10.4. – 30.10.2011 - VHS Speyer

vhs.speyer.de

10.4. – 30.10.2011 - VHS Speyer

Vorwort

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einigen Tagen habe ich mir mit dem Leiter der

Volkshochschule Speyer die statistischen Auswertungen

über die Nutzung von Volkshochschulen in Deutschland

angesehen. Diese Daten werden jährlich vom Deutschen

Institut für Erwachsenenbildung (DIE) – Leibniz-Zentrum

für Lebenslanges Lernen für die Wissenschaft und für die

Praxis ermittelt.

Ich war über die vielfältigen und interessanten Aussagen

der Erhebung überrascht. Wussten Sie, dass die Volkshochschulen

jährlich über 700.000 Veranstaltungen, davon über 570.000 Kurse durchführen?

Die Kurse werden bundesweit von 9,2 Millionen Teilnehmerinnen und

Teilnehmern besucht. Insgesamt leisten die Volkshochschulen über 15,4 Millionen

Unterrichtsstunden. Der Umsatz der Volkshochschulen beträgt über eine Milliarde

Euro (Quelle: http://www.die-bonn.de).

Die Volkshochschulen sind laut einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung die bekannteste

Einrichtung für Lebenslanges Lernen. Ihre Stärke liegt darin, dass sie ein

ganzheitliches Bildungsverständnis haben und dass sie in der Lage sind, kurzfristig

auf geänderte Bildungsbedarfe zu reagieren.

Bei der Volkshochschule Speyer ist aktuell eine steigende Nachfrage nach Sprachkursen

mit Zertifikationsabschluss, Kursen der Gesundheitsvorsorge und Kursen

im Bereich der Sozialen Kompetenz festzustellen. Insbesondere im Bereich der

Sozialen Kompetenz sind Kurse gefragt, die als Wochenendseminare durchgeführt

werden.

Insgesamt spiegelt sich bei der Volkhochschule Speyer eine ähnliche Struktur wieder,

wie sie nach den statistischen Erhebungen für die 940 Volkshochschulen im

Bundesgebiet festgestellt wurde. Folgende Abweichungen fallen jedoch auf:

1. der Anteil der über 35jährigen ist bei der Volkshochschule Speyer höher als

bei den Volkshochschulen im Bundesdurchschnitt,

2. die Volkshochschule Speyer wird zu einem höheren Anteil von Personen mit

Abitur besucht,

3. die Volkshochschule Speyer arbeitet im hohen Maß wirtschaftlich.

Für die hohe Wirtschaftlichkeit, aber auch für die Qualität der Kurse der Volkshochschule

Speyer spricht, dass die durchschnittliche Belegung der Kurse mit 12

Teilnehmenden deutlich über den Landesdurchschnitt mit 10,6 und dem Bundesdurchschnitt

mit 11,2 Teilnehmenden liegt.

Überzeugen Sie sich von der Qualität und der Vielseitigkeit des Kursprogramms

der Volkshochschule Speyer und nutzen Sie das Angebot für Ihre persönliche und

berufliche Weiterbildung.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre

Monika Kabs, Bürgermeisterin

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

1


2

Inhaltsverzeichnis

Ihre Anmeldemöglichkeiten:

1. Persönlich während

der Öffnungszeiten

2. Per Post mit der Anmeldekarte

an der hinteren Umschlagseite

3. Per Fax mit dem Vordruck

auf Seite 143

4. Online unter der E-Mail-Adresse:

info@vhs-speyer.de

oder im Internet unter:

www.vhs-speyer.de

Unsere Öffnungszeiten:

Mo - Mi 9-12.30 und 14-16 Uhr

Do 9-12.30 und 14-18 Uhr

Fr 9-12 Uhr

Eine Woche vor Semesterbeginn:

Montag bis Donnerstag 9-19 Uhr

Dozentenverzeichnis .......................................... 6

Vorträge ..................................................... 7

Fachbereich 1: Gesellschaft, Politik, Umwelt

Ewald Gaden ✆106-203 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .ab Seite 9

Geschichte, Zeitgeschichte ......................................10

Verbraucherfragen .............................................10

Soziologie. ...................................................11

Wirtschaft ....................................................13

Pädagogik. ...................................................13

Psychologie ..................................................15

Philosophie ..................................................17

Länderkunde, Geographie. ......................................18

Umwelt. .....................................................22

Bildungsberatung. .............................................23

Fachbereich 2: Kultur, Kunst, Studienreisen

Anke Mertens M .A . ✆106-204 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ab Seite 25

Bibliothekswesen. .............................................26

Literatur .....................................................27

Musikgeschichte. ..............................................28

Tanz, Musik. ..................................................28

Malen, Zeichnen ..............................................31

Plastisches Gestalten. ..........................................37

Werken, Basteln. ..............................................41

Textiles Gestalten. .............................................41

Stilkunde, Mode. ..............................................43

Ausstellungsbesuche ..........................................44

Studienreisen ................................................46

Fachbereich 3: Gesundheit

Christina Ullrich-Müller ✆106-205 . . . . . . . . . . . . . . . . . . ab Seite 53

Autogenes Training ............................................54

Meditation ...................................................54

Entspannung .................................................55

Yoga ........................................................55

Die fünf Tibeter® .............................................57

Tai Chi. ......................................................57

Qi Gong . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58

Shiatsu ......................................................58

Gymnastik ...................................................59

Fitness ......................................................60

Pilates .......................................................61

Rückentraining ................................................62

Nordic Walking. ...............................................63

Tanz und Bewegung ...........................................65

Gesundheitsvorträge ...........................................65

Poesie. ......................................................66

Heilmethoden ................................................66

Gesundheitspolitik .............................................68

Massage .....................................................68

Spezialitätenküche .............................................70

Internationale Küche ...........................................71

Degustation ..................................................72


Fachbereich 4: Sprachen

Anke Mertens M .A . ✆106-204 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ab Seite 73

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen ...........74

Englisch für Seniorinnen und Senioren ............................76

Englisch .....................................................77

Englische Extras ...............................................81

Französisch für Seniorinnen und Senioren .........................82

Französisch. ..................................................82

Italienisch ....................................................84

Japanisch ....................................................87

Neugriechisch ................................................87

Griechische Extras .............................................87

Polnisch .....................................................87

Portugiesisch .................................................88

Russisch .....................................................88

Schwedisch ..................................................89

Spanisch. ....................................................89

Spanische Extras ..............................................93

Türkisch. .....................................................93

Ungarisch ....................................................94

Deutsch .....................................................94

Integrationskurse ..............................................96

Orientierungskurse. ...........................................102

Deutschprüfungen. ...........................................103

Einbürgerungstests ...........................................104

Berufsbezogene Deutschförderung ..............................104

Deutsch als Zweitsprache ......................................105

Fachbereich 5: Arbeit und Beruf

Brigitte Karl ✆106-206 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .ab Seite 107

Bildungsprämie mit System ....................................108

Xpert Europäischer Computerpass ...............................109

Grundlagen der EDV ..........................................110

Office-Anwendungen. .........................................112

Internet. ....................................................112

Programmierung .............................................114

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung. ..........................114

EDV für Seniorinnen und Senioren ..............................117

Auftragsschulungen ...........................................117

Richtiges Benehmen und

Erscheinen im Beruf ..........................................118

Schreibtechnik ...............................................119

Rechnungswesen. ............................................120

Wirtschaft und Beruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

Kommunikation im Beruf ......................................125

Fachbereich 6: Sonderprogramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . ab Seite 129

1. Frauenbildung .............................................131

2. Weiterbildungsberatung .....................................133

3. Seniorenbildung ...........................................133

4. Junge Volkshochschule ......................................134

5. Schulabschlüsse ...........................................135

6. Weiterbildung für Behinderte .................................136

7. Auftragsschulungen .........................................137

8. Arbeitsgelegenheiten/Qualifikationen ..........................138

Die VHS Speyer ist… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .139

Leitbild der Volkshochschule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140

Teilnahmebedingungen, Satzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .141

Unterrichtsorte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142

Faxanmeldung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143

Inhaltsverzeichnis

Impressum:

Herausgeber:

Stadt Speyer, Volkshochschule

Bildungszentrum Villa Ecarius

Bahnhofstr. 54, 67346 Speyer

Design:

Beate Sitzenstuhl

www.designa-werbung.de

Fotos:

Detail-Fotos Villa Ecarius

Jürgen Baum, Speyer

Umschlagseite:

Druckmedien Speyer GmbH

Satz:

TKSV design, Römerberg

www.tksv.de

Druck:

Wirtz Druck & Verlag, Speyer

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

3


4

Die VHS Speyer ist . . .

• Beratungsstelle für die Bildungsprämie

(Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums

für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds

der Europäischen Union gefördert.)

Weitere Information u.a. Seite 23.

• berechtigt zur Annahme des QualiSchecks

des Landes Rheinland-Pfalz

www.qualischeck.rlp.de / Tel. 0800-5888432

Weitere Information u.a. Seite 23.

• vom BAMF anerkannte Bildungseinrichtung

für Integrationskurse

• anerkannte Prüfstelle für Einbürgerungstests

nach §10 Staatsangehörigkeitsgesetz

• telc anerkannte Prüfstelle für

Deutschprüfungen B1, B2 des Gemeinsamen

Europäischen Referenzrahmens (GER)

• Ansprechpartner für Sprachprüfungen in

Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch,

Russisch, Polnisch, Türkisch, Portugiesisch

gemäß den Niveaustufen des GER

• Prüfstelle für Europäischen ComputerPass,

Business Kurs- und Zertifikationssystem,

Business 8x8 Wirtschaftswissen

Business intro – Computerschreiben

• zertifiziert nach LQW – ein bundesweites

Qualitätstestat speziell für Bildungsein-

richtungen

Weitere Informationen: Tel.: 06232/106-200

oder im Internet unter www.vhs-speyer.de


Wir sind für Sie da...

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volkshochschule

Lisa Bügel

Anmeldung,

Finanzen

Tel.: 106-201

finanzen@vhs-speyer.de

Beate Kober

Anmeldung,

Sekretariat

Tel.: 106-200

info@vhs-speyer.de

Leitung: Pädagogische Mitarbeiterinnen:

Ewald Gaden

Dipl. Päd., Dipl. Psychologe

Dipl. Verwaltungswirt

FB Gesellschaft, Politik,

Umwelt, Pädagogik

Tel.: 106-203

gaden@vhs-speyer.de

Jürgen Lutz

Organisation,

EDV-Administration

Tel.: 106-208

lutz@vhs-speyer.de

Sonderprogramme: Hausverwaltung:

Wiltrud Grünnagel

Dipl. Verwaltungswirtin

Arbeitsgelegenheiten/

Organisation

Tel.: 106-212

gruennagel@vhs-speyer.de

Anke Mertens MA

Sprachwissenschaftlerin

Dipl. Geografin

FB Kultur, Gestalten

FB Sprachen, Integration

Tel.: 106-204

mertens@vhs-speyer.de

Simone König

Dipl. Sozialpädagogin

Erwachsenenbildung M.A.

Arbeitsgelegenheiten/

Qualifizierung

Tel.: 106-213

koenig@vhs-speyer.de

Christina Ullrich-Müller

Dipl. Soziologin

FB Gesundheit,

Frauenbildung

Tel.: 106-205

umue@vhs-speyer.de

Axel Kullmer

Hausverwalter

Handy: 0175-5810312

hausverwalter@vhs-speyer.de

Ute Müller

Integrationskurse,

Studienreisen

Tel.: 106-209

reisen@vhs-speyer.de

Brigitte Karl

Dipl. Sozialpädagogin

FB Arbeit und Beruf,

Seniorenbildung

Tel.: 106-206

karl@vhs-speyer.de

Siegfried Stephan

Hausverwalter

Handy: 0175-9623896

hausverwalter@vhs-speyer.de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Auskunft

5


6

Dozentinnen

Die Dozentinnen und Dozenten der Volkshochschule Speyer

Alphabetisches Verzeichnis

A | Ackermann, Brigitte | Albrecht, Stefan | Andermann, Dr. Kurt | Appel, Dr. Walter | Ashworth, Thomas C. | B | Bach, Dr.

Gerd | Balles, Peter René | Baum, Jürgen | Bayer, Yvonne | Beck, Wolfgang | Becker, Claudia | Behnke, Karin | Behrendt,

Ingeborg Angelina | Bender, Theo | Berger, Elke | Besser-Dieckmann, Sibilla | Betz, Christian | Beyer, Viola | Boßmann,

Werner | Bramante, Marica | Brast Albessard, Raphaëlle | Braun, Natalia | Bruno, Maria | Buch, Petra | Büchs, Ursula |

Burkhart M.A., Ulrich | C | Claes, Jo | Coels, Anna | Cremans, Michaela | Crüsemann, Dr. Nicola | D | Dahms, Matthias

| Damerau, Angelika | Degen, Barbara | Degreif, Werner | Dernst, Svetlana | Dib, Faten | Diebolt-Urbatzka, Brigitte |

Dirksen, Ivonne | Dollt, Bernd | Schips, Carsten | Drescher, Harald | E | Ehrli Nell, Gisela | Eilbrecht, Elmar | F | Feilen,

Birgit | Feucht, Sylvia | Folz, Jürgen | Frey, Dagmar | Funk, Antonina | G | Gangkofner, Heidi | Gauweiler, Rolf | Germann-

Nickel, Hella | Geyer, Maka | Gilcher, Beate | Gimmy, Judith | Godziek, Irene | Göhler, Roswitha | Görke, Lothar | Gräfin

von Sparr, Ulrike-Ebba | Graf, Dr. Klaus | Grube, Hinrich | Guettat, Sonja | H | Harder, Judith | Haßlinger M.A., Dirk |

Hattenhauer, Prof. Dr. Hans | Hauth, Mike | Hayes, Carolyn | Heeg, Laura | Heimann, Simone | Herget M.A., Melanie

| Herrmann, Ludmilla | Herzer, Susanne | Heß, M.A., Judith | Hirschfeld, Heiko | Hoffmann, Baldur | I | Infante Grau,

Beatriz | J | Johann, Christer | Jung, Klaus | K | Karakolcu, Meral | Karn, Dr. Georg Peter | Kastl-Breitner, Corinna | Kauf-

mann M.A., Sabine | Keddigkeit, Jürgen | Keller, Stefanie | Kelm, Andreas | Kiefer, Renate | Kiefer-Haußmann, Claudia |

Kirsch, Hans | Klinkmüller, Reinhard | Klippel, Silvia | Kloos, Monika | Klug, Norbert | Koch, Marita | Körber, Daniela und

Dr. Rainer | Körber, Dr. Rainer | Konrad, Nakine | Kretz, Walter | Kubath-Faust, Carmen | Kühn, Wilfried | Kuhn, Yvonne

| Kunz, Petra | L | Lassak, Malgorzata | Lehr, Heidrun | Leitmeyer M.A., Maria | Liesegang, Diana | Lindacher, Jane |

Lorenz, Siegfried | Luksch, Gabriele | M | Maihoefer, Magdalena | Mayr M.A., Christoph | Meisen, Wolfgang | Mertens

M.A., Anke | Meyerhöfer, Waltraud | Mönig, Hedi | Moser, Tomoko | Mütsch, Yvonne | N | Nauel, Irene | Nekoui, Mitra

Yasmin | Neufeld, Beate | Nietzschmann, Patrizia | O | Ojeda de Weinstein, Verónica | P | Pätzel, Sabine | Palm, Jürgen

| Persohn, Peter | Pfenninger, Angela | Pohsner, Dr. Anja | Polloni-Senn, Dr. Yara | Pomplun-Macdonald, Anke | Priebe-

Zehe, Vera | R | Rajsp, Gerd | Ravion-Kraus, Corinne | Reich, Margit | Reusch, Marcia | Richert, Franziska | Ritter, Hans-

Joachim | Rivas-López, Marta | Rössler-Ghoualmia, Monika | Rosen, Dagmar | Roßhirt, Joachim | Rummel, Dr. Walter |

S | Sattler, Brigitta | Schaaf, Jürgen | Schlachter, Petra | Schlechter, Dr. Armin | Schmitt, Anton | Scholl, Kerstin | Schuster,

Christa | Schwander, Dorothea | Scognamillo, Gian-Domenico | Seemann, Marita | Seiter, Joachim | Sengersdorf, Karina

| Senghaus, Sonja Viola | Sessler, Margot | Sorochan, Valeriya | Stadlthanner, Benita | Stamm, Christine | Steber M.A.,

Ivanka | Steinberg, Prof. Dr. Reinhard | Steinecke, Gaby | Stengel, Andrea | Stephan, Michael | Straßburg, Harald | T |

Tonon-Kretzer, Cristina | Tregel, Friedhelm | U | Umlauf, Werner | V | Valls Cambra, Victor Manuel | Varela-Fuhr M.A.,

Maria Cristina | Viterale M.A., Annica | W | Wantur, Dr. Helmuth | Weber, Petra | Welte, Christina | Wieland, Diana |

Windecker, Uta | Wolff, Richard | Z | Zacher, Christiane | Zeeb, Yvonne |

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


➔ Semester-Eröffnungsvortrag:

900 Jahre Speyerer Freiheitsbrief

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.

Im Jahr 1111 wurden den Einwohnern von Speyer durch Kaiser Heinrich V. anlässlich der Beisetzung seines vom Bann

befreiten Vaters wichtige Freiheitsrechte verliehen.

Diese Privilegien schufen die Voraussetzungen dafür, dass sich eine freie Einwohnerschaft mit einheitlichen Rechtsstatus

und Garantie für erworbenes Eigentum ausbilden konnte.

Mit diesen Freiheitsrechten begann für Speyer die Entwicklung zur freien Reichsstadt. Die Stadt vergrößerte sich unter

der Herrschaft der Salier um das Zehnfache.

Referentin: Prof. Dr. Hans Hattenhauer (Speyer)

Begrüßung: Monika Kabs, Bürgermeisterin

Termin: Montag, 07. Februar 2011, 20.00 Uhr

Ort: Bildungszentrum Villa Ecarius, Vortragssaal

Vorträge im 1 . Semester 2011

Datum Thema des Vortrags Referent/in Gebühr Seite

FEBRUAR 2011

Fr . 04 .02 . Myanmar Michael Stephan € 5,00 18

Menschen, Tempel und Pagoden

Mo . 07 .02 . SEMESTERERÖFFNUNGSVORTRAG Prof. Dr. frei 10

900 Jahre Speyerer Freiheitsbrief Hans Hattenhauer

Mi . 09 .02 . Altersvorsorge macht Schule Heiko Hirschfeld frei 10

Do . 10 .02 . Uno su due Freundeskreis Ravenna frei 20

Film von Eugenio Cappuccio, 2006

Mi . 16 .02 . La tete en friche / Das Labyrinth der Wörter Bibliothèque française frei 21

Film von Jean Becker, 2010

Mo . 21 .02 . Die pfälzische Gestapo - von der klassischen Hans Kirsch frei 10

politischen Polizei zur Weltanschauungsexekutive

Mo . 21 .02 . Berge überm Vinschgau - Wandern und Klaus Jung € 5,00 18

Bergsteigen in den Ötztaler- und Ortleralpen

Di . 22 .02 . Des Mahlers Wunderhorn - Dr. Anja Pohsner € 5,00 28

Symphonien der Superlative

Gustav Mahler zum 100. Todestag

Mi . 23 .02 . Langes Leben aus dem Supermarkt Margot Sessler € 5,00 66

Do . 24 .02 . Speyer aktiv beim Klimaschutz Hans-Joachim Ritter frei 22

Fr . 25 .02 . Bali Insel der Götter, Geister und Dämonen Walter Kretz € 5,00 19

MÄRZ 2011

Do . 03 .03 . Das Leben im Mittelalter

Die Rolle des Handwerks und der Heilkunst

Diana Liesegang € 5,00 46

Mi . 09 .03 . Die Frau im Märchen

Vortrag für Frauen

Brigitta Sattler € 3,00 28


Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

7


8

Vorträge im 1 . Semester 2011

Datum Thema des Vortrags Referent/in Gebühr Seite

Do . 10 .03 . Una moglie bellissima Freundeskreis Ravenna frei 20

Film von Leonardo Pieraccioni, 2007

Mo . 14 .03 . Quellen zur Heraldik am Oberrhein im Dr. Kurt Andermann frei 10

Generallandesarchiv Karlsruhe

Mi . 16 .03 . Tanguy / der Nesthocker Bibliothèque française frei 21

Film von Etienne Chatiliez, 2001

Do . 17 .03 . Reizmagen, Reizdarm, Refluxkrankheiten Dr. Gerd Bach € 5,00 65

Fr . 18 .03 . Krank durch Übersäuerung Harald Straßburg € 5,00 65

Di . 22 .03 . Nachhaltig Shoppen Farb- und Typberatung für Frauen Hedi Mönig € 5,00 43

Mi . 23 .03 . "Dreiste Geschäfte" - Seniorenberatung vor Ort Sonja Guettat frei 10

Fr . 25 .03 . Woche der seelischen Gesundheit: A. Coels / P. Schlachter frei 12

Die Heilkraft des Malens Pfalzinstitut

Ausstellung aus der Mal- und Kunsttherapie

Fr . 25 .03 . Schmerzen - oder die Einheit von Psyche u . Soma Prof. Dr. R. Steinberg frei 12

Mo . 28 .03 . Einflüsse der französischen Herrschaft Dr. Walter Rummel frei 10

(1798-1815) im heutigen Rheinland-Pfalz

Do . 31 .03 . Pfusch am Bau - Prüfung beim Bau, Kauf Reinhard Klinkmüller frei 22

und Sanierung von privatem Wohneigentum

APRIL 2011

Mo . 04 .04 . Nachhaltigkeit in Ihrem Zuhause Ingeborg A. Behrendt € 5,00 43

Mi . 06 .04 . Das Süße im Leben Margot Sessler € 5,00 66

Mi . 06 .04 . Bioenergie: Energie der Zukunft? Elmar Eilbrecht frei 22

Auf den Teller oder in den Tank?

Fr . 08 .04 . Zur Zeit der Lotusblüte im Land des Lächelns: Walter Kretz € 5,00 19

Thailand

Mo . 11 .04 . Deutsch aus Liebe- Aşk için Almanca VHS Speyer frei 101

Film von Barbara Trottnow, 2010

Do . 14 .04 . Caos calmo Freundeskreis Ravenna frei 20

Film von Antonello Grimaldi, 2008

MAI 2011

Do . 05 .05 . La luna di carta Freundeskreis Ravenna frei 20

Film von Alberto Sironi, 2008

Mi . 11 .05 . Von prunkvollen Schätzen Laura Heeg € 5,00 45

und prächtigen Kathedralen

Mi . 18 .05 . Le herisson / Die Eleganz der Madame Michel Bibliothèque française frei 21

Film von Mona Achache, 2009

JUNI 2011

Mi . 15 .06 . Des Kaisers letzte Kleider Melanie Herget M.A. € 5,00 45

AUGUST 2011

Mi . 10 .08 . Das Mittelalter ist ein Gefühl Laura Heeg € 5,00 45

Wie Historiker und Kunsthistoriker die Salier verstehen Simone Heimann

Mi . 24 .08 . Heinrich V - geliebter Sohn Simone Heimann € 5,00 46

und Fahnenträger des Antichrist?



Fachbereich 1

Gesellschaft, Politik, Umwelt

Ob Sie sich nun über „Dreiste Geschäfte“, den „Speyerer Freiheitsbrief“ oder

über „Die Kunst, gesund zu sein“ informieren wollen, im Fachbereich 1 Gesellschaft,

Politik, Umwelt haben Sie vielfältige Möglichkeiten, sich weiterzubilden.

Zum Standardprogramm des Fachbereichs gehören traditionell die Geschichtsvorträge,

die in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein durchgeführt

werden. Einen festen Platz haben auch die Kurse im Bereich Lerntechniken,

Rhetorik und Kommunikation.

Mit großem Erfolg wurde im vergangenen Semester im Bereich Pädagogik ein

Spieleseminar durchgeführt. Dieses Seminar wird in diesem Semester erneut

angeboten, ebenso auch das Seminar zur eigenen Gartengestaltung.

Ergänzt wird das Seminar zur eigenen Gartengestaltung um ein Seminar zur

Gestaltung von Garten(t)räumen für Kinder.

„Der Witz bei der Sache – Lachend in die Philosophie“ mit diesem Titel startet

im vergangenen Semester eine neue Veranstaltungsreihe als Einführung in die

Philosophie. Nach dem großen Erfolg wird diese Veranstaltungsreihe nunmehr

im kommenden Semester mit einem Tagesseminar „Der Sinn des Lebens“ sowie

zwei mehrwöchigen Seminaren zu den „Großen Werken der Philosophie“

fortgesetzt.

Fortgesetzt werden die landeskundlichen Filme im italienischen und französischen

Original. In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Ravenna und der

Bibliothèque francaise werden 7-8 Filme in jedem Semester im Vortragssaal

der Villa Ecarius gezeigt.

Mein Tipp:

Nie wieder sprachlos! - Schlagfertigkeit kann man lernen Kurs 10604

„Dreiste Geschäfte“ Seniorenberatung vor Ort Kurs 11600

Ewald Gaden

Fachbereichsleiter

VHS-Leitung

Geschichte, Zeitgeschichte ................ 10

Verbraucherfragen ................................ 10

Soziologie ................................................ 11

Wirtschaft ................................................. 13

Pädagogik ................................................ 13

Psychologie ............................................. 15

Philosophie ............................................. 17

Länderkunde, Geographie ................. 18

Umwelt ..................................................... 22

Bildungsberatung .................................. 23

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

9


10

GESCHICHTE

GESCHICHTE, ZEITGESCHICHTE

SEMESTERERÖFFNUNGSVORTRAG

■ 900 Jahre Speyerer Freiheitsbrief

Prof. Dr. Hans Hattenhauer (Speyer) Vortrag 10100

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein

der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.

Im Jahre 2011 feiert die Stadt Speyer gleich drei Jubiläen

von außerordentlicher Bedeutung.

In diesem Vortrag geht es um die Speyerer Freiheitsrechte,

die den Bürgern von Kaiser Heinrich V. anlässlich der

Beisetzung seines Vaters verliehen wurde. Mit diesen

Privilegien begann für Speyer die Entwicklung zur freien

Reichsstadt.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mo . 07 .02 .2011, 20 .00 Uhr

■ Die pfälzische Gestapo - von der

klassischen politischen Polizei zur

Weltanschauungsexekutive

Hans Kirsch (Selchenbach) Vortrag 10101

Vortrag (mit Beamer) in Zusammenarbeit mit dem Historischen

Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mo . 21 .02 .2011, 20 .00 Uhr

■ Quellen zur Heraldik am Oberrhein

im Generallandesarchiv Karlsruhe

Dr. Kurt Andermann (Stutensee/Karlsruhe)

Vortrag 10102

Vortrag (mit Beamer) in Zusammenarbeit mit dem Historischen

Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mo . 14 .03 .2011, 20 .00 Uhr

■ Einflüsse der französischen

Herrschaft (1798-1815) auf die Gebiete

des heutigen Rheinland-Pfalz

Dr. Walter Rummel (Speyer) Vortrag 10103

Vortrag (mit Beamer) in Zusammenarbeit mit dem Historischen

Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mo . 28 .03 .2011, 20 .00 Uhr

VERBRAUCHERFRAGEN

■ "Dreiste Geschäfte" -

Seniorenberatung vor Ort

Sonja Guettat, Verbraucherzentrale

Rheinland-Pfalz e.V. Vortrag 11600

Ob bei Kaffeefahrten, mit Gewinnversprechen oder unerwünschten

Telefonanrufen: Dreiste Geschäftemacher

schieben älteren Menschen immer wieder Verträge und

Abos mit hohen Kosten unter. Um dies zu verhindern,

startet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz u.a. in

Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen das Projekt

"Seniorenberatung vor Ort", das Ratsuchende durch gezielte

Informationen und Beratungen unterstützt.

Das Veranstaltungsangebot besteht aus zwei Teilen:

einen Vortrag am Donnerstag, den 23. März 2011 und

die Gelegenheit zu einer persönlichen Beratung am

Donnerstag, den 31. März 2011 in der Volkshochschule.

Bereits nach dem ca. einstündigen Vortrag besteht die

Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und Fragen an

die Referentin zu stellen.

Weiterhin kann im Anschluss an dem Vortrag ein Termin

für eine persönliche Beratung in den Räumen der

Volkshochschule für Donnerstag, den 31. März 2011

vereinbart werden. Die Verbraucherzentrale hilft, auf

vermeintlich abgeschlossene Verträge zu reagieren und

gegen unberechtigte Forderungen vorzugehen.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 23 .03 .2011, 16 .00 Uhr

■ Altersvorsorge macht Schule

Heiko Hirschfeld Vortrag 11601

In Kooperation mit der Deutschen Rentenversicherung

Rheinland-Pfalz.

Für alle, die sich einen ersten Überblick in Sachen Altersvorsorge

verschaffen möchten. Der 90-minütige Vortrag

erklärt verständlich Zusammenhänge der Altersvorsorge.

Sie entscheiden anschließend, ob Sie Ihr Wissen rund

um das Thema Altersvorsorge mit dem Besuch des Intensivkurses

vertiefen möchten.

Den Kurs hält ein Berater der Deutschen Rentenversicherung

– kompetent, verständlich und unabhängig.

„Altersvorsorge macht Schule“ ist eine Initiative der Bundesregierung,

der Deutschen Rentenversicherung, des

Deutschen Volkshochschul-Verbandes, des Bundesverbandes

der Verbraucherzentralen und der Sozialpartner.

Mehr Informationen unter www.altersvorsorge-machtschule.de.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 09 .02 .2011, 19 .00 Uhr

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


VERBRAUCHERFRAGEN SOZIOLOGIE

■ Altersvorsorge macht Schule

Heiko Hirschfeld Kurs 11602

In Kooperation mit der Deutschen Rentenversicherung

Rheinland-Pfalz.

Dieser Kurs macht Sie zum Experten in Sachen Altersvorsorge.

Lernen Sie, Ihre finanzielle Situation im Alter

richtig einzuschätzen. Informieren Sie sich umfassend

über zusätzliche Vorsorgemöglichkeiten wie die Riester-

Rente. Lassen Sie sich aufzeigen, wie Sie dank staatlicher

Förderung bereits mit kleineren Beträgen sinnvoll vorsorgen

können.

Weitere Informationen siehe Kursbeschreibung 11601

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 18 .00-20 .30 Uhr

Beginn Mi . 16 .03 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 15,00

(einschließlich Informationsmaterial)

SOZIOLOGIE

■ „Die Kunst, gesund zu sein“

11 . WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT

vom 15 . - 25 . März 2011

Seit 1990 wird mit großem Erfolg im vorderpfälzischen

Raum die "Woche der seelischen Gesundheit"

durchgeführt. Die Veranstaltungsreihe befasst sich

mit Themen des seelischen Wohlbefindens und der

seelischen Krankheiten. In diesem Jahr lautet das

Rahmenthema „Die Kunst, gesund zu sein“.

Die Veranstaltungsreihe findet statt in Kooperation mit

der VHS Rhein-Pfalz-Kreis, der VHS Stadt Ludwigshafen,

VHS Frankenthal e.V., den Psychiatriekoordinierungsstellen

der Region, dem Sozialpsychiatrischen

Dienst des Gesundheitsamtes, dem Pfalzklinikum

für Psychiatrie und Neurologie, dem Krankenhaus

"Zum Guten Hirten" Ludwigshafen, der Stadtklinik

Frankenthal, dem Wichern-Institut, Ludwigshafen, St.

Johannes, Sozialpsychiatrische Nachsorge und dem

Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation

psychisch Kranker e.V., Frankenthal.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei

. Beginn jeweils 18 .00 Uhr

Nähere Informationen zu den Einzelveranstaltungen

erhalten Sie ab Mitte Februar 2011 durch Infobroschüren,

die an zentralen Stellen auslegt werden sowie

durch Plakate und aus der Presse. Das Programm

finden Sie auch im Internet unter www.woche-derseelischen-gesundheit.de.

11 . Woche der seelischen Gesundheit

Eröffnung in Ludwigshafen, 15 .03 .2011, 18 Uhr

Bürgermeister-Reichert-Haus, Bismarckstaße 44-48

■ Theaterstück "Get up-stand up -

das Leben ist ein Aufstand"

Projekt der drogenfreien Wohngemeinschaft der städtischen

Drogenhilfe Ludwigshafen

■ Vortrag Resilienz - wie Menschen an

Herausforderungen lernen

Referent Dr. Henrik Jungaberle; Institut für Medizinische

Psychologie im Zentrum für Psychosoziale Medizin des

Universitätsklinikums Heidelberg

2 . Veranstaltungstermin: 17 . März 2011, 18 Uhr

Schifferstadt, Haus der Vereine, Rehbachstraße 1

■ „Keine ruhige Minute“ -

Vom Stress zu mehr Lebensqualität

Referent: Wolfgang Böhler, Rektor a.D, Trainer und

Coach

3 . Veranstaltungstermin: 23 . März 2011, 18 Uhr

Frankenthal, Hironymus-Hofer-Haus, Foltzring 18

■ Die Kunst, gesund zu sein …

und was wir dafür tun können

Theoretische Einführung mit praktischen Übungen

Referenten: Dr. Friedrich Straub, ltd. Arzt der psychiatrischen

Abteilung der Stadtklinik

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

11


12

SOZIOLOGIE

Woche der seelischen Gesundheit

Abschlussveranstaltung in Speyer

Bildungszentrum Villa Ecarius, Bahnhofstraße 54

Freitag, 25. März 2011, 18.00 Uhr

■ Die Heilkraft des Malens

Ausstellung von „Kunstwerken“

aus der Mal- und Kunsttherapie des Pfalzinstituts – Klinik

für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und

Psychotherapie, Klingenmünster

Bei der Maltherapie geht es nicht vorrangig um das Malen

„schöner“ vorzeigbarer Bilder, (obwohl viele Bilder

sehr ansprechend sind) sondern darum, mit Farben zum

Ausdruck zu bringen, was in dem Menschen ist – Malen

seelischer Bilder.

In der Maltherapie wird das gemalte Bild als symbolischer

Ausdruck der Seele verstanden. Es zeigen sich in den

Bildern Problemfelder und zugleich Handlungsmöglichkeiten.

Malen kann dazu dienen sich mit Verlusterlebnissen,

beruflichem oder schulischem Stress sowie seelischen

Traumata auseinanderzusetzen. Malen kann einen Beitrag

zur Linderung und Heilung von psychischen und

körperlichen Beschwerden und Erkrankungen leisten.

Die Therapeutinnen Anna Coels (Kunsttherapeutin) und

Petra Schlachter (Maltherapeutin) sowie einige „Künstlerinnen

und Künstler“ sind während der Ausstellungseröffnung

anwesend.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung hält

Prof . Dr . Reinhard Steinberg, Ärztlicher Direktor

Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie

einen Vortrag zum nachfolgenden Thema:

■ Schmerzen - oder die Einheit

von Psyche und Soma

Körperliche und seelische Schmerzen sind jedem geläufig.

Dass seelischer Schmerz und Kummer sich auch in

Körperschmerzen ausdrücken kann, ist ebenfalls nicht

nur Fachwissen. Dass aber seelischer Kummer, seelischer

Schmerz, psychisch-seelische Verletzungen die Bereitschaft

unseres Nervensystems erhöht, Depressionen zu

bahnen, ist in psychphysiologischen Untersuchungen

mittlerweile gut nachweisbar. Unser Wissen über die

Leib-Seele-Einheit im Guten wie im kranken Sinn, zum

Beispiel in der Ausprägung von Depressionen, hat sich

vertieft. Die Voraussetzungen für geeignete therapeutische

Zugänge nach einem ganzheitlichen Körper-Seele-

Modell haben sich damit verbessert.


WIRTSCHAFT

■ Baufinanzierung

- Durchblick im Finanzdschungel

Harald Drescher, Dipl.-Bankbetriebswirt Kurs 10400

Das Seminar richtet sich an alle Haus- und Wohnungsinteressenten,

die sich einen grundsätzlichen Überblick

über die vielfältigen Finanzierungsarten und -angebote

am Markt verschaffen wollen.

Interessant für Umbau, Umschuldung, Neu- und Gebrauchtkauf.

Folgende Themen werden u . a . angesprochen:

- Ermittlung der Gesamtkosten, incl. Kaufneben- und

Finanzierungskosten

- Gegenüberstellung meiner Einnahmen und Ausgaben

- Bank-, Versicherungs- und Bausparfinanzierung

- Sondertilgungen

- Vergleichbarkeit der Angebote

- Möglichkeiten der Umschuldung

- Verhandlungsstrategie gegenüber der Bank

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Termin Sa . 19 .03 .2011, 9 .00-13 .00 Uhr

Gebühr € 12,50

PÄDAGOGIK

■ "Lernen lernen" - mit Erfolg

Strategien, Methoden, Werkzeuge

Friedhelm Tregel Kurs 10600

Mehr denn je ist die Fähigkeit zum selbstständigen

Lernen „der Schlüssel“ für Erfolg in Schule, Studium,

Weiterbildung und Beruf. Sie trägt deshalb entscheidend

zu einem gelingenden Leben bei.

Erfolgreiche Lerner unterscheiden sich oft durch ihre

Strategie, Methode und Einstellung von weniger erfolgreichen

Lernern.

Ziele:

Die Methodenkompetenz zu erweitern. Die eigenen

Lerngewohnheiten überdenken und bei Bedarf Methoden,

Strategien und Einstellungen wählen, die erfolgreiches

Lernen ermöglichen.

Inhalt:

In anschaulicher Form werden u.a. folgende Themen

behandelt:

- Grundlagen der Lernbiologie und Lernpsychologie

- Lesetechniken

Weiterbildungsberatung in der VHS

Die VHS Speyer gehört zu den 25 vom Bundesbildungsministerium

anerkannten Beratungsstellen für

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz. Als anerkannte Beratungsstelle

bieten wir Ihnen eine kostenlose Weiterbildungsberatung

an. Wir unterstützen Sie bei Ihrer

Suche nach beruflichen, allgemeinen oder persönlichen

Bildungsangeboten.

Im Beratungsgespräch informieren wir Sie u.a. über

die Bildungsprämie – ein Förderinstrument der

Bundesregierung zur Finanzierung der beruflichen

Weiterbildung.

Der Prämiengutschein

Einen Prämiengutschein erhalten Sie, wenn Sie berufstätig

sind und Ihr zu versteuerndes Jahres-Einkommen

26.500 € (bei gemeinsamer Veranlagung 51.200 €)

nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein reduzieren

sich die Kosten für die im Beratungsgespräch

vereinbarte Bildungsmaßnahme um 50%, maximal

500 Euro. Den Prämiengutschein können Sie einmal

jährlich bei uns im Rahmen eines Beratungsgesprächs

beantragen. Wichtig: der Prämiengutschein muss vor

der Anmeldung zum Kurs ausgestellt worden sein.

Wenn Sie an einem Beratungsgespräch bzw. der

Ausstellung eines Prämiengutscheins interessiert sind,

vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit uns:

Anke Mertens Brigitte Karl

Sprachen, Integration Berufliche Bildung, EDV

Kunst und Kultur Wiedereinstieg i. d. Beruf

Tel. 106-204 Tel. 106-206

C. Ullrich-Müller Simone König

Gesundheit, Frauenbildung Berufswegplanung

Wiedereinstieg in den Beruf Laufbahnberatung

Tel. 106-205 Tel. 106-213

Weitere Informationen unter www.bildungsprämie.de

Hier finden Sie auch Informationen in arabischer,

russischer und türkischer Sprache..

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

13


14

PÄDAGOGIK

- Lerntexte vereinfachen

- Mapping-Methoden und deren Anwendungsmöglichkeiten

- Methoden zum Einprägen von Lernstoff

- Vom lernen „müssen“ zum lernen „wollen“. Stichworte:

Motivation, Ziele, Erfolg, Verantwortung, Selbsthilfe statt

Nachhilfe

- Wissen systematisch erwerben und für sich persönlich

nutzbar machen

- Lernorganisation. Stichworte: Lernplatz gestalten, Lernrhythmus,

„Papierkram“, … (optional)

- Gedankenaustausch zu Schul-, Berufs-, Studium- und

Weiterbildungswahl (optional)

Methoden:

Vortrag, Erfahrungsaustausch, Präsentation, Textbearbeitung,

Lernversuche

Das Seminar, welches seit Jahren von den Teilnehmenden

gut bis sehr gut beurteilt wurde, ist geeignet für Schüler

ab Klasse 10, Studierende (Präsenz- und Fernstudium),

Teilnehmende an Umschulungs- oder Weiterbildungsmaßnahmen

(z.B. Kurse an der Volkshochschule, Industrie-

und Handelskammer, Handwerkskammer), Eltern,

die ihre Kinder unterstützen möchten, Teilnehmende, die

sich im Selbststudium ein Wissensgebiet systematisch

erschließen möchten

Bitte bringen Sie Schreibpapier DIN A4-kariert, Textmarker,

Farbstifte mit.

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Termin Sa . 19 .03 .2011, 9 .00-17 .00 Uhr

(mit Pausen)

Gebühr € 25,00

■ Das merk ich mir!

Merktechniken für jedermann

Harald Drescher, Gedächtnistrainer

(Bundesverband Gedächtnistraining e.V.) Kurs 10602

Müßiggang und Faulenzen macht unser Gehirn träge.

Schnelles und sicheres Abspeichern von Informationen

ist in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Ruhestand für

jeden Trumpf. Doch wie kann man sich problemlos Namen

merken, kleine Rechenaufgaben ohne Taschenrechner

lösen oder den Einkaufzettel getrost beiseite legen?

Wie funktioniert unser Gehirn? Sie erhalten „spielend“

Tipps zur Steigerung der eigenen Merkfähigkeit sowie zur

regelmäßigen täglichen Anwendung.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Termin Di . 05 .04 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 8,00

■ Nie wieder sprachlos!

- Schlagfertigkeit kann man lernen -

Theo Bender, Dipl. Sozialpädagoge Kurs 10604

Wie oft ist es uns schon passiert, dass uns die passende

Entgegnung auf eine überraschende Frage, einen Angriff

oder eine Provokation zu spät eingefallen ist. Unser Gehirn

blockiert, die Souveränität ist dahin.

Dabei gibt es Menschen, die einfach immer die richtige

Antwort parat haben.

Jene, die nicht von Natur aus mit dieser Gabe gesegnet

sind, haben jedoch die Möglichkeit, sich Schlagfertigkeit

anzueignen. In diesem Seminar werden die Teilnehmer/

innen lernen, wie man Situationen im Familien- oder

Freundeskreis, im beruflichen Alltag oder in der Öffentlichkeit

mit einen brillanten Konter zu seinen Gunsten

entscheidet.

Themen u .a .:

Regeln der Kommunikation und Gesprächsführung, situative

und präventive Schlagfertigkeit, paradoxe Höflichkeitstaktik,

richtige Reaktion bei Blackouts.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Sa . 19 .02 .2011,

9 .30-18 .00 Uhr (mit Pausen)

Gebühr € 21,00 (+ € 7,00 für Handbuch)

■ Komm´ spiel einfach mit

Brettspiele und mehr

Integratives

Seminar

Uta Windecker, Dipl. Sozialpädagogin,

Spielpädagogin und Heidi Gangkofner Kurs 10605

„Spielen ist Erholung“ sagt schon Aristoteles. Aber nicht

nur das. Spielen ist mehr: Spielen ist auch Experimentieren

mit dem Zufall (Novalis). Spielen ist eine entspannende,

geistige und vor allem soziale Tätigkeit, es ist ein

Urbedürfnis des Menschen, zu spielen.

Wenn auch Sie mal wieder Lust zum Spielen haben oder

Ihnen für Ihre Spiele bisher die Mitspieler/innen fehlten,

dann kommen Sie und spielen einfach mit. Wir werden

Neuheiten ausprobieren, das Spiel des Jahres unter die

Lupe nehmen, Ihre mitgebrachten Lieblingsspiele geniessen

und auch alte Klassiker hervorkramen.

Ohne langes Regelstudium können wir sofort losspielen.

Von Anno Domini, Buxtehude, Bohnanza, Elfer raus, über

Thurn und Taxis, Das verrückte Labyrinth, Siedler von

Catan Tobago, Jenseits von Teben, Agricola, das kooperative

Pandemie oder den Spielen für die grosse Runde

wie Outburst, Tabu, Blackstories und Activity bis zu den

Werwölfen vom Düsterwald. Vom einfachen Kartenspiel

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200

Leben

Speyer


PÄDAGOGIK

bis zum komplexen Brett- und Gesellschaftsspiel ist alles

möglich. Vielleicht entdecken Sie dabei auch ein neues

Lieblingsspiel.

Dieser Kurs ist auch im Bildungs- und Freizeitprogramm

der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt e.V. aufgenommen.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 19 .30-21 .45 Uhr

Beginn Do . 12 .05 .2011

Dauer 3 Abende (14tägig)

Gebühr € 18,00

PSYCHOLOGIE

■ Small-Talk -

Gekonnt Kontakte knüpfen

Christer Johann, Dipl. Psych. Kurs 10700

Kennen Sie das Gefühl: Sie kommen auf eine Party,

begegnen einem Bekannten oder einer interessanten

Person und Sie wissen einfach nicht, wie Sie möglichst

elegant ein Gespräch einleiten sollen?

Oder Sie haben ein geschäftliches Meeting in dem brisante

Themen besprochen werden sollen, aber Ihnen

fällt es schwer das Eis zu brechen, um eine geeignete

Gesprächsatmosphäre zu schaffen.

Hierbei kann Ihnen die Small-Talk-Technik behilflich sein.

Small-Talk erleichtert den Kontakt zu Fremden, unterstützt

Gespräche zwischen Bekannten und ist der ideale positive

Einstieg bei ernsten Gesprächen.

Seminarinhalte:

- Gesprächseinstiege erleichtern

- Ablauf des Small-Talks

- Hemmungen abbauen

- sicheres und souveränes Auftreten

- Kontaktstarke Einstiegsfragen

- die idealen Small-Talk-Themen

- die Small-Talk-Tabus

- Komplimente richtig eingesetzt

- Small-Talk im Beruf und Alltag

- Übungen zur Stärkung der Selbstsicherheit

- Blickkontakt und Körpersprache

- Small-Talk Praxis-Training

Bitte bringen Sie Unterlagen mit, um sich Notizen machen

zu können.

PSYCHOLOGIE

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termine Sa . 12 .03 .2011, 9 .30-16 .30 Uhr

(mit Pausen)

So . 13 .03 .2011, 9 .30-14 .30 Uhr

(mit Pausen)

Gebühr € 40,00

■ Die Kraft der Gedanken

Thomas C. Ashworth Kurs 10701

Positives wie Glück, Freude, Erfolg, Liebe, etc…., genauso

wie Negatives, aber vor allem auch unsere Gesundheit,

im Grunde genommen alles, was uns widerfährt und

wie es uns geht, ist hauptsächlich das Ergebnis unserer

Denkweise. Mittels einfacher Beispiele neuester Forschungsergebnisse

aus Psychologie, Hirnforschung und

Medizin wird aufgezeigt, wie Gedanken (bewusst und

unbewusst) unser Leben bestimmen. Mit bewährten,

praktischen Übungen (aus Kommunikationswissenschaft

und Coaching) wird die praktische Umsetzung einer

positiven Einstellung und Gedanken für ein gesundes,

erfolgreiches und zufriedenes Leben spielerisch erlernt.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termine Sa . 19 .03 .2011, 10 .00-16 .00 Uhr

(mit Pausen)

So . 20 .03 .2011, 10 .00-14 .30 Uhr

(mit Pausen)

Gebühr € 23,00

■ Kommunikation im Prozess

Daniela und Dr. Rainer Körber Kurs 10702

Worum geht es mir, wenn ich mit jemand rede? Welche

Ziele verfolge ich in meinem Gespräch? Wie nehme ich

mein Gegenüber wahr?

Die Methode der „Gewaltfreien Kommunikation“ von

Rosenberg reflektiert diese und ähnliche Fragen. Sie gibt

Anregungen, wie wir unsere eigenen Anliegen verständlich

machen können, ohne dabei das Gegenüber aus

den Augen zu verlieren. Dadurch können Konflikte entschärft,

Beziehungen belebt und gestärkt werden.

Auf der Basis des Vier-Schritte-Modells (Wahrnehmung,

Gefühl, Bedürfnis und Bitte) lernen wir unsere Kommunikation

zu überdenken und mit gegenseitiger Wertschätzung

neu zu gestalten.

Rosenbergs „lebensbereichernde Sprache“ regt dabei

an, uns in Partnerschaft, Beruf oder unter Freunden klar

und respektvoll auszudrücken. Dadurch werden Prozesse

angeregt, die zu größerer Kommunikationsfähigkeit und

verbesserter Kommunikation führen und helfen unsere

Lebensqualität zu intensivieren.

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

15


16

PSYCHOLOGIE

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Termine Sa . 19 .02 .2011, 14 .00-18 .00 Uhr

Di . 22 .02 .2011, 19 .30-21 .30 Uhr

Sa . 02 .04 .2011, 14 .00-18 .00 Uhr

Di . 05 .04 .2011, 19 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 32,80

■ Flirten -

Mit Charme und Esprit zum Erfolg

Christer Johann, Dipl. Psych. Kurs 10703

Flirten dient neben dem Kennen lernen potentieller

Partner/innen auch der Kommunikation mit den Mitmenschen

und spiegelt eine innere Einstellung wieder.

Wer gut flirtet, wird als angenehme/r, sympathischer und

interessanter Gesprächspartner/in erachtet.

In diesem Seminar lernen Sie zu flirten, ohne Grenzen zu

verletzen oder zu viel zu versprechen.

Ziele des Seminars sollen sein, den Spaß am Flirten und

den persönlichen Erfolg beim Flirten zu fördern. Das Seminar

richtet sich an alle, die ihr Flirtverhalten verbessern

möchten.

Seminarinhalte:

- Gesprächseinstiege erleichtern

- Richtiges flirten

- Hemmungen abbauen

- Sicheres und souveränes Auftreten

- Small-Talk

- Komplimente richtig einsetzen

- Übungen zur Stärkung der Selbstsicherheit

- Blickkontakt und Körpersprache

- Flirt - Praxis - Training

Bitte bringen Sie Unterlagen mit, um sich Notizen machen

zu können.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termine Sa . 14 .05 .2011, 9 .30-16 .30 Uhr

(mit Pausen)

So . 15 .05 .2011, 9 .30-14 .30 Uhr

(mit Pausen)

Gebühr € 40,00

■ Gehe weiter Pilgrim

Spielend zu mehr Bewusstsein

Susanne Herzer Kurs 10704

Wir spielen unter Anleitung das Brettspiel „Gehe weiter

Pilgrim“. Die Teilnehmenden spielen mit ihrem persönlichen

Ziel. Während des Spielens können sowohl Hinder-

nisse und Blockaden in Bezug auf das Ziel erkannt, als

auch Möglichkeiten entdeck werden mit mehr Freude

und Bewusstsein weiter zu gehen. Themen aus den

zeitlosen Weisheitslehen sind Grundlage des Spielinhalts.

Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Di . 22 .02 .2011, 19 .30-21 .45 Uhr

Gebühr € 6,00

■ Das 1x1 des kritischen Denkens

Theo Bender, Dipl. Sozialpädagoge Kurs 10708

Das Wissen um die Grenzen der eigenen Wahrnehmung

sowie die Kenntnis grundlegender psychischer Mechanismen

helfen uns, verlässliches Wissen zu erlangen und

bessere Entscheidungen zu treffen. Im Alltag erweist sich

kritisches Denken als geeignetes Mittel, Behauptungen

auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen und sich so

weder von falschen Hoffnungen noch von unbegründeten

Ängsten leiten zu lassen.

Die Teilnehmenden werden neben aktuellen Forschungsergebnissen

auch mehrere (Wahrnehmungs-) Experimente

kennenlernen und so einen geschärften Blick für

die eigene Wahrnehmung und für präsentierte Fakten zu

erhalten.

Inhalte des Seminars:

Wahrnehmungs- und Gedächtnistäuschungen, Kognitive

Dissonanz, Barnum-Texte, Ockhams Rasiermesser,

Placebo- und Nocebo-Effekt, die sich selbst erfüllende

Prophezeiung, Mythen, Legenden und Irrtümer, die Rolle

des Zufalls, Leitfaden zur Beurteilung von Behauptungen,

Bausteine für ein selbstbestimmtes, reflektiertes Denken

und vieles mehr.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Sa . 26 .02 .2011, 9 .30-18 .00 Uhr

Gebühr € 21,00 (+ € 7,00 für Handbuch)

■ NLP entdecken und erleben

Ein Weg zu effektiver Kommunikation

Marita Koch, Berufsberaterin

und NLP-Master Kurs 10709

Das neurolinguistische Programmieren (NLP) bietet viele

nützliche Methoden und Techniken, um Kommunikation

bewusster und gezielter zu gestalten. Es eignet sich

ausgezeichnet, um Menschen in Beratung und Coaching

effizient zu begleiten. NLP findet in vielen Bereichen Anwendung,

wo professionelle Kommunikation notwendig

ist. Die zentralen Bausteine des NLP sind lösungs- und

zielorientiertes Denken, Verbesserung der Wahrnehmungsfähigkeit

und das Erlernen und Entwickeln von ef-


PSYCHOLOGIE

fektiven Handlungsstrategien. Ein Schwerpunkt in diesem

Seminar wird die Arbeit mit der Zeitlinie (Timeline) sein

– einer kreativen Möglichkeit, Zeit zu strukturieren und

Zielen eine neue Anziehungskraft zu verleihen.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Sa . 26 .03 .2011, 10 .00-18 .00 Uhr

(mit Pausen)

Gebühr € 18,00

PHILOSOPHIE

■ "Der Sinn des Lebens"

Anton Schmitt Kurs 10800

Die Frage nach dem Sinn des Lebens gehört zu den

ältesten und dringlichsten Fragen von Menschen. Seit

jeher bemühen sich Mythen, Religionen, Philosophien

um Antworten darauf. Existentiell stellt sich für jeden

einzelnen die Frage nach dem Sinn des je eigenen

Lebens. Allgemein stellt sich die Frage nach dem Sinn

des menschlichen Lebens im Verbund mit verwandten

weltanschaulichen Fragen nach dem Sinn des Todes,

dem Sinn der Natur, dem Sinn der Geschichte, dem

Sinn der Welt. Die Sinnfrage kann verschiedene Gestalten

annehmen. Oft muss sie unter Verkleidungen

aufgespürt werden. In früheren Jahrhunderten wurde sie

gerne abgehandelt als Frage nach der „Bestimmung der

Menschen“ und nach dem „Höchsten Gut“. Heute – im

Zeitalter des gesellschaftlichen Individualisierungsschubs

– wird die Frage besonders häufig und besonders direkt

gestellt. Wir werden die Überlegungen und einige

lebenspraktisch verwertbare Antworten und Tradition

kennenlernen.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Fr . 04 .02 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 8,50

■ Große Werke der Philosophie I

Anton Schmitt Kurs 10801

Jeder Abend macht mit den Kerngedanken eines Werks

vertraut, beschreibt den Entstehungsrahmen und stellt

die Verbindung zu Leben und Denken des Autors her.

Eine Einführung in die Welt der großen Denker ohne

akademischen Fachjargon. Dabei geht es nicht darum ein

informatives Wissen zu vermitteln, sondern persönliche

Einsicht zu ermöglichen. Kurzweilig, lebhaft und mit viel

Spaß! Vorkenntnisse sind in keiner Weise erforderlich.

PHILOSOPHIE

Vorgesehen sind:

- Platon - Politeia

- Aristoteles - Metaphysik, Nikomachische Ethik, Politik

- Epiktet - „Handbüchlein der Moral"

- Plutarch - „Moralia“

- Boëthius - Trost der Philosophie

- René Descartes - Meditationen über die Erste Philosophie

- Ausgabe in reclam oder meiner Verlag

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 19 .00-21 .15 Uhr

Beginn Fr . 11 .02 .2011

Dauer 6 Abende (außer 04.03.2011)

Gebühr € 34,00

■ Große Werke der Philosophie II

Anton Schmitt Kurs 10802

Jeder Abend macht mit den Kerngedanken eines Werks

vertraut, beschreibt den Entstehungsrahmen und stellt

die Verbindung zu Leben und Denken des Autors her.

Eine Einführung in die Welt der großen Denker ohne

akademischen Fachjargon. Dabei geht es nicht darum ein

informatives Wissen zu vermitteln, sondern persönliche

Einsicht zu ermöglichen. Kurzweilig, lebhaft und mit viel

Spaß! Vorkenntnisse sind in keiner Weise erforderlich.

Eine Teilnahme an diesem Kurs ist unabhängig von der

Teilnahme am Kurs 10801 möglich.

Vorgesehen sind:

- Thomas Hobbes - Leviathan oder Stoff, Form u. Gewalt

eines bürgerl. Staates - reclam oder meiner Verlag

- David Hume - Eine Untersuchung über den menschlichen

Verstand - reclam oder meiner Verlag

- David Hume - Dialoge über natürliche Religion um

1770 - reclam oder meiner Verlag

- Jean-Jacques - Rousseau Vom Gesellschaftsvertrag

oder Prinzipien des Staatsrechtes

- Immanuel Kant - Kritik der reinen Vernunft - nur meiner

Verlag!

- Immanuel Kant - Grundlegung zur Metaphysik der

Sitten (1785)

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 19 .00-21 .15 Uhr

Beginn Fr . 06 .05 .2011

Dauer 5 Abende (außer 03.06.2011)

Gebühr € 28,00

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

17


18

LÄNDERKUNDE

GEOGRAPHIE

■ Zauberhaftes Berner Oberland

Hinrich Grube Vortrag 11000

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein,

Sektion Speyer.

Das Berner Oberland sind sanfte Wiesen, Hügel und

Täler mit 250 Jahre alten Bauernhäusern, die aufgrund

ihrer einzigartigen Bemalung zum Weltkulturerbe der

Unesco erklärt wurden.

Das Berner Oberland sind aber auch majestätische Berggestalten

mit unendlich hohen Wänden und bizarren

Graten, die in gewaltiger Schönheit und Dramatik aus

dem Grindelwalder Talkessel emporsteigen und dem

Bergwanderer einen atemberaubenden Anblick bieten.

Hinrich Grube hat diese Gegensätze mit der Kamera eingefangen

und zu einer faszinierenden Dia-Show vereint,

in welcher wir die grandiose Bergwelt aus der Sicht des

Wanderers und des Bergsteigers ebenso erleben dürfen

wie die Kultur des Berner Oberlandes.

Eintritt an der Abendkasse € 5,00

Ort Stadthalle Speyer, Kleiner Saal

Termin Mo . 24 .01 .2011, 20 .00 Uhr

■ Berge überm Vinschgau -

Wandern und Bergsteigen in den

Ötztaler- und Ortleralpen

Klaus Jung Vortrag 11001

Diavortrag in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein,

Sektion Speyer.

Der Vortrag führt vom Rechensee in das Langtauferer

Tal und durch die lichtüberflutete Weite des Obervinschgaus

hinunter zu den Obstplantagen des mittleren

Vinschgau - zu Seitentälern, die hinauf führen zu den

Gletscherbergen der Ötztaler- und Ortleralpen, hinauf zu

Hütten, Höhenwegen, Eisgipfeln und vielen großartigen

Aussichtsbergen!

Ziele sind u.a.: der Langtauferer Höhenweg, die Weißkugelhütte

und der schöne Nordgrat zum Gipfel der Weißkugel

im Ötztaler Hauptkamm – ein erster Höhepunkt.

Die Aussichtsberge Elferspitze, Endkopf und Spizige Lun,

sowie P.Chavalatsch über den Lichtenberghöfen, Piz

Terza überm Val Münster, das Kloster Marienberg, die

Churburg und Burg Juval von Reinhold Messner, sowie

schöne Waalwege.

Die Berglhütte unterm Ortlergipfel, Klettersteig Tschengelser

Hochwand, Überschreitung von Hoher Angelus

- Vertainspitze, Schaubachhütte, Hintere Schöntaufspitze

mit überwältigender Gipfelschau, sowie die Besteigung

von Cevedale und Ortler.

Das Aussetzen junger Bartgeier, Ausflüge in‘s Schnalstal

zum Ötztaler Hauptkamm, zur Schöne Aussicht Hütte

und durch‘s Tisental zur Similaunhütte mit Besteigung

des Similaun gehören zu diesem Vortrag wie die schönen

Stimmungen an der Vermoispitze und Bilder aus

Meran mit denen der Vortrag ausklingt.

Eintritt an der Abendkasse € 5,00

Ort Stadthalle Speyer, Kleiner Saal

Termin Mo . 21 .02 .2011, 20 .00 Uhr

Gebühren für Vorträge und Einzelveranstaltungen

Für Vorträge und Einzelveranstaltungen, die nicht in

Kooperation mit Vereinen, Organisationen und Institutionen

durchgeführt werden, sind Gebühren zu

entrichten.

Nach der Satzung der VHS Speyer ist für die Teilnahme

an einem gebührenpflichtigen Vortrag eine

vorherige schriftliche Anmeldung mit Einzugsermächtigung

oder Barzahlung erforderlich .

Da wir bei nicht ausreichender Anzahl von vorherigen

schriftlichen Anmeldungen einen Vortrag absagen

müssen, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung mit der

beiliegenden Anmeldekarte, per Fax oder online unter

www.vhs-speyer.de.

Die Gebühr wird nur abgebucht, wenn die Veranstaltung

(Vortrag) auch stattgefunden hat.

■ Myanmar

Menschen, Tempel und Pagoden

Michael Stephan Vortrag 11002

Myanmar - das "goldene Land" - ein Land voller Kontraste

und unverfälschter asiatischer Lebenskunst.

Die golden Pagoden in Yangon, die Mystik der Nats am

Popamassiv, das größte heilige Buch der Welt in Mandalay,

die schwimmenden Dörfer am Inle See sowie die

unvergessliche Natur werden Sie genauso begeistern wie

die offene und freundliche Art der liebenswerten Bevölkerung.

Doch nicht nur der Anblick so beeindruckender

Monumentalbauten, wie der Shwedagon-Pagode in

Yangon oder des unendlichen Pagodenfeldes in Bagan,

werden Ihnen den Atem stocken lassen, auch die noch

menschenleeren, weißen Puderstrände der Baderegion

in Ngwe Saugn, werden Sie begeistern. Eine Flußfahrt

auf dem Irrawaddy, quirlige Marktbesuche und vor allem

Menschen in allen Lebenssituationen prägen den

Vortrag.

Tauchen Sie ein in eines der ursprünglichsten und faszinierendsten

Länder Südostasiens.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Fr . 04 .02 .2011, 19 .30 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


LÄNDERKUNDE

GEOGRAPHIE

■ Bali

Insel der Götter, Geister und Dämonen

Walter Kretz Vortrag 11004

Eine Rundreise zu zauberhaften Menschen, umgeben

von tropischer Vegetation, eingebettet in Reiskulturlandschaften

wie man sie sich harmonischer nicht vorstellen

kann. Einbezogen sind wir in fast täglich stattfindende

Zeremonien (Reinigungszeremonie, Totenverbrennung

usw.), die diese Traumreise zu einem exotischen Erlebnis

werden lassen.

Ob beim 950 Meter hoch gelegenen heiligsten Tempel

von Besakih, am fast 4000 Meter hohen Götterberg

Gunung-Agung, dem Reichstempel von Goa-Lawah oder

dem nahezu Barock anmutenden der Reisgöttin Dewi-

Sri geweihten Tempel von Sangsit, nur um einige zu

nennen, an der Straßenkreuzung, in jedem der zahllosen

Haustempel wo morgens, mittags und abends neue Opferschalen

stehen, ist die Anwesenheit der Götter, Geister

und Dämonen Balis immer und überall spürbar.

Nirgendwo habe ich ausgeprägter erlebt, wie diese Menschen,

deren Aura eine fast kindliche Naivität ausstrahlt,

ihr Dasein als gelebte Religion verstehen.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Fr . 25 .02 .2011, 19 .30 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

Gebühren für Vorträge und Einzelveranstaltungen

Für Vorträge und Einzelveranstaltungen, die nicht in

Kooperation mit Vereinen, Organisationen und Institutionen

durchgeführt werden, sind Gebühren zu

entrichten.

Nach der Satzung der VHS Speyer ist für die Teilnahme

an einem gebührenpflichtigen Vortrag eine

vorherige schriftliche Anmeldung mit Einzugsermächtigung

oder Barzahlung erforderlich .

Da wir bei nicht ausreichender Anzahl von vorherigen

schriftlichen Anmeldungen einen Vortrag absagen

müssen, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung mit der

beiliegenden Anmeldekarte, per Fax oder online unter

www.vhs-speyer.de.

Die Gebühr wird nur abgebucht, wenn die Veranstaltung

(Vortrag) auch stattgefunden hat.

■ Zur Zeit der Lotusblüte

im Land des Lächelns:

Thailand

Walter Kretz Vortrag 11005

Die Thais sind in erster Linie Buddhisten und Monarchisten.

Ihr unerschütterlicher Glaube und die hohe Verehrung

und Loyalität gegenüber dem Königshaus sind wohl

die Basis, auf der sich eine Kultur entwickelte, die jeden

- vor allem aber westliche Besucher - in ihren Bann zieht

und deren Faszination er erliegen muss. Mit den Stationen

Bangkok, der Stadt der Engel, Saraburi, die symbolische

Anwesenheit Buddhas ist hier zu spüren, dem

Wallfahrtsort Lopburi, den wohl schönsten Buddhastatuen

in Pithsanulok, Sukothai, der ersten Hauptstadt

des siamesischen Königreiches, über Chiang - Rai bis

hoch in den Norden an den Mekong und das goldenen

Dreieck, den Bergstämmen der Akha und Yao, wieder

südwärts nach Chiang-Mai, der Stadt der goldenen Tempel

möchte ich Ihnen dieses Land vorstellen. Ergänzend

besuchen wir noch Handwerksbetriebe, reiten auf dem

Elefantenrücken durch den Monsunwald und fahren auf

einem Bambusfloß mitten in den tropischen Regenwald.

An den traumhaften Stränden Khao Laks beenden wir

diese Rundreise.

Immer und überall begleitet von meist lächelnden Menschen

und der Ruhe und Gelassenheit verströmenden

Aura der Buddhastatuen.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Fr . 08 .04 .2011, 19 .30 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

Landeskundliche Filme

im italienischen Original

Mit großem Erfolg bietet die Volkshochschule Speyer

in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der

italienischen Partnerstadt Ravenna seit einigen Semestern

in unregelmäßigen Abständen Filmabende

im italienischen Original an. Mit dieser Veranstaltungsreihe

möchten wir nun einem breiteren Publikum

Gelegenheit geben, spannende und unterhaltende

Filme zu sehen, die z.T. den italienischen Lebensalltag

widerspiegeln und zugleich ermöglichen, italienische

Sprachkenntnisse aufzufrischen und zu erweitern.

■ Uno su due

Film von Eugenio Cappuccio, 2006 Vortrag 11006

Filmabend im italienischen Original mit ital. Untertiteln

mit Fabio Volo, Ninetto Davoli, Giuseppe Battiston, Anita

Caprioli

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

19


20

LÄNDERKUNDE

GEOGRAPHIE

Lorenzo ist 30 Jahre alt und ein ehrgeiziger Anwalt, der

gemeinsam mit seinem Partner Paolo zum großen Karrieresprung

ansetzt. Er besitzt eine eigene Wohnung im

Stadtzentrum Genuas, in der er zusammen mit Freundin

Silvia lebt. Alles läuft bestens, bis er eines Tages beim

Verlassen des Gerichts in Ohnmacht fällt und als Notfall

ins Krankenhaus eingeliefert wird. Im Krankenhaus lernt

er Giovanni, einen römischen Lkw-Fahrer, kennen, der

ihn besser zu kennen scheint als er sich selbst. Nach

einer Reihe von Tests und Untersuchungen wird er zwar

entlassen, die Ärzte raten ihm jedoch, es ruhig angehen

zu lassen. Lorenzo hingegen will so weitermachen wie

bisher, allerdings ist nichts mehr so, wie es war... (102

Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 10 .02 .2011, 19 .30 Uhr

■ Una moglie bellissima

Film von Leonardo Pieraccioni, 2007 Vortrag 11007

Filmabend im italienischen Original mit ital. Untertiteln

Mit Leonardo Pieraccioni, Laura Torrisi, Gabriel Garko

Obst- und Gemüsehändler Mariano ist seit zehn Jahren

glücklich mit Miranda verheiratet. Sie leben und arbeiten

in dem beschaulichen Dörflein Anghiari in der Toskana.

Kunden frequentieren seinen Verkaufsstand gerne - nicht

nur wegen der Ware, sondern besonders aufgrund seiner

umwerfend hübschen Ehefrau Miranda, die mit ihrer ausgeprägten

Weiblichkeit verzaubert - auch den Fotografen

Andrea, der sie für einen Kalender posieren lässt und sie

dafür mit unlauteren Absichten auf die Seychellen lockt.

(93 Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 10 .03 .2011, 19 .30 Uhr

■ Caos calmo

Film von Antonello Grimaldi, 2008 Vortrag 11008

Filmabend im italienischen Original mit ital. Untertiteln

Mit Nanni Moretti, Valeria Golina, Isabella Ferrari, Alessandro

Gassmann

Während Pietro Paladini zusammen mit seinem Bruder

Carlo, einem Modedesigner, zwei Frauen vor dem Ertrinken

rettet, stirbt unerwartet zu Hause seine Frau. Nach

der Trauerfeier fällt Pietro in ein stilles Chaos, welches

auch von der Fürsorge gegenüber seiner Tochter Claudia

geprägt ist. Der Manager bleibt seiner Arbeit fern und

hält sich jeden Tag im Park auf, welcher gegenüber der

Schule seiner Tochter liegt. Er sitzt im Auto, läuft durch

den Park oder isst im Parkcafé. Während der ganzen Zeit

wirkt der Witwer nach außen unglaublich gefasst und

wird zur Anlaufstelle für seine Schwägerin Marta, seinen

Bruder sowie Arbeitskollegen, die von der Fusion seines

Konzerns betroffen sind. Es ist die Neugeburt eines Menschen,

der einmal ein Arbeitstier war. (112 Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 14 .04 .2011, 19 .30 Uhr

■ La luna di carta

Film von Alberto Sironi, 2008 Vortrag 11009

Filmabend im italienischen Original mit ital. Untertiteln

Mit Luca Zingaretti, Cesare Bocci, Antonia Liskova

Verfilmung des gleichnamigen Romans von Andrea Camilleri.

Commissario Montalbano muss im sizilianischen Vigata

den Mord an Angelo Pardo aufklären. Wer war Angelo

Pardo? Ein harmloser Angestellter? Ein fürsorglicher

Bruder? Ein leidenschaftlicher Liebhaber? Commissario

Montalbano sieht sich mit einem rätselhaften Mordfall

konfrontiert: Man hatte Pardo, von einem Stirnschuss

getötet, in obszöner Pose in seiner Wohnung aufgefunden.

Alles deutet auf ein Verbrechen aus Leidenschaft

hin, denn Frauen, das wird Montalbano schnell klar, gab

es genügend in Pardos Leben. Seine Schwester zum

Beispiel, die ätherische Michela, mit der ihn offensichtlich

ein inniges Verhältnis verband oder die schöne Elena,

eine der letzten Geliebten Pardos. Doch auch wenn die

beiden Frauen alles daran setzen, Montalbano die Sinne

zu verwirren, verliert Montalbano nie den Blick für all jene

unscheinbar wirkenden Details, die ihn schließlich einer

folgenreichen Tragödie auf die Spur kommen lassen …

(100 Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 05 .05 .2011, 19 .30 Uhr

Landeskundliche Filme

im französischen Original

Auch in diesem Semester bietet die Volkshochschule

Speyer in Zusammenarbeit mit der Bibliothèque Francaise

de Spira e.V. mehrere Filmabende im französischen

Original an.

Mit dieser Veranstaltungsreihe möchtem wir einem

breitem Publikum Gelegenheit geben, interessante

Filme zu sehen, die den französischen Lebensalltag

widerspiegeln und zugleich ermöglichen, französische

Sprachkenntnisse aufzufrischen und zu erweitern.


LÄNDERKUNDE

GEOGRAPHIE

■ La tete en friche /

Das Labyrinth der Wörter

Film von Jean Becker, 2010 Vortrag 11010

Filmabend im französischen Original

Mit Gérard Depardieu, Gisèle Casadesus, Maurane, Patrick

Bouchitey, Jean-François Stévenin, etc…

Der Film dreht sich um die ungewöhnliche Freundschaft

zwischen zwei Menschen: Germain, einem Mann um

die 50, der so gut wie nicht lesen kann, und Marguerite,

einer älteren, sehr belesenen Dame. Germain führt ein

beschauliches Leben und beschäftigt sich mit seinen

Freunden, seiner Freundin und seinem Wohnwagen,

der im Garten seiner Mutter steht. Seinen Vater hat Germain

nie kennengelernt, in der Schule war er stets der

Prügelknabe für seinen Lehrer und auch seine Freunde

nehmen ihn – obwohl sie ihn mögen – auf den Arm.

Dabei ist er keineswegs dumm, sondern fast schon ein

Philosoph, der aufgrund der Unberührtheit seines Geistes

seine eigenen, unabhängigen Gedanken entwickeln

kann.

Eines Tages lernt er Marguerite kennen, die ihn in die

Magie der Literatur einführt, indem sie ihm aus Romanen

vorliest, deren Inhalt ihm sonst für immer verborgen geblieben

wären. Aber Marguerite erblindet langsam, daher

beschließt Germain, lesen zu lernen, damit er, wenn sie

es nicht mehr kann, die Rolle des Vorlesenden übernehmen

können wird. (82 Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 16 .02 .2011, 19 .30 Uhr

■ Tanguy / der Nesthocker

Film von Etienne Chatiliez, 2001 Vortrag 11011

Filmabend im französischen Original

Mit Sabine Azéma, André Dussollier, Éric Berger, etc...

"Du bist so süß, du kannst immer hier bleiben ...!" Ein

Satz, der jeder Mutter rausrutschen könnte. Als der zu

spät geborene Nachzügler Tanguy dieses Angebot ernst

nimmt, wird es erst komisch, dann dramatisch und dann

bitter-schwarz. Mit 28 Jahren wohnt er noch bei den

wohlhabenden Eltern Paul und Edith. Es steht ja noch

eine Dissertation aus und demnächst will der brillante,

hoch dotierte Sinologe 18 Monate nach Peking. Da lohnt

es sich doch nicht, eine eigene Wohnung zu suchen! Bei

solchen Sprüchen kämpft Edith regelmäßig mit explodierender

Magensäure und wenn Sabine Azema dies spielt,

sind ihr Lacher sicher. Als sich die liebenden Eltern endlich

gegenseitig eingestehen, dass sie es - Tanguy - nicht

mehr aushalten, gehen die Schwierigkeiten erst richtig

los. Denn der Schmarotzer und hassenswerte Schnösel,

der sich selbstverständlich die Wäsche machen und

bekochen lässt, Mamas Auto leiht und jede Nacht eine

andere Frau lautstark beherbergt, erweist sich als hartnäckig

und standfest. Nun folgen heimtückische Anschläge,

Lärmattacken, gar körperliche Angriffe, die im Erfolgsfall

gemeine Freude bei Eltern und Publikum auslösen. Paul

und Edith verjagen die flott wechselnden Freundinnen

und amüsieren sich herrlich dabei. Doch der Nesthocker

antwortet mit Panikattacken, die Mamas Herz wieder

erweichen ... (108 Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 16 .03 .2011, 19 .30 Uhr

■ Le herisson /

Die Eleganz der Madame Michel

Film von Mona Achache, 2009 Vortrag 11012

Filmabend im französischen Original

Mit Josiane Balasko, Garance Le Guillermic, Togo Igawa,

etc…

Madame Michel ist Concierge in einem eleganten

Pariser Wohnhaus. Auf den ersten Blick bringt sie alle

typischen Attribute mit sich: Sie ist mürrisch, ungepflegt

und unscheinbar. Um ihre Ruhe vor den herablassenden

reichen Bewohnern des Hauses zu haben, versteckt sie

ihre Leidenschaft für Bücher sorgfältig und schlüpft in die

Rolle der kratzbürstigen Concierge. Auch die hochbegabte

11jährige Paloma, ebenfalls Bewohnerin des Hauses,

lebt in ihrer eigenen Welt.

Längst hat sie durchschaut, wie ärmlich ein Leben im

Luxus sein kann und beschließt, sich am Tag ihres 12.

Geburtstags das Leben zu nehmen, sollte sie nicht etwas

entdecken, was das Leben lebenswert macht. Beider

Schicksal wandelt sich jedoch mit dem Einzug des geheimnisvollen

Japaners Kakuro Ozu. (100 Min.)

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 18 .05 .2011, 19 .30 Uhr

Bibliothèque française

Kursteilnehmer/innen der französischen Sprachkursen

zahlen den halben Preis bei der Bibliothèque française

de Spire e.V.. Dort dürfen bis max. 10 Bücher und

Medien pro Besuch ausgeliehen werden. Die Benutzungsdauer

ist 12 Monate. Die Bibliothèque française

ist in der Rulandstraße 4 und jeden Mittwoch von

16.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Mehr Infos unter: www.

bibliotheque-francaise-speyer.de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

21


22

UMWELT

■ Pfusch am Bau -

Vertragsprüfung von Kontrolle vor Ort,

beim Bau, Kauf und Sanierung von privatem

Wohneigentum

Reinhard Klinkmüller, Dipl. Ing. Vortrag 11500

In Kooperation mit der EnergieAgentur Speyer-Neustadt/

Südpfalz und der Stadt-Speyer - Bauverwaltung.

Der Referent gibt mit seinem Vortrag Bau-, Kauf- und

Sanierungswilligen praktische Hinweise, wie Pfusch am

Bau vermeidbar ist.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 31 .03 .2011, 19 .30 Uhr

Speyer aktiv beim Klimaschutz

Hans-Joachim Ritter Vortrag 11501

Der Referent ist Leiter der Bauverwaltung der Stadt

Speyer und Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Klimaschutzkonzept“.

Nachdem seitens der Stadt Speyer ein Klimaschutzkonzept

erarbeitet wurde, soll dieses auch von der Bevölkerung,

den Betrieben und Institutionen mitgetragen

werden und von vielen Akteuren umgesetzt werden.

Diese Veranstaltung soll einen stadtpolitischen Impuls

geben.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 24 .02 .2011, 19 .30 Uhr

■ Natürliche Spiel(t)räume für Kinder

Ingeborg Lang Kurs 11502

Ziel dieses Seminar ist es, im Garten Spiel(t)räume für

Kinder von 0 bis 10 Jahren zu schaffen, in denen sie

sich wohl fühlen, sich entwickeln können und kreativ

sein können.

Das Seminar richtet sich vorrangig an Eltern, aber auch

an Großeltern, die häufig noch über große Gärten verfügen

und an Erzieher/innen, die die Freifläche der Kindertagesstätten

besser nutzen möchten.

Vorgestellt und diskutiert werden Ideen und Tipps für

einen kindgerechten Garten. Hierzu werden Beispiele

von Plänen und Fotos gezeigt. Weiterhin werden verschiedene

Spielangebote vom „Kinderbeet“ bis zum

„Baumhaus“ vorgestellt.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Sa . 12 .02 .2011, 13 .00-18 .15 Uhr

Gebühr € 12,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

■ Eigene Grünräume selbst gestalten -

Mut zur eigenen Kreativität

Ingeborg Lang Kurs 11503

Möchten Sie gerne die Gestaltung Ihres Vorgartens

selbst in die Hand nehmen? Denken Sie an einen neuen

Sitzplatz in Ihrem Garten, interessieren Sie sich für

eine Bepflanzung Ihrer Terrasse oder wollen Sie Ihre

Fassaden oder Ihr Dach begrünen? Ja? – Dann sind Sie

herzlich zu diesem Kurs eingeladen und werden nach

verschiedenen Tipps, praktischen Ratschlägen, gezeigten

Vor“Bildern“ und kleinen Zeichenübungen einen eigenen

Gartenplan mit nach Hause nehmen.

Bitte mitbringen: Grundriss des eigenen Gartens, viele

Fotos, Bleistift, Buntstifte, schwarzen Filzstift und Ihre

persönlichen Fragen zum Thema Garten.

Die Kursleiterin ist Freie Garten- und Landschaftsarchitektin

in Neustadt-Mußbach.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Sa . 09 .04 .2011, 13 .00-18 .15 Uhr

Gebühr € 12,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

■ Bioenergie: Energie der Zukunft?

Auf den Teller oder in den Tank?

Elmar Eilbrecht, Bioenergieberater der

Bundesanstalt für Landwirtschaft

und Ernährung Vortrag 11504

Immens steigende Kosten für die bisherigen fossilen

Energieträger, deren Endlichkeit, die hohe Abhängigkeit

und die Bemühungen zur Senkung der Treibhausgasemissionen

führen zu einem verstärkten Ausbau und

intensiveren Nutzung von Bioenergien. Es geht um Pflanzenöl,

Biogas aber auch um Holz.

Als Bioenergie wird die Energie bezeichnet, die aus

Biomasse gewonnen wird. Mögliche Energieformen sind

Wärme, elektrische Energie und Kraftstoff für Verbrennungsmotoren.

In dem Vortrag sollen Lösungsansätze zu dem Themenbereich

über die Nutzung von Biomasse in Form von

flüssigen, festen und gasförmigen Brennstoffen dargestellt

und diskutiert werden.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 06 .04 .2011, 19 .30 Uhr

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


FÖRDERUNG

BILDUNGSBERATUNG:

SPAREN MIT DER BILDUNGSPRÄMIE ODER DEM QUALISCHECK

Sparen Sie Kursgebühren

mit der Bildungsprämie!

Mit Weiterbildung schaffen Sie sich neue Chancen.

Und mit der Bildungsprämie der Bundesregierung

sichern Sie sich dabei noch Vorteile:

Der Prämiengutschein kann für Sie bis zu 500 Euro

wert sein.

Voraussetzungen u.a. Sie müssen erwerbstätig sein

uns Ihr jährliches zu versteuerndes Einkommen darf

nicht mehr als 26.500 Euro (bei Zusammenveranlagten

51.200 Euro) betragen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Internetseite

www.bildungspraemie.info oder bei der kostenlosen

Hotline unter 0800/2623 000.

Der Prämiengutschein kann nach einer entsprechenden

Beratung von den pädagogischen Mitarbeiterinnen

der Volkshochschule ausgestellt werden.

Sparen Sie Kursgebühren

mit dem QualiScheck!

Der schnelle und wirtschaftliche Wandel stellt Beschäftigte

und Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen.

Mit kontinuierlicher Weiterbildung können

Sie den Weg in Ihre Zukunft gestalten und sichern.

Investieren Sie in Ihre Zukunft.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung unterstützt

Sie mit dem QualiScheck bei der Finanzierung Ihrer

beruflichen Weiterbildung und übernimmt ein Mal im

Jahr 50 Prozent der Kosten Ihrer Weiterbildungsmaßnahme,

bis zu maximal 500 Euro.

Voraussetzungen u.a.: Sie müssen erwerbstätig und

mind. 45 Jahre alt sein, die Kursgebühr muss mind.

60 Euro betragen, Sie dürfen nicht dem öffentlichen

Dienst angehören.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Internetseite

www.qualischeck.rlp.de und unter der kostenlosen

Hotline unter 0800/5 888 432.

Der QualiScheck wird ausschließlich durch die RAT

GmbH ausgegeben.

Weiterbildungsberatung in der VHS

Die VHS Speyer gehört zu den 25 vom Bundesbildungsministerium

anerkannten Beratungsstellen für

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz. Als anerkannte Beratungsstelle

bieten wir Ihnen eine kostenlose Weiterbildungsberatung

an. Wir unterstützen Sie bei Ihrer

Suche nach beruflichen, allgemeinen oder persönlichen

Bildungsangeboten.

Im Beratungsgespräch informieren wir Sie u.a. über

die Bildungsprämie – ein Förderinstrument der

Bundesregierung zur Finanzierung der beruflichen

Weiterbildung.

Der Prämiengutschein

Einen Prämiengutschein erhalten Sie, wenn Sie berufstätig

sind und Ihr zu versteuerndes Jahres-Einkommen

26.500 € (bei gemeinsamer Veranlagung 51.200 €)

nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein reduzieren

sich die Kosten für die im Beratungsgespräch

vereinbarte Bildungsmaßnahme um 50%, maximal

500 Euro. Den Prämiengutschein können Sie einmal

jährlich bei uns im Rahmen eines Beratungsgesprächs

beantragen. Wichtig: der Prämiengutschein muss vor

der Anmeldung zum Kurs ausgestellt worden sein.

Wenn Sie an einem Beratungsgespräch bzw. der

Ausstellung eines Prämiengutscheins interessiert sind,

vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit uns:

Anke Mertens Brigitte Karl

Sprachen, Integration Berufliche Bildung, EDV

Kunst und Kultur Wiedereinstieg i. d. Beruf

Tel. 106-204 Tel. 106-206

C. Ullrich-Müller Simone König

Gesundheit, Frauenbildung Berufswegplanung

Wiedereinstieg in den Beruf Laufbahnberatung

Tel. 106-205 Tel. 106-213

Weitere Informationen unter www.bildungsprämie.de

Hier finden Sie auch Informationen in arabischer,

russischer und türkischer Sprache..

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

23


��������������������������

�������������������

����������������������������

���������������������

����������������������

turstrom

��� ������������� �������� �� ����

Wir setzen für Sie und unsere Umwelt

� ������������� auf ökologische �������������� Alternativen. ��

��� ���Nutzen ������������� Sie unsere ������ Angebote �� ��� ...

�� ������������ ������������������

������� ... zum Naturstrom

Wir bieten Ihnen Grünstrom zu 100% produziert

dgas tanken

dgas tanken

�� ������ Energieerzeugungsanlagen ���� ���������������� investiert. ���

�� ���������� ������ ���� ����� ��� ���� ����������������

800 ���������������

��������

���� �� ���

�������������

��� ��� �������� ������ ����

... zum Gas tanken

� ������ ��� ��� ������ ������ ���� ���

������Wir ��� betreiben ��� ������ in der Speyerer ����� ��� Industrie-

��� ���������� ������ ��� ���� ������ ���

���������� straße ���� eine Erdgas- ���� ���������

und Autogastankstelle,

an der Sie rund um die Uhr mit EC-

�� ��� ��� ������ �� ���������


izen mit Erdgas

�� ���������������� ... zum Heizen ���� mit Erdgas

��������� Die Abgase Deshalb von lohnt Erdgasfeuerungen sich ��� sind

äußerst emissionsarm. Deshalb lohnt

������� ��� ������ ��� ��� ������

sich die Heizungsumstellung auf Erd-

�������������� gas und der ��Einbau ��� �����������

eines Gas-Brenn-

��������������� wertkessels für in der Sie Kombination und die Umwelt. mit

en

/

24

aus Solaranlagen in Speyer. Die Mehreinnahmen

werden in der Domstadt wieder in regenerative

Karte tanken können. Mit Gas fahren Sie

deutlich günstiger als mit Benzin.

Warmwasser-Kollektoren für Sie und die

Umwelt.

Weitere Informationen:

Tel. 06232/625-1490

www.sws.speyer.de

��� � ��� ��� ������ ��� ��������



Fachbereich 2

Kultur, Kunst, Studienreisen,

Künstlerisches Gestalten

Willkommen

Im Fachbereich „Kultur“!

Bewährte, verlässliche Angebote und neue Chancen – Kontinuität und Neuerungen.

Das möchte ich Ihnen bieten.

Mit einer Vielzahl neuer Ideen und Veranstaltungen wie u.a. – die Darstellung

der Restaurierung und Konservierung von mittelalterlichen Handschriften

und alten Drucken im LBZ/Pfälzische Landesbibliothek Speyer, den zahlreichen

Vorträgen im Rahmen des Begleitprogramms zur Salier-Ausstellung des

Historischen Museum der Pfalz, dem Didgeridoo Selbstbau- und Spielkurs,

dem Airbrush Workshop oder dem Flamenco-Gitarrenspiel ebenso wie mit

unserem bewährten Kursprogramm soll unser Angebot Ihnen Kenntnisse und

Erkenntnisse vermitteln. Erwerben Sie neue Fähigkeiten – zum Beispiel die

alte Goldschmiedekunst des Ziselierens oder vertiefen Sie Ihr Können. Erweitern

Sie Ihre Handlungsräume und erfahren Sie soziales Miteinander. Ich freue

mich, wenn Sie mit dabei sind, wünsche Ihnen viel Freude beim Auswählen

und gutes Gelingen!

Ihre

Anke Mertens

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne unter 06232/106-204 zur Verfügung.

Mein Tipp:

Des Mahlers Wunderhorn-Symphonien der Superlative Vortrag 20300

Flamenco - Tanzkultur Andalusiens Kurs 20900

Metallbearbeitung Teil 1 + 2 Kurse 20604 + 20605

Anke Mertens MA

Fachbereichsleiterin

Bibliothekswesen .................................. 26

Literatur..................................................... 27

Musikgeschichte .................................... 28

Tanz, Musik .............................................. 28

Malen, Zeichnen ................................... 31

Plastisches Gestalten ........................... 37

Werken, Basteln .................................... 41

Textiles Gestalten .................................. 41

Stilkunde, Mode .................................... 43

Ausstellungsbesuche ......................... 44

Studienreisen ........................................ 46

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

25


26

BIBLIOTHEKSWESEN

■ "Wo sind denn hier die Bücher?" -

Öffentliche Führung durch das Landesbibliothekszentrum

Speyer

N.N. Kurs 20103

Die Pfälzische Landesbibliothek ist mit über einer Million

Medien die größte Einrichtung im Landesbibliothekszentrum

Rheinland-Pfalz. Der überwiegende Teil dieses

Medienangebots befindet sich allerdings in geschlossenen

Magazinen. Mit dieser öffentlichen Führung bietet

das Landesbibliothekszentrum die Möglichkeit auch

hinter die Kulissen zu schauen. Teilnehmer können sich

über das breit gefächerte Angebot von gedruckten und

elektronischen Medien zu allen Fachgebieten informieren:

von Büchern über CDs und DVDs bis zu Online-

Datenbanken.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-224

oder per Email (info.plb@lbz-rlp.de) ist erwünscht.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Do . 27 .01 .2011, 17 .00-18 .00 Uhr

■ Mit dem LBZ fit für Referate und

Facharbeiten

Monika Kloos, Dipl.-Bibliothekarin Kurs 20104

Bei der Literatur- und Informationsbeschaffung für Referate

und Facharbeiten stoßen Schülerinnen und Schüler

mit einer Google-Recherche schnell an Grenzen. In dieser

Veranstaltung werden die Angebote für die Literaturrecherche

und Informationsbeschaffung vorgestellt und

Suchstrategien sowie Recherchetechniken vermittelt:

- Kurze Einführung in den LBZ-Katalog

- Literaturrecherche über die Metasuche der „Digitalen

Bibliothek“

- Online-Fernleihe

- Weitere Quellen: Datenbank- und Linksammlung des

LBZ

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-

224 oder per Email (info.plb@lbz-rlp.de) ist unbedingt

erforderlich.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Mo . 08 .02 .2010 17 .00-18 .00 Uhr

■ Den Vorfahren auf der Spur -

Wie finde ich Literatur und Informationen

zu familienkundlichen Themen?

Christoph Mayr M.A. Kurs 20105

Die Erforschung der eigenen Familiengeschichte erfreut

sich wachsender Beliebtheit. Viele Menschen fragen sich

heute, wer ihre Vorfahren waren, woher sie stammen,

wann sie gelebt haben und welchem Beruf sie nachgegangen

sind.

Dieser Einsteigerkurs gibt Ihnen erste Tipps für die Suche

nach familienkundlicher Literatur, die im Landesbibliothekszentrum

/ Pfälzische Landesbibliothek vorhanden

ist. Wir stellen Ihnen neben einführenden Werken und

gedruckten Quellen zum Thema Familienforschung auch

online verfügbare Internetquellen vor. Die Veranstaltung

erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Landesarchiv Speyer.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-

224 oder per Email (info.plb@lbz-rlp.de) ist unbedingt

erforderlich.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Mi . 23 .03 .2011, 17 .00-18 .00 Uhr

■ Google-Suche - Tipps und Tricks

Christoph Mayr M.A. Kurs 20106

Google ist die bekannteste und am häufigsten genutzte

Suchmaschine im Internet. Trotzdem werden von den

wenigsten Internetsurfern die vielfältigen Möglichkeiten

der Suchmaschine ausgenutzt.

In der Veranstaltung lernen Sie, wie Sie die Google-Suche

effizienter und zielführender gestalten können. Darüber

hinaus wird auf die Angebote Google Maps und Google

Books sowie auf weniger bekannte Funktionalitäten wie

Wörterbuch, Taschenrechner, Definitionensuche etc. eingegangen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-

224 oder per Email (info.plb@lbz-rlp.de) ist unbedingt

erforderlich.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Di . 05 .04 .2011, 17 .00-18 .00 Uhr

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


BIBLIOTHEKSWESEN

■ "Wo sind denn hier die Bücher?" -

Öffentliche Führung durch das Landesbibliothekszentrum

Speyer

N.N. Kurs 20107

Die Pfälzische Landesbibliothek ist mit über einer Million

Medien die größte Einrichtung im Landesbibliothekszentrum

Rheinland-Pfalz. Der überwiegende Teil dieses

Medienangebots befindet sich allerdings in geschlossenen

Magazinen. Mit dieser öffentlichen Führung bietet

das Landesbibliothekszentrum die Möglichkeit auch

hinter die Kulissen zu schauen. Teilnehmer können sich

über das breit gefächerte Angebot von gedruckten und

elektronischen Medien zu allen Fachgebieten informieren:

von Büchern über CDs und DVDs bis zu Online-

Datenbanken.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-224

oder per Email (info.plb@lbz-rlp.de) ist erwünscht.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Di . 03 .05 .2011, 17 .00-18 .00 Uhr

■ Schätze im LBZ/

Pfälzische Landesbibliothek Speyer

Die Restaurierung und Konservierung von mittelalterlichen

Handschriften und alten Drucken

Dr. Armin Schlechter / Petra Brinkmann Kurs 20108

Die 1921 gegründete Pfälzische Landesbibliothek in

Speyer verfügt über zahlreiche Handschriften sowie alte

Drucke. Die wichtigsten bei ihrer Herstellung verwendeten

Materialien sind Papier und Pergament als Schriftträger

sowie Holz, Pappe und Leder als Einbandmaterialien.

Diese wertvollen Bestände werden im Gebäude der Landesbibliothek

lichtgeschützt in einer klimakontrollierten

Umgebung aufbewahrt. In vielen Fällen sind restauratorische

Eingriffe oder nur konservatorische Maßnahmen wie

die Herstellung von Kassetten nötig, um diese Bestände

adäquat zu bewahren. In der Veranstaltung werden die

wichtigsten Altbestandsgruppen des Hauses sowie ihre

restauratorische Betreuung vorgestellt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-224

ist erforderlich.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Do . 12 .05 .2011, 17 .00-18 .00 Uhr

LITERATUR

■ Autobiographisches Schreiben

Grundkurs: Lebensträume

Sonja Viola Senghaus, Autorin Kurs 20116

Wie finden Sie zu Ihren Themen, und wie können Sie aus

Ihrer eigenen Erfahrung schöpfen? Probieren Sie aus, wie

Sie Ihre rationalen Wahrnehmungsmuster ausschalten

und intuitiv Einfälle zu einem Thema sammeln können.

Lernen Sie erste handwerkliche Grundlagen kennen,

versuchen Sie, mit verschiedenen Stimmen zu erzählen,

und machen Sie sich den Stoff ihrer Autobiografie

bewusst. Mit Hilfe von Schreibübungen setzen Sie Erinnerungen

aus Ihrem Leben frei und nehmen diese als

Ausgangspunkte für Ihr Schreiben. So entstehen kleinere,

in sich geschlossene, autobiografische Texte.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Do . 17 .02 .2011

Dauer 8 Abende

Gebühr € 32,00

(Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Literaturgespräch

in Kooperation mit der Stadtbibliothek

Joachim Roßhirt, Buchhändler Kurs 20117

Ein gutes Buch gibt Denkanstöße. Die Thematik ist

interessant und die sprachliche Gestaltung besonders

gelungen. Manchmal bleiben auch Fragen offen, die zur

Diskussion anregen. Zum Literaturgespräch treffen sich

Lesefreudige, um sich im Gespräch über die unterschiedlichen

Leseerfahrungen auszutauschen.

Das jeweilige Buch sollte zuvor zu Hause gelesen werden.

An jedem Abend wird ein anderes Buch besprochen. Wir

beginnen am 01.02.2011 mit "Die Stadt der Blinden"

von José Saramargo, ISBN: 978-3499-224-676.

Ort Stadtbibliothek, Leseecke

Termine Di . 01 .02 .2011, 20 .00-21 .30 Uhr

Di . 01 .03 .2011, 20 .00-21 .30 Uhr

Di . 05 .04 .2011, 20 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 15,50

(Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

27


28

LITERATUR

■ Die Frau im Märchen

Vortrag für Frauen

Brigitta Sattler Vortrag 20125

Die Frau im Märchen unterscheidet sich auf den ersten

Blick nur scheinbar von ihren Schwestern im realen

Leben. Doch schauen wir genauer hin, müssen wir feststellen,

dass sich ihre typischen Wesenszüge entweder

anlagebedingt, als auch durch kulturelle Vorgaben entwickelten.

In den Märchen der Welt ist von Dulderinnen,

Erlöserinnen und Kämpferinnen die Rede; sie helfen,

heilen und zerstören – das uralte Bild der Muttergöttin

taucht immer wieder auf.

Märchen der Frauen überraschen uns mit ihrer Vielfalt –

zum Lachen und zum Weinen schön!

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 09 .03 .2011, 19 .30 Uhr

Gebühr € 3,00

MUSIKGESCHICHTE

■ Des Mahlers Wunderhorn -

Symphonien der Superlative

Gustav Mahler zum 100 . Todestag

Dr. Anja Pohsner, Musikwissenschaftlerin

und Germanistin Vortrag 20300

Stand im vergangenen Jahr anlässlich Mahlers 150. Geburtstag

das Liedschaffen im Mittelpunkt, soll in seinem

100. Todesjahr das symphonische Werk näher in den

Blick gerückt werden. Während die ersten Orchesterstücke

noch verstärkt kantatenhafte Züge aufweisen, genährt

von der Fülle der volkstümlichen Sammlung „Des Knaben

Wunderhorn“ sowie anderer genialer Liedvorlagen, und

in den rein instrumentalen Sätzen außermusikalische

Elemente vermitteln, sollte der auf gigantische Ausmaße

angewachsene Orchesterapparat in den späten Symphonien

ganze Weltanschauungen transportieren, dem

Zeitgeist folgend wie jene viele Kollegen (Strauss, Bruckner,

u.a.). Interessant ist hierbei auch die problematische

Beziehung Mahlers zu seiner äußerst begabten Gattin

Alma, die schöpferische Krisen heraufbeschwor bis hin

zu Therapiebesuchen bei Sigmund Freud.

Der Vortrag will anhand zahlreicher Beispiele in Bild,

Wort und Ton die faszinierende Aura des musikalischen

Jugendstils aufleben lassen und wird auch mit einigen

Raritäten aus dem Schatzkästlein der Jahrhundertwende

aufwarten.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Di . 22 .02 .2011, 10 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

TANZ, MUSIK

■ Flamenco & Sevillanas

Choreografiekurs für Anfänger

Karina Sengersdorf, Sängerin und Tänzerin Kurs 20900

In diesem Kurs mit Schwerpunkt Tanzvergnügen können

die Teilnehmer Flamenco am eigenen Körper erfahren

und ausprobieren! Mit ersten Schrittkombinationen erarbeiten

wir uns eine "Sevillana" - nach spanischem Standard

die erste Choreografie für Flamencotanzlernende

und zugleich ein schwungvoller Tanz, der viel Vergnügen

bereitet! Wir brauchen keinen Tanzpartner. Für Anfänger

ohne Vorkenntnisse - Frauen, Männer und Jugendliche

ab 15 Jahren.

Folgetermine möglich. Wir tanzen im Privatstudio Aire

Flamenco Speyer. Bitte Flamencoschuhe oder anderes

festsitzendes Schuhwerk mitbringen, ggf. weiten Rock

oder Tuch für die Hüfte.

Ort Studio Aire Flamenco,

Wormser Straße 36

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 21,50 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)


TANZ, MUSIK

TANZ, MUSIK

■ Flamenco & Sevillanas

Choreografiekurs für Anfänger

Karina Sengersdorf, Sängerin und Tänzerin Kurs 20901

Kursbeschreibung siehe Kurs 20900.

Ort Studio Aire Flamenco,

Wormser Straße 36

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Do . 17 .03 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 21,50 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

■ Flamenco & Sevillanas

Choreografiekurs für Anfänger

Karina Sengersdorf, Sängerin und Tänzerin Kurs 20902

Intensiver Kurs mit Schwerpunkt Technikvermittlung für

Anfänger und Wiedereinsteiger. Hier kann man lernen

und auffrischen - die grundlegenden Techniken für Haltung,

Armführung, Rhythmus und Zapateados, dem perkussiven

"Stampfen" werden detailliert erklärt und geübt.

Wir brauchen keinen Tanzpartner und keine Vorkenntnisse.

Folgetermine möglich. Wir tanzen im Privatstudio Aire

Flamenco Speyer. Bitte Flamencoschuhe oder anderes

festsitzendes Schuhwerk mitbringen, ggf. weiten Rock

oder Tuch für die Hüfte.

Ort Studio Aire Flamenco,

Wormser Straße 36

Uhrzeit 20 .30-22 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 21,50 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

■ Hulatanz -

der betörende Tanz des Pazifiks

Wochenendkurs

Angelika Damerau, Tänzerin Kurs 20903

Der Hula ist der Ausdruck der Hawaiianischen Sprache

im modernen und traditionellen Tanz. Im Workshop

lernen die Teilnehmer/innen Basisschritte, Schrittfolgen,

hand- und Armbewegungen zu Original- und eigenen

Choreografien. Es werden zum Tei auch Tänze aus Tahiti,

Cook Islands und Samoa unterrichtet, eventuell mit Tanzutensilien,

die dann von der Dozentin gestellt werden.

Zu jedem Tanz gibt es den Liedtext. Der Hula-Tanz ist

leicht erlernbar und für jedes Alter und für jede Figur

geeignet.

Die Kursleiterin tanzt seit 1988 und ist die Leiterin der

Tanzgruppe „Aranui“, die seit 1998 in Speyer besteht.

Bitte mitbringen: warme Socken oder Gymnastikschuhe,

Tuch für die Hüfte oder Rock, Getränke, evtl. Schreibsachen.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin Sa . 09 .04 .2011, 14 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 10,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Orientalischer Tanz

Beate Gilcher Kurs 20904

Ein Angebot für Anfängerinnen mit geringen Vorkenntnissen

und Wiedereinsteigerinnen. In diesem Kurs werden

Schritte und Schrittkombinationen des orientalischen

Tanzes erlernt und vertieft.

Bitte bequeme Kleidung, ein Tuch für die Hüften, Tanzschläppchen

und etwas zu Trinken mitbringen.

Ort Kinderhort, Wormser Landstr . 7c,

Mehrzweckraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 09 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 44,40

■ Salsa ohne Partner tanzen

Ein Kurs für Frauen

Karina Sengersdorf, Sängerin und Tänzerin Kurs 20905

Dass "frau" zum Salsa tanzen nicht unbedingt einen

Partner braucht, zeigt dieser Kurs. Er vermittelt einfache,

weibliche Elemente, die man ohne führenden Part tanzen

kann. Sich frei bewegen, Neues ausprobieren und

eigene Ideen mit einfließen lassen - wir wollen weiblich

und genussvoll Salsa tanzen und sind neugierig, was sich

ergibt! Für Frauen jeden Alters, es sind keine Vorkenntnisse

nötig. Dieser Kurs findet statt im Tanzraum des Aire

Flamenco Speyer mit Schwingboden und Spiegelwand.

Bitte mitbringen: gut sitzende Schuhe mit Absatz, knie-/

wadenlanger Rock, ein größeres Tuch oder Schal, Erfrischungsgetränk.

Ort Studio Aire Flamenco,

Wormser Straße 36

Uhrzeit 20 .15-21 .30 Uhr

Beginn Do . 17 .02 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 18,00 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

29


TANZ, MUSIK

■ African Groove

Raus aus dem Alltag - rein in den Rhythmus

Dr. Rainer Körber Kurs 20906

Wer sich unter diesem Motto eine Auszeit gönnen und

von lebensfrohen Rhythmen aus dem Herzen Afrikas

inspirieren lassen möchte, ist eingeladen auf ein buntes

klangliches Miteinander. Im Vordergrund steht die

Freude an impulsiver afrikanischer Musik, die durch das

Erleben von Rhythmus in der Bewegung, im Miteinander

von Stimme, Händen und Füßen, gewürzt mit ein paar

afrikanischen Geschichten in uns lebendig werden kann.

Miteinander Musik machen, Freude am TAKTieren haben,

Felle unter den eigenen Händen spüren und in den

gemeinsamen Groove einschwingen – so facettenreich

gestaltet sich unser Workshop.

Das Schöne: Es braucht keine trommlerische Vorerfahrung.

Wenn sie bei dem einen oder anderen da ist, dann

ist sie natürlich herzlich willkommen!

Mitzubringen ist nur: Bequeme Kleidung und Schuhe,

wenn vorhanden (Percussion) Instrumente und Lust auf

ein kreatives Miteinander.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termine Sa . 14 .05 .2011, 14 .00-19 .00 Uhr

So . 15 .05 .2011, 14 .00-19 .00 Uhr

Gebühr € 23,00

■ Flamenco-Gitarre

Technik und Anwendung

Victor Manuel Valls Cambra, Berufsgitarrist Kurs 20907

Der Kurs vermittelt einen Einblick in die Spielkultur der

Flamencogitarre.

Wir lernen Grundtechniken für die linke und rechte Hand

und erarbeiten uns ein einfaches Musikstück. Für Anfänger

mit Vorkenntnissen im Akkord- und Melodiespiel.

Bitte mitbringen: Akustische Gitarre mit Nylonsaiten, ggf.

Schreibzeug.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Fr . 18 .03 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 20,00 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

Bitte beachten Sie auch den Kurs 30235

im Fachbereich 3 auf Seite 65 .

■ Didgeridoo

Selbstbau- und Spielkurs

Werner Umlauf,

Tanz- und Rhythmuspädagoge Kurs 20908

Bau eines Didgeridoos aus hochwertigem Bambus bei

dem die natürliche Bearbeitung im Vordergrund steht

(Bauzeit ca. 1,5 Stunden).

Bambus eignet sich hervorragend für den Didgeridoobau,

da er sehr hart ist und somit sehr gute Klangeigenschaften

besitzt. Durch den bau des eigenen Didgeridoo

lernen Sie einiges über Materialeigenschaften und die

damit verbundenen akustischen Effekte. Das Phänomen

des Didgeridoo beruht darauf, dass es Spaß macht

unterschiedlichste Töne zu erzeugen und durch die Permanentatmung

ein Fließen des Rhythmus hinzu kommt.

Gleichzeitig wirkt es wie eine Sprachtherapie und man

verbessert spürbar die eigene Vitalität. Des Weiteren

optimiert Didgeridoo spielen die Atemtechnik und hilft

Atemaussetzer und Schnarchen reduzieren.

Nach der Fertigstellung des Didgeridoo erfolgen Übungen

zu grund- und Oberton, Bass-Stöße und D-Anschlag,

sowie die methodische Hinführung zur Permanentatmung

und Bauchatmung. Zum Ende des Kurses erfolgen

Vorschläge zur Erzeugung unterschiedlicher Sounds

durch Sprachübungen und Stimmeinsatz. Hilfsmittel sind

ein Begleitblatt, mit dem das Erlernte zuhause leicht

nachvollziehbar ist.

Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe aus Stoff, Trinkglas

und Trinkhalm.

Die Materialkosten von € 18,00 sind bei dem Dozenten

zu entrichten.

Ort Villa Ecarius,

Vortragssaal und Raum 304

Termine Fr . 25 .02 .2011, 19 .00-22 .00 Uhr

Sa . 26 .02 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 32,50 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

30 Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


MALEN UND ZEICHNEN

MALEN UND ZEICHNEN

■ Malen und Zeichnen

Sylvia Feucht, Designerin grad. Kurs 20500

Unter fachlicher Anleitung und individueller Korrektur

erlernen Sie hier die notwendigen Grundkenntnisse und

Grundfertigkeiten des Zeichnens. Themenschwerpunkte

sind Perspektive, Fläche, Farben und Harmonie des Bildaufbaus.

Teilnehmende mit Vorerfahrung erhalten weiterführende

Anleitung zur Vertiefung ihrer Kenntnisse.

Bitte zunächst nur vorhandenes Material mitbringen,

weiteres Material wird mit der Dozentin am Vorbesprechungsabend

01.02.2011 geklärt.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Abende (inkl. Vorbesprechung)

Gebühr € 43,40

■ Begleitetes Malen

Monika Rössler-Ghoualmia, Maltherapeutin Kurs 20501

Das begleitete Malen nach Bettina Egger bietet die Möglichkeit,

sich wahrzunehmen, zu entspannen und neue

Erfahrungen beim Gestalten mit Farbe zu machen. Es

wird mit leuchtenden Gouachefarben auf großformatiges

Papier im Stehen an der Wand gemalt. Frei von

Bewertung und Themenvorgaben kann jeder Malende

entsprechend den eigenen, persönlichen Bedürfnissen

die Bilder malen, die gerade wichtig sind. Im Zentrum

steht der Malprozess, der durch Gespräche begleitet

wird. Lassen Sie sich überraschen und berühren von der

Kraft Ihrer Bilder.

Die Materialkosten von ca. € 9,00 sind bei der Dozentin

zu entrichten.

Ort Atelier Mal*Zeit, Am Woogbach 38

Termin Sa . 19 .02 .2011, 14 .00-16 .15 Uhr

Gebühr € 6,00 zuzüglich Materialkosten

(Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Begleitetes Malen

Monika Rössler-Ghoualmia, Maltherapeutin Kurs 20502

Kursbeschreibung siehe Kurs 20501.

Die Materialkosten von ca. € 9,00 sind bei der Dozentin

zu entrichten.

Ort Atelier Mal*Zeit, Am Woogbach 38

Termin Sa . 14 .05 .2011, 14 .00-16 .15 Uhr

Gebühr € 6,00 zuzüglich Materialkosten

(Kleingruppe )

■ Einstieg in die Acrylmalerei

Wochenendkurs

Yvonne Bayer, freischaffende Künstlerin Kurs 20503

In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden die Grundkenntnisse

der Farbenlehre (Komplementärfarben, Mischverhalten,

Hell-Dunkel) und werden zur freien Malerei

mit dem Pinsel und Einsetzen anderer Werkzeuge und

Hilfsmittel ermutigt. Es werden unter fachlicher Anleitung

freie, abstrakte oder naturalistische Bilder erarbeitet.

Die Dozentin ist u.a. durch ein Fernstudium „Malerei &

Zeichnen“ der ABC-Kunstschule Paris qualifiziert und hat

an verschiedenen Ausstellungen in der Region teilgenommen.

Kursablauf und –inhalte:

- Auswahl des Malgrundes (Keilrahmens oder Malplatten)

und/oder Spezialpapiere

- Vermittlung Grundkenntnisse der Farbenlehre

- Bemalen und Gestalten des Malgrundes anhand der

gewonnen Farbkenntnisse

- Setzen von Schluss-Akzenten und bewussten Schattierungen

Für den Sonntag bitte Verpflegung mitbringen, da keine

Mittagspause vorgesehen ist. Die Teilnehmerzahl ist sehr

begrenzt und frühzeitige Anmeldung erbeten.

Bitte mitbringen: Föhn, Farb-Mischpalette (z. B. alter

Teller), 2 leere Joghurtbecher (für Dispersionsfarbe), 2-3

Lappen, Schürze, viele alte Zeitungen (als Unterlage),

Bleistift, Radiergummi.

Weitere Materialien (weiße Dispersionsfarbe, Acrylfarben,

Pinsel, kleine Keilrahmen) können auch aus der Atelierkiste

der Dozentin gegen ein Entgelt von ca. € 10,00

gestellt werden. Die Keilrahmen und Spezialpapiere sind

bei ihr für € 2,00 (18 x 24 cm) bis € 7,00 (40 x 50 cm)

pro Stück zu erwerben.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Sa . 29 .01 .2011, 14 .00-17 .45 Uhr

So . 30 .01 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 25,00 zuzüglich Materialkosten

■ Einstieg in die Acrylmalerei

Wochenendkurs

Yvonne Bayer, freischaffende Künstlerin Kurs 20504

Kursbeschreibung siehe Kurs 20503.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Sa . 19 .03 .2011, 14 .00-17 .45 Uhr

So . 20 .03 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 25,00 zuzüglich Materialkosten

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

31


32

MALEN UND ZEICHNEN

■ Einstieg in die Acrylmalerei

Wochenendkurs

Yvonne Bayer, freischaffende Künstlerin Kurs 20505

Kursbeschreibung siehe Kurs 20503.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Sa . 18 .06 .2011, 14 .00-17 .45 Uhr

So . 19 .06 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 25,00 zuzüglich Materialkosten

■ Malen in Acryl-Mischtechnik

Wochenendkurs

Yvonne Bayer, freischaffende Künstlerin Kurs 20506

In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden die Grundkenntnisse

der Farbenlehre (Komplementärfarben,

Mischverhalten, Hell-Dunkel) und werden zur Kombination

von Malerei mit dem Pinsel und Einsetzen anderer

Werkzeuge und Hilfsmittel ermutigt, um bestimmte

Effekte auf dem Malgrund zu erzielen. Es werden unter

fachlicher Anleitung freie, abstrakte Bilder erarbeitet,

wobei keine fertigen Collageteile, sondern nur reine

Hilfsmittel eingesetzt werden, die durch freie Malerei ins

Bild integriert werden sollen. Dies fördert in besonderem

Maße den Sinn für die Bildende Kunst und das Selbst-

Bilden von Kunst.

Die Dozentin ist u.a. durch ein Fernstudium „Malerei &

Zeichnen“ der ABC-Kunstschule Paris qualifiziert und hat

an verschiedenen Ausstellungen in der Region teilgenommen.

Kursablauf und –inhalte:

1 . Tag:

- Auswahl des Malgrundes (Keilrahmens oder Malplatten)

- Vermittlung Grundkenntnisse der Farbenlehre

- Auswahl sonstiger Materialien und Werkzeuge

- Vorbereiten der sonstigen Materialen (Zuschneiden,

einfärben, wässern o.ä.), Besprechen der Kombinationsmöglichkeiten

- Erstellung des Malgrundes auf der Leinwand (Grund-

Ton) inkl. Trocknung

- Bemalen und Gestalten des Malgrundes anhand der

gewonnen Farbkenntnisse

- Einsetzen der ausgewählten Materialien in das werdende

Kunstwerk, Zusammenfügen von Collagen

- Anschließende Trocknungszeit über Nacht trocknen

- Setzen von Schluss-Akzenten und bewussten Schattierungen

- Nachbesprechung und evtl. Nacharbeiten mit Farbe /

evtl. Einbauen von Effekten (Silber)

2 . Tag:

- Aufbauen auf dem schon bearbeiteten Malgrund mit

weiteren Farben Goldhauch, „Pudriger Hauch“)

Bei der vorgeschalteten Vorbesprechung am Sa. 13.02.,

9.30-10.30 Uhr, werden Arbeitsabläufe und Materialien

kurz erläutert sowie Anschauungsbeispiele präsentiert,

um die Interessenten zu eigenen Kreationen anzuregen.

Für den Sonntag bitte Verpflegung mitbringen, da keine

Mittagspause vorgesehen ist. Die Teilnehmerzahl ist sehr

begrenzt und frühzeitige Anmeldung erbeten.

Bitte mitbringen: Föhn, Farb-Mischpalette (z. B. alter

Teller), 2 leere Joghurtbecher (für Dispersionsfarbe), 1

Plastikbox mit Deckel (mind. 18 x 22 cm) zum Einlegen

von Gipsbinden, Collagenkleber (Tube), 2-3 Lappen,

Schürze, zwei 20-ml-Einwegspritzen aus der Apotheke,

viele alte Zeitungen (als Unterlage), altes Marmeladen-/

Gurkenglas), Schere, altes Küchenmesser, alte Gabel,

alter Haarkamm, 30-cm-Lineal, Bleistift, Radiergummi.

Weitere Materialien (weiße Dispersionsfarbe, Acrylfarben,

Collagenkleber, Pinsel, kleine Keilrahmen, Künstlerspachtelmasse,

Gipsbinden, grobe Schnüre, Wellpappe, Sand)

können auch aus dem Atelier der Dozentin gegen ein

Entgelt von ca. € 10,00 gestellt werden. Die Keilrahmen

sind bei ihr für € 2,00 (18 x 24 cm) bis € 7,00 (40 x 50

cm) pro Stück zu erwerben.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Sa . 19 .02 .2011,

9 .45-10 .30+14 .00-17 .45 Uhr

So . 20 .02 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 27,50 zuzüglich Materialkosten

■ Malen in Acryl-Mischtechnik

Wochenendkurs

Yvonne Bayer, freischaffende Künstlerin Kurs 20507

Kursbeschreibung siehe Kurs 20506.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Sa . 05 .03 .2011,

9 .45-10 .30+14 .00-17 .45 Uhr

So . 06 .03 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 27,50 zuzüglich Materialkosten

■ Malen in Acryl-Mischtechnik

Wochenendkurs

Yvonne Bayer, freischaffende Künstlerin Kurs 20508

Kursbeschreibung siehe Kurs 20506.


MALEN UND ZEICHNEN

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Sa . 21 .05 .2011,

9 .45-10 .30+14 .00-17 .45 Uhr

So . 22 .05 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 27,50 zuzüglich Materialkosten

■ Acrylmalerei Kurs 1

Wochenendkurs für Fortgeschrittene

Wolfgang Beck, freischaffender Künstler Kurs 20509

Zeichnerische Grundkenntnisse (Proportionen, einfache

Raumdarstellung) sind Voraussetzung für diesen Kurs.

Die Kursteilnehmenden entwickeln im Vorfeld anhand

von Zeichnungen oder Fotografien ihr eigenes Thema.

Dann wird ein Malgrund durch Schichtenmalerei (Lasuren)

auf Papier und später auf Leinwand aufgebaut und

eine einfache persönliche Bildsprache entwickelt. Das

Prinzip von Spannung und Harmonie, von Weniger ist

Mehr wird thematisiert.

Malen ist ein sehr individueller Prozess. Offenheit und

Experimentierfreude spielen dabei eine große Rolle, weniger

das Endergebnis.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Platzverteilung

erfolgt unter Berücksichtigung der Vorkenntnisse durch

den Dozenten, der Ihnen gerne bei Fragen Auskunft gibt.

Neue Interessenten setzen sich bitte mit Herrn Beck in

Verbindung. Email: wolfg.beck@yahoo.de; Internet: www.

wbeck-kunst.de.

Anmeldeschluss: 14 .01 .2011 .

Die Platzzusage erfolgt in der 7 . Kalenderwoche .

Ort Villa Ecarius, U1

Termine Fr . 11 .03 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Sa . 12 .03 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 50,00 zuzüglich Materialkosten

Kunst auf dem Verteilerkasten - Kai und Max 2010:©

Wolfgang Beck, freischaffender Künstler

■ Acrylmalerei Kurs 2

Wochenendkurs für Fortgeschrittene

Wolfgang Beck, freischaffender Künstler Kurs 20510

Kursbeschreibung siehe Kurs 20509.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Platzverteilung

erfolgt unter Berücksichtigung der Vorkenntnisse durch

den Dozenten, der Ihnen gerne bei Fragen Auskunft gibt.

Neue Interessenten setzen sich bitte mit Herrn Beck in

Verbindung. Email: wolfg.beck@yahoo.de; Internet: www.

wbeck-kunst.de.

Anmeldeschluss: 14 .01 .2011 .

Die Platzzusage erfolgt in der 7 . Kalenderwoche .

Ort Villa Ecarius, U1

Termine Fr . 01 .04 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Sa . 02 .04 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 50,00 zuzüglich Materialkosten

■ Acrylmalerei Kurs 3

Wochenendkurs für Fortgeschrittene

Wolfgang Beck, freischaffender Künstler Kurs 20511

Kursbeschreibung siehe Kurs 20509.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Platzverteilung

erfolgt unter Berücksichtigung der Vorkenntnisse durch

den Dozenten, der Ihnen gerne bei Fragen Auskunft gibt.

Neue Interessenten setzen sich bitte mit Herrn Beck in

Verbindung. Email: wolfg.beck@yahoo.de; Internet: www.

wbeck-kunst.de.

Anmeldeschluss: 14 .01 .2011 .

Die Platzzusage erfolgt in der 7 . Kalenderwoche .

Ort Villa Ecarius, U1

Termine Fr . 06 .05 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Sa . 07 .05 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 50,00 zuzüglich Materialkosten

■ Einstieg in die Aquarellmalerei

Viola Beyer, Dipl. Illustratorin Kurs 20512

In diesem Kurs werden Grundkenntnisse der Aquarellmalerei

vermittelt. Sie erhalten Informationen über die Wahl

des Papiers, der Farben, Pinsel und der weiteren Ausrüstung.

Das fachgerechte Aufspannen des Papiers wird gezeigt

und Sie erhalten wertvolle Tipps zum Mischen der

Farben. Sie lernen Techniken von den Grundlagen des

Farbauftrags, das Aussparen von Flächen für Weißakzente

und ungewöhnliche und spannende Methoden wie zum

Beispiel Spritztechnik oder mit dem Schwamm zu malen

um Struktureffekte zu erzielen.

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

33


MALEN UND ZEICHNEN

Bitte folgende Materialien mitbringen: dicke und mittlere

Aquarellpinsel (z.B. Stärken 20-22 und 8-10), Aquarellfarbe

(z.B. einen Farbkasten mit 12 Näpfen oder Tubenfarben

und Mischpalette), Aquarellpapier (entweder als

Block oder lose Bögen und Spanplatte zum Aufziehen),

Schwamm, Lappen, Wasserglas, Bleistift, Föhn und Zeitung

als Unterlage sowie etwas Verpflegung. Die Materialien

können auch gegen ein Entgelt bei der Dozentin

erworben werden.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termine Sa . 12 .02 .2011, 14 .00-17 .45 Uhr

So . 13 .02 .2011, 9 .30-14 .00 Uhr

Gebühr € 25,00 ggf . zuzüglich Materialkosten

■ Aquarell und Mischtechnik

für Fortgeschrittene

Nachmittagskurs

Wolfgang Beck, freischaffender Künstler Kurs 20513

Dieser Kurs ist ein Aufbaukurs und wendet sich ausschließlich

an sehr fortgeschrittene Teilnehmende. Zeichnerische

Grundlagen, sowie malerische Grundkenntnisse

in der Aquarelltechnik sind unbedingt als Voraussetzung

erforderlich.

Pro Semester wird ein spezielles Thema vertieft, wobei

die klassischen Themen Figur, Kopf, Landschaft und Architektur

sowie Stillleben miteinander verknüpft werden.

Ausgehend von einer stimmigen Zeichnung öffnet sich

für jeden Kursteilnehmenden ein weites malerisches

Feld. Sehr hilfreich dabei ist Offenheit und Experimentierfreude.

Vom Gegenstand oder vom Foto (Kopie)

ausgehend, erfolgen Abstraktionsprozesse und Verfremdungen.

„Das Weniger ist Mehr“ wird thematisiert.

Technisch führt der Weg vom reinen Aquarell hin zur

möglichen Kombination der Aquarellfarben mit Tusche,

Kreide, Collage oder Druckfarbe. Der Kursleiter gibt

von Anfang an individuelle Hilfestellungen und fördert

den ganz persönlichen Malprozess jedes(r) einzelnen

Kursteilnehmer(in).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Platzverteilung

erfolgt unter Berücksichtigung der Vorkenntnisse durch

den Dozenten, der Ihnen gerne bei Fragen Auskunft gibt.

Neue Interessenten setzen sich bitte mit Herrn Beck in

Verbindung. Email: wolfg.beck@yahoo.de; Internet: www.

wbeck-kunst.de.

Anmeldeschluss: 14 .01 .2011 .

Die Platzzusage erfolgt in der 7 . Kalenderwoche .

Ort Burgfeldschule, Fachraum

Uhrzeit 15 .30-18 .00 Uhr

Beginn Mi . 16 .03 .2011

Dauer 8 Nachmittage

Gebühr € 70,00

■ Aquarell und Mischtechnik

für Fortgeschrittene

Abendkurskurs

Wolfgang Beck, freischaffender Künstler Kurs 20514

Kursbeschreibung siehe Kurs 20513.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Platzverteilung

erfolgt unter Berücksichtigung der Vorkenntnisse durch

den Dozenten, der Ihnen gerne bei Fragen Auskunft gibt.

Neue Interessenten setzen sich bitte mit Herrn Beck in

Verbindung. Email: wolfg.beck@yahoo.de; Internet: www.

wbeck-kunst.de.

Anmeldeschluss: 14 .01 .2011 .

Die Platzzusage erfolgt in der 7 . Kalenderwoche .

Ort Burgfeldschule, Fachraum

Uhrzeit 19 .00-21 .45 Uhr

Beginn Mi . 16 .03 .2011

Dauer 8 Abende

Gebühr € 77,00

■ Pastellmalen

Die Kunst der alten Meister

Dagmar Rosen Kurs 20515

In diesem Workshop können Sie das Malen mit Pastellkreide

kennen und lieben lernen. Unter fachlicher Anleitung

entstehen Bilder, die durch samtige Farben und

hohe Leuchtkraft bestechen.

Die Dozentin bringt Fotos ihrer Arbeiten wie auch Originale

als Anschauungsmaterial für diese Maltechnik

mit. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer Pastellmalen

ausprobieren möchte, kann die Materialien für diesen

Workshop von der Dozentin erhalten. Die Materialkosten

für Pastellkreiden, 2 Blatt Pastellpapier, Transportschutz

betragen ca. € 6,00 und sind bei der Dozentin zu entrichten.

Auf Wunsch können für fertige Bilder Passepartouts

erworben werden.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termin Sa . 19 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .45 Uhr

Gebühr € 18,00 ggf . zuzüglich Materialkosten

34 Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


MALEN UND ZEICHNEN

Pastellmalen

Die Kunst der Alten Meister in samtenen Farben und

mit hoher Leuchtkraft.

Unsere Dozentin Dagmar Rosen arbeitet seit Jahren

erfolgreich als Pastellmalerin. In ihren Workshops vermittelt

sie diese ansprechende Kunst, die realistische,

moderne oder expressive Malweise zulässt.

■ Frühlingserwachen in Pastell

Dagmar Rosen Kurs 20516

Unter fachlicher Anleitung malen Sie Frühlingsbilder,

Blumen, Tiere, Mandelblüte und Landschaften, die den

langen Winter vergessen lassen. Die Teilnehmerzahl ist

begrenzt. Bitte mitbringen: Pastellpapier, Pastellkreide

(mittelweich), Pastellstifte, Knetradierer, Microfasertuch,

Malplatte (für loses Papier), Krepp-Klebeband. Wer

Pastellmalen ausprobieren möchte, kann die Materialien

für diesen Workshop von der Dozentin erhalten. Die

Materialkosten für Pastellkreiden, 2 Blatt Pastellpapier,

Transportschutz betragen ca. € 6,00 und sind bei der

Dozentin zu entrichten. Auf Wunsch können für fertige

Bilder Passepartouts erworben werden.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termin Sa . 07 .05 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .45 Uhr

Gebühr € 18,00 ggf. zuzüglich Materialkosten

■ Einführung in die Ölmalerei

Werner Degreif, freischaffender Künstler Kurs 20517

An Beispielen gegenständlicher und freier Bildthemen

werden Sie in die Grundlagen der Ölmalerei eingeführt.

Sie erproben verschiedene Öl-Maltechniken mit

unterschiedlichen Öl-Malmittel, malen auf Papier oder

auf leinwand und lernen die dafür unterschiedlichen

Grundierungen kennen. Übungen im Farbemischen und

im Bildaufbau ergänzen den Kurs. Der Kurs ist auch für

Fortgeschrittene interessant, da neue Themen vorgestellt

werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mitzubringen sind: Ölmalpinsel mit langem Stiel: 1 Rinderhaar-

oder Synthetikpinsel (flach/1cm) jeweils ein

Schweineborsten flach 1 cm und 1,5 cm breit; Zeitungspapier,

2 Marmeladengläser mit Deckel, Lappen, Bleistift

und Radiergummi, Arbeitskleidung. Alle anderen Materialien

werden gestellt, die Kosten dafür (ca. € 10,00) sind

beim Dozenten zu entrichten.

Ort Villa Ecarius, U1

Termine Fr . 13 .05 .2011, 18 .15-21 .30 Uhr

Sa . 14 .05 .2011,

9 .30-13 .00+14 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 28,50 zuzüglich Materialkosten

■ Ölmalen im Adenauerpark

Wochenendkurs

Werner Degreif, freischaffender Künstler Kurs 20518

Das Malen in freier Natur macht viel Spaß und ist sehr

lehrreich. Der Adenauerpark bietet hierfür vielfältige Ansichten

von Landschaften, wie Park, Bäume, Teich oder

von Architekturen, wie Kapelle, Gemäuer etc. Jeder sucht

sich sein eigenes Motiv heraus. Geübt wird der Bildaufbau

von der Skizze bis zum fertigen Bild.

Bitte mitbringen: Staffelei, eventuell Hocker, eine Malpalette,

Lappen, Klammern, Tessa Krepp, 2 Marmeladengläser

mit Deckel, ca. DIN A 3 große Hartfaserplatte oder

Brett als Unterlage für Leinwandstücke, Plastikbeutel.

Zum Malen: Sie bekommen vom Dozenten Leinwandstücke,

die Sie auf das Brett befestigen oder Sie bringen

sich selbst eigene Leinwände auf Keilrahmen mit, dann

nicht größer als DIN A 3, besser 2-3 Stück, ca. DIN A 4

groß.

Pinsel: verschiedene Ölmalpinsel mit langem Stil. Ich

empfehle: Rinderhaar oder Synthetikpinsel flach ca. 0,5

bis 1 cm und 1 cm - 1,5 cm breiten Pinsel sowie einen

Schweineborstenpinsel 1-2 cm. Farben werden vom

Dozenten gestellt oder Sie bringen eigene mit. Materialkosten,

je nach Bedarf ca. € 10,00.

Der Kurs findet bei schlechtem Wetter in der Volkshochschule,

in der Villa Ecarius statt.

Ort Villa Ecarius, U1

Termine Fr . 08 .07 .2011, 18 .00-21 .15 Uhr

Sa . 09 .07 .2011,

9 .30-13 .00+14 .00-17 .30 Uhr

Gebühr € 34,00 zuzüglich Materialkosten

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

35


36

MALEN UND ZEICHNEN

■ Japanische Tuschemalerei

Tomoko Moser Kurs 20519

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse, die Interesse

an der klassischen Japanischen Tuschemalerei haben.

Sie werden an das malen von Pflanzenmotiven, z.B.

Bambus, an die Malerei mit Pinsel und Tusche herangeführt.

Interessierte lernen ferner den eigenen Namen

in japanischer Schrift mit dem Pinsel zu schreiben. Bitte

mitbringen: Lappen, Gläser, Untersetzer zum Anmischen

der Tusche, Arbeitskleidung. Materialkosten von € 2,00

– 5,00 sind bei der Dozentin zu entrichten.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termin Sa . 09 .04 .2011, 10 .00-13 .00 Uhr

Gebühr € 8,00 ggf. zuzüglich Materialkosten

Japanische Malerei – Äpfel: ©

Tomoko Moser, Kunstpädagogin

■ Tusche und Farbe

Kleine Bilder auf japanische Art

Tomoko Moser Kurs 20520

Für Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse, die Interesse

an der farbiger japanischer Malerei haben. Sie erlernen

die traditionelle japanische Maltechnik mit Tusche und

Wasserfarbe. Diese bürgerliche Art zu malen diente als

Ersatz für die Meditation: es werden Blumen, Pflanzen

und Gemüse im Schneckentempo gemalt. Bitte mitbringen:

Lappen, Gläser, Untersetzer zum Anmischen der Tusche,

Arbeitskleidung. Materialkosten von € 2,00 – 5,00

sind bei der Dozentin zu entrichten.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termin Sa . 28 .05 .2011, 10 .00-13 .00 Uhr

Gebühr € 8,00 ggf. zuzüglich Materialkosten

■ Airbrush

Wochenendkurs

Norbert Klug, Airbrush-Designer Kurs 20521

Airbrush, eine seit über 100 Jahren angewandte Technik,

ist das kreative Gestalten mit dem Luftpinsel, im Volksmund

„Spritzpistole“ genannt - ein faszinierendes Instrument,

das zum Experimentieren anregt und Bilder von

höchster Präzision entstehen lässt. An diesem Wochenende

lernen Sie unter fachlicher Anleitung die richtige

Handhabung des Luftpinsels und verschiedene Grundtechniken

wie Farbverläufe, Licht- und Schatteneffekte,

Schablonen zeichnen und schneiden und Freihandbrushen

als Basis für die eigene Arbeit. Teilnehmenden mit

Vorerfahrung im Airbrushen werden erste Aufbautechniken

vermittelt. Nach Übungen auf dem Papier wird auch

auf speziellen Airbrush-Karton gesprüht.

Verwendet werden ungiftige Acrylfarben auf Wasserbasis,

die wasserfest auftrocknen. Ziel ist, ca. drei Bilder anzufertigen.

Der Dozent studiert Airbrush-Design am Institut für Ausbildung

und Bildende Kunst und Kunsttherapie IBKK in

Bochum und besucht z.Zt. die Meisterklasse. Seit 1997

ist er mit verschiedenen Ausstellungen, Projekten und

Vorführungen hervorgetreten und gibt seit 2002 sowohl

Airbrush-Seminare im Ausland als auch Kurse an Volkshochschulen

der Region.

Airbrush ist kein ganz billiges, aber ein sehr verlockendes

Hobby. Alle Materialien, Kompressor und Druckluftpistolen

werden vom Dozenten bereitgestellt gegen einen

bei ihm im Kurs zu entrichtenden Kostenbeitrag von €

33,00.

Die Teilnehmerzahl ist sehr gering, daher bitte frühzeitig

anmelden.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Termine Sa . 19 .02 .2011,

9 .30-12 .30+13 .30-17 .00 Uhr

So . 20 .02 .2011,

9 .30-12 .30+13 .30-17 .00 Uhr

Gebühr € 47,00 zuzüglich Materialkosten

Airbrush – Norbert Klug ©


MALEN UND ZEICHNEN

■ "Farbe - Freude - Fantasie"

Malen mit Acrylfarben für Kinder von 8-11 Jahren

Dagmar Rosen Kurs 20525

In diesem Malkurs werden die Kinder an das Gestalten

mit Acrylfarben herangeführt. Inhalt wird auch sein, die

Farbenlehre zu vermitteln, Farben zu mischen, sodass

neue Farbtöne entstehen, deckende Malweise sowie

Lasuren. Die Freude am spielerischen Gestalten steht

dabei im Vordergrund.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Grundausstattung:

- kleine Keilrahmen 20 x 20 cm

- 1 Satz Acrylfarben

- 3 Flachpinsel in verschiedenen Größen

- weiße Pappteller

- stabiler Wasserbehälter

- Schwämmchen

- Bleistift

- Küchenrolle

- alte Lappen

- Kleidungsschutz / Schürze

- Tischschutz

- Föhn

Bei Fragen steht Ihnen die Dozentin telefonisch unter

06232/93030 zur Verfügung.

Ort Villa Ecarius, U1

Uhrzeit 14 .30-16 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 10 Nachmittage

Gebühr € 50,00

(Kleingruppe maximal 8 Teilnehmende)

PLASTISCHES GESTALTEN

■ Keramik: Töpfern I

Integratives

Seminar

Hella Germann-Nickel Kurs 20600

Töpfern ist eine der ältesten Kulturfertigkeiten der

Menschheit. Dieser Kurs vermittelt Ihnen die seit Urzeiten

bewährten Grundtechniken im Umgang mit Ton. Mit

der Daumentechnik sollen, frei aus der Hand, Gefäße

PLASTISCHES GESTALTEN

entstehen. Anschließend werden unter fachlicher Anleitung

und Aufgabenstellung einfache Gefäßformen mit

Wulst- und Plattentechnik erarbeitet und sogar Vasen

und Krüge hergestellt. Ferner lernen die Teilnehmenden,

ihre Arbeiten selbstständig zu glasieren. Neueinsteiger

sind herzlich willkommen und erhalten von der Fachbereichsleiterin

gerne nähere Auskunft. Die anfallenden

Materialkosten (€ 6,00 pro Kilo glasiertes Objekt) sind

bei der Dozentin zu entrichten.

Dieser Kurs ist im Bildungs- und Freizeitprogramm der

Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt e.V. aufgenommen.

Ort Schule im Erlich, Fachraum

Uhrzeit 19 .00-21 .15 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 52,50 zuzüglich Materialkosten

■ Keramik: Töpfern II

Hella Germann-Nickel Kurs 20601

In diesem Kurs können Sie bereits vorhandene Kenntnisse

und Fertigkeiten vertiefen, aber auch neue dazulernen.

Im Vordergrund steht die Förderung der individuellen

Ausdrucksmöglichkeiten der Teilnehmenden unter fachlicher

Anleitung. Neueinsteiger sind herzlich willkommen

und erhalten von der Fachbereichsleiterin gerne nähere

Auskunft. Die anfallenden Materialkosten (€ 6,00 pro

Kilo glasiertes Objekt) sind bei der Dozentin zu entrichten.

Dieser Kurs ist im Bildungs- und Freizeitprogramm der

Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt e.V. aufgenommen.

Ort Schule im Erlich, Fachraum

Uhrzeit 19 .00-21 .15 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Lebenshilfe

Gebühr € 52,50 zuzüglich Materialkosten

Speyer – Schifferstadt

■ Drehen auf der Töpferscheibe

Integratives

Seminar

Hella Germann-Nickel Kurs 20602

Die Teilnehmerzahl ist sehr begrenzt, deshalb ist eine

rechtzeitige Anmeldung erforderlich. Die anfallenden

Materialkosten (€ 6,00 pro Kilo glasiertes Objekt) sind

bei der Dozentin zu entrichten.

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Lebensh

Speyer – S

Anmeldung

37


38

PLASTISCHES GESTALTEN

PLASTISCHES GESTALTEN

Ort Schule im Erlich, Fachraum

Uhrzeit 19 .00-21 .15 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 66,00 zuzüglich Materialkosten

■ Drehen auf der Töpferscheibe

Hella Germann-Nickel Kurs 20603

Die Teilnehmerzahl ist sehr begrenzt, deshalb ist eine

rechtzeitige Anmeldung erforderlich. Die anfallenden

Materialkosten (€ 6,00 pro Kilo glasiertes Objekt) sind

bei der Dozentin zu entrichten.

Ort Schule im Erlich, Fachraum

Uhrzeit 19 .00-21 .15 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 66,00 zuzüglich Materialkosten

■ Metallbearbeitung Teil 1

Wochenendkurs Grundlagen Schweißen

Gerd Rajsp,

Maschinenbautechniker und Fachlehrer Kurs 20604

Dieser Kurs bietet die Gelegenheit, handwerkliches Geschick

beim Schweißen mit künstlerischen Ambitionen

zu verbinden.

An diesem ersten Wochenende werden unter fachlicher

Anleitung von Aufbau und Funktion eines Schweißgeräts

über die verschiedenen Schweißtechniken (E-Schweißen,

Autogen-Schweißen, Schutzgas-Schweißen) und

Nahtarten bis hin zur Materialkunde alle erforderlichen

praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten für das künstlerische

Gestalten mit dem Werkstoff Metall vermittelt.

Für den Teil 2 besorgen sich die Teilnehmenden in der

folgenden Woche individuell nach ihren Vorstellungen

von dem anzufertigenden Objekt das geeignete industriell

gefertigte Halbzeug (Bleche, Drähte, Rohre, Stäbe,

Profile, Winkel etc.). Für speziellere Schrottteile ist z.B.

der Landauer Schrottplatz wegen seiner großen Auswahl

eine wahre Fundgrube.

Bei den einzelnen Terminen ist keine Mittagspause vorgesehen.

Bitte bringen Sie sich Verpflegung mit. Tragen

Sie feuerfeste Arbeitskleidung und Arbeitssicherheitsschuhe.

In der Kursgebühr enthalten ist ein Unkostenbeitrag von

€ 31,50 p.P. für Gas und Sauerstoff, Schutzgas und Verbrauchsmaterial.

Anmeldeschluss: 21 .02 .2011

Zugang zur Lehrwerkstatt über Georg-Kerschensteiner-Straße

(Rückseite der Berufsbildenden

Schule) .

Ort Berufsbildende Schule,

Lehrwerkstatt (Metall)

Termine Sa . 26 .02 .2011, 10 .00-17 .30 Uhr

So . 27 .02 .2011, 10 .00-17 .30 Uhr

Gebühr € 79,00 (incl. € 31,50

für Gas und Verbrauchsmaterial)

■ Metallbearbeitung Teil 2

Aufbaukurs Schweißen und Plastikanfertigung

Peter René Balles,

Metallbaumeister und Fachlehrer Kurs 20605

Für Teilnehmende mit Grundkenntnissen im Schweißen,

die handwerkliches Geschick mit künstlerischen Ambitionen

verbinden wollen.

Der Montagtermin dient der Vorbesprechung.

Am Samstag werden unter fachlicher Anleitung zunächst

noch aufbauende Fertigkeiten in der Metallbearbeitung

(Biegen u.ä.) vermittelt, es kann auch schon mit dem

Schweißen einer Metallplastik begonnen werden.

Der Sonntag ist ganz dem spielerisch konstruktiven

Umgang mit dem Metallschrott gewidmet. Je nach den

individuellen Vorstellungen von dem anzufertigendem

Objekt haben sich die Teilnehmenden das geeignete

industriell gefertigte Halbzeug (Bleche, Drähte, Rohre,

Stäbe, Profile, Winkel etc.) mitgebracht, um daraus ein

dreidimensionales Gebilde anzufertigen: Skulptur, Kleinplastik,

Gebrauchsgegenstand - bei der formal-ästhetischen

Gestaltung sind der Fantasie und Kreativität keine

Grenzen gesetzt. Wer kompliziertere Kreationen oder abstrakte

Skulpturen mit künstlerischem Anspruch in Angriff

nehmen will, sollte auch Skizzen, Entwürfe, Vorlagen (z.B.

aus Kunstbänden, Katalogen) mitbringen.

Bei den einzelnen Terminen ist keine Mittagspause vorgesehen.

Bitte bringen Sie sich Verpflegung mit.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. In der Kursgebühr enthalten

ist ein Unkostenbeitrag von € 31,50 p.P. für Gas

und Sauerstoff, Schutzgas und Verbrauchsmaterial.

Zugang zur Lehrwerkstatt über Georg-Kerschensteiner-Straße

(Rückseite der Berufsbildenden

Schule) .

Ort Berufsbildende Schule,

Lehrwerkstatt (Metall)

Termine Mo . 28 .02 .2011, 18 .30-20 .00 Uhr

Sa . 12 .03 .2011, 10 .00-17 .30 Uhr

So . 13 .03 .2011, 10 .00-17 .30 Uhr

Gebühr € 79,00 (incl. € 31,50

für Gas und Verbrauchsmaterial)

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


PLASTISCHES GESTALTEN

■ Schmiedekurs

Peter René Balles,

Metallbaumeister und Fachlehrer Kurs 20606

Das Schmiedehandwerk ist ein 5-6 tausend Jahre altes

Handwerk und gerät immer mehr in Vergessenheit.

Alleine mit Hammer, Amboss und der Hitze des Schmiedefeuers

wird dem Stahl seine neue Form gegeben. Bei

einer Temperatur um 1200° C wird der harte Stahl weich

und formbar. Gestalten Sie sich Griffe, Kleiderhaken für

Garderoben, kleine Skulpturen, Ziergegenstände oder

gebrauchsfähige Messer. Sie sollten sich vorab Bilder,

Skizzen oder Anregungen besorgen, welche Sie dann

an diesem Wochenende verwirklichen möchten. Eine

Vorbesprechung mit Demonstration soll Ihnen helfen

eventuelle Bedenken auszuräumen. Materialien können

vor Ort bezogen oder selbst mitgebracht werden. Da das

Herstellen von Damastklingen sehr viel Kraft, Ausdauer

und Erfahrung bedarf, kann dies in einem fortgeschrittenen

Kurs angeboten bzw. umgesetzt werden.

Ort Berufsbildende Schule, Lehrwerkstatt

Zugang über Georg-Kerschensteiner-

Straße (Rückseite der Schule)

Termine Di . 22 .03 .2011, 19 .00-20 .00 Uhr

Sa . 26 .03 .2011, 10 .00-17 .30 Uhr

So . 27 .03 .2011, 10 .00-17 .30 Uhr

Gebühr € 140,00 inkl. € 45 Verbrauchsmaterial

für Kohle, Schmiede- und Schleifmaterial

(Kleingruppe 4 Teilnehmende)

■ Die alte Kunst des Ziselierens

Ludmilla Herrmann, Goldschmiedin/

Schmuckdesignerin und Jonas Herrmann Kurs 20607

Ziselieren ist eine sehr alte Technik, die bereits die frühen

Hochkulturen benutzten, um kostbare, plastische

Schmuckstücke herzustellen. Quer durch alle Kulturepochen

haben Schmuckschaffende diese feine und zeitaufwendige

Technik angewendet und je nach Zeitgeist sehr

unterschiedliche Stücke, wie Uhren, Schmuck und andere

Gegenstände des vornehmen Gebrauchs geschaffen.

Unter Ziselieren versteht man in der Metallverarbeitung

eine alte Form der Bearbeitung von Metallen, bei der

das Metall nicht geschnitten, sondern über eine weiche

Unterlage mit Hammer und Punzen getrieben oder

gedrückt wird, so dass Linien und reliefplastische Formen

entstehen, die ähnlich aussehen wie Abgüsse von

negativen Hohlschnitten, jedoch mit weicheren Kanten.

Durch Ziselieren wird eine Verzierung von Schmuckgegenständen

erreicht.

Unter fachlicher Anleitung erlernen Sie in diesem Kurs

in Ziselierkit eingebetete Gold- oder Silberbleche mit

verschiedenen Punzen reliefartig zu treiben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt bei optimaler Betreuung

durch zwei Dozenten. Folgende Zusatzkosten sind beim

Dozententeam zu entrichten: Werkzeug- und Maschinennutzung

€ 15,00 plus Materialkosten je nach Verbrauch.

Ort Villa Ecarius, U1

Termine Fr . 18 .03 .2011, 17 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 19,50

zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch

■ Goldschmieden

Wochenendkurs

Ludmilla Herrmann, Goldschmiedin/

Schmuckdesignerin und Jonas Herrmann Kurs 20608

Hier erlernen Sie unter fachlicher Anleitung die Grundfertigkeiten

des Goldschmiedens wie Sägen, Feilen,

Biegen, Schmieden, Löten, Polieren und fertigen ein

edles Schmuckstück Ihrer Wahl (Ring, Anhänger, Brosche,

Ohrring) nach eigenem Design an, in dem Sie

wunschgemäß auch Edelsteine einarbeiten können. Das

Dozententeam bringt zur kreativen Anregung eine gute

Auswahl an Anschauungsbeispielen mit.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt bei optimaler Betreuung

durch zwei Dozenten. Folgende Zusatzkosten sind beim

Dozententeam zu entrichten: Werkzeug- und Maschinennutzung

€ 15,00 plus Materialkosten je nach Verbrauch.

Es ist keine Mittagpause vorgesehen. Bitte bringen Sie

sich für den Tag Verpflegung mit.

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

39


40

PLASTISCHES GESTALTEN

Ort Villa Ecarius, U1

Termin Sa . 19 .03 .2011, 9 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 40,00

zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch

■ Goldschmieden - Wachstechnik

Ludmilla Herrmann, Goldschmiedin/

Schmuckdesignerin und Jonas Herrmann Kurs 20609

Wer Lust am Entwerfen und Freude am kreativen Gestalten

hat, kann in diesem Kurs unter fachlicher Anleitung

Schmuckstücke nach eigenem Design kreieren, z.B. auch

Eheringe. Das Besondere der Wachstechnik ist, dass vollplastische

Objekte entstehen. Am ersten Abend modellieren

Sie das Schmuckstück aus Wachs. Dieser Rohling

wird dann gegossen und am zweiten Abend von Ihnen

nachbearbeitet. Dabei lernen Sie die Fertigkeiten Sägen,

Feilen, Schmieden, Löten, Polieren zur Gestaltung der

Oberfläche, Einfügen von Mustern, Aufsetzen von edlen

Steinen. Das Dozententeam bringt eine gute Auswahl an

Anschauungsbeispielen mit.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt bei optimaler Betreuung

durch zwei Dozenten. Folgende Zusatzkosten sind

beim Dozententeam zu entrichten: pro Gussteil einschl.

Werkzeugnutzung € 35,00 plus Materialkosten je nach

Verbrauch.

Ort Villa Ecarius, U1

Uhrzeit 17 .30-21 .45 Uhr

Beginn Mi . 06 .04 .2011

Dauer 2 Abende

Gebühr € 38,00

zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch

■ Glasfusing

Einstiegskurs

Magdalena Maihoefer, Hohlglasmalerin

und freischaffende Künstlerin Kurs 20610

Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie

zarte, transparente Glaskunstwerke. Farblich können fast

alle Vorstellungen erfüllt werden, die Farbpalette bietet

kaum Grenzen und die Formen, Größen und Motive sind

vielfältig. Kaum ein Material bietet so unerschöpfliche

Möglichkeiten wie geschmolzenes Glas.

Nach einer kurzen Einführung in die Glasschmelztechnik

mit Präsentation einer Auswahl an Anschauungsobjekten

erlernen Sie unter fachlicher Anleitung die Grundfertigkeiten

wie Glas schneiden, kröseln, fräsen und erleben,

wie sich Glas zum fertigen Objekt verformt. Als Einstieg

können Sie kleine Glasbilder und Schmuckgegenstände

herstellen, die im Glasschmelzofen der Dozentin ge-

brannt werden, und danach zum Abholen in der VHS

bereit liegen.

Die Dozentin hat ihr Atelier in Germersheim, ist mit

zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Europa und

international hervorgetreten und hat diverse Preise

und Auszeichnungen erhalten. Besuchen Sie auch ihre

Internet-Seite www.maihoefer.com.

Bitte mitbringen: Bleistift, Radiergummi, Schreibpapier,

Fensterputzmittel, altes Küchentuch oder Küchenpapier.

Alle nötigen Geräte, Schutzbrillen und Einweghandschuhe

werden von der Dozentin gestellt. Bei ihr sind die Materialkosten

je nach Glasgröße und -farbe zu entrichten

(pro Glasstück von ca. 5 x 5 cm ca. € 2,00 einschließlich

Brand).

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Termin Di . 15 .03 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 12,00

zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch

■ Glasfusing

Individueller Schmuck und Glasobjekte

Magdalena Maihoefer, Hohlglasmalerin

und freischaffende Künstlerin Kurs 20611

In diesem Kurs können Sie unter fachlicher Anleitung

originelle Glasobjekte und Schmuckstücke aus Glasteilen

nach eigenen Vorstellungen fertigen: außergewöhnliche

Ketten, Ringe, Anhänger, Haarspangen. In Form und Farbe

sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen zum Glasfusing, zur Dozentin, zu

Materialkosten und was mitgebracht werden soll, finden

Sie unter Kurs 20610.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 18 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 22 .03 .2011

Dauer 2 Abende

Gebühr € 24,00

zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch

■ Glasfusing

Moderne Glasfiguren

Magdalena Maihoefer, Hohlglasmalerin

und freischaffende Künstlerin Kurs 20612

Sie lernen Glas schneiden, kröseln und können dann

unter fachlicher Begleitung aus Glasstücken Umrisse von

modernen Figuren nach eigenen Vorstellungen fertigen.

Nahezu alle Farben und Größen sind möglich. Die Figuren

können einen Sockel bekommen und aufgestellt

werden. Ob einzeln oder in der Gruppe stehend, jedes


PLASTISCHES GESTALTEN

Objekt ist ein Kunstwerk. Das Glas wird bei der Dozentin

im Brennofen fertig gestellt und danach zum Abholen in

der VHS bereit liegen.

Weitere Informationen zum Glasfusing, zur Dozentin, zu

Materialkosten und was mitgebracht werden soll, finden

Sie unter Kurs 20610.

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Termine Mo . 04 .04 .2011, 18 .00-21 .30 Uhr

Do . 07 .04 .2011, 18 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 12,00

zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch

WERKEN, BASTELN

"Selbst ist die Frau" – Peter Rene Balles mit Kursteilnehmerinnen

(Foto: Lenz)

■ "Selbst ist die Frau"

Handwerksarbeiten im Haushalt

Peter René Balles,

Metallbaumeister und Fachlehrer Kurs 21201

Dieser Kurs macht fit für handwerkliche Arbeiten, die

auch ohne Hilfe des Ehepartners oder von Fachleuten

aus den Gelben Seiten zu bewältigen sind. Welche Dübel

sind für welche Wände zu verwenden, wie werden Bilder

professionell aufgehängt, wie zerlege ich einen verstopften

Siphon, wie verlege ich elektrische Kabel unter Putz,

welche Verputzarbeiten können selbst ausgeführt werden,

wie wird Laminat verlegt und wie tapeziert – um

nur eine Auswahl der handwerklichen Fertigkeiten zu

nennen. In einer kleinen Maschinenkunde werden die

richtige Bedienung einer Bohrmaschine, einer Stichsäge

WERKEN, BASTELN

oder eines Akkuschraubers gezeigt. In der Werkzeugkunde

sollen der sachgemäße Einsatz von haushaltsüblichen

Werkzeugen und die Bestückung eines Werkzeugkastens

erörtert werden. In der Materialkunde geht es um die

richtige Wahl von stoff-, form-, und kraftschlüssigen Verbindungen.

Praktische Beispielarbeiten sollen die erworbenen

theoretischen Kenntnisse festigen und vertiefen.

Die genauen Kursinhalte werden von den Teilnehmenden

wunschgemäß am 1.Termin festgelegt. Die Teilnehmerzahl

ist begrenzt, die Materialkosten von € 5,00 sind

in der Kursgebühr enthalten.

Zugang zur Lehrwerkstatt über Georg-Kerschensteiner-

Straße (Rückseite der Berufsbildenden Schule).

Ort Berufsbildende Schule,

Lehrwerkstatt (Metall)

Uhrzeit 18 .30-20 .45 Uhr

Beginn Mo . 21 .02 .2011

Dauer 5 Abende

Gebühr € 35,00 inklusive Materialkosten

■ Geldgeschenke kreativ gestalten

Dagmar Rosen Kurs 21202

Immer öfter wünschen sich Menschen Geld als Geschenk.

Damit dieses Geschenk eine ganz persönliche

Note erhält, werden an diesem Nachmittag verschiedene

kreative Möglichkeiten vorgestellt und nachgearbeitet.

Materialkosten von € 2,00 sind bei der Dozentin zu

entrichten.

Bitte mitbringen: scharfe Schere, Cutter, Bleistift, Notizblock,

Tesafilm, Uhu.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termin Sa . 19 .02 .2011, 15 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 7,50 zuzüglich Materialkosten

TEXTILES GESTALTEN

■ Patchwork und Quilten I

Wochenendworkshop

Gabriele Luksch Kurs 21300

Patchwork - eine alte Volkskunst - erfreut sich nach wie

vor großer Beliebtheit. Dieser Kurs stellt Techniken vor,

um verschiedene Blockmuster aus Rechtecken zu fertigen.

Durch Quilten, d.h. Zusammensteppen von Oberseite,

Vlies und Rückseite bekommt das gefertigte Teil

eine besondere Optik. Das Spiel mit Muster und Farben

wird auch Anfänger begeistern. Die Teilnehmerzahl ist

begrenzt.

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

41


42

TEXTILES GESTALTEN

TEXTILES GESTALTEN

Die Teilnahme am Vorbesprechungsabend,

Di . 01 .03 .2011, 19 .30-21 .00 Uhr, ist unbedingt erforderlich

.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termine Di . 01 .03 .2011, 19 .30-21 .00 Uhr

Sa . 12 .03 .2011, 9 .00-14 .15 Uhr

So . 13 .03 .2011, 9 .00-14 .15 Uhr

Gebühr € 26,00 zuzüglich Materialkosten

■ Patchwork und Quilten II

Wochenendworkshop

Gabriele Luksch Kurs 21301

Dieser Kurs stellt Techniken vor, wie Blockmuster aus

Quadraten und Dreiecken entstehen. Bei der Zusammenstellung

der Farben und Muster sind auch hier der

Phantasie keine Grenzen gesetzt. Durch den höheren

Schwierigkeitsgrad der Verarbeitung ist Näherfahrung

erforderlich, die Teilnahme am Kurs I jedoch keine Voraussetzung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Teilnahme am Vorbesprechungsabend,

Di . 03 .05 .2011, 19 .30-21 .00 Uhr, ist unbedingt erforderlich

.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Termine Di . 03 .05 .2011, 19 .30-21 .00 Uhr

Sa . 14 .05 .2011, 9 .00-14 .15 Uhr

So . 15 .05 .2011, 9 .00-14 .15 Uhr

Gebühr € 26,00 zuzüglich Materialkosten

■ "Wolliger Frühling"

Filzen rund um Frühling und Ostern

Corinna Kastl-Breitner, Dipl. Designerin Kurs 21302

Filzen ist eine der ältesten Techniken, mit Wasser, Seife

und Geschick Wolle zu verarbeiten. Unter fachlicher

Anleitung filzen wir in diesem Kurs aus unversponnener

bunter und naturfarbener feiner Schafwolle dekorative

Blüten und Blütenranken, bunte Eier, lustige Hasen, Küken

im Ei, Eier zum Befüllen, Eierwärmer.

Bitte mitbringen: 2 Frotteehandtücher.

Die Teilnehmerzahl ist sehr begrenzt. Die Materialkosten

von ca. € 3,00 – 6,00 sind bei der Dozentin zu entrichten.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termin Di . 05 .04 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Gebühr € 10,00 zuzüglich Materialkosten

■ Blütenrausch in Filz

Corinna Kastl-Breitner, Dipl. Designerin Kurs 21303

Hier entstehen mit Wasser, Seife und Geschick unter

fachlicher Anleitung aus unversponnener bunter und

naturfarbener feiner Merino-Schafwolle und farbigen

glänzenden Seidenfasern große pralle oder feine zarte

Blüten zum Dekorieren oder Schmücken von Tisch und

Kleidung.

Bitte mitbringen: 2 Frotteehandtücher.

Die Teilnehmerzahl ist sehr begrenzt. Die Materialkosten

von ca. € 3,00 – 6,00 sind bei der Dozentin zu entrichten.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termin Do . 05 .05 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Gebühr € 10,00 zuzüglich Materialkosten

■ Filzen nach Lust und Laune

Corinna Kastl-Breitner, Dipl. Designerin Kurs 21304

Aus zarter Merino-Schafwolle filzen wir in Nassfilztechnik

mit Wasser und Seife schöne Dinge – Taschen, Schals,

Sitzkissen, Schmuck… - evtl. kombiniert mit feinen Stoffen

(Nuno-Filzen).

Bitte melden Sie sich frühzeitig an und sprechen Ihren

Filzwunsch 2-3 Wochen vorher zwecks Materialbeschaffung

mit der Dozentin unter Tel. 06327/969289 ab.

Als Mittagspause sind nur 30 Minuten vorgesehen, bitte

bringen Sie sich hierfür genügend Verpflegung mit: Filzen

macht hungrig und durstig.

Bitte mitbringen: 2 Frotteehandtücher.

Die Teilnehmerzahl ist sehr begrenzt. Die Materialkosten

von ca. € 3,00-12,00 je nach Verbrauch sind bei der

Dozentin zu entrichten.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Termin Sa . 14 .05 .2011, 09 .15-15 .45 Uhr

Gebühr € 20,00 zuzüglich Materialkosten

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


STILKUNDE, MODE

STILKUNDE, MODE

■ Wie finde ich meinen persönlichen Stil

Ingeborg Angelina Behrendt, Stylistin Kurs 21400

Die Modeindustrie präsentiert uns viermal im Jahr eine

neue Kollektion. Da Mode immer kurzlebiger wird, muss

sie laufend ausgetauscht werden – ein teures Vergnügen,

wenn man auf Qualität steht. Und wohl jede Frau hat

schon einmal diese Erfahrung gemacht: Sie haben sich

einen neuen Look zugelegt – aber die Sachen kaum

angezogen, weil Sie sich derart „verkleidet“ nicht wohlgefühlt

haben. In diesem Seminar erfahren was Ihnen

steht und Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringt. Sie

erlangen Sicherheit in Sachen Figur, Stil, Garderobe und

Make-up. Bitte bringen Sie zum 2. Abend 2-3 Outfits

mit, die Sie gerne tragen und ein Outfit in dem Sie sich

nicht wohl fühlen – ein Outfit besteht aus mindestens 5

Teilen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Skript Kosten von

€ 6,00 sind bei der Dozentin zu entrichten.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Termin Di . 22 .02 .2011, 18 .45-21 .00 Uhr

Mi . 23 .02 .2011, 18 .45-21 .00 Uhr

Gebühr € 14,00 (zuzüglich Skriptkosten)

■ Nachhaltig Shoppen

Farb- und Typberatung für Frauen

Hedi Mönig, Imageberaterin Vortrag 21401

Sind Sie gefrustet, wenn Sie vor dem Kleiderschrank

stehen? Haben Sie sich wieder einmal etwas Neues zum

Anziehen gekauft, es aber bisher so gut wie nie getragen?

Ziehen Sie immer wieder Ihre zwei bis drei „Sicherheitsfarben“

an? Kennen Sie Ihre Farben, in denen Sie

unwiderstehlich wirken? Oder macht Ihnen Kleiderkaufen

schon lange keinen Spaß mehr?

Informieren Sie sich über die erfolgreichsten und zeitlosen

Stilprinzipien jenseits aller Moden und schnelllebigen

Trends. Kleiderordnungen sind von vorvorgestern und

Kleiderberater haben Hochkonjunktur. Immer häufiger

wird passende Kleidung zu einer anspruchsvollen Angelegenheit.

Die Themen:

- Die vier genetischen Farbtypen nach der Itteschen

Farblehre und die passenden Farben. Machen Sie sich

selbst ein Bild: Aufschlussreiche Demonstration einer

Farbanalyse.

- Weniger ist mehr! Richtig gewählte Teile und die

vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Kleidung:

nachhaltiges bewusstes Kleiderkaufen schont Umwelt

und Ihren Geldbeutel.

- Das farbtypgerechte Make-up: natürlich schön statt

sichtbar geschminkt (Demonstration) macht Spaß und

animiert zum Nachmachen.

Ein interessanter und farbiger Vortrag, der sich lohnt, um

persönlichen Stil mit erfrischenden Impulsen sichtbar zu

bereichern.

Methode: Kurzreferat, Demonstration: Farbanalyse, Make-up

Demonstration.

Bitte rechtzeitig anmelden.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Termin Di . 22 .03 .2011, 19 .30 Uhr

Gebühr € 5,00

■ Nachhaltigkeit in Ihrem Zuhause

Ingeborg Angelina Behrendt,

Wohnraumberaterin Vortrag 21402

Fühlen Sie sich in Ihrer Wohnung so richtig zu Hause?

Fühlt sich Ihre Familie und fühlen sich Ihre Gäste wohl?

Sie können Ihr Zuhause mit den passenden Farben,

Stoffen und Wohnaccessoires in einen Ort des Wohlbefinden

verwandeln, denn der Mensch braucht eine heilende

und friedliche Atmosphäre in seiner Umgebung.

Die Farben in unserer Wohnung und in unserer Umwelt

beeinflussen unsere körperliche, seelische und geistige

Gesundheit. Die farbliche Gestaltung ist der wichtigste

Einzelfaktor bei der Konzeption einer Wohnung.

Sie erhalten jede Menge Tipps fürs Gestalten, ob zeitlos

schön, stilvoll isolieren, kunterbunt zusammenstellen,

frische Farben für Ihr Zuhause und Ihr Büro.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mo . 04 .04 .2011, 19 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

43


44

AUSSTELLUNGSBESUCHE

BEGLEITPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG

„Die Salier - Macht im Wandel“

Die Salier

Macht im Wandel

10.4.30.10.2011

Im Rahmen des Salierjahres 2011 präsentiert das

Historische Museum der Pfalz Speyer vom 10. April

bis zum 30. Oktober die große Ausstellung „Die Salier

- Macht im Wandel“.

2011 feiert Speyer drei bedeutende Jubiläen: Vor genau

950 Jahren wurde 1061 der Speyerer Dom geweiht und

vor 900 Jahren der letzte Herrscher salischen Geschlechts

Heinrich V. zum Kaiser gekrönt. Im gleichen Jahr verlieh

er der Stadt Speyer bedeutende Privilegien, die den Beginn

der Entwicklung zur freien Reichsstadt einleiteten.

Dramatische Veränderungen in Politik, Gesellschaft und

Religion nehmen an der Wende vom 11. zum 12. Jahrhundert

ihren Ausgangspunkt: Das Verhältnis der Macht

zwischen Kaiser und Papst wird neu definiert, geistliche

und weltliche Fürsten übernehmen in neuem Maß Verantwortung

für das Reich und in den Städten bilden sich

Gemeinden, die um ihre rechtliche und wirtschaftliche

Freiheit kämpfen. Über ein Jahrhundert hinweg prägten

die Salier die Geschicke des Reiches und veränderten

das damalige Weltbild. Kaum ein anderes Herrschergeschlecht

des europäischen Mittelalters ist derart eng mit

Speyer und dem südwestdeutschen Raum verbunden

wie die Dynastie der vier salischen Kaiser – von Konrad

II., dem mächtigen Gründer der Kaiserdynastie, über

Heinrich III. und Heinrich IV. bis zu Heinrich V.

Das Historische Museum der Pfalz lässt die Ereignisse

aus salischer Zeit in einer mitreißenden Schau lebendig

werden. Originale von Weltrang und bedeutende Leihgaben

aus internationalen Museen und Sammlungen werden

erstmals in einer Ausstellung vereint präsentiert. Die

Besucher treffen in dieser exklusiven Präsentation auf

einzigartige archäologische Hinterlassenschaften des 10.

bis 12. Jahrhunderts und auf herausragende Schriften,

Urkunden und Büchern des europäischen Mittelalters.

Neueste computerbasierte Rekonstruktionen des Speyerer

Kaiserdoms und ihm ebenbürtiger Kirchenbauten

machen diese einzigartigen Bauwerke völlig neu erfahr-

und erlebbar. Die große Schau richtet sich gleichermaßen

an Freunde mittelalterlicher Geschichte, Kunst und Kultur

wie an ein interessiertes Publikum, das sich von einer

spannenden Reise in die Vergangenheit verzaubern

lassen will.

In Kooperation mit dem Museum bietet die Volkshochschule

Speyer folgende Sonderführungen durch die

Ausstellung an:

■ Exklusive VIP-Abendführung

durch die Ausstellung

Die Salier - Macht im Wandel

Laura Heeg Führung 20000D

Das Museum hat exklusiv für die Führungsgruppe geöffnet.

Um frühzeitige schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Ort Historisches Museum der Pfalz, Foyer

Termin Mi . 27 .04 .2011, 18 .30-20 .00 Uhr

Gebühr € 15,00 inkl. Eintritt

■ Kuratorenführung

durch die Ausstellung

Die Salier - Macht im Wandel

Simone Heimann, M.A. Führung 20000E

Um frühzeitige schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Ort Historisches Museum der Pfalz, Foyer

Termin Fr . 06 .05 .2011, 16 .00 Uhr

Gebühr € 12,00 inkl. Eintritt


BEGLEITPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG

„Die Salier - Macht im Wandel“

■ Exklusive VIP-Abendführung

durch die Ausstellung

Die Salier - Macht im Wandel

Judith Heß, M.A. Führung 20000F

Das Museum hat exklusiv für die Führungsgruppe geöffnet.

Um frühzeitige schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Ort Historisches Museum der Pfalz, Foyer

Termin Mi . 25 .05 .2011, 18 .30 Uhr

Gebühr € 15,00 inkl. Eintritt

■ Kuratorenführung

durch die Ausstellung

Die Salier - Macht im Wandel

Sabine Kaufmann M.A. Führung 20000G

Um frühzeitige schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Ort Historisches Museum der Pfalz, Foyer

Termin Fr . 23 .09 .2011, 16 .00 Uhr

Gebühr € 12,00 inkl. Eintritt

In Kooperation mit dem Museum bietet die Volkshochschule

Speyer folgende Vorträge an.

■ Von prunkvollen Schätzen

und prächtigen Kathedralen:

Kunst und Architektur der Salierzeit

Laura Heeg Vortrag 20000H

Die kunstvollen Werke mittelalterlicher Architekten, Goldschmiede

oder Buchmaler zeugen von überwältigender

Schöpferkraft und prägen unser Bild des Hochmittelalters.

Über die Künstler selbst, wissen wir jedoch nur

wenig, oft nicht einmal ihre Namen. Anhand stilkritischer

Beobachtungen und der Analyse von Handwerkstechniken

werden Schlüsselwerke der romanischen Kunst

vorgestellt und die Geschichte der salischen Herrscher

aus dem Blick der prachtvollen Hinterlassenschaften aus

Gold, Silber, Pergament oder Sandstein erzählt.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 11 .05 .2011, 17 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

■ Des Kaisers letzte Kleider –

Neue Forschungen zu den organischen Funden

aus den Herrschergräbern im Dom zu Speyer

Melanie Herget M.A. Vortrag 20000I

Bei den Grabungen im Dom zu Speyer im Jahre 1900

wurden aus den Gräbern der Kaiser und Könige zahlreiche

Fragmente kostbarer Textilien geborgen. Prachtvolle

Stickereien und kunstvolle Ornamente schmückten

einst die Herrscherkleidung, von der heute nur noch

Fragmente erhalten sind. Mit neuesten, innovativen

Verfahren werden diese Materialien aktuell in einem

Forschungsprojekt des Historischen Museums der Pfalz

untersucht. Der Vortrag gibt einen Überblick über die

Öffnung der Herrschergräber im Jahr 1900 und stellt

an ausgewählten Beispielen die Möglichkeiten aktueller

Analysemethoden vor.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 15 .06 .2011, 17 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

■ Das Mittelalter ist ein Gefühl:

Wie Historiker und Kunsthistoriker

die Salier verstehen

Laura Heeg / Simone Heimann Vortrag 20000J

Vielfältig in ihrer Gestalt sind die Quellen, die von der

Geschichte der Salier künden: die goldglänzenden Miniaturen

der kostbaren Büchern, die ausführlichen Ereignisberichte

der Zeitgenossen, die steinernen Zeitzeugen

wie der Speyerer Kaiserdom. Sie alle sind Gegenstand

historischer und kunsthistorischer Forschung, doch richtet

jede Disziplin ihre ganz eigenen Fragen an die jeweils

gleiche Quelle. Anhand sprechender Beispiele soll der

Umgang der Wissenschaften mit den kostbaren Hinterlassenschaften

des hohen Mittelalters erläutert und in die

Arbeitsweise der Forscher eingeführt werden.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 10 .08 .2011, 17 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

45


46

BEGLEITPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG

„Die Salier - Macht im Wandel“

■ Heinrich V -

geliebter Sohn und Fahnenträger

des Antichrist?

Simone Heimann Vortrag 20000K

Wechselvoll war das Leben Heinrichs V.: nach der Entmachtung

des Vaters übernahm er mit breiter Unterstützung

der Großen des Reiches die Regentschaft. Doch mit

der Gefangennahme des Papstes 1111 und der erpressten

Kaiserkrone sank sein Stern, Fürsten und Bischöfe

erhoben sich gegen ihn, Bürgerkriege zerrütteten fortan

das Reich. Mit Hilfe historischer Quellen und zeitgenössischer

Bilder soll die spannungsgeladene Geschichte an

der Wende zum 12. Jahrhundert und die Persönlichkeit

des letzten Salierkaisers vorgestellt werden.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 24 .08 .2011, 17 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

Im Rahmen der Salierausstellung bietet die Volkshochschule

Speyer folgende begleitende Veranstaltungen

an.

■ Das Leben im Mittelalter

Die Rolle des Handwerks und der Heilkunst im

Zeitalter der Salier

Diana Liesegang, Archäologin Vortrag 20000L

Der Stand des Arztes und des Handwerkers war im

Mittelalter hochgeachtet und viele Fertigkeiten wie auch

wissenschaftliche Traditionen sind bis heute überliefert

und erhalten geblieben. Die Herstellung von schmiedeeisernen

Geräten oder die Nutzung von Heilkräutern

sind ein wertvolles Erbe dieser Zeit und bereichern auch

das Leben der Menschen von heute. In diesem Vortrag

erhalten Sie eine Vorstellung von der vielfältigen Arbeit

der mittelalterlichen Handwerker und lernen die Wirkung

der Heilkunst kennen.

Um frühzeitige schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 03 .03 .2011, 18 .15 Uhr

Gebühr € 5,00

■ Schätze im LBZ/

Pfälzische Landesbibliothek Speyer

Die Restaurierung und Konservierung von mittelalterlichen

Handschriften und alten Drucken

Dr. Armin Schlechter / Petra Brinkmann Kurs 20108

Die 1921 gegründete Pfälzische Landesbibliothek in

Speyer verfügt über zahlreiche Handschriften sowie alte

Drucke. Die wichtigsten bei ihrer Herstellung verwendeten

Materialien sind Papier und Pergament als Schriftträger

sowie Holz, Pappe und Leder als Einbandmaterialien.

Diese wertvollen Bestände werden im Gebäude der Landesbibliothek

lichtgeschützt in einer klimakontrollierten

Umgebung aufbewahrt. In vielen Fällen sind restauratorische

Eingriffe oder nur konservatorische Maßnahmen wie

die Herstellung von Kassetten nötig, um diese Bestände

adäquat zu bewahren. In der Veranstaltung werden die

wichtigsten Altbestandsgruppen des Hauses sowie ihre

restauratorische Betreuung vorgestellt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Eine

Anmeldung unter der Telefonnummer 06232/9006-224

ist erforderlich.

Ort LBZ/Pfälzische Landesbibliothek,

Otto-Mayer-Str . 9, Schulungsraum

Termin Do . 12 .05 .2011, 17 .00-18 .00 Uhr

STUDIENREISEN

■ Mannheim: Die Rückkehr der Götter .

Berlins verborgener Olymp

Studienreise am Sa . 12 .03 .2011

Dr. Nicola Crüsemann, Archäologin Reise 20001

Seit dem 13. Juni 2010 sind die Götter zu Gast in Mannheim.

Wer kennt sie nicht: den Göttervater Zeus, die verführerische

Liebesgöttin Aphrodite oder den Beherrscher

des Meeres Poseidon? Die Reiss-Engelhorn-Museen

geben einen umfassenden Einblick in die bunte Götterwelt

der antiken Griechen und Römer. Die Rückkehr der

Götter“ zeigt einmalige, bis vor Kurzem völlig unbekannte

Schätze aus der Antikensammlung der Staatlichen Museen

zu Berlin. Teilweise handelt es sich um „kriegsbedingt

verlagerte Kulturgüter“, die erst 1958 von der Sowjetunion

an die DDR zurückgegeben wurden. Danach

schlummerten sie weitere fünf Jahrzehnte in Depots

und waren für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Jetzt

erstrahlen die herausragenden Kunstwerke nach aufwändiger

Restaurierung wieder im alten Glanz. Rund 180

Marmorskulpturen und Bronzestatuetten, Terrakotten,

Vasen, Gebrauchsgegenstände und Schmuck illustrieren

eindrücklich die Vielfalt und die enorme Wandelbarkeit

der antiken Götterbilder. Die einzelnen Götter erkennt

man in der Kunst an bestimmten Charakteristiken und

Attributen. Die Besucher lernen die Mythen hinter den

Abbildungen kennen und auf diese Weise die verschlüsselten

Bilder zu lesen. Die Ausstellung vereint Kunstwerke

von höchster Qualität aus der Zeit vom 6. Jh. v. Chr.

bis ins 3. Jh. n. Chr.. Die Werke aus unterschiedlichen

Epochen zeigen, wie sich das Erscheinungsbild der einzelnen

Götter im Laufe der Zeit verändert hat und dem

jeweils herrschenden Schönheitsideal oder Geschmack

angepasst wurde.


STUDIENREISEN

■ Burgen in der Pfalz:

Hardenburg, Frankenstein, Diemerstein,

Neidenfels, Wachtenburg

Studienreise am Sa . 19 .03 .2011

Jürgen Keddigkeit, Historiker Reise 20002

Die diesjährige Burgenfahrt bietet ein buntes Programm

hochmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Wohn- und

Wehranlagen. Burg Neidenfels ist das erste Ziel des

Ausflugs. Nach kurzem, aber steilem Aufstieg erreichen

wir die Ruinen der im 14. Jh. erbauten pfalzgräflichen

Burg. Beeindruckend sind vor allem die Schildmauer und

die Reste eines Treppenturms der im 17. Jh. zerstörten

Burg. Das nächste Ziel ist Burg Frankenstein, die zu den

schönsten und ältesten Wehranlagen der Pfalz zählt.

Auch sie wird nach kurzem (ca. 20. Min.), aber steilem

Aufstieg erreicht. Die Mühe wird jedoch nicht nur durch

die wohlerhalten Wohnbauten der Unterburg, sondern

auch durch einen schönen Ausblick belohnt.

Nicht weit entfernt befindet sich in einem Seitental der

1248 erstmals erwähnte Diemerstein. Die wenig besuchte

Burgruine zerfällt in zwei Teile, eine weitgehend

zerstörte Unterburg und den Oberburgfelsen mit Resten

von Wohn- und Wehrbauten. In Diemerstein besteht die

Möglichkeit zum Mittagessen.

Das nächste Ziel ist die Hardenburg, die nach kurzer

Fahrt erreicht wird. Sie ist die größte und am besten

erhaltene Renaissancefestung der Pfalz. Bei der Besichtigung

imponieren neben den mächtigen Geschütztürmen

vor allem die ausgedehnten Schlossbauten.

Zum Abschluss der Fahrt wird die Wachtenburg besucht,

die nach einem kurzen Aufstieg (ca. 20 Minuten) erreicht

wird. Außergewöhnlich gut erhalten ist der Zwinger der

Unterburg. Darüber hinaus weist die Wachtenburg einen

der größten Bergfriede der Pfalz auf.

Zum Abschluss der Fahrt besteht hier die Möglichkeit

einen kleinen Imbiss zu sich zu nehmen.

Festes Schuhwerk ist bei dieser Fahrt erforderlich.

■ Ansbach und Heilsbronn

Studienreise am Sa . 26 .03 .2011

Dr. Walter Appel, Kunsthistoriker Reise 20003

Ansbach in Mittelfranken, hervorgegangen aus einer Klostergründung

im 8. Jahrhundert, gehört zu den schönen

ehemaligen Residenzstädten in Deutschland. Geprägt

wurde die Stadt von den Markgrafen von Brandenburg-

Ansbach, die hier über 300 Jahre residierten. Ihr barockes

Erscheinungsbild erhielt die Residenz im 18. Jahrhundert

durch Gabriel di Gabrieli und Karl Friedrich von Zocha.

Leopold Retti schuf die Innenausstattung des frühen Rokoko,

reizvoll das Deckenfresko des Festsaals von Carlo

Carlone. Unweit erhebt sich die Gumbertuskirche mit der

Fürstengruft. Etwa 20 Kilometer weiter östlich Ansbach

liegt Heilsbronn mit einer sehenswerten Klosterkirche.

Dieser Bau, eine romanische Basilika, zeichnet sich durch

eine immens reiche (vorwiegend spätmittelalterliche)

Ausstattung aus. Bis 1625 war die Kirche Grablege des

Hauses Hohenzollern.

■ Auf den Spuren der Prämonstratenser

in der Donnersbergregion

Studienreise am Sa . 09 .04 .2011

Ulrich Burkhart M.A.,

Historiker und Kunsthistoriker Reise 20004

Als 1120 Norbert von Xanten im unwegsamen Waldtal

von Prémontré bei Laon (Nordfrankreich) mit einigen

Gefährten begann, nach dem Vorbild Christi und dem

Ideal der Urgemeinde ein religiöses Gemeinschaftsleben

zu führen, ahnte kaum jemand, dass sich aus dieser

christlichen Reformbewegung einer der erfolgreichsten

klösterlichen Orden des 12. Jahrhunderts entwickeln

würde. Denn bereits um die Mitte des 12. Jahrhunderts

existierten über 100 Klöster des nach seinem Ursprungsort

Prémontré benannten Prämonstratenserordens. Auch

in unserer pfälzischen Heimat hat der spirituell und ökonomisch

sehr erfolgreiche Reformorden seine Spuren

hinterlassen. Mit Stetten, Hane-Bolanden, Rothenkirchen

und Marienthal (allesamt Donnersbergkreis) besuchen

wir bedeutende Wirkungsstätten vornehmlich von Frauenklöstern

der Prämonstratenser. Wenn sich auch deren

Wirken vor Ort auf den ersten Blick nicht erschließen

mag, so lässt sich doch bei näherem Betrachten der

erhaltenen baulichen und architektonischen Reste ein

eindrückliches Bild der großen Bedeutung des Prämonstratenserordens

in der Donnersbergregion gewinnen.

■ An Tauber und Vorbach:

Schloss Weikersheim und Laudenbach

Studienreise am Sa . 30 .04 .2011

Dr. Klaus Graf, Historiker Reise 20005

Schloss Weikersheim ist die Perle der hohenlohischen

Schlösser: Aus einer Wasserburg entwickelte sich hier

eine der schönsten Residenzen der Renaissance. Die

prachtvoll gestalteten Räume mit ihrer vollständig erhaltenen

Inneneinrichtung spiegeln den Glanz vergangener

Zeiten wider.

Umgeben ist die Schlossanlage von einem barocken

Prachtgarten, der in seiner kunstvollen Anlage seinesgleichen

sucht. Er wird bewacht von mehr als 50 Figuren

– Gottheiten, Zwerge sowie Sinnbilder der Winde und

der Elemente – und lädt wahrlich zum Lustwandeln ein.

Anmutig ist bereits die Anfahrt durch das zauberhafte

Taubertal, das bereits Ziel mehrerer früherer Tagesfahrten

war.

Weikersheim, heute ein Städtchen im Main-Tauber-Kreis,

ist der Stammsitz des Hauses Hohenlohe. Der prachtvolle

Rittersaal mit Ahnenbildern ist einer der besterhalte-

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

47


48

STUDIENREISEN

nen Festsäle aus der frühen Neuzeit.

Im Weikersheimer Stadtteil Laudenbach liegt romantisch

im Wald die Bergkirche, ein Marienwallfahrtsort. Der Bau,

der gotische und Formen des 17. Jhs. verbindet, birgt

das imposante Grabmal des Feldherrn Graf Melchior von

Hatzfeld.

■ Mainz: Der verschwundene Dom

Sonderausstellung zum 1000jährigen

Domjubiläum

Studienreise am Di . 03 .05 .2011

Dr. Walter Appel, Kunsthistoriker Reise 20006

Das Wahrzeichen der Stadt Mainz ist der berühmte Dom,

der 2009 medienwirksam sein 1000-jähriges Bestehen

feiern konnte. Am Vorabend der Weihe 1009 brannte

der sog. Willigis-Dom ab, der wieder hergestellte Bau

wurde dann 1036 geweiht. Der heutige im 12. und 13.

Jahrhundert errichtete Sakralbau gehört zu den „ehrwürdigsten

deutschen Baudenkmälern“ (Georg Dehio). Mit

Worms und Speyer bildet er die Trias der romanischen

Kaiserdome am Rhein.

Das Dom-Museum Mainz nimmt das Jubiläum „1000

Jahre Willigis-Dom“ zum Anlass der großen Sonderausstellung

“Der »verschwundene« Dom – Wahrnehmung

und Wandel der Mainzer Kathedrale im Lauf der Jahrhunderte“.

Anhand großer Lichtbilder, Rekonstruktionen und

Modelle werden die unterschiedlichen Raumzustände

des Domes im Wandel der Zeit präsentiert. Lange vergessene

Teile der Ausstattung aus dem Spätmittelalter und

der Renaissance werden gezeigt, neue wissenschaftliche

Erkenntnisse erstmals vorgestellt. Dem Besucher wird

somit eine neue Annäherung an ein jahrtausendealtes

Bauwerk ermöglicht. Nach dem Ausstellungsbesuch

steht der Dom selbst auf dem Programm.

Nachmittags statten wir dem Landesmuseum Mainz einen

Besuch ab. Das barocke Gebäude der „Golden-Ross-

Kaserne“ und die moderne Glas- und Stahlkonstruktion

zum Innenhof bilden zusammen mit dem kurfürstlichen

Marstall das reizvolle Ensemble des grundlegend sanierten

und modernisierten, 2010 neu eröffneten Museums,

das zu den ältesten Museen in Deutschland zählt. Die

bedeutende kunst- und kulturgeschichtliche Sammlung

erstreckt sich von den Anfängen der Kultur bis zur Kunst

der Gegenwart.

■ Römer und Ritter

im Fränkischen Seenland

Gunzenhausen, Weißenburg, Ellingen uvm .

Studienreise von

Do . 12 .05 .2011 bis So . 15 .05 .2011

Andrea Stengel, Kunsthistorikerin Reise 20007

Gleichsam von Menschhand geschaffen ist das Fränkische

Seenland im südlichen Mittelfranken. Um die regional

sehr unterschiedlich verteilten Wasservorkommen

Bayerns auszugleichen, wurden hier sieben Seen mit

fast 20 Quadratkilometern Wasserfläche künstlich angelegt.

Gerade mal 25 Jahre ist das her. Doch die reizvolle

Landschaft zwischen Nürnberg und dem Naturpark Altmühltal

hat auch Geschichte: 2000 Jahre Vergangenheit

lassen sich hier erkunden und laden auf Schritt und Tritt

zur historischen Spurensuche ein. Zur Zeit der Römer

sicherte ein mächtiger Grenzwall das Imperium Romanum

zwischen Rhein und Donau gegen die Germanen

und durchzog auch diese Region: der obergermanischrätische

Limes, mit 550 Kilometern Länge eines der eindrucksvollsten

archäologischen Denkmäler Mitteleuropas

und seit 2005 Weltkulturerbe der UNESCO. Mittelpunkt

der römischen Regio Biriciana war einst Weißenburg.

Daran erinnern u. a. das Kastell Biriciana und der größte

römische Schatzfund Deutschlands im Römermuseum.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der gut erhaltenen Altstadt

verweisen zudem auf die historische Bedeutung als

ehemalige Freie Reichsstadt. Den Spuren des Deutschen

Ordens in Franken begegnen wir im benachbarten Ellingen,

seit dem Mittelalter Sitz der Landkomturei der Ballei

Franken. Die in der Barockzeit neu gestaltete Deutschordensstadt

ist ein stilistisch geschlossenes Ensemble von

europäischem Rang. Mehr als 600 Jahre herrschte der

Deutsche Orden auch über Wolframs-Eschenbach. Im

gotischen Liebfrauenmünster befindet sich die Grablege

des berühmtesten Sohnes der Stadt: des Minnesängers

und Parzival-Dichters Wolfram von Eschenbach. 1974

bildete die von Bauwerken des Mittelalters und der

Renaissance geprägte malerische Altstadt die Kulisse für

den Kinderfilm-Klassiker „Der Räuber Hotzenplotz“ mit

Gert Fröbe.

■ Am Schwarzwaldrand:

Berneck und Zavelstein

Studienreise am Sa . 21 .05 .2011

Dr. Klaus Graf, Historiker Reise 20008

Der Luftkurort Berneck, lange Zeit das zweitkleinste Städtchen

von Württemberg, gehört zu den sehenswertesten

im Nordschwarzwald. Seine imposante Stadtanlage ist

überregional nur wenig bekannt.

Berneck war ein adeliges Lehengut, das seit dem Ende

des 14. Jhs. unter der Herrschaft derer von Gültlingen

stand. Es zählte zum Ritterkanton Neckar-Schwarzwald

und kam im 19. Jh. zum württembergischen Oberamt

Nagold.

Den Abschluß der "Oberstadt" bildet das Schloss der

Freiherren von Gültlingen, dessen mächtige, 38 Meter

hohe, 23 Meter lange und drei Meter dicke Schildmauer

samt Wehrgang mit zwei Türmchen um 1200 entstand.

Die stauferzeitliche Anlage gilt als besterhaltene Schildmauer

Württembergs.


STUDIENREISEN

Im ebenfalls winzigen Städtchen Zavelstein (Stadtteil von

Bad Teinach) erwartet uns die romantische Ruine eines

Spätrenaissance-Schlosses, denn von der ehemalige

Stauferburg ist nur noch die spätromanische Kernburg

erhalten. Beherrscht wird der einstige Burgflecken vom

28 Meter hohen Bergfried der Burg.

Einen Abstecher lohnt die bereits 1075 erwähnte romanische

Kirche "ad sanctum Candidum" im kleinen Weiler

Kentheim an der B 463 südlich von Calw.

■ Auf den Spuren von

William Shakespeare in England:

Stratford-upon-Avon, Charlecote, Shottery uvm .

Studienreise von

So . 29 .05 .2011 bis Sa . 04 .06 .2011

Rolf Gauweiler Reise 20009

William Shakespeare ist einer der großen Autoren der

Weltliteratur. 400 Jahre nach der Uraufführung werden

seine Theaterstücke immer noch gespielt und diskutiert.

Auch seine Sonette haben viele Verehrer. Aber wer war

dieser Mann? Auf dieser Busreise mit Fährüberfahrt Calais

– Dover besuchen wir die Stätten in England, die mit

dem Leben und Wirken Shakespeares verbunden sind.

Wir verbringen drei Tage in Mittelengland, in der romantischen

Landschaft um den idyllischen Fluss Avon. Danach

folgen wir Shakespeares Spuren in der pulsierenden

Millionenmetropole London. Und natürlich gehen wir ins

Theater, um William Shakespeare in dem zu erleben, was

ihn unsterblich machte: seinen Bühnenstücken.

■ Rheinstaustufe in Iffezheim

und Schloss Favorite in Rastatt

Studienreise am Mi . 08 .06 .2011

Dr. Walter Appel, Kunsthistoriker Reise 20010

Erstes Ziel dieser Fahrt ist ein bemerkenswertes technisches

Denkmal: Die Rheinstaustufe Iffezheim, eine

Staustufe des Oberrheins, die die durch vorangegangene

Rheinbegradigungen erhöhte Strömungsgeschwindigkeit

des Flusses herabsetzt und gleichzeitig der Gewinnung

elektrischer Energie dient. Sie liegt am Rheinkilometer

334 zwischen den Gemeinden Iffezheim in Baden und

Roppenheim im Elsass und besteht aus einem Wehr,

einer Schleuse, einem Laufwasserkraftwerk und einem

Fischpass. In einem geführten Rundgang (Dauer ca. 2,5

Std.) über viele Treppenstufen erfahren wir Interessantes

und Wissenswertes über die Staustufe. Anschließend

Fahrt nach Raststatt. Nach der Mittagspause Besichtigung

von Schloss Favorite, ein 1710/11 erbautes Lustschloss,

auch Porzellanschloss der Markgräfin Sibylla Augusta von

Baden-Baden genannt.

■ Wolfsburg:

Architektur einer Autostadt

mit Führung im VW-Werk

Studienreise von

Do . 16 .06 .2011 bis Sa . 18 .06 .2011

Dr. Helmuth Wantur, Althüttenmeister Reise 20011

Bei dieser dreitägigen Studienreise steht zum einen die

Besichtigung des VW-Werks bei laufender Produktion

auf dem Programm, zum anderen erfahren Sie bei einem

Stadtrundgang viel über Städtebau, Architektur und

Wohnen in Wolfsburg und erleben wie eine Stadt entsteht.

Sie besuchen das Alvar-Alto-Kulturhaus sowie die

Gemeindezentren Heilig-Geist und Stephanus von Alvar

Alto, weiterhin das Phaeno, eine Experimentallandschaft

mit Museum von Zaha Hadid. Die Gestaltung um den

Bahnhofbereichs und am Rathausplatz sowie das Sanierungsprojekt

in der Trabantenstadt Detmerode runden

das Programm ab.

■ Zwischen Tegernsee und Inntal:

Tegernsee, Gmund, Schliersee, Fischbachau, uvm .

Studienreise von

Do . 23 .06 .2011 bis So . 26 .06 .2011

Dr. Georg Peter Karn, Kunsthistoriker Reise 20012

Das Inntal stellt die alte Verbindung zwischen dem bayerischen

Oberland und dem österreichischen Tirol dar, die

auch historisch auf unterschiedliche Weise miteinander

verklammert waren. Die Christianisierung ging von den

frühen Klöstern der Region aus, unter denen die im 8. Jh.

gegründete Benediktinerabtei Tegernsee eine Schlüsselrolle

einnahm. Unmittelbar am schönen Seeufer erhebt

sich die ehrwürdige, barock erneuerte Klosterkirche mit

den Fresken von Georg Asam. Aber auch das ehemalige

Karmeliterkloster Reisach mit seinen figurenreichen

Altären und die romanische, barock überarbeitete

Propsteikirche in Fischbachau lassen die reiche christliche

Tradition des Landstrichs zu Füßen des Mangfall- und

Kaisergebirges aufscheinen. In den großartigen Kirchen

von Tuntenhausen und Rott am Inn rundet sich das Bild

ab von der Entwicklung des Sakralbaus in Renaissance

und Barock. Demgegenüber errichteten sich die weltlichen

Landes- und Standesherren im Mittelalter und in

der frühen Neuzeit stolze Burgen. Unter ihnen nahm

die trutzige Festung Kufstein an der Grenze nach Tirol

den fortifikatorisch ersten Platz ein, nachdem sie durch

Kaiser Maximilian I. ausgebaut und erneuert worden war.

Beschaulicher und dennoch eindrucksvoll wirkt die nahe,

auf einem steilen Felsen aufragende Burg Mariastein,

die vom fünfeckigen Wohnturm des 14. Jhs. beherrscht

wird und eine einst vielbesuchte Wallfahrtskapelle birgt.

Geradezu dem Muster einer machtvollen und zugleich

wohnlichen Burg entspricht hingegen das malerisch

gelegene Schloss Hohenaschau mit seinen prächtigen

Stuckdecken.

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

49


50

STUDIENREISEN

■ Im Zabergäu und Regiswindisland:

Cleebronn, Brackenheim, Lauffen am Neckar

Studienreise am Sa . 02 .07 .2011

Dr. Klaus Graf, Historiker Reise 20013

Lauffen am Neckar im Landkreis Heilbronn ist nicht nur

die Geburtsstadt des Dichters Friedrich Hölderlin und

die zweitgrößte Weinbaugemeinde Württembergs, die

hübsche Kleinstadt wird auch beschützt von einer überregional

bekannten Heiligen: St. Regiswindis.

Drei kleine Zentren prägen den Ort: das "Dorf" rund um

die Pfarrkirche auf der linken Neckarseite, die Burg auf

der Neckarinsel mit ihrem markanten Bergfried und die

Stadt auf der rechten Neckarseite.

Wie eine Pfeilspitze stößt der Zabergäu, eine alte fruchtbare

Landschaft, vom Neckar aus in den Heuchelberg

und Stromberg vor. Sein Hauptort Brackenheim lädt mit

historischem Ambiente restaurierten Fachwerkhäusern

zum Erkunden ein. Das eindrucksvolle Schloss wurde im

16. Jhs. für Herzog Christoph von Württemberg errichtet.

Brackenheim ist die größte Weinbaugemeinde Württembergs.

Etwas außerhalb liegt im Friedhof die Johanniskirche mit

bedeutsamen Grabdenkmälern. Gezeigt wird auch die

Stammburg der Grafen von Neipperg im Brackenheimer

Stadtteil Neipperg werfen.

■ Rothenburg ob der Tauber und

Schloss Neuenstein in der Hohenlohe

Studienreise von Sa . 09 .07 .2011 bis So . 10 .07 .2011

Dr. Walter Appel, Kunsthistoriker Reise 20014

Rothenburg ob der Tauber ist eine Kleinstadt (ca. 10.000

Einwohner) im mittelfränkischen Landkreis Ansbach. Bis

1803 war sie eine freie Reichsstadt und ist heute mit

ihrer weitgehend erhaltenen mittelalterlichen Altstadt

ein „städtebauliches Gesamtkunstwerk von besonderem

Rang“. Sehenswert sind neben der vollständig erhaltenen

Stadtmauer, den Basteien und Türmen beispielsweise

die St.-Jakobskirche mit einem Altar von Tilman Riemenschneider,

das Reichsstadtmuseum und das Kriminalmuseum,

untergebracht in der ehemaligen Komturei

des Johanniterordens; es gilt als einziges Rechtskundemuseum

in Europa. Übernachtung in Rothenburg. Auf

der Rückreise Besichtigung des Renaissanceschlosses

in Neuenstein (Hohenlohekreis). Das Schloss wurde in

den Jahren 1906-1925 nach Entwürfen des Architekten

Bodo Ebhardt restauriert. Im Innern ist u.a. eine bemerkenswerte

Kunstsammlung zu sehen.

■ Oberschwaben:

Kloster Obermarchtal, Münster, Zwiefalten, uvm .

Studienreise von Sa . 30 .07 .2011 bis So . 31 .07 .2011

Dr. Walter Appel, Kunsthistoriker Reise 20015

Diese zweitägige Studienfahrt führt zu großartigen Bauten

des Barock in Oberschwaben. Kirchen, die zum

Besten gehören, was die süddeutsche Sakralbaukunst

dieser Zeit hervorgebracht hat. Zum Programm gehört

die ehemalige Prämonstratenserabtei Obermarchtal und

das prachtvolle Münster in Zwiefalten, ein Meisterwerk

Johann Michael Fischers. Wenige Kilometer südlich liegt

das Zisterzienserinnenkloster Heiligkreuztal, eine Anlage,

die wohl am reinsten den besonderen Charakter eines

mittelalterlichen Frauenklosters bewahrt. Übernachtung

in Biberach an der Riss. Südwestlich der Stadt sind

Steinhausen mit der „schönsten Dorfkirche der Welt“

sowie Kloster Bad Schussenried mit einem herrlichen Bibliotheksaal

und einem virtuos geschnitzten Chorgestühl

sehenswert.

■ Entlang der Glasstraße:

Zwiesel, Bodenmais, Frauenau, Waldmünchen,

Furth im Wald

Studienreise von

Mi . 17 .08 .2011 bis So . 21 .08 .2011

Andrea Stengel, Kunsthistorikerin Reise 20016

In das märchenhafte Reich von Glasfeen und Drachen,

gläsernen Wäldern und Zauberbergen entführt eine Reise

in den grünen Osten Bayerns: an die Glasstraße. Auf

einer 250 Kilometer langen Strecke durchquert sie das

größte zusammenhängende Waldgebirge Europas – den

Oberpfälzer und den Bayerischen Wald. Entdecken Sie

die Vielfalt des Werkstoffes Glas von seinen historischen

Wurzeln bis in die Moderne! Schauen Sie in einer der

traditionsreichen Glashütten Glasmachern bei der Arbeit

zu! Lernen Sie malerische Landschaften und Städte mit

großer Vergangenheit kennen! Unsere Reise beginnt im

„gläsernen Herzen“ des Bayerischen Waldes: in den Glasstädten

Zwiesel, Frauenau und Bodenmais. In Zwiesel

besuchen wir zum Beispiel die Nikolauskirche mit ihrer

farbenprächtigen Jugendstilverglasung, in Frauenau das

faszinierende Glasmuseum, für dessen Form die Kathedrale

im englischen Coventry als Anregung diente. Im

Oberpfälzer Wald folgen wir den Spuren des ungarischen

Panduren Franz von der Trenck in Waldmünchen und

erleben in Furth im Wald schließlich das älteste Volksschauspiel

Deutschlands, den berühmten Drachenstich,

der ursprünglich einmal Teil der Fronleichnamsprozession

war.

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


STUDIENREISEN DER VOLKSHOCHSCHULE SPEYER

IM JAHR 2011

Die Volkshochschule Speyer bietet auch 2011 ein umfangreiches

Studienreisenprogramm an. Diese Reisen

werden von erfahrenen und fachlich versierten Reiseleiter/innen

durchgeführt.

Sollten Sie Interesse an einer oder mehreren Studienreisen

haben, kreuzen Sie bitte die entsprechenden Reisen

Mannheim: „Die Rückkehr der Götter .

Berlins verborgener Olymp“ -

Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen .

Führung mit eigener Anreise

Dr. Nicola Crüsemann

Reise 20001

Termin 12 .03 .2011

Burgen in der Pfalz: Hardenburg, Frankenstein,

Diemerstein, Neidenfels, Wachtenburg

Jürgen Keddigkeit

Reise 20002

Termin 19 .03 .2011

Ansbach und Heilsbronn

Dr. Walter Appel

Reise 20003

Termin 26 .03 .2011

„Auf den Spuren der Prämonstratenser“ in

der Donnersbergregion: Stetten, Hane-

Bolanden, Rothenkirchen, Marienthal

Ulrich Burkhart

Reise 20004

Termin 09 .04 .2011

An Tauber und Vorbach:

Schloss Weikersheim und Laudenbach

Dr. Klaus Graf

Reise 20005

Termin 30 .04 .2011

Mainz: „Der verschwundene Dom“ - Sonderausstellung

zum 1000jährigen Domjubiläum .

Domführung und Besuch des neu eröffneten

Landesmuseums

Dr. Walter Appel

Reise 20006

Termin 03 .05 .2011

an und schicken die herausgetrennte Seite umgehend

an die VHS Speyer. Sie erhalten dann rechtzeitig weitere

Informationen mit einem Anmeldeformular, mit dem Sie

sich verbindlich anmelden können. Aus buchungstechnischen

Gründen bitten wir grundsätzlich um frühzeitige

Anmeldung.

„Römer und Ritter“ im Fränkischen

Seenland: Gunzenhausen, Weißenburg,

Ellingen, Wolframs-Eschenbach, Abenberg

Andrea Stengel

Reise 20007

Termin 12 .-15 .05 .2011

Am Schwarzwaldrand:

Berneck und Zavelstein

Dr. Klaus Graf

Reise 20008

Termin 21 .05 .2011

Auf den Spuren von William Shakespeare in

England: Stratford-upon-Avon, Charlecote,

Shottery, Wilmcote, Warwick Castle, Stoneley

Abbey, Packwood House, Blenham Castle,

Oxford, London

Rolf Gauweiler

Reise 20009

Termin 29 .05 .-04 .06 .2011

Rheinstaustufe in Iffezheim

und Schloss Favorite in Rastatt

Dr. Walter Appel

Reise 20010

Termin 08 .06 .2011

Wolfsburg: Architektur einer Autostadt

mit Führung im VW-Werk

Dr. Helmuth Wantur

Reise 20011

Termin 16 .-18 .06 .2011

Zwischen Tegernsee und Inntal: Tegernsee,

Gmund, Schliersee, Fischbachau, Kufstein,

Mariastein, Hohenaschau

Dr. Georg Peter Karn

Reise 20012

Termin 23 .-26 .06 .2011

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

51


52


Im Zabergäu und Regiswindisland: Cleebronn,

Brackenheim, Lauffen am Neckar

Dr. Klaus Graf

Reise 20013

Termin 02 .07 .2011

Rothenburg ob der Tauber und Schloss

Neuenstein in der Hohenlohe

Dr. Walter Appel

Reise 20014

Termin 09 .-10 .07 .2011

Oberschwaben: Kloster Obermarchtal,

Münster Zwiefalten, Kloster Heiligkreuztal,

Biberach an der Riß, Bad Schussenried,

Steinhausen

Dr. Walter Appel

Reise 20015

Termin 30 .-31 .07 .2011

Entlang der Glasstrasse: Zwiesel,

Bodenmais, Frauenau, Waldmünchen,

Furth im Wald mit Besuch der Festspiele

„Further Drachenstich“

Andrea Stengel

Reise 20016

Termin 17 .-21 .08 .2011

Ulm: Neugestaltung der Stadtmitte

Dr. Helmuth Wantur

Reise 20017

Termin 10 .09 .2011

Nicht vergessen:

Unverbindlich ankreuzen und umgehend an unten

stehende Adresse zurücksenden, damit wir

Sie als Interessent/in erfassen können.

Der voraussichtliche Reisepreis kann auf Anfrage

zu gegebener Zeit mitgeteilt werden.

VHS Speyer

Bahnhofstraße 54

67346 Speyer

Absender

Name

Vorname

Straße

Ort

Brühl: Schlösser Augustusburg

und Falkenlust (UNESCO Weltkulturerbe)

Dr. Walter Appel

Reise 20018

Termin 17 .09 .2011

Pfalz: Dirmstein, Bockenheim, Mühlheim

Dr. Georg Peter Karn

Reise 20019

Termin 24 .09 .2011

Bönnigheim und der Stromberg:

Sachsenheim, Bönnigheim, Kirbachtal

Dr. Klaus Graf

Reise 20020

Termin 08 .10 .2011

Tübingen und Reutlingen:

Portrait der Nachbarstädte

Frank Mienhardt

Reise 20021

Termin 15 .10 .2011

Marbach am Neckar

Dr. Walter Appel

Reise 20022

Termin 22 .10 .2011

Telefon priv. ggf. dienstl.

Ich reise allein zu zweit



Fachbereich 3

Gesundheit

Die Gesundheitsbildung bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot für Körper, Geist

und Seele. Bei Autogenem Training, Yoga, den Fünf Tibetern ® , Tai Chi, Qi Gong

und Shiatsu finden Sie körperliche und geistige Entspannung. Wir bieten mehrere

Angebote zu Meditationen, bei denen Sie wunderbar zu entspannen lernen.

Ein märchenhafter Entspannungstag ist dabei neu im Angebot.

Für Ihr Körpertraining empfehle ich Ihnen Pilates, Fitness-Mix, die verschiedenen

Gymnastikkurse und natürlich die Kurse zum Trainieren der Rückenmuskulatur.

Gesundheitsvorträge informieren über die Gefahren von Functional Food im

Supermarkt, die Sucht nach „Süßem“, die daraus resultierende Übersäuerung

des Körpers, sowie über Reizdarm und Reizmagen.

Den ganzen Menschen im Focus haben das „Gesundheitstraining für Körper,

Seele und Geist“ ebenso wie das Heilende und befreiende Singen mit dem

Schwerpunkt des Trauerns. Auch Achtsamkeits- und Zufriedenheitstraining beachten

körperliche und seelische Prozesse.

Die Kochkurse bieten u.a. spezielle Angebote zu Blitzgerichten, Nudelsaucen,

Wildkräutern, Spargelgerichten und der Schnellen Sommerküche. Kochanfänger/innen

sind gut aufgehoben im „Grundkurs Kochen“, nostalgisch Veranlagte

beim Kurs „Kochen wie bei Oma“ und die Singles bei den pfiffigen Koch- und

Backideen. Neu im Angebot ist die „Orientalische Küche“.

Zur Verkostung laden „Neue Whiskys - neue Destillen“ ein und das „Rumfinish“

mit einem Hauch Karibik.

Mein Tipp:

Umweltgifte im Alltag Kurs 30601

Einführung in Intuitives Musizieren Kurs 30240

Christina

Ullrich-Müller

Fachbereichsleiterin

Autogenes Training ............................... 54

Meditation ............................................... 54

Entspannung .......................................... 55

Yoga ........................................................... 55

Die fünf Tibeter ® ................................. 57

Tai Chi ....................................................... 57

Qi Gong .................................................... 58

Shiatsu ...................................................... 58

Gymnastik ................................................ 59

Fitness ....................................................... 60

Pilates ........................................................ 61

Rückentraining ....................................... 62

Nordic Walking ....................................... 63

Tanz und Bewegung ............................ 65

Gesundheitsvorträge ........................... 65

Poesie ....................................................... 66

Heilmethoden ........................................ 66

Gesundheitspolitik ................................ 68

Massage ................................................... 68

Spezialitätenküche ................................ 70

Internationale Küche ........................... 71

Degustation ............................................. 72

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

53


54

AUTOGENES TRAINING

AUTOGENES TRAINING MEDITATION

■ Autogenes Training -

ein Weg zu sich selbst

Grundstufe

Gaby Steinecke, Psychologische Beraterin Kurs 30100

Das Leben in der heutigen Zeit stellt hohe Anforderungen

an uns. Es kann schnell passieren, dass wir aus unserer

Mitte geraten, unser inneres Gleichgewicht verlieren und

erkranken. Um gesund zu sein, ist es wichtig für Ausgeglichenheit

zu sorgen.

Autogenes Training ist ein medizinisch anerkanntes

Entspannungsverfahren. Durch gedanklich suggerierte

Leitsätze, die im Kurs erlernt und geübt werden, erfahren

wir Entspannung, Ruhe und Regeneration.

Während wir uns in liebevoller Weise uns selbst zuwenden,

wecken wir unsere Selbstheilungskräfte, die ihre harmonisierende

und selbstregulierende Wirkung entfalten

können. Vertrauen und Gelassenheit können wachsen

und sich positiv auf unser gesamtes Leben auswirken.

Dies fördert die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden.

Es wirkt heilsam auf das Gemüt, dient gleichzeitig

als möglicher Einstieg in die Meditation, ebenso schafft

es Raum für Innenschau und Selbstreflexion.

Autogenes Training eignet sich bei vielerlei Erkrankungen

des modernen Menschen, wie z.B. bei Verspannungen,

Kopfschmerzen, Blutdruckerkrankungen, Herz-, Kreislauf-,

Verdauungs- und Hautproblemen, Ängste (z.B. Prüfungsangst),

Schlafstörungen etc.

Es ist von jedermann erlernbar. Bei schwereren Erkrankungen

bitte die Teilnahme mit dem Arzt abklären.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011

Dauer 7 Abende

Gebühr € 29,00

■ Meditation -

Nahrung für Geist und Seele

Gaby Steinecke, Psychologische Beraterin Kurs 30101

Nach einer Einstimmung gehen wir zusammen in die

Stille, lassen uns berühren von den Kräften, die in uns,

durch uns und um uns herum wirken. Gleichzeitig erfahren

wir die heilsame Wirkung, wenn wir uns dafür

öffnen.

Transformation kann möglich werden, Unerlöstes kann

bewusst und erlöst werden.

Energieblockaden können sich ggf. lösen und die eigene

Lebenskraft dadurch wieder freier fließen. Wir verbinden

uns mit der Quelle der Kraft und der Liebe in uns. So

gewinnt unser Leben an Leichtigkeit und unser gesamtes

Wesen kann lichtvoller und strahlender werden.

In der Gruppe zu meditieren fällt meist leichter und

schafft ein stärkeres Kraftfeld als im Alleingang.

Meditiert wird bevorzugt auf dem Stuhl sitzend, besondere

Kleidung ist nicht notwendig. Eingeladen sind alle, die

sich angesprochen fühlen.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 18 .30-19 .30 Uhr

Beginn Mo . 16 .05 .2011

Dauer 3 Abende

Gebühr € 8,50

■ Meditation zum Wochenanfang

Vormittagskurs

Gaby Steinecke, Psychologische Beraterin

Kursbeschreibung siehe Kurs 30101.

Kurs 30102

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 9 .15-10 .15 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011

Dauer 4 Vormittage

Gebühr € 11,00

■ Meditation zum Wochenanfang

Vormittagskurs

Gaby Steinecke, Psychologische Beraterin

Kursbeschreibung siehe Kurs 30101.

Kurs 30103

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 9 .15-10 .15 Uhr

Beginn Mo . 16 .05 .2011

Dauer 3 Vormittage

Gebühr € 11,00

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


MEDITATION ENTSPANNUNG

■ Chakra - Meditation

Wochenendseminar

Siegfried Lorenz, Psychotherapeut Kurs 30405

Möchten Sie Ihre Energieblockaden lösen, Ihr Selbstvertrauen

stärken, sich wieder kraftvoll und lebendig fühlen

und Ihren Alltag freudig erleben? Dann begeben Sie sich

auf die Reise zu den sieben Königreichen, den Chakren,

den Energiezentren des menschlichen Körpers. Lassen

Sie sich überraschen und probieren Sie es einfach aus.

Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie ein

Kissen, eine Decke und warme Socken mit.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Sa . 21 .05 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 19,00

ENTSPANNUNG

■ Ein märchenhafter Entspannungstag

Silvia Klippel, Märchenerzählerin und

Beate Neufeld, Entspannungspädagogin Kurs 30140

„Folge Deinem Herzen, es kennt den Weg.“

Mit Märchen, Entspannungseinheiten, die mit Klangschalen

begleitet werden, und einfachen Tänzen sind wir an

diesem Tag unterwegs ins eigene Herz.

Bitte mitbringen: Decke, Isomatte, kleines Kissen, bequeme

Kleidung und warme Socken, sowie Essen und

Getränke für den Tag.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin Sa . 26 .03 .2011, 10 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 23,00

■ Einführung in Intuitives Musizieren

Generation 50 plus

Peter Persohn Kurs 30240

Immer wieder trifft man auf Menschen, die davon

träumen, zu musizieren oder zu singen. Aber viele glauben

unmusikalisch zu sein oder wollen keinen großen

Aufwand betreiben. Andere meinen, sie wären zu alt.

Gleichzeitig fühlen sie sich stark zur Musik hingezogen

und möchten diese wunderbare Schwingung und Losgelöstheit

beim Musizieren / Tönen / Singen / Klingen

selbst erleben. Mit der Methode des intuitiven Musizierens

können Sie diesen Traum jetzt verwirklichen! Genial

einfach und ohne spezielle Instrumentenkenntnisse

eröffnet das intuitive Musizieren einen neuen Weg der

Selbstwahrnehmung und Stressbewältigung. Mit Atem

und Stimme, Trommel und verschiedensten Instrumenten

geben wir allem, was uns jetzt, in diesem Augenblick

bewegt, Raum und Ausdruck. Spielerisch, meditativ oder

dynamisch, je nach Gefühlslage, erleben wir die Wirkungen

unseres kreativen Tuns. Endlich selber musizieren,

dabei alles loslassen was belastet und die eigene Mitte

wieder finden – ganz der eigenen Intuition folgend. Wie

einfach und befreiend!

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin So . 27 .03 .2011, 14 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 11,20

YOGA

■ Rückenyoga

Diana Wieland, Yogalehrerin, BDY Kurs 30107

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem aus Indien und

bedeutet „Einheit und Harmonie“.

Der wohl bekannteste Teil des Yoga ist der Hatha-Yoga. Er

umfasst Körperübungen (Yoga-Stellungen), Atemübungen

und Tiefenentspannungstechniken um Körper, Geist

und Seele ins Gleichgewicht zu bringen.

Durch das Zusammenwirken von Körperbewegung, Atmung

und Konzentration beeinflusst Yoga den ganzen

Menschen auf positive Weise. Die Muskeln werden

gestärkt und gedehnt, der Kreislauf angeregt, das Nervensystem

beruhigt und die Konzentrationsfähigkeit

gesteigert.

Yoga führt zu einem Gefühl der völligen Entspannung,

verhilft zu mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit, lindert

Rücken- und Kopfschmerzen und reduziert Schulterund

Nackenverspannungen.

Ziel des Kurses ist das systematische Erlernen der

Grundlagen des Hatha-Yoga (Grundstellungen, Bauchatmung,

verschiedene Atemtechniken, Sonnengruß und

Tiefenentspannung), außerdem die Entwicklung von

Körpergefühl, Erhöhung des Energiegefühls, Verbesserung

von Gesundheit und Wohlbefinden, Auflösen von

Spannungen.

Der Kurs ist für Einsteiger und Auffrischer geeignet; Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 8 .30-10 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 9 Vormittage

Gebühr € 35,50

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

55


56

YOGA

■ Sanfte Yoga-Stunde

Diana Wieland, Yogalehrerin, BDY Kurs 30108

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem aus Indien und

bedeutet „Einheit und Harmonie“.

Der wohl bekannteste Teil des Yoga ist der Hatha-Yoga. Er

umfasst Körperübungen (Yoga-Stellungen), Atemübungen

und Tiefenentspannungstechniken um Körper, Geist

und Seele ins Gleichgewicht zu bringen.

Durch das Zusammenwirken von Körperbewegung, Atmung

und Konzentration beeinflusst Yoga den ganzen

Menschen auf positive Weise. Die Muskeln werden

gestärkt und gedehnt, der Kreislauf angeregt, das Nervensystem

beruhigt und die Konzentrationsfähigkeit

gesteigert.

Yoga führt zu einem Gefühl der völligen Entspannung,

verhilft zu mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit, lindert

Rücken- und Kopfschmerzen und reduziert Schulterund

Nackenverspannungen.

Ziel des Kurses ist das systematische Erlernen der

Grundlagen des Hatha-Yoga (Grundstellungen, Bauchatmung,

verschiedene Atemtechniken, Sonnengruß und

Tiefenentspannung), außerdem die Entwicklung von

Körpergefühl, Erhöhung des Energiegefühls, Verbesserung

von Gesundheit und Wohlbefinden, Auflösen von

Spannungen.

Der Kurs ist für Einsteiger und Auffrischer geeignet; Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 8 .30-10 .00 Uhr

Beginn Mi . 04 .05 .2011

Dauer 6 Vormittage

Gebühr € 22,50

■ Yoga und Meditation

Heidrun Lehr, Yogalehrerin BDY/ EYU Kurs 30110

Der Kurs beinhaltet Körper-, Konzentrations- und Entspannungsübungen

aus dem Hatha-Yoga sowie eine

Einführung in die Meditation.

Ziel des Kurses ist es, Körperbewusstsein zu entwickeln,

beweglicher zu werden, den Rücken zu kräftigen, Stress

abzubauen, zur Mitte zu kommen und innere Ruhe und

Freude zu erfahren. Der Kurs ist sowohl für Einsteiger als

auch für Fortgeschrittene geeignet.

Bitte rutschfeste Matte, Sitzkissen oder Decke und bequeme

Kleidung mitbringen.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 9 .30-11 .00 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 17 Vormittage

Gebühr € 62,90

■ Yoga und Meditation

Parallelkurs

Heidrun Lehr, Yogalehrerin BDY Kurs 30111

Kursbeschreibung siehe Kurs 30110.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 11 .00-12 .30 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 17 Vormittage

Gebühr € 62,90

■ Yoga

Claudia Becker, Yogalehrerin Kurs 30112

Inhalt dieses Kurses ist das körperbetonte Yoga, welches

bei regelmäßiger Anwendung auf der körperlichen Ebene

zur Dehnung, Lockerung und Kräftigung des Körpers

führt.

Darüber hinaus werden Atemübungen und Entspannungsübungen

durchgeführt, die von den Teilnehmer/

innen auch selbständig zu Hause angewendet werden

können. Besonderen Wert wird in diesem Kurs auf eine

Verbesserung des Körpergefühls gelegt. Yoga kann bei

regelmäßiger Anwendung zu einer besseren Körperwahrnehmung,

einer größeren Beweglichkeit, einer Kräftigung

der Muskulatur und einem günstigeren Schlafrhythmus

führen.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und eine Matte

oder Decke

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 18 .00-19 .15 Uhr

Beginn Do . 05 .05 .2011

Dauer 5 Abende

Gebühr € 17,00


YOGA TAI CHI

■ Yoga - Körperbewusstsein -

Atemschulung

Petra Buch, Yogalehrerin Kurs 30115

Stress abbauen, Verspannungen lösen, zur Ruhe kommen

und wieder körpereigene Heilkräfte entwickeln;

nach dem Motto: „Das Bewegliche überwindet das

Harte. Das Gelassene überwindet das Aufgeregte“ (Tao

Te King).

Der Kurs ist besonders für Fortgeschrittene geeignet.

Bitte mitbringen: bequeme Sportsachen und eine

Decke

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 18 .15-19 .15 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 28,00

DIE FÜNF TIBETER ®

■ Die Fünf Tibeter ®

Karin Behnke, lizenzierte Trainerin Kurs 30121

Über 1,5 Millionen Menschen weltweit praktizieren die

dem Yoga verwandten Körper- und Energieübungen aus

dem Himalaja. Die Übungen nehmen nur wenige Minuten

Zeit in Anspruch, haben aber tiefgehende Wirkungen:

Durch die Kombination von Bewegung, Atmung und

geistiger Aufmerksamkeit aktivieren und harmonisieren

Sie den Fluss der Lebensenergie, der Grundlage von Gesundheit,

Vitalität und Kreativität. Sie werden beweglicher,

leistungsfähiger, ruhiger und gelassener. Die Fünf Tibeter ®

sind für Menschen jeden Alters mühelos in kurzer Zeit

erlernbar und in den Alltag integrierbar.

Im Kurs lernen Sie die fünf Übungen inkl. Schonversion

und Entspannungshaltung sowie die Atmung bei jeder

Übung. Außerdem erwarten Sie Atem- und Energieübungen,

Meditation, Bewegung und Musik.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Isomatte, Decke,

rutschfeste Socken, Schreibsachen

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin So . 10 .04 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 14,00

Was ist Tai Chi Chuan?

Tai Chi Chuan bedeutet wörtlich die Faust (quan) des

Höchsten Letzten (taijii), hierzulande als Schattenboxen

bekannt.

Bei Tai Chi Chuan sind die drei wichtigsten Übungselemente

die Bewegung und Körperhaltung, die Atemführung

sowie die Lenkung der Aufmerksamkeit.

Tai Chi Chuan ist eine meditative Bewegungserfahrung

und verbindet Körper- und Haltungsschulung,

Bewegung und Atmung, Wahrnehmungs- und

Bewusstseinstraining, sanfte nachgiebige Kampfkunst

und spielerische Tanzelemente miteinander. Tai Chi

Chuan wirkt auf sanfte Art gesundheitsbildend und

ausgleichend. Es fördert die Präsenz im Alltag.

Die Bewegungsfolgen des Tai Chi Chuan sind in der

Regel schwerer zu erlernen und werden mit einem

gedachten Schatten oder zu zweit ausgeführt.

In den langsamen, fließend ineinander übergehenden

Bewegungsfolgen ist das dynamische Gleichgewicht

der Gegensätze verwirklicht und so enthält Tai Chi Chuan

ebenso wie Qi Gong meditative Dimensionen.

■ Tai Chi

Mittelstufe

Stefan Albrecht Kurs 30126

Dieser Kurs baut auf dem Anfängerkurs auf. Neue Teilnehmer/innen

benötigen Vorkenntnisse im ersten Teil

der Kurzform nach Prof. Cheng Man Ching.

Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Ort Siedlungsschule, Mehrzweckhalle

Uhrzeit 20 .30-21 .30 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 37,00

■ Tai Chi für Fortgeschrittene

Stefan Albrecht Kurs 30127

Dieser Kurs baut auf dem Mittelstufenkurs auf. Neue Teilnehmer/innen

benötigen Vorkenntnisse im ersten und

zweiten Teil der Kurzform nach Prof. Cheng Man Ching.

Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Ort Siedlungsschule, Mehrzweckhalle

Uhrzeit 19 .30-20 .30 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 37,00

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

57


58

TAI CHI

TAI CHI QI GONG

■ Tai Chi

Oberstufe

Stefan Albrecht Kurs 30128

Dieser Kurs baut auf dem Fortgeschrittenenkurs auf.

Neue Teilnehmer/innen benötigen Vorkenntnisse in allen

3 Teilen der Kurzform nach Prof. Cheng Man Ching.

Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Ort Siedlungsschule, Mehrzweckhalle

Uhrzeit 18 .30-19 .30 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 37,00

QI GONG

Was ist Qi Gong?

Qi Gong bedeutet das beharrliche Üben (gong) mit

der eigenen Lebensenergie (qi) durch äußere und

innere Bewegung.

Qi Gong ist eine alte chinesische Gesundheitsgymnastik.

Die drei wichtigsten Übungselemente sind Bewegung

und Körperhaltung, die Atemführung und die Lenkung

der Aufmerksamkeit.

Die Übungen des Qi Gong beeinflussen sowohl die

körperlichen als auch die geistig-seelischen Funktionen,

sie dienen so der Gesunderhaltung, Kräftigung,

Stabilisierung und inneren Harmonisierung des ganzen

Menschen.

Sie führen zur Bewusstwerdung krankmachender

Bewegungsmuster und Fehlhaltungen und wirken in

vielerlei Hinsicht krankheitsvorbeugend.

Die Übungen regulieren Atmung und Kreislauf, beruhigen

Herz und Geist, verhelfen zur psychischen Ausgeglichenheit

und beinhalten auch meditative Aspekte.

■ Qi Gong

Meditation in Bewegung

Petra Weber, Qi Gong-Lehrerin Kurs 30124

Qi Gong ist eine ganzheitliche Atem-, Energie- und Körperarbeit.

Qi Gong lockert mit sanften fließenden Bewegungen den

Körper und bringt den Geist zur Ruhe. Körper und Geist

kommen in Harmonie und innere Gelassenheit stellt

sich ein. Qi Gong ist Meditation in Bewegung. Diese alte

chinesische Lebenskunst dient zur Entspannung und

Gesundheit von Körper, Geist und Seele.

Die sanften, langsamen Energieübungen sind für Jung

und Alt geeignet.

Bitte mitbringen: Wolldecke, bequeme Kleidung und

dicke Socken.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 10 .00-11 .15 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 17 Vormittage

Gebühr € 52,50

SHIATSU

■ Shiatsu - Fernöstliche

Fingerdruckmassage

Schnupper-Wochenende

Harald Straßburg, Gesundheitspraktiker Kurs 30130

SHIATSU ist die sanfte Art, Energieblockaden zu lösen

und mit sich selbst in Harmonie zu kommen.

Eine Unausgeglichenheit des Energiestroms im Körper

ist nach dieser fernöstlichen Philosophie als Ursache für

die verschiedenen Funktionsstörungen und später auch

Krankheiten zu sehen. Deshalb ist ein gesundes, freies

Fließen der Lebensenergie für die Erhaltung der Gesundheit

von großer Wichtigkeit.

SHIATSU ist eine manuelle Behandlungsform mit Daumen,

Fingern oder Handflächen auf die bekannten Akupunkturpunkte.

Es dient der Befreiung von Stress und zur

Vitalisierung der Lebenskraft, erhöht die körpereigenen

Abwehrkräfte, kann Schlafstörungen, Nervosität und

Schmerzen lindern und trägt zur Entspannung bei.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll ermöglicht

werden, in ruhiger Atmosphäre mit sich selbst in Harmonie

zu kommen, einen Teil der Grundtechnik des

SHIATSU zu erlernen, Energieblockaden zu erspüren und

auf sanfte Weise zu beseitigen und die erlernte Technik

an sich und anderen anzuwenden.

Bitte mitbringen:

Bequeme Kleidung, Wollsocken, Iso-Matte, Wolldecke(n),

Schreibunterlagen, viel gute Laune und Sonne im Herzen.

Bitte denken Sie an Ihren kleinen Hunger und Durst

zwischendurch.

Eine Kursbroschüre ist beim Kursleiter zum Selbstkostenpreis

von € 5,00 erhältlich.

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


SHIATSU

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termine Sa . 21 .05 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-18 .00 Uhr

So . 22 .05 .2011, 10 .00-14 .00 Uhr

Gebühr € 24,00

GYMNASTIK

■ Gymnastik für Frauen

Waltraud Meyerhöfer, Übungsleiterin Kurs 30200

Kräftigungsübungen als auch durch Dehnung der Muskulatur

stehen im Vordergrund. Alle Körperteile werden

in dieser Weise durch gezielte Übungen beansprucht

ubnd gekräftigt. Mit Unterstützung von Musik werden

die rhythmischen Bewegungsabläufe unter fachlicher

Anleitung ausgeübt.

Der Kurs ist auch für Untrainierte geeignet.

Bitte Wolldecke oder Gymnastikmatte mitbringen.

Ort Burgfeldschule, Turnhalle

Uhrzeit 18 .00-19 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 17 Abende

Gebühr € 42,00

■ Gymnastik für Frauen und Männer

Waltraud Meyerhöfer, Übungsleiterin Kurs 30201

In diesem Kurs werden die Bewegungsabläufe mit erhöhtem

Tempo durchgeführt. Insbesondere das Ausdauertraining

zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und

die Kräftigung der Muskulatur in aerober Form stehen im

Vordergrund.

Für gänzlich Untrainierte ist der Kurs nicht geeignet.

Bitte Wolldecke oder Gymnastikmatte mitbringen.

Ort Burgfeldschule, Turnhalle

Uhrzeit 19 .00-20 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 17 Abende

Gebühr € 42,00

Erleben

Sie ...

... unser wohltuendes

Wellnessangebot

Ihr Kurzurlaub mit Sauna, Massage,

Dampf- und Schwimmbad

Mo (Damensauna)

Mo – Sa 10 bis 22 Uhr, So bis 20 Uhr

Geibstraße 3, 67346 Speyer

Tel. 06232/625-1500, office@sws.speyer.de,

www.bademaxx.de

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

59


60

FITNESS

■ Fitness-Mix

Vormittagskurs

Claudia Kiefer-Haußmann,

Lizensierte Übungsleiterin Kurs 30203

Ein Bewegungskurs am Morgen für alle, die schon lange

etwas für sich tun wollten. Hier finden Sie eine Mischung

aus Körpertraining, Ausdauertraining und Rückengymnastik.

Bei anregender Musik wollen wir die Beweglichkeit

trainieren. Dabei wird die Herz-Kreislauf-Kapazität verbessert,

die Koordination gefördert und der Schwerpunkt

auf Rücken und Schultern gelegt. Die Übungsformen

tragen zur Kräftigung und Mobilisierung der einzelnen

Muskelpartien bei.

Ein Mix aus Dehnung und Entspannung sorgt am Schluss

der Stunde für ein positives Körpergefühl.

Auch Untrainierte können am Kurs teilnehmen.

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung, großes

Handtuch, Matte oder Decke.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 8 .30-9 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 18 Vormittage

Gebühr € 44,40

■ Fitnessgymnastik für Frauen

und Männer

Irene Nauel, Übungsleiterin Kurs 30204

Dieser Kurs richtet sich an alle, die Spaß an der Bewegung

haben und etwas für ihr Wohlbefinden tun möchten. Der

Kurs fasst mehrere gymnastische Richtungen zusammen,

wie Elemente aus dem Herz-Kreislauftraining, der Kräftigungs-

und Dehngymnastik sowie der Jazzgymnastik. Er

bietet ein spezielles Gymnastikprogramm zu moderner

Musik, das unter fachlicher Anleitung zu Fitness und Ausdauer

führen und gleichzeitig Beweglichkeit und Rhythmus

durch Bewegungstechniken aus der Jazzgymnastik

schulen soll.

Dieser Kurs ist für gänzlich Untrainierte nicht geeignet.

Bitte Sportkleidung, Gymnastikmatte oder Decke mitbringen.

Ort Zeppelinschule, Turnhalle

Uhrzeit 19 .00-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 37,00

■ Fitnessgymnastik für Frauen

und Männer

Parallelkurs

Irene Nauel, Übungsleiterin Kurs 30205

Kursbeschreibung siehe Kurs 30204.

Bitte Sportbekleidung, Gymnastikmatte oder Decke mitbringen.

Ort Zeppelinschule, Turnhalle

Uhrzeit 20 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 37,00

■ Aktiv sein mit 65 plus

Claudia Kiefer-Haußmann,

Lizensierte Übungsleiterin Kurs 30206

Dieser Kurs wendet sich an Seniorinnen und Senioren

ab dem 65. Lebensjahr und ist vor auch besonders für

Untrainierte geeignet. Mit Bewegung kann man sich in

jedem Alter fit und gesund halten, auch wenn man lange

nicht mehr oder noch nie sportlich aktiv war. Sind die

Anforderungen der herkömmlichen Gymnastik zu hoch,

ist das spezielle Bewegungsprogramm mit Musik, das

überwiegend auf dem Stuhl durchgeführt wird, genau

das Richtige für Sie. Der ganze Körper wird durch Übungen

mit verschiedenen Handgeräten (Bälle, Theraband

etc.) aktiviert und gekräftigt. Wir üben die Koordination

und am Ende jeder Stunde genießen wir eine wohltuende

Entspannung aus dem Autogenen Training oder mit

einer Traumreise.

Es handelt sich hierbei um eine spezielle Stuhlgymnastik,

die alle Körperregionen anspricht und trainiert. Bodenübungen

auf der Matte werden nicht durchgeführt.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 9 .30-11 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 14 Vormittage

Gebühr € 51,80


PILATES

■ Pilates

Vormittagskurs

Sabine Pätzel, Sportpädagogin Kurs 30215

Pilates ist eine Trainingsmethode, die bereits in den 30er

Jahren von Joseph Pilates entwickelt wurde. In den letzten

Jahren wurde sie wiederentdeckt, weiterentwickelt

und dem aktuellen Stand von Medizin und Sportwissenschaft

angepasst. Bei diesem ganzheitlichen Training

wird auf sanfte Weise die Muskulatur unter Einbeziehung

der Atmung gekräftigt. Die Beweglichkeit wird gesteigert,

Haltung und Körperkontrolle werden verbessert, das

Wohlbefinden gesteigert. Der Kurs ist auch geeignet für

untrainierte Teilnehmer/innen.

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung, Socken,

großes Handtuch, Matte oder Decke

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 8 .15-9 .15 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 18 Vormittage

Gebühr € 49,00

■ Pilates

Vormittagskurs

Sabine Pätzel, Sportpädagogin Kurs 30216

Parallelkurs, Kursbescheibung siehe Kurs 30215.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 8 .00-09 .00 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 17 Vormittage

Gebühr € 46,50

■ Pilates für Anfänger

Marita Seemann, Sportpädagogin Kurs 30217

Pilates ist eine sanfte Trainingsmethode, bestehend aus

Dehn- und Kräftigungsübungen, bei der es in erster

Linie um Körperbeherrschung geht. Jede Übung wird

konzentriert, kontrolliert und fließend mit entsprechender

Atmung ausgeführt. Der Schwerpunkt des Trainings liegt

auf der Kräftigung der tiefliegenden Bauch- und Rückenmuskulatur

bei gleichzeitiger Dehnung der kompletten

Beinmuskulatur. Durch erhöhte Muskelelastizität und

Gelenkbeweglichkeit wird die Koordination verbessert.

Der Kurs ist auch für Untrainierte geeignet.

Bitte mitbringen: Bequeme Sportkleidung, Socken,

großes Habndtuch, Matte oder Decke.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 18 .00-19 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 27,30

■ Pilates für Anfänger

Marita Seemann, Sportpädagogin Kurs 30218

Kursbeschreibung siehe Kurs 30217.

Bitte mitbringen: Bequeme Sportkleidung, Socken,

großes Habndtuch, Matte oder Decke.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 18 .00-19 .00 Uhr

Beginn Di . 03 .05 .2011

Dauer 8 Abende

Gebühr € 22,00

■ Pilates für Fortgeschrittene

Marita Seemann, Sportpädagogin Kurs 30219

Pilates ist eine ganzheitliche Körper- und Geistmethode,

die vor allem die tiefliegende Muskulatur sanft kräftigt

und dehnt. Muskelverspannungen und Stressreaktionen

werden beseitigt. Der Atem fließt ruhig und gleichmäßig

und das Körperbewusstsein und die Haltung entwickeln

sich positiv. Die Übungen werden konzentriert, langsam

und fließend ausgeführt.

Der Kurs ist für gänzlich Untrainierte nicht geeignet.

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung, Socken, großes

Handtuch, Matte oder Decke

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 20 .00-21 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 27,30

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

61


PILATES

■ Pilates für Fortgeschrittene

Marita Seemann, Sportpädagogin Kurs 30220

Kursbeschreibung siehe Kurs 30219.

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung, Socken,

großes Handtuch, Matte oder Decke

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 20 .00-21 .00 Uhr

Beginn Di . 03 .05 .2011

Dauer 8 Abende

Gebühr € 22,00

RÜCKENTRAINING

■ Wirbelsäulengymnastik

Christine Stamm, Sportpädagogin Kurs 30207

Bewegungsmangel und einseitige Haltung im Alltag

führen häufig zu ungünstigen Belastungen für die Wirbelsäule.

Um dem vorzubeugen, werden wir in diesem Kurs

mit gezielten Übungen die verschiedenen Regionen des

Körpers kräftigen und mit Dehnübungen die Beweglichkeit

verbessern. Neben den rein funktionellen Übungen

bilden auch das Erlernen einer verbesserten Haltung,

das bewusste Wahrnehmen und Verändern eigener

Bewegungsmuster und Übungen für den Beckenboden

einen festen Bestandteil des Kurses. Eine ausgedehnte

Entspannungsphase rundet die Stunde ab.

Ziel des Kurses ist die Förderung von Gesundheit und die

Vorbeugung von Rückenbeschwerden, nicht deren Therapie.

Falls Sie akut unter Rückenbeschwerden leiden, ist

die Rücksprache mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin sinnvoll.

Bitte bringen Sie ein kleines Kissen (40 x 40 cm), eine

Decke, eine Iso-Matte und Gymnastikschuhe mit.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 55,50

RÜCKENTRAINING

■ Rückhalt: Die Wirbelsäule trainieren,

den Rücken stärken -

Abendkurs

Marita Seemann, Sportpädagogin Kurs 30222

Möchten Sie lernen, auf angenehme Weise Ihren Rücken

zu stärken? Dann sind Sie hier richtig.

Mit funktioneller Rückengymnastik, Wahrnehmungsübungen

und wohltuender Entspannung schaffen Sie den

notwendigen Ausgleich für einen den Rücken strapazierenden

Alltag. Sie erhalten praxisnahe Tipps und

mehr Verständnis für die körperlichen und seelischen

Zusammenhänge bei Beschwerden. Ziel des Kurses ist

die Förderung von Gesundheit und die Vorbeugung von

Rückenbeschwerden, nicht deren Therapie.

Falls Sie akut unter Rückenbeschwerden leiden, ist die

Rücksprache mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin sinnvoll.

Begleitend zum Kurs können Sie das Kursbuch „Rückhalt

– die Wirbelsäule trainieren, den Rücken stärken“

erwerben. Sie finden darin viele Tipps und Anregungen

zu zusätzlichen, genau erklärten Übungen. Das Buch ist

erhältlich beim Ernst Klett Verlag, ISBN 3-12-939855-4.

Bitte bringen Sie ein kleines Kissen (40 x 40 cm), eine

Decke, eine Iso-Matte und Gymnastikschuhe mit.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 19 .00-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 27,30

■ Rückhalt: Die Wirbelsäule trainieren,

den Rücken stärken -

Vormittagskurs

Marita Seemann, Sportpädagogin Kurs 30223

Parallelkurs, Kursbeschreibung siehe Kurs 30222.

Bitte bringen Sie ein kleines Kissen (40 x 40 cm), eine

Decke, eine Iso-Matte und Gymnastikschuhe mit.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 19 .00-20 .00 Uhr

Beginn Di . 03 .05 .2011

Dauer 8 Abende

Gebühr € 22,00

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de

62 Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


RÜCKENTRAINING

NORDIC WALKING

■ Bauch-, Rücken- und

Beckenbodentraining

Vormittagskurs

Claudia Kiefer-Haußmann,

Lizensierte Übungsleiterin Kurs 30224

Der Kurs ist geeignet für alle, die vorbeugend etwas für

die Rückenfitness und die Stärkung des Beckenbodens

tun möchten.

Sie erhalten ein spezielles Training zur Kräftigung der wirbelsäulenstabilisierenden

Muskulatur und zur gezielten

Stärkung des Beckenbodens. Dadurch werden nicht nur

Rückenbeschwerden gelindert, sondern darüber hinaus

der Absenkung der inneren Organe und Inkontinenz

vorgebeugt.

Ein Mix aus Dehnung und Entspannung sorgt am Schluss

der Stunde für ein positives Körpergefühl.

Der Kurs ist auch für Untrainierte geeignet.

Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung, großes Handtuch,

Matte oder Decke.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 9 .45-10 .45 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 18 Vormittage

Gebühr € 44,50

■ Bauch-, Rücken- und

Beckenbodentraining

Vormittagskurs

Claudia Kiefer-Haußmann,

Lizensierte Übungsleiterin

Kursbeschreibung siehe Kurs 30224.

Kurs 30225

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 9 .45-10 .45 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 17 Vormittage

Gebühr € 42,00

■ Nordic Walking

Effektives Ganzkörpertraining

Wilfried Kühn, Nordic-Walking-Instructor

des Deutschen Skiverbandes Kurs 30227

Das Walking mit Stöcken macht aus dem klassischen

Walking ein überaus wirksames Ganzkörpertraining.

Beim Nordic Walking werden ca. 90% der Körpermuskulatur

aktiviert, soviel wie in kaum einer anderen Sportart.

Durch den Einsatz von speziellen Stöcken wird die Belastung

der Knie- und Fußgelenke sowie des Rückens

erheblich reduziert. Muskelverspannungen im Schulterund

Nackenbereich werden gelöst und Schmerzen gelindert.

Wegen der Bewegungsvielfalt ist Nordic Walking

geeignet für Neueinsteiger aber auch Spitzensportler.

Auch Personen mit Nacken- oder Rückenproblemen

sowie Übergewichtige können prinzipiell teilnehmen. Wir

empfehlen aber eine vorherige Rücksprache mit dem

Arzt/ der Ärztin.

In diesem Kurs werden die Grundtechniken erarbeitet,

nach dem Warm up, mit körperlicher und mentaler

Vorbereitung die jeweiligen Schritttechniken und die

effektive Armtechnik. Geübt werden geländeangepasstes

Gehen sowie Kräftigungsübungen unter der Verwendung

der Stöcke. Abgeschlossen wird das Training mit dem

Cool down zur Beruhigung von Muskeln und Kreislauf

und zur Regeneration.

Der Kurs findet montags und freitags von 17.00-18.30

Uhr statt.

Stöcke können bei dem Dozent gegen Gebühr entliehen

werden (Körpergröße angeben).

Eine vorherige schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Ort Iggelheimer Straße,

Am Trimm-Dich-Pfad, Natostraße

Uhrzeit 17 .00-18 .30 Uhr

Beginn Fr . 11 .03 .2011

Dauer 4 Abende (montags und freitags)

Gebühr € 16,50

■ Nordic Walking für Mann und Frau

Fit in das Frühjahr

Elke Berger, Nordic Walking Trainerin Kurs 30228

Wollen Sie die Geheimnisse des Nordic Walking kennen

lernen? Ein schonendes Ganzkörpertraining für jedermann.

Bei diesem Sport kommt es nicht auf Geschwindigkeit

an, sondern auf die richtige Ausführung! Wir

laufen nach dem Motto “Nicht die Strecke tötet, sondern

die Geschwindigkeit.“ Der Kurs beinhaltet Stretching, Lockerung

und Kräftigung, Einführung in die Grundtechnik/

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

63


64

NORDIC WALKING

NORDIC WALKING

Dialogtechnik, allgemeine Information über Nordic Walking

und vieles mehr.

Der Kurs findet im Freien und bei jedem Wetter statt.

Stöcke können bei der Dozentin gegen eine Gebühr

entliehen werden.

(Bitte Körpergröße bei Anmeldung angeben.)

Ort Iggelheimer Straße,

Am Trimm-Dich-Pfad, Natostraße

Uhrzeit 11 .00-12 .30 Uhr

Beginn So . 13 .03 .2011

Dauer 4 Vormittage

Gebühr € 15,00

■ Nordic Walking für Frauen

Fit in den Sommer

Elke Berger, Nordic Walking Trainerin

Kursbeschreibung siehe Kurs 30228.

Kurs 30229

Ort Iggelheimer Straße,

Am Trimm-Dich-Pfad, Natostraße

Uhrzeit 11 .00-12 .30 Uhr

Beginn So . 29 .05 .2011

Dauer 4 Vormittage

Gebühr € 15,00

■ Nordic Walking für Kinder mit Eltern,

Oma und/oder Opa

Elke Berger, Nordic Walking Trainerin Kurs 30230

Nachdem viele Erwachsene diesen einzigartigen Sport

kennen gelernt haben, machen sich nun immer mehr

Kinder mit dieser Sportart vertraut. Gerade Nordic Walking

bietet für diese Altergruppe ein vielseitiges Bewegungsprogramm.

In der heutigen Zeit leiden viele Kinder unter akutem

Bewegungsmangel. Die Folgen davon sind Übergewicht,

Koordinationsdefizite, verminderte Leistungsfähigkeit sowie

eine Schädigung der Wirbelsäule. Auch für hyperaktive

Kinder ist Nordic Walking ein Weg, ihre überschüssige

Energie abzubauen.

Mit Nordic Walking für Kinder, als ganzheitliches Bewegungskonzept

in der freien Natur, wird neben der

physischen und psychischen Entwicklung ebenso die

soziale und motorische Entwicklung der Kinder aktiviert

und gefördert.

Um gerade Kindern den Einstieg in eine gesunde, interessante

und Spaß bringende Sportart zu ermöglichen,

bietet sich Nordic Walking als ideale und trendige Bewegungsform

an. Dabei stehen Spiel und Spaß stets im

Vordergrund und helfen dabei, Kinder für Nordic Walking

zu begeistern.

Das speziell entwickelte Kinderprogramm ist effektiv, die

Kinder lernen schnell und ebenso schnell zeigen sich

sportliche Erfolge.

Jeder kann mitmachen – und es macht Spaß!

Der Kurs findet im Freien und bei jedem Wetter statt.

Stöcke können bei der Dozentin entliehen werden.

(Bitte Körpergröße bei Anmeldung angeben.)

Alter der Kinder: mindestens 10 Jahre

Ort Iggelheimer Straße,

Am Trimm-Dich-Pfad, Natostraße

Uhrzeit 13 .00-14 .30 Uhr

Beginn Sa . 12 .03 .2011

Dauer 4 Nachmittage

Gebühr € 14,80

■ Nordic Walking für Kinder mit

Eltern, Oma und/oder Opa

Elke Berger, Nordic Walking Trainerin Kurs 30231

Auf diesen Kurs trifft die gleiche Beschreibung wie bei

Kurs 30230 zu.

Alter der Kinder: mindestens 10 Jahre

Ort Iggelheimer Straße,

Am Trimm-Dich-Pfad, Natostraße

Uhrzeit 13 .00-14 .30 Uhr

Beginn Sa . 28 .05 .2011

Dauer 4 Nachmittage

Gebühr € 14,80


TANZ UND BEWEGUNG

TANZ UND BEWEGUNG GESUNDHEITSVORTRÄGE

■ Tanz und Bewegung

Roswitha Göhler, Übungsleiterin Kurs 30235

Sie wollen Spaß und Freude haben? Ihr Gedächtnis trainieren?

Die Koordination intensivieren? Sich geistig und

körperlich bewegen? Die Gefühle neu erleben durch den

Tanz mit einer mitreißenden Musik? - Dann kommen Sie

in diesen Kurs!

Unter diesen gesundheitlichen Aspekten wird Ihr ganzer

Körper in Anspruch genommen. Ärzte sagen, dass Tanzen

das Beste ist, was man für Körper und Seele tun kann.

Das Seminar beinhaltet Mitmach- und Blocktänze in

Geh-, Twostepp- und Walzerschritten aus dem Gesellschaftstanz

bis hin zum Rounddance und Squaredance.

Angesprochen werden sowohl Singles wie auch Paare

ohne Vorkenntnisse. Die Vermittlung erfolgt mittels spezifischer

Schritt- und Figurenansage. Mit der Freude an

der Bewegung, die gesundheitsfördernd ist, erfahren die

Teilnehmer/innen persönliche Erfolgserlebnisse, Bestätigung

und Wohlbefinden.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Do . 10 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 44,40

Beachten Sie auch die Angebote zum Tanz im

Fachbereich 2 unter Kurs 20900-20904

■ Reizmagen, Reizdarm,

Refluxkrankheiten -

Neueste Erkenntnisse der Diagnostik

und Behandlung

Dr. Gerd Bach, Internist Vortrag 30400

Mit einer verbesserten mikroskopisch-zytologischen Untersuchungstechnik

kann jetzt die organische Ursache

dieser Erkrankung festgestellt werden. Damit wurde es

möglich, eine ursächliche Behandlung des Reizmagens

mit den Beschwerden Magenschmerzen, Sodbrennen,

Übelkeit und Appetitlosigkeit wie auch des Reizdarms mit

den Beschwerden Blähbauch, Darmkrämpfen, Durchfälle

oder spastische Obstipation durchzuführen. Mehr Informationen

zu diesem Thema erhalten Sie beim Vortrag.

Eine vorherige schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Do . 17 .03 .2011, 19 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

Gebühren für Vorträge und Einzelveranstaltungen

Für Vorträge und Einzelveranstaltungen, die nicht in

Kooperation mit Vereinen, Organisationen und Institutionen

durchgeführt werden, sind Gebühren zu

entrichten.

Nach der Satzung der VHS Speyer ist für die Teilnahme

an einem gebührenpflichtigen Vortrag eine vorherige

schriftliche Anmeldung mit Einzugsermächtigung

oder Barzahlung erforderlich.

Da wir bei nicht ausreichender Anzahl von vorherigen

schriftlichen Anmeldungen einen Vortrag absagen

müssen, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung mit der

beiliegenden Anmeldekarte, per Fax oder online unter

www.vhs-speyer.de.

Die Gebühr wird nur abgebucht, wenn die Veranstaltung

(Vortrag) auch stattgefunden hat.

■ Krank durch Übersäuerung

Harald Straßburg, Gesundheitspraktiker Vortrag 30402

Vorrangig geht es um die chronische Übersäuerung

des Bindegewebes und dessen Entschlackung. Unser

Körper erzeugt zum einen selbst Säuren, zum anderen

nehmen wir durch unsere Nahrung Säuren auf (bzw. sie

entstehen bei der Verwertung der Nahrung im Körper).

Die nicht verwertbaren Säuren sollten normalerweise

auch wieder ausgeschieden werden. Kann nun der Stoffwechsel

die anfallenden Säuren nicht mehr ausgleichen,

werden diese im Unterhaut-Bindegewebe abgelagert.

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

65


66

GESUNDHEITSVORTÄGE

GESUNDHEITSVORTRÄGE

Die Folge ist eine Gewebeübersäuerung, die am Anfang

kleiner und großer Krankheiten steht, von Durchblutungsstörungen

und chronischen Kopfschmerzen bis hin zu Allergien,

Osteoporose und Herzanfall. Eine Übersäuerung

sollte deshalb immer als erstes Warnzeichen angesehen

werden.

Dem Zuhörer werden Entstehung – Erkennen – Folgen

der Übersäuerung und Möglichkeiten der Entsäuerung

des Körpers aufgezeigt.

Im Anschluss an den Vortrag erfolgt eine kurze Demonstration

der Azidose-Massage zur Ausleitung der

Schlacken.

Eine vorherige schriftliche Anmeldung ist erforderlich.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin Fr . 18 .03 .2011, 20 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

■ Langes Leben aus dem Supermarkt .

Margot Sessler, Biologin Vortrag 30410

Vitamin- und Mineraltabletten, Functional Food, Gehirndoping,

Anti-Aging-food … Es gibt unzählige Begriffe für

Nahrungsergänzungsstoffe, die uns gesünder, schöner,

schlauer, stärker – kurzum glücklicher machen sollen.

Was bewirken Vitamine, Mineralien, Hormone und Co.

In unserem Körper? Wann brauchen wir solche Präparate

– und wann nicht? Und was sagt eigentlich die Wissenschaft

dazu?

Eine vorherige schriftliche Anmeldung zum Vortrag ist

erforderlich.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 23 .02 .2011, 18 .00 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

■ Das "Süße" im Leben

Margot Sessler, Biologin Vortrag 30411

Warum sind wir eigentlich so scharf auf Süßes? Zucker ist

ein wertvoller, unentbehrlicher Brennstoff im Organismus

– und kann tödlich sein. Zucker ist tröstlich, macht gute

Laune und leider auch dick.

Der Vortrag liefert einen Überblick über das Phänomen

Zucker. Angesprochen werden die Verdauung von Zucker,

der Blutzucker, Insulin und Glucagon, Diabetes, Fettpolster

u.v.m..

Eine vorherige schriftliche Anmeldung zum Vortrag ist

erforderlich.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 06 .04 .2011, 18 .00-19 .30 Uhr

Gebühr € 5,00

(2tes Familienmitglied 50% Ermäßigung)

POSIE

■ Poesie - die Kraft der Worte

Zauberspiegel Sprache

Renate Kiefer, Dipl. Psychologin Kurs 30403

Ein Kursangebot für Frauen.

Wir setzen unsere durch Dichtung inspirierten Gedankenausflüge

und Schreibausflüge mit neuen Impuls-

Texten und Schreibaufgaben fort. Unser Ziel bleibt: In

der Dichtung gespiegelt „uns selbst zu lesen“ und den

dabei aufscheinenden Spiegelungen einen schriftlichen

Ausdruck zu verleihen.

Die so entstandenen Texte werden nicht bewertet sondern

bleiben in ihrer Eigenart stehen, damit der eigene

Ausdruck als legitimer und bereichernder Teil der ganzen

Vielfalt erlebt wird. Jede Teilnehmerin braucht nur das

mitteilen, was sie möchte.

Bitte Schreibpapier und Schreibstifte, Zeichenblock und

Malstifte sowie Schere und Klebestift mitbringen.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 19 .30-21 .45 Uhr

Beginn Mi . 04 .05 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 25,00

HEILMETHODEN

■ Gesundheitstraining für Körper,

Seele und Geist

Ein Erlebnisabend

Petra Buch Kurs 30241

Die Themen des Abend sind:

- Wie lerne ich mit Rückenschmerzen umzugehen mit

Hilfe von Yoga und Beckenbodentraining.

- Kennenlernen der 5 Elementen-Lehre nach TCM.

Die 5-Elementen-Lehre nach der Traditionellen Chinesischen

Medizin ist ein Leitbahnen-Balancing-Training,, wo

die energetische Verbindung zu den einzelnen Organen

und Gewebe wieder hergestellt – über die Yin- und Yang

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


HEILMETHODEN

Energie in den natürlichen Fluss gebracht – und somit

die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin Fr . 18 .02 .2011, 19 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 7,00

■ Heilendes und befreiendes Singen:

Chanten und Trauern

Wolfgang Meisen Kurs 30404

Verluste sind Bestandteile unseres Lebens. Wir verlieren

Freunde, Verwandte und Tiere durch Trennung und

Tod. Wir verpassen Gelegenheiten, machen gravierende

Fehler, werden bestohlen, beleidigt, entlassen oder

abgewertet. Wir leiden unter traumatischen Erlebnissen,

Einsamkeitsgefühlen oder trauern unserer Jugend nach.

Unser Körper wird älter und wir werden zunehmend mit

Krankheiten und Schwächegefühlen konfrontiert. Im Kurs

können wir uns mitteilen und dadurch unseren Gefühlen

Raum geben. Zwischen den einzelnen Beiträgen singen

wir spirituelle Chants (Lieder) aus Tibet, Indien, des Islams

(Sufi), aus Taizè, Afrika und Neuseeland. Geführte

Meditationen und leichte Körperübungen unterstützen

uns und lassen uns vielleicht einige freudige Seiten des

Lebens neu entdecken

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termine Sa . 05 .03 .2011, 15 .00-18 .00 Uhr

Sa . 02 .04 .2011, 15 .00-18 .00 Uhr

Sa . 07 .05 .2011, 15 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 25,00

■ Lebensquell Schüßler-Salze

Die Hauptsalze

Baldur Hoffmann, Heilpraktiker Kurs 30412

Vor über 130 Jahren entdeckte der Oldenburger Arzt

Dr. Schüßler, dass ein ausgewogenes Verhältnis von 12

Mineralsalzen für den Körperaufbau und den ordnungsgemäßen

Ablauf aller Körperfunktionen unerlässlich ist.

Durch die gezielte Anwendung der Schüßler–Salze können

Sie einen gestörten Mineralhaushalt risikolos und

effektiv wieder ins Gleichgewicht bringen.

Das breite Anwendungsspektrum dieser potenzierten

Mineralsalze reicht von der Schönheitspflege bei brüchigen

Nägeln, Cellulite und Haarausfall über die Selbsthilfe

bei Kopfschmerzen, Erkältung und Krämpfen bis hin zu

chronischen Leiden wie Schlafstörungen, Arthrose oder

Blasenschwäche.

Die Schüßler-Salz-Therapie ist ein preiswertes und leicht

zu erlernendes Heilverfahren, welches in keiner Hausapotheke

fehlen sollte.

Sie erhalten ein Seminarskript.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Di . 29 .03 .2011, 18 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 20,00

(€ 10,00 für Skript in Gebühr enthalten)

■ Frei von Angst

Baldur Hoffmann, Heilpraktiker Kurs 30413

Wollen Sie Ihren Zahnarzttermin entspannt wahrnehmen,

der nächsten Prüfung gelassen entgegenblicken und

endlich angstfrei in Urlaub fliegen?

Letztendlich handelt es sich bei jeder Angst um ein Ungleichgewicht

im menschlichen Energiesystem. Durch

das Beklopfen verschiedener Meridianpunkte werden die

blockierten Energiebahnen wieder ausbalanciert und die

Angst wird dauerhaft gelindert oder verschwindet ganz.

Während des Kurses erlernen Sie die effektivsten Klopfakupressur–Methoden

zur Selbstbehandlung von Ängsten.

Es wird genügend Zeit zum Üben da sein.

Sie erhalten ein Seminarskript.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Di . 12 .04 .2011, 18 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 18,00

(€ 8,00 für Skript in Gebühr enthalten)

■ Durch Achtsamkeit erfüllter leben

Nakine Konrad, Meditationslehrerin Kurs 30416

Achtsamkeit hilft bei vielen Beschwerden oder Problemen,

ob Unruhe, Stress, emotionale oder körperliche

Schmerzen, aber letztlich führt sie zu einem zufriedeneren

und erfüllteren Leben. Die Idee ist recht simpel: Es

geht darum, mehr im gegenwärtigen Moment zu sein,

uns und unsere Umgebung bewusst wahrzunehmen, zu

wissen, was wir gerade spüren, fühlen oder denken. –

Das erleichtert vieles.

Allerdings erfordert diese Form der Aufmerksamkeit ein

gewisses Training, weil wir nicht daran gewöhnt sind,

bloß bei einer Sache zu sein und meist viele Dinge

gleichzeitig tun. Deshalb ist es gut, sich einen ganzen Tag

vorzunehmen, um Achtsamkeit kennen zu lernen und zu

spüren, welche Wirkung sie auf uns haben kann.

An diesem Tag werden verschiedene Achtsamkeitsübungen

vorgestellt und gemeinsam eingeübt, die man später

allein üben und in den Alltag übertragen kann.

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

67


68

HEILMETHODEN

Als Ergänzung zum Achtsamkeitstraining empfiehlt sich

das Seminar zur Zufriedenheit.

Bitte bequeme Kleidung tragen und nach Möglichkeit

Decke und Kissen oder auch Meditationsbänkchen und

etwas zum Schreiben mitbringen.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin So . 20 .03 .2011,

10 .00-12 .30+13 .30-16 .30 Uhr

Gebühr € 15,00

■ Zufriedenheit -

Mit sich und der Welt im Frieden sein

Nakine Konrad, Meditationslehrerin Kurs 30417

Viel Unzufriedenheit entsteht dadurch, dass wir mit uns,

unserer Umgebung und Situation hadern, sie anders

haben möchten. Manches können wir tatsächlich verändern,

anderes nicht. Grundlegend ist zunächst das

genaue Hinschauen. Das erfordert inneren Abstand, was

man durch Aufmerksamkeitsschulung erlangen kann.

Als wesentliche Erweiterung wird in diesem Seminar

eine Meditationsmethode vorgestellt, besprochen und

eingeübt, die hilft, sich und seine Umgebung anzunehmen

und anderen mit einem wohlwollenden Herzen zu

begegnen. Das erleichtert nicht nur das Leben, sondern

bringt auch größere Zufriedenheit.

Als Vorbereitung empfiehlt sich das Achtsamkeitstraining

im März.

Bitte bequeme Kleidung tragen und nach Möglichkeit

Decke und Kissen oder auch Meditationsbänkchen und

etwas zum Schreiben mitbringen.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin So . 15 .05 .2011,

10 .00-13 .00+14 .00-17 .30 Uhr

Gebühr € 18,00

GESUNDHEITSPOLITIK

■ Umweltgifte im Alltag

Dr. Carsten Schips Kurs 30601

Umweltgifte sind allgegenwärtig und sind in unserer

technisierten Welt leider vorhanden. Das Seminar gibt

einen Überblick zu den am häufigsten vorkommenden

Umweltgiften, die uns täglich begegnen könnten oder

mit denen viele von uns bereits Kontakt hatten. Der

Dozent erläutert, welche Gefahren mit Umweltgiften

verbunden sind und wie man sich evtl. schützen kann.

Aufgrund der Fülle an Umweltgiften kann nur eine Auswahl

angesprochen werden.

Folgende Inhalte sind vorgesehen:

- Was sind Gifte?

- Was sind Umweltgifte?

- Wo kommen Umweltgifte vor?

- Umweltgifte in Gebrauchsgegenständen

- Gifte in unserer Umgebung

- Nachweise von Umweltgiften

- Welche Prüfsiegel gibt es?

- Wie erkenne ich geprüfte Gebrauchsgegenstände?

Der Referent ist Chemiker und befasst sich auch beruflich

mit Umweltgiften und Schadstoffanalysen.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Mi . 23 .03 .2011

Dauer 2 Abende

Gebühr € 8,50

MASSAGE

■ Meridianmassage

Petra Kunz, Heilpraktikerin Kurs 30407

Mit ruhigen Massagestrichen auf den 7 Yin–Meridianen

und den 7 Yang–Meridianen wird die Körperenergie

wieder in ein harmonisches Verhältnis gebracht. Durch

Anregung der Yin–Meridiane und Beruhigung der Yang–

Meridiane findet ein Kräfteausgleich statt und die Energie

kann wieder frei fließen.

Die Umlage für die Massagen-Öle in Höhe von € 3,00

ist direkt bei der Dozentin zu entrichten.

Bitte bequeme Kleidung, Isomatte und Decke mitbringen.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin So . 10 .04 .2011, 14 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 8,00 (+ € 3,00 Materialkosten)


BIO aus der

Region -

einfach besser

Füllhorn � nden

Sie auch in Bruchsal,

Heidelberg, Karlsruhe

Landau und Weingarten.

Speyer, Wormser Str. 49

www.fuellhorn-biomarkt.de

Ihr BioMarkt

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Naturkost

Naturkosmetik

Naturwaren

Online

Shop

Lieferservice

Telefon

07251/93238899

Anmeldung

69


70

SPEZIALITÄTENKÜCHE

■ Grundkurs Kochen

Petra Kunz, Hauswirtschafterin Kurs 30701

Schritt für Schritt vermittelt die Dozentin die Grundlagen

der Nahrungszubereitung.

Die Rezepte umfassen Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichte

und Desserts.

Die unkomplizierten Menüs gelingen auch Kochanfänger/innen.

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 7,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch, ein spitzes Messer,

Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und einen

Müllbeutel mit.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .30-21 .30 Uhr

Beginn Do . 24 .02 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 58,00

(incl. € 28,00 Lebensmittelumlage)

■ Kalorienarmes Kochen

Judith Gimmy, Hauswirtschaftslehrerin Kurs 30702

Wer sich modern ernähren möchte, achtet auf die Kalorien.

Die Lebensmittelkosten werden direkt bei der Dozentin

entrichtet.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch mit, ein spitzes

Messer, Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und

einen Müllbeutel.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Termin Mo . 06 .06 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 7,50 ( + Lebensmittelumlage)

■ Blitzgerichte

Judith Gimmy, Hauswirtschaftslehrerin Kurs 30703

Wenn es schnell gehen soll, wenig Zeit bleibt, der Hunger

groß ist, können Sie trotzdem ein leckeres Essen ohne

Kochstreß zubereiten.

Die Lebensmittelkosten werden direkt bei der Dozentin

entrichtet.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch mit, ein spitzes

Messer, Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und

einen Müllbeutel.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Termin Mo . 04 .04 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 7,50 (+ Lebensmittelumlage)

■ Nudelsaucen, die glücklich machen

Petra Kunz, Hauswirtschafterin Kurs 30705

Nudelgerichte sind erst komplett mit der richtigen Sauce

dazu. Sie lernen Saucenklassiker und unbekannte Nudelbegleiter

kennen und zubereiten.

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 6,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch, ein spitzes Messer,

Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und einen

Müllbeutel mit.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .30-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 09 .02 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 54,00

(incl. € 24,00 Lebensmittelumlage)

■ Kochen wie bei Oma

Petra Kunz, Hauswirtschafterin Kurs 30706

Bei Oma hat es meist am besten geschmeckt. Holen

wir unsere Kindheit zurück, zumindest am Kochtopf. Wir

bereiten Klassiker zu, wie Gemüsesuppe, Rouladen und

Sonntagsbraten mit den passenden Beilagen sowie Kartoffelpuffer,

Kirschenmichel und Rostige Ritter.

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 6,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch, ein spitzes Messer,

Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und einen

Müllbeutel mit.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .30-21 .30 Uhr

Beginn Di . 22 .03 .2011

Dauer 4 Abende

Gebühr € 54,00

(incl. € 24,00 Lebensmittelumlage)

■ Spargelgerichte

Petra Kunz, Hauswirtschafterin Kurs 30707

Spargel gelten als Aphrodisiakum. Sie eigenen sich perfekt

dazu, die Sinne anzuregen und den Frühling einzuleiten

– ob für Singles oder Pärchen

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 9,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch, ein spitzes Messer,

Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und einen

Müllbeutel mit.

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


SPEZIALITÄTENKÜCHE

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .30-21 .30 Uhr

Beginn Do . 19 .05 .2011

Dauer 2 Abende

Gebühr € 33,00

(incl. € 18,00 Lebensmittelumlage)

■ Schnelle Sommerküche

Petra Kunz, Hauswirtschafterin Kurs 30708

Leichte Kost, kleine und große Mahlzeiten mit wenig

Aufwand in kurzer Zeit zubereiten!

Die Vielfalt der Gerichte umfasst Vorspeisen, Hauptgerichte

und Nachspeisen. Wir kochen vegetarische Gerichte,

ebenso wie Fleisch- und Fischgerichte.

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 7,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch mit, ein spitzes

Messer, Behälter für Lebensmittelreste und einen Müllbeutel.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .30-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 25 .05 .2011

Dauer 3 Abende

Gebühr € 43,00

(incl. € 21,00 Lebensmittelumlage)

■ Kochen mit Wildkräutern

Birgit Feilen, Stefanie Keller Kurs 30709

Inhalt dieses Kurses ist das Kennenlernen und die Verarbeitung

einheimischer Wildkräuter. Unter Wildkräutern

verstehen wir Kräuter, die in freier Natur aufwachsen, z.B.

Amaranth, Melde, Gänsfuß und Ähnliche.

Wir bereiten ein Mehrgänge-Menü, dass, je nach Jahreszeit,

unterschiedliche Kräuter beinhaltet.

Die Lebensmittelumlage in Höhe von € 8,00 ist direkt

bei den Dozentinnen zu bezahlen.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch mit, ein spitzes

Messer, Behälter für Lebensmittelreste, Spülmittel und

einen Müllbeutel.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Termin Mi . 11 .05 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 15,00 (+ Lebensmittelumlage)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der

Kochkurse beteiligen sich gemeinsam am

Abwasch und Aufrämen der Küche .

■ Pfiffige Koch- und Backideen

für den Single-Alltag

Christiane Zacher Kurs 30710

Im Single-Alltag bleibt oft wenig Zeit und Lust, sich abwechslungsreich

zu ernähren: was „lohnt“ sich schon für

eine Person?

Was kann man in kleinen Portionen lecker zubereiten

oder auch gut aufbewahren? Dieser Kurs möchte die

Gelegenheit bieten, verschiedene Koch- und Backrezepte

auszuprobieren. Dabei können wir „nebenbei“ auch mal

genießen, in Gemeinschaft zu kochen und zu essen.

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 7,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch mit, ein spitzes

Messer, Behälter für Lebensmittelreste und einen Müllbeutel.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .30-21 .30 Uhr

Beginn Do . 12 .05 .2011

Dauer 3 Abende

Gebühr € 43,00

(incl. € 21,00 Lebensmittelumlage)

INTERNATIONALE KÜCHE

■ Mexikanische Küche

Michaela Cremans Kurs 30711

Lernen Sie hier, wie viel Spaß das Zubereiten mexikanischer

Speisen macht. Tortilla, Tacos, Salsas, Cocktails,

Vorspeisen und Nachtisch. Es kann jeder mitmachen,

auch ohne Kocherfahrung. Am Ende eines jeden Abends

werden die Speisen gemeinsam genossen. Bohnen,

Burritos, Tostadas, Flantas, Aroz und Ceviche sind dann

keine Fremdwörter mehr und die Rezepte können leicht

zu Hause nachgekocht werden.

Mitzubringen pro Abend: Geschirrtuch, Getränke (Wasser),

Vorratsdose (für Speisereste) und Schürze.

Pro Abend entstehen ca. € 6,00 – 7,00 Lebensmittelkosten,

die direkt bei der Dozentin zu bezahlen sind.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .45-21 .30 Uhr

Beginn Di . 10 .05 .2011

Dauer 5 Abende

Gebühr € 32,00 (+ Lebensmittelumlage)

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

71


72

INTERNATIONALE KÜCHE

INTERNATIONALE KÜCHE DEGUSTATION

■ Orientalische Küche

Faten Dib Kurs 30712

Die syrisch-libanesisiche Küche bietet eine Fülle aromatischer

Köstlichkeiten!

Sie zeichnet sich durch ihre Vielfalt an Gemüsezubereitungen

und durch ihren Wohlgeschmack aus. In diesem

Kurs werden Mahlzeiten mit Petersilie, Auberginen,

Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Mangold und Weinblätter

sowie ein Hackfleischgericht zubereitet.

In der Gebühr sind die Lebensmittelkosten von € 6,00

pro Abend enthalten.

Bitte bringen Sie ein Geschirrhandtuch mit, ein spitzes

Messer, Behälter für Lebensmittelreste und einen Müllbeutel.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum, Küche

Uhrzeit 18 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 16 .03 .2011

Dauer 3 Abende

Gebühr € 42,50

(incl. € 18,00 Lebensmittelkosten)

DEGUSTATION

■ Rumfinish -

Perlen unter karibischer Sonne

Werner Boßmann Kurs 30720

Die an diesem Abend verköstigten Destillate reifen zuerst

in traditionellen Eichenfässern bevor sie zur Nachreifung

u.a. in jamaikanische Rumfässer gefüllt werden. Das Ergebnis

dieser Nachreifung in exklusiven Rumfässern ist

ein wunderbar harmonischer Mix aus typischen süßen

Aromen in perfekter Kombination mit den tropischen

Noten.

Freuen Sie sich auf einen abwechselungsreichen Abend

unserer Whisky-Aromareihe mit schottischen Bildern von

Landschaften, Kultur, Menschen und Produktion über

denen ein Hauch karibischer Sonne liegt.

Whisky Einsteiger haben an diesem Abend in gewohnter

Weise die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die sie zum

Thema Whisky schon immer stellen wollten.

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Termin Fr . 04 .02 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 8,50 (+ € 20,00 Umlage

direkt beim Dozenten zu bezahlen)

■ Neue Whiskys - neue Destillen

Werner Boßmann Kurs 30721

Die Auswahl der inhaltlichen Schwerpunkte des Seminars

erfolgte aus der jahrelangen Erfahrung des Referenten

als Reiseleiter in Schottland. Ich freue mich darauf,

Ihnen während eines weiteren Seminars mein „ganz

persönliches Schottland“ vorzustellen!

Schottland, das ist neben Loch Ness und einsam gelegenen

Castles auch Edinburgh und Charles Rennie

Mackintosh. Kühn entwarf er seine unverkennbaren

Formen des „Schottischen Jugendstils“, die noch heute

faszinieren. Schottland, das sind aber auch „Munros“,

schottische Berge mit über 3000 Fuß Höhe. Unter britischen

Bergsteigern gilt das „Munro-Sammeln“ sogar als

leidenschaftliche Disziplin. „Uisge beatha“ ist der altkeltische

Name für Whisky – „Lebenswasser“. Seine Grundstoffe

sind Malz, Hefe und vor allem kristallklares Wasser,

das weite Torfmoore und Heidelandschaften durchfließt

und für die Weichheit des bernsteinfarbenen Trankes

ausschlaggebend sein soll. Nicht nur auf die Gewinnung

des schottischen Nationalgetränks wird im Laufe der

Veranstaltung eingegangen, sondern es werden auch

verschiedenen Destillate verkostet und verglichen. Ist der

Whisky nun eher edel, wuchtig oder tiefgründig? Über

bekannte aber auch unbekanntere Seiten des faszinierenden

Landes erfahren Sie ausführlich in dem von Dias

begleiteten Seminar. Unser Seminar ist eine Fortführung

der VHS-Whiskyreihe. Neue Themen, Landschaften und

Whiskys sollten Neueinsteiger nicht abschrecken.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Fr . 11 .03 .2011, 18 .30-21 .30 Uhr

Gebühr € 8,50 (+ € 15,00 Umlage

direkt beim Dozenten zu bezahlen)



Fachbereich 4

Sprachen

Liebeserklärung an die Volkshochschule

Im August 2010 rief die Volkshochschule zur Teilnahme am Wettbewerb "Mein

schönstes deutsches Wort" - inklusive der schönsten Begründung - auf. Teilnahmeberechtigt

waren alle Menschen, die zu diesem Zeitpunkt an der Volkshochschule

in Integrationskursen Deutsch lernten. Alle konnten ihr schönstes

deutsches Wort benennen und auch erklären, warum sie es lieben. 89 Wörter

wurden eingereicht. 74 Wörter kamen von Teilnehmenden aus allgemeinen

Integrationskursen und 15 Wörter aus Integrationskursen mit Alphabetisierung.

Die fünf schönsten Wörter wurden von einer unabhängigen Jury ausgewählt.

Die Preisverleihung erfolgte am 02. Oktober 2010 durch die Beauftragte der

rheinlandpfälzischen Landesregierung für Migration und Integration, Maria

Weber, im Rahmen der Speyerer Bildungsmesse. Alle eingereichten schönen

Wörter wurden an diesem Tag auf der Hauptstraße in Speyer ausgestellt. Beim

Lesen der Wörter sowie der Begründungen gab es eine Menge zu lernen über

die Situation der Migrantinnen und Migranten, über ihre Wahrnehmung der

deutschen Sprache und über ihren Weg der Annäherung an die neue Heimat.

Dies würdigte auch die Landesbeauftragte Maria Weber in ihrer Ansprache,

indem sie spontan zusagte, die Veröffentlichung der Worte in Buchform zu finanzieren.

Ein Exemplar des so entstandenen Büchleins wurde am 03.11.2010

dem Bundespräsidenten Christian Wulff bei seinem Besuch in Speyer überreicht.

Der Wettbewerb brachte die unterschiedlichsten Vorschläge von Wörtern hervor,

die viel von den beteiligten Menschen erzählen und uns Einblicke in ihre

Lebensgeschichten gewähren. Dabei ist es faszinierend zu lesen, wie sonderbar

die so oft gehörten Wörter DANKE oder TSCHÜSS in den Ohren vieler Zugewanderter

klingen, welche positiven Assoziationen selbst Wortungetüme wie

NIEDERLASSUNGSERLAUBNIS oder EINGLIEDERUNGSHILFE auslösen, und

welche Irritation GLATTEIS oder HANDSCHUHE hervorrufen. Letztere sind für

Lernende der deutschen Sprache längst nicht so logisch, wie wir Muttersprachler

glauben, die wir diese Wörter nur noch selten hinterfragen – denn müsste

man nicht viel eher von „Handsocken“ sprechen? Besonders angerührt hat

uns die „Liebeserklärung“ einer Türkin, die an der Volkshochschule Deutsch in

einem Integrationskurs mit Alphabetisierung lernt. Die junge Frau schreibt:

„Mein schönstes deutsches Wort ist VOLKSHOCHSCHULE. Ich gehe gern in die

Volkshochschule. Dort lerne ich Deutsch. Ich habe die Uhrzeiten gelernt. Ich

lese gerne deutsche Texte. Ich kann meinen Kindern deutsche Bilderbücher

vorlesen. Jetzt kann ich allein zum Arzt gehen. Meiner Schwester helfe ich bei

Arztbesuchen. Ich übersetze türkisch-deutsch und deutsch-türkisch.

Möge es mit unserem Sprachangebot gelingen, auch Ihnen den Zugang in das

Alltagsleben anderer Kulturen zu öffnen. Mit 85 Kursen in 12 Sprachen bietet

sich Ihnen hierfür ein vielfältiges Kaleidoskop an Kursangeboten. Bei der Auswahl

Ihres Kurses wünsche ich Ihnen viel Spaß.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern unter 06232/106-204 zur Verfügung.

Ihre

Anke Mertens

Mein Tipp:

Deutsch aus Liebe - Ask için Almanca Filmabend 40009

Anke Mertens MA

Fachbereichsleiterin

Gemeinsamer Europäischer

Referenzrahmen für Sprachen ........ 74

Englisch für Seniorinnen

und Senioren ......................................... 76

Englisch .................................................... 77

Englische Extras ..................................... 81

Französisch für Seniorinnen

und Senioren ......................................... 82

Französisch .............................................. 82

Italienisch ................................................. 84

Japanisch ................................................. 87

Neugriechisch ........................................ 87

Griechische Extras ................................ 87

Polnisch .................................................... 87

Portugiesisch .......................................... 88

Russisch.................................................... 88

Schwedisch ............................................. 89

Spanisch ................................................... 89

Spanische Extras ................................... 93

Türkisch ..................................................... 93

Ungarisch ................................................. 94

Deutsch .................................................... 94

Integrationskurse ................................... 96

Orientierungskurse .............................102

Deutschprüfungen ..............................103

Einbürgerungstests .............................104

Berufsbezogene Deutschförderung .. 104

Deutsch als Zweitsprache ................105

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

73


SPRACHKURSSYSTEM

NACH DEM GEMEINSAMEN

EUROPÄISCHEN REFERENZRAHMEN (GER)

Cambridge Certificates (CPE); Prüfungen des Goethe Institutes

Sie können alles, was Sie lesen oder hören, mühelos verstehen, Informationen

aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen

und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung

wiedergeben sowie sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken.

Kurs C2 .1, Kurs C2 .2, Kurs C2 .3, Kurs C2 .4

Cambridge Certificates (CAE); Test DaF, DSH, Prüfungen des Goethe-Institutes

Sie können ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch

implizite Bedeutungen erfassen, sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter

deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen, die Sprache im gesellschaftlichen

und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen

sowie sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern.

Kurs C1 .1, Kurs C1 .2, Kurs C1 .3, Kurs C1 .4

Europäische Sprachenzertifikate (telc) B2; Cambridge Certificates (FCE, BEC)

Sie können die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen,

Sie verstehen im eigenen Spezialgebiet Fachdiskussionen. Sie können sich so spontan und

fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung

auf beiden Seiten gut möglich ist, sich zu einem breiten Themenspektrum klar und

detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und

Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Kurs B2 .1, Kurs B2 .2, Kurs B2 .3, Kurs B2 .4

Europäische Sprachenzertifikate (telc) B1

Sie können die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es

um vertraute Dinge aus Schule, Freizeit usw. geht, die meisten Situationen bewältigen, denen Sie auf

Reisen im Sprachgebiet begegnen, sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und

persönliche Interessengebiete äußern über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Hoffnungen und

Ziele beschreiben und zu Plänen und Absichten kurze Begründungen und Erklärungen geben.

Kurs B1 .1, Kurs B1 .2, Kurs B1 .3, Kurs B1 .4

Europäische Sprachenzertifikate (telc) A2

Sie können Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer

Bedeutung zusammenhängen (z.B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere

Umgebung) und sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen direkten

Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht sowie mit einfachen Mitteln die eigene

Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen

beschreiben.

Kurs A2 .1, Kurs A2 .2, Kurs A2 .3, Kurs A2 .4

Europäische Sprachenzertifikate (telc) A1

Sie können vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung

konkreter Bedürfnisse zielen, sich und andere vorstellen und fragen zu ihrer Person stellen (z.B. wo sie wohnen, was

für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben) und können auf Fragen dieser Art Antwort geben sowie sich auf

einfache Art verständigen, wenn der Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Kurs A1 .1, Kurs A1 .2, Kurs A1 .3, Kurs A1 .4

EINSTUFUNGSBERATUNG FÜR ALLE STUFEN

74 Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200

NAHEZU MUTTERSPRACHLICHE KENNTNISSE GUTE SPRACHKENNTNISSE GRUNDKENNTNISSE


SPRACHEN (GER)

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM SPRACHKURSSYSTEM

Das Sprachkursprogramm der Volkshochschule Speyer orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen

für Sprachen (GER). Der Referenzrahmen ist ein europäisches Stufensystem, das Sprachkenntnisse in sechs

Kompetenzstufen (A1, A2, B1, B2, C1, C2) gliedert. Jede Stufe hat definierte Lernziele, unterteilt nach den Fertigkeiten:

Hören, Lesen, Schreiben, zusammenhängend Sprechen und an Gesprächen teilnehmen. Die nähere Beschreibung

der einzelnen Kompetenzstufen können Sie der nebenstehenden Abbildung entnehmen. Die Abbildung gibt

Ihnen eine Orientierung zur Selbsteinschätzung Ihrer Sprachenkompetenz und Ihrer Lernziele und zeigt Ihnen auf,

welche Abschlüsse Sie erwerben können.

Unsere Sprachkurse sind nach der Niveaustufe, auf der unterrichtet wird, benannt (z.B. A1, A2 usw.). Jede Niveaustufe

umfasst vier aufeinanderfolgende Kurse. Die Nummerierung 1, 2, 3, 4 bezieht sich auf den Lernfortschritt innerhalb

der Stufe (z.B. bei Niveaustufe A1: Kurs A1.1, A1.2, A1.3, A1.4).

Bevor Sie sich für einen Sprachkurs entscheiden, lassen Sie sich beraten und nehmen Sie an einem Einstufungstest

teil:

Einstufungstest für Kurse in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch

Dienstag, 18.01.2011, 18.00-19.00 Uhr

Villa Ecarius, Raum 202 und Vortragssaal.

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch andere Termine:

Anke Mertens, 06232/106-204, mertens@vhs-speyer.de

Hinweise für Sprachkursleitende

Semesterkonferenz

Der Programmbereich Sprachen lädt seine Kursleitenden zur Semesterkonferenz am Freitag, 14.01.2011, 15.30 –

17.00 Uhr in die Volkshochschule ein. Ziele und Konzepte für unsere Arbeit, Info-Börse, Fortbildungen und gemeinsame

Projekte des Fachbereichs stehen auf der Tagesordnung. (Anmeldung unter 06232/106-200 oder 06232/106-204)

6 . vhs-/telc- Sprachentag Rheinland-Pfalz 2011

26 . März 2011, 9 .30-17 .00 Uhr

Weiterbildungszentrum Ingelheim

Unter dem Motto „Von Volkshochschulen für Volkshochschulen“ bietet der 6. vhs-/telc-Sprachentag erstmals

auch spezielle Workshop-Angebote zu Best-Practice-Beispielen aus den Volkshochschulen.

Die telc GmbH wird als prominenter Partner des Sprachentages mit Ihrem Know-How zu Mehrsprachigkeit, Testentwicklung

sowie Training und Qualifizierung vertreten sein. Die Verlage Cornelsen, Langenscheidt, Klett, Hueber und

Pearson werden den Sprachentag mit Info-Ständen und Workshop-Angeboten unterstützen.

Die Themen der zurückliegenden Tagung „vhsinform - Was Gehirne zum Lernen brauchen“ wird der Sprachentag

ebenfalls aufgreifen und Workshops zu „Wie lernt das Gehirn Sprachen?“ (PD Dr. habil. Marion Grein), „Lernen mit

Älteren“ (Dr. René Piedmont) und „Blended Learning“ (Hajo Henke) anbieten.

In weiteren Workshops zur Didaktik und Methodik des vhs-Fremdsprachenunterrichts sowie an den Informationsständen

der telc GmbH und der Verlage können sich Programmverantwortliche sowie Kursleitende über aktuelle Entwicklungen

in verschiedenen Zielsprachen sowie zu den telc-Sprachenzertifikaten informieren.

Kostenbeitrag: € 15,00 (inkl. Verpflegung)

Anmeldeschluss: 11.03.2011

Alle Details zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer zum Sprachentag, der

Anfang 2011 erscheinen wird .

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

75


76

ENGLISCH FÜR

SENIORINNEN UND SENIOREN

Sprachberatung

Sie haben schon einmal, vielleicht vor langer Zeit,

Englisch, Französisch, Spanisch oder auch Italienisch

gelernt und möchten alles gründlich wiederholen und

Ihre Kenntnisse erweitern? Wenn Sie Vorkenntnisse

mitbringen, sollten Sie sich beraten lassen und am

kostenlosen Einstufungstest teilnehmen. Das Ergebnis

des Tests hilft uns, in der anschließenden Beratung

einen für Sie passenden Kurs zu finden.

Einstufungstest für Kurse in Englisch, Französisch, Italienisch

und Spanisch

Dienstag, 18.01.2011, 18.00-19.00 Uhr

Villa Ecarius, Raum 202 und Vortragssaal.

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch

andere Termine: Anke Mertens Tel. 06232/106-204

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch A1 .1

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40600

Für Teilnehmende, ohne Vorkenntnisse.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway, Band 1, Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501460-2

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 9 .00-10 .30 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

Niveaustufe A2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch A2 .1

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40601

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A 2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 2, Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501461-9

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 10 .30-12 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

■ Englisch A2 .4

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40602

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-ROM:

Fairway Band 2, Lekt. 14, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-

12-501461-9

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 9 .00-10 .30 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch B1 .3

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40603

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen der englischen

Sprache zu Beginn der Niveaustufe B1.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-ROM:

Fairway Band 3, Lekt. 7, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501462-6

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 10 .30-12 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00


ENGLISCH FÜR

SENIORINNEN UND SENIOREN

Niveaustufe B2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch Konversation B2

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40604

Ein Kurs auf der Niveaustufe B 2. Konversation und Lektüre

von Texten aus englischen Zeitschriften (Spotlight,

National Geographic etc).

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 9 .00-10 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

Lernen ohne Druck:

Sprachkurs mit Maria Bruno (Foto: Lenz)

Sprachberatung

Sie haben schon einmal, vielleicht vor langer Zeit,

Englisch, Französisch, Spanisch oder auch Italienisch

gelernt und möchten alles gründlich wiederholen und

Ihre Kenntnisse erweitern? Wenn Sie Vorkenntnisse

mitbringen, sollten Sie sich beraten lassen und am

kostenlosen Einstufungstest teilnehmen. Das Ergebnis

des Tests hilft uns, in der anschließenden Beratung

einen für Sie passenden Kurs zu finden.

Einstufungstest für Kurse in Englisch, Französisch, Italienisch

und Spanisch

Dienstag, 18.01.2011, 18.00-19.00 Uhr

Villa Ecarius, Raum 202 und Vortragssaal.

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch

andere Termine: Anke Mertens Tel. 06232/106-204

ENGLISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch A1 .1

Antonina Funk M.A.

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse.

Kurs 40605

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM: Fairway

Band 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-501460-2

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

■ Englisch A1 am Vormittag

Carolyn Hayes Kurs 40606

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Wörtern

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 1, Lektion 4, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-

12-501460-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Uhrzeit 9 .00-10 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 14 Vormittage

Gebühr € 56,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Englisch A1 .2

Anke Pomplun-Macdonald Kurs 40607

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Wörtern

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 1, Lektion 3/4, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-

3-12-501460-2

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

77


ENGLISCH

■ Englisch A1 .2

Anke Pomplun-Macdonald Kurs 40608

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Wörtern

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 1, Lektion 4/5, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-

3-12-501460-2

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

■ Englisch A1 .3

Carolyn Hayes Kurs 40609

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Sätzen

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 1, Lektion 9, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-

12-501460-2

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

■ Englisch A1 .3

Patrizia Nietzschmann Kurs 40610

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Sätzen

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 1, Lektion 7. Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-

12-501460-2

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .20-19 .50 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

telc Sprachprüfungen auf der Niveaustufe A1

Sie erlernen gerade eine Fremdsprache und können

bereits:

- vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen,

vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen?

- einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache

Sätze verstehen, z.B. auf Schildern, Plakaten

oder in Katalogen?

- sich auf einfache Art verständigen, einfache Sätze

gebrauchen, um bekannte Leute zu beschreiben

und um zu beschreiben, wo Sie wohnen?

- eine kurze einfache Postkarte schreiben?

Gratulation zu Ihrem Etappensieg!

Zeigen Sie, was Sie können!

Mit einem europäischen Sprachenzertifikat der telc auf

der Niveaustufe A1 des Gemeinsamen Europäischen

Referenzrahmens können Sie Ihre Kenntnisse schwarz

auf weiß dokumentieren.

Gebühr: € 40,00

Termin: bitte erfragen

Information: Anke Mertens, 06232/106-204

Niveaustufe A2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch A2 .1

Anke Pomplun-Macdonald Kurs 40611

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A 2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 2, Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501461-9

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de

78 Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


ENGLISCH

■ Englisch A2 .1

Patrizia Nietzschmann Kurs 40612

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A 2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 2, Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501461-9

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

■ Englisch A2 .2

Anke Pomplun-Macdonald Kurs 40614

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A 2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD und CD-ROM:

Fairway Band 2, Lekt. 3/4, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-

12-501461-9

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

■ English Refresher Course A2

Englisch für Wiedereinsteiger

Kerstin Scholl Kurs 40616

Sie haben in der Schule Englisch gelernt und das ist

schon einige Zeit her? Sie waren in einem Englischkurs

haben aber nach einiger Zeit wieder aufgehört? Dann

sind Sie hier richtig!! Nutzen Sie die Chance und steigen

Sie wieder ein! Der English Refresher Course bietet allen

die Möglichkeit wieder mit dem Sprachenlernen anzufangen

ohne wieder bei Null zu beginnen. Neben den verschiedenen

Themenbereichen wie z.B. Freunde treffen,

Essen gehen und Hobbies, wiederholen und vertiefen

Sie Ihre Grammatikkenntnisse ohne diese zu pauken

wie in der Schule. Außerdem fließen auch jahreszeitliche

Feste und Gebräuche in GB und USA mit ein und Sie

haben natürlich auch die Möglichkeit Themenwünsche

zu äußern.

Lehr- und Arbeitsbuch mit 2 Audio-CDs: Fairway Refresher

A2, Lektion 4/5 Best.-Nr. 978-3-12-501470-1

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Do . 10 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 38,40

■ English Refresher Course A2

Englisch für Wiedereinsteiger

Kerstin Scholl Kurs 40617

Kursausschreibung siehe Kurs 40616.

Lehr- und Arbeitsbuch mit 2 Audio-CDs: Fairway Refresher

A2, Best.-Nr. 978-3-12-501470-1

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Do . 10 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 38,40

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch B1 .1

Sibilla Besser-Dieckmann Kurs 40618

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

B 1. An den ersten Unterrichtsabenden werden

Strukturen aus dem A2 Lehrwerk wiederholt.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-ROM:

Fairway, Band 3, Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501462-6

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

79


80

ENGLISCH

■ Englisch B1 .3

Ivonne Dirksen Kurs 40619

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

B 1.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-ROM:

Fairway, Band 3, Lekt. 7, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

501462-6

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 10 Abende

Gebühr € 32,00

■ Englisch B1 .4

Christina Welte Kurs 40620

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

B 1 des GER.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-ROM:

Fairway, Band 3, Lekt. 11, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-

12-501462-6

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 16 Abende

Gebühr € 51,20

■ English Refresher B1

Christina Welte Kurs 40621

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der englischen

Sprache auf der Niveaustufe B1 des GER. Sie

vertiefen und erweitern systematisch Wortschatz, grammatikalische

Strukturen und die wichtigsten Redemittel

zur Bewältigung von real-life-situations in Beruf und

Freizeit.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CD und CD-Rom:

Headway Level B1/Part 2, Lekt. 6, Cornelsen Verlag,

Best.-Nr. 978-3-06-804371-4

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .20-19 .50 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 16 Abende

Gebühr € 51,20

telc language tests

Die telc Zertifikate sind ein System von Sprachprüfungen,

die sich am "Gemeinsamen Europäischen

Referenzrahmen für Sprachen" (GER) orientieren.

Die Prüfungen werden auf der Basis zentraler Aufgabenstellungen

nach veröffentlichten Kriterien erstellt,

europaweit nach einheitlichen Durchführungsbestimmungen

organisiert und nach identischen Bewertungskriterien

zentral ausgewertet.

Prüfungstraining + Zertifikatprüfung telc Englisch

B1

Sie verfügen über Englischkenntnisse auf dem Niveau

der Mittleren Reife oder lernen schon seit einiger Zeit

Englisch an der Volkshochschule auf dem Niveau

B1?

- Sie können sich auf einfache und zusammenhängende

Weise im Alltag, auf Reisen und im eigenen

Interessensgebiet verständigen

- Sie können über Erlebnisse berichten, Ziele beschreiben

und Ansichten begründen

- Sie können die wichtigsten grammatischen Strukturen

im Allgemeinen korrekt verwenden

Dann zeigen Sie schwarz auf weiß mit dem telc Zertifikat

English B1, was Sie gelernt haben!

telc English B1 richtet sich an Erwachsene, die ihre

Sprachkenntnisse für persönliche oder berufliche Zwecke

oder als Nachweis für bestimmte Studienfächer

dokumentieren möchten.

Das Themenspektrum ist mitten aus dem Leben

gegriffen und spiegelt Erfahrungen aus Alltag, Freizeit

und Beruf wider.

■ Prüfungstraining telc English B1

N.N. Kurs 40630

In diesem Workshop wird anhand aktueller Modelltests

die Prüfung telc English B1 geübt und Informationen

über den Prüfungsinhalt und dessen Aufbau gegeben.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Termine Fr . 06 .05 .2011, 17 .00-20 .15 Uhr

Sa . 07 .05 .2011, 9 .00-14 .00 Uhr

Fr . 13 .05 .2011, 17 .00-20 .15 Uhr

Sa . 14 .05 .2011, 9 .00-14 .00 Uhr

Gebühr € 40,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)


ENGLISCH

■ Zertifikatprüfung telc English B1

Anke Mertens M.A. Vortrag 40630z

Mit dem Bestehen der Prüfung weisen Sie nach, dass Sie

über solide Grundkenntnisse in der Englischen Sprache

verfügen, die es Ihnen ermöglichen, sich in allen wichtigen

Alltagssituationen sprachlich zu Recht zu finden. Sie

zeigen, dass Sie die wesentlichen grammatischen Strukturen

beherrschen und im Stande sind, ein Gespräch

über Situationen des alltäglichen Lebens zu verstehen

und sich daran zu beteiligen. Ebenso sind Sie fähig, einfache

Sachverhalte mündlich darzustellen und Texte zu

Alltagsthemen zu verstehen.

Anmeldeschluss: Fr . 15 .04 .2011

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Sa . 28 .05 .2011, 8 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 100,00 (Prüfungsgebühr)

Niveaustufe B1/B2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch Auffrischung B1/B2

Lothar Görke Kurs 40622

Der Kurs auf der Niveaustufe B 1 – B 2 des GER richtet

sich an Teilnehmende, die vor (mehr oder weniger) langer

Zeit gute Kenntnisse des Englischen erworben haben

(z.B. Realschulabschluss, Sprachenzertifikat B1, Abitur)

und diese auffrischen möchten.

Inhaltlich umfasst der Kurs eine Wiederholung der

wichtigsten Wortschatzbereiche und grammatischen

Strukturen, Übungen zum Lese- und Hörverständnis,

Rollenspiele und diverse andere 'activities' zum mündlichen

Sprachgebrauch in privaten und beruflichen Alltagssituationen.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Englisch Konversation, Lektüre und

Diskussion

Lothar Görke Kurs 40623

Grundlage dieses Kurses auf der Niveaustufe B 1 – B

2 des GER sind Texte von Autorinnen und Autoren aus

Großbritannien, den USA, auf Wunsch aber auch aus früheren

britischen Kolonien (z.B. Indien, Kanada, Australien,

der Karibik, afrikanischen Ländern): journalistische Texte,

Kurzgeschichten usw., die einen Einblick in die entspre-

chenden Sprachräume des Englischen mit ihren sozialen,

politischen, historischen, kulturellen, wirtschaftlichen und

anderen Unterschieden und Besonderheiten gewähren.

Die Auswahl der Lektüre nach Themen und Schwierigkeitsgrad

erfolgt in Absprache mit den Teilnehmenden.

Die Unterrichtssprache ist nicht auf eine bestimmte Variante

des Englischen festgelegt oder beschränkt.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Niveaustufe B2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Englisch B2

Carolyn Hayes Kurs 40624

English B2 is for students with intermediate level of English

who want to improve their ability to understand and

communicate in English.

Lehrbuch nach Absprache.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 56,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

ENGLISCHE EXTRAS

■ English Theatre and Improvisation

Angela Pfenninger, M.A. Kurs 40629

Der Kurs richtet sich an alle Theaterinteressierte mit oder

ohne Vorkenntnisse. Mit Hilfe von Improvisationstechniken

und –spielen, u.a. nach Keith Johnstone, sollen

Spiel- und Regie-Ideen praxisnah und mit viel Spaß

entwickelt werden. Texte werden zur Verfügung gestellt.

Unterrichtssprache ist Englisch. Bitte bequeme Kleidung

mitbringen

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termine Sa . 12 .03 .2011, 10 .00-14 .00 Uhr

So . 13 .03 .2011, 10 .00-14 .00 Uhr

Gebühr € 25,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

81


82

FRANZÖSISCH FÜR

SENIORINNEN UND SENIOREN

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Französisch A1 .4

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40801

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen Sätzen verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs: Voyages, Band 1,

Lekt. 12, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529276-5

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 9 .00-10 .30 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Französisch B1 .1

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40802

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

B1.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CDs: Voyages, Band 3,

Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529280-2

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 10 .30-12 .00 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

Niveaustufe B2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Französisch Konversation B2

für Seniorinnen und Senioren

Maria Bruno Kurs 40803

Ein Kurs auf der Niveaustufe B 2 des GER. Mittelschwere

Konversation zur Lektüre von Texten aus französischen

Zeitungen und Zeitschriften sowie Kurzgeschichten, Festigung

ausgewählter Grammatikstrukturen und Erweiterung

des Wortschatzes.

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 10 .30-12 .00 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 48,00

Sprachberatung

Sie haben schon einmal, vielleicht vor langer Zeit,

Englisch, Französisch, Spanisch oder auch Italienisch

gelernt und möchten alles gründlich wiederholen und

Ihre Kenntnisse erweitern? Wenn Sie Vorkenntnisse

mitbringen, sollten Sie sich beraten lassen und am

kostenlosen Einstufungstest teilnehmen. Das Ergebnis

des Tests hilft uns, in der anschließenden Beratung

einen für Sie passenden Kurs zu finden.

Einstufungstest für Kurse in Englisch, Französisch, Italienisch

und Spanisch

Dienstag, 18.01.2011, 18.00-19.00 Uhr

Villa Ecarius, Raum 202 und Vortragssaal.

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch

andere Termine: Anke Mertens Tel. 06232/106-204

FRANZÖSISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Französisch A1 .1

Dorothea Schwander

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse.

Kurs 40805

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs: Voyages, Band 1,

Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529276-5

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 19 .45-21 .15 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

Bibliothèque française

Kursteilnehmer/innen der französischen Sprachkursen

zahlen den halben Preis bei der Bibliothèque française

de Spire e.V.. Dort dürfen bis max. 10 Bücher und

Medien pro Besuch ausgeliehen werden. Die Benutzungsdauer

ist 12 Monate . Die Bibliothèque française

ist in der Rulandstraße 4 und jeden Mittwoch

von 16 .00 bis 18 .00 Uhr geöffnet. Mehr Infos unter:

www .bibliotheque-francaise-speyer .de

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


FRANZÖSISCH

■ Französisch A1 .2

Brigitte Diebolt-Urbatzka Kurs 40806

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs: Voyages, Band 3,

Lekt. 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529276-5

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

■ Französisch A1 .3

Brigitte Diebolt-Urbatzka Kurs 40807

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Worten verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs: Voyages, Band 1,

Lekt. 5, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529276-5

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Französisch A1 .4

Corinne Ravion-Kraus Kurs 40808

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Sätzen verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs: Voyages, Band 1,

Lekt. 10/11, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529276-5

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .15-19 .45 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

■ Französisch A1 .4

Brigitte Diebolt-Urbatzka Kurs 40809

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Sätzen verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CDs: Voyages, Band 1,

Lekt. 10, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529276-5

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

telc Sprachprüfungen auf der Niveaustufe A1

Sie erlernen gerade eine Fremdsprache und können

bereits:

- vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen,

vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen?

- einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache

Sätze verstehen, z.B. auf Schildern, Plakaten

oder in Katalogen?

- sich auf einfache Art verständigen, einfache Sätze

gebrauchen, um bekannte Leute zu beschreiben

und um zu beschreiben, wo Sie wohnen?

- eine kurze einfache Postkarte schreiben?

Gratulation zu Ihrem Etappensieg! Zeigen Sie,

was Sie können!

Mit einem europäischen Sprachenzertifikat der telc auf

der Niveaustufe A1 des Gemeinsamen Europäischen

Referenzrahmens können Sie Ihre Kenntnisse schwarz

auf weiß dokumentieren.

Gebühr: € 40,00

Termin: bitte erfragen

Information: Anke Mertens, 06232/106-204

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Französisch B1 .1

Auffrischen, Sprechen und Vertiefen

Dorothea Schwander Kurs 40810

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der französischen

Sprache am Anfang der Niveaustufe B1. Sie

vertiefen und erweitern systematisch Wortschatz, grammatikalische

Strukturen und die wichtigsten Strukturen

zur Bewältigung privater und beruflicher Alltagssituationen.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio CDs: Voyages, Band 3,

Lekt. 5/6, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-529280-2

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

83


84

FRANZÖSISCH

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Do . 10 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 56,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Filme im französischen Original

Eine Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit der

Bibliothèque Francaise de Spire e.V.

Die kostenfreien Filmvorführungen finden jeweils

19.30-21.30 Uhr im Vortragssaal der Villa Ecarius

statt. Näheres dazu finden Sie im Fachbereich 1 unter

Länderkunde, Vortrag 11010-11012

Niveaustufe B2/C1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Französisch Konversation B2/C1

Vormittagskurs

Raphaëlle Brast Albessard Kurs 40811

Ein Kurs auf der Niveaustufe B 2 – C 1 des GER zum

weiteren Ausbau kommunikativer Fertigkeiten. Freies

Sprechen und Diskutieren, Kurzgeschichten und Zeitungsartikel

lesen, Hörverständnis anhand von Tonmaterial

und Schreibfertigkeit durch Verfassen von Kurzreferaten

bieten abwechslungsreiche Kursinhalte.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 8 .30-10 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 10 Vormittage

Gebühr € 40,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Französisch Konversation B2/C1

Parallelkurs am Vormittag

Raphaëlle Brast Albessard

Kursbeschreibung siehe Kurs-Nr. 40811.

Kurs 40812

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 10 .15-11 .45 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 10 Vormittage

Gebühr € 40,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

ITALIENISCH

Sprachberatung

Sie haben schon einmal, vielleicht vor langer Zeit,

Englisch, Französisch, Spanisch oder auch Italienisch

gelernt und möchten alles gründlich wiederholen und

Ihre Kenntnisse erweitern? Wenn Sie Vorkenntnisse

mitbringen, sollten Sie sich beraten lassen und am

kostenlosen Einstufungstest teilnehmen. Das Ergebnis

des Tests hilft uns, in der anschließenden Beratung

einen für Sie passenden Kurs zu finden.

Einstufungstest für Kurse in Englisch, Französisch, Italienisch

und Spanisch

Dienstag, 18.01.2011, 18.00-19.00 Uhr

Villa Ecarius, Raum 202 und Vortragssaal.

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch

andere Termine: Anke Mertens Tel. 06232/106-204

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Italienisch A1 .1 am Vormittag

Cristina Tonon-Kretzer Kurs 40901

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse. In entspannter

Atmosphäre lernen Sie alltägliche Situationen auf Italienisch

zu bewältigen.

Lehrbuch nach Absprache.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Uhrzeit 10 .45-12 .15 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 12 Vormittage

Gebühr € 46,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnhemende)

■ Italienisch A1 .1

Gian-Domenico Scognamillo

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse.

Lehrbuch nach Absprache.

Kurs 40902

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00


ITALIENISCH

■ Italienisch A1 .2 am Vormittag

Maria Leitmeyer M.A. Kurs 40903

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD: Linea diretta Neu

1A, Lekt. 2/3, Hueber-Verlag, Best-Nr. 978-3-19-005343-

8

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 10 .00-11 .30 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnhemende)

telc Sprachprüfungen auf der Niveaustufe A1

Sie erlernen gerade eine Fremdsprache und können

bereits:

- vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen,

vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen?

- einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache

Sätze verstehen, z.B. auf Schildern, Plakaten

oder in Katalogen?

- sich auf einfache Art verständigen, einfache Sätze

gebrauchen, um bekannte Leute zu beschreiben

und um zu beschreiben, wo Sie wohnen?

- eine kurze einfache Postkarte schreiben?

Gratulation zu Ihrem Etappensieg! Zeigen Sie,

was Sie können!

Mit einem europäischen Sprachenzertifikat der telc auf

der Niveaustufe A1 des Gemeinsamen Europäischen

Referenzrahmens können Sie Ihre Kenntnisse schwarz

auf weiß dokumentieren.

Gebühr: € 40,00

Termin: bitte erfragen

Information: Anke Mertens, 06232/106-204

Niveaustufe A2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Italienisch A1 .2

Marica Bramante Kurs 40904

Für Anfänger/innen, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD: Linea diretta Neu

1A, Lektion 2/3, Hueber-Verlag, Best-Nr. 978-3-19-

005343-8

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 38,40

■ Italienisch A2 .1

Annica Viterale M.A. Kurs 40905

Sie erweitern Ihre schon vorhandenen Sprachkenntnisse

auf der Niveaustufe A2 und bauen Ihre Sprachfertigkeit

aus. Auch geeignet für Wiedereinsteiger.

Lehrbuch nach Absprache.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 32,00

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Italienisch B1 .2

Maria Leitmeyer M.A. Kurs 40906

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der italienischen

Sprache auf der Niveaustufe B1. Auch geeignet für

Wiedereinsteiger. Lehr- Arbeitsbuch: Insieme B1, Cornelsen

Verlag, Lektion 3/4, Best.-Nr. 978-3-06-020169

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .20-19 .50 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

85


86

ITALIENISCH

■ Italienisch B1 .2

Maria Leitmeyer M.A. Kurs 40907

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der italienischen

Sprache auf der Niveaustufe B1. Auch geeignet für

Wiedereinsteiger. Lehr- Arbeitsbuch: Insieme B1, Cornelsen

Verlag, Lektion 3/4, Best.-Nr. 978-3-06-020169

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

■ Italienisch B1 .2

Marica Bramante Kurs 40908

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der italienischen

Sprache auf der Niveaustufe B1. Auch geeignet für

Wiedereinsteiger.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD: Espresso, Band 3,

Hueber-Verlag, Lekt. 4/5 Best.-Nr. 978-3-19-005349-9

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Italienisch B1 .4

Annica Viterale M.A. Kurs 40909

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der italienischen

Sprache auf der Niveaustufe B1. Auch geeignet für

Wiedereinsteiger.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD: Espresso, Band 3,

Hueber-Verlag, Lekt. 5, Best.-Nr. 978-3-19-005349-9

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Italienisch B1 .4

Gian-Domenico Scognamillo Kurs 40910

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der italienischen

Sprache auf der Niveaustufe B1. Auch geeignet für

Wiedereinsteiger.

Lehr- und Arbeitsbuch: Linea diretta, Band 2, Lekt. 13,

Hueber-Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-5175-5 und 3-19-

15175-2

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 17 .00-18 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Niveaustufe B2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Qua e là per l italia -

ein Streifzug durch Italien

Gian-Domenico Scognamillo Kurs 40911

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende, die Italienischkenntnissen

auf dem Niveau B1 des GER besitzen und

diese auffrischen und vertiefen möchten um das Niveau

C1 zu erreichen. Sie „reisen“ durch die verschiedenen

Regionen Italiens und lernen die Vielfalt des Landes kennen:

Gesellschaft, Küche und Traditionen.

Lehrbuch: Qua e là per l’ Italia, Lekt. 5, Hueber Verlag,

Best.-Nr. 978-3-19-005412-1

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Filme im italienischen Original

Eine Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem

Freundeskreis der Städtepartnerschaft Speyer-Ravenna

Die kostenfreien Filmvorführungen finden jeweils

19.30-21.30 Uhr im Vortragssaal der Villa Ecarius

statt. Näheres dazu finden Sie im Fachbereich 1 unter

Länderkunde, Vortrag 11006-11009.

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


JAPANISCH

GRIECHISCHE EXTRAS

■ Japanisch Schnupperkurs

Tomoko Moser Kurs 41000

An diesem Samstag erhalten Sie einen Einblick in die

Japanische Sprache, üben wie man sich auf Japanisch

begrüßt und lernen Ihren Namen in japanischen Schriftzeichen

kaligraphisch darzustellen.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Sa . 19 .02 .2011, 10 .00-13 .00 Uhr

Gebühr € 6,00 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

Bitte beachten Sie auch die Angebote zur

japanischen Malerei im Fachbereich 2 unter

Kurs 20519 und 20520 auf Seite 36 .

NEUGRIECHISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Neugriechisch A1 für Wiedereinsteiger

Teil 1

Franziska Richert Kurs 41200

Für Interessierte, die schon einmal Griechisch gelernt

haben und ihre Kenntnisse auffrischen und erweitern

möchten.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 5 Abende

Gebühr € 20,00 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

■ Neugriechisch A1 für Wiedereinsteiger

Teil 2

Franziska Richert Kurs 41201

Für Interessierte, die schon einmal Griechisch gelernt

haben und ihre Kenntnisse auffrischen und erweitern

möchten.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .00-19 .30 Uhr

Beginn Di . 03 .05 .2011

Dauer 6 Abende

Gebühr € 24,00 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

■ Griechischer Abend -

ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΒΡΑΔΥΑ

Franziska Richert Vortrag 41202

Liebe Griechenland Fans, möchten Sie sich von den

Klängen der traditionellen Musik verzaubern lassen und

den Rhythmus der Folkloretänze am eigenen Leibe spüren?

Dann sind Sie hier goldrichtig!

Nehmen Sie teil an unserem Griechischen Abend und

tauchen Sie ein in die Welt der Tänze des Alexis Sorbas.

Musik, Tanz und kulturelle sowie auch sprachliche Einblicke

erwarten Sie.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mi . 13 .04 .2011, 18 .30 Uhr

Gebühr € 5,00

POLNISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Polnisch A1 .2

Malgorzata Lassak Kurs 41700

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen Worten verständlich

machen können. Der Kurs bietet einen Einstieg

in die Sprache zur Verständigung in Alltagssituationen

und auf Reisen. Lehr- und Arbeitsbuch: Witam, Hueber

Verlag, Lektion 7/8, Best.-Nr. 3.19-005369-3

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Niveaustufe A2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Polnisch A2

Irene Godziek Kurs 41701

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A 2, die sich aus privaten oder beruflichen Gründen

für unser EU-Nachbarland interessieren. Auch geeignet

für alle, die Kontakt mit Bürgern aus der Speyerer Part-

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

87


88

POLNISCH RUSSISCH

nerstadt Gniezno pflegen wollen. Unterrichtet wird nach

freien Arbeitsmaterialien.

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

PORTUGIESISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Portugiesisch A1 .1

Dr. Yara Polloni-Senn Kurs 41800

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse unter besonderer

Berücksichtigung des brasilianischen Portugiesisch.

Lehr- und Arbeitsbuch: Falar…Ler…Escrever…Português,

E.P.U. Verlag, ISBN 978-85-12-54310-9 und 85-12-

54322-2

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Portugiesisch A1 .2

Dr. Yara Polloni-Senn Kurs 41801

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können. Lehr- und Arbeitsbuch:

Falar…Ler…Escrever…Português, Lekt. 3, E.P.U. Verlag,

ISBN 978-85-12-54310-9 und 85-12-54322-2

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Russisch A1 .2

Natalia Braun Kurs 41900

Für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen. Der Kurs

richtet sich an alle, die sich für Land, Leute, Sprache und

Kultur Russlands interessieren - aus privaten oder beruflichen

Gründen. Der Kurs ist auch für die Teilnehmenden

geeignet, die Kontakte mit Bürgern aus der Speyerer Partnerstadt

Kursk knüpfen wollen. Lehr- und Arbeitsbuch:

MOCT, Band 1 (neue Neubearbeitung 2008), Lekt. 2,

Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-527550-8 und 978-3-

12-527555-3

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 56,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Russisch A1 .4

Natalia Braun Kurs 41901

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A 1. Der Kurs richtet sich an alle, die sich aus

privaten Gründen für Land, Leute, Sprache und Kultur

Russlands interessieren, aber auch an Teilnehmende,

die aus beruflichen Gründen sprachliches und interkulturelles

Rüstzeug brauchen. Darüber hinaus ist der Kurs

auch geeignet für alle, die Kontakt mit Bürgern aus der

Speyerer Partnerstadt Kursk knüpfen wollen. Lehr- und

Arbeitsbuch: MOCT, Band 1 (neue Neubearbeitung

2008), Lekt. 8, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-527550-8

und 978-3-12-527555-3

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de


SCHWEDISCH

RUSSISCH

SPANISCH

Niveaustufe A2/B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Russisch Konversation A2/B1

Andreas Kelm Kurs 41902

Ein Kurs für Fortgeschrittene auf der Niveaustufe A2 –

B1. Leichtere Konversation zu Lektüre von Kurzgeschichten,

Texten aus russischen Zeitungen, Zeitschriften, aus

dem Internet und mit der Unterstützung durch die Arbeit

mit dem Lehrbuch „MOCT 2“ – ein Russischlehrwerk für

Erwachsene. Es werden auch Filme auf DVD und Drehbücher

von diesen Filmen als Hauslektüre im Unterricht

verwendet um das freie Sprechen und den Meinungsaustausch

zu üben. Für das Aussprachetraining stellt

der Dozent MP3 Dateien zur Verfügung. Es besteht die

Möglichkeit eines direkten Email Austausches mit dem

Dozenten. Ziel ist weitere Sicherheit im Sprachgebrauch

zu erlangen, die Grammatikkenntnisse zu festigen, den

Wortschatz zu erweitern und das freie Sprechen zu trainieren.

Lehr- und Arbeitsbuch: MOCT 2, Klett Verlag, ISBN 978-

3-12-527560-7

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

SCHWEDISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Schwedisch A1 .1

Jürgen Schaaf Kurs 42000

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse. Der Kurs richtet

sich an alle, die sich aus privaten Gründen für Land,

Leute, Sprache und Kultur Schwedens interessieren, aber

auch an Teilnehmende, die aus beruflichen Gründen

sprachliches und interkulturelles Rüstzeug brauchen.

Lehr- und Arbeitsbuch: Javisst!, Hueber Verlag, Best.-Nr.

978-3-19-005405-3 und 978-3-19-015405-0

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Sprachberatung

Sie haben schon einmal, vielleicht vor langer Zeit,

Englisch, Französisch, Spanisch oder auch Italienisch

gelernt und möchten alles gründlich wiederholen und

Ihre Kenntnisse erweitern? Wenn Sie Vorkenntnisse

mitbringen, sollten Sie sich beraten lassen und am

kostenlosen Einstufungstest teilnehmen. Das Ergebnis

des Tests hilft uns, in der anschließenden Beratung

einen für Sie passenden Kurs zu finden.

Einstufungstest für Kurse in Englisch, Französisch, Italienisch

und Spanisch

Dienstag, 18.01.2011, 18.00-19.00 Uhr

Villa Ecarius, Raum 202 und Vortragssaal.

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch

andere Termine: Anke Mertens Tel. 06232/106-204

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Spanisch A1 .1 am Vormittag

Beatriz Infante Grau Kurs 42200

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse. In entspannter

Atmosphäre lernen Sie alltägliche Situationen auf Spanisch

zu bewältigen.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

514954-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Uhrzeit 08 .45-10 .15 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A1 für die Reise

Maria Cristina Varela-Fuhr M.A. Kurs 42201

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, erste Erfahrungen

mit der Spanischen Sprache zu machen. Sie lernen

Redewendungen sowie einen Grundwortschatz, der es

Ihnen ermöglicht, sich in typischen Alltagssituationen

im Hotel, im Restaurant, beim Einkaufen etc. zurechtzufinden.

Sprechen und Hörverstehen stehen dabei im

Vordergrund. Am Ende des Kurses sind sie gut gerüstet

für eine Reise ins spanischsprachige Ausland. Wer Spaß

an der Sprache findet, kann im Anschluss in einen re-

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

89


90

SPANISCH

gulären, längerfristigen Kurs einsteigen und das bisher

Erlernte vertiefen.

Lehrbuch mit Audio-CD: Spanisch à la carte, Klett-Verlag,

Best.-Nr. 978-3-12-514260-2

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 09 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A1 .1

Marcia Reusch Kurs 42202

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-

514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Mo . 31 .01 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

■ Spanisch A1 .2 am Vormittag

Gisela Ehrli Nell Kurs 42203

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lektion 4, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 12

Uhrzeit 9 .00-10 .30 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 15 Vormittage

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A1 .2

Marcia Reusch Kurs 42204

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lektion 3/4, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 44,80

■ Spanisch A1 .3

Marta Rivas-López Kurs 42221

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Sätzen verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lektion 6, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 17 .30-19 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A1 .2

Beatriz Infante Grau Kurs 42205

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lektion 3, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


SPANISCH

■ Spanisch A1 .3

Gisela Ehrli Nell Kurs 42206

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Worten verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lektion 7, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

■ Spanisch A1 .4

Beatriz Infante Grau Kurs 42207

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Worten verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lektion 10, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 48,00

■ Spanisch A1 .5

Marta Rivas-López Kurs 42208

Für Teilnehmende, die sich mit einfachen Sätzen verständlich

machen können.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audi-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 1, Lekt. 12, Klett-Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514954-0

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 17 .30-19 .00 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

telc Sprachprüfungen auf der Niveaustufe A1

Sie erlernen gerade eine Fremdsprache und können

bereits:

- vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen,

vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen?

- einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache

Sätze verstehen, z.B. auf Schildern, Plakaten

oder in Katalogen?

- sich auf einfache Art verständigen, einfache Sätze

gebrauchen, um bekannte Leute zu beschreiben

und um zu beschreiben, wo Sie wohnen?

- eine kurze einfache Postkarte schreiben?

Gratulation zu Ihrem Etappensieg! Zeigen Sie,

was Sie können!

Mit einem europäischen Sprachenzertifikat der telc auf

der Niveaustufe A1 des Gemeinsamen Europäischen

Referenzrahmens können Sie Ihre Kenntnisse schwarz

auf weiß dokumentieren.

Gebühr: € 40,00

Termin: bitte erfragen

Information: Anke Mertens, 06232/106-204

Niveaustufe A2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Spanisch A2 .1

Verónica Ojeda de Weinstein Kurs 42209

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 2, Lekt. 3, Klett Verlag, Best.-Nr. 978-

3-12-514956-4

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .20-19 .50 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 13 Abende

Gebühr € 52,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

91


92

SPANISCH

■ Spanisch A2 .1

Verónica Ojeda de Weinstein Kurs 42210

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 2, Lekt. 3, Klett Verlag, Best.-Nr. 978-

3-12-514956-4

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 13 Abende

Gebühr € 52,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A2 .1

Beatriz Infante Grau Kurs 42211

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 2, Lekt. 2/3, Klett Verlag, Best.-Nr.

978-3-12-514956-4

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A2 .2

Marta Rivas-López Kurs 42212

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

A2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 2, Lekt. 4, Klett Verlag, Best.-Nr. 978-

3-12-514956-4

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Do . 10 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 56,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch A2 .4

Maria Cristina Varela-Fuhr M.A. Kurs 42213

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

Fortsetzung auf der Niveaustufe A2.

Lehr- und Arbeitsbuch mit Audio-CD zum Übungsteil:

Caminos Neu Band 2. Lekt. 8, Klett-Verlag, Best.-Nr. 978-

3-12-514956-4

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Spanisch B1 .1

Maria Cristina Varela-Fuhr M.A. Kurs 42214

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

B1.

Lehr- und Arbeitsbuch: Caminos, Band 3, Lekt. 1 Klett

Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-514958-8 und Zusatzmaterialien.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Di . 08 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch B1 .3

Beatriz Infante Grau Kurs 42215

Ein Kurs für Teilnehmende mit Kenntnissen der spanischen

Sprache am Anfang der Niveaustufe B1. Sie

vertiefen und erweitern systematisch Wortschatz, Grammatik

und die wichtigsten Strukturen zur Bewältigung

privater und beruflicher Alltagssituationen. Lehrbuch nach

Absprache.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)


SPANISCH

■ Spanisch B1 .4

Marta Rivas-López Kurs 42222

Für Teilnehmende mit Vorkenntnissen auf der Niveaustufe

B1.

Lehr- und Arbeitsbuch: Caminos, Band 3, Lekt. 11, Klett

Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-514958-8 und Zusatzmaterialien.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 19 .00-20 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch Auffrischung und

Festigung B1

Benita Stadlthanner Kurs 42216

Der Kurs auf der Niveaustufe B1 des GER dient der

Auffrischung und Festigung des Lehrstoffes von Caminos

Neu Band 2-3. Durch situationsbezogenes Sprechtraining

und anwendungsbetontes Üben von Grammatik und

Wortschatz soll Sicherheit im kommunikativen Sprachgebrauch

erlangt werden. Methodisch eingesetzt werden

verschiedene Textsorten, Rollenspiele, Lieder, Partnerund

Gruppenarbeit. U. a. wird auch auf die sprachlichen

Anforderungen für das Europäische Sprachenzertifikat

Spanisch B1 vorbereitet.

Ort Berufsbildende Schule,

Fachraum

Uhrzeit 19 .30-21 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 14 Abende

Gebühr € 56,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Spanisch Konversation B1

Maria Cristina Varela-Fuhr M.A. Kurs 42217

Ein Kurs auf der Niveaustufe B 1 zum weiteren Ausbau

der kommunikativen Fertigkeiten. Der Schwerpunkt liegt

auf der gesprochenen Sprache; es werden aber auch

grammatikalische Themen behandelt und geübt, die für

eine gelungene Verständigung relevant sind.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mi . 09 .02 .2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 60,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

SPANISCHE EXTRAS

■ Círculo de Conversación C1

Maria Cristina Varela-Fuhr M.A. Kurs 42219

Durante cuatro encuentros se ofrecerá un espacio para

personas que hablan con fluidez el español a nivel C1 y

que deseen practicarlo. Se tratarán temas de actualidad

y de interés del grupo.

Ort Georg-Friedrich-Kolb-Zentrum,

Fachraum

Termine Mo . 14 .02 .2011, Mo . 14 .03 .2011,

Mo . 11 .04 .2011, Mo . 16 .05 .2011,

jeweils 20 .00-21 .30 Uhr

Gebühr € 16,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

TÜRKISCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Türkisch A1 .2

Meral Karakolcu Kurs 42400

Ein Kurs für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse, die

sich aus privaten oder beruflichen Gründen für den

türkischen Kulturkreis interessieren. Als Einstieg wird die

Aussprache erlernt und einfachste Kommunikation in

Alltagssituationen (z. B. Begrüßen, Vorstellen, Einkaufen,

Reisen) eingeübt. Informationen über Land, Leute, Kultur

und Mentalität ergänzen die sprachlichen Lernziele.

Lehr- u. Arbeitsbuch: Güle güle, Band 1, Hueber Verlag, Lektion

6, Best.-Nr. 978-3-19-5234-9 u. 978-3-19-15234-6

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

■ Türkisch A1 .4

Meral Karakolcu Kurs 42401

Für Teilnehmende, die sich mit wenigen einfachen Worten

verständlich machen können. Informationen über

Land, Leute, Kultur und Mentalität ergänzen die sprachlichen

Lernziele.

Lehr- u. Arbeitsbuch: Güle güle, Band 1, Lekt. 15, Hueber

Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-5234-9 u. 978-3-19-15234-6

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

93


94

UNGARISCH

DEUTSCH

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Ungarisch A1 .1

Margit Reich Kurs 42500

Für Teilnehmende ohne Vorkenntnissen. Der Kurs richtet

sich an alle, die sich für Land, Leute, Sprache und Kultur

Ungarns interessieren - aus privaten oder beruflichen

Gründen. Lehr- und Arbeitsbuch: Szituációk, Hueber

Verlag, Best.-Nr. 978-3-190-051618 und 978-3-190-

151615

Ort Berufsbildende Schule, Fachraum

Uhrzeit 18 .30-20 .00 Uhr

Beginn Mo . 21 .02 .2011

Dauer 12 Abende

Gebühr € 48,00 (Kleingruppe 8-12 Teilnehmende)

DEUTSCH

Elementarbildung

Lesen und Schreiben lernen von Anfang an

Lesen und Schreiben kann man auch als Erwachsener

noch lernen, wenn man als Kind nicht die Chance dazu

hatte. Unsere Kurse bieten Hilfe für alle, die nicht oder

kaum lesen und schreiben können.

Wenn Sie jemanden kennen, dem ein Kurs weiterhelfen

könnte, ermutigen Sie ihn/sie zur Teilnahme.

■ Lesen und Schreiben von Anfang an

Kurs 1

Barbara Degen Kurs 60700

Der Kurs ist gedacht für Teilnehmende, die die Fertigkeiten

des Lesens und Schreibens nicht oder nur mit großer

Mühe beherrschen. Interessenten können sich vorab

auch von der Fachbereichsleiterin, Tel. 06232/106-204,

vertraulich informieren und beraten lassen. Individuelle

Beratung durch die Kursleiterin beim ersten Kurstermin.

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 18 .45-20 .15 Uhr

Beginn Di . 25 .01 .2011

Dauer 18 Abende

(jeweils dienstags und donnerstags)

Gebühr € 57,60

Das Lernspiel Winterfest - eine Fortbildung für

Kursleitende im Bereich Alphabetisierung /

Grundbildung / Zweiter Bildungsweg

Das Computerspiel „Winterfest“ des Projektes „Alphabit“

ist ein Lern-Adventure. Es wurde für erwachsene

Lernende in der Grundbildung entwickelt und eignet

sich sowohl für die Kursarbeit als auch für das individuelle

Lernen. Eine spannende Geschichte, attraktive

Grafiken, abwechslungsreiche Aufgaben, unterhaltsame

Minispiele und aufregende Rätsel motivieren die

Spielenden, ihre Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen

in Verbindung mit Alltags- und Berufssituationen

zu trainieren und zu festigen.

In der Fortbildung werden neben dem Lernspiel „Winterfest“

auch die didaktischen Materialien und die Einsatzmöglichkeiten

des Spiels vorgestellt und diskutiert.

In der Übungsphase werden Sie das Spiel selbst und

die integrierten Minispiele ausprobieren. Mit Hilfe der

didaktischen Materialien werden die Zielsetzungen für

den Einsatz des Spiels erläutert

und die Einbettungsmöglichkeiten

in Kurse und Unterrichtseinheiten

herausgearbeitet.

Freitag 21.01.2011, 13:00

- 17:30 Uhr, Volkshochschule

Mainz, Referent Heiko Hastrich,

Anmeldeschluss 07.01.2011. Anmeldung

und Informationen:

Verband der Volkshochschulen

von Rheinland-Pfalz, Tel.

0613128890, geschaeftsstelle@vhs-rlp.de

■ Lesen und Schreiben von Anfang an

Kurs 2

Barbara Degen Kurs 60701

Der Kurs ist gedacht für Teilnehmende, die die Fertigkeiten

des Lesens und Schreibens nicht oder nur mit großer

Mühe beherrschen. Interessenten können sich vorab

auch von der Fachbereichsleiterin, Tel. 06232/106-204,

vertraulich informieren und beraten lassen. Individuelle

Beratung durch die Kursleiterin beim ersten Kurstermin.

Ort Villa Ecarius, Raum 307

Uhrzeit 18 .45-20 .15 Uhr

Beginn Do . 31 .03 .2011

Dauer 18 Abende

(jeweils dienstags und donnerstags)

Gebühr € 57,60

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


telc Sprachenzertifikate:

Der Erfolg spricht für sich

Motivierter lernen, grenzenlos kommunizieren:

• Zertifikate in 9 europäischen Sprachen auf 5 Niveaustufen

• Die ideale berufliche und private Weiterbildung

• Prüfungstermine nach Wunsch in einem der über 4.000 telc Prüfungszentren weltweit

Weitere Informationen und kostenlose Modelltests finden Sie unter www.telc.net

Oder lassen Sie sich persönlich beraten: Telefon +49 (0) 69 95 62 46-10

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

95


96

INTEGRATIONSKURSE

ALLGEMEINE HINWEISE

Zielgruppen

Zu den Kursen können sich grundsätzlich alle anmelden,

die Deutsch erlernen oder ihre Kenntnisse verbessern

wollen. Aufgrund des Zuwanderungsgesetzes haben alle

Neuzuwanderer einen gesetzlichen Anspruch auf die

einmalige Teilnahme an einem Integrationskurs. Darüber

hinaus können auch bereits hier lebende Ausländer eine

Berechtigung zur Teilnahme an einem Integrationskurs

beantragen. Auch für Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit

sowie Geduldeten mit Bleiberecht gibt

es unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit, am

Integrationskurs teilzunehmen.

Aufbau des Integrationskurses

Der Integrationskurs umfasst einen Deutschkurs, in dem

die Teilnehmenden an ausreichende Kenntnisse der

deutschen Sprache herangeführt werden, und einen

Orientierungskurs, der zur Vermittlung von Kenntnissen

der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte in

Deutschland dient. Der Integrationskurs umfasst insgesamt

645 Unterrichtsstunden. Davon entfallen 600

Stunden auf den Deutschkurs und 45 Stunden auf den

Orientierungskurs. Der Deutschkurs ist in 6 Stufen gegliedert

mit je 100 Unterrichtsstunden. Jede Stufe kann

einzeln belegt werden.

Ziel des Deutschkurses ist der Erwerb „ausreichender

Sprachkenntnisse“. Dies entspricht dem Niveau B1 nach

dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Der

INTEGRATIONSKURS

645 Unterrichtseinheiten (UE)

Kurse endet mit der Prüfung DTZ (Deutsch-Test für Zuwanderer).

Sollte die Prüfung nicht auf dem Niveau B1

bestanden werden, besteht die Möglichkeit an einem

Wiederholungskurs teilzunehmen.

Für spezielle Zielgruppen gibt es besondere Kurse, z.B.

Integrationskurse mit Alphabetisierung.

Kurse am Abend und Kurse am Morgen

Bei den Abendkursen findet der Unterricht 3 x wöchentlich

statt mit je 3 Unterrichtsstunden (ggf. auch 4) pro

Termin. Bei den Kursen am Morgen findet der Unterricht

täglich Montag bis Freitag mit je 5 Unterrichtsstunden

statt.

Kosten

Jede Lernstufe mit 100 Unterrichtsstunden kostet

€ 160. Für Personen, die eine Bestätigung Teilnahmeverpflichtung

oder -berechtigung vorlegen, verringert

sich die Kursgebühr auf einen Eigenanteil von € 100.

In bestimmten Fällen kann auf Antrag ein Erlass dieses

Eigenanteils vom Bundesamt bewilligt werden.

Beratung und Anmeldung

Ute Müller, Tel. 106-209

Anke Mertens, 106-204

Mo.-Fr. 8.30-11.30 Uhr

Selbstverständlich vereinbaren wir auf Wunsch auch

andere Termine.

Basissprachkurs Aufbausprachkurs Orientierungskurs

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Modul 4 Modul 5 Modul 6 • Rechtsordnung

• Kultur

Basisstufe A Basisstufe B Basisstufe C Aufbaustufe A Aufbaustufe B Aufbaustufe C + • Geschichte

100 UE 100 UE 100 UE 100 UE 100 UE 100 UE

Ziel: Ziel: Ziel:

Niveau A2 Deutsch Test Abschlusstest

für Orientierungskurs

Zuwanderer

(DTZ)

Niveau B1

300 UE 300 UE 45 UE


INTEGRATION

INTEGRATIONSKURS

MIT ALPHABETISIERUNG

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 1

Ivonne Dirksen Kurs 40481

Vermittlung der elementaren Lese- und Schreibfertigkeit

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Uhrzeit 9 .00-12 .15 Uhr

Beginn Di . 25 .01 .2011

Dauer 25 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 2

Ivonne Dirksen Kurs 40482

Vermittlung der elementaren Lese- und Schreibfertigkeit

Uhrzeit 9 .00-12 .15 Uhr

Beginn Di . 01 .03 .2011

Dauer 25 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 3

Ivonne Dirksen Kurs 40483

Vermittlung der elementaren Lese- und Schreibfertigkeit

Uhrzeit 9 .00-12 .15 Uhr

Beginn Di . 05 .04 .2011

Dauer 25 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 4

Ivonne Dirksen Kurs 40484

Vermittlung der elementaren Lese- und Schreibfertigkeit

Uhrzeit 9 .00-12 .15 Uhr

Beginn Di . 24 .05 .2011

Dauer 25 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 8

Dagmar Frey Kurs 40437

Lehrwerk: Hamburger ABC, (Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel

e.V.) und Berliner Platz NEU, Langenscheidt

Verlag.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 9 .00-13 .00 Uhr

Beginn Mi . 19 .01 .2011

Dauer 20 Vormittage

(montags bis donnerstags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 9

Dagmar Frey Kurs 40438

Lehrwerk: Hamburger ABC, (Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel

e.V.) und Berliner Platz NEU, Langenscheidt

Verlag.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 9 .00-13 .00 Uhr

Beginn Mi . 23 .02 .2011

Dauer 20 Vormittage

(montags bis donnerstags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 10

Dagmar Frey Kurs 40439

Lehrwerk: Hamburger ABC, (Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel

e.V.) und Berliner Platz NEU, Langenscheidt

Verlag.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 9 .00-13 .00 Uhr

Beginn Mi . 30 .03 .2011

Dauer 20 Vormittage

(montags bis donnerstags)

Gebühr € 160,00

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

97


98

INTEGRATIONSKURS

MIT ALPHABETISIERUNG

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 11

Maka Geyer / Ursula Büchs Kurs 40423

Lehrwerk: Hamburger ABC, (Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel

e.V.) und Berliner Platz 1 NEU, Langenscheidt

Verlag.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 13 .30-15 .45 Uhr

Beginn Mo . 17 .01 .2011

Dauer 33 Nachmittage (jeweils montags,

dienstags, donnerstags, freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 11

Dagmar Frey Kurs 40440

Lehrwerk: Hamburger ABC, (Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel

e.V.) und Berliner Platz NEU, Langenscheidt

Verlag.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 9 .00-13 .00 Uhr

Beginn Mi . 18 .05 .2011

Dauer 20 Vormittage

(montags bis donnerstags)

Gebühr € 160,00

■ Integration Deutsch

Alphabetisierungskurs Modul 12

Maka Geyer / Ursula Büchs Kurs 40424

Lehrwerk: Hamburger ABC, (Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel

e.V.) und Berliner Platz 1 + 2 NEU, Langenscheidt

Verlag.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 13 .30-15 .45 Uhr

Beginn Mo . 21 .03 .2011

Dauer 33 Nachmittage (jeweils montags,

dienstags, donnerstags, freitags)

Gebühr € 160,00

Allen hilfesuchenden Migranten und Migrantinnen

bietet der Beirat für Migration und Integration der

Stadt Speyer Unterstützung.

Haus der Vereine, Rulandstr . 4, 67346 Speyer

Beratungstermine:

Jeden letzten Dienstag im Monat, 10.00-11.00 Uhr

und vor jeder Sitzung des Beirats, 18.00-1900 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Telefon: 06232-6010904

Telefax: 06232-6010930

E-Mail: migrationsbeirat@stadt-speyer.de

INTEGRATIONSKURSE

AM ABEND

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe A

Ivanka Steber M.A. Kurs 40401

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 1 NEU, Lektion 1 -

6, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47202-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 18 .15-21 .15 Uhr

Beginn Mo . 28 .02 .2011

Dauer 25 Abende

(jeweils montags, mittwochs, freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe B

Ivanka Steber M.A. Kurs 40402

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 1 NEU, Lektion 7 -

12, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47202-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 18 .15-21 .15 Uhr

Beginn Mo . 02 .05 .2011

Dauer 25 Abende

(jeweils montags, mittwochs, freitags)

Gebühr € 160,00

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


INTEGRATIONSKURSE

AM ABEND

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe B

Jane Lindacher Kurs 40475

Lehr- und Arbeitsbuch: Delfin, Lekt. 15-17 (Niveaustufe B

1 des GER), Hueber-Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-001601-

3 und 978-3-19-011601-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 18 .15-21 .15 Uhr

Beginn Fr . 28 .01 .2011

Dauer 25 Abende

(jeweils montags, mittwochs, freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe C

Valeriya Sorochan Kurs 40415

Lehr- und Arbeitsbuch: Delfin, Lekt. 18-20 (Niveaustufe

B1 des GERR), Hueber-Verlag, Best.-Nr. 3-19-001601-3

und 3-19-011601-0

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mi . 02 .02 .2011

Dauer 25 Abende

(jeweils montags, mittwochs, freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe C

Jane Lindacher Kurs 40476

Lehr- und Arbeitsbuch: Delfin, Lekt. 18-20 (Niveaustufe

B1 des GER), Hueber-Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-001601-

3 und 978-3-19-011601-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 18 .15-21 .15 Uhr

Beginn Fr . 01 .04 .2011

Dauer 25 Abende

(jeweils montags, mittwochs, freitags)

Gebühr € 160,00

Deutschkurse für schulpflichtige Kinder mit Migrationshintergrund

in den Schulferien

Vorbehaltlich der Landesförderung wird die Volkshochschule

Speyer 2011 erneut Deutschsprachkurse

anbieten, die sich an schulpflichtige Kinder richten,

die kein oder wenig Deutsch sprechen. Der Unterricht

wird über 14 Tage vormittags in den Schulferien stattfinden.

Die Gruppengröße umfasst 3 – 8 Kinder. In

dem Kurs liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung

mündlicher Sprachkompetenz. Neben der sprachlichen

Förderung leistet der Kurs einen Beitrag zur

Orientierung der Kinder/Jugendlichen in ihrer neuen

Heimat. Das Unterrichtsmaterial wird gestellt. Der Kurs

ist gebührenfrei.

Weitere Informationen und Beratung:

Anke Mertens

Telefon: 06232/106-204, Fax: 06232/106-210

E-Mail: mertens@vhs-speyer.de

Die Kinder des Feriensprachkurses 2010 zeigen ihre

Zertifikate (Foto: Venus)

INTEGRATIONSKURSE

AM MORGEN

Niveaustufe A1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe A

Svetlana Dernst Kurs 40441

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 1 NEU, Lektion 1 -

6, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47202-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 24 .01 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

99


100

INTEGRATIONSKURSE

AM MORGEN

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe A

Jane Lindacher Kurs 40451

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 1 NEU, Lektion 1 -

6, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47202-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 04 .04 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe B

Svetlana Dernst Kurs 40442

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 1 NEU, Lektion 7 -

12, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47202-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 21 .02 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe B

Jane Lindacher Kurs 40452

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 1 NEU, Lektion 7 -

12, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47202-2

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 16 .05 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

Niveaustufe A2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe C

Svetlana Dernst Kurs 40443

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 2 NEU, Lektion 13 -

18, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47222-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mi . 23 .03 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Basisstufe C

Jane Lindacher Kurs 40453

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 2 NEU, Lektion 13 -

18, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47222-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Do . 16 .06 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

Niveaustufe B1

(Erläuterung S. 74/75)

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe A

Jane Lindacher Kurs 40454

Lehr- und Arbeitsbuch: Delfin, Lekt. 11-14 (Niveaustufe

A2 des GER), Hueber-Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-001601-

3 und 978-3-19-011601-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 10 .01 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe A

Svetlana Dernst Kurs 40444

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 2 NEU, Lektion 19 -

24, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47222-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mi . 04 .05 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00


INTEGRATIONSKURSE

AM MORGEN

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe B

Jane Lindacher Kurs 40455

Lehr- und Arbeitsbuch: Delfin, Lekt. 15-17 (Niveaustufe

B1 des GER), Hueber-Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-001601-

3 und 978-3-19-011601-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe B

Svetlana Dernst Kurs 40445

Lehr- und Arbeitsbuch: Berliner Platz 3 NEU, Lektion 25-

30, Langenscheidt Verlag, ISBN 978-468-47242-8

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 02

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mi . 01 .06 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Integrationskurs Deutsch

Aufbaustufe C

Jane Lindacher Kurs 40456

Lehr- und Arbeitsbuch: Delfin, Lekt. 18-20 (Niveaustufe

B1 des GER), Hueber-Verlag, Best.-Nr. 978-3-19-001601-

3 und 978-3-19-011601-0

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 07 .03 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Deutsch aus Liebe - Ask için Almanca

Film von Barbara Trottnow, 2010 Vortrag 40009

In Kooperation mit dem Beirat für Migration der Stadt

Speyer und Integration laden wir Sie herzlich zur Filmvorführung

mit anschließendem Gespräch ein.

Ausgangspunkt des Dokumentarfilms von Barbara Trottnow

ist ein Deutschkurs in der türkischen Stadt Balikesir.

Die Teilnehmerinnen lernen Deutsch, weil sie einen in

Deutschland lebenden türkischen Mann heiraten und zu

ihm ziehen wollen.

Der Film begleitet drei Frauen aus diesem Kurs auf ihrem

Weg von der Türkei nach Deutschland, in ein neues

Leben. Er bietet die Chance, die jungen Frauen aus der

Türkei kennen zu lernen, ohne Klischees und Vorurteile

zu bedienen. Die Zuschauer werden sich selbst ein Bild

machen können, Menschen und Szenen sollen für sich

selbst sprechen.

Immer wieder im Mittelpunkt steht die Bedeutung der

Sprache: Der Nachweis von Sprachkenntnissen ist die

Voraussetzung für die Einreise nach Deutschland, Sprache

sind für die berufliche, soziale und kulturelle Teilnahme

immens wichtig. Und Partizipation ist eine wichtige

Rahmenbedingung für eine erfolgreiche Integration.

Der Film liegt in einer deutsch-türkischen Sprachfassung

vor, die türkischen O-Töne sind deutsch untertitelt, die

deutschen türkisch. Um Anmeldung wird gebeten.

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Mo . 11 .04 .2011, 19 .00 Uhr

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

101


102

ORIENTIERUNGSKURSE

■ Integrationskurs Deutsch

Orientierungskurs

N.N. Kurs 40467

Der Orientierungskurs ist obligatorisch für alle Personen,

die nach dem Zuwanderungsgesetz zur Teilnahme an einem

Integrationskurs verpflichtet oder berechtigt wurden.

Die Inhalte umfassen Rechtsordnung, Geschichte und

Kultur in Deutschland. Er schließt mit einem Test ab.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Di . 25 .01 .2011

Dauer 9 Vormittage (montags bis donnerstags)

Gebühr € 45,00

■ Integrationskurs Deutsch

Orientierungskurs

N.N. Kurs 40457

Der Orientierungskurs ist obligatorisch für alle Personen,

die nach dem Zuwanderungsgesetz zur Teilnahme an einem

Integrationskurs verpflichtet oder berechtigt wurden.

Die Inhalte umfassen Rechtsordnung, Geschichte und

Kultur in Deutschland. Er schließt mit einem Test ab.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Di . 05 .04 .2011

Dauer 9 Vormittage

(täglich, außer 11.04.2011.)

Gebühr € 45,00

■ Integrationskurs Deutsch

Orientierungskurs

N.N. Kurs 40416

Der Orientierungskurs ist obligatorisch für alle Personen,

die nach dem Zuwanderungsgesetz zur Teilnahme an einem

Integrationskurs verpflichtet oder berechtigt wurden.

Die Inhalte umfassen Rechtsordnung, Geschichte und

Kultur in Deutschland. Er schließt mit einem Test ab.

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Fr . 01 .04 .2011

Dauer 11 Abende (montags bis freitags)

Gebühr € 45,00

■ Integrationskurs Deutsch

Orientierungskurs

N.N. Kurs 40425

Der Orientierungskurs ist obligatorisch für alle Personen,

die nach dem Zuwanderungsgesetz zur Teilnahme an einem

Integrationskurs verpflichtet oder berechtigt wurden.

Die Inhalte umfassen Rechtsordnung, Geschichte und

Kultur in Deutschland. Er schließt mit einem Test ab.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 01

Uhrzeit 13 .30-16 .30 Uhr

Beginn Mo . 30 .05 .2011

Dauer 11 Nachmittage

(täglich, außer 02. + 03.06.)

Gebühr € 45,00

■ Integrationskurs Deutsch

Orientierungskurs

N.N. Kurs 40477

Der Orientierungskurs ist obligatorisch für alle Personen,

die nach dem Zuwanderungsgesetz zur Teilnahme an einem

Integrationskurs verpflichtet oder berechtigt wurden.

Die Inhalte umfassen Rechtsordnung, Geschichte und

Kultur in Deutschland. Er schließt mit einem Test ab.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 18 .15-21 .15 Uhr

Beginn Do . 16 .06 .2011

Dauer 11 Abende (montags bis freitags)

Gebühr € 45,00

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


DEUTSCHPRÜFUNGEN

Beratung und Anmeldung:

Ute Müller, Tel. 06232 106-209

Anke Mertens, Tel. 06232 106-204

Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)

Dieser Test wurde für Migrantinnen und Migranten in

Deutschland entwickelt und wird als Abschlussprüfung in

Integrationskursen eingesetzt. Die Prüfung ist an den Bedürfnissen

der Zielgruppe ausgerichtet und auf das neue

Rahmencurriculum für Integrationskurse abgestimmt.

Gemessen wird die Sprachkompetenz auf den Niveaustufen

A2 und B1 des gemeinsamen Europäischen

Referenzrahmens für Sprachen. Somit werden mit einer

Prüfung zwei Niveaustufen abgedeckt. Der Deutsch-Test

für Zuwanderer setzt sich aus den Bestandteilen Hören/

Lesen, Schreiben und Sprechen zusammen. Für das Gesamtergebnis

gilt: Mit einem B1 Ergebnis im Sprechen

und einem B1 Ergebnis im Schreiben und/oder einem

B1 Ergebnis im Hören/Lesen wird ein B1 Zertifikat erlangt.

Ein mit dem Gesamtergebnis B1 bestandener DTZ

schließt den Integrationskurs erfolgreich ab und gilt als

Nachweis ausreichender Kenntnisse bei der Einbürgerung.

Zur Information über die Inhalte des „Deutsch-Test für

Zuwanderer“ ist ein Modelltest unter www.telc.net abrufbar.

Termine:

21.01.2011, Anmeldung bis 10.12.2011

02.04.2011, Anmeldung bis 21.02.2011

15.04.2011, Anmeldung bis 04.03.2011

27.05.2011, Anmeldung bis 15.04.2011

25.06.2011, Anmeldung bis 12.05.2011

Zertifikat Deutsch B1 (ZD)

Mit dem Bestehen der Prüfung weisen Sie nach, dass Sie

über solide Grundkenntnisse in der deutschen Sprache

verfügen, die es Ihnen ermöglichen, sich in allen wichtigen

Alltagssituationen sprachlich zu Recht zu finden. Sie

zeigen, dass Sie die wesentlichen grammatischen Strukturen

beherrschen und im Stande sind, ein Gespräch

über Situationen des alltäglichen Lebens zu verstehen

und sich daran zu beteiligen. Ebenso sind Sie fähig, einfache

Sachverhalte mündlich und schriftlich darzustellen

und Texte zu Alltagsthemen zu verstehen. Das Zertifikat

Deutsch hat europaweit einen hohen Bekanntheitsgrad

und wird von privaten und öffentlichen Arbeitgebern als

Nachweis von soliden Grundkenntnissen geschätzt. Es

gilt als Nachweis von ausreichenden Deutschkenntnissen

bei der Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit.

Nähere Informationen finden Sie unter www.sprachenzertifikate.de

Termin:

Bitte erfragen

telc Deutsch B2

Mit dem Bestehen der Prüfung weisen Sie nach, dass

Sie über allgemeine Deutschkenntnisse auf fortgeschrittenem

Niveau verfügen. Sie können sich klar

und detailliert ausdrücken sowie erfolgreich argumentieren

und verhandeln. Im eigenen Fachgebiet und

zu den meisten allgemeinen Themen verfügen Sie

über einen großen Wortschatz. Sie beherrschen die

Grammatik recht gut.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.

telc.net/unser-angebot/deutsch/telc-deutsch-b2/informationen/.

Termin:

11.02.2011, Anmeldung bis 07.01.2011

Weiterbildung

für die

Weiterbildung

Fortbildungs-

veranstaltungen für

Kursleiterinnen und

Kursleiter

Der Verband der Volkshochschulen

von Rheinland-Pfalz bietet in jedem

Semester ein umfangreiches Fortbildungsprogramm

für Kursleiterinnen

und Kursleiter an. Sie finden Fortbildungsveranstaltungen

zu folgenden

Bereichen:

Organisation und Verwaltung

Erwachsenenpädagogische

Qualifizierung

Lehren und Lernen

Arbeit und Beruf

Frauenbildung und

Gender Mainstreaming

Gesundheit

Kultur

Sprachen – Integration –

Alphabetisierung

Nähere Informationen dazu erhalten Sie in

der Geschäftsstelle Ihrer Volkshochschule

vor Ort oder direkt beim Landesverband:

Verband der Volkshochschulen von

Rheinland-Pfalz e.V.

Hintere Bleiche 38

55116 Mainz

Telefon: 0 61 31 28 89-0, Fax -30

E-Mail: geschaeftsstelle@vhs-rlp.de

www.vhs-rlp.de

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

103


104

EINBÜRGERUNGSTESTS BERUFSBEZOGENE

EINBÜRGERUNGSTEST

Einzubürgernde Ausländerinnen und Ausländer müssen

über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung

und der Lebensverhältnisse in Deutschland verfügen.

Solche Kenntnisse sind durch einen Einbürgerungstest

nachzuweisen. Der Einbürgerungstest enthält insgesamt

310 Fragen. Davon sind 300 Fragen bundeseinheitlich

und zehn Fragen bundeslandspezifisch. Durch das Bundesamt

für Migration und Flüchtlinge werden jeweils 33

Testfragen zu einem Fragebogen zusammengefasst. 30

Fragen beziehen sich auf die Themenbereiche „Leben in

der Demokratie“, „Geschichte und Verantwortung“ und

„Mensch und Gesellschaft“. Drei Fragen werden zu dem

Bundesland gestellt, in dem Sie wohnen. Im Einbürgerungstest

müssen Sie den ausgewählten Fragebogen

innerhalb einer Stunde bearbeiten. Zu den 33 Testfragen

werden jeweils vier Antwortmöglichkeiten angeboten,

von denen eine Antwort richtig ist. Der Einbürgerungstest

ist bestanden, wenn 17 der 33 Fragen richtig beantwortet

wurden.

Die 300 bundeseinheitlichen Fragen finden Sie im Internet

unter folgendem Link:

www.vhs-speyer.de/einbuergerungstest

Als zugelassene Prüfstelle bietet die Volkshochschule

Speyer Einbürgerungstests zu folgenden Terminen an:

■ Einbürgerungstest 1

Anke Mertens M.A. Kurs 40002A

Anmeldeschluss: Di. 18.01.2011

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Sa . 12 .02 .2011, 10 .00-11 .00 Uhr

Gebühr € 25,00

■ Einbürgerungstest 2

Anke Mertens M.A.

Anmeldeschluss: Di. 15.03.2011

Kurs 40002B

Ort Villa Ecarius, Vortragssaal

Termin Sa . 09 .04 .2011, 10 .00-11 .00 Uhr

Gebühr € 25,00

■ Einbürgerungstest 3

Anke Mertens M.A.

Anmeldeschluss: Di. 31.05.2011

Kurs 40002C

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 11

Termin Sa . 25 .06 .2011, 10 .00-11 .00 Uhr

Gebühr € 25,00

DEUTSCHFÖRDERUNG

Berufsbezogene

Deutschförderung

(ESF-BAMF-Programm)

Die Volkshochschule Speyer ist gemeinsam mit den

Bildungsträgern ProfeS, bfb, ZAB und CJD bis Ende

2013 beauftragt Kurse zur berufsbezogenen Deutschförderung

durchzuführen. Das Angebot richtet sich

vor allem an Menschen mit Migrationshintergrund,

die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Das sind

Menschen, die Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld

II bekommen.

Die Kurse bestehen aus:

- Berufsbezogenen Deutschunterricht – hier lernen

Sie genau das Vokabular, die Grammatik und die

Redewendungen, die Sie brauchen, um sich mit

Kolleginnen und Kollegen, Kunden und Vorgesetzten

kompetent zu verständigen. Ein weiterer

Schwerpunkt der Kurse ist die Schriftsprache.

- Fachunterricht – dieser besteht in der Regel aus

spezieller Berufskunde und einem Bewerbstraining.

- Berufspraktikum – hier erhalten Sie die Gelegenheit

das im Unterricht Gelernte zu erproben und

zu erweitern.

- Betriebsbesichtigungen – Sie lernen die Arbeitswelt

kennen und können sich vielleicht sogar ein

Bild davon machen, wie Ihr zukünftiger Arbeitsplatz

aussieht.

Vor dem Kursbesuch werden wir zunächst Ihre

Lernvoraussetzungen, Ihre Qualifikationen und Ihren

Sprachstand ermitteln. Die Ergebnisse zeigen, welcher

Kurs am besten für Sie geeignet ist und wie

lange er dauern soll.

Termin für die Kompetenz- und Sprachstandfeststellung:

donnerstags, 9.00 – 11.00 Uhr.

Die Kurse werden vom Europäischen Sozialfonds

(ESF) gefördert und vom Bundesamt für Migration

und Flüchtlinge (BAMF) organisiert.

Informationen und Beratung:

Anke Mertens

Telefon: 06232/106-204

Fax: 06232/106-210

E-Mail: mertens@vhs-speyer.de


DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE

DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE

Niveaustufe B2

(Erläuterung S. 74/75)

■ Prüfungsvorbereitung Zertifikat

Deutsch B2

Valeriya Sorochan Kurs 40428

Sie bereiten sich gezielt auf die Zertifikatprüfung Deutsch

B2 vor. Anhand aktueller Materialien und Modelltests

wird die Prüfung geübt und Informationen über den

Prüfungsinhalt und dessen Aufbau gegeben.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 8 .15-12 .15 Uhr

Beginn Mo . 10 .01 .2011

Dauer 20 Vormittage (montags bis freitags)

Gebühr € 160,00

■ Zertifikatsprüfung Deutsch B2

Anke Mertens M.A. Kurs 40428z

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Termin Fr . 11 .02 .2011, 8 .00-18 .00 Uhr

Gebühr € 118,00

■ Blockkurs Deutsch B2

Modul 1

Valeriya Sorochan Kurs 40426

Für Teilnehmende, die das Europäische Sprachenzertifikat

Deutsch B1 abgelegt oder entsprechende gute Vorkenntnisse

haben und ihre Sprachkompetenz auf dem

Niveau B2 des GERR vervollkommnen wollen. Modul 2

und 3 schließen im Herbstsemester an und bereiten Sie

auf die B2 Prüfung im Frühjahr 2012 vor.

Lehrwerk: Aspekte Lehrbuch 2 mit DVD, Best.-Nr. 978-3-

468-47484-2 und Aspekte Arbeitsbuch 2 mit CD-ROM,

Best.-Nr.978-3-468-47482-8, Langenscheidt Verlag

Ort Villa Ecarius, Raum 202

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mo . 04 .04 .2011

Dauer 25 Abende

(jeweils montags, mittwochs, freitags)

Gebühr € 160,00

Weiterbildungsberatung in der VHS

Die VHS Speyer gehört zu den 25 vom Bundesbildungsministerium

anerkannten Beratungsstellen für

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz. Als anerkannte Beratungsstelle

bieten wir Ihnen eine kostenlose Weiterbildungsberatung

an. Wir unterstützen Sie bei Ihrer

Suche nach beruflichen, allgemeinen oder persönlichen

Bildungsangeboten.

Im Beratungsgespräch informieren wir Sie u.a. über

die Bildungsprämie – ein Förderinstrument der

Bundesregierung zur Finanzierung der beruflichen

Weiterbildung.

Der Prämiengutschein

Einen Prämiengutschein erhalten Sie, wenn Sie berufstätig

sind und Ihr zu versteuerndes Jahres-Einkommen

26.500 € (bei gemeinsamer Veranlagung 51.200 €)

nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein reduzieren

sich die Kosten für die im Beratungsgespräch

vereinbarte Bildungsmaßnahme um 50%, maximal

500 Euro. Den Prämiengutschein können Sie einmal

jährlich bei uns im Rahmen eines Beratungsgesprächs

beantragen. Wichtig: der Prämiengutschein muss vor

der Anmeldung zum Kurs ausgestellt worden sein.

Wenn Sie an einem Beratungsgespräch bzw. der

Ausstellung eines Prämiengutscheins interessiert sind,

vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit uns:

Anke Mertens Brigitte Karl

Sprachen, Integration Berufliche Bildung, EDV

Kunst und Kultur Wiedereinstieg i. d. Beruf

Tel. 106-204 Tel. 106-206

C. Ullrich-Müller Simone König

Gesundheit, Frauenbildung Berufswegplanung

Wiedereinstieg in den Beruf Laufbahnberatung

Tel. 106-205 Tel. 106-213

Weitere Informationen unter www.bildungsprämie.de

Hier finden Sie auch Informationen in arabischer,

russischer und türkischer Sprache..

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

105


106

telc Sprachenzertifikate:

Karrierechancen und Mobilität erhöhen

Ihre Zusatzqualifikation für die Anforderungen der globalen Arbeitswelt:

• Zertifikate in 9 europäischen Sprachen auf 5 Niveaustufen

• Allgemeinsprachliche und berufsorientierte Prüfungsformate

• International bei Arbeitgebern und akademischen Einrichtungen anerkannt

Weitere Informationen und kostenlose Modelltests finden Sie unter www.telc.net

Oder lassen Sie sich persönlich beraten: Telefon +49 (0) 69 95 62 46-10

Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen



Fachbereich 5

Arbeit und Beruf

Der Name Xpert steht für standardisierte Weiterbildung im Bereich der Beruflichen

Bildung. Mit Xpert erwerben Sie fundierte berufliche Fähigkeiten – vom

Einstieg bis zum Profi-Niveau. Lerninhalte werden praxisnah vermittelt, Abschlussprüfungen

bieten die Möglichkeit, die erarbeiteten Kenntnisse in aussagekräftigen

Zertifikaten zu dokumentieren.

Interessierte mit Anspruch auf einen Prämiengutschein können mit einer der

Beraterinnen einen Beratungstermin vereinbaren und entsprechend Ihres Weiterbildungsbedarfs

Kurse im Rahmen des Xpert als Gesamtpaket buchen.

Ob im Beruf oder privat – gekonnter Small Talk lässt aus einem viel versprechenden

Beginn mehr werden, baut eine sympathische Gesprächsatmosphäre

auf und es lassen sich Verbindungen knüpfen und Geschäfte anbahnen. Ein

Seminar zeigt Strategien auf, mit denen Sie aus einem allgemeinen Thema

heraus ein interessantes Gespräch beginnen können.

Fallen Ihnen die passenden Worte zu spät ein? Dann ist ein Schlagfertigkeitstraining

für Sie gemacht. Schlagfertigkeit ist die Kunst, jederzeit die richtigen

Worte zu finden.

Seminare zum Thema Rhetorik bieten die Gelegenheit, in kompakter Form die

Begriffe der Rhetorik, Kommunikation und der Stimmbildung zu erlernen um

sich mit verbalen und nonverbalen Elementen auseinander zu setzen.

Workshops zu Bewerbung, Arbeitszeugnis und Berufs- und Arbeitsleben leichter

gemacht ergänzen die Themen rund um die Arbeitswelt.

Anspruchsvolle Hobbies bieten Entspannung neben den beruflichen Aktivitäten.

Daher erfreut sich digitales Fotografieren großer Beliebtheit und wir bieten ein

breites Spektrum an Kursen und Seminaren rund um die Fotografie.

Mein Tipp:

Berufs- und Arbeitsleben leicht(er) gemacht Kurs 50923

Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CS5 Kurs 50153 und 50154

Brigitte Karl

Fachbereichsleiterin

Bildungsprämie mit System ............108

Xpert Europäischer Computerpass.. 109

Grundlagen der EDV .........................110

Office-Anwendungen ........................112

Internet ...................................................112

Programmierung .................................114

Digitale Fotografie

und Bildbearbeitung ..........................114

EDV für Seniorinnen

und Senioren .......................................117

Auftragsschulungen ............................117

Richtiges Benehmen und

Erscheinen im Beruf ..........................118

Schreibtechnik ......................................119

Rechnungswesen ...............................120

Wirtschaft und Beruf ..........................122

Kommunikation im Beruf ................125

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

107


108

BILDUNGSPRÄMIE

MIT SYSTEM

Bildungsprämie mit System

Einen Prämiengutschein in Höhe von max. 500 Euro (ab

1.1.2010, vorher 154 Euro) können alle Erwerbstätigen

erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 25.600

Euro (51.200 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt.

Den Prämiengutschein können Sie einmal jährlich

bei uns im Rahmen eines Beratungsgesprächs beantragen.

Bitte beachten Sie hierbei, dass die Beantragung eines

Prämiengutscheins vor der Buchung einer Weiterbildung

erfolgen muss.

Xpert Business –

Das kaufmännische Kurs- und Zertifikatssystem

Möchten Sie Ihr berufliches Weiterkommen vorbereiten?

Neue Aufgaben sicher bewältigen? Ihre vorhandenen Kenntnisse

und Fähigkeiten aktualisieren und ausbauen? Anhand

von Praxisbeispielen lernen und Fähigkeiten erwerben, die

Sie direkt im beruflichen Alltag einsetzen können?

Mit Xpert Business erwerben Sie fundierte berufliche Fähigkeiten

– vom Einstieg bis zum Profi-Niveau.

Interessierte, die Anspruch auf einen Prämiengutschein

haben, können im Rahmen des kaufmännischen Kurs- und

Zertifikatssystem Xpert Business die Module zum Thema

Finanzbuchführung für dieses Semester als Gesamtpaket

buchen:

Xpert Business Finanzbuchführung (2) Kurs 50506

Uhrzeit 18.00-21.00 Uhr

Beginn Mi. 09.02.2011

Dauer 15 Abende

Xpert Business Finanzbuchführung EDV

Uhrzeit 18.00-21.00 Uhr

Beginn Di. 10.05.2011

Dauer 6 Abende + 2 Samstage

Gebühr € 273,00 (inklusive Schulungsunterlagen)

Teilnahmevoraussetzungen:

Für diese Module sind Grundkenntnisse der Finanzbuchführung

oder eine entsprechende Berufserfahrung erforderlich.

Im Anschluss an jedes Modul können Sie eine Xpert

Business Prüfung ablegen, über die bestandene Prüfung

erhalten Sie ein Zertifikat. Das Bestehen der 2 Teilprüfungen

führt zum Abschluss Xpert Business Geprüfte Fachkraft

Finanzbuchführung .

Xpert Business Lohn und Gehalt (1)

Grundlagen Kurs 50507

Uhrzeit 18.00-21.00 Uhr

Beginn Do. 10.02.2011

Dauer 15 Abende

Gebühr € 193,00 (inklusive Schulungsunterlage)

Teilnahmevoraussetzungen:

Für die Belegung dieses Moduls sind keine Kenntnisse der

Lohn- und Gehaltsabrechnung erforderlich. Im Semester

II/2011 werden die Module Xpert Business Lohn und

Gehalt 2 und Xpert Business Lohn und Gehalt EDV

angeboten. Im Anschluss an jedes Modul können Sie eine

Xpert Business Prüfung ablegen, über die bestandene

Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat. Das Bestehen der 3 Teilprüfungen

führt zum Abschluss Xpert Business Geprüfte

Fachkraft Lohn und Gehalt .

Xpert – Europäischer Computerpass

Erweitern und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten

im Bereich der Office-Anwendungen Tabellenkalkulation und

PowerPoint, um im Berufsleben wettbewerbsfähig zu sein.

Im Rahmen des Xpert Europäischer Computerpass besteht

die Möglichkeit, an Abschlussprüfungen teilzunehmen

und Leistungsnachweise zu erwerben, die Ihre Chancen auf

dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Folgende Module können Sie belegen:

Xpert Tabellenkalkulation mit

MS-Excel 2007 Kurs 50106

Teil 1: Grundlagen

Uhrzeit 18.00–21.00 Uhr

Beginn Do. 03.02.2011

Dauer 6 Abende

Xpert Tabellenkalkulation mit MS-Excel 2007

Teil 2: Fortgeschrittene

Uhrzeit 18.00–21.00 Uhr

Beginn Do. 17.03.2011

Dauer 6 Abende

Gebühr € 141,60

Xpert Präsentieren mit

MS-PowerPoint 2007 Kurs 50107

Termine Sa. 02.04.2011,

9.00-12.00+13.00-16.00 Uhr

So. 03.04.2011,

9.00-12.00+13.00-16.00 Uhr

Sa. 09.04.2011,

9.00-12.00+13.00-16.00 Uhr

So. 10.04.2011,

9.00-12.00+13.00-16.00 Uhr

Gebühr € 94,40

Weitere Informationen und Beratung:

Brigitte Karl

Tel. 06232/106-206 - Fax: 06232/106-210

E-Mail: karl@vhs-speyer.de

Internet: http://www.vhs-speyer.de

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


XPERT

XPERT EUROPÄISCHER

COMPUTERPASS

Kurse mit Abschlussprüfungen

Wer seinen Bewerbungsunterlagen aussagefähige

Leistungsnachweise beilegen kann hat größere Chancen

auf dem Arbeitsmarkt. Dies zeigt unsere Erfahrung

aus Kursen, Seminaren und Lehrgängen unserer

Semesterprogramme und in Kooperation mit der

Arbeitsverwaltung. Nutzen Sie die Chance unseres

Angebotes. Erfahrene Dozenten vermitteln Ihnen die

notwendigen Grundlagen und das am Bedarf orientierte

Wissen im Bereich der Office-Anwendungen.

Lernen Sie das Arbeiten am und mit dem Personalcomputer

„von der Pike auf.“

Für die Kurse 50103 und 50104 besteht die Möglichkeit

der Abschlussprüfungen im Rahmen des

europaweit anerkannten und standardisierten Computerpasses

Xpert. Eigens für die jeweiligen Kurse konzipierte

Schulungsunterlagen unterstützen Sie beim

Lernen.

Wir beraten Sie gerne zu diesem Lehrgangskonzept.

■ Tabellenkalkulation mit MS-Excel 2007

Teil 1: Grundlagen

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50102

Es werden Kenntnisse über Aufbau, Arbeitsweise, Funktion

und Leistungsmerkmale eines typischen Kalkulationsprogramms

vermittelt. Ferner wird der Umgang mit

diesem Programm einschließlich der grafischen Auswertung

geübt.

Gearbeitet wird mit dem Tabellenkalkulations-Programm

MS-Excel 2007.

Wesentliche Inhalte:

- Funktionsprinzip eines Tabellenkalkulationsprogramms

- Unterscheidung zwischen den einzelnen Ebenen des

Programms

- Arbeiten mit Arbeitsmappen

- Daten eingeben und bearbeiten

- Verändern der Zellstruktur einer Tabelle

- Arbeiten mit Zell- und Bereichsbezügen

- Arbeiten mit Rechenoperatoren, Funktionen und Bedingungen

- Arbeiten mit Diagrammen

- Einfache Zeichnungselemente einfügen

- Gestalten des Seitenlayouts eines Arbeitsblattes

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundlagenkenntnisse der EDV.

Nach dem Besuch dieses Kurses besteht die Möglichkeit,

sich weiterführende Kenntnisse im Kurs 50103 - Excel

für Fortgeschrittene - anzueignen.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Do . 03 .02 .2011

Dauer 6 Abende

Gebühr € 70,80

■ Tabellenkalkulation mit MS-Excel 2007

Teil 2: Fortgeschrittene

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50103

Basierend auf Grundlagenkenntnissen, wie im Kurs

50102 beschrieben, werden weiterführende Kenntnisse

und Fertigkeiten vermittelt. Der Kurs schafft die Voraussetzungen,

um an der Abschlussprüfung teilnehmen zu

können.

Gearbeitet wird mit dem Tabellenkalkulations-Programm

MS-Excel 2007.

Wesentliche Inhalte:

- Arbeiten mit Funktionen und Bedingungen

- Arbeiten mit Wenn/Dann-Funktionen

- Arbeiten mit Verweisfunktionen

Teilnahmevoraussetzungen:

Teilnahme am Kurs 50102 Grundlagen Excel oder vergleichbare

Kenntnisse.

Bei diesem Kurs besteht die Möglichkeit, an einer Abschlussprüfung

zum Erwerb des Europäischen Computerpasses

Xpert teilzunehmen.

Prüfungstermin: Do. 12.05.2011 (abends)

Prüfungsgebühr: € 43,00

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Do . 17 .03 .2011

Dauer 6 Abende

Gebühr € 70,80

■ Präsentieren mit MS-PowerPoint 2007

Christian Betz Kurs 50104

Häufig gilt es, im Privat- oder Berufsleben die Ergebnisse

eigener oder fremder Arbeit zusammenzufassen und zu

präsentieren. Dieser Kurs soll gründlich in alle Stadien

der Entwicklung einer Präsentation einweisen, von der

Stoffsammlung über die computergerechte Aufbereitung

bis zur erfolgreichen Präsentation. Dazu sollen neben

softwarespezifischen Anforderungen auch farbpsychologische

und rhetorische Aspekte zur Sprache kommen.

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

109


110

XPERT EUROPÄISCHER

COMPUTERPASS

Gearbeitet wird mit MS-PowerPoint 2007.

Wesentliche Inhalte:

- Inhalte zielgruppenorientiert thematisch eingrenzen

und gliedern

- Gestaltungsmöglichkeiten und Gesamtwirkung einer

Präsentation

- Arbeiten mit Präsentationsdateien

- Exportieren einer Präsentation mit dem Pack & Go-

Assistenten

- Texte eingeben, gliedern und gestalten

- Arbeiten mit grafischen Elementen, Tabellen und Diagrammen

- In PowerPoint verfügbare Objekte in einer Präsentation

einsetzen und formatieren

- Erscheinungsbild von Folienfolgen vereinheitlichen

- Verwenden von Master

- Präsentationsdesign-Vorlagen erstellen, speichern und

übernehmen

- Ablauf einer Bildschirmpräsentation vorbereiten

- Vorführen einer Bildschirmpräsentation

- Vorbereitete Aktionen auslösen

- Fehlersituationen einschätzen und auf Fehler angemessen

reagieren

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundlagenkenntnisse der EDV.

Bei diesem Kurs besteht die Möglichkeit, an einer Abschlussprüfung

im Rahmen des Europäischen Computerpasses

Xpert teilzunehmen.

Prüfungstermin: Sa. 16.04.2011

Prüfungsgebühr: € 43,00

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Termine Sa . 02 .04 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .00 Uhr

So . 03 .04 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .00 Uhr

Sa . 09 .04 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .00 Uhr

So . 10 .04 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .00 Uhr

Gebühr € 94,40

GRUNDLAGEN DER EDV

■ EDV von Anfang an

PC - Einsteigerkurs

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50110

In dem Einführungskurs lernen Sie die wichtigsten

Handgriffe mit Maus und Tastatur, um Ihren Computer

bedienen zu können. Wenn Sie noch gar keine Erfahrung

im Umgang mit dem Computer haben oder in den

Grundlagen erst einmal Sicherheit gewinnen möchten,

ist dieser Kurs für Sie richtig. Sie werden Schritt für Schritt

lernen, Programme zu starten und zu beenden, Dateien

zu speichern und Texte zu drucken. Außerdem erhalten

Sie einen Überblick über wichtige Anwendungsgebiete.

Dieser Kurs richtet sich an all diejenigen, die bisher noch

nicht oder nur wenig mit dem PC gearbeitet haben und

nun erste Erfahrungen sammeln wollen.

Inhalte:

- Wie benutze ich den PC?

- Wie verwende ich Maus und Tastatur?

- Wozu braucht der PC ein Betriebssystem?

- Welche Arten von Programmen gibt es und was macht

man damit?

- Welche Begriffe sollte ich kennen und verstehen, wenn

ich mir zum Beispiel einen PC kaufen möchte?

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 8 .30-11 .30 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 6 Vormittage

Gebühr € 62,40

■ Sicherer Umgang

mit dem eigenen Laptop

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50111

Sie haben sich einen Laptop gekauft und kommen einfach

noch nicht richtig damit zurecht? Gerade am Anfang

ist es wichtig – aber auch aufwendig – das Gerät den

eigenen Nutzungswünschen anzupassen. Optimieren

Sie dabei die Einstellungen und bringen Sie Ihr Gerät

auf eine sinnvolle Arbeitsoberfläche. Lernen Sie wichtige

Standardprogramme kennen, aber auch wie Sie neue

Programme installieren können. In diesem Kurs haben

Sie die Möglichkeit mit Ihrem eigenen Laptop zu arbeiten

und können somit alles direkt am eigenen Gerät nachvollziehen.

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de


GRUNDLAGEN DER EDV

GRUNDLAGEN DER EDV BILDUNGSPRÄMIE/

QUALISCHECK

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Di . 01 .02 .2011

Dauer 6 Abende

Gebühr € 62,40

■ Sicherer Umgang

mit dem eigenen Laptop

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50112

In diesem Kurs werden die gleichen Inhalte wie im Kurs

50111 behandelt.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 8 .30-11 .30 Uhr

Beginn Mo . 09 .05 .2011 (montags und mittwochs)

Dauer 6 Vormittage

Gebühr € 62,40

■ Keine Angst vor dem PC

Seminar für Frauen

Christa Schuster Kurs 50170

Das Seminar wendet sich an Frauen ohne oder mit geringen

Kenntnissen am PC und will vorhandene Berührungsängste

mit Computern abbauen.

Es werden die Grundlagen im Umgang mit dem PC

vermittelt Die Teilnehmerinnen lernen die Anwendungsund

Einsatzmöglichkeiten des Computers kennen, dabei

werden die Grundlagen des Betriebssystems Windows

vermittelt.

Themen und Inhalte:

- Aufbau und Aufgaben der Hardware

- Bedienung der Benutzeroberfläche

- Programme und deren Nutzung

- Internetgrundlagen

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 18 .15-19 .45 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 8 Abende

Gebühr € 32,80

Weiterbildungsberatung in der VHS

Die VHS Speyer gehört zu den 25 vom Bundesbildungsministerium

anerkannten Beratungsstellen für

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz. Als anerkannte Beratungsstelle

bieten wir Ihnen eine kostenlose Weiterbildungsberatung

an. Wir unterstützen Sie bei Ihrer

Suche nach beruflichen, allgemeinen oder persönlichen

Bildungsangeboten.

Im Beratungsgespräch informieren wir Sie u.a. über

die Bildungsprämie – ein Förderinstrument der

Bundesregierung zur Finanzierung der beruflichen

Weiterbildung.

Der Prämiengutschein

Einen Prämiengutschein erhalten Sie, wenn Sie berufstätig

sind und Ihr zu versteuerndes Jahres-Einkommen

26.500 € (bei gemeinsamer Veranlagung 51.200 €)

nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein reduzieren

sich die Kosten für die im Beratungsgespräch

vereinbarte Bildungsmaßnahme um 50%, maximal

500 Euro. Den Prämiengutschein können Sie einmal

jährlich bei uns im Rahmen eines Beratungsgesprächs

beantragen. Wichtig: der Prämiengutschein muss vor

der Anmeldung zum Kurs ausgestellt worden sein.

Wenn Sie an einem Beratungsgespräch bzw. der

Ausstellung eines Prämiengutscheins interessiert sind,

vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit uns:

Anke Mertens Brigitte Karl

Sprachen, Integration Berufliche Bildung, EDV

Kunst und Kultur Wiedereinstieg i. d. Beruf

Tel. 106-204 Tel. 106-206

C. Ullrich-Müller Simone König

Gesundheit, Frauenbildung Berufswegplanung

Wiedereinstieg in den Beruf Laufbahnberatung

Tel. 106-205 Tel. 106-213

Weitere Informationen unter www.bildungsprämie.de

Hier finden Sie auch Informationen in arabischer,

russischer und türkischer Sprache..

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

111


112

OFFICE-ANWENDUNGEN

■ Textverarbeitung MS-Word 2007 und

Tabellenkalkulation MS-Excel 2007

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50120

Der Kurs vermittelt Grundlagen in Textverarbeitung mit

MS-Word 2007 und Grundlagen der Tabellenkalkulation

mit MS-Excel 2007 und zeigt, wie die Programme sinnvoll

verknüpft werden können.

Inhalte:

Textverarbeitung mit MS-Word 2007: Texte erstellen

und gestalten; speichern, öffnen und schließen; einfache

Dokumentvorlagen erstellen, Serienbriefe.

Tabellenkalkulation MS-Excel 2007: Excel-Tabellen

erstellen und gestalten; rechnen mit Funktionen; kalkulieren;

Daten filtern.

Verknüpfung von Word und Excel: Excel-Tabellen in

Word-Texte einfügen und verknüpfen; Serienbriefe mit

Adressdateien aus Excel erstellen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundlagenkenntnisse der EDV.

Bitte beachten:

Die Inhalte des Kurses werden softwareneutral vermittelt

und sind so problemlos auf die von den Teilnehmenden

im beruflichen oder privaten Bereich verwendeten

Programmversionen von MS-Word und MS-Excel übertragbar.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 8 .30-11 .30 Uhr

Beginn Mo . 21 .03 .2011

Dauer 10 Vormittage (montags und mittwochs)

Gebühr € 112,00

■ Textverarbeitung MS-Word 2007 und

Tabellenkalkulation MS-Excel 2007

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50121

In diesem Kurs werden die gleichen Inhalte wie im Kurs

50120 vermittelt.

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundlagenkenntnisse der EDV.

Bitte beachten:

Die Inhalte des Kurses werden softwareneutral vermittelt

und sind so problemlos auf die von den Teilnehmenden

im beruflichen oder privaten Bereich verwendeten

Programmversionen von MS-Word und MS-Excel übertragbar.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mo . 21 .03 .2011

Dauer 10 Abende (montags und mittwochs)

Gebühr € 112,00

■ Outlook 2007 und Internet

Einführung für Frauen

Christa Schuster Kurs 50171

Das Seminar ist geeignet für Frauen, die sich mit den

grundlegenden Möglichkeiten des PC als Kommunikationsmittel

vertraut machen wollen.

Im Seminar erfahren Sie, wie Internet und E-Mail grundsätzlich

funktionieren. Sie lernen, wie Sie gezielt Informationen

suchen und finden und wie Sie „online“ arbeiten.

Sie lernen mit Outlook 2007 ein Programm kennen, mit

dem Sie E-Mails und Termine bearbeiten und verwalten

können.

Themen und Inhalte:

- Bestandteile und Zugang zum Internet

- Recherche im www

- Download aus dem Internet

- E-Mail mit Outlook 2007

- Terminkalender mit Outlook 2007

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 20 .00-21 .30 Uhr

Beginn Fr . 04 .02 .2011

Dauer 5 Abende

Gebühr € 20,50

INTERNET

■ Internet perfekt beherrschen

Dirk Haßlinger M.A. Kurs 50130

Internetkenntnisse gehören in unserer Informationsgesellschaft

zu den Schlüsselqualifikationen. Dieser Kurs

soll Internet-Anfängern helfen, sich besser zurecht zu finden.

Der Kurs ist auch für Computer-Neulinge geeignet,

Kenntnisse im Umgang mit der Maus und der Tastatur

erleichtern das Einarbeiten jedoch sehr.

Inhalte:

Ergänzende Software zum Internetalltag; Online-Zeitungen;

Virenschutz; Internet und Beruf.

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen rufen Sie uns einfach an. Telefon VHS Zentrale 06232/106-200


INTERNET

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 8 .30-11 .30 Uhr

Beginn Di . 10 .05 .2011

Dauer 4 Vormittage (dienstags und donnerstags)

Gebühr € 44,80

■ Erstellen von Webseiten

Grundlagen und HTML

Mike Hauth, M.Sc. (Master of Science) Kurs 50135

Der Kurs vermittelt ausführliche Kenntnisse über den

Aufbau eines Internetauftrittes. Im Kurs wird ein kleiner

erweiterbarer Internetauftritt erstellt und dieser auf das

Internet übertragen.

Es wird gezeigt, wie die Homepage weiter ausgebaut und

aktualisiert werden kann. Vermittelt werden die hierfür

notwendigen Kenntnisse. Kosten für die Registrierung

von Domänen o.ä. fallen nicht an.

Wesentliche Inhalte:

- Kenntnisse über den Aufbau von Webseiten

- Vorstellung von notwendigen Programmen zur Erstellung

von Webseiten und deren Anwendung

- Gestalten von WWW-Seiten mit der Beschreibungssprache

HTML

- Übertragen der erstellten Webseiten in das Internet

mittels FTP.

Voraussetzungen:

Kenntnisse über das Arbeiten mit auf Windows basierenden

Anwenderprogrammen.

Grundkenntnisse über das Internet.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Termine Fr . 11 .03 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Sa . 12 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-17 .00 Uhr

So . 13 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 63,50

■ Erstellen von Webseiten

Layoutformatierung mit CSS - Aufbaukurs

Mike Hauth, M.Sc. (Master of Science) Kurs 50136

Das Seminar vermittelt Kenntnisse in der Formatierung

von Layouts für Webseiten mit Hilfe von Cascading Style

Sheets (CSS). Durch CSS wird eine anspruchsvolle Gestaltung

eines Internetauftrittes ermöglicht und die Pflege

des Layouts erheblich vereinfacht.

Wesentliche Inhalte:

- Optimale Formatierung unter CSS

Voraussetzungen:

- Kenntnisse im Umgang mit auf Windows basierenden

Anwendungsprogrammen

- Grundkenntnisse in HTML wie im Kurs „Erstellen von

Webseiten – Grundlagen und HTML“ vermittelt

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Termine Fr . 25 .03 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Sa . 26 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-17 .00 Uhr

So . 27 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 79,30 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

■ Erstellen von Webseiten -

Content Management System Joomla -

Aufbaukurs

Mike Hauth, M.Sc. (Master of Science) Kurs 50137

Der Kurs vermittelt einen Einstieg in das Erstellen und

Betreiben eines Internetauftrittes mit Hilfe des Content

Management Systems (CMS) Joomla. Mit Hilfe eines

CMS ist es möglich, das Layout (Template), die Seitenstruktur

und den eigentlichen redaktionellen Seiteninhalt

voneinander zu trennen. Des Weiteren besteht die

Möglichkeit über ein Rechtemanagement Benutzern unterschiedliche

Rechte und Aufgaben zuzuweisen (Inhalte

pflegen, technische Anpassungen durchführen etc.) oder

auch geschützte Seitenbereiche für eine eingeschränkte

Benutzergruppen zu erstellen.

Die Teilnehmer/innen erstellen während dem Kurs einen

exemplarischen Internetauftritt basierend auf Joomla mit

einem eigenem Template und diversen technischen

Erweiterungen.

Themen sind:

- Grundlagen eines Content Management Systems

- Installation von Joomla

- Bedienung des Front- und Backends

- Benutzermanagement (z.B. geschlossene Benutzergruppe,

Autoren, Administratoren)

- Gestaltung bzw. Anpassung eines Layouts (Templates)

- Hinzufügen und Konfiguration von Erweiterungen (z.B.

Kalender, Bildergalerie, Gästebuch, etc.)

Voraussetzungen:

- Kenntnisse im Umgang mit auf Windows basierenden

Anwendungsprogrammen

Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter: www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

113


114

INTERNET PROGRAMMIERUNG

- Grundkenntnisse in HTML wie im Kurs „Erstellen von

Webseiten – Grundlagen und HTML“ vermittelt

- Grundkenntnisse in CSS wie im Kurs „Erstellen von

Webseiten – Layoutformatierung mit CSS“ vermittelt.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Termine Fr . 08 .04 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Sa . 09 .04 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-17 .00 Uhr

So . 10 .04 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-17 .00 Uhr

Gebühr € 79,30 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

PROGRAMMIERUNG

■ Java - Eine Einführung

Joachim Seiter Kurs 50138

Java ist eine moderne, robuste, objektorientierte Programmiersprache.

Der Siegeszug von Java liegt im

besonderen Design der Sprache begründet, das es

ermöglicht, ein einmal geschriebenes Programm sofort

auf andere Betriebssysteme und Rechnerplattformen

zu übertragen. Java wird häufig im industriellen Umfeld

eingesetzt (Oracle, SAP, …).

Es werden behandelt: Die Einrichtung einer Entwicklungsumgebung,

Java Applikationen und grundlegende

Sprachkonstrukte wie Variablen, Operatoren, Kontrollstrukturen,

der Umgang mit Klassen etc.

Voraussetzungen: Windows Kenntnisse.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Termine Fr . 25 .03 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Sa . 26 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .00 Uhr

So . 27 .03 .2011,

9 .00-12 .00+13 .00-16 .00 Uhr

Gebühr € 70,00 (Kleingruppe 8 Teilnehmende)

■ XML - Eine Einführung

Joachim Seiter Kurs 50139

XML (eXtensible Markup Language) ist eine wichtige

Basistechnologie zur Datenhaltung/Datenaustausch und

wird deshalb von vielen führenden Software-Unternehmen

als zentrale Technologie genutzt.

Anhand eines praktischen Beispiels erhalten Sie einen

Überblick zu XML.

Voraussetzungen: Windows Kenntnisse.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Termine Mo . 30 .05 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Di . 31 .05 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Mi . 01 .06 .2011, 18 .00-21 .00 Uhr

Gebühr € 70,00 (Kleingruppe 8 Teilnehmende)

DIGITALE FOTOGRAFIE

UND BILDBEARBEITUNG

■ Grundkurs Digitalfotografie

für Einsteiger

Jürgen Baum, Fotografenmeister Kurs 50150

Der Kurs bietet einen Überblick, welche vielfältigen

Aspekte und Bereiche zur Digitalfotografie gehören.

Behandelt werden Kameratechnik, Bildkomposition, Bildbearbeitung

und Bildverwaltung für Einsteiger in die

Digitalfotografie. Natürlich können nicht alle Themen von

Sensortechnik über Kamerahaltung, Bildkomposition,

Studiotechnik und Spezialgebiete der Fotografie bis hin

zur Präsentation der Bilder in der Ausführlichkeit behandelt

werden. Der Grundkurs Digitalfotografie eignet sich

jedoch gut für Einsteiger, die es gerne sachlich möchten,

keine oder nur wenige Vorkenntnisse mitbringen und auf

der Suche nach einer ersten Orientierung sind oder sich

beispielsweise eine Digitalkamera kaufen wollen. Hierbei

erhalten Sie von unserem erfahrenen Referenten theoretische

und praktische Hilfestellungen, die sich sicher für

jedermann erfolgbringend umsetzen lassen.

Ort Villa Ecarius, Raum 304

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Di . 15 .03 .2011

(dienstags, mittwochs und freitags)

Dauer 5 Abende

Gebühr € 41,00

■ Künstlerportrait

Jürgen Baum, Fotografenmeister Kurs 50151

Sie verfügen bereits über Kenntnisse und Fertigkeiten

in der Portraitfotografie, dann bringen Sie diese doch in

einem spannenden Künstlerportrait fotografisch mit ein.

Wir besuchen und portraitieren einen Speyerer Künstler,

beispielsweise einen Bildhauer, in seiner Werkstätte. Mit

gezieltem Einsatz fotografischer Mittel fertigen wir eine

Studie des Künstlers bei der Arbeit und eine kleine Werk-


DIGITALE FOTOGRAFIE

DIGITALE FOTOGRAFIE

UND BILDBEARBEITUNG

schau. Am zweiten Kurstag wollen wir eine fotografische

Exkursion zum Judenfriedhof bzw. Friedhof der Sinti und

Roma in Speyer unternehmen, wo wieder sehr reizvolle

Motive auf Entdeckung warten.

Wünschenswert wäre bei den Teilnehmenden die Nutzung

digitaler Spiegelreflextechnik, nach Möglichkeit auch

unter Nutzung eines Kompaktblitzgerätes.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 13 (EDV)

Termine Fr . 06 .05 .2011, 19 .00-21 .00 Uhr

Sa . 07 .05 .2011,

9 .00-12 .30+13 .00-15 .30 Uhr

So . 15 .05 .2011,

9 .00-12 .30+13 .00-15 .30 Uhr

Gebühr € 38,00

(Kleingruppe maximal 10 Teilnehmende)

■ Digitale Fotografie

Jo Claes Kurs 50152

Trotz aller Werbeversprechen – auch mit digitalen Kameras

werden praktische und theoretische Kenntnisse

benötigt, um wirkungsvolle Bilder zu erhalten. Auch die

hier natürlich leichter mögliche Nachbearbeitung kann

Fehler bei der Aufnahme nicht wirklich ausbügeln.

In diesem Kurs wird verstärkt auf Bildaufbau und Gestaltung

eingegangen. Ferner sind Thema die Abhängigkeiten

von Blende und Zeit und deren Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Auswertung erfolgt digital am PC, dabei werden

u.a. Korrekturmöglichkeiten besprochen und praktisch

erprobt. Es werden Exkursionen mit praktischer Fotografie

im Freien durchgeführt.

Gearbeitet wird mit dem Bildbearbeitungsprogramm

Adobe Photoshop Elements 7.0.

Bitte eigene Digitalkameras in den Kurs mitbringen

.

Termine der Exkursionen: Sa. 21.05.2011 von 10.00-

13.00 Uhr und Sa. 28.05.2011 von 9.00-12.00 Uhr.

Treffpunkt: Gibt Dozent im Kurs bekannt.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mo . 16 .05 .2011

Dauer 6 Termine

Gebühr € 44,40

■ Bildbearbeitung mit

Adobe Photoshop CS5

Teil 1: Einführung

Richard Wolff Kurs 50153

Adobe Photoshop ist die Software für die digitale

Bildbearbeitung und kreative Fotogestaltung. Dank

hochmoderner Werkzeuge werden einfach und schnell

herausragende Ergebnisse erzielt. Beispielsweise können

Sie Farbstörungen beseitigen, Körnung hinzufügen, Vignetten

erstellen, linsenbedingte Verfremdungen ausgleichen,

Inhalte scharfzeichnen und vieles mehr.

Der Kurs führt Sie in die grundlegenden Anwendungen

der Software mit folgenden Themen ein:

Erste Schritte mit Photoshop

- Einstieg in Photoshop

- Grundlegende Programmfunktionen

- Bildausrichtung und Perspektive ändern

Auswahl- und Markierungstechniken

- Bildbereiche auswählen

- Mit Kanälen und Masken arbeiten

- Ebenen- und Schnittmasken verwenden

- Arbeiten mit Ebenen

Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit in den Unterricht

.

Teilnahmevoraussetzungen:

Grundlagenkenntnisse der EDV

Bitte beachten:

Die Inhalte des Kurses sind Voraussetzung für die Teilnahme

am Kurs 50154 Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop

CS5 Teil 2: Aufbau

Anmeldeschluss:

Der Anmeldeschluss für diesen Kurs ist am Montag, den

24. Januar 2011.

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mo . 07 .02 .2011 (montags und samstags)

Dauer 6 Termine

Gebühr € 82,60 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

Unser aktuelles Semesterprogramm finden Sie auch im Internet unter:

www .vhs-speyer .de

Sonder- Beruf Sprachen Gesundheit Kultur Gesellschaft

programm

Anmeldung

115


116

DIGITALE FOTOGRAFIE

UND BILDBEARBEITUNG

■ Bildbearbeitung mit

Adobe Photoshop CS5

Teil 2: Aufbau

Richard Wolff Kurs 50154

Basierend auf den Inhalten des Kurses 50153 wird in

diesem Kurs die Gestaltung von Bildern und das Arbeiten

mit Vektorobjekten erarbeitet.

Der Kurs führt Sie in die weiterführenden Anwendungen

der Software mit folgenden Themen ein:

Bilder gestalten

- Mit Farben arbeiten

- Tonwerte und Farben ändern

- Bilder retuschieren

- Fotomontagen erstellen

- Bilder künstlerisch bearbeiten

Mit Vektorobjekten arbeiten

- Vektorobjekte auf der Formebene erstellen

- Vektorobjekte als Pfade nutzen

- Textobjekte erstellen und bearbeiten

Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit in den Unterricht

.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die Inhalte des Kurses 50153 Bildbearbeitung mit Adobe

Photoshop CS5 Teil 1: Grundlagen

Ort Weiterbildungszentrum,

Obere Langgasse 33, Raum 03 (EDV)

Uhrzeit 18 .00-21 .00 Uhr

Beginn Mo . 14 .03 .2011 (montags und samstags)

Dauer 7 Termine

Gebühr € 94,40 (Kleingruppe 8-10 Teilnehmende)

Tipps und Tricks für ein individuell

gestaltetes Fotobuch

Carmen Kubath-Faust Kurs 50156

Auf der Speicherkarte befinden sich ein paar hundert

Bilder, da bietet sich mit einer Auswahl gelungener Fotografien

ein individuell