Flyer hier

transnationalsupport.de

Flyer hier

Zug

nach

Norden

MigrantInnen auf ihrem Weg

durch Mexiko

Ausstellung und Veranstaltungsreihe

an der Universität Hildesheim

November 2010

Eintritt frei

Veranstaltungsreihe „Zug nach Norden“

Zwischen karibischen Stränden, Maya-Ruinen

und Megacities bewegen sich in

Mexiko auch Menschen, die dieses Land

durchqueren – angezogen vom Traum

„USA“.

Die Lebensbedingungen und Erfahrungen

der Frauen und Männer, die nationale

und regionale Grenzen überwinden, bleiben

oft im Verborgenen – so wie sie

selbst sich unsichtbar machen müssen.

Die Veranstaltungsreihe stellt die Perspektiven

dieser (Trans)MigrantInnen

auf ihrem Weg nach Norden in den Mittelpunkt.

In einer Fotoausstellung, in

Filmvorführungen und Vorträgen werden

Hoffnungen und Beweggründe der

„Reisenden“ beleuchtet, aber auch Gewalterfahrungen

und andere

Menschenrechtsverletzungen thematisiert.

Fotoausstellung „Unsichtbare Opfer“

03.-13. 11.2010, ganztags

Jedes Jahr begeben sich zehntausende

Menschen ohne Aufenthalts papiere auf eine

riskante Reise durch Mexiko.

Sie fliehen vor der zermürbenden Armut und

Unsicherheit in ihren Heimatländern. Willkürliche

Verhaftungen und Erpressungen

durch Polizisten sind dabei ebenso alltägliche

Wegbegleiter wie Entführungen und

Überfälle durch Banden.

Die Fotografien machen die Männer und

Frauen sichtbar, die die Hoff nung auf ein

neues Leben in den USA in sich tragen.

Die Ausstellung ist Teil einer Kampagne von

Amnesty International, die Ende April 2010

in mehreren Ländern angelaufen ist:

http://unsichtbareopfer.wordpress.com


PROGRAMM

Alle Veranstaltungen Eintritt frei!

Fotoausstellung „Unsichtbare Opfer“

03.11.–13.11.2010, ganztags

Ausstellungseröffnung

Mi, 03.11.2010, 18 Uhr im Bistro

Grußworte: Prof. Dr. Toni Tholen, Vizepräsident für

Lehre, Universität Hildesheim; Amnesty International,

Ortsgruppe Hildesheim

Vortrag: „Zug nach Norden – Experiences of transnational

migrants on their way through Mexico“,

Hanna Kara (MA), Universität Helsinki

Filmreihe im Bistro

Die Filme werde im Original mit deutschen Untertiteln

gezeigt: Mittwoch, den 10., 17. und 24.11.2010, 18-20 Uhr.

„ASALTO al sueño“ -

Angriff auf den Traum

Mit einer Digitalkamera ausgerüstet

begleitet Uli Stelzner MigrantInnen

im äußersten Süden von

Mexiko. Dabei wird schonungslos

deutlich, wie sich ihre Suche nach

dem „amerikanischen Traum“ in

einen Albtraum verwandelt.

Regie: Ulrich Stelzner

Dokumentation aus dem Jahr 2006

Veranstaltungsort:

Lübecker Straße 3, Campus Bühler-Platz

Universität Hildesheim

Anfahrt:

Bus 3, 4 Richtung Marienburger Höhe/ Itzum

Haltestelle Silberfundstraße

Filmreihe im Bistro (OmU)

„Asalto al sueño“ - Angriff auf den Traum

Mi, 10.11.2010, 18 Uhr

Überraschungsfilm

Mi, 17.11.2010, 18 Uhr

De nadie - No One

Mi, 24.11.2010, 18 Uhr

Gastvorträge

Dr. Stephanie Schütze (Lateinamerika Institut, FU Berlin)

„Chicago/ Michoacán: Transnationale politische

Partizipation von mexikanischen Migrant/innen zwischen

den USA und Mexiko“

Mi, 24.11.2010, 14-16 Uhr, Raum L046

Miriam Trzeciak

„Zur Lebenssituation von Frauen an der mexikanischen

Südgrenze“

Mi, 08.12.2010, 14-16 Uhr, Raum L046

Überraschungsfilm

Auf dem Dach eines Güterzuges

treffen Sayra und Casper aufeinander.

Sayra ist auf der Flucht aus der

Armut El Salvadors und Casper vor

seiner ehemaligen Gang, der Mora

Salvatracha.

Regie: Cary Fukunaga

Mexiko/USA 2009

De Nadie- No One

Die Dokumentation des jungen

mexikanischen Regisseurs Tin

Dirdamal schildert den Leidensweg

mittelamerikanischer Migranten

auf ihrem Weg durch Mexiko in die

USA.

Regie: Tin Dirdamal

Mexiko 2005


Die Veranstaltungsreihe wird von Studierenden und Dozenten

der Projektgruppe [trans]migration an der Universität Hildesheim

organisiert.

Veranstalter: Institut für Sozial- und Organisationspädagogik,

Institut für Erziehungswissenschaft/ Abt. Allg. Erz.wiss.

Gefördert durch: InWent gGmbH aus Mitteln des BMZ, AStA

der Universität Hildesheim, ko-finanziert aus Studiengebühren





Kontakt an der Universität Hildesheim:

Prof. Dr. Elisabeth Tuider: tuider@uni-hildesheim.de

Dr. Eberhard Raithelhuber: raithelh@uni-hildesheim.de

Die öffentlichen Vorträge finden im Rahmen des Seminars „People

on the move ...“ von Prof. Dr. Elisabeth Tuider und Dr. Eberhard

Raithelhuber statt.

Design:

Ruth Kalicki: ruthkalicki@gmx.de

Janne Ullrich: janne.marieke@gmx.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine