Datenfelder und Tabellen - MIDRANGE SHOP

bin.midrange.shop.com

Datenfelder und Tabellen - MIDRANGE SHOP

Seite 16 – Kapitel 9

Handbuch für AS/400-Programmierer

FFILENAME++IPEASFRLEN+LKLEN+AIDEVICE+.KEYWORDS+++++++++++++++++++

FTestFile IT F 22

FFILENAME++IPEASFRLEN+LKLEN+AIDEVICE+.KEYWORDS+++++++++++++++++++

FTestFile IT F22 DISK

Abb. 9.11: F-Spezifikation als Quelldefinition für die Tabelle

Die Tabellendatei wird mit dem Eintrag T in Position 18 gekennzeichnet.

Der Buchstabe I (Input) in Position 18 informiert Sie

darüber, dass die Datei nur für die Dateneingabe geöffnet werden

soll.

Tabellendefinitionen für Tabellen, die vor der Laufzeit geladen

werden, sind in den RPG D-Spezifikationen enthalten. Der

Name der Tabelle (der mit TAB beginnen muss), die Größe und

Attribute jedes Elements, die Höchstzahl an Elementen in der

Tabelle und die Anzahl der Elemente pro Soucezeile werden im

Eintrag D definiert. Abb. 9.12 zeigt eine ausführliche Ansicht

des D-Eintrags für Tabelle TABNames.

DNAME++++++++++ETDsFrom+++To/L+++Idc.Keywords+++++++++++++++++++++

DTABNames S 20 Dim(50) Perrcd(1) Fromfile

D

(TestFile)

DNAME++++++++++ETDsFrom+++To/L+++Idc.Keywords+++++++++++++++++++++

DTABNames S 20 Dim(50) Perrcd(1) Fromfile

D

(TestFile)

Abb. 9.12: D-Spezifikation für Tabelle TABNames

Die D-Spezifikation - die die TABNamen definiert - deklariert

jedes Element mit einer Länge von 20 Zeichen. Das Schlüsselwort

DIM gibt die maximale Anzahl an Elementen in der Tabelle

als 5 an.

Das Schlüsselwort FROMFILE legt fest, dass die Tabelle mit den

Datensätzen der Datei TESTFILE geladen werden soll.

Das Schlüsselwort PERRCD definiert die Anzahl der Tabellenelemente,

die aus den Zeilen der Quelldatensätze geladen werden

sollen. Der Standardwert ist 1, jedes Tabellenelement wird aus

einem Datensatz der Datei gelesen.

Ein I.T.P.-Fachbuch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine