BANKInTErn - VR-Bank Westmünsterland eG

vrbankwestmuensterland.de

BANKInTErn - VR-Bank Westmünsterland eG

Karriereplanung CRF Institut lobt Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Weiter mit

Bildung

Henning Beermann

Christiana Wübbels

Andrea Böing

Claus Hofschulte

Die Bankkauffrauen Andrea Böing und

Christiana Wübbels wissen den Wert

einer soliden Ausbildung bei der VR-

Bank zu schätzen. Darauf ausgeruht

haben sie sich aber nicht. Berufsbegleitend

studierten die Beraterinnen

an der Frankfurt School of Finance &

Management und bestanden dort erfolgreich

ihre Abschlüsse zur geprüften

Bankfachwirtin (IHK). Auch Kollege

Henning Beermann investierte Zeit in

seine Weiterbildung: Der Vermögensberater

bildete sich an der Steinbeis-

Hochschule Berlin zum Bachelor of

Business Administration weiter. Auf

seine neue Aufgabe im Bereich PrivateBanking

bereitete sich Ass. jur.

Claus Hofschulte ein Jahr lang intensiv

vor. Mit Erfolg: Als „Certified Financial

Planner“ gehört der ausgebildete Banker

und Jurist nun zu den ausgewählten

Finanz-Spezialisten Deutschlands.

Mit der internationalen Qualitätsmarke

„Certified Financial Planner“ werden

Personen in der Finanzdienstleistungsbranche

ausgezeichnet, die nach Ausbildung,

Erfahrung und ethischem Anspruch

zur Spitze zählen. Davon gibt

es in Deutschland nur wenige Hundert.

Claus Hofschulte ist keine Ausnahme

in der VR-Bank. „Wir investieren ganz

gezielt in die Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter“, unterstreicht

Personalchefin Margot Heiring

die Bedeutung von Weiterbildung in

der Unternehmenspolitik der VR-Bank.

„Ziel ist, unseren Mitgliedern und Kunden

die beste Beratung und Förderung

zu bieten.“

VR-Bank wieder

„Top Arbeitgeber“

Die VR-Bank Westmünsterland gehört

in diesem Jahr wieder zu den attraktivsten

Arbeitgebern in Deutschland.

Zum vierten Mal hat sie das renommierte

Gütesiegel „Top Arbeitgeber“

erhalten, das vom international tätigen

CRF Institute an 101 Unternehmen für

hervorragendes und modernes Personalmanagement

verliehen wurde. Die

VR-Bank überzeugte vor allem in den

Untersuchungskriterien „Karrieremöglichkeiten“

(siehe nebenstehender Bericht)

und „Work-Life-Balance“. Margot

Heiring, Bereichsdirektorin Human

Resources, nimmt im Gespräch mit

der BANKZEIT-Redaktion dazu Stellung:

Work-Life-Balance klingt nach einem

neuen, knackigen Schlagwort für viele

weiche Themen der Unternehmensführung.

Warum ist es mehr als eine Modeerscheinung?

Ein ausgewogenes Verhältnis von Berufs-

und Privatleben entscheidet darüber,

wie leistungsfähig Mitarbeiter

sind – und somit, welchen Erfolg ein

Unternehmen haben kann. Das ist empirisch

belegt. Mitarbeiter, die seltener

ausfallen und zu ihrem Arbeitgeber

stehen, machen unsere Bank langfristig

wettbewerbsfähig. Das wollen wir

zusammen erreichen.

Maßnahmen für eine bessere vereinbarkeit

von Beruf und Privatleben bieten

inzwischen viele Unternehmen. Was

zeichnet Ihr Programm aus?

Wir sehen in unseren Mitarbeitern den

ganzen Menschen, der auch seinen

Kunden als ganzen Menschen sieht

und langfristig begleitet. Deshalb sollen

unsere Mitarbeiter bei uns nicht nur

auf die berufliche Kurzstrecke gehen,

sondern sich den Marathon

eines langen Berufslebens

zutrauen. Wir helfen ihm

dabei, seine Kräfte richtig

einzuteilen.

BANKKarrIErE

Man sagt, zufriedene arbeitnehmer sind

produktivere arbeitnehmer. Könnten Sie

den positiven Einfluss einer besseren

Balance auch messen?

Flexible Arbeitszeitarrangements helfen

unseren Mitarbeitern, Angehörige

zu betreuen und dann bei der Arbeit

den Kopf frei zu haben. Die Angebote

zu Gesundheit und Fitness verringern

Krankheitstage. Die zusätzliche Produktivität

können wir messen – aber

natürlich können wir keine einfachen

Ursache-Wirkungs-Mechanismen bei

einzelnen Mitarbeitern belegen.

Wie häufig ist die Work-Life-Balance

heute ein Thema in Bewerbungsgesprächen?

Wir interessieren uns für die Wünsche,

Motive und Bedürfnisse unserer neuen

Kolleginnen und Kollegen und besprechen

mit Bewerbern, wie Karriere

und Lebensglück in Einklang gebracht

werden können.

Planen Sie, die Hilfsangebote für ein

besseres persönliches Gleichgewicht

auszubauen?

Ja, denn wir wollen Mitarbeitende ihren

Lebensphasen entsprechend einsetzen.

Bei den älteren Mitarbeitern

haben wir da durchaus Nachholbedarf.

Wir möchten sie mit ihren Talenten und

Vorzügen gezielt ansprechen. In Mentorentandems

sollen Ältere und Jüngere

voneinander profitieren, außerdem

denken wir über projektorientierte

Ausstiege aus dem Arbeitsleben nach.

www.vr-bank-westmuensterland.de

Top Arbeitgeber

Margot Heiring, Bereichsdirektorin Human Resources, freut sich mit Alexander Wissing

(M.) und Thomas Kocks über die erneute Auszeichnung zum Top Arbeitgeber.

23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine