Einladung EXPO REAL - Stadt Zwickau

zwickau.de

Einladung EXPO REAL - Stadt Zwickau

UNSERE MESSEPARTNER

GO FOR SAXONY

Auf den Stand kommen.

Der Hauptgewinn:

Bestzeit in unserem digitalen

Eiskanal fahren.

Puren Nervenkitzel erleben.

Gewinnen!

Fahren Sie in einem echten Bob

durch den eisigen Kanal von

Altenberg – Adrenalinschub

und zwei Über nachtungen im

Frühjahr 2014 inklusive!

• Architektenkammer Sachsen

• Baywobau Baubetreuung GmbH

• CWE – Chemnitzer Wirtschaftsförderungs-

und Entwicklungsgesellschaft

mbH

• Freistaat Sachsen

• GAGFAH GROUP

• Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-

Gesellschaft m.b.H. (GGG)

• I & V Immobilien Betriebs- und

Vermarktungsgesellschaft mbH

• Köster GmbH

• Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung

• LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG

• N+P Informationssysteme GmbH

• Richert & Oertel – Immobilien GmbH

• Sächsische Aufbaubank – Förderbank –

• Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH

• Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und

Baumanagement (SIB)

Stadt Zwickau, Büro Wirtschaftsförderung

• Steinert Bau- Planungsgesellschaft mbH

• STESAD GmbH

• VSG GmbH (Vattenfall)

• Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH

• Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Seite 1

Weitere Infomationen unter

www.exporeal.sachsen.de

Seite 2

EXPO REAL 2013

7. bis 9. Oktober 2013 | Messe München | Halle A2 | Stand 331

Seite 3


GO FOR SAXONY

STÄDTE MIT ZUKUNFT!

WEITER DENKEN

WISSEN FÖRDERN

BESSER NUTZEN

NACHHALTIG WACHSEN

SCHNELLER VERBINDEN

MENSCHEN BEWEGEN

MODERNER LEBEN

ZUKUNFT GESTALTEN

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

in Halle A2, Stand 331.

PROGRAMM

Montag, 7. Oktober 2013

11.00 Uhr Eröffnung

12.30 Uhr Internationales Gesprächspodium

„Europastadt Görlitz – Zgorzelec“

Prof. Dr. Georg Unland

Sächsischer Staatsminister der Finanzen

Dr. Michael Wieler, Bürgermeister Stadt Görlitz

Rafał Gronicz, Bürgermeister Stadt Zgorzelec

14.00 Uhr Forum Innenstadtentwicklung

Der Freistaat Sachsen als

städtischer Impulsgeber

Prof. Dr. Georg Unland

Sächsischer Staatsminister der Finanzen

Faktoren für eine gelingende Stadtentwicklung

Prof. Dr.-Ing. Jan Schaaf, Hochschule Mittweida

Stadtentwicklung Chemnitz: Entwicklungskern

Brühl-Boulevard und Universitätsquartier

Petra Wesseler

Baubürgermeisterin Stadt Chemnitz

Denkmalschutz für Stadtentwicklung

Dr. Pia Findeiß

Oberbürgermeisterin Stadt Zwickau

15.30 Uhr Aus Alt mach Neu – nachhaltige

städtebauliche Entwicklung in Dresden

Von der Garnisonsstadt zum Behördenstandort

Prof. Dr. Georg Unland

Sächsischer Staatsminister der Finanzen

Von der Technischen Bildungsanstalt

zur Eliteuniversität

Dirk Hilbert

Erster Bürgermeister und Beige ordneter für

Wirtschaft der Landeshauptstadt Dresden

Vom Dr.-Lahmann-Sanatorium

zur Wohnoase mit Flair

Bernd Dietze

Geschäftsführer Baywobau Baubetreuung GmbH

München/Dresden

Private Investitionen durch

staatliche Rahmenbedingungen

Dr. Wulff Aengevelt

Deutsche Immobilien Partner (DIP)

17.00 Uhr Mehr als Wein und Porzellan

Weinverkostung mit der Sächsischen

Weinkönigin Katja Riedel

Vorstellung der Wirtschaftsregion Meißen

Andreas Herr

Beigeordneter des Landrates, Landkreis Meißen

18.30 Uhr Abendveranstaltung

„So geht sächsisch“

Staatsminister Dr. Johannes Beermann

Chef der Sächsischen Staatskanzlei

Dienstag, 8. Oktober 2013

10.30 Uhr Industrie- und Technologiestandort

Chemnitz – Erweiterung des Smart Systems

Campus

Ulrich Geissler

Geschäftsführer Chemnitzer Wirtschaftsförderungs-

und Entwicklungsgesellschaft mbH

11.30 Uhr Nachhaltigkeit bei Immobilienprojekten,

Beispiele aus Dresden

Nachhaltigkeit in der Planung –

Anforderungen und Antworten

Alf Furkert

Präsident Architektenkammer Sachsen

Forschungsprojekt „Sustainable Campus“ –

nachhaltige integrale Planung

von Hoch schulbauten

Prof. Angela Mensing-de Jong

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Sanierung der 76. Grundschule Dresden –

lehrreich und spannend

Axel Walther, Geschäftsführer Stesad GmbH

15.00 Uhr Investitionsstandort Sachsen –

zwischen Tradition und Moderne

SACHSEN –

Ein Wirtschaftsstandort in Bestform

Wolfgang Freese

Abteilungsleiter Wirtschafts förderung

Sachsen GmbH

Fürstliche Aussichten – Erwecken Sie das

Barockensemble Schloss Hubertusburg zu

neuem Leben

Stefan Wagner

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilienund

Baumanagement

Andreas Völker

Managing Director BNP Paribas Real Estate

Holding GmbH

16.30 Uhr Planen – Bauen – Betreiben:

Die Umsetzung des BIM-Konzeptes in der Praxis

Klaus Kaiser und Katja Sesser

N+P Informationssysteme GmbH

Mittwoch, 9. Oktober 2013

11.00 Uhr Wahrnehmung der Betreiberverantwortung

im Facility Management

Katja Sesser

N+P Informationssysteme GmbH

Seite 4 Seite 5 Seite 6


UNSERE MESSEPARTNER

• Architektenkammer Sachsen

• Baywobau Baubetreuung GmbH

• CWE – Chemnitzer Wirtschaftsförderungs-

und Entwicklungsgesellschaft

mbH

• Freistaat Sachsen

• GAGFAH GROUP

• Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-

Gesellschaft m.b.H. (GGG)

• I & V Immobilien Betriebs- und

Vermarktungsgesellschaft mbH

• Köster GmbH

• Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung

• LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG

• N+P Informationssysteme GmbH

• Richert & Oertel – Immobilien GmbH

• Sächsische Aufbaubank – Förderbank –

• Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH

• Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und

Baumanagement (SIB)

Stadt Zwickau, Büro Wirtschaftsförderung

• Steinert Bau- Planungsgesellschaft mbH

• STESAD GmbH

• VSG GmbH (Vattenfall)

• Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH

• Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Seite 1


GO FOR SAXONY

Auf den Stand kommen.

Bestzeit in unserem digitalen

Eiskanal fahren.

Puren Nervenkitzel erleben.

Gewinnen!

Der Hauptgewinn:

Fahren Sie in einem echten Bob

durch den eisigen Kanal von

Altenberg – Adrenalinschub

und zwei Über nachtungen im

Frühjahr 2014 inklusive!

Weitere Infomationen unter

www.exporeal.sachsen.de

Seite 2


EXPO REAL 2013

7. bis 9. Oktober 2013 | Messe München | Halle A2 | Stand 331

Seite 3


WEITER DENKEN

WISSEN FÖRDERN

BESSER NUTZEN

NACHHALTIG WACHSEN

SCHNELLER VERBINDEN

MENSCHEN BEWEGEN

MODERNER LEBEN

ZUKUNFT GESTALTEN

GO FOR SAXONY

STÄDTE MIT ZUKUNFT!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

in Halle A2, Stand 331.

Seite 4


PROGRAMM

Montag, 7. Oktober 2013

11.00 Uhr Eröffnung

12.30 Uhr Internationales Gesprächspodium

„Europastadt Görlitz – Zgorzelec“

Prof. Dr. Georg Unland

Sächsischer Staatsminister der Finanzen

Dr. Michael Wieler, Bürgermeister Stadt Görlitz

Rafał Gronicz, Bürgermeister Stadt Zgorzelec

14.00 Uhr Forum Innenstadtentwicklung

Der Freistaat Sachsen als

städtischer Impulsgeber

Prof. Dr. Georg Unland

Sächsischer Staatsminister der Finanzen

Faktoren für eine gelingende Stadtentwicklung

Prof. Dr.-Ing. Jan Schaaf, Hochschule Mittweida

Stadtentwicklung Chemnitz: Entwicklungskern

Brühl-Boulevard und Universitätsquartier

Petra Wesseler

Baubürgermeisterin Stadt Chemnitz

Denkmalschutz für Stadtentwicklung

Dr. Pia Findeiß

Oberbürgermeisterin Stadt Zwickau

15.30 Uhr Aus Alt mach Neu – nachhaltige

städtebauliche Entwicklung in Dresden

Von der Garnisonsstadt zum Behördenstandort

Prof. Dr. Georg Unland

Sächsischer Staatsminister der Finanzen

Von der Technischen Bildungsanstalt

zur Eliteuniversität

Dirk Hilbert

Erster Bürgermeister und Beige ordneter für

Wirtschaft der Landeshauptstadt Dresden

Vom Dr.-Lahmann-Sanatorium

zur Wohnoase mit Flair

Bernd Dietze

Geschäftsführer Baywobau Baubetreuung GmbH

München/Dresden

Private Investitionen durch

staatliche Rahmenbedingungen

Dr. Wulff Aengevelt

Deutsche Immobilien Partner (DIP)

17.00 Uhr Mehr als Wein und Porzellan

Weinverkostung mit der Sächsischen

Weinkönigin Katja Riedel

Vorstellung der Wirtschaftsregion Meißen

Andreas Herr

Beigeordneter des Landrates, Landkreis Meißen

18.30 Uhr Abendveranstaltung

„So geht sächsisch“

Staatsminister Dr. Johannes Beermann

Chef der Sächsischen Staatskanzlei

Seite 5


Dienstag, 8. Oktober 2013

10.30 Uhr Industrie- und Technologiestandort

Chemnitz – Erweiterung des Smart Systems

Campus

Ulrich Geissler

Geschäftsführer Chemnitzer Wirtschaftsförderungs-

und Entwicklungsgesellschaft mbH

11.30 Uhr Nachhaltigkeit bei Immobilienprojekten,

Beispiele aus Dresden

Nachhaltigkeit in der Planung –

Anforderungen und Antworten

Alf Furkert

Präsident Architektenkammer Sachsen

Forschungsprojekt „Sustainable Campus“ –

nachhaltige integrale Planung

von Hoch schulbauten

Prof. Angela Mensing-de Jong

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Sanierung der 76. Grundschule Dresden –

lehrreich und spannend

Axel Walther, Geschäftsführer Stesad GmbH

15.00 Uhr Investitionsstandort Sachsen –

zwischen Tradition und Moderne

SACHSEN –

Ein Wirtschaftsstandort in Bestform

Wolfgang Freese

Abteilungsleiter Wirtschafts förderung

Sachsen GmbH

Fürstliche Aussichten – Erwecken Sie das

Barockensemble Schloss Hubertusburg zu

neuem Leben

Stefan Wagner

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilienund

Baumanagement

Andreas Völker

Managing Director BNP Paribas Real Estate

Holding GmbH

16.30 Uhr Planen – Bauen – Betreiben:

Die Umsetzung des BIM-Konzeptes in der Praxis

Klaus Kaiser und Katja Sesser

N+P Informationssysteme GmbH

Mittwoch, 9. Oktober 2013

11.00 Uhr Wahrnehmung der Betreiberverantwortung

im Facility Management

Katja Sesser

N+P Informationssysteme GmbH

Seite 6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine