Teil 1 - Vannetukku.fi

vannetukku.fi

Teil 1 - Vannetukku.fi

Fotos: t. Bader (3)

RatgebeR

reifenTesT – sommerreifen in 205/55 r 16

AUTO BILD

sucht den

Teil 1

Super-Reifen

Der größte AUTO BILD-Reifentest aller Zeiten fördert

echte Talente zutage. Aber auch Total-Versager:

Billig-Gummis, die lebensgefährlich sind

?

Die Auto BilD-

Reifentester vor

ihrer größten

Herausforderung:

Sie suchen den

Superreifen

im ersten teil des

tests müssen unsere

Kandidaten ihre

Stärke beim Bremsen

auf trockener

und nasser Piste unter

Beweis stellen

Talentsuche bei AUTO

BILD sieht anders aus.

Hier geht es nicht um

Stars, die nach ein paar Monaten

des Sternendaseins uns

allen schnuppe sind. Hier

geht es um möglichst langfristige

Qualitäten. Um Boden

haftung, Stehvermögen

und Ver läss lichkeit.

Wir suchen

den Star, der

niemals

ab­

hebt. Wir suchen den Superreifen!

Zum ers ten Casting

rollen 50 Kandidaten der Dimension

205/55 R 16 ins

Rampenlicht. Stars, die jeder

kennt. Sie heißen Bridgestone,

Continental, Dunlop,

Goodyear, Michelin oder

Pirelli, und sie treffen auf die

B­Promis von Firestone, Fulda,

Kleber, Uniroyal und

Vredestein. Nur schwer einzuschätzen

– und immer für

eine Überraschung gut: die

Underdogs von Falken, Hankook,

Kumho, Nokian, Toyo

und Yokohama. Und

dann sind da noch

die vielen No­Names, die

einfach so durch den Hintereingang

reingekommen sind

und jetzt auf ihre große

Chance hoffen. Unbekannte

Fabrikate mit fantasievollen

Sunny, Wanli, Infinity,

Chengshan: Finger weg!

Namen: Dayton, Debica,

King star oder gar Star Performer.

Lassen wir sie rein.

Denn mit Talent und sicherem

Auftreten kann solch ein

Newcomer durchaus Publikumsliebling

werden. Für

die Teilnahme am gro ßen Finale

gelten im ers ten

Teil unse res

Reifen­

Wettstreits einfache Regeln.

Regel 1: Wer am besten

bremst, kommt weiter.

Regel 2: Wer auf trocke ner

Piste mehr als 40 Meter und

auf nasser Fahrbahn mehr

als 50 Meter dafür braucht,

ist raus.

Die sogenannten Markenreifen

haben damit in der

Regel kein Problem (sie he

Brems dia gramm nächs te

Seite), ledig lich bei Goodyear

und der Schwestermarke

Dunlop wird es am

Ende überraschend knapp.

Denn die talentierten Kandidaten

aus der zweiten

Reihe wissen zu gefallen.

So überrascht der Fulda

Carat Progresso auf nasser

Piste mit dem kürzesten

Bremsweg, der als No­

Name gestartete koreanische

Syron Race 1

fährt in die .

86 www.autobild.de · Nr. 9 · 4. März 2011 Nr. 9 · 4. März 2011 · www.autobild.de 87


RatgebeR

reifenTesT – sommerreifen in 205/55 r 16

50 Sommerreifen im Test – 15 kommen weiter

Bremsweg aus tempo 100 in Metern Bremsweg aus tempo 100 in Metern

BRemSen TROCken BRemSen nASS

trotz Achtungserfolgs nicht dabei:

neuer Apollo Acelere

Sternstunde für das neueste Produkt

von Apollo-Vredestein: Bei unseren

Bremstests landet der Acelere aus

Indien unter den Top 15. Zu Beginn des

zweiten Testteils war der vielverspre-

chende Newcomer aber noch nicht

in ausreichender Menge am Markt.

44,0 42,0 40,0 38,0 Nr. Hersteller Bezeichnung

38,0 40,0 42,0 44,0 46,0 48,0 50,0 52,0 54,0 56,0 58,0 60,0

40,8 1 Avon ZV5

50,4

39,9

2 Barum Bravuris 2

51,4

41,3

3 BF Goodrich g-Grip

54,0

39,1

4 Bridgestone turanza ER300 Ecopia

47,8

40,4

5 Ceat tornado

51,4

38,7

6 Chengshan CSR 169

61,5

41,1

38,6

37,5

7

8

9

Continental

Dayton

Debica

PremiumContact 2

D320

Furio

46,0

50,1

53,9

SChLeChTeSTeR

Im TeST

39,1

10 Dunlop SP Sport Fast Response

49,9

39,8

11 Falken Ziex ZE 912

54,0

40,5

12 Federal Super Steel 535

56,3

39,2

13 Firestone Firehawk tZ300 alpha

47,6

38,2

14 Fulda Carat Progresso

45,7

38,7

15 General tire Altimax uHP

50,1

38,4

16 Gislaved Speed 606

47,7

41,6

17 Goodride SV308

53,7

39,1

18 Goodyear EfficientGrip

49,8

41,3

19 Gt Radial Champiro HPX

50,8

38,5

20 Hankook Kinergy eco

46,6

42,0

21 infinity iNF-040

60,8

42,4

22 Kenda Komet Plus KR23

59,7

38,6

23 Kingstar Road Fit SK10

51,1

41,9

24 Kleber Dynaxer HP3

53,3

40,6

25 Kumho Ecsta HM KH31

50,1

40,8

26 linglong l 688

52,0

40,7

27 Maloya lugano

51,8

38,7

28 Marangoni Verso

53,2

40,9

29 Marshal Matrac XM

50,7

43,8

30 Matador MP 44 Elite 3

53,9

SChLeChTeSTeR

Im TeST

42,0

40,8

37,4

31

32

33

Maxxis

Michelin

Nexen

MA-P1

Energy Saver

Classe Premiere CP641

49,6

52,5

53,5

40,9

34 Nokian V

51,0

37,9

35 Pirelli Cinturato P 7

46,8

41,2

40,1

36

37

Pneumant

Regal

tritec Sport

Premium Comfort

Die

50 test-

52,8

57,1

39,3

40,5

40,2

38,3

38

39

40

41

Roadstone

Sava

Semperit

Star Performer

N3000

intensa HP

Speed-life

tNG uHP

kandidaten

in alphabetischer

Reihenfolge. Die 15 gekennzeichneten

Finalisten

brauchen für die trocken-

49,2

51,3

51,6

55,3

42,4

39,6

39,6

42

43

44

Sunny

Syron

toyo

SN3630

Race 1

Proxes CF1

bremsung weniger als 40

Meter, bei Nässe weniger

als 50

Meter

49,8

48,7

60,3

38,2

45 uniroyal RainExpert

47,1

40,1

46 Viking Protech ii

49,5

39,0

47 Vredestein Sportrac 3

47,9

42,0

48 Wanli S-1063

60,6

39,3

49 Yokohama C.drive 2

49,3

40,1

50 Zeetex HP 102 New Revolution

59,5

38,9

Apollo Acelere

46,0

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

Finalist!

gut befriedigend zu lang nicht gewertet = qualifiziert für die Endrunde

vorderen Ränge, App laus!

Gefährlich wird es dagegen

bei Nässe mit den Billig-

reifen von Zeetex, Kenda,

Sunny, Wanli, Infinity und

Chengshan. Sicherheitsreserven?

Keine. Mit Brems wegverlängerun

gen von mehr

als 15 Metern (entspricht am

Stauende einer Aufprallgeschwindigkeit

von mehr als

50 km/h!) hat der Spaß endgültig

ein Ende. Im Klarterxt:

Solche Reifen haben auf unseren

Straßen nichts zu suchen.

Sie gehören auf den

Müll! dms/hk

Super-Reifen!

Teil 2

In der

nächsten Ausgabe:

Wir testen die Besten

Aquaplaning, Nässehaftung, Dynamiktests

auf nasser und trockener

Piste, Abrollgeräusche,

Fahrkomfort. Neben diesen Standardprüfungen

haben wir uns für

die 15 Finalisten des Supertests

noch etwas ganz Besonderes ausgedacht:

den Abriebtest und die

Wirtschaftlichkeitsprüfung. Dazu

schicken wir unsere Kandidaten

auf einen 10 000-Kilometer-Abrieb-Marathon

und ermitteln zusätzlich

die reifenspezifischen

Kraftstoffverbräuche. Wer hat am

Ende das Zeug zum Superreifen?

Gehören zu den Standardtests:

Aquaplaningtest, Abrollgeräuschmessung

(unten)

Neu im test: der

10 000-km-Abriebs-

Marathon. Welches

Profil packt die

meisten Kilometer?

88 www.autobild.de · Nr. 9 · 4. März 2011 Nr. 9 · 4. März 2011 · www.autobild.de 89

Bremsweg:

Finalist!

AUTO BILD

sucht den

Fotos: t. Bader (8)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine