Berufliches Gymnasium Wirtschaft - Theodor-Litt-Schule - Stadt ...

tls.neumuenster.de

Berufliches Gymnasium Wirtschaft - Theodor-Litt-Schule - Stadt ...

Theodor-Litt-Schule

Regionales Berufsbildungszentrum

der Stadt Neumünster AöR

Berufliches Gymnasium Wirtschaft

B i l d u n g s z i e l

• .....Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) in drei Jahren (nach dem Ende des 13. Jahrganges),

alternativ

• .....Erwerb der Fachhochschulreife (schulischer Teil) nach zwei Jahren (nach dem Ende des 12.

Jahrganges).

U n t e r r i c h t s f ä c h e r / P r o f i l e

An der Theodor-Litt-Schule werden im Beruflichen Gymnasium drei Profile angeboten, die die vorhandenen

Fähigkeiten und die zukünftigen Berufswünsche der Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße

berücksichtigen. Die Profile unterscheiden sich durch verschiedene Lerninhalte. Teamarbeit bei den

Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern sowie die Projektarbeit bestimmen das Arbeiten

miteinander. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden sich bei der Bewerbung für eines der drei Profile.

Der Unterricht erfolgt überwiegend im Klassenverband.

• „BUSINESS“

Profilfächer: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Englisch, Wirtschaftsgeographie,

Volkswirtschaftslehre

weitere Fächer: Deutsch, Mathematik, Physik oder Chemie, Berufliche Informatik, zweite Fremdsprache 1 ,

Rechtslehre, Gemeinschaftskunde, Sport, Religion oder Philosophie, Kunst oder Musik

Bilingualer Unterricht in ausgewählten wirtschaftlichen Themenbereichen ergänzt durch das Fach

Wirtschaftsgeographie, verschaffen eine gute Ausgangssituation z. B. für ein Studium oder eine Ausbildung

insbesondere in den Bereichen Touristik und Handel oder in einem Aufgabenbereich, in dem Sprachen im

Mittelpunkt stehen.

• „KO MMUNIKATION UND MEDIEN“

Profilfächer: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Deutsch, Literatur, Volkswirtschaftslehre

weitere Fächer: Englisch, Mathematik, Physik oder Chemie, Berufliche Informatik, zweite Fremdsprache 1 ,

Rechtslehre, Gemeinschaftskunde, Sport, Religion oder Philosophie

Prägend für dieses Profil sind betriebswirtschaftliche Überlegungen im Rahmen des Kulturmanagements,

das Verfassen von journalistischen Texten sowie die Förderung der Kreativität im Bereich der

Textproduktion, des Theaters und der Videoproduktion. Dieses Profil verschafft eine gute Ausgangssituation

sowohl für das Volontariat im Medienbereich z.B. Radio und Printmedien, für das Studium im Bereich der

Medienwissenschaften und Marketing als auch für die Ausbildung im Verlagswesen.

• „WIRTSCHAFTSINFORMATIK / MATHEMATIK“

Profilfächer: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Mathematik, Berufliche Informatik,

Volkswirtschaftslehre

weitere Fächer: Deutsch, Englisch, Physik oder Chemie, zweite Fremdsprache 1 , Rechtslehre,

Gemeinschaftskunde, Sport, Religion oder Philosophie, Kunst oder Musik

Betriebswirtschaftliche Probleme werden durch den Einsatz der Mathematik und der Wirtschaftsinformatik

gelöst. Dieses Profil stellt z.B. eine hervorragende Basis für das Studium der Wirtschaftsinformatik oder das

Wirtschaftsingenieurwesen dar.

1 Als zweite Fremdsprache kann Französisch fortgeführt oder Russisch oder Spanisch gewählt werden. Das Angebot von Russisch als

zweite Fremdsprache richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler, deren Erstsprache Russisch ist, und an Schülerinnen und

Schüler, die bereits Unterricht in dieser Sprache hatten.

Theodor-Litt-Schule

Parkstraße 12 – 18

24534 Neumünster

Telefon: 04321 26533-0

Telefax: 04321 2653399

E-Mail: sekretariat@tls.neumuenster.de

Internet: www.tls.neumuenster.de

Außenstelle:

Holstenstraße 35

Telefon: 04321 26533-0


Theodor-Litt-Schule

Regionales Berufsbildungszentrum

der Stadt Neumünster AöR

Aufgabenfelder

Sprachlich-literarischkünstlerisch

(A1)

gesellschaftswissenschaftliches

Aufgabenfeld (A2)

math.-naturw.-

techn. (A3)

" Kommunikation

Profile

"Business"

"Wirt.Inf./Mathematik"

und Medien"

Jahrgang 11 12 13 11 12 13 11 12 13

Deutsch 3 3 3 5 5 5 3 3 3

Englisch 5 5 5 3 3 3 3 3 3

Frz/Spa/Rus 4 3/4 1) 3/4 1) 4 3/4 1) 3/4 1) 4 3/4 1) 3/4 1)

Kunst/Musik -- -- 2 -- -- -- -- -- 2

Literatur -- -- -- -- 2 2 -- -- --

Religion/Philosophie 1 2 -- 1 2 -- 1 2 --

GMK 2 2 2 2 2 2 2 2 2

VWL 2 2 2 2 2 2 2 2 2

BWR 5 5 5 5 5 5 5 5 5

Rechtslehre 2 2 2 2 2 2 2 2 2

Wirtschaftsgeographie -- -- 2 -- -- -- -- -- --

Mathematik 3 3 3 3 3 3 5 5 5

Physik/Chemie 2 2 2 2 2 2 2 2 2

Berufliche Informatik 2 2 -- 2 -- 2 2 2 2

Sport 2 2 2 2 2 2 2 2 2

Legende: 2 Profilgebende Fächer 5 Fächer auf erhöhtem Anforderungsniveau

1)

Eine neu begonnene Fremdsprache wird 4-stündig; eine fortgeführte Fremdsprache wird 3-stündig unterrichtet.

A u f n a h m e v o r a u s s e t z u n g u n d - v e r f a h r e n

Schülerinnen und Schüler mit einem Mittleren Schulabschluss werden aufgenommen, wenn der

Notendurchschnitt des Abschlusszeugnisses in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mind. 2,4

und in den übrigen Fächern mind. 3,0 beträgt und kein Fach oder Lernbereich des Wahlpflichtbereichs mit

„ungenügend“ benotet wurde oder wenn der Mittlere Schulabschluss an einer berufsbildenden Schulart mit

einem Notendurchschnitt von mindestens 2,4 erworben wurde.

Schülerinnen und Schüler mit einem Realschulabschluss / Mittleren Schulabschluss und einem

Notendurchschnitt von besser als 3,0 können das Berufliche Gymnasium besuchen. Die Aufnahme ist

abhängig von der Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze

Eine abgeschlossene Berufsausbildung wird mit einem Bonus von 0,5 auf die Durchschnittsnote

angerechnet, sofern bereits zuvor ein Mittlerer Schulabschluss vorhanden war. Eine erfolgreiche Fort- oder

Weiterbildung in den Fächern der Stundentafel wird mit einem Bonus von 0,3 angerechnet. Hierüber wird im

Einzelfall entschieden.

Die Bewerbung ist jeweils bis zum 28. Februar eines Jahres einzureichen. (Vordruck im Schulsekretariat

und im Internet unter www.tls.neumuenster.de)

Bewerbungszeugnis ist in der Regel das Halbjahreszeugnis z.B. des Abschlussjahrganges der Realschule

bzw. der berufsbildenden Schule. Erfüllt dieses die Bedingungen nicht, kann eine Bewerbung mit dem

verbesserten Abschlusszeugnis, das die o. g. Bedingungen erfüllt, zum Schuljahresende erfolgen.

K o s t e n

Im 2. Jahr des Beruflichen Gymnasiums findet i.d.R. eine Kursfahrt statt. Die Teilnahme an dieser Fahrt ist

verbindlich; die dabei entstehenden Kosten sind von den Schülerinnen und Schülern zu tragen.

Neumünster, Januar 2009

Uwe Zarnowka

(Abteilungsleiter)

Stand: 29.01.2009 9:03

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine