USSBALL - Rot Weiss Damme

rot.weiss.damme.de

USSBALL - Rot Weiss Damme

Bezirk Hannover

48

Stefan Brauer ist

das Aushängeschild

Schiedsrichter-Treffen in Hildesheim

ehemalige und aktive Un-

64parteiische haben den Weg

zum Seniorennachmittag der HildesheimerSchiedsrichtervereinigung

im Klubheim des DJK BW

Hildesheim gefunden.

Neben dem Austausch von

Erinnerungen standen auch Ehrungen

an: Gerhard Schröter (VfV

Borussia 06 Hildesheim) und

Friedrich Kothe (DSC Duingen)

wurden für 50-jährige, Heinz Synowzik

(SV Blau-Weiß Neuhof)

für 40 Jahre und Hubert Schmidt

(TSV Warzen) für 30-jährige Mitgliedschaft

ausgezeichnet.

Über das Hildesheimer

Schiedsrichterwesen sprach Kreisschiedsrichterobmann

Wilhelm

König. Er beklagte besonders die

Januar 2010

sinkenden Zahlen der Unparteiischen.

Trotz der überaus engagierten

Aus- und Fortbildung sei

das Echo nicht zufriedenstellend.

„Wir veranstalten schon drei Anwärterlehrgänge

pro Jahr. Bei einem

Lehrgang mit 30 Teilnehmern

bleiben nach einem Jahr

meist nur zehn übrig“, klagte König.

Auch die zunehmenden Verwaltungsentscheide

durch nachlassende

Disziplin und das teilweise

brutale Vorgehen gegen die

Referees war ein Thema.

König verkündete aber auch

gute Nachrichten: Für den Bezirk

wurden acht Nachwuchskräfte

gemeldet, „die durch gute Leistungen

ihren Weg machen“. Ste-

Blumen für einen „hochverdienten Bürger“: Günther Engelking (rechts)

nahm von Andreas Wittrock diesen bunten Strauß entgegen.

Der Bezirksspielausschuss und die Vorsitzenden

der Kreisspielausschüsse sind zur Herbsttagung

im Kreis Holzminden zusammen getroffen. An der

Tagung nahmen auch der Bezirksvorsitzende August-

Wilhelm Winsmann (links) sowie der gastgebende Kreisvorsitzende

August Borchers (3.v.l.) teil. Bei den Vertretern

aus Diepholz, Hameln-Pyrmont, Hannover-Land,

Holzminden, Nienburg, und Schaumburg – die Mitarbeiter

aus Hannover und Hildesheim mussten aus beruflichen

Gründen passen – genoss die Vorbereitung auf die

eingleisige Oberliga Niedersachsen ab der Spielzeit

2010/11 besondere Aufmerksamkeit. Die Auswirkungen

betreffen auch alle Bezirksoberliga-Vereine. Darüber

hinaus wird diese neue Regelung aber auch die Staffelleiter

der Bezirksligen beschäftigen, die am Saisonende

in einer Gruppenphase mögliche Bezirksoberliga-Aufsteiger

ermitteln werden. Abschließend wurden vom

Vorsitzenden des Bezirksspielausschusses, Thorsten

Schuschel, die laufenden Planungen für die Altherren-

Bezirksmeisterschaft 2010 und den neu einzuführenden

Wettbewerb der Ü 32-Frauen-Bezirksmeisterschaft 2010

vorgestellt. Thorsten Schuschel/Foto: TäglicherAnzeiger

Hubert Schmidt, Heinz Synowzik, Gerhard Schröter und Friedrich Kothe

(von links) wurden von der Hildesheimer Schiedsrichtervereinigung für

langjährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: Burghard Neumann

fan Brauer (SV Blau-Weiß Neuhof)

ist derzeit in der Regionalliga

an der Pfeife und das Aushängeschild

des Kreises, so König. Henning

Eichhorst (TuS Hasede), Stephan

Müller (TuS Lühnde) und

Der Rahmen für die Ehrung eines

laut Landrat Rüdiger Butte

„hochverdienten Bürgers“ hätte

nicht passender sein können.

Dort, wo sonst Ehen geschlossen

werden, im Standesamt der Aerzener

Domänenburg, wurde

Günther Engelking für sein

langjähriges Engagement für das

Gemeinwesen mit dem Verdienstkreuz

der Bundesrepublik

Deutschland am Bande ausgezeichnet.

Seit Anfang der 1950er Jahre

waren der Sport und insbesondere

der Fußball eine Herzensangelegenheit

für Engelking. Der

heute 73-Jährige war zunächst

aktiver Fußballer beim TuS Hes-

Marcus Schierbaum (SV Wendhausen)

werden in der Oberliga

eingesetzt. Schierbaum gehört

auch zur Futsal-Elite des Deutschen

Fußball-Bundes (DFB).

Burghard Neumann

Verdienstkreuz für

Günther Engelking

Fußball ist seine Herzensangelegenheit

sisch Oldendorf, bevor er als

Schiedsrichter und Mitglied des

Kreissportgerichtes tätig wurde.

Als stellvertretender Kreisvorsitzender

des Kreisfußballverbandes

bereitete sich Engelking auf die

Tätigkeit als Sportfunktionär vor,

die er ab 1993 als Chef des Kreissportbundes

zwölf Jahre ausübte.

Hier erwarb er sich hohe Verdienste

um die Sportstättenförderung

im Landkreis.

Grußworte überbrachten

auch NFV-Vizepräsident und Vorsitzender

des Bezirks Hannover,

August-Wilhelm Winsmann, sowie

Andreas Wittrock, Vorsitzender

des NFV-Kreises Hameln-Pyrmont.

Norbert Handelsmann

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine