Cosmo 15

keramika.unikma.ru
  • Keine Tags gefunden...

Cosmo 15

Reformziegel

Cosmo 15

(E 80)


15

Cosmo 15 (E 80)

WERK GÖRLITZ

Form

First Nr. 16, Lüfterfirst

(3,0 Stück/m)

First Nr. 20, konisch

(2,5 Stück/m)

DB 200

407

370

DL 250 – 340

380

185

205

240

380

120

95

DL 320

460

165

205

240

460

133

85

DL 400

238 10

210 35

195 60

Pultdachfirst (3,0 Stück/m)

Ortgangziegel, links

(ca. 3,0 Stück/m)

175

65

55 32

160

160 175

Technische Daten

Bedarf Stück/m 2 (ca.): 15,0–20,0

370

DL 330

407

DL 250 – 340

Decklänge cm (ca.): 25,0–34,0

238

10

Mittlere Decklänge (ca.): 29,5

Deckbreite cm (ca.): 20,0

Größe cm (ca.): 23,8 x 40,7

Gewicht kg/Stück (ca.): 3,0

Gewicht kg/m 2 (ca.): 45,0

Ortgangziegel, rechts

(ca. 3,0 Stück/m)

Flächenziegel (längshalb)

Stück/Paket: 7

32

55

DB 100

Stück/Palette: 280

32

Regeldachneigung: 30°

407

DL 250 – 340

407

DL 250 – 340

238 10

138 10

Regeldachneigung

Zulässige Dachneigung ohne erhöhte Anforderung

Lüfterziegel (1 Set = 2 Ziegel),

LQ ca. 15,0 cm 2

Regeldachneigung

≥ 30°

Unterspannung/

regensicheres Unterdach

≥ 24° / ≥ 20°

32

DB 200

30°

24°

20°

407

DL 250 – 340

238 10


Naturrot Engobe Edelengobe

naturrot rot engobiert altrot altschwarz tiefschwarz maron graphitschwarz

Weiteres Zubehör ohne Abbildung

■ First-Anfangziegel

■ First-Endziegel

■ Gratanfänger

■ First Nr. 16, Walmkappe Anfänger

■ First Nr. 16, Walmkappe Ender

■ First Nr. 20, Walmkappe Universal (dreiachsig)

■ Pultdach-Anfangziegel

■ Pultdach-Endziegel

■ Doppelwulstziegel (3,0 Stück/m)

■ Dunstrohrsystem Ton 125 mm (inkl. Flexschlauch mit

Reduzierung)

■ Thermen-Durchgangsziegel Ton, NW 110 mm*

■ Thermen-Durchgangsziegel Ton, NW 125 mm*

■ Antennensystem Ton (inkl. Manschette)

■ Solar-Durchgangsziegel

(inkl. Dichtungsmanschette) ø ca. 60 mm

■ Trauf-Lüftungselement PVC (1 m)

■ Vogelschutzgitter/Trauflüftungsband, Höhe 8 cm, 5 m

(rot, braun, anthrazit)

■ First-/Gratrolle, Rolle 5 m (rot, braun, schwarz)

■ Kaltengobe 0,5 l

Tondachziegel im Detail

■ Universal-Dachbegehungssysteme**

■ Universal-Schneefangsysteme**

* Lieferzeit auf Anfrage ** farbig beschichtet


15

Cosmo 15 (E 80)

WERK GÖRLITZ

First – Detail

Pult – Detail

FLA

250 – 340

LAP

H

250 – 340

LAF

250 – 340

250 – 340

24

Abluft am First

≥ 0,5 ‰ der zugehörigen Dachfl äche, jedoch mindestens 50 cm 2 /m First

First Nr. 16, Lüfterfi rst mit First-Gratabdeckband

DN° 15° 20° 25° 30° 35° 40° 45° 50° 55°

LAF in mm – 65 60 55 50 50 55 60 65

FLA in mm – 60 50 40 30 30 30 25 20

Die angegebenen Maße gelten für Dachlatten mit dem Querschnitt 30 x 50 mm.

First Nr. 20, konisch mit First-Gratabdeckband

DN° 15° 20° 25° 30° 35° 40° 45° 50° 55°

LAF in mm – 55 55 50 50 45 40 35 30

FLA in mm – 85 80 75 70 60 55 60 65

Die angegebenen Maße gelten für Dachlatten mit dem Querschnitt 30 x 50 mm.

Abluft am Pult

≥ 2 ‰ der zugehörigen Dachfl äche, jedoch mindestens 200 cm 2 /m Pultfi rst

Pultdachfi rst mit First-Gratabdeckband

DN° 15° 20° 25° 30° 35° 40° 45° 50° 55°

LAP in mm 50 45 40 35 30 25 20 15

H in mm 85 80 75 70 65 65 60 60 –

Die angegebenen Maße gelten für Dachlatten mit dem Querschnitt 30 x 50 mm.

Trauf – Detail

Ortgang – Detail mit Ortgangziegel

55

250 – 340 250 – 340 250 – 340

35

168 200 200 200 198 35

Schnürabstände

Traufblech

30 – 80 290 – 340

370

Zuluft an der Traufe

≥ 2 ‰ der zugehörigen Dachfl äche, jedoch mindestens 200 cm 2 /m Traufe

Ortgang – Detail mit Doppelwulstziegel

Traufenüberstand nach örtlichen Gegebenheiten, Sparrenlänge, Dachneigung

und Rinnengröße bauseits ermitteln (variabel 30 bis 80 mm)

Abstand Traufe zur 1. Lattung

370 mm abzüglich Traufüberstand = 290 bis 340 mm

Wir empfehlen den Einsatz eines Traufbleches.

30

30

170

200

200

200

208

Schnürabstände


Naturrot Engobe Edelengobe

naturrot rot engobiert altrot altschwarz tiefschwarz maron graphitschwarz

Zuordnung von Zusatzmaßnahmen für Cosmo Reformziegel Cosmo 15 (E 80) nach den Grundregeln des DDH,

30° Regeldachneigung, Mindestdachneigung 10°

Erhöhte Anforderungen

Nutzung

■ Nutzung des Dachgeschosses insbesondere

zu Wohnzwecken

Konstruktion

■ besondere Dachformen

■ große Sparrenlängen

■ stark gegliederte Dachfl ächen

Klimatische Verhältnisse

■ exponierte Lage

■ extreme Standorte

■ schneereiche Gebiete

■ besondere Witterungsverhältnisse

Dachneigung

keine weitere

erhöhte Anforderung

eine weitere

erhöhte Anforderung

zwei weitere

erhöhte Anforderungen

30° – Unterspannung Unterspannung

24° Unterspannung Unterspannung

20°

10°

regensicheres

Unterdach

regensicheres

Unterdach

regensicheres

Unterdach

wasserdichtes

Unterdach

überlappte oder

verfalzte Unterdeckung

regensicheres

Unterdach

wasserdichtes

Unterdach

drei weitere

erhöhte Anforderungen

überlappte oder

verfalzte Unterdeckung

verschweißte oder verklebte

Unterdeckung

wasserdichtes

Unterdach

wasserdichtes

Unterdach

Die in der Tabelle genannten Zusatzmaßnahmen sind Mindestmaßnahmen. Bei besonders hohen Anforderungen und/oder besonderen

örtlichen Bestimmungen ist eine höherwertige Zusatzmaßnahme zu wählen (Merkblatt für Unterdächer, Tabelle 1, Fachregel DDH). Grundsätzlich

können höherwertige Zusatzmaßnahmen auch anstelle der Mindestmaßnahmen eingesetzt werden.

Tondachziegel im Detail


Koramic Dachprodukte

GmbH & Co. KG

Oldenburger Allee 26

D-30659 Hannover

Telefon (0511) 6960309-0

Fax (0511) 696030-99

www.koramic.de

Koramic. Ein Unternehmen der Wienerberger-Gruppe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine