Großbaustelle Ortsplatz durch Neugestaltung - Dietach

dietach.ooevp.at
  • Keine Tags gefunden...

Großbaustelle Ortsplatz durch Neugestaltung - Dietach

Schön hier zu leben

DIETACH


Dietach

Liebe

Dietacherinnen,

liebe Dietacher!

Am kommenden Sonntag den 27.

September 2009 stehen in

Oberösterreich gleich mehrere

wichtige Entscheidungen an. Bei den

Landtags-, Gemeinderats- und

Bürgermeisterwahlen sind Sie alle

aufgerufen, Ihre Stimme abzugeben

und mit zu entscheiden, wohin es in

unserem Land und in unserer

Gemeinde in Zukunft gehen soll.

Unser Landeshauptmann Dr. Josef

Pühringer hat in der Vergangenheit

bewiesen, dass er ein absoluter

Vollprofi ist. Das Land Oberösterreich

steht ausgezeichnet da.

Niedrigste Arbeitslosenzahlen im

Vergleich mit anderen Bundesländern,

hohe Sozialausgaben, ein

ausgezeichnetes Bildungsangebot und

modernste Sport- und Freizeitanlagen

sind nur einige wenige Merkmale, die

unser Oberösterreich einzigartig

machen. Die Jungen in Oberösterreich

können mit LH Pühringer in eine

sichere, positive Zukunft blicken, mit

besten Ausbildungs- und Jobchancen

und einem dichten sozialem Netz.

Keine Schuldenberge anzuhäufen, die

die Jungen später zurückzahlen

müssen, ist ein Grundprinzip des

Landeshauptmannes.

Meinem ÖVP-Team und mir ist es ein

Anliegen, dass sich Kinder,

Erwachsene und Senioren in unserer

Gemeinde wohl fühlen. Wichtige Projekte

sind für uns Kinderspielplätze,

Kinderbetreuung, Wasserversorgung,

Sicherung und Schaffung von

Arbeitsplätzen und weiterhin ärztliche

Betreuung durch einen eigenen

Gemeindearzt. Damit Sie alle Vorzüge

einer Großstadt auch hier in unserer

schönen Landgemeinde nutzen können.

Die ÖVP-Dietach wird sich auch in Zukunft

dafür einsetzen, dass Sie in Ihrer

Heimatgemeinde Sicherheit und

Lebensqualität vorfinden.

Das soll auch in Zukunft so bleiben, daher

wende ich mich nun an Sie.

Denn am 27. September 2009 fallen drei

wichtige Entscheidungen.

Machen Sie von Ihrem Wahlrecht

Gebrauch und unterstützen Sie am

Wahlsonntag, 27. September 2009

• Dr. Josef Pühringer, als unseren

Landeshauptmann

• Johannes Kampenhuber, als

Bürgermeister für Dietach

• das ÖVP-Team in unserer Gemeinde

damit wir auch in Zukunft den

erfolgreichen Weg für unsere

Gemeindebürgerinnen

und

Gemeindebürger fortsetzen können.

Ihr Bürgermeister

Johannes Kampenhuber


Dietach

100 neue Arbeitsplätze in Dietach

Arbeitsplätze sind natürlich besonders wichtig für

unsere Gemeinde und ich bin stolz, dass es

möglich war in meiner relativ kurzen

Amtszeit 100 zusätzliche Arbeitsplätze nach

Dietach zu bringen. Nur jener Gemeindebürger

der einen sicheren Arbeitsplatz hat und finanziell

abgesichert ist, ist auch ein zufriedener

Einwohner. Ich glaube, wenn Probleme auftreten

so ist es wichtig gemeinsame Lösungen zu suchen

damit auch in Zukunft die Wirtschaft und die

Bewohner nebeneinander leben können.

Die Firma FMP Prototypen Bau hat bereits ihre

Produktionshalle fertig und es werden hier in den

nächsten Wochen bis zu 40 Arbeitsplätze in

Dietach entstehen.

VzBgm. Sabine Schröck und Bgm Johannes Kampenhuber

bei Hrn.Baumgartner

Produktionshalle der Firma FMP Prototypen Bau

An dieser Stelle möchte ich mich bei den

Geschäftsführern Kernbichler noch einmal sehr

herzlich bedanken, dass sie ihren Standort nach

Dietach verlegt haben.

Nachdem in den Medien berichtet wurde, dass

der Standort der Firma Engel in Dietach gefährdet

sei, wurden sofort Gespräche mit Dr. Neumann

und den Geschäftsführern der Firma Engel

geführt. Wir bekamen die Zusicherung, dass der

Standort Dietach bestehen bleibt und die

Mitarbeiter nicht um ihren Arbeitsplatz fürchten

müssen.

Man sieht wie wichtig es ist, dass man bei

solchen Meldungen rasch reagiert und sich für

jeden Arbeitsplatz einsetzt.

Nach langen Verhandlungen konnte auch mit der

Firma Baumgartner (Beschriftung, Lichtwerbung

und Metallbau) eine gemeinsame Lösung

gefunden werden. Die Firma Baumgartner hat das

Gebäude der Firma IMT erworben und wird hier

ihren neuen Standort mit ca. 60 Mitarbeitern

errichten.

Ich möchte mich beim Firmeninhaber Günther

Baumgartner sehr herzlich bedanken und

wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg und

volle Auftragsbücher.

Arbeitsplatzsicherung bei der Firma Engel in Dietach

Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir auch in

Zukunft Arbeitsplätze in Dietach schaffen

können. Jede Dietacherin und jeder Dietacher soll

auch in Zukunft einen gesicherten Arbeitsplatz

haben.


Dietach

Feuerwehrhaus

Wenn man Richtung Ortszentrum fährt ist eine

unserer größten Baustellen nicht zu übersehen.

Vor dem Fußballplatz entsteht unser neues

Feuerwehrhaus.

Die Bauarbeiten gehen sehr rasch voran und wir

sind im Zeitplan.

Die Firma Weissel aus Linz leistet hier großartige

Arbeit und wir sind zuversichtlich, dass wir noch

vor dem Winter die Dachgleiche feiern können.

An dieser Stelle möchte ich mich bei unserem

Amtsleiter und Feuerwehrkommandanten

Hermann Neustifter sehr herzlich bedanken, der

bei jeder Baubesprechung mit vollem Einsatz

dabei ist. Wir hoffen, dass unsere Feuerwehr im

Jahr 2010 bereits in das neue Feuerwehrhaus

einziehen kann und so alle unsere

Ausrüstungsgegenstände und Fahrzeuge wieder

unter einem Dach gelagert werden können. Mit

einem modernen und zeitgemäßen

Feuerwehrhaus wird unsere Feuerwehr noch

schlagkräftiger und so kann bei Katastrophen

(Wind, Regen, Unwetter) jedem Gemeindebürger

noch rascher geholfen werden.

Ich wünsche meinen Feuerwehrkameraden viel

Freude und dass sie sich in den neuen Räumen

wohlfühlen.

Mülltrenninseln

Leider ist es bei den Mülltrenninseln in Dietach

nicht immer so sauber wie auf dem Foto.

Mülltrenninsel, wie man sie sich vorstellt

Seit die Firma Steiner die Sammelbehälter

entleert funktioniert das bei weiten nicht mehr so

gut wie früher bei der Firma Waizinger, denn hier

war nur ein Anruf notwendig und die Container

wurden entleert.

Die Sammelinseln obliegen jedoch dem

Bezirksabfallverband und dieser hat nach einer

Ausschreibung die Firma Steiner als Bestbieter

mit der Entsorgung beauftragt. Die Firma Steiner

entleert diese Behälter nach einem genau

festgelegten Entsorgungsplan, daher sind

außerplanmäßige Entleerungen der

Müllcontainer nicht möglich.

Leider hatte die Gemeinde Dietach keinen

Einfluss auf diese Entscheidung, denn sonst hätte

natürlich der ortsansässige Entsorger, die Firma

Waizinger, den Auftrag erhalten.

Alle fordern nach einer besseren Lösung für

unsere Sammelinseln, aber bis jetzt hatte niemand

eine Idee wie wir unser Sammelsystem in denn

Griff bekommen könnten.

Bei einem Gespräch mit Gottfried Waizinger und

den Obmann des Bezirksabfallverbandes kamen

von Gottfried Waizinger Vorschläge, wie man die

Entsorgung vielleicht besser gestalten könnte.

Der Obmann des Bezirksabfallverbandes Walter

Ölsinger zeigte Interesse an diesen

Überlegungen und so kam man auf den

Gedanken, dass man hier in Dietach vielleicht ein

Pilotprojekt starten könnte um so neue

Erkenntnisse für die Zukunft zu gewinnen.

Ich hoffe, dass wir dieses Projekt mit der Idee

von Gottfried Waizinger starten können und

diese Art der Entsorgung vielleicht später im

ganzen Bezirk zur Anwendung kommt. So

können wir auch für uns in Dietach eine

wesentliche Verbesserung erreichen.

Man sieht, auch wir von der ÖVP beschäftigen

uns sehr intensiv mit diesem Thema und machen

sich Gedanken über mögliche Verbesserungen.


Dietach

Straßenbauprojekte

ASANGSTRAßE

Die Spurrinnen in der Asangstraße wurden immer

tiefer und bei Regenfällen hatten die Bewohner

von Asang mit dem vielen Wasser zu kämpfen.

Aus diesem Grund entschlossen wir uns die

Straße bis zum Haus der Familie Laaber neu zu

asphaltieren.

GETREIDESTRAßE

Auch bei den Bewohnern der Getreidestraße und

der Aigenstraße möchte ich mich für ihre Geduld

sehr herzlich bedanken. Sie haben seit langer Zeit

mit der Staubbelastung der Straße zu kämpfen.

Die neue Asphaltdecke in der Aigenstraße

Die Aigenstraße ist im ersten Bereich bereits neu

asphaltiert und für die Getreidestraße ist es

endlich bald so weit denn der Termin für die

Asphaltierungsarbeiten ist für Mitte Oktober

fixiert.

Asphaltierungsarbeiten an der Asangstrasse

Nach einigen Begehungen mit den Bewohnern

von Asang loteten wir gemeinsam das Gefälle aus

und nahmen die Anregung der Bewohner auf, bei

dieser Gelegenheit gleich eine neue

Wasserleitung zu verlegen.

Wir sind froh, dass die Asphaltierungsarbeiten

bereits abgeschlossen sind und die Bewohner von

Asang in Zukunft an der

Wasserversorgungsanlage der Gemeinde Dietach

angeschlossen werden können. So konnten wir

sicherstellen, dass die Bewohner von Asang auch

für die Zukunft gutes Trinkwasser genießen

können.

Die Getreidestraße wird im Oktober asphaltiert

Ich hoffe, dass durch die Asphaltierung der

Getreidestraße und Aigenstraße auch hier die

Lebensqualität für die Bewohner gesteigert

werden konnte.

Betreubares Wohnen

Betreubares Wohnen ist eine besondere Wohnform, die Selbstständigkeit, Selbstbestimmtheit und

Sicherheit verbindet und so lange wie möglich fördert. Sie ist eine Alternative zur Betreuung in einem

Alten- und Pflegeheim und für Menschen mit leichtem Hilfe- und Betreuungsbedarf gedacht, die eine

behindertengerecht gestaltete, individuell möblierte Mietwohnung wünschen und das Bedürfnis nach

Gemeinschaft in einem stimmigen sozialen Umfeld abdecken möchten. In Dietach gibt es 8 solcher

Wohneinheiten. Bei Besuchen konnten wir feststellen, dass diese Wohnform eine gelungene

Möglichkeit ist, in Würde alt werden zu können. Nicht nur medizinische Betreuung steht im


Dietach

Vordergrund. Auch die soziale Einbindung und die Gemeinschaft sind gerade für die älteren Menschen

wichtig.

Wir sorgen für das entsprechende

Umfeld, damit jede Dietacherin und

jeder Dietacher einen schönen

Lebensabend in unserer Gemeinde

verbringen kann.

Hermann Neustifter, Bgm Kampenhuber …

Kindergarten

Der Kindergartenbesuch ist für alle Kinder ab dem 30. Lebensmonat seit diesem Jahr in Oberösterreich

gratis. Das hat die Gemeinde Dietach vor die Aufgabe gestellt innerhalb kürzester Zeit Platz für eine

weitere Gruppe zu schaffen. Die ehemaligen Räumlichkeiten der Mutterberatung haben sich durch die

zentrale Lage dafür als sehr günstig erwiesen. Sie wurden umgebaut und kindgerecht gestaltet. Mit der

Planung des Zubaus von 2 weiteren Gruppen wurde bereits begonnen, da die Expositur in der

Mutterberatung nur eine kurzfristige Übergangslösung darstellt. Die finanzielle Unterstützung vom

Land Oberösterreich ist uns schon gesichert. Sobald die Planungsphase abgeschlossen ist, kann mit der

Erweiterung begonnen werden. Rasches Handeln ist dem Team der ÖVP wichtig, denn Kinder brauchen

Platz in unserer Gesellschaft. Sie sind unsere Zukunft!

Heuer können 99 Kinder den Dietacher Kindergarten besuchen. Das Team der

Kindergartenpädagoginnen sorgt für eine gezielte und fördernde Erziehung unserer kleinsten

Gemeindebürger. Das Mittagessen wird von der Gourmetfleischerei Zehetner zubereitet. Ausgewogen

und mit gesunden Lebensmitteln aus der Region werden unsere Kleinen versorgt. Der Speiseplan wird

gemeinsam mit der Kindergartenleitung zusammengestellt.

Hort

Kinder am Nachmittag zu betreuen wird immer wichtiger. Die Gesellschaft unterliegt einer ständigen

Veränderung. Es ist wichtig, diese zu erkennen und rasch darauf zu reagieren. Die

Nachmittagsbetreuung in Dietach findet immer mehr Anklang. Zur Zeit werden die Kinder in Räumen

oberhalb der Bücherei betreut. Sollte sich herausstellen, dass dieses Platzangebot zu wenig ist, wurde

bereits eine Lösung mit der Volksschule Dietach vereinbart. Alle Kinder, die eine Betreuung am

Nachmittag brauchen, sollen diese auch in ansprechender Form erhalten. Rechtzeitige und

vorausschauende Planung verhindert Engpässe. Wir wollen nicht nur Kindern eine qualitativ

hochwertige Betreuung anbieten, sondern auch die Eltern entlasten.

Wasserfest

t

Woher kommt das Wasser Natürlich aus der Wasserleitung! Doch das war - auch in Dietachdorf -

nicht immer so. Visionäre haben schon vor vielen Jahren daran gedacht, das Wasser zu den Häusern zu

bringen. Das war der Beginn der heutigen Wasserversorgung. Selbstverständlich nicht zu vergleichen

mit dem jetzigen Niveau. Schon damals wurde in Dietach auf eine eigenständige und sichere

Wasserversorgung unserer Bürger geschaut. 100 Jahre später konnte dieser mutige Schritt mit einem


Dietach

tollen Fest gefeiert werden. Wassergenossenschaft Dietachdorf- Grund genug zu feiern. Nicht zu

vergessen, diese Genossenschaft arbeitet ehrenamtlich. Der Obmann Franz Postlbauer wurde auf diesem

Weg mit der Verdienstmedaille des Landes OÖ ausgezeichnet.

Eine Würdigung, die ein Zeichen der Dankbarkeit sein soll.

Dankbarkeit für die Leistung und das Engagement, welche er und

sein Team investieren, damit wir Dietacherinnen und Dietacher

täglich sauberes und reines Wasser haben. Ein Gut, das wir

überhaupt nicht hoch genug schätzen können. Die

Wassergenossenschaft Dietachdorf versorgt ein Drittel der

Dietacher Bevölkerung mit Trinkwasser.

Ortsteilbegehungen / BGM on Tour

Die ÖVP Dietach führt schon seit einigen Jahren Ortsteilbegehungen durch. Wir kommen zu den

Bürgern und kümmern uns um die „kleinen“ Anliegen. Direkt vor Ort erfährt man am Besten wo der

Schuh drückt. Bei vielen Gesprächen und Rundgängen haben wir Listen erstellt.

Wünsche, Anliegen und Beschwerden wurden uns nahe gebracht. Innerhalb kürzester Zeit haben wir

versucht diese zu erfüllen oder zu beseitigen. Die Zufriedenheit unserer Bürger ist uns wichtig.

Stellvertretend für die zahlreichen Ortsteilbegehungen sind folgend einige Impressionen angeführt

BGM on Tour in der Getreidestraße

Spiegelmontage in Stadlkirchen & Gruppenfoto mit allen Beteiligten

Gemütliches Beisammensein nach

vollbrachter Arbeit

BGM on Tour in der Nökhamstraße im Zuge einer Verkehrsspiegelmontage

Diese Ortsteilbegehungen werden wir weiterhin machen. Dietach soll ein lebens- und liebenswerter Ort

sein und vor allem bleiben. Nur so kann sich ein jeder von uns wohl fühlen.


AUCH DIE JUGEND ENTSCHEIDET.

NUTZT EUER WAHLRECHT !

Dietach

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine