Natur und Kultur in der Flusslandschaft Elbe - Bundesverband ...

bundesverband.naturwacht.de

Natur und Kultur in der Flusslandschaft Elbe - Bundesverband ...

Unterwegs

im UNESCO-Biosphärenreservat

Flusslandschaft Elbe-Brandenburg: ein Arbeits-Reise-Bericht


13 UNESCO-

Biosphärenreservate

in der

Bundesrepublik

Deutschland


Die Landschaft an Deutschlands drittgrößtem Strom...


...hat viele Gesichter


23 Menschen auf einem Quadratkilometer leben hier...


...mit manchmal sehr nachdrücklichen Haltungen...


... Sie wissen, wovon Sie reden...


... Denn ihre „Stadt-

Landschaft“ ist wie ein

Film, ...abgedreht und

später abgerissen


... und storchenreichste Gegend in der Bundesrepublik


Bevölkerungsentwicklung im Land Brandenburg:

bis 2030 –13%

Landkreis Prignitz: -28,2%

In Wittenberge schon jetzt jeder 4. Bürger älter als 65 Jahre.

2030: unter 15 Jahren

Prignitz: -41,4 %

65 Jahre u.älter

Prignitz: +26,8 %


Entwicklung der Bevölkerungsstruktur im Landkreis Prignitz

40,0%

Anteile ausgewählter Altersgruppen in Prozent

35,0%

30,0%

25,0%

20,0%

15,0%

10,0%

5,0%

0,0%

2006 = 87 221 EW 2010 = 82580 EW 2020 = 72972 EW

0 bis unter 15 Jahre 15 bis unter 45 Jahre 45 bis unter 65 Jahre

65 bis unter 80 Jahre 80 Jahre und älter


15 Großschutzgebiete im Land Brandenburg:

11 Naturparke, 3 Biosphärenreservate,

1 Nationalpark

UNESCO

-Biosphärenreservat

Flusslandschaft Elbe

5 Bundesländer

343.000 Hektar

400 Stromkilometer


UNESCO: MaB-Programm 1970,

Sevilla 1995, Madrid 2008:

Biosphärenreservate:

Modellregionen für nachhaltige Entwicklungsprozesse

„Mensch

und Biosphäre“


Weltnetz der Biosphärenreservate

Fortführung

Sevilla-Strategie

Klimawandel

Demografische

Entwicklung

Nachhaltige

Entwicklungsprozesse

Zu Gast in Madrid:

5 Tage Arbeit am Madrid-Aktion-Plan

Urbane

Biosphärenreservate

Core Areas


Aufgaben des Biosphärenreservats

UNESCO

MAB-Programm

Forschung

Regionalentwicklung Naturschutz Bildung

Modellregionen

für Zukunft


Zonierung der UNESCO-Biosphärenreservate

Kernzone: 3 Prozent der

Gesamtfläche, nur Forschung

Pflegezone: 10 Prozent

der Gesamtfläche,

naturverträgliche Nutzung

deutsche MAB-Kriterien

Entwicklungszone:

50 Prozent der Gesamtfläche,

nachhaltige Nutzung in allen

Wirtschaftsektoren


Schutzfunktion


Kernzone Rambower Moor


Perspektiven in Rapsgelb, ganz nah dran...


Anbau

nachwachsender

Rohstoffe bedeutet

Verlust an

Biodiversität


Nachwachsende Rohstoffe

Verlust von

Feuchtgrünland in

der Auenniederung

Verlust von Storchen-

Lebensraum


Vertragsnaturschutz

Förderung extensive Grünlandnutzung

und Ausgleichszahlungen in NSG

über KULAP und „Art. 16 Richtlinie“

Verträge direkt vom BR: ca. 100.000 €


Stau im Gadower Forst:

DANONE Waters - UNESCO Kooperation


Alte Obstsorten: ein Beitrag zur Stärkung der Biodiversität

Ein Überblick


Unterstützung

lokaler Initiativen

zur Erhaltung von

Streuobst


Entwicklungsfunktion


Regionalentwicklung

Tourismusentwicklung, nachhaltig

Erweiterung des LEADER-Projektes

der GbR Elbtalaue um 10 neue Stationen


Naturerlebnisroute auf dem Prüfstand


Broschüre Ländliche Baukultur

ein Beitrag zum Erhalt historischer Bausubstanz

und ökologischem Bauen


Gentechnikfreie Region Prignitz

Unterstützung

der Initiative

des Fördervereins


Forschung

Weichholz-

Auen-Projekt

der Uni Marburg

mit Unterstützung

der DBU


Forschung: Praktikanten, Diplomanten und Doktoranten

Ölschläger; K. Dipl.-Arb., TU Berlin Radwege im BR

Bellenhaus; V Dipl.-Arb., Münster Ansprüche des Ortolan

Zellmer,K. Praktikum, Cottbus Birdwatching

Schneider, S Dr.-Arb., Karlsruhe Strömungsmodell

Mosner. E. Dr.-Arb., Marburg Weichholzaue

Wolff, Anja Praktikum, Eberswalde Umweltbildung

UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg


Bildung und Kommunikation

• Organisation von Begegnung

zwischen „Alt“- und „Neu“-Bürgern,

Moderation

• Gründung Geschichtswerkstatt

im Europäischen Storchendorf

• Aktionen für Kinder und Jugendliche

• Partizipation im Naturschutz:

z.B. Privatwaldbesitzer


Besucherzentren: Finanzierung sichern

Besucherzentrum Rühstädt:

rund 13.000 Gäste in der Saison

Besucherzentrum Burg Lenzen:

13.000 Gäste im Jahresverlauf


Bildung und Kommunikation

Sommeraktion der Naturwacht

2009 mit Umwelttheater


Stichwort: Klimawandel

Nachhaltige Sicherung

Naturschutzgroßprojekte

Lenzen, Rambower Moor

Initiierung neuer Projekte:

Wasserrückhalt DANONE

Forschung, ökologische

Umweltbeobachtung

Information und Bildung


Stichwort: demografischer Wandel

- Integration der Generation 60+ in

gesellschaftliche Entwicklungsprozesse

- Stärkung des Regionalbewusstseins,

v.a. der jüngeren Generation

- Integration neuer Lebensstile und

- formen, Moderatorenrolle

- Stärkung der Lebensqualität durch

Angebote: Freizeit und Erholung,

Bildung und Information


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine