SmartWire-DT - Moeller

moeller

SmartWire-DT - Moeller

Solutions from Lean Connectivity to Lean Automation

The easy way to connect.

Kosten optimieren

Clever kommunizieren


SmartWire-DT.

Von Lean Connectivity zu Lean Automation.

Lean Connectivity und Lean Automation sind die Anwendung der Lean-

Methodik auf Engineering und Automatisierungsprozesse. Aufwändige Verdrahtungen

entfallen, dezentrale Intelligenz entsteht, ganze Geräteebenen fallen

weg inklusive der entsprechenden Anschaffungs- und Wartungskosten. Mit

SmartWire-DT hat Eaton ein neues Zeitalter in der Verbindungstechnik zwischen

den einzelnen Schaltschrankkomponenten eingeleitet. SmartWire-DT ersetzt

die Steuerverdrahtung in allen Komponenten bis hin zum Sensor und ermöglicht

die direkte und ständige Kommunikation zwischen zentraler Steuerung und

bewegten Anlagenteilen.

Mit SmartWire-DT zu Lean Connectivity

SmartWire-DT reduziert den Verdrahtungsaufwand bei vielen

Schaltanlagen um bis zu 85% und hilft entlang der gesamten

Wertekette – vom Design über die Konstruktion, der Inbetriebnahme

bis hin zu Erweiterungen – Kosten zu sparen. Dabei

setzt SmartWire-DT auf die bewährten Eaton Industrieschaltgeräte

und macht sie kommunikationsfähig.

2

Schützen

Reduzierten Projektierungsaufwand

um bis zu 70%

Steuern

Schalten Antreiben

Bedienen &

Beobachten

Fehlerfrei montieren und

verdrahten


Reduzierter Zeitaufwand

für Verdrahtung, Test und

Inbetriebnahme bis zu 85%

Komfortabel bedienen und

betreiben bei minimalen

Stillstandszeiten

Mit verschiedenen Gateways

für jeden Master offen

Für den Datenaustausch mit der übergeordneten Steuerung

bietet Eaton verschiedenste Gateways an Standard Feldbussen

an. Hiermit kann SmartWire-DT an Steuerungssysteme vieler

Hersteller angeschlossen werden.

Easy800 mit SmartWire-DT – doppelt einfach

Die neuen easy800 mit SmartWire-DT kombinieren die Funktionen

eines Steuerrelais easy800 mit dem direkten Anschluss an

das Kommunikationssystem SmartWire-DT. Statt die Ein- und

Ausgänge der Schaltgeräte einzeln an die Steuerung anzubinden,

werden diese einfach über den SmartWire-DT Strang an

die neuen EASY802-SWD und EASY806-SWD angeschlossen.

Die Programmeingabe erfolgt wie gewohnt in Kontaktplantechnik

mit easySoft-Pro. Die neuen easy800 mit SmartWire-

DT vereinen die Einfachheit zweier Systeme und bringen so

doppelte Vorteile für den Steuerungsbau.

Lean Automation Lösungen bei Verwendung

mit CODESYS

Eine schlanke Automatisierungslösung beginnt bei Eaton bereits

in der Steuerungsebene:

1. Bei der HMI/PLC verschmelzen modernste IT-Technologien

mit den klassischen PLC- und HMI-Technologien. Steuerungs-,

Visualisierungs- und Datenmanagementaufgaben,

gepaart mit modernen Vernetzungsmöglichkeiten, werden in

einem Gerät – der HMI/PLC – zusammengeführt. Die Touch-

Display Steuerungen der XV100 Reihe ermöglichen dabei

durch eine integrierte SmartWire-DT Schnittstelle die direkte

Kommunikation bis hin zum Sensor.

2. Die neue Kompaktsteuerungsreihe XC150 vereint eine moderne

Steuerungsarchitektur und umfangreiche Kommunikationsschnittstellen

in einem Gerät. Für Lean Automation Lösungen

bietet XC150 die Eigenschaft zur direkten Anbindung

an SmartWire-DT und ermöglicht somit die Kommunikation

mit der Schaltgeräteebene mit weniger Komponenten.

Wartung mit

direkter Diagnose

Einfach erweitern

Reserveplätze vorsehen

3


SmartWire-DT.

99 Teilnehmer über 600 m verbinden.

Ein System, unzählige Möglichkeiten: Abhängig vom gewählten Bussystem der übergeordneten

Steuerung können bis zu 99 Teilnehmer in einem SmartWire-DT Strang

mit einer maximalen Länge von 600 m verbunden werden. Die „grüne“ Leitung

verbindet dabei die Teilnehmer inner- und außerhalb des Schaltschrankes.

Die Flachleitung besitzt

zwei wesentliche

Kennungen: Pfeile

zeigen die Leitungsrichtung

an und die

schwarze Aderkennung,

die lagerichtige

Montage der Geräte-

und Flachstecker.

4

Die Flachleitung

Die „grüne“ achtpolige Flachleitung

ist die Lebensader von

SmartWire-DT und verbindet alle

Teilnehmer.

Die Adressierung der

SmartWire-DT Teilnehmer erfolgt

durch Knopfdruck automatisch in

der Reihenfolge der angeschlossenen

Teilnehmer.

Die Leitung

Die „grüne“ achtpolige Flach- oder Rundleitung

bildet die Lebensader von SmartWire-DT

und verbindet alle SmartWire-DT Teilnehmer.

Neben den Datenleitungen werden die Versorgungsspannungen

für die Teilnehmer (15V DC)

und zur Ansteuerung (24V DC) der Schütze

mitgeführt.

1. SmartWire-DT PLC XC-152

2. SmartWire-DT HMI-PLC

3. Datenstecker SUB-D 9-polig

4. SmartWire-DT Gateways

5. SmartWire-DT Flachstecker

8-polig

6. SmartWire-DT

Flachbandleitung 8-polig

7. Steuerrelais easy800 mit

SmartWire-DT

8. SmartWire-DT Ein-/Ausgabemodule

9. SmartWire-DT Anschaltung

für NZM

10. 1SmartWire-DT

Gerätestecker 8-polig

11. Leistungsschalter NZM

12. SmartWire-DT Schütz-Modul

13. Leistungsschütze DILM

14. SmartWire-DT Schütz-Modul

mit Hand-0-Automatik-

Schalter

Der Flachstecker

Der Flachstecker dient zum Anschluss der Flachleitung an das Gateway

und an den Busabschluss oder an die jeweiligen Koppel module. Mit

der Zange ist die Montage einfach und sicher – Flachstecker in die

Zange einlegen, Flachleitung in den Stecker einführen, Zange zusammendrücken

– fertig.


3

5

2

1. Schritt: Gerätestecker

montieren

Achtpolige Flachleitung in den

Gerätestecker legen und verschnappen,

...

5

26

5

5

3

20

5

10

1

5

27

4

6

10

21

30

10

6

22

12

28

23

6

10

32

5

24

25

6

5

13

23

10

7

22

31

33

25

15

14

10

6

10

24

33

34

25

10

37

16

38

10

25

22

2. Schritt: Gerätestecker

positionieren

... den Gerätestecker beliebig

positionieren und mit leichtem

Druck fi xieren ...

8

14

10

9

29

10

38

17

39

35

10

38

11

10

18

36

10

40

5

19

43

41

42

3. Schritt: Gerätestecker

kontaktieren

... Gerätestecker und Flach leitung

mit der Zange kontaktieren.

15. Motorschutzschalter

16. Motorstarter MSC

17. SmartWire-DT PKE-Modul

(Motorstarter)

18. Motorstarter mit elektronischem

Motorschutz PKE

19. Softstarter DS7 mit elektronischem

Motorschutz PKE

20. SmartWire-DT Universal teilnehmer,

Frontbefestigung

21. SmartWire-DT LED-Elemente,

Frontbefestigung

22. RMQ-Titan Befestigungsadapter für

Fronteinbau

23. RMQ-Titan Leuchtmelder

24. SmartWire-DT Funktions elemente für

Frontbefestigung

25. SmartWire-DT Bedienelemente

26. SmartWire-DT

Powerfeed-Module

27. SmartWire-DT Schaltschrankdurchführung

Flach- auf Rund leitung

28. SmartWire-DT Steckverbinder

29. RMQ-Titan Aufbaugehäuse

30. RMQ-Titan Aufbaugehäuse

31. SmartWire-DT Leiterplatte für

Funktionselemente, Boden befestigung

32. SmartWire-DT LED Elemente für

Bodenbefestigung

33. SmartWire-DT Funktions elemente für

Bodenbefestigung

34. SmartWire-DT Universal teilnehmer,

Bodenbefestigung

35. SmartWire-DT Steckverbinder

36. SmartWire-DT Rundleitung, 8-polig

37. SmartWire-DT Adapter Flach leitung/

Rundleitung für Hutschienenmontage

38. SmartWire-DT PKE-Modul

(Motorschutzschalter)

39. Motorschutzschalter PKE12, PKE32

40. Motorschutzschalter PKE65

41. Softstarter DS7

42. SmartWire-DT Netzwerk abschluss für

8-polige Flachbandleiter

43. SmartWire-DT Planungs- und Bestellhilfe,

SWD-Assist

Der Busabschluss

Der Busabschluss bildet das Ende

eines jeden SmartWire-DT Stranges.

Entweder im Schaltschrank

oder als schaltbarer Busabschluss

in den M22-.. Aufbaugehäusen.

5


SmartWire-DT.

Einfach genial.

Die konventionelle Verdrahtung von Befehls- und Meldegeräten ist mit hohem

Aufwand verbunden, jeder Kontakt oder Leuchtmelder wird einzeln verdrahtet

und separat auf die Ein-/Ausgangsbaugruppen der Steuerung aufgelegt. Das erfordert

viel Zeit und birgt viele Fehlerquellen bei der Verdrahtung. SmartWire-DT

ist einfach genial – die grüne Flachleitung verbindet Befehls- und Meldegeräte

mit einem Klick. Das spart Zeit und minimiert die Fehlerquellen.

Funktionselemente für Bodenbefestigung

Die Funktionselemente unterscheiden sich entsprechend den verwendeten Betätigungsgeräten

(Drucktaster, Wahlschalter, Leuchtmelder etc.) in ihren Eigenschaften und sind in

folgenden Ausführungen verfügbar:

6

Funktionselement LED

Funktionselement LED mit 2 Positionen

Funktionselement LED mit 3 Positionen

Funktionselement mit 3 Positionen

Funktionselement mit 2 Positionen

SmartWire-DT − einfach genial −

für Befehls- und Meldegeräte

Montage RMQ-Titan ®

RMQ-Titan Befehls- und Meldegeräte

werden mit SmartWire-DT Funk tionselementen

zusammengesteckt.

Den Gerätestecker einfach aufstecken,

fertig.

Frontbefestigung

Die links aufgeführten Varianten gibt es auch für die

Frontbefestigung. Hier ab gebildet: die Vorder- und

Rückseitenansicht eines Funktionselementes.


RMQ-Titan Aufbaugehäuse mit SmartWire-DT

Die grüne SmartWire-DT Rundleitung verbindet den Schaltschrank mit der Peripherie.

Die M22-.. Aufbaugehäuse werden mit Kabelverschraubungen oder Steckverbindern

(optio nales Zubehör) angeschlossen. Der Anschluss der Leiterplatte erfolgt einfach durch

farblich markierte Push-In Klemmen. Jetzt nur noch die gewünschten Funktionselemente

Bodenbe festigung aufschnappen – fertig.

Jedes SmartWire-DT Funktionselement besitzt eine

eigene Adresse sowie eine Eigendiagnose.

Die Vorteile: eine schnelle und effi ziente Diagnose.

NOT-HALT-Gerät

Die 2-Stellungs-Funktionselemente sind so konstruiert, dass rechts und links

von dem SmartWire-DT Funktionselement jeweils ein Standard-Kontaktelement

verwendet werden kann. Dies hat beim NOT-HALT-Gerät den

Vorteil, dass der NOT-HALT-Kreis separat verdrahtet wird und der NOT-HALT

zweika nalig ausgeführt werden kann. Bei anderen Befehlsgeräten kann die

Last wie bisher geschaltet werden.

Aus dem Schaltschrank in die Peripherie

Die Schaltschrankdurchführung verbindet die

Flachleitung mit der Rundleitung. Für die Verbindung

außerhalb des Schaltschrankes verwenden Sie die

SW-DT-Rundleitung mit Schraubbefestigung in der

Schutzart IP 67.

7


SmartWire-DT.

Einfach clever.

Auch die konventionelle Verdrahtung des Steuerstromkreises von Motor startern

oder Schützen ist mit hohem Aufwand verbunden.

Jeder Motorstarter oder jedes Schütz wird einzeln verdrahtet und separat,

oftmals über eine Koppelrelaisebene, auf die Ein-/Ausgangsbaugruppen der

Steuerung aufgelegt. Das erfordert viel Zeit und birgt viele Fehlerquellen bei

der Verdrahtung und im Betrieb. Mit unseren Motorstartern und Schützen der

xStart-Reihe, ergänzt durch SmartWire-DT, geht das einfach cleverer.

Direkt- und Wendestarter

Einfaches Zusammenstecken von xStart Direkt- und Wendestartern bis

15 kW: Diese werden aus Standard-Komponenten aufgebaut und mit

dem SmartWire-DT Funktionselement erweitert. Die elektrische und

mechanische Verriegelung der Schütze ist nach wie vor möglich.

8

SmartWire-DT − einfach clever −

für Motorstarter oder Schütze

Motorstarter aus Standard-Komponenten

Ein gutes Beispiel für Arbeitserleichterung:

Das SmartWire-DT Modul für DILM wird einfach wie ein

Hilfsschalter auf Schütze bis 38 A gesteckt. Zum Aufbau

eines Motorstarters wird der Motorschutzschalter aus dem

Standard-Sortiment verwendet. Diese Kombination kann nun

durch das Systemzubehör (z. B. Drehstromschienenblock

oder Sammelschienenadapter) ergänzt werden.

NOT-HALT

NOT-HALT-Abschaltung an zentraler Stelle: Die 24V DC-Steuerspannung

für die Schütze wird zentral am Gateway eingespeist. Damit

kann die Spannungsversorgung in einem NOT-HALT Kreis eingebunden

werden und führt im NOT-HALT Fall zum Abschalten der

Schütze.

Innerhalb eines SmartWire-DT Stranges können mehrere NOT-HALT

Kreise abgebildet werden. Durch den Einsatz der Powerfeed 1 oder

2 lassen sich die NOT-HALT Kreise einfach aufbauen.


Schalten bis 2200 A mit Koppelschütz

Neben den Leistungsschützen der Baugröße 1 und 2 können die

SmartWire-DT Module für DILM ebenfalls mit den Hilfsschützen vom

Typ DILA kombiniert werden. Dies ermöglicht die dezentrale Ansteuerung

von Verbrauchern mit AC-Spannungen, bzw. die dezentrale

Ansteuerung des DILA als Koppelschütz für Leistungsschütze bis

2200 Ampere. Zusätzlich wird über die zwei digitalen Eingänge des

SmartWire-DT Moduls für DILM der Schaltzustand des angesteuerten

Leistungsschützes erfasst.

SmartWire-DT bietet alle erforderlichen Informationen

ohne aufwendige Verdrahtung.

Komfortabel bedienen und optimal melden

Schnellere Inbetriebnahme durch einfaches Testen: Die xStart

Motorstarterkombination kann per Schraubendreher direkt

am SmartWire-DT Funktionselement DIL/MSC (Hand/Auto)

ein- und ausgeschaltet werden. Im Automatikbetrieb erhält das

Schütz den Schaltbefehl von der Steuerung.

Mit SmartWire-DT ist es möglich, genaue Statusmeldungen

zu erhalten. Hierbei wird zwischen Auslösungen durch Kurzschluss

oder durch Überlast differenziert. Dadurch wird eine

optimale Anlagentransparenz ermöglicht.

Ansteuerung von Wechselspannungsverbrauchern

AC-gesteuerte Motorstarterkombinationen und Verbraucher werden

über die SmartWire-DT Ein-/Ausgangsmodule mit Relaisausgängen

in das System SmartWire-DT eingebunden. Über die digitalen Eingänge

der Module kann die Schaltstellung des Leistungsschützes

bzw. bei Motorstarterkombinationen zusätzlich die Schaltstellung

des Motorschutzschalters erfasst werden.

9


SmartWire-DT.

Einfach kommunikativ.

Der elektronische Motorschutzschalter PKE ermöglicht mit SmartWire-DT eine

einfache Einbindung in die Automatisierungswelt. Hierdurch können sämtliche

relevante Informationen des Motorabgangs an die Steuerung übertragen

werden. Die Einbindung kann sowohl für einzelne PKE-Motorschutzschalter als

auch für PKE-Motorstarterkombinationen erfolgen.

Alles im Blick

Durch die Anbindung des Motorschutzschalters

PKE an SmartWire-DT werden

alle Schaltzustände und Statusmeldungen,

welche bisher nur über zusätzliches Equipment

zugänglich waren, an die Steuerung

übertragen. Dies reduziert den Verdrahtungsaufwand

des Motorabgangs und sorgt gleichzeitig

für eine erhöhte Übersichtlichkeit. Die

zusätzliche Übertragung von Prozessdaten,

wie aktueller Motorstrom und thermische

Motorauslastung signalisieren frühzeitig

Ausfälle des Prozesses. Dies verbessert die

Servicefreundlichkeit und Verfügbarkeit der

Anlage.

10

Status

– Schaltstellung PKE, Schütz

– Eingestellter Nennstrom

– Eingestellter Trägheitsgrad

SmartWire-DT – einfach kommunikativ –

für Motorschutzschalter PKE

Vernetzte Motorschutzschalter PKE

Mit dem Funktionselement PKE-SWD erfolgt die Anbindung

des Motorschutzschalters PKE in das System SmartWire-DT.

Mit Hilfe des Funktionselementes lassen sich alle relevanten

Informationen des Motorschutzschalters, wie Schaltzustand,

Auslösegründe, aktueller Motorstrom, sowie thermische

Motorauslastung ohne Einsatz von Hilfsschaltern oder zusätzlicher

Sensorik in die Steuerung einlesen.

Das Funktionselement ist mit allen PKE-Grundgeräten

PKE 12, PKE 32 und PKE 65 kombinierbar und bietet so

eine durchgängige Vernetzungslösung für den Strombereich

0,3A bis 65A.

Strom / Auslastung

– Relativer Motorstrom

– Thermische Motorauslastung


Vernetzte Motorstarterkombination mit PKE

Das Funktionselement PKE-SWD-32 ermöglicht die Einbindung von PKE-Motorstarterkombinationen

bis 32 A in das System SmartWire-DT. Das Funktionselement

wird direkt auf das Leistungsschütz der Motorstarterkombination angesteckt.

Die integrierte Schnittstelle zur Schützspule ermöglicht die Ansteuerung

der Motorstarterkombination und meldet dessen Schaltzustand. Hierdurch

entfällt die komplette Steuerverdrahtung des Motorstarters.

Durch die zusätzliche Anbindung des Funktionselementes an den PKE

werden die Schaltzustände und Statusmeldungen des Motorschutzschalters

über SmartWire-DT an die Steuerung übertragen. Die wählbare Überlastrelaisfunktionalität

des Funktionselementes PKE-SWD-32 bewirkt im Überlastfall ein

automatisiertes Abschalten und Zuschalten des Leistungsschützes. Ein manuelles

Zuschalten des Motorschutzschalters entfällt, da dieser eingeschaltet bleibt.

Diagnose

– Überstrom (Kurzschluss), Überlast,

Phasenausfall, Test

Überlastwarnung

– Mit Hilfe des thermischen Motormodells

können vorzeitig Prozessstillstände

aufgrund von Motorüberlast

erkannt und vermieden

werden.

Zusatzfunktionen

– Überlastrelaisfunktion (Schütz wird

bei Überlast abgeschaltet)

– Hand/ Automatikbedienung über

Drehschalter

11


SmartWire-DT.

Einfach leistungsfähig.

Neben den Befehlsgeräten und Motorstartern kann SmartWire-DT auch

direkt mit kompakten Leistungsschaltern kommu nizieren. Hierzu dient das

NZM Modul XSWD-704. Das SmartWire-DT Kommunikationssystem stellt hier

seine Leistungsfähigkeit unter Beweis. Einfache Befehlsgeräte mit 1 bit Daten

können genauso bedient werden wie komplexe Leistungsschalter mit

32 Byte Daten. Wichtige Informationen des Leistungsschalters werden über

SmartWire-DT verfügbar. Das sind z.B die Phasenströme oder Diagnosedaten

wie Lastwarnungen und Diagnosemeldungen.

Alle NZM 2/3/4 mit elektronischem Auslöser können über das NZM Modul

direkt an SmartWire-DT angeschlossen werden. Ströme bis 1600 A in der

Energieverteilung sind damit im Zugriff von SmartWire-DT.

Umfangreiches Datenangebot

Eingänge

12

Lastwarnungen

Fernschalten

Ströme

Status

Diagnose

Energiezähler

Einstellwerte

Identifikation

Ausgänge

Fernbedienung

Rücksetzen

Energiezähler

Als Eingangsdaten stehen alle 3 Phasenströme und die

Schalterstellung zur Verfügung. Als Diagnose werden Lastwarnungen

und im Falle einer Auslösung eine Information

über die Ursache übertragen. Neben der Wirkenergie wird

der Schaltertyp und die aktuell eingestellten Auslöseparameter

angeboten.

Als Kommandos zum Schalter kann ein Ein- und Aus schalten

über Fernantrieb sowie ein Rücksetzen der Energiezählers

erfolgen.

SmartWire-DT – leistungs fähige

Kommunikation für das Energie-

Management

NZM Kommunikation

Fehler erkennen und beseitigen, bevor sie

auftreten, das ist das Ziel der vorbeugenden

Warnung. Der NZM meldet über SmartWire-

DT überhöhte Stromwerte in 3 Warnstufen.

Die Ansteuerung eines Fernantriebes für den

Leistungsschalter erfolgt auch über Smart-

Wire-DT, so dass die Verdrahtung hierzu

ebenfalls eingespart wird.


Energiezähler an Bord

Das NZM Modul übermittelt auch den Wert der verbrauchten

Wirkenergie im jeweiligen Eingangs- oder Abgangskreis. Dazu

dient ein remanenter Energiezähler, der zu jeder Zeit über

SmartWire-DT ausgelesen werden kann. Damit ist die Voraussetzung

zur Energieopimierung geschaffen.

Für die Energierfassung verfügt das NZM Modul über eine

genormte S0 Schnittstelle. An dieser wird das Modul NZM-

XMC-S0 angeschlossen, das die eigentliche Energiemessung

durchführt. Es enthält die Messwandler und die notwendige

Messtechnik.

Softstarter DS 7 – direkter Zugriff auf alle Parameter

XMC-S0

Der direkte Zugriff über die Steuerung auf alle Parameter

der Softstarter mit SmartWire- DT ist Bedienkomfort pur. Der

Anwender kann Potenziometer-Einstellungen lesen und überschreiben.

Erweiterte Status-, Fehler- und Diagnosemeldungen

werden direkt abgerufen. Absolute Datentransparenz ist die

Folge. Die Verbindung mit Stecktechnik ist schnell, fehlerfrei

und beinhaltet auch die Stromversorgung des Softstarters.

Der kompakte Softstarter DS7 ermöglicht den sanften Start

von Asynchronmotoren bis 110 kW. Zusammen mit dem

Motorschutzschalter PKE bietet er perfekten Schutz bei Überlast

inklusive Vorwarnung.

13


SmartWire-DT.

Einfache Konfi guration und schnelle Inbetriebnahme.

SmartWire-DT reduziert in einem hohen Maß den Verdrahtungsaufwand und

hilft entlang der gesamten Wertekette Kosten zu sparen, vom Design über die

Konstruk tion, der Programmierung, der Inbetriebnahme und der Erweiterung.

SmartWire-DT basiert auf Bekanntem und Bewährtem, nämlich auf den

Moeller Industrieschaltgeräten – SmartWire-DT macht Eaton Indus trieschaltgeräte

kommunikationsfähig.

© 2011 by Eaton Industries GmbH. All Rights Reserved. Made in Germany

14

SmartWire-DT

SWD-Assist V1.40

Planning tool for the SmartWire-DT

product range

www.eaton.com/moellerproducts

Den SWD-Assist können Sie kostenlos von

unserer Internetseite herunterladen:

http://downloadcenter.moeller.net/de/software.html

Einfache Ankopplung an

Standard Feldbus

Die weltweite Standardisierung von Kommunikationsstandards

für industrielle Anwendungen

erleichtert auch die Anwendung

von SmartWire-DT. In der Anwendung über

Feldbus Gateways lässt sich SmartWire-DT an

Steuerungen beliebiger Hersteller anbinden.

Hierbei werden standardisierte Mechanismen

für die Konfi guration und Parametrierung der

SmartWire-DT Teilnehmer verwendet. Ob Sie

heute ein dezentrales I/O System verwenden

oder demnächst das innovative Kommunikationssystem

SmartWire-DT: Konfi guration und

Programmierung ändern sich für Sie nicht.

Mit SWD-Assist einfacher ans Ziel

Bei der Planung, Projektierung und Inbetriebnahme

eines SmartWire-DT Netzwerks

unterstützt Sie die Software SWD-Assist. Sie

wählen einfach die benötigten SmartWire-DT

Funktionselemente aus dem Gerätekatalog

aus und platzieren sie an der vorgesehenen

Stelle. Die Konfi guration können Sie abspeichern

und für andere Projekte weiterverwenden.

Die Überprüfung des Netzwerks

ist ebenso möglich wie das automatische

Ergänzen fehlender Komponenten. Verschiedene

Exportmöglichkeiten von Netzwerkkonfi

guration oder auch der Ein-/Ausgangsdaten

erleichtern zusätzlich die Verwendung im

Programmiersystem des SPS Herstellers.


CoDeSys: Einfache Auswahl der Teilnehmer im Gerätekonfi gurator,

die zugehörigen Ein-/Ausgangsadressen werden automatisch

erzeugt.

STEP7: Hier verwenden Sie die allgemeine GSD-Datei und

wählen die SmartWire-DT Teilnehmer selber aus. Oder Sie

verwenden die in der Planungssoftware erzeugte, projektspezifi

sche GSD Datei.

RSLogix5000: Nach Import der Konfi gurationsdaten in das

Programmiersystem können alle Ein-/Ausgangsdaten der

SmartWire-DT Teilnehmer direkt verwendet werden.

Schnell und komfortabel:

Online-Diagnose

Über die Konfi gurationsschnittstelle der

Gateways können Sie auch direkt auf die

SmartWire-DT Teilnehmer zugreifen. Ohne

angeschlossene SPS lässt sich das gesamte

Netzwerk überprüfen. Das Auslesen und

Weiterbearbeiten der aktuellen Konfi guration

ist ebenso möglich wie die Anzeige von

Zuständen, Parameterdaten und Diagnosemeldungen.

Unterschiede zwischen der real

vorhandenen und im Steuerungskonfi gurator

vorgegebenen Konfi guration werden auch

angezeigt. Auch Störungen an Teilnehmern

sind sofort zu erkennen und können so schnell

beseitigt werden.

15


SmartWire-DT.

Vom Schaltschrank bis in die Peripherie.

Lean Connectivity mit SmartWire-DT

Die herkömmliche Steuerverdrahtung wird durch SmartWire-DT

ersetzt. SmartWire-DT bietet nicht nur die Verbindung der

Komponenten im Schaltschrank, sondern ermöglicht auch die

Ankopplung von dezentralen Bedien einheiten oder von weiteren

Befehls-/Melde-/ oder Schaltgeräten in Unterverteilungen,

verteilt an der Maschine.

Lean Automation mit HMI/PLC XV 100

Produktmerkmale:

SmartWire-DT Strang ist via CoDeSys oder SWD-Assist

komfortabel projektierbar

SmartWire-DT Master mit bis zu 99 Teilnehmern

Hohe Leistungsfähigkeit durch 400 MHz RISC-Prozessor

Onboard-Speicher

Integrierter Speicher von 64 MB, bei Bedarf durch eine

SD Memory Card erweiterbar

Visualisierungssoftware Galileo oder CoDeSys-Visualisierung

16

SmartWire-DT vernetzter

Schaltschrank

1 Feldbus Gateway: Anbindung zur

über geordneten Steuerung

2 Flachleitung

3 Funktionselement für Schütze

DIL und Motorstarter MSC mit

PKZ

2

3

5

4

1

3

6

4 Powerfeed 1 (optionale

Spannungsversorgung 24V DC)

5 Funktionselement für

Motorstarter MSC mit PKE

6 Funktionselement für Leistungsschalter

NZM

7 Funktionselemente Front:

Befehls- und Meldegeräte RMQ-

Titan für Fronteinbau

7

8


9

10

11

8 Schaltschrankdurchführung

Buchse

9 Rundleitung

10 M22-I… Aufbaugehäuse mit

Leiterplatte 3 Einbaustellen

11 M22-PV… NOT-HALT-

Aufbaugehäuse mit Leiterplatte 1

Einbaustelle

12

16

14

13

12 Schaltschrankdurchführung

Stecker

13 Powerfeed 2 (optionale

Spannungsversorgung 15V DC

und 24V DC)

14 I/O Modul: Anbindung digitaler

Aktoren/Sensoren

15 Frequenzumrichter M-Max

15

16 Softstarter DS 7

17 Busabschluss

17

7

17


SmartWire-DT HMI-PLC

SmartWire-DT Gateways

18

Protokoll Baudrate Anzahl SWD

Teilnehmer

Anschluss Typ Artikel-Nr.

Gateways zum Anschluss des SmartWire-DT Kommunikationssystems an Standard Felbussysteme

Profi bus DP V1 Slave bis 12 MBit/s max. 58 SUB-D EU5C-SWD-DP 116308

CANopen bis 1 MBit/s max. 99 SUB-D EU5C-SWD-CAN 116307

Ethernet IP / Modbus-TCP 10/100 MBits/s max. 99 2*RJ45 (Switch) EU5C-SWD-EIP-MODTCP 153163

SmartWire-DT I/O Module

Displaygröße Aufl ösung Schnittstellen Anschluss Typ Artikel-Nr.

HMI-PLC mit integrierter SmartWire-DT Masterschnittstelle

Ethernet- und USB-Schnittstelle

Resistiv Touch mit TFT Display, 64K Farben

Kunststoffgehäuse 3,5" 320 x 240 - XV-102-BE-35TQRC-10 153524

5,7" 640 x 480 CAN, RS485 SUB-D XV-102-E6-57TVRC-10 153525

5,7" 640 x 480 Profi bus Master, RS485 SUB-D XV-102-E8-57TVRC-10 153526

7" 800 x 480 CAN, RS485 SUB-D XV-102-E6-70TWRC-10 153527

7" 800 x 480 Profi bus Master, RS485 SUB-D XV-102-E8-70TWRC-10 153528

Metallgehäuse 5,7" 640 x 480 CAN, RS485 SUB-D XV-152-E6-57TVRC-10 166700

5,7" 640 x 480 Profi bus Master, RS485 SUB-D XV-152-E8-57TVRC-10 166701

8,4" 640 x 480 CAN, RS485 SUB-D XV-152-E6-84TVRC-10 166702

8,4" 640 x 480 Profi bus Master, RS485 SUB-D XV-152-E8-84TVRC-10 166703

10,4" 640 x 480 CAN, RS485 SUB-D XV-152-E6-10TVRC-10 166704

10,4" 640 x 480 Profi bus Master, RS485 SUB-D XV-152-E8-10TVRC-10 166705

easy800 mit SmartWire-DT

Digitale Eingänge Digitale Ausgänge Relais Ausgänge Kurzschlussfest Typ Artikel-Nr.

SmartWire-DT Teilnehmer zum Anschluss digitaler Ein-/Ausgabesignale

8 - - - EU5E-SWD-8DX 116381

4 mit Versorgung - - - EU5E-SWD-4DX 144060

4 4 - EU5E-SWD-4D4D 116382

4 - 2 - EU5E-SWD-4D2R 116383

- 8 - EU5E-SWD-X8D 144061

Analoge

Eingänge

Sensortyp Analoge

Ausgänge

Sensortyp Typ Artikel-Nr.

SmartWire-DT Teilnehmer zum Anschluss analoger Ein-/Ausgabesignale

4 0-10V, 0-20mA - EU5E-SWD-4AX 144062

2 0-10V, 0-20mA 2 0-10V, 0-20mA EU5E-SWD-2A2A 144063

4 PT100,PT1000, Ni1000 - EU5E-SWD-4PT 144064

SmartWire-DT Schützmodule

SmartWire-DT Modul zum Anbau an Leistungsschütze

Versorgungsspannung Beschreibung Typ Artikel-Nr.

Steuerrelais zum Anschluss von SmartWire-DT und gleichzeitiger Versorgung der SmartWire-DT Teilnehmer, wie Schaltgeräte und Schütze

24 V DC Steuerrelais mit SmartWire-DT EASY802-DC-SWD 152901

24 V DC Steuerrelais mit SmartWire-DT, 4 Eingänge, davon 2 als

Ausgänge (Transistor, 24 V DC, 0,1 A) verwendbar, easyNet on

board

Schützansteuerung, Rückmeldung

Schaltzustand

Hand-Auto Schalter Digitale Eingänge z. B. zum

Anschluss an Hilfsschalter

EASY806-DC-SWD 152902

- 2 DIL-SWD-32-001

(VPE = 5)

2 DIL-SWD-32-002

(VPE = 5)

Typ Artikel-Nr.

118560

118561


SmartWire-DT PKE Modul

SmartWire-DT Funktionselemente RMQ

Anzahl Kontakte Farbe LED Typ

Frontbefestigung

Artikel-Nr. Typ

Bodenbefestigung

Artikel-Nr.

SmartWire-DT Funktionsmodule zum Anschluss an Befehls- und Meldegeräte M22

1 Wechsler - M22-SWD-K11 115964 M22-SWD-KC11 115995

SmartWire-DT NZM Modul

2 Wechsler - M22-SWD-K22 115965 M22-SWD-KC22 115996

1 Wechsler M22-SWD-K11-LED-W 115972 M22-SWD-K11-LEDC-W 116003

1 Wechsler M22-SWD-K11-LED-B 115973 M22-SWD-K11-LEDC-B 116004

1 Wechsler M22-SWD-K11-LED-G 115974 M22-SWD-K11-LEDC-G 116005

1 Wechsler M22-SWD-K11-LED-R 115975 M22-SWD-K11-LEDC-R 116006

2 Wechsler M22-SWD-K22-LED-W 115978 M22-SWD-K22-LEDC-W 116009

2 Wechsler M22-SWD-K22-LED-B 115979 M22-SWD-K22-LEDC-B 116010

2 Wechsler M22-SWD-K22-LED-G 115980 M22-SWD-K22-LEDC-G 116011

2 Wechsler M22-SWD-K22-LED-R 115981 M22-SWD-K22-LEDC-R 116012

- M22-SWD-LED-W 115966 M22-SWD-LEDC-W 115997

- M22-SWD-LED-B 115967 M22-SWD-LEDC-B 115998

- M22-SWD-LED-G 115968 M22-SWD-LEDC-G 115999

- M22-SWD-LED-R 115969 M22-SWD-LEDC-R 116000

Statusmeldungen,

Einstellungen

Analoge Informationen

SmartWire-DT Schnittstellenmodul zum Leistungsschalter NZM 2,3,4

SmartWire-DT Zubehör

Schützansteuerung,

Rückmeldung

Schütz

Status NZM (EIN,

AUS, AUSGELÖST)

Lastwarnungen,

Schaltertyp

Hand-Auto

Schalter

SmartWire-DT Modul zum Anbau an Motorstarterkombination mit PKE12, 32

SmartWire-DT PKE Modul

Aktuelle

Stromwerte,

Einstellwerte

Überlastauslöser

Statusmeldungen,

Einstellungen

Überlast, Kurzschluss,

Phasenausfall, Einstellwert

Überlastauslöser und Trägheitsgrad,

Typ Auslöseblock

SmartWire-DT Modul zum Anbau an Motorschutzschalter PKE12, 32, 65

- - Überlast, Kurzschluss,

Phasenausfall, Einstellwert

Überlastauslöser und Trägheitsgrad,

Typ Auslöseblock

Ausgänge Energiemessungen Typ Artikel-Nr.

2 digitale

Ausgänge zum

Anschluss an

Fernschalteinheit

Analoge Informationen

Aktueller

Stromwert,

thermisches

Motorabbild

Aktueller

Stromwert,

thermisches

Motorabbild

Energiezähler in

Zusammenhang mit

Energiemessmodul

NZM...-XMC-

Typ Artikel-Nr.

PKE-SWD-32

(VPE = 4)

PKE-SWD

(VPE = 4)

PKE-SWD-SP

(VPE = 1)

NZM-XSWD-704 135530

Beschreibung Typ Artikel-Nr.

126895

150613

150614

Flachbandleitung zur Verlegung des 100m konfektioniert mit 2 SWD4-100LF8-24 116026

SmartWire-DT Netzwerks innerhalb des

Schaltschranks

3m

5m

Flachsteckern SWD4-

8MF2

SWD4-3LF8-24-2S

SWD4-5LF8-24-2S

116027

116028

10m SWD4-10LF8-24-2S 116029

Gerätestecker zur Verbindung der SmartWire-DT Teilnehmer SWD4-8SF2-5 116022

Flachstecker zum Anschluss der Flachleitung an Gateway, Powerfeed-Modul SWD4-8MF2 116023

Brücke für Gerätestecker SWD4-8MF2 zur Überbrückung offener Einbaustellen SWD4-SEL8-10 116021

Netzwerkabschluss für SmartWire-DT Netzwerk SWD4-RC8-10 116020

Leitungsadapter Flachleitung (Stecker) auf Rundleitung (Klemme) SWD4-8FRF-10 121377

Schaltschrankdurchführung von Flachlei- Anschluss Rundleitung über Buchse SWD4-SFL8-20 121380

tung auf Rundleitung, beidseitig steckbar Anschluss Rundleitung über Stecker SWD4-SM8-20 121381

Rundleitung zur Verlegung des SmartWire-DT Netzwerks 50m SWD4-50LR8-24 116030

außerhalb des Schaltschranks

250m SWD4-250LR-24 144878

Gehäusedurchführung zum Einbau in Aufbaugehäuse M22-l. 8-polige Buchse SWD4-SF8-20 116031

8-polige Buchse/Stecker mit konfektionierten Leitungen

8-poliger Stecker SWD4-SM8-20 116032

Zange für Gerätestecker SWD4-8SF2-5 SWD4-CRP-1 116025

Zange für Flachstecker SWD4-8MF2 SWD4-CRP-2 116699

Universalteilnehmer für projektierte, aber noch nicht installier- Frontbefestigung M22-SWD-NOP 147637

te SmartWire-DT Teilnehmer

Bodenbesfestigung M22-SWD-NOPC 147638

19


Eatons Ziel ist es, zuverlässige, effiziente und sichere Stromversorgung

dann zu bieten, wenn sie am meisten benötigt wird. Die

Experten von Eaton verfügen über ein umfassendes Fachwissen

im Bereich Energiemanagement in verschiedensten Branchen und

sorgen so für kundenspezifische, integrierte Lösungen, um

anspruchsvollste Anforderungen der Kunden zu erfüllen.

Wir sind darauf fokussiert, stets die richtige Lösung für jede

Anwendung zu finden. Dabei erwarten Entscheidungsträger mehr

als lediglich innovative Produkte. Unternehmen wenden sich an

Eaton, weil individuelle Unterstützung und der Erfolg unserer

Kunden stets an erster Stelle stehen. Für mehr Informationen

besuchen Sie www.eaton.com/electrical.

Eaton Electric GmbH

Kunden-Service-Center

Postfach 1880

53105 Bonn

Auftragsbearbeitung

Kaufmännische Abwicklung

Direktbezug

Tel. 0228 602-3702

Fax 0228 602-69402

E-Mail: Bestellungen-Bonn@eaton.com

Kaufmännische Abwicklung

Elektrogroßhandel

Tel. 0228 602-3701

Fax 0228 602-69401

E-Mail: Bestellungen-Handel-Bonn@eaton.

com

Technik

Technische Auskünfte / Produktberatung

Tel. 0228 602-3704

Fax 0228 602-69404

E-Mail: Technik-Bonn@eaton.com

Anfragen / Angebotserstellung

Tel. 0228 602-3703

Fax 0228 602-69403

E-Mail: Anfragen-Bonn@eaton.com

Qualitätssicherung / Reklamationen

Tel. 0228 602-3705

Fax 0228 602-69405

E-Mail: Qualitaetssicherung-Bonn@eaton.

com

Zentrale

Tel. 0228 602-5600

Fax 0228 602-5601

Schweiz

Internet: www.eaton.ch

Lausanne

Eaton Industries II Sàrl

Avenue des Baumettes 13

1020 Renens

Tel. +41 58 458 14 68

Fax +41 58 458 14 69

E-Mail: lausanneswitzerland@eaton.com

Zürich

Eaton Industries II GmbH

Im Langhag 14

8307 Effretikon

Tel. +41 58 458 14 14

Fax +41 58 458 14 88

E-Mail: effretikonswitzerland@eaton.com

Österreich

Internet: www.eaton.at

Wien

Eaton GmbH

Scheydgasse 42

1215 Wien, Austria

Tel. +43 (0)50868-0

Fax: +43 (0)50868-3500

Email: InfoAustria@Eaton.com

After Sales Service

Eaton Industries GmbH

Hein-Moeller-Straße 7-11

53115 Bonn

Tel. +49 (0) 228 602-3640

Fax +49 (0) 228 602-1789

Hotline +49 (0) 1805 223822

E-Mail: AfterSalesEGBonn@Eaton.com

www.eaton.eu/aftersales

Änderungen an den Produkten, an in diesem Dokument enthaltenen Informationen und an

Preisen sind vorbehalten, ebenso Irrtümer und Auslassungen. Verbindlich sind nur die Auftragsbestätigung

sowie die technische Dokumentation von Eaton. Auch Fotos und Abbildungen

gewährleisten keine bestimmte Gestaltung oder Funktionalität. Deren Weiterverwendung in

jeglicher Form muss von Eaton vorab genehmigt werden. Das gleiche gilt für Marken (insbesondere

Eaton, Moeller, Cutler-Hammer). Es gelten die Verkaufsbedingungen von Eaton, wie

sie auf den Internet-Seiten von Eaton und auf Auftragsbestätigungen von Eaton zu finden sind.

Eaton Industries GmbH

Hein-Moeller-Str. 7–11

D-53115 Bonn / Germany

© 2012 by Eaton Corporation

Alle Rechte vorbehalten

Printed in Germany 09/12

Bezeichnung: W0211-7601de

ip September 2012

Artikelnr.: 118730

Eaton ist ein eingetragenes Warenzeichen

der Eaton Corporation.

Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum

der entsprechenden Eigentümer.

SmartWire-DT is a trademark of Eaton

Corporation.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine