Es ist beruhigend, frühzeitig gewarnt zu werden – auch ... - Moeller

moeller

Es ist beruhigend, frühzeitig gewarnt zu werden – auch ... - Moeller

Eaton Electric GmbH

Kunden-Service-Center

Postfach 1880

53105 Bonn

Auftragsbearbeitung

Kaufmännische Abwicklung

Direktbezug

Tel. 0228 602-3702

Fax 0228 602-69402

E-Mail Bestellungen-Bonn@eaton.com

Kaufmännische Abwicklung

Elektrogroßhandel

Tel. 0228 602-3701

Fax 0228 602-69401

E-Mail Bestellungen-Handel-Bonn@eaton.com

Technik

Technische Auskünfte/Produktberatung

Tel. 0228 602-3704

Fax 0228 602-69404

E-Mail Technik-Bonn@eaton.com

Preisanfragen/Angebotserstellung

Tel. 0228 602-3703

Fax 0228 602-69403

E-Mail Anfragen-Bonn@eaton.com

Qualitätssicherung/Reklamationen

Tel. 0228 602-3705

Fax 0228 602-69405

E-Mail Qualitaetssicherung-Bonn@eaton.com

Zentrale

Tel. 0228 602-5600

Fax 0228 602-5601

Eaton Corporation

Eaton ist ein führendes Energiemanagement-

Unternehmen. Weltweit ist Eaton mit Produkten,

Systemen und Dienstleistungen in den

Bereichen Electrical, Hydraulics, Aerospace,

Truck und Automotive tätig.

Eatons Electrical Sector

Eatons Electrical Sector ist weltweit führend

bei Produkten, Systemen und Dienstleistungen

zu Energieverteilung, sicherer Stromversorgung

und Automatisierung in der Industrie,

in Wohn- und Zweckbauten, öffentlichen Einrichtungen,

bei Energieversorgern, im Handel

und bei OEMs.

Zu Eatons Electrical Sector gehören die

Marken Cutler-Hammer ® , Moeller ® , Micro

Innovation, Powerware ® , Holec ® , MEM ® ,

Santak ® und MGE Office Protection Systems .

www.eaton.com

Gewährleistungsausschluss und Haftungsbeschränkung

Die Informationen, Empfehlungen, Beschreibungen und Sicherheitshinweise

in diesem Dokument basieren auf den Erfahrungen

und Einschätzungen der Eaton Corporation („Eaton“)

und berücksichtigen möglicherweise nicht alle Eventualitäten.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich

bitte an ein Verkaufsbüro von Eaton. Der Verkauf der in diesen

Unterlagen dargestellten Produkte erfolgt zu den Bedingungen

und Konditionen, die in den entsprechenden Verkaufsrichtlinien

von Eaton oder sonstigen vertraglichen Vereinbarungen

zwischen Eaton und dem Käufer enthalten sind. Es existieren

keine Abreden, Vereinbarungen, Gewährleistungen ausdrücklicher

oder stillschweigender Art, einschließlich einer

Gewährleistung der Eignung für einen bestimmten Zweck

oder der Marktgängigkeit, außer soweit in einem bestehenden

Vertrag zwischen den Parteien ausdrücklich vereinbart.

Jeder solche Vertrag stellt die Verpflichtungen von Eaton

abschließend dar. Der Inhalt dieses Dokumentes wird weder

Bestandteil eines Vertrages zwischen den Parteien noch führt

er zu dessen Änderung. Eaton übernimmt gegenüber dem

Käufer oder Nutzer in keinem Fall eine vertragliche, deliktische

(einschließlich Fahrlässigkeit), verschuldensunabhängige

oder sonstige Haftung für außergewöhnliche, indirekte oder

mittelbare Schäden, Folgeschäden bzw. -verluste irgendeiner

Art unter anderem einschließlich, aber nicht beschränkt

auf Schäden an bzw. Nutzungsausfälle von Geräten, Anlagen

oder Stromanlagen, von Vermögensschäden, Stromausfällen,

Zusatzkosten in Verbindung mit der Nutzung bestehender

Stromanlagen, oder Schadensersatzforderungen gegenüber

dem Käufer oder Nutzer durch deren Kunden infolge der Verwendung

der hierin enthaltenen Informationen, Empfehlungen

und Beschreibungen. Wir behalten uns Änderungen der in

diesem Handbuch enthaltenen Informationen vor. Fotos und

Abbildungen dienen lediglich als Hinweis und begründen keine

Verpflichtung oder Haftung seitens Eaton.

Eaton Adressen weltweit:

www.moeller.net/address

E-Mail: info-bonn@eaton.com

Internet: www.moeller.net

www.eaton.com

Herausgeber:

Eaton Corporation

Electrical Sector EMEA

Eaton Industries GmbH

Hein-Moeller-Str. 711

D-53115 Bonn

© 2011 by Eaton Industries GmbH

Änderungen vorbehalten

W0207-0075-7623

Printed in Germany (01/2011)

Artikel-Nr.: 144065

4015081405954

Digitaler FI-Schutz dRCM

Moeller series

Es ist beruhigend,

frühzeitig gewarnt

zu werden

auch beim FI-Schutz

Digitale FI-Schutzschalter

von Eaton Vorteile,

Technik und Module


2

Der sicherste

Fehlerstromschutz

von Eaton

Seit wir 1957 den ersten Fehlerschutzschalter entwickelt

haben, sehen wir unsere Aufgabe darin, elektrische

Energie mit innovativen Produkten sicher nutzbar zu

machen. In dieser Tradition stehen unsere Produkte

auch unter dem Dach des Eaton Konzerns. Jüngstes

Beispiel: die neuen, digitalen FI-Schutzschalter der

Eaton dRCM-Serie rundum zuverlässige Sicherheits-

Profis in der Gebäudeinstallation.

Mit der neuen dRCM-Serie

digitalisieren Sie den FI-Schutz

im Gebäude und machen Ihre

Anlagen sicherer als mit herkömmlichen

Schutzschaltern.

Ganz gleich, ob Sie die FI-

Schutzschalter in privaten

oder gewerblichen Installationen

einsetzen Sicherheit und

Anwendungskomfort erhöhen

sich deutlich. Ihre Installation

wird zuverlässiger und flexibler.

Gleichzeitig werden Montage

und Wartung vereinfacht.

Entdecken Sie unsere digitalen

Frühwarnsysteme installieren

Sie Ihren Kunden bestmöglichen

Schutz bei maximalem

Komfort.

Mehr Sicherheit im Gebäude

durch digitale Technologie

von Eaton

FI-Schutzschalter dRCM digital

mehr Präzision, Schutz und Komfort.

Zeitgemäßer FI-Schutz soll

Menschen und technische Einrichtungen

so komfortabel und

zuverlässig wie möglich vor

fehlgeleiteten Stromflüssen

schützen.

Die digitalen FI-Schutzschalter

der dRCM-Serie von Eaton vereinen

beides: sicheren Personenschutz

und höchstmögliche

Anlagenverfügbarkeit.

Echtzeit-Diagnose direkt am Schalter

Durch die LEDs ist der Anlagenstatus jederzeit auf einen Blick

ersichtlich.

Grün = alle Ströme im Normbereich

Gelb = aktueller Ableit- oder Fehlerstrom bei 30 bis 50% von I Δn

Rot = aktueller Ableit- oder Fehlerstrom > 50% von I Δn

Zudem überwachen sie permanent

die Elektroinstallation und

informieren im Vorfeld über kritische

Stromflüsse.

Zukunftssicher durch

digitale Technik

Die neue Serie der dRCM-Fehlerstromschutzschalter

bringt

zukunftssicheren Fehlerstromschutz

und viele weitere digitale

Komfortfunktionen in jeden

Schaltschrank und damit in

jedes Gebäude.

Bauartbedingt präziser

und schneller

Die neuen dRCM-Modelle zählen

zu den sichersten Fehlerstromschutzschaltern.

Sie

übertreffen die IEC/EN-61008-

Norm, lösen wesentlich präziser

aus und sind näher an der

100 %-Nennfehlerstromschwelle

als herkömmliche Schalter.

Alle digitalen Leistungs-

merkmale auf einen Blick

• Netzspannungsunabhängiger

Fehlerstromschutz und

Zusatzschutz mit weiteren

digitalen Funktionen

• Präzision auf höchstem

Niveau unerwünschte Auslösungen

werden vermieden

• Ideal zur Systemüberwachung

durch Präventivinformation

• Warnung vor Auslösung des

FI bei Ableitstrom

• Übersichtliche Statusanzeige

des Fehlerstromzustandes

durch drei farbige LEDs

• Echte Kontaktstellungsanzeige

• Anzeige bei Fehlerstromauslösung

• Automatische Wiedereinschaltung

möglich

• Kein monatlicher

Test notwendig

• Umfangreiches Zubehörprogramm

erhältlich

• Integrierbar in das xComfort-

Funksystem

Schnelle Information über

den Anlagenzustand

Die LED-Ampel zeigt den Anlagenstatus

und warnt, wenn

es zur Abschaltung oder zu

Fehlerströmen kommt. Dies erleichtert

die Fehlersuche und

-behebung erheblich. Drohende

Auslösungen werden im Vorfeld

angezeigt.

3


4

Unser neuer Maßstab

für Sicherheit in der

Gebäudeinstallation

Mit der neuen dRCM-Serie bieten Sie Ihren Kunden

einen Fehlerstromschutz, der geltende Normen bei

weitem übertrifft und damit überall im Gebäude neue

Maßstäbe in puncto Sicherheit setzt. Deshalb lohnt sich

der Einbau der digitalen FI-Schutzschalter von Eaton

auch nachträglich und bei der Altbaumodernisierung.

Ihre Kunden sind bestmöglich gegen einen Ausfall der

Elektroinstallation geschützt.

Exakte Auslösung für

höchste Zuverlässigkeit

In der Praxis sind es oft nur Ableitströme

oder kurzfristig auftretende

Störungen, die das

vorhandene Schutzschaltgerät

irritieren und zu einer Abschaltung

der Anlage führen. Weil

die digitale dRCM-Serie von

Eaton prinzipbedingt präziser

als analoge FI-Technik arbeitet,

werden diese irrtümlichen Auslösungen

nahezu vermieden.

Sichere Vermeidung von

„Fehlalarm“

Die Anforderungen an einen

Fehlerschutzschalter sind in den

Normen IEC/EN 61008 bzw.

61009 definiert. Sie verlangen

u. a. von einem 30-mA-FI-Kombi,

dass dieser bereits bei 15

mA Nennfehlerstrom auslösen

darf, aber spätestens bei 30 mA

auslösen muss.

Keine leichte Aufgabe für analoge

Systeme die digitalen

FI-Schutzschalter der dRCM-Serie

liegen hingegen sehr nah an

der idealen 100%-Schwelle.

Kontinuierliche Überwachung

der gesamten Anlage

Die dRCM-Fehlerschutzschalter

können mehr als nur abschalten.

Sie behalten die gesamte

Anlage und die Qualität des

Stromflusses unter Kontrolle

echte Sicherheitsprofis, auf die

Verlass ist. Mit ihrem LED-Ampelsystem

signalisieren sie direkt

am Gerät, ob alles im grünen

Bereich ist (grüne LED)

oder ob man handeln bzw.

einen Elektriker rufen muss

(gelbe bzw. rote LED).

Leistungsstark, praxisorientiert

und äußerst funktional

Bemerkt Ihr Kunde, dass die

rote LED leuchtet, sollte er Sie

zeitnah informieren. So lassen

sich ungewollter Anlagenstillstand

und weitere Folgekosten

meist vermeiden.

Der erste FI-Schutzschalter, der ganz offen kommuniziert

Sobald eine mögliche Gefahr droht, machen die dRCM-Fehlerstromschutzschalter mit

ihrer gelben bzw. roten LED darauf aufmerksam. Bei Bedarf stehen aber auch noch

andere Kommunikationskanäle zur Verfügung, die Installation, Bedienung, Wartung und

Diagnose so einfach und flexibel wie nie zuvor machen.

FI-Anzeige direkt vor Ort im Schaltschrank

Statusanzeige LED Rot/Gelb/Grün

Ständig grün leuchtend Normalbetrieb

Ständig gelb leuchtend Der aktuelle Ableit- oder

Fehlerstrom liegt bei 3050 % von I Δn.

Ständig rot leuchtend Der aktuelle Ableit- oder

Fehlerstrom liegt bei > 50 % von I Δn.

Fernanzeige nahezu beliebig konfigurierbar

Standardausführung 1 Schließerkontakt bis zu 230 V AC,

2 Klemmen, 1 A ohmsche Last

Optionale Ausführung (auf Anfrage) 1 Schließer + 1 Öffner bis zu 110 V AC/

Kontakt, 2x 2 Klemmen, 1 A ohmsche Last

Klemmquerschnitt der Kontakte 0,251,5 mm 2

Servicefreundlich und

mitteilsam

Bislang war es nicht möglich,

an einem ausgeschalteten

FI den Grund der Auslösung

zu erkennen. Auch hier setzen

die dRCM-Fehlerstromschutzschalter

neue Maßstäbe:

Anhand der neuartigen Ausgelöstanzeige

ist sofort ersichtlich,

ob es sich um einen Fehler-/Ableitstrom

oder um eine

Handabschaltung gehandelt hat.

Installieren Sie Ihren Kunden

beruhigende Sicherheit

Durch die LED-Anzeige erkennt

Ihr Kunde vorzeitig ein Problem

in der Anlage und kann sich

dann umgehend an den Elektriker

seines Vertrauens wenden.

So wird die Verfügbarkeit von

elektrisch gesteuerten Anlagen

wie Heizung und Gefriertruhe

permanent gewährleistet.

Die technischen Eigenschaften

stärken nicht nur die Sicherheit

einer Installation sondern

auch die Bindung zwischen

Elektroinstallateur und Kunde.

Digitales Herzstück der

Sicherheit im Gebäude

So einfach und übersichtlich die

LED-Ampel am Schalter auch

ist es ist nicht unbedingt erforderlich,

den Anlagenstatus

am Schaltschrank zu kontrollieren.

Die neue Serie kommuniziert

über einen potentialfreien

Schaltkontakt mit zahlreichen

Komponenten aus dem Eaton

Programm transparent und

offen.

Intelligente

Zeitverzögerung

Beim FI-Schutzschalter Typ G

verhindert die integrierte

Kurzzeitverzögerung eine

unerwünschte Auslösung bei

kurzzeitig transienten Überspannungen

z. B. infolge

eines Blitzschlages.

Überlastschutz

an Bord

Durch die bereits im FI-Schutzschalter

integrierte Überlastfunktionalität

kann eine separate

thermische Vorsicherung

entfallen. Auch dies spart

Montagezeit und Kosten.

Offene Kommunikation

auf vielen Wegen

Vom einfachen Ansteuern

externer Leuchten oder Summer

über die Anbindung an das

xComfort-Funksystem inklusive

Darstellung am Display bis

hin zur SMS-Mitteilung aufs

Mobiltelefon findet der digitale

FI immer einen Weg, um sich

bemerkbar zu machen. Bestimmen

Sie selbst, wie er im Falle

eines Falles reagieren soll.

Flexible Montage nicht nur

bei Neuinstallationen

Um eine Anlage in Sachen Fehlerstromschutz

auf den neuesten

Stand zu bringen, müssen

Sie nicht den Schaltschrank neu

aufbauen. Es genügt, einfach

den FI-Schutzschalter auszutauschen,

und schon stehen alle

Vorteile der digitalen Welt zur

Verfügung selbst im Altbau.

Vergleichen Sie selbst.

Die neue dRCM-Serie …

• erkennt den Unterschied

zwischen harmlosen und

kritischen Fehlerströmen

und schaltet präzise

• senkt die Zahl der Fehlauslösungen

gegen null

• behält den Anlagenzustand

im Blick und meldet sofort,

wenn sich dieser verändert

oder einen kritischen Zustand

erreicht

• lässt Ihren Kunden Zeit, vor

einem Ausfall zu reagieren

• erleichtert die Fehlersuche

durch konkrete Hinweise auf

Störungsursachen

ist so einfach zu installieren

wie ein klassischer FI-Schutzschalter

• modernisiert Schaltschränke

mit wenigen Handgriffen

ist kompatibel zu Wiedereinschaltgeräten

und Hilfskontakten

von Eaton

• muss nur einmal jährlich überprüft

werden

5


6

dRCM-Fehlerstromschutzschalter Produktvarianten im Überblick

Beschreibung l n/l Δn (A) Typenbezeichnung Artikel-Nr. Verp.-Einheit

Fehlerstromschutzschalter dRCM digital 4-polig

Stoßstromfest 3 kA, pulsstromsensitiv, Typ G/A

Fehlerstromschutzschalter dRCM digital 4-polig

Stoßstromfest 3 kA, Röntgenanwendung, Typ R

Fehlerstromschutzschalter dRCM digital 4-polig

Selektiv + stoßstromfest typ. 5 kA, pulsstromsensitiv, Typ S/A

Fehlerstromschutzschalter dRCM digital

Selektiv + stoßstromfest typ. 5 kA, umrichterfest, Typ U

25/0,03 dRCM-25/4/003-G/A+ 120834 1/30

25/0,3 dRCM-25/4/03-G/A+ 120835 1/30

40/0,03 dRCM-40/4/003-G/A+ 120836 1/30

40/0,3 dRCM-40/4/03-G/A+ 120837 1/30

63/0,03 dRCM-63/4/003-G/A+ 120838 1/30

63/0,3 dRCM-63/4/03-G/A+ 120839 1/30

80/0,03 dRCM-80/4/003-G/A+ 120840 1/30

80/0,3 dRCM-80/4/03-G/A+ 120841 1/30

63/0,03 dRCM-63/4/003-R+ 120842 1/30

40/0,3 dRCM-40/4/03-S/A+ 120843 1/30

63/0,3 dRCM-63/4/03-S/A+ 120844 1/30

80/0,3 dRCM-80/4/03-S/A+ 120845 1/30

40/0,03* dRCM-40/4/003-U+ 120850 1/30

40/0,3 dRCM-40/4/03-U+ 120851 1/30

63/0,03* dRCM-63/4/003-U+ 120846 1/30

63/0,3 dRCM-63/4/03-U+ 120847 1/30

80/0,3 dRCM-80/4/03-U+ 120848 1/30

* Kurzzeitverzögert + stoßstromfest 3 kA.

Produkteigenschaften und technische Daten im Überblick

Fehlerstromschutzschalter dRCM digital

• Fehlerstromschutzschalter

• Kontur- und verschienungskompatibel mit anderen Geräten der P-Serie

• Doppel-Komfortklemme Lift/Maul oben und unten

• Freie Wahl der Verschienungsanordnung oben und unten

• Freier Klemmenraum trotz montierter Verschienung

• Universal-Auslöse-Signalschalter auch für PLS., PKN., ZP-A. nachträglich anbaubar

• Hilfsschalter Z-HK nachträglich anbaubar

• Kontaktstellungsanzeige rot/grün

• Ausgelöstanzeige weiß/blau

• Zusätzliche Sicherheit

Plombiermöglichkeit

Sperrmöglichkeit mittels Schaltsperre in der EIN/AUS-Position

• Verzögerte Typen (G, R, S, U) geeignet für Verwendung mit handelsüblichen Leuchtstofflampen mit und

ohne elektronische Vorschaltgeräte (30-mA-FI: 30 Stk. je Außenleiter; 100-mA-FI: 90 Stk. je Außenleiter)

In Abhängigkeit vom Vorschaltgerätehersteller teilweise mehr möglich

Symmetrische Aufteilung der Vorschaltgeräte auf alle Phasen vorteilhaft

Verlegehinweise des Vorschaltgeräteherstellers beachten

• Die Funktion des Schalters ist lageunabhängig

• Die Auslösung erfolgt netzspannungsunabhängig, der Schutzschalter ist daher im Sinne der

Errichtungsbestimmungen für „Fehlerschutz” und für „Zusatzschutz” verwendbar

• Die Netzanschlussseite ist beliebig

• Der 4-polige Schalter kann auch 3-polig verwendet werden (siehe Anschlussbeispiele)

• Der 4-polige Schalter kann auch 2-polig verwendet werden (siehe Anschlussbeispiele)

• Die Prüftaste „T“ ist jährlich zu betätigen. Über diesen Umstand und dessen Verantwortung ist der

Anlagenbetreiber nachweislich zu informieren. Das jährliche Prüfintervall gilt nur für Haushalts- und

haushaltsähnliche Anwendungen. Unter allen anderen Bedingungen (z. B. feuchte oder staubige

Umgebung) ist es empfohlen, den Test in kürzeren Intervallen durchzuführen (z. B. monatlich). Ein Test ist

zudem erforderlich, wenn die rote und gelbe LED zeitgleich leuchten.

• Durch die Betätigung der Prüftaste „T” wird nur die Funktion des Fehlerstrom-(FI-)Schutzschalters

geprüft. Diese Prüfung ersetzt weder die Erdungswiderstandsmessung (R E) noch die ordnungsgemäße

Schutzleiterzustandsprüfung, die gesondert durchgeführt werden müssen.

• Funktionsweise

Die grüne LED leuchtet bei 030 % I Δn

Die gelbe LED leuchtet bei 3050 % I Δn

Die rote LED leuchtet bei > 50 % I Δn

• Potentialfreies Relais (Schließer bis zu 1 A ohmsche Last/230 V~), funktionsmäßig parallel mit der

gelben und der roten LED aktiv, für externe Vorwarnfunktion. Bistabil, d. h., die Warnung bleibt auch

nach Auslösung des FI weiter bis zum Wiedereinschalten aktiv.

• Type A: schützt bei besonderen, nicht geglätteten Formen von Gleichfehlerströmen

• Type G: hohe Zuverlässigkeit gegen Fehlauslösungen. Verbindlich vorgeschrieben für Stromkreise mit

möglichem Personen- oder Sachschaden im Falle von Fehlauslösungen (ÖVE/ÖNORM E 8001-1 § 12.1.6)

• Type G/A: schützt zusätzlich bei besonderen, nicht geglätteten Formen von Gleichfehlerströmen

• Type R: zur Vermeidung von ungewollten Auslösungen, verursacht durch Röntgengeräte

• Type S: selektiver Fehlerstromschutzschalter wechselstromsensitiv -S. Verbindlich vorgeschrieben für

Anlagen mit Überspannungsableitern nach dem FI (ÖVE/ÖNORM E 8001-1 § 12.1.5).

• Type S/A: schützt zusätzlich bei besonderen, nicht geglätteten Formen von Gleichfehlerströmen

• Type U: geeignet für drehzahlgesteuerte Antriebe mit Frequenzumrichtern in Haushalt, Gewerbe

und Industrie. Vermeidung von Fehlauslösungen durch speziell auf Frequenzumrichter abgestimmte

Auslösekennlinie. Anwendung gemäß ÖVE/ÖNORM E 8001-1 und Beschluss EN 219 (1989),

VDE 0100, SEV 1000.

Zubehör

Hilfsschalter für nachträglichen Anbau links Z-HK 248432

Auslösesignalkontakt für nachträglichen Anbau rechts Z-NHK 248434

Wiedereinschaltgerät Z-FW/LP 248296

Kleingehäuse KLV-TC-4 276241

Plombierkappenset Z-RC/AK-4TE 101062

Schaltsperre IS/SPE-1TE 101911

Schaltbild

4-polig

Technische Daten elektrisch

Ausführungen entsprechend

Aktuelle Prüfzeichen gemäß Aufdruck

IEC/EN 61008

Typ G und G/A gemäß

ÖVE E 8601

Auslösung unverzögert

Typ G, R 10 ms verzögert

Typ S 40 ms verzögert,

selektiv abschaltend

Typ U (nur 30 mA) 10 ms verzögert

Typ U (außer 30 mA) 40 ms verzögert,

selektiv abschaltend

Bemessungsspannung Un 230/400 und 240/415 V AC,

50/60 Hz

Betriebsspannung Elektronik 50254 V AC

Betriebsspannung Testkreis 184440 V AC

Bemessungsfehlerströme IΔn 30, 300 mA

Sensitivität Wechsel- und Pulsstrom

Bemessungsisolationsspannung Ui Bemessungsstoßspannungs-

440 V

festigkeit Uimp 4 kV (1,2/50 μs)

Bemessungskurzschlussfestigkeit Inc 10 kA

Stoßstromfestigkeit

Typ G, G/A, R, U (30 mA) 3 kA (8/20 μs),

stoßstromfest

Typ S/A, U (außer 30 mA) typ. 5 kA (8/20 μs),

selektiv + stoßstromfest

Elektrische Isolierung > 4 mm Kontaktabstand

Max. zulässige Vorsicherung Kurzschluss und Überlast

In = 1663 A 63 A gG/gL

In = 80 A 80 A gG/gL

In = 100 A 100 A gG/gL

Lebensdauer elektrisch ≥ 4.000 Stellungswechsel

mechanisch ≥ 20.000 Stellungswechsel

Technische Daten mechanisch

Kappen-Einbaumaß 45 mm

Gerätesockelmaß 80 mm

Einbaubreite 70 mm (4TE)

Montage Schnellbefestigung mit

2 Raststellungen für

Hutschiene IEC/EN 60715

Schutzart eingebaut IP40

Schutzart im Feuchtraumgehäuse IP54

Klemmen oben und unten Maul/Liftklemmen

Klemmenschutz Berührungsschutz nach

BGV A3, ÖVE-EN 6

Klemmquerschnitt 1,535 mm² eindrähtig

2 x 16 mm² mehrdrähtig

Klemmschrauben M5 (Pozidriv PZ2)

Klemmquerschnitt Warnkontakte 0,251,5 mm² (Steckklemmen)

Anzugsdrehmoment 22,4 Nm

Materialstärke Verschienung 0,82 mm

Zul. Umgebungstemperaturbereich 25 °C bis +40 °C

Klimafestigkeit gemäß IEC/EN 61008

Kontaktstellungsanzeige rot/grün

Ausgelöstanzeige weiß/blau

Abmessungen (mm)

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine