Leitfadens „Inspektion, Bewertung und Sanierung von ...

stadtentwaesserung.kaiserslautern.de
  • Keine Tags gefunden...

Leitfadens „Inspektion, Bewertung und Sanierung von ...

Zukunftsweisende Abwasserentsorgung

DWA Fachtagung Kaiserslautern 07.09.-08.09.2006

Erfahrungen und Stand

des DWA – Leitfadens „Inspektion,

Bewertung und Sanierung von

Grundstücksentwässerungsanlagen“

Dipl.- Ing. Bernd Gruner

BERATENDER INGENIEUR für Abwassertechnik und Kanalsanierungsmanagement

Stadtpromenade 11, 03046 Cottbus

Ib.bgruner@email.de

Kaiserslautern,

07.09.2006

1


Grundstücksentwässerungsanlagen

-> deren Zustand

sind erst in den letzten Jahren in stärker in

den Focus gerückt....

erstmals wurde mit der

ATV (damals noch) -Umfrage 1997

Informationen zum privaten Abwassernetz erhoben

Kaiserslautern,

07.09.2006

2


Grundstücksentwässerungsanlagen sind:

nach DIN EN 752; „ ein System von Rohren und

Zusatzbauten zur Ableitung von Schmutz- und /

oder Regenwasser zu einer Senkgrube,

Kanalisation oder sonstigen Entsorgungseinrichtung

Kaiserslautern,

07.09.2006

3


Entwässerungssatzung Stadt Witten:

„Grundstücksanschlussleitungen:

...sind Leitungen von und einschließlich der

ersten Inspektionsöffnung auf dem jeweils anzuschließenden

Grundstück bis zur öffentlichen

Abwasseranlage...“

„Haustechnische Abwasseranlagen:

...sind Einrichtungen, die der Sammlung, Vorbehandlung,

Prüfung, Rückhaltung und Ableitung des Abwassers

bis zur ersten Revisionsöffnung auf dem

Grundstück dienen..“

„Grundstücksentwässerungsanlagen

sind Kleinkläranlagen und abflusslose Sammelgruben.“

Kaiserslautern,

07.09.2006

4


Entwässerungssatzung der Stadt Bochum:

„Grundstücksentwässerungsanlagen...sind

Einrichtungen, die der Sammlung, Vorbehandlung,

Prüfung,Rückhaltung, Ableitung und

Klärung des Abwassers auf dem Grundstück

dienen.

Dazu gehören insbesondere Abwassereinläufe,

Hebeanlagen, Rückstausicherungen,

Kleinkläranlagen....Abwasserleitungen....

...Zu den Abwasserleitungen gehören

insbesondere auch Grundleitungen, im Erdbereich

unter Baukörpern und sonst im Erdreich

verlegte Leitungen...“

Kaiserslautern,

07.09.2006

5


Gemeinsamkeit:

Nachweis der Dichtheit – in den beiden

vorliegenden Fällen, entsprechend den

Bestimmungen der BauO NW §45

Kaiserslautern,

07.09.2006

6


Termin für den Nachweis der Dichtheit an bestehenden

Grundstücksentwässerungsleitungen:

31.12.2015

• DIN 1986, Entwässerungsanlagen für Gebäude

und Grundstücke Teil 30

Teil 30: Instandhaltung

• Landesbauordnung NRW § 45

Kaiserslautern,

07.09.2006

7


Fachausschuss Entwässerungssysteme FA ES 6

Grundstücksentwässerung

6.1 Richtlinien für die Grundstücksentwässerung

6.2 Einbau, Betrieb, Wartung und Kontrolle von

Grundstücksentwässerungsanlagen

6.3 Niederschlagswaser

6.4 Anforderungen an die fachliche Eignung für Herstellung,

baulichen Unterhalt und Sanierung von

Grundstücksentwässerungsanlagen

Kaiserslautern,

07.09.2006

8


6.5 Inspektion, Bewertung und Sanierung von

Grundstücksentwässerungsanlagen

(Sprecher: Dipl.- Ing. Robert Thoma)

Kaiserslautern,

07.09.2006

9


In die bisherige Arbeit am Leitfaden flossen Erfahrungen,

Erkenntnisse und Ergebnisse aus:

• Forschungsaufträgen

• Modellversuchen

• unterschiedlichen Projekten

• Erfahrungen und Erkenntnisse der Industrie

Zusammenarbeit mit GSTT

Kaiserslautern,

07.09.2006

10


Das öffentliche Kanalnetz ist inzwischen weitgehend

inspiziert, die Schäden sind bekannt, Sanierungsstrategien

wurden und werden erarbeit.

Es gibt inzwischen auch ein umfangreiches Technisches

Regelwerk

Kaiserslautern,

07.09.2006

11


Quelle Robert Thoma

Kaiserslautern,

07.09.2006

12

Unbekannt ist das private Entwässerungsnetz.


Die geschätzte Länge der Grundstücksentwässerungsnetze

beträgt ca. 1,2 Mio. km.

Davon wird die Länge der

• der häuslichen Netze auf ca. 0,7km

• der gewerblichen Netze auf ca. 0,5km

geschätzt. und ihr Zustand ist weitestgehend

unbekannt...

Kaiserslautern,

07.09.2006

13


...wir finden dort...

Kaiserslautern,

07.09.2006

14


Kaiserslautern,

07.09.2006

15


Kaiserslautern,

07.09.2006

16

Quelle Robert Thoma


Dichtheit

Inspektion

Kosten

Kaiserslautern,

07.09.2006

Verordnungen

17

Sanierungsverfahren

Bauablauf

Qualität

Technische Regeln

Gesetze


Die Eigentümer werden mit einer Vielzahl von

Dienstleistungs- und Bauunternehmen, Verfahrensanbietern

und Systemen für die Instandhaltung und

Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen

konfrontiert:

-Reinigung

-Inspektion

-Dichtheitsprüfung

-Reparatur

-Renovation

-Erneuerung

Kaiserslautern,

07.09.2006

18


Kaiserslautern,

07.09.2006

19


Kaiserslautern,

07.09.2006

20


Kaiserslautern,

07.09.2006

21


Kaiserslautern,

07.09.2006

22


Notwendigkeit eines gemeinsamen Vorgehens

bei der Instandhaltung und Sanierung

von privaten häuslichen und gewerblichen

Grundstücksentwässerungsanlagen im Interesse

der Bürger

notwendige Partnerschaft von:

-kommunalem Abwasserentsorgungsträger

-kompetenten beratenden Ingenieurbüros

-Eigentümer

Kaiserslautern,

07.09.2006

23


Planung und Ausführung von optimalen

technischen und wirtschaftlichen Lösungen

Überwachung der Ausführung

Kaiserslautern,

07.09.2006

24


Kaiserslautern,

07.09.2006

25


Quelle Robert Thoma

Kaiserslautern,

07.09.2006

26


Quelle Robert Thoma

Kaiserslautern,

07.09.2006

27


-Auswahl kompetenter Ausführungsunternehmen

Kriterien:

Preis – Leistung

Qualität (Güteschutz Kanalbau, VDRK – Gütesiegel)

Koordinierung der auszuführenden Arbeiten

Qualitätssicherung

Kaiserslautern,

07.09.2006

28


Kaiserslautern,

07.09.2006

29


Kaiserslautern,

07.09.2006

30


Quelle Robert Thoma

Kaiserslautern,

07.09.2006

31


Quelle Robert Thoma

Kaiserslautern,

07.09.2006

32


Quelle Robert Thoma

Kaiserslautern,

07.09.2006

33


Abnahme der ausgeführten Arbeiten

Feststellung der Übereinstimung mit der

Gesetzlichkeit und dem Technischen Regelwerk,

z.B. Erteilung eines Zertifikats

Kaiserslautern,

07.09.2006

34


Ein gemeinsames Vorgehen der Partner:

- kommunaler Abwasserentsorgungsträger

-Beratende Ingenieurbüros

- Eigentümer von häuslichen und gewerblichen Abwasserentsorgungsanlagen

Bei der Umsetzung der Forderungen aus der Gesetzlichkeit

und dem Technischen Regelwerk im Bereich der Grundstücksentwässerung

führt zu optimalen Sanierungslösungen

bei überschaubaren Kosten, einer hohen Qualität

und dient dem Schutz der Umwelt...

Kaiserslautern,

07.09.2006

35


Eine gesunde Umwelt ist wichtig für

die Lebensqualität

das gaben 88% der Bundesbürger bei einer repräsentativen Forsa -

Umfrage Ende 2004 an

Dabei machen sich die Bürger die meisten Sorgen

über die Verschmutzung von Wasser (47%) und Luft

(45%)

Kaiserslautern,

07.09.2006

36


Für die Erhaltung einer gesunden Umwelt

sind die Bürger auch bereit einiges zu tun...

Kaiserslautern,

07.09.2006

37


...so fahren sie regelmäßig mit ihren Autos

(2004: ca. ~ 45 Mio. zugelassene Autos)

zur Abgasuntersuchung....

Kaiserslautern,

07.09.2006

38


... so werden jährlich mindestens einmal die

Schornsteine bzw. Abgasanlagen

der ca. 17 Mio. Wohngebäude durch den

Schornsteinfeger gereinigt oder überprüft...

Kaiserslautern,

07.09.2006

39


...und wird die seit Anfang diesen Jahres

die Energieeinsparungsverordnung

umgesetzt,

mit dem Ziel, für jedes Wohngebäude ein

Energiepass zu erstellen...

Kaiserslautern,

07.09.2006

40

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine