Logistics® - Club of Logistics

club.of.logistics.de

Logistics® - Club of Logistics

DER CLUB OF LOGISTICS:

PERSPEKTIVEN UND NEUE SICHTWEISEN FÜR IMPULSGEBER

Nur wer nach links und rechts schaut, kann auch geradeaus denken.

Tagungsüberblick von 2003 bis 2015

Club of

Logistics®


Logistik ist Zukunft

Die Logistikindustrie ist ein dynamisch wachsender Zukunftsmarkt.

Die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands wird maßgeblich bestimmt von

der Kompetenz der Logistikwirtschaft.

Seit der Gründung im Jahr 2003 setzt sich der Club of Logistics für die

Anerkennung der Logistikindustrie als eine der treibenden Wirtschaftskräfte

Europas ein. Die Mitglieder des Clubs vertreten eine Industrie, die in

Deutschland einen Jahresumsatz von mehr als 205 Milliarden Euro erwirtschaftet

und rund 2,7 Millionen Menschen beschäftigt. Nach der Automobilindustrie

und dem Maschinenbau ist die Logistik der drittgrößte Wirtschaftszweig.

Sie zählt damit zu den Schwergewichten der deutschen Wirtschaft.

Dieses Gewicht spiegelt sich allerdings nur unzureichend in der öffentlichen

Wahrnehmung wider. Deshalb betreibt der Club of Logistics gezielt europaweite

Lobbyarbeit.

2


Ein positives Bild der Logistikindustrie

Der Club of Logistics verfolgt das Ziel, den Dialog zwischen den Meinungsführern

und Entscheidern innerhalb der Logistikindustrie, aber auch zwischen

Logistik, Politik und Gesellschaft zu intensivieren – und das sowohl auf

nationaler als auch auf internationaler Ebene. Der Club arbeitet daran, ein

positives Bild der Logistikindustrie innerhalb der Gesellschaft, Wirtschaft,

Politik und Forschung zu entwerfen und zu kommunizieren. Wissend um

die Wechselwirkungen zwischen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und

ökologischen Entwicklungen, betrachtet der Club Trends aus der Perspektive

der Logistikindustrie. Er erörtert die Entwicklungen und zeigt die Konsequenzen

für alle Beteiligten auf.

3


Vision und Mission

Die Logistikindustrie wird von allen Teilen der Gesellschaft als unverzichtbarer

und positiver Bestandteil der Weltwirtschaft anerkannt.

Alle Menschen werden den Beitrag der Logistikindustrie für die zukünftige

ökologische, soziale, kommunikative und wirtschaftliche Entwicklung der

Weltgemeinschaft wertschätzen. Der Club of Logistics ist überparteilich

und vertritt keine nationalen Interessen. Er betreibt Lobbyarbeit für die

Logistikindustrie.

Der Club of Logistics e.V. ist bietet der Impulsgeber Logistikern der deshalb Logistikindustrie eine Plattform und zur fordert

Entwicklung und fördert die neuer Beseitigung Ideen, zur der Sensibilisierung bestehenden der negativen, Wirtschaft strukturellen, und Gesellschaft

für umweltpolitischen die Bedeutung der und Logistik sozialen und Wahrnehmungen.

zur Vorbereitung auf das Morgen.

Das Club-Engagement wird insbesondere durch die zweimal jährlich stattfindenden

Tagungen öffentlichkeitswirksam. Diese Club-Tagungen bilden

den Rahmen für die Diskussion mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und

Gesellschaft.

4


SEPTEMBER 2003 · 1. Tagung

Logistik – entscheidender Wirtschaftsfaktor der Zukunft

Logistik ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor der Zukunft. So lautet das Fazit

der ersten Tagung, in dessen Rahmen unter anderem der ehemalige Kölner

Regierungspräsident Franz-Josef Antwerpes einen bleibenden Eindruck hinterließ.

MAI 2004 · 2. Tagung

RFID – Der gläserne Mensch oder die ultimative Freiheit

Von Verbraucherschützern verteufelt, von Unternehmen als technologischer

Meilenstein gelobt: Die Ansichten über RFID gehen weit auseinander. Am Ende

der Club-Tagung waren sich die Gäste und Diskussionsteilnehmer (unter anderem

Staatssekretär Jörg Bickenbach aus dem Düsseldorfer Wirtschaftsministerium)

einig, dass die Logistikindustrie den Rahmen für einen verantwortungsvollen RFID-

Einsatz mitzubestimmen hat.

Die Tagung fand im

Grand Hotel Schloss

Bensberg statt.

Die Tagung fand im

Schlosshotel

Bühlerhöhe statt.

5


NOVEMBER 2004 · 3. Tagung

Der Mensch am Scheideweg – Sustainability als letzte Chance!

Sind demonstrativ zur Schau gestelltes Umweltbewusstsein und gesellschaftliches

Engagement nur ein unternehmerisches Feigenblatt Oder kann unsere Gesellschaft

sich ein Leben ohne Nachhaltigkeit bald nicht mehr leisten Der Club diskutierte

diese und andere Fragen mit Vertretern aus Poltik und Wirtschaft.

MAI 2005 · 4. Tagung

Die Zukunftsmacher – Die nächsten 24 Jahre in 24 Stunden

Wie beeinflusst die Logistikindustrie den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen

Wandel Wie halten die Menschen bei dem beschleunigten Tempo der Veränderungen

mit Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Diskussion mit Wissenschaftlern

und Wirtschaftsakteuren.

Die Tagung fand im

Kempinski Grand Hotel

Heiligendamm statt.

Die Tagung fand

im Kempinski Hotel

Taschenbergpalais

Dresden statt.

6


NOVEMBER 2005 · 5. Tagung

Globalisierung erzwingt Veränderung. Die Welt rückt zusammen.

Wirtschaftliche und politische Veränderungen in großen Teilen der Welt wirken

sich auf die internationalen Handelsströme aus. Hat die Logistik diesen Trend

ermöglicht Oder hinkt sie den Entwicklungen hinterher Karl Engelhard (Hellmann

Worlwide Logistics), weitere Gäste aus anderen international operierenden Logistikunternehmen

und ein Vertreter des Bundesamts für Güterverkehr bezogen Stellung

zu diesen Fragen.

MAI 2006 · 6. Tagung

Der Mensch und die Logistik

Logistik bestimmt unser Leben – und ist in den Köpfen der Menschen trotzdem

nicht präsent, weil sie zu den Selbstverständlichkeiten des Alltags zählt. Bleiben

jedoch die Regale im Supermarkt leer oder dringend benötigte Hilfslieferungen in

einer Katastrophenregion aus, stellen sich Fragen nach der Überlebenswichtigkeit

von logistischen Leistungen. Vertreter von DHL Express, des Arbeiter-Samariter-

Bunds und vom Zentrum für Unternehmenskultur erörterten diese Aspekte im

Rahmen der Clubtagung.

Die Tagung fand im

Hotel Louis C. Jacob

in Hamburg statt.

Die Tagung fand im

Rocco Forte Hotel

Villa Kennedy

in Frankfurt statt.

7


NOVEMBER 2006 · 7. Tagung

Wirtschaftsfaktor Logistik

Ist die Logistikindustrie wirklich so wichtig, wie die Logistiker glauben Nein, sie

ist noch weitaus wichtiger! Das war die einhellige Meinung der Clubmitglieder

und -gäste nach der Tagung, an der unter anderem Staatssekretär Hartmut

Schauerte, Dr. Claude Beglé (DHL Express Deutschland), Eckard Gatzke (Randstad

Deutschland) sowie der Direktor der Prognos AG, Mathias Bucksteeg, beteiligt

waren.

APRIL 2007 · 8. Tagung

Entdecker gesucht! Was kommt nach der Pauschalreise

Die Individualreise mit persönlichem Ausflugspaket – ist das mehr als eine Zukunftsvision

Was bedeutet sie für die Logistik und die Sicherheit von Menschen, Gepäck

und Gütern Diesen Fragen ging der Club mit Gästen wie dem Professor für

Tourismusmanagement Karl Born sowie Volker Zintel von der Fraport AG und

Spezialisten aus dem Bereich Risikoberatung nach.

Die Tagung fand im

Rocco Forte

Hotel de Rome

in Berlin statt.

Die Tagung fand im

Kongresszentrum Sylt

in Westerland

und im Restaurant

Sturmhaube

in Kampen statt.

8


NOVEMBER 2007 · 9. Tagung

Logistik – eine Industrie ohne Lobby

Wer hat mehr Einfluss: die Politik oder das Geld Wie kann die Logistikindustrie

auf für sie relevante Entwicklungen und Entscheidungen Einfluss nehmen Darüber

diskutierten die Club-Mitglieder unter anderem mit Camille Fohl, Mitglied des

Direktionsvorstands der FORTIS Banque Luxembourg, Wolfgang Hainer, Hauptgeschäftsführer

des Verbands der Zigarettenindustrie und dem bekannten Staatsrechtler

Professor Hans Herbert von Arnim (Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften

in Speyer). Der PR-Berater Moritz Hunzinger gab den Teilnehmern einen

praxisnahen Einblick in die Politikberatung.

APRIL 2008 · 10. Tagung

MegaTrends I. Wie sieht unsere Zukunft aus

Welche Veränderungen bringen sogenannte MegaTrends für die Logistikindustrie

mit sich Die Clubmitglieder und -gäste richteten den Blick in die Zukunft. Daran

beteiligt waren unter anderem Max Schön vom Club of Rome sowie Dr. Ulrich

Reinhardt, Vorstand der Stiftung für Zukunftsfragen.

Die Tagung fand im

Hotel Le Royal

in Luxemburg statt.

Die Tagung fand im

Hotel Sacher in

Salzburg statt.

9


NOVEMBER 2008 · 11. Tagung

MegaTrends II. Wie werden MegaTrends zu Mehrwert für Unternehmen

MegaTrends wie Demografie, Gesundheit und Mobilität stehen auf der strategischen

Agenda in den Konzernzentralen. Wie aber werden MegaTrends zu Mehrwert für

Unternehmen Erst durch den Transfer der MegaTrend-Informationen in den spezifischen

Unternehmenskontext sowie in der Übersetzung auf zukünftige Innovationsfelder,

Märkte und Produkte, so die Antwort der Experten. Nicht der Trend an sich

ist interessant, sondern seine strategischen Implikationen.

APRIL 2009 · 12. Tagung

Wertemanagement in der Wirtschaft

Nokia, Ben Q. oder Klaus Zumwinkel: Die Diskussion über «moralische Fehltritte»

in der Wirtschaft wird emotional und oft einseitig geführt. Hat Nokia wirklich unmoralisch

gehandelt, als das Unternehmen den Produktionsstandort Bochum nach

Rumänien verlagert hat Oder tragen die Verbraucher mit ihrem Wunsch nach

günstigeren Preisen bei gleichzeitig wachsendem Einkommen nicht doch zumindest

eine Mitschuld an diesen Entwicklungen Diese und andere aktuelle Fragen erörterten

die Mitglieder und Gäste des Club of Logistics im Rahmen ihrer Frühjahrstagung.

Die Tagung fand im

Hotel Fürstenhof

in Leipzig statt.

Die Tagung fand im

Hotel Palace

in Luzern statt.

10


NOVEMBER 2009 · 13. Tagung

Greening Logistics: Die Quadratur des Kreises

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Diskussion über den Klimawandel bekennen

sich immer mehr Unternehmen zum Umweltschutz. Auch die Logistikindustrie

schreibt sich das Ziel der CO 2-Reduzierung auf die Fahne. Doch wie glaubwürdig

ist das Engagement Was können Logistikdienstleister in diesem Bereich wirklich

leisten Und wer zahlt dafür Antworten auf diese Fragen gab die Herbsttagung

des Clubs of Logistics.

APRIL 2010 · 14. Tagung

Die Krise als Chance! Wie sich die Logistikindustrie erfolgreich positionieren kann.

Die europäische Wirtschaft steckt in der Krise. Die Logistikindustrie soll trotz allem

effizientere und kostengünstigere Lösungen für Wertschöpfungsketten schaffen.

Als Querschnittsindustrie bieten sie zahlreiche Ansatzpunkte für Prozessveränderungen,

Kostenreduktion und kundenfreundliche Optimierungen. Wie kann sie

Mehrwert und Gewinne generieren bei gleicher Qualität Ein spannendes Thema,

dem die Clubmitglieder und -gäste sich leidenschaftlich widmeten.

Die Tagung fand im

Hotel Bayerischer Hof

in Lindau statt.

Die Tagung fand im

Hotel Kurhaus Binz

auf der Insel Rügen

statt.

11


NOVEMBER 2010 · 15. Tagung

Einen Schritt voraus:

Logistik als Treiber des Prozessmanagements

Nichts beeinflusst Wertschöpfungsketten mehr als logistische Lösungen. So verwundert

es nicht, dass überall geforscht und entwickelt wird, um die Prozesse

transparenter und störunanfälliger zu gestalten. Sind aber tatsächlich alle Möglichkeiten

ausgereizt Oder hat die Logistikindustrie noch entscheidende Trümpfe in

der Hand, mit denen Prozesse weiter optimiert werden können Über interessante

Ansatzpunkte diskutierten die Clubmitglieder und -gäste im Rahmen ihrer Herbsttagung.

APRIL 2011 · 16. Tagung

Mehr Sein als Schein! Das Image der Logistikindustrie – fehlt

Selbstbewusstsein oder Geld

Von den Rohstoffen bis zur Auslieferung des fertigen Produktes, vom After Sales

Service bis hin zu Retouren und der Entsorgung von Verpackungen und Produkten:

Industrie und Handel benötigen die Logistikindustrie um ihren Unternehmenszweck

zu erfüllen. Trotzdem müssen Logistikunternehmen und -verantwortliche um Ansehen

in der Wirtschaft kämpfen. Sie wehren sich dagegen, nur als Transporteure

gesehen zu werden, und wünschen sich, an der Planungsphase jeder Supply Chain

beteiligt zu werden. Wege in diese Richtung diskutierten die Clubgäste im Rahmen

ihrer Frühjahrstagung.

Die Tagung fand

im Hotel Bristol in

Wien statt.

Die Tagung fand im

Seehotel Überfahrt

in Rottach-Egern statt.

12


NOVEMBER 2011 · 17. Tagung

Geschäftsmodelle im Wettkampf

Mittelständler oder Konzern, Kooperation oder Subunternehmer Welche Unternehmensform

kann sich durchsetzen, wer gewinnt das Vertrauen der Kunden Angesichts

immer komplexer werdender Supply Chains und steigender Anforderungen

an die Flexibilität der Logistikdienstleister stellt sich diese Frage immer wieder neu.

Der Club debattierte über Herausforderungen wie Finanzkraft, Innovationsfähigkeit,

IT und Personal und darüber, wie die unterschiedlichen Geschäftsmodelle diese Anforderungen

meistern.

APRIL 2012 · 18. Tagung

Apps & Co. Wie die Technologie die Welt verändert.

Mit wachsenden technischen Möglichkeiten steigen auch die Ansprüche der Kunden

an die Informationslogistik innerhalb der Wertschöpfungskette. Kann die Logistikindustrie

diesen Anforderungen gerecht werden Welche technischen Möglichkeiten,

welche neuen Kommunikationskanäle kann sie dazu nutzen Reicht künftig ein

Smartphone oder ein Tablet-PC, um die Komplexität der Informationsprozesse

abzubilden Gemeinsam mit den Talkgästen blickte der Club in die technologische

Zukunft von Apps & Co. in der Logistikindustrie.

Die Tagung fand

im Grand Hotel

Russischer Hof in

Weimar statt.

Die Tagung fand im

Resort Schwielowsee

in Werder bei

Potsdam statt.

13


NOVEMBER 2012 · 19. Tagung

Dreiklang der Logistik: Mitarbeiter, Kunde, Unternehmer

Die Tagung findet

im Europäischen Hof

Hotel Europa

in Heidelberg statt.

Von Menschen für Menschen – diese Regel gilt auch für die Logistikindustrie. Dabei

stellt gerade diese Querschnittsindustrie höchste Anforderungen an alle Teilnehmer

der Supply Chain. Grenzüberschreitend denken und handeln bedeutet hier nicht nur

über Unternehmensgrenzen hinauszudenken, sondern länderübergreifend.

Internationale Wertschöpfungsketten erfordern neue Qualifikationen. Was bedeutet

dies für den Menschen in der Logistik Vor welchen Herausforderungen steht er

heute Welche neuen Anforderungen werden auf Mitarbeiter, Kunden und Unternehmer

zukommen Der Club of Logistics diskutiert über den wichtigsten Faktor in

der Kette: Den Menschen.

14


APRIL 2013 · 20. Tagung

10 Jahre Club of Logistics!

Die Tagung findet im

Hotel Gräflicher Park

in Bad Driburg statt.

Wieviel Nachhaltigkeit kann sich die Logistikindustrie erlauben

Das Thema »Nachhaltigkeit« ist vielleicht eines der drängendsten auf der internationalen

Agenda des nächsten Jahrzehnts. Es herrscht eine wahre Inflation an gut gemeinten Konzepten

zur Schonung natürlicher Ressourcen und Nutzung regenerativer Energiequellen.

Vom alternativen Fahrzeugantrieb über den klimaneutralen Versand bis hin zum komplexen

Thema Energiewende: Die Vielfalt der Diskussionsansätze verwirrt und macht es schwer,

zwischen kurzfristigem Aktionismus und langfristigem Paradigmenwechsel zu unterscheiden.

Im Rahmen seiner 20. Tagung wird der Club of Logistics mit seinen Gästen und Mitgliedern

ein wenig Ordnung in die bunte Welt des »nachhaltigen« Wirtschaftens bringen und vor

allem der Frage nachspüren, wieviel Nachhaltigkeit sich die Logistikindustrie überhaupt

zu leisten in der Lage ist.

15


NOVEMBER 2013 · 21. Tagung

ROBOTIK

Der »Kollege« Roboter ist längst kein Neuling mehr in den Werkhallen der Industrie.

Ein Roboter funktioniert nach dem Prinzip »Input – Processing – Output«, was ihn

für eine Vielzahl von Verwendungen auch jenseits monotoner und einfacher Handgriffe

(wie z.B. beim Schweißroboter) interessant macht. Insbesondere das Militär

treibt die Forschung voran. Autonome Waffen und Aufklärungssysteme gibt es

bereits, Wach- oder Kampfroboter sind hingegen (noch) Zukunftsmusik. Der Club

of Logistics diskutiert über mögliche Entwicklungen und Folgen für Wirtschaft

und Gesellschaft.

MAI 2014 · 22. Tagung

Kung Fu-Management

In der chinesischen Sprache bezeichnete der Begriff Kung Fu ursprünglich nicht

eine Kampfkunst, sondern vielmehr den Grad einer Kunstfertigkeit, die durch harte

Arbeit erworben wurde. Kung Fu ist das Streben des Menschen, sich durch ständiges

Bemühen zu vervollkommnen. Das Kung Fu-Motto lautet: Was immer wir auch

tun, stets kommt in unserem Tun unsere innere Haltung zum Ausdruck. Wenn wir

unser Handeln vervollkommnen, vervollkommnen wir uns selbst. In diesem Sinn

ist Kung-Fu die Arbeit an der eigenen Person durch die konsequente Hingabe an

eine Kunstfertigkeit, was sie nicht nur für den Kung Fu-Kämpfer, sondern für alle

Höchstleister interessant macht. Der Club widmet sich diesem Thema im Rahmen

seiner 22. Tagung.

Die Tagung findet in den

Räumlichkeiten der

BGL S.A. BNP Paribas

in Luxemburg statt.

Die Tagung findet im

Hotel Vier Jahreszeiten

in Starnberg statt.

16


NOVEMBER 2014 · 23. Tagung

Hologramme

Unter dem Begriff Holografie fasst man Verfahren zusammen, die den Wellencharakter

des Lichts ausnutzen, um anschauliche Darstellungen zu erzielen, die über die Möglichkeiten

der klassischen Fotografie hinausgehen. Neben räumlichen Darstellungen werden

holografische Verfahren zunehmend auch in der Messtechnik eingesetzt. Als

Hologramm bezeichnet man eine mit holografischen Techniken hergestellte fotografische

Aufnahme, die nach Ausarbeitung und Beleuchtung mit gleichartigem Licht

ein echtes dreidimensionales Abbild des Ursprungsgegenstandes wiedergibt. Das

eröffnet Möglichkeiten, die im Mittelpunkt der 23. Tagung des Clubs of Logistics

stehen.

APRIL 2015 · 24. Tagung

Nanotechnologie

Als Nanotechnologie werden Forschungsgebiete der Physik und Chemie, des Maschinenbaus

und der Lebensmitteltechnologie bezeichnet. Ein Nanometer ist ein Milliardstel

Meter. Diese Größenordnung bezeichnet einen Grenzbereich, in dem die Oberflächeneigenschaften

gegenüber den Volumeneigenschaften der Materialien eine immer größere

Rolle spielen. Schon heute spielen die Nanomaterialien eine wichtige Rolle, die zumeist

auf chemischem Wege oder mittels mechanischer Methoden hergestellt werden. Einige

davon sind kommerziell verfügbar und werden in handelsüblichen Produkten eingesetzt.

Was diese Technologien und Produkte für die Wirtschaft im Allgemeinen und die

Logistikindustrie im Besondern bedeutet, wird im Rahmen der 24. Clubtagung diskutiert.

Die Tagung findet

im Parkhotel Bremen in

Bremen statt.

Die Tagung findet

im Hotel Steigenberger Hof

in Bad Neuenahr statt

17


NOVEMBER 2015 · 25. Tagung

Das Image der Logistikindustrie

Die Tagung findet im

Grand Hotel Schloss Bensberg

in Bergischgladbach statt.

Nach 12 Jahren Lobbyarbeit durch den Club of Logistics: Was hat sich verändert

Welche Rolle spielte die Logistik Wie wurde sie wahrgenommen Und wo steht

sie heute Vor allem aber: Vor welchen Herausforderungen steht die Logistikindustrie

in den kommenden Jahren

Angesichts des Jubiläums wagt der Club of Logistics erneut einen Blick in die

Zukunft – und wie immer werden interessante Gäste erwartet, um mit den Clubmitgliedern

neue Ansichten und Pespektiven zu diskutieren.

18


MITGLIED WERDEN

In den Club of Logistics wird man berufen oder durch zwei Mitglieder vorgeschlagen.

Interessierte Persönlichkeiten können zweimal als Gast an den Veranstaltungen

teilnehmen. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft und das aktuelle

Mitgliederverzeichnis können gerne angefordert werden.

NUTZEN DER MITGLIEDSCHAFT

Profitieren Sie durch

*

*

*

*

die Teilnahme an den beiden jährlichen Tagungen inkl. Get-Together am Vorabend

die Aufnahme in das Mitgliederverzeichnis mit Bild und Vita (in der Broschüre und im Internet)

die Aufnahme in die Startseitenanimation der Club of Logistics-Homepage (mit Firmenlogo)

die Verwendung des Club-Logos mit Member-Hinweis in Ihren Geschäftsunterlagen

und auf Ihrer Homepage

* den exklusiven Online-Zugang zu den Mitgliederdaten und -adressen

19


Club of

Club of Logistics e.V.

Friedenstraße 41- 43 Fon + 49 [0] 231.91 45 46-50 00

Logistics®

D-44139 Dortmund Fax + 49 [0] 231.91 45 46-50 90

club-of-logistics.de

info@club-of-logistics.de

Konzept + Realisation: www.fokus-kommunikation.de · 25. Oktober 2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine