LIVE IM OKTOBER - Yorckschlösschen

yorckschloesschen.de

LIVE IM OKTOBER - Yorckschlösschen

Seit 33 Jahren

Nr 10 / 2013 . A NEVER ENDING FESTIVAL . LOVE IT OR LEAVE IT

O c

YORCKSCHLÖSSCHEN

Live-Konzerte: Herbst / Winter jeden Mi + Do + Fr + Sa + So

Live Jazz . Blues . Boogie . Soul . Funk . Latin . Afro Grooves and more

LIVE IM OKTOBER

Yorckstraße 15 . 10965 Berlin - Kreuzberg . Phone 215 80 70 . www.yorckschloesschen.de

Donnerstag, 24. Oktober 21:00 Uhr

Black Music Jam Session

Leitung: Donna Brown

Mittwoch, 30. Oktober 21:00 Uhr

Gene Taylor & Band

Blues & Boogie Wizzard

Mittwoch, 2. Oktober 21:00 Uhr

Kat Baloun & The Alleycats

Berlin Blues

Mit Sommergarten - Täglich ab 17 Uhr - Sonntags BRUNCH von 11:00 - 15:00 h


Am 30. Oktober zu Gast: Gene Taylor,

Boogie- und Blues-Urgestein

Hausmitteilungen

So, das wars erstmal mit dem Sommer. Der Sommer-Garten

macht jetzt erstmal große Pause (im Dezember unterbrochen

durch Tannen-Pauls Weihnachtsbaum-Verkauf) bis zum

Frühjahr. Aber das ist noch eine ganze Weile hin.

Jetzt freuen sich erstmal die Hardcore-Musicfans, denn das

Programm wird parallel dazu auf 5 Tage die Woche hoch

gefahren. Das heißt aber auch trotz saisonal nachlassendem

Touristenstrom beengte Platzverhältnisse und ein krachend

volles Haus nicht nur an den Donnerstagen zu den Sessions.

Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang vor allem die

neu installierte Black Music Jam Session unter der Leitung

von Donna Brown - erstmalig am 24. 10. - in den folgenden

Monaten dann regelmäßig am 4. Donnerstag des Monats.

Ansonsten sind in diesem Monat viel bekannte und bewährte Bands auf der hauseigenen kleinen

Bühne zu bewundern. Stilmäßig geht es von Blues über Boogie und Swing zu Soul, Rhythm & Blues

bis hin zu HipHop und Rap-Zitaten. Am 30. Oktober präsentieren wir einen seltenen Gast: Gene

Taylor, gewichtiger Boogie- und Bluespianist ist mit seinen Freunden zu Gast. Gene hat einst mit seinem

Freund Dan Akroyd die Idee zu den weltberühmten “Blues Brothers” mit auf den Weg gebracht.

Er lässt es nun unterm Kreuzberg erneut mal wieder so richtig krachen. Viel Spaß! WR

AUTO DIENST

DIE MARKEN-

WERKSTATT

Für alle Fahrzeuge

Inspektionen

TÜV / AU

Unfallinstandsetzung

Fa. Kerz . Inh.

Thomas Illgen

KFZ - Meister

Obentrautstraße 33

10963 Berlin - Kreuzberg

Tel. 030 - 251 91 52 / 251 51 33

Fax 030 - 25 29 96 69

2


Mittwoch 2. Oktober 21 Uhr

Donnerstag 3. Oktober 21 Uhr

Freitag 4. Oktober 21 Uhr

Berlin Blues

Kat Baloun

& the Alleycats

Hier im Hause ist sie eine feste

Institution, ein richtiger Dauerbrenner.

Kat weiß genau, wo der Hammer

hängt! Ihre Auftritte sind Kult, der

Laden brummt und das Publikum ist

aus dem Häuschen. In El Paso geboren,

und in Ohio, USA, aufgewachsen,

kam Kat im Alter von 13 Jahren

zum ersten Mal mit dem Blues in

Kontakt. Ab da wars um sie geschehen.

Sie lernte Mundharmonika,

spielte und sang in San Francisco mit

der Elmer Lee Thomas Blues Revue

und landete schließlich nach einem

längeren Aufenthalt in New Orleans

im Jahre 1994 in Berlin. Hier gründete

sie ihre eigene Band, und spielt

nunmehr im zwölften Jahr regelmäßig

den Berlin Blues. Aber auch im

übrigen Bundesgebiet und den angrenzenden

europäischen Ländern

ist sie mittlerweile bekannt. Im

Yorckschlösschen spielt sie besonders

gerne und überrascht regelmäßig

mit immer wieder neuen Besetzungen.

Dabei ist auch vor einiger

Zeit die wunderschöne Live-CD

,,Berlin Blues’’ mit den Alleycats hier

im Hause entstanden, die äußerst

gefragt ist, nachdrücklichst empfohlen

wird und am Tresen zu haben ist.

Denn was auf ihr (und natürlich

heute live auf der Bühne) zu hören

ist, ist mehr als amtlich. Berlin Blues

at it’s best.

Besetzung: Kat Baloun: voc, harp, Nina T.

Davis: p, voc, Jan Hirte: gt, Tom Blacksmith:

b, Carlos Dalelane: dr

Tonträger: CD “Berlin Blues” live at

Yorckschlösschen + die neue Studio-CD

Blue Thursday - reloaded

Die definitive

Berlin-Blues-

Jam-Session

Zu einem regelrechten Renner hat

sich diese Reihe entwickelt, die

immer am ersten Donnerstag der

Monate des Winterhalbjahrs den

zahllosen Berliner Blues-Musikern

hier im Hause einen tollen Rahmen

bietet, sich einem kundigen Publikum

zu präsentieren. Jan Hirte, als

einer der versiertesten Gitarristen

dieses Genres, bildet mit Bassist Ulli

Wagner, dem Keyboarder Matthias

Falkenau und dem Drummer Marcel

van Cleef das kompetente Rückgrat

für Session-Gäste aller Art. Da die

Berliner Blues-Szene relativ gut

bestückt ist, können wir uns auf

höchst interessante Kombinationen

aus Solisten und Rhythmus-Experten

freuen. Jan hat an diesem Abend als

Kapellmeister sozusagen die Lufthoheit

und wird dafür sorgen, dass

alle Aspiranten gebührend zum Zuge

kommen. Die Sessions der vergangenen

Herbst-Winter-Saison waren richtige

Hämmer mit vielen neuen Gesichtern.

Wir sind sicher, dass diese

wunderbare Reihe künftig noch interessanter

wird. Und natürlich den Ruf

des Schlösschens als Home of Blues

and Jazz weiter mehrt. Blue Thursday

on the corner - rock it baby!

Besetzung: Jan Hirte: gt & voc, Matthias

Falkenau, keyboard, Ulli Wagner: b & voc,

Marcel van Cleef: dr

und jede Menge Gäste aus der Berliner

Blues-Szene an diversen Instrumenten

Funk the Blues out of your Soul

Tom

Blacksmith &

The Soulminers

Tom Blacksmith und die Soulminers

zählen zur Crème de la Crème deutscher

Blues- und Soulbands. Mit

ihren Songs spannen sie einen Bogen

von Chicago-Blues über traditionelle

Standards des Genres und

Eigenkompositionen bis hin zu souligen

und tanzbaren Funk-Grooves.

Professionalität und Sensibilität für

Stimmungen lassen das Publikum

den Alltag vergessen. Ob im kleinen

oder großen Rahmen, "Tom Blacksmith

& the Soulminers" nimmt das

Publikum mit auf eine Zeitreise im

Bluesexpress. Nicht aus Chicago oder

New Orleans, sondern aus Berlin

stammt diese Band. Die fünf Musiker

schöpfen aus jahrzehntelangen eigenen

Erfahrungen, die jeweils auch in

verschiedensten anderen Bands und

Projekten weltweit gesammelt wurden.

Der Bandleader Tom Blacksmith,

gelernter "Kunstschmied" bringt

durch seine markante Stimme sofort

ein Stückchen "New Orleans" in jede

Veranstaltung. Wetterfester Blues &

Soul und der feine Charme der eigenen

Songs machen diese Band zu

einem Event der Extraklasse. Im

aktuellen Programm zelebriert das

Quintett "pure Lebensfreude" und

reißt das Publikum mit.

Besetzung: Tom Blacksmith: gt, voc,

harp, Frank Frai: sax, Wolfram Segound

von Banchet: baritone sax, Ingo

Schrecker: b, Sebastian Trupart: dr

Tonträger: bei der Band nachhaken

3


Samstag 5. Oktober 21 Uhr

Sonntag 6. Oktober 11 Uhr

Mittwoch 9. Oktober 21 Uhr

4

Helena

& The

Twilighters

Bluesy Swing Music

Sie sagen über sich folgendes:

Helena Hover hat unzweifelhaft eine

Prise Billie Holiday und eine Portion

Ella in ihrem Feeling sowie jede

Menge Blues in Ihrer Stimme - eine

Stimme, die berührt. Mit dem

Altsaxophon von Federico Lacerna

und der Gitarre von Harald Hertel zum

Swingen gebracht, entsteht ein bluesy

Swing, den man mit den Ohren

und Augen genießen und den Beinen

betanzen kann. Daniel Hoffmann am

Kontrabass sorgt für Druck und

Tanzbarkeit. Das Repertoire des

Quartetts besteht aus Klassikern und

seltenen Stücken aus dem Swing der

30er/40er und dem Rhythm & Blues

der 50er. Duke Ellingtons "It Don't

Mean A Thing" findet sich dort ebenso,

wie George Gershwins "The Man I

Love" und Hoagy Carmichaels

"Georgia On My Mind" sowie weniger

bekannte R&B-Hits, wie "5-10-15

Hours" (Ruth Brown), "The Walking

Blues" (Fluffy Hunter) und "Please Mr.

Jailer" (Wyona Carr). Seit der

Gründung hat sich die Band auf zahlreichen

Konzerten eine Fangemeinde

erspielt und bereits zwei Videos auf

Youtube. Aber dies ist erst der

Anfang. - Na denn: Soweit, so gut.

Besetzung: Helena Hover: voc, Federico

Lacerna: altsax, Harald Hertel: git, voc,

Wolfgang Galler: gt, Daniel Hoffmann: b

Tonträger: Bitte bei der Band nachhaken

Blues zum Brunch:

Piano-Blues and R&B

Chris Rannenberg

(p, voc) Matthias

Itzenplitz (gt)

Wie kein anderer deutscher Pianist

hat Chris Rannenberg den Blues

buchstäblich mit Löffeln gefressen.

Gefüttert wurde er persönlich von

Legenden wie Blind John Davis,

Sunnyland Slim, Henry Gray, James

Booker und Willie Mabon. Nach langen

Lehrjahren in USA - speziell auch

in Chicago, kam er mit Detroit Gary

Wiggins 1983 nach Europa zurück und

machte mit diesem als ,,International

Blues Duo’’ reichlich Furore. Eine

andere Duo-Produktion mit Big Jay

McNeely gewann den Preis der deutschen

Schallplattenkritik. Nach ausgedehnten

Torneen mit seiner ,,First

Class Blues Band’’ landete er dann

schließlich in Berlin, wo er nun seit

vielen Jahren seßhaft ist. Als höchst

gefragter Mann ist er viel auf der

gesamten europäischen Blues-Szene

unterwegs, hat sich aber gerade in

Berlin einen Spitzenplatz erspielt. Er

führt aber auch immer wieder junge

Musiker an Blues und Boogie heran.

Zum Brunch bringt er heute den vielversprechenden

jungen Gitarristen

Matthias Itzenplitz mit. Die beiden

werden durch blaue Töne den Brunch

dosiert würzen. Bon Appetit!

Besetzung: Chris Rannenberg: p, voc,

Matthias Itzenplitz: gt, voc

Tonträger: Die Herren fragen

Blues & Soul de luxe

Jan Hirte’s

Blue Ribbon

feat. Guitar Crusher

Jan Hirte's Blue Ribbon auf CD - darauf

haben viele Bluesfans seit langem

gewartet. Eine neue Band mit

bekannten Gesichtern! Nachdem Jan

Hirte seit den 80er Jahren als

Sideman neben Blueslegenden wie

Luther Allison, Johnny Copeland,

Buddy Ace oder Big Jay Mc Neely

glänzte, mit der First Class Bluesband

Schallplattenpreise absahnte und

mit verschiedensten Künstlern und

Bands rund um den Globus tourte,

hat Jan jetzt mit seiner Band Blue

Ribbon und der Sängerin Nayeli der

Yorckschlösschen-Reihe mit Live-CDs

ein weiteres Glanzlicht aufgesetzt.

Wer bei der Aufnahme-Session dabei

war, weiß, dass die Post ganz fürchterlich

abging, dass die Band brillierte

und Sängerin Nayeli alles gab.

Leute, kauft diesen bahnbrechenden

Rundling am Tresen, er ist mehr als

überzeugend! Die Band gibt es heute

endlich mal wieder live zu erleben!

Als Special Guest heute Abend mit an

Bord: Berlins einzigartiger und authentischer

Blues & Soul Man “Guitar

Crusher” Sidney Selby! Für diesen

langjährigen Freund ist der heutige

Abend ein absolutes Heimspiel !

Besetzung:

Jan Hirte: gt, voc, Matthias Falkenau: keyb.,

Uli Wagner: b, Sebastian Trupart: dr, Patrick

Braun: ts, Wolfram Segond von Banchet: bs,

Special Guest: Guitar Crusher, voc,

Tonträger: Neue CD “Singing the Blues”


Donnerstag 10. Oktober 21 h

Master of Ceremony:

Niels Unbehagen

Berlin Jazz

Jam Night

Kreuzbergs definitive Session

von Swing bis Bop

Dass diese nunmehr etablierte Reihe

(immer am zweiten Donnerstag des

Monats) derart einschlagen würde,

hatte niemand wirklich erwartet.

Doch offensichtlich hat die rührige

Mundpropaganda des Chef-Dramaturgen

Wirkung gezeigt, denn sie ist

mittlerweile bestens etabliert. Denn

da hat schließlich nicht irgendeiner

geladen, Niels Unbehagen ist eben

als Integrationsfigur eine Institution

in Berlin (und anderswo). Er hat keine

musikalischen Scheuklappen und

beherrscht das Piano ebenso meisterhaft

wie das Tenorsaxophon. Das

Haus bricht aus allen Nähten bei den

heißen Jams zum Thema Swing und

Bebop. Mitunter jammten sage und

schreibe sieben hochklassige Saxophonisten

um die Wette. Ein Genuss!

Die drei anderen Sessions, die hier

im Hause (jeden 1. Do Blues Session

/ jeden 3. Do Boogie & Hot Jazz /

jeden 3. Do Black Music) schon fest

etabliert sind, zeigen, dass ein großer

Bedarf für derartiges vorhanden

ist. Das Publikum weiß das natürlich

zu schätzen! Und so wird es mit

Sicherheit auch heute Abend wieder

hoch hergehen! Es empfiehlt sich

daher, früh zu kommen, denn der

Platz wird knapp werden.

Grund-Besetzung: Niels Unbehagen: p /

Dramaturg, Patrick Braun: ts, Axel Obert:

b, Tilman Persson: dr

Freitag 11. Oktober 21 Uhr

Spaghetti Swing + Ska

Bruno de

Sanctis &

Jakkle!!

Eines vorne weg: Diese vier Jungs verstehen,

Party zu machen! Aber so

richtig! Die Musik von Jakkle!! ist eine

Verschmelzung verschiedener Musikrichtungen;

Folk, Jazz, Swing,

Blues und Rocksteady. Das Repertoire

der Band greift das Beste der

italienischen Klassiker auf; Fred

Buscalione, Paolo Conte und Vinicio

Capossela treffen aufeinander, um

den Zuhörer durch die italienische

Musikgeschichte der letzen dreißig

Jahre zu begleiten. Es werden typische

italienische Klischees aufgegriffen

(wie z.B. die eifersüchtige Ehefrau

und der Italo-Macho) und poetische

Liedtexte zum Besten gegeben. Trotz

der klassischen Wahl der Stücke, hat

die Band ihren ganz persönlichen Stil

entwickelt, der nicht nur zum

Zuhören, sondern auch zum Tanzen

einlädt. Auf kabarettistische Art werden

Texte auf Deutsch beschrieben

und ein reger Dialog mit dem

Publikum geführt. Bruno De Sanctis

gibt Jakkle seine Stimme und die

Bassfrequenzen, Giancarlo Mura

(Schlagzeuger) gibt seinen Schwung

dazu, Martin Sladek (Gitarrist) gibt

dem ganzen etwas mehr Fülle und

Marlow (Zugposaunist) improvisiert

gerne, sowohl auf dem Instrument

als auch bei Reden und Tanzeinlagen.

Besetzung: Bruno de Sanctis: voc, b,

Giancarlo Mura: dr, Matteo Castellani: gt,

Marlow: tb

Tonträger: Bei der Band erfragen

Samstag 12. Oktober ab 17h

Achtung, wichtige Durchsage:

Heute Abend

geschlossene

Gesellschaft

Wir müssen dann leider draussen

bleiben. (Sorry, der Wirt

muss ja schließlich auch von

irgend etwas leben... )

Miet dir das Schloss!

Ihr wisst nicht, wo ihr euer Fest in

naturbelassenem Rahmen feiern

sollt Ein Tip: Das Yorckschlösschen

steht für Feierlichkeiten

aller Art jederzeit zur Verfügung.

Vom Geburtstag über

Weihnachtsfeiern,

Hochzeiten, Jubiläen,

Beerdigungen etc. haben wir

bisher zur vollsten Zufriedenheit

unserer Gäste den jeweils optimalen

Schauplatz geboten. Tolles

warmes / kaltes Buffet und Live-

Musik sind jederzeit machbar.

Wirt Olaf ist gerne ansprechbar

und wird mit euch zusammen ein

maßgeschneidertes und preiswertes

Konzept für eure speziellen

Wünsche erarbeiten. Beste

Referenzen belegen, dass hier

wirklich jeder nach seiner Facon

selig werden kann! Worauf wartet

ihr eigentlich noch

Der ideale Rahmen für

schöne Feste aller Art !

5


Sonntag 13. Oktober 11 Uhr

Mittwoch 16. Oktober 21 Uhr

Donnerstag 17. Oktober 21 h

6

Ladies zum Brunch

Jazz Brunch

mit Amy Zapf +

Jan Ponsford

Zum Sonntäglichen Brunch bezaubern

uns heute Vormittag zwei außergewöhnliche

Musikerinnen. Die hier

im Hause wohlbekannte Pianistin

Amy Zapf ist Multi-Instrumentalistin,

spielt auch Gitarre, Bass, Mandoline

und etliches mehr. Und sie singt

natürlich auch. Heute konzentriert

sie sich aufs Piano aber vor allem auf

ihre prominente Kollegin aus England.

Jan Ponsford ist eine der bemerkenswertesten

Jazzsängerinnen

der englischen Szene. Die langjährige

Weggefährtin von Dick Heckstall-

Smith, Jim Dvorak und vielen anderen

beeindruckt nicht nur durch

expressive Balladen und swingende

Uptempo-Nummern, sondern ist

auch als Scat-Vokalistin eine begnadete

Improvisatorin. In ihrer zweiten

Heimat Griechenland traf sie 2009

auf die in Berlin wohlbekannte

Pianistin Amy Zapf und es "klickte"

sofort. Seither spielen die beiden

regelmäßig zusammen und arbeiten

aktuell an ihrer ersten gemeinschaftlichen

CD-Einspielung.

Besetzung: Jan Ponsford: vocals, Amy

Zapf: piano, voc

Tonträger: Bei den Damen nachfragen

Swingin’ the Boogie -

Groovin’ the Blues

K.C. Miller

Trio

Nein, nicht nur Hamburgs Pianisten

spielen in der Boogie Woogie Oberliga

- auch in Berlin sind etliche

Cracks beheimatet. K. C. Miller macht

als leuchtendes Beispiel schon lange

als solcher von sich reden. Wir freuen

uns, ihn wieder mal innerhalb der

Schlossmauern zu Gast zu haben. Er

schrieb uns: “Hier wird Boogie

Woogie mit einer satten Portion Blues

kombiniert, fein abgeschmeckt mit

einem scharfen Schuss New Orleans,

garniert mit einer aufregenden Prise

Jazz und Swing. Michiel Demeyere,

ein Belgier in Berlin, spielt ein grandioses

"Oldschool" Schlagzeug. Der

studierte Künstler zeichnet nicht nur

mit feiner Hand, sondern groovt auch

mit den sticks wie der Teufel.t.

Bassist Hendrik Nehls sagt über sich,

er spiele Kontrabass, seit dem er

einen halten kann. Der studierte

Betriebswirt lebte nach seiner

Ausbildung in Shanghai und New

York. Dort arbeitete er nicht etwa als

Investmentbanker, sondern zog als

Jazzbassist durch die Clubs. Weil das

cool ist, macht er damit jetzt in Berlin

weiter. In der neuen Besetzung heißt

es "Swinging the Boogie, groovin' the

Blues", oder, zumindest für Hendrik

und mich: wir haben frühzeitig die

Zeichen der Zeit erkannt und sind

vom Banker zum soliden Musikhandwerk

gewechselt .... ;-)”

Besetzung: K.C. Miller: p, voc, Hendrik

Nehls: kontrabass, Michiel Demeyere: dr

Tonträger: Bei K. C. fragen

Immer am 3. Donnerstag

Kuchenbeckers

Hot Jazz Jam Night

Berlins heisseste Jam-Session

Schwerpunkt: Boogie Woogie

Das wird ein heißer Winter! Die von

Bassist Bernd Kuchenbecker geleitete

Session in Sachen Hot Jazz Swing

und Boogie hat ab sofort einen neuen

regelmäßigen Abendtermin. Der

Sonntags-Brunch bleibt künftig kleineren

Formationen vorbehalten.

Immer am 3. Donnerstag des Monats

steigen künftig ab 21:00 Uhr musikalische

Gäste verschiedener traditioneller

Stilarten zum musikalischen

Wettstreit in den Yorckschlösschen-

Ring. Ein hochkarätiges Quartett bildet

dabei den Grundstock und legt

quasi den roten Teppich aus für

Session-Gäste aus besten Jazz- und

Blues-Kreisen. Heute neben Bernd

Kuchenbecker mit am Start: Amy Zapf

als vielseitige Pianistin (und Multi-

Instrumentalistin) und Tobias Bertram

(dr) In Zukunft wird Intendant

Kuchenbecker neue, wechselnde

Rumpfbands für die Sessionabende

zusammenstellen. Mit dieser bestens

eingeführten Jam-Session eröffnen

sich jedenfalls für den einen oder die

andere neue Möglichkeiten, sich vor

Publikum zu präsentieren. Neue

Musiker(innen) wenden sich bitte an

den Session-Intendanten Kuchenbecker

....

Grund-Besetzung: Bernd Kuchenbecker:

bass, vocals, mâitre de cuisine, Amy

Zapf: piano & vocals, Tobias Bertram: dr


ANZEIGE

- 10 Jahre selbstständig

- Malerarbeiten in

Top-Qualität

- Kleintransporte

- Grundreinigung

Sonntags ab 11 Uhr

Jazz live

September

So 01. 09. Blue Bayou Band

So 08. 09. Louisiana Hot Jazz Company

So 15. 09. Gastband

So 22. 09. Jazz Makers Berlin

So 29. 09. Sir Gusche Band

Detlef Brämsmann

Maler & Lackierer

Holz- & Bautenschutz

Katzbachstr. 14 10965 Berlin

0157 - 89 065 860

d.braemsmann@gmx.de

Oktober

So 06. 10. Blue Bayou Band

So 13. 10. Papa Binnes Jazzband

Fr 18. 10. Searching the Roots (20 Uhr)

So 20. 10. Umbrella Jazzmen

So 27. 10. Sir Gusche Band

Kaiserhof

13597 Berlin Spandau,

Stresowstr. 2 / Ecke Freiheit

Tel. 331 60 48

www.kaiserhof-berlin.de

7


Freitag 18. Oktober 21 Uhr

Samstag 19. Oktober 21 Uhr

Sonntag 20. Oktober 11 Uhr

Brunch mit Musik

Roots Blues Ragtime Early Jazz

Marco Marchi

& The Mojo

Workers

Das Bluesquartett aus dem Süden

der Schweiz spielt Musik aus der Zeit,

als Alkohol aus Teetassen getrunken

wurde und Al Capone für Nachschub

sorgte. Die musikalischen Perlen des

Pre-War-Blues der Juke Joints und

Speak Easies wurden von Marco

Marchi und seinen Mojo Workers

behutsam abgestaubt und entfalten

so wieder die ursprüngliche und

packende Energie der Musik von

Blind Blake, Mississippi John Hurt,

Tampa Red, Blind Boy Fuller und

Robert Johnson. Mit viel Herz und

Hand aber ohne große Verstärker entsteht

so wieder die Musik, aus der

dann später Rhythm & Blues,

Rock’n’Roll und Soul entstanden ist.

Echte, handgemachte Musik für

Geniesser(innen) und zudem auf den

akustischen Originalinstrumenten

dieser Zeit präsentiert. Ein Spass für

Augen und Ohren! Seit ihrem Debut

im Herbst 2009 ist die Band auf steilem

Erfolgskurs. Nach dem Gewinn

der Swiss Blues Challenge 2011 vertrat

sie die Schweiz 2012 beim International

Blues Challenge in Memphis

und danach auch mit Erfolg bei der

European Blues Challenge hier in

Berlin.

Besetzung: Marco Marchi: guitar, voc,

Claudio Egli: harp, Roby Panzeri: dr, perc,

washboard, Fabio Bianchi: tuba

Tonträger: bei der Band nachhaken

8

Jazz mit Kirsti Alho (voc) und

All

About Eve

Die finnische Sängerin Kirsti Alho

stellt Songs über Frauen vor, offen für

alle weiblichen Schattierungen, leidenschaftlich,

kühl und entspannt!

"ALL ABOUT EVE" zeigt Frauenbilder

auf und die Rolle der Frau in der

Musikliteratur in Blue Notes arrangiert.

"Eine Dame werde ich nie",

"Polly Garter", "Heidenröslein","Lilly

Marleen", "Die fesche Lola", "Debbys

Waltz", "Mein Mann ist verhindert",

"Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe

eingestellt" "Sister Sadie"…

Bandleaderin Kirsti Alho (www.kirstialho.com)

wird begleitet von

RIITTA PAAKKI, Pianistin mit Emotionen

und Jazzklavierlehrerin in

Sibelius Akatemia.

www.myspace.com/riittapaakki

HANNE PULLI, eine der besten

Schlagzeugerin in Europa, hat schon

mit Peter Herbolzheimer und

European Jazz Orchestra gearbeitet.

www.hannepulli.com

KAISA MÄENSIVU, Bassistin mit

Coolness und Talent, Sibelius

Akatemia

Der Jazz bekommt wie so oft in seiner

Geschichte ein neues Erscheinungsbild:

Es ist emotional, betörend

erotisch und es ist weiblich

(Frank Venske)

Besetzung: Kirsti Alho: voc, Riitta Paakki:

piano, Kaisa Mäensmivu: bass, Hanne

Pulli: drums

Tonträger: Bei den Damen nachfragen

Rita’s Brunch Cabinet

Whatever

Rita

wants

Es erwartet Sie ein höchst vergnüglicher

Vormittag mit vorzüglichen

musikalischen Darbietungen!

“Um zu tanzen oder einfach nur, um

die Musik zu geniessen: Sängerin

Paloma Livola nimmt Sie, das

Publikum, mit in eine Zeit, wo Swing

& Jazz die Könige auf der Tanzfläche

waren! Lassen Sie sich (ver)führen in

eine Vergangenheit, die uns immer

noch nah ist. Swing, bekannte Jazz

Standards, Jazzy Covers von Pop &

Rock Hits, ein bisschen Comedy,

Cabaret & alles mit einem Hauch von

Glamour!” Neben ihrem 5-köpfigen

Ensemble “Whatever Rita wants” tritt

Sängerin Paloma Livola mit dem

Bassisten Pedro Moyano auch als

Duo auf. So wie zum Beispiel heute

zum Sonntags-Brunch in unseren

heiligen Hallen. Dieser Brunch ist

mittlerweile nicht nur in aller Munde,

sondern obendrein auch Stadtgespräch

geworden. Es lohnt sich

daher, vorsorglich einen Tisch zu

reservieren. Viel Vergnügen!

Besetzung: Paloma Livola: voc + Ukulele,

Pedro Moyano: Double Bass

Tonträger: Bei den Künstlern erfragen


Mittwoch 23. Oktober 21 Uhr

Donnerstag 24. Oktober 21 Uhr

Freitag 25. Oktober 21 Uhr

Boogie Woogie + R&B

Boogie

Rockets

“Der Name "Boogie Rockets" steht

seit langem für eine explosive Mischung

aus Boogie Woogie und

Rhythm’n Blues der 30er bis 50er

Jahre. Hier beginnt das Publikum unaufgefordert

ihre Tanzstile auszuleben.

Auf diese Weise hat sich die

Band in der Szene einen Namen erarbeitet,

der hier nicht mehr wegzudenken

ist. Das Rezept für die

Grundmischung: man nehme Kay

Steffens (voc), Nils von der Leyen (p)

und Andreas Bock (dr), gebe eine

ordentliche Portion Spielfreude,

Authentizität und Show hinzu und

vermenge das Ganze gut. Je nach

Geschmack erweitere man das

Rezept um ebenso namhafte Kontrabassisten,

z.B. Bernd Kuchenbecker,

Saxophonisten o.a. Lt. Fachpresse

handelt es sich hier um einen

"wahren Ohrenschmauß" und einen

"Garant für einen kurzweiligen

Abend.” - Soweit das Selbstportrait.

Natürlich fügen wir gerne unseren

eigenen Senf hinzu und bestätigen

die vorstehenden Zeilen auf das

Nachdrücklichste. Uns sind zwei der

Herren sehr gut bekannt, deshalb

sind wir uns auch sicher, dass sich

der dritte als eine weitere Granate

entpuppen wird. So und jetzt ran an

die Instrumente !

Besetzung: Kay Steffens: voc, Niels von

der Leyen: p, Andreas Bock: dr

Tonträger: haben sie garantiert dabei

Gospel, Soul, Jazz, Funk and...

Donna Brown’s

Black Music

Jam Session

Im Alter von 3 Jahren begann ihre

musikalische Karriere, die sie um die

ganze Welt führte. Donna Brown entdeckte

bald ihre Leidenschaft fürs

Dirigieren und wurde so auch bald

auch Musical Director großer Projekte

und Shows in den führenden

Häusern New Yorks wie The Village

Gate, The Peppermint Lounge, The

Apollo Theater, The Grand Piano, The

Cotton Club (new) und The Billy

Holiday Theatre. Als Minister of Music

und Kirchen-Organistin leitete sie

auch klassische Konzerte mit Mozarts

Requiem, Händels Messias oder

Verdis Requiem. Sie gründete mehrere

Gospel-Ensembles wie z.B. the

Martin Luther King Singers, the

Southern Baptist Voices of Praise and

the Mount Holyoke College Gospel

Choir. Es folgten 3 große Europa-

Tourneen als Director einer Gershwin

Gala für Jazz Orchester und Sänger.

Irgendwann wurde dann Berlin ihre

Heimatstadt, wo sie mit ihren Golden

Gospel Pearls große Erfolge feiert.

Heute Abend startet sie als Leiterin

eine neue regelmäßige Black Music

Jam-Session (immer am 3. Donnerstag

des Monats) Willkommen sind

Musiker aus Gospel-, Soul-, Jazz- und

Funk-Kreisen. Wir dürfen gespannt

sein, wer da alles aufläuft.

Besetzung: Donna Brown: voc, p, und

ihre Session-Gäste

Tonträger: Bei Mrs. Brown nachfragen

Swing, Jump & Jive & more

Lenard Streicher

& Band

"In The Lounge with Lenard Streicher-

LIVE" heißt das aktuelle Programm

des Berliner Neo-Crooners und Musikers

nach der gleichnamigen CD

(Phonector), die 2011 im Yorkschlösschen

aufgenommen wurde. Dabei

präsentiert Lenard Streicher mit seiner

Band eigene und bekannte Titel

zwischen Swing, Jump and Jive,

Boogie, Blues, Rock´n Roll und

Rockabilly. Mit der nötigen Portion

Ironie und einem gehörigen Augenzwinkern

wird das Publikum selbstverständlich

in das Geschehen miteinbezogen.

Lenard Streicher spielt

ausserdem die Rolle des Dean Martin

in der Rat-Pack-Inszenierung "The

Swingin´ Las Vegas Show", die

deutschlandweit unterwegs ist und

sang zuletzt den Sinatra-Klassiker

"I´v got you under my skin" mit

Bigband für den gleichnamigen

Sountrack des Kinofilms "Resturlaub"

ein. Bekannt wurde Lenard Streicher

Ende der 80er Jahre mit den "Peppermint

Dandies" und Anfang der 90er

Jahre mit der "Sugar Ray Lennard

Ballroom Show"...

Weitere Infos: www.lenardstreicher.de

Besetzung: Lenard Streicher: voc, gt, p,

Moe Jaksch: b, backings, Florian Achatzy:

dr, backings, Karl Engelhardt: sax, perc,

backings, Christian Weichert: p, voc

Tonträger: CDs: "In the lounge with

Lenard Streicher-LIVE" (2011 Phonector),

"Be Prepared" (2009 Phonector), "Songs

in the key of love" (2003 Mons Records)

9


Samstag 26. Oktober 21 Uhr

Sonntag 27. Oktober 11 Uhr

Rock’n Brunch

Mittwoch 30. Oktober 21 Uhr

10

NuSoul / R&B / Hip Hop / Jazz

Seraleez

Quintet

The Seraleez Quintet makes music

derived from the genres of NuSoul,

R&B, Jazz and Hip Hop. Four Jazz

musicians with a love for Hip Hop

beats and a Soul singer/songwriter

collaborate to create everything from

smooth R&B ballads to hard grooving,

up-tempo tunes. The duet of

saxophone and voice elaborates on

creative and catchy melodies and

lyrics. The rhythm section adds infectious

beats and improvises into a climax

of themes that bring classic Hip

Hop beats to a new level. Major

influences range from Erykah Badu

and Joss Stone to Roy Hargrove and

Soulive. Für Leute, die des Englischen

nicht mächtig sind, sei soviel

gesagt: Das hört sich sehr sehr interessant

an! Vier Jazzmusiker, die auch

HipHop lieben, kolaborieren mit

einer Soul-Sängerin / Songwriterin

um Neues von eleganten R&B-

Balladen bis hin zu heftig groovenden

up-tempo Nummern zu kreieren.

Das Duett zwischen Saxophon und

Stimme baut auf dem Fundament von

Kreativität, von Melodie und den

Lyrics der Songs. Die Rhythmusgruppe

addiert diverse beats zu einem

thematischen Höhepunkt und bringt

classic Hip Hop Beats auf ein neues

Level. Na wunderbar, das hört sich

doch astrein an, das ziehen wir uns

auf alle Fälle rein!!

Besetzung: Christine - Vocals, Jonathan -

Sax, Niklas - Fender Rhodes, Phillip - Bass

Julius - Drums

Tonträger: Bei der Band erfragen

Rock’n Roll & Rockabilly

Harald

Hertels

Rock’n Roll

Trio

“Rock'n'Roll / Rockabilly der ersten

Stunde - ein Hauch von Memphis.

Die Authentic Rockabilly Band "The

Rock n Roll Trio" besteht in wechselnden

Besetzungen seit Mai 1992.

Frontmann und Gründungsmitglied

Harald Hertel aka DJ Capt'n K. ist

nach wie vor der Kopf der Band, die in

den 90ern zwei CDs und eine 10Inch

auf Hound Dog Records herausgebracht

hatte und auf diversen

Compilations vertreten war. Auch

heute rockt das Trio in der frühen

ELVIS/Buddy Holly-Besetzung die

Bühnen dieser Welt. The Rock'n'Roll

Trio sind: Long John (Solo-Gitarre),

Sascha Körner (Kontrabass), und

Capt'n K. (Leadgesang, Westerngitarre)

Eine Ohrenweide.”

So, jetzt wissen wir Bescheid. Es ist

schließlich Indian Summer Time!

Noch weit entfernt harren die eisigen

Weisen des Winters. Jetzt weht am

Sonntag zum Brunch nicht nur ein

laues Spätsommerlüftchen durch die

Schloss-Gemächer, sondern zusätzlich

noch ein Hauch von Memphis.

Was liegt also näher, als zwischen

den ganzen Leckereien auch mal eine

“kesse Sohle” aufs Parkett zu legen.

Besetzung: Long John: Solo-Gitarre,

Sascha Körner: Kontrabass, Harald Hertel:

Leadgesang, Westerngitarre

Tonträger: Zwei CDs sind im Angebot

Blues, Boogie & Downhome

Texas Shuffle

Gene Taylor

& Friends

Gene Taylor, der Pianist und Sänger

aus Los Angeles weiß, wie man

schwarze und weiße Tasten so vermischt,

dass American Blues & Roots

Music dabei rauskommt. Bis er sich

als Frontman etablieren konnte um

seine eigenen Shows zusammen zu

stellen, spielte er in drei der besten

amerikanischen Bluesbands. Angefangen

bei Canned Heat (On the road

again) über The Blasters (Marie,

Marie) bis zu den Fabulous Thunderbirds,

hämmerte er als Begleitmusiker

den Boogie in die Tasten.

Gemeinsam mit seinem Freund Dan

Akroyd erfand er übrigens die Idee

mit den BLUES BROTHERS, die weltweit

für Furore sorgte und gleichzeitig

das Leben Gene Taylors am besten

beschreibt: Blues und Reisen.

Exklusiv eingeflogen - wird Gene

Taylor es an diesem Abend also krachen

lassen - angestachelt von einer

heißen Crew, die sich schon lang auf

dieses Ereignis freut …

Do your thang, Gene!

Besetzung: Gene Taylor: voc, piano,

Freddy Fischkal: gt, Klaas Wendling: b

Micha Maass: dr

Tonträger: Bei Gene Nachhaken


Donnerstag 31. Oktober 21 h

Freitag 1. November 21 Uhr

Samstag 2. November 21 Uhr

Los Mighty

Calacas

Mexican Funky Blues and ...

Alles womit Marcos Coll musikalisch

zu tun hat, zeichnet sich durch Qualität

und das “gewisse Etwas” aus,

das seine Abende hier im Haus so

mitreißend und beeindruckend

macht. Heute bringt er hochkarätigen

Besuch aus Mexico mit: LOS MIGHTY

CALACAS - 100% Mexican toloache

formed by Marcos Coll, Emiliano

Juárez, Fernando Ruvel and Zoar

Miranda. The music of the band

reflects the" fiesta & vacilón" mind

visions of their members. Having

Blues, Soul, Funk, Surf and greasy

Grooves as a solid base, learned first

hand by touring and recording with

legendary musicians, they mix it up

with their own Mexican, latin popular

music and culture full of roguish

sounds and situations that happen

day by day. Los Mighty Calacas integrate

in their music the grease and

sauce of green enchiladas and a bit of

humor of this ingenious mexicanity in

a visual-musical language without

leaving behind the authenticity of the

musical genre that they represent in a

very convincing way …” Ladies and

Gentlemen, Boys and Girls and specially

las Señoritas ! Please welcome …

Los Mighty Calacas and their “Cosmical

guapachoso -pelucho sounds!”

A calaquear bien sabroso !!!! Da

Musik hin - unbedingt!

Besetzung: Marcos Coll: bluesharp, voc,

Fernando Ruvel: -Bass, Lead Vocals, /

Emiliano Juárez: Guitar, vocals / Zoar

Miranda: -Drums & Guapachosidades

Tonträger: Bei Marcos nachhaken

New Orleans Jazz

The

Dizzybirds

Es ist erstaunlich, dass offensichtlich

ein weltweiter Trend immer mehr

junge Musiker dazu bewegt, sich mit

der ganz alten Spielart des Jazz zu

beschäftigen, der einst aus New

Orleans auf Chicago überging. Anders

als die europäischen Enthusiasten

der 50er und 60er Jahre finden sie

nicht wie diese Gefallen am schwarzen

Revival-Jazz, der damals über

England kommend ganz Europa elektrisierte.

Die neuen Bands dieses

Genres wie z.B. “Tuba Skinny” aus

New Orleans oder aber die Band des

heutigen Abends, die “Dizzybirds”

hier in Kreuzberg orientieren sich vor

allem am arrangierten Hot Jazz wie er

einst von Bix Beiderbecke und seinen

Wolverines und anderen kreiert

wurde. “Sechs junge Musiker, aus

Frankreich, Spanien, Dänemark und

Deutschland, welche schon seit

Jahren die Swing-Szene Berlins in

Clubs, auf der Straße und Tanzveranstaltungen

aufwirbeln, bilden

die Band Dizzybirds. Das Repertoire,

orientiert an der Musik New Orleans

aus den 1920er Jahren, wird mit einer

unvergleichlichen Leidenschaft und

Energie dargeboten und sollte jeden

dazu bringen den Charleston oder

LindyHop zu tanzen!”

Aber unbedingt!

Besetzung: Frank "Daddy" P: tp, Dr. Müller:

tp,Laurent "Machine gun" Humeau: cl,

Charlie O': p, tb, voc, Flocko Motion:

doublebass, voc, Big Fat Paulie: bjo, voc

Tonträger: Bei der Band nachfragen

Rockin’ Blues

Jay Bailey

Blues Band

Dass Jürgen “Jay” Bailey in Texas aufgewachsen

ist, hört man bei jedem

Ton, den er seiner Fender-Strat entlockt.

Ganz kompromisslos kommt er,

wie in dieser Gegend üblich, direkt

zur Sache. Vom ersten Ton ab rockt er

los, wie der Teufel, spielt sich mit harten

Riffs aber auch mit gefühlvollen

Ton-Kaskaden direkt in die Herzen

der Zuhörer. Schon nach wenigen

Takten sieht man die ersten Füße

wippen und der frenetische Beifall

nach jedem Titel zeigt, daß seine

Botschaft angekommen ist. Er liebt

das, was er macht mit jeder Faser. Vor

allem aber liebt er den Blues in all

seinen Schattierungen. Und so tritt er

zum zweiten Mal in diesem Monat

mit einer erweiterten Besetzung an.

Dieses Mal als Blues Band pur. Sicher

wird auch dabei wieder der eine oder

andere rockige Titel zu hören sein,

denn da wo Bailey draufsteht, ist

auch Bailey drin: Rockin’ Texas-Blues

Bailey-Style.

Besetzung: Jay Bailey: gt, voc, Helle

Hartwich: b, voc, Dirk Morning: dr

plus guests

Tonträger: CD “Raw Energy”

11


ß

ß

ß

ß

Vorschau: Live im November 2013

Freitag 01. 11. 21.00 h The Dizzybirds New Orleans Jazz

Samstag 02. 11. 21.00 h Jürgen Bailey Bluesband Texas Blues

Sonntag 03. 11. 11.00 h SWING-BRUNCH mit Anja und Ben

Mittwoch 06. 11. 21.00 h Boogaloo Trio + 1 Blues + more

Donnerstag 07. 11. 21.00 h Berlin Blues Jam Session Ltg.: Jan Hirte

Freitag 08. 11. 21.00 h Swing Cat Club Jive & Swing

Samstag 09. 11. 17.00 h Geschlossene Gesellschaft

Sonntag 10. 11. 11.00 h Ernie’s BLUES & BOOGIE BRUNCH + Special Guest

Mittwoch 13. 11. 21.00 h Waldi Weiz Band Blues

Donnerstag 14. 11. 21.00 h Berlin Jazz Jam Night Ltg.: Niels Unbehagen

Freitag 15. 11. 21.00 h Jakkle! Spaghetti Swing

Samstag 16. 11. 21.00 h Mi Solar Salsa & Latin Jazz

Sonntag 17. 11. 11.00 h BRUNCH mit Kat Baloun’s Hot Tub Blues Trio

Mittwoch 20. 11. 21.00 h Niels von der Leyen Trio Boogie + Blues

Donnerstag 21. 11. 21.00 h Berlin Hot Jazz Jam Session Ltg.: B. Kuchenbecker

Freitag 22. 11. 21.00 h Blues Power Rockin’ Blues

Samstag 23. 11. 21.00 h Savoy Satellites Swing

Sonntag 24. 11. 11.00 h BRUNCH mit Juh & Dabbel Juh Jazz- & Pop-Balladen

Mittwoch 27. 11. 21.00 h Jan Hirtes Blue Ribbon Blues & Soul & R&B

Donnerstag 28. 11. 21.00 h Black Music Jam Session Ltg: Donna Brown

Freitag 29. 11. 21.00 h Lenard Streicher Band Swing, Jive, Doo-wop

Samstag 30. 11. 17.00 h Geschlossene Gesellschaft

Der Hit: Jeden Sonntag Brunch mit Buffett und Live Musik von 11 bis 15 Uhr

12

Alle Konzerttermine Deutschlandweit: www.hooolp.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine