menschenrechte

zentrum.polis

menschenrechte

B • Menschenrechte gelten für alle!

B 8

»Gewöhn dich lieber gleich dran«

Thomas Plaßmann

B 9

Equal Pay Day

picture alliance/dpa

Im Jahr 2012 organisierten der Deutsche Frauenrat

und der Deutsche Gewerkschaftsbund unter dem Motto

»Recht statt billig« eine Protestkundgebung vor dem

Brandenburger Tor in Berlin.

Am 21. März 2014 war wieder Equal Pay Day – aber wie

errechnet er sich eigentlich Die statistisch ermittelte Differenz

zwischen den durchschnittlichen Bruttostundenlöhnen

der Männer und denen der Frauen beträgt 22 Prozent. Diese

Ungleichbewertung von Erwerbsarbeit sagt einiges aus über

den erreichten Stand der Gleichberechtigung der Geschlechter

in Deutschland – für deren vollständige Verwirklichung

sich die Kampagne zum Equal Pay Day einsetzt. Der Aktionstag

markiert den Zeitraum im Jahr, den Frauen bei gleichem

Arbeitsvolumen (bezogen auf die Männer) ohne Bezahlung

(»für lau«) arbeiten: 22 Prozent von 365 Tagen = 80 Tage.

Journal zum Equal Pay Day 2014: … und raus bist du

Minijobs und Teilzeit nach Erwerbspausen, hrsg. von BPW

Germany e. V., 2014 (www.equalpayday.de/fileadmin/epd/

Dokumente/Allgemein/EPD_Journal_2014.pdf)

Arbeitsanregungen B 7 – B 10

◗ Setze die Karikatur B 8 in Beziehung zu den Texten B 7,

B 9 und B 10. Welche Gründe für die ungleiche Bezahlung

werden angeführt Halte deine Ergebnisse in der Tabelle

fest (B 10).

◗ Frage deine Eltern, wie die Bezahlung an ihrer Arbeitsstelle

geregelt ist. Werden die Entlohnungen in den einzelnen

Abteilungen für Männer und Frauen offengelegt

◗ Welche Forderungen lassen sich a) an die Bundesregierung,

b) an die Arbeitgeber und Gewerkschaften,

c) an Männer und Frauen in der Arbeitswelt formulieren

Gestaltet Forderungskataloge mit »Stops and Gos«, auch

vor dem Hintergrund von B 7.

Politik & Unterricht • 3/4-2014

35