Ich schau Dir in die Augen - Zwergerl Magazin

zwergerl.magazin.de

Ich schau Dir in die Augen - Zwergerl Magazin

www.zwergerl-magazin.de

Das Monatsmagazin für die ganze Familie

im Bayerischen Oberland

Kostenlos zum Mitnehmen

Jahrgang 8 / Heft 7 - August/September 2009

Hallo Du !

Ich schau Dir in die Augen !

Augenarztpraxis

Dr.med. Maximilian

Hailmann

Jeschkenstr. 13, 82538 Geretsried, 08171/34251

Spezialist für Kinderaugenheilkunde

Wir haben vom 27. August bis 16. September wegen Urlaub geschlossen!


Drinhalt

Lernen & Fördern

Das Schulkarrusell dreht sich 15

Ganztagsschule -

das Konzept für die Zukunft 16 - 17

Servus Schwamm - mach’s gut Kreide 18

Ferienspaß

Langweilig wird’s nicht 9 - 14

Ferienkalender Sommer 2009 23 - 28

Für Kinder

Mein Zwergerl-Stundenplan 38

Für Sie notiert 3 - 8

Ausgehen mit Kindern 19

Flohmärkte 36

Treffpunkte 22

Filmticker 20

Medienecke 21

Veranstaltungen 29 - 32

Wichtige Kontakte 35

Kurse & Workshops 33 - 34

Kurz & Knapp - die Kleinanzeigen 37

Zu guter Letzt 39

Editorial 2

Impressum 37

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

Countdown läuft ...

Notenschluß läutet Sommerferien ein

Notenschluß heißt für die Schüler

Ende der Paukerei für dieses

Schuljahr, Bücher werden abgegeben

und jetzt beginnt der Spaß

bei gemeinsamen Klassenausflügen

und -fahrten, oder auch verschiedene

Feste in der Schule und

Vereinen.

Die Vorfreude auf sechs Wochen

schulfrei ist bei den Schülern

kaum mehr zu bremsen.

Viele berufstätige Eltern sehen

sich jedoch bei sechs Wochen

schulfreier Zeit vor Betreuungsprobleme

gestellt. Es verfügt

nicht jede Familie über ein gut

funktionierendes soziales Netzwerk

von Omas und Verwandten,

um die komplette Ferienzeit abzudecken.

Wer nicht möchte, dass der Nachwuchs

sich mit Computer, Fernsehen,

etc. über die Sommerferien

hinweg rettet, muß sich schon einiges

einfallen lassen. Einen Teil

der Ferien kann unter Umständen

mit einem Familienurlaub - egal

ob in der Ferne oder zu Hause -

abgedeckt werden. Doch wer hat

schon sechs Wochen Jahresurlaub

nur für den Sommer vorzuweisen

Sofern der finanzielle

Aspekt keine grundlegende Rolle

spielt, gibt es Möglichkeiten die

Sprößlinge auch außerhalb eines

sozialen Netzwerkes für die Sommerferien

gut zu beschäftigen.

Oft bleibt Eltern nur die Möglichkeit

einen kleinen Teil des Urlaubs

gemeinsam zu verbringen, die Urlaubszeit

zwischen Vater und Mutter

aufzuteilen, oder auch auf

verschiedene Freizeitangebote,

wie zum Beispiel die Ferienprogramme

der Gemeinden, zurückzugreifen.

Für alle Fälle - ob Regen oder

Sonnenschein - haben wir in der

Sommerausgabe zum Thema Ferienspaß

auf den Seiten 9 bis 14

Angebote für Sie und Ihre Kinder

zusammen getragen. Einen Auszug

aus dem Sommerferienprogramm

verschiedener Gemeinden

finden Sie auf den Seiten 23 bis

28. Hier kommt keine Langeweile

auf.

Wir wünschen Ihnen und Ihren

Kindern schöne und erholsame

Sommerferientage.

Ihr Zwergerl Magazin-Team

das aktuelle Leserfoto

Leon (18 Monate )

2


„forsa“-Umfrage

Sorgen der Familien wachsen

Anzeige

www.familiencosmos.de. Die

Website begleitet die diesjährige

Deutschlandtour von CosmosDirekt,

die unter dem Motto

„Entdecke den FamilienCosmos“

steht.

Malwettbewerb

Schönstes Familienbild gesucht

Auch die Sicht der Kinder ist auf www.familiencosmos.de.

gefragt: Wie sehen sie ihr Familienleben

Ob der Besuch bei

Oma und Opa oder der Ausflug

mit den Eltern: Der bundesweite

Malwettbewerb „Zeig uns

deinen FamilienCosmos“ sucht

die schönsten Familienbilder –

noch bis zum 3. Oktober. Als

Hauptgewinn winkt ein Entdekkerwochenende

für die ganze

Familie mit Besuch des Technikmuseums

und des Planetariums

in Berlin.

Tipp: Alle Teilnahmeinfos zum

Wettbewerb finden malbegeisterte

Kinder und ihre Eltern

Finanzkrise, Firmenpleiten und

Kurzarbeit: Die aktuelle Lage

schlägt auf die Stimmung von

Deutschlands Familien. Zwei

Drittel der Eltern machen sich

mehr Sorgen über ihre finanzielle

Situation als noch vor einem

Jahr. Die Zukunftschancen ihrer

Kinder beschäftigen sogar 76

Prozent der Mütter und Väter.

Das zeigt das Familienbarometer

- eine forsa-Umfrage im Auftrag

von CosmosDirekt. Die Ergebnisse

geben Aufschluß, was

Eltern derzeit bewegt, welche

Wünsche sie haben und wie zufrieden

sie sind.

Tipp: Beteiligen Sie sich online

am Familienbarometer - unter

Starke Eltern –Starke Kinder

Angebot für Mütter und Väter, die mehr Freude und weniger Stress mit ihren Kindern haben wollen

Miesbach – Was tun, wenn mein

Kind anders will als ich Welche Erziehungsziele

habe ich Wie kann ich diese

im Alltag verwirklichen Was heißt

es, gute Eltern zu sein Welche Lösungsmöglichkeiten

gibt es bei Konflikten

Erkennen Sie sich in diesen

Fragen Dann sind Sie in unserem Elternkurs

willkommen. Jeder Elternkurs

beinhaltet insgesamt acht Treffen von

jeweils 2,5 Stunden. In zwangloser Atmosphäre

und unter Leitung von erfahrenen

Fachpersonen können alltägliche

Situationen im Umgang mit

Kindern und die dabei entstehenden

Schwierigkeiten besprochen werden.

Gemeinsam in der Gruppe suchen wir

nach Lösungen damit Erziehung mehr

Freude und weniger Stress macht.

Der Elternkurs hilft unter anderem das

Miteinander zu verbessern konsequenter

in der Erziehung zu sein neue

Handlungsweisen einzuüben und anzuwenden.

Der nächste Elternkurs findet

im Kindergarten Frühlingsdorf, Industriestr.

51, Holzkirchen statt. Termine

hierzu sind vom 12. Oktober bis

zum 7. Dezember, montags von 20 bis

22.30 Uhr (keine Termine in den

Herbstferien) Anmeldung erforderlich

beim: Kinderschutzbund Miesbach,

Am Stadtplatz 13, Miesbach, Tel.

08025.4444

Die Hebammen-Sprechstunde

Wertvolle Tipps von der Schwangerschaft bis zur Stillzeit

Miesbach – Ingeborg Stadelmann

kommt nach Miesbach.

Wir freuen uns sehr, im Rahmen

unserer Vortragsreihe zu Gesundheitsthemen

am 16. September

eine Topreferentin zu

begrüßen: Ingeborg Stadel

mann, Hebamme, Aromaexpertin

und Autorin des Bestsellers

„Die Hebammen-Sprechstunde“

wird aus Ihrer langjährigen

Hebammentätigkeit berichten.

An diesem Abend erfahren Sie

von der Autorin, wie eine werdende

Mutter sich auf die Geburt

vorbereiten kann. Sie will

auch Mut machen bei vorzeitigen

Wehen die Schwangerschaft

unter den anderen Umständen

mit Freude zu erleben

und gibt Tipps aus der Naturheilkunde.

Die Aromaexpertin gibt nicht

nur Einblick in die Qualität der

original IS Aromamischungen,

sondern erklärt auch die Wirkungen

und den korrekten Einsatz

der hochwertigen Naturprodukte,

die wertvolle Helfer

sind bei Stillproblemen sowie

den ersten Erkältungskrankheiten

und Verletzungen.

Haus der Gesundheit, Alte

Stadt Apotheke, Schlierseer Str.

1 in Miesbach. Anmeldungen

unter Tel. 08025.1445

3


News - Ticker

Spielgruppe noch Plätze frei

In der Spielgruppe Pusteblume

in Gaißach sind für die

Gruppe am Dienstag, Mittwoch

und Freitag ab September

2009 nur noch wenige

Plätze frei. Öffnungszeiten

sind jeweils drei Stunden von

9 bis 12 Uhr. Diese Naturspielgruppe

hat maximal 10

Kinder mit zwei Betreuerinnen.

Anmeldung bei Annemarie

Wolf, Hebamme, Tel.

08041.7938869

Landkreis – Werde ich Koch,

Glaser oder doch lieber Molkereifachmann

Auch dieses Jahr leitet

Pro Arbeit Rosenheim wieder

das Projekt „Orientierung und

Praktikum“. 40 Schüler der Abgangsklassen,

welche beruflich

zurzeit noch nicht versorgt sind,

werden in dem Projekt nicht nur

betreut, sondern auch motiviert

und unterstützt. Zu sieben Ausbildungsverträgen

ist es bereits gekommen.

„Bin ich froh, dass Sie

mich unterstützen! Ich wüsste

sonst gar nicht, wo ich anfangen

sollte“ sagt Markus, ein teilnehmender

Schüler. Ziel des Projektes

„Orientierung und Praktikum“

Schüler ohne Lehrvertrag auf Erfolgskurs

Pro Arbeit als „Last minute“ Chance

ist es, dass Schüler sich beruflich

orientieren und in der Praxis ein

Betriebspraktikum absolvieren. Anfangs

wird überlegt, welche Berufe

die Interessen des einzelnen Schülers

decken. In der Berufsberatung

der Arbeitsagentur Rosenheim wird

im Anschluss der Gedanke vertieft.

Dann besteht die Möglichkeit, dass

Schüler und Betrieb sich unverbindlich

kennen lernen, was im

besten Fall zu einer Ausbildung

führt. „Hätte ich vorher gewusst,

dass ich eine Neigung zum Anlagenmechaniker

besitze, hätte ich

bereits viel früher ein Betriebspraktikum

angestrebt“, erwähnt

ein weiterer Praktikant. Auch

Schüler, die auf Grund ihrer Noten

geringere Chance auf dem

Arbeitsmarkt haben, können somit

in der Praxis beweisen, wie

viel Ehrgeiz, Motivation und Potenzial

in Ihnen steckt. Durch die enge

Zusammenarbeit zwischen Schülern,

deren Eltern, den Schulsozialarbeitern

und den Lehrern, sowie

der Berufsberatung und natürlich

den Betrieben ist es bereits zu

zahlreichen Praktika gekommen.

Sieben Schüler genießen die Situation

einen Ausbildungsvertrag unterschrieben

zu haben, ein weiterer

Schüler verbessert seine

Deutschkenntnisse in einer Sprachschule

bevor er sich bewirbt.

Holzkirchen – Die Sterne für einen

gelungenen verkaufsreichen

Flohmarkt standen am 19. Juni

nicht gut. Nach wochenlanger

Ankündigung in Presse, Aushängen

und anderen Informationsverteilungssystemen

war er nun

endlich da, der lang ersehnte

Kinderabend mit Flohmarkt. Leider

aber regnete es den ganzen

Tag. Nervöse „Standaufsteller“

erkundigen sich noch kurz vor

Beginn telefonisch beim Veranstalter,

ob nun wirklich der Flohmarkt

stattfindet würde. Dank

Teilüberdachung des Schulpausenhofes

und der Nutzung des

Eingangsbereiches, stand dem

wilden Flohmarkttreiben nichts

mehr im Wege. Tatsächlich

pünktlich zur Standaufstellung

stellte Petrus den Wasserhahn

ab. Alle angemeldeten Verkäufer

erschienen und konnten mit dem

Aufbau ihres persönlichen Standes

beginnen. Ab 18.30 Uhr füllte

sich innerhalb von kürzester Zeit

das Gelände und das Treiben

Kinderabend Flohmarkt in Holzkirchen

Als nächster Höhepunkt: Caritasinternes Fußballturnier

nahm seinen Lauf. Insgesamt 33

bunt gemischte, große und kleine

Stände bildeten das Gerüst für

das Flohmarkttreiben. Circa 150

Besuchern konnten wie schon im

vergangenen Jahr wieder kräftig

stöbern, handeln, feilschen und

letztendlich ein- und verkaufen.

Es war für jeden etwas dabei,

und die Kinder hatten ihren Spaß.

Und das war ja Sinn und Ziel dieser

ganzen Angelegenheit.

Nicht desto trotz wurden die Besucher

auch mit „kulinarischen

Genüssen“ beglückt. Mit geringem

finanziellem Aufwand konnte

der große abendliche Hunger

gestillt werden. Und zum Ende

war das gesamte Büfett praktisch

geräumt und die Kassen gefüllt.

Pünktlich zum Dunkelheitseinbruch

- so gegen 20.30 Uhr -

wurden die Stände wieder zusammengepackt,

so dass um circirca

21 Uhr der Schulhof wieder

aussah wie ein Schulhof. Spaß

hatten Teilnehmer und wieder

standen die Sterne gut für einen

gelungenen Kinderabend Flohmarkt.

Ein großer Dank geht an die

Hort-Elternschaft, die durch ihre

tatkräftige Unterstützung und/

oder den Büfettbeitrag für einen

erfolgreichen Abend sorgten.

Und natürlich vielen Dank an die

vier super aktiven und wieder

höchst Motovierten Mitarbeiter

des Caritas-Hortes. Ohne Unterstützung

geht schließlich nichts.

Wie im vergangenen Jahr gehen

die Stand- und Büfetteinnahmen

auch dieses Jahr zu 100 Prozent

an die Kinder des Holzkirchner

Hortes. Hier wird zur gegebenen

Zeit wieder von den Kindern entschieden,

was mit dem Geld passieren

wird.

Aber es wird nie langweilig in der

Probst-Sigl-Straße. Als Nächstes,

sofern wettertechnisch möglich -

steht das alljährliche, interne

Fußballturnier auf dem Plan. Der

Titelverteidiger Caritas-Hort-

Holzkirchen- Probst-Sigl-Straße

kämpft (selbstverständlich altersmäßig

ausgeglichen) gegen den

Caritas-Hort Holzkirchen-Frühlingstraße.

Es wird sicherlich wieder

„heiß“ hergehen. Zuschauer

sind selbstverständlich willkommen.

4


Anzeige

Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG / Stefan Herbke

Gipfelerlebnis für kleine Bergfexe für nur 3 Euro

Garmisch-Partenkirchen – Wenn Familien einen Ausflug planen, dann stehen viele Wünsche auf der Liste: Abwechslung und Erholung, Abenteuer

und Entspannung, Action und Ruhe. Damit der Spaß im Gebiet Garmisch-Classic nicht zu teuer wird, bringen Wank-, Alpspitz- und

Kreuzeckbahn junge Wanderer zwischen 6 und einschließlich 18 Jahren für nur drei Euro rauf und auch wieder runter. So bezahlt eine vierköpfige

Familie (zwei Erwachsene, zwei Kinder) für eine Berg- und Talfahrt mit der Alpspitzbahn 48 Euro, mit der Kreuzeckbahn 44 Euro und

auf den Wank nur 40 Euro. Weitere Infos: www.zugspitze.de. oder Tel. 08821.7970

Richtfest für modernen Kita-Anbau

Elternbeirat der AWO Kindertagesstätte „Sternschnuppe“ in Sauerlach

Sauerlach – Der Dachstuhl ist sehr eng mit dem Team des Kindergartens

fertig. Im AWO Kindergarten

zusammen, denn die

„Sternschnuppe“ der Gemeinde

Sauerlach wurde Richtfest gefeiert.

„Sternschnuppe“ praktiziert das

pädagogische Konzept der „halboffenen“

Kindergruppen. In der

Auf über 300 Quadratmeter Fläche

modernen Einrichtung werden

entsteht der neue Gebäude-

teil für 20 Krippenkinder. Im

insgesamt 90 Kinder betreut. Es

gibt viele individuelle Spiel- und

Herbst dieses Jahres wird der Anbau

Förderangebote. Neben dem

mit hellen großen Aufent-

Traumzimmer und der Holzwerk-

haltsbereichen und modernen statt gehört ein großer Garten mit

kindgerechten Waschräumen bezogen.

Für die Erzieher wird es

ein Teamzimmer geben. Das ermöglicht

die Erholung während

der Pausen an einem ruhigen Ort.

Das Personal der Krippe arbeitet

altem Baumbestand dazu.

Das Team des AWO Kindergartens

sucht noch qualifizierte Erzieher/Innen,

die in dieser innovativen

Umgebung arbeiten wollen.

16.9. Ingeborg Stadelmann: Die Hebammen-Sprechstunde –

wertvolle Tipps von der Schwangerschaft bis zur Stillzeit.

Der Vortrag findet um 19.30 Uhr im Foyer des Hauses der Gesundheit,

Schlierseer Straße 1, in Miesbach statt. Bitte um Anmeldung.

5


Anzeige

Miebach – Unter der Leitung von Ursula Sontheim präsentierte der

Chor der Hauptschule Miesbach mit großer Begeisterung das Musical

„Israel in Ägypten“. Die eingenommenen Spenden wurden für

die Abschlußfahrt des Chors verwendet.

6


Anzeige

Ein Happs für Mama…

So schmeckt der erste Brei

Landkreis – Der erste Löffel Brei

– ein Meilenstein in der Entwicklung

eines Babys, der Eltern einiges

Kopfzerbrechen bereitet:

Welches Gemüse ist am Besten

Lieber selbst kochen oder Gläschen

kaufen Und ab wann dürfen

Babys überhaupt Brei löffeln

„So spät wie möglich“, rät DAK-

Ernährungswissenschaftlerin

Hanna-Kathrin Kraaibeek. „Das

Erste halbe Jahr ist Muttermilch

für die Kleinen am gesündesten.

Zu frühe Beikost kann Allergien

auslösen.“ Außerdem verarbeitet

der kleine Körper die Zusatznahrung

noch gar nicht, da er viele

Verdauungsenzyme erst ab dem

vierten Monat produziert. Die Expertin

empfiehlt, die Nahrung

schrittweise nach sechs Monaten

umzustellen. Dann beginnen die

meisten Babys aktiv ihre Welt zu

erkunden und benötigen zusätzliche

Energie. Damit sich das Verdauungssystem

an die neuen Lebensmittel

gewöhnt, ist anfangs

ein einfacher Mittagsbrei aus Karotten,

Kürbis oder Pastinaken

optimal. Danach kommen Kartoffeln

und später Fleisch als Eisenlieferant

hinzu. „Um die Allergiegefahr

gering zu halten, sollte

der Speiseplan möglichst einfach

gestaltet und wenig variiert werden“,

sagt Kraaibeek. „Es reicht,

eine neue Gemüsesorte pro Woche

einzuführen.“

Von Salz, Zucker, Kräutern und

Gewürzen rät die Ernährungsexpertin

im ersten Jahr ganz ab.

„Die Kleinen entdecken gerade

den Geschmack. Sie mögen es

fad. Zu viel Salz belastet zudem

die Nieren.“ Stattdessen gehören

ein paar Tropfen Rapsöl in den

Mittagsbrei. Das hilft dem Körper,

die Vitamine aufzunehmen. Für

die Zubereitung gilt: Am Besten

aus frischem Gemüse selbst kochen.

„Tiefkühlgemüse ohne Soße

ist auch okay, wenn es mal

schnell gehen muss“, so Kraaibeek.

„Bei gekauften Gläschen

genau auf die Zutatenliste schauen.

Sie sollte möglichst kurz sein

und keine Aromen oder Gewürze

enthalten.“

Weitere Tipps enthält die kostenlose

DAK-Broschüre „Babys erste

Kost“. Sie ist in jeder DAK-Geschäftsstelle

in den Landkreisen

Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen

erhältlich.

Alle Gummibärchen auch zum Probieren!

Verkauf von Bruder, Rolly Toys, Spielwaren, sowie

Go Karts und Kettcars der Fa. Fritz Kidcars, Schaftlach

Max-Höfler-Platz 5

Bad Tölz

Tel. 0 80 41-793615

2 Jahre Fruchtgummi & mehr

Originelle Geschenke und Ideen

für alle Anlässe

Erlös geht an den Kinderchor der Liedertafel

Holzkirchen – Die Buben und Mädchen des Kinderchores der Liedertafel

Holzkirchen haben sich schon in sehr viele Herzen gesungen. Und

manchmal bekommt er etwas zurück. So hat sich der Arbeitskreis Sozialdemokratischer

Frauen ASF in Holzkirchen, dazu entschlossen, den Erlös

des Sommerbasars, der seit über 20 Jahren im St.-Anna-Heim stattfindet,

der Liedertafel zu spenden. Die Vertreterinnen des Arbeitskreises

Eva Hellmann, Erika Brown, Astrid von Bergen und Kerstin Bärz überreichten

kürzlich den Kindern einen Scheck über 450 Euro an Dr. Wolfgang

Foit von der Liedertafel. Die Kinder mit ihrer Chorleiterin Renate Frey

dankten den Damen mit einem Lied für die Unterstützung.

Die Absicht der Vereinsleitung der Liedertafel ist es, neben einem Mitgliedsbeitrag

keine weiteren Gebühren für die Gesangsstunden zu erheben.

Singen ist ein elementares Bedürfnis von Kindern und die musikalische

Entwicklung junger Menschen ein zentrales Anliegen des ältesten

Holzkirchner Vereines, so Vereinssprecher Dr. Foit. Dass die Jugendarbeit

der Liedertafel mit dem Erlös aus dem Kleiderbasar des ASF bedacht

wurde, ist daher nicht nur als eine finanzielle Unterstützung zu sehen,

sondern wird auch als Anerkennung betrachtet.

Handhygiene

Kindergärten machen mit

Landkreis – Gerade jetzt, da

die Hysterie mit der so genannten

”Schweinegrippe” immer

stärker wird, kann allein durch

richtige Händehygiene die Ansteckung

mit Infektionskrankheiten

wesentlich reduziert werden.

Über das Gesundheitsamt

kann dazu den Kindereinrichtungen

leihweise für jeweils einige

Tage ein Tischgerät (Dermalux)

überlassen werden, mit dem erkannt

werden kann, dass auch

auf optisch sauberer Haut Bakterien

angesiedelt sind. So werden

Experimente zur Händehygiene

mit dem Dermalux-Gerät

bereits in der kommenden Woche

im Kindergarten Hollerbusch

in Holzkirchen und im Inge-

Beisheim-Kindergarten in Agatharied

durchgeführt werden,

weitere Einrichtungen folgen.

7


Familienferien mit langer Tradition im Leitzachtal

Hundham – seit einem halben Jahrhundert besuchen Familien die

Caritas-Familienferienstätte in Hundham. 1959 wurden die ersten

Ferienhäuser durch den Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg

fertiggestellt. Am Samstag, 22. August wird dieses Jubiläum

mit einer Ausstellung und einem Schnupperprogramm für die ganze

Familie gewürdigt. Alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch Gäste sind hierzu recht herzlich ins Gemeinschaftshaus

am Rathausweg 2 eingeladen. Familien erhalten natürlich auch Infos

über Zuschüsse zum Familienurlaub in anderen Familienferienstätten

in ganz Deutschland, die der Freistaat Bayern einkommensschwachen

oder kinderreichen Familien gewährt.

Die kunterbunte Kinderzeitung

Zeitung für alle Kinder im ersten und zweiten Grundschuljahr

Landkreis – Jedes Kind bekommt

gerne Post, besonders anführen. Die kunterbunte Kingang

mit aktuellen Themen her-

wenn es eine eigene kleine Zeitung

ist.

tolle Geschenkidee für Kinder im

derzeitung ist werbefrei und eine

Mit schönen Bildern, lustigen Illustrationen

und vielen Erklärun-

Die kunterbunte Kinderzeitung,

ersten und zweiten Schuljahr.

gen berichtet der kleine Affe Kubi

in der kunterbunten Kinderzei-

Euro, Jahresabo 49,90 Euro. In-

Geschenk- oder Probeabo 15

tung über aktuelle Themen: fos unter Tel. 07127.528360 oder

Warum feiert die Bundesrepublik www.die-kinderzeitung.de.

Geburtstag Wieso hängen überall

Wahlplakate Was sind eigentlich

Parteien Natürlich interessiert

Kubi sich auch für Naturereignisse,

wichtige Feiertage,

tolle Erfindungen, Sport, Witze

und Tiere. Alle Artikel sind in großer

Schulschrift geschrieben, so

dass Leseanfänger die Texte

selbst lesen können. Sudokus,

Bilder- und Worträtsel laden zum

Mitmachen ein. Unterstützt wird

Kubi von seinem Freund Wetterfrosch

und dem Redaktionsteam

der kunterbunten Kinderzeitung.

Dieses besteht aus Eltern und

Grundschullehrern, die vor allem

das Interesse am regelmäßigen

Lesen wecken möchten und ihre

kleinen Leser altersgerecht und

sehr einfallsreich an den Um-

Landkreis – Tausende von Lehrern

und Schülern sind im Juni

auf die Straße gegangen, um für

eine bessere Bildung zu streiken.

Weil ihre Schule einfach nicht

funktioniert. Doch es gibt auch

Gegenbeispiele, die gerade jetzt

Vorbild sein können für neue Wege

in unserer Schullandschaft. Eine

Brandenburger Gemeinschaftsschule

zeigt, was Lehrer,

Schüler und Eltern tun können,

um Schule besser zu machen. In

ihrem Buch „In Zukunft lernen wir

anders. Wenn die Schule schön

Instrumentalunterricht:

Ensemblegruppen:

Musikalische Spielgruppe:

Musikalische Früherziehung:

Musikalische Grundausbildung:

Kinderchor:

Jugendchor:

Hauptsitz: Naturfreundestraße 9 83734 Hausham

Tel.: 08026 / 924580 Fax: 08026 / 925041

eMail: musikschule.sl@t-online.de

Aus Leidenschaft für eine schöne Schule

Neue Wege in unserer Schullandschaft

wird“, beschreibt die Schulleiterin

und Autorin Ulrike Kegler den

Werdegang dieser Schule und ermuntert

dazu, an der eigenen

Schule Veränderungen anzustoßen.

Es gibt sie – Schulen, in denen

sich Kinder wohl fühlen, in denen

sie ihre Persönlichkeit entfalten,

Freude und Anerkennung erfahren

und Leistungsbereitschaft

entwickeln können. Ulrike Kegler

hat das Entstehen einer solchen

Schule angestoßen und umgesetzt.

Sie ist Lehrerin und Leiterin

Infoabend über die Musikalische Früherziehung

für 4-6-jährige Vorschulkinder

Donnerstag 10. Sept. 09 um 20.00 in der Musikschule in Hausham

Gruppen- und Einzelunterricht in Hausham und Miesbach

Volksmusik- und Folkloregruppen Gitarrenensemble

Querflötenensemble Hackbrettorchester

Saxophonquartett Blockflötenesemble usw.

Mutter-Kind Kurse ab dem 2. Lebensjahr

ab dem 4. Lebensjahr

ab dem 1. Schuljahr

1. bis 6. Klasse ( in Hausham und Neuhaus )

ab der 7. Klasse ( in Neuhaus )

Bürozeiten: Montag - Donnerstag: 9 - 13 Uhr und Freitag 9 - 12 Uhr

www.musikschule-sl.de

einer staatlichen Gemeinschaftsschule

für die Klassen 1 bis 10 in

Potsdam, die für ihre innovativen

Konzepte mit dem Deutschen

Schulpreis ausgezeichnet wurde.

In ihrem Buch „In Zukunft lernen

wir anders. Wenn die Schule

schön wird“ erzählt die Autorin

von ihrer Schule und was sie

grundlegend verändert hat: ausgehängte

Türen und abgeschraubte

Tafeln, Räume und Unterrichtszeiten,

die nicht starr,

sondern veränderbar sind, Lernen

in sozialen und kulturellen Projekten

mit Experten von außen –

Theaterleute, Handwerker, Ingenieure,

die mit den Schülern den

Alltag proben. Und von dem

einmaligen Projekt, die Jahrgänge

der 13 bis 15jährigen zu „entschulen“

und für sie einen neuen

Lernort zu schaffen, an dem vor

allem mit den Händen gearbeitet

wird. Wie erfolgreich diese Schule

ist, zeigt der landesweite Vergleich:

Überdurchschnittlich viele

Schüler erreichen hier den Abschluss

und das mit besseren Resultaten.

Ulrike Keglers Schule ist Vorbild

und Beispiel für neue Wege in unserer

Schullandschaft. Mit „In Zukunft

lernen wir anders“ ist ein

Buch entstanden, das Mut macht

und um neues Vertrauen in unsere

Bildungsinstitutionen wirbt.

Denn jede Schule kann Veränderungen

erfolgreich in Gang setzen.

Keglers Buch liest sich aber

auch wie eine kleine Kulturgeschichte

der deutschen Schule. Es

zeigt, wie Schule geworden ist,

was sie heute ist: Das typische

Mobiliar, zementierte Sitzordnungen

und scheinbar unumstößliche

Schulrituale wie das Melden, starre

Abfrage- und Prüfungsmodi,

die meilenweit von den Erfahrungswelten

der Schüler entfernt

sind. In Ulrike Keglers Potsdamer

Schule verbindet sich Altes mit

dem Neuen, entstanden ist

durchaus Unkonventionelles – eine

ganz neue Schule in einem alten

DDR-Schul-Plattenbau – ein

neues Stück deutscher Schulgeschichte.

-dh-

280 Seiten, gebunden im Schutzumschlag

19,95 Euro

erschienen am 15. Juli 2009

ISBN 978-3-407-85878-8

8


Langweilig wird’s nicht

Die Ferien im Oberland – spannend und erlebnisreich

Von Dieter Hein

L andkreis – Bald fällt der

Startschuss für die Sommerferien.

Zeit für die Familie - Abwechslung,

Spiel und Spaß stehen

auf dem Programm. Die einen

träumen von der Ferne -

endlose Sandstrände, glasklares

Wasser, tolles Essen und jede

Menge Erholung vom Alltag. Die

anderen können sich nichts schöner

vorstellen als die Ferien auf

„Balkonien“ zu verbringen, zumal,

wenn sie die endlosen

Blechlawinen gen Süden ziehen

sehen. Denn der Albtraum beginnt

für die fernreisenden meist

schon bei der Anreise. Wer mit

dem Auto fährt, riskiert in einem

kilometerlangen Stau zu stehen

und sich stundenlang das Quengeln

der kleinen Reisenden auf

der Rückbank anhören zu müssen.

Flugreisen sind zwar weniger

strapaziös, dafür aber für

viele Familien viel zu teuer.

Darum verbringen immer mehr

Eltern den Urlaub mit ihren Kindern

in heimischen Gefilden. Eine

wunderbare Alternative,

denn gerade im Sommer bietet

unser Landkreis Erholung und

Freizeitvergnügen gleichermaßen.

Langweilig muss es den Daheimgebliebenen

auf keinen Fall

werden, denn im Landkreis ist

in der Ferien- und Urlaubszeit

viel geboten.

Balkonien ist nicht schimm

Den Kindern ist es meistens

besonders wichtig, dass sie in

den großen Ferien ausgiebig im

Wasser plantschen dürfen.

Dafür braucht man aber nicht

unbedingt ans Meer fahren.

Auch bei uns gibt es dafür viele

Möglichkeiten. So verfügen

einige Gemeinden im Landkreis

über Frei- oder Hallenbäder.

Weniger bekannt, aber dafür

nicht minder interessant, sind

die kleinen Naturbäder, teils

paradiesisch gelegen.

Gerade jetzt im Sommer ziehen

die Seen – Hackensee, Kirchsee,

Seehamer See, Schliersee,

Spitzingsee oder Tegernsee –

oder im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

– Bibisee,

Kochelsee, Schönauer Weiher,

Stallauerweiher, Walchensee

oder Sylvensteinspeicher – Ausflügler

und Urlauber magisch

an. Entweder man genießt das

prickelnde Nass pur an einem

der Seen oder in einem der

wunderschönen Freibäder oder

Hallenbäder, oder man erfährt

sich die Seen mit dem Boot,

dem Segelboot und dem Surfbrett.

Bad Wiessee und

Holzkirchen bietet den

Ferienspaß

schwimmbegeisterten Wasserratten

schöne Hallenbäder oder

das über die Landkrisgrenzen

hinaus bekannte Alpamare in

Bad Tölz. Rund um die Seen

laden ausgedehnte Wiesen zum

Verweilen oder kleine schattige

Kioske zum Einkehren ein.

Spitzen Wasserqualität

Gesundheitsrisiken bestehen

nicht, da die Wasserqualität

bestens ist. Der Kirchsee ist

bekannt als der wärmste Badesee

in Bayern. Im Sommer ist er

ein beliebter Treffpunkt für jung

und alt um zu schwimmen, oder

einfach die Sonne und die herrliche

Gegend zu genießen.

Rund um den See führen kleine

Wege, auf denen das Gebiet

erkundet werden kann.

Das gleiche gilt natürlich auch

für die vielen kleinen und

größeren Fließgewässer im

Landkreis, wie zum Beispiel die

Mangfall oder die Schlierach, die

mit ihren Kiesbänken ein idealer

Erholungsort für Familien mit

Kindern sind.

Zeit zum Einkehren

Was wäre aber der schönste

Badeausflug Wert, würde er

nicht mit einer zünftigen

Brotzeit in einem der vielen Ausflugslokale

oder in einem Biergarten

enden. Feste soll man

feiern, wie sie fallen, lautet ein

bayerischer Spruch, der natürlich

auch im Landkreis seine

Gültigkeit hat.

Andere wiederum behaupten,

die Überzeugung, das irdische

Leben sei bloß ein Vorspiel des

Ewigen, habe sich hier in Altbayern

nie wörtlich durchsetzen

können, denn der Bayer an sich

ist ein geselliger Typ, und

feiern, ja feiern tut er nun mal

gerne, fröhlich und ausgelassen.

Manche Feste haben

einen religiösen Ursprung, wie

die alljährlichen Leonhardifahrten.

Andere dienen der

Geselligkeit, der Unterhaltung

und dem gemütlichen Beisammen

sein, wie die Wald- und

Seefeste.

Ferienprogramme

Langeweile ist ein Fremdwort in

diesem Sommer in der „Hoamat“.

Fast jede Gemeinde hat

ein eigenes Ferienprogramm,

einmal für die einheimischen

Kinder und zum anderen für die

vielen Urlauber. Einen Streifzug

der Ferienprogramme geben wir

Ihnen auf den Seiten 23 bis 28.

Weitere Angebote können Sie

den Ferienkalendern der einzelnen

Gemeinden entnehmen.

9


Sommerrodeln

Gas geben, hinunter

die lange Gerade

und dann hinein

bremsen in die

scharfe Linkskurve.

Klingt nach Autorennen,

ist aber

Sommerrodeln und

zwar auf der Sommerrodelbahn

am

Blomberg zwischen

Bad Tölz und Bad

Heilbrunn. Mit der

Doppelsesselbahn

gelangt man bequem

zum Startplatz

auf kann

1.000 Meter Höhe. bei trockenem

Wetter ist die Bahn täglich

von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Bei

unsicherer Witterung kann man

unter Tel: 08041.3726 nachfragen

ob es geht. Weitere Infos

findet man auch unter

www.blombergbahn.de. Nicht

minder schnell ist man am Ödberg

in Ostin unterwegs... dem

Familienspaß am Tegernsee.

Hinunter geht es mit demOedbergflitzer

oder auf der Tubingbahn.

Kinderspielplatz, Kleintier

- Streichelzoo und Oedbergalm

runden den Tag am Ödberg ab.

Geöffnet ist in den Ferien täglich

ab 10 Uhr. Info-Tel.08022.7195.

Radltouren

Vor allem für kleine Kinder und

bei gutem Wetter empfiehlt Lisa

Bahnmüller, Autorin des Ratgebers

„Die schönsten Radtouren

mit Kindern durch Oberbayern“

den Ausflug von Kochel nach

Schlehdorf am Eichsee vorbei

und an der Loisach wieder zurück

zum Ausgangspunkt. „Die

17,5 km lange Tour ist auch für

kleine Kinder nicht zu anstrengend,

zumal am Wegesrand viele

Attraktionen warten“, verrät

die zweifache Mutter. So haben

Sie die freie Wahl zwischen einem

erfrischenden Bad im

Moorwasser vom Eichsee, einem

Besuch des Freilichtmuseums

Glentleiten oder einer Besichtigung

des Klosters von Schlehdorf.

Lust auf Bummeln und Schlemmen

Miesbach – Nach dem großartigen

Erfolg im vergangenen Jahr

findet der kulinarische Einkaufsabend

heuer am Mittwoch den 12.

August wieder am Marktplatz in

Miesbach statt. Neben einem informativen

Bummel durch die

Miesbacher Gassen laden Gaumengenüsse

und Live-Musik zum

Verweilen ein.

Für die Kleinen ist ebenfalls einiges

geboten: Sei es, dass sie

sich auf einer Hüpfburg austoben

oder beim Kinderschminken

und weiteren Überraschungen

teilnehmen. Ab circa 18 Uhr

startet obendrein eine große Modenschau.

Es werden die neuesten

Modetrends von Models der

Crachia Hausham vorgeführt. Von

flippig modern, über klassisch,

traditionell oder sportlich bis hin

zu reizvoller Spitzenwäsche für

die späteren Stunden. Für unsere

Kleinsten wird der aktuellste

Modeschrei dieser Saison

von Piccolino Kindermoden

und Trendmoden Liebhardt

vorgestellt.

10


20. Kunst im Gut

Scheyern – Kultur pur am ersten

Oktoberwochenende im

historischen Klostergut Scheyern

(Landkreis Pfaffenhofen).

Zur Jubiläumsveranstaltung erwartet

tausende Gäste ein wah-

Großes Kulturfestival am 3. und 4. Oktober im Klostergut Scheyern

res Kulturfeuerwerk mit Kunst, Sonderschauen, Bildhauervorführungen

Musik und Theater: 100 hervorragende

im idyllischen Skulp-

Künstler aus den verschiedensten

turengarten und spannende

Bereichen der bil-

Kunstaktionen zum Zuschauen

denden und angewandten und Mitmachen.

Kunst, zwei beeindruckende Begleitet wird die abwechslungsreiche

Ausstellung von einem

vielfältigen Unterhaltungsprogramm

für Groß und Klein

mit professionellen Live-Bands,

Theatergruppen und Solisten:

italienische Canzone mit Trio

Salato, feinster Blues mit Richard

Smerin, heiße Reggae-

Rhythmen von Black Moses &

The Spirit bis zum witzig frechen

Musikkabarett der Pertussis.

Bereits Kult sind die Prager

Straßenmusiker Motovidlo. Kinder

können mit dem afrikanischen

Percussion-Künstler Ifeanyi

Okolo einen Trommelworkshop

machen und täglich ein

tolles Theaterprogramm erleben:

Das Theater Fritz und

Freunde, Tanja Schnagls Figurentheater

Swinging Puppets,

das papp&klapp Theater - oder

selbst mitspielen bei Märchen

aus 1001 Nacht im Rittersaal.

Höhepunkt im Kinderprogramm:

der neue Zirkus KIG -

hier werden die kleinen Gäste

zum Nulltarif zu „Zirkusstars“,

jonglieren, balancieren und

werden dabei von professionellen

Artistinnen und Artisten betreut.

Im großen Biergarten, im Musikcafé

und im gemütlichen

Gartencafé ist von Scheyerer

Klosterspezialitäten bis zu südländischer

Feinkost auch für

das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Kunst im Gut bietet ein

rundum gelungenes Programm

und begeistert Kunst- und Musikliebhaber/innen

auf der Suche

nach dem Besonderen

ebenso wie Familien mit Kindern,

die einen vergnüglichen

Ausflug unternehmen möchten.

Ein großes Kulturvergnügen

zum kleinen Preis - zweimal

jährlich – an jedem ersten Maiund

Oktoberwochenende.

Familienpark mit herrlichem Alpenpanorama

BergTierPark Blindham

Aying – Eine große Zahl von

Vierbeinern wartet auf die großen

und kleinen Besucher: Schafe

und Ziegen, Schweine, Hirsche,

Ponys und viele andere

mehr. Pfiffige Spielplätze mit

Bungee-Trampolin, Tarzan-

Schaukel, Höllenrutsche, Luftkissen-Hüpfberg

und anderen tollen

Spielgeräten laden zum Toben

ein. Für Naturbegeisterte ist der

„Moor-Steg“ der in ein natürliches

Hochmoor führt eine sehenswerte

Attraktion. Stärkung

gibt es im Park-Café und auf der

Alpenpanorama-Terrasse bei Eis,

Kaffee, Kuchen oder einem kleinen

Imbiß. Am 9. August um 11

und um 15 Uhr ist „Wurliz – der

kleine Troll“ zu Gast und entführt

die kleinen und großen Besucher

in die Welt der Elfen und Kobolde.

Der BergTierPark Blindham

ist ganzjährig täglich geöffnet.

Die Öffnungszeiten sind täglich

von 9 bis 20 Uhr. Erwachsene

zahlen 4,50€, Kinder ab 85cm

3€. Der Park liegt zwischen München

und Rosenheim in der Gemeinde

Aying direkt an der Rosenheimer

Landstraße (ST

2078). Weitere Informationen

finden Sie im Internet unter

www.bergtierpark.de oder unter

Tel. 08063.207638.

STAUNEN BEGREIFEN VERSTEHEN

HEXENWASSER Das Naturerlebnis Hexenwasser mit seinen über 60 feucht fröhlichen Stationen lädt die gesamte Familie zum Entdecken

und zum Erleben ein. Im Hexenwald wird das Wasser von unten nach oben „getragen“, Hexenleitern, magische Pumpen und viel Zauber-

und Muskelkraft werden gebraucht, um im eigenen Hexen-Schaffelbad dann die Erfrischung genießen zu können. Spielerisch und kompetent sorgen die Betreuer der

einzelnen Stationen dafür, dass die Besucher die faszinierenden Wunder der Natur sehen und begreifen können. Sei es den sphärischen Tönen der Wasserklangschale zu lauschen,

sich auf dem längsten Barfußweg Österreichs seiner Schuhe zu entledigen und die Natur zu spüren oder mit

Söller Hexen Stockbrot an der Feuerstelle zu backen. (Täglich betreute Stationen von 11-15 Uhr)

HOHE SALVE Nicht versäumen sollte man die Gondelfahrt vom Hexenwasser auf die Hohe Salve, dem

schönsten Aussichtsberg Tirols. Von der ersten drehbaren Panoramaterrasse hat man einen herrlichen 360 o Blick auf

die Kitzbüheler Alpen, den Großglockner zu den Hohen Tauern. Eine weitere viel bestaunte Attraktion ist die überdimensionale

Windharfe und die 12 Sonnenuhr Stationen in dessen Geheimnisse sie unsere Hexenwasser Mitarbeiter

gerne einweihen. Eine Besichtigung der Salvenkirche und Magdalenas Kirchtags Kiachl sollte man sich auch nicht entgehen

lassen.

11


Anzeige

Lust auf Heimat

Ausflug auf die Zugspitze

Garmisch-Partenkirchen –

„Warum in die Ferne schweifen,

wenn das Gute liegt so nah“ –

getreu diesem Motto erleben

kleine und große Bergfexe auf

der Zugspitze-Rundreise den

Zauber des höchsten Berges

Deutschlands hautnah.

Über 2000 Höhenmeter liegen

zwischen dem Startpunkt der

Zugspitze-Rundreise in Garmisch-Partenkirchen

und dem

höchsten Gipfel Deutschlands.

Nachdem die Waggons durch

das Loisachtal bergan gefahren

sind, staunen Kinderaugen beim

genialen Blick auf den türkis

schimmernden Eibsee. Bei der

Weiterfahrt durch den Tunnel

dokumentiert ein Film die spannende

Entstehungsgeschichte

der Zahnradbahn. Das Zugspitzplatt

auf 2600 Metern lockt mit

einer neuen Attraktion: Auf dem

Rodelhügel heißt es „Bahn frei!“

Bei ausreichender Schneelage

können Kufenfans bis Oktober

vom Restaurant Gletschergarten

in Richtung Zugspitzgletscher

rodeln. „Snowglider“ und „Zipfelbobs“

können vor Ort erworben

beziehungsweise ausgeliehen

werden.

Etwas gemütlicher geht es bei

den familienfreundlichen Wanderungen

zu: Trittsichere Gipfelstürmer

laufen auf dem Gletscherwanderweg

bis zur Aussichtsplattform

am Windloch –

2000 Meter in die Tiefe geht

dort der Blick. Auch ein Spaziergang

rund ums SonnAlpin, vorbei

an Deutschlands höchstgelegener

Kapelle, macht Spaß.

Zur Stärkung bietet sich ein

Stopp im Restaurant Gletschergarten

an: Dort bereitet meist

Zugspitz-Koch Akram vor den

Augen seiner hungrigen Zuschauer

frische euroasiatische

Spezialitäten zu – den Rundum-

Blick in die imposante Bergwelt

bekommt man dazu serviert.

Von hier aus haben Eltern freien

Blick auf ihre Kleinen, die ihre

ersten Tritte im Fels am neuen

Kinderklettersteig „Ferrata“ versuchen.

Für spielerische Pausen

stehen Geräte aus Holz bereit.

„Berg Heil“ heißt es auf dem

Gipfel in 2962 Metern Höhe, den

man vom Zugspitzplatt aus über

die Gletscherbahn erreicht. Von

hier genießt man einen 360-

Grad-Panoramablick auf einige

hundert Gipfel in vier Ländern –

und auf das neu renovierte,

gold schimmernde Gipfelkreuz.

Nach einem Besuch der interaktiven

Ausstellung „Tourismus,

Technologie, Natur – Die Zugspitze“

bringt die Eibsee-Seilbahn

die Gäste wieder hinab ins

Tal. Die Preise für Familien: Kinder

bis sechs Jahren fahren frei.

Für Kinder und Jugendliche bis

einschließlich 18 Jahre kostet

die Zugspitz-Rundreise nur 9

Euro. Das Familien Paket für

zwei Erwachsene mit zwei Kindern

gibt es für 112 Euro. Infos:

www.zugspitze.de.

Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG / Stefan Herbke

Wies’n Countdown auf der Zugspitze

Bajuwarischer Ausflug auf das Dach Deutschlands

Garmisch-Partenkirchen –

Genau 50 Tage vor dem berühmten

„O’zapft is“ wird auf

Deutschlands höchstem Berg

der Start zum Münchner Oktoberfest

eingeläutet. Am 1. August

um 12 Uhr wird das erste

Löwenbräu Faß angezapft.

Bayerische Schmankerl, zünftige

Musik und fesche Dirndl sorgen

dafür, dass sich die Zugspitze

in ein Freiluft-Oktoberfest-Zelt

verwandelt.

Eine frische Maß, Original-

Wies’n Brezen, Dirndl und Burschen

in Tracht – und das nicht

im überfüllten Bierzelt, sondern

vor traumhafter Kulisse auf fast

3.000 Metern Höhe und in frischer

Bergluft: Auf der Terrasse

und in der rustikalen Gaststube

des Gletscherrestaurant SonnAlpin

am Zugspitzplatt verkürzen

sich hungrige große und

kleine Gipfelstürmer sieben

Wochen vor dem Münchner

Oktoberfest die lange Wartezeit.

Weiß-blaue Dekoration

und die originale bayerische

Blasmusik aus dem Löwenbräuzelt

sorgen für zünftige

Stimmung und den stilechten

Rahmen. Dazu gibt’s Wies’n

Brezn, Löwenbräu Bier aus

dem Holzfass und Spanferkel.

Zur Feier des Tages kostet die

Maß Bier nur 15 mal 50 Cent.

Eine Portion Spanferkel gibt es

für 15 mal 50 Cent und alles

zusammen geht für 28 mal 50

Cent über den Tresen. Besonderes

Schmankerl: Die ersten

50 Besucher, die in Tracht kommen,

genießen die erste Maß

Bier umsonst. Wer noch nicht

so richtig weiß, was zum Oktoberfest

angesagt ist, kann sich

von den feschen Dirndln und

Burschen der höchsten Modenschau

Deutschlands inspirieren

lassen. Sie zeigen die neuesten

Trachten, die frechsten Lederhosen

und schönsten Kleider

für die „5. Jahreszeit“.

12


Tag der Begegnung im Raritätenzoo Ebbs

120 Kinder bei gemeinsamem Integrationstag

Ebbs – Integration und Sensibilisierung

sind Worte die man

sehr oft hört. Situationen im Alltag

zeigen aber, dass es gar

nicht so einfach ist sich als

„Gesunder Mensch“ gegenüber

Menschen mit Behinderung angemessen

zu verhalten. Mit aus

diesem Grund fand am Dienstag

den 7. Juli ein gemeinsamer

Vormittag mit Kindern der

Hauptschule Ebbs, Kindern der

Sonderschule Kufstein und

Klienten der Lebenshilfe aus

dem Bezirk Kufstein unter dem

Motto „Tag der Begegnung“

statt. Insgesamt nahmen knapp

120 Kinder plus deren Begleitpersonen

an der Aktion teil. Der

Vormittag war ein voller Erfolg

und wir bekamen einen kleinen

Einblick geben wie ein „einander

Begegnen“ aussehen kann.

Nicht zuletzt mit Hilfe der Pädagogen

wurde diese Aktion für

alle Beteiligten eine positive Erfahrung.

In kleinen Gruppen erkundeten

die Kinder den Zoo

und bei den verschiedenen Stationen

konnten die Tiere angefaßt,

gestreichelt und gefüttert

werden – was sowohl bei den

gesunden Kindern, vor allem

aber bei den Leuten mit Behinderung

sehr viele Emotionen

weckte. Die Idee zu diesem Tag

wurde von uns, den Betreibern

des Raritätenzoo Ebbs, geboren.

Die Raiffeisenbank Ebbs

hat die Realisierung ermöglicht

indem sie die Kinder zu diesem

Tag eingeladen hat und noch

dazu als Sahnehäubchen ein Eis

und kleine Geschenke für alle

Kinder spendiert hat. Dafür

möchten wir uns im Namen aller

bei der Raika Ebbs nochmals

sehr herzlich bedanken.

Kindersachenmarkt in Bad Heilbrunn

Herbst- und Wintersportartikel werden angeboten

Bad Heilbrunn – Am Samstag,

den 26. September, ist es wieder

soweit. Der Kindersachenmarkt

Bad Heilbrunn findet von 13 bis

15.30 Uhr in der Turnhalle an der

Schule statt.

Die Warenannahme erfolgt am

Freitag, den 25. September, von

15 bis 17.30 Uhr in der Turnhalle.

Angenommen werden sehr gut

erhaltene modische, frisch gewaschene

Baby-, Kinder- und Jugendbekleidung

Größe 74 bis 176

für Herbst und Winter, Babyartikel

aller Art, neuwertige Lack-, Trachten-,

Berg- und Turnschuhe, Winterschuhe

(bis Größe 35), Spielzeug,

Wintersportartikel, Ski-,

Schlittschuhe (bis Größe 40) und

Faschingskostüme.

Kundenlisten und Etikettenbögen

zum Auszeichnen der Artikel liegen

ab Montag, den 14. September,

bei der Gemeindeverwaltung,

im Kindergarten, bei der Sparkasse

Bad Heilbrunn, den Raiffeisenbanken

in Bichl und Penzberg und

beim Speckerbäck im Gewerbepark

Bad Heilbrunn auf. Die Veranstalter

weisen außerdem darauf

hin, dass bei der Annahme ein besonderes

Augenmerk auf die Qualität

der Artikel gelegt wird. Der

Verkauf findet am Samstag, den

26. September, von 13 bis 15.30

Uhr in der Turnhalle statt. Die

Kinder werden während der Verkaufszeit

durch ein Kasperl-Theater

unterhalten. Für das leibliche

Wohl ist in der Cafeteria gesorgt.

Zum Mitnehmen von Kuchen sind

Behälter mitzubringen.

10 Prozent des Verkaufserlöses

kommen der Pfarrei zugute.

13


Was ist eigentlich ein Geotop

Geotop Partnachklamm

Garmisch-Partenkirchen –

Geotope sind erdgeschichtliche

Gebilde der unbelebten Natur, die

Erkenntnisse über die Entwicklung

der Erde und der Entstehung des

Lebens vermitteln. Geotope sind

von Natur aus außerordentlich

vielgestaltig. Zu den Geotopen

zählt man zum Beispiel markante,

auffällige Felsformationen, Aufschlüsse

von Gesteinen und Bodenformationen,

wichtige Fundstellen

von Mineralien und Fossilien sowie

natürliche Landschaftselemente

(Höhlen). Die Dimensionen von

Geotopen schwanken zwischen kleinen

an Böschungen freigelegten

Gesteinsoberflächen und großflächigen

Steinbrüchen, die auf den

ersten Blick als schwerer Landschaftseingriff

gewertet werden

können. Schutzwürdig sind diejenigen

Geotope, die sich durch ihre

besondere erdgeschichtliche Bedeutung,

Seltenheit, Eigenart

oder Schönheit auszeichnen. Für

Wissenschaft, Forschung und Lehre

sowie für Natur- und Heimatkunde

sind sie Dokumente von

besonderem Wert – sog. Fenster

der Erdgeschichte. Der Geotopschutz

ist ein Fachbereich des Naturschutzes,

der sich mit der Erhaltung

und Pflege schutzwürdiger

Geotope befasst. Häufig werden

Geotope als flächenhaftes Naturdenkmal

ausgewiesen. Sie stehen

damit unter gesetzlichem

Schutz und unterliegen ähnlichen

Schutzbestimmungen wie Naturschutzgebiete.

Die “Akademie der Geowissenschaften

zu Hannover” hat 2006 die

Partnachklamm im Rahmen des

Wettbewerbs “Die bedeutendsten

Geotope Deutschlands” mit dem

Prädikat “Nationaler Geotop” ausgezeichnet.

Nachdem sich über 180

Geotope, also natürliche oder von

Menschen geschaffene Gesteinsaufschlüsse,

die Landschaftsformen,

geologische Kräfte und Spuren

vorzeitlichen Lebens aufzeigen,

beworben hatten, konnte sich die

Partnachklamm und das Werdenfelser

Land unter den Preisträgern

wiederfinden. Am Sonntag, 20.

September ist es wieder soweit:

Der 9. Tag des Geotops findet

statt. Die Betreiber würden sich

freuen, Sie im Geotop Partnachklamm

in Garmisch-Partenkirchen

begrüßen zu dürfen.

14 ,


Das Schulkarussell dreht sich

Kultusministerium hat letzte Entscheidungsgewalt, ob der Landkreis ein weiteres Gymnasium erhält

von Dieter Hein

andkreis – Seit Bildungssy-

zu den zentralen gesell-

Lsteme

schaftlichen Institutionen zählen,

von deren Leistungsfähigkeit sowohl

die individuellen Entfaltungschancen

als auch die ökonomische

Wettbewerbsfähigkeit und

der soziale Zusammenhalt eines

Landes wesentlich mit abhängen,

haben sie in der Öffentlichkeit eine

erhöhte Aufmerksamkeit erfahren.

Es sind die elementaren

Fragen gesellschaftlicher Entwicklung,

die in den bildungspolitischen

Debatten artikuliert werden

und sich immer wieder neu für

das Bildungswesen stellen. Vor

diesem Hintergrund scheint sich

auch das bildungspolitische Karussell

im Landkreis Miesbach immer

schneller zu drehen.

In der jüngsten Zusammenkunft

des Kreistages ebneten die Kreisräte

den Weg für ein Gymnasium

sowie eine FOS/BOS in Holzkirchen.

Auch das Tegernseer Tal

bekommt in Form des neuen Models

einer Kooperationsschule eine

Realschule.

Einstimmig erteilte das Gremium

Landrat Jakob Kreidl den Auftrag

im Kultusministerium vorstellig zu

werden und die Chancen für eine

Verwirklichung in Holzkirchen zu

eruieren.

Vor den Hintergrund, dass die

Gymnasien in Miesbach und Tegernsee

heillos überfüllt sind –

Miesbach mit etwas mehr als 140

Prozent – und dass die Gymnasien

in Unter bzw. Oberhaching

einen Stopp für Landkreisschüler

erlassen, wegen Überfüllung, hatten,

aber auch weil sich der südlichen

Landkreis München um ein

weiteres Gymnasium bewirbt, sahen

die Kreisräte es als höchste

Eisenbahn an, hier tätig zu werden.

“Für uns wäre ein weiterer

Standort im Landkreis sehr wichtig”,

gab Kreidl die Richtung vor.

Entlastung würde ein drittes

Gymnasium auf jeden Fall bringen,

allerdings, so die Kreisräte

einmütig, darf der Bestand des

Tegernseer Gymnasiums durch

die Holzkirchner Schule nicht gefährdet

werden. Dies könne, laut

Gutachten nur durch eine Profilierung

des Holzkircher Gymnasiums

mit einem wirtschaftlichen sowie

sozialwirtschaftlichen Zweig erfolgen.

Tegernsee würde die sprachlich-sportliche

Nische ausfüllen

und Miesbach ist als Referenzgymnasium

für die TU München

ist sowieso außen vor.

Derzeit besuchen rund 2.500

Gymnasiasten die beiden Schulen,

wobei rund 400 bereits außerhalb

des Landkreises beschult

werden. Für das Jahr 2020 rechnen

die Experten mit einer Abnahme

der Gymnasiasten auf nur

rund 2.360. Die Schulstandorte

Holzkirchen und Tegernsee würden

somit die erforderlichen

Schülerzahlen für eine Dreizügigkeit

erreichen und Miesbach

könnte seine Überbelastung auf

ungefähr 118 Prozent zurückfahren.

Jetzt liegt es am Kultusministrium,

ob die Miesbacher konkret

in die Planungen gehen können

oder ob es doch nur Luftschlösser

sind, die gebaut werden können.

Realschule genehmigt

Gmund – Eine Vision wird

Wirklichkeit: Die Realschule im

Tegernseer Tal kommt. Begonnen

wird im kommenden Schuljahr

in Bad Wiessee mit zwei

fünften und einer sechsten Klasse.

Insgesamt 33 Schüler für die

Eingangsklassen bzw. 28 Schüler

für den Folgejahrgang haben

sich verbindlich eingeschrieben,

wobei eine weitere sechste

Klasse derzeit noch möglich erscheint.

Ein Schulneubau wird bis 2011

im Gmunder Ortsteil Finsterwald

entstehen, beschlossen die

Kreisräte einstimmig. Zudem

soll einen eigene Haltestelle für

die BOB an der Schule eingerichtet

werden.

Thamm’s Schreibwaren - Schatzkästchen

Service zum Schulbeginn

Bücher einbinden

Annahme von Schulbedarflisten

Auf die ABC-Schützen wartet eine

Entdeckerkiste!

Zeitschriften

Schulbedarf

Geschenke

Lernen & Fördern

83734 Hausham Tegernseer Str. 12a

Tel: 08026 / 8955 Fax: 08026 / 920472

In der ersten Schulwoche durchgehend

von 6.30 bis 20 Uhr geöffnet

fnet

– für den bequemen Einkauf

15


von Elisabeth Gralka

L andkreis – Die Ganztagsschule

ist inzwischen in aller

Munde. Viele Schulen führen Bedarfserhebungen

durch. Doch

welche Konzepte gibt es für eine

Ganztagsschule Und wo liegen

die Vor- und Nachteile

Zu diesem Thema lud die UBG

(unabhängige Bürgergemeinschaft)

Pfaffing zu einem Informationsabend

ein.

In seiner Begrüßungsrede betonte

der Erziehungswissenschaftler

und Moderator des

Abends, Dr. Korbinian Höchstetter,

dass offene und reflektierte

Informationen zum Thema

Ganztagsschule dringend nötig

sind, da in der Öffentlichkeit eine

Fülle von Falschinformationen

und Vorurteile kursieren.

Dazu hat auch die bayerische

Schulpolitik beigetragen. “Vor

fünf Jahren noch wurden die

Ganztagsschulen verteufelt, inzwischen

sind sie das Lieblingskind.”

Zum Beispiel sollen bis

2013 an 540 Grundschulen und

Ganztagsschule – das Konzept für d

Welche Möglichkeiten gibt es

Alles für den Freizeitspaß,

zum Spielen, Basteln, Toben und

einem erfolgreichen Schulstart.

600 Hauptschulen gebundene

Ganztagszüge eingerichtet werden.

Wo es Ganztagsklassen

gibt, kommen sie so gut an,

dass die Plätze nicht ausreichen.

“Warum brauchen wir gebundene,

rhythmisierte Ganztagsklassen

– Erstens wegen der Chancengleichheit;

das Bildungsniveau

unserer Kinder ist heute

vom Elternhaus abhängig, wie

nie zuvor. Zweitens, es verändern

sich die Strukturen. Alleinerziehende

und Familien, in denen

beide Elternteile arbeiten

brauchen für ihre Kinder nicht

nur eine Nachmittagsbetreuung,

sondern eine Ganztagsunterbringung

mit Förderung.

Drittens realisiert die gebundene,

rhythmisierte Ganztagsschule

ein lerngerechtes Schulkonzept,

das den Kindern durch den

Wechsel von Unterricht, Bewegung,

Übungen und musischkreativen

Betätigungen und vor

allem individueller Förderung

hirngerechtes Lernen ermöglicht!”

führte Dr. Korbinian Höchstetter

aus.

An der Hauptschule in Wasserburg

wurde 2006 eine 7. Klasse

als Ganztagesklasse eingeführt.

Schulleiter Franz Stein berichtete

aus der Praxis: “Anfangs waren

sowohl die Schüler, als auch

die Lehrer skeptisch.”

Steigender

Klassenzusammenhalt

Die Eltern hatten Probleme mit

der Vorstellung, dass ihre Kinder

am Mittag nicht nach Hause

kommen. Manche fühlten sich

wie Rabeneltern. Inzwischen,

fast drei Jahre später berichten

die Eltern, dass sie ihre Kinder

völlig neu kennen lernen konnten,

weil der Stress und die

Streitereien um die Hausaufgaben

durch die Ganztagsklasse

wegfallen. Die Zeit, die Eltern

mit ihren Kindern verbringen

können, ist qualitativ viel hochwertiger

geworden. Die Schüler

genießen es, dass der Klassenzusammenhalt

und das Klima in

der Klasse besser geworden

sind. Und für die Lehrer ist es

ebenfalls selbstverständlich geworden.

Sie können ganz anders

unterrichten und haben mehr

Zeit für die Kinder. Es wird im

Gespann unterrichtet, das, wo

immer es möglich ist, aus einer

Frau und einem Mann besteht.

Für eine Ganztagsklasse stehen

pro Woche 12 zusätzliche Lehrerstunden

zur Verfügung.

Nach der Leistungsänderung der

Kinder befragt, erklärte Franz

Stein weiter: “Man darf nicht erwarten,

dass ein Hauptschüler

durch die Ganztagsklasse automatisch

zum Realschüler wird,

aber die Leistungen haben sich,

soweit man das bisher beurteilen

kann, positiv entwickelt und

vor allem stabilisiert. Ganz abgesehen

von den Erfolgen in der

persönlichen und sozialen Entwicklung,

die bei den Schülern

und Schülerinnen erkennbar

Schulrucksäcke - Schulranzen

Untermarkt 16

82515 Wolfratshausen

0 81 71/ 1 61 50

16

Wir bieten auch zertifizierte und qualifizierte Legasthenietherapie an.

,


ie Zukunft

sind.

Franz Stein: „hätten wir nicht irgendwann,

trotz aller Widrigkeiten

mit einer Ganztagsklasse angefangen,

hätten wir heute noch

keinen Ganztagszug!“

Gebundene Ganztagsschule

In der gebundenen Ganztagsschule

ist der Pflichtunterricht

auf den Vor- und Nachmittag

verteilt. Der Unterricht wird

rhythmisiert erteilt – Unterrichts-

und Vertiefungsstunden

wechseln mit musischen, künstlerischen

und sportlichen Fördermaßnahmen,

sowie mit Freizeitaktivitäten.

Hier kann auch

Instrumentalunterricht und verschiedene

Projektarbeiten in

Gruppen integriert werden. (Die

Fahrt am Nachmittag z. B. zum

privaten Flötenunterricht könnte

entfallen und damit Entlastung

schaffen.)

In einer gebundenen Ganztagsklasse

werden Schüler jeweils

einer Jahrgangsstufe unterrichtet.

Neben der Mittagsverpflegung

gibt es pädagogisch gestaltete

Freizeit- und Neigungsbereich

differenzierte Fördermaßnahmen,

individuelle Arbeits-

und Übungsphasen, sowie

Angebote zur Förderung sozialer

Kompetenzen. Es arbeiten überwiegend

Lehrkräfte mit den

Schülern, aber auch externe

Kräfte, z. B. in der Freizeit, Berufsorientierung,

oder bei einzelnen

erzieherischen Angeboten.

Kosten für die Eltern entstehen

nur für das Mittagessen.

Gebundene Ganztagsklassen

sind nur an mehrzügigen Schulen

möglich, da die Eltern das

Wahlrecht zwischen Ganztagsund

Regelklasse haben. Wird an

einer Schule keine Ganztagsklasse

angeboten, haben die Eltern

das Recht, ihr Kind in der

nächstgelegenen Schule mit

Ganztagszug anzumelden.

Offene Ganztagsschule

In der offenen Ganztagsschule

besuchen die Schüler wie gewohnt

den Vormittagsunterricht.

Im Anschluss daran bietet die

Schule an vier bis fünf Tagen

(ähnlich wie im kostenpflichtigen

Hort und der kostenpflichtigen

Mittagsbetreuung) jahrgangsgemischt

ein betreutes

Mittagessen und ein verlässliches

Nachmittagsangebot mit

Freizeitaktivitäten und Hausaufgabenbetreuung

an. Hier können

nach Wahl auch nur einzelne

Nachmittage in Anspruch genommen

werden. Eltern müssen

diese Betreuungszeiten buchen!

Die Angebote am Nachmittag

werden in erster Linie von externen

Kräften, wie Sozialpädagogen,

Erziehern, Sportübungsleitern,

Künstlern, oder Musikern

betreut, die von den Schulen

unter Vertrag genommen werden.

Lehrerinnen und Lehrer

sind hier am Nachmittag nur im

Rahmen von Arbeitsgemeinschaften

oder Wahlunterricht im

Einsatz.

Nach der derzeitigen Planung

sollen auch hier den Eltern außer

für das Mittagessen keine

Kosten entstehen.

Gantagsklassen, Ganztagsschulen

Momentan ist in den

Landkreisen Miesbach sowie

in Bad Tölz-Wolfratshausen

das Angebot noch sehr überschaubar

(ohne private, kirchliche

oder kommunale Schulen).

So sind in Holzkirchen die

Realschule sowie in Rottach

Egern die Grund- und Hauptschule

offene Ganztagsschulen,

in Tegernsee das Gymnasium.

Lediglich offene Ganztagsklassen

existieren an der

Hauptschule Hausham sowie

an der Grundschule 1 und

Hauptschule Holzkirchen.

Im Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen

sieht die Lage

zum Thema

ähnlich aus.

Die Jahnvolksschule (Grundund

Hauptschule) bietet offene

als auch gebundene Ganztagsklassen

an. Als offene Ganztagsschule

ist nur noch die

Grund- und Hauptschule Königsdorf

aktiv. Geschlossene

Angebote gibt es in der Volkschule

Wolfratshausen sowie

an der Karl-Lederer Schule

(Hauptschule) in Geretsried.

Allerdings bieten viele Schulen,

egal ob Grund- oder

Hauptschule, Realschule oder

Gymnasium ihren Schülern einen

warmen Mittagstisch an.

Und das ist doch auch schon

etwas.

Papier • Schreibwaren • Postagentur

Andrea Köstler

Zum Schulanfang haben wir die ganze Woche

durchgehend geöffnet!

Viele Schnäppchen zum Schulanfang!

Tegernsee • Bahnhofstr. 39

Tel: 0 80 22/37 91

Zeitschriften und Lotto-Toto

Marktplatz 14 . 83714 Miesbach

Tel. 08025 / 5918

17


Öffnungszeiten

Mo - Fr 9 - 13

14 - 18

Sa 9.30 - 12.30

Marktplatz ... Miesbach ... 3281

Alles für

Schule und

Freizeit

Freihausstr. 3

83707 Bad Wiessee

Tel. 0 80 22. 8 30 36

Servus Schwamm – Mach’s gut Kreide!

Interaktive Whiteboards für die Grundschule am Isardamm in Geretsried

Geretsried – Mit einem großen,

fröhlichen Fest feiert die Grundschule

am Isardamm in Geretsried kürzlich

den Abschied von den alten

Kreidetafeln. In allen 20 Klassenzimmern

stehen seit einigen Wochen so

genannte interaktive Whiteboards,

die mittels modernster Beamer und

Computertechnik den Unterricht an

einer der größten Grundschulen im

bayerischen Oberland revolutionieren.

Stolz präsentieren Lehrerkollegium

und Schüler an diesem Tag die

neue Technik in all ihren Facetten.

„Statt mit endlosen Blätterstapeln

und laminierten Bildern von Stunde

zu Stunde zu laufen, hat jetzt jede

Lehrerin und jeder Lehrer einfach

nur einen Speicherstick in der Tasche.

Das erleichtert und vereinfacht

ihre mehrfach preisgekrönte Software

„Notebook 10“, die allen Lehrkräfte

und Schülern zur Verfügung

steht, bringen uns aber nicht nur eine

Vereinfachung der Unterrichtsvorbereitung.

Wir haben uns damit

auch deutlich der heutigen Lebenswelt

unserer Schüler angenähert.“,

so Martina Krönung, Lehrerin und

eine der Projektverantwortlichen für

die Einführung an der Schule. So

können die Kinder beispielsweise

spielerisch wie bei den großen Quizshows

im Fernsehen per Knopfdruck

ihr Wissen zeigen. Sie drücken zur

Beantwortung einer Frage einfach

einen von vier Knöpfen auf ihren

Senteo-Handgeräten, den so genannten

Clickern. Die Lehrkraft kann

mittels der Software anschließend

die Unterrichtsvorbereitung- und statistisch genau auswerten, welches

durchführung erheblich.“ sagt Renate

Kreis, Rektorin der Grundschule.

Vor drei Jahren kaufte die Isardammschule

unter der Leitung von

Renate Kreis das erste Whiteboard

der Firma SMART Technologies. Das

Geld dazu kam aus dem Preisgeld

eines weiteren bundesweit beachteten

Projektes der Schule. „Wir haben

in den letzten Jahren mithilfe

der Eltern und der Wirtschaft wirklich

viel an unserer Schule bewegt.

Neben einer umfangreichen Neugestaltung

der Pausenhöfe und der

Einrichtung einer Lese-Abenteuer-

Welt stand nun die Modernisierung

des Unterrichts auf dem Plan. Die

Möglichkeiten der Whiteboards haben

mich von Anfang an begeistert,“

äußert sich Kreis. Die Handhabung

ist spielend leicht: Per Berührung

auf dem Touchdisplay verschieben

die Kinder oder die Lehrerin mit dem

Finger oder speziellen zum Whiteboard

gehörenden Stiften vorbereitete

Wortkarten, Bilder oder Symbole,

Kind welche Frage richtig be-

antwortet hat. Ergebnisse werden

direkt in Form von Balken- oder Kuchendiagrammen

ausgegeben und

können unter anderem in ein Tabellenkalkulationsprogramm

exportiert

werden. „Das bringt richtig viel Spaß

in den Unterricht und die Kinder lieben

es. Wir spüren dabei auch eine

klare Leistungssteigerung vieler Kinder“,

sagt die Lehrerin Angret Pauli,

die ebenfalls im „SMART-Einführungsteam“

der Schule aktiv tätig

ist. Inzwischen sind alle Lehrkräfte

mit der Handhabung vertraut und

eine kürzlich erhobene Umfrage in

der Schule zeigt die hohe Akzeptanz

der Whiteboards. Keine Lehrerin

möchte sie mehr in ihrem Klassenzimmer

missen. Die Kinder sind ohnehin

begeistert. Die Kinder arbeiten

mit sichtbar mehr Eigeninitiative,

weil einfach jeder einmal am Board

spielen – nein, spielend lernen

möchte. „Das Engagement der Eltern

und der Lehrerschaft trägt nun

malen Figuren, markieren und Früchte. Wir sind alle sehr stolz auf

schreiben Wörter und Sätze. Zum

Ende der Unterrichtsstunde speichert

die Lehrkraft die erarbeiteten

Inhalte einfach ab und kann die Seiten

als Ausdruck entweder den Kindern

unsere moderne Schule,“ so die

Schulleiterin Renate Kreis. Das 21.

Jahrhundert ist zumindest in der

Isardammschule nun auch in den

Klassenzimmern angekommen.

sofort aushändigen oder in der

nächsten Stunde genau an der Stelle

weitermachen, wo zuvor aufgehört

wurde. „Die Whiteboards und

18


Restaurant

Pinoccio

das familienfreundliche

Restaurant

mit Spielecke, Spiel- und

Fußballplatz

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag

11.30 bis 14.30 Uhr

und 17.30 bis 23 Uhr

Restaurant Pinocchio Fam. Tedesco;

Hartlweg 14; 82541Münsing

Tel: 08177/9989240

Urlaub das

ganze Jahr

Gutbürgerliches Restaurant

Fremdenzimmer

Sonnenterrasse

Kinderspielplatz

Wander- und Radwege

direkt am Haus

Familie Mairhofer

Alpenstraße 2

83730 Fischbachau-Aurach

Telefon 08028 / 859

Fax 08028 / 2075

e-mail: gasthof-mairhofer@t-online.de

Ausgezeichnet als Kinderlandbetrieb mit

Bärchen

Mo. und Di. Ruhetag

Pfingstmontag geöffnet

www.gasthof-mairhofer.de

Im Sommer ist die Walleralm nicht

nur ein Ziel für viele Ausflüge, egal

ob mit dem Fahrrad, dem Motorrad,

zu Fuß oder mit dem Auto. Mitten

im Sudelfeld gelegen ist sie

auch Ausgangspunkt für ausgedehnte

Wanderungen, zum Beispiel

zum Kleinen und Großen Traithen.

Direkt in der Nähe - am Vogelsang -

befindet sich die Startrampe für die

Drachenflieger.

Das Obere Sudelfeld ist auch Treffpunkt

für Modellflugfreunde.

Von der Sonnenterrasse aus hat

man einen traumhaften Blick auf

die Berge der Umgebung.

Die Walleralm liegt mitten im Skigebiet

Sudelfeld.

Sie haben Anschluss an die Lifte

"Oberes Sudelfeld", "Kitzlahner"

und "Rosengassenlift". Von der

Bergstation des neuen 4er-Sessellifts

sind es nur wenige Schwünge

zu unserer Sonnenterrasse.

Freuen Sie sich auf eine gemütliche

Einkehr in unserem Gasthaus.

In unserem Lokal finden 80 Personen

bequem Platz. Das gemütliche

Stüberl nebenan fasst 25 Personen.

Im Sommer wie Winter sitzt es sich

am schönsten draußen auf unserer

Terrasse und Sonnenterrasse.

Das ganze Jahr stehen in der Walleralm

sieben liebevoll eingerichtete

Ferienwohnungen für ein bis

neuen Personen oder Gruppen und

drei Doppelzimmer zur Verfügung.

Die Wohnungen bieten separate

Schlafzimmer, Babybetten, Farb-TV,

Küchenzeile. Haustiere dürfen Sie

gerne nach Vereinbarung mitbringen.

Von Juli bis September laden die

Wirtsleute jeden Mittwoch ab 17.30

Uhr Grillabend ein.

Das Bergcafé Siglhof ist unter Einheimischen wie

Fremden schon lange ein Geheimtip. Und das nicht

nur wegen der absolut ruhigen Lage, seinem großen

Spielplatz sondern auch weil dort den ganzen Tag die

Sonne lacht. Wir haben keinen Ruhetag und bis Ende

Oktober durchgehend geöffnet.

Und das von 9 bis 18 Uhr - täglich.

Bergcafé Siglhof

Hans und Eleonore Winkler

Hochkreuth - 83735 Bayrischzell

Telefon (08023) 679 - Telefax (08023) 819464

E-Mail: info@siglhof-hochkreuth.de

Über den

Wolken,

dem Himmel

so nah,

Urlaub das

ganze Jahr

Berggasthaus

Walleralm

Oberes Sudelfeld 1

83735 Bayrischzell

Tel: 08023/722

info@walleralm.de

www.walleralm.de

Möchten Sie sich vom Stress und Lärm des Alltags

erholen

Dann finden Sie Genuss und Erholung für die ganze

Familie in unserem gemütlichen Berggasthof.

Wir richten gerne Ihre Familienfeiern, Geburtstage,

Taufe, Kommunion, Konfirmation, Hochzeiten oder

Ihre Firmenfeiern aus. Ein Anruf genügt ...

Übernachtungsmöglichkeiten für 40 Personen

19


Das Chaos ist ausgebrochen im

Leben des 15-jährigen Alex

(François Goeske): Ganz nebenbei

eröffnet ihm seine Mutter

Diana (Karoline Eichhorn), dass

sie sich von Alex’ Vater Steffen

(Christian Nickel) scheiden lassen

wird. Und es kommt noch

dicker: Mandy (Maja Schöne),

Steffens neue Freundin, ist

schwanger – und Diana will mit

Summertime Blues

Kinostart: 20. August

ihrem neuen Lover Seth (Alexander

Beyer) den Sommer in

Südengland verbringen. Schweren

Herzens und mit dem unguten

Gefühl, seiner Wurzeln beraubt

zu sein, muss Alex mit Diana

und Seth von Bremen nach

Kent reisen – und verschanzt

sich hinter einer Mauer aus

Coolness und Sarkasmus.

Wickie und die starken Männer

Kinostart: 9. September

Im Mittelpunkt von Michael Bully

Herbigs aufwendiger Regie-

Arbeit steht Wickie (Jonas Hämmerle),

der kleine liebenswerte

Junge mit den rotblonden Haaren,

der zusammen mit seiner

Mutter Ylva und seinem Vater

Halvar, dem stursten Wikinger-

Chef aller Zeiten, im Wikingerdorf

Flake lebt.

Die Wikinger sind von Natur aus

starke, unerschrockene und laute

Gesellen. Wickie jedoch ist

ganz anders: zurückhaltend und

zart besaitet. Doch er besitzt eine

Gabe, die kaum einer seiner

Mitwikinger hat: er ist schlau,

um nicht zu sagen: sehr, sehr

schlau! Immer wieder gelingt es

Wickie mit seinen gewitzten

Einfällen und Ideen seine

Freunde aus schier ausweglosen

Situationen zu befreien…

Jasper und das Limonadenkomplott

Kinostart: 13. August

Der kleine Pinguin Jasper

glaubt, dass es auf der Welt

mehr als Schnee und Eis gibt.

Eines Tages begegnet er dem

bunten Papagei Kakapo, der von

fremden Welten und verschwundenen

Eiern erzählt. Jasper

und sein kleiner Bruder begeben

sich mit ihm auf eine große

Reise, um die Eier zu suchen.

Ein großes Abenteuer beginnt..

20

KinoNews


Lea Wirbelwind

träumt sich davon

Lea liebt ihre Hängematte,

denn darin kann sie wunderbar

nachdenken und träumen.

Egal wie sie sich gerade fühlt -

ob hibblig oder enttäuscht,

stolz oder übermütig -, sobald

sie in der Hängematte liegt,

und sachte hin- und herschaukelt,

machen sich ihre

Gedanken auf die Reise. Dann

erlebt Lea fantastische Abenteuer.

ISBN: 3-451-70942-1

Verlag: Herder Verlag

Alter: 3 bis 5 Jahre

Preis: 9,95 Euro

Das hässliche

Entlein

Die Geschichte vom hässlichen

Entlein, das sich in einen

wunderschönen weißen

Schwan verwandelt, ist eines

der bekanntesten Kunstmärchen

von Hans Christian Andersen;

Pirkko Vainio hat das

Märchen neu erzählt und einfühlsam

illustriert

ISBN: 978-3-314-01676-9

Verlag: Nord-Süd Verlag

Alter: 4 bis 5 Jahre

Preis: 12,95

Coraline

Coraline ist mit ihren Eltern in

ein düsteres altes Haus gezogen.

Die Nachbarn sind reichlich

merkwürdig: Der verrückte

Herr mit dem Schnurrbart

erzählt von Mäusezirkus, die

schrulligen Schauspielerinnen

warnen sie vor dem tiefen

Brunnen im Garten. Noch

merkwürdiger findet Coraline

die zugemauerte Tür in ihrer

Wohnung. Nachts sieht sie

dort einen dunklen Schatten.

Was verbirgt sich hinter der

Tür

ISBN: 978-3-401-06445-1

Verlag: Arena Verlag

Alter: 10 bis 11 Jahre

Preis: 12,95

Wandern mit

Kindern im Münchner

Umland

33 kinderwagenfreundliche

Wanderungen zwischen Freising

und Garmisch-Patenkirchen

- abwechslungsreiche

Spaziergänge und Familienwanderungen

entlang von

Flüssen und Seen, zu idyllischen

Almen, urigen Hütten

und zu den schönsten Aussichtsplätzen.

Mit Hinweisen

auf Spielplätze, Bademöglichkeiten

und Laufrad-geeignete

Touren.

ISBN: 978-3-763-33037-9

Verlag: Bergverlag Rother

Preis: 12,90 Euro

Medienecke

Hallo,

ich vermisse Ihre Anzeige!

Für weitere Infos zu unseren Sonderseiten

und Sonderkonditionen kontaktieren sie das

Zwergerl Magazin, ihren zuverlässigen Werbepartner

in Südostbayern und dem Oberland:

08025.993262.

Der KI.KA Tanzalarm

geht auf Europatour!

Das Musik-Erfolgsformat des

Kinderkanals ist im Juni in die

sechste Staffel gestartet: In

den sechs neuen TV-Folgen besuchen

Moderatorin Singa Gätgens,

Comedian Tom Lehel, die

TanzalarmKids und Kinderdisco-

König Volker Rosin tanzfreudige

Kinder in Irland und Spanien,

auf Sontorin sowie in Budapest,

Amsterdam und Paris. Alle

brandneuen Tanz- und Reiselieder

dieser Europatour, mehrsprachige

Remixe u.v.m. gibt es

ab dem 31.07. auf der neuen

TANZALARM-CD Vol. 4, auf die

alle Tanzalarm-Fans ab drei

Jahren schon sehnlichst warten.

Mehr unter: www.karussell.de

Timothy Freshwater..

..und die unglaubliche Jagd

nach dem magischen Schlüssel

Timothy findet sein Leben langweilig.

Das ändert sich jedoch

schlagartig, als er urplötzlich

Meister eines tausendjährigen

verwunschenen chinesischen

Drachen wird. Eine ganze Armada

von Finsterlingen jagt Timothy

und seinen Schützling

um den halben Globus. Doch

ihm bleibt nicht viel Zeit: Er

muss den Drachen erlösen,

sonst droht eine Katastrophe!

ISBN: 978-3-40106-376-8

Verlag: Arena Verlag

Alter: 10 bis 11 Jahre

Preis: 16,95 Euro

21


Für Kinder von

0 - 6 Jahre

und Eltern

BAD TÖLZ

Katholische Kreisbildungswerk -

Bad Tölz/Wolfratshausen e.V., Franzenmühle,

Salzstraße 1, Tel.

08041.6090 bietet verschiedene Eltern-Kind-Guppen

in verschiedenen

Orten an. Info und Anmeldung bitte

über das Katholische Kreisbildungswerk.

PEKiP-Gruppe - Ab der achten Lebenswoche

treffen sich Eltern und ihre

Babys in Gruppen, einmal wöchentlich,

für jeweils 1 1/2 Std. Kursleitung/Anmeldung:

Petra Rietdorf, PE-

KiP-Leiterin und Sonderpädagogin,

Tel. 08025.999186 oder petra.rietdorf@

gmx.net. Jeweils Montag und

am Dienstag von 9.30 bis 11 Uhr im

KBW

GERETSRIED

HEBAMMENPRAXIS

Schmuckkästchen

Schwangerschaftsvorsorge

Hilfe bei

Schwangerschaftsbeschwerden

Akupunktur

Nachsorge/ Wochenbettbetreuung

Babymassage

Hausgeburt

Auenstr. 2

82515 Wolfratshausen

www.hebammenpraxis-schmuckkaestchen.de

Treffpunkte

für Zwergerl - Kids und Teens und Eltern

Wir machen Ihr Kind stark!

Jiu-Jitsu Kinderselbstverteidigung

Powermäuse

Geretsried/Wolfratshausen

Kurse für Kids von 1-12 Jahren

Tel: 08171/818693 oder 0170/4470234

E-Mail: pt-kubis@gmx.de www.pt-kubis.de

Mütterzentrum Geretsried - Adalbert-Stifter-Str.

11 (hinter der Stadtbücherei)

bietet: Offene Treffs für

Mütter, Väter und Kinder; verschiedenste

Baby-, Krabbel- und Spielgruppen

sowie offene Kinderbetreuung (ab

1 1/2 Jahren) und Vorkindergartengruppe.

Infos unter Tel. 08171.90080

oder E-Mail an info@muezeger.de

HOLZKIRCHEN

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde

- Holzkirchen bietet verschiedene

Gruppen Montag, Mittwoch

und Freitag im Raum Holzkirchen an.

Jeweils von 9 bis 12 Uhr. Info und Anmeldung:

Frau Kraft, Tel. 08024.6121

Evangelisch-lutherische Kirche -

Holzkirchen: The Evangelisch-Lutherische

Kirche, Holzkirchen offers an English

playgroup for children under 6

growing up in a bi-lingual atmosphere.

We meet Tuesdays 3-5 pm. Call us

at 08020.9974380 (Preston Scott) or

08024.6081741 (Jennel Pouchan).

Spielgruppen für Kinder ab ca. 2

Jahren im Waldkindergarten Holzkirchen

von Montag bis Freitag von

8.30 bis 13 Uhr an. Infos Tel. 0162.

9702742

Kinderbetreuung von sechs Monaten

bis Kindergartenalter in der Kinderkrippe

Holzkirchen e.V., Tölzer Str.

31. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag

von 7.30 bis 16.30 Uhr und

Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr. Infos

Tel. 08024.8379 oder www.kinderkrippe-holzkirchen.de

Mutter-Kind-Gruppe jeden Montag

und Freitag von 9.15 bis 11.15

Uhr im Waldorfkindergarten, Wallbergstraße

14, Tel. 08024.8438

Kleinkindergruppe ab 2 Jahren,

Dienstag bis Freitag von 8.30 bis

11.30 Uhr im Waldorfkindergarten,

Wallbergstraße 14, Tel. 08024.8438

Spieltreff Windrad, offener Treff

für Väter/Mütter mit Kinder bis 3

Jahren, dienstags von 9.30 bis 11.30

Uhr, Haidstraße 3, Evangelisches Gemeindezentrum.

Infos bei Frau A.

Magiera, Tel. 08024. 4741937

Betreute Spielgruppe ab zwei

Jahren, Mittwoch und Freitag von 9

bis 12 Uhr im evang. Gemeindehaus.

Anmeldung über Frau Sabine

Kamin, Tel. 08024.470712 und Alice

Kraft, Tel. 08024.6121

HUNDHAM

Krabbelgruppe - Offene, kostenlose

Krabbelgruppe für Kinder von 0-3

Jahren, jeden Donnerstag von 9 bis

12 Uhr im Alten Rathaus

Icking

Müttertreff - gern mit Kindern ab 0

Jahren, jeden ersten und dritten

Donnerstag im Monat von 16 bis 18

Uhr im Gasthaus Rittergütl, Irschenhausen.

Infos Tel. 08178.908990

MIESBACH

Katholische Kreisbildungswerk -

(KBW) Miesbach bietet Eltern-Kind

Gruppen sowie Spielgruppen (ab zwei

Jahre) in verschiedenen Orten. Info und

Anmeldung über KBW Petra Rietdorf,

Tel. 08025.999186 oder petra.rietdorf@gmx.net

Kinderschutzbund Miesbach -

bietet verschiedene Gruppen von

Montag bis Freitag in verschiedenen

Orten. Info und Anmeldung, Tel.

08025.4444.

Kinderbetreuung beim Kinderschutzbund

Miesbach, Stadtplatz 13.

Jeden Montag von 15 bis 17 Uhr und

jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr. Für

Kinder jeden Alters. Kosten: 2 € pro

Stunde. Bitte kurzfristige Anmeldung

Tel. 08025.4444

Offener Treff, jeden Mittwoch-Nachmittag

von 15 bis 17 Uhr bietet der Kinderschutzbund

einen offenen Treff für

Mütter, Großeltern und alle kinder-betreuende

Personen im Landkreis an.

Stadtplatz 13, Tel. 08025.4444.

Elterntreff Pfiffikus - Ein Treff für

Eltern von hochbegabten Kindern.

Jeden 3. Dienstag im ungeraden Monat

von 20 bis 22 Uhr, kostenfrei,

beim Kinderschutzbund, Stadtplatz

13, Tel. 08025.4444.

Baby-Sprechstunde - Beratung

bei Schrei- und Schlafstörungen.

Jeden Mittwoch von 9 bis

12 Uhr beim Kinderschutzbund,

Stadtplatz 13, Tel. 08025.4444

Stillknirpse - Stillgruppe für Kinder

ab 10 Mon., zweimonatlich,

donnerstags ab 10 Uhr. Termine

Frau Leiter, Tel. 08026. 93566

Stillcafé jeden ersten Freitag im

Monat um 10 Uhr (außer September)

in der Hebammenpraxis Sonnenstrahl,

Wallenburger Straße 16 a, Info über

Frau Ineke Leiter-Holslag Tel. 08026.

93566

Zwillingsstammtisch jeden letzten

Freitag im Monat um 20 Uhr

beim „Schützenwirt“. Info über Frau

Landro, Tel. 08025.7222

WARNGAU

Spielgruppe ohne Eltern, ab 2 Jahren,

Mittwoch und Donnerstag von

8.15 bis 10.45 Uhr im kath. Pfarrheim,

Anmeld. Frau Dachs, Tel. 08020.

909663

WOLFRATSHAUSEN

Bürger für Bürger - Nachbarschaftshilfe

Wolfratshausen e.V bietet eine

offene Kinderbetreuung (Kinderpark

1-3 Jahre), Infos und Anmeld. Frau

Hertl, Tel. 08171.488935. Spiel- und

Krabbel-Gruppen (mit Eltern) und Vorkindergarten

(Kinder ab 2,5 Jahren)

an. Infos und Anmeld. Frau Welz, Tel.

08171. 60524 .

Für Kinder ab sechs

Jahre+ Jugendliche

BAD WIESSEE

Kindergruppe „Die wilden Löwen“,

immer samstags von 10.30

bis 12 Uhr (nicht in den Ferien).

Evang. Gemeindehaus Bad Wiessee,

Kirchenweg 4, Infos über Evang.

Pfarramt, Tel. 08022.99030

HAUSHAM

Jugendgruppe „Coole Kids" für Jugendliche

von 10 bis 14 Jahren, immer

montags von 15.30 bis 17 Uhr im

Turmzimmer der Argula-Kirche

WOLFRATSHAUSEN

Kindertag - Jeden Montag von 15 bis

17 Uhr im Jugendhaus LA VIDA, Josef-Bromberger-Weg

1, für Kinder von

sechs bis zehn Jahren, mit festem

Prgramm. Teilnahmebeitrag: 1 €, für

Bastelmaterial, etc. Anmeldung erforderlich

unter Tel. 08171. 2670824.

Just 4 girls - Jeden Mittwoch von

17 bis 19 Uhr im Jugendhaus LA VI-

DA, Josef-Bromberger-Weg 1. Die

jungen Teilnehmerinnen können Billard

oder Kicker spielen, kochen

oder im Werkraum kreativ sein.

Sonntagsausflüge - Die Kontaktstelle

des VAMV-Bayern lädt ein zur

unverbindlichen Teilnahme an gemeinsamen

Sonntagsausflügen. Die

Ziele eignen sich für Groß und Klein,

z.B. Kinderfestivals, Erlebnisparks,

Spielplätze etc. Auskünfte und Anmeldung

bei Frau Mona Blumenstiel

Tel. 08171.239316

22


f e r i e n k a l e n d e r

K i n d e r

Fischbachau

Anmeldung im Tourismusbüro, Tel. 08028.876. Weitere

Kurse/Veranstaltungen bitte im Tourismusbüro erfragen.

Dienstag, 04. August

Molche, Schlangen und Fleisch fressende Pflanzen

Treffpunkt: Gasthaus Mairhofer - ab 9.30 bis 12.30 Uhr

Kosten: kostenlos (o. Gästekarte 5 €)

Dienstag, 04. August

Laternenwanderung für Kinder

Treffpunkt: Rathaus-Innenhof - 20.30 bis 21.30 Uhr

Kosten: kostenlos (o. Gästekarte 5 Euro)

Mittwoch, 05. August

Märchenbande „Schneewitchen“

Treffpunkt: Kurpark Birkensteinstraße - ab 17 Uhr

Kosten: 2 €

Freitag, 07. August

Töpfern mit Kindern

Treffpunkt: Rathaus Hundham - 9.30 bis 11.30 Uhr

Kosten: 2 € zzgl. Materialkosten 3 €

Samstag, 08. August

Tipi, Pemmikan, Tobergan und Hunde - ein Indianderabenteuer

Treffpunkt: Rathaus Fischbachau - 18 bis 21 Uhr

Kosten: 2 € zzgl. Materialkosten 2 €

Montag, 10. August

Natur, Spiel, Spaß - Bach erleben (fünf bis acht Jahre)

Treffpunkt: Parkplatz Krugalm - 14 bis 17.30 Uhr

Kosten: 2 €

Montag, 10. August

Hexenmärchen „Hexe Hermine hat den Zauberspruch vergessen“

(ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Klostersaal - 16 bis 18 Uhr Uhr

Kosten: 3 €

Mittwoch, 12. August

Leizachtaler Mini-Maler

Treffpunkt: Parkplatz Klostersaal - 14 bis 17 Uhr

Kosten: 2 € zzgl. Materialkosten 10 €

Donnerstag, 13. August

Kasperltheater „Der Kasperl und der Wäschedieb“

Treffpunkt: Klostersaal - ab 16 Uhr (ca. 40 min)

Kosten: 3 €

Montag, 17. August

Ponyschnuppern auf dem Bucherhof

Treffpunkt: Bucherhof - ab 14

bis 16.30 Uhr

Kosten: 2 €

Hurra Ferien!

Freitag, 21. August

Einmal Feierwehrmann sein...

(ab vier Jahre)

Treffpunkt: Feuerwehrhaus am

Kurpark - 11 bis 12 Uhr

Montag, 31. August

Kinder-Voltigieren (sechs bis

zwölf Jahre)

Treffpunkt: Reitanlage Rossruck

- 14 bis 17 Uhr

Kosten: 10 €

Gmund

Weitere Kurse/Veranstaltungen

bitte über die jeweilige Anmeldestelle

erfragen.

jeden Montag in den

Ferien

Schnupperkurs „Shetland-Po-

2 0 0 9

nys“ (ab sieben Jahre)

Treffpunkt: Schecknhof, Tölzer Str., Finsterwald

Anmeldung: Erika Heindl, Tel. 08022.74555

Kosten: 7 €

Montag, 03. August

Spiel ohne Grenzen (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Turnhalle am See - 14.30 Uhr

Anmeldung: Josefine Staude, Tel. 08021.9341, bis zum 30. Juli

Kosten: 1 €

Mittwoch, 05. August

Wir kochen italienisch (vier bis acht Jahre)

Treffpunkt: Schulküche Schaftlach - 9 bis 12 Uhr

Anmeldung: Bei der vhs, Fr. Lückerath Tel. 08022.72 54

Kosten: 8 €

Donnerstag, 06. August

Selbstverteidigung für Kinder (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Firma Prebeck, Finsterwalderstr. 26, Dürnbach - 9

bis 11 Uhr

Anmeldung: Bei der vhs Fr. Lückerath Tel. 08022.72 54

Kosten: 7 €

Freitag, 07. August

Brettspiele-Vormittag mit Erklärbär (sieben bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Sportheim Finsterwald, Tölzer Str. - 9.30 bis 14

Uhr

Anmeldung: Birgit Ranhart, Tel. 0160.94750956

Samstag, 08. August

Pony-Erlebniskutschfahrt mit Picknick (ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Schecknhof, Tölzer Str., Finsterwald - 9 Uhr

Anmeldung: Erika Heindl, Tel. 08022.745 55

Kosten: 10 €

Freitag, 14. August

Kräuterbüschl binden

Treffpunkt: Schecknhof in Finsterwald - 13.30 Uhr

Anmeldung: Sylvia Thaler, Tel. 08022.74864

Mittwoch, 26. August

Streifzug durch den Wald

Treffpunkt: Neureuth Parkplatz Gasse - 9 bis 13 Uhr

Anmeldung: Johann Huber, Tel. 08022.4705

Samstag, 29. August

Was tut die Feuerwehr (ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Feuerwehrhaus Gmund, Hirschbergstr. 4 - 13 bis

17 Uhr

Anmeldung: Johann Haslauer, Tel. 0171.7506650

Samstag, 29. August

Singen macht Spaß

Treffpunkt: Gemeindebücherei im Pfarrzentrum - Beginn 17

Uhr

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Montag, 31. August

Schnupperkurs Ringen und Ranggeln (sechs bis vierzehn Jahre)

Treffpunkt: Turnhalle am See, Seestr. - 13 bis 14.30 Uhr

Anmeldung: Franz Hagn, Tel. 08022.4354

Samstag, 05. September

Pony-Erlebniskutschfahrt mit Picknick (ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Schecknhof, Tölzer Str. - ab 9 Uhr

Anmeldung: Erika Heindl, Tel. 08022.74555

Kosten: 10 €

PROBESPRINGEN erlaubt bei

Trampoline 3 Meter Ø ab 189,-Euro

Alle Trampoline und Ersatzteile auf Lager

Zum Teil auch für Fremdmarken

info@chiemsee-trampoline.de

Pietzenberg 1 - 83083 Riedering - Tel. 08051 - 2586

23


Montag, 07. September

Besichtigung der Büttenpapierfabrik

Treffpunkt: Büttenpapierfabrik Gmund in Louisenthal

Dauer der Besichtigung ca. 2 Std - 10 Uhr

Anmeldung: Anmeldung bis zum Do. 3.9. bei Frau Grafwallner,

Gemeinde Gmund a. Tegernsee, Tel. 08022.750513

Mittwoch, 09. September

Auf der Pirsch zu unseren Wildkräutern (fünf bis zwölf Jahre)

Zeitpunkt: 14.30 bis 18 Uhr

Anmeldung: Anmeldung bei Ulla Menke, Tel. 08025.995356

Hausham/Miesbach/Schliersee

Wenn nicht anders angegeben Anmeldung über die Gemeinden

Hausham: Tel. 08026.39090, Waitzinger Keller Miesbach,

Tel. 08025.70000, Gäste-Info Schliersee, Tel.

08026.60650. Weitere Kurse/Veranstaltungen bitte über die

jeweilige Anmeldestelle erfragen. Die Anmeldung beginnt am

18.7. - bitte spätestens fünf Tage vor Kursbeginn anmelden

Während der ganzen Ferien

Bücherrallye „Experimentieren, erforschen, erfinden“ (acht

bis vierzehn Jahre)

Treffpunkt: Stadtbücherei Miesbach - zu den Öffnungszeiten

Kosten: kostenlos

Keine Anmeldung erforderlich

Montag, 03. August bis 06. August

Computer Kids Die Neugierigen (neun bis dreizehn Jahre)

Treffpunkt: Hauptschule Miesbach (Neubau, EDV-Raum), Münchener

Straße 9, Miesbach - 9 bis 11 Uhr

Kosten: 32 €

Montag, 03. August bis 07. August

Kraulkurs (ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Warmbad Miesbach - 10 bis 12 Uhr

Kosten: 15 €

Anmeldung bis 31.07. im Warmbad in die ausgelegte Liste eintragen

Montag, 03. August

Kittchen, Blaulicht und Sirenen (sechs bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Waitzinger Keller-Kulturzentrum Miesbach - 10

bis 11 Uhr

Kosten: 3 €

Montag, 03. August

Fischers Fritz fischt frische Fische (sechs bis dreizehn Jahre)

Treffpunkt: Fischerhütte am Schlierach Parkplatz, Kurweg - 9

bis 11 Uhr

Kosten: 1 €

Dienstag, 04. August

Wir lesen vor (vier bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Stadtbücherei Miesbach - 16 Uhr

Kosten: kostenlos

Anmeldung nicht erforderlich

Dienstag, 04. August

Wilddräuterküche für Kinder (sechs bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Wird bei Anmeldung bekannt gegeben - 14.30 bis

16.30 Uhr

Kosten: 5 €

Dr. Anne-Katrin Zirngibl

Kinder- und Jugendzahnheilkunde

Kindgerechte Behandlung

Hypnose

Prophylaxe

Vollnarkose

Max-Höflerplatz 1 – 83646 Bad Tölz – 08041/4905

Anmeldung

direkt bei

Christiane Viehweger,

Tel. 0171.7604378

Mittwoch, 05. August

Aquarium einrichten (acht bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Zoo Alber, Bergwerkstraße 8, Hausham

- 9 bis 10 Uhr

Kosten: 1 €

Mittwoch, 05. August

Kindernachmittag am Volksfest Hausham

Treffpunkt: Alte Post oder Volkfestplatz Hausham - ab

13.30 Uhr

Mittwoch, 05. August

Malen und Experimentieren (sieben bis fünfzehn Jahre)

Treffpunkt: Atelier am Schliersee, Neuhauser Straße 4,

Schliersee - 14.30 bis 16.30 Uhr

Kosten: 16 €

Donnerstag, 06. August

Fernöstliche Kampfkunst für traditionelles Taekwondo

(sechs bis dreizehn Jahre)

Treffpunkt: KwonRo Sportschule - 18 bis 19 Uhr

Kosten: 19 €

Anmeldung direkt bei KwonRo, Tel. 08025.4190329

Freitag 07. August bis 11. August

Schnupperkurs Reiten (sieben bis sechszehn Jahre)

Treffpunkt: Unterlinner 78, Miesbach - 8.30 bis 14 Uhr

Kosten: 120 €

Anmeldung direkt bei Petra Vogel, Tel. 08025.6478

Freitag, 07. August

Rund um den Kirchtum (ab acht bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Kirchturm der Stadtpfarrkirche - 14.30 bis

16.30 Uhr

Kosten: 2 €

Samstag, 08. August

Alpenrundflug - Flug über Miesbach (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Flugplatz Warngau - ab 13 Uhr

Kosten: 23 €

Montag, 10. bis 14. August

Kinder Reitlager (sechs bis sechszehn Jahre)

Treffpunkt: RSV Miesbach - 8 bis 18 Uhr

Kosten: 210 €

Anmeldung direkt bei Franziska Gutwald, Tel. 0174.9205332

oder Marion Scheid, Tel. 0163.2946701

Montag, 10. August

Fischer's Fritz fischt frische Fische (ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Fischerhütte am Schlierach-Parkplatz, Kurweg

- 9 bis 11 Uhr

Kosten: 1 €

Montag, 10. August

Wir lassen es leuchten - Der

Laternen-Bastelkurs (ab acht

Jahre)

Treffpunkt: Freizeit-und Kulturkeller,

Münchener Straße 9,

Miesbach - 14 bis 17 Uhr

Kosten: 6 €

Montag, 10. August

Besuch bei der Wasserwacht

(ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Betriebshof Thalham

- 10 bis 12 Uhr

Kosten: 2 €

Dienstag, 11. August

Erlebnistag Bauernhof: Vom

Kuhfutter zur Milch und Butter

(sieben bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Bauernhof Familie

Stürzer, Hairer 1, Wall - 9 bis 12

Uhr

K i n d e r

f e r i e n k a l e n d e r

24


281282

Kosten: 5,50 €

Anmeldung direkt bei Familie

Stürzer, Tel. 08025.

Dienstag, 11. August

Besichtigung einer Tierarztpraxis (sechs bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Tierarztpraxis Dr. Pohl, Dr. Langecker-Straße

11, Hausham - 14.30 bis 16 Uhr

Kosten: 1 €

Dienstag, 11. August

Schnitzeljagd durch Miesbach (ab acht Jahre)

Treffpunkt: Freizeit- und Kulturkeller - 10 bis ca. 16 Uhr

Kosten: 6 €

Mittwoch, 12. August

Besuch in der Backstube (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Bäckerei Perkmann, Wallenburger Straße 24,

Miesbach - 14 bis 16.30 Uhr

Kosten: kostenlos

Anmeldung direkt bei Bäckerei Perkmann, Tel. 08025.

9949745

Mittwoch, 12. August

Malen und Experimentieren (sieben bis fünfzehn Jahre)

Treffpunkt: Atelier am Schliersee - 14.30 bis 16.30 Uhr

Kosten: 16 €

Donnerstag, 13. August

Schnuppertraining Tennis (sechs bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Tennisplatz TC Schliersee, Perfallstraße - 9 bis

12.30 Uhr

Kosten: 13 €

Anmeldung direkt bei Christian Bastien, Tel. 0172.7038527

Donnerstag, 13. und 14. August

Qi Gong für Kinder (vier bis sechs Jahre)

Treffpunkt: Waitzinger Keller - 10 bis 11.30 Uhr

Kosten: 12 €

Freitag, 14. August

Kumihimo - japanische Flechtkunst (ab neun Jahre)

Treffpunkt: Kinderkulturkeller in der Stadtbücherei Miesbach,

Rathausstraße 2a - 9 bis 11 Uhr

Kosten: 10 €

Montag, 17. August

Bewegung macht Spaß - Kennenlerntag (sieben bis zwölf

Jahre)

Treffpunkt: Heilpädagogischer Kindergarten und Hort, Brentenstraße

7, Hausham - 9 bis 13 Uhr

Kosten: 8 €

Montag, 17. August

Freundschaftsbänder (ab neun Jahre)

Treffpunkt: Kinderkulturkeller

in der Stadtbücherei - 9 bis 11

Uhr

Kosten: 7 €

K i n d e r

Dienstag, 18. August

Bachbettwanderung (sieben bis

dreizehn Jahre)

Treffpunkt: Bahnhof Neuhaus/

Fischhausen - 10.45 bis 15.15

Uhr

Kosten: 5,50 €

Dienstag, 18. August

Was gibt es in der Apotheke

für Geheimnisse (acht bis zwölf

Jahre)

Treffpunkt: Sonnen-Apotheke -

14.30 bis 16 Uhr

Kosten: 1 €

Dienstag, 18. August

Seidenpapier-Tierbilder (ab

sechs)

Treffpunkt: Kreativitätswerkstatt,

Schopfgraben 1, Miesbach

- 13 bis 15 Uhr

Kosten: 9 €

Mittwoch, 19. August

Speckstein bearbeiten (ab sieben Jahre)

Treffpunkt: Kreativitätswerkstatt, Schopfgraben 1, Miesbach

- 15 bis 18 Uhr

Kosten: 13 €

Mittwoch, 19. August

Wie entsteht eine Brille (acht bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Optik Bucher - 14 bis 15 Uhr

Kosten: 1 €

Donnerstag, 20. August

Freies Gestalten (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Kreativitätswerkstatt, Schopfgraben 1, Miesbach

- 16 bis 18 Uhr

Kosten: 9 €

Donnerstag, 20. August

Origami - Blumen (ab sieben Jahre)

Treffpunkt: die Kreativwerkstatt - 13 bis 15 Uhr

Kosten: 9 €

Freitag, 21. August

Cooler Handyschmuck (ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Stadtbücherei, Rathausstraße 2a, Miesbach - 9 bis

11 Uhr

Kosten: 8 €

Freitag, 21. August

Wir bauen eine Wasserorgel (ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Zollingerhalle beim Alten Schloß, Valley - 8.30 bis

9.30 Uhr

Kosten: 4 €

Freitag, 21. August

Wasserspiele (zehn bis fünfzehn Jahre)

Treffpunkt: THW Unterkunft - 9 bis 16 Uhr

Kosten: 11 €

Montag, 24. August

Wir bauen eine Wasserorgel (ab zehn Jahre)

Treffpunkt: Zollingerhalle beim großen Schloß, Valley - 8.30 bis

9.30

Kosten: 4 €

Dienstag, 25. August

Einmal Bürgermeister sein (acht bis vierzehn Jahre)

Treffpunkt: Sitzungssaal im Rathaus Miesbach - 10 bis 12 Uhr

Kosten: kostenlos

Mittwoch, 26. August

Besuch bei der Feuerwehr Miesbach (ab acht Jahre)

Treffpunkt: Feuerwehr-Gerätehaus, Waagstraße, Miesbach -

14 bis 16 Uhr

Kosten: 1 €

Mittwoch, 26. August

Rock'n Roll Schnupperkurs (ab acht Jahre)

Treffpunkt: Turnhalle, Volksschule Hausham - 16 bis 18 Uhr

Kosten: 1 €

Donnerstag, 27. August

Comic zeichnen (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Kreativitätswerkstatt, Schopfgraben 1, Miesbach

- 13 bis 15 Uhr

Kosten: 9 €

Zaubern lernen,

geht das

Ja!

Unter der richtigen Anleitung macht das sogar jede Menge

Spaß! Bei uns geht der Traum vom Zaubern in Erfüllung.

Zauberkurse für Kinder & Jugendliche

Tel.: 089/ 7 444 27 67 www.zauberakademie-deutschland.de

25


Donnerstag, 27. August

Collagen kleben (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Kreativitätswerkstatt, Schopfgraben 1, Miesbach

- 16 bis 18 Uhr

Kosten: 9 €

Freitag, 28. August

Minisanis (sechs bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: BRK Bereitschaftsheim, Bergwerkstraße 18, Miesbach

- 14 bis 17 Uhr

Kosten: 3 €

Dienstag, 01. September

Specksteinanhäner (ab sieben Jahre)

Treffpunkt: Die Kreativwerkstatt - 16 bis 18 Uhr

Kosten: 9 €

Samstag, 05. September

Probefahrt mit einem Kart (ab acht Jahre)

Treffpunkt: Volksfestplatz, Glückaufstraße, Hausham - 13 bis

15 Uhr

Kosten: 6 €

Donnerstag, 10. September

Wildkräutersafari (fünf bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Auf der Grün', Eingang zum Stadtwald, Miesbach -

14.30 bis 18 Uhr

Kosten: 6 €

Anmeldung direkt bei Ulla Menke, Tel. 08025.995356

Holzkirchen

Anmeldung (bis 31.07) und weitere Termin beim TUS Holzkirchen,

Roggersdorferstr, Tel. 08024.93375

Montag, 03. August

Gipsbilder schnitzen (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Grundschule Baumgartenstraße, Keller - 13 bis 14

Uhr

Kosten: 4 € + 3 € Materialkosten

Dienstag, 04. August

Schach und Spiele (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Grundschule Baumgartenstraße, Zimmer 6 - 10 bis

11 und 11 bis 12 Uhr

Kosten: 4 € + 5 € Materialkosten

Dienstag, 04. August

Bücherei (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Gemeindebücherei - 14 bis 15 Uhr

Kosten: 4 €

Mittwoch, 05. August

Glasmosaik (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Grundschule Baumgartenstraße, Erdgeschoss - 10

bis 11 Uhr

Kosten: 4 €

Donnerstag, 06. August

Papiermachéfigur (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 10 bis 11 Uhr

Kosten: 4 €

Freitag, 07. August

Dart (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Jugendfreizeitstätte Herdergarten - 15 bis 16

Uhr

Kosten: 4 €

Freitag, 07. August

Collagen mit Holzfurnier (ab sechs bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 10 bis 11 Uhr

Kosten:

4 € + 2 € Materialkosten

Montag, 10. August

FIMO-Ketten (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 11 bis 12

Uhr

Kosten: 4 € + 3 € Materialkosten

Dienstag, 11. August

Malen wie HUNDERTWASSER (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 13 bis 14

Uhr

Kosten: 4 €

Dienstag, 11. August

Boule (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Treff am Brunnen vorm BaTuSa Hallenbad - 15

bis 16 Uhr

Kosten: 4 €

Mittwoch, 12. August

Bilderbuchkino (drei bis sechs Jahre)

Treffpunkt: Bücherei - 15.30 bis 16.30 Uhr

Kosten: 1 €

Mittwoch, 12. August

Sandbilder (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 14 bis 15

Uhr

Kosten: 4 € + 1 € Materialkosten

Donnerstag, 13. August

Trocken filzen (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 14 bis 15

Uhr

Kosten: 4 € + 4 € Materialkosten

Freitag, 14. August

Kräuterbuschen binden (sechs bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: Bauernhof Fam. Eichner - 13 bis 16 Uhr

Kosten: kostenlos

Freitag, 14. August

Töpfern eines Tontieres (sechs bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Zimmer 6 im Keller der Grundschule - 13 bis 14

Uhr

Kosten: 4 € + 3 € Materialkosten

Montag, 17. August

Kunstwerk mit löten (sechs bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Jugendfreizeitstätte - 10.30 bis 12 Uhr

Kosten: 6 € + 5 € Materialkosten

Dienstag, 18. August

Ketten mit orig. Swarovski-

Perlen (sieben bis elf Jahre)

Treffpunkt: Jugendfreizeitstätte

Holzkirchen - 14 bis 15.30

Uhr

Kosten: 6 € + ca. 10 € Materialkosten

nach Bedarf

Mittwoch, 19. August

Schnupperkurs Teakwondo (ab

fünf Jahre)

Treffpunkt: Marienstraße über

der Jugendfreizeitstätte - Zeiten

bitte je nach Alter erfragen

Kosten: 2,50 € / Stunde

Donnerstag, 20. August

Handgemachter Schmuck (ab

neun Jahre)

Treffpunkt: Perlenbrennerei,

Tölzer Str. - 10 bis 11 Uhr

Kosten: 4 € + 5 € bis 15 € Materialkosten

nach Bedarf

Freitag, 21. August

Teenie-Disco-Party (11 bis 14

K i n d e r

f e r i e n k a l e n d e r

26


Kosten: 2 €

Jahre)

Treffpunkt: JUF - 17 bis

21 Uhr

Freitag, 21. August

Freies Theaterspiel von Clownerie bis Improvisation (zehn

bis vierzehn)

Treffpunkt: Jugendfreizeitstätte - 9 bis 14 Uhr

Kosten: 20 €

Montag, 24. August

Ein Tag in den Bavaria-Filmstudios (acht bis vierzehn Jahre)

Treffpunkt: Bahnhof - Zeitpunkt bitte erfragen

Kosten: 18 € + S-Bahnkarte

Dienstag, 25. August

Radltour zur Greifvogelstation (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: JUZ - 12.15 bis 17 Uhr

Kosten: 8 €

Mittwoch, 26. August

Billard für Anfänger (zehn bis vierzehn Jahre)

Treffpunkt: JUZ - 13 bis 17 Uhr

Kosten: 5 € + 2 € Teilnahmegebühr

Donnerstag, 27. August

Zeitreise - von der Steinzeit bis zur Zukunft (ab sechs

Jahre)

Treffpunkt: Bücherei - 15.30 bis 16.30 Uhr

Kosten: 1 €

Sonntag, 29. August

Ein Nachmittag bei der Feuerwehr (ab dreizehn bis sechszehn

Jahre)

Treffpunkt: Feuerwehr Gerätehaus Holzkirchen

Kosten: keine

Montag, 31. August

Stadionführung durch die Allianz-Arena (acht bis sechszehn

Jahre)

Treffpunkt: Bahnhof Holzkirchen - 9.30 bis 15 Uhr

Kosten: 15 € Eintritt + Bahnkarte

Dienstag, 01. September

Begib dich auf Schatzsuche und werde zum Ritterl ( sechs

bis zehn Jahre)

Treffpunkt: Parkplatz Eisstadion - 13 bis 17 Uhr

Kosten: 12 €

Donnerstag, 03. September

Zauberkräuter (sieben bis zehn Jahre)

Treffpunkt: JUZ Holzkirchen - 13 bis 17 Uhr

Kosten: 12 € + 2 € Materialkosten

K i n d e r

Samstag, 05. September

Der Traum vom Fliegen (Schulkinder

/ kleinere Kinder in Begleitung

der Eltern)

Treffpunkt: Flugplatz Warngau

- 10 bis ca. 13 Uhr

Kosten: 22 €

Montag, 07. September

Besuch im Tierpark Hellabrunn (

acht bis vierzehn Jahre)

Treffpunkt: Bahnhof Holzkirchen

- 9 bis 17 Uhr

Kosten: 3,50 € + Fahrkarte S

Bahn

Mittwoch, 09.

September

Stachelige Gesellen (ab sechs

Jahre)

Treffpunkt: JUZ Holzkirchen -

13 bis 16 Uhr

Kosten: 12 €

Kochel

Anmeldung in der Tourist Info,

Tel. 08851.338. Weitere Kurse/Veranstaltungen bitte in der

Tourist Info erfragen.

Dienstag, 04. August

Brezenbacken beim Kochler Bäcker (ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Bäckerei Bierbichler, Kalmbachstr. 3

Donnerstag, 06. August

Abstraktes Malen in Aquarell (ab dreizehn Jahre)

Treffpunkt: Franz Marc Museum, Franz Marc Park 8-10, Tel.

08851.924880

Donnerstag, 13. August

Erlebnis Bauernhof mit Ponyreiten

Treffpunkt: Erharthof, Fam. Lautenbacher Kapellenweg 8 - ab

16 Uhr

Kosten: 3 €

Freitag, 21. August

Spannende "Dorf-Schnitzeljagd" mit anschließendem Grillen

Treffpunkt: Schlehdorf - 15.30 bis 18.30 Uhr

Info und Anmeldung bis 1 Tag vorher unter Tel. 08851/484

Mittwoch, 02. September

Phantasiewerkstatt

Treffpunkt: Tourist Info - 14 bis 16 Uhr

Penzberg

Das Familienzentrum Arche Noah bietet in der Zeit vom 03.

August bis 14. September eine offene Ferienkindergruppe

für Kinder von zwei bis zwölf Jahren an, jeweils von 8 bis 14

Uhr. Anmeldung unter Tel. 08856.9365993.

Montag, 03. August bis 07. August

„Bienen, Blüten, Schmetterlinge“

Montag, 10. August bis 14. August

„Buntes aus der Vogelwelt“

Montag, 17. August bis 21. August

„Waldkinder“

Montag, 24. August bis 28. August

„Feuer“

... beim

Wochen- und Bauernmarkt

am Marktplatz

mit vielfältigem Angebot an:

OBST – GEMÜSE – FLEISCH – WURST – KÄSE – NUDELN

– und vielem mehr ...

jeden Donnerstag vormittag

Montag 31. August bis 4. September

„Gerichte aus aller Welt“

Montag 07. September bis 11. September

„Holz“

Schlehdorf

Freitag, 07. August

Natur-Memory und lustige Spiele (ab sechs Jahre)

Zeitpunkt:8.30 bis 10.30 Uhr

Kosten: freiwilliger Unkostenbeitrag

Anmeldung: bis 1 Tag vorher unter Tel. 08851.484

Freitag, 14. August

Besuch beim Schlehdorfer Fischermeister

Zeitpunkt:8.30 bis 10.30 Uhr

Kosten: 4 €

Anmeldung: Tourist Info, Tel. 08851.484

Freitag, 21. August

Spannende Dorf-Schnitzeljagd mit anschließendem Grillen

Zeitpunkt: 15.30 bis 18.30 Uhr

Kosten: freiwilliger Unkostenbeitrag

Anmeldung: Tourist Info, Tel. 08851.484

27


f e r i e n k a l e n d e r

K i n d e r

Tegernseer Tal

Weitere Kurse/Veranstaltungen bitte über die jeweilige

Anmeldestelle erfragen.

Sonntag/Montag, 02/03. August

„Spiele, Spaß und Sport“ - Übernachtung in der Turnhalle

(acht bis zwölf Jahre)

Treffpunkt:Turnhalle Rottach-Egern - 19 bis 9 Uhr

Kosten: 4 €

Anmeldung: bis 31.07., Tourist-Information Rottach-Egern,

Tel. 08022.671349

Montag, 03. August

Erste Hilfe für Kinder beim Jugendrotkreuz Bad Wiessee

(sieben bis zwölf Jahre)

Treffpunkt: BRK-Heim, Hagngasse 49a (beim Sportplatz) -

13 bis 17.30 Uhr

Anmeldung: bis 31. Juli, Tourist-Information Bad Wiessee

Tel. 08022.860324

Kosten: keine

Dienstag, 04. August

Schlaues Köpfchen (neun bis zwölf)

Treffpunkt: Volkshochschule Tegernsee/Rottach-Egern/

K reuth - 15 bis 16 Uhr

Anmeldung: Tel. 08022.180133

Kosten: 3 €

Freitag, 07. August

Bachbettwanderung (acht bis vierzehn)

Treffpunkt: Tennisplätze an der Feldstraße - 14 bis 16 Uhr

Anmeldung: bis 05.08.2009, Tourist-Information Rottach-

Egern, Tel. 08022.671349

Kosten: 5 €

Mittwoch, 12. August

Spannender Wunschfilm im Kinderkino (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Evangelisches Gemeindehaus Bad Wiessee - 10 bis

12 Uhr

Anmeldung: keine Anmeldung

Kosten: 1 €

Donnerstag, 13. August

Kinder-Knigge im Parkhotel Egerner Höfe (sechs bis zwölf

Jahre)

Treffpunkt: Parkhotel Egerner Höfe***** - 11 bis 14 Uhr

Anmeldung: bis 07.08., Tourist-Information Rottach-Egern,

Tel. 08022.671349

Kosten: 98 €

Freitag, 14. August

Besuch des Seefestes Bad Wiessee (ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Bad Wiessee, Wiese / Adrian-Stoop-Straße - 16

bis 20 Uhr

Samstag, 15. August

Angeln am Tegernsee (ab neun

Jahre)

Treffpunkt: Seepromenade Bad

Wiessee - 7 bis 10.30 Uhr

Anmeldung: bis 12. August, Tourist-Information

Bad Wiessee

Tel. 08022.860324

Kosten: keine

Mittwoch, 19. August

Foto-Schnitzeljagd-Safari

(acht bis zwölf)

Treffpunkt: Haus des Gastes -

14.30 bis 17 Uhr

Anmeldung: bis 17. August, Tourist-Information

Bad Wiessee

Tel. 08022.860324

Kosten: 2 €

Mittwoch, 26. August

Jonglier-Workshop (ab zehn

Jahre)

Treffpunkt:

Seniorenresidenz

2 0 0 9

Wallberg, Rosswandweg 4 - 14 bis 16 Uhr

Anmeldung: bis 23.08., Tourist-Information Rottach-Egern

Tel. 08022.671349

Kosten: 6 €

Freitag, 04. September

Ponyreiten für Kinder am Kutschenmuseum (ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Parkplatz neben

Kutschen-, Wagen- und Schlittenmuseum - 15 bis 17 Uhr

Kosten: 5 €

Dienstag, 08. September

Brezen backen (ab fünf Jahre)

Treffpunkt: Bäckerei Sanktjohanser, Kreuth, Nördliche

Hauptstr. 8 - 10 bis 12 Uhr

Anmeldung: bis 07.09. bei Herrn Josef Sanktjohanser, Tel.

08029.240

Kosten: keine

Freitag, 11. September

„Let´s get ready to rumble“ (zehn bis fünfzehn Jahre)

Treffpunkt: Reisberger Hof, Max-Josef-Str. 13, Tegernsee -

10 bis 11.30 Uhr

Anmeldung: bis 01.09., Tourist-Information Rottach-Egern,

Tel. 08022.671349

Kosten: 5 €

Weyarn

Weitere Kurse/Veranstaltungen bitte über die jeweilige Anmeldestelle

erfragen.

Sonntag, 02. August

Spaß-Olympiade mit vielen Überraschungen (ab sieben Jahre)

Treffpunkt: Schützenheim Weyarn (neben TSV-Heim) - ab 13

Uhr

Anmeldung: bis spät. 01. August bei Fam. Stögmair, Tel. 630

oder Fam. Alkov, Tel. 673

Kosten: 2,50 €

Sonntag, 09. August

Lustige Wanderung an die Leitzach

Treffpunkt: Kramerladen in Großseeham - 11 Uhr

Anmeldung: Armin Dippold, Tel. 1721

Samstag, 22. August

Fahrradralley in Thalham (ab acht Jahre)

Treffpunkt: Thalham, Schranke Wasserwerksgelände

Anmeldung: Christina Schmid, Tel. 838

Montag, 31. August

Wir bauen Futterkästen und Fledermausquartiere (ab sieben

Jahre)

Treffpunkt: Sportheim SC Seeham - 14 bis 17 Uhr

Anmeldung: Familie Thrainer, Tel. 909928

Kosten: 5 €

Montag, 07. Sepember

Seife gießen (ab sechs Jahre)

Treffpunkt: Kinderland Stürzlham - 14 bis 17 Uhr

Anmeldung: Michaela Hermann -9579

Kosten: 3 €

Donnerstag, 10 September

Tonspielen (unter sechs Jahre)

Treffpunkt: Kinderland Stürzlham - 14 bis 16 Uhr

Anmeldung: Michaela Hermann -9579

Kosten: 5 €

28


Veranstaltungen für Kleine & Große

auf. Lustspiel in drei Akten von

Maximilian Vitus. Ludwig-Thoma-Saal,

Rosenstr.

Der Zwergerl-Tipp

5

Hollywood zu Gast im Mittertor

Rosenheim - Das Städtische Museum zeigt bis 30. August die Ausstellung

“Ein Hauch von Hollywood - was einst den Stars gehörte”.

Die gut 200 Exponate stammen aus der Sammlung von Michael-

Andreas Wahle vom Kulturmanagement „proart „in Hattersheim.

Geöffnet ist die Ausstellung: Dienstag bis Samstag 10 bis 17 Uhr ,

So. 13 bis 17 Uhr, Montags und an Feiertagen geschlossen.

August

Samstag, 01.08.

Otterfing, ab 14 Uhr: Otterfinder

Dorffest - Kinder- und Jugendnachmittag

mit großem

Programm. Schulgelände und

Rathausvorplatz

Sonntag, 02.08.

Fischbachau, 14 bis 17 Uhr:

Schlauchreifentour auf der Aurach.

Anmeldung in der Tourist-

Info, Tel. 08028.876

Montag, 03.08.

Bayrischzell, 13 bis 16 Uhr:

Wasserfall Familientour - leichte

Tour zum Wasserfall mit Geschichten

rund um das klare

Wasser. Tourist Info, Tel. 08023.

648

Dienstag 04.08.

Bayrischzell, 9 bis 15 Uhr:

Almerlebniswanderung für Familien

- Kennenlernen des Lebens

auf der Alm. Veranst.: Tourist-Info,

Tel. 08023.648

Mittwoch, 05.08.

Großweil, 14 bis 16.30 Uhr:

Kräuterwerkstatt für Kinder ab 5

Jahren. Aus wilden Kräutern

und duftenden Blüten frisch aus

den Museumsgärten geerntet

werden Limonaden und leckere

Brotaufstriche hergestellt. Freilichtmuseum

Glentleiten, An der

Glentleiten 4, Tel. 08851.1850

Hausham, 19 bis 21 Uhr: Infoabend

für werdende Eltern mit

Ärzten, Kinderärzten, Hebammen,

Kinderkrankenschwestern

im Krankenhaus Agatharied, Restaurant

Donnerstag, 06.08.

Miesbach, 10 bis 12 Uhr: „Ein

Baby will getragen sein“ - praktische

Anleitung zu Tragetuch

und Tragehilfen. Gebühr: 12

Euro. Anmeldung: Ineke Leiter-

Holtslag, Tel. 08026.93566

Freitag, 07.08.

Bad Wiessee: bis 14.08.: Seefest

Bad Wiessee. Infos unter

Tel. 08026.920700

Rottach-Egern, 14 bis 17 Uhr:

Kindertag im Kutschenmuseum

- Freier Eintritt und alle Getränke

frei. Verschiebetermin 08.08.,

Kutschenmuseum, Feldstr. 16.

Veranst. Tourist-Info, Tel.

08022.71349

Samstag, 08.08.

Kochel am See, 14 bis 17 Uhr:

Offenes Atelier für Kinder im

Franz Marc Museum, Franz Marc

Park 8-10, Tel. 08851.9248800.

Anmeldung nicht erforderlich

(auch ohne Museumsbesuch

möglich), Materialkosten: 5

Euro

Tegernsee, ab 20 Uhr: Tegernseer

Volkstheater - Kilian räumt

Sonntag, 09.08.

Bad Tölz-Wolfrathshausen,

10 Uhr: Pupplinger Au - Isarranger

Bernhard März führt durch

eine stille, eigenartige Welt mit

seltenen Orchideen, Libellen,

bunden Schmetterlingen, Bibern

und Wasservögeln an der Isar.

Bund Naturschutz, Gebhardtstr.

2, Tel. 08171.26571

Großweil, 14 bis 16 Uhr: Malen

mit Zeichenkohle für Kinder ab 6

Jahren. Freilichtmuseum Glentleiten,

An der Glentleiten 4, Tel.

08851.1850

Montag, 10.08.

Bad Tölz-Wolfrathshausen,

bis 13.08: Natur-Freizeit für Kinder

ab 8 Jahren auf einer Berghütte

in der Nähe der Benediktenwand.

Anmeldung und Infos

bei der BN-Geschäftsstelle unter

Tel. 08171.26571

Fischbachau, 17 Uhr: Pferdekutschenfahrt.

Anmeldung

Gasth. Storr, Marbach, Tel.

08028.808

Dienstag, 11.08.

Bayrischzell, 14 bis 18 Uhr:

„Spielefest“ des Kinderfördervereins

- mit Kasperl und Clown

am Rathausplatz in Bayrischzell.

Bei schlechtem Wetter fällt das

Fest aus

Lenggries, 19 bis 22 Uhr:

Abendwanderung für die ganze

Familie - mit Laternen auf eine

Hütte mit Einkehr. Anmeldung in

der Gäste-Info

Mittwoch, 12.08.

Kochel, 10 Uhr: Aus der Apotheke

der Natur-Heilkräuterführung.

Treffpunkt: Klosterpforte

Benediktbeuern. Anmeldung:

Tourist Info Kochel, Tel.

08851.338

Rottach-Egern, 8.30 bis 12.30

Uhr: Exkursion Gebirgspflanzen

- Auskunft und Anmeldung bis

17 Uhr Vortag in der Tourist-Info,

Tel. 08022.671349

Donnerstag, 13.08.

Fischbachau, 10 bis 12 Uhr:

Wildkräuterwanderung - die

Wanderung führt sie in die wunderbare

Welt der Alpenkräuter.

Anmeldung in der Tourist-Info,

Tel. 08028.876

München, 9.30 bis 11 Uhr:

„Malen wie Monet“ für Kinder ab

acht Jahren. Anmeldung nicht

erforderlich. Treffpunkt: Vor

dem Gewächshauseingang. Botanischer

Garten München-

Nymphenburg, Menzinger Str.

65, Tel. 089.17861310

Freitag, 14.08.

Bad Wiessee: Seefest auf der

Seepromenade in der Wiesseer

Bucht startet ein abwechslungsreiches

Programm für Jung und

Alt

Tegernsee, 17 bis 17.45 Uhr:

Der Kasperl und der Wäschedieb

ein spannendes Kasperlstück

für alle Kinder im Klenzsaal

im Haus des Gastes,

Hauptstr. 2. Eintritt: 3 Euro

Samstag, 15.08.

Fischbachau, 11 Uhr: 3. Fischbachauer

Knödelfest und „Tag

des Gastes“. Kurpark Birkensteinstr.

Bei schlechter Witterung

wird das Fest auf den 16.8.

verschoben.

Tegernsee, 20 bis 22 Uhr: Tegernseer

Volkstheater - „Der

Seitensprung“ eine zeitgenössische

Komödie von und mit Michael

Winter und Gabriele

Treiss. Kartenvorverkauf u.a.

Tourist-Information Tegernsee,

Tel. 08022.180140

Sonntag, 16.08.

Kochel am See, 11.30 bis

15.30 Uhr: Offenes Atelier für

Kinder im Franz Marc Museum,

Franz Marc Park 8-10, Tel.

08851.9248800. Anmeldung

nicht erforderlich (auch ohne

Museumsbesuch möglich), Materialkosten:

5 Euro

München, 11.30 Uhr: Chormatinee

im Botanischen Garten

München-Nymphenburg, Menzinger

Str. 65, Tel. 089.

17861310. Es singt der Chor:

Die GieSingers

Montag, 17.08.

Schliersee, 9 bis 11 Uhr: Fischers

Fritz fischt frische Fische...

und wie das geht, das

erfahren Sie und ihre Kinder von

erfahrenen Fischern an deren

Bootsplatz in Schliersee. Anmeldung

erforderlich: Gäste-Information

Schliersee, Tel. 08026.

60650

Dienstag, 18.08.

Bad Wiessee, 20 bis 21.30

Uhr: Evergreens - Konzert mit

dem Salonorchester Bad Wiessee.

Seepromenade Ortsmitte

am Pavillon

29


Veranstaltungen für Kleine & Große

Bayrischzell, 10 bis 13 Uhr:

Kräuterwanderung mit anschließender

Verkostung. Veranst.:

Tourist-Info Bayrischzell, Tel.

08023.648

Mittwoch, 19.08.

Fischbachau, 9 bis 16 Uhr

Uhr: Geführte Bergwanderung

zur Brecherspitze. Anmeldung in

der Tourist-Info, Tel. 08028.876

Kochel, 10 Uhr: Kräuterheilkunde

zwischen Tradition und

Moderne. Treffpunkt: Klosterpforte

Benediktbeuern. Anmeldung:

Tourist Info Kochel, Tel.

08851.338. Gebühr: 6 Euro

Donnerstag, 20.08.

Bayrischzell, 10 bis 12.30 Uhr:

Mit dem Förster in den Wald für

Kinder ab sechs Jahren. Anmeldung

und Infos in der Tourist-

Info, Tel. 08023.648

Lenggries, ab 17 Uhr: Märchenbühne

“Max und Moritz” im

Kurgarten an der Stefan-Glonner-Straße

Freitag, 21.08.

Bad Wiessee, 14 bis 17 Uhr:

Offene Kreativwerkstatt - Aquarell-,

Pastell- oder Kreidenmalen

sowie Seiden-, Hinterglas- und

Porzellanmalerei. Haus des Gastes/Untergeschos,

Veranst.:

Tourist Info, Tel. 08022.86030.

Teilnahmegebühr: 8,50 Euro

Samstag, 22.08.

Bad Tölz, ab 10 Uhr: Tölzer

Töpfermarkt - vor der Kulisse

der historischen Marktstraße

bieten Keramiker aus ganz

Deutschland ihre Waren feil

Bergseefest am Spitzingsee,

Infos unter Tel. 08026.920700

Dienstag, 25.08.

Königsdorf, 14 bis 15.30 Uhr:

Märchenstunde - Inge Fiechtner

liest euch eine Geschichte vor,

die ihr dann malen könnt. Bitte

Sitzkissen und Malstifte mitbringen.

Für Kinder von 6 bis 8 Jahren

im Jugendtreff, Sedlmeierstr.

Veranst. Gemeinde Königsdorf,

Tel. 08179.93120

Mittwoch, 26.08.

Fischbachau, 13 bis 16 Uhr

Uhr: Erlebniswanderung „Mit allen

Sinnen in der Natur“. Anmeldung

in der Tourist-Info, Tel.

08028.876

Rottach-Egern, 20 bis 23 Uhr:

Ludwig-Thoma-Bühne - „Der liebestolle

Bauer“ im Kur- und

Kongress-Saal. Die Abendkasse

öffnet um 19.15 Uhr, Vorverkauf:

Giller Reisen, Nördliche

Hauptstr. 1, Tel. 08022.66190

Donnerstag, 27.08.

Bayrischzell, 14 bis 16.30 Uhr:

Erlebnis an Bach und Wiese -

Kleine Entdecker können sich an

Bach und Wiese so richtig austoben

und den spannenden Lebensraum

mit der Lupe untersuchen.

Veranst.: Tourist-Info, Tel.

08023.648

Fischbachau, 15 bis 18 Uhr

Uhr: Brot backen - für Familien.

Anmeldung in der Tourist-Info,

Tel. 08028.876

Schliersee, 11 bis 15 Uhr: Familien-Pferdewanderung

im

Tuft-Tal mit Picknick - Pferde gehen

auf dem Weg durch die Natur

voran und geben ein gleichmäßiges

Tempo vor. Sie ziehen

den orginellen Picknickwagen,

auf dem sich die Kinder ebenfalls

ausruhen können. In der

Natur gibt es dann ein tolles

Picknick. Veranst.: Gäste-Information,

Tel. 08026.60650

Samstag, 29.08.

Bayrischzell, 10 bis 13 Uhr:

Bei den Wächtern des Berges -

Ihr erfahrt viel Wissenswertes

über die Einsätze der Bergwacht,

und an der Kletterwand

in der Wache dürft ihr selbst mal

Klettern. Für Kinder von 6 bis 14

Jahren. Anmeldung erforderlich,

Tourist-Info Bayrischzell, Tel.

08023.648

Miesbach, ab 12 Uhr: Bürger-

30


Veranstaltungen für Kleine & Große

Der Zwergerl-Tipp

Kindertag am Tegernsee

Rottach-Egern - Der diesjährige Kindertag am 7. August im Schlitten-,

Kutschen- und Wagenmuseum mit Ponyreiten und -kutschfahrten,

einem Tennisschnupperkurs, Kinderschminken, Fahrspaß

mit der Kindereisenbahn, dem Kasperlmobil, Basteln, einem Minigolfturnier

sowie einem Kinderclown und vielem mehr sorgt dafür,

dass es den Kleinen nicht langweilig wird. Nähere Infos in der Tourist

Info, Tel. 08022.671341

fest am Marktplatz - ca. 40

Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten,

Tombola, Kasperltheater,

Kinderkarussell, Wurfbude,

Hüpfburg, Bockpaschen,

Luftballonwettbewerb, Bücherflohmarkt,

Glückshafen uvm.

Sonntag, 30.08.

Bad Tölz, ab 15 Uhr: Marionettentheater

“Der Froschkönig”

für Kinder ab 4 Jahren im Marionettentheater,

Am Schlossplatz

1. Preis: 5 bis 6 Euro

Rosstag in Rottach-Egern

Infos unter Tel. 08026.920700

Montag, 31.08.

Bayrischzell, 13 bis 16 Uhr:

Wasserfall Familientour - leichte

Tour zum Wasserfall mit Geschichten

rund um das klare

Wasser das am Wendelstein

entspringt. Anmeldung in der

Tourist-Info, Tel. 08023.648

September

Dienstag, 01.09.

Bayrischzell, 14 bis 16.30 Uhr:

Erlebnisnachmittag auf dem

Bauernhof - Wir besuchen einen

Bauernhof und natürlich schauen

wir bei den Tieren vorbei, die

im Sommer da so herumstreunen.

Anmeldung und Infos in

der Tourist-Info, Tel. 08023.648

Rottach-Egern, ab 20 Uhr:

Ludwig-Thoma-Bühne - Liebe

macht blind. Die Abendkasse

öffnet um 19.15 Uhr. Vorverkauf:

Giller Reisen, Tel.

08022.66190

Mittwoch, 02.09.

Bayrischzell, 10 bis 13 Uhr:

Kräuterwanderung mit anschließender

Verkostung. Veranst.:

Tourist-Info, Tel. 08023.648

Miesbach, ab 18.30 Uhr:

Selbsthilfegruppe „Diabetes bei

Kindern und Jugendlichen“ - Erfahrungsaustausch

oder Vorträge

(Referenten werden in der

öffentlichen Presse bekannt gegeben),

Gasthaus Schützenwirt,

Am Windfeld 23 (Gewerbegebiet

Nord). Weitere Infos bei Karolin

Höß, Tel. 08021.1328

Donnerstag, 03.09.

Bayrischzell, 19 bis 21.30 Uhr:

Märchenabend am Lagerfeuer -

Sommertraum für Kinder ab 6

Jahren. Kleine Wanderung in die

Umgebung von Bayrischzell. Errichtung

einer Feuerstelle und

Grillen der selber mitgebrachten

Würstel... Anmeldung erforderlich

in der Tourist-Info, Tel.

08023.648

Fischbachau, 9 bis 12 Uhr:

Kinderprogramm „Reitschnuppertag“

für Kinder ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich in der

Tourist-Information, Tel. 08028.

876. Gebühr: 10 Euro

Rottach-Egern, 10 bis 14 Uhr:

Geführte Fahrradwanderung -

Auskunft und Anmeldung in der

Tourist-Info, Tel. 08022.671349

Freitag, 04.09.

Bad Wiessee, 14 bis 17 Uhr:

Offene Kreativwerkstatt. Veranst.:

Tourist-Info, Tel. 08022.

86030

Fischbachau, 9.30 bis 11.30

Uhr: Töpfern mit Kindern, Anmeldung

erforderlich in der Tourist-Information,

Tel. 08028.

876

Gmund, ab 15 Uhr: Schaubrennen

in der Edelbrand Destillerie

Liedschreiber, Schafstatt

Oberammergau, 16 Uhr: „Der

Kasperl und die Wunderlokomotive“.

Kosten: 3 Euro. Ammergaure

Haus, Saal, Karten nur an

der Tageskasse. Infos: Ammergauer

Alpen, Tel. 08822.922740

Samstag, 05.09.

Bichl, ab 10 Uhr: Ferienpassaktion:

“Probiers doch mal mit

Blasmusik” im Kindergartenkeller,

Kindergarten Bichl

Sonntag, 06.09.

Bayrischzell, 10 bis 14 Uhr:

Hochseilgartenabenteuer für die

ganze Familie oder Einzelpersonen.

Ausgebildete Hochseiltrainer

begleiten sie und stehen mit

Tat zur Seite. Hasenöhrl, Geitau

5, Tel. 08023.8193344

Sonntag, 07.09.

Fischbachau, 14 bis 16 Uhr:

Kinderprogramm „Musizieren

einmal anders“ für Kinder ab 6

Jahren. Anmeldung in der Tourist-Information,

Tel. 08028.876

Dienstag, 08.09.

Bayrischzell, 9 bis 15 Uhr:

Almerlebniswanderung für Familien.

Infos und Anmeldung in

der Tourist-Info, Tel. 08023.648

Mittwoch, 09.09.

Fischbachau, 14 bis 17 Uhr:

„Leitzachtaler Mini-Maler“.

Kinderzahnheilkunde am Tegernsee

Kindgerechte zahnärztliche Behandlung

Kinderhypnose • Sedierung • Narkose

Kariesschutzprogramm für Kinder

Dr. Sigrid Weisshaar

Adelhofstraße1 • 83684 Tegernsee

Telefon 0 80 22/52 21 • Fax 0 80 22/66 29 07

praxis@kinderzahn-tegernsee.de

www.kinderzahn-tegernsee.de

31


Veranstaltungen für Kleine & Große

Raum und Zeit für Kreativität -

Malkurs für Kinder. Treffpunkt:

Parkplatz Klostersaal. Anmeldung

erforderlich in der Tourist-

Information, Tel. 08028.876

Donnerstag, 10.09.

Großweil, 14 bis 16 Uhr: Hinterglasmalerei

für Kinder von 6

bis 12 Jahre im Freilichtmuseum

Glentleiten, An der Glentleiten

4, Tel. 08851.1850

Kochel, 10.30 bis 11.30 Uhr:

Mütterberatung im Gemeindekindergarten,

Badstraße

Freitag, 11.09.

Bad Wiessee, ab 9 Uhr: Wandern

in der Tegernseer Bergwelt

- Entdecken sie die Hausberge

mit Walter Kreuz. Veranst.: Tourist

Info, Tel. 08022.86030

Montag, 14.09.

Rottach-Egern, ab 8.30 Uhr: Geführte

Bergwanderung - Auskunft

und Anmeldung am Vortag

in der Tourist-Info, Tel.

08022.671349

Dienstag, 15.09.

Geretsried, 9 bis 10.30 Uhr:

Mütterberatung im Mütterzentrum,

Adalbert-Stifter-Str. 11

Mittwoch, 16.09.

Miesbach, 19.30 Uhr: Ingeborg

Stadelmann: Die Hebammen-Sprechstunde

- wertvolle

Tipps von der Schwangerschaft

bis zur Stillzeit. Der Vortrag findet

im Foyer des Hauses der

Gesundheit, Alte Stadt Apotheke,

Schlierseer Str. 1 in Miesbach

statt. Bitte anmelden unter

Tel. 08025.1445

Donnerstag, 17.09.

Lenggries, 9.30 bis 10.30 Uhr:

Mütterberatung im Pfarrheim,

Geiersteinstr. 7

Freitag, 18.09.

München, 19.30 Uhr: Märchenstunde

für Erwachsene -

Szenische Lesung von und mit

Ruth Geiersberger im Botanischen

Garten München-Nymphenburg,

Menzinger Str. 65,

Tel. 089.17861310. Karten im

Vorverkauf an der Hauptkasse

Sonntag, 19.09.

Tölz-Wolfrathshausen, 9.30

Uhr: Stiller Bergwald - Im Bergwald

sind die Schritte wie schallgedämpf.

Dort, wo Adler fliegen,

zieht es die Menschen hin.

Bund Naturschutz, Gebhardtstr.

2, Tel. 08171.26571

Montag, 20.09.

Rottach-Egern, ab 20 Uhr:

Ray Wilson - Acoustic Genesis.

Kur- und Kongresszentrum,

Nördliche Hauptstr. 35

Wolfrathshausen, ab 10 bis

17 Uhr: Aktionstag der Feuerwehr

- Tag der offenen Tür im

Feuerwehrhaus Wolfrathshausen,

am Bach 1

Montag, 21.09.

Oberammergau, 16 bis 17.30

Uhr: Keramik Intensivkurs für

Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung

und Infos: Ammergauer Alpen,

Tel. 08822.922740. Kosten: 10

Euro

Dienstag, 22.09.

Walchensee, 16 bis 16.45 Uhr:

Führung im Erlebniskraftwerk

Walchensee. Treffpunkt am Infocenter,

Kraftwerk. Veranst.:

Tourist Info, Tel. 08851.338

Mittwoch, 23.09.

Bad Heilbrunn, 15 bis 18 Uhr:

Kreativ-Gruppe/Malwerkstatt -

es wird gemeinsam gemalt im

Haus des Gastes, Wörnerweg 4

Donnerstag, 24.09.

Bad Tölz, 8.30 bis 10.30 Uhr:

Mütterberatung im Landratsamt/Abt.

Humanmedizin, Prof.

Max-Lange Platz 1

Freitag, 25.09.

Miesbach, ab 19.30 Uhr: Blumenfest

der Stadt - Musikalische

Umrahmung im Waitzinger

Keller, Schlierseer Str. 16

Samstag, 26.09.

Otterfing, Großes Seifenkistenrennen

am Jasberg. Teilnahmeberechtigt

sind Kinder von sechs

bis fünfzehn Jahren

Sonntag, 27.09.

Bad Wiessee, ab 9 Uhr: Verkaufsoffener

Sonntag

Wichtige Information

Das Zwergerl Magazin wird in

den Landkreisen Miesbach mit

Bad Tölz/Wolfratshausen an

über 500 Auslegestellen jeden

Monat neu kostenlos verteilt.

Die Termine und Veranstaltungen

werden natürlich auch auf

unseren Internetseiten unter

www.zwergerl-magazin.de veröffentlicht.

Redaktionsschluss

für die Veranstaltungen ist der

08. des Vormonats. Sie erreichen

uns per Email

termine@zwergerl-magazin.de

oder unter 08025.993262.

Ihre Kunden

sind unsere Leser !

Zielgruppengenaue

Werbung





Ihr Partner für

Anzeigenwerbung

Beilagenwerbung

Mediaplanung und

Gestaltung

Wir beraten Sie,

gerne persönlich!

Tel. 0 80 25 - 99 32 62

32


Kurse & Workshops...

MUSIK

Elbach

Kinderchor - der Pfarrgemeinde

im Pfarrstadl, für Kinder von sechs

bis zehn Jahren, jeden Mittwoch

(außer in den Ferien) von 17.45

bis 18.30 Uhr. Info über Frau Deflorin-Hampel,

Tel. 08028.

909357, ohne Anmeldung

Jugendchor - der Pfarrgemeinde

im Pfarrstadl, für Kinder ab elf

Jahren, jeden Donnerstag (außer

in den Ferien) von 18 bis 19 Uhr.

Info über Frau Deflorin-Hampel,

Tel. 08028.909357, ohne Anmeldung

Feldkirchen/Westerham

Neu: Musikgruppe “Sing mit

Peggy” für 2-3-Jährige mit Begleitung

startet Ende September im

evang. Emmaus-Kirchenzentrum.

Vormittags, Wochentag nach Absprache.

Infos und Anmeldung

unter Tel. 08063.6577

Gmund

Kinderchor - 1. bis 4. Klasse, jeden

Mittwoch von 15.30 bis 16.30

Uhr, ab der 5. Klasse, jeden

Dienstag von 18.30 bis 19.30 Uhr

im Probenraum, Eingang Bibliothek,

der Pfarrei St. Ägidius. Anmeldung

bei Herrn Rummel, Tel.

08041.799944

Holzkirchen

Musikgarten - Kurse des KBW

zur musikalischen Früherziehung für

Kinder und ihre Eltern. Kath. Pfarrheim

„St. Josef“. Info/Anmeldung

Tel. 08024. 48785

Kinderchor - Vorchor, 1. bis 4.

Schuljahr, jeden Mittwoch von

15.30 bis 16.15 Uhr im Pfarrsaal

der kath. Kirche

Kinder- und Jugendchor - ab

5. Schuljahr bis 18 Jahren, jeden

Freitag, 15.30 bis 17 Uhr im Pfarrsaal

der kath. Kirche

Miesbach

Musikgarten – Kurse des KBW

zur musikalischen Früherziehung

für Kinder und ihre Eltern.

Info/Anmeldung über Katrin Stadler,

Tel. 08025.281536

Kinderchor - 1. bis 4. Klasse, 16

bis 16.45 Uhr im evang. Gemeindehaus,

ohne Anmeldung, Info

bei Frau Wehrmann, Tel. 08025.

91943

Neuhaus

Kinderchor - von sechs bis zehn

Jahren, jeden Mittwoch von 17.45

bis 18.30 Uhr im kath. Pfarrgemeindezentrum.

Anmeldung über

Musikschule Schlierach/Leitzachtal,

Frau Eckl, Tel. 08026.924580

Kinder- und Jugendchor - für

Kinder ab elf Jahren, jeden Mittwoch

von 18.35 bis 19.20 Uhr im

kath. Pfarrgemeindezentrum. Anmeldung

über Musikschule Schlierach/Leitzachtal,

Frau Eckl, Tel.

08026.924580

Penzberg

Jeden Donnerstag trifft sich im

AWO-Kinderhaus in der Birkenallee

die Kindertrommelgruppe

von 16 bis 17 Uhr, Alter: 1 bis 4

Klasse. Erw. treffen sich 14tägig

18.30 bis 22 Uhr. Infos Monika

Beyer, Tel. 08856.6872

Schlierach/Leitzachtal

Instrumenten-Schnupperkurs

für Kinder in Geige, Gitarre,

Hackbrett incl. Leihinstrument

ab Ende Juni (4x45 Min. Gruppenunterricht)

in der Musikschule

Schlierach/Leitzachtal in

Hausham und Miesbach, Tel.

08026.924580

Waakirchen/Schaftlach

Kinderchor - des Pfarrverbands

Waakirchen ab der 2. Klasse, jeden

Freitag von 15 bis 16 Uhr im

Pfarrsaal Schaftlach. Anmeldung

bei Angela Schütz, Tel. 089.

41902403

BEWEGUNG

Bad Heilbrunn

Kinderturnen - des SV Bad Heilbrunn,

für Kinder ab vier Jahren.

Infos bei Frau Martina Seidl, Tel.

08046.189820

Bad Tölz

Buben/Mädchen-Turnen - für

Kinder ab vier Jahren, jeden Montag

von 17 bis 18 Uhr in der Tölzer

Sporthalle. Info bei Frau Bauer,

Tel. 08041.8677

Buben/Mädchen-Turnen - für

Vorschulkinder, jeden Montag von

17 bis 18.15 Uhr in der Tölzer

Sporthalle. Info bei Frau Bauer,

Tel. 08041.8677

Bubenturnen - 1. bis 6. Klasse,

jeden Mittwoch von 17 bis 19.15

Uhr in der Volksschule Süd. Info

bei Frau Bauer, Tel. 08041.8677

Föching/Holzkirchen

Kinderturnen - des SF Föching,

für Kinder von drei bis sechs Jahren,

jeden Montag von 15.30 bis

16.30 Uhr in der Turnhalle. Infos

bei Alex Biberger, Tel. 08024.8950

oder Katrin Ulrich, Tel. 08024.

478404

Gmund/Dürnbach

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Dienstag ab 9.30 Uhr in der Seeturnhalle

mit Josefine Staude und

Gitti Pauli, SF Gmund/Dürnbach,

Fax 08025.3622

Mutter-Kind-Turnen - von

zwölf bis 36 Monaten, Info/Anmeldung

über vhs, Dürnbach.

08022.7254

Jazz-Tanz - für Kinder ab fünf

Jahren, jeden Montag von 16 bis

17 Uhr in der Turnhalle des TV

Miesbach, Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Valentina Moser

und Sidney Pöschl Tel.

08025.995834

Turnen für Mädchen - von

sechs bis neun Jahren, jeden Freitag

von 15 bis 16 Uhr in der Turnhalle

des TV Miesbach, Schlierseer

Str. 32, Anmeldung über Katrin

Stangl, Tel. 08025.7720

Kindergarde - ab 1. bis 6. Klasse,

jeden Mittwoch von 16.15 bis

17.30 Uhr in der Seeturnhalle

Kindertanzen - ab acht Jahren,

jeden Montag von 17.30 bis 18.30

Uhr in der Seeturnhalle mit Josefine

Staude und Gitti Pauli, SF

Gmund/Dürnbach, Fax 08025.

3622

Jugendturnen - von zehn bis 16

Jahren, jeden Montag von 16.15

bis 17.30 Uhr in der Schulturnhalle.

Josefine Staude und Gitti Pauli,

SF Gmund/Dürnbach, Fax 08025.

3622

Hausham

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Montag von 16.30 bis 17.45 Uhr in

der Dreifachturnhalle. Veranstalter:

SG Hausham. Neuzugang jederzeit

möglich

Vorschulkinder-Turnen - jeden

Montag von 16.30 bis 17.45 Uhr in

der Dreifachturnhalle. Veranstalter:

SG Hausham. Neuzugang jederzeit

möglich

Mädchen-Turnen - ab sechs

Jahren, jeden Mittwoch von 16.15

bis 18.15 Uhr in der Turnhalle der

Hauptschule. Veranstalter: SG

Hausham. Neuzugang jederzeit

möglich

Miesbach

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Montag 9 bis 10 Uhr und Dienstag

16 bis 17 Uhr. Beides in der Turnhalle

des TV Miesbach, Schlierseer

Straße 32, Anmeldung über Frau

Gertraud Schmid, Tel. 08025.8516

Vorschulkinder-Turnen - ab

vier Jahren, jeden Dienstag von

15 bis 16 Uhr in der Turnhalle des

TV Miesbach, Schlierseer Str. 32,

Anmeldung über Frau Gertraud

Schmid, Tel. 08025.8516

Jugend-Ringen - für Kinder ab

sechs Jahren, jeden Montag und

Mittwoch von 18 bis 19.45 Uhr in

der Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Franz Hagn, Tel. 08022.4354

Geräteturnen für Buben - ab

sieben Jahren, jeden Dienstag

von 17.15 bis 18.30 Uhr in der

Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Beate Gött, Tel. 08025.1279

Jugend-Judo - ab acht Jahren,

jeden Dienstag von 18 bis 19.30

Uhr in der Zweifachturnhalle der

Berufsschule, Anmeldung über

Georg Wullinger, Tel. 08025.6344

Eurogym für Mädchen - ab

zehn Jahren, jeden Donnerstag

von 17.30 bis 18.30 Uhr in der

Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Daniela Berchtold, Tel.

08025.3444

Kinderkegeln - ab neun Jahren,

jeden Montag ab 16.30 Uhr beim

ASV Miesbach

Jazz-Tanz - für Kinder ab fünf

Jahren, jeden Montag von 16 bis

17 Uhr in der Turnhalle des TV

Miesbach, Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Valentina Moser

und Sidney Pöschl Tel.

08025.995834

Turnen für Mädchen - von

sechs bis neun Jahren, jeden

Freitag von 15 bis 16 Uhr in der

Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Katrin Stangl, Tel.

08025.7720

Turnen für Mädchen - ab zehn

Jahren, jeden Freitag von 16 bis

17 Uhr in der Turnhalle des TV

Miesbach, Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Katrin Stangl, Tel.

08025.7720

Parsberg

Tänze für Kinder - ab neun Jahren,

jeden Mittwoch von 16.30 bis

17.30 Uhr / ab sechs Jahren, jeden

Mittwoch von 15.30 bis 16.30

Uhr. In der Grundschul-Turnhalle,

SV Parsberg.

Kinderturnen - ab vier Jahren,

33


jeden Freitag von 15.30 bis 16.30

Uhr in der Grundschul-Turnhalle

Kinderturnen - ab fünf Jahren,

jeden Freitag von 16.30 bis 18

Uhr in der Grundschul-Turnhalle

Tänze für Kinder - ab sechs Jahren,

jeden Mittwoch von 14.30 bis

15.30 Uhr in der Grundschul-Turnhalle,

SV Parsberg

Jugendvolleyball - des SV Parsberg,

für Kinder ab zwölf Jahren.

Fortgeschrittene: jeden Dienstag

von 18 bis 20 Uhr in der Berufsschul-Turnhalle

- Anfänger: jeden

Mittwoch von 17 bis 18.30 Uhr in

der Hauptschul-Turnhalle, (außer

Ferien). Anmeldung über Bine

Eham, Tel. 08025.5050

Reichersbeuern

Sommerferienkurs - Reiten für

Kinder und Jugendliche von Montag

bis Freitag. Infos und Anmeldung

bei Herrn Burger, Tel.

0160.93081992

Rottach-Weißach

Sommerferienkurs - Tennis für

Kinder und Jugendliche von Montag

bis Freitag. Infos und Anmeldung

bei Frau Burger, Tel.

0171.4859707

Sauerlach

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Unsere Angebote:

Schwangeren Vorsorge

Geburtsvorbereitung

Hausgeburtshilfe

Nachsorge

Rückbildungsgymnastik

Telefon:

08025/

5069

Dienstag von 15 bis 16 Uhr in

der Schulturnhalle

Turnen für Vorschulkinder -

jeden Freitag von 14 bis 15 Uhr

in der Schulturnhalle

KREATIVES

Hausham

Kinderfantasie - Das Kulturreferat

der Gemeinde Hausham und

die vhs Hausham bieten in regelmäßigen

Abständen Bastelnachmittage

für Kinder von fünf bis

neun Jahren an. Infos und Anmeldung

unter Tel. 08026.93126.

Kosten: 3 €, zzgl. Material

Holzkirchen

KreativKids - jeden Donnerstag

von 16.15 bis 17.45 Uhr, für Kinder

von sieben bis 12 Jahren, im

Thomasaal oder Kinderkirche. Infos

bei der Evang.-Lutherischen

Kirchengemeinde, Frau Bode, Tel.

08024.489182

Vorlesestunden - jeden zweiten

Donnerstag im Monat von 15.30 bis

16.30 Uhr für Kinder ab fünf Jahren.

Anschließend wird noch gebastelt.

In der Gemeindebücherei,

Marktplatz 1, Tel. 08024. 2090

Unsere Angebote:

Yoga für Schwangere

Babymassage

PEKIP-Kurse

Stillcafé

www.hebammenpraxis-sonnenstrahl.de Wallenburger Straße 16a 83714 Miesbach

"Glückliche Kinder fahren Trille"

Info und Verkauf:

Bauchladen der Hebammenpraxis

Annemarie Wolf

Ostfeldstraße 3 a, 83674 Gaißach

Telefon 08041/7938869

Kurse & Workshops...

BILDUNG

Holzkirchen

Die Naturforscher - Erforsche

die Natur und staune über die

Schöpfung Gottes. Jeden Mittwoch

von 15 bis 17 Uhr. Infos bei

der evang.-luth. Kirchengemeinde,

Frau Weinberger, Tel.

08024.4738847

Tagescamp Holzkirchen

Vom 3. August bis 15 August (wochenweise

buchbar): Englisch-Intensivkurs

in den Sommerferien

für Schüler von 12 bis 17 Jahren.

Anmeldung bei Sprachzentrum

Süd, Tel. 08024.1733 oder

www.sprachzentrum-sued.de

JUNGE FAMILIE

Gaißach

Hebammenpraxis Annemarie

Wolf - Bahnhofstr. 26, Tel.

Überraschung

mein Zwergerl Magazin

kommt immer pünktlich

zur mir ins Haus.

Mit meinem Abo bin ich

immer auf dem

Laufenden.

Das Zwergerl-Abo

Gmund/Dürnbach

08041.7938869: Geburtsvorbereitung,

Yoga für Mutter & Kind, Rückbildungsgymnastik,

Yoga für

Schwangere, Essen ist fertig, Familienfrühstück

Beckenbodenpower, dynamisches

Beckenbodentraining stärkt

die Blasenfunktion und mobilisiert ungeahnte

Energien. Kurse: Schulung,

Powertraining, Rückbildung und -aufbau.

Kurse von KK erstattungsfähig.

Info Maria Sauer, Tel. 08021.909298

Miesbach

Hebammenpraxis Sonnenstrahl

- Wallenburger Straße 16 a, Tel.

08025.5069: Stillcafé „La Leche

Liga“: jeden ersten Freitag im Monat

von 10 bis 11.30 Uhr

Yoga für Schwangere: jeden

Mittwoch ab 10.15 Uhr. Anmeldung

bei Christine Rank, Tel.

08025.993097.

Schnell und druckfrisch auf ihrem Tisch

Wollen Sie ihr Exemplar des Zwergerl Magazins immer schon

einige Tage vor Erscheinung lesen, oder erhalten sie ihr Magazin

nicht immer pünktlich oder ist es immer schnell vergriffen,

dann ist ein Abo der richtige Weg zum Leseglück:

10 Ausgaben des Zwergerl Magazins für

nur 30 Euro

Hiermit bestelle ich sechs Ausgaben des Zwergerl Magazins

mit Abbuchungsermächtigung:

Name:

Vorname:

Adresse:

Tel:

BLZ:

KTO:

Unterschrift:

Nach erfolgter Abbuchung wird das Zwergerl Magazin ab der darauffolgenden Ausgabe pünktlich

per Post ausgeliefert

34


Wichtige Kontakte im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Wichtige Kontakte im Landkreis Miesbach

Wichtige

Telefonnummern

Giftnotrufzentrale 089.19240

Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, Schützenstr.

15, Tel. 08041.507-01

Kreisklinik Wolfratshausen, Moosbauerweg

5 - 7, Tel. 08171.75-0

Die Nummer gegen Kummer: Montag bis

Freitag von 15 bis 19 Uhr - 0800.1110333

Das Elterntelefon: jeweils Montag und

Mittwoch 9 bis 11 Uhr, Dienstag und Donnerstag

17 bis 19 Uhr - 0800.111 05 50

Frauen helfen Frauen e.V. - Frauenhaus,

Notruf, Beratung. Mißhandelte oder

bedrohte Frauen erhalten Beratung und

Hilfe Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr.

Für Frauen in aktuellen Notlagen sind wir

rund um die Uhr erreichbar. Tel.

08171.18680

Arbeitsgemeinschaft Frauenhilfe im

DMSG - Deutsche Multiple Sklerose

Gesellschaft, Beratungsstelle Oberbayern,

Karin Steinbeißer Tel. 08025.91559,

Heidi Krüger, Tel. 08026.93454, Susanne

Reiner, Tel. 08024.478226

Babysitter-Dienst und Not-Mütter-

Vermittlung - Nachbarschaftshilfe Bürger

für Bürger Wolfratshausen. Info über Daniela

Satzinger, Tel. 08171.482079

DONUM VITAE in Bayern e.V., Staatlich

anerkannte Beratungsstelle für

Schwangerschaftsfragen. Anmeldung und

Terminvergabe über Tel. 08821. 9431330.

Sprechtag in Bad Tölz: Klammergasse 2,

jeweils Donnerstags von 9 bis 13 Uhr.

Sprechtag in Wolfratshausen: Bahnhofstr.

2, jeweils Dienstags von 9 bis 13 Uhr

Erziehungsberatungsstelle - Ökumenische

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und

Jugendliche Träger: Caritasverband München-Freising

e.V. Diakonisches Werk

Weilheim-Bad Tölz e.V.. Andreas Brommont,

Klammergasse 2, Tel.

08041.70066. Alternativ: Steiner Ring 159,

82538 Geretsried, Tel. 08171.31777

Familienpflegewerk Bad Tölz e. V. -

Mama ist krank, was dann

Anne Kürzeder, Telefon:08046.189880

Kath. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen,

Frauen- und Familienarbeit

- Außensprechtage in: Geretsried, Johann-Sebastian-Bach-Str.

2, in der Kath.

Pfarrei „Maria Hilf“, jeden Montag von 8.30-

12.30 Uhr; Bad Tölz, Salzstr. 1, im Pfarrheim

Franzmühle, Sprechzeiten jeden Montag von

8.30 -11.30 Uhr und Mittwoch von 14.30 -

16.30 Uhr; Holzkirchen, Hebammenpraxis

„Storchenschnabel“, Münchner Str. 29,

Sprechzeiten jeden Dienstag von 13-17 Uhr.

Weitere Termine nachVereinbarung unter

Tel. 08821.9667240

Kindernetzwerk e.V. für kranke und behinderte

Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft.

Hilfe über Kindernetzwerk e.V.,

Hanauer Straße 15, 63739 Aschaffenburg,

www.kindernetzwerk.de

Kreisjugendring Bad Tölz - Wolfratshausen,

Prof.-Max-Lange-Platz 5, 83646

Bad Tölz, Telefon: 08041.9086

Paten für Kinder e.V., Verein zur Unterstützung

von benachteiligten Kindern und

Jugendlichen im Oberland. Am Kranzer 11,

83674 Gaißach, Tel. 08041.75260

Staatlich anerkannte Beratungsstelle

für Schwangerschaftsfragen - Landratsamt

Bad Tölz Abt. Humanmedizin, Allg. Beratung

für Schwangere u. Familien, Schwangerschaftskonfliktberatung,

Gruppenangebote,

Prof.-Max-Lange-Platz

1,Tel.08041.505404, www. schwanger-inbadtoelz-wolfratshausen.de

Weisser Ring e.V., Außenstelle Bad Tölz-

Wolfratshausen, Dr. Helgard van Hüllen,

Sonnbichl 10, 83674 Gaißach, Tel.

08041.2492

Wichtige

Telefonnummern

Giftnotrufzentrale 089.19240

Krankenhaus 08026.393-0

Kinder-Notfall-Telefon 08026.389292,

rund um die Uhr an allen Tagen

Hausärztliche Bereitschaftspraxis im

Krankenhaus Agatharied: Montag und

Freitag 17 bis 19 Uhr; Samstag, Sonntag und

Feiertag 10 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr

Die Nummer gegen Kummer:

Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr -

0800.1110333

Das Elterntelefon: jeweils Montag und

Mittwoch 9 bis 11 Uhr, Dienstag und Donnerstag

17 bis 19 Uhr - 0800.111 05 50

Bereitschaftspraxis der Kinderärzte im

Krankenhaus Agatharied: An allen Samstagen,

Sonn- und Feiertagen von 8 bis 20

Uhr (offene Sprechstunde von 10 bis 12 Uhr

und von 17 bis 19 Uhr) Tel. 08026.389292

BERATUNGSANGEBOTE

für Eltern und Kinder

Arbeitsgemeinschaft Frauenhilfe im

Landkreis Miesbach (Anlaufstelle für Frauen

und Mädchen jeden Alters in Krisensituationen

oder Notlagen), Informationen Tel.

08020.664 Frau Stutzmann, Tel. 08063.1634

Frau Killy

Arbeitsgemeinschaft Lebensrecht (Vermittlung

von Babysittern und Hilfe für Eltern

und Alleinerziehende in Notsituationen),

Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr, Frau Anna

Kröll,Tel. 08025.2258

Beratungsstelle für Eltern, Kinder , Jugendliche,

Am Windfeld 32, 83714 Miesbach,

Tel. 08025.28620, telefonisch erreichbar:

Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12

Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitag von 8.30 bis

12 Uhr und 13 bis 15 Uhr, Beratungstermine

auch außerhalb dieser Zeiten

Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

im Landratsamt Miesbach, Fachbereich

Gesundheit, Wendelsteinstr. 1,

83714 Miesbach, Tel. 08025.704423, Internet:

www. schwanger-in-miesbach.de

Beratung bei Stillproblemen bei Ineke

Leiter, Tel. 08026.93566, LaLeche Liga Stillberaterin

DMSG - Deutsche Multiple Sklerose

Gesellschaft, Beratungsstelle Oberbayern,

Karin Steinbeißer Tel. 08025.91559, Heidi

Krüger, Tel. 08026.93454, Susanne Reiner,

Tel. 08024.478226

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband

Miesbach e.V., Stadtplatz 13, 83714

Miesbach, Tel. 08025.4444, www.kinderschutzbund-miesbach.de.

Bürozeiten: Montag

bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Donnerstag

von 17 bis 19 Uhr

Diabetiker Selbsthilfegruppe (SHG)

für Kinder und Erwachsene Karolina Höß,

Waakirchen, Tel. 08021.13 28

DONUM VITAE in Bayern e.V., Staatlich

anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen,

Haidmühlstr. 30, 83714 Miesbach,

Dienstag von 9 - 13 Uhr. Anmeldung

und Terminvergabe über Tel. 08821.

9431330

Geburtstraumatischer Plexusbrachialus-Schaden:

Selbsthilfegruppe Renate

Hingerl, Tel. 08022.660299

Kindernetzwerk e.V. für kranke und behinderte

Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft.

Hilfe über Kindernetzwerk e.V.,

Hanauer Straße 15, 63739 Aschaffenburg,

www.kindernetzwerk.de

Selbsthilfegruppe in Otterfing für Neurodermitis

und Allergien. Für Kinder und

Erwachsene. Infos bei Petra Berg, Tel.

08024.301648

Kreisjugendring Miesbach, Rosenheimer

Str. 12, 83714 Miesbach, Tel. 08025.704241

Anzeigenschluss

10. des Vormonats

Anzeigen-Annahme

Privatanzeige

bis 5 Zeilen kostenfrei, jede weitere

Zeile (30 Zeichen) 1,50 Euro

Geschäftsanzeige

5 Zeilen (150 Zeichen) 30 Euro, jede

weitere Zeile(30 Zeichen) 1,50 Euro

Rahmen 2.- Euro

Belegexemplar 2,50 Euro

Alle Preise zuzügl. 19% MwSt.!

Ihr Anzeigentext:

Kurse & Workshops

Kurz & Knapp - Kleinanzeige

Veranstaltungen

Regelmäßige Treffs

Name

Vorname

Strasse

Ort

Telefon

Einzugsermächtigung

Kto.-Nr.

BLZ

Bank

Unterschrift

1. Zeile

2. Zeile

3. Zeile

4. Zeile

5. Zeile

6. Zeile

7. Zeile

8. Zeile

9. Zeile

10. Zeile

Fax: 0 80 25 • 99 72 80 • e-mail: info@zwergerl-magazin.de • online unter www.zwergerl-magazin.de

35


Die Flohmärkte im Bayerischen Oberland

alle Flohmärkte von B (Babensham) bis W (Wolfrathshausen)

Babensham

15.08 und 13.09, ab 8 Uhr: Flohmarkt in Irlham

Bad Aibling

01.08, 29.08, ab 12 Uhr: Flohmarkt bei der

US-Station Bad Aibling für Alles und Jeden

12.09, 26.09, ab 12 Uhr: Flohmarkt bei der

US-Station Bad Aibling für Alles und Jeden

01.08, ab 16 Uhr bis 22 Uhr: Flohmarkt am

Parkplatz vom Hagebaumarkt , Pettenkofer

Str. 15a

30.08, 27.09, 6 bis 16 Uhr: Flohmarkt auf

dem Parkplatz vom Handelshof gegenüber

der Polizei, Grassingerstr. 16

Bad Endorf

06.09, ab 6 Uhr: BRK Flohmarkt am Netto

Parkplatz im Gewerbegebiet

Bad Tölz

02.08, 03.08, 26.08, ab 8 Uhr bis 16 Uhr:

Flohmarkt am Festplatz Moraltpark

06.09, 20.09, ab 8 Uhr bis 16 Uhr: Flohmarkt

am Festplatz Moraltpark

Bruckmühl

28.09, ab 10 Uhr: Flohmarkt der FFW

Bruckmühl, Bahnhofvorplatz

Edling

12.09, ab 7 Uhr: Flohmarkt des DJK-SV Edling

am Bolzplatz/Feuerwehrhaus Edling,

Zufahrt mit Auto möglich

Eurasburg

09.08, 13.09, 8 bis 16 Uhr: Flohmarkt beim

Burgmann Parkplatz

Fischbachau

01.08, ab 14 Uhr: Flohmarkt am Kirchplatz

Elbach

Forsting

29.08, ab 8 bis 16 Uhr: Flohmarkt rund um

die Brauerei Forsting, Münchner Str. 23

Höslwang

19.09, 6 bis 15 Uhr: Großer bekannter und

beliebter Flohmarkt. Einweisung ab 5 Uhr.

Keine Anmeldung erforderlich. Parkplatz

Schulgelände, Endorfer Str. 6

Kiefersfelden

19.09, ab 8 Uhr: Herbstflohmarkt, Parkplatz

gegenüber Rathaus

Kochel am See

08.08, 09.08, 22.08, 7 bis 16 Uhr: Flohmarkt

am Trimini Parkplatz

05.09, 06.09, 26.09, 7 bis 16 Uhr: Flohmarkt

am Trimini Parkplatz

20.09, ab 7 Uhr: Bücher-, Schallplattenund

CD-Markt am Trimini Parkplatz

Lenggries

29.08, 26.09, 8 bis 16 Uhr: Alt-eingeführter

Flohmarkt im Voralpenland. Autos am Stand

möglich. Findet nur bei geeigneter Witterung

statt, Festplatz an der B 13

06.09, 10 bis 19 Uhr: Langschläfer-Flohmarkt

- Flohmarkt für Ausgeschlafene am

Festplatz an der B 13

München Neuperlach

01.08, ab 6.45 bis 16 Uhr: Flohmarkt Fritz-

Schäffer-Straße

12.09, ab 6.45 bis 16 Uhr: Flohmarkt Fritz-

Schäffer-Straße

09.08, ab 9 bis 16 Uhr: Flohmarkt Hanns-

Seidel-Platz

Oberammergau

22.08, 23.08, ab 11 bis 17 Uhr: Flohmarkt -

Aufbau ab 8 Uhr, Auto am Stand möglich,

Festplatz

19.09, 20.09, ab 11 bis 17 Uhr: Flohmarkt -

Aufbau ab 8 Uhr, Auto am Stand möglich,

Festplatz

19.09, ab 8 bis 17 Uhr: Flohmarkt Waldkindergarten

- nur bei schönem Wetter. Max

Steibl Platz

Oberau

01.08, 02.08, ab 9 Uhr bis 17 Uhr: Flohmarkt

auf dem Gelände Fa. ATS Autoverwertung

an der B2

05.09, 06.09, ab 9 Uhr bis 17 Uhr: Flohmarkt

auf dem Gelände Fa. ATS Autoverwertung

an der B2

Raubling

19.09, 6 bis 14 Uhr: Flohmarkt Gemeinde

Raubling, Bahnhofstr. 31

Rosenheim

09.08, ab 6 Uhr bis 16 Uhr: Flohmarkt Parkplatz

vom Kaufland, Äußere Münchnerstr.

19.09, Bücherflohmarkt der Kinder- und Jugendkunstschule

Kind und Werk, Max-Josef-

Platz - Die Veranstaltung findet nur bei trockenen

Wetter statt

02.10, ab 15.30 bis 17.30: Herbst-Winter

flohmarkt im Kindergarten St. Nikolaus (nähe

Klinikum). Listen sind ab 14.09. im Kindergarten

erhältlich. Bei Fragen Tel.

08031.356470

Samerberg

04.08, ab 12 Uhr: Flohmarkt am Parkplatz

der Hochriesbahn

Sauerlach

09.08, 23.08, ab 9 bis 15 Uhr: Floh- und

Antikmarkt auf dem Parkplatz vom Gartencenter

Dehner, Robert-Bosch-Str. 1

13.09, 27.09, ab 9 bis 15 Uhr: Floh- und

Antikmarkt auf dem Parkplatz vom Gartencenter

Dehner, Robert-Bosch-Str. 1

Schechen

15.08: Flohmarkt rund ums Rathaus

Schliersee

09.08 und 06.09, ab 7 Uhr bis 15.30 Uhr:

Großer SPD Flohmarkt am Marktplatz, keine

Händler zugelassen. Der Reinerlös wird wie

immer gespendet. Einlass: ab 6 Uhr

Schlehdorf

26.09, ab 12.30 bis 15 Uhr: Kindersachen-

Basar Herbst/Winter, Grundschule Schlehdorf

Stephanskirchen

16.08, 11 bis 17 Uhr: Flohmarkt am REWE-

Parkplatz in Kragling

20.09, 11 bis 17 Uhr: Flohmarkt am REWE-

Parkplatz in Kragling

Tuntenhausen

23.08, ab 6 Uhr: Flohmarkt Festgelände

Maxlrain

20.09, ab 6 Uhr: Flohmarkt Festgelände

Maxlrain

Wasserburg

07.08, ab 19 Uhr: Nachtfohmarkt - Jedes

Jahr wieder ein Highlight für tausende Besucher

in den Altstadtgassen

Wolfrathshausen

01.08, 08.08, 15.08, 22.08, 29.08, ab 7 Uhr

bis 15 Uhr: Der kleine, feine und beliebte

Flohmarkt beim Parkplatz Münchner Merkur,

Pfaffenrieder Straße

02.08, ab 7 Uhr bis 16 Uhr: - Flohmarkt

Narreninsel, Möbel-Mahler, Hans-Urmiller-

Ring

36


Kurz und Knapp - Die Kleinan

nzeigen

Für bilinguale/fortgeschrittene

Kinder von 3-10 Jahren.

- Wöchentlich fortlaufende Kurse

- Regelmäßige Ferienintensivkurse

- Eine kostenlose Schnupperstunde

nach telefonischer Anmeldung Tel. 08171 / 34 85 34

e-mail: Lorena.Ramos.de.Walter@amiguitos.de

www.amiguitos.de

Radlanhänger BLUEBIRD

auch als Kiwa nutzbar VB € 190,

MOUNTAIN-TERRAIN Zwillingsod.

Geschw.wagen dklblau, s.

gt. Zst. VB € 290 (NP € 650),

Tel. 0178.8501754

Beckenbodenpower, dynamisches

Beckenbodentraining

stärkt die Blasenfunktion und

mobilisiert ungeahnte Energien.

Kurse: Schulung, Powertraining,

Rückbildung und -

aufbau. Kurse von KK erstattungsfähig.

Info Maria Sauer,

Tel. 08021.909298

Babyschale Storchenmühle

(0-13kg), Farbe “froggy-king”.

Nur 4 Monate benutzt; NP:

139,99; VB 90 €, Tel. 08094.

904865 od. 0173.2546829

Kinesiologische Praxis für

Kinder, Jutta Hausler, 08021.

8110, www.kinesiologie-oberland.

npage.de

Kinesiologische Praxis für

Balance im Leben Martina

Hessel. Belastungen erkennen,

Blockaden lösen, Lebenskraft

gewinnen. Wolfrathshausen,

Tel. 08171.818956

Jetzt! Schuhe für Kinder

und Jugend (und Mamis) in

der größten Auswahl im Landkreis!

Freundliches Personal

erwartet Sie bei Kids schuhwelt

in Holzkirchen (neben

McDonalds) Es lohnt sich!

www.kids-schuhwelt.de

Gutschein günstiger abzugeben!

Für Babyschwimmen bei

der Schwimmschule Bölsterl.

Wert 70€, Gebe ihn für 50€ her. Gr. 104 n.V., Tel. 08171.818367

Tel. 0172.9412639 Römer Auto Babyschale 14€,

Kinderwagen

+

anhänger

www.Fernengel.de

Ecke Gillitzer-/Herzog-Otto-Str. Rosenheim-12341

Kinder Gartenhaus von Little

Tikes mit Kitchenette,

128Lx94Bx120H für 50€. V-Tech

Exercise 1 Kinder Laptop ab 6J

für 17€, Tel. 08024.6084884

Kinderwagen Jogger-Dreirad,

dunkelblau, gut erhalten, mit

viel Zubehör, VB 50€, Tel.

08031.470371

Izibesafe-Autokindersitz 1.

Hand, unfallfrei, 9-18 kg, VB

80€ (NP 189€). Römerkindersitz,

2. Hand, unfallfrei, VB 25€,

Tel. 08076.8251

Verkaufe: Kinderwagen Hartan

Skater inkl. Babysofttragetasche,

rot-grau, 30€; Kinderhochstuhl

10€, Tel. 08035.

873346

Babywanne mit Aufsatz 10€,

Babywippe Chicco 30€, Massivholzspielreck

10€, Ki.-Matratze

70x140, 20€, Ju.-Kleidung bis

Süsse kleine Kätzchen zu

verschenken, Tel. 08053.2759

Verkaufe gut erhaltene Kinderkleidung

(Gr. 65 bis 104) f.

Jungs und Mädels. Ebenso

Spielzeug. Einfach anrufen: Tel.

0171.2274124

Kinderwagen ABC-Design

(Jogger) mit Lammfellsack neu,

inkl. Regenschutz, Tel. 08061.

937379 oder 0173.3684171

Zwillings/Geschwisterwagen,

peg perego, d`blau, hintereinander,

inkl. 2 Tragetaschen

und Zubehör, 200€, Tel.

08053. 796282

Bobbycar 10€, Dreirad 15€,

Puppenwagen 20€, Schaukelpferd

15€, Buggy 20€ zu verkaufen,

Tel. 08061.495716

Römer Babysafe highline 50€,

Lotties Schlafsack 70cm, Ärmel

u. Innensack ausknöpfbar 40€,

Glückskäfer Tragesack 30€. Alles

neuwertig, Tel. 08025.8330

Wippe Chicco 9€, Tummy-Tup

Wanne 7€, Puppenwagen rosa

8€, Wintersack Mucki 7€, und

noch weitere Sachen.. Tel.

08025. 9264045

Zwergerl Magazin

Herausgeberin: Katalin Hein

Am Hang 7, 83714 Miesbach

Telefon: 08025.99 32 62

Telefax: 08025.99 72 80

e-mail: info@zwergerl-magazin.de

Redaktion: Dieter Hein (V.i.S.d.P.)

redaktion@zwergerl-magazin.de

Freie Mitarbeiter: Katja von Wintzingerode, Elisabeth

Gralka, Özlem Zenker, Bettina Hecke, Karin Leyla Althammer,

Verena Zemme

Veranstaltungen:

Tanja Braun

e-mail: termine@zwergerl-magazin.de

Anzeigenberatung:

Katalin Hein, Anzeigenleitung

e-mail: k.hein@zwergerl-magazin.de

Anzeigenteam: Susanne Waizmann, Anita Döringer,

Ingrid Bukowinsky

Layout/Anzeigengestaltung:

heinmedia, Katharina Roßbach

Titelkind: Raphael Luca, 1 Jahr

Bildnachweise: heinmedia, pixelio, Özlem Zenker,

Elisabeth Gralka, fotolia

Bettset in Rosa-Weiss (Himmel

+ Stange, Nestchen, Bettwäsche)

zu verkaufen 25€; Bettwäsche

neu 10€, Tel. 08025.

91522

Römer Baby-Safe plus, Gruppe

0+ bis 13 kg, dunkelrot, neuwertig,

Nichtraucherhaushalt,

unfallfrei, 45€, Tel. 08024.

470929

Teutonia Mistral Kombi Ki.-Wagen,

dunkelblau mit viel Zubehör,

180€, Tel. 08041.4549

Anzeigenpreise:

Es gilt die Anzeigenpreisliste November 2008

Druck: Frank Druck GmbH & Co. KG

Erscheinungsgebiete:

Oberland-Ausgabe: Landkreise Miesbach zusammen mit

Bad Tölz-Wolfratshausen

Südostbayern-Ausgabe: Stadt- und Landkreis Rosenheim

Erscheinungsweise: Das Zwergerl Magazin erscheint

mit den Ausgaben Oberland und Südostbayern je

10 x pro Jahr mit zwei Doppelausgaben August/September

und Dezember/Januar

Nächste Erscheinung:

Redaktionsschluss:

Veranstaltungen & Kurse:

Anzeigenschluss:

1. Oktober

10. September

10. September

10. Jeptember

Information:

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung

der Herausgeberin. Alle Urheberrechte für Beiträge, Fotos und Anzeigen

liegen bei der Herausgeberin. Für den Inhalt der Anzeigen

sind die Inserenten selbst verantwortlich. Namentlich gekennzeichnete

Redaktionsbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung

des Verlages wieder.

Das Zwergerl Magazin ist Mitglied der Familienbande, dem Medienverbund

der regionalen Familienmagazine in Deutschland:

www.familienban.de

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Miesbach.

37


Zu guter Letzt:

Eine ganz normale Familie hat der fünfjährige Flori, unser

Zwergerl. Dazu gehören Mama, Papa, die große Schwester

Lena und die Katze Lilli. In jedem Heft werden nun der

Flori und seine Mama abwechselnd erzählen, was bei ihnen

daheim so los ist – und jeder hat natürlich seine eigene

Sicht der Dinge. Heute:

Ich bin’s – die Mami

Multitasking

Es gibt ja durchaus Dinge, die man seinen Kindern mehrmals sagt.

Und es kommt vor, dass sie sich möglicherweise kurz daran halten,

spätestens am nächsten Tag jedoch das gleiche Spielchen

wieder von vorne losgeht. Das allein wär schon „schlimm“ genug.

Dem Ganzen wird jedoch leider dadurch die Krone aufgesetzt,

dass man als Erwachsener exakt den gleichen Blödsinn

auch macht, wenn man ehrlich ist – was die Ermahnungen

etwas ad absurdum führt.

Flori zum Beispiel liebt es, während des Zähneputzens

auf dem Badewannenrand zu balancieren. Oder mit

dem Verschluß des Duschgels zu spielen. Oder mir

etwas zu erzählen. Oder – den Mund voller Schaum

- in sein Zimmer zu marschieren und Pokemonkarten

anzuschauen. Oder auch alles gleichzeitig.

Und ich gebe ihm währenddessen pädagogisch

wertvolle Hinweise für’s Leben, dass es

zum Beispiel deutlich sinnvoller ist, nur eine

Sache und dafür gescheit zu machen und

nicht fünf gleichzeitig. „Konzentrier dich

halt auf’s Zähneputzen, damit sie richtig

sauber werden und danach kannst du

dann die Karten anschauen“ - so zum

Beispiel.

Und wenn die Kinder irgendwann

im Bett sind und ich mit Zähneputzen

dran bin, was passiert dann Ich

balanciere dann nicht auf dem Badewannenrand,

das nicht. Aber ich gieße

gleichzeitig die Blumen, die ich tagsüber

vergessen habe. Oder hole noch kurz

meine Armbanduhr aus der Küche. Oder

bleibe gleich noch dort hängen und lese einen

interessanten Zeitungsartikel. Oder trainiere

gleichzeitig Beckenbodenmuskulatur

und mache Gymnastik gegen Krampfadern.

Oder auch alles gleichzeitig. Der einzige Vorteil

dabei ist, dass ich so auf allermindestens 3 Minuten

Zähneputzzeit komme, im Zweifelsfall werden’s

auch mal zehn Minuten. Außerdem sind die

Kinder abends schon längst im Bett, wenn ich Zähne

putze – immerhin brauche ich mir dann diesbezüglich

keine Vorhaltungen anhören, so wie mein Sohn zum

Beispiel.

Auch die Mahlzeiten sind ein wunderbares Beispiel für die

Multitaskingfähigkeit vom Flori, auch wenn ich nicht so begeistert

darüber bin. Neulich wollte er gleichzeitig ein Glas

Milch trinken und eine lästige Fliege fangen, was gründlich

mißlang. Oder mit seinem Freund Maxi telefonieren und sich

ein Nutellabrot schmieren. Ich schritt ein, als abzusehen war,

dass der Nächste, der telefonieren würde, sich anschließend die

Haare würde waschen müssen.

Ja, ich, die im Schnitt jeden dritten Milchtopf überkochen läßt, weil

ich ja nur kurz noch was holen wollt oder gleichzeitig die Spülmaschine

ausräume oder die Post sortiere. Wahrscheinlich bin ich

schlichtweg die falsche Person, dem Flori beizubringen, dass er

möglichst nicht alles gleichzeitig, sondern schön hintereinander

machen soll. Dafür müsste ich vermutlich selber eine

besseres Vorbild sein – und ich finde es ganz schön

schwierig, meine Gewohnheiten auf Dauer zu ändern. Einen

Tag lang funktioniert’s schon, aber spätestens am

nächsten Tag geht das gleiche Spielchen wieder von

vorne los.

Falls Flori eines Tages rein zufällig doch ein Mensch

geworden sein sollte, der sich auf eine Sache allein

konzentrieren kann, dann liegt es sicher

nicht an der guten Erziehung, die er genossen

hat, sondern schlicht am schlechten Beispiel.

Er ist es nämlich, der meine Milchtopfüberkochquote

deutlich gesenkt hat, indem er

konsequent den Herd ausgemacht hat,

sobald ich mich der Küchentüre näherte:

“Mama, du sollst nicht rausgehen,

wenn die Milch am Herd steht!“.

„Jaaa, du hast ja recht. Sie ist aber

noch kalt und kocht noch lange

nicht.“ „Trotzdem!“

Natürlich hat er recht. Andererseits

wäre diese Kolumne noch längst nicht

fertig, wenn ich heute schön brav eins

nach dem anderen erledigt hätte – dann

wäre ich nämlich erst weit nach Redaktionsschluß

zum schreiben bereit. Nur dadurch,

dass ich so wahnsinnig inkonsequent

bin, sind die E-Mails auch schon beantwortet,

die ToDo Liste sowie der Einkaufszettel

vervollständigt und die Zähne geputzt.

Und Flori wird früh genug selber rausfinden,

wann Multitasking tatsächlich sinnvoll ist und

wann nicht – und vor allem, wann es

sinnlos ist, gute Ratschläge zu verteilen.

Vermutlich denkt er sich

auch bei jeder übergekochten

Milch, dass bei seiner Mama

leider Hopfen und Malz verloren

ist. Und ich kann ihm

nicht mal widersprechen.

Vielen Dank für die nette Zuschrift zum

Thema "So geht's bei uns beim Abendessen

zu" - leider haben wir die Adresse

verschlampt und bitten die Absenderin,

sich nochmal zu melden. Danke!

© Anschi Hacklinger 2009

39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine