Das Monatsmagazin für die ganze Familie im ... - Zwergerl Magazin

zwergerl.magazin.de

Das Monatsmagazin für die ganze Familie im ... - Zwergerl Magazin

www.zwergerl-magazin.de

Das Monatsmagazin für die ganze Familie

im Bayerischen Oberland

Kostenlos zum Mitnehmen

Jahrgang 8 / Heft 4 - Mai 2009

Krankenhausstraße 7

83607 Holzkirchen

www.ganztagsschule.de

Tel. 08024.3030888

Fax 08024.3030889

Privates Ganztagsgymnasium

Private Ganztagsgrundschule

Holzkirchen

Zwei kleine überschaubare Schulen

mit familiärer Atmosphäre.

In unseren Ganztagsschulen ist der

Unterricht auf den Vor- und Nachmittag

verteilt. Schul-, Übungs-, Sportund

Spielstunden wechseln sich ab.

Unsere Sportangebote (neben dem

Schulsport) umfassen: Eislaufen,

Schwimmen, Skifahren und Tennis. Eine

Mensa bietet allen Schülern mittags

ein gesundes Essen. Kommen

die Schüler nach Hause, sind die

Hausaufgaben erledigt. Englisch bereits

ab Klasse 1 in der Grundschule

(Nativespeaker). Klassenstärke 20 bis

25 Kinder. Anmeldungen für das

Schuljahr 2009/10 Klassen 1 bis 4

Grundschule und Gymnasium 5 bis 10

jederzeit möglich.


Liebe Leserin,

lieber Leser,

Wonnemonat Mai

Gartenzeit, Muttertag und vieles mehr...

nun ist der da, der langersehnte

Wonnemonat Mai. Alles grünt und

blüht und fast wie von selbst liegt

gute Laune in der Luft. Aktivitäten

im Freien sind nun wieder angesagt:

Die Einen drängt es aufs Radl,

die Anderen auf den Berg. Doch

viele Familien verbringen ihre Freizeit

auch im heimischen Familiengarten.

Anregungen und Tipps für

einen richtigen Wohlfühlgarten gibt

es in unserem Bericht „Familienglück

Garten“ auf der Seite 20.

Liebe Mütter, am 10. Mai ist Muttertag.

Ist dieser Tag ein ganz besonderer

Tag für Sie und Ihre Familie

Egal wie wir Mütter diesen Tag auch

sehen und empfinden, für unsere

Kinder herrscht sicher wieder größte

Aufregung, denn schließlich

möchten unsere lieben Kleinen diesen

Tag ganz besonders für uns gestalten.

Ein liebevoll angerichtetes Frühstück

mit Wiesenblumen, ein Muttertagsgedicht,

etwas Selbstgebasteltes,

oder vielleicht auch ein

schöner Ausflug zu den vielen

herrlichen Zielen, die die Umgebung

bieten. Genießen Sie den

Tag und lassen Sie sich schön verwöhnen.

Auch in dieser Ausgabe

haben wir für unsere Leser wieder

schöne Preise zu gewinnen:

10 x 2 Eintrittskarten „Pferd International“

2 x 1 Hörbuch „Conny und die

Austauschschülerin“

2 x 1 DVD „Bedtime Stories“

1 x Futoshiki Rätsel für Grundschulkinder

Wie können Sie gewinnen Ganz

einfach: Schicken oder mailen Sie

uns ein schönes Frühjahr-/Sommerbild

(bitte auf der Rückseite

den Namen und das Alter notieren)

Ihres Kindes, bzw. Ihrer Kinder

zu:

Zwergerl Magazin, Kennwort:

„Gewinn mit Foto“, Forellenweg

10, 83714 Miesbach oder mailen

Sie uns an: info@zwergerl-magazin.de.

Die originellsten Fotos

werden in einer unserer nächsten

Ausgaben vorgestellt.

Die Gewinner werden unter allen

eingesandten Zuschriften, die bis

Freitag, 15. Mai eingehen, verlost

und schriftlich benachrichtigt.

Wir wünschen Ihnen einen schönen

und sonnigen Wonnemonat

Mai und natürlich viel Spaß beim

Schmökern.

Ihr Zwergerl Magazin Team

Wir bitte um freundliche Beachtung

der Beilagen in Teilen dieser Ausgabe:

Teleprofi Teltscher, Ballettstudio Brandhuber,

Holzmarkt Suttner

Drinhalt

Tier Spezial

Freund und Seelentröster 10

Das Glück der Erde... 11

Tierische Heiler 12

Große Pferdeschau 13

Werdende & Junge Eltern

Hilfreiche Unterstützung im

ersten Lebensjahr 14 - 15

Naturerlebnis

Familienglück Garten 29 - 30

Für Sie notiert 4 - 9

Flohmärkte von A - W 28

Ausgehen mit Kindern 16

Medienecke 17

Treffpunkte 18

Veranstaltungen 19 - 23

Kurse & Workshops 24 - 25

Wichtige Kontake 26

Kurz & Knapp - die Kleinanzeigen 27

Impressum 27

Kleinanzeigenformular 26

Editorial 3

Das Zwergerl-Abo 28

Zu guter Letzt 31

das aktuelle Leserfoto

Noah (23 Monate)

3


Soccern bis die Socken qualmen

Fußballerlebniscamp geht ins fünfte Jahr

Oberland – Im diesem Jahr

geht das Sportaktiv-Erlebnisevents

Feriencamp in der Rosenheimer

Region für fußballbegeisterte

Kinder und Jugendliche

ins fünfte Jahr. Das wird mit

zusätzlichen Highlights wie tollen

Ausflügen zur Sommerrodelbahn,

zum Luegsteinsee/-höhle

oder ins Kino gefeiert. Auch haben

die Profis von Sportaktiv-Erlebnisevents

neue Trainingskonzepte

inklusiv neuer Attraktionsmodule

wie Menschenkicker

und Soccerstadion für super

Wettbewerbe.

Neben schönen Preisen für die

verschiedenen Wettbewerbe

gibt es heuer auch einen schönen

Teilnehmerpokal…

…und das alles zum Preis der

letzten Jahre von nur 195,- Euro

pro Teilnehmer.

Die beinhalteten Leistungen des

Sportaktiv-Erlebnisevents Feriencamp:

fünf Tage Ferienspaß,

vier Übernachtungen, Vollverpflegung,

Betreuung rund um

die Uhr, tägliche Trainingseinheiten,

Turniere am Menschenkicker,

Turniere im Soccerstadion,

Kleinfeldturniere, Freundschaftsspiele,

Fußballtennis,

Torwandschießen, Messung der

Schussgeschwindigkeit, verschiedene

Fußballstationen,

Sommerrodelbahn, Kino,

Schwimmen, Kickern, Billard,

Tischtennis, Lagerfeuer/Grillabend,

Urkunde mit Foto, Teilnehmerpokal,

Preise für Wettbewerbe

und vieles mehr.

Die Unterkunft wurde sorgfältig

ausgewählt. So finden alle Teilnehmer

neben der kindergerechten

Unterkunft und Verpflegung

eine neuwertige, großzügige

und sehr saubere Anlage

vor. Zur Anlage gehört auch ein

kleiner übersichtlicher See, der

extra kindgerecht angelegt wurde.

Das Camp in Südostbayern beginnt

am Montag, 17. August

und endet am Freitag, 21. August

um 17 Uhr. Anfragen unter:

Tel: 08031.4090330

Berchtesgaden – Das Leben

diabeteskranker Kinder und Jugendlicher

ist stark von ihrer

Krankheit geprägt. Bei einem

Bilderwettbewerb können jugendliche

Diabetiker jetzt anderen

Menschen einen Einblick in

ihren oft beschwerlichen Alltag

eröffnen.

Gerade in der schwierigen Zeit

der Pubertät wird die chronische

Krankheit verdrängt, und

die Jugendlichen wollen nicht

wahrhaben, dass sie mit dem

Diabetes leben und sich auch

entsprechend verhalten müssen.

Dadurch entstehen vielfältige

Probleme und teils auch

schwere gesundheitliche Belastungen.

Der Wettbewerb „Bilder

erzählen meine Krankheit“

soll junge Diabetiker zu einer

positiven Auseinandersetzung

mit ihrer Krankheit anregen.

Diabeteskranke Kinder und Jugendliche

zwischen 6 und 18

Jahren können ein Foto, ein Video,

eine Zeichnung, ein Bild,

eine Collage oder auch eine

Computeranimation einreichen

und damit einen von zahlreichen

tollen Preisen gewinnen,

etwa einen Ostsee-Segeltörn

auf einer Windjammer von Traditional

Sailing Charter oder eine

Wii-Konsole von Nintendo

und dazu neue sportliche Spiele,

bei denen man nicht vor

dem Bildschirm hockt, sondern

sich aktiv bewegt, z.B. beim

Tennis, Golf oder Boxen.

Bilder erzählen die Krankheit

Bilderwettbewerb für jugendliche Diabetiker

Ausgeschrieben wird der Wettbewerb

vom Christlichen Jugenddorfwerk

Deutschlands,

von der Bundesweiten Fördergemeinschaft

Junger Diabetiker,

von Diabetes-Kids.de, vom

Bund diabetischer Kinder und

Jugendlicher und vom Deutschen

Diabetiker Bund. „Die

bildliche Darstellung soll den

Diabetikern eine Möglichkeit

bieten, Themen und Gefühle

auszudrücken, mit denen sie

sich sonst eher schwer tun“, erklärt

Eduard Goßner vom

Christlichen Jugenddorfwerk

Deutschlands.

Wettbewerbsteilnehmer schikken

ihre Werke mit einem

adressierten und ausreichend

frankierten Rückumschlag an

das CJD Berchtesgaden, Buchenhöhe

46, 83471 Berchtesgaden,

Stichwort „Bilderwettbewerb

Diabetes“ Einsendeschluss

ist der 15. September.

Die Präsentation der Siegerbilder

erfolgt am Weltdiabetestag

im November. Detaillierte Informationen

zu dem Wettbewerb

gibt es unter www.cjd-berchtesgaden.de.

4


Sommerspaß für die Familie am Blomberg

Ältestes Ausflugsziel und längste Rodelbahn Europas

Bad Tölz – Seit Generationen

ist der Blomberg ein beliebtes

Ausflugsziel für Familien. Denn

für jeden ist etwas Passendes

geboten: Naturerlebnis, Ruhe

und Entspannung gepaart mit

Freizeitgaudi und Action. Am

bekanntesten ist wohl die 1286

Meter lange Sommerrodelbahn,

die zu einer der längsten

in Europa zählt und mit über

17 Steilkurven und 41 Schikanen

für rasanten Fahrspaß

bei Jung und Alt sorgt.

Kinder ab acht Jahren dürfen

schon alleine ins Tal gleiten,

jüngere Passagiere fahren auf

dem Schoß der Eltern mit. Zum

Start fährt man bequem mit

der Doppelsesselbahn. An der

Talstation stehen die große

10er Trampolinanlage, das

Bungee-Trampolin und Minikarts

für weiteren Freizeitspaß

bereit. Alles in Sichtweite des

sonnigen Biergartens an der

Blombergtenne. Hier wird in

diesem Sommer auch ein neuer

Kinderspielplatz mit Rutsche,

Schaukel und Wasserspielen

eröffnet.

Wer ganz auf den Berg hoch

fährt findet ein weit verzweigtes

Wandergebiet mit einer

wunderschönen Aussicht vom

Blomberggipfel auf das bayerische

Oberland und einem Blick

bis tief in die Alpen. Hier lockt

der Berggasthof Blomberghaus

mit seiner Sonnenterrasse und

dem Kinderspielplatz auf 1.200

Meter Höhe zu einer gemütlichen

Brotzeit und zum Erholen.

Gleich hinter dem Blomberghaus

gibt es seit Mitte Juni den

neuen Kletterwald mit fünf

spannenden Parcours für alle

Abenteurer ab sechs Jahren.

Klettergurte und Zubehör ist

vor Ort vorhanden und die ausgebildeten

Kletterprofis sorgen

für einen sicheren Freizeitspaß

in den Baumwipfeln des Bergwaldes.

Eine weitere Neuheit wartet

seit letztem Sommer auf alle

Blomberg Ausflügler: die Alpen-Achterbahn

„Blomberg

Blitz“ (eine Schienen geführte

Sommerrodelbahn) am Fuße

des Berges. Auf zum Blomberg!

Nähere Informationen auf

www.blombergbahn.de; www.

kletterwald-blomberg.de; www.

blomberghaus.de. Freizeitgebiet

Blomberg; Am Blomberg

2; 83646 Bad Tölz; Telefon:

08041-3726. Geöffnet ist der

Freizeitpark täglich von Montag

bis Sonntag von 9 bis 17:30

Uhr (bei guter Witterung).

Auf den Arm genommen...

Anzeige

„manduca“ Babytrage - Senkrechtstarter des Jahres 2008

Landkreis – Kaum ein Jahr ist

sie auf dem Markt, und erobert

die Herzen aller tragebegeisterten

Eltern im Sturm. In ganz

Auch an die Eltern wurde gedacht:

Für optimalen Tragekomfort

sorgen weiche Schultergurte

und ein stark gepolsterter

Deutschland avanciert die

Hüftgurt, der wie bei ei-

„manduca“ Babytrage bereits nem guten Wanderrucksack

zum Bestseller- und wird nun

auch in unserem Magazin den

interessierten (werdenden) Eltern

vorgestellt.

Doch was ist eigentlich so besonders

das Gewicht von den Schulter

nimmt und auf die Hüfte ableitet.

Und das Beste: Alle „manduca

„Babytragen werden aus reinen

an der „manduca“ Naturfasern hergestellt: So-

Babytrage

Ganz einfach: Die „manduca“

wohl das Obermaterial aus

strapazierfähigem Canvas als

Babytrage wächst wirklich mit auch das Innenfutter aus

– dank eines integrierten Sitzverkleinerers

können bereits

Babys ab Geburt orthopädisch

korrekt getragen werden. Eine

Rückenverlängerung wird nur

Baumwolle sind streng schadstoffkontrolliert,

die Baumwolle

stammt aus kontrolliert biologischem

Anbau.

Wer es exklusiv mag, greift zu

bei Bedarf verwendet und den Sondermodellen, die in einer

stützt auch älteren Kindern den

Rücken. Ob vor dem Bauch,

auf dem Rücken oder auf der

Hüfte: Sie brauchen nur noch

eine einzige Kindertrage von

Geburt bis ins Kindergartenalter.

streng limitierten Auflage von

nur 666 bis maximal 4000 Stück

pro Design weltweit erhältlich

sind. Mehr Infos über die „manduca“

Babytrage erhalten sie exklusiv

im Oberland bei Happy

Mutter und Kind in Bad Tölz.

Sicherheit und Freiheit

für tragebegeisterte Eltern

Baby-Trage aus hautfreundlicher Naturfaser

ab 99,- Euro

Exklusiv im

Oberland bei

5


News - Ticker

Ferienspaß

Die Sommerferien sind nicht

mehr weit, daher wird es höchste

Zeit zu planen, wie die Kinder

diese sechs Wochen verbringen

sollen. Besonders für berufstätige

Eltern stellt die Betreuung

oft ein Problem dar. Eine

Möglichkeit bietet der Kinderschutzbund

mit seiner Ferienbetreuung

für Grundschüler.

Auch in diesem Jahr können die

Kinder zwei Wochen in Miesbach

und zwei Wochen in Hausham

betreut werden. Und in diesem

Jahr zum ersten Mal wird diese

Betreuung auch in Holzkirchen

angeboten. Die Gruppen treffen

sich vormittags in der Zeit von 8

– 13 Uhr. Treffpunkte sind: in

Miesbach die Räumen des

Kinderschutzbundes, Stadtplatz

13, in der ersten und zweiten

Ferienwoche; in Hausham in den

Räumen des „Cafés International“

in der Grundschule. in der 3.

und 4. Ferienwoche und in Holzkirchen

(Ort wird noch bekannt

gegeben) Die Kosten betragen

für jedes Kind 40 Euro pro Woche.

Weitere Informationen und

Anmeldung unter Tel: 08025.

4444.

Infotag

Die „Kinderkrippe Holzkirchen

e.V.“ in der Tölzerstrasse, staatlich

anerkannte Kinderkrippe,

hält am Mittwoch, 13. Mai, von

16.30 bis 18 Uhr ihren Informationstag

ab. An diesem Tag können

Sie sich ein Bild von der

Krippe, ihren Räumlichkeiten

und Spielsachen machen und die

Arbeitsweise in einem persönlichen

Gespräch mit den Erzieherinnen

kennen lernen. Es werden

Kinder von sechs Monaten bis

drei Jahren betreut. Die Anmeldung

kann laufend unter Tel.

08024.8379 erfolgen.

Es schallt im Wald

Nicht nur die Vögel bilden einen

Klangteppich im Frühlingswald!

Sie sind aber Basis für ein Konzert

ganz anderer Art: Mit selbst

gebastelten Rasseln und Ast-

Xylofonen entlockt Doris Nebel

mit den Teilnehmern dieser Veranstaltung

dem Holz und anderen

Pflanzen Klänge und Laute.

Treffpunkt für die Veranstaltung

im Rahmen des Umweltbildungsprojektes

„Kult-Ur-Wald“ der

BN-Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen

ist am Samstag, 2.

Mai, um 14 Uhr der Wald bei Kochel.

Kosten: BN-Mitglieder und

Kinder 2,50 Euro, alle anderen

5 Euro. Anmeldung bei der Geschäftsstelle

unter Tel. 08171.

26571

Landkreis – Machen Sie mit

Ihrer Familie eine Zeitreise und

tauchen Sie ein in die Welt der

Mythen und Abenteuer, in die

Zeit der bunten Gaukler, edlen

Damen und Ritter in glänzenden

Rüstungen. Vom 21.-

24. Mai finden auf dem Hausler

Hof in Hallbergmoos die „Mittelaltertage

Hallbergmoos“ statt.

Hier können Sie in ein buntes

mittelalterliches Markttreiben

mit allerlei Attraktionen und

Unterhaltung eintauchen. Ritter,

Wikinger, Kelten und Barbaren

schlagen ihre Lager auf

und zeigen das Lagerleben der

verschiedenen Epochen. Händler

zanken sich lauthals über

den Platz hinweg, während

Gauklergruppen wie Anima

Ignis und Schelmenblut zwischendurch

für Kurzweil sorgen.

Die mittelalterliche Musik

der Spielleute Terzium Laszivum

und die Klänge von Herwin

dem Spielmann sind während

dem Handelstreiben über den

Marktplatz zu hören. Theatergruppen

und Puppenspieler

unterhalten das Publikum. Jeden

Nachmittag ist ein großer

Umzug mit allen Teilnehmern

Zeitreise ins Mittelalter

Händler, Gaukler, Schelmenblut gepaart mit altertümlicher Musik

geplant. Für den Besucher

gibt es allerlei Nützliches und

Interessantes bei den Marktständen

zu kaufen. Von Gewandung,

Schmuck über

Kinderspielsachen, Räucherwerk,

Münzen und Büchern, bis

hin zu mittelalterlichen Ritterrüstungen

und Schwertern,

kann man bei den Händlern alles

erwerben, was auf einem

damaligen Markt auch zu finden

war. Natürlich gibt es auch

viele kulinarische Köstlichkeiten,

damit man beim Rundgang

auch eine stärkende Pause

einlegen kann. Dabei dürfen

natürlich ein deftiger Schweinebraten,

Barbarenspieße und frisches

Brot nicht fehlen – ebenso

wenig wie die süßen Schleckereien,

die man am Drachentränenstand

oder bei Marios

Dattelschlepper erwerben

kann. Das Abendprogramm

durchzieht ein Musikkonzert der

Gruppe Totus Gaudeo, die es

mit ihrer Liebe zur altertümlichen

Musik und ihrer Lebensfreude

den Besuchern ermöglichen,

zu feiern wie einst. Den

krönenden Abschluss des Tages

bildet die Feuershow der Gruppe

Aurela, die als Feuerfeen die

Bühne in ein Flammenmeer tauchen

und mit ihrer Akrobatik und

Anmut einen Hauch von Mystik

und Magie auf den nächtlichen

Marktplatz zaubern. Weitere

Informationen zur Veranstaltung

unter: www.mittelaltertage-hallbergmoos.de.

Öffnungszeiten:

Do. 21. Mai 11 bis 24 Uhr, Fr. 22.

Mai von 14 bis 24 Uhr , Sa. 23.

Mai 11 bis 24 Uhr, So. 24. Mai

von 11 bis 19 Uhr. Tageskarte

Erwachsener: sieben Euro;

Tageskarte Kind: drei Euro;

Familienkarte (zwei Erwachsene

und zwei Kinder) 15 Euro.

Übertritt aufs Gymnasium findet nicht nur nach der vierten Klasse statt

Verein Humane Trennnung und Scheidung

Geschäftsstelle Holzkirchen

Marktplatz 20 Tel: 08024/489355

Dr. Anne-Katrin Zirngibl

Kinder- und Jugendzahnheilkunde

Kindgerechte Behandlung

Hypnose

Prophylaxe

Vollnarkose

Max-Höflerplatz 1 – 83646 Bad Tölz – 08041/4905

„Wir müssen uns stärker bewusst

sein, dass der Übertritt

auf das Gymnasium nicht nur

nach der vierten Jahrgangsstufe

stattfindet“, so Kultusminister

Dr. Ludwig Spaenle an-

An 36 bayerischen Gymnasien sind im kommenden Schuljahr Einführungsklassen geplant

lässlich der Bekanntgabe der

Standorte. Der Minister betonte

die Vielzahl der Möglichkeiten

für Schülerinnen und Schüler,

den Hochschulzugang zu erlangen.

Einführungsklassen bereiten

geeignete Bewerberinnen

und Bewerber mit mittlerem

Schulabschluss auf den

Eintritt in die 11. Jahrgangsstufe

Gymnasium vor. Voraussetzung

für die Einrichtung einer

Einführungsklasse ist eine

Zahl von ca. 15 Schülerinnen

und Schülern. Im Schuljahr

2009/2010 werden voraussichtlich

an folgenden Schulen im

Zwergerl Gebiet Einführungsklassen

eingerichtet: Staffelsee-Gymnasium

Murnau, Finsterwalder-Gymnasium

Rosenheim

sowie Chiemgau-Gymnasium

Traunstein. Die Jugendlichen

müssen den Antrag zur

Aufnahme in eine Einführungsklasse

bis zum Ende des laufenden

Schuljahres bei dem in

Betracht kommenden Gymnasium

einreichen. Die Voranmeldungen

für Einführungsklassen

im Raum München und Oberbayern

werden zentral gesammelt

(Staatlicher Schulberater

für Oberbayern-West,

Beetzstraße 4, 81679 München,

Tel.: 089.982955-120, Fax:

089.982955-133).

6


Wallenburger Schlossgartenfest

Endlich Frühling – endlich feiern

Miesbach – Die langen, oft bestehen Seite, Schmankerl des

schneereichen Monate sind nun

endgültig vorbei. Und nicht nur

auf dem heimischen Balkon, im

besonderen Art lassen für einen

solchen Frühlingstag keine Wünsche

offen: Der traditionsreiche

eigenen Garten, können alle „Wallenburger OCHS AM SPIESS“,

Naturfreunde loslegen.

den der Bayerische Hof am

Auch auf dem BioGut Wallenburg

haben alle mit den Hufen gescharrt,

denn die Biogärtnerei will

raus aufs Feld, rein in die Gewächshäuser.

Damit bald die bunte

Palette der gutseigenen Produkte

wieder im Hofladen liegt,

damit frisches Gemüse den kurzen

Weg aus der Erde zu den

Kunden findet.

Und wie jedes Jahr wollen auch

heuer die Kühe nun endlich in die

Sonne, sollen die Kälber auf den

Wiesen des Gutes und später auf

Sommerkeller serviert, für den

großen Hunger, feine Pasta, bester

Parmesan vom Italiener, ein

guter Wein – wenn der Magen lieber

erst einmal „klein anfängt...“.

Und natürlich das nicht wegzudenkende

„Wallenburger Schloßcafé“

mit den wunderbaren selbst

gebackenen Kuchen und Torten.

Die Kinder können sich austoben

auf der riesigen Stroh-Hüpfburg,

die den Mittelpunkt eines bunten

Kinderprogramms bildet mit Kasperl-Theater,

Schminken, Streichelzoo,

der Alm am Spitzingsee gesund

Kutschenfahrten über

und kräftig heranwachsen.

Um diesen Start in den Frühling

gemeinsam zu feiern, zu genießen,

findet am Samstag, den

9. Mai nun schon das 4. Wallenburger

Schlossgartenfest statt.

Wir alle, das Team vom BioGut

Wallenburg, freuen uns mit Ihnen

auf einen bunten, interessanten,

bewegten Tag. Die Lieferanten

unseres Bioladens mit ihren Produkten,

viele Aussteller wirklich

schöner Dinge werden dort sein,

altes Handwerk zeigt sich von der

Wallenburger Land. Und bei der

großen Greifvogelschau werden

wir alle, große und kleine Leute,

gebannt die wunderbaren Flugkünstler

beobachten.

Das BioGut Wallenburg gibt es als

zertifizierten Biobetrieb seit 1983,

hervorgegangen aus der alten

Gutsgärtnerei, deren Obst und

Gemüse die Grundlage der Menschen

auf dem Gut waren. Für die

Qualität des heute dort produzierten

Gemüses nehmen viele

Kunden gern den Weg hinaus

nach Wallenburg. Die Landwirtschaft

mit der Mutterkuhherde

sorgt für Fleisch von Tieren, die

gut und artgerecht leben durften.

Gemüse, Fleisch, aber auch die

gesamte Palette eines gut sortierten

Bioladens finden Sie in unserem

Biomarkt. Zudem gibt es unsere

Gärtnerei-Produkte auf unserem

Stand auf dem Miesbacher

Markt an jedem Donnerstag.

Tradition ist nun auch schon unser

Schlossgartenfest für viele Besucher

geworden. Wer mag, kann

bei einer Führung den Gutsbetrieb

besichtigen, mit Gärtnerei,

Mutterkuhhaltung, Holzhackschnitzel-Heizung.

Und dem

Bioladen einen Besuch abstatten.

Außerdem kann man sich über

die große Wahlmöglichkeiten für

den Biokorb informieren.

Vor allem jedoch soll es ein Tag

sein im Einklang mit der aufblühenden

Natur, ein Tag, an dem

die Seele baumeln kann. Ein Tag,

der begleitet von schöner Musik,

für große und kleine Familien, für

Freunde und Interessierte, zu einem

unvergesslichen Tag im

Frühling werden soll. Wer mehr

wissen möchte, findet uns im Internet,

unter.. und wir sagen auch hier

ein herzliches Willkommen beim

„Wallenburger Schlossgartenfest“

am Samstag, 9. Mai bei Miesbach.

Übertritt aufs Gymnasium findet nicht nur nach der vierten Klasse statt

Verein Humane Trennnung und Scheidung

Geschäftsstelle Holzkirchen

Marktplatz 20 Tel: 08024/489355

Dr. Anne-Katrin Zirngibl

Kinder- und Jugendzahnheilkunde

Kindgerechte Behandlung

Hypnose

Prophylaxe

Vollnarkose

Max-Höflerplatz 1 – 83646 Bad Tölz – 08041/4905

„Wir müssen uns stärker bewusst

sein, dass der Übertritt

auf das Gymnasium nicht nur

nach der vierten Jahrgangsstufe

stattfindet“, so Kultusminister

Dr. Ludwig Spaenle an-

An 36 bayerischen Gymnasien sind im kommenden Schuljahr Einführungsklassen geplant

lässlich der Bekanntgabe der

Standorte. Der Minister betonte

die Vielzahl der Möglichkeiten

für Schülerinnen und Schüler,

den Hochschulzugang zu erlangen.

Einführungsklassen bereiten

geeignete Bewerberinnen

und Bewerber mit mittlerem

Schulabschluss auf den

Eintritt in die 11. Jahrgangsstufe

Gymnasium vor. Voraussetzung

für die Einrichtung einer

Einführungsklasse ist eine

Zahl von ca. 15 Schülerinnen

und Schülern. Im Schuljahr

2009/2010 werden voraussichtlich

an folgenden Schulen im

Zwergerl Gebiet Einführungsklassen

eingerichtet: Staffelsee-Gymnasium

Murnau, Finsterwalder-Gymnasium

Rosenheim

sowie Chiemgau-Gymnasium

Traunstein. Die Jugendlichen

müssen den Antrag zur

Aufnahme in eine Einführungsklasse

bis zum Ende des laufenden

Schuljahres bei dem in

Betracht kommenden Gymnasium

einreichen. Die Voranmeldungen

für Einführungsklassen

im Raum München und Oberbayern

werden zentral gesammelt

(Staatlicher Schulberater

für Oberbayern-West,

Beetzstraße 4, 81679 München,

Tel.: 089.982955-120, Fax:

089.982955-133).

7


News - Ticker

„Wir gegen Viren“

So lautet eine neue, bundesweite

Aktion des Robert-Koch-

Instituts in Berlin, auf die der

Fachbereich Gesundheit des

Landratsamtes Miesbach hinweist.

Ziel ist, die Hygiene im

Alltag zu fördern. Es soll dadurch

die Übertragung von Viren als

Krankheitserregern erschwert

und Infektionen beispielsweise

der Atemwege und des Magen-

Darmes vorgebeugt werden. Im

Alltag helfen folgende Hygienetipps,

das Ansteckungsrisiko zu

vermindern: Hände regelmäßig

mit fließendem Wasser und

reichlich Seife waschen und

möglichst von Augen, Nase,

Mund fern halten. Beim Husten

nicht die „Hand vor den Mund“,

sondern besser den Ärmel oder

Unterarm. Bei fieberhafter Erkältung,

Grippe oder Magen-

Darm-Infekt die Krankheit zu

Hause auskurieren und erst

dann wieder an den Arbeitsplatz

zurückkehren. Bei Schnupfen

Einmaltaschentücher verwenden

und hygienisch entsorgen. Geschlossene

Räume mindestens

drei- bis viermal täglich für jeweils

zehn Minuten lüften. Weitere

Informationen sind beim

Fachbereich Gesundheit des

Landratsamtes (Miesbach,

Wendelsteinstr. 1) erhältlich

oder aber auch auf der Internetseite

www.wir-gegen-viren.de.

Waldwesen

Im Wald gibt es knorzelige

Äste und Bäume, die die Fantasie

anregen. Man meint, Zwerge,

Feen, Wichte zu erkennen.

Aus Holz lässt sich aber auch

vieles herausarbeiten: Köpfe,

Gestalten und einfach Schalen.

Die Kunst des Schnitzens kennt

Rainer Meier wie kein anderer.

Mehr zum Umgang mit dem

Schnitzwerkzeug erfahren Sie

Samstag, 25. April, ab 10 Uhr

im Erholungsgebiet Ambach

am See. Kosten: 2.50 Euro für

BN-Mitglieder und Kinder, 5

Euro für alle anderen. Anmeldung

bei der BN-Geschäftsstelle

unter 08171.26571

Stocksportler qualifiziert

Die Stocksportler des EV Bayrischzell

und TSV Hartpenning

haben sich für den Bayernpokal

Weitschießen am 2. Mai

in Mitterskirchen qualifiziert.

Kilian Jonscher, Michael Scharmann,

Andreas Gambs und Kilian

Jonscher und als weitere

Starter Alexander Lamprecht

und Marinus Jonscher werden

in den Spielklassen U16 und

U14 an den Start gehen.

Besuch bei Christoph Murnau

Indoor-Hubschrauber sorgt bei Kindern für Begeisterung

Bad Tölz – Zusammen mit ihren

Gruppenleitern besuchten die 15

Kinder des Tölzer Jugendrotkreuzes

vor kurzem den Rettungshubschrauber

Christoph

Murnau. Mit großer Begeisterung

durften die Jungen und Mädels

den Hubschrauber mal hautnah

unter die Lupe nehmen, auf dem

Pilotensitz Platz nehmen und sich

vom Kopiloten die Ausstattung

erklären lassen.

Die Arbeit im Jugendrotkreuz

umfasst von gemeinsamen

Aktionen und Ausflügen wie diesem,

auch die Ausbildung in

kindgerechter Erster Hilfe, bis zu

Spielerischem und Kreativem.

Übrigens sind alle Kinder zwischen

vier und 13 Jahren, die

Lust haben an gemeinsamen

Gruppenstunden und Aktionen,

gerne eingeladen, sich das

Jugendrotkreuz mal anzusehen.

Interessenten melden sich einfach

unter 08041.76550.

Neue Tagespflegepersonen für den Landkreis

Große Freude herrschte bei den Absolventen des letzten Qualifizierungskurses für Kindertagespflege

Bad Tölz – Der Umfang dieser

Qualifizierungsmaßnahme betrug

60 Unterrichtseinheiten

(UE) und wurde vom Amt für

Jugend und Familie durchgeführt.

Diese Ausbildung war

aber nur der erste Teil der

Voraussetzungen für die Pflegeerlaubniserteilung.

Zusätzlich

ist die Teilnahme an einem Erster-Hilfe-Kurs

für Kinder und

Säuglinge, ein polizeiliches Führungszeugnis

und ein ärztliches

Attest vorzuweisen. Jährlich

sind 15 Stunden Fortbildungen

zu machen und auch die Räumlichkeiten

in der Tagespflege

stattfinden soll, werden durch

das Amt für Jugend und Familie

überprüft.

Ein weiterer Qualifizierungskurs

für Interessenten ohne pädagogischer

Ausbildung, ist für

Herbst 2009 geplant. Informationen,

Anmeldung zu den Kursen

und Vermittlung von überprüften

08041.505453 (Mi/Do) bei Susanne

Dichtl, Fachdienst Tages-

V.v.l.: Angelika Bötel (Referentin),

Graf Martina (Gerets-

Tagesmüttern mit pflege im Amt für Jugend und Faried),

Stephanie Witte (Wol-

Pflegeerlaubnis unter Tel: milie Bad Tölz-Wolfratshausen. fratshausen)

H.v.l.: Heide Vollmuth (München),

Rappl Sabina (Geretsried),

Sigl Sabine (Geretsried),

Andreas Meier (Rottach-

Egern), Utzschneider Roswitha

(Bad Tölz), Braun Elisabeth

(Bad Tölz), Zahn Jeannette

(Wolfratshausen), Gascha Nicole

(Bad Tölz) Datzmann-Sarfraz

Sabine (Münsing), Susanne

Dichtl (Fachdienst Tagespflege).

Jeder Schuss ein Treffer!

Feriencamp für

fußballbegeisterte Kids

in den Sommerferien!

Tel.: 0 80 31 - 40 90 330

www.sportaktiv-erlebnisevents.de

Große Maifeier

Irschenberg – Zur großen

Maifeier mit Maibäumeaufstellen

lädt der Caritas Kindergarten und

das Caritas Kinderdorf am 1. Mai

ein. Beginn ist um 12 Uhr ein buntes

Programm für Jung und Alt

mit Zauberer, Kletterturm, Hüpfburgen,

einer Tombola, einer

Kreativwerkstatt im Kindergarten

und unser großer Spielplatz lassen

sicherlich keine Langeweile

aufkommen.

8


Die Zeckensaison beginnt

Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Impfung

Oberbayern – Mit dem Frühjahr

und den steigenden Temperaturen

werden nun auch wieder

Zecken aktiv. Damit einher geht

in jedem Jahr die Frage nach der

Notwendigkeit einer FSME-Impfung

(Frühsommer-Meningoenzephalitis)

bei Aufenthalten im

Landkreis Miesbach. Wie der

Fachbereich Gesundheit des

Landratsamtes mitteilt, zählt der

Landkreis weiterhin als Risikogebiet.

Zwar wurde hier zwischen

2006 und 2008 lediglich

eine einzige Erkrankung an FSME

gemeldet, dennoch ist die Impfung

gegen diese Form von Hirnund

Hirnhautentzündung als Vorsorgemaßnahme

zu empfehlen.

Die Kosten dafür werden von

den Krankenkassen übernommen.

Bei den seit einigen

Jahren verwendeten, sehr gut

verträglichen FSME-Impfstoffen

sind problematische Nebenwirkungen

extrem selten.

Keine Impfmöglichkeit gibt es

weiterhin gegen andere Krankheitserreger

wie beispielsweise

Borrelien, also bestimmte Bakterien,

die auch bei uns von Zekken

übertragen werden können.

Es sollten deshalb auch geimpfte

Personen durch geeignete Kleidung,

die Anwendung von gegen

Zecken getesteten Insektenschutzmitteln

und durch Untersuchung

auf Zeckenbefall nach

Aufenthalt in der freien Natur

Vorsorge betreiben.

Weitere Auskünfte sind unter

08025.704-423 im Fachbereich

Gesundheit des Landratsamtes

Miesbach erhältlich.

Starke Eltern – Starke Kinder

Ein starkes Angebot des Kinderschutzbundes

Miesbach – Elternsein ist sehr

schön – und manchmal auch ganz

schön anstrengend. Eltern sind die

wichtigsten Menschen für ihre Kinder.

Sie tragen in erster Linie die

Erziehungsverantwortung, fühlen

sich dabei manchmal aber allein

gelassen. Eltern leisten eine wichtige,

aufreibende und oft kräftezehrende

Aufgabe, die es selten

erlaubt, sich Zeit zum Nachdenken

zu gönnen. Oft sind sie unsicher

und glauben, in anderen Familien

klappt alles viel besser.

Der Kinderschutzbund bietet Eltern,

die mehr Freude und weniger

Stress mit ihren Kindern haben

wollen, Unterstützung an mit den

Elternkursen „Starke Eltern – Starke

Kinder“ an. Hier gibt es keine

Rezepte, Ratschläge oder erhobene

Zeigefinger. In diesen Kursen

werden unter Leitung von

Fachkräften, Petra Grünauer und

Edith Threinen, gemeinsam Lösungen

erarbeitet. Das Kurskonzept

wird laufend aktualisiert und entsprechend

den Erwartungen der

teilnehmenden Eltern verändert.

Elternkurse helfen, Erziehungsverantwortung

zu übernehmen, die

Kommunikation in der Familie zu

verbessern, geben Raum zum

Nachdenken, zeigen Möglichkeiten

der Konfliktbewältigung auf und

vermitteln fachliche Informationen.

Der Kurs umfasst insgesamt

fünf Abende à 2,5 Stunden.

Jeder Abend endet mit einer

Wochenaufgabe für die Eltern, um

das Gelernte im Erziehungsalltag

auch mit dem Partner oder der

Partnerin besprechen und festigen

zu können. Die Teilnehmerzahl ist

begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung

unbedingt erforderlich.

Ein neuer Kurs startet am Montag,

15. Juni, um 19.30 Uhr in den

Räumen des Kinderschutzbundes

in Miesbach, Stadtplatz 13, Anmeldeschluss

ist der 25. Mai.

Kinderschutzbund, Tel: 08025.

4444. Email: dksb.kv-miesbach@tonline.de

Die Teilnahmegebühr beträgt

50 Euro für Einzelpersonen

und 80 Euro für Paare.

Infotag in der Krippe

Holzkirchen – Die „Kinderkrippe

Holzkirchen e.V.“ in der

Tölzerstrasse, staatl. anerkannte

Kinderkrippe, hat am

Mittwoch, 13. Mai von 16.30

bis 18 Uhr ihren Informationstag.

An diesem Tag können Sie

sich ein Bild von der Krippe,

ihren Räumlichkeiten und

Spielsachen machen und die

Arbeitsweise in einem persönlichen

Gespräch mit den Erzieherinnen

kennen lernen. Es

werden Kinder von sechs Monaten

bis drei Jahren betreut. Die

Anmeldung kann laufend unter

Tel. 08024.8379 erfolgen.

Dinosaurier - Giganten Argentiniens

Zu Besuch im Lokschuppen

Rosenheim – Für Mädchen,

Buben und Familien mit Entdeckergeist

hat das Ausstellungszentrum

Lokschuppen in

Rosenheim 2009 spannende

Abenteuer parat. In der Ausstellung

„Dinosaurier - Giganten

Argentiniens“ sehen die Besucher

spektakuläre Dinosaurier-Skelette,

Dinosaurier-

Eier und echte versteinerte

Knochen. Im Forscherquartier

erleben sie, wie es an einer

Ausgrabungsstätte zugeht.

Ausgestattet mit den richtigen

Werkzeugen, betätigen sie sich

als Paläontologen und graben

Fossilien aus. Wer Abenteuer

Anzeige

liebt kann an einer Taschenlampenführung

teilnehmen. In

völliger Dunkelheit tauchen die

Besucher mithilfe der Taschenlampen

in die Welt der argentinischen

Dinosaurier ein. Zu sehen

gibt es unter anderem den

größten Pflanzenfresser mit einer

Länge von fast 40 Metern

und einer Schulterhöhe von

acht Metern.

29. April bis 25. Oktober 2009

Ausstellungszentrum Lokschuppen,

Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim,

Tel. 08031.365 90 36

www.dinosaurier-ausstellung.de

9


Tierarztpraxis

mit Herz...

Dr. med. vet.

Elisabeth Lickteig

andkreis – Hund, Katze

Loder Maus – wenn Kinder

nach ihren Wünschen befragt

werden, stehen die vierbeinigen,

gefiederten oder beflossten

Zeitgenossen auf ihrer Liste

ganz weit oben. Und tatsächlich

sind Haustiere als treuer

Freund, Spielgefährte, Lehrmeister

und Seelentröster einfach

unschlagbar. Was spricht

also dagegen, fragt der Nachwuchs

und leistet so lange

Überzeugungsarbeit, bis Fiffi

oder Hansi endlich Einzug halten.

Entscheidung gut überlegen

Eltern sind meist vorsichtiger,

wenn es um die Anschaffung eines

Haustieres geht und haben

damit Recht. Denn der kuschelige

Mitbewohner muss in das

Lebenskonzept der Familie passen,

braucht täglich Futter, Pflege

und Aufmerksamkeit und

macht Dreck. Im Idealfall sollten

alle Familienmitglieder hinter

der Entscheidung für ein

Tier stehen und ausreichend

Zeit für Umgang und Versorgung

haben. Auch der notwendige

Platz und die Kosten

müssen bedacht werden. Mieter

brauchen das Einverständnis

des Vermieters, wenn ein

größeres Tier angeschafft werden

soll. Wer sich um das neue

Familienmitglied während der

Ferien kümmert, wird ebenfalls

Interessenschwerpunkte

Heimtiere Ultraschall Hausbesuche

Vogelheilkunde Naturheilverfahren

Wallenburger Str. 28, 83714 Miesbach

Telefon: 08025/1892, Telefax: 08025/1892

www.team-tier.de

Freund und Seelentröster

Haustiere stärken Kinder in ihrem ganzen Wesen

besser vorab geklärt. Vor dem

Kauf sind außerdem mögliche

Allergien bei Kindern und Erwachsenen

zu beachten. Nichts

ist schlimmer als den lieb gewonnenen

Freund wegen einer

Tierhaarallergie wieder abgeben

zu müssen. Alles in allem darf

die Entscheidung für ein Haustier

keine nach dem Motto „Na,

dann probieren wir es einmal“

sein. Hund oder Katze werden

nämlich bis zu 18 Jahren Teil

des Familienlebens sein.

Vorher informieren

Schaut man in die Statistik, ist

die Katze das mit Abstand beliebteste

Haustier in Deutschland.

Katzen spielen und

schmusen gerne. Ihre Selbstständigkeit

hält den Betreuungsaufwand

gering. Platz zwei

beansprucht der Hund. Er ist

gesellig und mag Kinder, muss

aber mit viel Geduld erzogen

werden. Kleintiere wie Hamster,

Kaninchen oder Mäuse tummeln

sich in vielen Kinderzimmern;

sie fordern nicht allzu viel Pflege

und sind schon für Kindergartenkinder

geeignete Spielgefährten.

Vor der Entscheidung

für ein Tier sollte man sich

gemeinsam mit dem Kind Wissen

aneignen: Was sind die Bedürfnisse

des zukünftigen Mitbewohners,

wie sieht eine artgerechte

und saubere Haltung

aus, wie viel unserer Zeit wird

er beanspruchen Fachliteratur

und Informationen aus dem

Internet gibt es zuhauf. Auch

ein Besuch in einer Zoohandlung,

beim Tierschutzverein, im

Tierheim oder bei befreundeten

Familien mit Haustier können

weiterhelfen. Hier sehen die

Kinder, dass ein Tier auch Arbeit

bedeutet.

Tiere tun gut

Ob großer Bello oder kleine

Maus – Tiere sind kein Spielzeug

und der angemessene

Umgang mit ihnen muss unbedingt

erlernt werden. Erst im

Alter von acht Jahren – so

Experten – sind Kinder in der

Lage, sich unter Anleitung um

ein Haustier zu kümmern.

Frühestens mit zwölf können sie

nahezu selbstständig für Hund

oder Katze sorgen. Eltern müssen

sich also gegebenenfalls

darauf einstellen, ihr Kind lange

Zeit bei der Betreuung des Tieres

zu begleiten. Doch der Einsatz

lohnt! Denn mittlerweile

belegen zahlreiche Studien die

positiven Effekte der tierischen

Hausgenossen auf die Entwicklung

von Kindern. Durch die

tägliche Pflege und Beschäftigung

mit dem Tier lernen Kinder,

Verantwortung zu übernehmen

und pflichtbewusst zu

agieren. Tiere geben außerdem

Selbstvertrauen. Vierbeiner nörgeln

und kritisieren nicht und

stellen keine Forderungen. So

geben sie ihren jungen Freunden

stets das Gefühl, ohne Vorbehalte

geliebt zu werden.

Selbst schüchterne und gehemmte

Kinder blühen durch

den Kontakt mit einem Tier auf.

Hund, Katze und Co. machen

überdies einfühlsam. Grund:

Bekanntermaßen können die

wenigsten Tiere sprechen, so

lernen Kinder, Körpersprache

zu deuten und haben damit eindeutige

Vorteile in der nonverbalen

Kommunikation. Tiere

verhelfen ferner zu mehr Ausdauer

und Konzentration. Man

kann sie nicht einfach in die Ecke

stellen wie ein Spielzeug, sie fordern

ein Kind jeden Tag aufs

Neue. Hyperaktive und unkonzentrierte

Kinder profitieren besonders

von den bellenden und

miauenden Pädagogen. Und sogar

als Heiler sind unsere zotteligen

Begleiter im Einsatz. Kinder

haben nachweislich ein stabileres

Immunsystem, leiden seltener an

Allergien, werden nicht so oft

krank, sind psychisch stabiler und

leben gesünder. Vielleicht auch,

weil sie weniger oft und lang vor

dem Computer sitzen. Ganz sicher,

weil Tiere wahre Stresskiller

sind und Herzschlag und Blutdruck

durch ihre pure Anwesenheit

sinken. Nicht von ungefähr

werden tierische Therapeuten immer

öfter in Schulen und bei der

Behandlung von belasteten Kindern

eingesetzt.

Überzeugt Dann noch eins zum

Schluss: Bei allen Beteuerungen

des Nachwuchses, sämtliche

mit einem Haustier anfallenden

Arbeiten zuverlässig und für immer

zu übernehmen: Es wird

wahrscheinlich nicht funktionieren.

Deshalb sollten auch

Mama und Papa hundertprozentige

Tierfreunde sein und

nichts gegen Gassi gehen,

feuchte Hundenasen oder

schnurrende Schmusekatzen

einzuwenden haben.

10 Tier Spezial


Das Glück der Erde...

Reitsport ist zwar nicht günstig, aber faszinierend

von Dieter Hein

andkreis – Einige Millionen

LMenschen suchen alleine im

deutschsprachigem Raum ihr

Glück auf dem Rücken der Pferde.

Das Reiten ist dabei ein nicht immer

ganz billiges aber dafür Zeit

intensives Hobby, gerade wenn

man ein eigenes Pferd sein Eigen

nennt. Aber kaum eine Sportart

ist so faszinierend wie diese. Geht

man doch eine Partnerschaft mit

einem anderen Lebewesen ein,

die oft ein ganzes Pferdeleben

lang währt. Bereits vor der ersten

Reitstunde kommt die Frage auf:

Welche Kleidung braucht man

zum Reiten

Für die ersten Reitversuche genügen

eine bequeme Hose, zum

Beispiel eine Jogginghose und

Gummistiefel. Später ist es sinnvoll,

sich spezielle Reitbekleidung

zu kaufen. Modische Aktualität

und persönlicher Geschmack sollten

dabei nicht den Ausschlag geben.

Suche deine Reitbekleidung

so aus: - bequem - zweckmäßig -

sicher.

Reitkappe/helm

Die Auswahl ist sehr groß und der

Preisunterschied gewaltig. Ziehe

die Kappe unbedingt für eine ganze

Weile im Geschäft an. Es gibt

nämlich Kappen für runde und für

ovale Köpfe. Die Reitkappe sollte

auch nach stundenlangem Tragen

nicht drücken. Trotzdem sollte der

Reithelm fest auf dem Kopf sitzen

und nicht rutschen. Achtet darauf,

dass er ein TÜV-Siegel hat.

Reithose

Bei der Reithose solltest du darauf

achten, dass du dich in ihr gut

bewegen kannst. Schließlich solltest

du ohne Probleme auch auf

ein etwas größeres Pferd steigen

können. Zum Reiten sind am

komfortabelsten die Hosen mit einem

Vollbesatz aus Lederimitat.

Man kann sich besser im Sattel

halten (es rutscht nicht so) und

die Hosen lassen sich gut waschen.

Reitstiefel

Mit Reitstiefeln aus Gummi bist du

für den Anfang gut bedient.

Lederstiefel sind sehr teuer und

lohnen sich erst dann, wenn du

entweder nicht mehr wächst oder

täglich sehr viel reitest.

Sicherheitsweste

Super wäre, wenn du dich dazu

durchringen könntest, eine

Sicherheitsweste zu tragen.

Auch wenn du sie nicht besonders

cool findest, sie schützt

bei einem Sturz deine Wirbelsäule.

Reithandschuhe

Reithandschuhe haben nichts damit

zu tun, vornehm zu sein. Viele

Reiter verletzen sich immer wieder

an ihren Händen und Fingern.

Danach geht es auf dem Rückender

Pferde auf die Koppel. Und

nach kurzer Zeit steht sie meist

schon an die erste Reiterprüfung:

Das kleine Hufeisen

Die einfachste Prüfung beim Reiten:

Bei dieser Prüfung möchte

der Prüfer sehen, ob du mit den

Grundlagen des Reitens und dem

Umgang mit dem Pferd vertraut

bist. Er schaut dir zu, wie du korrekt

das Pferd putzt, aufsattelst und

auftrenst und wie du es in die Reithalle

oder auf den Reitplatz führst.

Beim Reiten bist du in einer Abteilung.

Der Prüfer sieht sich genau

an, ob man die Bahnfiguren richtig

ausführt, korrekte Hilfen gibt und das

Pferd selbstständig lenken kann.

Nach dem Reiten kommt der theoretische

Teil, der aus einem Fragebogen

besteht, in dem du die Antworten einfach

richtig ankreuzen musst. Hast du

die Prüfung geschafft, erhältst du einen

Aufnäher oder eine Brosche und

eine Urkunde.

Das große Hufeisen

Das Letzte vor dem Reitabzeichen:

Das große Hufeisen ist fast

das Gleiche wie das kleine Hufeisen

mit kleinen Erweiterungen.

Außerdem wird draußen

im Gelände geritten wo der

Prüfer auch gerne mal die

Schreckhaftigkeit des Pferdes

testet. Der theoretische Teil, hat

ebenfalls neue Erweiterungen.

Nun musst Du natürlich unverdrossen

weiter üben und lernen

für Dein nächstes Ziel - das

Reitabzeichen.

Reitschule

Daniela Brandhofer

Am Poschanger P

1a - Irschenberg

Tel.:

0 80 25 - 999

95 25

Dressur- und Springkurse

geführte Ausritte & Tagesritte

Wiedereinsteigerkurse f. Kinder u. Erwachsene

Reitschule

Petra Vogel

Unterricht für Kinder und Erwachsene

Anfänger und Fortgeschrittenenkurse

Ferienreitkurse

mit Prüfungsvorbereitung

Tel. 0 160 - 6 13 96 27

Gelting-Ziegelei

Ein Sommer mit Ponys und Pferden!

04.-07.08. Anfängerreitkurs (ab 5J.)

25.-28.08. Indianerlager (ab 5J.)

01.-04.09. FunCamp für fortgeschrittene

Reiter mit eigenem Pony

08.-11.09. Reiterlager (ab 8 J.)

www.ponyhofamlauterbach.de

Tel. 0 81 79 - 13 36

Reiterferien für Kinder

wir haben noch Plätze frei!

Pfingsten: 08.06. - 12.06.2009

Sommer: 06.07. - 10.07.2009 / 31.08. - 04.09.2009

mit und ohne Übernachtung

Burgfrieden 20-24 / 83646 Wackersberg

Tel.: 08041-792990 / Fax: 08041-7929925

Info@gut-bohmerhof.de - www.gut-bohmerhof.de

11


von Verena Zemme

L andkreis – Immer wieder

sind Eltern irritiert oder zumindest

überrascht, wenn ihr

Kind sie zum ersten Mal mit

leuchtenden Augen in einen

Pferdestall schleppt. Wer nicht

selbst reitet, betrachtet die

muskulösen Pferdekörper und die

Hufe mit den harten Eisen meist

mit gehörigem Respekt. Kinder

aber sehen im Pferd kein unberechenbares

Kraftpaket, sondern einen

freundlichen Riesen, dessen

Freundschaft ihnen Schutz und

Geborgenheit verspricht. Es berührt

ein Kind tief im Herzen,

wenn „sein“ Pferd seine Zuneigung

erwidert, ein Leckerli

sachte aus seiner Hand nimmt

und sich zufrieden streicheln und

- Schnupperstunden

- Ponyreiten ab 5 Jahre

- prof. Unterricht (FN)

- Turnierbegleitung

- Veranstaltungen

direkt bei Bad Feilnbach/Hundham

Infos unter:

www.reitanlage-rossruck.de - Tel. 0171/7 51 27 57

Gelting-Ziegelei

Therapeutisches Reiten Loisachtal

Für Kinder ...mit Entwicklungsdefiziten

...Schwierigkeiten im emotionalen Bereich

und in den sozialen Beziehungen ...mit

Lern- u. Leistungsschwierigkeiten....

Ganzheitliche Förderung mit Pferden macht Spaß!

www.ponyhofamlauterbach.de

Tel. 0 81 79 - 13 36

klopfen lässt.

Sanfte Therapeuten

Genau dieser Effekt wird seit den

1960er Jahren zunehmend für Heilzwecke

eingesetzt, denn das Reiten

und Arbeiten mit einem Pferd kann

nachgewiesenermaßen eine Reihe

von körperlichen und geistig-seelischen

Problemen gerade bei Kindern

und Jugendlichen positiv beeinflussen.

Wer es einmal erlebt

hat, weiß, wie sicher man sich im

Sattel auf einem Pferd fühlt. Fast

kann man es nicht in Worte fassen,

wie es ist, wenn das Pferd aufmerksam

Kontakt zu seinem jungen Reiter

aufnimmt. Vom ersten Schritt an

entsteht eine stumme Zwiesprache

zwischen Mensch und Tier, die umso

intensiver erlebt wird, wenn ein

Kind bis dahin keinen oder wenig

Kontakt zu Tieren hatte.

1. Hippotherapie

Weniger die mentale als die

körperlich-stärkende und ausgleichende

Seite des Reitens

nutzt die Hippotherapie (von

griech. „Pferd“ = hippo und

„Behandlung“ = therapeia). Das

Kind erhält dabei eine krankengymnastische

Behandlung mit

und auf dem Pferd. Die Übungen

werden von einem

Krankengymnasten überwacht,

der eine Zusatzausbildung in

Hippotherapie besitzt. Der

Pferdeführer, der das langsam

im Schritt gehende Pferd am

Langzügel (Longe) führt, ermöglicht

es dem Kind oder

Jugendlichen, sich während der

Stunde voll auf das Erleben der

Bewegungen auf dem Pferderücken

zu konzentrieren. Da die

Bewegungsmuster von Mensch

Mit Ponys glücklich sein ...

bei SUSI STEINER

Fachübungsleiterin für Behindertenreitsport

Reiten für Kinder ab 4 Jahren - Kindergeburtstage - Ponywanderungen

- Therapeutisches Reiten - Spiele auf der Koppel mit den

Ponys - Integrative Reitgruppen - Regelmäßiger Reitunterricht

Wolfratshausen - Tel.: 0 81 71 - 2 62 90

Tierische Heiler

Körperliche und geistige Probleme positiv beeinflussen

und Pferd ähnlich sind, erhält

der junge Patient dabei Impulse,

die wie ein gezieltes Training

der Haltungs- Gleichgewichts-

und Stützreaktionen

wirken und die Seinen Muskeltonus

harmonisieren.

2. Heilpädagogisches Reiten

Der Name sagt es schon: Bei der

Heilpädagogischen Förderung mit

dem Pferd geht es ums Ganze –

im Sinne einer ganzheitlichen

Förderung: Hier wird je nach Können

geritten oder voltigiert – wobei

das Pferd am Langzügel auf

dem Kreis geführt wird. Es macht

Kinder rundum ruhiger und reifer,

wenn sie erleben, wie ihr Können

wächst und dass sie mit dem

Pferd und der gesamten Situation

immer besser umgehen können:

Durch das Reiten verbessert sich

die Motorik. Die Beziehung zum

Therapiepferd schult die Wahrnehmung

und weckt Freude am

Lernen. Nach und nach verbessert

sich so die ganze innere

und äußere Befindlichkeit der Kinder,

was sich äußerst positiv auf

ihr Verhalten in der Familie oder

in einer Gruppe auswirkt - und

vorhandene psychische Probleme

spürbar mildert.

3. Reiten mit einer Behinderung

Es gibt nur wenige Sportarten,

die Kinder mit einer körperlichen

oder geistigen Behinderung mit

so viel Begeisterung ausüben wie

Voltigieren oder Reiten. Nicht nur,

dass sich beim Voltigieren das

Pferd ruhig im Schritt bewegt – es

gibt eigens ausgebildete Pferde

und spezielle Hilfsmittel, die es

selbst Kindern mit schwersten Behinderungen

erlauben, das Glück

auf dem Rücken eines Pferdes zu

erleben – sei es in der Halle oder

draußen unter freiem Himmel.

Wenn es die Umstände erlauben,

können Kinder so auch freies Reiten

und sogar fahren lernen und

diese Sportarten mit nicht behinderten

Altersgenossen lernen und

üben. Es gibt aber auch bereits

spezielle Wettkampfklassen (Grade)

und Prüfungen wie die Paralympics.

4. Ergotherapeutische Behandlung …

… mit dem Pferd hilft Menschen

dabei, eine durch Krankheit, Verletzung

oder Behinderung verloren

gegangene (oder noch nicht

vorhandene Handlungsfähigkeit)

im Alltag zu erreichen. Sie ist besonders

gut geeignet für Kinder,

die unter verzögerter Sprachentwicklung

leiden, unter motorischer

Entwicklungsstörung oder

unter Hyper- oder Hypoaktivität.

Auch Kinder mit Verhaltens-, Entwicklungs-

oder Lernstörungen

machen mit dieser ergotherapeutischen

Behandlung häufig

bemerkenswerte Fortschritte. Wie

bei den Kindern mit psychischen

Problemen (-> Heilpädagogisches

Reiten) werden bewusst Bewegung,

Wahrnehmung, Aufmerksamkeit

und harmonisches

Miteinander von Mensch und

Pferd gefördert.

Zum Thema

1. Hippotherapie: Bei

Schädigungen oder Funktionsstörungen

des Zentralnervensystems

und des Stütz- und Bewegungsapparates.

Neurologische

Krankheitsbilder wie Spastik

und Multiple Sklerose werden

günstig beeinflusst werden.

Hippotherapie wird ärztlich verordnet

und von einer Physiotherapeutin

mit Zusatzausbildung

in der Hippotherapie im

Rahmen einer Einzelbehandlung

durchgeführt.

2. Heilpädagogische

Förderung: wird von pädagogischen

oder psychologischen/

psychotherapeutischen Fachkräften

mit einer Weiterbildung

zum Voltigierund/oder

Reitpädagogen

durchgeführt.

3. Reiten für Menschen mit

Behinderung: Geübt wird mit

Trainern, die eine Zusatzqualifikation

im Bereich Reiten als

Sport für Menschen mit Behinderungen

erworben haben.

Die ärztliche Betreuung erfolgt

in der im Behindertensport üblichen

Weise in Zusammenarbeit

mit dem Hausarzt.

4. Ergotherapeutische Behandlung:

Dies wird von einer

ausgebildeten Ergotherapeutin

mit einer Zusatzqualifikation in

der Ergotherapeutischen Behandlung

mit dem Pferd durchgeführt

und vom Arzt verordnet.

Die Therapie findet in der Regel

einzeln oder in Kleingruppen

statt.

Quelle: Deutsches Kuratorium

für Therapeutisches Reiten

(DKThR): www.DKThR.de

12


Große Pferdeschau

Pferd International lockt mit Tradition und Neuheiten

von Dieter Hein

ünchen – Der Countdown

Mläuft: Vom 21. bis 24. Mai

geht auf der Olympiareitanlage

in München-Riem wieder Süddeutschlands

größte Freiluftveranstaltung

rund ums Pferd über

die Bühne. Und wieder setzt die

veranstaltende Hippo GmbH auf

alte Traditionen sowie einige

Neuheiten: Dressursport, der

dank der WDM (World Dressage

Masters) Stars im Sattel von nie

da gewesener Qualität nach

München ins Dressurstadion der

Nürnberger Versicherungsgruppe

locken wird. International

besetzte Springprüfungen

sowie eine Westernstadt mit tollen

Neuerungen wie einem

Jackpot Trail mit Pferdewechsel

und einem Trailparcours.

Schauprogramm mit

Tradition und Moderne

Über 30 Pferderassen lassen Sie

in die wunderbare Welt der

Pferde eintauchen und dem

Geheimnis der engen Verbundenheit

dieser edlen Vierbeiner

zu den Menschen näher

kommen. Vom Shetlandpony bis

Shirehorse, regionalen Haflingern

bis feurigen Lusitanos, Einer-

bis Zehnergespannen, wilden

Cowboy- Stunts bis anmutigen

Voltigierbildern- Facettenreichtum

wird im Stadion der

Pferd Internationa garantiert

geboten. Auch Hunde, oftmals

neben den Pferden beste Freunde

der Reiter, sind aus dem

Schauprogramm der Pferd

International nicht mehr wegzudenken.

Feuern Sie Ihren Favoriten

bei unseren Hunderennen

an und freuen Sie sich auf spannende

Dog Agility Prüfungen.

Zum zweiten Mal findet heuer

der Mannschaftswettkampf

statt, bei dem anhand der Phonwertung

auch die Zuschauer im

großen Olympia-Reitstadion

mitentscheiden können.

Premiere bei Pferd International:

Zum ersten Mal werden

jugendliche Reiter des T.R. Pike

Teams in München-Riem an den

Start gehen.

Ab sofort können sich alle

Jugendlichen zwischen acht und

16 Jahren mit den Leistungsklassen

0, 6 und 5 sowie für

Österreich lizenzfrei, R1 und R2

für das T.R.PIKE Team bewerben.

Gemeinsam in einem

Team mit erfolgreichen Reitern,

zum Beispiel mit Olympiasieger

Dr. Matthias Baumann oder Jürgen

Krackow, werden diese von

deren sportlichen und menschlichen

Erfahrungen viel lernen.

Aus allen Bewerbern werden

dann je 20 Kinder und Jugendliche

zu einer von drei Sichtungen

eingeladen. Die Stilspringprüfung

findet bei der

Pferd International statt. Den

Weg in das T.R.PIKE Team erfahrt

man unter www.trpiketeam.com

Messestadt

Auch die Messe wird mit rund

250 Ausstellern wieder ein buntes

Sortiment rund um die edlen

Vierbeiner bieten, die mittlerweile

riesige Ausstellungsfläche

sorgt dabei für komfortables

Schlendern zwischen den Einkaufsständen.

Auch die Beratung

ist entsprechend umfassend.

Sämtliche Fragen rund

ums Pferd, Zucht, Haltung,

Gesundheit und Ausbildung

durch kompetente Fachleute

werden ausführlich beantwortet.

Verbände und Vereine

sowie Repräsentanten aus der

staatlichen Landwirtschaftsverwaltung

sind im Informationsund

Verkaufsbereich vertreten,

um dort kostenlos zu beraten.

Natürlich gibt es auch viele Infos

für Urlaube mit dem Pferd.

Zuckersüß bis exotisch scharf

Das bei einem Familienausflug

zu den Pferden und Ponys Hunger

und Durst aufkommt, ist

klar. Für kleinen und großen

Hunger steht ein reichhaltiges

Angebot von gastronomischen

Betrieben parat um die Hungrigen

und Durstigen, aber auch

die besonders Naschhaften zufrieden

zu stellen.

Westernfeeling

Nach dem durchschlagenden

Erfolg rund um das Westerngeschehen

bei Pferd International

im Vorjahr haben sich die

Veranstalter auch für 2009 wieder

einiges einfallen lassen. So

wird der Westernbereich von

Pferd International zwei neue

Highlights präsentieren, die es

in dieser Form in Deutschland

noch nicht zu sehen gab: am

Donnerstag findet ein Tag rund

um „Trails & More“ statt, bei

dem ein Jackpot Trail mit einem

Pferdewechsel-Finale für LK 1

und 2 ausgeritten wird.

Am Sonntag kommt es dann zur

zweiten Premiere: dem „Pferd

International Remuda Award“:

einer Trophäe, die in fünf Disziplinen

der Rancharbeit ausgeritten

wird. Ähnlich einer Ranch

Horse Versatility Prüfung wird

neben der Arbeit am Rind auch

das Lassowerfen verlangt. Diese

Prüfung soll langfristig fest am

Sonntag dieser Vier-Tages-Veranstaltung

installiert werden.

Der Freitag widmet sich ganz

dem Thema „Back to the

Roots“, an dem so namhafte

Referenten wie Alfonso Aguilar,

Jean-Claude Dysli, Peter Kreinberg

und Bernd Hackl teilnehmen.

Abgerundet wird das

Programm am Samstag durch

Cutting Klassen, wo wieder

zahlreiche Reiter aus dem Inund

Ausland erwartet werden.

Abends steigt ein Countryfest

mit „The Unicorns“. Nicht zu

vergessen die disziplinübergreifenden

Veranstaltungen „Der

Roundpen im Viereck“, die 2009

unter dem Motto stehen: „Voltigieren

mit Vieren“.

Kinderland

Seit vielen Jahren der betreute

Treff für Kinder jeden Alters mit

Ponyreiten, Hüpfburgen, kindgerechte

Jahrmarktsattraktionen.

Spiel und Spaß für Groß

und Klein. Das Tengelmann

Kinderland ist eine heiß begehrte

Einrichtung von den Kindern,

die natürlich vom Spiel und

Spaß beim Karussell und Hüpfburg

begeistert sind und von den

Eltern, die ihre Kinder gut aufgehoben

sehen. Natürlich gehören

zum Kinderland auch Ponys, nicht

nur zum streicheln, sondern auf

denen man sich auch als Reiter

dem väterlichen Fotoapparat stellen

kann. Fachkundige Kräfte führen

im Kinderland Aufsicht und

betreuen die Kleinen und Kleinsten.

Das Kinderland bei Pferd

International hält neben Luftballons

und Naschereien auch immer

einige Überraschungen bereit.

So wie für Sie als Pferdefreund

Pferd International ein Highlight im

Pferdejahr ist, ist das Kinderland

ein Highlight für Ihre Jüngsten.

Nach dem großen Erfolg des vergangenen

Jahres gibt es auch heuer

wieder ein besonderes

Schmankerl für die Väter. Am

Vatertag, 21. Mai, serviert der

Wirt im Festzelt im Stadion allen

Papas, die mit ihrem Kind (Kindern)

nach Riem kommen, ein

Frühstück. Dort erhalten die Väter

zwei Weißwürste mit Brezel und

ein Bier, für die Kinder gibt es ein

alkoholfreies Getränk gratis.

Nähere Infos unter: www.pferdinternational-muenchen.de

13


Von Katja Hinz

andkreis – Mit der Geburt

Lbricht sowohl für die Mutter

als auch für das Kind ein neues

Leben an. Die körperliche

symbiotische Bindung über den

Mutterleib ist nun plötzlich gelöst.

Das Neugeborene wird im

wahrsten Sinne des Wortes abgenabelt,

wächst und entwickelt

sich und wird von Tag zu Tag

selbst- und eigenständiger, was

insbesondere im ersten Lebensjahr

am deutlichsten sicht- und

erlebbar ist. Treten in diesem

ersten Lebensjahr Beschwerden

auf, so lassen sich viele von diesen

sehr gut rein osteopathisch

oder begleitend zu einer fachärztlichen

Therapie behandeln.

Dabei geht der Osteopath behutsam

über seine Hände in

Dialog mit dem Gewebe des

Kindes. Er erspürt die eigentliche

Ursache der Beschwerden

14

und ist in vielen Fällen in der Lage,

die damit verbundenen Spannungen

zu lösen, Druckverhältnisse

auszugleichen und die Beweglichkeit

der einzelnen Körperstrukturen

wieder zu ermöglichen.

Wann eine solche osteopathische

Behandlung oder gar

eine präventive osteopathische

Untersuchung besonders sinnvoll

und effektiv sein kann, soll hier

an einigen Beispielen beschrieben

werden.

gegenseitige Verständigung

Für die Eltern als auch das Kind

gilt es nach der Geburt neue

Kommunikationsformen zu entwickeln.

Anfangs gestaltet sich

die gegenseitige Verständigung

und Mitteilung oft schwierig, insbesondere

dann, wenn das Kind

viel schreit und weint, spuckt und

nicht durchschläft. Da ist sowohl

Intuition als auch der detekti-

Hilfreiche Unterstützun

vische Spürsinn gefragt, denn

dem können zahlreiche Ursachen

wie z.B. Hunger, Durst, Blähungen,

Verdauungsstörungen,

Einsamkeit zugrunde liegen oder

das Bedürfnis nach Nähe

und/oder Aufmerksamkeit.

Viele Eltern fühlen sich dabei unsicher,

gestresst und überfordert.

Halten die Symptome länger an,

ist es zunächst wichtig, durch eine

fachärztliche Untersuchung

organische Ursachen auszuschließen.

Nur in seltenen Fällen liegen

diese tatsächlich bei den von Ärzten

oft als „Schrei- und Spuckkinder“

oder als „3-Monatskoliken“

bezeichneten Kindern zugrunde.

Die eigentliche Ursache

dafür kann sein, dass es während

des Geburtsvorganges zu einer

Kompression der Schädelbasis,

des Foramen jugulare und dem

ersten Halswirbel kam oder zu einer

Blockierung und Anspannung

der Wirbelsäule mit Verschiebung

des Kopfes nach rechts. Oft werden

dabei zwei Hauptnerven eingeengt,

vor allem der Eingeweidenerv

(Nervus Vagus), was

sich durch Blähungen und Koliken

bemerkbar machen kann, und der

Zungen-Schlund-Nerv (Nervus

Glossopharyngeus), was sich

durch häufiges Verschlucken und

eventuell durch Sabbern äußert.

Ein gut ausgebildeter Osteopath

ist in der Lage mithilfe seiner

Hände diese Ursachen aufzuspüren

und die Spannungen zu

lösen. Sie lassen sich gut und

meist in ein bis drei Osteopathiesitzungen

behandeln, selten sind

mehr nötig. Sinnvoll ist es auch,

die Eltern, insbesondere die Mutter,

ebenfalls zu behandeln, damit

sie mit der Situation besser umgehen

kann bzw. können.

Funktionsstörungen

In vieler Munde ist auch das sogenannte

KiSS-Syndrom, die

Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-

Osteopathie für Neuge

Störung, verbunden mit einer

Funktionsstörung der Halswirbelsäule.

Diese Bezeichnung wird

meist dann verwendet, wenn zu

der damit meist verbundenen

Fehlhaltung des Kopfes (Schiefhals)

Symptome wie Berührungsempfindlichkeit,

Schreien beim

Hochnehmen, S-förmige Liegeposition

(dadurch oft Haarverlust

mit kahler Stelle am Kopf), Trinkund

Schluckbeschwerden, häufiges

Sabbern, Schlafstörungen, motorische

Unruhe, Verdauungsbeschwerden

(z. B. saurer Stuhlgang)

und Infektanfälligkeit auftreten.

Oft geht damit eine Muskelhypertonie

einher, erkennbar z.B.

wenn der Daumen von den Fingern

stark umschlossen oder eine verkrampft

wirkende oder überspannte,

schiefe Haltung eingenommen

wird. Es wird davon

ausgegangen, dass zu hohe Spannungen

und Druckverhältnisse

während der Geburt oder Mehrlings-,

Saugglocken- und Zangengeburten

die Ursache hierfür sein

können. Auch hier können sanft

und behutsam ausgeführte osteopathische

Techniken in vielen Fällen

eine Lösung der Spannungen und

Blockaden bewirken.

Sturzgeburten

Viele Eltern sind zunächst geschockt,

wenn das Kind mit einem

verformten Kopf zur Welt

kommt, oder sich dies in den ersten

Wochen einstellt. Eine solche

Schädelverformung – man

spricht hier von einer Plagiocephalie

–, lässt sich jedoch insbesondere

in den ersten paar

Monaten sehr gut behandeln,

bis hin zum 3. Lebensjahr. In

diesem Zeitraum sind die

knöchernen Strukturen des

Schädels noch nicht vollständig

verknöchert und der Schädel

noch weich und formbar. Eine

Plagiocephalie kann auf die

Lagerung des Kindes im Uterus

zurückzuführen sein, auf eine

Kompression des Gehirnschädels

bei Sturzgeburten und zu

engem Becken der Mutter, auf

Zangen- oder Saugglockengeburten

oder eine falsche

Lagerung des Kindes in seinem

Bett. Meist kommt es hier zu zu

hohen Spannungen der intracranialen

Strukturen, z.B. Falx

cerebri, Tentorium cerebelli. Ein

Osteopath sorgt in diesem Fall

für craniosacrale Spannungslösungen

über Sakrum und

Schädel und einen Spannungsausgleich

der intrakranialen

Strukturen, z.B. Falx cerebri,

Tentorium cerebelli. Durch Geräusche,

Licht, Ansprechen von

der nicht benutzten Seite kann

er bewirken, dass der Säugling

Junge und werdende Eltern


im ersten Lebensjahr

borene und Säuglinge

seine Lage verändert und es somit

zu einer Lageveränderung

und Rückformung des noch

formbaren Schädels kommt.

Hüftgelenksprobleme

Eine osteopathische Unterstützung

ist auch äußerst effektiv,

wenn es zu Hüft(gelenks)dysplasien

bzw. -luxationen kommt,

oder wenn ein Baby Sichelfüße

aufweist. Bei Letzteren handelt es

sich um eine angeborene oder

auch erworbene Fehlstellung des

Fußes mit einer verstärkten Wölbung

des Mittelfußes und der Zehen

nach innen, einer sogenannten

Adduktionsstellung, die oft

auch beidseitig auftritt. Das ist

meist dann der Fall, wenn durch

die Lage im Uterus der Bereich

zwischen Brustwirbelsäule und

Kreuzbein zu großem Druck ausgesetzt

war, die Strukturen um

das Rückenmark herum im Bereich

der Brustwirbelsäule unter

starken Spannungen sind

und/oder es zu Spannungen im

iliosakralen Bereich oder im myofaszialen

Bereich der unteren Extremität

kommt. Hier kann der

Osteopath in allen drei Bereichen

seine Hände einsetzen und z.B.

im Bereich des Brustwirbelsäule

und des Brustkorbes Dehnungsund

mobilisierende Rotationstechniken

ausführen. Ist das Bekken

betroffen, ist dessen Mobilisation

sowie der Einsatz von craniosacralen

Techniken sinnvoll,

und myofasziale Techniken, wenn

die Beine betroffen sind. Gegebenenfalls

ist eine unterstützende

physiotherapeutische Behandlung

anzuraten, z.B. mit Voita-, Bobath-

oder der E-Technik nach

Hanke.

Die Hüftgelenksdysplasie ist eine

Sammelbezeichnung für angeborene

oder erworbene Fehlstellungen

und Störungen der Verknöcherung

des Hüftgelenks beim

Neugeborenen, die u.a. häufig

auf eine Beckenendlage im Mutterleib

zurückzuführen ist. Sie äußert

sich zunächst durch Seitenungleichheit

der Pofalten und Bewegungseinschränkungen

der betroffenen

Hüfte beim Strampeln.

Nur in seltenen Fällen muss hier

operativ eingegriffen werden, der

Einsatz von breiten Windeln,

Spreizhosen oder einem Spreizgips

reicht oft aus. Eine osteopathische

Behandlung ist bei Fehlstellung

des Hüftgelenks auf jeden

Fall angezeigt, da sie die gesunde

Haltung und Entwicklung

stark begünstigt. Ohne jegliche

Behandlung kann es allerdings

bei schweren Formen zu bleibenden

Schäden des Hüftgelenks mit

Hinken, Gangstörungen und

Schmerzen kommen, der Endzustand

schwerer Formen ist die

Hüftgelenksarthrose.

Beweglichkeitseinschränkungen

Auch wenn ein Kind völlig gesund

und symptomfrei ist, kann eine

präventive osteopathische Untersuchung

in der zweiten bis vierten

Lebenswoche sinnvoll sein,

deren Bedeutung in unserem Gesundheitssystem

leider noch viel

zu sehr unterschätzt wird. Selbstverständlich

kann das Kind auch

zu einem späteren Zeitpunkt bei

einem osteopathisch tätigen Therapeuten

vorgestellt werden.

Beweglichkeitseinschränkungen

der inneren Organe und Skelettstrukturen

fallen nämlich häufig

zunächst gar nicht auf, können im

Laufe der weiteren Entwicklung

jedoch zu Infektanfälligkeit, Hormon-

und Wachstumsstörungen

sowie zu strukturellen, organischen

und funktionellen Fehlentwicklungen

und zahlreichen Symptomen

führen. Würden diese im

ersten Lebensjahr erkannt und

behandelt, könnten sich viele

Menschen freier und entspannter

entwickeln. Zudem würde das

letztendlich zu umfangreichen Kosteneinsparungen

im Gesundheitssystem

führen.

Fazit

Ein gut ausgebildeter Osteopath

mit Erfahrungen in der Behandlung

von Kindern kennt und erkennt

sehr wohl seine Möglichkeiten

als auch seine Grenzen

und wird Sie und Ihr Kind im

Falle von organischen Störungen,

offenen Wunden und Infektionserkrankungen

auf jeden

Fall zunächst in die Hände eines

Arztes verweisen und dann

möglicherweise begleitend behandeln.

Prinzipiell ist sein

ganzheitlicher Ansatz darauf

ausgerichtet, nicht nur die

Spannungs- und Druckverhältnisse

im Körper auszugleichen

und jegliche Bewegungseinschränkung

zu lösen, sondern

auch jedes „Zuviel“ und „Zuwenig“

im Rahmen seiner Behandlung

zu harmonisieren, damit

jeder, der zu ihm kommt, Säugling

oder Erwachsener, sich

nach seinen Möglichkeiten entwickeln

und entfalten kann. Seien

Sie daher nicht verwundert,

wenn er auch aufgrund dieses

Ansatzes Sie als Eltern mit in die

Behandlung einbezieht.

Weitere Informationen und Hilfe

bei der Therapeutensuche:

Beco Butterfly Bauch- und Rückentrage

Physiologisches tragen gesund und einfach!

Auch als Rückentrage alleine einfach anzulegen!

Tragekomfort und Designvielfalt die begeistern!

Sie möchten ihrem

Baby helfen, weil

es ...

Komfort und Design die begeistern

– schlecht trinkt

– ein Schreibbaby ist

– Verdauungsprobleme hat

– motorische und psycho-soziale

Entwicklungsstörungen aufweist

Deutsches Register Osteopathischer

Medizin e.V. (DROM); Tel:

089.31903646; E-Mail: info@

drom.info; www.drom.info.

Geburtsvorbereitung

Yoga in der Schwangerschaft

Gechwisterkurs

Begleitung bei Hausgeburt

Rückbildungsgymnastik

Babymassage

Essen ist fertig!

Familienfrühstück

Yoga für Mutter & Kind

Yoga für Kinder von 6-10 J.

Yoga für Mädchen von13-16J.

Erste-Hilfe bei Kindernotfällen

Eltern-Kind-Gruppe ab 1 J.

Spielgruppe ohne Eltern ab 2 J.

Ostfeldstr. 3a, 83674 Gaißach

Tel.: 0 80 41 / 7 93 88 69

Oder ihr Kind

leidet unter...

– häufigen Infekten und

Entzündungen

– Schlafstörungen, Einnässen

– Konzentrationsstörungen

(ADHS)

– Lernproblemen, Asthma

– Zahn-und Bissfehlstellungen

Säuglings- und Kinderostheopathie (Dlg), osteopathische Schwangerschaftsbegleitung,

Cranio-Sacral-Therapie, Skoliosebehandlung

ALEXANDRA KRAUS D.O.

Osteopathin (BAO) Krankengymnastin Skoliosetherapeutin

im Medizinischen Centrum am Tegernsee (MCT)

Sanktjohanserstr. 28 83707 Bad Wiessee Tel: 08022/83263

E-Mail: info@osteopathie-tegernsee.de www.osteopathie-tegernsee.de

15


Über den

Wolken,

dem Himmel

so nah,

Urlaub das

ganze Jahr

Berggasthaus

Walleralm

Oberes Sudelfeld 1

83735 Bayrischzell

Tel: 08023/722

info@walleralm.de

www.walleralm.de

Möchten Sie sich vom Stress und Lärm des Alltags

erholen

Dann finden Sie Genuss und Erholung für die ganze

Familie in unserem gemütlichen Berggasthof.

Wir richten gerne Ihre Familienfeiern, Geburtstage,

Taufe, Kommunion, Konfirmation, Hochzeiten oder

Ihre Firmenfeiern aus. Ein Anruf genügt ...

Übernachtungsmöglichkeiten für 40 Personen

Gutbürgerliches

Restaurant

Fremdenzimmer

Sonnenterrasse

Kinderspielplatz

Wanderwege und

Loipen direkt am

Haus

Familie Mairhofer

Alpenstraße 2

83730 Fischbachau-Aurach

Telefon 08028 / 859

Fax 08028 / 2075

e-mail: gasthof-mairhofer@t-online.de

Ausgezeichnet als Kinderlandbetrieb mit

Bärchen

Mo. und Di. Ruhetag

www.gasthof-mairhofer.de

Der Gehimtipp hoch

über Bayrischzell

Der Siglhof auf Hochkreuth liegt auf

einem Hochplateau über dem weithin

bekannten Tal von Bayrischzell.

Schon seit fast 100 Jahren wissen

Sommerfrischler und Urlauber die

besonders ruhige und sonnige Lage

des Hochkreuths zu schätzen. Gerade

Kinder haben Ihre Freude an den

vielen Tieren, die sie auf Hochkreuth

entdecken können. Gibt es doch hier

keine rasenden Autos, sondern nur

freilaufende Tiere des Bauernhofes

und einen großen Spielplatz mit einer

riesigen Spielwiese.

Das Bergcafé Siglhof ist unter Einheimischen

wie Fremden schon lange

ein Geheimtipp. Und das nicht nur

wegen der absolut ruhigen Lage, seinem

großen Spielplatz. Deshalb haben

wir unsere Öffnungszeiten auch

der Sonne angepasst. Wie Sie kennen

wir keinen Ruhetag und haben

vom 1. Mai bis zum 30. Oktober

durchgehend auf. Und das von 9 bis

18 Uhr - täglich! Da macht eher die

Sonne mal eine Pause!

Unser familiär geführter Betrieb bietet

dem Gast hausgemachte Kuchen

mit Eiern von den eigenen freilaufenden

Hühnern. Dazu gibt es Kaffee

für Feinschmecker. Und das zu fairen

Preisen! Wer es lieber herzhaft mag:

Kein Problem. Nach einer Wanderung

oder Bergtour schmeckt zu einer

deftigen Brotzeit am besten eine

kühle Halbe Bier vom Schwaigerbräu.

Kommen Sie doch mal zu uns nach

Hochkreuth und genießen Sie neben

unseren kulinarischen Schmankerl

auch unser schönes Alpenpanorama.

Wir versprechen Ihnen: Es wird nicht

das letzte Mal sein.

Das Bergcafé Siglhof ist unter Einheimischen wie

Fremden schon lange ein Geheimtip. Und das nicht

nur wegen der absolut ruhigen Lage, seinem großen

Spielplatz sondern auch weil dort den ganzen Tag die

Sonne lacht. Wir haben keinen Ruhetag und bis Ende

Oktober durchgehend geöffnet.

Und das von 9 bis 18 Uhr - täglich.

Bergcafé Siglhof

Hans und Eleonore Winkler

Hochkreuth - 83735 Bayrischzell

Telefon (08023) 679 - Telefax (08023) 819464

E-Mail: info@siglhof-hochkreuth.de

Restaurant

Pinocchio

das familienfreundliche

Restaurant

mit Spielecke, Spiel- und

Fußballplatz

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag

11.30 bis 14.30 Uhr

und 17.30 bis 23 Uhr

16

Restaurant Pinocchio Fam. Tedesco;

Hartlweg 14; 82541Münsing

Tel: 08177/9989240

Ausgehen mit Kindern


Futoshiki-Rätsel für

Grundschulkinder

Futoshiki - das ideale Förderrätsel,

das Kindern Spaß

macht. Die Futoshiki-Rätsel

verbinden den Spaß am Knobeln

mit der Förderung des

Zahlen- und Mengenverständnisses

und des logischen Denkens.

ISBN: 978-3-7831-6131-1

Verlag: Kreuz Verlag

Preis: 7,95 Euro

Alter: ab 6 bis 7 Jahren

Zirkuswerkstatt

Das große Praxisbuch zum Thema

Zirkus bietet vielfältige Anregungen

und detaillierte praktische

Anleitungen für Zirkusprojekte

- von der märchenhaftbunten

Szene beim Kindergeburtstag

bis zur kunstvollen

Akrobatik. Ein umfassendes

Praxisbuch - mit Fotos reich illustriert

- und eine Fülle an Ideen

für Spiel und Spaß in der Manege.

ISBN: 978-3-03800-416-5

Verlag: AT Verlag

Preis: 24,90 Euro

Bist du da,

lieber Gott

Der kleine Tiger fürchtet sich

am Abend schrecklich vor den

haarigen Monstern in seinem

Zimmer. Gott ist immer da und

beschützt dich. Und wenn du

ihn darum bittest, hilft er dir,

mutig zu sein. Dieses Buch

eignet sich hervorragend, um

Ängste der Kinder einzudämmen

und sie an den Glauben

heranzuführen.

ISBN: 978-3-629-01393-4

Verlag: Pattloch-Verlag

Preis: 8,95 Euro

Alter: ab 4 bis 5 Jahren

Conni und die

Austauschschülerin

Aufregung in der 6a: Eine andere

sechste Klasse kommt zu

Besuch - und zwar eine aus

England! Jeder will unbedingt

jemanden zu Hause aufnehmen.

Conni hat ihre Eltern

überreden können und freut

sich auf die Austauschschülerin.

Als die endlich kommt, ist

die Überraschung groß. Aber

noch viel größer ist die bei

Paul ...

ISBN: 978-3-551-55403-1

Verlag: Carlsen

Preis: 9,95 Euro

Alter: ab 10 Jahren

Bedtime Stories

Das große

Naturerlebnisbuch

In diesem Buch finden Sie unzählige

Ideen für Naturerlebnisse

vor der Haustüre: Erkundungs-Touren,

Spiele, Experimente

und Bastelarbeiten in

und mit der Natur. Außerdem

erfahren Sie eine Menge über

unsere Pflanzen und Tiere.

ISBN: 978-3-8001-5486-9

Verlag: Ulmer Eugen Verlag

Preis: 19,90 Euro

Tagsüber arbeitet Skeeter Bronson

als Hausmeister in einem

Hotel. Als seine Schwester für

verreisen muss, passt der liebenswürdige

Hausmeister auf

seine zwei Nichten und Neffen

auf. Um die beiden zur Ruhe zu

bringen, erzählt er ihnen Gute-

Nacht-Geschichten und öffnet

somit die Tür zu ihrer lebhaften

Phantasie. Bald bemerkt Skeeter,

dass die Erlebnisse aus den

Geschichten Wirklichkeit werden

und ein urkomischer Spaß

beginnt.....

EAN: 8717418190255

Erschienen bei Walt Disney Studios

Home Entertainment

Preis: 19,95 Euro

Medienecke

17


Für Kinder von

0 - 6 Jahre

und Eltern

BAD TÖLZ

Katholische Kreisbildungswerk -

Bad Tölz/Wolfratshausen e.V., Franzenmühle,

Salzstraße 1, Tel.

08041.6090 bietet verschiedene Eltern-Kind-Guppen

in verschiedenen

Orten an. Info und Anmeldung bitte

über das Katholische Kreisbildungswerk.

PEKiP-Gruppe - Ab der achten Lebenswoche

treffen sich Eltern und ihre

Babys in Gruppen, einmal wöchentlich,

für jeweils 1 1/2 Std. Kursleitung/Anmeldung:

Petra Rietdorf, PE-

KiP-Leiterin und Sonderpädagogin,

Tel. 08025.999186 oder petra.rietdorf@

gmx.net. Jeweils Montag und

am Dienstag von 9.30 bis 11 Uhr im

KBW

GERETSRIED

Mütterzentrum Geretsried - Adalbert-Stifter-Str.

11 (hinter der Stadtbücherei)

bietet: Offene Treffs für

Mütter, Väter und Kinder; verschiedenste

Baby-, Krabbel- und Spielgruppen

sowie offene Kinderbetreuung (ab

1 1/2 Jahren) und Vorkindergartengruppe.

Infos unter Tel. 08171.90080

oder e-mail an info@muezeger.de

HOLZKIRCHEN

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde

- Holzkirchen bietet verschiedene

Gruppen Montag, Mittwoch

und Freitag im Raum Holzkirchen an.

Jeweils von 9 bis 12 Uhr. Info und Anmeldung:

Frau Kraft, Tel. 08024.6121

Treffpunkte

für Zwergerl - Kids und Teens und Eltern

Evangelisch-lutherische Kirche -

Holzkirchen: The Evangelisch-Lutherische

Kirche, Holzkirchen offers an English

playgroup for children under 6

growing up in a bi-lingual atmosphere.

We meet Tuesdays 3-5 pm. Call us

at 08020.9974380 (Preston Scott) or

08024.6081741 (Jennel Pouchan).

Spielgruppen für Kinder ab ca. 2

Jahren im Waldkindergarten Holzkirchen

von Montag bis Freitag von

8.30 bis 13 Uhr an. Infos Tel. 0162.

9702742

Kinderbetreuung von sechs Monaten

bis Kindergartenalter in der Kinderkrippe

Holzkirchen e.V., Tölzer Str.

31. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag

von 7.30 bis 16.30 Uhr und

Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr. Infos

Tel. 08024.8379 oder www.kinderkrippe-holzkirchen.de

Mutter-Kind-Gruppe jeden Montag

und Freitag von 9.15 bis 11.15

Uhr im Waldorfkindergarten, Wallbergstraße

14, Tel. 08024.8438

Kleinkindergruppe ab 2 Jahren,

Dienstag bis Freitag von 8.30 bis

11.30 Uhr im Waldorfkindergarten,

Wallbergstraße 14, Tel. 08024.8438

Spieltreff Windrad, offener Treff

für Väter/Mütter mit Kinder bis 3

Jahren, dienstags von 9.30 bis 11.30

Uhr, Haidstraße 3, Evangelisches Gemeindezentrum.

Infos bei Frau A.

Magiera, Tel. 08024. 4741937

Betreute Spielgruppe ab zwei

Jahren, Mittwoch und Freitag von 9

bis 12 Uhr im evang. Gemeindehaus.

Anmeldung über Frau Sabine

Kamin, Tel. 08024.470712 und Alice

Kraft, Tel. 08024.6121

HUNDHAM

Krabbelgruppe - Offene, kostenlose

Krabbelgruppe für Kinder von 0-3

Jahren, jeden Donnerstag von 9 bis

12 Uhr im Alten Rathaus

MIESBACH

Katholische Kreisbildungswerk -

(KBW) Miesbach bietet Eltern-Kind

Gruppen sowie Spielgruppen (ab zwei

Jahre) in verschiedenen Orten. Info und

Anmeldung über KBW Petra Rietdorf,

Tel. 08025.999186 oder petra.rietdorf@gmx.net

Kinderschutzbund Miesbach -

bietet verschiedene Gruppen von

Montag bis Freitag in verschiedenen-

Orten. Info und Anmeldung, Tel.

08025.4444.

Kinderbetreuung beim Kinderschutzbund

Miesbach, Stadtplatz 13.

Jeden Montag von 15 bis 17 Uhr und

jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr. Für

Kinder jeden Alters. Kosten: 2 € pro

Stunde. Bitte kurzfristige Anmeldung

Tel. 08025.4444

Offener Treff, jeden Mittwoch-Nachmittag

von 15 bis 17 Uhr bietet der Kinderschutzbund

einen offenen Treff für

Mütter, Großeltern und alle kinder-betreuende

Personen im Landkreis an.

Stadtplatz 13, Tel. 08025.4444.

Elterntreff Pfiffikus - Ein Treff für

Eltern von hochbegabten Kindern.

Jeden 3. Dienstag im ungeraden Monat

von 20 bis 22 Uhr, kostenfrei,

beim Kinderschutzbund, Stadtplatz

13, Tel. 08025.4444.

Baby-Sprechstunde - Beratung

bei Schrei- und Schlafstörungen.

Jeden Mittwoch von 9 bis 12 Uhr

beim Kinderschutzbund, Stadtplatz

13, Tel. 08025.4444

Stillknirpse - Stillgruppe für Kinder

ab 10 Mon., zweimonatlich,

donnerstags ab 10 Uhr. Termine

Frau Leiter, Tel. 08026. 93566

Stillcafé jeden ersten Freitag im

Monat um 10 Uhr (außer September)

in der Hebammenpraxis Sonnenstrahl,

Wallenburger Straße 16 a, Info über

Frau Ineke Leiter-Holslag Tel. 08026.

93566

Zwillingsstammtisch jeden letzten

Freitag im Monat um 20 Uhr

beim „Schützenwirt“. Info über Frau

Landro, Tel. 08025.7222

PENZBERG

Babytreff mit Elternkurs - für Eltern

mit Kindern von 0 - 4 Jahren im

Familienzentrum Arche Noah, Philippstr.

1. Achtsame Begleitung im 1.

Lebensjahr mit Anregungen zu Sinnes-

und Bewegungsspielen. Donnerstags

von 16.30 bis 18 Uhr. Infos

unter Tel. 08856.9365993.

WARNGAU

Spielgruppe ohne Eltern, ab 2 Jahren,

Mittwoch und Donnerstag von

8.15 bis 10.45 Uhr im kath. Pfarrheim,

Anmeld. Frau Dachs, Tel. 08020.

909663

WOLFRATSHAUSEN

Bürger für Bürger - Nachbarschaftshilfe

Wolfratshausen e.V bietet eine

offene Kinderbetreuung (Kinderpark

1-3 Jahre), Infos und Anmeld. Frau

Hertl, Tel. 08171.488935. Spiel- und

Krabbel-Gruppen (mit Eltern) und Vorkindergarten

(Kinder ab 2,5 Jahren)

an. Infos und Anmeld. Frau Welz, Tel.

08171. 60524 .

Für Kinder ab sechs

Jahre+ Jugendliche

BAD WIESSEE

Kindergruppe „Die wilden Löwen“,

immer samstags von 10.30

bis 12 Uhr (nicht in den Ferien).

Evang. Gemeindehaus Bad Wiessee,

Kirchenweg 4, Infos über Evang.

Pfarramt, Tel. 08022.99030

HAUSHAM

Jugendgruppe „Coole Kids" für Jugendliche

von 10 bis 14 Jahren, immer

montags von 15.30 bis 17 Uhr im

Turmzimmer der Argula-Kirche

WOLFRATSHAUSEN

Kindertag - Jeden Montag von 15 bis

17 Uhr im Jugendhaus LA VIDA, Josef-Bromberger-Weg

1, für Kinder von

sechs bis zehn Jahren, mit festem

Prgramm. Teilnahmebeitrag: 1 €, für

Bastelmaterial, etc. Anmeldung erforderlich

unter Tel. 08171. 2670824.

Just 4 girls - Jeden Mittwoch von

17 bis 19 Uhr im Jugendhaus LA VI-

DA, Josef-Bromberger-Weg 1. Die

jungen Teilnehmerinnen können Billard

oder Kicker spielen, kochen

oder im Werkraum kreativ sein.

Praxis für Logopädie

Anke Fehse

Stimme und Sprache

83623 Dietramszell - Am Schwaiganger 2

Telefon 0173-93 92 90 8

18


Veranstaltungen für Kleine & Große

Mai

Freitag, 01.05.

Bad Aibling, ab 20 Uhr: „Die

acht Frauen“ (Kriminalkomödie),

LuLi-Theater, Wendelsteinstr.

1, Vorverkauf Tel.

08061.29353

Fischbachau, ab 10 Uhr: Oldtimertreffen

im Rahmen des Festprogramms

zum Patronatstag.

Zugelassen sind Fahrzeuge bis

Baujahr 1984. Festzelt Elbach,

Unkostenbeitrag: 5 Euro

Samstag, 02.05.

Bad Heilbrunn, 20 Uhr: Theater

„Die Jagd nach dem Zylinder“.

Die Laienspielgruppe Bad

Heilbrunn spielt wieder einen

heiteren Schwank in drei Akten

im Kursall, Infos Tel. 08046.323

Bad Tölz, 20 Uhr: Nach der

rasch ausverkauften Tölz-Premiere

nun nochmals das neue

Kabarett von Alexander Liegl

und Michael Altinger „Platzende

Hirsche“, Kulturhaus Alte

Madlschule, Tel. 08041.78670

Bad Wiessee, 19.30 Uhr: DinnerKrimi

- „Bei Verlobung:

Mord!“. Preis inkl. DinnerKrimi,

Aperitif und 4-Gang-Menü Euro

69. Infos Tel. 01805.302022,

Hotel Terrassenhof

Fischbachau, 11 Uhr: Maifest

und Maibaumaufstellen am Kindergarten

Fischbachau, Salmerweg

3

Großhelfendorf, ab 12 bis 18

Uhr: Tag der offenen Tür im

Reitsportzentrum, Grubmühlenweg

15, Tel. 08095.1070

Kochel am See, 14: Es schallt

im Wald - aus Naturmaterialien

werden Instrumente gebastelt,

die Musik und Klänge erzeugen

können. Anmeldung erforderlich

Tel. 08171.26571. Unkostenbeitrag:

BN-Mitglieder und Kinder

2,50 Euro, alle anderen 5 Euro.

München, 15 Uhr: Die Kleine

Hexe für Kinder ab 5 Jahren im

Münchner Marionettentheater,

Blumenstr. 32, Tel. 089.265712

Sonntag, 03.05.

Hausham, 18 Uhr: Muttertagskonzert

in der Musikschule

Schlierach/Leitzachtal, Naturfreundestr.

9

Holzkirchen, 9.45 Uhr: Gottesdienst

für Kinder von 5 bis 12

Jahren in der ev. Segenskirche

Montag, 04.05.

Rosenheim, 20 Uhr: Janine

Jansen, Violine und Die Deutsche

Kammerphilharmonie Bremen.

Leitung: Josepf Pons. Kultur

+ Kongress Zentrum, Kufsteiner

Str. 4, Tel. 088031.

3659365

Dienstag, 05.05.

Geretsried, 9 bis 10.30 Uhr:

Mütterberatung im Mütterzentrum,

Adalbert-Stifter-Str. 11

Miesbach, 19.30 Uhr: Schulkonzert

der Realschule Miesbach.

Mehr als 80 Mitwirkende

präsentieren ein abwechslungsreiches

Programm quer durch

alle Stilrichtungen. Waitzinger

Keller - Kulturzentrum Miesbach,

Schlierseer Str. 16, Tel.

08025.70000

Wolfrathshausen/Sachsenkam,

Tools of the Trade - Das

Handwerkszeug. Für alle Menschen,

die sich persönlich weiterentwickeln

oder die Methode

zu Ihrem Beruf machen wollen.

Infos und Anmeldung:

www.Die2Kinesiologinnen.de,

Martina Hessel & Jutta Hausler.

Tel. 08171.81856 & Tel. 08021.

8110

Mittwoch, 06.05.

Bad Aibling, 19 Uhr: Eltern als

Lernbegleiter. Offener Gesprächskreis

mit praktischen

Übungen und Coaching-Elementen.

Kosten: 10 Euro. Karin Pagel,

Tel. 08061.491623, Haus

Impulse für gesundes Leben,

Lindenstr. 10

Bad Tölz, 19 bis 21.30 Uhr:

Spachteln auf Seide. Eine leicht

erlernbare Technik für Beginner

und Geübte. Preis bis 8 Euro

zzgl. Material. Haus des Gastes,

Ludwigstr. 18a. Ohne Anmeldung

Kochel am See, 10 Uhr: Kräuterheilkunde

zwischen Tradition

und Moderne. Kräuterführungen

mit der Heilpraktikerin Sabine

Wolfslast. Gebühr: 6 Euro. Anmeldung:

Tourist Info Tel.

08851.338

Lenggries, 15 bis 18 Uhr: Naturwerkstatt

„Badesalz & Co.“

für Kinder. Gemeinsam wird Badesalz

mit wilden Duftkräutern

und Blüten hergestellt. Anmeldung:

Volkshochschule, Tel.

08042.98897, Geiersteinstr. 11.

Gebühr: 9 Euro zzgl. 3 Euro

Miesbach, 15 bis 16.30 Uhr:

Muttertag - Lasst euch überraschen.

Im Kinderkulturkeller in

der Stadtbücherei. Für Kinder

ab 5 Jahren. Anmeldung unter

Tel. 08025.28340, Kursgebühr

2,50 Euro

Miesbach, ab 18.30 Uhr:

Selbsthilfegruppe „Diabetes bei

Kindern und Jugendlichen“ - Erfahrungsaustausch

oder Vorträge

(Referenten werden in der

öffentlichen Presse bekannt gegeben),

Gasthaus Schützenwirt,

Am Windfeld 23, (Gewerbegebiet

Nord). Weitere Infos bei Karolin

Höß Tel. 08021.1328

Wolfrathshausen, 15 bis 17

Uhr: Mehrgenerationenhaus -

Erzählnachmittag für Jung und

Alt. Bei Kaffee und Kuchen können

Anekdoten, Biografien und

alles, was das Leben bunt

macht, erzählt werden.

Donnerstag, 07.05.

Bad Aibling, 19 bis 21 Uhr: Die

Kunst des Lobens - Das richtige

Lob an der richtigen Stelle ist

wichtig, hilfreich und eine gute

Investition. Unkostenbeitrag: 8

Euro, Villa Familia, Am Klafferer

1, Tel. 08053.623

Bad Tölz, 15 Uhr: Bilderbuchkino

für Vorschulkinder in der

Stadtbibliothek, Eintritt frei, bitte

Sitzkissen mitbringen. Tel.

08041.780184

Kochel, 10 Uhr: Frühlingserwachen

am Kochelsee - Wildkräuterwanderung

und anschließende

Einkehrmöglichkeit mit Kräuterschmankerl.

Tourist Info:

08851.338

Kochel am See, 18 Uhr: Köstlichkeiten

aus dem Wald- und

Wiesengarten. Es werden aus

gesammelten Wildkräutern und

Wildgemüse besondere Spezialitäten

gezaubert. Anmeldung:

Martina Zerluth Tel. 08857.

9012. Teilnahmegebühr: 8 Euro

zzgl. Materialkosten.

Lenggries, 14 bis 16 Uhr: Offener

Workshop „Tierische Marzipanfiguren“.

Selbst modellieren

im Gästehaus Werner. Anmeldung

unter Tel. 08042.9536.

Parsberg, 8.30 bis 13 Uhr:

Spielzeugmarkt im Kindergarten

Parsberg. Warenannahme am 5.

Mai. Nummernvergabe und Informationen

erhalten Sie bei

Frau Andrea Maier, Tel. 08025.

992392

München, ab 16 Uhr: Dr.

19


Veranstaltungen für Kleine & Große

08026.924580

Der Zwergerl-Tipp

Theatergruppe der Realschule

Holzkirchen zeigt: „Der Besuch

der alten Dame“ im Fools-Theater.

Eintritt: 4 Euro / 2 Euro. Karten

nur über Realschule Holzkirchen.

Penzberg, 15 bis 17 Uhr:

Pflanzenkunde für Kinder. Erkundungsreise

durch die Welt

der Pflanzen. Kosten: 7,50 Euro

einschl. Material. Familienzentrum

Arche Noah, Philippstr. 1,

Tel. 08856.9365993

Miesbach, 10 bis 18 Uhr: Wallenburger

Schloßgartenfest im

Gut Wallenburg. Kunst, Handwerk

u. biologische Erzeugnisse

an 60 Ständen.

Miesbach, Einkehrtag für Alleinerziehende

mit Kinderbetreuung.

Infos und Anmeldung

bei Heidemarie Sachs, Tel.

08025.280623 und Andreas Faller,

Tel. 08022.927614

Musikalische Märchenwanderung

auf Herrenchiemsee

Chiemsee – Entlang eines idyllischen Uferwegs erzählen nun

schon im siebten Jahr Dagmar & Siegried unter alten Bäumen Anekdotisches

und selbst erfasste Geschichten, die kunstvoll an den

bayrischen Märchenkönig erinnern. Dauer der Veranstaltung ca.

2,5 Std., mit ca. 4x15 Min. Gehzeit und 4x15 Min. Erzählung. Treffpunkt/Start:

14 Uhr auf der Herreninsel, in der Holzwartehalle am

Anlegesteg. Eintritt: sechs Euro für Kinder, Erwachsene neun Euro.

Anmeldung/Infos: Tel. 08667.7199.

Brumm versteht das nicht. Daniel

Napp liest aus den „Dr.

Brumm-Bilderbüchern“ und

zeigt, in einer Power-Point-Präsentation

wie ein Bilderbuch

entsteht. Kinder ab 4 Jahren,

Eintritt 5 Euro, Veranst.: Sankt

Michaelsbund - Buchhandlung

Lesetraum.de, Herzog-Wilhelm-

Str. 5, Tel. 089.23225420

Wolfrathshausen, 18 Uhr:

Gemeinsames Kochen im Mehrgenerationenhaus.

Die Ernährungsberaterin,

Cornelia Göggelmann

gibt gute Tipps für eine

gesunde Küche. Bitte anmelden

unter Tel. 08041.4409310

Freitag, 08.05.

Holzkirchen, 19.30 Uhr: Die

Wackersburg, Maifest im Kindergarten

Oberifschbach, Bachstr.

9, Tel. 08041.6661

Samstag, 09.05.

Benediktbeuern, 20 Uhr: Muttertagskonzert

„Mamma“ - der

Tenor Ennio Capece präsentiert

zusammen mit der Sopranistin

Theodora Wagner-Harlin ein

Festkonzert mit europäischer

Gesangskunst aus drei Jahrhunderten.

Barkocksall des Klosters.

Vorverkauf: Tel. 08857.880

Dietramszell/Linden, 9.30

bis 12.30 - Der Elternbeirat des

Kiga Linden veranstaltet einen

Flohmarkt „Rund ums Kind“ im

Schulhaus Linden, Kindergartenweg.

Verkauft werden Bekleidung

aller Größen, Spielwaren,

etc. Infos und Tischreservierung

bis 6. Mai bei Jutta Sixt,

Tel. 08027.1397

Geretsried, 19 bis 21 Uhr: Musikalisches

Buffet - Konzert der

Musikfreunde Isartal und der

Musikschule Geretsried. Mensa

Gymnasium Geretsried

Hausham, 10 bis 14 Uhr: Tag

der offenen Tür in der Musikschule

Schlierach-Leitzachtal

e.V, Naturfreundestr. 9, Tel.

München, bis 3. Juni: Von Blumen

und ihren Besuchern. Illustrationen

und Makrofotografien

von Una Jacobs. Botanischer

Garten München-Nymphenburg,

Grüner Saal, Haus 7, Menzinger

Str. 65, Tel. 089.17861310

Wolfrathshausen, 20 Uhr:

„3.000 Mark Belohnung“ -

Schwank in drei Akten von Maria

Ibele. Vereinsheim des

Trachtenvereins D`Loisachtaler,

Hans-Urmiller-Ring 53. Vorverkauf:

Tel. 08171.26034.

Sonntag, 10.05.

Bad Tölz, 10 bis 18 Uhr: Tölzer

Frühlingsmarkt in der Marktstr.

Bayrischzell, 9.30 Uhr: Muttertagsbrunch

auf dem Wendelstein

(Plattform Wendelsteinhaus)

Kochel am See, 11.30 bis

15.30 Uhr: Offenes Atelier für

Kinder im Franz Marc Museum,

Franz Marc Park 8-10, Tel.

08851.924880. Anmeldung

nicht erforderlich (auch ohne

Museumsbesuch möglich), Materialkostenbeitrag:

5 Euro

München, 15 Uhr: Die Abenteuer

des kleinen Bären für Kin-

20


Veranstaltungen für Kleine & Große

der ab 4 Jahren im Münchner

Marionettentheater, Blumenstr.

32, Tel. 089.265712

Montag, 11.05.

Bad Tölz, ab 14.30 Uhr: Vogelkundliche

Führung im Frühjahr,

Tourist-Information Bad Tölz,

Tel. 08041.78670

Dienstag, 12.05.

Holzkirchen, ab 7 bis 18 Uhr:

Grasmarkt, Herdergarten Holzkirchen,

Ansprechpartner im

Rathaus: Frau Rieger, Tel.

08024.642322

Mittwoch, 13.05.

Holzkirchen, 16.30 bis Uhr:

Infotag in der Kinderkrippe

Holzkirchen. An diesem Tag

können Sie sich ein Bild von der

Krippe, ihren Räumlichkeiten

und Spielsachen machen. Es

werden Kinder von sechs Monaten

bis 3 Jahren betreut. Tel.

08024.8379

Holzkirchen, 20 Uhr: Zu sich

selbst finden. Ein zentrales Ziel

der Psychotherapie. Offner Gesprächsabend

mit Dr. Christa

Schönfelder im Pfarrsaal St. Josef,

Pfarrweg 3

Miesbach, 15 bis 16.30 Uhr:

Viele Marienkäfer laufen in unsere

Türen. Für Kinder ab 5 Jahren

im Kinderkulturkeller in der

Stadtbücherei. Anmeldung unter

Tel. 08025.28340, Kursgebühr

2,50 Euro

Sachsenkam/Wolfrathshausen,

19.30 Uhr: Kostenloser Informationsabend:

Zur Ausbildung

von 3in1 Concept (Angewandte

Kinesiologie). Die Ausbildung

richtet sich an alle, die

sich persönlich weiterentwickeln

wollen, sowie dieses „Wissen“

beruflich einsetzen wollen. Anmeldung:

www.die2kinesiologinnen.de

oder Tel. 08171.

818956 & Tel. 08021.8110

Donnerstag, 14.05.

Bad Aibling, 19 bis 21 Uhr:

Ess-Störung - Zusammenhänge

erkennen zwischen Essverhalten

und seelischem Befinden -Was

verbirgt sich hinter dem psychischen

Hunger Weitere Informationen

und Anmeldung bitte

bei der Referentin unter Tel.:

08053.623, Villa Familia

Bad Tölz, ab 17 Uhr: Spielabend

der Schachfreunde Jugend

- Gäste und Einheimische

sind herzlich willkommen. Alte

Schießstätte, Schützenstr.

Benediktbeuren, 10 Uhr: Aus

der Apotheke der Natur-Heilkräuterführung.

Treffpunkt Klosterpforte,

Infos: Tourist Info

Kochel am See, Tel. 08851.338

München, 15 Uhr: Dornröschen

für Kinder ab 4 Jahren im

Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46, Tel.

089.595454

Rosenheim, 10 bis 11.40 Uhr

(auch 15 Uhr): Hexe Lilli und

der verrückte Ritter, für Kinder

ab 5 Jahren. Spieldauer ca. 100

Min. inkl. 20 Min. Pause. Theater

auf Tour im Kultur + Kongress

Zentrum, Kufsteiner Str. 4,

Tel. 08031.3659365

Freitag, 15.05.

Bad Aibling, 19.30 Uhr: Heimatabend

mit dem GTEV Edelweiß,

Kurhaus, Wilhelm-Leibl-

Platz 1, Eintritt frei

Bad Tölz, ab 19.30 Uhr: Tölzer

Knabenchor im Kurhaus, Ludwigstr.

25. Kartenvorverkauf:

Tourist-Information, Tel.

08041.786715. Preis von 14 bis

16 Euro, Abendkasse: 17 Euro.

Holzkirchen, 20 Uhr: Ein

himmlisches Musik-Kabarett auf

Adams Spuren „Zum Paradies“

von und mit Werner Maier. Eintritt:

14 Euro / 11 Euro (Kinder

bis 14 Jahre). Kartenbestellung:

Fools-Theater, Tel. 08024.

478505

Penzberg, 18 bis 21 Uhr: Filzen

für Erwachsene im Familienzentrum

Arche Noah, Phillipstr.

1, Tel. 08856.9365993. Kosten:

12 Euro

Samstag, 16.05.

Bad Aibling, 15 Uhr: MOMO im

LuLi-Theater, Wendelsteinstr. 1,

Vorverkauf Tel. 08061.29353

Bad Tölz, 9 Uhr: Die Gaißach -

Radltour entlang der Großen

und Kleinen Gaißach. Ltg. und

Anmeldung Barbara Schwarz,

Tel. 08041.4782

Benediktbeuern, 19.30 Uhr:

Capella Scaramella, Leitung Joh.

Schickhaus, Musikalischer Lustgarten,

Werke von Haßler und

Demantius. In seinem 1601 erschienen

„Lustgarten“ verbindet

Hans Leo Haßler als einer der

ersten deutschen Komponisten

Vokal- und Instrumentalmusik.

Barocksaal im Kloster, Eintritt:

22 Euro, Tel. 08857.88720

Degerndorf, 15 bis 17.15 Uhr:

Das geheime Leben der Waldameisen.

Exkursion zu den

Waldameisenhügeln. Bund Naturschutz

e.V., Tel. 08171.26571

Eurasburg, 11 bis 15 Uhr:

Sommerfest a.d. Ponyhof am

Lauterbach. Voltigieren, Akrobatik

und Reiten werden gezeigt.

Zusätzlich gibt es ein Schaf-

Wettrennen, eine Tombola und

Ponyreiten. Infos: Tel. 08179.

1336 (abends)

Fischbachau, 9 Uhr: Reitturnier

der Pferdefreunde St. Leonhard

und Pferdefreunde Leitzachtal.

Fischbachau Turnierplatz,

Schwarzenberg-Hundham.

Infos: Tourist-Information

Fischbachau, Tel. 08028.906629

Kochel, 14 bis 15.30 Uhr: Offenes

Atelier im Franz Marc Museum

für Kinder und Jugendliche.

Kreative Werkstatt mit Marianne

Lenz für Kinder von 5 bis

12 Jahren. Anmeldung unter

Tel. 08851.9248817. Kosten pro

Tag und Teilnehmer 10 Euro

Rosenheim, ab 19 Uhr: Beginn

des Ballettmärchen „Wie Papa

zu seinen grauen Haaren kam“.

Mit über 100 Mitwirkenden der

Ballettschule Bartosch. Sicher

eine Geschichte, die auch Kindern

das Ballett näher bringen

kann. Karten an allen bekannten

Vorverkaufsstellen der Region

sowie an der Kasse im KUKO

Sonntag, 17.05.

Frasdorf, 16 bis 18 Uhr: Internationaler

Museumstag mit freiem

Eintritt. Altes Schulhaus

Frasdorf

München, 13 bis 15 Uhr: Basteln

& Botanik. Kinderaktion für

Kinder ab 5 Jahren zum Thema:

„Alles schießt und sprießt“. Führung

mit anschl. Bemalen und

Bepflanzen von Blumentöpfen.

Botanischer Garten München-

Nymphenburg, Menzinger Str.

65, Anmeldung erbeten Tel.

089.17861310

Montag, 18.05.

Bad Heilbrunn, ab 15 Uhr:

Spielenachmittag im evang. Gemeindesaal

Rosenheim, 20.15 Uhr: Führung

„Sterne, Sternbilder, Milchstraße

und Planeten“. Treffpunkt:

Auf dem Dach des D-Gebäudes

der FH, Hochschulstr. 1

Dienstag, 19.05.

Geretsried, ab 19.30 bis 21

Uhr: Vortrag - Elternbildung für

Babys/Kleinkinder: Kraftquelle

Schlaf. Infos, Tipps und praktische

Übungen, Eintritt 3 Euro,

Anmeldung über Volkshochschule

Tel. 08171.629827

Penzberg, 15.30 bis 17.15 Uhr:

Filzen für Kinder im Familienzentrum

Arche Noah, Phillipstr.

1, Tel. 08856.9365993. Kosten:

7,50 Euro einschl. Material

Mittwoch, 20.05.

Bad Tölz, ab 18.30 Uhr: „Die

Zauberflöte“ für Kinder im Kurhaus.

Infos: Tourist-Information,

Tel. 08041.78670

Miesbach, 15 bis 16.30 Uhr:

Wir falten ein Klangspiel. Für

Kinder ab 5 Jahren im Kinderkulturkeller

in der Stadtbücherei.

Anmeldung unter Tel.

08025.28340, Gebühr 2,50 Euro

21


Donnerstag, 21.05.

Bad Aibling, 19.30 Uhr: Kirchenkonzert

„Bachkantaten“ in

der Pfarrkirche „Maria Himmel-

Veranstaltungen für Kleine & Große

fahrt“. Veranstalter: Kulturförderverein

Mangfalltal in Maxlrain

Der Zwergerl-Tipp e.V.

19. großes Kulturfestival

Scheyern – Von 1. bis 3. Mai jeweils 10 bis 19 Uhr im Klostergut

Scheyern. 100 Künstler und Kunsthandwerker, Sonderschauen,

Skulpturpark, Live-Musik, Mitmachzierkus, Figurentheater, Kreativ-

Workshops, Musikcafé und Kulinarisches. Schirmherrin: I.K. u. K.H.

Prinzessin Theresa von Bayern, Veranstalterin: Margit Grüner. Info:

Tel. 08441.803834 oder www.kunst-im-gut.de. Kosten: Tageskarte

fünf Euro, Kinder unter 12 Jahren frei.

Wackersberg, Besichtigung eines

Lehrbienenstandes, Termin

nur nach Anmeldung: Herr Kellner,

Tel. 08041.2970

Bayrischzell, 10 Uhr: Vatertagsfeier

in der Speckalm auf

dem Oberen Sudelfeld. Musikalischer

Frühshoppen mit Holzfassbier.

Für die musikalische

Unterhaltung sorgt die „Zaunstemp`n

Musi“.

Fischbachau, 9 Uhr: Trachtenwallfahrt

nach Birkenstein. Hunderte

von Pilgern und Trachtengruppen

aus ganz Oberbayern

kommen zu alljährlichen Trachtenwallfahrt.

Die Feierlichkeit

beginnt am Sportplatz an der

Schule in Fischbachau.

Lenggries, 19 Uhr Einlass: Politisches

Kabarett mit Simone

Solga „Kanzlersouffleuse“ in Keramik,

Kunst und Kleckserei,

Marktstr. 14, Tel. 08042.978701.

Vorverkauf: 16 Euro, Abendkasse:

18,50 Euro.

Wolfratshausen, Wolfratshausender

Stadtlauf. Veranstalter:

TSV Wolfratshausen.

Freitag, 22.05.

Bad Aibling, 19 Uhr: Garten &

Gesundheit - Eröffnungsabend

mit Vortrag und kulinarische

Versuchungen. Kurhaus, Wilhelm-Leibl-Platz

1, Kosten: 9

Euro o. Getränke. Anmeldung

unter Tel. 08061.90800

Murnau a. Staffelsee, 14.30

bis 16.30 Uhr: Farbe und Rhythmus

- Tanz in der Malerei für

Kinder ab 7 Jahren. Kosten: 5

Euro + 1 Euro Materialgeld.

Schloßmuseum Murnau, Schloßhof

4. Anmeldung/Infos: Tel.

08841.476201

München, 18 Uhr: Vogelkundlicher

Sparziergang. Abendexkursion

mit Manfred Siering. Dauer

ca. 2 bis 3 Std. Botanischer Garten

München-Nymphenburg,

Menzinger Str. 65, Tel. 089.178

61310

Ottobrunn, (auch 23. Mai)

19.30 Uhr: Schulaufführung

(Münchner Ballettschule Christiane

Böhm) „Das Phantom im

Zirkus“ ein Kindermusical von

Bruno Hetzendorfer und „Katzengeschichten“

- auf den Spuren

von Cats. Karten unter Tel.

089.45463343, Ottobrunn,

Wolf-Ferrari-Haus

Penzberg, 15.30 bis 17 Uhr:

Aquarellmalen für Kinder von 6

bis 10 Jahren. Kosten: 7,50 Euro

inkl. Material. Familienzentrum

Arche Noah, Philippstr. 1, Tel.

08856.9365993

Samstag, 23.05.

Bad Aibling, 11 bis 14 Uhr: Kochen

mit Wildkräutern - an diesem

Abend lernen Sie unter

fachkundiger Anleitung das Zubereiten

von interessanten

Kräutergerichten. Anmeldung

bis einen Tag vorher im Haus

des Gastes, Tel. 08061.90800,

Kosten: 4 Euro zzgl. ca. 8 Euro

Materialgeld

Benediktbeuern, 14.30 Uhr:

Natürlich schön mit selbstgemachten

Pflanzenessenzen -

von Schaumbadpraline zu Kräuterseifen.

Workshop Leitung Sabine

Drexler, ZUK, Meditationsgarten.

Nähere Auskünfte beim

Kreisbildungswerk, Tel. 08041.

6090

Großweil, 14 bis 17 Uhr: Kartoffelkinder

- ein Nachmittag

rund um die „Knolle“ für Kinder

Ulrike Riedl-Zwink

Rechtsanwältin und

Fachanwältin für Familienrecht

Beratungen zu Kinderunterhalt, Trennungsunterhalt,

Sorgerecht, Umgangsrecht, Trennung,

Scheidung und Mediation

Bahnhofstraße 15/II 82515 Wolfratshausen

Postfach 1140 82501 Wolfratshausen

Tel. (08171) 4330-0 ; Fax.(08171) 433033

ulrike.riedl@t-online.de

22


Veranstaltungen für Kleine & Große

von 5 bis 10 Jahren im Freilichtmuseum

Glentleiten, An der

Glentleiten 4, Anmeldung erforderlich

Tel. 08851.1850. Gebühr:

4 Euro zzgl. Eintritt

Lenggries, 14.30 bis 17.30

Uhr: Löwenzahnfrühling Tölzer

Land: „Komm mit auf Wiesensafari“.

Gebühr: 10 Euro, Brotzeit

wird gestellt. Anmeldung erforderlich:

VHS Lenggries, Tel.

08042.98897

München, 15 Uhr: Ronja Räubertochter

- für Kinder ab 7 Jahren

im Münchner Theater für

Kinder, Dachauer Str. 46, Tel.

089.595454

Tegernsee, 14 bis 17 Uhr: Wie

der Wald wächst und warum

das Reh nicht das Kind vom

Hirsch ist - Streifzüge im Wald -

KinderUni unterwegs. Anmeldung

Tel. 08022.1313

Sonntag, 24.05.

Großweil, 14 Uhr: Besuch

beim Bienenvolk - die Besucher

erhalten einen Einblick in den

Aufbau und die Organisation

des Superorganismus Bienenvolk.

Freilichtmuseum Glentleiten,

An der Glentleiten 4, Tel.

08851.1850. Keine Anmeldung

erforderlich

Holzkirchen, 11.15 Uhr: Krabbelgottesdienst

für Familien mit

Kindern bis 5 Jahre. Ort: Segenskirche

Lenggries, 12 bis 16 Uhr: Im

Faltboot über den Sylvensteinspeicher.

Erkunden Sie mit Ihrer

Familie vom Faltboot aus die

Ufer des Sylvensteinspeichers.

Hotel Jäger von Fall, Tel. 08045.

9204

Miesbach, ab 10 Uhr: Pfingstmarkt

am Marktplatz

Wolfrathshausen/Sachsenkam,

Tools of the Trade - Das

Handwerkszeug. Für alle Menschen,

die sich persönlich weiterentwickeln

oder die Methode

zu Ihrem Beruf machen wollen.

Infos und Anmeldung:

www.Die2Kinesiologinnen.de,

Martina Hessel & Jutta Hausler.

Tel. 08171.81856 & Tel. 08021.

8110

Montag, 25.05.

Sachsenkamm, 15 Uhr: Kinder-

und Jugendchorkonzert in

der Turnhalle Sachsenkamm.

Veranstalter: Chorverband Bad

Tölz-Wolfratshausen e.V.

Dienstag, 26.05.

Lenggries, 19 bis 22 Uhr:

Abendwanderung für die ganze

Familie - mit Laternen auf eine

Hütte. Anmeldung in der Gästeinformation

Miesbach, ab 19 Uhr: Getanzte

Maiandacht in der Portiunkulakirche,

Münchner Str. 7

Mittwoch, 27.05.

Bad Aibling, 19.30 Uhr: Cellissimo

- Cellomusik von Barock

bis Rock mit dem Cello-Ensemble

des Musikum Salzburg; Ltg.

Detlef Mielke, Seniorenzentrum

Novalis-Haus

Hausham, 15.30 bis 17 Uhr:

Wir basteln Fingerpuppen. Vhs

Hausham, Schlierseer Str. 16,

Tel. 08026.93126

Miesbach, 15 bis 16.30 Uhr:

Nie wieder etwas vergessen. Für

Kinder ab 5 Jahren im Kinderkulturkeller

in der Stadtbücherei.

Anmeldung unter Tel.

08025.28340, Kursgebühr 2,50

Euro

Donnerstag, 28.05.

Bad Aibling, ab 13.15 bis

17.15 Uhr: Spaziergang nach

Maxlrain mit Brauereiführung.

Preis: 8,50 bis 11 Euro. Bitte anmelden:

Haus des Gastes, Tel.

08061.90800

Bad Tölz, ab 20 Uhr: „Ottfried

Fischer“. Kurhaus, Ludwigstrasse

25, Kartenvorverkauf: Tourist-Information,

Tel. 08041.78

6715

Miesbach, 20 Uhr: Axel Hacke

liest „Wumbabas Vermächtnis“

und andere Texte. Karten zu 17

und 15 Euro im Waitzinger Keller

- Kulturzentrum Miesbach,

Schlierseer Str. 16, Tel. 08025.

70000

Freitag, 29.05.

Bairawies, 9 bis 12 Uhr: Am

Puls der Natur - Kinder ab 8

Jahren lernen zusammen mit ihren

Eltern unter fachkundiger

Leitung zum Teil in Rollenspielen

die vielfältige Flora und Fauna.

Schullandheim Bairawies, Tel.

08027.236

Penzberg, 15 bis 17 Uhr: Penzberger

Kinderspieletreff für alle

spielbegeisterten Kinder ab 3

Jahren mit erwachsener Begleitperson.

Familienzentrum Arche

Noah, Phillipstr. 1, Tel. 08856.

9365993. Kosten: 2 Euro pro Familie

Kinderzahnheilkunde am Tegernsee

Kindgerechte zahnärztliche Behandlung

Kinderhypnose • Sedierung • Narkose

Kariesschutzprogramm für Kinder

Dr. Sigrid Weisshaar

Adelhofstraße1 • 83684 Tegernsee

Telefon 0 80 22/52 21 • Fax 0 80 22/66 29 07

praxis@kinderzahn-tegernsee.de

www.kinderzahn-tegernsee.de

Samstag, 30.05.

Holzkirchen, bis 3. Juni: Kinderpfingstfreizeit

(6 bis 11 Jahre).

Zu bestimmten Themen

gibt es kreative Angebote, Spiele,

Lieder, Lagerfeuer, Bastelangebote,

Schnitzeljagd.. Ort: Gachenbach.

Kontakt: Evangelische

Kirchengemeinde, Birgit

Weinberger, Tel. 08024.4738847

Sonntag, 31.05.

Kochel am See, 11.30 bis

15.30 Uhr: Offenes Atelier für

Kinder im Franz Marc Museum,

Franz Marc Park 8-10, Tel.

08851.924880. Anmeldung

nicht erforderlich (auch ohne

Museumsbesuch möglich), Materialkostenbeitrag:

5 Euro

Schliersee, 20 Uhr: Die drei

Eisbären - Theaterabend im

Schlierseer Bauerntheater, Xaver-Terofai-Platz

1

Ihre Kunden

sind unsere Leser !

Zielgruppengenaue

Werbung





Ihr Partner für

Anzeigenwerbung

Beilagenwerbung

Mediaplanung und

Gestaltung

Wir beraten Sie,

gerne persönlich!

Tel. 0 80 25 - 99 32 62

Wichtige Information

Das Zwergerl Magazin wird in

den Landkreisen Miesbach mit

Bad Tölz/Wolfratshausen an

über 500 Auslegestellen jeden

Monat neu kostenlos verteilt.

Die Termine und Veranstaltungen

werden natürlich auch auf

unseren Internetseiten unter

www.zwergerl-magazin.de veröffentlicht.

Redaktionsschluss

für die Veranstaltungen Juni ist

Freitag, 8. Mai. Sie erreichen

uns per Email termine@zwergerl-magazin.de

oder unter

08025.993262.

23


Kurse & Workshops...

MUSIK

Elbach

Kinderchor - der Pfarrgemeinde

im Pfarrstadl, für Kinder von sechs

bis zehn Jahren, jeden Mittwoch

(außer in den Ferien) von 17.45

bis 18.30 Uhr. Info über Frau Deflorin-Hampel,

Tel. 08028.

909357, ohne Anmeldung

Jugendchor - der Pfarrgemeinde

im Pfarrstadl, für Kinder ab elf

Jahren, jeden Donnerstag (außer

in den Ferien) von 18 bis 19 Uhr.

Info über Frau Deflorin-Hampel,

Tel. 08028.909357, ohne Anmeldung

Gmund

Kinderchor - 1. bis 4. Klasse, jeden

Mittwoch von 15.30 bis 16.30

Uhr, ab der 5. Klasse, jeden

Dienstag von 18.30 bis 19.30 Uhr

im Probenraum, Eingang Bibliothek,

der Pfarrei St. Ägidius. Anmeldung

bei Herrn Rummel, Tel.

08041.799944

Holzkirchen

Musikgarten - Kurse des KBW

zur musikalischen Früherziehung für

Kinder und ihre Eltern. Kath. Pfarrheim

„St. Josef“. Info/Anmeldung

Tel. 08024. 48785

Kinderchor - Vorchor, 1. bis 4.

Schuljahr, jeden Mittwoch von

15.30 bis 16.15 Uhr im Pfarrsaal

der kath. Kirche

Kinder- und Jugendchor - ab

5. Schuljahr bis 18 Jahren, jeden

Freitag, 15.30 bis 17 Uhr im Pfarrsaal

der kath. Kirche

Rappelkiste - elementare Musikerziehung

für Kinder zwischen 3

und 4 Jahren. Singen, Tanzen und

Spielen auf Klang - und Rhythmusinstrumenten

führen mit Spaß

zur allgemeinen Musikalität. Montag

15 bis 16 Uhr im Musikzentrum

Trommelfell Tegernseer Str.

2 in 83607 Holzkirchen Tel.

08024.4747398

Musikgarten - musikalische

Früherziehung für Kinder zusammen

mit ihren Eltern. Kinder von

1,5 bis 3 Jahren. Montag 9 Uhr im

Musikzentrum Trommelfell.

www.mztrommelfell.de

Tel. 08024.474193

Miesbach

Musikgarten – Kurse des KBW

zur musikalischen Früherziehung

für Kinder und ihre Eltern.

Info/Anmeldung über Katrin Stadler,

Tel. 08025.281536

Kinderchor - 1. bis 4. Klasse, 16

bis 16.45 Uhr im evang. Gemeindehaus,

ohne Anmeldung, Info

bei Frau Wehrmann, Tel. 08025.

91943

Neuhaus

Kinderchor - von sechs bis zehn

Jahren, jeden Mittwoch von 17.45

bis 18.30 Uhr im kath. Pfarrgemeindezentrum.

Anmeldung über

Musikschule Schlierach/Leitzachtal,

Frau Eckl, Tel. 08026.924580

Kinder- und Jugendchor - für

Kinder ab elf Jahren, jeden Mittwoch

von 18.35 bis 19.20 Uhr im

kath. Pfarrgemeindezentrum. Anmeldung

über Musikschule

Schlierach/Leitzachtal, Frau Eckl,

Tel. 08026.924580

Waakirchen/Schaftlach

Kinderchor - des Pfarrverbands

Waakirchen ab der 2. Klasse, jeden

Freitag von 15 bis 16 Uhr im

Pfarrsaal Schaftlach. Anmeldung

bei Angela Schütz, Tel. 089.

41902403

BEWEGUNG

Bad Heilbrunn

Kinderturnen - des SV Bad Heilbrunn,

für Kinder ab vier Jahren.

Infos bei Frau Martina Seidl, Tel.

08046.189820

Bad Tölz

Eltern-Kind-Turnen - für Kinder

ab ca. zwei Jahren, jeden Mittwoch,

Gruppe I von 15 bis 16 Uhr,

Gruppe II von 16 bis 17 Uhr in der

Tölzer Sporthalle. Info bei Frau

Bauer, Tel. 08041.8677

Buben/Mädchen-Turnen - für

Kinder ab vier Jahren, jeden Montag

von 17 bis 18 Uhr in der Tölzer

Sporthalle. Info bei Frau Bauer,

Tel. 08041.8677

Buben/Mädchen-Turnen - für

Vorschulkinder, jeden Montag von

17 bis 18.15 Uhr in der Tölzer

Sporthalle. Info bei Frau Bauer,

Tel. 08041.8677

Mädchenturnen - 1. Klasse, jeden

Freitag von 17 bis 18.30 Uhr

in der Tölzer Sporthalle. Info bei

Frau Bauer, Tel. 08041.8677.

Bubenturnen - 1. bis 6. Klasse,

jeden Mittwoch von 17 bis 19.15

Uhr in der Volksschule Süd. Info

bei Frau Bauer, Tel. 08041.8677

Föching/Holzkirchen

Kinderturnen - des SF Föching,

für Kinder von drei bis sechs Jahren,

jeden Montag von 15.30 bis

16.30 Uhr in der Turnhalle. Infos

bei Alex Biberger, Tel. 08024.8950

oder Katrin Ulrich, Tel. 08024.

478404

Gmund/Dürnbach

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Dienstag ab 9.30 Uhr in der Seeturnhalle

mit Josefine Staude und

Gitti Pauli, SF Gmund/Dürnbach,

Fax 08025.3622

Mutter-Kind-Turnen - von

zwölf bis 36 Monaten, Info/Anmeldung

über vhs, Dürnbach.

08022.7254

Kindergarde - ab 1. bis 6. Klasse,

jeden Mittwoch von 16.15 bis

17.30 Uhr in der Seeturnhalle

Kindertanzen - ab acht Jahren,

jeden Montag von 17.30 bis 18.30

Uhr in der Seeturnhalle mit Josefine

Staude und Gitti Pauli, SF

Gmund/Dürnbach, Fax 08025.

3622

Jugendturnen - von zehn bis 16

Jahren, jeden Montag von 16.15

bis 17.30 Uhr in der Schulturnhalle.

Josefine Staude und Gitti Pauli,

SF Gmund/Dürnbach, Fax 08025.

3622

Hausham

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Montag von 16.30 bis 17.45 Uhr in

der Dreifachturnhalle. Veranstalter:

SG Hausham. Neuzugang jederzeit

möglich

Vorschulkinder-Turnen - jeden

Montag von 16.30 bis 17.45 Uhr in

der Dreifachturnhalle. Veranstalter:

SG Hausham. Neuzugang jederzeit

möglich

Mädchen-Turnen - ab sechs

Jahren, jeden Mittwoch von 16.15

bis 18.15 Uhr in der Turnhalle der

Hauptschule. Veranstalter: SG

Hausham. Neuzugang jederzeit

Hauptsitz: Naturfreundestraße 9 83734 Hausham

Tel.: 08026 / 924580 Fax: 08026 / 925041

eMail: musikschule.sl@t-online.de

Tag der offenen Tür - Samstag, 9. Mai von 10 - 14 Uhr

Instrumentalunterricht: Gruppen- und Einzelunterricht in Hausham und Miesbach

Ensemblegruppen:

Volksmusik- und Folkloregruppen Gitarrenensemble Querflötenensemble

Hackbrettorchester Saxophonquartett Blockflötenesemble

usw.

Musikalische Spielgruppe: Mutter-Kind Kurse ab dem 2. Lebensjahr

Musikalische Früherziehung: ab dem 4. Lebensjahr

Musikalische Grundausbildung: ab dem 1. Schuljahr

Kinderchor:

1. bis 6. Klasse ( in Hausham und Neuhaus )

Jugendchor:

ab der 7. Klasse ( in Neuhaus )

Kurse:

Instrumenten-Karussell für Kinder ab Mitte Juni 09 (8x60 Min.)

Instrumenten-Schnupperkurse für Kinder (Geige, Klavier, Gitarre, Akkordeon usw.)

ab Mitte Juni 09 (4x45 Min.)

Bürozeiten: Montag - Donnerstag: 9 - 13 Uhr und Freitag 9 - 12 Uhr

www.musikschule-sl.de

24


Kurse & Workshops...

möglich

Miesbach

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Montag 9 bis 10 Uhr und Dienstag

16 bis 17 Uhr. Beides in der Turnhalle

des TV Miesbach, Schlierseer

Straße 32, Anmeldung über

Frau Gertraud Schmid, Tel.

08025.8516

Vorschulkinder-Turnen - ab

vier Jahren, jeden Dienstag von

15 bis 16 Uhr in der Turnhalle des

TV Miesbach, Schlierseer Str. 32,

Anmeldung über Frau Gertraud

Schmid, Tel. 08025.8516

Jugend-Ringen - für Kinder ab

sechs Jahren, jeden Montag und

Mittwoch von 18 bis 19.45 Uhr in

der Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Franz Hagn, Tel. 08022.4354

Jugendvolleyball - des SV Parsberg,

für Kinder ab zwölf Jahren.

Fortgeschrittene: jeden Dienstag

von 18 bis 20 Uhr in der Berufsschul-Turnhalle

- Anfänger: jeden

Mittwoch von 17 bis 18.30 Uhr in

der Hauptschul-Turnhalle, (außer

Ferien). Anmeldung über Bine

Eham, Tel. 08025.5050

Sauerlach

Mutter-Kind-Turnen - jeden

Dienstag von 15 bis 16 Uhr in der

Schulturnhalle

Turnen für Vorschulkinder -

jeden Freitag von 14 bis 15 Uhr

in der Schulturnhalle

Tegernsee

Kinderturnen - vier bis sechs

Jahre, jeden Dienstag von 16.30

bis 17.30 Uhr in der Landkreisturnhalle

des TSV Tegernsee

Schwangere, Essen ist fertig, Familienfrühstück

Gmund/Dürnbach

Beckenbodenpower, dynamisches

Beckenbodentraining stärkt

die Blasenfunktion und mobilisiert

ungeahnte Energien. Kurse:

Schulung, Powertraining, Rückbildung

und -aufbau. Kurse von KK

erstattungsfähig. Info Maria Sauer,

Tel. 08021.909298

Miesbach

Hebammenpraxis Sonnenstrahl

- Wallenburger Straße 16

a, Tel. 08025.5069:

Stillcafé „La Leche Liga“: jeden

ersten Freitag im Monat von

10 bis 11.30 Uhr

Yoga für Schwangere: jeden

Mittwoch ab 10.15 Uhr. Anmeldung

bei Christine Rank, Tel.

08025.993097.

ELTERNKURS

Stephanskirchen

Raucherentwöhnung für Eltern

- Rauchfrei in 6 Wochen -

und Spaß dabei! Kurs f.

Eltern/junge Erw., Do. 19 bis 21

Uhr (Kinderbetreuung auf Anfrage,

Start 18. Juni). Anm. bis

1. Juni bei Dr. T. Nowotny, Kinder-

u. Jugendarzt/Naturheilverf.,

Tel. 08031.3918018,

t.nowotny@onlinehome.de

Geräteturnen für Buben - ab

sieben Jahren, jeden Dienstag

von 17.15 bis 18.30 Uhr in der

Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Beate Gött, Tel. 08025.1279

Jugend-Judo - ab acht Jahren,

jeden Dienstag von 18 bis 19.30

Uhr in der Zweifachturnhalle der

Berufsschule, Anmeldung über

Georg Wullinger, Tel. 08025.6344

Kinderkegeln - ab neun Jahren,

jeden Montag ab 16.30 Uhr beim

ASV Miesbach

Eurogym für Mädchen - ab

zehn Jahren, jeden Donnerstag

von 17.30 bis 18.30 Uhr in der

Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Daniela Berchtold, Tel.

08025.3444

Turnen für Mädchen - ab zehn

Jahren, jeden Freitag von 16 bis

17 Uhr in der Turnhalle des TV

Miesbach, Schlierseer Str. 32, Anmeldung

über Katrin Stangl, Tel.

08025.7720

Parsberg

Tänze für Kinder - ab neun Jahren,

jeden Mittwoch von 16.30 bis

17.30 Uhr / ab sechs Jahren, jeden

Mittwoch von 15.30 bis 16.30

Uhr. In der Grundschul-Turnhalle,

SV Parsberg.

Kinderturnen - ab vier Jahren,

jeden Freitag von 15.30 bis 16.30

Uhr in der Grundschul-Turnhalle

Kinderturnen - ab fünf Jahren,

jeden Freitag von 16.30 bis 18

Uhr in der Grundschul-Turnhalle

Tänze für Kinder - ab sechs

Jahren, jeden Mittwoch von 14.30

bis 15.30 Uhr in der Grundschul-

Turnhalle, SV Parsberg

KREATIVES

Hausham

Kinderfantasie - Das Kulturreferat

der Gemeinde Hausham und

die vhs Hausham bieten in regelmäßigen

Abständen Bastelnachmittage

für Kinder von fünf bis

neun Jahren an. Infos und Anmeldung

unter Tel. 08026.93126. Kosten:

3 €, zzgl. Material

Holzkirchen

KreativKids - jeden Donnerstag

von 16.15 bis 17.45 Uhr, für Kinder

von sieben bis 12 Jahren, im

Thomasaal oder Kinderkirche. Infos

bei der Evang.-Lutherischen

Kirchengemeinde, Frau Bode, Tel.

08024.489182

Vorlesestunden - jeden zweiten

Donnerstag im Monat von 15.30

bis 16.30 Uhr für Kinder ab fünf

Jahren. Anschließend wird noch

gebastelt. In der Gemeindebücherei,

Marktplatz 1, Tel. 08024.

2090

BILDUNG

Holzkirchen

Die Naturforscher - Erforsche

die Natur und staune über die

Schöpfung Gottes. Jeden Mitt

woch von 15 bis 17 Uhr. Infos bei

der evang.-luth. Kirchengemeinde,

Frau Weinberger, Tel.

08024.4738847

JUNGE FAMILIE

Gaißach

Hebammenpraxis Annemarie

Wolf - Bahnhofstr. 26, Tel.

08041.7938869: Geburtsvorbereitung,

Yoga für Mutter & Kind,

Rückbildungsgymnastik, Yoga für

FERIENKURS

Eurasburg

Reitertage vom 8. bis 11. Juni.

Ponyhof am Lauterbach, Gelting-Ziegelei:

Reiterlager für Kinder

ab 7 Jahren. Reitererfahrung

nicht erforderlich. Es wird geritten,

voltigiert und Spiele mit den

Ponys und Pferden gemacht. Einfach

ein tolles pferdiges Erlebnis

von morgens bis abends. Eine

Übernachtung. Tel. 08179.1336

25


Wichtige Kontakte im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Wichtige Kontakte im Landkreis Miesbach

Wichtige

Telefonnummern

Giftnotrufzentrale 089.19240

Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, Schützenstr.

15, Tel. 08041.507-01

Kreisklinik Wolfratshausen, Moosbauerweg

5 - 7, Tel. 08171.75-0

Die Nummer gegen Kummer: Montag bis

Freitag von 15 bis 19 Uhr - 0800.1110333

Das Elterntelefon: jeweils Montag und

Mittwoch 9 bis 11 Uhr, Dienstag und Donnerstag

17 bis 19 Uhr - 0800.111 05 50

Frauen helfen Frauen e.V. - Frauenhaus,

Notruf, Beratung. Mißhandelte oder

bedrohte Frauen erhalten Beratung und

Hilfe Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr.

Für Frauen in aktuellen Notlagen sind wir

rund um die Uhr erreichbar. Tel.

08171.18680

Arbeitsgemeinschaft Frauenhilfe im

DMSG - Deutsche Multiple Sklerose

Gesellschaft, Beratungsstelle Oberbayern,

Karin Steinbeißer Tel. 08025.91559,

Heidi Krüger, Tel. 08026.93454, Susanne

Reiner, Tel. 08024.478226

Babysitter-Dienst und Not-Mütter-

Vermittlung - Nachbarschaftshilfe Bürger

für Bürger Wolfratshausen. Info über Daniela

Satzinger, Tel. 08171.482079

DONUM VITAE in Bayern e.V., Staatlich

anerkannte Beratungsstelle für

Schwangerschaftsfragen. Anmeldung und

Terminvergabe über Tel. 08821. 9431330.

Sprechtag in Bad Tölz: Klammergasse 2,

jeweils Donnerstags von 9 bis 13 Uhr.

Sprechtag in Wolfratshausen: Bahnhofstr.

2, jeweils Dienstags von 9 bis 13 Uhr

Erziehungsberatungsstelle - Ökumenische

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und

Jugendliche Träger: Caritasverband München-Freising

e.V. Diakonisches Werk

Weilheim-Bad Tölz e.V.. Andreas Brommont,

Klammergasse 2, Tel.

08041.70066. Alternativ: Steiner Ring 159,

82538 Geretsried, Tel. 08171.31777

Familienpflegewerk Bad Tölz e. V.

Christine Bock, Maierbräugasteig 32,

83646 Bad Tölz, Telefon: 08041.3887

Kath. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen,

Frauen- und Familienarbeit

- Außensprechtage in: Geretsried, Johann-Sebastian-Bach-Str.

2, in der Kath.

Pfarrei „Maria Hilf“, jeden Montag von 8.30-

12.30 Uhr; Bad Tölz, Salzstr. 1, im Pfarrheim

Franzmühle, Sprechzeiten jeden Montag von

8.30 -11.30 Uhr und Mittwoch von 14.30 -

16.30 Uhr; Holzkirchen, Hebammenpraxis

„Storchenschnabel“, Münchner Str. 29,

Sprechzeiten jeden Dienstag von 13-17 Uhr.

Weitere Termine nachVereinbarung unter

Tel. 08821.9667240

Kindernetzwerk e.V. für kranke und behinderte

Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft.

Hilfe über Kindernetzwerk e.V.,

Hanauer Straße 15, 63739 Aschaffenburg,

www.kindernetzwerk.de

Kreisjugendring Bad Tölz - Wolfratshausen,

Prof.-Max-Lange-Platz 5, 83646

Bad Tölz, Telefon: 08041.9086

Paten für Kinder e.V., Verein zur Unterstützung

von benachteiligten Kindern und

Jugendlichen im Oberland. Am Kranzer 11,

83674 Gaißach, Tel. 08041.75260

Staatlich anerkannte Beratungsstelle

für Schwangerschaftsfragen - Landratsamt

Bad Tölz Abt. Humanmedizin, Allg. Beratung

für Schwangere u. Familien, Schwangerschaftskonfliktberatung,

Gruppenangebote,

Prof.-Max-Lange-Platz

1,Tel.08041.505404, www. schwanger-inbadtoelz-wolfratshausen.de

Weisser Ring e.V., Außenstelle Bad Tölz-

Wolfratshausen, Dr. Helgard van Hüllen,

Sonnbichl 10, 83674 Gaißach, Tel.

08041.2492

Wichtige

Telefonnummern

Giftnotrufzentrale 089.19240

Krankenhaus 08026.393-0

Kinder-Notfall-Telefon 08026.389292,

rund um die Uhr an allen Tagen

Hausärztliche Bereitschaftspraxis im

Krankenhaus Agatharied: Montag und

Freitag 17 bis 19 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertag

10 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr

Die Nummer gegen Kummer:

Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr -

0800.1110333

Das Elterntelefon: jeweils Montag und

Mittwoch 9 bis 11 Uhr, Dienstag und Donnerstag

17 bis 19 Uhr - 0800.111 05 50

Bereitschaftspraxis der Kinderärzte im

Krankenhaus Agatharied: An allen Samstagen,

Sonn- und Feiertagen von 8 bis 20

Uhr (offene Sprechstunde von 10 bis 12 Uhr

und von 17 bis 19 Uhr) Tel. 08026.389292

BERATUNGSANGEBOTE

für Eltern und Kinder

Arbeitsgemeinschaft Frauenhilfe im

Landkreis Miesbach (Anlaufstelle für Frauen

und Mädchen jeden Alters in Krisensituationen

oder Notlagen), Informationen Tel.

08020.664 Frau Stutzmann, Tel. 08063.1634

Frau Killy

Arbeitsgemeinschaft Lebensrecht (Vermittlung

von Babysittern und Hilfe für Eltern

und Alleinerziehende in Notsituationen),

Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr, Frau Anna

Kröll,Tel. 08025.2258

Beratungsstelle für Eltern, Kinder , Jugendliche,

Am Windfeld 32, 83714 Miesbach,

Tel. 08025.28620, telefonisch erreichbar:

Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12

Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitag von 8.30 bis

12 Uhr und 13 bis 15 Uhr, Beratungstermine

auch außerhalb dieser Zeiten

Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

im Landratsamt Miesbach, Fachbereich

Gesundheit, Wendelsteinstr. 1,

83714 Miesbach, Tel. 08025.704423, Internet:

www. schwanger-in-miesbach.de

Beratung bei Stillproblemen bei Ineke

Leiter, Tel. 08026.93566, LaLeche Liga Stillberaterin

DMSG - Deutsche Multiple Sklerose

Gesellschaft, Beratungsstelle Oberbayern,

Karin Steinbeißer Tel. 08025.91559, Heidi

Krüger, Tel. 08026.93454, Susanne Reiner,

Tel. 08024.478226

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband

Miesbach e.V., Stadtplatz 13, 83714

Miesbach, Tel. 08025.4444, www.kinderschutzbund-miesbach.de.

Bürozeiten: Montag

bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Donnerstag

von 17 bis 19 Uhr

Diabetiker Selbsthilfegruppe (SHG)

für Kinder und Erwachsene Karolina Höß,

Waakirchen, Tel. 08021.13 28

DONUM VITAE in Bayern e.V., Staatlich

anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen,

Haidmühlstr. 30, 83714 Miesbach,

Dienstag von 9 - 13 Uhr. Anmeldung

und Terminvergabe über Tel. 08821.

9431330

Geburtstraumatischer Plexusbrachialus-Schaden:

Selbsthilfegruppe Renate

Hingerl, Tel. 08022.660299

Kindernetzwerk e.V. für kranke und behinderte

Kinder und Jugendliche in der Gesellschaft.

Hilfe über Kindernetzwerk e.V.,

Hanauer Straße 15, 63739 Aschaffenburg,

www.kindernetzwerk.de

Selbsthilfegruppe in Otterfing für Neurodermitis

und Allergien. Für Kinder und

Erwachsene. Infos bei Petra Berg, Tel.

08024.301648

Kreisjugendring Miesbach, Rosenheimer

Str. 12, 83714 Miesbach, Tel. 08025.704241

Anzeigenschluss

10. des Vormaonats

Anzeigen-Annahme

Privatanzeige

bis 5 Zeilen kostenfrei, jede weitere

Zeile (30 Zeichen) 1,50 Euro

Geschäftsanzeige

5 Zeilen (150 Zeichen) 30 Euro, jede

weitere Zeile(30 Zeichen) 1,50 Euro

Rahmen 2.- Euro

Belegexemplar 2,50 Euro

Alle Preise zuzügl. 19% MwSt.!

Ihr Anzeigentext:

Kurse & Workshops

Kurz & Knapp - Kleinanzeige

Veranstaltungen

Regelmäßige Treffs

Name

Vorname

Strasse

Ort

Telefon

Einzugsermächtigung

Kto.-Nr.

BLZ

Bank

Unterschrift

1. Zeile

2. Zeile

3. Zeile

4. Zeile

5. Zeile

6. Zeile

7. Zeile

8. Zeile

9. Zeile

10. Zeile

Fax: 0 80 25 • 99 72 80 • e-mail: info@zwergerl-magazin.de • online unter www.zwergerl-magazin.de

26


Kurz und Knapp - Die Kleinan

nzeigen

BAUFIX Preis/Menge ab € 5,

AUTOSITZ Kiddy life 9-36 kg €

30, Kiefernholzregal (180hx28t)

€ 15, Trailgatorstange € 39 Dautenhahn,

Eurasburg Tel.

08179.997172

Inliner von Gr. 33-36 verstellbar,

blau/grau, Fa.cc grazy

creek, € 15, Tel. 0151.11217368

ab 17 Uhr

Beckenbodenpower, dynamisches

Beckenbodentraining

stärkt die Blasenfunktion und

mobilisiert ungeahnte Energien.

Kurse: Schulung, Powertraining,

Rückbildung und

-aufbau. Kurse von KK erstattungsfähig.

Info Maria Sauer,

Tel. 08021.909298

Kinesiologische Praxis für

Kinder, Jutta Hausler, 08021.

8110, www.kinesiologie-oberland.

npage.de

Kinesiologische Praxis für

Balance im Leben Martina

Hessel. Belastungen erkennen,

Blockaden lösen, Lebenskraft

gewinnen. Wolfratshausen,

Tel. 08171.0818956

Radlanhänger Bluebird auch

als Ki-Wa nutzbar VB € 190,

Mountain-Terrain Zwillings- od.

Geschw.wagen dklblau, s. gt.

Zst. VB € 290 (NP € 650), Tel.

0178.8501754

Laufstall, höhenverst., Gr.: 100

x 100, € 25. Römer Ki.Sitz, 9

Mon. -3 Jahre, € 60. Gut erhalten.

Tel. 08062.808889

Hochbett mit Lattenrost, 90

x 200 cm, angesetzte Treppe,

VB 90 Euro, Tel. 08063.9919

Sportkinderwagen mit 3 Luftreifen

€ 25, Laufstall € 10, Treppenschutzgitter

€ 25, 2 Türschutzgitter

je € 20. Tel. 08022.

857372

Mädchenfahrrad‚ „Bauer-

Cool“, 24 x 1.75, gut erhalten, €

85. Spielküche € 25. Tel. 08051.

7755

Usedom-Mellenthin - Speziell

für Familien mit Kindern.

3-Raum-Fewos, Kinderausstattung,

großer Spielplatz,

Sauna uvm. Viele Angebote

und Sparwochen. Tel.:

038379. 20180; www.kleineviecherei.de

Autositz Römer King, wie

neu, 98 Euro; Hartan-Kind.-Wagen

m. allem Zubehör, NP 560

Euro, jetzt 220 Euro, Kinderbekleidung

Gr. 62-98 u. div. Spielsachen,

Tel. 08042.972220

Mädchenkleidung von Gr. 56

bis 92, äußerst günstig. Anrufen

lohnt sich Tel. 0177.6450387

Probleme beim Lesen,

Schreiben oder Rechnen

Individuelles Training bei

Legasthenie/LRS

Dyskalkulie/Rechenschwäche

Stefanie Dzierzon M.A.

Praxis für Psychotherapie HPG

& Beratung

Diplomierte Legasthenietrainerin EÖDL

Kirchwandstr. 16, 83730 Fischbachau/Aurach

Tel: 0 80 28 / 41 83 00

www.herz-kopf-und-hand.de

Geschwist.wagen Chicco,

blau-beige, Sitze hinterein., hinten

Liegepos. mögl., m. Teutonia

Tragetasche, 1 Jahr alt,

kaum gebraucht., sehr gt. Zustand,

VHB € 130, Tel.

0171.1714012

Kinderwagen ABC-Design,

sehr gut erhalten, inkl. Tragetasche

und Zubehör, € 120. Tel.

08035. 874627

Jetzt! Schuhe für Kinder

und Jugend (und Mamis) in

der größten Auswahl im Landkreis!

Freundliches Personal

erwartet Sie bei Kids schuhwelt

in Holzkirchen (neben

McDonalds) Es lohnt sich!

www.kids-schuhwelt.de

Babyschale für´s Radl, Glückkäfersack

und Tragetücher, fast

neuwertig, zu günstigem Preis.

Tel. 089.6085336. Weitere Babysachen

zu verschenken

Radlanhänger, für 1 bis 2 Kinder,

bis 40kg (Alu-Wanne, Überrollbügel)

zum Jogger umbaubar,

VB 150 Euro, Radlsitz neuwertig

20 Euro, Tel.

08020.908945

Baby-Gitterbett, umbaubar

zum Juniorbett, 70x140cm,

massiv Erle, VB € 40. Neuwertige

Matratze € 20, Tel.

08857.8336

Zwergerl Magazin

Herausgeberin: Katalin Hein

Forellenweg 10, 83714 Miesbach

Telefon: 08025.99 32 62

Telefax: 08025.99 72 80

e-mail: info@zwergerl-magazin.de

Redaktion: Dieter Hein (V.i.S.d.P.)

redaktion@zwergerl-magazin.de

Freie Mitarbeiter: Katja von Wintzingerode, Elisabeth

Gralka, Özlem Zenker, Bettina Hecke, Karin Leyla Althammer,

Verena Zemme

Veranstaltungen:

Tanja Braun

e-mail: termine@zwergerl-magazin.de

Anzeigenberatung:

Katalin Hein, Anzeigenleitung

e-mail: k.hein@zwergerl-magazin.de

Susanne Waizmann

s.waizmann@zwergerl-magazin.de

Layout/Anzeigengestaltung:

heinmedia, Cornelia Herrmann

www.LOSdirekt.de

Babykleidung für Buben günstig

zu verkaufen, Gr. 56 bis 68,

Tel. 0175.1653150

Kindergitterbett, erst 1 Jahr

alt, umbaubar zum Jugendbett,

mit sehr guter Matratze, € 100

(Neupreis € 350). Tel. 08035.

984960

Verkaufe: Laufstall € 8, Badewanne

€ 5, Babyhopser € 8,

Desinf.-Gerät € 10. Tel. 08041.

4484185

Verleih von

Hüpfburgen sowie

Fußballmodulen für

Events aller Art

Zuverlässig & günstig

www.sportaktiv-erlebnisevents.de

Tel.:08031-4090330

bahn, Biogut Wallenburg, Sportaktiv Erlebnisevents

Anzeigenpreise:

Es gilt die Anzeigenpreisliste November 2008

Druck: Frank Druck GmbH & Co. KG

Erscheinungsgebiete:

Oberland-Ausgabe: Landkreise Miesbach zusammen mit

Bad Tölz-Wolfratshausen

Südostbayern-Ausgabe: Stadt- und Landkreis Rosenheim

Erscheinungsweise: Das Zwergerl Magazin erscheint

mit den Ausgaben Oberland und Südostbayern je

10 x pro Jahr mit zwei Doppelausgaben August/September

und Dezember/Januar

Nächste Erscheinung: 1. Juni

Redaktionsschluss: 11. Mai

Veranstaltungen & Kurse: 11. Mai

Anzeigenschluss:

11. Mai

Information:

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung

der Herausgeberin. Alle Urheberrechte für Beiträge, Fotos und Anzeigen

liegen bei der Herausgeberin. Für den Inhalt der Anzeigen

sind die Inserenten selbst verantwortlich. Namentlich gekennzeichnete

Redaktionsbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung

des Verlages wieder.

Titelbild: Pixelio

Bildnachweise: heinmedia, pixelio, Özlem Zenker,

Elisabeth Gralka, Hippo GmbH, Carl Walter, Blomberg-

Das Zwergerl Magazin ist Mitglied der Familienbande, dem Medienverbund

der regionalen Familienmagazine in Deutschland:

www.familienban.de Erfüllungsort und Gerichtsstand

ist Miesbach.

27


Die Flohmärkte im Bayerischen Oberland

alle Flohmärkte von B (Bad Aibling) bis W (Wolfrathshausen)

Bad Aibling

03. Mai: ab 8 bis 16 Uhr - Flohmarkt am

Parkplatz vom Hagebaumarkt, Pettenkofer

Str. 15a

09. Mai: ab 13 bis 18 Uhr - Flohmarkt für

Jeden und Alles, Ebersbergerstraße

23. Mai: ab 12 Uhr - Flohmarkt bei der US-

Station Bad Aibling

31. Mai: ab 6 bis 16 Uhr - Flohmarkt auf

dem Parkplatz vom Handelshof, gegenüber

der Polizei

Bad Tölz

03: Mai: ab 8 bis 16 Uhr - Flohmarkt am

Moraltpark an der Isarbrücke

17. Mai: ab 8 bis 16 Uhr - Tölzer Flohmarkt

am Festplatz Moraltpark, Veranst.: C. Gutmair,

Königsdorf

Bad Wiessee

02. Mai: ab 10 bis 18 Uhr - First-Secondhand

Mode- und Freizeitmarkt, Sport-, Freizeitarktikel,

Spielsachen. Wandelhalle Bad

Wiessee

Breitbrunn

23. Mai: Flohmarkt des TSV Breitbrunn-

Gstadt auf dem Gelände des Sportplatzes

an der Eggstätter Str.

Dorfen bei Icking

09. Mai: 9 bis 16 Uhr - Flohmarkt für Groß &

Klein mit Spielzeug, Büchern, Haushalt,

Kitsch & Kunst im Kindergarten Dorfen,

Wolfrathshauser Straße 14

Dietramszell/Linden

09. Mai: 9.30 bis 12.30 - Flohmarkt „Rund

ums Kind“ im alten Schulhaus in Linden,

Kindergartenweg. Verkauft werdenBekleidung

aller Größen, Spielwaren, etc. Info +

Tischres. bis 06.05 bei Jutta Sixt 08027.

1397

Eurasburg

10. Mai: ab 8 bis 16 Uhr - Flohmarkt beim

Burgmann Parkplatz

Fischbachau

23. Mai: ab 8 Uhr - Flohmarkt Gasth. Sonnenkaiser,

Leitzachtalstr. 116, Anm. Tel.

08028.90530

Feldkirchen-Westerham

03. Mai: ab 8 bis 16 Uhr - Flohmarkt der

Feuerwehr Feldkirchen-Westerham am Lidl-

Parkplatz in Westerham

Großkarolinenfeld

23. Mai: ab 12 bis 17.30 Uhr - Flohmarkt in

erster Linie für Kinder- und Jugendaussteller,

vor der Mehrzweckhalle, am Kolbererplatz,

Pfälzerstr. 1. Standgebühr: Jugendliche

3.- Euro, Erwachsene 5.- Euro.

Hohenschäftlarn

09. Mai: ab 10 Uhr - Flohmarkt Kindergarten

St. Benedikt, Kindergartengelände, Eichendorffweg

6

Irlham

01. Mai: ab 8 Uhr - Flohmarkt in Irlham, Babensham

21. Mai: ab 8 Uhr - Traditioneller Vatertagsflohmarkt,

Babensham

Kochel

9. Mai: ab 7 Uhr - Flohmarkt am trimini

Parkplatz

10 Mai: ab 7 Uhr - Flohmarkt am trimini

Parkplatz

17. Mai: ab 7 Uhr - Bücher-, Schallplattenund

CD-Markt am trimini Parkplatz

23. Mai: ab 7 Uhr - Flohmarkt am trimini

Parkplatz.

Königsdorf

03. Mai: ab 8 Uhr - Dorfflohmarkt in der

Schulgasse

Kolbermoor

16. Mai: ab 7 bis 15 Uhr - Flohmarkt des Familienverbands

Mangfall Inn vor dem "Alten

Rathaus"

16. Mai: ab 10 bis 15 Uhr - Flohmarkt fürs

Kind. Aufbau ab 9:30 Uhr. Tische mitbringen,

Gebühr 3,-/lfd.Meter. Bei schlechtem

Wetter in der Turnhalle. Tel. 0174. 3784607

Lenggries

02. Mai: 8 bis 16 Uhr - Flohmarkt für Privatanbieter,

Festplatz an der B 13

16. Mai: 10 bis 19 Uhr - Langschläfer-Flohmarkt

am Festplatz an der B 13

30. Mai: ab 8 bis 16 Uhr - Alt eingeführter

Flohmarkt im Voralpenland. Autos am Stand

möglich. Findet nur bei geeigneter Witterung

statt. Festplatz an der B 13

Miesbach

30. Mai: ab 6 bis 16 Uhr - Flohmarkt gegenüber

der Polizei, Volksfestplatz

München

02. Mai: ab 6 bis 16 Uhr - Flohmarkt auf der

Sonderfreifläche am Messegelände, De-

Gasperi-Bogen

02. Mai: ab 6.45 Uhr bis 16 Uhr - Flohmarkt

Neuperlach, LVA-Parkplatz, Fritz-Schäffer-

Straße

31. Mai: ab 9 bis 16 Uhr - Flohmarkt Neuperlach,

Hanns-Seidel-Platz

Murnau

31. Mai: ab 8 bis 17 Uhr - Flohmarkt am

Volksfestplatz Kemmelpark Murnau, Weilheimer

Str. 15

Neufahrn

01. Mai: ab 11 Uhr bis 15 Uhr - Flohmarkt

am Volksfestplatz, Galgenbachweg

Oberaudorf

03. Mai: ab 8 Uhr - Markt mit Flohmarkt im

Ortszentrum Oberaudorf

Parsberg

07. Mai: 8.30 bis 13 Uhr - Spielzeugmarkt im

Kindergarten Parsberg. Warenannahme am 5.

Mai. Nummernvergabe und Informationen erhalten

Sie bei Frau Andrea Maier, Tel.

08025.992392

Prien

09. Mai: ab 7 Uhr bis 15 Uhr - Flohmarkt am

Sportpark

Pullach

02. Mai: ab 15 bis 20 Uhr - Flohmarkt, ausschliesslich

Privatverkauf, keine Händler zugelassen!

Waldwiese hinter Pater-Rupert-

Mayer Schule, Wolfratshauserstraße 30

09.Mai: ab 9 bis 16 Uhr - Flohmarkt auf der

Waldwiese hinter Pater-Rupert-Mayer Schule,

Wolfratshauserstraße 30

Raubling

09. Mai: ab 6 Uhr - Flohmarkt Gemeindehalle

Raubling, Rosenheimer Str. 2

Riedering

21. Mai: ab 7 bis 16 Uhr - Flohmarkt am

Sportplatz Riedering der Fußballer / SV Riedering,

Sportplatz

Rosenheim

01. Mai: ab 12 bis 18 Uhr - Großer Flohmarkt

zugunsten Straßenkinder in Brasilien

rund um die Christkönigskirche, Kardinal-

Faulhaber-Platz 10

03. Mai: 17 bis 22 Uhr - Flohmarkt in der

Vetternwirtschaft, Oberaustraße 2. Infos

unter Tel. 08031.44345

09. Mai: Bücherflohmarkt der Kinder- und

Jugendkunstschule Kind und Werk e.V. Rosenheim.

Die Veranstaltung findet nur bei

trockenem Wetter statt. Max-Josefs-Platz

24. Mai: ab 6 bis 16 Uhr - Flohmarkt am

Parkplatz vom Kaufland, Äußere Münchnerstr.

Schliersee

10. Mai: ab 7 Uhr - SPD-Flohmarkt am

Marktplatz Schliersee (keine Händler). Auskünfte

Tel. 0162.9706497

Sindelsdorf

03. Mai: ab 7 bis 16 Uhr - Flohmarkt beim

Sportheim am Georgi-Markt

24. Mai: ab 7 bis 16 Uhr - Flohmarkt findet

bei jedem Wetter statt.

Tattenhausen

16. Mai: ab 17 bis 21 Uhr - Nachtflohmarkt

der IG Schwimmbad Tattenhausen

Tuntenhausen

17. Mai: ab 6 bis 16 Uhr - Flohmarkt am

Festgelände Maxlrain

Übersee

9. Mai von 10 bis 15 Uhr - Maimarkt mit un

Kinderprogramm mit Basteln, Pony reiten

und Kinderflohmarkt, Naturpavillon Übersee

Wolfrathshausen

02. Mai: ab 7 bis 15 Uhr - Flohmarkt am

Parkplatz Zeitungsverlag Obb., ggü. Möbel

Mahler, Pfaffenrieder Straße

28


Familienglück Garten

Gartentäume auf kleinstem Raum verwirklichen

von Verena Zemme

andkreis – Ein Garten für

Ldie ganze Familie muss kein

fauler Kompromiss sein, in dem

sich keiner richtig wohlfühlt. Im

Gegenteil! Mit geschickter Planung

lassen sich alle Elemente

eines Familiengartens selbst auf

kleinstem Raum verwirklichen.

Das Zauberwort heißt: Gartenräume

schaffen, die mitwachsen.

Entspannt beginnen

Sehr kleine Kinder brauchen

ganz wenig, um im Garten die

höchste Freude zu erleben: ein

kleines Planschbecken etwas

geschützt in der Sonne und ein

Sandkasten im Halbschatten –

fertig ist ihr Traumgarten! Beide

Elemente bieten jede Menge

Abenteuer und Unterhaltung

und lassen sich gerade in einem

neu angelegten Garten bestens

aufbauen. Wo der natürliche

Schatten durch Gehölze fehlt,

tut ein bunter Sonnenschirm

seine Dienste. So belebt sich

auch die Szenerie, die gerade

im ersten Sommer oft etwas

öde ist, und Mama und Papa haben

noch Zeit, um den idealen

Garten zu planen.

Durchstaffeln

Die Grundanlage eines Familiengartens

ist einfach: Teilen Sie

den Garten in Gedanken in einen

Teil für die Eltern, in dem

Sie sich entspannen, Freunde

bewirten und die Dinge genießen

können, die Ihnen an Ihrem

Garten wichtig sind: Das

mag ein Blumenbeet sein, das

Kräutergärtlein, der Bauerngarten

oder der Blick auf den

Rasen, den Hausbaum oder einen

lauschigen Teich. Hinter

diesem Erwachsenenbereich

bauen Sie am Besten einen

Sichtschutz. Ein Mäuerchen, eine

Hecke, ein Rosenbogen oder

Strauchgruppen schaffen optische

Ordnung und bieten den

größeren Kindern das, was ihnen

im Garten besonders wichtig

ist: Schutz beim Spielen vor

den direkten Blicken der Erwachsenen.

Bis etwa 12 Jahre

können Kinder mit Pflanzen und

ihrer Schönheit oft noch wenig

anfangen. Aber eine geheimnisvolle

Hecke am Zaun, ein eigenes

kleines Haus, ein stabiles

Klettergerüst, eine Schaukel –

das sind die Dinge, die Kinderherzen

höher schlagen lassen.

Wenn Sie es über sich bringen,

dann gestatten Sie den Kindern,

dass dieser Teil des Gartens „leben“

darf. Wenn Kinder sich etwa

in der Laube ein eigenes

Reich schaffen dürfen, werden

sie dort im Sommer sicher mehr

Zeit verbringen als am Computer.

Später, wenn die Kinder aus

dem Haus sind, können Sie hier

einen ganz speziellen Gartenteil

anlegen: einen weißen Garten,

ein Hochbeet, einen Teich …

Tipps für den Erwachsenenteil

Die Terrasse ist in den meisten

Fällen das Refugium der Erwachsenen.

Hier können Sie all

Ihre Vorstellungen von einem

perfekten Sommersitz am einfachsten

verwirklichen. Die Terrasse

ist überschaubar groß und

gut geschützt. Ob Sie es nördlich

frisch lieben oder mediterran,

japanisch streng, gehoben-rustikal

oder elegant –

eine Riesenauswahl an Möbeln

und Accessoires steht bereit,

um Ihre Träume zu verwirklichen.

+ Denken Sie an einen Sichtschutz

wie ein Geländer oder

... beim

Wochen- und Bauernmarkt

am Marktplatz

mit vielfältigem Angebot an:

OBST – GEMÜSE – FLEISCH – WURST – KÄSE – NUDELN

– und vielem mehr ...

jeden Donnerstag vormittag

Naturerlebnis

29


Es erwartet Sie ein große

Auswahl an

Frühlingsblüten

und ausgesuchten Assessoires

Tag der Offenen Tür

am Samstag und Sonntag

9. und 10. Mai von 9 bis 17 Uhr

große Pflanzen im Kübel – so ist

Ihr Idyll von der Straße aus

nicht einzusehen.

+ Kletterpflanzen wie eine

Waldrebe oder Efeu schaffen

schnell eine behaglich verwunschene

Stimmung.

+ Kübelpflanzen und bunt gestaltete

Schalen oder Kästen

sind das ideale Verbindungsglied

zwischen Terrasse und

Garten.

Rasen, Wiese, Beete

Haben Sie sich für einen Stil

entschieden, führen Sie ihn in

den Beeten weiter.

+ Sie können je nach Geschmack,

Lage, Sonneneinstrahlung,

Boden und Geländebedingungen

Ihre Beete so

wundervoll bepflanzen und gestalten

wie im schönsten

Gartenbuch. Holen Sie sich Anregungen

und zeichnen Sie

Pflanzpläne, ehe Sie zur Tat

schreiten.

+ Ein Stück Grün in der Mitte

des Gartens ist ideal – allerdings

haben Groß und Klein hier meist

recht unterschiedliche Pläne:

Während die einen an ein Stück

Natur denken, das „nur“ gemäht

werden muss, sehen sie

anderen den ersehnten Bolzoder

Volleyballplatz vor sich.

Hier gilt es, klare Regeln zu

schaffen, sonst ist Ärger vorprogrammiert.

Die Liebe zur Natur …

muss wachsen. Sie bringen Ihren

Kindern die Wunder der Natur,

den Rhythmus von Werden

und Vergehen am schönsten im

eigenen Garten bei: Zeigen Sie

den Kleinen das geheime Leben

im Garten. Käfer, Regenwürmer,

Bienen und Igel wecken das

Interesse der Kleinen und bringen

ihnen das Leben näher.

Kleine Gärtner beginnen am Besten

mit einem Gemüse- oder

Kräuterbeet, das sie – natürlich

mit Ihrer geduldigen Hilfe - anpflanzen,

pflegen und abernten

dürfen. Auch Obst pflückt man

in jedem Lebensalter am liebsten

frisch von Baum oder

Strauch.

Achtung: Nicht kindgerecht

Denken Sie beim Pflanzenkauf

auch daran, dass es viele mehr

oder weniger gifte Pflanzen

gibt. Maiglöckchen, Ilex, Eibe,

Buchs, Cotoneaster, Efeu,

Eisenhut, Goldregen, Herbstzeitlose,

Rittersporn und Thuja

sind nur einige der Gartenpflanzen,

die – nicht nur - bei Kindern

Vergiftungserscheinungen

hervorrufen. Nicht vergessen:

Teich und Swimmingpool immer

abdecken!

PROBESPRINGEN erlaubt bei

Heinrich Faltlhauser GmbH

Rolladen - Markisen - Jalousien

Rolladenbau - Meisterbetrieb

Eyrain 8 -

83737 Irschenberg

Tel. 08064/392

Fax 08064/1604

www.rau-arabella.de

Frühlingszeit-Trampolinzeit

Alle Trampoline und Ersatzteile auf Lager

Zum Teil auch für Fremdmarken

info@chiemsee-trampoline.de

Pietzenberg 1 - 83083 Riedering - Tel. 08051 - 2586

30


Zu guter Letzt:

Eine ganz normale Familie hat der fünfjährige Flori, unser

Zwergerl. Dazu gehören Mama, Papa, die große Schwester

Lena und die Katze Lilli. In jedem Heft werden nun der

Flori und seine Mama abwechselnd erzählen, was bei ihnen

daheim so los ist – und jeder hat natürlich seine eigene

Sicht der Dinge. Heute:

Ich bin’s – der Flori

Was ich werde, wenn ich mal groß bin

Früher wusste ich noch nicht so genau, was ich

werden will, wenn ich mal groß bin. Entweder

Fußballer oder Feuerwehrmann oder Schmetterling.

Und alle, die mich danach gefragt haben,

wussten es dann auch nicht und sagten,

ich sollte es mir halt in Ruhe überlegen.

Wobei Schmetterling bestimmt ein

sehr schöner Beruf ist, da fliegt man so

zwischen den Blumen rum und

schleckt Honig.

Aber jetzt bin ich schon größer und

hab es mir überlegt: ich werde

Fußballer. Ich geh ja jetzt auch

schon ins Fußballtraining, jeden

Donnerstag, da freu ich

mich schon immer drauf. Zuerst

wärmen wir uns immer

auf und üben Tore schießen

und so, und dann

spielen wir richtig. Und ich

schieß ganz schön viele Tore.

Und weil wir keinen richtigen

Torwart haben, stehen wir ja immer

abwechselnd im Tor, jeder

darf mal. Nur die Lara, meine

Freundin, die hat letztes Mal echt

zwei Tore reingelassen, da war sie

aber in meiner Mannschaft, und dann

war ich ganz schön sauer. Weil sie

nämlich Rad geschlagen hat vor’m Tor,

das kann sie nämlich. Aber dann hat sie

eben nicht aufgepasst und schon war der

Ball drin. Da war ich vielleicht wütend, und

die anderen aus unserer Mannschaft auch.

Als ich das dann der Mama erzählt hab, hat sie

nur gemeint, dass das halt mal vorkommen

kann und dass die Lara den Ball ja nicht absichtlich

reingelassen hat. Und außerdem hätte ich

auch schon mal ein Tor reingelassen, als ich so

müde war, dass ich mich hinten im Netz festgehalten

hab. Und als der Ball dann kam,

konnt ich mich aus dem Gewurstel so

schnell nicht befreien und – schwups - war

der Ball drin. Daran hat mich die Mama

erinnert, das hätt ich sonst schon längst

vergessen. Ist aber nicht so wichtig.

Oft spiel ich auch draußen im Hof

Fußball, mit den Nachbarn oder der

Lena oder auch mit Mama oder

Papa. Der Papa spielt ganz

schön gut, eigentlich könnte der

auch von Beruf Fußballer

sein. Das wär vielleicht praktisch,

dann könnt er mich

gleich trainieren bis ich

groß bin. Und wenn ich

dann selber mal richtiger

Fußballer wär und er schon

zu alt dazu, dann könnt der

Papa eigentlich doch noch

Schmetterling von Beruf werden

und mir beim Fußballspielen

immer zuschauen.

Und Eintritt müsste er dann auch

nicht zahlen.

Euer

Flori

© Anschi Hacklinger 2009

31


Warmfreibad Fischbachau

Geöffnet bis 15. September

Wärmehalle mit Einschwimmkanal in die Außenbecken

Kinderbecken, Spielplatz

62 Meter lange Großwasserrutschbahn

Beach-Volleyball-Platz

gepflegte Caféteria, Sonnenterrasse

Minigolf, Tennis, Fahrradverleih

Warmbad-Tel: 08028/2566

Ihre Fiat-Händler

Gewerbegebiet Nord

Am Windfeld 22

83714 Miesbach

Telefon 08025 / 29460

Fax 08025 / 1277

e-mail: autohausschmid.co@t-online.de

Frauenhoferstr. 5

83626 Valley/Oberlaindern

Tel: 08024/47725-0 • Fax:-29

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine