Jahresbericht 1997 des Vorsitzenden der Tierparkfreunde Hellabrunn

tierparkfreunde.de

Jahresbericht 1997 des Vorsitzenden der Tierparkfreunde Hellabrunn

Jahresbericht 2010 / Ausblick 2011

von Sven Thanheiser, dem Vorsitzenden der Tierparkfreunde Hellabrunn,

erstattet auf der Mitgliederversammlung am 25.03.2011 im Tierparkrestaurant

Im 18. Jahr seines Bestehens kann der Verein wieder auf ein erfolgreiches

Geschäftsjahr zurückblicken. Die Mitgliederzahl hat sich trotz meist

wirtschaftskrisenbedingter zahlreicher Austritte (450!) erfreulicherweise auf 7.621

(März 11) erhöht. Es wurden 11 Führungen für die Mitglieder durchgeführt, in der

Regel mit zwei Durchgängen. Die Führungen werden von den Teilnehmern und

dann vom Verein beim Tierpark bezahlt. Wir führten Exkursionen in die Wilhelma

Stuttgart und den Zoo Augsburg durch; die Zooreise in die Zoos des Ruhrgebiets

war – vielen Dank Harry Kinder - ein voller Erfolg. Die Großreise nach Indien

begeisterte die Teilnehmer. Unser öffentlich zugängliches Kinderprogramm wurde

zahlreich angenommen: Dank Sandra Frenkel und ihren Unterstützern haben sich

die ZooKids auf hohem Niveau auch Dank der ausgezeichneten Unterstützung der

Tierpfleger getummelt; neben monatlichen Führungstagen fand noch eine Zoorallye,

geleitet von Barbara Bassler, statt. Wir führten sechs öffentliche

Seniorennachmittage mit Führungen von Manfred Siering und Sven Thanheiser

durch. Besonders freuen wir uns darüber, dass Claudia Praxmayer 7 in-House-

Vorträge in Häusern der Münchenstift GmbH gehalten hat, bei denen Sie den

Senioren den Tierpark und den Artenschutz näherbringt.Auch die Tierparkserenade

– wegen Regen im dennoch vollen Tierparkrestaurant – war ein schöner Erfolg! Die

CD von 2010 „Tierische Serenade“ ist bald in der Gewinnzone. Die Lotterie

brachte in 2010 ein wieder gestiegenes Ergebnis. Im Rahmen der Tätigkeit des in

2010 beschlossenen Artenschutzprogramms konnte das Aufweichen des

Walschutzmoratoriums durch Vernetzung der Bundesregierung mit den großen

NGOs verhindert werden. Darüber hinaus haben wir in Erfüllung unseres

satzungsgemäßen Artenschutzauftrages und der der Welt-Zoo-Naturschutz-

Strategie unser in-situ-Projekt am Amazonas weiterhin unterstützt. Die Floresta da

Vida wird mit unserer Unterstützung dauerhaft bewacht, der Verein hat die

dauerhafte Finanzierung eines Rangers übernommen. Derzeit bereiten wir in

Zusammenarbeit mit ARA und dem BN München im Lichte der REDD-Initiative der

UNO (CO2-Emissionszertifikateerlöse für Regenwaldschutz) ein

Kapitalisierungsprojekt der Umwandlung unseres Regenwaldes in ein Schutzgebiet

vor. Mit dem Erlös soll ein Info- und Bildungszentrum vor Ort aufgebaut werden.

Nach wie vor sind Vorstandsmitglieder gemeinsam mit dem NABU und anderen

Umweltorganisationen sowie den Europäischen Zooförderern in der Hailife-

Kampagne tätig und unterbinden immer wieder stattfindenden Haifleischverkauf. Mit

MSC konnte erreicht werden, dass vor Nordostamerika gefangenes Haifischfleisch

nicht mehr als „nachhaltig gefangen“ deklariert wird Das Team Tierparkfreunde

unter Leitung von Barbara Burkardt bot am Infomobil nicht nur Service für die

Besucher, sondern war offensichtlich auch eine effektive Mitgliederwerbung.

Geleistet wurden im Tierpark ca. 1.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit. Der

„Tierparkfreund“, mit dem wir schwerpunktmäßig unseren satzungsmäßigen

unseren Bildungsauftrag erfüllen, erschien wieder 4mal. Der Verein hat an der

Tagung der Europ. Zooförderer in Wien teilgenommen; Thanheiser hat einen Vortrag

„Artenschutz 2.0“ gehalten. Der Verein hat mittlerweile 189 Freunde auf Facebook

mit ca. 600 Besuchen bei jeder Meldung. Es ist ein Kindertierparkführer vorbereitet

worden, der in Kooperation mit dem Tierpark im Herbst/Winter fertiggestellt wird. Das

ca. 30köpfige Team Tierparkfreunde arbeitet ehrenamtlich und trifft sich 2mal im


Jahr im Tierpark, wo es einen tierischen Besuch und Kulinarisches als kleinen Dank

gibt.

In 2011 werden wieder 11 Führungen angeboten. Die Exkursionen gehen nach

Innsbruck und in den Tiergarten Nürnberg. Die Zooreise an Himmelfahrt führt in die

Schweiz. Das ausführliche Jahresprogramm steht im Zoomagazin „Der

Tierparkfreund“ und auf der Website www.tierparkfreunde.de / Aktivitäten.

Der Vorstand schlägt vor, in enger Abstimmung mit dem Tierpark folgenden neuen

Schwerpunkt vorzubereiten:

Aktive Beteiligung an der Einführung eines professionellen Besucherwesens

im Tierpark (Förderung des Tierparks, Bildung) nach dem Vorbild erfolgreicher

Volontärssysteme wie z.B. in Zürich oder Wien. Diesen Wunsch hat der Verein

schon seit seiner Reise in die Zoos der USA.

Zum Schluss herzlichen Dank an den Vorstand des Tierparks, Herrn Herrn Dr.

Andreas Knieriem, und der Prokuristin Frau Ossa. Herzlichen Dank an das Team

Frau Dr. Tutter und Herrn Heil für die Führungen, an meine Vorstandskollegen für

das herzliche Teamwork, unserem Ehrenmitglied Toni Angermayer, dem Photo-

Team Keller-Frey und Elke Sommerer für die wunderbaren Fotos, Marion Fessl für

die Comics und Kerstin Roscher für die Klasse-Kooperation beim Magazin, unserem

Ehrenmitglied Gerhard Meier von der Druckerei blueprint für die immer wieder

gegebene Unterstützung; besonderer Dank gebührt Harry Kinder, Dr. Wolfgang

Löhlein, Claudia Praxmayer, und Barbara Bassler für die ehrenamtliche redaktionelle

Mitarbeit und Dr. Joachim Friedrich für Rätsel und ihm und seiner Frau sowie dem

Ehepaar Grützner für die Schlusskorrektur beim Tierparkfreund. Großen Dank auch

an Barbara Burkardt für die Leitung und allen Damen des Teams Tierparkfreunde,

Petra Grassl für die stark professionalisierte Mitarbeit bei der Mitgliederbetreuung

und für die Anmeldearbeit zu Führungen, an Andreas Held und die Damen Ursula

Paiska, Marlis Raiss, Helga Schneider, Petra Lutz, Barbara Burkardt, Sylvia Evers,

Judith Schweigert und Elisabeth Hiendl für den Versand der Zeitungen mit dem

Marken im Dezember. Extra Dank an Sandra Frenkel und ihre Familie für die

Superarbeit bei den ZooKids sowie dem Ehepaar Schweigert für den Vertrieb des

„Tierparkfreund“ im Zoo.

Zum Schluss ein ganz besondere Dank an das ausgeschiedene Vorstandsmitglied

Barbara Bassler für die langjährige maßgebliche Mitarbeit bei den ZooKids und den

schönen Rallyeseiten für den „Tierparkfreund“. Der Vorstand beantragt deshalb,

Barbara Bassler die Ehrennadel des Vereins zu verleihen und dankt ihr mit einem

Büchergutschein.

Und zum Schluss danke ich Ihnen allen im Namen des Vorstands für die

wohlwollende Begleitung als unsere Mitglieder.

Die Versammlung nahm den Bericht einstimmig wohlwollend und zustimmend zur

Kenntnis.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine