Einsatzablauf - bei der Freiwilligen Feuerwehr Bindsachsen!

feuerwehr.bindsachsen.de

Einsatzablauf - bei der Freiwilligen Feuerwehr Bindsachsen!

Einsatzablauf

‣ Organisation und Ordnung der Einsatzstelle


Einsatzablauf

‣ Ordnen des Raumes

Zu viele Helfer …


Einsatzablauf

‣ Ordnen des Raumes – Unübersichtliche Einsatzstelle

… verursachen eine unübersichtliche Einsatzstelle!


Einsatzablauf

‣ Prinzip der inneren und äußeren Absperrung

Rote Zone:

Nur direkt erforderliche

Einsatzkräfte haben Zutritt, in

der Regel GF, A-Tr, Rettungsdienst.

Ermöglicht Überblick und

effektives Arbeiten.

Sicherheitsabstand schützt vor

wegfliegenden Teilen.

Gelbe Zone:

Bereitstellungsraum für Geräte

und Personal

Geräte und Schrottablage

Nur Einsatzkräfte, keine Gaffer


Einsatzablauf

‣ Prinzip der inneren und äußeren Absperrung – Abbildung

SM

GF

GF – Gruppenführer

Ma – Maschinist LF

AF/AM – Angriffstrupp

SF/SM – 1. Sicherungstrupp

SF/SM – 2. Sicherungstrupp

GF/GM – Gerätetrupp RW

NA – Notarzt

RA – Rettungsassistent

RS – Rettungssanitäter

RW

RTW

GM

RS

Geräte

ablage

SF

SM

SF

Ma

LF

GF

AF

AM

NA

RA

Äußere Absperrung

Innere Absperrung

„Rote Zone“


Einsatzablauf

‣ Prinzip der inneren und äußeren Absperrung – Abbildung II

Wendeplatz, unbedingt freihalten!

Einfahrt nur nach Aufforderung in Absprache

zwischen Ausgangsbereich-Verbandplatz

und Führer Krankenwagenhalteplatz

bzw. Abschnittsleiter und Führer

Bereitstellungsraum.

Verletztenablage

Hubschrauberlandeplatz

Bereitstellungsraum

Verbandplatz

Krankenwagenhalteplatz

(Achten Sie darauf, dass die

Fahrzeuge nach Bedarf zum

Verbandplatz gerufen werden können.

Bilden Sie ggf. in größerer Entfernung

noch weitere Halteplätze, um die

Fläche/Länge in Einsatzstellennähe

beherrschbar zu halten.)

Einsatzleitung im Einsatz


Einsatzablauf

‣ Innere Absperrung


Einsatzablauf

‣ Innere Absperrung – Beteiligte Personen

Angriffstrupp

Gruppenführer

Innerer Retter

Sicherungstrupp


Einsatzablauf

‣ Kommunikation

Schreien ist tabu! Es zeugt von mangelnder

Zylinder vornehmen!

Professionalität!

Stattdessen sind leise Kommandos und Handzeichen zu

verwenden!

Die Hydraulikpumpe muss permanent besetzt bleiben!

Spreizer vornehmen!

Schere vornehmen!

Karten für die

anzusteuernden

Hydraulikleitungen


Einsatzablauf

‣ Prinzip der Geräteablage

Geräteablage bei VU – eingeklemmte Person:

Stufenkeile / Rüstholz / Unterlegkeile

Glassäge / Federkörner / Gurtmesser

Hydraulikaggregat mit Schere/Spreizer (mind. 1 Satz)

Rettungszylinder / Schwellerschuh

Pedalschneider

Handlampe

C-Rohr / Feuerlöscher

Schutzdecken / Schutzschilder

FW-Werkzeugkasten

Rettungsbrett / Sanitätskasten

Eine Geräteablage

• ist bei jeder technischen Rettung

• und unabhängig von der Lage

• immer sofort aufzubauen!


Einsatzablauf

‣ Folie für die technische Geräteablage


Einsatzablauf

‣ Technische Geräteablage

Technische Geräteablage


Einsatzablauf

‣ Prinzip der Geräteablage – Trittfalle

Gefahr: Trittfalle Notfallkoffer!


Einsatzablauf

‣ Prinzip der Geräteablage – Stolperfalle

Gefahr: Stolperfalle Fahrtrage!


Einsatzablauf

‣ Medizinische Geräteablage


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – Gruppenführer

Der Gruppenführer

leitet den Einsatz; er

ist an keinen

bestimmten Platz

gebunden.

Er stimmt die Rettung

mit dem Notarzt ab,

plant die technische

Rettung.


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – Maschinist

Der Maschinist

• bedient die Aggregate, hilft bei der

Gerätebereitstellung und ist

Fahrer,

• legt Schnellangriff und

Pulverlöscher an der Geräteablage

ab.


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – Melder

Der Melder

• übermittelt Nachrichten (Befehle,

Rückmeldungen usw.) und

• übernimmt besondere Aufgaben,

• ist innerer Retter und betreut die

eingeklemmte Person.

Da der innere Retter sich auch unter

widrigen Umständen zum Patienten

vorarbeiten muss, ist eine komplette

Schutzkleidung unerlässlich!


Einsatzablauf

‣ Aufgaben des inneren Retters

• Beruhigender Körper- und Gesprächskontakt zum Patienten

• Achtung: Einmal hergestellte Kontakte nicht unterbrechen!

• Überprüfung Vitalfunktionen

• Bodycheck und med. Erstversorgung (soweit möglich)

• Zündschlüssel abziehen

• Gurt lösen oder durchtrennen

• Fenster herunterkurbeln

• Patient abdecken

• Patient technische Maßnahmen erklären

• Sitz oder Rückenlehne nach hinten verschieben


Einsatzablauf

‣ Innerer Retter

Da der innere Retter sich auch unter widrigen Umständen zum Patienten

vorarbeiten muss, ist eine komplette Schutzkleidung unerlässlich!


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – Angriffstrupp

Der Angriffstrupp

• rettet und leistet technische Hilfe,

• setzt die z.B. hydraulischen

Rettungsgeräte ein.


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – Wassertrupp

Der Wassertrupp

(1. Sicherungstrupp)

• sichert die Einsatzstelle und

nimmt das hierfür erforderliche

Gerät vor,

• unterbaut, entglast und klemmt

die Batterie ab,

• unterstützt den Angriffstrupp,

• entfernt Schrott aus der roten

Zone.


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – Schlauchtrupp

Der Schlauchtrupp

(Gerätetrupp)

• baut sofort die Geräteablage auf,

• bereitet die befohlenen Geräte für

den Einsatz vor,

• betreibt und überwacht sie

zusammen mit dem Maschinisten.


Einsatzablauf

‣ Verteilung der Aufgaben nach FwDv 13 – 2. Sicherungstrupp

Der 2. Sicherungstrupp

• sichert die Einsatzstelle vor

dem fließenden Verkehr ab,

• baut ggf. eine

Ausleuchtung auf,

• stellt den Brandschutz

sicher.


Einsatzablauf

‣ Schutzkleidung Rettungsdienst

• Helm mit Visier

• besser: Schutzbrille

• Infektionsschutzhandschuhe

• Schutzhandschuhe EN 459

• Rettungsdienstjacke

• Schutzschuhe EN 345


Einsatzablauf

‣ Schutzkleidung Rettungsdienst – Professionell

Professionell


Einsatzablauf

‣ Schutzkleidung Feuerwehr

• Helm mit Visier

• besser: Schutzbrille

• Infektionsschutzhandschuhe

• Schutzhandschuhe EN 659

• Schutzjacke mit Ärmelbündchen

• Schutzschuhe EN 345

• Sicherungstrupp: Warnweste


Einsatzablauf

‣ Wie es wirklich läuft – Schutzkleidung

©S. Baumann

©S. Baumann


Einsatzablauf

‣ Schutzkleidung Feuerwehr – Führungskraft

Führungskraft = Vorbild!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine