Protokoll der Mitgliederversammlung vom 19.11.2010

web925.freeweb.webhoster.ag

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 19.11.2010

Gruene:Uni Hochschulgruppe an der Technischen Universität Kaiserslautern

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 19.11.2010

Anwesenheitsliste:

Björn, Jan, Mathis, Max, Lisa, Bruno, Tobias

Beginn der Versammlung:

Ende der Versammlung:

15:30 Uhr

18:07 Uhr

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Berichte

3. Besprechung der Kandidaten für die Wahlliste

4. Festlegung des Wahlverfahrens

5. Wahl der Liste für Studierendenparlament und Senat

6. Wahlkampf

7. Anträge

8. Verschiedenes

1. Begrüßung

Jan begrüßt alle Anwesenden.

2. Berichte

Mathis teilt mit, dass die geplante Renovierung des Kramladens in die vorlesungsfreie Zeit verschoben wird. Da

das Studierendenparlament auf seiner letzten Sitzung den Renovierungsplänen nicht zugestimmt hat, kann der

geplante Zeitrahmen nicht mehr eingehalten werden.

Björn berichtet, dass die „Grüne Uni Saar“ kein Interesse mehr daran hat unser Logo zu übernehmen. Das

geplante Treffen kann von Seiten der „Grünen Uni Saar“ frühestens im Dezember stattfinden.

Bruno teilt mit, dass Lorina Hermann in der neuen Legislaturperiode nicht mehr als Vorsitzende des AStA zur

Verfügung stehen wird. Ahmet wird für das Referat Co-Ausländer im AStA kandidieren. Am 9. Dezember findet

die von ihm geplante Integrationsdebatte statt.

3. Besprechung der Kandidaten für die Wahlliste

1. Studierendenparlament

Adrian, Björn, Bruno, Gina, Jan, Katharina, Lisa, Malte, Mathis, Max

2. Senat

Björn, Jan, Mathis, Katharina

3. Fachbereichsrat

Rücksprache mit dem Fachschaftsrat Sowila

4. Festlegung des Wahlverfahrens

Bei der Wahl der Listen für das Studierendenparlament und für den Senat wird wie folgt vorgegangen:

Auf dem Wahlzettel ist jedem Kandidaten die gewünscht Listenplatzierung zuzuordnen. Der endgültige

Listenplatz eines jeden Kandidaten ergibt sich aus der Mittelung aller Listenplatzierung für den entsprechenden

Kandidaten


Gruene:Uni Hochschulgruppe an der Technischen Universität Kaiserslautern

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 19.11.2010

5. Wahl der Listen für das Studierendenparlament und den Senat

Lisa und Bruno werden die Stimmzettel auszählen. Mathis wird die Auszählung protokollieren.

Wahlergebnis:

Liste für das Studierendenparlament:

Listenplatz Name

1 Björn

2 Jan

3 Mathis

4 Max

5 Gina

6 Katharina

7 Adrian

8 Malte

9 Lisa

10 Bruno

Liste für den Senat:

Listenplatz Name

1 Jan

2 Björn

3 Mathis

4 Katharina

6. Wahlkampf

Themen:

Datenschutz

Prüfungsordnungen -> Abmeldefristen

Kultur -> Fortführung der kulturellen Beziehung zur statt

Projekt Velo

Sozialfonds

Erstsemesterbegrüßungsparty

Studentische Begegnungsstätte

kostenlose Sprachkurse

Drucken und kopieren

Bibliotheksöffnungszeiten auch am Sonntag

Vergütung der studentischen Mitarbeiter, nicht jeder studentische Mitarbeiter ist zwangsläufig auch ein

Hiwi

Barrierefreies Studium -> Senatsbeauftragter für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit

wird durch qualifiziert ausgebildeten Mitarbeiter ersetzt.

Die Plakate sollten am besten in den Weihnachtsferien aufhängen werden, denn dann dürften relativ viele und

gut einsehbare Flächen frei werden. Mathis wird sich Gedanken zum Layout der Plakate machen.

Am Montag 13. Dezember soll unsere Weihnachtsfeier bei Lebkuchen, Plätzchen und Glühwein stattfinden. Die

Veranstaltung wird öffentlich wirksam beworben, so dass wir ein möglichst großes Publikum erreichen. Dort

informieren wir über unsere Arbeit und zu unserem Wahlprogramm. Im Anschluss könnte man einen Film

zeigen. Entweder einen themenbezogenen Film oder aber jahreszeitlich passend Terry Pratchetts Hogfather.

Dieser könnte in der Bibliothek ausgeliehen werden.


Gruene:Uni Hochschulgruppe an der Technischen Universität Kaiserslautern

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 19.11.2010

7. Anträge

Max beantragt den TOP Satzungsänderung für die nächste Mitgliederversammlung.

8. Verschiedenes

Die nächste Mitgliederversammlung wird am 25. November im Anschluss an das Gespräch mit den Vertretern

der Landes-Grünen stattfinden.

Björn wird den Initiatoren des Schreibens gegen Raumnutzungsgebühren antworten. Ein Meinungsbild hat

ergeben, dass Raumnutzungsgebühren für Hochschulgruppen prinzipiell abzulehnen sind, das Schreiben

jedoch weit über das Ziel hinaus zielt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine