Ralf Mewes - Haldensleben

haldensleben.de

Ralf Mewes - Haldensleben

Stadtanzeiger

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben 02.12.2011

halden

enslee

sleen

Schöne Adventstage! Foto: Karoline Ulm

– neues im Netz:

www.haldensleben.de runderneuert

– zum Genießen:

Sternenmarkt ab 10. Dezember

– Informationen aus dem Stadtrat

50


Impressum

Herausgeber:

Stadt Haldensleben

Markt 20-22, 39340 Haldensleben

Verantwortlich für den Inhalt

und Anzeigenverwaltung:

Lutz Zimmermann

e-mail: presse@haldensleben.de

Verantwortlich für die Verteilung:

Werbemittelvertrieb Vogt GmbH

Magdeburg

Satz und Druck:

Quedlinburg DRUCK GmbH

Groß Orden 4, 06484 Quedlinburg

www.q-druck.de

Erscheinungstermin der

nächsten Ausgabe: 20. Januar 2012

Redaktionsschluss: 11. Januar 2012

Der Stadtanzeiger erscheint monatlich in

einer Auflage von 13.000 Exemplaren

und wird kostenlos an die Haushalte im

Stadtgebiet Haldensleben, Hillersleben,

Neuenhofe, Bülstringen, Bebertal und

Süplingen verteilt.

Fachgerecht aus einer Hand!

• Gardinen und Stangen

• komplette Dekorationen

• Lamellenvorhänge

• Jalousetten / Rollos

• Polstermöbel-Maßanfertigungen

& Reparaturen

• Teppichboden & Fußbodenbelag

Ralf Mewes

Meister des Polsterhandwerks

Hauptstraße 33 · 39345 Satuelle

Tel.: 039058/2255

Liebe Leserinnen und Leser,

am liebsten würde ich

den Pokal reihum in jeden

haldensleber Haushalt

wandern lassen:

Die Auszeichnung, die

die Stadt Haldensleben

kürzlich in Potsdam

erfuhr, nämlich Sachsen-Anhalts „Kommune

des Jahres“ zu sein, macht nicht

nur mich stolz, sondern es kann auch

jede Bürgerin und jeden Bürger stolz

auf seine Stadt machen.

In mehreren Etappen hat sich Haldensleben

beim 15. Unternehmer-Preis des

Ostdeutschen Sparkassenverbandes

durchgesetzt. „Haldensleben war eine

der ersten Städte, die ich nach der

Wende besuchte. Doch wenn man heute

dorthin kommt, erkennt man die Stadt

nicht wieder“, berichtete OSV-Präsident

Claus Friedrich Holtmann aus eigenem

Erleben. Und Christel Kinast, Vorsitzende

der Kreissparkasse Börde gab

folgende Wertung ab: „Haldensleben

hat in den letzten Jahren sein Gesicht

1

Aktuelles

außerordentlich verändert. Die Stadt ist

ein zukunftsfähiger Wohn- und Arbeitsort.

Die Entwicklung bei den Gewerbe-

und Industrieansiedlungen ist weiterhin

erfreulich, so dass Haldensleben eine

in allen Belangen attraktive Kreisstadt

ist.“

Und solche Bewertungen aus dem

Munde Dritter zeigen, dass der Weg,

den unsere Stadt in den letzten Jahren

eingeschlagen hat, nicht so falsch sein

kann.

Machen Sie sich doch selbst ein Bild,

nutzen Sie die vor uns stehende Weihnachtszeit

doch einmal für einen Spaziergang,

durchwandern Sie Haldensleben

mit den „Augen eines Fremden“

und lassen Sie dieses Bild auf sich wirken!

Eine schöne Adventszeit und schon jetzt

wunderbare Feiertage wünscht Ihnen

Norbert Eichler,

Bürgermeister

Wachwechsel bei der Feuerwehr Haldensleben:

Nach dem berufsbedingten Ausscheiden

von Jürgen Pape als Stadtwehrleiter

hat nun Frank Juhl dieses Amt übernommen.

Paetric Görke ist künftig sein Stellvertreter.

Bürgermeister Norbert Eichler

vereidigte die beiden Wehrleute bei der

jüngsten Stadtratssitzung für die Dauer

von sechs Jahren als Ehrenbeamte.


Aktuelles

Bürgerbeirat Süplinger Berg sucht Mitstreiter

Nachdem am 27. September 2011 der

Bürgerbeirat für das Rolandgebiet seine

Arbeit aufnahm, wird auch für den

Süplinger Berg ein solches Beteiligungsgremium

eingerichtet. Das Quartiersmanagement

Soziale Stadt lädt Bürger

und Bürgerinnen aus dem Süplinger

Berg ein, über Projekte des Programms

Soziale Stadt in einem Bürgerbeirat zu

diskutieren und mit zu entscheiden.

Gesucht sind interessierte Bürgerinnen

und Bürger, die sich bis zum 12. Dezember

2011 beim Quartiersmanagement

melden können.

Im Jahr 2010 wurde das Integrierte

Handlungskonzept Soziale Stadt für den

Haldensleber Sternenmarkt

In wenigen Tage ist es wieder soweit: Der

Duft von gebratenen Mandeln, Zimt und

Glühwein liegt in der Luft. Weihnachtliche

Klänge erfüllen den Markt und 50 Herrnhuter

Sterne tauchen ihn in ein samtenes

Licht. Ein großer liebevoll gestalteter

Adventskalender an den Fenstern der

Markthäuser läutet die vorweihnachtliche

Zeit ein. Der Weihnachtsbaum, durch die

Familie Markwort aus Haldensleben gestiftet,

steht bereits auf dem Marktplatz festlich

geschmückt. Am 10. Dezember öffnet er

dann wieder, der Haldensleber Sternenmarkt.

Hier kann der Besucher eintauchen in eine

Winterlandschaft, auch dann wenn es keinen

Schnee geben sollte. Eine Eisbahn und 50

Herrnhuter Sterne, die den Marktplatz

in ein warmes Licht tauchen geben dem

Sternenmarkt sein Gestaltungsthema vor:

Eis, Sterne, Kristall, Winter, Märchen.

Jeden Tag um 17.15 Uhr kommt der

Weihnachtsmann und steigt auf der Leiter

seiner historischen Feuerwehr empor zum

Kalenderfenster und öffnet dieses.

Tägliche Sternstunden sind:

• Täglich wird mit den Kindern ab

16.00 Uhr in der Weihnachtlichen-

Bastelwerkstatt des Marktes gearbeitet.

Verschiedene Märchenfiguren laden zum

kreativen Arbeiten ein.

• Zu Großbildprojektionen von

Märchenmotiven an der Rathausfassade

werden Märchen erzählt. Die langsam

wechselnden Scherenschnittmotive stehen

im Kontrast zu der Reizüberflutung, denen

die Kinder täglich ausgesetzt sind.

• (17.30)

• Am knisternden Feuer, geschützt von

einer Jurte kann man auf Baumstämmen

sitzend, Stockbrot backen und sich bei

Tee und Glühwein wieder aufwärmen.

• 17.00 Uhr

• „Lebende Krippe“ Das Christkind ist zu

finden, unter dem Licht eines Herrnhuter

Sternes umgeben von Stroh und echten

Schafen.

Süplinger Berg erstellt und vom Stadtrat

beschlossen. Einige Projekte, die über

das Programm Soziale Stadt gefördert

werden, sind bereits realisiert, viele weitere

werden sich noch konkretisieren.

Für den Süplinger Berg stehen ab sofort

Fördermittel für kleinteilige Projekte

und Aktionen zur Verfügung, über deren

Einsatz der Beirat mit entscheidet. Aber

auch Planungen und größere Vorhaben

für den Süplinger Berg sollen im Beirat

thematisiert werden.

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit im

Beirat oder noch offene Fragen haben,

wenden Sie sich bitte an Kai Reichelt

vom Quartiersmanagement Soziale

Stadt:

• Für die ganz kleinen fährt eine

Kindereisenbahn, für die größeren Kinder

gibt es ein Kinderkarussell und die

Eisbahn lädt Besucher aller Altersgruppen

zum Schlittschuhlaufen ein.

Öffnungszeiten :

10.–22.12.2010

So–Do, 15.00–20.00 Uhr

Fr u. Sa, 15.00–21.00 Uhr

So 11.12., 13.00–18.00 Uhr

(verkaufsoffener Sonntag)

Ein vielfältiges Programm bietet unterhaltsame

Stunden:

Samstag 10.12.11

16.00 Uhr: Weihnachtskonzert der

Kreismusikschule Börde Haldensleben/

Wolmirstedt Prof.-Fr.-Förster Gymnasium

16.00 Uhr: Kinderprogramm „Ein Baum

für den Weihnachtsmann“, Wolfsburger

Figurentheater, Zelt Marktplatz

Sonntag 11.12.11

16.00 Uhr: Die Goldene Gans“,

(Theaterstück vom Turmtheater), Zelt

Marktplatz

17.00 Uhr: Lampionumzug Treffpunkt:

Parkplatz Bahnhofstraße

17.00 Uhr: Festliches Adventskonzert;

Adventliche und weihnachtliche Musik

alter und neuer Meister zum Zuhören und

Mitsingen

Ausführende: Kinderkantorei an St.Marien

Kantorei an St.Marien

Leitung: Kantor Uwe Döschner

Eintritt frei

Stadtkirche St. Marien

Freitag 16.12.11

18.00 Uhr: öffentlicher Weihnachtsbraten-

preisskat Gaststätte Richter

2

Stadtteilbüro Soziale Stadt, Waldring

113c, 39340 Haldensleben.

Sprechzeiten:

Dienstag 14.00–18.00 Uhr

Über Telefon und Email an allen

Werktagen erreichbar:

Telefon: 03904 489145

Email: stadtbuerohunger@t-online.de

Bei Interesse zur Mitarbeit im Bürgerbeirat

bitten wir um Ihre Rückmeldung

bis zum 12. Dezember 2011, ob persönlich

im Stadtteilbüro, per Telefon oder

schriftlich mit Post oder Email.

18.00 Uhr: Adventssingen mit dem

Musikkreis „Laudate“ im Gemeindehaus

Gärhof der St. Marienkirche

19.00 Uhr: Weihnachtliches Konzert; Lassen

Sie sich bezaubern – Klänge von Renaissance

bis Moderne mit Anne Moritz; Alte Fabrik im

Goethesaal Wedringer Straße 8

Samstag 17.12.11

16.00 Uhr; Weihnachtliches Konzert mit

Anne Moritz; Alte Fabrik im Goethesaal,

Wedringer Straße 8

19.00 Uhr; Apres-Ski-Party auf d. Marktplatz

Sonntag 18.12.11

16.00 Uhr; „Die Goldene Gans“

(Theaterstück vom Turmtheater), Zelt

Marktplatz

16.00 Uhr: Baumkuchenvorführung;

Marktplatz

16.00 Uhr: Weihnachtliches Konzert mit

Anne Moritz, Alte Fabrik im Goethesaal

Wedringer Straße 8

18.00 Uhr: Rollsport on Ice Haldensleber

Sportclub e.V. Abt. Rollsport; Eisbahn

Montag – Donnerstag 19.–22.12.11

16.00 Uhr: Weihnachtsgeschenke in letzter

Minute; Kinder kommt Basteln im Zelt (Filzen,

Ketten basteln usw. mit Frau Weinberger)


Mit einem freudigen Lächeln gab

Bürgermeister Norbert Eichler

vergangene Woche die Kolonie offiziell

wieder für den Verkehr frei. Nach acht

Monaten Bauzeit ist die etwa 450 Meter

lange Straße von Grund auf erneuert und

saniert worden. Ein besonderer Dank

Eichlers galt vor allem den Anwohnern:

„Viele Faktoren haben dazu geführt, dass

wir die Straße nicht zum angekündigten

Termin im September fertig stellen

konnten. Ein Dank an alle Anwohner, dass

sie die lange Zeit ausgehalten haben.“

Problematisch waren unter anderem

der Grundwasserspiegel im Frühjahr

oder auch die wüste Ansammlung von

Rohren und Kabeln unter der Straße.

Bei der Baumaßnahme wurden nicht nur

die Straßen und die Gehwege erneuert,

sondern auch das gesamte Ver- und

Entsorgungssystem der Anwohner.

Die Stadtwerke mussten die alten

Trinkwasserleitungen aus Blei ersetzen.

Die Trinkwasserleitungen wurden neu

verlegt und die Hausanschlüsse wurden

erneuert. Der Abwasserverband verlegte

zudem einen neuen Mischwasserkanal

Auch eine Begrünung in Form von 15

Blaseneschen und Stauden wurde mit

eingeplant. Die Kosten für das gesamte

Bauvorhaben belaufen sich auf 585

000 Euro, wobei das Land Sachsen-

Anhalt 75 Prozent der Baumaßnahme

gefördert hat.

3

Aktuelles

Ausbau der Kolonie beendet Köhlerstraße wird

mit in die Zone 30

einbezogen

Auf Anregung der Lebenshilfe Ostfalen

gGmbH, die seit August 2010 die

neue integrative Kindertagesstätte

„Ratz und Rübe“ in der Köhlerstraße

betreibt, wird die Köhlerstraße zur

Sicherheit der Kinder zur Zone 30.

Ab 30. November gilt dann auch hier

Tempo 30 und damit einhergehend

die straßenverkehrsrechtliche Rechtsvor-Links-Regelung

der angrenzenden

Straßen. Bisher hatten Autofahrer auf

der Köhlerstraße Vorfahrt vor anderen

Verkehrsteilnehmern, die aus der

Roland-, Schiller- oder der Stichstraße

auf die Köhlerstraße einbogen. Mit

der Ausweitung der 30er Zone müssen

Autofahrer auf der Köhlerstraße nun auf

Rechtsverkehr aus den angrenzenden

Straßen achten. Beim Parken ist

darauf zu achten, dass nur in den

gekennzeichneten Flächen geparkt

werden darf.

Neue Internetpräsenz:

Haldensleben hat Neues im Netz

Es war höchste Zeit: Völlig neu in Optik

und Funktionalität zeigt sich die städtische

Homepage www.haldensleben.de

ab Mitte der kommenden Woche. Für

Dienstag ist die Umstellung geplant. Danach

erwartet die Nutzer des world wide

web unter der städtischen Präsenz eine

deutlich übersichtlichere und modernere

Darstellung. Ein weiterer Ausbau in

den nächsten Wochen und Monaten ist

geplant.


Amtliches

Stadt Haldensleben Haldensleben, den 25. November 2011

Der Bürgermeister

Amtliche Bekanntmachung

Der Stadtrat der Stadt Haldensleben hat in seiner Sitzung am 24.11.2011 folgende Beschlüsse gefasst:

• Antrag der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN – Vorbereitung der Aufhebung der Schuleinzugs-bereiche für die Grundschulen

der Stadt Haldensleben

• Ernennung des Stadtwehrleiters und eines stellvertretenden Stadtwehrleiters zu Ehrenbeamten, vorzeitige Abberufung aus

dem Ehrenbeamtenverhältnis und Verabschiedung nach Ablauf der Amtszeit

Haushaltssatzung 2012, einschließlich Haushaltsplan – Der Haushaltsplan liegt ab 09.11.2011 in den Postfächern zur Abholung

bereit.

• 1. Satzung zur Änderung der Friedhofsgebührensatzung

• Einleitung einer 4. Änderung des Bebauungsplanes „Bülstringer Straße/Satueller Straße“, Haldensleben

• Beschluss zur Einleitung einer 3. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes Dammühlenweg

• Behandlung der Anregungen, Billigung der Begründung und Beschluss des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Biogaskraftwerk

Wedringen“, Haldensleben OT Wedringen, als Satzung

• Grundsatzbeschluss zum Wiederaufbau der Burg Niendorf

• Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohngebiet östlich des Stadtparkes“, Haldensleben, mit städtebaulichem

Vertrag

• Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Bierkellerberg/ Bornsche Strasse“

• Aufwandsspaltung für die Tiefbaumaßnahme Ausbau der Beleuchtung in der Anlage Roland-straße/Erich-Grün-Straße in

Haldensleben

• Behandlung der Anregungen, Billigung der Begründung und Beschluss der 2. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes

„Magdeburger Straße/Ecke Burgwall“, Haldensleben, als Satzung

Eichler

Stadt Haldensleben

Der Bürgermeister Haldensleben, den 24.11.2011

Öffentliche Bekanntmachung

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) Baugesetzbuch

zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Stadt Haldensleben

Der Stadtrat der Stadt Haldensleben hat in seiner öffentlichen Sitzung am 24.02.2011 gemäß §§ 2 und 5 Baugesetzbuch

(BauGB) beschlossen, die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Stadt Haldensleben einzuleiten.

Anlass und Ziel der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes

Der Flächennutzungsplan ist das räumliche, städtebauliche Entwicklungsprogramm der Stadt Haldensleben. Ihm wird ein

Zeithorizont von 10-15 Jahren zu Grunde gelegt. Der Flächennutzungsplan der Stadt Haldensleben wurde am 09.01.1998

wirksam.

Die Stadt Haldensleben zählte zum Stichtag 31.12.2009 19.127 Einwohner. Bei der Aufstellung des Flächennutzungs planes

in den Jahren 1997/1998 wurde entsprechend eines Mittelzentrums von einem Einwohnerzuwachs bis zum Jahr 2020 auf

30.000 Einwohner ausgegangen. Aktuelle Prognosen des Stadtentwicklungskonzeptes aus dem Jahre 2008 zeigen allerdings

einen Rückgang auf dann ca. 15.000 bis 18.000 Einwohner.

Unter Berücksichtigung dieser demographischen Entwicklung der Stadt Haldensleben muss zum Schutz von Grund und Boden

eine Modifikation der städtebaulichen Leitbilder erfolgen, die auf eine verstärkte Nutzung der Potenziale der Innenentwicklung

und vorhandener Baulandreserven setzt.

4


Vermietung von Dachflächen – Aufbau von Photovoltaikanlagen

Verfahren zur Interessenbekundung

5

Amtliches

Ziel der Neuaufstellung des Flächennutzungsplans ist auch, die zwei bestehenden Teilflächennutzungspläne von Haldensleben

mit den Ortsteilen Wedringen, Satuelle und Uthmöden sowie den Flächennutzungsplan von Hundisburg zu einem Flächennutzungsplan

zu vereinen.

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Gemäß § 3 (1) Baugesetzbuch ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung

zu unterrichten. Ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben.

Der Vorentwurf der Neufassung des Flächennutzungsplanes der Stadt Haldensleben mit den Ortsteilen Hundisburg, Satuelle,

Uthmöden und Wedringen einschließlich Begründung wird in der Zeit vom 09.12.2011 – einschließlich 23.12.2011 im Bürgerbüro

der Stadt Haldensleben, Markt 20, während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros zu jedermanns Einsicht öffentlich

ausgelegt. Über den Inhalt des Vorentwurfes wird auf Verlangen im Bauamt, Abt. Planung/ Umwelt Auskunft erteilt. Anfragen

können auch per E-Mail erfolgen an: Petra.Schneemann@Haldensleben.de.

Während der o.g. Auslegungsfrist können von jedermann Anregungen zum Vorentwurf schriftlich oder mündlich zur Niederschrift

abgegeben werden.

E I C H L E R

Die Stadt Haldensleben beabsichtigt, die Dachflächen der sich im Besitz der Stadt bzw. der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft (WOBAU)

befindlichen Objekte mit dem Ziel der Errichtung und dem Betrieb von Photovoltaikanlagen zu vermieten. Die Stadt Haldensleben führt

dieses Interessenbekundungsverfahren durch, um für die zu vermietenden Flächen Mietpreise zu ermitteln.

Es ist vorgesehen, dass der Betreiber in einem Nutzungsvertrag mit dem Vermieter vereinbart, auf dessen in seinem Eigentum stehenden

Gebäuden Photovoltaikanlagen auf eigene Kosten zu errichten, zu betreiben und zu unterhalten.

Es handelt sich um eine Gesamtfläche von 16.450 m², die sich in 35 Einzelflächen zwischen 220 m² und 1.072 m² aufteilt.

Einzelheiten zu den Gebäuden, deren Dachflächen zur Vermietung stehen, wie Größe, Lage und Art des Daches sowie der Entwurf eines

Nutzungsvertrages können bei der Stadt Haldensleben gegen Zahlung einer Unkostenpauschale in Höhe von 5 € abgefordert bzw. auf der

Internetseite der Stadt Haldensleben unter

www.haldensleben.de (Wirtschaft, Ausschreibungen)

eingesehen werden.

Weitere Fragen beantworten

für die Stadt Haldensleben Herr Waldmann zu Dachflächen unter Tel.-Nr. 03904 479 363

Frau Aust zur Vertragsgestaltung unter Tel.-Nr. 03904 476 160

und für die WOBAU Herr Ostheer unter Tel.-Nr. 03904 6644 - 60

Aktuelles

Interessenbekundungen sind mit Angabe der beabsichtigten Mietfläche und des Mietpreises bis zum 20.01.2012 an folgende Adresse zu

richten:

Stadt Haldensleben

Kennwort: Photovoltaik

Markt 20-22

39340 Haldensleben


Amtliches

Stadt Haldensleben Haldensleben, den 24.11.2011

Der Bürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung

Inkrafttreten der 2. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes „ Magdeburger Straße/ Ecke Burgwall“, Haldensleben

Der Stadtrat der Stadt Haldensleben hat in öffentlicher Sitzung am 24.11.2011 die 2. vereinfachte Änderung des

Bebauungsplanes „Magdeburger Straße/ Ecke Burgwall“, Haldensleben, gemäß § 10 i.V.m. § 12 Baugesetzbuch (BauGB)

in seiner derzeit gültigen Fassung und des § 6 der Gemeindeordnung des Landes Sachsen-Anhalt (GO LSA) als Satzung

beschlossen (Beschluss.-Nr. 188-18.(V)/2011).

Der Planbereich ist in dem beigefügten Kartenausschnitt dargestellt.

Maßgebend ist der Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich Begründung in der Fassung vom Juni 2011. Die 2.

vereinfachte Änderung der Bebauungsplans „Magdeburger Straße/ Ecke Burgwall“, tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft

(vgl. § 10 Abs. 3 BauGB). Der Bebauungsplan kann einschließlich seiner Begründung beim Stadtbauamt Haldensleben,

Markt 21-22, während der üblichen Dienststunden eingesehen werden. Jedermann kann den Bebauungsplan einsehen

und über seinen Inhalt Auskunft verlangen. Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 S. 1, 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger

Entschädigungs ansprüche, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist und des § 44 Abs. 4

BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen, wird verwiesen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die die Verletzung der in § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und

Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des

§ 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungs planes und des

Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges nur beachtlich sind, wenn

sie innerhalb von einem Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind.

Der Sachverhalt, der die Verletzung begründet, ist darzulegen.

Ein Normenkontrollantrag gemäß § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) gegen diesen Bebauungsplan ist unzulässig, wenn

die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen dieser öffentlichen Auslegung nicht oder

nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Eichler

6


7

Amtliches

1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren durch die Stadt

Haldensleben (Friedhofsgebührensatzung)

Auf Grund der §§ 3, 4 und 6 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt (GO LSA) in der Fassung der

Bekanntmachung vom 10. August 2009 (GVBl. LSA 2009, S. 383), zuletzt geändert durch Gesetz vom 20. Januar 2011

(GVBl. LSA 2011, S. 14), der §§ 2 und 5 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Sachsen-Anhalt in der Fassung der

Bekanntmachung vom 13. Dez. 1996 (GVBl. LSA 1996, S. 405), zuletzt geändert durch Gesetz vom 02. Februar 2011 (GVBl.

LSA 2011, S. 58) sowie § 22 der Friedhofssatzung der Stadt Haldensleben vom 03. Dez. 2009 einschließlich der 1. Änderung

vom 24.02.2011 hat der Stadtrat der Stadt Haldensleben in seiner Sitzung am 24. November 2011 folgende 1. Satzung zur

Änderung der Friedhofsgebührensatzung für den Städtischen Friedhof Haldensleben sowie für die Friedhöfe der Ortsteile

Satuelle, Hundisburg und Wedringen (in Wedringen nur die Friedhofskapelle betreffend) beschlossen:

Artikel I:

Änderungen

1. Es wird folgender neuer § 1 eingefügt:

§1

Gebührenpflicht

Für die Benutzung des Städtischen Friedhofs Haldensleben sowie für die Friedhöfe der Ortsteile Satuelle, Hundisburg und

Wedringen (in Wedringen nur die Friedhofskapelle betreffend) und für die Inanspruchnahme der öffentlichen Einrichtungen des

Friedhofs- und Bestattungswesens werden Gebühren nach Maßgabe dieser Satzung erhoben.

2. Es wird folgender neuer § 2 eingefügt:

§ 2

Gebührenschuldner

Schuldner der Gebühren ist, wer nach bürgerlichem Recht die Kosten zu tragen hat oder wer sich der Stadt Haldensleben

gegenüber zur Übernahme der Kosten verpflichtet oder wer die Benutzung der Friedhofseinrichtungen zum Zwecke der

Bestattung, der Verleihung von Nutzungsrechten oder der Durchführung sonstiger Leistungen beantragt hat.

Sind für eine Leistung mehrere Personen gebührenpflichtig, so haften sie als Gesamtschuldner.

3. Es wird folgender neuer § 3 eingefügt:

§ 3

Entstehen und Fälligkeit

Die Gebührenschuld entsteht mit der Verleihung von Nutzungsrechten oder mit der Inanspruchnahme von

Friedhofseinrichtungen bzw. sonstiger Leistungen.

Die Gebühren werden innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Gebührenbescheides zur Zahlung fällig.

4. Der bisherige § 3 wird aufgehoben.

5. Der bisherige § 1 wird § 4.

6. Der bisherige § 2 wird § 5.

7. Es wird folgender § 6 eingefügt:

§ 6

Billigkeitsmaßnahmen

Ansprüche aus dem Abgabenschuldverhältnis können ganz oder teilweise gestundet werden, wenn die Einziehung bei Fälligkeit

eine erhebliche Härte für den Schuldner bedeuten würde und der Anspruch durch die Stundung nicht gefährdet erscheint. Ist

deren Einziehung nach Lage des Einzelfalls unbillig, können sie ganz oder teilweise erlassen werden.

Artikel II

Inkrafttreten

Diese 1. Satzung zur Änderung der Friedhofsgebührensatzung für den Städtischen Friedhof Haldensleben sowie für die

Friedhöfe der Ortsteile Satuelle, Hundisburg und Wedringen (in Wedringen nur die Friedhofskapelle betreffend) tritt am Tage

nach Ihrer Veröffentlichung in Kraft. Gleichzeitig treten die geänderten Regelungen außer Kraft.

Haldensleben, den 24.11.2011

Eichler

Bürgermeister


Amtliches

Bekanntmachungsanordnung

Die 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren durch die Stadt Haldensleben

(Friedhofsgebührensatzung) wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für das Land

Sachsen-Anhalt gemäß § 6 Abs. 4 GO LSA gegen diese Satzung nach Ablauf eines Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht

mehr geltend gemacht werden kann, es sei denn,

a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt,

b) die Satzung ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,

c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet

oder

d) der Form- und Verfahrensmangel ist gegenüber der Stadt vorher gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die

Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.

Haldensleben, den 25.11.2011

Eichler

Bürgermeister

Öffentliche Bekanntgabe des Referates Immissionsschutz, Chemikaliensicherheit, Gentechnik, Umweltverträglichkeitsprüfung

zur Einzelfallprüfung nach § 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) im Rahmen des

Genehmigungsverfahrens zum Antrag der Epeg Energieplanung in 04821 Brandis auf Erteilung einer Genehmigung nach § 4

des Bundes-Immissionsschutzgesetzes zur Errichtung und zum Betrieb einer Anlage zur Lagerung brennbarer Gase in 39345

Haldensleben OT Satuelle, Landkreis Börde

Die Epeg Energieplanung, in 04821 Brandis, beantragte mit Schreiben vom 26.04.2011 beim Landesverwaltungsamt Sachsen-

Anhalt die Genehmigung nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) für die Errichtung und den Betrieb einer

auf dem Grundstück in 39345 Haldensleben OT Satuelle

Gemarkung: Satuelle

Flur: 7

Flurstücke: 211.

SachSen-anhalt

landesverwaltungsamt

Anlage zur Lagerung brennbarer Gase in einem Behälter mit einer

Kapazität von 28,7 Tonnen

Gemäß § 3a UVPG wird hiermit bekannt gegeben, dass im Rahmen einer Einzelfallprüfung nach § 3c UVPG festgestellt wurde,

dass durch das genannte Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Auswirkungen zu befürchten sind, so dass im Rahmen des

Genehmigungsverfahrens keine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) erforderlich ist.

Die Feststellung ist nicht selbständig anfechtbar. Beruht die Feststellung, dass eine UVP unterbleiben soll, auf einer Vorprüfung

des Einzelfalls nach § 3c UVPG, ist die Einschätzung der zuständigen Behörde in einem gerichtlichen Verfahren betreffend die

Entscheidung über die Zulässigkeit des Vorhabens nur darauf zu überprüfen, ob die Vorprüfung entsprechend den Vorgaben von

§ 3c UVPG durchgeführt worden ist und ob das Ergebnis nachvollziehbar ist.

Die Unterlagen, die dieser Feststellung zugrunde liegen, können beim Landesverwaltungsamt, Referat Immissionsschutz,

Chemikaliensicherheit, Gentechnik, Umweltverträglichkeitsprüfung in 06118 Halle (Saale), Dessauer Str. 70 als der zuständigen

Genehmigungsbehörde, eingesehen werden.

8


Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk?

Wie wäre es mit einem Gutschein für

einen Benutzerausweis der Stadt- und

Kreisbibliothek? Damit schenken Sie

366 Tage Lesen, Hören, Sehen, denn der

Ausweis gilt ab Ausstellungsdatum ein

ganzes Jahr. Für Erwachsene kostet er

zehn Euro, für Jugendliche von 14 bis 17

Jahren fünf Euro.

Rechtzeitig vor Weihnachten können

auch Eintrittskarten für Veranstaltungen

der Stadt- und Kreisbibliothek gekauft

Familiengrundstück gemäß Handlungsrahmen

der Stadt Haldensleben

Die Stadt Haldensleben bietet ein Grundstück

im Durchgang zum Gärhof an.

Gegenstand sind die Flurstücke 215/1, 215/2

und 216 der Flur 38 in Größe von gesamt

368 m² in der Gemarkung Haldensleben. Das

Grundstück ist unbebaut.

Die Stadt Haldensleben bietet das Grundstück

Magdeburger Straße 46 zum Verkauf an.

Kaufgegenstand sind die Flurstücke 3601 und

244/8 der Flur 4 in der Gemarkung Haldensleben

in Größe von gesamt 535 m².

Das Grundstück liegt im förmlich festgelegten

Sanierungsgebiet der Stadt Haldensleben.

Der Kaufpreis beträgt 1,00 €

Das Grundstück wurde im Rahmen des Architektenwettbewerbs

„Mut zur Lücke“ überplant.

Als mögliche Bebauung wurden in diesem

Familiengrundstück gemäß

Handlungsrahmen

der Stadt Haldensleben

Die Stadt Haldensleben bietet ein

Grundstück an der Neuenhofer

Straße in Haldensleben an.

Gegenstand sind die Flurstücke

1500 und 1501 in der Flur 9.

Das Grundstück ist unbebaut und

hat eine Größe von 598 m².

Es eignet sich zur Bebauung mit

einem Einfamilienhaus oder Doppelhaus.

Die Stadt Haldensleben bietet die Verpachtung

einer Teilfläche in Größe von ca. 504 m² des

Flurstückes 175 der Flur 4 in der Gemarkung

Uthmöden zur kleingärtnerischen Nutzung an.

Die Zuwegung zu der zu verpachtenden Teilfläche

des betroffenen Flurstückes 175 ist über

die Eichgartenstraße in Uthmöden gegeben.

Interessenten für die o.g. Grundstücksangebote

bewerben sich bitte schriftlich

bei der Stadt Haldensleben,

werden: z.B. für die Autorenlesungen

mit Patric Heizmann am 15. März oder

Daniel Krause (Tattoo Krause) am 24.

April. Kurz vor Halloween am 23. Oktober

wird der Forensiker Mark Benecke

mit dem Buch „Mordspuren“ aus seinem

Arbeitsleben berichten – Fotos zur Veranschaulichung

inbegriffen! Karten für

diese Veranstaltungen sind ab sofort im

Vorverkauf in der Bibliothek in der KulturFabrik

erhältlich.

Das Grundstück liegt im

förmlich festgelegten Sanierungsgebiet

der Stadt

Haldensleben.

Zusammenhang ein Mehrfamilienhaus bzw.

Reihenhaus für bis zu vier Familien oder zwei

Einfamilienhäuser vorgeschlagen. Der rückwärtige

Hofbereich bietet Platz für Terrassen mit

Gartenanbindung. Die umgebende, schützende

Mauer gewährleistet einen sicheren Spielbereich

für Kinder.

Das Grundstück stellt bei einer Neubebauung

eine Kombination aus zentrumsnahem Wohnen

in Verbindung mit allen Vorteilen eines Ein- bzw.

Mehrfamilienhauses in der Innenstadt dar.

Vorschlag für eine mögliche Neubebauung

(Platz 1 des Architektenwettbewerbs)

Der Garten verfügt über Wasser- und Energieversorgung

und ist mit einem Pumpenhaus bebaut.

Die jährliche Pacht beträgt 100,80 €.

Abt. Liegenschaften, Markt 20–22,

39340 Haldensleben oder per Mail unter

Grundstuecke@Stadt-Haldensleben.de.

9

Aktuelles

Grundstücksangebote

Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter der

Telefonnummer 03904/479-138.


Aktuelle Veranstaltungstipps

KulturFabrik

Haldensleben

Fr, 02. Dez., 20.00 Uhr

Zauberhafte Weihnachten mit dem Zauberkünstler

Stefan Alexander Rautenberg,

VVK: 12,00 € (erm. 10,00 €);

AK: 14,00 € (erm.: 12,00 €)

Die, 06. Dez., 10.00 Uhr

Der Nikolaus hat heute Zeit: Kindertheater

„Die Mimosen“ mit ihrem Stück „Der Weihnachtstraum

des Tannenbaums“, für Kinder

ab 4 Jahren, bereits ausgebucht

Die, 06. Dez., 10.00 Uhr

Der Nikolaus hat heute Zeit II: Vom Wünschen,

Schenken und Beschenken, weihnachtliche

Geschichten erzählt von Herta

Springborn, bereits ausgebucht

Do, 08. Dez., 19.00 Uhr

25 Jahre Rosenfreunde Haldensleben, eine

geschlossene Veranstaltung des Vereines

zur Förderung der Kultur- und Heimatpflege

e.V.

Sa, 10. Dez., 16.00 Uhr

Weihnachtsfeier des Vereines zur Förderung

der Kultur- und Heimatpflege e.V.

Die, 13. Dez., 16.00 Uhr

Kluge Kinder spielen Schach, unter Anleitung

von Richard Ludwig. Neue schlaue

Denksportler sind herzlich willkommen,

Eintritt: frei

Mi, 14. Dez., 16.00 Uhr

„Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten?!“,

Erhard Hampel liest die für ihn schönsten

Geschichten zum leuchtendsten Fest des

Jahres mit Kerzenschein und Glühwein,

Eintritt: 3,00 €

Mi, 14. Dez., 19.00 Uhr

Philosophischer Salon mit Janina Otto

(Magister Artium Philosophie) zum Thema:

„Nicht alles Leben ist heilig“ – Peter Singer

und sein Verständnis von lebenswertem

Leben, Eintritt: frei

Do, 15. Dez., 10.00 Uhr

EuroMed – Ihr Partner in Sachen Kur- &

Vitalreisen. Silke Kühling berät anhand

persönlicher therapeutischer Bedürfnisse.

So, 18. Dez., 11.00 Uhr

Adventskonzert des Salon-Orchesters Börde

mit festlichen Klängen aus aller Welt, Erw.:

6,00 €; Ki.: 3,00 €

Mo, 19. Dez., 19.00 Uhr

Musikalische Weihnachtslesung: Suzanne

von Borsody liest „Erika“ von Elke Heidenreich,

Musik: Duo Leccornia,

VVK: 17,00 € / AK: 19,00 €

Mi, 11. Jan., 19.00 Uhr

Philosophischer Salon mit Janina Otto (Magister

Artium Philosophie) zum Thema: Ist

Töten immer moralisch schlecht? –

Einführung in den Konsequentialismus und

die Deontologie, Eintritt: frei

Do, 12. Jan., 19.00 Uhr

Kabarett Nach Hengstmanns „Schuld und

Söhne“ mit Sebastian, Tobias & Frank

Hengstmann,

VVK: 12,00 € (erm.: 10,00 €);

AK: 14,00 € (erm.: 12,00 €)

So, 15. Jan., 15.00 Uhr

Vernissage: „IR.MA.WE.ST.“ Künstler der

„Kleinen Galerie“ im Pfarrhaus Flechtingen

zeigen Malerei und Keramik, Eintritt: frei

Mi, 18. Jan., 16.00 Uhr

Erhard Hampel liest aus: Jostein Gaarder:

„Das Orangenmädchen“, Eintritt: 3,00 €

Do, 19. Jan., 19.00 Uhr

Zusammenkunft der Rosenfreunde zum

Thema: „Wege verbinden – Entwicklung

der Wasserstraßen in Mitteldeutschland bis

zur Neuzeit“. Der Diplomhistoriker Dieter

Bollmann setzt die in 2011 begonnene

Vortragsreihe fort, Eintritt: 2,00 €;

Vereinsmitglieder: frei, eine Veranstaltung

des Vereines zur Förderung der Kultur- und

Heimatpflege e.V.

Innenstadt

Mo., 5. Dez., 17.00 Uhr

„Walbecker Forschungen“ Buchvorstellung

mit Dr. Bertholt Heinicke im Museum Haldensleben

Fr., 16. Dez., 18.00 Uhr

Weihnachtssingen in der Marienkirche

Veranstalter ev. Kirchengemeinde

„St. Marien“

Sa., 31. Dez.

Silvester-Party im Schützenhaus, Masche 5

Veranstalter Schützengilde 1485 e.V.

Hundisburg

Sa., 03. Dez., 11.00–18.00 Uhr

Weihnachtsmarkt

mit Weihnachtsmann, auserlesenen Ständen,

weihnachtlichen Weisen und Weihnachtsbasteln

im Haus des Waldes

So., 04. Dez., 10.00–18.00 Uhr

Weihnachtsmarkt

mit Weihnachtsmann, auserlesenen Ständen,

weihnachtlichen Weisen und Weihnachtsbasteln

im Haus des Waldes

So., 04. Dez., 15.00 Uhr

Puppentheater im Schloss Hundisburg

Ein Puppentheater spielt für unsere kleinen

Besucher ein Weihnachtsmärchen

Kinder haben freien Eintritt.

Di., 13. Dez., 19.00 Uhr

Heimatkundlicher Stammtisch im Schlosscafé

So., 15. Jan., 17.00 Uhr

King Henry VIII Songs

Weltliche Renaissance-Lieder mit dem Duo

„Trecantus“ aus Leipzig Jana karin (Mezzosopran)

und Franns W. Promnitz v. Promnitzau

(Portativ)

Wedringen

Sa., 10. Dez., 15.00 Uhr

Adventsandacht mit dem Kirchenchor der

Kirchengemeinde Bebertal in der Kirche

„Unserer lieben Frauen“ in Wedringen.

Anschließend Kaffeetrinken im Dorfgemeinschaftshaus.

10

Ohrelandhalle

So., 18. Dez.

Weihnachtsprogramm

Veranstalter: AS Events

Süplinger Berg

Di., 06. Dez., 15.00 Uhr

Nicolausfest im Waldring 113c

Veranstalter: Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Börde e.V.

Mi., 07. Dez. ab 15.00 Uhr

traditionelle Weihnachtsfeiern für Kinder,

Waldring 113f, Kids & Co

Sa., 17. Dez ab 20.00 Uhr

traditionelle Weihnachtsfeiern für Jugendliche,

Waldring 113f, Kids & Co

Althaldensleben

Do., 08. Dez., 19.00 – 20.00 Uhr

Licht und Feuer in den ländlichen Wohnungen

des 18./19. Jahrhundert in den

BBS des Landkreise Börde.

Veranstalter: Verein zur Förderung der Kultur-

und Heimatpflege e.V.

Interessengemeinschaft „Althaldensleber

Chronik“

Fr., 16. Dez., 19 Uhr, Sa., 17. Dez. &

So., 18. Dez., 16 Uhr

Weihnachtliches KONZERT mit Klängen

von Renaissance bis Moderne in der Alten

Fabrik, im Goethesaal in Althaldensleben.

Das Ensemble unter Anna Moritz möchte

weihnachtlich in die Musikwelt entführen.

Eintritt: 15 €/Vorverkauf,

17 €/Abendkasse,

(Schüler/Studenten 7 €)

Vorverkauf: Firma Moritz

Kirchstraße 5, 39340 Haldensleben oder

unter 03904/40415

Bücherkabinett Ursula Fricke

Hagenstraße 7,39340 Haldensleben

Ausstellungen

„Bülstringer Straße – einst und jetzt“ im zu

sehen Kreis- und Stadtarchiv

„Kosmopolit – im Harz verwurzelt“, Ausstellung

bis 16. Dez: Prof. Karl Oppermann

(Wernigerode) zu den Öffnungszeiten des

Alsteinklubs, Eintritt: frei

Sammlung von Jutta Gärtner Sonderausstellung

mit Keramik der Firma Carstens-

Uffrecht aus der Zeit zwischen den Weltkriegen,

im Museum

„Abstraktion in warmen Farben“ Bilder und

Collagen von Künstlern der Galerie „Das

Einhorn“ bis 31. Januar im Schlosscafé

Hundisburg


Bereitschaftsdienste

Notfallpraxis im Sana Ohre-Klinikum,

Kiefholzstr. 27

mittwochs und freitags 16.00–20.00 Uhr

Wochenende/Feiertag 09.00 – 12.00 und

16.00 – 20.00 Uhr

Kinderärzte

02.12.–04.12., 07.12., 09.12.–11.12.,

Kinderarztpraxis, Waldring 104,

Tel. 03904/42654

05.12.–06.12., 08.12., 12.12.–13.12.

Praxis Medicenter Gerikestr. 4,

Tel. 03904/2292 o. 41011

14.12., 16.12–20.12., 22.12., 27.12.,

29.12.,

Kinderarztpraxis, Waldring 104,

Tel. 03904/42654

15.12., 21.12., 23.12.–26.12., 28.12.,

30.12.–01.12.

Praxis Medicenter Gerikestr. 4,

Tel. 03904/2292 o. 41011

Der weitere Bereitschaftsplan lag leider zum

Redaktionsschluss nicht vor!

Tierärzte

02.12.–08.12.

Dr. Mago, Rätzlingen, Tel. 039057/31013

FTA. Dr. Richter, Schackensleben,

FU: 0171/7584570

DVM Heilmann, Mahlwinkel,

Tel. 03935/926000

09.12.–15.12.

DVM Herr, Calvörde, FU: 0171/6836436

FTA Nürnberg, Erxleben,

FU: 0170/1621772

Dr. Pohl, Haldensleben,

FU: 0179/9065142

16.12.–22.12.

FTA Heiligtag, Siestedt,

FU: 0173/6127486

DVM Lodders, Süplingen, Tel. 039053/272

Dr. Nickoll, Burgstall, FU: 0172/3208715

23.12.–29.12.

DVM Stürzel, Wassensdorf,

Tel. 039002/8503

Dr. Graf, Berenbrock,

FU: 0172/5289233

FTA. Balko, Meitzendorf,

FU: 0172/3983328

30.12.–05.01.

FTA. Thurmann, Bregenstedt,

FU: 0171/7720959

TÄ Engelbrecht, Rogätz,

FU: 0170/4347139

Dr. Brüggemann, Eichenbarleben,

Tel. 039206/50359

Der weitere Bereitschaftsplan lag leider zum

Redaktionsschluss nicht vor!

Tierheim: 039058/3012

Apotheken

02.12., 14.12., 26.12., 06.01., 09.01.

Löwen-Apotheke, Ebendorfer Str. 19,

Barleben, Tel. 039203/50024

02.12., 14.12., 26.12., 06.01., 09.01.

Schloß Apotheke, Zur Spetze 2,

Flechtingen, Tel. 039054/2970

03.12., 15.12., 27.12., 10.01.

Mauritius Apotheke, Bahnhofstr. 7,

Groß Ammensleben, Tel. 039202/6394

03.12., 16.12., 28.12., 11.01.

Roland-Apotheke, Gerikestraße 4,

Haldensleben, Tel. 03904/71520

05.12., 17.12., 29.12., 12.01.

Apotheke im Elbepark, Irxsleberstr. 39,

Hermsdorf, Tel. 039206/52206

05.12., 17.12., 29.12., 12.01.

Apotheke Angern, Alte Drofstraße 8,

Angern, Tel. 039363/232

06.12., 18.12., 30.12., 13.01.

Adlerapotheke, Friedensstr. 58,

Wolmirstedt, Tel. 039201/21436

07.12., 19.12., 31.12., 14.01.

Bären-Apotheke, Amselweg 13,

Haldensleben, Tel. 03904/46065

08.12., 20.12., 02.01.15.01.

Löwen City Apotheke, Breiter Weg 141,

Barleben, Tel. 039203/89835

08.12., 20.12., 02.01., 15.01.

Löwen Apotheke, G. Scholl Str. 22,

Calvörde, Tel. 039051/256

09.12., 21.12., 03.01., 16.01.

Apotheke-Althaldensleben, Neuhaldensleber

Str. 46c, Haldensleben, Tel. 03904/66080

10.12., 22.12., 04.01., 17.01.

Corvinus Apotheke, Wilhelmstraße 10,

Colbitz, Tel. 039207/80933

10.12., 22.12., 04.01., 17.01.

Hirsch Apotheke, Magdeburger Str. 57,

Eichenbarleben, Tel. 039206/50307

11.12., 23.12., 05.01., 18.01.

Moritz Apotheke, Schnarsleberstr. 11,

Niederndodeleben, Tel. 039204/82427

05.01., 18.01.

Bären-Apotheke im Ohrepark,

Friedrich-Schmelzer-Str. 2, Haldensleben

12.12., 24.12., 07.01., 19.01.

Sonnen-Apotheke, Waldring 64a,

Haldensleben, Tel. 03904/45561

07.01., 19.01.

Apotheke am Heiderand,

Wolmirstedter Str. 1, Samswegen

13.12., 25.12., 01.01., 08.01.20.01.

Rathaus Apotheke, A. Bebel Str. 32,

Wolmirstedt, Tel. 039201/4600

Weitere

Bereitschaftsdienste

Stadtwerke Haldensleben GmbH,

Tel. 03904/4773

Abwasserverbandes „Untere Ohre“,

Tel. 03904/66806

Stadt Haldensleben (außerhalb der

Arbeitszeit), Tel. 0171/7646040

Rufbereitschaft der WOBAU und WBG

„Roland“ Haldensleben

Heizung/Sanitär Tel.: 0700 96 228 726

Elektro: Tel.: 0700 96 228 353

Rohrverstopfungen außerhalb der Wohnung

und Wassereinbruch im Keller:

Tel.: 0170 53 94 506

Kirche

Evangelische Luther-Kirchengemeinde

Althaldensleben

Dieskaustraße 16,

Pfr. Jens Schmiedchen,

Tel. 03904/44104, Fax: 7100740

Luther-Kirchengemeinde Althaldensleben

Bis 24.12. Lebendiger Adventskalender,

Treff jeden Abend um 17.45 Uhr – außer

sonntags – an der Simultankirche

04.12., 11.00 Uhr – Familiengottesdienst

„SternenWunder“

10.11., 16.30 Uhr – Adventskonzert mit

Chor & Bläsern aus Nordgermersleben

17.12., 16.00 Uhr – Adventskonzert mit

dem Quartett „4voices“ aus Magdeburg

18.12., 11.00 Uhr – Gottesdienst

24.12., 16.00 Uhr – Christvesper mit Krippenspiel

31.12., 16.00 Uhr – Jahresschlussgottesdienst

08.01., 11.00 Uhr – Familiengottesdienst

mit Weihnachtsliedersingen & Chor „Laudate“

St. Andreas Hundisburg

18.12., 09.30 Uhr – Gottesdienst

24.12., 18.00 Uhr – Christvesper mit Krippenspiel

06.01., 10.00 Uhr – Gottesdienst

Bei lebensbedrohlichen Notfällen, Havarien und Bränden Rettungsstelle des Kreises, Notruf

112, Tel.: 03904/42315 oder 42321

11

Service

15.01., 10.00 Uhr – Familiengottesdienst

mit Weihnachtsliedersingen

& Chor

Ev. Pfarrämter St. Marien Haldensleben

Pf. Land, Burgstraße 9, Tel. 03904/40519

Pfarrerin H. Jüngling, Bülstringer Str. 44,

Tel. 03904/7100556

Gemeindebüro, Gärhof 7,

Tel. 03904/725761

Di./Do.: 10.00–12.30 Uhr u.

Do.: 14.00–16.00 Uhr

Gottesdienste in der Marienkirche:

sonntags, 9.30 Uhr

Heilig Abend: 15.00 Uhr, 1. Christvesper

mit Krippenspiel

17.00 Uhr, 2. Christvesper

mit Krippenspiel

22.00 Uhr, Christnacht mit

Kantorei

25.12., 09.30 Uhr – 1. Christtag

26.12., 09.30 Uhr – 2. Christtag

31.12., 17.00 Uhr – Altjahresabend

01.01., 09.30 Uhr – Neujahr

St. Marien am Berg:

2. So. n. Epiphanias: 15.01., 09.30 Uhr

Junge Gemeinde: freitags, 19.00 Uhr

Vorkonfirmanden.: montags, 16.00 Uhr

/14tägig

Gärhof 7:

Epiphanias: 06.01., 09.30 Uhr

1. So. n. Epiphanias: 08.01., 09.30 Uhr

Ökum. Abendgebet: 13.01., 18.00 Uhr

Laudate: Mo, 20.00 Uhr

Kinderkantorei 1.+2. Kl. Di, 15.15 Uhr

Vorkonfirmanden 7. Kl. Di, 17.00 Uhr

Konfirmanden 8. Kl. Di, 17.00 Uhr

Christenlehre 3.+4. Kl. Mi, 14.45 Uhr

Christenlehre 5.+6. Kl. Mi, 16.00 Uhr

Kantorei: Mi, 20.00 Uhr

Christliche Suchtgruppe „Blauer Ring e.V.“:

Do, 19.30 Uhr

Frauenhilfe: 13.12., 10.01, 14.30 Uhr

Mütterkreis: 15.12., 19.01., 19.30 Uhr

Ev. Kita Maschenpromenade 8:

Kinderkreis 1. + 2. Kl Mo, 14.30 Uhr

Katholische Pfarrei St. Christophorus,

9340 Haldensleben, Kirchgang 1

Haldensleben, St. Johannes Baptist,

Kirchgang 1

So.: 9.00 Uhr, Mi. 9.30 Uhr (Josefinum),

Do: 10.00 Uhr

Pfarrer Michael Sternal, 39340

Haldensleben, Kirchgang 1

Tel. 03904/44108, Fax. 03904/499674

E-Mail. haldensleben.st-christophorus@

bistum-magdeburg.de

Sternsingeraktion 2012

Althaldensleben 2.–6.1.12 vormittags

Haldensleben 4.+5.1.12 vormittags

Kolpingfamilie Althaldensleben

10.01.12, 20.00 Uhr – „Deutschlands

schönste Rathäuser“ im kath. Pfarrhaus

27.01.12, 19.00 Uhr – Offenes Skatturnier

im kath. Pfarrhaus

Haldensleben, St. Liborius. Gerikestr. 26,

So.: 10.30 Uhr, Di.: 9 Uhr, Do. 18 Uhr

39340 Haldensleben, Gerikestr. 26

Tel. 03904/2986

Besuch der Patienten in den Krankenhäusern

nach telefonischer Absprache.

Landeskirchlichen Gemeinschaft

Ohreland, Bülstringer Str. 42, 39340

Haldensleben, Tel. 03904/462301

Gottesdienst: sonntags, 17.00 Uhr

Evangel. Freik. Gemeinde

Hoffnungsgemeinde Haldensleben,

Hafenstraße 10, Tel. 03904/64208,

E-Mail: Thefamilyparents@aol.com

Gottesdienst: sonntags, 10.00 Uhr

Jugendstunde: samstags, 18.00 Uhr

Gebetskreis: donnerstags, 18.00 Uhr

Hauskreis: dienstags, 18.00 Uhr

Adventskaffe: 11.12., 14.00 Uhr


Service

Christvesper: 24.12., 16.00 Uhr

Weihnachtsgottesdienst: 25.12., 10.00 Uhr

Adventsgebetsw.: 09.–14.01., 19.30 Uhr

Gemeindeleiter:

Klaus-Dieter Schattschneider

Pastor: Johannes Fähndrich,

Tel. 0391/6201325

Adressen und Infos

Haldensleben Information

Hagenstraße 21 am Postplatz

Tel.:03904/40411

E-Mail: info@haldensleben.de

Mo.–Fr.: 09.00–13.00 Uhr und

13.30–18.00 Uhr

April bis Sep.: Sa. 09.30–12.30 Uhr

Schuldner- und Insolvenzberatung des DPWV

Waldring 113b, 39340 Haldensleben, Tel.

03904/464629, Fax: 464630

Mo./Di.: 09.00–12.00 Uhr

Di./Do.: 14.00–18.00 Uhr

Mi.: n. V. in Wolmirstedt

Drogen- und Suchtberatungsstelle des DPWV

Waldring 113b, 39340 Haldensleben, Tel.

03904/65684, Fax: 462446

Mo./Do./Fr.: 09.00–12.00 Uhr

Di.: 14.00–18.00 Uhr

Do.: 16.30–17.30 Uhr, sowie n. V.

Erziehungs- u. Familienberatungsstelle

des DPWV

Süplinger Str. 35, 39340 Haldensleben,

Tel. 03904/41468

Mo./Di.: 08.00–18.00 Uhr

Mi./Do.: 08.00–15.00 Uhr

Fr.: 08.00–12.00 Uhr, sowie n. V.

Außenstelle WMS, Bahnhofstr. 20,

Tel. 039201/32854

Do.: 13.30–15.00 Uhr

Schwangerschafts- u. Sexualberatungstelle

der AWO

Schützenstr. 48, 39340 Haldensleben, Tel.

03904/65809

Mo.: 13.00–16.00 Uhr

Di.: 08.00–10.00 und

13.00–18.00 Uhr

Do.: 08.00–11.00 und

13.00–18.00 Uhr mit

Terminen sowie Mi./Fr.: n. V.

Mobile Frauenberatungsstelle ESCAPE

– Notausgang

Projekt vom Frauenhaus Wolmirstedt, Tel.

039201/709765

Notdiensttelefon (24 Std.) 0175/2763313

Träger: Rückenwind e.V. BBG

Sprechzeit in Haldensleben,

Gerikestr. 104, (Landratsamt)

1. Do. im Monat, 14.00–16.00 Uhr

Selbsthilfekontaktstelle Landkreis Börde

Magdeburger Str. 44, 39340 Haldensleben,

Tel. 03904/6685177,

E-Mail: selbsthilfe@gbs-hdl.de

Mo./Mi./Fr.: 08.00–16.00 Uhrsowie n. V.

KulturFabrik

Gerikestraße 3a

Alsteinklub: Tel. 03904/40159,

E-Mail: kulturfabrik@haldensleben.de

Mo./Mi./Fr.: 13.00–16.00 Uhr

Di./Do.: 10.00–18.00 Uhr

Sa.: 10.00–12.00 Uhr

Stadt- und Kreisbibliothek:

Tel. 03904/49530,

E-Mail: bibliothek@haldensleben.de

Mo./Fr.: 13.00–16.00 Uhr

Di./Do.: 10.00–18.00 Uhr

Sa.: 10.00–12.00 Uhr

KULTUR-Landschaft Haldensleben-Hundisburg

Schloss, 39343 Hundisburg,

Telefon 03904/44265

E-Mail: info@schloss-hundisburg.de

Schlossladen:

Di.-Fr.: 11.00–16.00 Uhr

Sa./So./Feiertag: 11.00–16.00 Uhr

Haus des Waldes

Sitz: Schloss Hundisburg, 39343

Hundisburg, Tel. 03904/668757,

E-Mail: haus-des-waldes@t-online.de

Di.–Fr.: 09.00–15.00 Uhr

So.: 14.00–17.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 2 Euro,

ermäßigt 1 Euro

Technisches Denkmal Ziegelei

Jacob-Bührer-Straße 2, 39343 Hundisburg,

Tel., 03904/42835, EMail: Verwaltung@

Ziegelei-Hundisburg.de

Vom 01.05. bis 31.10.

Di.-Fr. 10.00–16.00 Uhr

So. 10.00–17.00 Uhr

vom 01.11. bis 30.04.:

Mo.– Fr. 10.00–16.00 Uhr

ÖKOschule Hundisburg

im Haus des Waldes, Schloss,

39343 Hundisburg, Tel. 03904/668757

Mo.–Do.: 08.00–12.00 Uhr,

Gruppen vorher anmelden!

Museum Haldensleben

Breiter Gang 1, 39340 Haldensleben, Tel.

03904/2710

E-Mail: museumhaldensleben@t-online.de

Di. – Fr.: 09–12 u. 14–17 Uhr

So.: 10–12 u. 14–17 Uhr

Feuerwehrmuseum

des Feuerwehrverein Haldensleben e.V.

Gerikestraße 96a, 39340 Haldensleben

Besichtigung nach Absprache möglich:

Gerd Machlitt: Tel. 03904/2320 oder

Bernd Sollors: Tel. 03904/473 1260, oder

0173/9115777

Homepage:

www.feuerwehrverein-haldensleben.de

Gesundheits- und Behinderten-

Sportverein Haldensleben e. V.

Magdeburger Str. 44, 39340 Haldensleben, Tel.

03904/65210,

E-Mail: info@gbs-hdl.de

Anmeldungen für Kurse und nähere Informationen:

Geschäftsstelle des GBS.

Der Musikclub Haldensleben e.V.

Bornsche Straße 1, 39340

Haldensleben, Tel. 0160/94707365

Musikschule des Landkreises Börde

Anmeldung über das Sekretariat der Grundschule

„Gebrüder Alstein“,

Telefon 03904/2690

Kreis- und Stadtarchiv Haldensleben

Bülstringer Str. 30, 39340 Haldensleben

Tel. 03904/40169, Fax. 45540

Internet: www.boerdekreis.de

E-mail: boerdekreisarchiv@haldensleben.de

Di.: 09.00–18.00 Uhr

Do.: 09.00–16.00 Uhr

Fr.: 09.00–11.00 Uhr

Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Börde e.V.

Waldring 113c, 39340 Haldensleben; Tel.:

03904/724527

Elterninitiative Begegnungsstätte für

Jugendliche e.V.

„KIDS&CO“ Waldring 113f

Tel. 03904/64538

Mail: KiKo-Hdl@t-online.de

Mo.–Do.: 14.00–20.00 Uhr

Fr.: 14.00–24.00 Uhr

Sa.: 16.00–24.00 Uhr

in den Ferien ab 12 Uhr

Im Angebot sind: Dartspiel, Tischtennis,

Billardspiel, Kreatives Gestalten, Gesellschaftsspiele

u.a.

12

Jugendmühle e.V.

Neuhaldensleber Str. 46g,

39340 Haldensleben, Tel. 03904/498801

Mo. – Do.: 12.00–20.00 Uhr

Fr. 12.00–22.00 Uhr

Sa.: 15.00–19.00 Uhr

Jugendfreizeitzentrum „Der Club“

SONAB e.V.

Hafenstr. 8, 39340 Haldensleben,

Tel. 03904/725677

Mo. – Fr.: 13.00– 21.00 Uhr

Sa/So. ehrenamtlich

Christlicher Verein Junger Menschen, CVJM

Holzmarktstraße 6, Tel. 03904/71942

Jugendcafé „Senfkorn“

Mo.–Do.: 14.00–19.00 Uhr,

Fr.: 15.00–19.00 Uhr

Regelmäßige Treffen im CVJM Haus, Magdeburger

Str. 32

Step Aerobic Kurs jeden Di und Fr 20.00

Uhr CVJM Haus,

Zwergentreff jeden 2. u. 4. Mittwoch im

Monat 09.30 Uhr

Kindercafé/ Jungschar jeden 1. Sa im Monat

15.30 CVJM

weitere Infos unter:

www.cvjm-haldensleben.de

Jugendweihe

Interessenvereinigung, Magdeburger Str. 44,

39340 Haldensleben,

Tel 0171/3301667,

Di. 15.00–18.30 Uhr

Seniorenbegegnungsstätte

Hagenstraße 60a, Tel. 03904/2310

regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen:

Mo.: 13.00 Uhr – Treffen d. Rommeefreunde

14.00 Uhr – Gymn. der SHG Osteoporose

Di.: 14.00 Uhr – Seniorenchor

14.00 Uhr – Handarbeitszirkel

Mi.: 09.30 Uhr –Seniorentanzgruppe

Do.: 10.00 Uhr – Seniorentanzgruppe

Do.: 14.00–16.00 Uhr – Sprechstunde

des Stadtseniorenrates:

Mi: 19.30–21.30 Uhr – Chorprobe des

Vereins: Männerchor „Liederkranz Haldensleben

e.V.“

Seniorenbegegnungsstätte

Waldring 73

Mo.: 14.00 Uhr – Spielenachmittag

Di.: 14.00 Uhr – Handarbeitsnachmittag

Mi.: 14.00 Uhr – Kaffeenachmittag

Do.: 14.00 Uhr – Gymnastiknachmittag

Seniorenbegegnungsstätte

Alsteinstraße 26

Mo.: 14.00 Uhr – Gymnastiknachmittag

Di.: 14.00 Uhr – Spielenachmittag

Mi.: 14.00 Uhr – Kaffeenachmittag

Do.: 14.00 Uhr – Bastelnachmittag

Tägl. 09-12.00 Uhr – Spechst. VSR-Reisen/Buchungsst.

Seniorenhilfe GmbH Haldensleben

Hagenstraße 62, 39340 Haldensleben

Tel. 03904/4872-0, Fax 487213

E-mail: info@seniorenhilfe-ok.de

– ambulante, teilstationäre & stationäre

Pflege- und Betreuungsleistungen – „Wohnen

mit Service“

Mo. – Fr.: 08.00–18.00 Uhr

Sa.: 08.00–12.00 Uhr

Begegnungsstätte FLORISSIMA

„Flora“ e.V. Förderverein für seelisch kranke

Menschen

Dessauerstr. 35, 39340 Haldensleben, Tel.:

03904/65204,

werktags von 12.00 bis 16.30 Uhr

Mo.: Sport/Spielenachmittag

Di.: Wochenveranstaltungen

Mi.: Ausflüge

Do.: alltagspraktische Angebote

Fr.: Schwimmen


Anzeige Rhode und Partner:Layout 1 02.12.2010 10:22 Uhr Seite 1

Rohde & Partner GbR - Ihr Partner rund um die Immobilie

LEISTUNGSANGEBOT Wir bauen für Sie

• Neubau von Einfamilienhäusern

• Immobilienverkauf

• Baubetreuung

• Verkauf Baugrundstücke

• Vermietung von Wohnungen

• Hausverwaltung

• Hausmeisterservice

Rohde & Partner GbR

Baubetreuung Finanzierung Immobilien

Hagenstr. 33 in 39340 Haldensleben Tel.: (0 39 04) 4 00 11

www.rohde-und-partner.com

14

DHH Bungalows EFH

z.B. 122 qm Wfl z.B. 91 qm Wfl z.B. 129 qm Wfl

Massive M Bauweise

zu fairen Preisen und

freier Planung

Aktuelles Angebot!

Ab sofort alle Häuser

mit 3fachverglasung

(Ug-Wert 0,6)

und Solaranlage für

Warmwasserbereitung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine