Klösterl-Journal November/Dezember 2011 (PDF) - Klösterl-Apotheke

kloesterlapotheke

Klösterl-Journal November/Dezember 2011 (PDF) - Klösterl-Apotheke

Klösterl Journal

Erstausgabe November/Dezember 2011

Klösterl-Tipp

Mit Wohlbefi nden durch die Feiertage

In der Zeit vor Weihnachten laden viele kulinarische Köstlichkeiten zum Schlemmen und

Naschen ein. Martinsgans, Weihnachtsplätzchen und Silvesterfondue sollten Sie auch ganz

bewusst genießen. Unterstützen Sie dabei mit Gemüsebeilagen oder Salaten Ihr e Verdauung

auf natürliche Weise.

Vor allem Gemüsesorten mit einem hohen

Bitterstoffanteil wirken gegen Völlegefühl und

Verdauungsprobleme, zum Beispiel Chicorée,

Radicchio oder Artischocke. Gut erforscht

sind die Inhaltsstoffe der Artischocke, darunter

der Bitterstoff Cynarin und sekundäre

Pflanzenstoffe, so genannte Flavonoide.

Die Gesamtheit dieser Inhaltsstoffe wirkt

appetit anregend, verdauungsfördernd und

galletreibend. Extrakte aus Artischockenblättern

begünstigen so eine gute Fettverdauung

und entfalten nach einem reichhaltigen

Essen ihre wohltuende Wirkung.

Wir in der Apotheke raten Ihnen an Stelle

eines Verdauungsschnapses lieber zu

Artischocken-Kapseln von Klösterl-Pharma.

Unsere Verzehrempfehlung: Bis zu dreimal

täglich eine Kapsel jeweils vor oder zu den

Mahlzeiten einnehmen.

Hinweis: Schwangere und Stillende sollten

auf die Einnahme verzichten, ebenso Menschen

mit einem akuten Gallensteinleiden

oder Personen, die gerinnungshemmende

Medikamente einnehmen.

Veranstaltungshinweise

Klösterl-Seminarzentrum

Waltherstr. 27 im Rückgebäude

15. November 2011, 19.00 Uhr

Erkennen und Behandeln von Asthma,

Allergien und Erkrankungen der Atemwege

mit Dunkelfeldmikros kopie und

Isopathie nach Dr. Enderlein

Adrian Novak, Heilpraktiker

17. November 2011, 19.30 Uhr

Infoabend „Schwindel: Ursachen,

Diagnostik und Therapie“

Dr. med. Hans Garten

24. November 2011, 19.00 Uhr

Aura-Soma Vortragsabend

Khushbu Rita Deutschmann,

Aura Soma Lehrerin

30. November 2011, 19.00 Uhr

Typ-2-Diabetes besiegen – ohne Medikamente.

Geht das?

Hans Lauber, Autor und Betroffener

Dr. med. Siegfried Schlett, Apotheker und

Mediziner (siehe Einladung auf Seite 3)

Einmal im Monat fi ndet ein zweitägiger

Erste-Hilfe-Kurs statt.

Weitere Informationen im Internet unter:

www.kloesterl-apotheke.de

Anmeldungen bei Herrn Bierbaum:

Telefon 089/543432-21


2

Aktuelles

Liebe Leserinnen,

liebe Leser!

Mit der ersten Ausgabe unseres Klösterl-

Journals möchten wir Sie herzlich grüßen.

Seit vielen Jahren pflegen wir einen regen

Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit

Ärzten und Therapeuten. Daraus ist unsere

breite Rezeptur- und Defekturtätigkeit

erwachsen – unser spezielles Kennzeichen,

das womöglich auch Sie zu uns geführt hat.

Gerade bei so persönlichen Themen wie dem

körperlichen und seelischen Gesundheitszustand

ist Vertrauen sehr wichtig. Am liebsten

wendet man sich dabei an jemanden,

den man gut kennt.

Und wie gut kennen Sie uns?

Damit Sie uns, Ihre Apotheke, besser kennen

lernen, wollen wir uns mit dem neuen

Klösterl-Journal gerne bei Ihnen vorstellen

und den Kontakt zu Ihnen pflegen. Wir informieren

Sie damit regelmäßig über neue

Entwicklungen und Produkte. Jahreszeitlich

passend beschreiben wir im Mittelteil des

Journals eine Heilpflanze. Außerdem sollen

Sie Ein blick in unsere Arbeitsweise bekommen,

indem wir Ihnen in jeder Ausgabe eine

Buchtipp

Dr. Marianne Koch

So bleibt

mein Herz gesund

Taschenbuch: 240 Seiten

Deutscher Taschenbuch Verlag 2011

ISBN: 342324870X

Preis: 14,90 €

Frau Dr. med. Marianne Koch, Ärztin und Autorin, stellte am 4. Oktober im Seminarzentrum

der Klösterl-Apotheke ihr neues Buch „So bleibt mein Herz gesund“ vor. Der Saal

war bis auf den letzten Platz gefüllt mit interessierten Zuhörern, die sich von Frau Dr. Koch

auf eine spannende Entdeckungsreise hin zu ihrem Herzen mitnehmen ließen.

Im Buch erfahren Sie auf anschauliche, gut verständliche Art Wissenswertes über das Herz

und seine Erkrankungen, über unterschiedliche Symptome und Risikofaktoren bei Frauen

und Männern und vor allen Dingen über Wege zur Gesunderhaltung. Neben Erklärungen

von neuen medizinischen Verfahren und Herzmedikamenten macht Frau Dr. Koch auch

Zusammenhänge zwischen Seele und Herz deutlich.

Ein schönes Buch, das viele Fragen beantwortet und Ängste beseitigt. Wir legen Ihnen

dieses Buch sehr ans Herz!

spezielle Abteilung vorstellen. Diesmal werden

Sie erfahren, wie Ihre Bestellungen bei

uns bearbeitet werden.

Es ist geplant, alle zwei Monate eine neue

Ausgabe herauszubringen, die Sie dann in

unserer Apotheke persönlich oder mit Ihrer

Arzneimittelsendung per Post erhalten.

Selbstverständlich informieren wir Sie auch

weiterhin auf unserer Homepage im Internet.

Aber nach einem arbeitsreichen Tag vor dem

Bildschirm oder wenn Sie mit dem Internet

nicht so vertraut sind, dann ist es doch ganz

angenehm, ein paar „handfeste“ Beiträge zu

Gesundheit und Ernährung entspannt durchblättern

zu können. Tun Sie das und sagen

Sie uns bei Gelegenheit, wie Ihnen das neue

Klösterl-Journal gefällt.

Der Barbarazweig

Das war am Tag St. Barbara,

da ich die Reislein brach,

und als es nah an Weihnacht war,

da war das Wunder wach.

(Deutsches Weihnachtslied)

Barbarazweige sind Obstbaumzweige, vornehmlich

Kirschzweige, die am 4. Dezember,

dem Namenstag der Heiligen Barbara,

geschnit ten werden. Mit dem Schneiden der

knospigen Zweige verbindet sich die Hoffnung,

mitten im rauen Winter etwas vom

Neubeginn des Lebens im Frühling sichtbar

zu machen.

Barbarazweige

hatten früher auch

Orakel funktion:

Heirats willige Mädchen

stellten für

jeden in Frage kommenden

Verehrer

einen Zweig auf.

Wessen Zweig zuerst

blühte, auf den fiel

die Wahl. ■


Vitamin D3 – das Sonnenvitamin

Bisher kannte man Vitamin D3 im Zusammenhang mit Knochengesundheit. Neuere For schun gen

haben nun gezeigt, dass eine gute Versorgung mit Vitamin D3 große Bedeutung für unsere

Regenerationskraft und die langfristige Gesundheit hat.

Schon im 18. Jahrhundert wurde der Begriff

„Englische Krankheit“ geprägt. Zu Beginn

der Industrialisierung kam es in England zu

so massiven Luftverschmutzungen, dass

kaum mehr Sonnenstrahlen durchdrangen.

Die Folge war eine starke Zunahme eines

rachitischen Krankheitsbildes mit weichen,

deformierten Knochen. Damals entdeckte

man, dass für die Bildung von Vitamin D3

Sonnenlicht nötig ist.

Vitamin D3 nehmen wir nur zu ca. 10 Prozent

über die Nahrung auf, mit fettem Fisch

und Eigelb – 90 Prozent davon werden durch

Einwirkung von UV-B-Sonnenstrahlen in der

Haut gebildet. Eigentlich ist Vitamin D3 kein

richtiges Vitamin, denn unser Körper kann es

– anders als echte Vitamine – selber herstellen.

Alles, was wir zur eigenen Produktion

brauchen, ist Sonnenlicht. Aber besonders

in den Winter monaten, wenn die Tage auch

noch kürzer sind, erlaubt es unser Lebensrhythmus

kaum, „Sonne zu tanken“.

Einladung: Haben Sie oder Ihr Partner

Typ2-Dia betes? Herr Lauber vertritt die

These, dass Sie mit einer Lebensstil-

Änderung ohne Medikamente auskommen

können und unser Apotheker Herr

Dr. Schlett wird Sie dazu mit guten Nährstofftipps

versorgen. Wir freuen uns auf

Ihr Kommen am 30. November um

19.00 Uhr im Seminarraum der Klösterl-

Apotheke, Waltherstr. 27/Rückgebäude.

Die Folge ist, dass viele Menschen trotz guter

Ernährung unbemerkt einen erniedrigten

Spiegel an Vitamin D3 aufweisen. Ob Sie

eventuell zu den Mangelkandidaten gehören,

können Sie mit Hilfe folgender Fragen selbst

über prüfen:

• Halten Sie sich viel in geschlossenen

Räumen auf?

• Bekommt Ihre Haut wenig Sonne ab?

• Schützen Sie sich im Sommer mit

Sonnencreme (übrigens sehr sinnvoll)?

• Ernähren Sie sich vegetarisch?

• Sind Sie schwanger oder älter als 50 Jahre?

Wenn Sie mehr als eine Frage mit Ja beantworten,

sollten Sie auf Ihren Vitamin D3

Gehalt im Blut besonders achten. Denn ein

Mangel kann nach derzeitigem Wissensstand

zu einem Risiko für Ihre Gesundheit werden.

Verbinden Sie einen Bummel über den

Christkindlmarkt mit einem Besuch

in der Klösterl-Apotheke!

Entspannen mit Tee

Aktuelles 3

Genießen Sie an den langen Winter abenden

einen „Guten Abend Tee“. Dieser Tee, den

wir selbst in der Apotheke mischen, enthält

keine künstlichen Aromastoffe. Alle

Bestandteile werden vor dem Mischen bei

uns auf Identität, Reinheit und Inhaltsstoffe

geprüft. Soweit möglich beziehen

wir unsere Tees aus biologischem Anbau.

Traditionell wirken Melisse, Pas sionsblume,

Lavendel und Hopfen entspannend

und beruhigend. Nach einem stressigen,

aufregenden Tag können Sie mit einer heißen

Tasse Tee gut abschalten und erholsam

schlafen.

Unser Tipp: Vitamin D aktiv-Tropfen –

10 Tropfen enthalten 1000 I.E. Vitamin D3

Einnahmeempfehlung:

1 x täglich 10 Tropfen zum Essen.

Das fettlösliche Vitamin D3 wird besonders

gut als ölige Tropfen vom Körper aufgenommen.

Zusatzempfehlung: Stellen Sie sich wenigstens

10 Minu ten täglich ans offene Fenster

und lassen Sie Gesicht, Arme und Hände von

der Sonne bescheinen. ■


4

Pflanzenportrait

Zitrusfrüchte

Eine gesunde Ernährung in der kalten Jahreszeit ist kaum vorstellbar, ohne die sinnlichorange-farbenen

Zitrusfrüchte Mandarinen, Orangen und Grapefruits; zudem sind Mandarinen

ein Muss in jedem Nikolausstiefel. Die süß schmeckenden Orangen gehören zu den en

beliebtesten Obstsorten des Winters, der jährliche Pro-Kopf-Konsum der Deutschen an

Orangen liegt bei acht Kilogramm.

In der Weihnachtszeit finden Orangen auch

als dekorativer Zimmerschmuck Verwendung.

Gerne werden die Schalen angeritzt

oder mit Nelken gespickt und verströmen

lange das intensive Aroma ihrer ätherischen

Öle. Sie streicheln mit ihrem intensiven

Duft unsere gestresste Psyche.

viert. Heute stellen Zitrusfrüchte die wirt- wirrt

schaftlich bedeutsamsten Baumfrüchte e der dder

Welt dar. Haupt anbaugebiete sind USA, A,

Brasilien, Spanien, Italien und Israel.

Große Sortenvielfalt

Zitrusfrüchte gehören zur Familie der immergrünen

Rautengewächse und sind botanisch

gesehen Beerenfrüchte. Da sich die verschiedenen

Zitrusfrüchte sehr gut untereinander

kreuzen lassen, gibt es von der Kumquat bis

zur Pomelo eine große Artenvielfalt. Entstanden

sind alle aus den drei Grundarten

Pampelmuse, Mandarine und Zitronatszitrone.

So ist die Orange, auch Apfelsine

(„Apfel aus China“) genannt, eine Kreuzung

aus Mandarine und Pampelmuse.

Herkunft

Schon vor 4000 Jahren wurden in Südostasien

Zitrusfrüchte kultiviert. 330 vor

Christus brachte Alexander der Große die

Früchte ins östliche Mittelmeerg

Mittelmeergebiet.

In Europa wurden Orangen erstm erstmals im

16. Jahrhunde

Jahrhundert ert wwegen

ihrer

Schönhei Schönheit t in speziellen s

Gewä Gewächshäusern, ächsh den

Or Orangerien rang ange-

baut. bbaut. Erst im 18. Zitronen und ihre grünün- Jahr Jahrhundert wurlichen Verwandten, die e

den

Orangen auf Limetten, haben einen n

Pla Plantagen kulti- würzigen, aber extrem m

sauren Geschmack. Die kleinere Limette enthält

etwa doppelt so viel Saft wie die größere

Zitrone. Den hohen Vitamin-C-Gehalt

schätzten schon die früheren Seefahrer als

Vorbeugung vor Skorbut, der gefürchteten

Vitamin C Mangelerkrankung.

Von Mandarinen gibt es verschiedene iedene

Zuchtformen. Besonders schmackhaft ckhaft

sind die dickschaligen Clementinen

und die dünnschaligen

Satsumas. Beide reifen lange am m

Baum, weshalb sie mehr Zucker

als andere Zitrus arten enthalten. .

Aus gesundheitlicher Sicht sind Mandarinen

M d i

sehr wertvoll wegen ihres hohen Anteils an

Vitamin C und Ballaststoffen.

Bei den Orangen unterscheidet man die

Bitterorangen (Pomeranzen) und verschiedene

Arten an Süßorangen: Aus den bitteren

Pomeranzen werden Fruchtaromaliköre

erzeugt, aus der Schale wird Marmelade

und Orangeat hergestellt und das aus den

Blüten gewonnene Neroliöl ist ein wichtiger

Bestand teil in der Parfümherstellung.

Zu den Süßorangen gehören: geh

• Valencia-Orangen, Valen

eher

klei klein, schlecht zu schälen

un und sehr saftig, eignen

si sich ideal zum

AAuspressen.


Navel-Orangen mit

der

nabelartigen

Öffnun Öffnung, fast kernlos, lange

gereift und leicht zu schälen, eignen sich am

besten zum Essen.

• Blutorangen, bittersüß, mit rötlich gefärbtem

Frucht fleisch, wirken durch ihren hohen

Farbstoffanteil (Anthocyane) stark anti-oxidativ,

stärken das Immun system und schützen

das Herz.

Kumquats sind eine Art Zwerg orangen mit

herbem Fruchtfleisch und einer zarten, süßen

Haut. Sie sind die einzige Sorte, die ungeschält

– aber bitte vorher gewaschen – verzehrt

werden kann.

Grapefruit und Pomelo sind die größten

Vertreter der Zitrusfrüchte. Bei der Grapefruit

unterscheidet man die weißfleischige

herb-bittere Sorte und die rotfleischige, eher


süßliche ßl h SSorte. DDie größere ß PPomelo l bbesitzt

ein angenehm süßes Frucht fleisch. Ihre bioaktiven

Inhaltsstoffe, vor allem der Bitterstoff

Naringin, greifen stark in den Leberstoffwechsel

ein und beeinflussen dort ein Enzym,

das für die Aufnahme und den Abbau vieler

Arzneimittel zuständig ist. Dadurch kann

es zu deutlichen Über- oder Unterdosierungen

kommen. Wenn Sie Medikamente

einnehmen, dann fragen Sie Ihren Apotheker,

ob sich diese Mittel mit Grapefruit vertragen,

oder weichen Sie auf andere Zitrus früchte

aus, denn dieses Wech selwirkungsproblem

besteht nur bei Grapefruit und Pomelo (beide

sind eventuell auch in Multi vitaminsäften

enthalten).

Tipp aus der Klösterl-Apotheke

Greifen Sie täglich zu Zitrusfrüchten –

aber in Maßen. Sie fördern damit Ihre

Gesundheit. Und wenn Sie durch Ihre

Lebensumstände einer erhöhten oxidativen

Belastung ausgesetzt sind, dann empfehlen

wir Ihnen zusätzlich Vitamin-C-Kapseln

oder -Pulver einzunehmen. Für Menschen

mit empfindlichem Magen bieten wir

Einkaufsempfehlung

Eink

Zitrusfrüchte Zit

werden reif geerntet.

Ab der Ernte nimmt der Gehalt

der de wertvollen Inhalts stoffe kontinuierlich

nu ab. Kaufen Sie deshalb

Zitrusfrüchte Zit

nicht auf Vorrat, sondern

de ern öfter öf frisch. Greifen Sie nicht nach

den d größten ß Früchten, F sondern nach den

schwers ten. Die Früchte sollten sich prall und

ohne Luftkammern anfühlen, sie enthalten

dann mehr Saft und sind somit frischer,

haben also auch einen höheren Vitamingehalt.

Nach der Ernte werden Zitrus früchte oft mit

Konservierungsmitteln behandelt und mit

einer dünnen Wachsschicht überzogen.

Diese Mittel dringen nicht durch die Schale,

können aber beim Schälen mit den Händen

auf das Fruchtfleisch übertragen werden.

Waschen Sie deshalb die Früchte vor dem

Verzehr – auch vor dem Auspressen –

immer gründlich ab. Für einen Schalen-

gepuffertes, säurearmes oder säurefreies

Vitamin C an. In unserem Eigenpräparat

Bioflavon-C-Kapseln sind noch zusätzlich

Bio flavonoide zugesetzt, sie

verstärken die Wirkung von

Vitamin C im Körper. Wir

raten Ihnen, Vitamin-C-

Präparate kurweise, also für

eine begrenzte Zeit von etwa a

Pflanzenportrait p 5

abrieb als aromatische Beigabe zum Backen Backen

oder Kochen en bitte nur nnur

unbehandeltes Bio obst

verwenden! n!

Inhaltsstoffe offe

Jede Zitrusfrucht sfrucht ist isst

eine

Wellnesskur ur für Ih Ihren hren

Körper. Zwar war beste

ehen

die Früchte üchte zu zuu

etwa 90 Prozent rozent

aus Wasser, r, aber die diie

restlichen 10 Prozent haben es in sich.

Sie sind ein hervorragender Cocktail aus

Vita minen, Mineralien, Spurenelementen,

Ballast stoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

100 Gramm Orangen enthalten etwa

50 Milli gramm Vitamin C (Ascor binsäure)

in besonders kon zentrierter und gut resorbierbarer

(verwertbarer) Form.

Bioflavonoide verstärken die Wirkung

Sehr wertvoll sind auch die sekun dären

Pflanzen stoffe, die Bio flavonoide, die in den

weißen Schalenanteilen und den Seg menthäutchen

vorkommen. Diese Stoffe verstärken

die anti-oxidative Wirkung der

Ascorbinsäure und sind ein wirksamer

Schutz vor freien Radi kalen, die durch übermäßigen

Stress, Rauchen, Alkoholkonsum,

wenig Schlaf und Umweltgifte entstehen.

Greifen Sie deshalb öfter zu den ganzen

Früchten und puhlen Sie das Weiße nicht zu

genau weg.

Der Vollständigkeit halber sei auch noch

erwähnt, dass die Fünf-Ele mente-Lehre der

Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

von einem größeren Verzehr von Zitrusfrüchten

im Winter abrät, weil Zitrusfrüchte

einen hohen Yin-Anteil haben und deshalb

eher kühlend auf den Körper wirken. ■

zwei bis drei Monaten einzunehmen und

wünschen Ihnen, dass Sie damit gesund

durch die feuchtkalte Jahreszeit kommen.


6

Das Klösterl-Team

Unser Versand

Päckchen nicht nur zur Weihnachtszeit

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen in jeder Ausgabe des Klösterl-Journals einen Bereich

unserer Apotheke vor. Diesmal geht es um die Versandabwicklung, die gerade für unsere

Bestellkunden und speziell in der Zeit vor Weihnachten besonders interessant ist.

Die Klösterl-Apotheke ist seit 2005 auch

eine eingetragene Versandapotheke. Das

heißt, Sie können bei uns bestellen und erhalten

Ihre Medikamente und Nahrungs ergänzungsmittel

bequem nach Hause geliefert:

Ohne langen Anfahrtsweg, ohne Parkplatzprobleme

und ohne Wartezeit .

Bestellannahme: Zuerst einmal freuen wir

uns über alle eingehenden Bestellungen.

Ihrer Bestellung, die Sie uns am besten

schriftlich, also per Brief, Fax oder E-Mail

zusenden, entnehmen wir die Bestellangaben:

• Name und Vorname, eventuell auch

Kundennummer

• die vollständige Adresse, an die geliefert

werden soll

• Ihre Telefon- oder Handy-Nummer für

Rückfragen

• Artikelbezeichnung und Menge

• Kontonummer und Bankleitzahl für bequeme

Abrechnung per Lastschriftverfahren.

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten

zu können, bitten wir Sie, diese Bestellangaben

korrekt und vollständig zu vermerken.

Bearbeitung: Die eingehenden Bestellungen

werden bei uns in Körbe verteilt und mit

einem Laufzettel versehen. Jeder Auftrag wird

von unseren Apothekerinnen und Apothekern

genauso sorgfältig bearbeitet, als wären

Sie selbst persönlich in der Apotheke. Bei

Unklarheiten halten wir Rücksprache mit

Ihnen oder Ihrem Arzt; bei längeren Verzögerungen,

die sich durch Eigenherstellung oder

Zutatenbeschaffung ergeben können, informieren

wir Sie oder vereinbaren mit Ihnen

eine Teil lieferung. Deshalb ist es wichtig,

dass Sie uns Ihre Telefonnummer mitteilen.

Rechnung: Sobald Ihr Auftrag zusammengestellt

ist, fertigen unsere Kolleginnen die

Rechnung aus und kontrollieren, dass Waren

und Rechnung vollständig und korrekt sind

(der Rechnungsbetrag wird dann in der Regel

etwa 5 Tage später von Ihrem Konto abgebucht).

Das Wichtigste – die Endkontrolle: Nun

erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen

Vorgaben die Endkontrolle durch unsere

Unsere Bitte an Sie: Wenn der Lieferant

Sie nicht angetroffen hat, dann achten Sie

doch bitte auf eine Benachrichtigungskarte

in Ihrem Briefkasten. Speziell in den

Monaten Novem ber und Dezember kann

es witte rungs bedingt oder durch das

Weihnachts geschäft zu Ver zöge run gen bei

der Zustellung kommen, worauf die

Klösterl-Apotheke leider keinen Einfluss

Apothekerinnen und Apotheker. Dabei werden

teilweise zusätzliche Informations-

Broschüren beigelegt. Die Mitarbeiter in der

Versand kontrolle geben mit Ihrer Unterschrift

die Sendung für den anschließenden Versand

frei.

Verpackung und Versand: In der

Versandabteilung verpacken unsere Kollegen

Ihre Bestellung so, dass sie in einwandfreiem

Zustand bei Ihnen ankommt. Zurzeit versenden

wir die Mehrzahl unserer Pakete mit

DHL. Jeder Versandauftrag ist mit einer eigenen

DHL-Paketnummer versehen, so dass wir

jederzeit nachverfolgen können, wo sich die

Lieferungen gerade befinden.

hat. Überlegen Sie deshalb schon Anfang

Dezember, ob Sie über Weihnachten und

den Jahreswechsel ausreichend mit den

nötigen Arzneimitteln versorgt sind und

bestellen Sie rechtzeitig bei uns.

Neben unserer Brief-, E-Mail- und Fax-

Adresse finden sie alle wichtigen Bestellangaben

auf der letzten Seite des Klösterl-

Journals. ■


Auch wir, das Fachgeschäft „Klösterl-Exquisit“, begrüßen Sie ganz herzlich.

Wir befinden uns in der Waltherstraße 34, direkt neben der Klösterl-Apotheke.

In diesen separaten Räumlichkeiten bieten

wir Ihnen ein breites Angebot hochwertiger

Kosmetik, dazu spezielle Nahrungsergänzungen

und Geschenkartikel. Als Kosmetikerin

ist mir Körperpflege und Erscheinungsbild

ein besonderes Anliegen. Unser Angebot

beinhaltet daher auch eine breite Palette

von Kosmetik- und Wellnessbehandlungen.

Von Anfang an war es das Bestreben der

Klösterl-Apotheke, den Menschen in seiner

Gesamtheit anzunehmen. Dazu gehört neben

notwendigen Heilmitteln auch die Pflege zur

Erhaltung von Gesundheit und Schönheit.

Für mich, als Schwester von Herrn Zeise-

Wall brecher, ist es sehr schön, dass ich so mit

meiner 30-jährigen Erfahrung das Angebot

der Apotheke ergänzen kann.

Unsere beliebteste Kosmetikbehandlung:

Gesichtsbehandlung

Classic

Die Behandlung beginnt mit einer gründlichen

Reinigung mit Milch und Tonic,

Augenbrauenkorrektur, sanftem oder kräftigem

Peeling und warmem, feuchtem Dampf

zur Vorbereitung. Danach werden kleine

Unreinheiten entfernt und die Haut desinfiziert.

Es folgt das Herzstück der Behandlung:

Die Massage von Gesicht, Hals und

Dekolleté. Unter die Creme geben wir ein

geeignetes Konzentrat, um die Haut in ihren

Funktionen optimal zu unterstützen. Den

Abschluss bildet eine pflegende Maske und

auf Wunsch ein kleines Tages-Make-up.

Dauer etwa 60 bis 75 Minuten, Preis € 62,–

Unser Tipp: Behandlungen eignen sich sehr

gut als Geschenkgutscheine. ■

Jahreszeitliche Angebote und

attraktive Neuheiten

Damit Sie uns besser kennen lernen, werden

wir Ihnen auf dieser Seite jeweils eine wohltuende

Behandlung und ein empfehlenswertes

Kosmetikprodukt vorstellen. Auch jahreszeitliche

Angebote und attraktive Neuheiten

halten wir für Sie bereit. Eine Übersicht über

alle unsere Anwendungen, Behandlungen

und Produkte finden Sie auf unserer Inter netseite

www.kloesterl-exquisit.de. Wir freuen

uns auf Ihren Besuch! Selbstverständlich

können Sie alle Produkte ebenso telefonisch

(089/54941691) oder per E-Mail

(info@kloesterl-exquisit.de) bei uns bestellen.


Bernadette Zeise-Bauer

Love is in the Air …

Dieses beschwingte Gefühl können Sie sich

mit dem Primavera-Duftöl „Orange in Love“

im wahrsten Sinne des Wortes selbst herbeizaubern.

Düfte beeinflussen in beson-

Klösterl-Exquisit 7

Klösterl-Exquisit – die Wohlfühl-Oase der Klösterl-Apotheke

Auszüge aus Myrrhe und

Amyris regen den Neuaufbau

der Oberhaut an, geben ihr

Wohlbefinden und strahlendes

Aussehen zurück. Reis-, Haselnuss-,

und Mandelöl machen

die Haut stark und widerstandsfähig

gegen schädigende

Umwelteinflüsse und Stress.

Ätherisches Osmanthusöl entspannt

die Gesichtszüge und

derer Weise das Wohlbefin den und die

Psyche. Jeder weiß, dass Gerüche Erinnerungen

wecken und Stimmungen erzeugen

können. Die fruchtig- verführe rische

Duftnote von „Orange in Love“ verströmt

eine sinnlich-entspannte Atmosphäre in der

Vorweihnachts zeit. Zitrusöle von Primavera

werden besonders schonend durch

Kaltpressung gewonnen. Neben „Orange in

Love“ haben wir bei Klösterl-Exquisit noch

eine Vielzahl anderer hochwertiger Duftöle

zur Auswahl. ■

Unsere Geschenkempfehlung für liebe Mit menschen, aber auch mal für sich selbst!

Élixir von Payot

Das Schönheitsöl für Körper, Gesicht und Haare

fördert die Regenera tion der Haut.

Élixir, ein unvergessliches

Pflegeerlebnis:

Élixir macht die Haut augenblicklich

geschmeidiger und strahlender.

Trockene Haarspitzen lassen

sich durch leichtes Einsprühen im

Nu reparieren.

Élixir im Badewasser – für den

perfekten Wohlfühlmoment.

100 ml Sprühflakon: € 36,50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine