Silbermine-Zeiring_AbschlBer2014

aurexoffice

Silbermine-Zeiring_AbschlBer2014

Übersichtskarte Messgebiet in der Steiermark

Abb. 1: Übersichtskarte und Lage des Messgebiets Plettenkar nahe Pusterwald in den Wölzer Tauern/Steiermark

Das Plettental ist charakterisiert durch eine kesselförmige Topographie (Kar) mit steilen Hängen in Richtung

der Kammlagen nach SW und einem zunehmend steiler abfallendem Gelände nach NO in Richtung

Pusterwald. Im hochgelegenen Teil des Tals überwiegen niederwüchsige Gräser. Im mittleren Teil

herrscht die bewimperte Alpenrose vor, auch als Almrausch bekannt. Der immergrüne Strauch mit stark

buschigem Wuchs erreicht Höhen von 20 bis 100 cm. Die kräftigen Äste und Zweige sind dicht verzweigt

und erschweren das Durchkommen mit den Messgeräten erheblich. Die Alpenrosen erstrecken sich

großflächig mit Ausdehnungen von mehreren Hektar. Im unteren Teil des Plettentals überwiegt junger

Nadelwald, die Nadelhölzer stehen teilweise dicht. Im mittleren Teil des Messgebiets haben sich die

beiden Bäche, Erzbach und Hüttenbach, z.T. 20-30 m schluchtartig in das Gelände eingeschnitten. Der

Uferbereich ist mit Sträuchern dicht bewachsen und erlaubt nur stellenweise eine Überquerung.

Seite 5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine