ENTDECKUNG ÄTHIOPIENS

abugidawien

ENTDECKUNG ÄTHIOPIENS

BEMERKENSWERTE

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

1


Aithiopia Αιθιοπία,

Aethiopia

Kusch

Habaschat

Abessinien

Äthiopien

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

2


Aithiopia – Kusch – Habaschat - Abessinien -

Äthiopien

Wenn wir sie “Äthiopier” nennen, stellt

dies einen Sammelbegriff für die in

einem Staat vereinten zahlreichen

ethnischen Gemeinschaften dar.

• In Äthiopien leben ca. 80 verschiedene

Nationalitäten.

• Sie alle sprechen ihre eigenen Sprachen -

entweder kuschitischen, semitischen,

omotischen oder nilotischen Ursprunges

- ihre Dialekte, haben ihre Sitten und

Gebräuche.

Dr. Desta Alemu

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

3


Ardi - 4,4 Millionen Jahre –

Ardipithecus ramidus: Der Fund

aus Äthiopien zählt zu den

menschenartigen (Hominiden)

und ist weit mehr von den Affen

entfernt als bislang vermutet

(2009 publ.)

Lucy ist ein zu 20% erhaltenes

Skelett eines etwa 3,2 Millionen

Jahre alten weiblichen

Hominiden, eines der

besterhaltenen und am frühsten

datierten Hominiden Fossilien,

das je gefunden wurde (1974).

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

4


Der Geburtsort des

Kaffees: Äthiopien

Die Behauptung, das Wort “Kaffee” sei von der Region

“Kaffa” abgeleitet, lassen wir dahingestellt.

Als Tatsache aber gilt, dass das wichtigste Kaffeeanbaugebiet

Äthiopiens im Südwesten des Landes, in den Regionen

Kaffa und Ilubabor, liegt.

Jima, die Hauptstadt der Region Kaffa, ist das Eingangstor

zum Kaffeewald.

Das feuchtwarme Klima, der tropische Regenwald südlich

und westlich von Jima bieten für das Gedeihen des

Kaffeestrauches beste Bedingungen.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

5


Julianischer Kalender

• Äthiopiens Kalender hat 12 Monate mit je 30

Tagen plus einem, die Zeitdifferenz

ausgleichenden, dreizehnten Monat mit 5 in

Schaltjahren mit 6 Tagen. Es bestehen mehr als

sieben Jahre Differenz zu der Zeitrechnung von

dem heute fast in der ganzen Welt gültigen

Gregorianischen Kalender.

• Im äthiopischen Kalender hat eine Woche sieben

Tage. Aber schon bei den Tageszeiten kommen

wir wieder ins Stolpern. Der Tag beginnt

morgens mit Sonnenaufgang um 6 Uhr als

Stunde Null, und wird mit zwei mal 12 Stunden

gerechnet.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

6


Blauer Nil - Abbay

• Blauer Nil, so nennt man diesen Fluß im Sudan,

wo er sich bei Khartoum mit dem Weißen Nil

vereinigt. Für die Äthiopier heißt er “Abbay”,

der “Vater der Gewässer”.

• Bei Bahir Dar am Tanasee beginnt er seinen

Lauf.

• Millennium-Damm: Anfang 2011 geplant; soll

5.250 MW Strom erzeugen und wird mehr als

4,8 Milliarden US-Dollar kosten; ohne

Unterstützung der Weltbank.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

7


• Die Amharische Schrift ist wie

andere semitische Sprachen eine

Konsonantenschrift. Diese

ursprünglichen Schriftarten

dienen aber heute zur

Bezeichnung des Vokals als

Grundformen des Geez, von

denen alle anderen Schriftzeichen

abgeleitet werden.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

8


Ä T H I O P I E N

Bundespräsident Heinz

Fischer wird vom Präsidenten

der Demokratischen Republik

Äthiopien, Ato Girma Wolde-

Giorgis, mit militärischen

Ehren vor dem

Nationalpalast in Addis

Abeba empfangen 20.02.2008

Staatsform - Demokratische Bundesrepublik

Amtssprache - Amharisch

Hauptstadt - Addis Ababa

Präsident - Girma Woldegiorgis

Premierminister - Hailemariam Desalegn

Einwohnerzahl - 88.000.000

Bevölkerungsdichte - 72 Einwo. pro km²

Währung – Birr - 100 ETB = 4,37 €

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf 390 $

Kfz-Kennzeichen - ETH

Internet - TLD - .et

Telefonvorwahl - +251

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

9


Äthiopien & Österreich Diplomatie

Mit 31. Oktober 2010 wurde die

Äthiopische Botschaft in Wien

geschlossen. In den letzten 20 Jahren

gab es vier Botschafter und einen

Honorarkonsul. Seit 2012 ist die

offizielle Vertretung in Genf.

1. Ambassador Fisseha Yimer

2. Ambassador Menbere Alemayehu

3. Ambsssador Halima Mohamod Feoi

4. Ambassador Konjit SineGiorgis

5.Honorarkonsul Dr. Horst Seidler

6. Menelik Alemu Getahun

Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary of

Diplomatic Mission of the Federal Democratic Republic

of Ethiopia to Austria and Permanent Representative

of Ethiopia to the United Nation at Vienna.

also accredited to Czech. Rep, Romania, Bulgaria,

Hungary, Slovakia, UNIDO, IAEA.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

10


Seit

1991

Alte

Neutral

1930-

1974

Seit

1991

Äthiopien

Bundesstaaten Äthiopiens

Afar (Danakil) (Afar)

Amhara (Amharen)

Benishangul-Gumuz (Berta, Gumuz, Shinasha)

Gambela (Nuer, Anywak)

Harar (Harer, Aderi)

Oromiyaa (Oromo)

Somali (Provinz Ogaden)

Suthern Peoples, Nations & Nationalities

(Gurage, Sidama)

Tigray (Tigray)

Addis Ababa

DireDawa

Rasta

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

11


Äthiopien

Liste der UNESCO

• 1978 – K - Felsenkirchen von Lalibela

• 1978 – N - Simien-Nationalpark

• 1979 – K - Fasil Ghebbi in Gondar

• 1980 – K - Ruinen von Aksum

• 1980 – K - Tal am Unterlauf des

Flusses Awash

• 1980 – K - Tal am Unterlauf des

Flusses Omo

• 1980 – K - Reliefierte Stelen von Tiya

• 2006 – K - Die historische Stadt Harar

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

12


Äthiopien

In Äthiopien werden über 80 Sprachen

gesprochen.

• Amharisch - die Amtssprache Äthiopiens

• Bildungssprache und Unterrichtssprache in

den Oberschulen ist Englisch.

• Oromo

• Tigrei

• Gurage

• Agew

Die Äthiopische Sprache hat 4 Sprachgruppen

• Semitische Sprache - Amharisch

• Kuschetische Sprache - Oromo

• Nilotische Sprache -

• Omatische Sprache - Murti

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

13


Äthiopien

Christentum in Äthiopien

Äthiopien gilt nach Armenien als zweitältester

stark durch das Christentum geprägter Staat

der Erde. (seit 4. Jhdt.)

•Es gibt:

Orthodoxe Christen

Katholiken

Protestanten

Seven-day-Adventisten

und andere religiöse Formen, die mit dem

Christentum zu tun haben

Fasten:

180 Fastentage im Jahr. Mittwoch und Freitag

sind Fastentage, vor Ostern und Weihnachten

täglich mehrere Wochen lang. An Fastentagen

essen die Äthiopier täglich nur eine Mahlzeit

und kein Fleisch, sowie keine Eier und

Milchprodukte.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

14


Äthiopien

Der Islam hat in Äthiopien eine mehr als

tausend Jahre alte Geschichte und seine

kulturelle und historische Bedeutung ist der

des Christentums vergleichbar.

Der erste Kontakt des Islam mit Äthiopien fand

schon zu Lebzeiten des Propheten

Mohammed statt, als eine Gruppe von

Muslimen nach Äthiopien floh und dort

freundlich aufgenommen wurde.

Dieses Ereignis hat bis heute für die

muslimischen Äthiopier eine identitätsstiftende

Bedeutung.

•Zwischen 45 % und 50 % der Äthiopier sind

Muslime, vor allem die Völker der Afar,

Gurage, Oromo und Somali.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

15


Äthiopien

Judentum in Äthiopien

Die äthiopischen Juden, auch Falasha, Beta

Israel (Haus Israel), ethnische Bezeichnung

früher Kayla, sind eine vom israelischen

Oberrabbinat als durch Zwang christianisierte

Afrikaner ursprünglich jüdischen Glaubens

definierte Gruppe. 1975 wurden sie von den

Rabbinern in Israel endgültig als Juden

anerkannt.

Eine Sonderrolle spielen die "Falascha" – diese

Gemeinschaft äthiopischer Juden ist älter als der

"Talmud".

Mit einer geheimen "Luftbrücke" hatte Israel

1984 und 1991 mehr als 25.000 Falascha aus

den Bergtälern zwischen "Gonder" und "Aksum"

nach Israel ausgeflogen.

Heute leben nur noch ca. 3.800 Falascha in

Äthiopien.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

16


Äthiopien

Rastafari in Äthiopien

Rastafari ist eine in der schwarzen Bevölkerung

Jamikas in den 1930er Jahren entstandene,

heute weltweit verbreitete Religionsgemeinschaft

mit starken christlichen, vor allem

alttestamentlichen Bezügen.

Rastafari in Äthiopien

Die Bewegung glaubt an die Göttlichkeit von

Haile Selassie. Auslöser für die Entstehung war

die Prophezeiung von Marcus. Die Krönung von

Haile Selassies (=“Macht der Dreifaltigkeit“) zum

Kaiser von Äthiopien im Jahr 1930 sah man als

Erfüllung der Prophezeiung an.

Für die Glaubensgemeinschaft der Rastafari sind

Kaiser Haile Selassie und das Land an sich von

zentraler Bedeutung.

Eine sehr kleine Gruppe von Anhängern dieser

religiösen Bewegung lebt in Shashemene südlich

von Addis Abeba (in Oromiyaa).

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

17


Das Essen

Doro Wot

Injera

Faschiertes

Spinat/

Mangold

Lamm

Salat

Shiro

Berbere

Linsen

Gulasch

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

18


Äthiopisches

Restaurant

in Wien

Shiro

Berbere

Währinger

straße 15,

1090 Wien

Tel: +43-1-4020726

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

19


Äthiopisches Restaurant in Wien

Schulgasse 7,

1180 Wien

01 9422985

Shiro

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

20


Äthiopien

Äthiopien Kunst

Äthiopien ist bekannt für seine Malerei,

kirchlichen Gemälde, Ikonen und Kreuze, seine

Architektur - 12 Felsenkirchen in Lalibela und

seine moderne Kunst

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

21


Äthiopien

Äthiopiens traditionelle

Musik

Die traditionelle äthiopische Musik ist ungeheuer

vielfältig, was bei dem großen "ethnischen

Puzzle" Äthiopiens nicht verwundert.

Traditionelle Musik „andere afrikanische Musik“

aus Äthiopien, die sich sehr von den bekannten

Rhythmen Westafrikas unterscheidet.

Verschiedene Instrumente:

Masinko, Kerar, Begena, Washent, Kebero,

Atamo

Moderne Musik:

Die moderne äthiopische Musik weist Einflüsse

westlicher Popmusik auf. Am bekanntesten sind:

Aster Aweke, Tilahun Gessese, Mohamud

Ahmend, Tedi-Afro etc.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

22


Äthiopien

Äthiopiens Sport

Weltstar Haile Gebrselassie

hat den Vienna City

Marathon 2011 verzaubert

und die Herzen der Fans in

Österreich im Sturm erobert.

15, 000 frei Fan Poster in

Wien, sagen „Thnak You,

Haile“ ! Solche Begeisterung

und jubeln waren in 1954

als Kaiser Haile Sellasse

Wien besucht hat.

Äthiopien hat eine lange Tradition von

ausgezeichneten Langstreckenläufern und

Läuferinnen. 20 Sportler aus Äthiopien

gewannen 31 olympische Medaillen (14

Gold, 5 Silber, 12 Bronze; Stand 2004).

Fußball und Volleyball zählen zu den

beliebtesten Sportarten.

Traditionelle Sportarten:

Typische äthiopische Sportarten sind

Genna, eine Form des Hockeyspiels,

welches traditionell um die Zeit der

äthiopischen Weihnacht (7. Januar) gespielt

wird und Gugs, ein Reiterspiel.

Bekannte Sportler :

Abebe Bikila, Mamo Wolde, Meruts Yifter

Haile Gebreselassie, Kenenisa Bekele,

Gezahegne Abera, Meseret Defar,

Eiegayehu Dibaba, Tirunesh Dibaba, Fatuma

Roba, Derartu Tulu etc.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

23


Äthiopien

Hunger und Armut

* Äthiopien zählt zu den ärmsten Ländern der

Welt. Schätzungsweise 49 % der

Bevölkerung sind unterernährt, auch in

„guten“ Erntejahren bleiben Millionen

Äthiopier auf Nahrungsmittelhilfe

angewiesen.

* Brandrodung

Bodenfruchtbarkeit erschöpft - auf Hof nahen

Feldern wird mit "Dung" gedüngt.

* Landknappheit

* Maßnahmen zum Ressourcenschutz

* Zerstörung der Ökologie

* Pflugbau: Im nördlichen Hochland begann

der Mensch vor 7000 bis 8000 Jahren mit

sesshaftem Ackerbau wie Teff

(dient nur in Äthiopien der menschlichen

Ernährung), Sorghum, Mais, Weizen, Gerste,

Fingerhirse, Raps, Sesam und Nuug .

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

24


Äthiopien

Ethnische und Politische

Konflikte

Zwischen Eritrea und Äthiopien und auch den sehr

zahlreichen ethnischen Gruppen - um

Landnutzungsrechte und Rechtsstreitigkeiten.

Bürgerkrieg zwischen den Afar mit den Äthio-

Somali, namentlich den Issa.

Nach den Parlamentswahlen im Juni 2005 kam es

in Addis Abeba zu gewaltsamen Unruhen, in deren

Verlauf bis zu 96 Menschen getötet wurden.

Menschenrechtsorganisationen wie Human Rights

Watch kritisierten, dass viele oppositionelle

Politiker und Journalisten inhaftiert wurden.

Im Juli 2006 hatte sich die Lage wieder beruhigt;

2007 wurden die verhafteten Oppositionspolitiker

begnadigt und freigelassen. Die äthiopische

Oppositionsführerin Birtukan Mideksa wurde am

06.10.2010 nach knapp zwei Jahren aus der Haft

entlassen.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

25


Äthiopien

Grenzkonflikte

Grenzkonflikte zwischen Äthiopien und Eritrea in

der Provinz Tigray, die 1998 zum Eritrea-

Äthiopien-Krieg geführt haben.

Zum anderen kam es immer wieder zu Konflikten

mit Somalia, da somalische Nationalisten die

Somali-Region (Ogaden) im Osten Äthiopiens an

ein Groß-Somalia angliedern möchten.

Auch die Union islamischer Gerichte, die Mitte

2006 die Kontrolle über große Teile Somalias

errang, verfolgte dieses Ziel.

Am 24. Dezember 2006 erklärte Äthiopien

offiziell den Krieg. Seither waren äthiopische

Truppen in Somalia stationiert und wurden

Anfang 2009 wieder abgezogen. Letzten

Berichten zufolge herrschen lokale Clans und

Milizen, zwischen denen es gelegentlich zu

Konflikten kommt.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

26


Äthiopien

Kriminalität

Gewaltsame Kriminalität (wie z. B. Mord,

Raubmord oder Vergewaltigung), ist in

Äthiopien eher unüblich.

Touristen - können sich im ganzen Land

frei und ohne Gefahr für Leib und Leben

bewegen.

Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl ist

besonders in der Hauptstadt verbreitet.

Trickbetrügereien sind an der

Tagesordnung. Aber auch sonst überall

sollte man ein Auge auf sein Geld haben.

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

27


Danke

für Ihre

Aufmerksamkeit

Amesegenalehu

አመሰግናለሁ!

2014

desta.alemu@univie.ac.at

Dr. Desta Alemu - WS 2014 VO 300444 Cultural Anthropology and History of Ethiopia 17.10.2014

28

Ähnliche Magazine