Gurken-Rahmgemüse - Metzgerei und Partyservice KATUS

metzgereikatus

Gurken-Rahmgemüse - Metzgerei und Partyservice KATUS

Gazette

Feinschmecker

Haben jetzt Hochsaison:

Gurken

August 2012

Ausgabe 146


„Alles wiederholt sich nur im Leben

... und ewig jung ist nur die Phantasie“, heißt es in

Schillers Gedicht „An die Freude“.

Recht hat er: es werde immer Hochzeiten, Taufen,

Jubiläen, Geburtstage gefeiert. Die Frage ist nur,

mit wieviel Phantasie begegnet man solch festlichen

Herausforderungen? Der Partyservice unseres

Hauses zum Beispiel, steckt voller kreativer Ideen. Wir

sind äußerst phantasievoll bei der Gestaltung Ihres

besonderen Ereignisses: ein intimes Familienfest?

Ein repräsentatives Firmenjubiläum großen Stils?

Kanapees für Konferenz oder Stehempfang, 6-Gänge-

Menüs, kaltes + warmes Buffet? Sie geben uns

ein Thema vor, wir sorgen für die Variationen: von

extravagant über elegant-leicht bis rustikal-deftig.

Auch von unseren europäischen Nachbarn lassen wir

uns kulinarisch inspirieren. Und bei den Getränken

gilt: „Sie wünschen – wir spielen“. (Merke: Pfälzer

haben Weinverstand).

Geschirr, Gläser, Tischwäsche, Deko und Band – wir

organisieren das für Sie (Sie sollten gewiß nach dem

Fest nicht Geschirr spülen!). Vom Planungsstadium

an sind wir an Ihrer Seite. Es ist unser Ziel, Ihre

Festlichkeit für Sie und Ihre Gäste unvergeßlich zu

machen.

Ob kleine oder große Veranstaltungen – wir

vom Partyservice Katus sind Ihre verläßlichen

Ansprechpartner. Bei uns sind Anlieferung der

Speisen und Personalservice am Buffet übrigens

der besondere Service unseres Hauses.

Fragen, auch Lieferzeit und -datum

betreffend, klären sich unserer Erfahrung

nach am besten in einem persönlichen

Gespräch. Deshalb – rufen Sie uns

einfach an oder schicken eine eMail:

kontakt@metzgerei-katus.de

Besuchen Sie uns im Internet unter:

www.metzgerei-katus.de oder

www.partyservice-katus.de


Wissenswertes über Gurken

Gurken mit Filetstreifen

Die Wochenend-Angebote ab Freitag, den 03. 08. 2012

Schmorgurken mit &ack(eisch

Die Wochenend-Angebote ab Freitag, den 10. 08. 2012

Gurken-Kartoffel-Suppe

Die Wochenend-Angebote ab Freitag, den 17. 08. 2012

Gurken-Lachs-Tagliatelle

Die Wochenend-Angebote ab Freitag, den 24. 08. 2012

Gurken-Rahmgemüse

Die Wochenend-Angebote ab Freitag, den 24. 08. 2012

Dillgurken nordische Art

Currygurken

Bulgarische Joghurt-Gurkensuppe

Unsere Gastwirtschaft ist geöffnet:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag.... 10:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag........................................... 10:00 - 13:00 Uhr

Samstag............................................... 10:00 - 14:00 Uhr

Mittagsessen /Tagesessen................... 12:00 - 14:00 Uhr

außer Donnerstag................................ 10:00 - 13:00 Uhr

4

5

5

6

6

7

7

8

8

9

9

10

10

10

THEMA DES MONATS

Haben jetzt

Hochsaison:

Gurken

Man merkt es daran, daß

alle freundlich abwinken,

bietet man ihnen von den

reichlich vorhandenen

Gurken aus dem Garten

an. Die Medien nennen

das dann eine „Gurkenschwemme“.

Kochende

Menschen müssen sich

etwas einfallen lassen,

um den Segen auch

entsprechend zu würdigen.

Es muß ja nicht immer

der obligatorische Gurkensalat

sein ...

3


4

Unsere Gurken sind eine Art der Gattung Cucumis aus

der Familie der Kürbisgewächse. Sie gehört zu den wirtschaftlich

bedeutendsten Gemüsearten. Es werden im

Wesentlichen zwei Sortengruppen unterschieden, die mit

der unterschiedlichen Nutzung zusammenhängen: die Salatgurke,

auch Schlangengurke genannt, die roh verzehrt

wird sowie die Einlegegurke. Im deutschsprachigen Raum

ist die Gurke seit dem 16. Jahrhundert belegt. Das Wort hat

zunächst auch eine Melone bezeichnet. Das süddeutsche

Guckummer ist heute veraltet und geht auf französisch concombre

und englisch cucumber zurück. In der Schweiz sagt

man auch Guggummere.

Gurken sind einjährige P!anzen, die niederliegend und

kletternd wachsen und dabei 1 bis 4 Meter lang werden.

Manche Zuchtsorten wachsen wesentlich gedrungener und

kompakter. Die Frucht ist eine Panzerbeere. Sie wird 10 bis

60 Zentimeter lang.

Die Urform der Gurke, die Varietät hardwickii, ist in Indien

beheimatet, wo sie etwa um 1500 v. Chr. domestiziert wurde.

Von dort aus hat sie sich in alle warmen Gebiete der

Alten Welt ausgebreitet. Aus dem Irak sind Beschreibungen

der Gurke aus der Zeit um 600 v. Chr. bekannt, aus dem

Mittelmeergebiet von 200 v. Chr. Bei den Römern war die

Gurke weit verbreitet und beliebt. Plinius der Ältere nennt

sie das Lieblingsgemüse des Kaisers Tiberius und erwähnt,

daß die für ihn bestimmten Gurken sogar bei Schlechtwetter

hinter Glaswänden geschützt gezogen wurden.

Im Jahre 2010 wurden etwa eine halbe Million Tonnen frischer

Gurken nach Deutschland importiert: Spanien, die

Niederlande, und Griechenland sind vor Belgien, der Türkei

und Österreich die Hauptexportländer.

Gurken bestehen zu über 95 % aus Wasser. Der Anteil an

Mineralien und Vitaminen, vor allem der B-Gruppe, ist dabei

allerdings hoch.

Gurkenverzehr bewirkt einen unmittelbaren Kühlungseffekt.

Die berühmten englischen Gurken-Sandwiches sind hierfür

ein gutes Beispiel. An warmen Tagen wurden sie im Mutterland

nachmittags zum „High Tea“ genossen, umsomehr

jedoch in den meist sehr heißen Kolonien.

Gurken-Gesichtswasser und Gurkenmasken waren schon

zu Zeiten unserer Urgroßmütter ein hochgeschätztes, tonisierendes

Kosmetikum und sie sind es bis heute.


Gurken mit Filetstreifen

Gurken waschen, trockentupfen und schälen. Längs vierteln

und wenn nötig entkernen. In 2-3 cm dicke Scheiben

schneiden. Zwiebel abziehen und feinwürfeln. Schweine"let

kalt abspülen, mit Küchenkrepp trockentupfen, parieren und

in Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und

die Streifen anbraten. Wenn sie die Farbe wechseln, die

Zwiebelwürfel zugeben und beides braun braten – Gurken

zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brühwürfel in das

Wasser krümeln und angießen. Unter Rühren au!ösen, die

Sahne zugießen und ca. 15 Min. leise köcheln lassen - die

Gurken sollten noch etwas „Biß“ haben. Dill waschen und

trockenschütteln, abzupfen, feinhacken und zugeben. Speisestärke

in etwas Wasser anrühren und einrühren.

Dazu: Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree.

Ab Freitag, den 03. 08. 2012

Medaillons im Speckmantel

»Husarenspieße«

Allgäuer Käsespieße

»Ritterrolle« im Geleemantel

Winzer-Salami

mit feinen Senfkörnchen

Haumacher Salami

Heiß zum Mitnehmen

½ Hähnchen 2,90 €

Rollbraten »Maharani«

Riesling-Schinken

Unser Spezialität zum Wochenende

Geschnetzeltes mit

Waldpilzen, vom Schwein

100 g 0,99 €

3 Salatgurken

600 g Schweine"let

1 große Zwiebel

200 g Schlagsahne

1 Bund Dill

1 Würfel Gemüsebrühe (½ l)

Salz, Pfeffer aus der Mühle

400 ml Wasser

Öl oder Butterschmalz

zum Braten

www.metzgerei-katus.de

www.partyservice-katus.de

5


6 große Salatgurken

800 g Rinderhack%eisch

2 EL Butterschmalz

2 große Zwiebeln

250 ml Gemüsebrühe

2 EL Senf

400 ml saure Sahne

etwas Majoran, getrocknet

Salz, Pfeffer aus der Mühle

6

Ab Freitag, den 10. 08. 2012

Steak »Hawaii« mit

Schinken, Käse und Ananas

Steak »Texas«, würzig scharf

Lammsteaks

Bärlauch-Bratwürstchen

»Bienwaldgriller«

Bärlauchwiener

Heiß zum Mitnehmen

½ Hähnchen 2,90 €

Elsässer Braten

Spießbraten

Unser Spezialität zum Wochenende

Lioner, zu Wurstsalat

geschnitten

100 g 0,79 €

Schmorgurken mit "ack#eisch

Die Zwiebeln abziehen und feinwürfeln. In einem großen

Topf das Butterschmalz erhitzen und das Hack!eisch darin

krümelig anbraten. Wenn es die Farbe gewechselt hat, die

Zwiebelwürfel zugeben und kurz mitbraten, kräftig mit Salz

und Pfeffer würzen, den Senf zugeben und einrühren. Die

Gurken schälen, der Länge nach halbieren und mit einem

Löffel die weichen Kerne herauskratzen. Vierteln und in 2

cm dicke Stücke schneiden. Zum Fleisch geben und 5 Min.

mitschmoren. Die Brühe angießen und 15 Min. (bißfeste

Gurken) oder 25 Min. (weiche Gurken) köcheln lassen. Nochmals

herzhaft mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Die saure Sahne unterrühren und langsam erhitzen.

Dazu: hausgemachter Kartoffelbrei


Gurken-Kartoffel-Suppe

Gurken und Kartoffen waschen, schälen und in Würfel

schneiden, ein paar Gurken zum Garnieren zurückbehalten.

Die Zwiebel abziehen und ebenfalls würfeln. Die Butter

in einer Pfanne erhitzen, Gemüse zugeben und unter Wenden

kurz andünsten. Die Rinderbrühe herstellen und angießen,

die Sahne zugeben und 15 Min. kochen. Dill waschen

und trockenschütteln. Die restlichen Gurken feinwürfeln.

Die Suppe mit dem Schneidstab pürieren, in vorgewärmten

Suppenteller oder -tassen anrichten, mit Gurkenwürfeln

und Dillzeiglein garnieren und servieren.

Dazu: geröstetes Fladenbrot

Ab Freitag, den 17. 08. 2012

Jagdwurst mit Oliven

Chili-Lioner

Miniwiener

»Winzer-Steak« mit

feinen Pfefferstückchen

»Nürnberger Ratsherrenspieße«

»Grillschnecken«

Eingelegter Schafskäse

Heiß zum Mitnehmen

½ Hähnchen 2,90 €

Pfälzer Rollbraten

Elsässerbraten

Unser Spezialität zum Wochenende

Hähnchenbrust mit

Blattspinat-Käse-Füllung

100 g 1,19 €

1 kg Gartengurken

400 g Kartoffeln

2 Becher Sahne

1 l Rinderbrühe, instant

evtl. etwas Wasser

1 Zwiebel

1 - 2 Zeige Dill

1 EL Butter

7


8

600 g Lachs"let

etwas Zitronensaft

Salz und Pfeffer

1 Zwiebel

2 EL Butter

400 g Kartoffeln

100 ml Weißwein

400 ml Gemüsebrühe

2 Salatgurken

2 TL Zitronenschale,

unbehandelt

200 ml Sahne

1 Bund Salbei

5 EL Olivenöl

500 g grüne Tagliatelle

Ab Freitag, den 24. 08. 2012

Chicken Wings

Schaschlik-Spieße

»Grillfackeln«

Grillsteaks, unterschiedlich gewürzt

Schinkentaschen

»Münchner Zöpfe«

Heiß zum Mitnehmen

½ Hähnchen 2,90 €

Zitronenpfefferbraten

Krustenbraten

Unser Spezialität zum Wochenende

Rinderrouladen,

gefüllt nach »Hausfrauen Art«

100 g 1,19 €

Gurken-Lachs-Tagliatelle

Lachs kalt abspülen und trockentupfen. Würfeln, mit Zitronensaft

beträufeln, salzen und pfeffern. Ca. 15 Min. kaltstellen.

Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Zwiebel

abziehen und feinwürfeln. Butter in einem Topf erhitzen,

Zwiebeln zugeben und glasig dünsten. Kartoffeln zugeben,

Wein und Brühe angießen und bei milder Hitze ca. 10 Min.

köcheln lassen. Gurken waschen, schälen, würfeln und zugeben

- ca 5 Min. mitgaren. Zitronen abreiben, die Schale

und die Sahne einrühren. Lachswürfel vorsichtig unterheben

und bei milder Hitze weitere 10 Min. ziehen lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Salbei

waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Reichlich

Salzwasser zum Kochen bringen, die Tagliatelle nach

Packungsanweisung garkochen. Olivenöl in einer Pfanne

erhitzen und die Salbeiblätter darin frittieren. Tagliatelle auf

vorgewärmten Tellern anrichten, Lachsragout anlegen,

Salbeiblätter darauf arrangieren und servieren.


Gurken-Rahmgemüse

Die Salatgurken waschen, längs vierteln und in ca. 0,5 cm

breite Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen

und feinhacken. Die Butter in einem Topf erhitzen und Gurkenstreifen

und Knoblauch darin anbraten. Mit Salz und

Pfeffer würzen. Den Deckel aufsetzen und 15 - 20 Min. bei

milder Hitze schmoren. Den Essig mit dem Sauerrahm verrühren

und zugeben. Den Dill waschen, trockenschütteln,

abzupfen, hacken und ebenfalls zugeben. Top"nhalt mit

dem Mehl bestäuben und sorgfältig einrühren. Nochmals

kurz aufkochen lassen und servieren.

Dazu: Pellkartoffeln, gegrillter Fisch oder gekochtes

Rind!eisch

Ab Freitag, den 31. 08. 2012

»Bienwaldgriller«

»Zigeunerwürstchen«

Hähnchenbrust-Spieße

Lammspieße

Bärlauch-Schwartenmagen

Feine Delikatessleberwurst

im Naturdarm

Weißwürstle

Heiß zum Mitnehmen

½ Hähnchen 2,90 €

Katus »Spezialbraten«

»Palette á la Diable«

Unser Spezialität zum Wochenende

Gefüllte Kalbsbrust

mit Semmelfüllung

100 g 1,39 €

2 Salatgurken

50 g Butter

1 Knoblauchzehe

¼ l saure Sahne oder

Créme fraîche

1 Bund Dill

1 EL Apfelessig (oder mehr)

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 EL Mehl

9


10

1 kg Salatgurken

1 TL Salz

4 EL Zucker

4 EL Senfsamen

1 TL scharfer Senf

2 EL Mango-Chutney

2 Bund Dill

10 Gewürznelken

1 Zimtstange

800 ml Essig

750 ml Wasser

3 kg Gartengurken

2 EL Salz

3 große Zwiebeln

250 ml Essig, 10 %

250 g Zucker

1 EL Senfkörner

1 EL Pfeffer

1 EL Currypulver

1 EL Paprikapulver, scharf

½ Bund Dill

1 Salatgurke

100 g Walnußkerne

4 Knoblauchzehen

½ Bund Petersilie

2 EL Olivenöl

1 Bund Dill

1 gestr. TL Salz

500 g Joghurt

500 ml Eiswasser

Dillgurken nordische Art

Gurken waschen, die Enden an beiden Seiten entfernen,

und in dicke Scheiben schneiden und in eine große Schüssel

geben. Mit Salz bestreuen und 20 Min. ziehen lassen.

Die ausgetretene Flüssigkeit abgießen. Mango-Chutney mit

der Gabel zerdrücken. Dill waschen, trockenschütteln, abzupfen

und feinhacken. Wasser mit Zucker, Salz, Senfsaat

und Senf sowie Chutney, Nelken und Zimt zum Kochen

bringen und 2 Min. aufkochen. Essig zugießen, den Dill zugeben

und die Mischung kochendheiß über die Gurken gießen.

Etwas ziehen bzw. abkühlen lassen, in heiße Gläser mit

Twist-Off-Deckel füllen und auf dem Kopf auskühlen lassen.

Currygurken

Gurken schälen und in mundgerchte Stücke, Zwiebeln

abziehen und in Ringe schneiden. Dill waschen, trockenschütteln,

abzupfen und feinhacken. Essig in ein 3-Liter

Einmachglas geben (am besten eines mit Bügelverschluß).

Den Pfeffer mörsern und zugeben. Zucker, Salz, Senfkörner,

Curry, Paprika und Dill zugeben. Deckel aufsetzten und

durchschütteln. Gurken und Zwiebeln zugeben und über

Nacht ziehen lassen. Gelegentlich schütteln. Die eingelegten

Gurken sind im Kühlschrank gut eine Woche haltbar.

Zu: Grill!eisch

Bulgarische Joghurt-Gurkensuppe

Gurke waschen, schälen und grob raspeln oder feinhacken.

Knoblauch abziehen und feinhacken. Die Kräuter waschen,

trockenschütteln, abzupfen und ebenfalls feinhacken.

Walnüsse grob hacken, mit Knoblauch und Kräutern zu den

Gurken geben und das Olivenöl einrühren. Joghurt und

Wasser mischen und salzen. Beide Mischungen zugedeckt

im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen. Vor dem

Servieren mit Joghurtwasser gründlich verrühren.


Nach Rezepten in 100jähriger Familientradition:

Leberrotwurst

Die perfekte Kombination: das beste aus zwei Geschmackswelten,

geschmacklich raf"niert abgestimmt.

Pfälzer Blutwurst

Ein Traditionsprodukt wie es im Buche steht: würzig, deftig,

unnachahmlich!

Pfälzer Leberwurst

Geschmack der sich auf der Zunge entfaltet: schmelzend im

ausgewogenen Verhältnis von mild und würzig.

Bärlauch-

Schwartenmagen

Mit der feinsäuerlichen, erfrischend aromatischen

Bärlauch Note, die einfach nach mehr schmeckt.

E-Mail: kontakt#metzgerei-katus.de $ Besuchen Sie uns im Internet unter : www.metzgerei-katus.de oder www.partyservice-katus.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine