Absaugung von Gefahrstoffen ›››

lambatec.com

Absaugung von Gefahrstoffen ›››

Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Gefahrstoffarbeitsplätze mit Frischluftschleier

1200 x 850 x 1300 1800 x 850 x 1300 2400 x 850 x 1300

S. 164 S. 165 S. 166

Gefahrstoff- / Wägearbeitsplatz mit Frischluftschleier

1200 x 850 x 1300

S. 167

Gefahrstoffarbeitsplätze mit Acrylglasschieber

900 x 600 x 1450 750 x 600 x 1450

S. 168 S. 168

Quellenabsaugung

Industrie

Labor

S. 169 - 171 S. 172 - 175

LEGENDE

Größenangaben immer in B x T x H mm

individuelle Ausstattungen auf den jeweiligen Katalogseiten!

163


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Abb.: GAP.130.120-F

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Edelstahlarbeitsplatte und Typ 90 Unterbauschrank

inkl. Untergestell und Verblendung

GAP.130.120

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Frischluftschleier

Abluftanschluss

Lüftungsanschluss NW mm 160

Empfohlene Abluftmenge

Standardeinstellung Auslieferung m 3 /h 600

Druckverlust (bei 600 m 3 /h) Pa ca. 108

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Gefahrstoffarbeitsplatz zum sicheren

Umgang mit Chemikalien und zur

Einhaltung der vorgeschriebenen

Arbeitsplatzgrenzwerte. Maximale

Sicherheit für den Anwender.

Typ Material, Farbe, Hinweis B x T x H (mm) Bestell-Nr.

Konstruktion

- aus chemisch gut beständigem, kunststoffbeschichtetem

Feinstahlblech

- Verglasung (Sicherheitsglas ESG 4)

seitlich und in der Rückwand

- integrierte Arbeitsplatzleuchte

- serienmäßige Überwachungselektronik

- inkl. 2 Schuko-Steckdosen (230V/50Hz)

- steckerfertige Verdrahtung mit 5 m

Netzkabel

- Modulbauweise, in 600 mm Schritten

erweiterbar

Lüftung

- hohe Effizienz bei der Schadstofferfassung

durch spezielle Frischluftschleier

im Innenraum

- Luftschleier in Stärke und Richtung

einstellbar

- Abluftführung aus chemikalienbeständigem

Kunststoff

- 1 Anschluss-Stutzen im Dachbereich

Technische Daten

- max. Belastung der Arbeitsfläche

(ruhende Last): 600 N/m 2

- Abmessungen B x T x H (mm):

außen ca. 1200 x 850 x 1300

innen ca. 1180 x 620 x 1260

- Abmessungen Arbeitsfläche B x T (mm):

ca. 1135 x 610

- Gewicht: ca. 200 kg

Vielfältiges Zubehör

- Arbeitsplatte wahlweise aus Edelstahl

oder technischer Keramik

- Untergestelle für sitzendes oder

stehendes Arbeiten

- Medienversorgungen

- Unterbauschränke einwandig oder

feuerbeständig Typ 90 nach

DIN EN 14470-1

Gefahrstoffarbeitsplatz ohne Arbeitsplatte lichtgrau, RAL 7035 1200 x 850 x 1300 GAP.130.120 B

Edelstahl-Arbeitsplatte (1.4301) dichte Wanne 1135 x 610 x 25 EP.M.1322 B

Keramik-Arbeitsplatte in dichter Stahlwanne 1135 x 610 x 20 HF.AF.1521 B

Untergestell (sitzendes Arbeiten) lichtgrau, RAL 7035 1200 x 625 x 685 HF.GE.0001 B

Untergestell (stehendes Arbeiten) lichtgrau, RAL 7035 1200 x 625 x 865 HF.GE.0002 B

Durchführung durch die seitlichen Glaswände ø 70 mm (einseitig, feste Position) HF.B.1573 B

Medienversorgung für ein Medium bitte Medium angeben HF.ME.xxx B

integriertes Ausgussbecken (Anschluss 20 mm) Kunststoff (PE) 200 x 100 x 80 HF.K.1305 B

Zweiflügeliger Schrank mit Zwischenboden als Unterbau Oberfläche Kunststoff lichtgrau 1200 x 625 x 865 HF.GE.1382 B

mit Gestell und Verblendung für stehende Tätigkeiten lichtgrau, RAL 7035,

Typ 90 Unterbauschrank mit Gestell und siehe VBF.60.110-S mit 30 mm Sockel 1200 x 625 x 865 HF.GE.1576 B

Verblendung für stehende Tätigkeiten

Kunststoff-Stativhalter an der Rückseite befestigt 4 Stück für ø 6 - 12 mm HF.B.1575 B

Lieferung „frei Verwendungsstelle“: die Anlieferung wird avisiert. Ohne Einsatz von Kran oder ähnlichem.

Beinhaltet ist die Arbeitsleistung von 2 Mitarbeitern, max. 1 Std.

Lieferung „frei Verwendungsstelle“ für den o. g. Gefahrstoffschrank oder den Laborunterschrank.

Lüftungstechnische Optimierung vor Ort. Der GAP ist bei Auslieferung standardmäßig eingestellt

(Frischluftschleier, Überwachungselektronik). Bei Bedarf kann der Arbeitsplatz optimiert werden.

164

LFV.GAP.120

LFV.60.110

auf Anfrage

Lieferzeit 4-6 Wochen


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Abb.: GAP.130.180-F

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Edelstahlarbeitsplatten und Untergestell für stehendes Arbeiten

GAP.130.180

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Frischluftschleier

Abluftanschluss

Lüftungsanschluss NW mm 160

Empfohlene Abluftmenge

Standardeinstellung Auslieferung m 3 /h 1 x 600 + 1 x 300

Druckverkust (bei 600/300 m 3 /h) Pa ca. 1 x 108 + 1 x 35

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Gefahrstoffarbeitsplatz zum sicheren

Umgang mit Chemikalien und zur

Einhaltung der vorgeschriebenen

Arbeitsplatzgrenzwerte. Maximale

Sicherheit für den Anwender.

Konstruktion

- aus chemisch gut beständigem, kunststoffbeschichtetem

Feinstahlblech

- Verglasung (Sicherheitsglas ESG 4)

seitlich und in der Rückwand

- integrierte Arbeitsplatzleuchte

- serienmäßige Überwachungselektronik

- inkl. 2 Schuko-Steckdosen (230V/50Hz)

- steckerfertige Verdrahtung mit 5 m

Netzkabel

- Modulbauweise, in 600 mm Schritten

erweiterbar

Lüftung

- hohe Effizienz bei der Schadstofferfassung

durch spezielle Frischluftschleier

im Innenraum

- Luftschleier in Stärke und Richtung

einstellbar

- Abluftführung aus chemikalienbeständigem

Kunststoff

- 2 Anschluss-Stutzen im Dachbereich

Technische Daten

- max. Belastung der Arbeitsfläche

(ruhende Last): 600 N/m 2

- Abmessungen B x T x H (mm):

außen ca. 1800 x 850 x 1300

innen ca. 1780 x 620 x 1260

- Abmessungen Arbeitsfläche B x T (mm):

ca. 1135 x 610 und ca. 535 x 610

- Gewicht: ca. 300 kg

Vielfältiges Zubehör

- Arbeitsplatte wahlweise aus Edelstahl

oder technischer Keramik

- Untergestelle für sitzendes oder

stehendes Arbeiten

- Medienversorgungen

- Unterbauschränke einwandig oder

feuerbeständig Typ 90 nach

DIN EN 14470-1

Typ Material, Farbe, Hinweis B x T x H (mm) Bestell-Nr.

Gefahrstoffarbeitsplatz ohne Arbeitsplatte lichtgrau, RAL 7035 1800 x 850 x 1300 GAP.130.180 B

Edelstahl-Arbeitsplatte (1.4301) für 1200’er Element dichte Wanne 1135 x 610 x 25 EP.M.1322 B

Edelstahl-Arbeitsplatte (1.4301) für 600’er Element dichte Wanne 535 x 610 x 25 EP.M.1317 B

Keramik-Arbeitsplatte für 1200’er Element in dichter Stahlwanne 1135 x 610 x 20 HF.AF.1521 B

Keramik-Arbeitsplatte für 600’er Element in dichter Stahlwanne 535 x 610 x 20 HF.AF.1522 B

Untergestell (sitzendes Arbeiten) lichtgrau, RAL 7035 1800 x 625 x 685 HF.GE.0020 B

Untergestell (stehendes Arbeiten) lichtgrau, RAL 7035 1800 x 625 x 865 HF.GE.0021 B

Durchführung durch die seitlichen Glaswände ø 70 mm (einseitig, feste Position) HF.B.1573 B

Medienversorgung für ein Medium bitte Medium angeben HF.ME.xxx B

integriertes Ausgussbecken (Anschluss 20 mm) Kunststoff (PE) 200 x 100 x 80 HF.K.1305 B

3-flügeliger Schrank mit Zwischenboden als Unterbau Oberfläche Kunststoff lichtgrau 1800 x 625 x 865 HF.GE.1383 B

mit Gestell und Verblendung für stehende Tätigkeiten lichtgrau, RAL 7035,

Typ 90 Unterbauschrank mit Gestell und siehe VBF.60.140-S mit 30 mm Sockel 1800 x 625 x 865 HF.GE.1577 B

Verblendung für stehende Tätigkeiten

Kunststoff-Stativhalter an der Rückseite befestigt 6 Stück für ø 6 - 12 mm HF.B.1574 B

Lieferung „frei Verwendungsstelle“: die Anlieferung wird avisiert. Ohne Einsatz von Kran oder ähnlichem.

Beinhaltet ist die Arbeitsleistung von 2 Mitarbeitern, max. 1 Std.

Montage vor Ort wenn Verbringung an die Verwendungsstelle nur in zerlegten Zustand möglich ist.

Lieferung „frei Verwendungsstelle“ für den o. g. Gefahrstoffschrank oder den Laborunterschrank.

Lüftungstechnische Optimierung vor Ort. Der GAP ist bei der Auslieferung standardmäßig eingestellt

(Frischluftschleier, Überwachungselektronik). Bei Bedarf kann der Arbeitsplatz optimiert werden.

Lieferzeit 4-6 Wochen

LFV.GAP.180

auf Anfrage

LFV.60.140

auf Anfrage

165


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Abb.: GAP.130.240-F

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Edelstahlarbeitsplatten und zwei Typ 90 Unterbauschränken

inkl. Untergestellen und Verblendungen

GAP.130.240

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Frischluftschleier

Abluftanschluss

Lüftungsanschluss NW mm 160

Empfohlene Abluftmenge

Standardeinstellung Auslieferung m 3 /h 2 x 600

Druckverlust ( bei 2 x 600 m 3 /h) Pa ca. 2 x 108

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Gefahrstoffarbeitsplatz zum sicheren

Umgang mit Chemikalien und zur

Einhaltung der vorgeschriebenen

Arbeitsplatzgrenzwerte. Maximale

Sicherheit für den Anwender.

Konstruktion

- aus chemisch gut beständigem, kunststoffbeschichtetem

Feinstahlblech

- Verglasung (Sicherheitsglas ESG 4)

seitlich und in der Rückwand

- integrierte Arbeitsplatzleuchten

- serienmäßige Überwachungselektronik

- inkl. 2 Schuko-Steckdosen (230V/50Hz)

- steckerfertige Verdrahtung mit 5 m

Netzkabel

- Modulbauweise, in 600 mm Schritten

erweiterbar

Lüftung

- hohe Effizienz bei der Schadstofferfassung

durch spezielle Frischluftschleier

im Innenraum

- Luftschleier in Stärke und Richtung

einstellbar

- Abluftführung aus chemikalienbeständigem

Kunststoff

- 2 Anschluss-Stutzen im Dachbereich

Technische Daten

- max. Belastung der Arbeitsfläche

(ruhende Last): 600 N/m 2

- Abmessungen B x T x H (mm):

außen ca. 2400 x 850 x 1300

innen ca. 2380 x 620 x 1260

- Abmessungen Arbeitsfläche B x T (mm):

2 x ca. 1135 x 610

- Gewicht: ca. 400 kg

Vielfältiges Zubehör

- Arbeitsplatte wahlweise aus Edelstahl

oder technischer Keramik

- Untergestelle für sitzendes oder

stehendes Arbeiten

- Medienversorgungen

- Unterbauschränke einwandig oder

feuerbeständig Typ 90 nach

DIN EN 14470-1

Typ Material, Farbe, Hinweis B x T x H (mm) Bestell-Nr.

Gefahrstoffarbeitsplatz ohne Arbeitsplatte lichtgrau, RAL 7035 2400 x 850 x 1300 GAP.130.240 B

Edelstahl-Arbeitsplatte (1.4301) dichte Wanne (2 St. benötigt) 1135 x 610 x 25 EP.M.1322 B

Keramik-Arbeitsplatte in dichter Stahlwanne (2 St. benötigt) 1135 x 610 x 20 HF.AF.1521 B

Untergestell (sitzendes Arbeiten) lichtgrau, RAL 7035 (2 St. benötigt) 1200 x 625 x 685 HF.GE.0001 B

Untergestell (stehendes Arbeiten) lichtgrau, RAL 7035 (2 St. benötigt) 1200 x 625 x 865 HF.GE.0002 B

Durchführung durch die seitlichen Glaswände ø 70 mm (einseitig, feste Position) HF.B.1573 B

Medienversorgung für ein Medium bitte Medium angeben HF.ME.xxx B

integriertes Ausgussbecken (Anschluss 20 mm) Kunststoff (PE) 200 x 100 x 80 HF.K.1305 B

2-flügeliger Schrank mit Zwischenboden als Unterbau Oberfläche Kunststoff (2 St. benötigt) 1200 x 625 x 865 HF.GE.1382 B

mit Gestell und Verblendung für stehende Tätigkeiten

Typ 90 Unterbauschrank mit Gestell und lichtgrau, RAL 7035, (2 St. benötigt) 1200 x 625 x 865 HF.GE.1576 B

Verblendung für stehende Tätigkeiten

siehe VBF.60.110-S mit 30 mm Sockel

Kunststoff-Stativhalter an der Rückseite befestigt 6 Stück für ø 6 - 12 mm HF.B.1574 B

Lieferung „frei Verwendungsstelle“

Lieferung „frei Verwendungsstelle“ für den o. g. Gefahrstoffschrank oder den Laborunterschrank.

Lüftungstechnische Optimierung vor Ort. Der GAP ist bei Auslieferung standardmäßig eingestellt

(Frischluftschleier, Überwachungselektronik). Bei Bedarf kann der Arbeitsplatz optimiert werden.

166

auf Anfrage

LFV.60.110

auf Anfrage

Lieferzeit 4-6 Wochen


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Gefahrstoff-/Wägearbeitsplatz zum

Wiegen und Portionieren von Präparaten.

Zur Einhaltung der vorgeschriebenen

Arbeitsplatzgrenzwerte.

Einsetzbar für Analysewaagen mit

einem Meßbereich von bis zu 0,00001g.

Konstruktion

- aus chemisch gut beständigem,

kunststoffbeschichtetem Feinstahlblech

- Untergestell für sitzendes Arbeiten

- erschütterungsfreie Aufstellmöglichkeit

der Analysewaage auf dem vom Gefahrstoffarbeitsplatz

entkoppelt montiertem

Granitblock

- melaminharzbeschichtete Arbeitsfläche

- integrierte Arbeitsplatzleuchte

- serienmäßige Überwachungselektronik

- inkl. 4 Schuko-Steckdosen (230V/50Hz)

- elektrische Anschlussdose (230V) auf

dem Dach

- vorinstallierte Leerdose inkl. Leerrohr

für Datenkabel

Abb.: GAP.130.120-WA

Gefahrstoff-/Wägearbeitsplatz mit melaminharzbeschichteter Arbeitsplatte,

integriertem Granitblock und Untergestell

GAP.130.120-WA

Gefahrstoff-/Wägearbeitsplatz mit

Frischluftschleier

Abluftanschluss

Lüftungsanschluss NW mm 160

Empfohlene Abluftmenge

Standardeinstellung Auslieferung m 3 /h 580

Druckverlust (bei 580 m 3 /h) Pa ca. 102

Lüftung

- lufttechnische Prüfung nach

EN 14175-3 (5.4.4)

- kein Verwehen des Wägeguts

durch spezielle Frischluftschleier

in der Frontebene

- Luftschleier in Stärke und Richtung

einstellbar

- Zuluftmotor mit Schalldämpfer, auf

dem Gehäuse montiert

- geräuscharme Arbeitsatmosphäre,

ca. 49 dB (A)

- Abluftführung aus chemikalienbeständigem

Kunststoff

- 1 Anschluss-Stutzen im Dachbereich

Technische Daten

- max. Belastung der Arbeitsfläche

(ruhende Last): 600 N/m 2

- Abmessungen B x T x H (mm):

außen ca. 1200 x 850 x 1300

innen ca. 1180 x 620 x 1260

- Gewicht: ca. 280 kg (inkl. Untergestell)

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material, Farbe, Hinweis B x T x H (mm) Bestell-Nr.

Gefahrstoffarbeitsplatz als Wägearbeitsplatz lichtgrau, RAL 7035 1200 x 850 x 1300 GAP.130.120-WA B

Melaminharzbeschichtete Arbeitsplatte dichte Wanne inkl.

Granitblock

inkl.

Untergestell für sitzende Tätigkeit

inkl.

Zuluftmotor mit Ansaugschalldämpfer

inkl.

Lieferung „frei Verwendungsstelle“: Die Anlieferung wird avisiert. Ohne Einsatz von Kran oder ähnlichem.

Beinhaltet ist die Arbeitsleistung von 2 Mitarbeitern, max. 1 Std.

LFV.GAP.180

Lieferzeit 4-6 Wochen

167


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Gefahrstoffarbeitsplätze nach

DIN 12924 Teil 4 zum sicheren Umgang

mit Chemikalien, Schutz vor gesundheitsschädigenden

Dämpfen und

explosionsfähiger Atmosphäre.

Spezieller Abzug für die Anforderungen

in Apotheken.

Konstruktion

- aus chemisch hochbeständigem,

antibakteriell kunststoffbeschichtetem

Feinstahlblech

- einfach auf einer Tischplatte aufstellbar

- stufenlos höhenverstellbarer

Acrylglasschieber

- integrierte Arbeitsplatzleuchte

- robuste Arbeitsplatte aus Polypropylen

- serienmäßige Überwachungselektronik

- inkl. 2 Schuko-Steckdosen (230V/50Hz)

Lüftung

- lufttechnische Prüfung durch

anerkannte Prüfstelle

- integrierter Abluftventilator

- ein Anschluss-Stutzen im Dachbereich

Technische Daten

- min. Tragfähigeit des Aufstelltisches:

100 kg/m 2

- Abmessungen B x T x H (mm):

Abb.: APA.145.90-F

Gefahrstoffarbeitsplatz mit Medienversorgung (Gas, Wasser, Abfluss)

APA.145.90 und 145.75

Gefahrstoffarbeitsplätze

Abluftanschluss beide Modelle

Lüftungsanschluss NW mm 100

Empfohlene Abluftmenge

Standardeinstellung Auslieferung m 3 /h 250

Druckverlust durch Leitungsführung Pa max. 190

Geräuschpegel dB (A) 53

Abwasseranschluss Zoll 1,5

Medienanschlüsse mm 12

APA.145.75

außen ca. 750 x 600 x 1450

innen ca. 740 x 440 x 930

Gewicht: ca. 55 kg

APA.145.90

außen ca. 900 x 600 x 1450

innen ca. 890 x 440 x 930

Gewicht: ca. 65 kg

Vielfältiges Zubehör

- Untergestell für stehendes Arbeiten

- Medienversorgungen

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material, Farbe, Hinweis B x T x H (mm) Bestell-Nr.

Gefahrstoffarbeitsplatz lichtgrau, RAL 7035 900 x 600 x 1450 APA.145.90 B

Gefahrstoffarbeitsplatz lichtgrau, RAL 7035 750 x 600 x 1450 APA.145.75 B

Zubehör für beide Modelle:

Medienversorgung Wasser, Abfluss HF.ME.1565 B

Medienversorgung Gas HF.ME.8237 B

Medienversorgung Gas, Wasser, Abfluss HF.ME.1245 B

Untergestell für APA.145.90 zzgl. Fracht u. Verpackung HF.GE.8264 B

Untergestell für APA.145.75 zzgl. Fracht u. Verpackung HF.GE.9500 B

Lieferung „frei Haus“: Anlieferung inkl. Verpackungsmaterial bis hinter die erste verschlossene Türe (ebenerdig),

auf Einwegpalette stehend.

Lieferung „frei Verwendungsstelle“: die Anlieferung wird avisiert. Ohne Einsatz von Kran oder ähnlichem.

Beinhaltet ist die Arbeitsleistung von 2 Mitarbeitern, max. 1 Std.

168

LFH.APA.75

LFH.APA.90

LFV.APA.75

LFV.APA.90

Lieferzeit 4 Wochen


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Quellenabsaugungen für Schweißarbeiten

mit hohen Anforderungen an

leichte Beweglichkeit und effektive

Absaugung.

Geeignet zur Wandmontage.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- außen montierte Tragarme – natürlicher,

gerader Verlauf der Abluft

- niedriger Druckabfall, effektive

Absaugung

- integrierte Drosselklappe

- Absaugdüse mit Drehgelenksfunktion

(360° drehbar, 90° abwinkelbar)

- Gasfeder zum Ausbalancieren des

Eigengewichts

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- einfache Montage vor Ort

Quellenabsaugung in Rohrausführung

Zubehör (optional)

- Absaughaube, zur Maximierung des

Einfangradius und Arbeitsbereiches

- Konische Haube, ideal bei harter

Beanspruchung, besonders geeignet

zum Einfangen heißer Gase, Schleifstaub

etc.

Technische Daten Maß (mm)

A 120

B 1430

C 940

Arbeitsradius* 2800

max. Radius 3290

ø d 100, 125, 160

* bei einer Montagehöhe von 2 m und einer

Arbeitshöhe von 750 mm

Der Druckabfall (schwarze Linie)

für den Arm in Stellung der Maßskizze.

Die Farbänderungen zeigen die

Luftgeschwindigkeiten im Absauger an.

Die empfohlene Transportgeschwindigkeit

für Schweißrauch ist 18 m/s.

Gelb = 10 - 14 m/s

Orange = 14 - 16 m/s

Grün = 16 - 18 m/s

Blau = 18 - 20 m/s

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Absaugung, Rohrausführung Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 3000 x 100 Q.10166 C

Absaugung, Rohrausführung Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 3000 x 125 Q.12868 C

Absaugung, Rohrausführung Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 3000 x 160 Q.10167 C

Zubehör:

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 98 Q.10179 C

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 123 Q.10180 C

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 158 Q.10181 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 98 Q.10182 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 123 Q.10183 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 158 Q.10184 C

Lieferzeit 3 Wochen 169


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Teleskopische Quellenabsaugung zur

Verwendung an engen Arbeitsplätzen

wie z. B. Schweißkabinen oder bei

Bankarbeiten.

Geeignet zur Wandmontage.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- außen montierte Tragarme – natürlicher,

gerader Verlauf der Abluft

- niedriger Druckabfall, effektive

Absaugung

- integrierte Drosselklappe

- Absaugdüse mit Drehgelenksfunktion

(360° drehbar, 90° abwinkelbar)

- Gasfeder zum Ausbalancieren des

Eigengewichts

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- einfache Montage vor Ort

Quellenabsaugung in Teleskopausführung

Zubehör (optional)

- Absaughaube, zur Maximierung des

Einfangradius und Arbeitsbereiches

- Konische Haube, ideal bei harter

Beanspruchung, besonders geeignet

zum Einfangen heißer Gase, Schleifstaub

etc.

Technische Daten Maß (mm)

Arbeitsradius* 1900

max. Radius 2240

ø d1 100 oder 125

ø d2 125 oder 160

* bei einer Montagehöhe von 2 m und

einer Arbeitshöhe von 750 mm

Der Druckabfall (schwarze Linie)

für den Arm in Stellung der

Maßskizze. Die Farbänderungen

zeigen die Luftgeschwindigkeiten

im Absauger an.

Die empfohlene Transportgeschwindigkeit

für Schweißrauch

ist 18 m/s.

Gelb = 10 - 14 m/s

Orange = 14 - 16 m/s

Grün = 16 - 18 m/s

Blau = 18 - 20 m/s

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Teleskopabsaugung Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 2000 x 100 Q.10168 C

Teleskopabsaugung Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 2000 x 125 Q.10169 C

Zubehör:

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 98 Q.10179 C

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 123 Q.10180 C

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 158 Q.10181 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 98 Q.10182 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 123 Q.10183 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 158 Q.10184 C

170

Lieferzeit 3 Wochen


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Quellenabsaugungen zum universellen

Einsatz. Geeignet für alle Arbeitsplätze.

Zur Wandmontage.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- außen montierte Tragarme – natürlicher,

gerader Verlauf der Abluft

- niedriger Druckabfall, effektive

Absaugung

- integrierte Drosselklappe

- Absaugdüse mit Drehgelenksfunktion

(360° drehbar, 90° abwinkelbar)

- Gasfeder zum Ausbalancieren des

Eigengewichts

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- einfache Montage vor Ort

Quellenabsaugung in Schlauchausführung

Zubehör (optional)

- Absaughaube, zur Maximierung des

Einfangradius und Arbeitsbereiches

- Konische Haube, ideal bei harter

Beanspruchung, besonders geeignet

zum Einfangen heißer Gase, Schleifstaub

etc.

Technische Daten Maß (mm) Maß (mm)

Länge 2000 3000

A 120 120

B 740 1140

Arbeitsradius* 1600 2600

max. Radius 2150 2950

ø d 100, 125 oder 160

* bei einer Montagehöhe von 2 m und einer Arbeitshöhe

von 750 mm

Der Druckabfall (schwarze Linie)

für den Arm in Stellung der

Maßskizze. Die Farbänderungen

zeigen die Luftgeschwindigkeiten

im Absauger an.

Die empfohlene Transportgeschwindigkeit

für Schweißrauch

ist 18 m/s.

Gelb = 10 - 14 m/s

Orange = 14 - 16 m/s

Grün = 16 - 18 m/s

Blau = 18 - 20 m/s

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Absaugung, Schlauchausführung Schlauch PVC 2000 x 100 Q.10170 C

Absaugung, Schlauchausführung Schlauch PVC 2000 x 125 Q.10171 C

Absaugung, Schlauchausführung Schlauch PVC 2000 x 160 Q.10172 C

Absaugung, Schlauchausführung Schlauch PVC 3000 x 100 Q.10173 C

Absaugung, Schlauchausführung Schlauch PVC 3000 x 125 Q.10174 C

Absaugung, Schlauchausführung Schlauch PVC 3000 x 160 Q.10175 C

Zubehör:

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 98 Q.10179 C

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 123 Q.10180 C

Absaughaube ABS, Kunststoff ø 158 Q.10181 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 98 Q.10182 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 123 Q.10183 C

Konische Haube Aluminium, pulverbeschichtet ø 158 Q.10184 C

Lieferzeit 3 Wochen

171


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Quellenabsaugungen zum universellen

Einsatz im Labor.

Zur Tischmontage.

Geeignet für alle Arbeitsplätze mit

hohen Anforderungen an Beweglichkeit.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- Friktionsgelenke aus PP mit Kugellager

und Führungsringen

- leichte Einstellung der Absaugposition

- positionsstabil durch Stützfedern

- alle Einstellungen mit Einhandbedienung

- serienmäßig mit dichtschließender

Drossel

- Ansaugdurchmesser 75 mm

- einfache inwendige Reinigung

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- Lieferung vormontiert,

einfache Montage vor Ort

Quellenabsaugung zur direkten Tischbefestigung mit Kuppelhaube

Zubehör (optional)

- Tischklemme, zur seitlichen

Befestigung der Quellenabsaugung

- Kuppelhaube, zur effektiven Überdeckung

der Quelle der Verunreinigung,

keine Beeinträchtigung der

freien Sicht

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Flachhaube, zur Maximierung des

Arbeitsradius ohne die Absaugstelle zu

verdecken, optimaler Saugeffekt beim

Arbeiten am Labortisch

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Metallhaube, für hohe Anforderungen,

besonders geeignet zum Einfangen

heißer Gase

Technische Daten Maß (mm) Maß (mm)

Reichweite 1000 1300

A 400 550

B 300 450

ø C 75 75

Kuppelhaube

Flachhaube

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Absaugung Tischmontage Rohre, Alu eloxiert 1000 x 75 Q.10147 C

Absaugung Tischmontage Rohre, Alu eloxiert 1300 x 75 Q.10148 C

Zubehör:

Tischklemme zur seitlichen Befestigung Q.10156 C

Kuppelhaube PMMA (HIP) ø 350 Q.10176 C

Metallhaube Aluminium, pulverbeschichtet ø 250 Q.10177 C

Flachhaube PMMA (HIP) Länge 300 Q.10178 C

172

Lieferzeit 3 Wochen


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Quellenabsaugung zur Wandbefestigung mit Wandhalterung und Flachhaube

Deckenbefestigung

Wandbefestigung

Quellenabsaugungen zum universellen

Einsatz im Labor.

Zur Wand- oder Deckenmontage.

Geeignet für alle Arbeitsplätze mit

hohen Anforderungen an Beweglichkeit.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- Friktionsgelenke aus PP mit Kugellager

und Führungsringen

- leichte Einstellung der Absaugposition

- positionsstabil durch Stützfedern

- alle Einstellungen mit Einhandbedienung

- serienmäßig mit dichtschließender

Drossel

- Ansaugdurchmesser 75 mm

- einfache inwendige Reinigung

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- Lieferung vormontiert,

einfache Montage vor Ort

Zubehör (optional)

- Wandhalterung

- Deckenhalterungen

- Kuppelhaube, zur effektiven Überdeckung

der Quelle der Verunreinigung,

keine Beeinträchtigung der

freien Sicht

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Flachhaube, zur Maximierung des

Arbeitsradius ohne die Absaugstelle zu

verdecken, optimaler Saugeffekt beim

Arbeiten am Labortisch

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Metallhaube, für hohe Anforderungen,

besonders geeignet zum Einfangen

heißer Gase

Technische Daten Maß (mm) Maß (mm)

Reichweite 1000 1500

A 400 750

B 300 450

ø C 75 75

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Absaugung Wand-/Deckenmontage Rohre, Alu eloxiert 1000 x 75 Q.10149 C

Absaugung Wand-/Deckenmontage Rohre, Alu eloxiert 1500 x 75 Q.10150 C

Zubehör:

Wandhalterung

Q.10155 C

Deckenhalterung Stahlblech, pulverbeschichtet Länge 250 Q.10151 C

Deckenhalterung Stahlblech, pulverbeschichtet Länge 500 Q.10152 C

Deckenhalterung Stahlblech, pulverbeschichtet Länge 750 Q.10153 C

Deckenhalterung Stahlblech, pulverbeschichtet Länge 1000 Q.10154 C

Kuppelhaube PMMA (HIP) ø 350 Q.10176 C

Metallhaube Aluminium, pulverbeschichtet ø 250 Q.10177 C

Flachhaube PMMA (HIP) Länge 300 Q.10178 C

Lieferzeit 3 Wochen 173


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Teleskopierbare Quellenabsaugungen

zum universellen Einsatz im Labor.

Zur Wandbefestigung.

Geeignet für alle Arbeitsplätze mit

Anforderungen an geringe Druckverluste.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- natürlicher Verlauf der Abluft mit

geringem Druckabfall

- speziell für Laborarbeitstische

- hohe Positionsstabilität

- Gelenke von außen einstellbar

- Absaugdüse mit Drehgelenksfunktion

(360° drehbar)

- Ansaugdurchmesser 75 mm

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- Lieferung vormontiert,

einfache Montage vor Ort

Quellenabsaugung zur Wandbefestigung mit Wandhalterung und Flachhaube

Zubehör (optional)

- Wandhalterung

- manuelle Drosselklappe, regelt oder

unterbricht den Luftfluss innerhalb

der Absaugung, Gummidichtung für

nahezu leckagefreie Abdichtung

- Kuppelhaube, zur effektiven Überdeckung

der Quelle der Verunreinigung,

keine Beeinträchtigung der

freien Sicht

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Flachhaube, zur Maximierung des

Arbeitsradius ohne die Absaugstelle zu

verdecken, optimaler Saugeffekt beim

Arbeiten am Labortisch

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Metallhaube, für hohe Anforderungen,

besonders geeignet zum Einfangen

heißer Gase

Technische Daten Maß (mm) Maß (mm)

Länge 1000 1400

A 1000 1400

B 700 900

ø C 100 100

ø D 75 75

Kuppelhaube

Flachhaube

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Absaugung Wandmontage Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 1000 x 75 Q.10157 C

Absaugung Wandmontage Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 1400 x 75 Q.10158 C

Zubehör:

Wandhalterung Stahlblech, pulverbeschichtet Q.11253 C

Kuppelhaube PMMA (HIP) ø 350 Q.10195 C

Metallhaube Aluminium, pulverbeschichtet ø 250 Q.10196 C

Flachhaube PMMA (HIP) Länge 300 Q.10197 C

Drosselklappe ø 75 Q.10165 C

174 Lieferzeit 3 Wochen


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Teleskopierbare Quellenabsaugungen

zum universellen Einsatz im Labor.

Zur Deckenbefestigung.

Geeignet für alle Arbeitsplätze mit

Anforderungen an geringe Druckverluste.

Sichere Schadstofferfassung am

Entstehungsort.

Konstruktion

- natürlicher Verlauf der Abluft mit

geringem Druckabfall

- speziell für Laborarbeitstische

- hohe Positionsstabilität

- Gelenke von außen einstellbar

- Absaugdüse mit Drehgelenksfunktion

(360° drehbar)

- Ansaugdurchmesser 75 mm

- hohe Beweglichkeit

- extrem leicht und positionsstabil

- Lieferung vormontiert,

einfache Montage vor Ort

Quellenabsaugung mit Deckenhalterung und Flachhaube

Zubehör (optional)

- Deckenhalterungen

- manuelle Drosselklappe, regelt oder

unterbricht den Luftfluss innerhalb

der Absaugung, Gummidichtung für

nahezu leckagefreie Abdichtung

- Kuppelhaube, zur effektiven Überdeckung

der Quelle der Verunreinigung,

keine Beeinträchtigung der

freien Sicht

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Flachhaube, zur Maximierung des

Arbeitsradius ohne die Absaugstelle zu

verdecken, optimaler Saugeffekt beim

Arbeiten am Labortisch

Temperaturbereich: -15 bis +80 Grad

- Metallhaube, für hohe Anforderungen,

besonders geeignet zum Einfangen

heißer Gase

Technische Daten Maß (mm) Maß (mm)

Länge 1000 1400

A 1000 1400

B 700 900

ø C 100 100

ø D 75 75

Kuppelhaube

Flachhaube

Bestelldaten, Ausstattungsvarianten

Typ Material L x Ø (mm) Bestell-Nr.

Absaugung Wandmontage Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 1000 x 75 Q.10157 C

Absaugung Wandmontage Schlauch PVC, Rohr Stahlblech pulverbeschichtet 1400 x 75 Q.10158 C

Zubehör:

Deckenhalterung Länge 250 Q.10161 C

Deckenhalterung Länge 500 Q.10162 C

Deckenhalterung Länge 750 Q.10163 C

Deckenhalterung Länge 1000 Q.10164 C

Kuppelhaube PMMA (HIP) ø 350 Q.10195 C

Metallhaube Aluminium, pulverbeschichtet ø 250 Q.10196 C

Flachhaube PMMA (HIP) Länge 300 Q.10197 C

Drosselklappe ø 75 Q.10165 C

Lieferzeit 3 Wochen

175


3 ‹‹‹ Absaugung von Gefahrstoffen

Absaugung von Gefahrstoffen

Rechtliche Grundlagen

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung

nach §§ 5 und 6 des Arbeitsschutzgesetzes

mussten auch bisher schon Gefährdungen

und Belastungen beim Umgang

mit Gefahrstoffen ermittelt und entsprechende

Schutzmaßnahmen festgelegt

werden. Mit der Betriebssicherheitsverordnung

und insbesondere mit der am

01.01.2005 in Kraft getretenen Novelle

der Gefahrstoffverordnung hat die Gefährdungsbeurteilung

nochmals an Bedeutung

gewonnen.

Die neue Gefahrstoffverordnung ist insbesondere

eine Umsetzung der Europäischen

Richtlinie RL 98/24/EG "Schutz der

Arbeitnehmer vor Gefährdungen durch

chemische Stoffe". Die bisherigen Technischen

Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) können

als Auslegungs- und Anwendungshilfe

für die neue Verordnung herangezogen

werden, dürfen aber nicht im Widerspruch

zur neuen Verordnung stehen.

Wichtig ist, dass für die Wirtschaft durch

die Novelle der Gefahrstoffverordnung keine

zusätzlichen Kosten entstehen, da praktisch

keine neuen materiellen Regelungen

eingeführt werden.

Allerdings wurden einige Begriffe neu aufgenommen,

z.B.

- Arbeitsplatzgrenzwert

- Gefährdungsbeurteilung und

- Schutzstufenkonzept

andere gestrichen, z.B.

- Maximale Arbeitsplatzkonzentration

(MAK-Wert)

- Technische Richtkonzentration

(TRK-Wert)

Grundsätzlich können alle Stoffe unter bestimmten

Arbeitsbedingungen zu Gefahrstoffen

werden. Wichtig ist, dass der Arbeitgeber

vor der Aufnahme einer Tätigkeit

feststellen muss, ob es sich bei den eingesetzten

Stoffen um Gefahrstoffe handelt

oder ob es, im Rahmen der Tätigkeit, zur

Entstehung oder Freisetzung von Gefahrstoffen

kommt. Die Ergebnisse dieser Gefährdungsbeurteilung

führen letztendlich

zu den folgenden 4 Schutzstufen.

Wichtige Änderungen in der neuen Gefahrstoffverordnung (Auszug)

ALT

NEU

Gefahrstoff:

Definiert über Gefährlichkeitsmerkmale

reproduktionstoxische Stoffe:

Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigend

und fruchtschädigend

MAK-, BAT-Wert:

Im Allgemeinen wird die Gesundheit der

Arbeitnehmer nicht beeinträchtigt

TRK-Wert:

Definiert nach Stand der Technik

Betriebsanweisung,

Unterweisung,

Gefahrstoffverzeichnis

Umgang mit k-Stoffen und m-Stoffen

der Kategorie 1 und 2 anzeigen

k-Stoffe = Stoffe mit krebserzeugender oder mit Verdacht

auf krebserzeugender Wirkung

k-Stoffe = erbgutverändernde Stoffe

umfassender definiert

nur "fruchtbarkeitsgefährdend"

Arbeitsplatzgrenzwert (AGW):

Akute oder chronische schädliche

Auswirkungen auf die Gesundheit sind

im Allgemeinen nicht zu erwarten

entfällt

Schutzstufenkonzept der Gefahrstoffverordnung

bei geringer Gefährdung (Schutzstufe 1)

nicht erforderlich (§ 9 Abs. 8 und 9)

Stärkere Verantwortung des Arbeitgebers

- Gefährdungsbeurteilung

Selbsteinstufung (§ 7)

Übernahme einer mitgelieferten

Gefährdungsbeurteilung (§ 7 Abs. 7)

Stoffe ohne Grenzwert:

Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen

durch geeignete Beurteilungsmethoden

nachweisen bzw. messen

Keine Anzeige, aber auf Verlangen der

Behörde das Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung

und der Substitutionsprüfung

bei CMR - Stoffen mitteilen (§ 19)

CMR-Stoffe = krebserzeugende, erbgutverändernde

oder fruchtbarkeitsgefährdende Stoffe

CMR-Stoffe

Kategorie 1+2

Schutzstufe 1:

Tätigkeiten mit geringer Gefährdung

Schutzstufe 2:

Tätigkeiten mit mittlerer Gefährdung

Schutzstufe 3:

Tätigkeiten mit hoher Gefährdung

Schutzstufe 4:

Tätigkeiten mit besonderer Gefährdung

(Tätigkeiten mit krebserzeugenden, erbgutverändernden,

fruchtbarkeitsgefährdenden

Gefahrstoffen der Kategorie 1+2)

geringe Menge, niedrige Exposition

176


Absaugung von Gefahrstoffen ›››

3

Schutzstufenkonzept der GefStoffV

Die in den einzelnen Schutzstufen erforderlichen

Schutzmaßnahmen bauen aufeinander

auf. Damit wird sichergestellt,

dass insbesondere Dauer und Ausmaß von

möglichen Gefahrstoffexpositionen minimiert

werden. Ein zentrales Thema zur Minimierung

möglicher Gefahrstoffexpositionen

ist die sicherheitstechnische Gestaltung

des Arbeitsplatzes nach dem Stand der

Technik, die entsprechende lüftungstechnische

Maßnahmen einschließt. Durch

eine wirksame Be- und Entlüftung des Arbeitsplatzes

oder eine effektive Absaugung

der Gefahrstoffe an der Entstehungsstelle

kann sichergestellt werden, dass der Arbeitsplatzgrenzwert

(AGW) eingehalten

wird. Er gibt an, bei welcher Konzentration

eines Stoffes akute oder chronische, schädliche

Auswirkungen auf die Gesundheit im

Allgemeinen nicht zu erwarten sind.

In Verbindung mit den verfahrens- und

stoffspezifischen Kriterien (VSK) ist der

Arbeitsplatzgrenzwert eine wesentliche

Grundlage für die Gefährdungsbeurteilung

beim Umgang mit Gefahrstoffen.

Das bedeutet, dass für eine Vielzahl von

Tätigkeiten mit Gefahrstoffen die grundsätzlichen

Schutzmaßnahmen (TOP) nach

Schutzstufe 2 ausreichend sein werden.

Gleichzeitig kann durch eine effektive Lüftung

oder Absaugung auch das Auftreten

von gefährlicher, explosionsfähiger Atmosphäre

(GEA) verhindert werden. Dadurch

ist keine Zoneneinteilung nach BetrSichV

/ Ex-RL erforderlich, auf die Erstellung eines

Explosionsschutzdokumentes kann

verzichtet werden.

Notwendige Erfassungsgeschwindigkeiten

Gase und Dämpfe

ohne Eigenbewegung (Tauchbecken, Fässer)

Gase und Dämpfe

mit Eigenbewegung (heiße Quellen)

Gase und Dämpfe

mit entgegengesetzter Eigenbewegung

Metallstaub

Holzstaub

Holzspäne

feuchter Zementstaub

Geschwindigkeitsverteilung vor einer Saugöffnung

400 mm

Luftgeschwindigkeit

100% = 9 m/s

Abluftmenge 4.000 m 3 /h

400 mm

Luftgeschwindigkeit

ca. 5% = 0,45 m/s

Wirkungsweise des Frischluftschleiers

im Gefahrstoffarbeitsplatz

0,3 - 0,5 m / s

0,5 - 1 m / s

1 - 3,5 m / s

3 - 10 m / s

5 - 15 m / s

15 - 25 m / s

20 - 40 m / s

Prinzip der Luftzirkulation im Gefahrstoffarbeitsplatz

GAP.130.120

Physikalische Grundlagen der

Absaugung

Entscheidend für die Wirksamkeit von lüftungstechnischen

Anlagen ist die effiziente

Gestaltung der Zu- und Abluft in Arbeitsräumen

einerseits oder die Realisierung

von wirksamen Absauggeschwindigkeiten

an Absaugeinrichtungen andererseits.

Dazu muss man wissen, dass die

Sauggeschwindigkeiten an einer Saugvorrichtung

dramatisch absinken. Schon bei

einem Abstand, der der Saugöffnung entspricht,

verringert sich die Sauggeschwindigkeit

um 95%.

Die Verwendung von Flachhauben / Absaugplatten

an Quellenabsaugungen führt

zu einer Verbesserung des Wirkungsgrades

der Absaugung.

An Gefahrstoffarbeitsplätzen gelten grundsätzlich

die gleichen Prinzipien.

Entscheidend ist die wirksame Absauggeschwindigkeit

am Arbeitsplatz und die Gestaltung

der Zuluft, die entweder aus dem

Deckenbereich oder direkt aus dem Gefahrstoffarbeitsplatz

selbst die Absaugung

wirkungsvoll unterstützt.

Weitere Informationen zur lüftungstechnischen Gestaltung von Arbeitsplätzen

und zur Absaugung von Gefahrstoffen findet man, u.a. in:

GefStoffV §§ 7 - 12 "Allgemeine und ergänzende Schutzmaßnahmen" u. a. mit TRGS

402 - "Ermitteln und Beurteilen der Konzentration gefährlicher Stoffe in der Luft" und

TRGS 420 - "Verfahrens- und stoffspezifische Kriterien (VSK)" / ArbStättV § 3 und Anhang

3.6 "Lüftung" / BGV A 1 "Grundsätze der Prävention", §§ 2 und 3 / BGR 104 "Explosionsschutz-Regeln"

/ BGR 120 "Richtlinie für Laboratorien" / BGR 121 "Arbeitsplatzlüftung

- Lufttechnische Maßnahmen" / BGI 524 "Polyurethan - Herstellung und

Verarbeitung/ Isocyanate" / BGI 613 "Styrol und styrolhaltige Zubereitungen" / BGI 740

"Lackierräume und -einrichtungen" / BGI 754 "Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen in der

pharmazeutischen Industrie" / BGI 798 "Gefährdungsbeurteilung im Labor"

177

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine