Mesoskalige konvektive Systeme während des ... - IMK-TRO

imk.tro.kit.edu

Mesoskalige konvektive Systeme während des ... - IMK-TRO

3 Beschreibung der untersuchten Fälle

Dano hinweg zieht, weist beim Durchzug eine Zuggeschwindigkeit von 17.7 m s −1

(Angabe aus RDT entnommen) auf (Abb. 3.18b).

Gegen 1800 UTC ist der Amboss-Bereich des Systems über Dano hinweg gezogen

(Abb. 3.18c). Zum Zeitpunkt des letzten Radiosondenauftstiegs, der für diesen Tag

verfügbar ist - um 2045 UTC - hat sich die Wolkendecke gelichtet (Abb. 3.18d).

Das System zieht weiter in Richtung Westen und schwächt sich innerhalb der Nachtstunden

ab.

3.5.2 Niederschlagsanalyse für den 11. August 2006

Abbildung 3.19: Über 24 Stunden akkumulierter Niederschlag des TRMM-TMPA-Produktes

für den 11. August 2006

Der akkumulierte Niederschlag weist im Südwesten des Nigers - zwischen 0 ◦ und 5 ◦ O

und 12 ◦ und 15 ◦ N - ein großflächiges Gebiet auf, in dem Niederschlagsmengen bis zu

180 mm zu beobachten sind (Abb. 3.19). Es ist in Verbindung mit dem untersuchten

MCS zu bringen, das in diesem Bereich, wie in den Satellitenbeobachtungen zu sehen

war, eine große räumliche Erstreckung aufweist.

Auch zwischen 0 ◦ und 3 ◦ W - auf Höhe der Grenze Burkina Fasos zu Ghana - werden

größere Niederschlagsmengen von bis zu 140 mm gemessen.

Das im Nordosten Nigerias liegende Niederschlagsgebiet steht nicht in Verbindung

mit der untersuchten Böenlinie. Es gehört zu einem nachfolgendem System.

Dano liegt in diesem Fall am Rande einer Niederschlagszelle, mit der Niederschläge

in der Größenordnung zwischen 40 und 60 mm in Verbindung stehen.

50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine