Wohnungsmarktreport - Wirtschaftsförderung Wuppertal

wf.wuppertal.de

Wohnungsmarktreport - Wirtschaftsförderung Wuppertal

Wohnungsmarktreport

Housing

market survey

Wuppertal 2013/2014

Stadt Wuppertal / Wirtschaftsförderung


2

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 3

Herzlich Willkommen

in Wuppertal A warm

welcome to wuppertal

01

Botanischer Garten

Botanic Garden

02

Die Schwebebahn

The suspended monorail

03

Zooviertel

Zoo quarter

04

Kneipen im Luisenviertel

Night life in the Luisenviertel

03

01

03

02

04

Der Schritt von der Idee zur Realität kann manchmal

sehr kurz sein. So stellten wir in dem Wohnungsmarktreport

2011/2012 mit einem Studentenwettbewerb

das Wohnkonzept „Stadthäuser für Wuppertal

vor. Jetzt wird eine kommunale Wohnbaufläche mit

zehn Parzellen nach diesem Konzept entwickelt. Fast

alle Parzellen sind bereits verkauft und der Baubeginn

wird noch in 2013 erfolgen. Das Konzept ist ein

wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung – kein Flächenverbrauch

am Stadtrand und kurze Wege in die

City. Wir freuen uns, dass es hierfür eine solch große

Nachfrage in unserer Stadt gibt.

Aber auch mit der Erschließung neuer Käuferschichten

feiert Wuppertal große Erfolge: Mit dem Bau von kostenminimierten

Reihenhäusern wird Mitbürgern der

Erwerb von Wohneigentum ermöglicht, die noch vor

einigen Jahren nur davon träumen konnten, ein eigenes

Haus zu besitzen.

Ein weiterer Beitrag in diesem Wohnungsmarktreport

beschäftigt sich mit der denkmalschutzgerechten Ent-

wicklung von Gewerbebrachen zu Loft-Wohnungen.

Hierzu gibt es in Wuppertal eine ebenso große Nachfrage

wie fast unerschöpfliche Potenziale. Einige

Projektentwickler widmen sich dieser Aufgabe mit

großem Erfolg. So zum Beispiel das Unternehmen Immobilienkontor

Wuppertal, das bereits fünf Objekte

in den letzten fünf Jahren mit neuem Leben gefüllt

hat. In einer ehemaligen Bandweberei wurden Loftund

Maisonette-Einheiten für Wohnen und Arbeiten

entwickelt, die schnell ihre Nutzer fanden.

Sie sehen, es gibt viel positive Bewegung am Wohnstandort

Wuppertal. Seien Sie dabei, wir freuen uns,

wenn Sie mitbewegen. Sprechen Sie uns an, wir helfen

Ihnen gerne weiter.

The step taken from the idea to the reality can sometimes

be very short. We therefore presented the living

concept “townhouses for Wuppertal” in the housing

market report 2011/2012 with a student competition.

A municipal residential building area with ten parcels

is now already being developed according to this con-

cept. Nearly all plots have been sold and construction

will commence this year. The concept is an important

contribution to conserving resources – no land

consumption on the outskirts and short

distances into the town center. We are

pleased that there is such a great demand

for this in our city.

In addition, Wuppertal is celebrating

great success with the accessing of new

groups of customers: The building of

minimized-cost terraced houses enables

fellow citizens to purchase residential

property who could have only dreamed of owning

their own house some years ago.

A further contribution in this housing market report is

concerned with the development of industrial wasteland

into loft dwellings in line with the preservation

of sites of historic interest. In Wuppertal, the demand

for this is as great as the potential inexhaustible. Some

project developers have dedicated themselves to this

task with great success e.g. the company ”Immobilienkontor

Wuppertal”, which has already breathed

new life into five buildings in the last five years. Loft

and maisonette units in a former ribbon weaving mill

have been developed for living and working and have

quickly found their occupiers.

As you can see, there are a lot of positive things going

on in the residential location of Wuppertal. We would

be glad to see you get involved. Get in contact with us

and we will be happy to help.

Frank Meyer

Beigeordneter der Stadt Wuppertal

Deputy mayor of the city of Wuppertal


4

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 5

Zahlen, Daten,

Fakten Figures, data,

facts

01

Studentisches Wohnen im Ostersiepen

Student flats near the university

02

Neubaugebiet Bergisches Plateau

Bergisches Plateau development area

03

Borner Quartier

Borner Quartier housing estate

02

03

01

Das Mietpreisniveau für Bestandsimmobilien

in Wuppertal ist deutlich

attraktiver, als in den Metropolen

der Rheinschiene. So fängt

das durchschnittliche Mietpreisspektrum

in Köln und Düsseldorf

erst da an, wo es in Wuppertal aufhört

(6,45 €/qm). Unsere Stadt liegt

so zentral in Nordrhein-Westfalen

und ist bestens an die Verkehrsinfrastruktur

angebunden, so dass

man zum Beispiel mit der Bahn in

rund 20 Minuten den Düsseldorfer

Hauptbahnhof erreicht.

Auch beim Erwerb von Eigentum

liegt Wuppertal äußerst günstig.

Zahlt man hier für ein Reihenhaus

im Durchschnitt 190.000 €, muss

man in den Rheinmetropolen dafür

schon rund 395.000 € zahlen.

Hier können sich mehr Menschen

Eigentum leisten als an der Rheinschiene.

So hat eine Familie mit

zwei Kindern, die ein Reihenhaus

finanziert, bei gleichen Rahmenbedingungen,

aber geringerem

Kreditbedarf eine monatliche Belas

tung von 583 €. In Köln und

Düsseldorf liegt die Belastung dagegen

bei 1.280 €/Monat. Das heißt,

dass das Bruttogehalt in den Metropolen

der Rheinschiene 1.500 €

höher sein müsste, um ein Haus in

vergleichbarer Größe finanzieren

zu können…

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis

für den Erwerb von

Wohneigentum im Neubaubereich

(Eigentumswohnungen) liegt bei

2.390 €. Der durchschnittliche Bodenrichtwert

für Wohnbaugrundstücke

blieb gegenüber dem Vorjahr

konstant bei 220 €/qm.

Günstige Voraussetzungen also,

um Wuppertal als Wohnstandort

zu wählen.

The price level of the rental housing

market in Wuppertal is much more

attractive than in the metropolises

of the Rhine Axis. The range of rent

prices in Cologne and Düsseldorf

only begins where it leaves off in

Wuppertal (€ 6.45/sqm). Our city is

so centrally located in North Rhine-

Westphalia and is so optimally connected to

the transport infrastructure that, for example,

you can get to Düsseldorf’s main train station

in approximately 20 minutes by train.

When it comes to the acquisition of property,

Wuppertal is also extremely cheap: For

a terraced house costing € 190,000 on average

here, you would have to pay around €

395,000 in the Rhine metropolises. More

people can afford property here than on the

Rhine Axis. For example, a family with two

children that finances a terraced house has to

pay € 583 a month with the same basic conditions

but a lower borrowing requirement.

In Cologne and Düsseldorf on the other

hand, the monthly cost amounts to € 1280

a month. This means that the gross salary

Einwohner

Citizens

Geldumsatz Immobilien

Take-up, real estate

Baulandpreise (Wohnen)

Building land price (residential)

Kaufpreis (EFH)

Purchase price, detached house

Gelsenkirchen

256.652

201 Mio. €

215 €/m²

1715 €/m²

Münster

291.754

171 Mio. €

226 €/m²

1868 €/m²

in the metropolises of the Rhine Axis would

have to be € 1500 higher in order to finance a

house of a comparable size…

The average price per square metre for the

acquisition of residential property within

the new building range (privately owned

dwellings) is € 2390/sqm of living area on

average. The average standard ground value

for residential plots has remained constant

in relation to the previous year with € 240/

sqm of building land.

Favourable conditions for choosing Wuppertal

as a residential location.

Bonn

327.931

205 Mio. €

318 €/m²

2099 €/m²

Wuppertal

349.470

470 Mio. €

220 €/m²

1730 €/m²

Bochum

373.976

270 Mio. €

230 €/m²

1830 €/m²

Düsseldorf

592.393

1641 Mio. €

440 €/m²

2800 €/m²


6

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 7

Wuppertal besticht durch seine zentrale Lage

innerhalb Deutschlands. Das garantiert sehr

gute Verkehrsanbindungen und eine gute

Erreichbarkeit.

Für Fernreisende sind die Flughäfen Düsseldorf,

Dortmund und Köln-Bonn in weniger

als 30 Minuten erreichbar. Aber auch

für Berufstätige, die im Ruhrgebiet oder im

Rheinland arbeiten, bietet sich die bergische

Metropole als Wohnstandort an.

Neben den einzigartigen Villenvierteln

Wuppertals, wie Briller Viertel, Zooviertel

und Toelleturm, überzeugen auch die historischen

Stadtquartiere wie die Elberfelder

Nordstadt (Ölberg), mit einem der größten

denkmalgeschützten Gründerzeitquartiere

Deutsch lands, durch ein hochwertiges Wohnen

im historischen Flair. Durch die Tallage

Wuppertals und die bevorzugten Wohnlagen

auf den Nord- und Südhöhen bieten sich

immer wieder fantastische Aussichten auf

die gegenüberliegenden Hänge oder ins Tal.

Beste Lagen prime

locations

Das ist fast einzigartig in Deutschland. Für

Neubauwillige gibt es natürlich auch attraktive

Angebote.

So bietet die Stadt Wuppertal durch ihre

Grundstückswirtschaft und das Gebäudemanagement

mehr als 60 Wohnbaugrundstücke

für Privatkunden an.

Die einzelnen Parzellen haben eine Größe

zwischen 300 und 1.200 Quadratmetern und

werden zu Preisen zwischen 145 und 260 €/

qm angeboten. Das Angebot richtet sich vor

allem auch an Pendler, die Ihren Weg zur Arbeit

verkürzen wollen, um mehr Zeit für sich

und ihre Familie zu haben. Natürlich spielen

dabei auch die erheblich günstigeren Preise

(siehe auch „Zahlen, Daten und Fakten“) im

Vergleich zur Rheinschiene eine wichtige

Rolle.

Wuppertal stands out for its central location

within Germany. This ensures good travel

connections and accessibility.

The airports of Dusseldorf, Dortmund

and Cologne Bonn can be

reached in less than 30 minutes

by long-distance travellers. But

the metropolis of the “Bergisches

Land” can equally be a good residential

location for those who work

in the Ruhr district or in the Rhineland.

As well as the unique villa districts

of Wuppertal, such as Brill,

the “Zooviertel” zoo district and

the “Toelleturm” tower district,

the historical urban quarters such

as the northern part of Elberfeld

(Ölberg), which has one of the largest

landmarked Wilhelminian districts

in Germany, also stand out

for their high quality of life in historical

flair.

Thanks to Wuppertal’s location in

a valley and the preferential resi-

dential areas on the northern and

southern heights, fantastic views

of the hillsides opposite or of the

valley are on offer time and again.

This is almost unique in Germany.

There are of course also attractive

offers for those willing to develop

land. Thanks to its plot and building

management, the city of Wuppertal

offers more than 60 residential

plots for private customers. The

individual parcels are between 300

and 1270 sqm in size and are offered

at prices between € 145 and

€ 260/ sqm. The offer is directed in

particular at commuters wishing

to shorten their way to work so as

to have more time for themselves

and their families. Of course, the

considerably more favourable prices

(see also figures, data and facts)

compared to the Rhine Axis also

play an important role.

01

Musterwohnung in den Arrenberg’schen Höfen

Show flat at Arrenberg’sche Höfe

02

Solarpark Katernberg

Solar Park Katernberg

03

Wohnen am Scharpenacken

Development area Am Scharpenacken

04

Blick über Barmen

View of Wuppertal-Barmen

05

Blick in den Scharpenacken

Development area Am Scharpenacken

03

05

02

04

01


8

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 9

essen

bochum

dortmund

wuppertal

hagen

düsseldorf

15 min 30 min

remscheid

neuss

solingen

leverkusen

dönberg

oberbarmen

köln

uellendahl

karternberg

barmen

langerfeld

elberfeld

barmen

heckinghausen

briller

viertel

döppersberg

zooviertel

toelleturm

wupper

arrenberg

zoo

universität

beyenburg

vohwinkel

ronsdorf

vohwinkel

wupper

cronenberg

Attraktive Wohngebiete für Neubauprojekte

Attractive residential areas for new construction projects

Historische Stadtquartiere

Historic quarters of the old town

Villenviertel der Gründerzeit

Exclusive residential areas (19th century villas)


10

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 11

Stadthäuser Harmonie-/DeweerthstraSSe

townhouses between

harmomiestraSSe and

dewerthstraSSe

02

01

03

01

Stadthäuser, Entwurfsskizze

Town houses, view of Harmoniestraße

02

Lageplan

Site plan

03

Vogelperspektive Harmoniestraße

Town houses, bird’s view

Hier werden Ideen in die Tat umgesetzt. Im Wohnungsmarktreport

2011/2012 stellten wir noch die Ergebnisse

des Studentenwettbewerbs „Stadthäuser für

Wuppertal“ vor. Mittlerweile befindet sich ein kommunales

Grundstück zwischen der Harmonie- und

Deweerthstraße in der Realisierung.

Steigende Kosten für Energie und Mobilität führen

zu einem steigenden Trend zum Wohnen in der Stadt.

Die gute Erreichbarkeit von Einkaufsmöglichkeiten,

Kindergärten, Schulen und nicht zuletzt kulturellen

Einrichtungen tragen zu dem großen Erfolg der Stadthaustypologie

bei. Und dabei muss man nicht auf den

Komfort eines Einfamilienhauses mit einem kleinen

Garten verzichten.

Aufgrund des großen Erfolges des Projektes denkt die

Stadtentwicklung über die Ausweisung neuer Flächen

für Stadthäuser nach.

So gewinnt Wuppertal ein Referenzprojekt

für eine zukunftsweisende

Wohntypologie. Die

Mitarbeiter des Ressorts für Stadtentwicklung

und der Gestaltungsbeirat

der Stadt Wuppertal werden

für eine hohe Architekturqualität

in der Umsetzung des Projekts sorgen.

Ideas are being put into practice

here: In the housing market report

2011/2012 we presented the results

of the student competition “Townhouses

for Wuppertal”. Meanwhile,

a municipal plot is already being

realised between the roads Harmoniestrasse/Deweerthstrasse.

The

rising costs of energy and transport

are leading to a rising trend of living

in the city. The ease of getting

to shops, playschools, schools and

last but not least, cultural facilities,

contributes to the great success

of the townhouse typology. And

you do not have to go without the

comfort of a detached house with a

small garden.

Due to the success of the project

thinks the urban development after

the designation of new areas for

townhouses.

Wuppertal has therefore got a reference

project for a forward-looking

living typology under its belt.

The employees of the department

for urban development and of the

architectural advisory board of the

city of Wuppertal will ensure high

architectural quality in the implementation

of the project.


12

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 13

Große Freiheit und ein cooles Lebensgefühl

bietet das Wohnen und/oder Arbeiten in

Lofts. Schon aufgrund seiner industriekulturellen

Historie verfügt der Standort Wuppertal

hier über ein Riesenpotenzial.

Auch für das Stadtbild bringt die Entwicklung

von Fabrikgebäuden zu Wohn- oder

Büroräumen einen positiven Effekt, bleibt

doch die schöne, historische Bausubstanz somit

erhalten.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Winkelsträter-Fabrik

an der Oberbergischen Straße. Das

1907 erbaute Gebäude diente zur Produktion

von Textilien und Litzen – die Textilindustrie

hat in Wuppertal eine besondere Tradition.

Das Immobilienkontor Wuppertal, seit 2005

auf die denkmalschutzgerechte Sanierung

historischer Fabriken spezialisiert, hat sich

des Gebäudes angenommen, zum Glück.

„Das war höchste Zeit, noch einen Winter

hätten wir dem Gebäude nicht gegeben“, sagt

André Harder. „Ein Jahr später und das Dach

hätte im Keller gelegen.“ Rund 3,5 Millionen

Euro wurden investiert, um die 3.000 Quadratmeter

Fläche für privilegiertes Wohnen

und Arbeiten herzurichten. Innerhalb nur

eines Jahres sind 15 Einheiten zwischen 100

und 660 Quadratmetern entstanden. Und

das Beste: Fast alle Flächen sind bereits verkauft.

Und schon hat das Immobilienkontor Wuppertal

ein Folgeprojekt in der Vorbereitung.

Die älteste Wuppertaler Textilfabrik „Fritz

Moll“ (Baujahr 1866), ebenfalls im Stadtteil

Barmen, wird nun auch für exklusives Loft-

Wohnen entwickelt, die Nachfrage ist auch

hier groß.

Die Potenziale Wuppertals sind unerschöpflich.

„Wer gerne schönes Altes zu etwas besonderem

Neuen erschaffen will, ist hier

bestens aufgehoben“ so Lars Schröder vom

Immobilienkontor Wuppertal.

Living and/or working in lofts offers great freedom and a cool sense of life. Thanks to its history of

industrial culture, the location of Wuppertal has a giant potential here. The development of factory

buildings into living or office spaces also has a positive effect on the cityscape, for the beautiful and historical

building structures are conserved in this way.

A good example of this is the “Winkelsträter” factory on the road “Oberbergische Strasse”. The building

erected in 1907 served for the production of textiles and braids – and the textile industry in Wuppertal

has a special tradition. The company “Immobilienkontor Wuppertal”, specialized since 2005 in the redevelopment

of historical factories in line with the preservation of sites of historic interest, has tended

to the building - fortunately. “It was high time. We would not have given the building one more winter”,

says André Harder. “One year later and the roof would have been in the basement.” Around 3.5 million

euros were invested in order to prepare the approximately 3000 square metres of space for privileged

living and working. Within just one year, a whole 15 units between 100 and 660 square metres were

created. And best of all: Just about all spaces have been sold already.

Immobilienkontor Wuppertal already has a follow-up project in the pipeline: The oldest Wuppertal textile

factory “Fritz Moll” (built in 1866), also in the quarter of Barmen, is now being developed for exclusive

loft-living and there is already great demand for this as well.

Wuppertal’s potential is inexhaustible. “Whoever wants to turn something beautiful and old into something

special and new is in the right place” says Lars Schröder from Immobilienkontor Wuppertal.

01

02

Loftwohnen Ober -

bergische StraSSe

lofts at oberbergische

straSSe

01

Innenraum vor der Sanierung

Interior view

02

Fassadendetail

Front detail

03

Ansicht Oberbergische Straße

View from Oberbergische Straße

03


14

Stadt Wuppertal / Wohnungsmarktreport 2013/2014 15

Ansprechpartner Contact persons

wirtschaftsförderung wuppertal

gutachterausschuss für grundstückswerte in der

Alexander Buckardt

stadt wuppertal

Lise-Meitner-Str. 13

Johannes-Rau-Platz 1

42119 Wuppertal

42275 Wuppertal

Tel. 49 202 24807-32

Tel. +49 202 563-5988

Fax +49 202 24807-27

Fax +49 202 563-8176

www.wf-wuppertal.de

gutachterausschuss@stadt-wuppertal.de

buckardt@wf-wuppertal.de

stadt wuppertal

stadt wuppertal

grundstückswirtschaft

ressort stadtentwicklung und städtebau

Johannes-Rau-Platz 1

Thomas Seck

42275 Wuppertal

Johannes-Rau-Platz 1

Tel. +49 202 563-6944

42275 Wuppertal

Fax +49 202 563-8477

Tel. +49 202 563-2044

www.wuppertal.de/grundstuecke

Fax. +49 202 563-8043

www.wuppertal.de

Impressum imprint

herausgeber

Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal

Johannes-Rau-Platz 1

42275 Wuppertal

konzeption und redaktion

Alexander Buckardt, Christiane ten Eicken

bildnachweis

Wirtschaftsförderung Wuppertal, Stadt Wuppertal,

Gerlich Architektur Wuppertal, Immobilienkontor

Wuppertal, Nina Wittenbrock, Illigen Wolf Partner

übersetzung

Martin Briers

design

Illigen Wolf Partner, Wuppertal

01

Der Ölberg, ein denkmalgeschützes

Quartier in der Nordstadt

The Oelberg, a historic district at

Nordstadt quarter

02

Typische Villa im Briller Viertel

Typical villa at Briller Viertel

03

Der Ortsteil Beyenburg mit seinem Stausee

ist ein beliebter Wohn- und Ausflugsort

The Beyenburg district – popular place for

excursions and for living

04 05

Vorder- und Rückseite des Hauses Kerger

Kerger house, front and rear side

04

02

01

03

05


Stadt Wuppertal / Wirtschaftsförderung

April 2013

www.wf-wuppertal.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine