Clubmietvertrag - Dampfschiff

dampfschiffbrugg.ch

Clubmietvertrag - Dampfschiff

Clubmietvertrag

zwischen

………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………

und

Club

Kultur im Dampfschiff

Aarauerstrasse 26

5200 Brugg

Clubraum/ Bar/ Küche inkl. Inventar, Einführung und Administration.

Tagesmiete

08°°-16°°

Abendmiete frühestens

12°°-12°°

Privat Professionell Privat Professionell

Montag

200.-

300.-

260.-

310.-

Dienstag

200.-

300.-

260.-

310.-

Mittwoch

200.-

300.-

Game-Lounge

Donnerstag

300.-

200.-

Gastevent Volver

Freitag

200.-

300.-

Freitags Bar

Samstag

200.-

300.-

650.-

800.-

Sonntag

200.-

300.-

260.-

310.-

Soundanlage klein

Soundanlage gross (Techniker mit Erfahrung notwendig)

Licht Bühne

Beamer

Billardtisch

Endreinigung

Spezielle Abmachungen:

50.-

350.-

50.-

50.-

25.-

150.-

………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………

………………………………………………………………………………

Zwischensumme

MwSt. 7.6%

Total

Die vermietung beginnt um

und endet um

Die Clubregeln wie die Hausordnung sind integrierter Bestandteil dieses Vertrages. Der/die

Mieter bestätigen hiermit diese zu kennen, sowie ein Exemplar erhalten zu haben.

Bankverbindung AKB Brugg Ktnr.. 16 961.750.90 76130 Kultur im Dampfschiff, Aarauerstrasse 26

Ort und Datum: Vermieter: Ort und Datum: Mieter:

14.06.2007 11:58 \\Server\Dampfschiff\Clubvermietung\Mietvertrag\Vermietung Dampfschiff\00_Vorlagen\Mietvertrag_070614.xls


Haus- und Mietordnung Version 1.1/ 19.04.06

Allgemeine Clubregeln:

1. Die Haus- und Mietordnung ist fester und verbindlicher Bestandteil des gesamten Betriebs. Sie gilt für alle

Vereinsmitglieder, Besucher und insbesondere für Mieter. Zuwiderhandlungen werden bei Mietverträgen über

Mehrkosten abgegolten. Personen, die gegen die Hausordnung verstossen, können vom Areal verwiesen und mit einem

Lokalverbot belegt werden. Die Mitgliedschaft kann vom Vorstand unverzüglich aufgelöst werden. Der Verein ist nicht

entschädigungspflichtig.

2. Der Zutritt ist für Jugendliche unter 18 Jahren nur in Begleitung mindestens eines Erwachsenen zulässig. Es darf kein

Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren ausgeschenkt werden. Hierfür muss pro Anlass min. 1 Person die

Verantwortung übernehmen.

3. Die gesetzlich geregelten Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag ab 18.30 bis 24.00 Uhr, Freitag und Samstag ab

17.00 bis 02.00 Uhr. Am Sonntag gilt ganzer Tag bis 24. Uhr.

4. Fenster und Türen sind bei Lokalgebrauch geschlossen zu halten.

5. Jede Art von Lärmimmissionen in der unmittelbaren Umgebung ist zu vermeiden.

6. An- und Abfahrten im Quartier haben so rücksichtsvoll und leise wie möglich zu erfolgen.

7. Das clubeigene Parkplatzangebot ist gering. Bitte öffentliche Parkplätze benutzen.

8. Die Anbindung an den ÖV ist ausgesprochen gut. Besucher sind angehalten, dieses Angebot zu nutzen.

9. Das Mitbringen eigener Getränke ist nur bei Miete (nach Absprache) erlaubt.

10. Abfall (Flaschen etc.) darf nicht um das Areal des Kulturklubs deponiert werden.

11. Die Mitgliederkarte ist bei Getränkebezahlung vorzuweisen, um in die Gunst reduzierter Konsumationspreise zu

kommen. Wer nicht in Besitz einer Clubkarte ist, zahlt den regulären Preis.

12. Diskriminierendes Verhalten in Wort und Tat gegenüber naturgegebenen Eigenschaften von Mitmenschen ist nicht

toleriert.

Clubmiete:

13. Das Mietreglement ist verbindlicher Bestandteil des Mietvertrages. Mit der Unterzeichnung des Vertrags bestätigt die

Mieterschaft das Reglement gelesen und sich damit einverstanden erklärt zu haben.

14. Alle Angaben auf dem Mietvertrag (Zeit, Kosten etc.) sind verbindlich. Abweichungen von Seiten der Mieterschaft haben

eine Aufpreisverrechnung durch die Vermieterin zur Folge. Sollten selbst verschuldete Abweichungen von Seiten der

Vermieterin auftreten, werden diese in Form einer Preisreduktion zugunsten der Mieterin entschädigt.

15. Die Mieterin verpflichtet sich, den Räumlichkeiten und dem gesamten Inventar grösste Sorge zu tragen. Alle

Beschädigungen sind bei der Abgabe zu melden. Schäden werden bei der Schlussabrechnung verrechnet.

(Versicherung!!!!!)

16. Mobile Infrastruktur (Tische, Stühle, Bühne etc.) kann nach eigenen Wünschen bewegt werden, muss aber bei

Raumabgabe wieder in die Grundposition (siehe Plan1) zurückgesetzt werden. Der Billardtisch darf nicht verschoben

werden. Die Repositionierung des Billardtisches kostet mehrere hundert Franken (würde der Mieterin belastet!).

17. Die grossen runden Lehnen im Schaufensterbereich, dürfen unter keinen Umständen tagsüber an die Fenster

angelehnt sein! Mindestabstand 30 cm! Ansonsten können durch Hitzestau Spannungen und damit Glasschäden

entstehen!

18. Werden die Bühnenbeleuchtung oder andere professionelle elektronische Infrastruktur beansprucht ist eine Instruktion

notwendig.

19. Für die Benutzung und die Handhabung der Küche und Bar stehen entsprechende Gebrauchsanweisungen bereit.

20. Ist die Mieterschaft selber für die Schlussreinigung besorgt, einigt sie sich bei der Übernahme mit der Vermieterin und

lässt sich instruieren.

21. Bei Verlust von abgegebenen Schlüsseln ist der Mieter vollumfänglich Kostenpflichtig. Die Kosten bei Verlust können

sich auf mehrer Fr. 100.- belaufen.

22. Im Falle einer Endreinigung durch den Verein wird pauschal 150 Fr.- verrechnet (immer!). Der Raum muss dazu

vollständig aufgeräumt und von privaten Gegenständen geleert sein. (Besenrein abgeben)

23. Eigenes Altglas muss selber entsorgt werden. Wäsche ist Sache des Mieters. Der entstandene Abfall kann gegen eine

Pauschalgebühr von 20 Fr. in den Clubcontainer entsorgt werden. Ansonsten muss er selber abgeführt werden. Das

Deponieren von Abfallsäcken rund um die Liegenschaft ist untersagt.

24. Generell ist die Mieterschaft angehalten, das bestehende Getränkeangebot vollumfänglich zu nutzen. Insbesondere bei

den alkoholfreien Getränken und Bier. Der Aufpreis ist gering und deckt ausschliesslich die Logistikkosten. Der

Getränkeverbrauch wird anhand der aufgelegten Getränkeliste verrechnet (Strichli). Das korrekte Ausfüllen,

insbesondere im Spirituosenbereich ist Vertrauens- und damit Ehrensache! Leergut wird im Kellerabgang gelagert

(interne Kontrolle). Die Abrechnung erfolgt bei Raumrückgabe.

25. Der Club hat eine Memberkarte Jahrespreis Fr. 100.- die Mieter müssen die Membervergünstigungen nach vorweisen

der Memberkarte akzeptieren und entsprechend einkassieren.

26. Alle weiteren Gebrauchsutensilien (Kerzen, Servietten, Zigaretten, Snacks etc.) sind vereinsgebunden und dürfen nicht

verbraucht werden.

27. Vor der Raumabgabe soll auch die Situation rund um die Liegenschaft kontrolliert und je nach dem i.O. gebracht

werden.

28. Die Schluss-Checkliste soll genau eingehalten werden.

Verein Kultur im Dampfschiff, April 2006

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine