Pressemappe downloaden - Heide-Park Resort

heidepark

Pressemappe downloaden - Heide-Park Resort

Presseinformationen:

Basisinformationen:

INHALTSVERZEICHNIS

� Pyro Games im Heide Park Resort

� Hit-Radio Antenne Open-Air

� Sommerausflug ins Heide Park Resort

� 10jähriges Dienstjubiläum

� Hotel Port Royal TopHotel 2012

� KRAKE und KRAKE lebt!

� KRAKE lebt! auf einen Blick

� KRAKE lebt! Spezial-Effekte

� Zahlen, Daten & Fakten KRAKE

� Zahlen, Daten & Fakten Heide Park

Heide Park Abenteuerwelt & Resort

� Zahlen, Daten & Fakten Hotel Port Royal

� Port Royal – Die Schatzinsel unter den Erlebnishotels

� Zahlen, Daten & Fakten Holiday Camp

� Holiday Camp – Urlaub und Spaß auf der ganzen Linie

Heide Park Resort als Eventlocation

� Zahlen, Daten & Fakten Desert Race

� Desert Race – Der Höllenritt durch die Wüste

� Zahlen, Daten & Fakten Colossos

� Zahlen, Daten & Fakten MERLIN ENTERTAINMENTS GROUP

� MERLIN ENTERTAINMENTS GROUP - Weltweit führender Anbieter

von Familienunterhaltung

Weitere Informationen auf www.heide-park.de, www.heide-park.de/presse oder unter unserer Service-Hotline

01805-91 91 01 (0,14 Euro/Min aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk höchstens 0,42 Euro/Min)


PRESSEINFORMATION

Hit-Radio Antenne Open-Air im Heide Park Resort

Internationale Stars rocken am 25. August die Heide

Zum fünften Mal bitten Hit-Radio Antenne und das Heide Park Resort in

Soltau Weltstars auf die Open-Air Bühne.

Soltau. Zum fünfjährigen Jubiläum erwartet das Publikum eine grandiose Show der

Superlative: Neun Top-Künstler und die bekannten Hit-Radio Antenne Moderatoren feiern

über fünf Stunden eine riesige Sommer Open Air Party im Heide Park Resort! Die Hit-Radio

Antenne Morgenshow-Moderatoren Wenke Weber und Peter Mack holen die Popgrößen

Rick Astley, La Bouche, Londonbeat, Marquess, Vengaboys, Hot Banditoz, Cascada und

Queensberry auf die Bühne.

Zu diesen musikalischen Highlights darf ein Angriff auf die Lachmuskeln nicht fehlen:

Comedy-Star Atze Schröder mit seinem unverwechselbaren Humor sorgt nicht nur für ein

sensationelles Live-Event, sondern auch für eine spektakuläre Party unter Freunden!

Tickets:

Einzeltickets à 29,50 Euro (einschließlich aller VVK-Gebühren) sowie Kombitickets à 49,00

Euro (einschließlich aller VVK-Gebühr & Parkeintritt) für das Hit-Radio Antenne Open-Air

am 25. August 2012 gibt es ab sofort an der Heide-Park-Service-Hotline 01805-91 91 01

(0,14 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk höchstens 0,42 Euro/Min), auf

www.antenne.com und bei Mitveranstalter Block Musik auf www.block24.de.

Die Künstler:

Wie seine Debutsingle Never Gonna Give You UP landete auch die zweite Single von Rick

Astley Whenever You Need Somebody auf Anhieb auf Platz 1 der britischen Charts. Rote

Haare und Sommersprossen sind neben seiner gewaltigen Soulstimme die Markenzeichen

von Rick Astley, dem Superstar der 80er Jahre, der beim Open-Air im Heide Park Resort

noch einmal unter Beweis stellen wird, dass er nichts von dem verlernt was, was schon vor


Jahrzehnten das Publikum begeisterte. Weitere Höhepunkte des Events in Soltau werden

die Auftritte von Londonbeat mit Top-Hits wie You Bring On The Sun oder I’ve Been

Thinking About You und La Bouche, dem wahrscheinlich bekanntesten Eurodance-Duo der

90er Jahre sein. La Bouche mit Sängerin Melanie Thornton platzierte zahlreiche Hits in den

Charts, darunter zum Beispiel Sweet Dreams, der erste Song des Duos oder Be My Lover,

der in Deutschland 1995 auf Chart-Position 1 landete. Außerdem geben Marquess,

Vengaboys, Hot Banditoz, Cascada und Queensbery ihre Hits zum Besten und neben der

musikalischen Unterhaltung wird es der Veranstaltung im Heide Park Resort ebenfalls nicht

an Humor fehlen. Denn mit TV-Star Atze Schröder betritt erstmals ein bekannter Comedian

die Open-Air-Bühne, um dem Publikum in Soltau ebenfalls ordentlich einzuheizen.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de

Antenne Niedersachsen GmbH & Co., Goseriede 9, 30159 Hannover

Ina Engelleitner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0511/9118-132

ina.engelleitner@antenne.com


PRESSEINFORMATION

Pyro Games 2012 in Soltau

Beeindruckendes Wetteifern mit Raketen, Bomben & Leuchtkugeln

04.08.2012 – Soltau, Heide Park Resort

Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

(Start der Feuerwerke bei Einbruch der Dunkelheit)

Schon Theodor W. Adorno sagte es treffend mit einem Satz: „Das Feuerwerk ist die perfekte

Form der Kunst, da sich das Bild im Moment seiner höchsten Vollendung dem Betrachter

wieder entzieht.“ Die Pyro Games 2012 halten diesen Moment fest, entzücken mit der

Faszination Feuerwerk und machen am 4. August 2012 Halt im Heide Park Resort in Soltau.

Mit funkelnden Augen und strahlenden Gesichtern verfolgen die Zuschauer insgesamt vier

Pyro-Musicals von ausgewählten Feuerwerksprofis. Nach der Ankündigung „3, 2, 1 – Feuer

frei!“ startet der erste Teil der atemberaubenden Show. Feuerbälle, Fontänen, Knaller und

Feuerwerksblumen verzaubern mit Höhenelementen wie Raketen, Leuchtsternen und

Heulern den Nachthimmel. In der Halbzeit fiebert Laserartist Jürgen Matkowitz, Inhaber

von Apollo Art of Laser & Fire, seinem Auftritt entgegen: Mit einer einzigartigen

Choreografie verwandelt er auch 2012 den Himmel über dem Heide Park Resort wieder in

ein Meer aus Licht- und Laserstrahlen, ehe der Kampf um den Pokal des Pyro-Champions

fortgesetzt wird.

Auch 2012 wird den Besuchern der Pyro Games wieder ein vielseitiges Programm geboten:

Es wird getrommelt und gesungen, gestaunt und gelacht, wenn die Livebands, darunter die

Berliner Jungs von „Stamping Feet“, dem Publikum einheizen. Der Catering-Bereich

verköstigt die Besucher mit allerlei Leckereien. Besonderes Highlight für alle Familien:

Kinder bis einschließlich zwölf Jahren erhalten freien Eintritt im Stehplatzbereich.

Ticketinfos:

Stehplatz-Tickets sind für 11 Euro (einschl. aller VVK-Gebühren), Sitzplatz-Tickets für 19

Euro (einschl. aller VVK-Gebühren) zu diesen Sonderpreisen nur im Heide Park Resort im

Vorverkauf erhältlich. An der Abendkasse sind die Stehplatz-Tickets für 14 Euro und die

Sitzplatz-Tickets für 24 Euro erhältlich. Weitere Möglichkeiten Tickets zu erwerben, gibt es


an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Tickethotline 01805 – 57 00 70 sowie

online auf www.pyrogames.de.

Tipp: Wer anschließend zu müde ist, um noch die Heimfahrt anzutreten, oder sich am

nächsten Tag in die fantastischen Abenteuer des Heide Park Resort stürzen möchte, auf den

warten mit dem Piratenhotel Port Royal und dem Feriendorf Holiday Camp einzigartige

Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Parkgelände.

Weitere Informationen und Onlinebuchung auf www.heide-park.de.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


PRESSEINFORMATION

Im Heide Park Resort macht der Sommer Spaß

Eintreten und Abenteuer erleben: Das einzigartige Thrill-Paket aus

Deutschlands erstem Dive Coaster KRAKE und dem multidimensionalen

Horrorkabinett KRAKE lebt! live erleben, die neue Bucht der

Totenkopfpiraten entdecken, Cowboys und Indianer im Lucky Land jagen

oder Nervenkitzel pur auf Desert Race und Co. – Langeweile ist für

Freizeitabenteurer hier ein Fremdwort – und zwar vor allem im Sommer.

Schockmomente im neuen Horrorkabinett KRAKE lebt! erleben, mit 120 Stundenkilometern

auf Colossos, der weltweit höchsten und schnellsten Holzachterbahn, abwärts sausen oder

bei den wagemutigen Abenteuern der Totenkopfpiraten in deren Bucht dabei sein. Der

Heide Park bietet unzählige Möglichkeiten, einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen

Familie zu verbringen – und das inmitten einer wunderschönen 850.000 Quadratmeter

großen Parklandschaft.

Frei nach Abenteuerlust, Alter und Nervenkitzel-Bereitschaft wählt jeder Besucher von

Norddeutschlands größtem Familien- und Freizeitpark selbst sein individuelles Erlebnis aus

50 Attraktionen und Shows. Die über 40 Fahrgeschäfte bieten Unterhaltung von ruhig und

gemütlich bis temporeich und atemberaubend. Im freien Fall geht es beispielsweise mit

Scream, dem höchsten Gyro-Drop Tower der Welt, blitzschnell in die Tiefe. In der Hänge-

Loopingbahn Limit erlebt der Freizeitparkfan die Welt kopfüber, und mit der Schweizer

Bobbahn rauschen die Parkbesucher pfeilschnell durch einen stählernen Eiskanal oder sie

schaukeln beim Mountain-Rafting durch einen reißenden Gebirgsfluss.

Kinder erleben mit strahlenden Augen die Wichtelhausenbahn oder den Roten Baron,

freuen sich über die Show der Mayas auf der Seebühne oder werden in den der

Wildwasserbahn schon mal so richtig nass. Nicht zu vergessen die tollen

Abenteuerspielplätze zum Toben und Klettern sowie natürlich der Kinder-Freifallturm

Screamie, das Lucky Land für abenteuerlustige Cowboys und Indianer und die neue Bucht

der Totenkopfpiraten mit der spritzigen ToPiLauLa-Schlacht.


Das einzigartige Erlebnis KRAKE wartet 2012 gleich im Doppelpack in der Bucht der

Totenkopfpiraten darauf, vor allem Jugendliche und Action-Hungrige zu begeistern. Die

Idee dahinter ist so simpel wie genial, denn auch wenn die Attraktionen völlig unabhängig

voneinander nutzbar sind, schafft das Heide Park Resort so gleichzeitig ein fantastisches

Gesamtabenteuer. Sowohl bei einer Fahrt mit Deutschlands erstem Dive Coaster als auch in

dem ersten im Stil eines Schiffswracks thematisierten Horrorkabinett mit Live-Erschreckern

und Gruselspezialeffekten ist das Seeungeheuer auf der Jagd nach Piratenleben. Und dabei

ist eines gewiss: Nur die mutigsten Abenteurer werden ihm entkommen.

Infokasten:

Die Heide Park Saison geht vom 31. März bis zum 4. November 2012. ‚FUN for 4’-Tickets

gibt es online ab 99,00 Euro und Übernachtungsmöglichkeiten im Holiday Camp ab 20,25

Euro pro Person sowie im Hotel Port Royal ab 36,50 Euro pro Person (alle Preisbeispiele für

4 Personen).

Weitere Informationen und Online-Rabatte gibt es auf www.heide-park.de. Und auch auf

www.facebook.com/HeideParkResort werden regelmäßig Angebote und Gewinnspiele

veröffentlicht.

(Zeichen: 3.796)

Hintergrundinformationen:

Das HEIDE-PARK RESORT in Soltau, Niedersachsen ist Norddeutschlands größter Familien- und Freizeitpark.

Seine Geschichte begann 1978 mit einem Tiergehege und 6 Fahrgeschäften mitten in der Lüneburger Heide.

Heute verfügt der Heide-Park über 50 Attraktionen und Shows, darunter die weltweit schnellste und höchste

Holzachterbahn Colossos und ganz neu seit 2011 KRAKE, Deutschlands ersten Dive Coaster. Darüber hinaus

machen das karibische Holiday Camp (über 80 Holzhäuser für insgesamt bis zu 541 Personen) sowie der

Piratenstützpunkt Port Royal (4 Sterne Erlebnishotel, 680 Betten, 150 thematisierte Familienzimmer im

Kajütenstil) das beliebte Tagesausflugsziel zu einer fantastischen Kurzreisedestination. Mit jährlich steigenden

Besucherzahlen, Gästen, die zu rund 70 Prozent regelmäßig wiederkommen und bis zu 700 Mitarbeitern pro

Saison, gehört das Heide-Park Resort zu den größten Freizeitparks in Deutschland.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


Ein Österreicher in der Lüneburger Heide

Seit 2002 leitet Hannes Mairinger als Geschäftsführer das Heide Park Resort

in Soltau und eröffnete gerade das Horrorkabinett KRAKE lebt!: „Der Köder

muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler“, mit dieser Philosophie

entwickelte Hannes Mairinger das Tagesausflugsziel Heide Park zur

Kurzreisedestination Heide Park Resort, Norddeutschlands größten Familien-

und Freizeitpark. Im Juli feiert er sein 10jähriges Dienstjubiläum.

Er spricht von der „Mutter aller Achterbahnen“, wenn er von seinem Lieblingsfahrgeschäft

Colossos, der weltweit höchsten und schnellsten Holzachterbahn, geradezu schwärmt und man

nimmt ihm diese Euphorie auch nach zehn Jahren noch ab. Immer wieder hat der Wahl-Heidjer

in der Vergangenheit mit neuen Strategien verblüfft, um noch mehr Gäste in die Lüneburger

Heide zu locken, darunter beispielweise der Ausbau des Freizeitparks zum Resort. Jahr für Jahr

sorgt er außerdem für Neuheiten im Heide Park, in den letzten beiden Jahren schaffte er mit

Deutschlands erstem Dive Coaster KRAKE und dem Horrorkabinett KRAKE lebt! bespielsweise

ein einzigartiges Thrill-Paket aus einer Achterbahn und einer neuen Dimension von

Gruselattraktion, das es in Deutschland kein zweites Mal gibt.

In seiner eigenen Freizeit geht der sympathische Salzburger, der seine ersten bemerkenswerten

Arbeitssporen als Wirtschaftsdirektor im schleswig-holsteinischen Damp 2000 verdiente, auf die

Skipiste, holt sich „Luft“ für die anstrengende über 200 Tage-Saison im größten Familien –und

Freizeitpark Norddeutschlands. Unter seiner Regie entstanden dort zum Beispiel auch das

Holiday Camp und das immer noch einzige Themenhotel Norddeutschlands, der

Piratenstützpunkt Port Royal. Er verblüffte und imponierte mit dem Bau der Achterbahnen

Desert Race und KRAKE und brachte eine umfangreiche Thematisierung in den Park, die noch

längst nicht abgeschlossen ist „Wir werden nie fertig,“ sagt Mairinger, wenn es um die Zukunft

des Heide Park Resort geht. „Wir werden den internationalen Trends im Freizeitpark-Geschäft

folgen und hören nie auf.“

(Zeichen: 1.927)

NEWS – 10. Dienstjubiläum

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


PRESSEINFORMATION

Das Piratenhotel Port Royal ist TopHotel 2012 in Niedersachsen bei

HolidayCheck.com

Soltau, April 2012. Zahlreiche Gäste sind von dem einzigartigen

Erlebnishotel Port Royal im Heide Park Resort in Soltau restlos begeistert:

Sie überhäufen das einzige Piratenhotel in Norddeutschland beim

bekannten Urlaubsbewertungsportal HolidayCheck.com mit positiven

Kritiken und sprechen eine klare Reiseempfehlung aus. Resultat: 2012

wurde der Piratenstützpunkt Top-Hotel in Niedersachsen.

Das fantastische Piratenhotel Port Royal im Heide Park Resort, das mit viel Liebe zum

Detail die Seeräuberwelt des 17. Jahrhunderts zum Leben erweckt, erfreut sich bei seinen

Besuchern äußerster Beliebtheit. Das beweisen die zahlreichen positiven Beurteilungen auf

der Internetseite HolidayCheck.com, dem größten deutschen Meinungsportal für Reise und

Urlaub im Onlinebereich. So postet zum Beispiel Stefanie im Februar 2012: „Macht Spaß,

guter Service, extravagante Zimmer.“ Seit seiner Eröffnung im Jahr 2007 punktet der

Piratenstützpunkt täglich bei so vielen Kurzurlaubern, dass er auf HolidayCheck.com eine

durchschnittliche Weiterempfehlungsrate von sensationellen 100% erzielen konnte. „Ein

großartiges Ergebnis“, findet auch Heide Park Geschäftsführer Hannes W. Mairinger, der

das Hotel als einen Meilenstein in der Geschichte von Norddeutschlands größtem Familienund

Freizeitpark bezeichnet.

Bewertet werden die sechs Oberkategorien Hotel, Zimmer, Service, Lage & Umgebung,

Gastronomie sowie Sport & Unterhaltung, die für eine repräsentative Auswertung noch

weiter ausdifferenziert werden. Von den sechs in jedem Bereich zu erreichenden „Sonnen“

erhält das außergewöhnliche Familienhotel im Durchschnitt 5,6 und liegt damit bei allen

betrachteten Punkten weit im oberen Drittel. Besonders loben die Besucher die Sauberkeit

und Familienfreundlichkeit des Hotels. Aber auch die stilechte Ausstattung der Zimmer, die

außerordentliche Freundlichkeit des Personals und die gastronomische Versorgung werden

stark hervorgehoben. So finden sich unter den zahlreichen Userbewertungen immer wieder

begeisterte Kommentare wie der von Marcel: „Ein tolles Abenteuerhotel, Superanimation


am Abend.“ Die großartige Lage inmitten der Lüneburger Heide mit direktem Zugang zur

fantastischen Abenteuerwelt wird als zusätzlicher Bonus empfunden. Außerdem etabliert

sich das Hotel auch zunehmend als Reiseziel für Gäste, die den Heide Park nicht besuchen.

Wer sich dieses Abenteuer nicht entgehen lassen will, sollte in einem der 166 thematisierten

und mit allen Annehmlichkeiten unserer Zeit ausgestatteten Kajüten vor Anker gehen.

Abwechslungsreiche Buffets, aufregende Unterhaltung und echte Piraten machen den

Aufenthalt für Groß und Klein garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Infokasten:

Die Heide Park Saison geht vom 31. März bis zum 4. November 2012. ‚FUN for 4’-Tickets

gibt es online ab 99,00 Euro und Übernachtungsmöglichkeiten im Holiday Camp ab 19,00

Euro pro Person sowie im Hotel Port Royal ab 35,00 Euro pro Person (alle Preisbeispiele für

4 Personen).

Weitere Informationen und Online-Rabatte gibt es auf www.heide-park.de. Und auch auf

www.facebook.com/HeideParkResort werden regelmäßig Angebote und Gewinnspiele

veröffentlicht.

(Zeichen: 3.089)

Hintergrundinformationen:

Das HEIDE PARK RESORT in Soltau, Niedersachsen ist Norddeutschlands größter Familien- und Freizeitpark.

Seine Geschichte begann 1978 mit einem Tiergehege und 6 Fahrgeschäften mitten in der Lüneburger Heide.

Heute verfügt der Heide Park über 50 Attraktionen und Shows, darunter die weltweit schnellste und höchste

Holzachterbahn Colossos und ganz neu seit 2011 KRAKE, Deutschlands ersten Dive Coaster. Darüber hinaus

machen das karibische Holiday Camp (über 80 Holzhäuser für insgesamt bis zu 541 Personen) sowie der

Piratenstützpunkt Port Royal (4 Sterne Erlebnishotel, 680 Betten, 150 thematisierte Familienzimmer im

Kajütenstil) das beliebte Tagesausflugsziel zu einer fantastischen Kurzreisedestination. Mit jährlich steigenden

Besucherzahlen, Gästen, die zu rund 70 Prozent regelmäßig wiederkommen und bis zu 700 Mitarbeitern pro

Saison, gehört das Heide Park Resort zu den größten Freizeitparks in Deutschland

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heidenhof, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer, 05191- 91351

presse@heide-park.de


PRESSEINFORMATION

KRAKE und KRAKE lebt! – zwei Attraktionen vereinen sich zu einem

fantastischen Abenteuer

Mit Deutschlands erstem Dive Coaster KRAKE und dem Horrorkabinett

KRAKE lebt! schafft das Heide Park Resort ein einzigartiges Thrill-Paket

aus einer Achterbahn und einer neuen Dimension von Gruselattraktion,

das es in Deutschland kein zweites Mal gibt.

Das einzigartige Erlebnis KRAKE wartet 2012 gleich im Doppelpack in der Bucht der

Totenkopfpiraten darauf, vor allem Jugendliche und Action-Hungrige zu begeistern. Die

Idee dahinter ist so simpel wie genial, denn auch wenn die Attraktionen völlig unabhängig

voneinander nutzbar sind, schafft das Heide Park Resort so gleichzeitig ein fantastisches

Gesamtabenteuer. Sowohl bei einer Fahrt mit Deutschlands erstem Dive Coaster als auch in

dem ersten im Stil eines Schiffswracks thematisierten Horrorkabinett ist das Seeungeheuer

auf der Jagd nach Piratenleben. Und dabei ist eines gewiss: Nur die mutigsten Abenteurer

werden ihm entkommen.

Keine Frage also, dass das Adrenalin der Besucher von der ersten Minute an zum Kochen

gebracht wird. Denn KRAKE nimmt seinen Insassen nicht nur den Boden unter den Füßen,

sondern reißt sie aus spektakulärer Höhe senkrecht in die Tiefe, direkt in das Maul der

Bestie. Technisches und optisches Highlight des Fahrgeschäfts ist neben einem imposanten

Wassereffekt ein sogenannter Darkride bestehend aus einem gigantischen Schiffswrack, so

groß wie ein fünfstöckiges Bauwerk, das sich in den Fängen von KRAKE befindet.

Doch damit nicht genug, denn KRAKE lebt! Die thematisch passend zur Achterbahn

gestaltete, multidimensionale Attraktion mit Live-Erschreckern und sensationellen

Gruselspezialeffekten verspricht, seinen Gästen den Schock ihres Lebens zu verpassen. In

den sieben verschiedenen Räumen des Schiffswracks läuft die Uhr gegen sie, denn KRAKE

droht es endgültig in die dunkle Tiefe zu reißen.


Wem die Flucht in die Freiheit gelingt, der wird hoffentlich eines seiner besten und

intensivsten Schockerlebnisse als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Weitere Informationen gibt es auf www.heide-park.de.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


KRAKE lebt! auf einen Blick

Das erste Horrorkabinett mit Live-Erschreckern & Spezialeffekten

Allgemeine Fakten:

Investitionen: 2 Millionen Euro (inkl. KRAKE Darkride)

Gesamtfläche: 300 Quadratmeter

Location:

Thema:

Vorhandene Halle im KRAKE-Gebäude

� 7 Räume

� 5 Live-Erschrecker

� Mehrdimensionale Spezialeffekte

(siehe Datenblatt Effekte)

Indoor-Labyrinth mit thematisiertem & effektunterstütztem Bezug zum Fahrgeschäft

KRAKE. Vom Heide Park bewusst gewähltes zweistufiges Projekt zum Zweck der

Erlebnissteigerung eines Fahrgeschäfts in Kombination mit einer weiteren

Attraktion. Beide Attraktionen sind voneinander getrennt und können unabhängig

erlebt werden, bilden aber dennoch ein Gesamtabenteuer.

Baubeginn:

Anfang November 2011

Eröffnung:

24. März 2012

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Weitere Informationen auf www.heide-park.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05193-91 351

presse@heide-park.de


KRAKE lebt! auf einen Blick

Mehrdimensionale Spezial-Effekte:

Pre-Show / Meerblick:

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

� Durch drei Monitore wird der Blick aus dem Fenster des Expeditionsschiffes

simuliert, mit dem die Besucher über dem Wrack des gesunkenen Schiffes liegen.

� Die Monitore sind nebeneinander im Portrait-Modus (hochkant) eingebaut und

miteinander verschaltet, so dass erst die drei Bildschirme zusammen den gesamten

Ausblick nach ‚draußen’ ermöglichen.

Pre-Show / Medical Scan:

� Die Besucher legen zum Testen ihrer „Tiefsee-Tauglichkeit“ ihre Hand auf einen

Scanner, der wiederum das virtuelle Abtasten der Hand simuliert.

� Der Abtastvorgang setzt sich dann auf den darüberliegenden Monitoren fort,

angedeutet durch einen von unten nach oben laufenden Scannerbalken mit grünem

Nachleuchten.

� Während des Scans werden vom Besucher Portraitbilder gemacht, die thematisch

verfremdet werden und später im Gefängnis als Geisterbild holografisch in der Zelle

schweben. Der Besucher bemerkt nicht, dass er fotografiert wird.

Taucherkapsel / ‚Talking Head 2.0’:

� In den Wänden der Taucherglocke sind zwei Monitore eingelassen, auf denen der

Kapitän die Besucher begrüßt und über den Abtauchvorgang informiert.

� Plötzlich übernimmt KRAKE den Kapitän, während aus dem Bildschirm nun

Krakenarme und das verzerrte Gesicht des Kapitäns entgegen wachsen.

� Der Bildschirm ist ein Spezialgerät, das es ermöglicht, ohne entsprechende Brille,

dreidimensionale Bilder und Videos zu sehen. Der Schockeffekt liegt darin, dass der

Besucher dies natürlich nicht weiß und daher besonders überrascht ist, wenn ihm

die Bildschirminhalte entgegenkommen.


Taucherkapsel / Tiefenmesser:

� An der Seitenwand befindet sich ein simulierter Armaturenträger mit analogen

Messanzeigen für Tiefe, Druck usw.

� Während des Abtauchvorganges bewegen sich die Zeiger moderat und beruhigend,

bei Eintritt des Störfalles beginnen sie aber wild zu ‚tanzen’, zu blinken und sich

dann mit Wasser zu füllen.

Taucherkapsel / Bullauge:

� In der Ausgangstür sitzt ein Bullauge, das beim Start einen Blick kurz über der

Wasseroberfläche zeigt.

� Dann schwappt Wasser gegen das Glas, die Szene wechselt zu einem Blick von

unten gegen die Wasseroberfläche und danach zu Luftblasen, die den

Tauchvorgang nach unten optisch unterstützen.

Schiffsrumpf / Siegelkabinett:

� Aus der Taucherglocke gelangen die Besucher in ein Spiegelkabinett, wobei drei der

über 30 Spiegel eine halbdurchlässige Spezialanfertigung sind.

� Hinter ihnen verbergen sich große Flachbildschirme, auf die in unregelmäßigen

Abständen Körperteile von KRAKE, die plötzlich aus dem Nichts heraus hinter dem

Spiegelglas erscheinen, projiziert werden.

� Der besondere Reiz liegt darin, dass der Besucher nur ein „normales“

Spiegelkabinett erwarten, aber keine plötzlich auftauchenden, monströsen, aber

dennoch realistisch animierten Objekte.

Bordgefängnis:

� In den Fenstern der Gefängniszellen können die Besucher die zuvor heimlich

gemachten Fotoaufnahmen jetzt als eigenes Portrait sehen, das geisterhaft

verfremdet und halbdurchsichtig im Raum schwebt.

Weitere Informationen auf www.heide-park.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05193-91 351

presse@heide-park.de


KRAKE auf einen Blick

Deutschlands erster Dive Coaster

Allgemeine Fakten:

Investitionen: über 12 Mio. Euro

Technische Fakten:

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Streckenlänge (Hauptstrecke): 476 m

Anzahl Züge: 3

Kapazität pro Zug: 18 Passagiere

Maximale Geschwindigkeit: ca. 100 km/h

Fahrtdauer: ca. 1 Minute

Höchster Punkt: 41 m

Camelback: 1

Immelmann: 1

Wassereffekt: 1

Thema:

Gnadenlos in deinen Sitz geschnallt, mit baumelnden Füßen nach sicherem Halt suchend,

wirst du in spektakuläre Höhe über den Heide Park See gezogen. Oben angekommen, gibt

es kein Entkommen: Qualvolle Sekunden blickst du panisch hinunter auf das Schiffswrack

in den Fängen der Bestie. Plötzlich stürzt du senkrecht in die Tiefe. Wirst du der Bestie

entkommen?


Grundsteinlegung:

Eröffnung:

August 2010

16. April 2011

Weitere Informationen auf www.heide-park.de.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

KRAKE – Deutschlands erster Dive Coaster

Die neueste Großattraktion in Norddeutschlands größtem Familien- und

Freizeitpark heißt KRAKE und wird sich ab April 2011 als schreckliches

Seeungeheuer in der Bucht der Totenkopfpiraten einen Namen machen.

12 Millionen Euro investiert der Heide Park in dieses gigantische Projekt,

das vor allem Jugendliche und Action-Hungrige begeistern wird.

„Gnadenlos in deinen Sitz geschnallt, mit baumelnden Füßen nach sicherem Halt suchend,

wirst du in spektakuläre Höhe über den Heide Park See gezogen. Oben angekommen, gibt

es kein Entkommen: Qualvolle Sekunden blickst du panisch hinunter auf das Schiffswrack

in den Fängen der Bestie. Plötzlich stürzt du senkrecht in die Tiefe. Wirst du der Bestie

entkommen?“ So wird es den Besuchern in der neuen Heide Park Attraktion ergehen, die in

der Saison 2011 als KRAKE in den Park einziehen wird.

Auf 10.000 Quadratmetern treibt das gigantische Seeungeheuer in der 2010 erbauten

Bucht der Totenkopfpiraten sein Unwesen und wird etliche Piratenleben fordern, so dass

nur die mutigsten Abenteurer die KRAKE „überleben“ werden, die als Thrill-Ride vor allem

jüngere Generationen und Adrenalin-Junkies ansprechen soll.

Etwa 60 Sekunden lang werden die Insassen in den drei weltweit einzigartigen Wagen mit

nahezu 100 Sachen über die 476 Meter lange Strecke rasen. Und die Fahrt verspricht in den

Fahrzeugen, die extra von dem bekannten Fahrgeschäftshersteller Bolliger & Mabillard in

Schweizer Präzisionsarbeit konstruiert wurden, ein besonders fantastisches Abenteuer zu

werden: Während die treppenförmig angeordneten drei Reihen à sechs Sitzplätzen jedem

der Insassen dasselbe Fahrerlebnis garantieren, sorgen die von den bodenlosen Fahrzeugen

baumelnden Füße auf der panischen Suche nach sicherem Halt für Nervenkitzel pur. Und

als ob das noch nicht genug wäre, erzeugen die angebrachten Torpedorohre einen

imposanten Wassereffekt beim Eintauchen in den Heide Park See.


Das Adrenalin der Abenteurer wird neben dem Absturz aus 41 Metern Höhe mit einem

sogenannten Immelman, einem halben Looping aufwärts mit sich anschließender

Drehung um die eigene Achse, und einem Camelback, einem kamelhöckerähnlichen

Hügel, endgültig zum Kochen gebracht.

Doch nicht nur in Deutschland ist eine solche Achterbahn einzigartig, sondern auch in

Europa gibt es dieses fantastische Abenteuer in der Form kein zweites Mal zu erleben. Denn

von der Warteschlange über den absoluten Adrenalinkick während der Fahrt bis hin zu den

wackeligen Knien beim Aussteigen ist alles an dieser einzigartigen Attraktion dem

schaurigen Piratenthema angepasst und stellt bisher Gekanntes in den Schatten. Und zwar

in den eines riesigen Seeungeheuers!

Weitere Informationen auf www.heide-park.de oder www.killerkrake.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


ZAHLEN – DATEN - FAKTEN

Das Heide Park Resort auf einen Blick

Unternehmensname:

Heide-Park Soltau GmbH

Unternehmenssitz:

Heide Park 1, 29614 Soltau

Telefon: 01805 - 91 91 01*

Fax: 01805 - 545 801

Internet: www.heide-park.de

Email: info@heide-park.de

Unternehmensform:

GmbH

seit 2007 der Merlin Entertainments Group zugehörig

Geschäftsführung:

Hannes W. Mairinger, seit 1. Juli 2002

Tag der Eröffnung:

19. August 1978 mit 6 Fahrgeschäften und 1 Tiershow

Bauliche Highlights:

1980 Wildwasserbahn I

1983 Big Loop

1987 Mississippi-Dampfer

1990 Wildwasserbahn II

1992 Mountain-Rafting

1993 Schweizer Bobbahn

1996/1997 - 2009 Holländischer Stadtteil

1999 Hängeloopingbahn „Limit“

2001 Holzachterbahn „Colossos“

2003 Gyro-Drop-Tower „Scream“

2004 „Hallo-Spencer“–Show; Seebühne

2005 Holiday Camp & Langnese Beach Club

Erweiterung Holiday Camp um 15 Häuser,

Mai 2007 Deutschlands erste Katapultstart-Achterbahn

„Desert Race“


Juni 2007 Hotel „Port Royal“

März 2008 Kinderfreifallturm „Screamie“

Mai 2008 Kinderwesternstadt „Lucky Land“

April 2009 Maya-Abenteuer

Saison 2010 Bucht der Totenkopfpiraten

April 2011 Dive Coaster „KRAKE“

März 2012 Horrorkabinett KRAKE lebt!

Mitarbeiter:

150-900, je nach Saison

Werkstätten:

Bauschlosserei, Kfz-Werkstatt, Elektro-Werkstatt, Tischlerei, Zimmerei,

Malerei, Klempnerei, Gärtnerei, Atelier

Besonderheiten:

Norddeutschlands größter Familien- und Freizeitpark mit über 50 Attraktionen und

Shows: Darunter z.B. Deutschlands erster Dive Coaster KRAKE, die weltweit

schnellste und höchste Holzachterbahn Colossos und Scream, der höchste Gyro

Drop-Tower der Welt, sowie Deutschlands schnellste Katapultstart-Achterbahn

Desert Race, Shows (z.B. Piratenshow), zahlreiche Events, Konzerte, vielseitige

Gruppenspecials und Sonderveranstaltungen, hervorragende Location für

Tagungen und Firmenveranstaltungen, preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten

direkt am Park im Feriendorf Holiday Camp oder im 4-Sterne-Piratenhotel Port

Royal.

Gesamtfläche:

850.000 Quadratmeter

Öffnungszeiten:

vom 31. März bis 4. November 2012 täglich von 10-17 Uhr,

(Änderung der Öffnungszeiten vorbehalten!)

Eintrittspreise pro Person:

� Tageskarte ab 12 Jahre: 39,00 €

� Tageskarte von 4-11 Jahren: 29,00 €

� Kinder unter 4 Jahren: frei

� 2-Tageskarte ab 12 Jahre: 49,00 €

� 2-Tageskarte von 4-11 Jahre: 39,00 €

� 3-Tageskarte ab 12 Jahre: 54,00 €

� 3-Tageskarte von 4-11 Jahre: 44,00 €

� Merlin Jahreskarte: 75,00 €

� Merlin Jahreskarte mit Parkschein: 95,00 €

� Merlin Familienjahreskarte (4für3) 225,00 €


� Jahreskarte Senioren (ab 60 Jahren): 38,00 €

Parkplatzgebühr 5,00 €

� Gruppenkarte (ab 20 Pers.): 22,00 €

� Kindergruppenkarte: 17,50 €

(ab 10 zahlenden Kindern von 4-17 Jahren)

� Kindergarten- & Grundschulgruppen: 11,00 €

� Rollstuhlfahrer (mit SB-Ausweis): frei

� Schwerbehinderte: 19,50 €

(mit Vermerk im SB-Ausweis „Begleitperson erforderlich“)

� Jeweilige Begleitpersonen: 19,50 €

� Alle Gäste an ihrem Geburtstag

(gegen Vorlage eines Nachweises)

frei

Für die Gruppenkarten ist eine vorherige schriftliche Anmeldung erforderlich.

Alle genannten Preise gelten einschließlich der zzt. gültigen Mehrwertsteuer (Änderungen

vorbehalten!)

Weitere Informationen unter www.heide-park.de

*0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz; ggf. abweichender Mobilfunktarif

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

Das Heide Park Resort – Norddeutschlands größter Familien- und

Freizeitpark macht jeden Tag zum fantastischen Abenteuer

Ob Familien, Adrenalinjunkies oder Kurzurlauber, das Heide Park Resort

bietet Unterhaltung und Spaß für jeden Abenteuertyp. 2012 kommen vor

allem Jugendliche und Actionsfans auf ihre Kosten: Mit Deutschlands

erstem Dive Coaster KRAKE und dem Horrorkabinett KRAKE lebt! erwartet

sie ein deutschlandweit einzigartiges Thrill-Paket aus einer Achterbahn

und einer neuen Dimension von Gruselattraktion.

Eintreten und fantastische Abenteuer erleben: Mit 120 Stundenkilometern auf Colossos,

der schnellsten und höchsten Holzachterbahn der Welt, abwärts sausen oder wagemutige

Herausforderungen in der Bucht der Totenkopfpiraten bestehen. Der Heide Park bietet

unzählige Möglichkeiten, einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie zu verbringen –

und das inmitten einer 850.000 Quadratmeter großen Parklandschaft.

Frei nach Abenteuerlust, Alter und Nervenkitzel-Bereitschaft wählt jeder Besucher von

Norddeutschlands größtem Familien- und Freizeitpark selbst sein individuelles Erlebnis aus

über 50 Attraktionen und Shows. Die über 40 Fahrgeschäfte bieten Unterhaltung von ruhig

und gemütlich bis temporeich und atemberaubend. Im freien Fall geht es beispielsweise mit

Scream, dem höchsten Gyro-Drop Tower weltweit, blitzschnell in die Tiefe. In der Hänge-

Loopingbahn Limit erlebt der Freizeitparkfan die Welt kopfüber und mit der Schweizer

Bobbahn rauschen die Parkbesucher pfeilschnell durch einen stählernen Eiskanal oder sie

schaukeln in der Wildwasserbahn durch wilde Berglandschaften.

Kinder erleben mit strahlenden Augen die Wichtelhausenbahn oder den Roten Baron und

werden beim Mountain-Rafting auch schon mal richtig nass. Nicht zu vergessen die tollen

Abenteuerspielplätze zum Toben und Klettern sowie die beliebte Kindermeile für die ganz

Kleinen, der Kinder-Freifallturm Screamie und das neue Lucky Land für abenteuerlustige

Cowboys und Indianer. Egal ob Walk-Acts, Jongleure oder Seeräuber – in der fantastischen

Abenteuerwelt des Heide Park Resort wird Entertainment groß geschrieben. Auf der Bühne


in der Bucht der Totenkopfpiraten läuft zum Beispiel eine mitreißende Piratenshow mit

Stunt-, Comedy- und Akrobatikeinlagen und die bunten Comics mit Wumbo & Co. zaubern

kleinen wie großen Besuchern ein Lächeln ins Gesicht.

Großer Beliebtheit erfreut sich auch das im Mai 2005 eröffnete Holiday Camp. Direkt am

Park ist eine Urlaubsoase mit karibischem Surferflair entstanden. Familien, Gruppen, aber

auch Einzelreisende können hier nach einem erlebnisreichen Tag Entspannung finden oder

noch mehr Spaß haben. 81 bunte und beheizbare Holzhäuser mit 536 Betten bieten eine

preiswerte Übernachtung in lockerer Atmosphäre. Während die Kleinen auf dem

campeigenen Erlebnisspielplatz herumtollen, können die Großen Cocktails an der

Beachbar genießen oder auf den gut 300 Sitzplätzen des Camp-Treffs gemütlich

zusammensitzen. Daneben lassen Grillplätze für ein gemeinsames Barbecue am Abend

sowie Karaoke oder Clubtanz im Beach-Club Urlaubsstimmung einkehren. Aber auch

Sportliebhaber kommen nicht zu kurz: Ein Beachsoccer-Feld, ein Beachvolleyball-Feld und

Tischtennisplatten bieten vielfältige Möglichkeiten aktiv zu sein. Kostenlose Parkplätze, ein

kleiner Kiosk, Spieleverleih an der Rezeption und ein modernes Sanitärgebäude mit

Fußbodenheizung in zentraler Lage stehen ebenfalls zur Nutzung bereit.

Am 29. Juni 2007 schrieb der Heide Park mit der Eröffnung des ersten Themenhotels in

Norddeutschland erneut Firmengeschichte. Das Hotel Port Royal ist eine einzigartige

Piratenburg, die vor allem Familien, aber auch Tagungsgäste und Erlebnisreisende mit

einem ganz besonderen Angebot anspricht: Die Schatzinsel unter den Erlebnishotels bietet

ihren Gästen 166 thematisierte familienfreundliche Zimmer, das Buffetrestaurant La

Tortuga für Frühstück, Businesslunch und Abendessen sowie die Piraten-Bar Captain Hook

und ein kleines à la carte-Restaurant. Teilbare Konferenzräume und ein Marktplatz mit

Innen- und Außenbühne sind ebenfalls vorhanden. Wie früher können sich die

Freizeitpiraten hier in eine uneinnehmbare Festung zurückziehen, um sich von

anstrengenden Raubzügen zu erholen, mit Glücksrittern aller Art zusammenzutreffen und

sich auf jede nur erdenkliche Weise zu amüsieren.

Highlights der letzten Jahre: In dem 2009 eröffneten Maya-Tal, einem als

Ausgrabungsstätte gestaltetem Themenbereich, wartet sieben Fahrgeschäften darauf, von

der ganzen Familie erobert zu werden. Vor allem der Wellenreiter La Ola, der seinem

Namen in luftiger Höhe alle Ehre macht, erfreut sich schwindeliger Beliebtheit. Nur wer

sich der Herausforderung stellt, kann die Götter der Mayas besiegen und ihrer Rache

entgehen.

Seit 2010 erleben große und kleine Seeräuber fantastische Abenteuer in der Bucht der

Totenkopfpiraten. Bei dem Splash-Battle namens ToPiLauLa-Schlacht wird wirklich jeder


nass erwischt. Die interaktive Attraktion lädt alle Totenkopfpiraten ein, die Wasserkanonen

in den Booten und an Land einzunehmen, um den Angriff der lausigen Landratten

abzuwehren – eine richtige To(tenkopf)Pi(raten) gegen Lau(sige)La(ndratten) Schlacht

eben.

NEU 2012: Deutschlands erster Dive Coaster KRAKE, der seit vergangenem Jahr bei den

Piraten für Aufregung sorgt, erhält Verstärkung durch das mehrdimensionale

Horrorkabinett KRAKE lebt!. Im Doppelpack bilden die unabhängig voneinander

nutzbaren Attraktionen ein Thrill-Paket für Jugendliche und Action-Hungrige, das es

deutschlandweit kein zweites Mal gibt. Denn die Bestie ist sowohl in der Achterbahn als

auch in der Gruselattraktion auf der Jagd nach Piratenleben. Während KRAKE seine

Insassen aus spektakulärer Höhe senkrecht in die Tiefe, direkt in das Maul der Bestie reißt,

verspricht KRAKE lebt! mit Live-Erschreckern und Spezialeffekten, seinen Gästen den Schock

ihres Lebens zu verpassen. In den sieben verschiedenen Räumen der im Stil eines

Schiffswracks thematisierten Attraktion läuft die Uhr gegen sie, denn KRAKE droht das

sinkende Schiff hinab zu reißen. Wem die Flucht in die Freiheit gelingt, der wird hoffentlich

eines seiner besten und intensivsten Schockerlebnisse als Erinnerung mit nach Hause

nehmen.

Die Heide Park Saison 2012 geht vom 31. März bis zum 4. November. Informationen zum

Heide Park gibt es auf www.heide-park.de oder unter der Service-Hotline 01805-91 91 01

(*14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz; ggf. abweichender Auslands- und Mobilfunktarif)

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Das Hotel Port Royal auf einen Blick

Name:

Hotel Port Royal

Allgemeine Fakten:

Investitionen: ca. 20 Mio Euro

Neue Arbeitsplätze: 70

davon neue Ausbildungsplätze: 10

Bauherr: Tussauds Heide Metropole GmbH

Architekt: Stefan Rimpf, Eckernförde

Fakten zum Hotel:

� Thematisiertes Familien- und Erlebnishotel

� L-förmig an die Fassade der ´Backbord Terrasse´ angebaut

� 166 Zimmer

� 680 Betten

� Grundrissfläche: 14.000 qm

� Kategorie: 4 Sterne

� Buffetrestaurant für Frühstücks- und Abendbuffet

� Lunchbuffet für Konferenzen

� Piraten-Bar Captain Hook

� Kleines á la carte-Restaurant

� Teilbare Konferenzräume

� Showbühne im Innen- und Außenbereich

� Direkter Zugang mit Gate vom und zum Park

� 300 ausgewiesene Parkplätze

Thema:

Piratenstützpunkt

Fakten zu den Zimmern:

Thematisierte Seeräuberkajüten


Fakten zu den Komfortzimmern:

Thematisierte Kapitänskajüten

Geschäftsführung:

Hannes W. Mairinger

Hoteldirektor:

Ross Pennington

Eröffnung:

29. Juni 2007

Öffnungszeiten:

ganzjährig

Weitere Informationen und Buchung unter www.hotelportroyal.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

Die Schatzinsel unter den Erlebnishotels

Die Piraten im Hotel Port Royal leben nach dem Motto

„Für jeden etwas und für alle etwas mehr“

Mit enormem Aufwand und großem Ideenreichtum errichtete das Heide Park Resort in

Soltau das 4-Sterne-Hotel Port Royal, das seit Ende Juni 2007 den westlichen Bereich des

größten Freizeitpark Norddeutschlands dominiert. Mehr als 20 Millionen Euro investierte

der beliebte Freizeitpark in dieses Großprojekt, das Geschäftsführer Hannes W. Mairinger

als einen „Meilenstein“ in der Geschichte des Heide Park bezeichnet. Das Port Royal ist das

erste Themenhotel zwischen dem nördlichen Westfalen und der dänischen Grenze.

Der neue Piratenstützpunkt ist L-förmig an die Fassade der Backbord Terrasse angebaut

und bietet dadurch eine ideale Zufahrt zum Hotel wie auch eine direkte Anbindung an den

Park. Wer im Port Royal vor Anker geht, findet 166 piratenthematisierte

familienfreundliche Zimmer vor und entdeckt zudem viel von dem, was ihn als Kind in den

Bann gezogen hat. Für Kinder wiederum tut sich eine ganze Welt an Erlebnissen und

Abenteuern auf. Doch bei aller Begeisterung für die alten Piratengeschichten, wurden die

Annehmlichkeiten unserer Zeit natürlich auch nicht vergessen: Regenduschen, Sat- und

Pay-TV sowie Telefon- und Internetanschlüsse befinden sich auf allen Zimmern. Die 16

Kapitänskajüten verfügen darüber hinaus über einen zusätzlichen Badezuber.

Neben den piratigen Kajüten bietet das Port Royal seinen Gästen das Buffetrestaurant La

Tortuga für Frühstück, Businesslunch und Abendbuffet, die thematisierte Piraten-Bar

Captain Hook und ein kleines à la carte-Restaurant namens Schatzinsel.

Nach dem Essen heißt es dann Showtime: Auf der Port Royal-Bühne begeistern Artisten,

Schauspieler und Zauberkünstler in fantasievollen Kostümen das Publikum, das es sich in

der Captain Hook-Bar gut gehen lassen kann. Auch wenn der schönste Tag schließlich

irgendwann zu ende geht, ist das im Port Royal kein Grund zur Trauer. Denn in den

gemütlichen Himmel- oder Hochbetten warten piratige Träume auf die Gäste.


Genauso vielseitig wie die Angebote für Familien und Alleinreisende sind die Möglichkeiten

für Firmen. Diese finden im Port Royal die perfekte Kombination aus Konferenzräumen,

professionellem Equipment und Freizeit-Atmosphäre mit einem Hauch Abenteuer.

Weitere Informationen und Buchung auf www.hotelportroyal.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


Das Holiday Camp auf einen Blick

Name:

Heide Park Holiday Camp

Adresse:

Heide Park 1, 29614 Soltau

Service-Tel.: 01805 – 91 91 01 (14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz)

Fax: 05191 – 91 391

E-Mail: info@holidaycamp.de

Internet: www.holidaycamp.de

Geschäftsführung:

Hannes W. Mairinger

Eröffnung:

Mai 2005

Mitarbeiter:

ca. 19

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Gesamtfläche:

80.000 Quadratmeter

Öffnungszeiten:

31. März bis 04. November

Rezeption: 24 Stunden

Check-in Häuser: ab 16.00 Uhr (Gepäckabgabe möglich)

Check-out Häuser: bis 10.00 Uhr


Ausstattung und Freizeittipps:

80 beheizbare Holzhäuser mit 158 Wohneinheiten

Wohneinheiten von 2 bis 12 Personen

541 Betten

� Moderne, zentrale und behindertengerechte Sanitärgebäude mit Fußbodenheizung

an zentralen Stellen

� Rezeption mit Kiosk und Spieleverleih

� Gemeinschaftsraum und Außenterrasse mit insgesamt 300 Sitzplätzen

� Eventbereich und Grillplätze

� Beach Club mit Beachbar „Mojito“

� Beachvolleyball, Beachsoccer, Tischtennis

� Kinderspielplatz

� Abendessen: Holiday Camp-Barbecue, Pizza, oder wechselnde Tagesgerichte

buchbar

� Haustiere auf Anfrage

� Kostenlose Schließfächer an der Rezeption

� Kostenloses Parken für Camp Gäste

Übernachtungspreise:

Standardhaus Komforthaus****

Grundpreis (1. Person) ab 35,00 Euro ab 49,00 Euro

jeder weitere Erwachsene* ab 16,00 Euro ab 25,00 Euro

jeder weitere Jugendliche** ab 15,00 Euro ab 25,00 Euro

jedes weitere Kind*** ab 15,00 Euro ab 25,00 Euro

*Gast ab 16 Jahren.

**Gast von 12 bis einschließlich 15 Jahren.

***Gast von 4 bis einschließlich 11 Jahren.

****Das Komforthaus ist ausgestattet mit Dusche und WC.

Die Preise gelten pro Person und Nacht inklusive Frühstück.


Für 4,60 Euro pro Nacht kann ein Babybett gemietet werden. Kinder unter 4 Jahren

können im Bett eines Elternteils kostenlos übernachten.

Bettwäsche kann mitgebracht oder wahlweise gegen eine Gebühr von 4,50 Euro pro Bett

für Ihren gesamten Aufenthalt geliehen werden.

Für das Abendessen ist die Teilnahme an unserem All-You-Can-Eat-Buffet für 11,90 Euro

pro Erwachsenem, 9,90 Euro pro Jugendlichem und 7,90 Euro pro Kind buchbar.

(Änderungen vorbehalten!)

Weitere Informationen unter www.holidaycamp.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

Die Karibik liegt im Heide Park Resort

Mit der Eröffnung des Holiday Camp entwickelte sich Norddeutschlands

größter Familien- und Freizeitpark vom Tagesausflugsziel zur

Kurzreisedestination. Seitdem besitzt die Lüneburger Heide nicht nur ihre

eigene Karibik, sondern eine Urlaubsoase für jedermann, die nach einem

Tag voller Abenteuer zum Relaxen oder zu noch mehr Spaß einlädt.

Als im Mai 2005 das Holiday Camp als erste Übernachtungsmöglichkeit direkt am Gelände

des Heide Park seine Tore öffnete, leitete dies eine neue Dimension des Freizeitspaßes ein: Die

Besucher haben seither die Gelegenheit aus einem erlebnisreichen Tagesbesuch in der

Abenteuerwelt des Heide Park einen unvergesslichen Kurzurlaub zu machen. Ein Angebot, das

speziell Gästen mit längerem Anfahrtsweg entgegenkommt.

In lockerer Surfer-Atmosphäre bieten 81 bunte Holzhäuser mit insgesamt 536 Betten sowohl

Alleinreisenden und Paaren als auch Familien oder größeren Gruppen – wie zum Beispiel

Schulklassen – eine ideale Unterkunft für den kleinen Geldbeutel. Zwei bis zwölf Personen

finden in den gemütlichen und beheizbaren Häusern Platz und können in den kuschelig

weichen Einzel- oder Etagenbetten in ihren Südseetraum surfen. Wie in einem waschechten

Camp steht ein modernes Sanitärgebäude mit Fußbodenheizung für einen erfrischenden Start

in einen neuen Tag mit Colossos, KRAKE & Co. zur Verfügung. Wer sich etwas mehr Luxus

gönnen möchte, dem stehen außerdem Komforthütten mit eigenem Bad zur Verfügung. Je

nach großem oder kleinem Hungergefühl haben die Kurzurlauber die Wahl zwischen vielerlei

Leckereien – angefangen vom „All you can eat Buffet“ über Pizza- und Getränkeservice bis zum

Barbecue ist für jeden ein passender Snack dabei.

Und auch sonst lässt das Angebot mit einer Mischung aus Spaß, Sport und Spiel keine Wünsche

offen: Sportliebhaber können beim Beachvolleyball auf weißem Sandstrand, actionreichen

Tischtennis-Matches oder Beachsoccer gemeinsam aktiv sein. Während die Kleinen auf dem

campeigenen Erlebnisspielplatz herumtollen, können die Großen Cocktails an der

Beachbar genießen oder auf den gut 300 Sitzplätzen des Camp-Treffs gemütlich

zusammensitzen. Daneben lassen Karaoke oder Clubtanz im Beach-Club echte


Urlaubsstimmung aufkommen. Kostenlose Parkplätze, ein kleiner Kiosk und ein

Spieleverleih an der Rezeption runden das Abenteuer Holiday Camp im Heide Park Resort

ab.

Infokasten:

Das Holiday Camp hat in der Saison 2012 vom 31. März bis zum 4. November geöffnet. Eine

Übernachtung in einer der Karibik-Hütten ist ab 35 Euro pro Person erhältlich.

Weitere Informationen auf www.holidaycamp.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

Das Heide Park Resort als außergewöhnliche Location

für Veranstaltungen

Ob Incentive, Event, Tagung oder Jubiläum – der Heide Park bietet Firmen

das besondere und etwas andere Ambiente. Der Piratenstützpunkt Port

Royal ist zum Beispiel ein ganz besonderer Veranstaltungsort.

Mit kreativen Konzepten, perfekter Organisation, erstklassigem Catering und dem

passenden Ambiente hat sich das Heide Park Resort auch als hervorragende Adresse für

Events, Seminare, Workshops oder Betriebsfeste einen Namen gemacht. 85 Hektar

wunderschön gestaltete Parklandschaft, über 50 Attraktionen und Shows für Jung und Alt

sowie originelle Themenbereiche und Platz für 20 bis 20.000 Personen sind die idealen

Voraussetzungen für Firmenveranstaltungen aller Art. Als einzigartige Kulisse bietet

Norddeutschlands größter Familien- und Freizeitpark Unternehmen zahlreiche

Möglichkeiten, das eigene Event zum unvergesslichen Erlebnis zu machen und einen

bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Dabei setzt der Heide Park, der seit 2007 zur

erfolgreichen Merlin Entertainments Group gehört, auf die individuelle Gestaltung der

jeweiligen Veranstaltung. Nicht zuletzt dank seiner verkehrsgünstigen Lage und guten

Erreichbarkeit von Hannover, Hamburg und Bremen ist das Heide Park Resort eine höchst

interessante Alternative für Feierlichkeiten und Meetings geworden. Das Hotel Port Royal

direkt am Rande des Parks, die zahlreichen Restaurants und Eventflächen, Teilbereiche

oder gar der ganze Park können von den Unternehmen genutzt und mit dem eigenen

Firmenlogo gestaltet werden.

Dem Einfallsreichtum sind kaum Grenzen gesetzt: So lässt sich beispielsweise Colossos, die

höchste und schnellste Holzachterbahn der Welt, exklusiv für eine

Motivationsveranstaltung der eigenen Mitarbeiter buchen. Die „Colossos-Event-Fläche“

direkt an der Achterbahn bietet einen geeigneten Rahmen für kleinere Events,

Sektempfänge oder Musikveranstaltungen. Stimmungsvolle Abendveranstaltungen können

bis zu 400 Personen im Restaurant Panorama erleben – eine Extra-Ride-Time mit dem

direkt gegenüberliegenden Dive Coaster KRAKE inklusive.


Die Event-Halle mit einer Kapazität von bis zu 2.500 Gästen oder die Festival-Fläche sind

beliebte Ziele von Promotion- und Musikveranstaltungen. Und auch das Themenhotel Port

Royal lädt zum Feiern ein. Hier kann der Gast die Welt der Piraten und Freibeuter lebendig

erleben: Thematisierte Zimmer, moderne Tagungsräume sowie vergnügliche Unterhaltung

bieten viel Platz für Kreativität und neue Ideen.

Zu empfehlen ist auch das karibische Holiday Camp, das nicht nur ein einmaliges

Surferflair hat, sondern auch noch direkt am Park gelegen ist. Dort können die Gäste des

Heide Park nach einem erlebnisreichen Tag in 81 bunten, zweckmäßig eingerichteten und

beheizbaren Holzhäusern mit 158 Wohneinheiten und insgesamt 536 Betten zum kleinen

Preis übernachten und den Tag entspannt ausklingen lassen.

Firmen können sich für weitere Informationen an die Rufnummern 05191-91 250 wenden

oder eine E-Mail an die Adresse specials@heide-park.de schicken.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten auf www.heide-park.de.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


Desert Race auf einen Blick

Deutschlands erste Katapultstart-Achterbahn

Allgemeine Fakten:

Investitionen: ca. 15 Mio. Euro

Technische Fakten:

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Streckenlänge (Hauptstrecke): ca. 650 m

Anzahl Züge: 2

Anzahl Fahrzeuge pro Zug: 5

Kapazität pro Zug: 20 Passagiere

Maximale Geschwindigkeit: ca. 100 km/h

Fahrtdauer: 49 Sekunden

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: ca. 2,4 Sekunden

Gesamtlänge Bahnhof bis höchster Punkt: ca. 165 m

Höchster Punkt: 19 m

(gemessen vom Stationsfundament)

Gesamtbreite „Desert Race“: ca. 70 m

Air-Time S-Kurve: 2

Air-Time Hügel: 1

Blockbremse: 1


Thema:

„Höllenritt durch die Wüste“

Grundsteinlegung:

14. August 2006

Eröffnung:

Mai 2007

Weitere Informationen auf www.heide-park.de oder www.desertrace.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

Desert Race – Der Höllenritt durch die Wüste

Deutschlandpremiere – Die erste Katapultstart-Achterbahn des Landes

dreht seit Mai ihre schwindelerregenden Runden im Heide Park Soltau.

Der „Höllenritt durch die Wüste“: Im Heide Park Resort ist das große Abenteuer möglich.

Die deutschlandweit einzigartige Großattraktion entstand am Rande der schnellsten

Holzachterbahn der Welt, Colossos. Desert Race nennt sich die neue Beschleunigungsbahn,

für die Niedersachsens Ministerpräsident Wulff am 14. August 2006 den Grundstein legte.

Nur neun Monate später waren die Arbeiten beendet und in der sonst so grünen

Lüneburger Heide gibt es seitdem eine sandige Wüstenlandschaft. Rund 15 Millionen Euro

investierte der Park in das sensationelle Fahrgeschäft, das von dem Schweizer

Weltunternehmen Intamin gebaut wurde und dessen Jungfernfahrt am 15. Mai 2007

stattfand.

Die wahnsinnige Fahrt ist 640 Meter lang, „nur“ 19 Meter hoch und dauert „nur“ 49

Sekunden, dafür werden die Insassen von Desert Race aber in 2,4 Sekunden von 0 auf 100

km/h katapultiert – „Airtime“ vom Feinsten! Experten sprechen von bis zu 4.7 G.! Eine

Bahn, die jeden verblüffen wird und in der sich jeder wie ein Rennfahrer fühlen darf.

Diesen Thrill kann man in Deutschland nur im Heide Park Resort live erleben oder als

virtuelle Version der atemberaubenden Fahrt durch die Wüste auf www.desertrace.de.

Informationen und Wissenswertes über die Bahn vom Typ „Accelerator“ (Beschleuniger)

sowie einen Newsletter gibt es ebenfalls auf der Homepage von Desert Race.

Das Wahnsinns-Fahrerlebnis dauert nur 49 Sekunden, wobei die Insassen des Desert Race

gleich zu Beginn des Höllenritts in 2,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultiert werden.

Gleich nach dem Start rast die Bahn in höllischem Tempo durch eine langgezogene und

stark geneigte Kurve, bevor sie eine S-Kurve hochjagt, in der die Passagiere absolute „Air-

Time“ erleben und wobei die Neigung gleichzeitig von rechts nach links wechselt. Der Zug

kommt dann in die zweite Hochgeschwindigkeitskurve, jagt in ein tiefes Tal und erzielt das

Gefühl einer viel höheren Geschwindigkeit als der tatsächlichen – 100 Stundenkilometer.

Nach der Kurve fährt der Zug die zweite S-Kurve mit „Air-Time“ hinauf und unterquert


gleichzeitig den ersten Buckel. Danach ändert der Zug die Richtung in einer S-Kurve und

rast durch eine flache Kurve, bevor er einen weiteren „Air-Time“-Hügel steil hochsteigt und

dessen Höhepunkt mit einer Geschwindigkeit von 40 Stundenkilometern passiert. Nachdem

der Zug bei der Hügelabfahrt nochmals beschleunigt wird, erreicht er die genialen

Magnetbremsen, wird durch sie sanft abgebremst und setzt seine Fahrt durch eine 180-

Grad-Kurve fort, bevor er stoppt.

Ca. 1.070 Passagiere pro Stunde können diesen „Höllenritt“ erleben. Ein völlig neues

Fahrgefühl im Heide Park Soltau – Eine „Wüstenrallye bei der man einfach dabei sein muss.

Weitere Informationen auf www.heide-park.de oder www.desertrace.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


Colossos auf einen Blick

Die schnellste und höchste Holzachterbahn der Welt

Hersteller:

INTAMIN Schweiz

Jahr der Inbetriebnahme:

2001

Fahrgastplätze:

2 Züge á 30 Personen

Theoretische Kapazität pro Stunde:

1120 Personen

Fahrzeuggewicht:

8500 kg (1 Zug vollbesetzt)

Max. Höhe:

60 m

Streckenlänge:

1500 m

Fahrtzeit:

2:23 min.

Max. Geschwindigkeit:

ca. 120 Km/h

Max.Gefälle Schuss:

61°

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

Weitere Informationen auf www.heide-park.de

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05193-91 351

presse@heide-park.de


Die MERLIN ENTERTAINMENTS GROUP

Das Unternehmen:

ZAHLEN – DATEN – FAKTEN

� Führender Anbieter von markengeschützter Familienunterhaltung und Europas

größter sowie weltweit zweitgrößter Betreiber von Besucherattraktionen mit Sitz in

Pool, Dorest (Großbritannien)

� Marktführende, weltweite und regionale Marken mit klarer Positionierung und

Zielgruppe sowie Besitzer von Europas zweit- und drittgrößten Besucherattraktionen

SEA LIFE und LEGOLAND

� Privat geführtes Familien-, Investment- und Beteiligungsunternehmen, das auch

Eigentümer der LEGO Gruppe ist und die drei Hauptaktionäre Blackstone, CVC

capital Partners und KIRKBI A/S besitzt

� Mehr als 17.000 Mitarbeiter weltweit

� Starkes Führungsteam mit nachgewiesener Erfahrung in der Branche und Einfluss

auf das Tagesgeschäft – geleitet von CEO Nick Varney, unterstützt von CFO Andrew

Carr und dem Vorstandsvorsitzendem ohne Geschäftsbereich John Sunderland

� 46 Millionen Besucher weltweit

� Starkes, konjunkturbewusstes Portfolio – Indoor- und Outdoor-Attraktionen,

differenziert nach Regionen, Bevölkerungsgruppen, Besuchertypen und Preisklassen

� 87 Attraktionen, sechs Hotels und zwei Feriendörfer in 19 verschiedenen Ländern

auf vier Kontinenten

� Die betriebliche Steuerung der Attraktionen ist in drei operative Gruppen aufgeteilt:

Midway Attraktionen – MD Glenn Earlam, LEGOLAND Parks – MD John Jakobsen,

Resort Theme Parks – MD Nick MacKenzie

� Die Betriebsgruppen werden unterstützt von „Merlin magic making“, dem für die

Standortsuche verantwortlichen Kreativ- und Entwicklungskonzern, der

Kreativentwicklung für Wachsfiguren/Themenentwicklung/LEGOLAND-

Modelle/Unterwasserausstellungen etc., der Projektentwicklung und kreativen

Dienstleistungen/neuen Markenperspektiven unter der Leitung von Chief

Development Officer Mark Fisher


Die Attraktionen:

Midways

� Zwölf Madame Tussauds – London, New York, Hollywood, Las Vegas, Amsterdam,

Hong Kong, Shanghai, Washington DC, Berlin, Bangkok, Vienna, Blackpool UK

� Das EDF Energy London Eye – die legendäre Besucherattraktion und

Sehenswürdigkeit Londons inklusive 4D-Kino

� Sieben Dungeons – London, York, Edinburgh, Hamburg, Amsterdam, Warwick

Castle UK, Blackpool Tower

� Fünf LEGOLAND Discovery Centres – Berlin, Duisburg, Schaumburg, Chicago USA,

Manchester UK, Dallas/Fort Worth USA

� SEA LIFE – die Nummer 1 unter den globalen Aquariummarken mit 27 Attraktionen

und drei Seehund-Rettungsstationen (zusätzliche, an Freizeitparks gekoppelte

Aquarien ausgeschlossen)

LEGOLAND

� 5 LEGOLAND Freizeitparks in Gunzburg, Billund (Dänemark), Windsor

(Großbritannien), Californien und Florida (USA)

Freizeitpark Resorts

Investitionen

� Gardaland – Italiens führender Freizeitpark inklusive Hotel

� Gardaland Aquapark in Milan

� Alton Towers Resort – Großbritanniens Freizeitpark Nummer 1

� THORPE PARK – Großbritanniens Freizeitpark Nummer 2

� Chessington World of Adventures – Freizeitpark, Zoo, SEA LIFE Centre und

Hotel in Großbritannien

Heide Park Resort – der größte Familien – und Freizeitpark

Norddeutschlands mit Hotel und Holiday Camp

� Warwick Castle in Großbritannien (mit Dungeon)

� Eröffnungen 2012:

� LEGOLAND Malaysia

� LEGOLAND Windsor Hotel

� LEGOLAND Florida Waterpark

� Weymouth Tower, UK


� LEGOLAND Discovery Centres – Atlanta, Kansas City (USA), Tokyo,

Japan

� SEA LIFE - Kansas City (USA), Rom (Italien)

� Madame Tussauds - Sydney (Australien)

� In Planung:

� Madame Tussauds, Orlando Eye and SEA LIFE in Orlando in 2013

Wachstumsstrategie

� Genehmigungen für Hotels in LEGOLAND California, LEGOLAND

Florida, Gardaland and THORPE PARK

� LEGOLAND Dubailand – Korea und Japan

� LEGOLAND Discovery Centre – New Jersey (USA)

� The Pepsi Globe Observation Wheel – New Jersey (USA)

Das Unternehmen beabsichtigt seine ehrgeizigen Entwicklungspläne auch in Zukunft für

alle Marken weiter zu verfolgen. Wichtig dabei sind die folgenden sechs Schwerpunkte:

� Besitzentwicklung – Maximierung des Potenzials der vorhanden

Attraktionsstandorte durch regelmäßige Investitionszyklen in neue

Fahrgeschäfte/Besonderheiten sowie die effiziente Entwicklung von Budgets

und Personal mit dem Ziel, hochwertige Attraktionen zu Preisen zu bieten,

die weit unter denen der meisten Mitbewerber liegen

� Eröffnung neuer Midways – Ausbau der Marken wie Madame Tussauds,

LEGOLAND Discovery Centre, SEA LIFE, Dungeons und Eye durch die

Eröffnung von neuen Attraktionen an geeigneten Standorten in Europa,

USA, Asien und darüber hinaus, inklusive der Schaffung von Ballungen

mehrerer Attraktionen an Hauptstandorten

� Umwandlung bestehender Themenparkanlagen in Kurzreiseziele – durch die

Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten und die Ergänzung von Midway

Attraktionen wie SEA LIFE

� Nutzung von Gruppensynergien – durch gemeinsame Promotions,

Initiativen zum Verkauf im Online-Bereich (E-Commerce) und die

Entwicklungen wie die Merlin-Jahreskarte sowie cleveres Beschaffungswesen

und andere Skalenerträge

� Strategische Entwicklung neuer LEGOLAND-Themenparks – wie in Florida

und Malaysia


� Strategische Akquisitionen, um das bestehende Gesamtangebot an

Attraktionen zu ergänzen – mit besonderem Schwerpunkt auf Nordamerika,

Europa und Asien/Pazifik

Merlin Attraktionen …

� sprechen eine breite Kundenbasis an – mit Attraktionen für Familien,

Jugendliche und junge Erwachsene

� erreichen durchgehend marktführende Zufriedenheitswerte bei den Gästen

� halten sich an strenge ethische und umweltpolitische Richtlinien – zum

Beispiel beim Umgang mit Tieren und Meeresbewohnern

� Betonung auf „Spaß am Lernen“ bei den Hauptattraktionen wie LEGOLAND,

SEA LIFE etc.

Weitere Informationen gibt es auf www.merlinentertainments.biz.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de


BASISINFORMATION

Die MERLIN ENTERTAINMENTS GROUP

Die MERLIN ENTERTAINMENTS GROUP ist der weltweit führende Anbieter von

Familienunterhaltung und hat das erfolgreichste und dynamischste Wachstum aller Firmen

in diesem Sektor während der letzten fünf Jahre verbucht. Als Europas Nummer 1 und

weltweit zweitgrößter Betreiber von Besucherattraktionen unterhält Merlin zurzeit 87

Attraktionen sowie sechs Hotels und zwei Feriendörfer in 19 Ländern auf vier Kontinenten.

Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seinen 46 Millionen Besuchern auf der ganzen

Welt durch seine FUN-tastischen nationalen und internationalen Marken, das Engagement

und die Leidenschaft seines Führungspersonals sowie seiner mehr als 17.000 Mitarbeiter

unvergessliche Momente zu bescheren. Zu Merlin gehören die folgenden Attraktionen: SEA

LIFE, Madame Tussauds, LEGOLAND, The EDF Energy London Eye, Dungeons, Gardaland,

LEGOLAND Discovery Centres, Alton Towers Resort, Warwick Castle, THORPE PARK,

Chessington World of Adventures Resort, Blackpool Tower, Heide Park, Sydney Aquarium,

WILD LIFE Sydney, Sydney Tower Eye and SKYWALK, Siam Ocean World and Busan

Aquarium. All diese Marken der Gruppe sind unverwechselbar, innovativ und verfolgen

einen hohen Anspruch – und bergen ein hohes Entwicklungspotenzial für die Zukunft.

Weitere Informationen gibt es auf www.merlinentertainments.biz.

Rückfragen und Belegexemplare gerne an:

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Heide-Park Soltau GmbH, Heide Park 1, 29614 Soltau

Carina Zottl 05191-91 348, Klaus Müller 05191-91 248 und Sarah Grimmer 05191-91 351

presse@heide-park.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine