Ausschreibung Studienpreise - Pestalozzianum

pestalozzianum.ch

Ausschreibung Studienpreise - Pestalozzianum

STUDIENPREISE STIFTUNG PESTALOZZIANUM 2014

DIE IDEE

Mit den Studienpreisen der Stiftung Pestalozzianum werden jedes Jahr herausragende Leistungen von Studierenden

in der Aus- und Weiterbildung an der PH Zürich ausgezeichnet. Damit würdigen Stiftung und PH Zürich

nicht nur das besondere Engagement und die besonderen Fähigkeiten der Studierenden. Sie lassen Interessierte

an wichtigen Prozessen und Ergebnissen eines PH-Studiums teilhaben und leisten damit einen Beitrag zum

Dialog zwischen Hochschule und Öffentlichkeit.

DIE PREISE

Eine gemeinsame Jury der PH Zürich und der Stiftung Pestalozzianum prüft jeweils die eingehenden Arbeiten auf

ihre Eigenständigkeit, auf das fachliche und methodische Vorgehen, auf den Reflexionsgrad, den Handlungsbezug

und die Kreativität. Die Vergabe der Studienpreise erfolgt in den vier Kategorien «Dialog-Preis», «Forschungs-Preis»,

«Professions-Preis» und «Innovations-Preis». Jede Preiskategorie ist mit CHF 1000 dotiert, die von der Stiftung

Pestalozzianum gestiftet werden.

Die Preise werden am Hochschultag der PH Zürich, Ende Oktober, persönlich überreicht.

«Dialog-Preis»

Die Arbeit widmet sich einem Thema, welches die bildungspolitische Öffentlichkeit (auf längere

Sicht ) beschäftigt und leistet in einer allgemeinverständlichen Sprache einen substanziellen,

handlungsbezogenen Beitrag zur aktuellen bildungspolitischen Diskussion.

«Forschungs-Preis»

Die Arbeit bearbeitet in herausragender Weise eine pädagogisch relevante Fragestellung nach

wissenschaftlichen Kriterien, unter Bezugnahme auf und Diskussion von relevanten Theorien,

Forschungsergebnissen und Praxiserfahrung.

Dialog-Preis

Professions-Preis

Innovations-Preis

Studienpreise Stiftung Pestalozzianum

Forschungs-Preis

«Innovations-Preis »

Die Arbeit überzeugt durch ausgesprochen innovative Zugänge, überraschende Verknüpfungen

und eigenständige, produktiv-kreative Problembearbeitung.

«Professions-Preis »

Die Arbeit rekurriert auf eigene Erfahrungen sowie den persönlichen Lernprozess und reflektiert

beide exemplarisch im Hinblick auf die professionelle Identitätsbildung von Lehrpersonen.


DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Zur Auszeichnung zugelassen sind Einzel- und Gruppenarbeiten (Portfolios (komplett, 5 Standards), Bachelorarbeiten,

Masterarbeiten, MAS-Arbeiten sowie Leistungsnachweise aus Lehrveranstaltungen der PH Zürich von

Studierenden der PH Zürich und des Instituts Unterstrass), die im Herbstsemester 2013 und Frühjahrssemester

2014 abgegeben und von den zuständigen Betreuungspersonen der PH Zürich mit «sehr gut» oder «ausgezeichnet»

bewertet worden sind. Mit der Eingabe ist ein Empfehlungsformular der zuständigen Betreuungsperson

einzureichen, auf dem sie die Arbeit für eine oder mehrere Preiskategorien vorschlägt.

Eine eingereichte Arbeit kann nur in einer Kategorie ausgezeichnet werden. Von Preisvergaben kann abgesehen

werden, wenn die eingereichten Arbeiten den Ansprüchen nicht genügen. Die Entscheide sind endgültig. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Entscheid der Jury wird keine Korrespondenz geführt. Eine Pflicht zur

Begründung der Ablehnung von Arbeiten besteht nicht.

Mit der Einreichung einer Arbeit sind die Teilnehmenden im Falle einer Prämierung mit der öffentlichen Nennung

(Name, Titel und Beschreibung der Arbeit), der Präsentation der Arbeiten, der Anwesenheit am Hochschultag und

der Archivierung der Arbeit einverstanden. Zudem stimmen sie einer allfälligen entschädigungslosen Nutzung in

Publikationen der Stiftung Pestalozzianum und der PH Zürich zu. Nicht ausgezeichnete Arbeiten werden vertraulich

behandelt und nach der Prämierung zurückgegeben.

DIE TERMINE 2014

Eingabeschluss: 4. Juli 2014

Jurierung: September 2014

Preisverleihung: Ende Oktober 2014

DIE EINGABE

Ein Exemplar der schriftlichen Arbeit und /oder das Original (bei bildnerischgestalterischen Arbeiten mit schriftlicher

Dokumentation), Gutachten /Beurteilung / Notenblatt der zuständigen Betreuungsperson, ein ausgefülltes

Empfehlungsformular der zuständigen Betreuungsperson sowie ein ausgefülltes Eingabeformular sind

einzureichen bei:

Hochschulentwicklung · Patrik Schwitter · LAA N010 · Lagerstrasse 2 · 8090 Zürich

Tel. 043 305 57 21 · studienpreise@phzh.ch · www.phzh.ch/studienpreise

oder Kanzlei der PH Zürich · Tel. 043 305 51 11

DIE JURY

_Peter Stücheli-Herlach, Präsident Stiftung Pestalozzianum ( Vorsitz)

_Hans Berner, Dozent, PH Zürich

_Nathalie Becker, Versammlung der Studierenden der PH Zürich

_Fabiola Curschellas Widmer, Stiftung Pestalozzianum und Dozentin PH Zürich

_René Kappeler, Stiftung Pestalozzianum

_Andrea Keck, Dozentin PH Zürich

_Annette Landau, Abteilungsleiterin Primarstufe PH Zürich

_Martin Leuthard, Dozent PH Zürich

März 2014

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine