Aufrufe
vor 3 Jahren

Freizeit-Info

Wedeler, Seestermüher und Haseldorfer Marsch Heydorn Verlag Uetersen

Charaktervolle Marsch

Charaktervolle Marsch Kulturelle Kleinode auf den Dörfern Kultur und Landschaft in Hülle und Fülle Von Michaela Eschke Die Marschgemeinden entlang der Elbe bestechen durch ihren unverwechselbaren Charme: alte und neue Deiche durchziehen die Landschaft, daran schmiegen sich teils alte und reetgedeckte Gehöfte und Bauernkaten mit liebevoll gestalteten Gärten. Die Dörfer lokken aber auch nicht nur Spaziergänger in die Region, sondern bieten auch so einige kulturelle Besonderheiten. Im bezaubernden Dorf Seestermühe mit seiner als Bürgerhaus umfunktionierten Alten Schule und den vielen Apfelgärten liegt auch das Gut Seestermühe, dessen Geschichte bis ins Jahr 1141 zurückreicht. Zwar ist das Gut selbst im Privatbesitz, der Spazierweg am Gut vorbei und unter der alten Lindenallee entlang aber öffentlich. Rechts neben dem Herrenhaus findet sich ein versteckt liegender Pfad, und unter den doppelreihigen alten Linden führt ein Weg bis hin zum barocken Teehaus „Point de vue“. Die zum Gut gehörende alte Scheune ist Kulisse für Märkte und Veranstaltungen, wie dem Kunsthandwerkermarkt „Kunst und Mehr“ und dem Weihnachtsmarkt mit Gottesdienst. Wer Näheres über das Leben in alten Zeiten erfahren will, findet im „Heimatmuseum Göpelschauer“ typische Handwerks- und Haushaltsgeräte der Elbmarsch aus dem 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert, geöffnet ist von Mai bis September an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. In der angrenzenden Gemeinde Seester bildet die spätgotische St. Johannes-Kirche den Mittelpunkt eines historischen Gebäudeensembles im Dorfkern. Das Kirchengebäude liegt auf einer Warft, einem zum Schutz vor Sturmfluten aufgeschütteten Hügel, der von hohen Linden gesäumt ist. Wer von Seester aus die Krückau auf traditionelle Weise überqueren will, nutzt die historische Fähre Kronsnest. In den Sommermonaten verbindet sie das Dorf mit Neuendorf im Kreis Steinburg, der Fährmann setzt mit der handbetriebenen Fähre jährlich mehr als 7000 Personen über diesen ti- Ein Spaziergang auf dem Deich: Elbe links, Marschdörfer rechts. 20

UMuster E-Muster Schafe bevölkern die vielen Deiche der Marschgemeinden. deabhängigen Nebenfluss der Elbe. Auch im Süden der Seestermüher Marsch nutzen Fußgänger, Radfahrer und auch Autofahrer historisches Terrain, um über die Pinnau in die Haseldorfer Marsch zu gelangen. Denn im Örtchen Neuendeich befindet sich die 1887 erbaute Klevendeicher Drehbrücke, die zweitälteste funktionierende Drehbrükke Deutschlands. Die einspurige Fahrbahn besteht aus Holzdielen, die Brükkenbögen aus genietetem Stahl. Auch in der südlich der Pinnau gelegenen Haseldorfer Marsch finden sich bedeutende historische Bauwerke, wie die Heilig-Dreikönigskirche zu Haselau von 1251. Die gotische Inschrift auf der Nordseite, „help got caspar melchior balthazar“, gab ihr ihren Namen. Im hölzernen Kirchturm hängt die älteste Glokke des Kreises Pinneberg, eine gotische Zuckerhutglocke, benannt nach ihrer schlanken Form. Aus der Zeit vor der Reformation stammt außerdem noch die lebensgroße und aus Holz geschnitzte „Schutzmantelmadonna“, diese Marien- Darstellung entstand etwa um 1520. Auch Kenner zeitgenössischer Kunst kommen in Haselau auf ihre Kosten: In der „Galerie 49“, untergebracht in einem alten Backsteinhäuschen mit ursprünglichem Garten, stellen wechselnde Künstler ihre Werke aus. Und in der „Galerie Cavissamba“ verkauft Inhaberin Leni Rieke afrikanische Kunst, von Steinskulpturen aus Simbabwe bis zu Kunsthandwerk aus Südafrika. Inmitten des alten Dorfes Haseldorf liegt das Herrenhaus von 1804. Es wurde an der Stelle errichtet, an der ab dem 12. Jahrhundert eine Burg stand. Das Gebäude selbst, zu dem eine Lindenallee, umgeben von Streuobstwiesen, führt, wird noch heute von der Adelsfamilie von Schoenaich-Carolath-Schilden bewohnt, doch Spaziergänge im verwunschenen Der Weg über die Pinnau ins Dorf Neuendeich führt über die historische Drehbrükke Klevendeich. Obstgut Deekenhörn Op de Lichten 1 · Haselau · 0172/9092157 – Jeden Sonntag von 11-17 Uhr – Äpfel · Birnen · Kirschen Zwetschen · saisonales Obst · Honig · Marmelade Apfelsaft · Eier · uvm. 21