Aufrufe
vor 3 Jahren

Freizeit-Info

Wedeler, Seestermüher und Haseldorfer Marsch Heydorn Verlag Uetersen

Marschlande

Marschlande Fahrradtouren entlang der Elbe n Im Wedeler Strandbad kann man sogar in der Elbe baden. Foto: Eschke weihe, Wanderfalke, Blaukehlchen und Uferschnepfe. Im Winter rasten Schwärme an Gänsen und Enten, aus dem Norden kommend, auf den Elbwiesen. Zum Kaffeetrinken in die Radelnde Familien finden in den Elbmarschen zu jeder Jahreszeit jede Menge Abenteuer. Im Frühjahr locken die Tierkinder am Wegesrand zum Bestaunen Haseldorfer Marsch November bis März: Di.-Sa. 6-17 Uhr und So. 7-17 Uhr April bis Oktober: Di.-Sa. 6-18 Uhr und So. 7-18 Uhr Café jeweils ab 9 Uhr geöffnet Montag Ruhetag Deichstraße 3 · 25489 Hohenhorst Telefon 04129/290 · Fax 04129/975941 www.cafe-grote.de · kontakt@cafe-grote.de ein, denn dann tummeln sich jede Menge Lämmer, Kälbchen und Fohlen auf den Deichen und angrenzenden Weiden. Wer hier im Sommer unterwegs ist, kann sich die Füße in der Elbe kühlen. An den kleinen Stränden sonnt man sich oder sucht sich Schatten unter den Weiden, die Kinder buddeln im Sand. Das Baden ist hier aufgrund der Elbströme allerdings zu gefährlich. Im Spätsommer ist Apfel- und Erntezeit, und wer im Herbst zu Besuch kommt, kann an den Deichen seinen Drachen steigen lassen. Eine Prise Elbwind um die Nase und Wattschlamm unter den nackten Füßen gibt’s zu jeder Jahreszeit. Das Elbmarschenhaus, sowohl Anlaufstelle für Besucher als auch Umweltschutzzentrum der Region, hat für Radfahrer eine Vielzahl an Radtouren ausgearbeitet. Mit dabei sind die drei Radfernwege „Elberadweg“, „Nordseeküstenradweg“ und historischer „Ochsenweg“, aber auch viele Rundtouren und Kurztouren. Auf der Website sind alle Routen detailliert geschildert, ebenso wie die Öffnungszeiten der Sperrwerke. www.elbmarschenhaus.de/startseite/tourismus/aktiv-sein/radfahren/#Radrouten www.elbmarschenhaus.de/startseite/tourismus/leben-m-wasser/maritime-technik.html 6

Arboretum, der Baumpark in Ellerhoop-Thiensen Mit dem Fahrrad zum Garten-Paradies Auch nach Ellerhoop lohnt eine Fahrradtour. den weiteren botanischen Highlights gehaber Für viele Pflanzen- und Gartenliebhören unter anderem auch die große aus dem ganzen Norden ist das Sammlung von Päonien (Pfingstrosen), Arboretum als Ausflugs-tipp ein absolutes ein Kamelienhaus, die asiatischen Gär- Muss. Bereits in den 50er Jahren des ten und eine Abteilung, die die Entwick- 20. Jahrhunderts war im Ortsteil Thiensen lungsgeschichte der Bäume aufzeigt. ein erster Baumpark entstanden. Zur Letzteren gehört die Nachbildung Inzwischen präsentiert sich das Arboretum des mächtigen Stammfußes des größ- auf einer Fläche von mehr als 17 ten Mammutbaums der Welt. In seiner Hektar als „Norddeutsche Gartenschau“. Mitte wächst einer dieser imponieren- Mehr als 4000 verschiedene den Bäume und wird in einigen Jahr- Pflanzen sind zu sehen. Tendenz steigend! zehnten den künstlichen Stammfuß Beinahe in jedem Jahr kommt ein sprengen. Das Arboretum ist eine Mizehnten neuer Bereich hinzu. Der Gedanke der schung aus Naherholungsziel und Studienstätte für Botaniker – und bietet bei- Schulbiologie hat im Arboretum ebenso Platz wie der der Umweltpädagogik. Der nahe das ganze Jahr über eine perfekte Baumpark ist unterteilt in verschiedene Kulisse für Fotografen. Themengärten. Die bekanntesten sind Das Engagement, mit denen sich Fachleute der Entwicklung dieses einzigarti- vermutlich der Bauerngarten am historischen Münsterhof und der Lotosweiher. gen Parks widmen, hat seinen Preis. Und Zur Lotosblüte im Sommer kommen alljährlich eigens Fans dieser exotischen so gehören die Zeiten, in denen es reichte, am Eingang eine kleine Spende in einen Pflanze aus aller Welt nach Thiensen. Zu Topf zu werfen, längst vorbei. Heute muss eine Eintrittskarte kaufen, wer den Park besichtigen möchte, und darf sich anschließend so lange darin umschauen und aufhalten, wie er möchte. Und wird zumindest während der Sommermonate gut versorgt, denn regelmäßig fährt ein kleiner Wagen zwischen den Beeten hindurch, der Kaffee, Kuchen und Süßes an Bord hat! Im historischen Münsterhof betreibt der Förderkreis Arboretum Baumpark Ellerhoop-Thiensen e.V. von März bis Oktober außerdem das Dielen-Café. Auch dort gibt es Kaffee und Kuchen vom Allerfeinsten. Wer möchte, kann sich als Gruppe zu einem Rundgang unter fachkundiger Anleitung anmelden. gebraucht mit Garantie, 6 km/h, drehbarer Sitz Probefahrt ab Abhol- und Bringservice bei Reparatur E-Scooter gebraucht mit Garantie, 6 km/h, drehbarer Sitz ab E 899,- ab 1.290,- Probefahrt Abhol- und Bringservice bei Reparatur dem Straßenverkehr Fahrrad sitze, dann ist mir geht ein bisschen Das zu neue hektisch Rad – entwik- geworden“. chen das.“ zu Das hektisch neue Rad geworden“. – entwik- Straßenverkehr dem Fahrrad ist sitze, mir dann ein biss- geht das.“ kel „Ich und möchte gebaut von meine Draisin Mobilität in erhalten, und und geliefert auf gar von keinen der Fall halten, Achern und und auf geliefert gar keinen von Fall der „Ich kel möchte und gebaut meine von Mobilität Draisin er- in Achern Fahrradbörse stürzen, deswegen Elmshorn benutze – stürzen, Fahrradbörse deswegen Elmshorn benutze– machte ich auch der Rentnerin schon einen wieder Gehwagen, Oft obwohl wird sie ich nach ihn ihrem eigentlich gen, Mut. obwohl Oft wird ich sie ihn nach eigentlich ihrem ich machte auch schon der Rentnerin einen Gehwa- wieder Mut. Fahrzeug noch nicht gefragt so brauche“, und berichtet die gern rüstige über ihre Seniorin. Erfahrungen „Die Be- die tet rüstige gern über Seniorin. ihre Erfahrungen „Die Be- erzählt noch Fahrzeug nicht so gefragt brauche“, und erzählt berich- mit dienung, dem „Shopi“ lacht sie, Senioren- ist kinderleicht das und ihr absolut zu neuer sicher“. Mo- Die . ist 79 Jahre altleicht Dreirad, und absolut das ihr zu sicher“. neuer Die Modienung, mit dem lacht „Shopi“ sie, ist Senioren- kinder- . ist 79 Jahre alt Dreirad, und hat nie einen Führerschein gemacht. Seit vielen Übrigens: se Elmshorn Seniorengruppen haben sie eingeschein gemacht. Seit vielense Übrigens: Elmshorn haben Seniorengruppen sie eingebilität Fachleute verholfen aus hat. der Fahrradbör- und hat nie einen Führer-Fachleutbilität verholfen aus der hat. Fahrradbör- Jahren Elmshorn. pflegt sie ihren ist über Mann können wiesen, nach und Absprache dann hat sie dieeinen Elmshorn. Jahren pflegt sie ist über ihren Mannwiesen, können und nach dann Absprache hat sie einen die liebevoll achtzig Jahre zu Hause. alt und Wenn eigentlich die Fahrradbörse Sonntagnachmittag besuchen. geübt, Bei bis achtzig liebevoll Jahre alt zu und Hause. eigentlich Wenn dieSonntagnachmittag Fahrradbörse besuchen. geübt, bis Bei Seniorin topfit. Jedoch ihr Fahrrad im letzten nicht Winter hätte, häuften dann sich wäre die auch Schwierigkei- sie ans Firma „Besonders lernen sie wichtig alle neuen ist mir der häuften te, sich dann die wäre Schwierigkei- auch sie ans„Besonders Firma lernen wichtig sie ist alle mir neuen der einem sie genau Rundgang wusste durch wie es diegeht. topfit. Seniorin Jedoch im ihr letzten Fahrrad Winter nicht hät-sie einem genau Rundgang wusste wie durch es geht. die Haus ten beim gefesselt. Fahren „Ich habe mit ihrem Arthrose elektrischen und kann Fahrrad. ein Bein „Ich nichtbin kennen, sonal auch aus im der Alter Fahrradbörse sicher elektrischen throse und Fahrrad. kann ein „Ich Bein bin nichtsonal kennen, aus auch der Fahrradbörse im Alter sicher technischen Service“. Das Möglichkeiten freundliche Perten beim Haus gefesselt. Fahren mit „Ich ihrem habe Ar-Service“. technischen Das freundliche Möglichkeiten Per- mehr insgesamt heben. doch Laufen etwas kann unbeweglicher gut, aber geworden, wenn ich und aufder rad etwas unterwegs nicht zu funktioniert. sein. weglicher nicht geworden, gut, aber wenn und ich deraufetwas rad nicht unterwegs funktioniert. zu ich und holt selbständig den Scooter mit dem ab, Fahr- falls mal insgesamt mehr heben. doch etwas Laufen unbe- kann ichholt und den selbständig Scooter ab, mit dem falls Fahr- mal nicht sein. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-12.30 u. 14-18.30 Uhr, Sa. 9-13 Uhr 7