Aufrufe
vor 3 Jahren

19. TSV Friesenried - TSV Ruderatshofen 0:1

19. TSV Friesenried - TSV Ruderatshofen 0:1

19. TSV Friesenried - TSV Ruderatshofen

A Klasse Allgäu 3 TSV Friesenried - TSV Aitrang Ruderatshofen 0:1 (0:0) Mittwoch 01.05.2013 15:00 Uhr Schiedsrichter: Erkan Sevic (Pforzen) Zuschauer: 130 Tore: 0:1 Fröhlich 76. Min Besondere Vorkomnisse: Gelb-Rot: Engstler (62. min/Ruderatshofen) wiederh. Foulsp. Spielzusammenfassung "Unnötige Niederlage im Spitzenspiel" Nach 7 Siegen in Serie setzte es ausgerechnet im Derby gegen den Tabellenführer aus Ruderatshofen für den TSV Friesenried wieder ein Niederlage. Diese war vorallem aufgrund der Tatsache, dass man den Siegtreffer in Überzahl kassierte völlig unnötig. Doch der Reihe nach. Die 1. Halbzeit gehörte zum größten Teil dem Spitzenreiter. Dieser war lauf und zweikampfstärker und übte viel Druck auf die Friesenrieder Abwehr aus. Immer wieder kamen sie aus dem Spiel heraus und über Freistöße und Eckbälle gefährlich zum Abschluss. Doch entweder war Friesenrieds Keeper di Chiazza zur Stelle oder die Gäste vergaben ihre Chancen durch einen unkonzentrierten und schlampigen Abschluss selber. Die TSV Offensive fand ohne den verletzten T. May nur sehr schwer ins Spiel. Doch nach gut einer halben Std. war sie dann beinahe zur Stelle. Nach einem Fehler im Spielaufbau kam F. May aus 16 Metern zum Abschluss, und sein Schuss konnte Ruderatshofens Schlussmann Hutter gerade noch aus dem kurzen Eck fischen. Bis zum Seitenwechsel sollte es also beim doch schmeichelhaften Remis für den TSV bleiben. Nach dem Wechsel erwischte Friesenried den besseren Start. Mit 3 frischen Spielern gelang es der Heimelf die Gäste vom Tor weg zu halten und ein ums andere Mal vielversprechende Angriffe zu starten. Als nach gut einer Std. auch noch Ruderatshofens Angreifer Engstler mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen wurde, stiegen die Hoffnungen im Friesenrieder Lager auf einen Heimsieg gegen den Spitzenreiter. Aber um es gleich vorwegzunehmen, es sollte anderst kommen. Leider traf eine alte Fussballerweisheit wieder mal zu, die besagt das eine Mannschaft in Überzahl spielend plötzlich nicht mehr so gut spielt als vorher im 11 gegen 11 Nach dem Platzverweis zogen sich die Gäste mehr zurück und machten die Räume in Ihrer Hälfte geschickt enger. So wurden viele Friesenrieder Angriffe gestört und nach der Balleroberung blitzschnell umgeschaltet und auf Konter gespielt. Genau so eine Situation sollte dann ca. eine Viertel Stunde vor Schluss zum goldenen Tor führen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau im zentralen Mittelfeld war die Friesenrieder Innenverteidigung unsortiert, und konnte mit einem Pass durch die Schnittstelle ausgehebelt werden. Der allein durchgebrochene Fröhlich blieb cool und umspielte auch noch den herausgeeilten Keeper di Chiazza, und vollendete sicher ins leere Tor zur Führung. Nach dem Rückstand versuchte Friesenried noch einmal alles auf eine Karte zu setzen, doch bis auf gelegentliche Fernschüsse lies der der defensiv gut stehende Gast nicht viel zu. Leider kam es in der hektischen und hitzigen Schlussphase immer wieder zu Geragel und anderen Nicklichkeiten. Gott sei Dank behielt der gut leitende Schiedsrichter Sevic aus Pforzen hier die Übersicht und Ruhe, und ermahnte die beteiligten Spieler beider Parteien nur. Diesen Rückschlag muss die Heimelf schnell wegstecken, und sich auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren. An gleicher Stelle wird am Sonntag die Reserve des FSV Marktoberdorf zu Gast sein, und dort gilt es für den TSV wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. B Klasse Allgäu 4 TSV Friesenried II - TSV Aitrang/Ruderatsh. II 1:2 (1:2) Mittwoch 01.05.2013 13:15 Uhr Schiedsrichter: Andreas Lacher (Friesenried) Zuschauer: 50 Tore: 0:1 A. Lingg 17. Min Besondere Vorkomnisse: 1:1 Roll Andreas 18. Min 1:2 A. Lingg 41. Min

25. TSV Friesenried - FC Türk Gücü Füssen 4:0
23. TSV Friesenried - TSV Roßhaupten 3:0
06. TSV Friesenried - SV Geisenried 3:1
22. TSV Bertholdshofen - TSV Friesenried 1
14. FC Thalhofen II - TSV Friesenried 1
XX. TSV Friesenried - FC Füssen 3 : 1 (Pokal)
07. FSV Marktoberdorf - TSV Friesenried 1
10. TSV Roßhaupten - TSV Friesenried 2
hauptschulemattersbur g 0 1 2 0 0 8 - HS Mattersburg
D IE C H R O N IK 19 3 3 -2 0 0 8 - TSV Hohenstaufen
13. TSV Friesenried - TSV Trauchgau 5:2
1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 T S V TSV T S V S V S V T S T STST ...
34323 Malsfeld-Mosheim Tel. (0 56 62) 34 75 ... - TSV Ost-Mosheim
Tatort 0/1 Jahresbericht TSV-Baden Funktioniere und schweig Tatort ...
TSV-Nachrichten 1/2014 - TSV Mainburg