Aufrufe
vor 3 Jahren

Flyer zum Download - Liechtensteiner Bündnis gegen Depression

Flyer zum Download - Liechtensteiner Bündnis gegen Depression

Flyer zum Download - Liechtensteiner Bündnis gegen

Anlass und Referenz für die Wahnsinnsnächte ist der Internationale Tag der psychischen Gesundheit. Allerorts wird über die Wichtigkeit psychischer Gesundheit gesprochen; und über die Folgen zu grosser psychischer Belastung: Vor allem am Arbeitsplatz, aber auch in der privaten Lebenssituation. Menschen leiden ganz offensichtlich, wenn Sie die Balance verlieren zwischen dem, was die Seele bräuchte und dem, was sie an tatsächlicher Lebenssituation vorfindet und wie sie damit umgehen muss. Die Wahnsinnsnächte waren noch nie so umfangreich; sie hatten noch nie in den letzten 9 Jahren so viele verschiedene Partner und dauerten noch nie über mehr als zwei Monate. Wir wollen dem grossen gesellschaftlichen Interesse für psychische Gesundheit, allgemeine seelische Mechanismen und nachvollziehbare Darstellungen individueller psychischer Vorgänge entgegenkommen. Mit Angeboten neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, mit denkwürdigen Botschaften und mit spektakulären Film- und Bühnenproduktionen. Wir möchten sichtbar machen, was gut tun kann und was hilfreich ist. Und worauf wir achten müssen, um gesund zu bleiben. Ganz nebenbei betreiben die Wahnsinnsnächte Lobbying für Prävention, Früherkennung, Akzeptanz und Behandlung von insbesondere psychischem Leid. Wir wollen Wissen über psychische Erkrankungen, über Anbieter von entsprechenden Hilfeleistungen und von Selbsthilfemöglichkeiten im Rheintal vermitteln. Und wir geben Anregungen, achtsamer zu sein; mit sich selbst und gegenüber anderen. Seien Sie neugierig, tragen Sie durch Diskussion und Fragen bei und geniessen Sie. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen! Wir danken unseren Partnerinnen und Partnern (siehe umseitig) für die jeweilige Unterstützung und Kooperation. Preise Der jeweils zweite genannte Preis gilt für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Bezüger von Renten und Mitglieder des Trialog; bitte bei Anmeldung oder an der Abendkasse mitteilen. Buchung für Schulen nach Absprache und Massgabe des Platzangebotes möglich. Programm Donnerstag 12.9.2013 Altes Kino, Mels (CH) 20.15 Uhr Premiere Eintritt CHF 26 / CHF 20 (erm.) Tickets/Infos www.alteskino.ch weitere Termine 13.9., 20.15 Uhr 14.9., 20.15 Uhr 19.9., 20.15 Uhr 20.9., 20.15 Uhr 22.9., 19 Uhr Theater Einer flog über das Kuckucksnest Der Roman des US-amerikanischen Schriftstellers Ken Kesey (1935–2001) ist vor allem durch die Verfilmung von Miloš Forman im Jahre 1975 bekannt geworden (Hauptrolle: Jack Nicholson als McMurphy). Dale Wasserman (1914–2008) hat den Roman für die Bühne adaptiert. In der Folge wurde «Einer flog über das Kuckucksnest» zu einem international oft gespielten Stück, das von seiner Aktualität bis heute nichts eingebüsst hat. Im Gegenteil: Die gezeigten positiven wie negativen Züge des Menschen machen «Einer flog über das Kuckucksnest» zu einer zeitlosen Charakterstudie. In der Inszenierung von Romy Forlin kommen auch die humorvollen Elemente von «Einer flog über das Kuckucksnest» nicht zu kurz. «Der Frage nachzuspüren, was normal ist und was nicht, geht gar nicht ohne Humor», ist die Regisseurin überzeugt. Eigenproduktion Altes Kino Mels Regie Romy Forlin Mittwoch 25.9.2013 Grand Ressort Bad Ragaz Raum «Theatro» 19 Uhr Eintritt frei Keine Anmeldung notwendig! Infos www.buendnisdepression.sg.ch Vortrag Depressionen: Wie helfe ich mir selbst «Wer nicht an sich selbst gespürt hat, was Schwermut ist, versteht das nicht; ich hatte das Gefühl einer schauerlichen Einsamkeit» (Hermann Hesse). Aus eigener Erfahrung schildert Frau Prof. Dr. Sigrun Chrubasik den Umgang mit Depressionen: Wie helfe ich mir selbst Einleitend werden zwei Verfahren zur Autosuggestion geübt. Danach erhalten Sie einen Überblick, welche pflanzlichen Medikamente bei Depressionen mit und ohne Schlafstörungen helfen. Abgeschlossen wird der Abend mit einer Lachübung. Platzzahl beschränkt! Vortrag Prof. Dr. med. Sigrun Chrubasik Montag 21.10.2013 St.Gallische Psychiatrie-Dienste Süd Klinik St. Pirminsberg Klosterweg, 7312 Pfäfers 19 Uhr im Marstall, gegenüber der Klinik Eintritt frei www.buendnisdepression.sg.ch www.psych.ch Eröffnung Seminar «Humor als Schwimmring auf dem Strom des Alltags» Eröffnung des «Themenweg Depression», anschliessend ein heiteres Seminar mit Pello Der an diesem Tag in Pfäfers eröffnete Themenweg Depression greift Impulse und Anregungen für ein gutes Lebensgefühl und Wohlbefinden auf, welche psychische Gesundheit fördern. Anschliessend erkunden Sie mit Pello Ihren persönlichen Humor, machen Bekanntschaft mit Humordefinitionen und der Wirkung von Humor auf Gesundheit und Wohlbefinden. Sie lernen Humor als Ressource kennen und erhalten Anstösse, Humor im zwischenmenschlichen Kontakt kreativ zu nutzen. Bestimmt kommt dabei das gemeinsame Lachen nicht zu kurz. Heidi Hanselmann Regierungsrätin Dr. med. Thomas Meier Chefarzt St.Gallische Psychiatrie-Dienste Süd Pello Clown und Humortherapeut

Depression und Suizid - Bündnis gegen Depression
Flyer Wahnsinnsnächte 2012
Das Erleben der Depression - Düsseldorfer Bündnis gegen ...
Flyer - Freiwilliges Soziales Jahr Liechtenstein
Flyer - Bündnis für Versammlungsfreiheit Stuttgart
Flyer (pdf zum Download) - Bündnis für Kinder und Familien in ...
Programmflyer - Bündnisse gegen Depression in Rheinland-Pfalz
Download Flyer - STV Bözen
zum download - Jugendschutz Liechtenstein
Fatigue-Syndrom und Depression (2008) Download - LivingMS
Download der GRinDO 13 als PDF - 1,45 MB - BÜNDNIS 90/DIE ...
pdf Download - Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg
Infoblatt downloaden (PDF / 2MB) - Bündnis FAIRhandel(n) in Aachen
PDF-Download 1,80 MB - Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband ...
Download Flyer - credo:film
Download der GRinDO 15 als PDF - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ...
PDF-Download 2 MB - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband ...
Hier finden Sie den Flyer zum Download - asisi
Flyer zum Download - Phänomenta