Gesundheitsinformation.de

fgz.co.at

Gesundheitsinformation.de

Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

Merkblatt:Prämenstruelles Syndrom


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

FastalleFrauenkennendas:An den „Tagenvorden die menstruieren(75%),habenvonZeit zu Zeit mehr

Tagen“habensie manchmal Bauch-oderKopfschmerzen, oderwenigerstarkePMS-Symptome. Bis zueine von20

sind angespannt, traurigundgereiztoderfühlensich Frauen(5%)hatjedochregelmäßigstarkeBeschwerden,

aufgeschwemmt undallgemeinunwohl. Der medizinische die ihrenAlltagempfindlichstörenkönnen.Bei einem

Ausdruckfür dieses Phänomenist „prämenstruelles starkenPMS mitdeutlichen Auswirkungen aufdie Psyche

Syndrom“(PMS).Bei einigen Frauen sind die – wie Depressivität, Angstgefühlen, Anspannungund

PMS-Beschwerdenso stark,dasssie währendieserZeit Verzweiflung -sprecheneinigeFachleute auchvoneiner

ihrennormalen Alltagsaktivitäten nichtnachgehen können.

ManchenFrauenmachenaußerdemVorurteile zuschaffen,

prämenstruellen dysphorischen Störung(PMDS).

dasssie in dieserZeit „hormongesteuert“ unddeshalb Art undStärkeprämenstrueller Beschwerdensind bei

irrational und unberechenbar seien.Bei den meisten jeder betroffenenFrau unterschiedlich. Weil die

Frauensinddie PMS-Beschwerdenichtsehrstark,undsie Symptome so individuellsind,kann man nicht

gehen mehr oder weniger entspanntmit den vorhersagen, wie sichdie PMS-Symptomeüberdie Jahre

Schwankungen rundumdiePeriodeum.

Aber egalobsie ernsthafte ProblemevorderMenstruation

entwickelnwerden. Sicherist,dasssie spätestens mitden

Wechseljahrenverschwinden.

habenodernurleichteBeschwerden: Viele Frauenwürden Die meisten Frauenmit PMS-Beschwerdenkommen

gernewissen,was sie tunkönnen,um damitbesser damitim Allta gutzurecht. Einprämenstruelles Syndrom

zurechtzukommen. In diesemMerkblatterfahrenSie,was zu diagnostizieren, ist nichtganzeinfach,weil die

ein PMS genauist,welcheMöglichkeitenes gibt,damit SymptomevonFrauzu Frauunterschiedlich sindund

umzugehen, undwasdieBeschwerdenlindernkönnte. auch andereUrsachenhaben können.Um sicher

festzustellen, dasses sichumeinPMS handelt, befragt die

Was ist ein prämenstruelles Syndrom,undwie wirdes Ärztinoder der Arzt Sie zunächstgenau,welche

festgestellt?

BeschwerdenSie haben und wanndiese auftreten.

Als prämenstruelles Syndrombezeichnetmanein Bündel

Vielleichtbittetsie odererSie,überzweibis dreiMonate

ein Tagebuchzuführen, in demSie IhrenZyklusunddie

auskörperlichenundpsychischenBeschwerden, die etwa Beschwerdenfesthalten. Das hilftdabei,zuerkennen,ob

eine Woche bis 10Tage vorEinsetzender Periode die BeschwerdenandereUrsachenhaben,wie andere

(Menstruation) auftreten. Viele Frauenhabendannzum Unterbauchbeschwerden odereineDepression.

Beispiel Spannungsgefühle in den Brüsten und im

UnterbauchsowieKopf-undRückenschmerzen. Andere

haben mit Wassereinlagerungen,Schlaf- oder Was istdieUrsachefüreinPMS?

Verdauungsproblemen zu tun.Oft sindFrauenan den

"TagenvordenTagen"erschöpft,deprimiertodergereizt. Warum es zueinem PMS kommt,istnochnichtgeklärt.

Einigefühlensichin dieserZeit unsicher, traurig, „naham Vermutlichspielt eine Reihe biologischerund

Wasser gebaut“,ängstlich undunkonzentriert undhaben psychosozialer Faktoreneine Rolle.Aus medizinischer

das Gefühl,die Kontrolle überihrenKörper undihre Sicht wird es mit den hormonellen Schwankungen

Emotionen verloren zuhaben.

währendesweiblichenZyklusin Verbindungebracht,

aber Frauenmit PMS haben nichtunbedingteinen

PMS-Beschwerdenklingenormalerweise wiederab,wenn veränderten Hormonspiegel. Möglicherweisereagiert ihr

dieMenstruation einsetzt. Sie könnenmanchmal aberauch Körperüberempfindlich aufAbbauprodukte desHormons

nochüberdie erstenTagederPeriodeandauern. Wenn es Progesteron (auch Gelbkörperhormongenannt), dasvor

sich wirklichum ein PMS handelt,verschwindendie allemin derzweitenZyklushälfte vordem Einsetzender

Beschwerden dann – um im nächstenZyklus Monatsblutungausgeschüttet wird.Mehr über den

wiederzukehren. Sie bleibennichtunbedingt überdieJahre Monatszyklusder Frau können Sie hier (URL:

immergleich:EinPMS kannkommenundgehen.

http://www.gesundheitsinformation.de/ind

nachlesen.

Manche Frauen berichten auch über positive

Entwicklungen in denTagenvorihrerMenstruation, etwa, Ob FrauenBeschwerdenhabenundwie starksie sind,

dasssie mehrEnergiehabenundihreVorhabenbesser hängtmöglicherweiseauchnochmit anderenFaktoren

umsetzenkönnen.Etwa15von20MädchenundFrauen, wie psychosozialen Belastungen, kulturellen Einflüssen,

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

der Einstellung zum eigenenKörper undzur eigenen schwierigfinden,mitdemPartneroderderPartnerinüber

Sexualität, mit derErnährung oderanderenErkrankungen prämenstruelle Beschwerdenzu sprechen.Andere

zusammen.

befürchten, dasses dannnurdem PMS zugeschrieben

Wie kannichPMS-Beschwerdenlindern?

wird,wennsie einmalgereiztoderwütendsind,unddass

Probleme nicht ernst genommen werden.Die

Auswirkungen der Beschwerden auf

Viele Frauenmit PMS-Beschwerdenversuchen, es in den zwischenmenschliche Beziehungen– privatwie beruflich

fraglichen Tagenetwasruhigerangehenzulassenunddem – undauf das Sexuallebender Frauenkönnen der

Alltagsstress einige entspannende Momente problematischste Aspekt bei einem PMS sein.Dieser

entgegenzusetzen. Was Ihnengu tut,wissenSie selbstam möglicheZusammenhangwurdeaber nochnichtgut

besten:Das könneneinigeruhigeAbende miteinemBuch untersucht,obwohl einige Studien, die

odervordemFernseher sein,aberaucheinheißes Bad,ein psychotherapeutische Maßnahmen bei PMS untersuchten,

Gesprächmit Freundenoderein Spaziergang. Manche sichdamitbefassten. Darin schieneine Linderungder

Frauenschätzendiese„Auszeit“undnehmensie alsAnlass BeschwerdensichauchpositivaufdasSexualleben inder

fürein Innehalten undeinenRückzugausdemalltäglichen

Leistungsdruck.

Partnerschaft auszuwirken.

Kannein psychotherapeutischer Ansatzbei einem PMS

Es gibtviele Ratschläge dazu,welcheÄnderungen im helfen?

Alltagein PMS lindernodersogarverschwinden lassen

könnten.Dazugehören:

Eine kognitiveVerhaltenstherapie(KVT)ist ein

psychotherapeutisches Verfahren,das häufig bei

�ausreichender undregelmäßiger Schlaf,

Depressionen und Angststörungensowie bei der

�BewegungundSport,

Bewältigung einerVielzahlvonErkrankungen eingesetzt

�Entspannungsverfahren undMeditation,

wird.Dabei gehtes vorallemdarum,aktuellnicht

�nichtrauchen,

hilfreiche DenkmusterundVerhaltensweisen zuerkennen

�wenigAlkoholundKoffein,

und zu verändern.Eine KVT zielt daraufab,

�einekohlenhydratreiche und/odersalzarmeErnährung. Möglichkeitenzu finden,mit denensich der Alltag

wiederbesserbewältigen lässt. Meist hatmanbei dieser

TherapiemehrereSitzungenmiteinerPsychotherapeutin

oder einem Psychotherapeuten mit KVT-Ausbildung.

Die meistendieserRatschläge sindnichtwissenschaftlich Mehr darüber, wie sie funktioniert, könnenSie hier(URL:

belegt.EinigeForscherinnen undForscherhabendamit http://www.gesundheitsinformation.de/ind

begonnen, SportundEntspannungsverfahren bei PMS zu nachlesen.

untersuchen. Das bedeutetnicht,dassalldiesnichthelfen

kann– es gibt nurnochnichtgenugaussagekräftige ErsteForschungsergebnisse liefernHinweise,dass die

Forschung dazu.Sie könnenfürsichselbstausprobieren, KVT fürFrauenmit PMS-Beschwerdeneine sinnvolle

ob eine dieser Maßnahmen ihre Beschwerdenlindern Behandlungdarstellenkönnte,da sie zum Beispiel

kann.Dabei könnenSie sichselbstübermehrereZyklen möglicherweisehilft,einige depressiveSymptomezu

beobachten, die Beschwerdenin einem Kalenderoder lindern.Bei einer KVT ist es nötig,aktivmit der

Tagebuchfesthalten undsoherausfinden, obdie Änderung Psychotherapeutinoder dem Psychotherapeuten

einen Einfluss aufdie PMS-Beschwerdenhat.Wenn Sie zusammenzuarbeiten. Die kognitiveVerhaltenstherapie

mehrüberEntspannungsverfahren undihrenmöglichen hilfterstnacheinigerZeit – in denStudie nachetwas

Einfluss aufDepressionenerfahrenmöchten,könnenSie übereinem Monat.Die WirkungderKVT könnteüber

hier (URL: längere Zeit anhalten, wennman aufsie anspricht-

http://www.gesundheitsinformation.de/index.564.de.html)

andersalsbei Medikamenten,die nurhelfen,während

unsereInformation dazufinden.

man sie einnimmt.Über mögliche unerwünschte

Manche Frauenfindenes hilfreich, in ihrerPartnerschaft

Wirkungenhabendie Studiennichtberichtet. Zurzeit

reichtdie Qualitätdervorhandenen Studienjedochnicht

überdie PMS-Beschwerdenzu sprechen,um an diesen aus,umeine klareAussagezurWirksamkeitderKVT bei

Tagen Verständnis, Rücksichtund Unterstützung zu einem prämenstruellen Syndrommachenzu können.

erhalten. Andere berichtenaber,dasssie es manchmal Mehr überdie Forschung dazukönnenSie hier(URL:

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

http://www.gesundheitsinformation.de/index.601.de.html)

use“. Mehr darüber können Sie hier (URL:

lesen.

http://www.gesundheitsinformation.de/off

lesen.Ihre ÄrztinoderIhr Arzt muss Sie darüber

Gibt es pflanzliche Präparate oder aufklären, unddie KostenfürMedikamenteim Off-label

Nahrungsergänzungsmittel, diehelfenkönnen?

usemüssenSie möglicherweise selbstragen.

Manche Frauensetzenauchpflanzliche Präparateoder Häufig wird versucht,PMS-typischeSymptome mit

Nahrungsergänzungsmittel gegen das prämenstruelle hormonellen Mitteln zu lindern,die die Produktion

Syndromein,etwa Kalzium,Vitamin B6 (Pyridoxin), bestimmterkörpereigenerHormoneunterdrücken undin

Magnesium,Nachtkerzenöl,Mönchspfeffer(Vitexagnus den Monatszyklus eingreifen,wie hormonelle

castus), Johanniskraut undGinkgobiloba.

Kalziumpräparate undVitaminB6 sindin Studienrechtgut

Verhütungsmittel undGnRH-Analoga.Auch dasHormon

Progesteron kommtmanchmal zumEinsatz.

untersuchtworden:Kalzium kann PMS-Beschwerden Andere Behandlungsmethoden sind die Einnahme

möglicherweise lindern,wennes zweimaltäglich in einer entwässernder Medikamente,vonSchmerzmitteln oder

Dosis zwischen750und1000mg eingenommenwird. MittelngegenDepressionen.

Auch Vitamin B6 (Pyridoxin)half in Studien,

PMS-Beschwerdenzu lindern.Die Forscherinnen und Hormonelle Verhütungsmittel

Forscher zogendenSchluss, dasseine Dosis vonetwa50

bis 100mgproTagdie PMS-Symptomevermutlich lindern Die gebräuchlichste Methode, den Monatszyklus

kann.Es gibt jedochauchunerwünschte Wirkungen: hormonellzu beeinflussen,ist der Einsatzvon

Pyridoxinlöst manchmaleine Nervenstörungaus hormonellen Verhütungsmitteln wie der „Pille“.Für

("periphere Neuropathie"), diezuSchmerzenindenBeinen Frauen,die schwangerwerdenwollen,kommensie

führenkann.Bei KalziumundVitaminB6 mussmandie selbstverständlich nichtinfrage.Mehr darüber,wie

Präparatedurchgehend einnehmen,damit sie einen hormonelle Verhütungsmittel wirkenundwas sie für

positivenEffekthabenkönnen-nichtnurin den„Tagen unerwünschte Wirkungenhabenkönnen,findenSie hier

vordenTagen“.

(URL:

http://www.gesundheitsinformation.de/ind

Für keines der anderenpflanzlichenPräparateoder

Nahrungsergänzungsmittel wurdebisher durchStudien

.

belegt,dass sie helfenkönnen,PMS-Beschwerdenzu In zweiStudienergabensichHinweise darauf, dasseine

lindern.Die Studienzu Magnesium undNachtkerzenöl Pille,die zwei bestimmteHormone enthält– das

zeigtenwidersprüchliche Ergebnisse. Über dieseForschung GestagenDrospirenonundein niedrigdosiertes Östrogen

können Sie hier (URL: – Frauenmit PMS helfenkönnte:Die Teilnehmerinnen

http://www.gesundheitsinformation.de/index.384.de.html)

hattenwenigerBeschwerden,kamenim Alltagbesser

mehrlesen.AllgemeineInformationen überAuswahlund zurecht,warensozialaktiverundzufriedener in ihren

Einsatz von pflanzlichen Mitteln und Partnerschaften. Die Studienberichtetenauch über

Nahrungsergänzungsmitteln können Sie in unserem unerwünschte Wirkungen der Pille wie Übelkeit,

Merkblatt (URL: Zwischenblutungen undBrustschmerzen.

http://www.gesundheitsinformation.de/index.383.de.html)

finden.

Die Studienuntersuchten nurstarkePMS-Beschwerden

WelcheMedikamentegibtes?

undliefennurüberdreiMonate.IhreAussagekraft wird

zudemdadurchabgeschwächt, dassfüreine erhebliche

ZahlderTeilnehmerinnen keineErgebnisse vorlagen, weil

Es gibt verschiedeneMedikamente,die mit dem Ziel diese nichtmehran derNachbeobachtung im Rahmen

eingesetztwerden,unterschiedliche PMS-Beschwerdenzu der Studienteilnehmenwolltenoderkonnten. Auch

lindern. Dabei giltes jedochzu beachten,dassfastalle bleibt unklar,wie diese Pille sich auf leichtere

Mittel nicht zur Behandlungeines prämenstruellen Beschwerdenundübereinenlängeren Zeitraumauswirkt.

Syndromszugelassensind.Wenn ein Medikament bei Die europäischen Zulassungsbehörden prüfenaußerdem

einer Erkrankung eingesetztwird,für die es keine gerade,ob Drospirenon-haltige Pillen das Risiko für

Zulassunghat,bezeichnetman das auchals „Off-label Blutgerinnsel (Thrombosen) stärkererhöhenkönntenals

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

anderePillen.

könnte,das Hormon zusätzlichzu nehmen.Ein

progesteronhaltiges Gel ist in Deutschlandzur

Es gibteine Vielzahlhormoneller Verhütungsmittel, die Behandlungvonprämenstruellen Spannungsgefühlen in

verschiedene Hormone zum Teil unterschiedlich derBrustzugelassen. In einerAnalysezweierStudien, in

kombiniertenthalten. Welche davonbei PMS helfen denenderEinsatzvonTablettenoderVaginalzäpfchen

könnten, istnochnichtausreichend erforscht. Das bedeutet mit Progesteronmit dem eines Scheinmedikaments

aber nicht,dass sie nichthelfenkönnen.Wenn Sie (Placebo) verglichenwurde,ginges denFrauenin der

hormonell verhütenmöchten,könnenSie mitIhrerÄrztin Gruppe,die Hormoneeinnahm,nichtbesserals den

oderIhremArzt besprechen,welchePillefürSie infrage Frauen,die das Scheinmedikament anwendeten. Sie

kommt.

berichtetenzudem häufigerüber eine gestörte

Regelblutung. Die Studienwarenjedochnichtsehr

GnRH-Analoga

aussagekräftig, sodassmankeine genauenSchlüsseaus

ihnenziehenkann,ob Progesteron helfenkannoder

GnRH (Gonadotropin releasinghormone) istein Hormon, nicht.Die Einnahmevon Progesteron verhüteteine

das die Freisetzungder sogenannten Gonadotropine Schwangerschaft nicht.

reguliert. Gonadotropine sindSexualhormone, die bei der

FraudasWachstumunddieReifungderEizellensowieden

Eisprung auslösen.

Entwässernde Medikamente(Diuretika)

Manche Frauen,die mit Wassereinlagerungen und

Bei starkenPMS-Beschwerdenwerdenmanchmalauch Spannungsgefühlen in denBrüstenzutunhaben,setzen

GnRH-Analogaeingesetzt. Dies istein erheblicherEingriff entwässernde Medikamenteein,in derHoffnung, sich

in denHormonhaushalt, dergutüberlegt sein will.Diese dannsowohlkörperlichals auchseelischbesser zu

Mittel senken die Produktionder Hormone in den fühlen. Diuretikakönnenunerwünschte Wirkungenwie

Eierstöckenstarkab.Allerdings sindwechseljahrsähnlicheÜbelkeit

undKopfschmerzenhaben.Eskannauchein

Beschwerdenwie Hitzewallungenund Schlafstörungen Gewöhnungseffekteintreten,sodassder Körper mehr

eine häufigeFolge,währendFrauensie anwenden. Auch Wasser einlagert,wennman sie wiederabsetzt.Aus

Beschwerden, diedenendesPMS ähneln, könnenauftreten diesenGründenistes wichtig, sie vorsichtig anzuwenden

– etwadepressiveVerstimmungen. GnRH-Analogasollen unddie ÄrztinoderdenArztvorabumRatzufragen, ob

nichtlänger alssechsMonateeingenommenwerden. sie sichfürSie eignen.Wenn mansie einsetzt, ist zu

beachten,dass man die in der Packungsbeilage

Bei einer Behandlungüber mehrereMonate nehmen angegebeneHöchstmenge nichtüberschreitet, da der

FrauenhäufigleichzeitigniedrigdosiertesÖstrogenein,

um die Hormonezu ersetzen,derenProduktion vonden

KörpersonstzuvielFlüssigkeit verlierenkann.

GnRH-Analoga herabgesetztwird.Diese sogenannte Schmerzmittel

Add-back-Therapie soll die Beschwerdendurchden

Hormonmangelabschwächen. Möglicherweise lässtsie Zu den Schmerzmitteln, die bei prämenstruellem

jedoch auch die PMS-Beschwerdenwiederkehren. Syndromeingesetztwerden,zählendie nicht-steroidalen

WährendeinerBehandlungmitGnRH-Analogaistes nicht Antiphlogistika(NSAID: englischeAbkürzungfür

möglich,schwanger zuwerden.

nonsteroidal anti-inflammatory drugs), eine Gruppe von

Medikamenten,die Entzündungen hemmen und

Um zubeurteilen, obFrauenmitPMS vonderEinnahme Schmerzenlindern. In StudienzuPMS wurdenvorallem

von GnRH-Analoga profitierenkönnen,liegen keine dieWirkstoffe NaproxenundMefenaminsäure untersucht.

ausreichenden Untersuchungen vor.

Viele Frauen, die vorderMenstruationmitKopf-, BauchundRückenschmerzen

zu tunhaben,nehmendiese

Progesteron

Schmerzmittel ein.Auch bei Regelschmerzenwerdensie

eingesetzt– mehr darüberkönnen Sie hier (URL:

Manche FrauensetzenvorderMenstruationeinigeTage http://www.gesundheitsinformation.de/ind

langdasHormonProgesteron ein.Die Annahmedahinter lesen.Die häufigstenunerwünschten Wirkungenvon

ist,dassein niedrigeroderin derzweitenZyklushälfte NSAIDs sindMagenbeschwerden, Übelkeit,Erbrechen,

schnell sinkender Progesteronspiegel vielleichtdie

PMS-Beschwerdenverursacht unddasses deshalbhelfen

Kopfschmerz undBenommenheit.

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

Arzneimittel gegenDepressionen(Antidepressiva)

Denn es bestehtdie Gefahr,dass einerseitsjede

Stimmungsschwankung aufdas PMS geschobenwird,

EinePMDS, die mit deutlichenAuswirkungenaufdie während andererseits ernsthafte ProblemeunterdenTisch

Psychewie Depressivität, Angstgefühlen undVerzweiflung

einhergeht, kannmitMedikamentenbehandeltwerden,die

fallen.

üblicherweisegegenDepressioneneingesetztwerden– Immer nochfindensich Reste alterVorstellungen im

normalerweisemit den sogenannten„selektiven medizinischen, aberauchim Alltagswissen, dassFrauen

Serotonin-Wiederaufnahmehemmern“ (SSRI). IhrWirkstoff wegenihrerHormonelabilundunberechenbar seien.Bei

erhöhtdie Konzentration des Botenstoffs Serotoninim Männernkommtniemandaufdie Idee,eine gereizte

Gehirn.Man nimmtan,dassdasSerotonin einenEinfluss Stimmungnichternstzu nehmen oder sie einer

daraufhat,wie der Körper auf bestimmteHormone hormonellenVeränderungzuzuschreiben.Es ist

reagiert, die vorderMenstruationverstärkt ausgeschüttet außerdemauffällig, dasses kaumForschung dazugibt,

werden.

welchepositivenVeränderungen Frauenin derzweiten

Zyklushälfte erleben.

Wissenschaftlerinnenund Wissenschaftler des

internationalen ForschungsnetzwerksCochrane AuchwennFrauenüberall aufderWelt überkörperliche

Collaboration habenStudienausgewertet, die SSRI mit Veränderungen im ZusammenhangmitderMenstruation

einem Scheinmedikament (Placebo) übermindestenszwei berichten(etwaKrämpfeoderBrustspannungen), scheint

Menstruationszyklen verglichenhaben.In manchen das PMS mit den damit verbundenen

StudienahmendieFrauendieMittelkontinuierlich ein,in Stimmungsschwankungen häufiger in westlichenKulturen

anderen nur währendder zweiten Phase des vorzukommen. Das könntebedeuten,dassdasPMS von

Menstruationszyklus. Die Forscherinnen und Forscher kulturellen Faktorenunddenveränderten Anforderungen

kamenzu dem Ergebnis, dassSSRI Frauenmit starken anFrauenin denheutigenwestlichen Industrienationen

PMS-BeschwerdenoderPMDS helfenkönnen:In den beeinflusst wird.

Studienkonntendiese Medikamente die psychischen

Beschwerdenlindern. Die Frauenkamenzudemim Alltag All dasbedeutetnatürlich nicht,dassdie Veränderungen

wiederbesserzurecht. Die SSRI linderndie Beschwerden vorder Monatsblutung nichtrealsind.Wie sie sich

jedochfrühestens im drittenZyklus nachBeginn der äußern und welche Beschwerdensie verursachen

Einnahme.

können,hatabernichtnurmitderindividuellen Frauzu

tun,sondernkann auch von der Sichtweiseder

Wenn Sie eine medikamentöseBehandlungin Betracht Gesellschaftauf Menstruationund Weiblichkeit im

ziehen,ist es wichtig,auchüber die unerwünschten Allgemeinen beeinflusstsein. Dann werden die

WirkungenBescheidzuwissen.SSRI könnenzumBeispiel zyklischen Veränderungenals stressige Störung

Übelkeit undSchlafstörungen auslösensowiedie sexuelle wahrgenommen – undnichtmehralsnormaler Vorgang.

Lustdämpfen. Mehrere Sicherheitsbehörden, darunter auch Das istmöglicherweise nureinschwacher Trost,während

das deutscheBundesinstitutfür Arzneimittel und Sie im Alltagmit den Beschwerdenzurechtkommen

Medizinprodukte(BfArM),haben auf das mögliche müssen.Aber vielleichthilftes Ihnen,eine positivere

Auftreten von Selbsttötungsgedankenund Einstellung zu einer Erfahrung zu entwickeln, die die

selbstschädigendem Verhaltenbei Kindern,Jugendlichen meistenFrauenteilen.

und jungenErwachsenen im Zusammenhangmit der

Einnahme dieserMedikamentehingewiesen.

Autor:InstitutfürQualitätund Wirtschaftlichkeit im

Gesundheitswesen(IQWiG)

Wieso hatdasPMS soeinenschlechten Ruf?

Die meistenvonunshabenschoneinmalKommentare

odereinen Witz überFrauenmit PMS gehört– auch

betroffene Frauenscherzenmanchmal selbstdarüber. Auch

wenn das helfen kann,mit den so häufigen

Stimmungsschwankungen rund um die Menstruation

umzugehen: Auf dieseWeise kanndasPMS schnell sowohl

übertriebenals auchverharmlosend dargestellt werden.

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

Glossar

Antiphlogistika

Antiphlogistikasind Wirkstoffe,die eine Entzündung

hemmen.Dazu zählenkörpereigeneSubstanzenwie das

Kortison,aber auch künstlicheWirkstoffewie die

Acetylsalicylsäure (ASS)oderIbuprofen, die darüberhinaus

SchmerzenlindernundFiebersenken.

Kalzium

Collaboration Methodenentwickelt, umsystematisch und

umfassendie verfügbaren Informationen überklinische

Studienunddie Wirksamkeitmedizinischer Maßnahmen

zusammeln.Das Ziel derCochrane Collaboration istes,

Ärztinnen,Ärzten,Patientinnenund Patienten

wissenschaftlichfundierteHilfen für informierte

Entscheidungen zurmedizinischenVersorgung zu geben

undsomitmedizinischeEntscheidungen insgesamtzu

verbessern. Die deutscheInternetadresse derCochrane

Collaboration, auf der sich die Organisationselbst

vorstellt, lautetwww.cochrane.de.

KalziumisteinfürdenMenschenwichtiger Mineralstoff. Es

istein Aufbaustoff fürKnochenundZähne,notwendig für

Antidepressiva

dieBlutgerinnung, die Muskelerregung undNervenreizung. Antidepressivasind Arzneimittel,mit denen eine

Kalziumist vorallemin Milch undMilchproduktenund Depressionbehandeltwird.Sie heben die Stimmung,

grünemBlattgemüse enthalten. EinKalziummangel kann wirken aber unterschiedlich auf den Antrieb,die

z.B.entstehendurcheine chronische Darmentzündung, Motivationunddie Lust,etwaszuunternehmen. Manche

Schwangerschaft oderdieStillphase.

AntidepressivasteigerndenAntrieb,manchedämpfenihn

eher,undandereverändern ihnnicht.EineTherapiemit

NSAID

Antidepressivadauertin der Regel viele Monate;die

WirkungsetzterstnachTagenoderWochenein.Esgibt

Englische Abkürzungfür„nonsteroidal antiinflammatory verschiedene Wirkstoffklassen. Grundsätzlich

drugs“, zu Deutsch„nicht-steroidale Antiphlogistika“ oder beeinflussen alle Substanzen die

„nicht-steroidale Antirheumatika“ (NSAR). Informationsübermittlung an den Nervenzellen:Sie

Entzündungshemmende, fiebersenkende Schmerzmittel. versuchenden Mangel an bestimmtenchemischen

Botenstoffen,den Neurotransmittern, zu beheben.

Hormone

Wichtige Wirkstoffklassensind die trizyklischen

Antidepressiva und die "SSRI",die Selektiven

HormonesindderSammelbegriff fürverschiedene Klassen Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer.Trizyklische

vonBotenstoffen des Körpers.Sie werdenin bestimmten Antidepressivasindeine ältereKlassevonAntidepressiva,

OrganenoderGeweben gebildetundüberdasBlut-oder die ihren Namen der dreifachenRingstruktur ihres

Lymphsystemim Körper verteilt. Hormonewirkennuran chemischenGrundgerüstes verdanken. Sie werdenauch

Stellen im Organismus,an denen die passenden Trizyklikagenannt. TrizyklischeAntidepressivawirken

Andockstellenvorhandensind.Dadurchentwickeln aufverschiedene Botenstoffe an den Nervenenden.Sie

Hormone auchganzspezifischeWirkungen.Bekannte haben zahlreicheNebenwirkungen.Trizyklikawaren

Hormone sind z.B.Insulin,Östrogene,Oxytocin, viele Jahre die wichtigstenMedikamente gegen

VasopressinundThyroxin. Viele medizinischeWirkstoffe Depression, sie werden heute wegen ihrer

imitierendieWirkungvonHormonen.

Nebenwirkungenaber seltenereingesetzt."SSRI"sind

eine neuereKlassevonAntidepressiva. Sie wirken-wie

Cochrane Collaboration

derName Selektive-Serotonin-Wiederaufnahme-Hem

Die CochraneCollaboration ist ein

bereitssagt-gezieltauf den chemischenBotenstoff

internationaler Serotonin. Das hatdenVorteil,dasschemischeAbläufe,

Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnenund an denen andere Botenstoffebeteiligtsind,nicht

Wissenschaftlern, die sichzusammengetan haben,um in beeinflusstwerdenund so wenigerNebenwirkungen

einzelnen Teams ("Cochrane Review Groups")zu entstehen. Andere KlassenvonAntidepressivawirken

medizinischen Fragen sogenannte systematische gezieltaufanderechemische Botenstoffe.

Übersichten(Reviews)zu erstellen,mit deren Hilfe

wissenschaftlichbegründeteAussagen über die Koffein

Wirksamkeitmedizinischer Therapienmöglichwerden. Zu

diesem Zweck haben die Mitglieder der Cochrane Koffeinist eine Substanzmit anregenderodersogar

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

aufputschender Wirkung,außerdemwirktKoffeinHarn produziert wird.Dortverhindert es,dasserneutEizellen

treibend,d.h.es regt den Körper an,mehr Urin heranreifen. ZusätzlichfördertProgesteron unteranderem

herzustellen. Der Harn treibendeEffektvonKoffeinist

allerdingsgewöhnungsabhängig - Menschen, die

denKnochenundMuskelaufbau.

regelmäßiggroße Mengen Koffeinzu sich nehmen, GnRH-Analoga

bemerkenihn alsokaumodergarnicht.Koffeinist in

vielen Getränkenwie Kaffee,Cola oderEnergydrinks GnRH stehtfür„Gonadotropin ReleasingHormon“,das

enthalten, aberauchin Schokolade. Schwarzer Tee enthält bedeutet„Geschlechtshormone freisetzendes Hormon“

ebenfalls Koffein, allerdings inkleinerenMengen.

(von„Gonaden“:Hoden,Eierstöckeund„Releasing“,

englisch:Freisetzen). GnRH-Analogasind synthetisch

Depression

hergestellte Substanzen, die diesemHormonsehrähnlich

sind. Sie blockieren die Bindungsstellendes

EineDepressionisteine häufigvorkommende Erkrankung körpereigenenGnRH undverhindern bei kontinuierlicher

derPsyche,die leicht,moderatodersehrernsthaft sein Gabe so, dass die Eierstöcke oder Hoden

kann.Esgibtverschiedene ArtenvonDepressionen,die an

unterschiedlichen Anzeichen erkanntwerdenkönnen.

Geschlechtshormone bilden.

Welche Symptomeim Einzelnenauftreten undwie häufig

undstarksie sind,istvonPersonzuPersonundinnerhalb

Diuretika

der einzelnen Altersgruppenunterschiedlich. An Diuretikasind entwässernde Medikamente,die unter

Depressionenkönnen Menschen aus allen sozialen anderemzurBehandlungvonBluthochdruck eingesetzt

Schichten, aussämtlichen Altersgruppensowiebeiderlei werden:Der Körper scheidetvermehrt Wasser undSalze

Geschlechtserkranken. Wenn mindestenszwei solcher überdie Nieren aus,dadurch istdie Flüssigkeitsmenge in

Anzeichen wie tiefe Traurigkeit, Lustlosigkeitoder den Blutgefäßengeringerund der Blutdrucksinkt.

Interesselosigkeit längeralszwei Wochenanhalten, kann Diuretika werden auch zur Behandlungvon

sicheineDepressionentwickelt haben.

Wassereinlagerungen bei Herzschwäche angewendet. Sie

werdendannin der Regel höher dosiertals zur

Gelbkörperhormon

Bluthochdruck-Therapie.

Bei Frauenspielenzwei ArtenvonGeschlechtshormonen Neuropathie

einewichtige Rolle:Östrogene undGestagene– beidesind

auchdie wirksamenBestandteile in Antibaby-Pillen. Die „Neuropathie“ (griechisch)bedeutet übersetzt

Gestagene werdennach ihrem Entstehungsort auch „Nervenerkrankung“. Dabei sind Nervenbahnendes

Gelbkörperhormonegenannt. Nach dem Eisprungbildet Körpers geschädigt. Menschen mit Neuropathiekönnen

sichausverbliebenenZellen derHülle im Eierstock ein Missempfindungen, Schmerzen, Lähmungserscheinungen

sogenannter Gelbkörper. Dieser hat die Fähigkeit, sowie Kreislauf-oderVerdauungsbeschwerden haben.

Gestagene zu bilden.Der Hauptvertreter ist dabei das EineNeuropathieistoftFolgeineranderenErkrankung,

Progesteron.

zum Beispiel einer Autoimmunerkrankung, einer

Entzündung oder eines Diabetes.Aber auch akute

Progesteron

Progesteron isteinGeschlechtshormon, daszurGruppe der

Vergiftungen, Verletzungen oderUnfällekönnenzueiner

Neuropathieführen.

Gestagene(Gelbkörperhormone) gehört.Eswirdvermehrt

nachdemEisprung in denEierstöckeneinerFraugebildet.

Nahrungsergänzungsmittel

Progesteron hatunterschiedliche Aufgaben:Das Hormon Nahrungsergänzungsmittel sind Konzentrate aus zum

spieltvorallemeine wichtigeRollebei derVorbereitung Beispiel Vitaminen,Mineralstoffen, Spurenelementen,

undErhaltung einerSchwangerschaft. Essorgtdafür, dass Ballaststoffen und/oderanderenSubstanzen, die die

die Gebärmutterschleimhaut aufgelockert wirdundsich Nahrungergänzensollen.Ihre Befürworter behaupten,

eine befruchtete Eizellesomitbesserin derGebärmutter dasssie im Körper eine bestimmte,häufigvorbeugende

einnistenkann.Währendeiner Schwangerschaft ist die oderstärkende, Wirkung entfalten. Sie werdenzum

Konzentration vonProgesteron starkerhöht,daes dannim Beispiel als Kapseln,Tabletten, PulveroderAmpullen

Mutterkuchenund außerdem weiterhinim Eierstock angeboten. Nahrungsergänzungsmittel zählenrechtlich

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

zudenLebensmittelnundbenötigendaher– im Gegensatz

zu Arzneimitteln– keine behördlicheZulassung. Weitere

Informationen findenSie aufderSeite des Bundesinstituts

fürRisikobewertung: ZurWebsite desBfR

Therapie

Als Therapie(von„therapeia“, griechisch: Pflege,Heilung)

wirdin der Medizin die BehandlungvonKrankheiten,

einzelnenBeschwerdenoderVerletzungenbezeichnet.

Genauer sind damit die einzelnenMaßnahmen zur

Behandlung einerErkrankung gemeint.Diese Maßnahmen

umfassen beispielsweise eine Änderung der

Ernährungsweise, die Einnahmevon Medikamenten,

Operationenoder Krankengymnastik. Das Ziel einer

TherapieistHeilungoderzumindest eineVerbesserungder

Beschwerden.

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

Quellen

Die IQWiG-Gesundheitsinformationen stützensichaufForschungsergebnisse ausderinternationalen Literatur. Wir

identifizieren diezuverlässigsten aktuell verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse, insbesondere aussogenannten

„systematischen Reviews“.Darinwerdenwissenschaftliche StudienzumNutzenundSchadenvonBehandlungen und

anderenMaßnahmenderGesundheitsversorgung zusammenfassend analysiert, sodassFachleute undBetroffene derenVorundNachteileabwägenkönnen.Mehr

Informationen dazu,wiesystematische Reviewsaufgebaut sindundwarumsie die

zuverlässigsten Belegeliefern, findenSie hier(URL:http://www.gesundheitsinformation.de/index.433.d

.Außerdem

bittenwirstetsdieAutorinnenundAutorenderzentralen systematischen Reviews,aufdenenunsereInformationen beruhen,

umihreUnterstützung, umdiemedizinischeundwissenschaftliche Korrektheit unsererProdukte sicherzustellen.

BeckermannMJ.Das prämenstruelle Syndrom– einKonstrukt? In:BeckermannMJ,PerlFM (Hrsg). Frauen-Heilkunde und

Geburts-Hilfe .Basel:Schwabe.2004: 502-527.

BrownJ,O'BrienPMS,Marjoribanks J,WyattK.Selectiveserotonin reuptake inhibitors forpremenstrual syndrome. Cochrane

DatabaseofSystematicReviews2009, Issue2.[Cochrane-Zusammenfassung (URL:

http://www.mrw.interscience.wiley.com/cochrane/clsysrev/articles/CD001396/frame.

]

Bundesinstitut fürArzneimittelundMedizinprodukte (BfArM). Antidepressiva: Wissenschaftliche NeubewertungderSSRI /

SNRI abgeschlossen -Neue Warnhinweiseaufsuizidales Verhaltenbei KindernundJugendlichen. BfArM, 2005. Zugriffam

15.10.2008.

[Volltext(URL:

http://www.bfarm.de/cln_029/nn_421158/DE/Pharmakovigilanz/risikoinfo/2005/an

]

Bundesinstitut fürArzneimittelundMedizinprodukte (BfArM).Risikobewertung: HormonaleKontrazeptiva undvenöse

Thrombosen. BfArM 2009. Zugang23.10.2009:

[Volltext(URL:

http://www.bfarm.de/DE/Pharmakovigilanz/risikoinfo/2009/kok-vte.html?nn=1011

]

BusseJW,MontoriVM, KrasnikC,Patelis-Siotis I,GuyattGH. Psychological intervention forpremenstrual syndrome: a

meta-analysis ofrandomized controlled trials. Psychother Psychosom2008; 78:6-15. [PubMed-Zusammenfassung (URL:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18852497)

][Gesundheitsinformation.de-Zusammenfassung

(URL:

http://www.gesundheitsinformation.de/index.601.de.html)

]

CanningS,WatermanM,Dye L.Dietarysupplements andherbalremediesforpremenstrual syndrome(PMS): asystematic

researchreviewoftheevidencefortheirefficacy. JReprodInfant Psychol2006; 24:363-378.

[Gesundheitsinformation.de-Zusammenfassung

(URL:

http://www.gesundheitsinformation.de/praemenstruelles-syndrom-koennen-nahrungsergae

]

FordO,LethabyA,Roberts H,Mol BWJ.Progesterone forpremenstrual syndrome. Cochrane DatabaseofSystematicReviews

2009, Issue2.[Cochrane-Zusammenfassung (URL:

http://www.mrw.interscience.wiley.com/cochrane/clsysrev/articles/CD003415/frame.

]

KwanI,OnwudeJL.Premenstrual syndrome. ClinicalEvidence2007; 12:806.

LopezLM, KapteinAA, Helmerhorst FM.Oral contraceptives containing drospirenone forpremenstrual syndrome. Cochrane

DatabaseofSystematicReviews2009, Issue2.[Cochrane-Zusammenfassung (URL:

http://www.mrw.interscience.wiley.com/cochrane/clsysrev/articles/CD006586/frame.

]

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

Mooney-Somers J,PerzJ,UssherJM.A complexnegotiation: Women'sexperiencesofnamingandnotnamingpremenstrual

distress incouplerelationships. Women&Health2008; 47:57-77.

Sveinsdottir H,LundmanB,NorbergA.Whosevoice?Whoseexperiences?Women'squalitative accounts ofgeneral and

privatediscussionofpremenstrual syndrome. Scandinavian Journal ofCaringSciences 2002; 16:414-423.

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de


Gesundheitsinformation.de

Unabhängig, Objektiv Und geprüft

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)

dem institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im gesundheitswesen (iQWig) obliegt von

gesetzes wegen die wissenschaftliche bewertung des nutzens, der Qualität und der Wirtschaftlichkeit

von medizinischen Leistungen. dazu gehören auch die nutzenbewertung von

arzneimitteln sowie die herausgabe von gesundheitsinformationen für bürger und patienten.

Wissenschaftliche Basis dieser Gesundheitsinformation

Unsere informationen basieren primär auf so genannten systematischen übersichten. Um ein

objektives bild über eine medizinische Maßnahme zu erhalten, ist eine systematische übersicht

notwendig. hierzu werden zunächst die relevanten fragestellungen formuliert. Zu diesen

fragen werden forscher dann alle Studien zu diesem thema suchen und auswerten.

eine Liste der berücksichtigten wissenschaftlichen Literatur dieser gesundheitsinformation finden

Sie unter www.gesundheitsinformation.de.

Hinweis für die Nutzer:

diese gesundheitsinformationen wurden vom institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im

gesundheitswesen (iQWig) erstellt und veröffentlicht. Sie basieren auf der bewertung der

zum Zeitpunkt der erstellung verfügbaren wissenschaftlichen Literatur und anderer informationsquellen.

gesundheitsinformationen des iQWig werden ausschließlich für patienten in deutschland zur

verfügung gestellt. die informationen sollten nicht für die erstellung eigenständiger diagnosen

verwendet werden, da sie eine beratung zwischen ärztin/arzt und patientin/patient nicht ersetzen

können und nicht ersetzen sollen.

Erstellt am:30.12.2009 |LetzteAktualisierung: 13.05.2011

www.gesundheitsinformation.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine