17.04.2012 - Elternrat des Gymnasium Soltau

ser.soltau.de

17.04.2012 - Elternrat des Gymnasium Soltau

Schulelternrat Gymnasium Soltau_____________________________________

www.ser-soltau.de

Protokoll der Sitzung vom 17. April 2012

Beginn:

Ende:

Ort:

Teilnehmer:

19:04 Uhr

21:08 Uhr

Mensa Gymnasium Soltau

siehe Anwesenheitsliste

TOP 1

Begrüßung, Formalitäten

• Herr Dr. Gossel eröffnet die Sitzung und begrüßt die anwesenden Elternvertreter und

die Schulleiterin Frau Tiedemann.

• Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

• Das Protokoll der letzten Schulelternratssitzung vom 11.01.2012 wird einstimmig

angenommen.

TOP 2

Bericht der Schulleitung – Frau Tiedemann

• Personalsituation / Unterrichtssituation

• Die Unterrichtsversorgung liegt derzeit über 100%, es sind keine Kürzungen

nötig.

• Neue Referendare/Innen sind Frau Bilker, Frau Deppe, Herr Thoene, Frau

Wegner.

• Zum 1.02 neu eingestellt wurden Frau Dr. Begemann (En, Ge), Herr Schulz

(Ge, Ek, Weiterentwicklung Förder- und Forderkonzept), Frau Vogt (Mu, Ge),

Frau Wilhelm (De, Sp). Zum 1.08.2012 kommt eine neue Lehrkraft (Sp) durch

Ländertausch an das Gymnasium Soltau. Eine weiter Stelle ist ausgeschrieben.

• Frau Kleinemenke befindet sich in Elternzeit, Herr Witte geht im Mai in

Elternzeit, Frau Apel kommt zurück. In den Ruhestand gehen zum 1.08.2012

Herr Elze, Herr Finke, Herr Pannwitz, Herr Rutsch, Frau Stein.

• Mangelfächer sind zur Zeit: Physik, Kunst, Informatik.

• Qualitätsentwicklung

• Die Mittagspause wird angenommen, aber noch nicht ausreichend. Die

Attraktivität soll weiter verbessert werden (z.B. Lärmreduktion). Der GT-

Bereich wird ebenfalls noch nicht ausreichend akzeptiert.

• Die Evaluation zum Doppelstundenmodell ergab, dass das aktuelle Modell (ab

Klasse 9) bis auf weiteres bestehen bleibt. Eine Erweiterung auf die Jahrgänge

7 und 8 ist nicht gewünscht.

• Zweimal pro Monat tagt die Schulentwicklungsgruppe. Hier wird zur Zeit das

Schulprogramm überarbeitet. Die Veröffentlichung des Schulprogrammes ist

zum 1.08.2012 geplant. Interessierte sind zur Mitarbeit eingeladen, die

Sitzungstermine können über das Sekretariat angefragt werden.

• Zum 1.08.2013 sollen pro Schuljahr 3 “Vorhaben-Wochen“ eingeführt werden.

Hier sollen außerschulische Aktivitäten, Ausflüge und Fahrten gebündelt

werden.

Seite 1 von 5 06/05/2012


Schulelternrat Gymnasium Soltau_____________________________________

www.ser-soltau.de

• Die prognostizierte Schülerzahl für das Gymnasium wird aus demografischen

Gründen weiter abnehmen

• Baumaßnahmen

• Der neue Eingangsbereich ist fertig.

• In den nächsten 3 Jahren ist eine Grundsanierung der elektrischen Leitungen

geplant.

• Eine Sanierung weiterer Sanitäranlagen steht in den Sommerferien an.

• Ein neuer Musikraum soll eventuell in den Räumen der jetzigen Kreisbildstelle

entstehen. Einen Neubau ist nicht mehr vorgesehen.

• Das Selbstlernzentrum und der Raum der Stille werden gut angenommen.

• Die Räumlichkeiten der VHS (Rosenstraße) sollen innerhalb der nächsten 2

Jahre aufgegeben werden.

• Kopfnoten

• Eine schulinterne Auswertung zu den Kopfnoten wurde vorgestellt:

Note Jahrgang 5 Jahrgang 7 Jahrgang 9

AV SV AV SV AV SV

W M W M W M W M W M W M

A - - - - 1 - 1 - 3 2 3 2

B 29 7 30 9 22 6 20 5 22 10 24 15

C 32 46 31 44 49 29 59 47 66 45 67 48

D 1 3 - 4 10 24 1 11 3 9 - 1

E - - - - - 3 - - - - - -

Ein Vergleich zu anderen Schulen war nicht möglich, da keine Zahlen von

anderen Schulen vorliegen. Über den Kreiselternrat wird versucht

Vergleichsdaten der anderen Gymnasien im Landreis zu bekommen.

• Die Kopfnoten sind auch ein Thema für die Qualitätsentwicklung.

• Die Eltern halten es für besser im Durchschnitt die Bewertung “B“ zu geben

anstatt “C“.

• Herr Claußen berichtet über eine gut gelaufene Selbstbeurteilung des

Sozialverhaltens in einer Klasse.

• Berlinfahrt

• Der jetzige 11. Jahrgang leistet Sozialstunden und plant demnächst einen

Sponsorenlauf.

• Im November 2012 findet keine Berlinfahrt für den jetzigen Jahrgang 10 statt.

• Eine Berlinfahrt mit dem ganzen Jahrgang wird es nicht mehr geben. Die

Lehrkräfte sind zum Teil tief getroffen und nicht mehr bereit diese

Verantwortung zu übernehmen. Es ist geplant die Fahrt eventuell an die

Politikkurse in der Oberstufe zu koppeln.

Seite 2 von 5 06/05/2012


Schulelternrat Gymnasium Soltau_____________________________________

www.ser-soltau.de

• Oberschule

• Frau Tiedemann hat zu diesem Thema wenig Informationen. Zum 1.08.2013

soll die Oberschule in Soltau kommen, mit einer Außenstelle für die Jahrgänge

5 und 6 in Wietzendorf. Eine Entscheidung ob diese mit oder ohne

gymnasialen Zeig eingerichtet wird ist noch nicht gefallen.

TOP 3

Bericht des Vorsitzenden – Dr. Gossel

• Oberschule

• Der Vorstand des SER vertritt die Meinung, dass ein starkes Gymnasium vor

Ort wichtig ist. Durch die Oberschule mit gymnasialem Zweig könnte es zu

einer Einschränkung der Angebote am Gymnasium kommen, da das

vorhandene Schülerpotential sich aufteilen würde auf zwei Schulen. Der

Vorstand des SER plädiert deshalb dafür bei einer ggf. geschaffenen

Oberschule auf den gymnasialen Zweig zu verzichten.

• Es gibt Ansätze, dass die schulischen Außenstellen (wie z.B. Wietzendorf) in

Zukunft nur erhalten werden können, wenn bisher Soltauer Schüler dorthin

gehen.

• Aufgabe des Gymnasiums ist es den Jahrgang 5 besser pädagogisch

aufzunehmen als bisher.

• Das Plenum braucht vor einem Meinungsbild zu obigem Thema mehr

Informationen. Die Meinungen sind unterschiedlich.

• Die SER der betroffenen Schulen sollten sich treffen.

• Initiative für kleinere Klassen

• Informationen zur Initiative für kleinere Klassen an Gymnasien in

Niedersachsen des Verbands der Elternräte der Gymnasien Niedersachsen

findet man unter

http://www.elternraete-gymnasium.de/index.php?

nwaction=shownews&showtopic=Presse

• Der Vorstand des Elternrats unterstützt diese Initiative.

• Schülerbeförderung

• Die längere Wartezeit nach der 9. Stunde (15:20 Uhr) ist leider nicht zu ändern.

Eine bessere Anpassung der Busfahrzeiten an die beschlossene Stundentafel ist

nicht möglich. Betroffene können sich gern an den Landrat, Herrn Ostermann,

wenden.

• Probleme bei der Schülerbeförderung sollen unbedingt unter Angabe von Tag,

Uhrzeit, Buslinie, Problem an Herrn Claußen, den Elternvetreter im

Kreiselternratgemeldet werden:

ker@ser-soltau.de

Seite 3 von 5 06/05/2012


Schulelternrat Gymnasium Soltau_____________________________________

www.ser-soltau.de

• Sprachen

• Aktuell wird Spanisch ab Klasse 10 sehr wenig angewählt. Russisch ist ab

Klasse 9 wählbar.

• Eine Idee wäre die Einführung von Spanisch als gleichwertige zweite

Fremdsprache ab Klasse 6. Eine Abstimmung im Plenum ergab folgendes

Meinungsbild:

• Prävention

• für Spanisch ab Klasse 6: große Mehrheit

• für Russisch ab Klasse 6: 4 Stimmen, bei 8 Enthaltungen

• Die Versammlung sprach sich einstimmig für eine “Kennenlernfahrt“ gleich zu

Beginn in Klasse 5 aus. Ein Antrag soll im Schulvorstand gestellt werden.

• Die Versammlung befürwortete mit großer Mehrheit, bei 1 Gegenstimme und 2

Enthaltungen, auch “Kennenlernfahrten“ in Klasse 7 und 9.

TOP 4

Berichte aus den Gremien

• Geschichte

• Biologie

• Die Fachschaft hat an einer Fortbildung zur einheitlichen Beurteilung für die

Zensuren teilgenommen.

• Die Fachschaft ist gegen die Erweiterung des Doppelstundenmodels auf die

Jahrgänge 7 und 8.

• Am 5. und 6. Juni fahren die 9ten Klassen nach Neuengamme.

• Der Israel-Austausch ist noch in Schwebe, da die beantragten Zuschüsse noch

nicht genehmigt sind.

• Das Konzept für die MINT-Klasse wird derzeit überarbeitet. Im Schuljahr

2013/2014 soll es wieder eine MINT-Klasse geben.

• Die Fachschaft bemängelte die zu große Stoffmenge, die in einer knappen Zeit

(8 Jahre statt vorher 9) durchgenommen werden muss. Eine Kürzung der

Lehrpläne hat bisher nicht stattgefunden.

TOP 6

Verschiedenes

• Herr Claußen beendet zum Schuljahresende seine Tätigkeit im Kreiselternrat. Es wird

ein Nachfolger gesucht. Die Wahl findet nach den Sommerferien statt. Herr Claußen

empfiehlt seinem Nachfolger, sich auch in den Vorsitz des Kreiselternrates wählen zu

lassen.

• Die nächste Gesamtkonferenz findet im Juni statt.

Seite 4 von 5 06/05/2012


Schulelternrat Gymnasium Soltau_____________________________________

www.ser-soltau.de

• Die Unterstützung von Elternseite in vielen Bereichen des Gymnasiums ist möglich

und auch sehr gefragt. Informationen dazu erteilt gern das Sekretariat und auch die

Schulleitung.

• Eine Weiterbildung der Lehrkräfte zur gezielten Förderung von Jungen scheint

wünschenswert.

• Der Förderverein des Gymnasiums benötigt dringend neue Mitglieder. Die

Mitgliederzahl ist wieder gesunken.

Herr Dr. Gossel schließt die Sitzung um 21:08 Uhr.

Gudrun Stöckmann

(Protokollführerin)

Dr. Oliver Gossel

(Vorsitzender des Schulelternrates)

Seite 5 von 5 06/05/2012

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine