01.03.2015 Aufrufe

St. Lorenzer Notenblatt´l 2015

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

St. Lorenzer Notenblatt´l

2015

Musikverein

St.Lorenzen i.P und Umgebung

www.mv-st-lorenzen-umgebung.at


ZUSAMMEN ZUM ERFOLG

Jahresrückblick 2014

Liebe Vereinsmitglieder,

werte Freunde der Blasmusik,

geschätzte Musikerinnen und Musiker!

Mit dieser Ausgabe von unserem

St. Lorenzer Notenblatt´l“ ist es nun

wieder einmal so weit über einige

Höhepunkte und Erlebnisse aus dem

vergangenen Vereinsjahres zu berichten.

Es freut mich, wenn ich auf ein so

erfolgreiches Jahr zurückblicken darf und

bin überrascht, was sich in einem

Musikerjahr alles tut.

Von der musikalischen Begleitung der

Veranstaltungen unserer örtlichen

Vereine, der Ausschreibung zur Wahl der

beliebtesten Blaskapelle, über die „Cold

Water Challenge“ bis zu den

Wertungsspielen und dem

Jahreshöhepunkt

unserem

Weihnachtskonzert war alles in diesem

Jahr zu finden.

In unserem Musikverein ist es für mich

als Obmann eine große Freude

gemeinsam etwas zu erarbeiten, zu

schaffen, um es dann auch mit unserer

Bevölkerung zu teilen. Dies funktioniert

mit einer Vereinsgröße von 40 aktiven

Musikerinnen und Musikern sehr gut.

Der Zusammenhalt zwischen Jung und

Alt steht im Vordergrund! Es ist schon

erwähnenswert, dass ein Musiker sehr

viele Stunden seiner Freizeit

unentgeltlich für das Vereinsleben

aufbringt. Konsequent zu sein und eine

gewisse Verantwortung zu tragen

beginnt schon als Jungmusiker. Dies ist

der Beginn des gemeinsamen

Zusammenspiels und einer sinnvollen

Freizeitbeschäftigung.

Wie alle Jahre wieder freud es uns die

Veranstaltungen unserer örtlichen

Vereine zu unterstützen. Durch die

bereits frühe Planung der Termine

lassen sich die einzelnen

Veranstaltungen bewältigen und wir

sind versucht auf alle Wünsche

einzugehen.

An einem leider stark verregneten

frühen Abend im Juni gaben wir in

unserer Pfarrkirche ein Kirchenkonzert.

Wortgewaltig begleitet wurden wir

durch unseren Pfarrer P. Michael

Robitschko. Zum Weckruf am 1. Mai,

sowie bei allen Sommerfesten unsere

treuen Begleiter waren die Stimmzettel

zur Wahl der beliebtesten Blaskapelle

der Steiermark. Hier konnten wir den

wunderbaren 10. Gesamtrang erreichen

und freuen uns somit die beliebteste

Blaskapelle des Musikbezirkes Liezen zu

sein. Verewigt wurden wir im neuen

Blasmusikbuch der Steiermark und auf

der zum Buch gehörenden CD. Auch bei

der im ganzen Bundesland unter den

Blasmusikkapellen ausgetragenen „Cold

Water Challenge“ haben wir uns

beteiligt.

An zwei aufeinanderfolgenden

Wochenenden im November stellten

wir uns den beiden im Musikbezirk

Liezen ausgetragenen Wertungsspielen.

Bei der Konzertwertung im Volkshaus

Liezen konnten wir mit 90,41 Punkten in

der Wertungsstufe B, und im Volkshaus

Stainach bei der Wertung

„Polka,Walzer,Marsch“ in der

Wertungsstufe C mit 91,22 Punkten

beide Male die Tageshöhst-Punktezahl

in unseren Wertungsstufen erreichen.

Mit dem Jahreshöhepunkt, unserem

Weihnachtkonzert schloss sich der

musikalische Jahreskreis. Im voll besetzten

Saal des Freizeitheimes Trieben konnten

wir den Zuhörern einen wunderbaren

Konzertabend unterstützt durch die

Alpenländer Musikanten bereiten.

Nach so vielen Erfolgen merkt man schon

sehr große Fortschritte und eine

Bewegung in unserem Verein. Dies ergibt

sich aber nicht alles von selbst, sondern

erfordert doch sehr viel Engagement,

Zusammenarbeit und Aufteilung einzelner

Aufgaben an die Musikerinnen und

Musiker.

Aber auch finanziell muss ein Verein

schauen das er über die Runden kommt,

es gibt ja sehr viele Ausgaben in einem

Vereinsjahr. Hier gilt mein Dank unseren

beiden Stadtgemeinden Trieben und

Rottenmann sowie unseren Mitgliedern,

Gönnern und Sponsoren. Ohne eure

Mithilfe wäre ein geregeltes Vereinsleben

nicht möglich.

Unser oberstes Vereinsziel ist es für die

Bevölkerung unseres großen

Einzuggebietes als oberster Kulturträger

da zu sein und die Traditionen aufrecht zu

erhalten. Unserer Jugend wollen wir eine

sinnvolle Freizeitbeschäftigung und

Gestaltung ermöglichen.

Abschließend darf ich mich beim

Vereinsvorstand für die ganzjährige

Unterstützung sowie bei allen

Musikerinnen und Musikern für die

freiwillig geleisteten Stunden herzlich

bedanken.

Ich wünsche weiterhin viel Spaß an der

Musik mit dem Musikverein

St. Lorenzen i. P. und Umgebung.

Thomas Mayerhofer

Obmann

Musikverein St.Lorenzen i.P. und Umgebung

Singsdorf 25,8786 Rottenmann

www.mv-st-lorenzen-umgebung.at


Musikerausflug

Im Jahr 2014 sollte es wieder einmal

gelingen und ein zur Stärkung der

Kameradschaft organisierter Musikerausflug

wurde durchgeführt. Im August verbrachten

wir 2 Tage in der schönen Weststeiermark.

Am ersten Tag gestalteten wir die heilige

Messe sowie einen leider etwas verregneten

Frühschoppen bei unserm Schilcherbauern

„Glirsch“ in Eibiswald. Bei dessen Hoffest

welches wir musikalisch bereits zum 10. Mal

besuchten verbrachten wir einige schöne

Stunden. Genächtigt haben wir wunderbar

im Schloss Eibiswald, einigen noch aus Ihrer

Berufsschulzeit bekannt. Am zweiten Tag

besuchten wir die Edeldestillation

„Hochstrasser“ in Mosskirchen und

Vergnügten uns beim gemeinsamen

Kartrennen. Auch solche Ausflüge gehören

dazu um einen guten Ton zu musizieren.

Denn nur gemeinsam können Erfolge

erreicht werden welche durch gemeinsame

Aktivitäten gestärkt sind.

März 2015

Sonntag, 15. März

Messe 09:00 Uhr

Jahreshauptversammlung

10:30 Uhr

April 2015

Sonntag, 26. April

Maiweckruf

Singsdorf;Edlach;Bärndorf

Wertungsspiel - Motivation unseres Musikvereins

Im heurigen Jahresrückblick

wurde bereits über die

Wertungsspiele des

vergangenen Jahres Berichtet.

Unser Musikverein ist jedoch

bereits über mehrere Jahre

hindurch sehr aktiv bei

diesen Wertungsspielen

vertreten. Immer wieder

studieren wir Stücke ein und

lassen uns durch eine Jury

bewerten. Der Erfolg der

letzten Jahre gibt uns Recht.

So konnten wir bereits 2-mal

den begehrten steirischen

Panther mit unserer Musik

erspielen. Heuer werden wir

versuchen auch bei einer

Marschwertung eine hohe

Punkteanzahl zu erreichen,

und vielleicht gelingt uns

dann der Erwerb der Robert

Stolz Medaille. Eine Intensive

Probearbeit und die akribische

Vorbereitung auf die gestellten

Aufgaben haben in den letzten

10 Jahren zu so manchem

ausgezeichneten Erfolg geführt.

Im nebenstehenden Rahmen

haben wir unser Erfolge

zusammengefasst. Die

erarbeiten Stücke konnten

immer als Höhepunkte in unser

Weihnachtskonzert eingebracht

werden.

2005

Konzertwertung

Stufe B - 94,18 P.

2008

Konzertwertung

Stufe C - 87,16 P.

2009

Marschwertung

Stufe A – 88,83 P.

2010

1.Steirische Panther

Marschwertung

Stufe A – 87,32 P.

Konzertwertung

Stufe B – 92,33 P.

2011

Marschwertung

Stufe B – 87,42 P.

2012

2.Steirische Panther

Konzertwertung

Stufe A – 90,05 P.

2013

Polka-Walzer-Marsch

Stufe B – 90,88 P.

2014

Konzertwertung

Stufe B – 90,41 P.

Polka-Walzer-Marsch

Stufe B – 91,22 P.

Mai 2015

Freitag, 1. Mai

Maiweckruf

St.Lorenzen,Schwarzenbach,

Dietmannsdorf

Samstag, 23. Mai

Rüsthausfest St.Lorenzen

Sonntag, 31. Mai

75 Jahre FF Singsdorf

Juni 2015

Samstag, 13. Juni

30 Jahre Kap. Wagner

Wolfgang - Gaishorn

Sonntag, 21. Juni

Sonnerwendsonntag FF

Dietmannsdorf

Juli 2015

Sonntag, 5. Juli

Bezirksmusikfest Altenmarkt

August 2015

Samstag, 8. August

Waldfest MV Johnsbach

Sonntag, 9. August

Lorenzi Sonntag

(Messe-Frühschoppen)

Für den Inhalt verantwortlich:

Musikverein St. Lorenzen i.P. und Umgebung, Obmann Thomas Mayerhofer

0650/8786025


JUGEND UND BLASMUSIK

Jugend musiziert

Im vergangenen Jahr haben wir

wiederum unser Jugendlager

abgehalten. Diese bereits zum vierten

Mal durchgeführte Veranstaltung zur

Animation unserer jungen Musikanten in

den Sommermonaten hat wiederum mit

einem gemeinsamen Wochenende auf

einer Alm geendet. Danke unserer

Kalschschmid Anni für die zur

Verfügungstellung der Räumlichkeiten

auf der „Kalchschmid Hube“. Die

einstudierten Musikstücke wurden im

ehemaligen Turnsaal der Volksschule

präsentiert. Diese gemeinsame Woche

unserer Jungmusikanten ist auch eine

Vorbereitung auf die kommenden

Aufgaben im und außerhalb des

Musikvereins. Durch die intensive Arbeit mit

den Jungen Musikanten konnten auch im

Jahr 2014 unsere Jungmusiker wieder tolle

Erfolge erreichen. Ein großes Danke gilt hier

den Musiklehrern der Musikschule Palten

sowie des Stiftgynasium Admont die unsere

Musikerjugend auf ihre Auftritte vorbereiten

und mit ihnen die Stücke erarbeiten. Unser

Musikverein hilft der Jungen Garde durch die

Verfügungstellung der notwendigen

Instrumente und der Räumlichkeiten in

unserem Musikerheim um eine ungestörte

Probenarbeit zu ermöglichen. Wir sind

Stolz so motivierte junge Musiker in

unseren Reihen zu besitzen welche auch

manchen „alten Hasen“ wieder mit

Freude musizieren lassen.

Faszination Blasmusik – Jungmusiker im Aufwind

Heuer darf ich einen Jungen

Musikanten vorstellen der bald 10 Jahre

in unserm Musikverein musiziert.

Philipp Haberl aus Singsdorf hat mit

neun Jahren das Schlagzeugspiel

erlernt. Animiert durch einen Besuch

eines Bezirksmusikfestes und der dabei

endeckten Leidenschaft für die

Rhythmusinstrumente, wurde durch

den Besuch der Musikschule Palten das

Erlernen des Schlagzeuges in die Tat

umgesetzt. Als erster Lehrer agierte

Otto Schrametei und dessen Nachfolger

in der Musikschule Palten, unser

Kapellmeister Peter Mayerhofer,

unterrichtet Philipp bis heute. Parallel

dazu besucht Philipp das Johann-Josef

Fux Konservatorium in Graz und nimmt

dort Unterricht bei Bernhard Wimmer.

Durch dieses Arrangement wirkt er heuer

bei den Konzerten des Orchesters des

Johann-Josef Fux Konservatorium mit.

Seine musikalische Zukunft sieht unser

junger Musiker im musizieren was Freude

macht, vor allem in Bands der moderneren

Tonart.

Nach der Beendigung seiner militärischen

Pflichtzeit, welche er bei der Militärmusik

Steiermark verbringt, konzentriert er sich

auf ein Studium der Technischen Physik. Die

HTL für Maschinenbau hat Philipp bereits

ausgezeichnet abgeschlossen. Wir

wünschen unserem Archivar, dieses Amt in

unserem Musikverein kleidet er seit einigen

Jahren, noch viel Spaß am gemeinsamen

Musizieren und wünschen Ihm viel Erfolg

auf seinem weiteren Lebensweg.

Philipp Haberl

Geb.: 16.09.1995

SINGSDORF

Hobbies:

Blasmusik

Band -

Buried und Promieses

www.mv-st-lorenzen-umgebung.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!