CranachCity - Cranach lebt in Wittenberg

culturetogo

Programmflyer mit Ausstellungen, Vorträgen, Theateraufführungen, Konzerten, Lesungen, Workshops ... zum Cranach-Jubiläum in Lutherstadt Wittenberg

cranachcity

cranach lebt in wittenberg

A U S S T E L L U N G E N

18.4.– mind. 31.10.2015, Bürgermeisterstrasse Arsenal-Fassade

Cranach – Fragmentarium

Ausstellungseröffnung 17.4.2015, 17 Uhr, Arsenal

Die Malerin Ulrike Kirchner stellt Porträtfragmente aus, die nach Vorlagen

Cranachs d. J. in Szene gesetzt werden. Für die Zeit von mindestens

einem Jahr sollen sie als Straßengalerie die Blicke der Öffentlichkeit

auf sich ziehen.

Zur Vernissage bietet sich dem Betrachter im Innenraum des Arsenals

eine zusätzliche Ausstellung, die weitere Einblicke zu Idee und Intention,

zum Fassadenmodell und zu den Bildern von Ulrike Kirchner bereithält.

Eine Veranstaltung des

Arsenal Shoppingcenters Wittenberg

und WittenbergKultur e.V.

Weitere Informationen unter:

www.ulrike-kirchner-kunst.de,

www.arsenal-wittenberg.de

Eintritt: frei

1.1.–3.10.2015, Neues Rathaus, 2. OG

Öffnungszeiten: Mo–Do 8–18 Uhr, Fr–Sa 8–12 Uhr

Kunst in die Gänge: Alles rund um Cranach

Bei der Ausstellung des Malerei- und Grafikvereins steht die Malerfamilie

mit „Alles rund um Cranach“ im Mittelpunkt. Die Mitglieder

des MGV WB e.V. beteiligen sich bereits seit drei Jahren mit der Darstellung/Nachstellung

von Cranachmotiven an der Wittenberger

ErlebnisNacht. In den Jahren 2012 und 2013

handelte es sich um zwei Motive

von Cranach d. Ä. (Adam und Eva,

Schlummernde Nymphe), im Jahr

2014 dann um ein Motiv nach

Lucas Cranach d. J.: „Venus und

Amor“. Diese und andere Adaptionen

vereint der Verein

nun in seiner Ausstellung

in den Gängen des Neuen

Rathauses.

Eine Veranstaltung des

Malerei- und Grafikvereins

Wittenberg

Eintritt: frei

Ausstellungen

Vorträge

Theater

Konzerte

Lesungen

Workshops uvm.

www.cranach2015.de/cranach-city

www.facebook.de/cranachcity

17.4.2015, 19 Uhr, Kunsthof Markt 4

Schlangentaufe & Cranachsalon

Eine Cranachschlange aus Stoff, Metall und Holz schwebt über den

Köpfen der Besucher des Kunsthofs Markt 4. Zur Schlangentaufe wird

die Großskulptur ihrer Bestimmung übergeben. Im Anschluss klingt

der Abend im CRANACHSALON aus.

Eine Veranstaltung des Kunsthofs MARKT 4

Weitere Informationen unter: www.kunsthof-markt4.de

Eintritt: frei

18.4.2015, 15 Uhr, Kunsthof Markt 4

Zeit für Cranach

Präsentation der Edition „Cranach im

Kasten“, einer Sammlung überraschend

anderer Objekte, die mehr

als ein Andenken sind. Ergänzend

wird das Kursprogramm

„CRANACH.ZEIT.ZEICHEN“

vorgestellt.

Eine Veranstaltung

des Kunsthofs MARKT 4

Weitere Informationen unter:

www.kunsthof-markt4.de

Eintritt: frei

19.4.–1.11.2015, Altes Rathaus

Öffnungszeiten: Di–So 10–17 Uhr

Cranach und die Moderne

Ausstellungseröffnung 18.4.2015, 16:30 Uhr

Mit der Gegenüberstellung zeitgenössischer christlicher Kunst und

Werken Lucas Cranachs d. J. wird eine Brücke von der Zeit der Reformation

zur Moderne geschlagen. Anhand der Themen „Taufe“,

„Abendmahl“, „Christus am Ölberg“, „Menschen unter dem Kreuz“ und

„Auferstehung“ wird verdeutlicht, dass Lucas Cranach mit seiner reformierten

Bildsprache bis heute nachhaltig Einfluss auf nachfolgende

Künstlergenerationen hat. Aus dem Bestand der stiftungseigenen

Grafiksammlung mit Kunst des 20. Jahrhunderts zu religiösen Themen

werden mit besonders ausdrucksstarken Originalarbeiten von international

bedeutenden Künstlern wie Max Beckmann, Joseph Beuys

oder Otto Dix die Parallelen und Unterschiede in einer spannenden

Ausstellung aufgezeigt.

Eine Veranstaltung der Stiftung

Christliche Kunst Wittenberg

Weitere Informationen unter:

www.christlichekunst-wb.de

Eintritt: 4 E, 2,50 E erm.

Eintritt Ausstellungseröffnung:

frei

19.4.–5.7.2015, Exerzierhalle

Öffnungszeiten: Di–So 10–17 Uhr

Cranach 2.0 –

Der Internationale Lucas-Cranach-Preis 2015

Ausstellung der nominierten Wettbewerbsbeiträge

Ausstellungseröffnung 18.4.2015, 18 Uhr

Im Cranach-Jahr 2015 schreiben die Lutherstadt Wittenberg, die

Cranach-Stadt Kronach, die Stiftung Christliche Kunst, der Verein

„Regionale Kunstförderung Kronach e. V.“ und die Cranach-Stiftung

Wittenberg erstmals gemeinsam den Internationalen Lucas-Cranach-

Preis aus. Zum Thema „Cranach 2.0“ reichten 639 Künstlerinnen und

Künstler aus aller Welt Arbeiten ein. Die Ausstellung zeigt 69 Gemälde,

Grafiken, Plastiken, Fotografien, Videos und Installationen, die einen

ganz eigenen Zugriff auf das Cranach’sche Werk suchen. Der Lucas-

Cranach-Preis wird, wie auch weitere Preise und Anerkennungen, im

Rahmen der Ausstellungseröffnung verliehen.

Eine Veranstaltung von

Cranach-Stiftung Wittenberg, Stiftung Christliche Kunst Lutherstadt

Wittenberg, Stadt Kronach, Regionale Kunstförderung Kronach e.V.

Weitere Informationen unter: www.cranach-stiftung.de

Eintritt: 1 E, 0,50 E erm., Ausstellungseröffnung: frei

1.1.–30.4.2015, Cranach-Hof Markt 4

Öffnungszeiten: Di–Sa 10–17 Uhr, So u. Feiertage 13–17 Uhr

Lucas Cranach und seine Zeit – Altdeutsche Malerei

aus der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau

Die Anhaltische Gemäldegalerie Dessau besitzt die größte und bedeutendste

Sammlung Alter Malerei im Land Sachsen-Anhalt. Während

der Sanierung des Schlosses im Georgengarten wird eine Auswahl

im Cranach-Haus gezeigt. Darunter sind eindrucksvolle Werke Lucas

Cranachs d. Ä. (1472–1553) wie „Die Erziehung der Jungfrau Maria“ oder

„Die Heilige Familie von Engeln umgeben“ (um 1510/15).

Eine Veranstaltung der Cranach-Stiftung Wittenberg

Weitere Informationen unter: www.cranach-stiftung.de

Eintritt: 4 E, 3 E erm., 0,50 E Kinder bis 16 J.

1.1.–3.10.2015, Lucas-Cranach-Gymnasium,

Kleine Galerie „Bei Lucas“, Haus 1, 2. OG

Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–15 Uhr

Junge Kunst – Cranach & Co

Zur Schulausstellung des Lucas-Cranach-Gymnasiums zeigen Schülerinnen

und Schüler der 5. bis 12. Klassen Adaptionen zu Werken von

Lucas Cranach dem Älteren und dem Jüngeren. Mit verschiedenen

bildnerischen Techniken (Handzeichnung, Druckgrafik, Malerei, Collage)

erkunden sie die Motivik des jeweiligen Cranachs und finden für sich

eigene Umsetzungen im Dialog mit seiner

Bildwelt.

Eine Veranstaltung des

Lucas-Cranach-Gymnasiums

Weitere Informationen

unter: www.lucas-cranachgymnasium.de

Eintritt: frei

Anmeldung:

im Sekretariat der Schule

19.1.–1.3.2015, Cranach-Hof Markt 4

Öffnungszeiten: Di–Sa 10–17 Uhr, So u. Feiertage 13–17 Uhr

„Die Malerfamilie Cranach in der Philatelie –

Renaissancekünstler im Dienst von Macht und

Glaubenslehre“ – Die Sammlung Dr. Richard Thomas

Dr. Richard Thomas widmet sich seit den 1980er-Jahren der thematischen

Philatelie, vor allem der Malerfamilie Cranach und der Kunst

der Renaissance. Die von ihm zusammengestellte Ausstellung zeigt

nicht nur Briefe, Poststempel, Ganzsachen, Telegramme oder portofreie

Briefe der Landesfürsten, sondern erläutert auch die historischen

Hintergründe.

Eine Veranstaltung der Cranach-Stiftung Wittenberg und des Briefmarkensammlervereins

Lutherstadt Wittenberg e.V.

Weitere Informationen unter: www.cranach-stiftung.de

Eintritt: 1,50 E, 1 E erm., 0,50 E Kinder bis 16 J.

V O R T R Ä G E , P R E D I G T E N E T C .

25.1.2015, 10 Uhr, Stadtkirche

Cranach-Predigten 2015

Der Gottesdienst ist das Zentrum und die geistliche Mitte der Stadtkirchengemeinde.

Anlässlich des Cranach-Jahres wird in mehreren Predigten

Bezug auf Themen und Motive genommen, die in den Werken

Lucas Cranachs d. J. eine entscheidende Rolle spielten.

Eine Veranstaltung der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg

Weitere Informationen unter: www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de

Eintritt: frei

25.1.2015, 22.2.2015, 22.3.2015, 19.4.2015, 11:30 Uhr,

Saal der Jugendherberge

Sonntagsvorlesungen Frauen – Bild – Bibel

Seit 1983 gibt es die Sonntagsvorlesungen im Predigerseminar. In loser

Anlehnung an die Tradition der alten Wittenberger Universität, deren

Nachfolgeeinrichtung das Predigerseminar seit 1817 ist, findet diese

Reihe einmal im Monat sonntags im Anschluss an den Gottesdienst

statt. Die Themenstellung orientiert sich an Fragen, die Menschen

heute bewegen.

Eine Veranstaltung des Evangelischen Predigerseminars

Lutherstadt Wittenberg

Weitere Informationen unter: www.predigerseminar.de

Eintritt: frei

3.3.2015, 14.4.2015, 19:30 Uhr, Auditorium maximum der LEUCOREA

Vortragsreihe des Ernestinischen Wittenbergs

Das 2009 begonnene Forschungsprojekt „Ernestinisches Wittenberg“,

das von der Stiftung LEUCOREA, der Martin-Luther-Universität Halle-

Wittenberg, der Universität Leipzig und der Technischen Universität

Berlin getragen wird, untersucht schwerpunktmäßig den Wandel, der

sich zwischen dem Regierungsantritt Friedrichs des Weisen im Jahre

1486 und dem Ende der Ernestinischen Herrschaft (1547) in Wittenberg

vollzog. Historiker, Kunsthistoriker, Bauforscher und Archäologen sind

an dem Projekt beteiligt und werten gleichermaßen bildliche und

schriftliche Archivalien aus.

Eine Veranstaltung der LEUCOREA

Weitere Informationen unter: www.leucorea.de,

www.wittenberg.zwoelfmedien.net

Eintritt: frei

25.3.2015, 19:30 Uhr, Cranach-Hof Markt 4

„Das Hohe Lied“

Vortrag von Dr. Gerhard Begrich, Berlin

Ein Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „Lucas Cranach und

seine Zeit“ zu speziellen Aspekten der Cranach-Gemälde in Bezug auf

das Hohe Lied der Bibel.

Eine Veranstaltung der Cranach-Stiftung Wittenberg

Weitere Informationen unter: www.cranach-stiftung.de

Eintritt: 4 E

19.4.2015, 10 Uhr, Stadtkirche

Wittenberger Kanzelreden

Die Stadtkirche Wittenberg war die Predigtkirche des Reformators

Martin Luther (1483–1546). Hier hielt er die berühmt gewordenen

Invokavit-Predigten, die entscheidenden Einfluss auf den Fortgang der

Reformation in Wittenberg und in der Welt genommen haben. Die

Wittenberger Kanzelreden schließen an diese Tradition an: Seit vielen

Jahren werden namhafte Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft,

aus Kunst und Kultur, aus Wissenschaft und Politik eingeladen, um

Worte ins Spiel zu bringen und Gedanken zu äußern, die anstoßen,

querdenken, verändern.

Eine Veranstaltung der Evangelischen

Stadtkirchengemeinde Wittenberg

Weitere Informationen unter:

www.stadtkirchengemeindewittenberg.de

Eintritt: frei

L I T E R AT U R , T H E AT E R , M U S I K E T C .

13.3.2015, 18:30 Uhr, Malsaal im Cranach-Hof Schlossstrasse 1

Buchpremiere „Wenn Gedanken Flügel bekommen“

Die Schreibwerkstatt des Lucas-Cranach-Gymnasiums gibt Schülerinnen

und Schülern die Gelegenheit, sich schreibend auszudrücken,

ihre Gedanken freizusetzen, ihnen ihren Lauf zu lassen und diese

Gedanken und Gefühle zu Papier zu bringen. Über die Jahre ist eine

Sammlung fröhlicher und trauriger, heiterer und nachdenklicher, unterhaltsamer

und tiefsinniger kleiner Meisterwerke entstanden.

Eine Veranstaltung des Lucas-Cranach-Gymnasiums

Weitere Informationen unter: www.lucas-cranach-gymnasium.de

Eintritt: frei


p r o g r amm

januar–april•2015

17. und 18.3.2015, 9 Uhr bzw. 19 Uhr, Stadthaus

9. Regionales Schülertheatertreffen

des Landkreises Wittenberg „Szenen einer Stadt“

Zum 9. Regionalen Schülertheatertreffen des Landkreises Wittenberg

unter dem Motto „Szenen einer Stadt“ wird Theatergruppen, Schulklassen

und Kursen aller Schulformen die Möglichkeit geboten, Fertiges

bzw. Ausschnitte aus ihrer derzeitigen Theaterarbeit zu präsentieren.

Aus allen Bewerbungen werden sechs Gruppen ausgewählt, die dann

neben der Aufführung ihrer eigenen Stücke die Gelegenheit haben,

Beratungsworkshops zur eigenen Inszenierung und individuelle

Themenworkshops zu besuchen sowie sich mit den anderen Gruppen

auszutauschen. An den Morgen führen die sechs Gruppen ihre Stücke

für andere Schulklassen auf. Am ersten Abend hat die Öffentlichkeit die

Möglichkeit, die Vorführung eines ausgewählten Werkes zu erleben.

Eine Veranstaltung des

Luther-Melanchthon-Gymnasiums

und des WittenbergKultur e.V.

Weitere Informationen unter:

www.hundertwasserschule.de

Eintritt 9 Uhr:

Schulklassen frei

Eintritt 19 Uhr:

3 E, 1,50 E erm.

Karten sind erhältlich bei

der Tourist-Information

Wittenberg.

Anmeldung für Schulklassen

unter: stt_wb@web.de

3.4.2015, 14 Uhr, Paulskirche Dietrichsdorf

Lesekonzert „Im Garten von Gethsemane ...“

Das Lesekonzert am Karfreitag präsentiert musikalische und literarische

Zugänge zur Gethsemane-Szene, wie sie Cranach im Epitaph

für Anna Hetzner „Jesus im Garten Gethsemane“ festgehalten hat. Es

singt der Chor „Höfisch Gesang“ unter der Leitung von Sybille Schaffrin.

Gelesen wird von Pfarrerin Dr. Kristin Jahn.

Eine Veranstaltung der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg

Weitere Informationen unter: www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de

Eintritt: frei, um Spende am Ausgang wird gebeten

18.4.2015, 20 Uhr, Exerzierhalle

Licht & Musik

Der Lichtmaler Alex Dowis zeichnet auf einer speziellen Leinwand

und mit Taschenlampen zauberhafte Bilder aus Licht. Zur Musik lässt

der tschechische Künstler seine Geschichten aufleuchten und erzeugt

überraschende Effekte.

Die Wittenberger Hofkapelle spielt im Vorfeld ein Programm aus Liedern

der Renaissance-Zeit, gemischt mit modernen Instrumenten und

Melodien.

Eine Veranstaltung des

WittenbergKultur e.V.

Weitere Informationen unter:

www.cranach2015.de

Eintritt: 15 E, 12 E erm.

Karten sind erhältlich bei

der Tourist-Information

Wittenberg.

10.4.–23.10.2015, freitags 18 Uhr, Stadtkirche

Orgelmusik zum Wochenschluss

In der Wittenberger Stadtkirche St. Marien ist seit 1983 eine Orgel der

traditionsreichen Orgelbau-Firma Sauer aus Frankfurt/Oder zuhause.

Bei wöchentlich stattfindenden halbstündigen Programmen wird der

gesamte Klangumfang der 4205 Pfeifen in 53 Registern, gespielt über

drei Manuale und ein Pedal, deutlich. Neben Wittenberger Organistinnen

und Organisten spielen gelegentlich auch Gäste aus dem

In- und Ausland.

Eine Veranstaltung der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg

Weitere Informationen unter: www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de

Eintritt: frei

W O R K S H O P S & S TA D T F Ü H R U N G E N

16.2.2015, 19 Uhr, Schlossplatz

Melanchthons Geburtstagsführung

Stadtführung anlässlich des Geburtstages von Philipp Melanchthon.

Passend zum Themenjahr „Bild & Bibel“ wird Melanchthons Verhältnis

zu Bildern und zu Lucas Cranach im Vordergrund stehen.

Eine Veranstaltung von Michael Schicketanz

Weitere Informationen unter: www.philippmelanchthon.de

Dauer: 1,5 Stunden

Teilnahmegebühr: 5 E

9. & 23.3.2015, 16 Uhr, Malschule der Cranach-Stiftung

Workshop: Moderne Kunst trifft Cranach

Inspiriert durch Ausdrucksmittel der Kunst des 20. Jahrhunderts

(Kubismus, Popart) entstehen „Cover-Versionen“ einiger Cranach-

Gemälde am originalen Ort der Werkstatt der berühmten

Malerfamilie.

Eine Veranstaltung der Malschule

der Cranach-Stiftung

Dauer: 2 x 3 Stunden

Kursleiter: Thomas Schmid

Teilnehmerzahl maximal: 10

Teilnahmebeitrag: 20 E

Anmeldung bis 6.2.2015

unter www.cranachmalschule.de

17. & 18.4.2015, 10 Uhr bzw. 15 Uhr, Historische Farbenkueche

Workshop „Mal dir dein Cranachbild“

und Vorführung der Historischen Farbenkueche

Mit möglichst originalen Materialien und Techniken werden Bilder wie

zu Cranachs Zeiten gemalt. Darüber hinaus ist die Farbenkueche von

10–17 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung der Historischen Farbenkueche

Dauer: Workshop: 2 Std., Vorführung: 30 Min.

Teilnehmerzahl max.: 20

Teilnahmebeitrag: Workshop: 6 E, Vorführung: 2,50 E

Anmeldung: nicht notwendig

P R O G R A M M K A L E N D E R

januar

25.1. 10:00 Uhr Cranach-Predigt 2015: „Taufe“, Pfarrer Dr. Block

Stadtkirche

25.1. 11:30 Uhr Sonntagsvorlesung Frauen – Bild – Bibel:

„Oft übersehen? Frauen der Bibel und ihre

Geschichte(n) in reformatorischer Perspektive“,

Dr. Gerhard Begrich, Berlin

februar

Saal der Jugendherberge

16.2. 19:00 Uhr Melanchthons Geburtstagsführung,

Michael Schicketanz

Schlossplatz

22.2. 11:30 Uhr Sonntagsvorlesung Frauen – Bild – Bibel:

„Luthers Bild Marias im Gegensatz zu Marienbildern

der spätmittelalterlichen Frömmigkeit“,

Prof. Dr. Christoph Burger, Amsterdam

märz

Saal der Jugendherberge

3.3. 19:30 Uhr Vortragsreihe Ernestinisches Wittenberg:

Cranach im Schloss“, Dr. Anke Neugebauer, Halle

9.3.

und

23.3.

Auditorium maximum der Stiftung Leucorea

16:00 Uhr Workshop „Moderne Kunst trifft Cranach“,

Thomas Schmid

Malschule der Cranach-Stiftung

13.3. 18:30 Uhr Buchpremiere der Anthologie

„Wenn Gedanken Flügel bekommen“

Malsaal im Cranach-Hof, Schlossstrasse 1

17.3. 9:00 Uhr 9. Regionales Schülertheatertreffen

Vorstellung für Schulklassen

Stadthaus

17.3. 19:00 Uhr 9. Regionales Schülertheatertreffen

Öffentliche Vorstellung

Stadthaus

18.3. 9:00 Uhr 9. Regionales Schülertheatertreffen

Vorstellung für Schulklassen

Stadthaus

22.3. 11:30 Uhr Sonntagsvorlesung Frauen – Bild – Bibel:

„Eva im Werk Lucas Cranachs“,

Dr. Ruth Slencka, Glienicke

Saal der Jugendherberge

25.3. 19:30 Uhr Vortrag „Das Hohe Lied“, Dr. Gerhard Begrich, Berlin

Cranach-Hof Markt 4

april

3.4. 14:00 Uhr Lesekonzert „Im Garten von Gethsemane ...“,

Lesung Pfarrerin Dr. Jahn,

musikalische Leitung Fr. Schaffrin

Paulskirche Dietrichsdorf

14.4. 19:30 Uhr Vortragsreihe Ernestinisches Wittenberg:

„Symphorian Reinhard: Formschneider, Maler,

Drucker, Bettmeister – Spuren eines Lebens

im Schatten von Lucas Cranach d. Ä.“,

Thomas Lang, Leipzig

Auditorium maximum der Stiftung Leucorea

17.4. 10:00 Uhr Workshop „Mal dir dein Cranachbild“,

Historische Farbenkueche

Historische Farbenkueche

17.4. 15:00 Uhr Vorführung der Historischen Farbenkueche

Historische Farbenkueche

17.4. 17:00 Uhr Ausstellungseröffnung

Cranach – Fragmentarium“

Arsenal

17.4. 19:00 Uhr Schlangentaufe & Cranachsalon

Kunsthof Markt 4

18.4. 10:00 Uhr Workshop „Mal dir dein Cranachbild“,

Historische Farbenkueche

Historische Farbenkueche

18.4. 15:00 Uhr Vorführung der Historischen Farbenkueche

Historische Farbenkueche

18.4. 15:00 Uhr Eröffnung „Zeit für Cranach

Kunsthof Markt 4

18.4. 16:30 Uhr Ausstellungseröffnung „Cranach und die Moderne“

Altes Rathaus

18.4. 18:00 Uhr Ausstellungseröffnung „Cranach 2.0“

Exerzierhalle

18.4. 20:00 Uhr Licht & Musik, Konzert der Wittenberger

Hofkapelle und Lichtmalerei von Alex Dowis

Exerzierhalle

19.4. 10:00 Uhr Wittenberger Kanzelreden: „Reformation und Bild –

Lucas Cranach der Jüngere“,

Gerhard Begrich zum Thema Abendmahl

19.4. 11:30 Uhr Sonntagsvorlesung Frauen – Bild – Bibel:

„Vom Abt und der gebildeten Frau – das Frauenbild

des Humanismus“, Prof. Dr. Athina Lexutt, Gießen

Saal der Jugendherberge

23.4. 19:00 Uhr Workshop „Zeit für Cranach: In Ringen oder Ketten“

Kunsthof Markt 4

I M P R E S S U M

Weitere Informationen unter: www.cranach2015.de

und unter den jeweils angegebenen Webadressen

der einzelnen Veranstalter.

Eintrittskarten (außer Ausstellungen):

Tourist-Information Wittenberg

Schlossplatz 2

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.: 03491-498610

info@lutherstadt-wittenberg.de

Herausgeber und Kontakt:

WittenbergKultur e.V.

Markt 4

06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.: 04319-419260

wbkultur@wittenberg.de

23.4.2015, 19–22 Uhr

Workshop „Zeit für Cranach: In Wolle und Filz“

Die Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus dem Kunsthof

Markt 4 nehmen sich „Zeit für Cranach“. In den Bereichen Wolle und

Filz, Ringe oder Ketten und grafische Techniken auf Papier können die

Teilnehmenden grundlegende Verfahren lernen, neue Möglichkeiten

kennenlernen und eigene Stücke fertigen. Die Kurse sind stundenweise

buchbar und können auch einzeln besucht werden. Weitere Kurse

von Mai bis Oktober.

Eine Veranstaltung des

Kunsthofs Markt 4

Weitere Informationen unter:

www.kunsthof-markt4.de

Dauer: jeweils 1–3 Stunden

Teilnehmerzahl max.: 6

Teilnahmebeitrag: 15 E/ Std.

Anmeldung unter:

03491-459848

R E G E L M Ä S S I G E V E R A N S TA LT U N G E N

1.1.–30.4.2015 Ausstellung „Lucas Cranach und seine Zeit“ –

Altdeutsche Malerei aus der Anhaltischen

Gemäldegalerie Dessau

1.1.–3.10.2015 Schülerausstellung „Junge Kunst – Cranach & Co“

Lucas-Cranach-Gymnasium,

Kleine Galerie „Bei Lucas“

1.1.–3.10.2015 Ausstellung „Kunst in die Gänge: Alles rund um

Cranach

Neues Rathaus, 2. OG

19.1.–1.3.2015 Ausstellung „Die Malerfamilie Cranach in der

Philatelie – Renaissancekünstler im Dienst

von Macht und Glaubenslehre“ –

Die Sammlung Dr. Richard Thomas

Cranach-Hof Markt 4

10.4.–23.10.2015 Orgelmusik zum Wochenschluss

Stadtkirche

18.4.– Ausstellung „Cranach – Fragmentarium“

mind. 31.10.2015

Bürgermeisterstrasse, Arsenal-Fassade

19.4.–1.11.2015 Ausstellung „Cranach und die Moderne“

Altes Rathaus

19.4.–5.7.2015 Ausstellung „Cranach 2.0 –

Der Internationale Lucas-Cranach-Preis“

A U S B L I C K 2 0 1 5

Exerzierhalle

26.6.2015 Eröffnung Landesausstellung Sachsen-Anhalt

Cranach der Jüngere 2015“

27.6.–1.11.2015 Ausstellung „Cranachs Welt“

im Cranach-Hof Markt 4

3.–4.10.2015 Veranstaltungen zum 500. Geburtstag

von Lucas Cranach d. J.

Großes Bild: „Die Sünderin“ von Katerina Belkina, Fotografie 2014

Wettbewerbsbeitrag Cranach 2.0

Titelbild: „Portrait einer vornehmen Dame von Ulrike Kirchner,

Acryl auf Leinwand 2014, Teil der Ausstellung „Cranach – Fragmentarium“

Gestaltung: Topanka+Freihube Grafikdesign GbR

Druck: Mundschenk Druck+Medien

Förderer

Sponsoren

A D R E S S E N

1 Altes Rathaus, Markt 26

2 Arsenal Shoppingcenter Wittenberg, Arsenalplatz 1

3 Cranach-Hof, Markt 4

4 Cranach-Hof, Schlossstraße 1

5 Malschule der Cranach-Stiftung, Schlossstraße 1

6 Exerzierhalle, Bürgermeisterstraße 10

7 Historische Farbenkueche, in der Kulturbotschaft, Jüdenstraße 5

8 Jugendherberge, Schlossstraße 14–15

9 Kunsthof, Markt 4

10 Lucas-Cranach-Gymnasium, An der Stiege 6a, Wittenberg/Piesteritz

11 Neues Rathaus, Lutherstraße 56

12 Stadthaus Wittenberg, Mauerstraße 18

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine