04.03.2015 Aufrufe

LECKER

Rezepte, Kochbuch

Rezepte, Kochbuch

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

LECKER

SPECIAL

GUESTT

R OS

STE

RHASE!

Österreich € 4,00 Schweiz CHF 7,00


Schnelle

Bistroküche

Fix aufgetischt – ratzfatz verputzt

Mai 2014 – N° 5

Deutschland € 3,50

Filetsteak in bunter Pfeffersoße mit

Schinken-Knusperecken S. 30

Tiramisu-Torte mit Erdbeeren S. 92

Oberleckere

Osterkuchen


Oh, là, là, Ostern

TORTENREKORD

U N T E R S T Ü T Z E R

Fotos: deco & style, Hamburg; Food & Foto, Hamburg; PR; Illustration: Deidre Weiks

Yasmin

Eva

@

Da ist es wieder, das Fest mit all den bunten Eiern, freundlichen Hasen

und feinen Leckereien. Aber spricht auch einer über den Dekowahnsinn, der

uns Frauen befällt? Gibt es eigentlich Selbsthilfegruppen, die sich mit

dem widerspenstigen Ostergras befassen, welches sich überall wiederfindet,

nur nicht im eigens dafür vorgesehenen Nestchen? Nein?

Dann ist diese LECKER-Ausgabe Gold wert! Bei uns sind die Osternester

nämlich vorsorglich aus Schoko-Marzipan-Kuchen (Seite 108), und zur

Entspannung vom ganzen Eierauspusten schicken wir Sie erst ins französische

Bistro (ab Seite 28) und dann nach Brasilien (ab Seite 80), ein

bisschen Fußball-WM-Luft schnuppern. Und nach der ganzen Reiserei

freuen wir uns alle auf ein Stück Torte. Ostern ist doch herrlich!

Beate

Johanna

Vera

Dörte

Claudia

Wie man die lustigen Gesichter auf die Eier

bekommt, erfahren Sie auf lecker.de/eierkoepfe

Thomas

Melanie

Saskia

Jessika Brendel

Swantje

Angela

TV-Starkoch Steffen Henssler

ist LECKER-Tortenrekordunterstützer

Backen Sie mit!

Helfen auch Sie uns, den

Geburtstagstorten-Weltrekord

aufzustellen: Backen Sie uns

einen Geburtstagskuchen und

schicken Sie ein Foto davon

an tortenrekord@lecker.de.

Weitere Infos auf lecker.de/

leckertortenrekord.

VIELE TOLLE PREISE!

Tortenweltrekord

holen & gewinnen!

Lecker 5/2014 3


LECKER INHALT N° 5/2014

4 www.lecker.de

12

Spargel

mit Fernweh: Spargel carbonara

50

Blitzschnell: Käsepastete mit

Tomaten-Bohnen-Soße

AKTUELL

8 Spargel mit Fernweh

16 Pasta des Monats

Mafianudeln

(Spaghetti mit Steakstreifen

in Tomaten-Wodka-Soße)

18 Rezepte für du & ich

26 Leckerbissen

28 Schnelle Bistroküche

36 Mein perfektes Dinner

46 Weindetektiv

John Pietersen

FÜR JEDEN TAG

49 Blitzschnell

52 Kleines Geld

56 Zwergenküche

58 Männerwirtschaft

60 Fast fertig

KOCHSCHULE

Schritt für Schritt erklärt

62 Omelett

64 Das 1 x 1 der Eierspeise

65 Sprichst du Omelett?

66 Greek-Salad-Omelett

67 Mini-Omelett-Rolls

mit Entenbrust

68 Kräuter-Schaumomelett

mit Räucherlachs

40

Mein

Veggie Day: Spinatbiskuitrolle

mit

Tomatenfrischkäse

74

SOULFOOD

70 Rank & schlank

73 Veggie Day

SPECIALS

perfektes Dinner:

Lammkeule mit Gemüse

vom Blech und cremigem

Kräuterbuttersößchen

80 Kochfreunde

Gabrielle präsentiert Ihnen

Brasiliens Köstlichkeiten

90 Fräulein van de Meiklokjes’

… süße Seiten – Teil 6

Fotos: Food & Foto, Hamburg;

deco & style, Hamburg


68

Kochschule: Greek-

Salad-Omelett

HOME

SWEET HOME

98 Osterdeko

SÜSSES

106 Süße Happen für

hippe Hasen

Ostergebäck

116 Dessert

POTPOURRI

2 Editorial

6 Schnelle Übersicht

75 Impressum

76 LECKER essen gehen

Empfehlung des Monats:

Bar Schmitz in Köln

119 Herstellernachweis

120 Noch’n Käffchen?

122 Buch des Monats

„Basics. 100 Rezepte für

jeden Tag“ von Bill Granger

In den Beutel,

fertig, los!

Die neuen Ostmann

Marinaden im

Fix und Fertig

Beutel.

82

Kochfreunde: Gabrielles

Rosmarinhuhn mit

1/3

Süßkartoffelpüree

So einfach

geht‘s:

Beutel öffnen, Grillgut

wie Fleisch, Fisch,

Geflügel, Tofu oder

Gemüse zugeben,

Beutel schließen,

1-2 Std. marinieren –

fertig!

Fuchs Ostmann

Home sweet Home:

Blacks & Whites,

Pinata-Eggs

Süße Happen für

108

hippe Hasen:

Saftiges Schoko-

Marzipan-Nest

102

www.ostmann.de


LECKER

Übersicht N° 5/2014

S. 10 Weißer & grüner

Spargel zu Hähnchenfilet

S. 12 Spargel carbonara S. 14 Überbackener Spargel

mit Garnelen

S. 16 Mafianudeln

S. 38 Kohlrabifrischkäsesuppe

mit Pop-overs

S. 40 Lammkeule mit

Gemüse und Kräuterbutter

S. 42 Holunderquarkcreme

mit Erdbeeren

S. 49 Tagliatelle mit

Knoblauchgarnelen

S. 50 Käsepastete mit

Tomaten-Bohnen-Soße

S. 52 Kohlrabilasagne mit

Schinken und Spinat

S. 61 Wachsweiche Eier

auf Spinat in Käsesahne

S. 61 20-Minuten-Erbsensuppe

mit Bärlauch

S. 61 Schneller Asiasalat

mit Mango

S. 66 Greek-Salad-Omelett S. 67 Mini-Omelett-Rolls

mit Entenbrust

S. 82 Rosmarinhuhn

S. 84 Garnelen mit

Maniokcreme

S. 86 Schwarze Bohnen mit

Kabanossi

S. 88 Brasilianischer Flan

S. 92 Tiramisu-Torte mit

Erdbeeren

S. 94 Vanilleschnitten mit

Rhabarbersoße

S. 103 Marmorei S. 104 Wildes Nest S. 108 Saftiges Schoko-

Marzipan-Nest

S. 110 Bunnys Cherry-

Scones

S. 112 Osterklöben und

Hasenbrötchen

6 www.lecker.de


Titelrezept

S. 20 Pasta mista per due S. 22 Ingwer-Spareribs mit

Asia-Coleslaw

S. 24 Nachos-Teller

S. 30 Filetsteak in Pfeffersoße

mit Knusperecken

S. 32 Spaghetti mit Lamm

in Roquefortsoße

S. 34 Gebackener

Ziegenkäse auf Salat

S. 54 Backkartoffelsalat mit

Rucolapesto

S. 56 Süße Biskuitschnecken

S. 58 Saltimboccas mit

Spargelrisotto

S. 60 Fixe Gyrospfanne mit

Schneidebohnen

S. 60 Blitzbaguette caprese

mit Schnitzelstreifen

S. 68 Kräuter-Schaumomelett

mit Räucherlachs

S. 70 Grünes Kokoscurry

mit Rinderstreifen

S. 72 Zitronen-Putenspieße

m. Tomaten-Aprikosen-Soße

S. 73 Bandnudeln mit

Pistazienpesto und Zucchini

S. 74 Spinatbiskuitrolle mit

Tomatenfrischkäse

S. 76 Wolfsbarsch und Calamaretti

mit Hummersoße

S. 96 Schokomuffins mit

gestrudelter Himbeercreme

S. 100 Talking Eggs

S. 101 Federvieh/

Minuteneier

S. 102 Siegel- und

Blattgoldei

S. 103 Blacks & Whites/

Pinata-Eggs

S. 114 Carrot-Cookies mit

Eierlikörcreme

S. 116 Gratinierte Beerenzabaione

mit Limoncello

S. 118 Monmouth Pudding S. 122 Tomatensuppe mit

Cashewkernen und Kokos

Vorspeisen

& Snacks

Fleisch

Fisch

Vegetarisch

Pasta

Home

sweet Home

Süßes

& Backen

Lecker 5/2014 7


SPARGEL MIT

FERNWEH

Olé!

8 www.lecker.de


Nie kriege ich die Sonne

zu sehen, dachte sich der zur

Saison stets vielbeschäftigte

Herr Spargel, nahm einfach

mal Urlaub vom Katenschinken

und machte sich auf in die

Mittelmeerküche

Tipp Sich

kleiden wie die

Einheimischen

Ciao,

bella!

Fotos: Dörte Haupt; Getty Images

Lecker 5/2014 9


10 www.lecker.de


Aktuell/ SPARGEL MIT FERNWEH

WEISSER & GRÜNER SPARGEL

in Orangensoße zu Hähnchenfilet

in Manchego hülle

Die weite Reise nach Spanien hat sich gelohnt.

Und den grün-weißen Touristen gefallen die kleinen

Schnitzel mit der Käsepanade so gut, dass sie

gleich ein gemeinsames Erinnerungsfoto schießen

ca. 1 1 ⁄4 Stunden nicht ganz ohne Portion ca. 5,50 € Portion ca. 800 kcal · E 45 g · F 59 g · KH 16 g

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Dörte Haupt; Getty Images; Illustration: Istock

Zutaten für 4 Personen:

180 g Butter

3 frische Eigelb + 2 Eier (Gr. M)

Zucker, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

abgeriebene Schale von

1

⁄2 Bio-Orange

3 EL Orangensaft

3 Hähnchenfilets (ca. 450 g)

80 g Manchegokäse (Stück)

4 EL Semmelbrösel

1 kg weißer Spargel

1 kg grüner Spargel

2–3 EL Butterschmalz

1 Kästchen Kresse

1 Für die Orangensoße Butter

schmelzen. Eigelb, 1 Prise Zucker,

1 ⁄4 TL Salz, Orangenschale

und -saft in einem hohen Rührbecher

mit einem Stabmixer

glatt pürieren. Flüssige Butter

unter ständigem Mixen langsam

unterrühren. Orangensoße

mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

und Zucker abschmecken.

2 Fleisch waschen und trocken

tupfen. Jedes Filet einmal quer

halbieren. Diese Stücke noch

einmal waagerecht halbieren,

sodass dünne kleine Schnitzel

entstehen. Schnitzel evtl. noch

etwas flacher klopfen. 2 Eier in

einem tiefen Teller mit Salz und

Pfeffer verquirlen. Manchego

fein reiben und mit Semmelbröseln

in einem weiteren Teller

mischen.

3 Spargel waschen und die holzigen

Enden abschneiden. Den

weißen Spargel schälen und in

reichlich kochendem Salzwasser

mit 1 TL Zucker 12–15 Minuten

garen. Den grünen Spargel

6–8 Minuten mitgaren.

4 Schnitzel erst im Ei und dann

in der Käsemischung wenden.

Butterschmalz in einer großen

Pfanne erhitzen. Schnitzel darin

portionsweise von jeder Seite

2–3 Minuten braten, auf Küchenpapier

abtropfen lassen.

5 Orangensoße vorsichtig erwärmen

– aber nicht kochen! Spargel

herausheben und abtropfen

lassen. Mit Orangen soße und

Schnitzeln anrichten. Kresse

vom Beet schneiden, darüberstreuen.

Dazu: Röstkartoffeln.

Wann ist der

Spargel gar?

Je nach Dicke der Stangen

variiert die Garzeit. Daher

rechtzeitig mit einer Schaumkelle

eine Stange herausheben

und mit einem Messer

hineinstechen. Der Spargel

ist gar, wenn die Messerspitze

leicht hineingleitet.

Lecker 5/2014 11


SPARGEL

carbonara

„Do as the locals do“, denkt sich dieser

Spargeltarzan vor dem Kolosseum und bandelt

gleich mit einer typisch italienischen

Pasta an. Ihr Speck ist einfach zu knusprig ...

Pefekte Touristentarnung:

Vespa fahren oder eine Extraportion

Parmesan

ca. 40 Minuten nicht so schwer Portion ca. 2,40 € Portion ca. 750 kcal · E 33 g · F 33 g · KH 75 g

Zutaten für 4 Personen:

600 g weißer Spargel

Salz, Zucker

Saft von 1 ⁄2 Zitrone

100 g Parmesan (Stück)

4 frische Eier (Gr. M)

frisch gemahlener schwarzer

Pfeffer

400 g Nudeln (z. B. Penne)

100 g geräucherter durchwachsener

Speck

1 EL Olivenöl

12 www.lecker.de

1 Spargel waschen, schälen und

holzige Enden abschneiden.

Spargelschalen und -enden in

ca. 3 l Salz wasser mit 1 TL Zucker

und Zitronensaft aufkochen.

Ca. 10 Minuten köcheln.

2 Inzwischen Käse fein reiben. Eier

in einer großen Schüssel verquirlen.

Mit Salz und Pfeffer

würzen. Hälfte Käse unterrühren.

Spargelstangen in mundgerechte

Stücke schneiden.

3 Spargelschalen abgießen, dabei

den Fond auffangen. Spargelfond

wieder aufkochen. Spargel

und Nudeln zusammen im Fond

8–10 Minuten garen.

4 Speck in kleine Würfel schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne

erhitzen, Speck darin knusprig

braten. Nudeln und Spargel abgießen,

wieder in den Topf

geben. Mit Speck mischen,

dann sofort den Ei-Käse-Mix gut

untermischen. Nudel-Spargel-

Carbonara auf Tellern anrichten,

evtl. nochmals mit Pfeffer

würzen. Mit restlichem Parmesan

bestreuen.

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Dörte Haupt; Getty Images; Illustration: Istock


Aktuell/ SPARGEL MIT FERNWEH

Frühling,

Sonne,

Spargelzeit

... und dazu

Blanchet.

www.blanchet.de


Aktuell/ SPARGEL MIT FERNWEH

Überbackener Spargel

mit Garnelen

Der bleiche Spargel aus Schwetzingen bräunt sich mit

einheimischem Feta und äußerst ansehnlichen Meeresschönheiten

auf einer griechischen Kücheninsel

ca. 1 1 ⁄4 Stunden einfach Portion ca. 7,70 € Portion ca. 420 kcal · E 37 g · F 21 g · KH 17 g

Zutaten für 4 Personen:

400 g rohe Riesengarnelen

(frisch oder TK; ohne Kopf

und Schale)

2 kg weißer Spargel

Salz, Zucker, Pfeffer

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprikaschote

4 EL Olivenöl

1 Dose (850 ml) Tomaten

1 Bund Petersilie

200 g Feta

1 Garnelen evtl. auftauen lassen.

Spargel waschen, schälen und

die holzigen Enden abschneiden.

Spargel in kochendem

Salzwasser mit 1 TL Zucker ca.

12 Minuten garen.

2 Zwiebel und Knoblauch schälen

und fein würfeln. Paprika putzen,

waschen und klein würfeln.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen.

Zwiebel, Knoblauch und Paprika

darin kurz andünsten. Tomaten

samt Saft zufügen und mit

einem Pfannenwender grob

zerkleinern. Aufkochen und mit

Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Soße zugedeckt bei schwacher

Hitze ca. 20 Minuten köcheln.

3 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Spargel abgießen, abtropfen

lassen und in eine große

Auflaufform geben. Petersilie

waschen, trocken schütteln,

Blätter abzupfen und fein hacken.

Petersilie in die Tomatensoße

rühren. Soße nochmals

abschmecken und über den

Spargel gießen. Feta zerbröckeln

und darüberstreuen. Im heißen

Ofen 12–15 Minuten überbacken.

4 Inzwischen Garnelen waschen,

trocken tupfen. 2 EL Öl in einer

großen Pfanne erhitzen. Garnelen

darin rundherum ca. 3 Minuten

braten. Mit Salz und Pfeffer

würzen. Spargel aus dem Ofen

nehmen, Garnelen darauf verteilen.

Dazu: Fladenbrot.

SOKRATES

SPARGEL

STEPHAN

SPARGEL

MYKONOS

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Dörte Haupt; Foto/Illustration: Istock

14 www.lecker.de


Lecker 5/2014 15


PASTA DES MONATS

MAI

Mafianudeln

(Spaghetti mit Steakstreifen

in Tomaten-Wodka-Soße)

ca. 40 Minuten nicht so schwer Portion ca. 2,90 €

Portion ca. 870 kcal · E 50 g · F 27 g · KH 100 g

Zutaten für 4 Personen:

zen. Bei schwacher bis mittlerer

1 Zwiebel

Hitze 10–15 Minuten köcheln.

300 g reife Tomaten

Salz, Pfeffer, Zucker

3 EL Olivenöl

4 EL Wodka (evtl. weglassen)

1 Dose (425 ml) stückige

Tomaten

400 g Brokkoli

3 Brokkoli putzen, waschen und

in sehr kleine Röschen teilen.

Brokkolistiele schälen und klein

hacken. Nudeln im kochenden

Salzwasser nach Packungsanweisung

garen. Brokkoli 2–3 Minuten

mitgaren.

500 g Spaghetti

2 Rib-Eye- oder Rumpsteaks

(ca. 500 g)

5 EL Schlagsahne

50 g Parmesan (Stück)

4 Inzwischen Fleisch trocken tupfen

und in sehr dünne Streifen

schneiden. 2 EL Öl portionsweise

in einer großen Pfanne erhitzen.

Fleisch darin portionsweise

1 Zwiebel schälen, halbieren und

in feine Streifen schneiden. To-

scharf anbraten. Mit Salz und

Pfeffer würzen. Herausnehmen.

unter Wenden ca. 2 Minuten

maten waschen und grob wür-

Prost Pasta! Natürlich können Sie den

kleinen Schuss bei der Soße auch weglassen,

aber erzählen Sie das nicht dem Paten …

16 www.lecker.de

feln. 4–5 l Salzwasser (1 TL Salz

pro Liter) aufkochen.

2 1 EL Olivenöl in einem weiten

Topf erhitzen. Zwiebelstreifen

darin ca. 2 Minuten anbraten.

Mit Wodka ablöschen. Tomatenwürfel

zugeben, kurz mitdünsten.

Stückige Tomaten zugießen,

alles aufkochen. Mit Salz,

Pfeffer und 1 Prise Zucker wür-

5 Sahne in die Tomatensoße rühren,

kurz aufkochen und nochmals

abschmecken. Nudeln und

Brokkoli abgießen, zurück in

den Topf geben. Mit der Tomatensoße

mischen. Nudeln anrichten,

Steakstreifen auf den

Nudeln verteilen. Parmesan in

Spänen darüberhobeln.

Foto: Food & Foto, Hamburg; Besteck: Wilkens


REZEPTE FÜR

DU & ICH

Wenn die Zuneigung füreinander zart

und frisch ist, möchte man alles gemeinsam

machen. Gut, dass wir drei Gerichte kennen,

die man ganz selbstlos teilen kann oder

sogar ganz verliebt von einem Teller essen.

Wie romantisch …

18 www.lecker.de


Foto: Food & Foto, Hamburg

Küssen kann man nicht

alleine … Und essen ist zu

zweit auch viel schöner

Lecker 5/2014 19


Aktuell/ REZEPTE FÜR DU & ICH

Pasta mista per due

Im Wechselbad der Gefühle hin- und hergerissen

zwischen drei gleicher maßen wundervollen

Nudel variationen, sind beide zu guter

Letzt selig mit der Hälfte von allem

Tortelloni mit

Schinken & Raclette

Spaghetti mit

Zucchinipesto

Spaghetti in

Paprika-Tomatensoße

20 www.lecker.de


Alle Zutaten für 2 Personen:

ca. 45 Minuten einfach Portion ca. 3 € Portion ca. 830 kcal · E 39 g · F 31 g · KH 94 g

Für das Zucchinipesto:

Für die Paprika-Tomatensoße:

2 EL Walnusskerne

1 Dose (425 ml) Tomaten

Für die Nudeln:

1 kleine Zucchini (ca. 150 g)

20 g Parmesan (Stück)

Saft von 1 ⁄2 Zitrone

1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

1 Für das Pesto Walnüsse in einer

Pfanne ohne Fett anrösten. Her-

50 g Röstpaprika (Glas)

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

1 TL Tomatenmark

Salz, Pfeffer, Zucker

20 g Parmesan (Stück)

1 200 g Spaghetti in 3–4 l kochendem

Salzwasser (ca. 1 TL Salz

pro Liter) nach Packungsanweisung

garen. 1 Packung (250 g)

Tortelloni (Kühlregal) ca. 3 Minuten

vor Ende der Kochzeit

zufügen. Nach ca. 2 Minuten,

2 Tortelloni mit dem Schinken-

Raclette-Mix mischen. Spaghetti

abtropfen lassen und die eine

Hälfte mit der Paprika-Tomatensoße,

die andere Hälfte mit dem

Pesto mischen. Alle Nudeln auf

einer Platte anrichten. Mit rest-

ausnehmen, abkühlen lassen.

wenn die Tortelloni an der

lichem Parmesan servieren.

2 Inzwischen Zucchini putzen,

waschen und grob reiben. Par-

1 Für die Paprika-Tomatensoße

Dosentomaten abtropfen lassen,

dabei den Saft auffangen und

Oberfläche schwimmen, mit einer

Schaumkelle herausheben

und abtropfen lassen.

mesan fein reiben und die Walnüsse

grob hacken.

3 Nüsse, Parmesan, Zitronensaft

und 1 EL Öl gut mit dem Stab-

für den Tomato-Flip verwenden

(s. Tipp unten). Röstpaprika

grob hacken. Zwiebel und

Knoblauch schälen und klein

würfeln. Tomaten klein hacken.

Ich hab Pesto am liebsten …

Wer nur eine Nudelsoße machen möchte, verdoppelt die

Soßenmenge und kocht pro Person 125–150 g Nudeln dazu.

mixer pürieren. Zucchini unterrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 1 EL Öl in einem Topf erhitzen.

Zwiebel und Knoblauch darin

andünsten. Tomatenmark zugeben

und kurz anschwitzen. Tomaten

und Paprika zufügen. Mit

Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Platte: Jars Ceramistes

Für den Schinken-Raclette-Mix:

100 g Raclettekäse (Stück)

50 g gekochter Schinken

in hauchdünnen Scheiben

1

⁄2 Bund Schnittlauch

2 EL Röstzwiebeln

würzen, aufkochen. 15–20 Minuten

bei schwacher Hitze köcheln.

Inzwischen Parmesan zum Servieren

fein reiben.

Raclette grob reiben. Schinken

in kleinere Stücke zupfen.

Schnittlauch waschen, trocken

schütteln und in Röllchen

schneiden. Alles mit den Röstzwiebeln

mischen.

Herzklopfen?

Dann erst einmal

einen trinken ...

Tomatensaft aus der

Dose mit Salz und

evtl. einem Spritzer

Tabasco würzen.

In zwei Gläser verteilen,

je 2 cl Wodka

zugießen.

Lecker 5/2014 21


Aktuell/ REZEPTE FÜR DU & ICH

Ingwer-Spareribs

mit Asia-Coleslaw

Happy End einer kulinarischen Fernbeziehung. Ein guter alter amerikanischer

Klassiker, glücklich vereint mit moderner asiatischer Zubereitung

FOREVER

ca. 2 1 ⁄4 Stunden einfach Portion ca. 4,30 € Portion ca. 740 kcal · E 54 g · F 46 g · KH 23 g

Zutaten für 2 Personen:

4 Zwiebeln

1 kg Spareribs

(Schweinerippchen)

Salz, Pfeffer, Zucker

1 TL schwarze Pfefferkörner

3 Knoblauchzehen

1 Stück (ca. 10 g) Ingwer

1 Tomate

1 EL brauner Zucker

4 EL Weißweinessig, 1 1 ⁄2 EL Öl

1 TL Tomatenmark

2 EL Hoisinsoße

(Asialaden oder s. Tipp)

2 EL Sojasoße

1

⁄2 Chinakohl (ca. 400 g)

2 Möhren

100 g saure Sahne

Saft von 1 Limette

1 EL Sesam

2 Stiele Petersilie

Backpapier

22 www.lecker.de

1 Zwiebeln schälen, 3 in Spalten

schneiden. Spareribs waschen.

Fleisch und Zwiebelspalten in einen

Topf geben. So viel Wasser

angießen, dass das Fleisch bedeckt

ist. 2 TL Salz und Pfefferkörner

zufügen. Aufkochen, zugedeckt

ca. 1 1 ⁄4 Stunden garen.

2 Inzwischen für die Sparerib-

Paste übrige Zwiebel würfeln.

Knoblauch schälen und hacken.

Ingwer schälen und fein reiben.

Tomate waschen und grob würfeln.

Vorbereitete Zutaten mit

Salz, Pfeffer, braunem Zucker,

Essig, Öl, Tomatenmark, Hoisinund

Sojasoße in einen hohen

Rührbecher geben und mit einem

Stabmixer fein pürieren.

3 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Ein Backblech mit Backpapier

auslegen. Spareribs aus

dem Topf nehmen, abtropfen

lassen und in Stücke à ca. 3 Rippen

schneiden. Auf dem Backblech

verteilen und im heißen

Backofen 40–45 Minuten braten.

Ca. 20 Minuten vor Brat zeitende

das Fleisch rundherum mit der

Paste bestreichen.

4 Für den Coleslaw Kohl putzen,

waschen und in feine Streifen

schneiden. Möhren schälen,

waschen und fein reiben. Saure

Sahne, Limettensaft, Salz, Pfeffer

und 1 Prise Zucker verrühren.

Kohl, Möhren, Sesam und Salatsoße

mischen. Petersilie waschen,

trocken schütteln und

fein hacken. Spareribs und

Coleslaw anrichten. Mit Petersilie

bestreuen.


Hoisin, du fehlst …

Hoisinsoße ist eine süßliche, kräftig würzige und dickflüssige

Soße aus fermentierten Sojabohnen. Wer sie nicht bekommt,

kann einfach Pflaumenmus mit etwas Sojasoße mischen.

Foto: Food & Foto, Hamburg; Teller: Rice


Zutaten für 2 Personen:

1 Porterhousesteak (ca. 600 g;

oder 2 dicke Rumpsteaks)

3 EL Öl

Salz, Pfeffer, Zucker

3 Tomaten, 1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 rote Chilischote

2 EL heller Balsamico-Essig

50 g Cheddarkäse

75 g Tortillachips

4–6 Stiele Koriander

1–2 EL Jalapeños

(in Scheiben; Glas)

100 g Sour Cream

Backpapier, Alufolie

ca. 40 Minuten einfach Portion ca. 7,80 € Portion ca. 930 kcal · E 77 g · F 51 g · KH 33 g

1 Ofen vorheizen (E-Herd: 100 °C/

Umluft: 75 °C/Gas: s. Hersteller).

Steak abspülen, trocken tupfen.

2 EL Öl in einer großen Pfanne

stark erhitzen. Steak darin von

jeder Seite kräftig anbraten.

Mit Salz und Pfeffer würzen,

herausnehmen und auf ein mit

Backpapier ausgelegtes Backblech

legen. Im heißen Ofen

20–25 Minuten garen.

2 Inzwischen für die Salsa Tomaten

waschen, vierteln, entkernen

und fein würfeln. Zwiebel schälen

und fein würfeln. Knoblauch

schälen und sehr fein hacken.

Chilischote putzen, längs einschneiden,

entkernen, waschen

und in feine Ringe schneiden.

Die vorbereiteten Zutaten mit

Essig, 1 EL Öl, Salz, Pfeffer und

1

⁄2 TL Zucker mischen.

3 Käse fein reiben. Chips auf einem

großen ofenfesten Teller

oder in einer flachen Auflaufform

verteilen. Mit Käse bestreuen.

Steak aus dem Ofen

nehmen, in Alufolie wickeln

und 4–5 Minuten ruhen lassen.

Ofentemperatur hochschalten

(E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/

Gas: s. Hersteller) und die Chips

im heißen Backofen 4–5 Minuten

überbacken.

4 Koriander waschen, trocken

schütteln, Blättchen abzupfen.

Fleisch vom Knochen schneiden

und klein würfeln. Fleisch, Jalapeños

und etwas Tomatensalsa

auf den Chips anrichten. Mit Koriander

bestreuen. Rest Salsa

und Sour Cream dazureichen.

Nachos-Teller mit Liebe

Erfolgreiche Texmex-Paartherapie:

saftige Steakstreifen,

feurige Salsa und mit Cheddar

überbackene Tortillachips

24 www.lecker.de

Foto: Food & Foto, Hamburg; Platte: Butlers


{3}

{1}

LECKERBISSEN

Lieblinge, e Geheimtipps und Very Important Products –

die kulinarische Hall of Fame der LECKER-Redaktion

ER-Red

{4}

{1} Bei diesem prickelnden Tête-à-Tête von Roséwein und Orangenlimo aus Rheinhessen ist der Name Programm: 60 % Wein gesellen sich zu 40 %

selbst gemachter er Limo. Zu bestellen über sechzisch-vierzisch.de, Kiste mit 15 Flaschen: 29,70 €. {2} Sie wollen mehr „Roar“ oder „Rrrr“ in Ihrer

Küche? Dann empfehlen wir die ungewöhnlichen Gewürzmischungen aus Barbara Wilds Wälderhof im Bregenzerwald. Erhältlich über spiceworld.at,

Preis: ab 6,90 €*. {3} Ovomaltine gibt es jetzt nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Naschen. Die leckere Schoki wartet im Lebensmittelhandel

aufs Entdecktwerden, Preis/100-g-Tafel: ab ca. 2 €. {4} Zum Osterbrunch und zur Teatime mit Scones ein Gedicht: „Morello Cherry Extra Jam“ von

Cottage Delight über newportfeinkost.de, Preis 4,90 €*. {5} Ob mit scharfer Chili- oder feiner Honignote, die neuen Pestosorten von Saclà entlocken

26 www.lecker.de

{2}

Fotos: Dörte Haupt, Deike Behringer, PR


{5}

{8}

V.I.P.

Very Important

Product

{6}

{7}

uns ein „mmmh … molto gusto“. Im gut sortierten Supermarkt oder über sacla.de, Preis: ab 2,95 €*. {6} Die Olivenöle von Noan stammen aus

kontrolliert biologischem Anbau und schmecken nicht nur gut, sondern stehen auch für eine gute Sache: Mit dem Erlös werden Bildungsprojekte für

Kinder unterstützt. Erhältlich über noanoliveoil.com, Preis: ab 9,90 €*. {7} Selten hat ein „Gefällt mir“ so gut geschmeckt wie bei den kleinen Keksen

mit Schokoboden. We like „Likies“ von Hans Freitag! Über hans-freitag-shop.de, h Preis: 1 €*. {8} Willkommen im (Ruhr-)Pott au Chocolat, jenem Teil

von Deutschland, wo es so famose Ostereierfüllungen gibt wie Mango-Minze oder Pistazie-Aprikose. Und schön anzusehen sind sie auch noch!

Über pottauchocolat.de, Preis: ab 3,95 €*.

* Zzgl. Versandkosten

Lecker 5/2014 27


3 ...

2 ...

1 ...

wusch!

28 www.lecker.de


Allez hopp!

küche

Bistro-

Schnelle

Speisen wie Gott in

Frankreich? Avec

plaisir! Stundenlang

kochen wie ein Maître

de Cuisine? Non, merci!

Na dann, vite, vite!

Und nichts wie weiter

zu unserer schnellen

französischen Bistroküche.

Denn die steht

in einer guten halben

Stunde auf dem Tisch.

C’est formidable!

Foto: Istock

Lecker 5/2014 29


Aktuell/ SCHNELLE BISTROKÜCHE

Filetsteak

in bunter Pfeffersoße

mit Schinken-Knusperecken

Heute nennt sich Monika „Monique“ und zaubert sich und ihren Männe

in kürzester Zeit in die Stadt der Liebe … Und siehe da, bereits nach dem

ersten Bissen flüstert Andreas „André“ ein zärtliches „Je t’aime“

Zutaten für 4 Personen:

1 Packung Strudel-, Filo- oder

Yufkateig (250 g, 10 Blätter

à 30 x 31 cm; Kühlregal)

50 g Butter

1,5 kg grüner Spargel

1 Schalotte

1 EL bunte Pfefferkörner

(z. B. schwarz, weiß,

grün und rosa)

200 g luftgetrockneter Schinken

(in dünnen Scheiben)

Salz, Pfeffer, Zucker

4 Rinderfiletsteaks (à ca. 150 g)

2 EL Öl

4 EL Cognac

(ersatzweise 4 EL Weißwein)

400 ml Rinderfond (Glas)

200 g Crème fraîche

1 Bund Estragon

30 www.lecker.de

Backpapier

Alufolie

ca. 35 Minuten nicht so schwer Portion ca. 7,50 € Portion ca. 740 kcal · E 54 g · F 46 g · KH 17 g

1 Teigblätter bei Zimmertemperatur

ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen Butter schmelzen

und zwei Backbleche mit

Backpapier auslegen. Spargel

waschen, die holzigen Enden

abschneiden. Schalotte schälen,

fein würfeln. Pfefferkörner

im Mörser leicht zerstoßen.

Wer keinen Mörser hat: Pfeffer

in einen Gefrierbeutel geben,

Beutel verschließen und mit einer

Teigrolle darüberrollen.

2 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Für die Schinken-Knusperecken

2 Teigblätter aus der Packung

nehmen und entrollen

(Rest einfrieren). Teigblätter mit

flüssiger Butter bestreichen

und mit Schinken belegen. Jede

Teigplatte mit einem scharfen

Messer längs und quer halbieren,

dann jedes Viereck in je

4 Dreiecke schneiden. Die insgesamt

32 Dreiecke auf die

Bleche verteilen.

3 Inzwischen Spargel in kochendem

Salzwasser mit 1 TL Zucker

6–8 Minuten garen. Schinkendreiecke

blechweise im heißen

Ofen je ca. 4 Minuten backen.

4 Steaks trocken tupfen. Öl in einer

Pfanne erhitzen. Steaks darin

bei starker Hitze ca. 1 Minute

scharf anbraten. Auf mittlere

Hitze herunterschalten. Für ein

rosa gebratenes Steak (medium)

2–3 Minuten pro Seite weiterbraten.

Mit Salz und Pfeffer

würzen. Herausnehmen, in Alufolie

wickeln und ruhen lassen.

5 Für die Pfeffersoße Schalotte in

der Pfanne im heißen Bratfett

andünsten. Zerstoßenen Pfeffer

kurz mitrösten. Mit Cognac

und Fond ablöschen. Bei mittlerer

Hitze kurz einköcheln.

Crème fraîche einrühren, nochmals

aufkochen. Estragon waschen,

trocken tupfen. Blättchen

abzupfen und fein hacken. Unter

die Soße rühren. Mit Salz abschmecken.

Spargel abgießen.

Steaks mit Spargel, Knusperecken

und Soße anrichten.

Foto: Food & Foto, Hamburg


La vie en sauce ...

Lecker 5/2014 31


32 www.lecker.de

La belle nudel


Spaghetti

mit Lamm in

Roquefortsoße

Aktuell/ SCHNELLE BISTROKÜCHE

Spaghetti sind eigentlich italienischer Herkunft, vertragen aber gut die

Zubereitung „à la française“. Ein Gläschen Cidre in der Käse-Sahne-Soße sorgt

für das gewisse charmante Etwas

ca. 30 Minuten einfach Portion ca. 3,20 € Portion ca. 860 kcal · E 40 g · F 34 g · KH 88 g

Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

Salz, Pfeffer

400 g Lammlachse

(ausgelöster Lammrücken)

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

100 g Blauschimmelkäse

(z. B. Saint Agur oder Roquefort)

2 rotbackige Äpfel

(ca. 350 g; z. B. Pink Lady)

2 EL Öl

400 g Spaghetti

1 EL Mehl

200 ml Cidre

(französischer Apfelwein;

ersatzweise Apfelsaft)

200 g Schlagsahne

4 Stiele glatte Petersilie

1 3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro

Liter) aufkochen. Fleisch trocken

tupfen und in ca. 2 cm große

Stücke schneiden. Zwiebel

schälen und fein würfeln. Knoblauch

schälen und fein hacken.

Käse würfeln. Äpfel waschen,

vierteln, entkernen und Fruchtfleisch

in Spalten schneiden.

2 Öl in einer großen Pfanne erhitzen.

Fleisch darin rundherum

kräftig anbraten. Mit Salz und

Pfeffer würzen. Herausnehmen.

Nudeln im kochenden Wasser

nach Packungsanweisung garen.

3 Zwiebel und Knoblauch im heißen

Bratfett andünsten. Äpfel

unter Wenden kurz mitbraten.

Mit Mehl bestäuben und hell

anschwitzen. Mit Cidre und

Sahne ablöschen und aufkochen.

Käse zugeben, darin

schmelzen und ohne Deckel ca.

6 Minuten bei schwacher Hitze

köcheln. Fleisch in der Soße

wieder kurz erhitzen. Soße mit

Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Petersilie waschen, trocken

schütteln, Blättchen abzupfen

und fein hacken. Nudeln abgießen,

zurück in den Topf geben.

Mit der Lamm-Käse-Soße

mischen, anrichten. Mit Petersilie

und Pfeffer bestreuen.

Santé

En premier –

un Pastis

Der französische Anis-

Kräuterschnaps wird gern

als Aperitif getrunken, im

Verhältnis 1 : 5 mit eiskaltem

Wasser verdünnt. Dadurch

wird die klare, meist bernsteinfarbene

Spirituose

milchig und heller.

Lecker 5/2014 33


Aktuell/ SCHNELLE BISTROKÜCHE

Ziegenkäse auf Salat

Gebackener

Dazu geröstetes Baguette … Un petit peu gerösteter

Speck … Frische Kräuter … Einfach „oh, là, là“! Oder

auf gut Deutsch gesagt „mmmhh“

ca. 30 Minuten einfach Portion ca. 2 €

Portion ca. 580 kcal · E 22 g · F 40 g · KH 29 g

Salut salade!

34 www.lecker.de

Zutaten für 4 Personen:

5 Stiele Thymian

1–2 Zweige Rosmarin

1

⁄2 Baguette (ca. 180 g)

1 1 ⁄ 2 Rollen (ca. 300 g) französischer

Ziegenweichkäse

8 Scheiben Bacon

5 EL gutes Olivenöl

1 Kopfsalat

6 EL Weißweinessig

1 EL Dijonsenf

1 EL flüssiger Honig

Salz, Pfeffer

Backpapier

1 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Kräuter waschen, trocken

schütteln, Blättchen bzw. Nadeln

abzupfen und grob hacken.

Baguette in 12 Scheiben schneiden.

Käse in 24 Scheiben

schneiden. Backblech mit Backpapier

auslegen. Auf eine Hälfte

des Blechs die Baconscheiben

nebeneinanderlegen. Brotscheiben

auf der anderen Seite verteilen

und mit 2 EL Olivenöl beträufeln.

Je 2 Scheiben Käse auf

jede Brotscheibe legen. Mit

Thymian und Rosmarin bestreuen.

Alles im heißen Ofen

ca. 12 Minuten backen.

2 Salat putzen, waschen, gut abtropfen

lassen und in mundgerechte

Stücke zupfen. Für die

Vinaigrette Essig, Senf, Honig,

Salz und Pfeffer verrühren.

3 EL Öl darunterschlagen. Salat

und gut die Hälfte der Vinaigrette

mischen. Salat anrichten.

3 Blech aus dem Ofen nehmen.

Baguette auf dem Salat anrichten.

Übrige Vinaigrette gleichmäßig

darüberträufeln. Speck

grob zerbrechen, auf dem Salat

verteilen.

Foto: Food & Foto, Hamburg


MENÜ

Vorspeise

Kohlrabifrischkäsesuppe

mit Pop-overs

Hauptgang

Kräuterlammkeule

mit buntem Gemüse

Dessert

Holunderquarkcreme

mit Erdbeeren

Für Sie zum Ausschneiden

36 www.lecker.de


Mein perfektes

DINNER

Foto: plainpicture/Folio Images

Viele Kleinigkeiten machen

ein Essen perfekt. Hier unser

Rundum-glücklich -Paket

für Sie und ein frohes Osteressen:

mit Rezepten für

drei frühlingshafte Gänge,

Weintipp und Ideen

für die Tischdeko

Lecker 5/2014 37


ZeitPLAn

Am Vortag

Hauptgang: Lammkeule einlegen.

3 Stunden vorher

Vorspeise: Pop-overs backen.

2 1 ⁄2 Stunden vorher

Vorspeise: Suppe kochen und pürieren.

Hauptgang: Lammkeule in den Ofen schieben.

Buttermischung zubereiten, kalt stellen.

1 1 ⁄2 Stunden vorher

Hauptgang: Gemüse und Kartoffeln vorbereiten.

30 Minuten vorher

Dessert: Erdbeeren putzen, zuckern und kalt

stellen. Pistazien mahlen. Quark glatt rühren.

10 Minuten vorher

Vorspeise: Suppe wieder erwärmen und

mit Kohlrabiblättern und Ziegenkäse anrichten.

Hauptgang: Gemüse und Kartoffeln um die

Lammkeule verteilen.

Es klingelt

Die Gäste sind da! Schnell noch die letzte

Adventsdeko hinterm Sofakissen verstecken …

Nach der Vorspeise

Hauptgang: Soße zubereiten. Alles anrichten.

Nach dem Hauptgericht

Dessert: Creme fertig stellen, auf Schälchen

verteilen und mit Erdbeeren anrichten.

38 www.lecker.de

Fotos: Food & Foto, Hamburg


VorsPEIse

Kohlrabifrischkäsesuppe

mit Pop-overs

Aktuell/ MEIN PERFEKTES DINNER

„Herzlich willkommen, kommt alle herein!“ Bei unserem feinen Begrüßungssüppchen

gilt diese freundliche Einladung sogar für die Kohlrabiblätter

ca. 1 Stunde einfach Portion ca. 70 ct Portion ca. 210 kcal · E 8 g · F 10 g · KH 21 g

Zutaten für 6 Personen:

1 große Zwiebel

3 Kohlrabi (mit Grün; ca. 900 g)

1 Kartoffel (ca. 100 g)

2 EL Öl

1 EL Gemüsebrühe (instant)

Salz, Pfeffer, Muskat

100 g Ziegenfrischkäse

pop-overs

1 Pop-overs backen (s. Rezept unten).

Zwiebel schälen, klein würfeln.

Kohlrabiblätter abschneiden

und bei seitelegen. Kohlrabi

und Kartoffel schälen, waschen

und klein schneiden. Öl in einem

großen Topf erhitzen.

Zwiebel darin glasig dünsten.

Kohlrabi kurz mitdünsten. Mit

1 l Wasser ablöschen und aufkochen.

Brühe einrühren. Zugedeckt

15–20 Minuten köcheln.

2 Kohlrabiblätter waschen, trocken

tupfen. Die Hälfte zur Suppe

geben und die Suppe mit einem

Stabmixer fein pürieren. Mit

Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Übrige Kohlrabiblätter

in feine Streifen schneiden.

Suppe anrichten. Mit Kohlrabiblättern

bestreuen. Ziegenkäse

daraufbröckeln. Pop-overs zur

Suppe servieren.

Das luftige Gebäck geht so schön auf im Ofen, dass es oben aus der

Form „poppt“. Sehr hungrige Gäste bekommen sogar 2 davon

Fotos: xxx

Für 8 Stück:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Ofen vorheizen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller). 1 EL Butter in

einem kleinen Topf schmelzen, etwas abkühlen lassen. 8 Mulden eines Muffinblechs

mit je 1 TL Öl ausstreichen und in den heißen Ofen stellen. Flüssige Butter,

2 Eier, 1 ⁄4 l Milch und 1 ⁄2 TL Salz kurz mit einem Schneebesen verrühren. 125 g Mehl

auf einmal zugeben und verrühren, bis der Teig gerade eben keine Klümpchen

mehr hat. Nicht zu lange rühren! Teig in einen Messbecher füllen. Muffinblech aus

dem Ofen nehmen. In die vorbereiteten Mulden etwa die Hälfte Teig füllen. Zügig

je 1 TL Ziegenfrischkäse (insgesamt 80–100 g) darauf verteilen und restlichen

Teig daraufgießen. Sofort im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Dann Temperatur

reduzieren (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) und 10–12 Minuten

weiterbacken. Während der gesamten Backzeit die Ofentür nicht öffnen!

Lecker 5/2014 39


Aktuell/ MEIN PERFEKTES DINNER

HaupTGAng

Lammkeule mit Gemüse vom Blech und

cremigem Kräuterbuttersößchen

Ganz entspannt ruht die Keule über Nacht in Buttermilch, schmort dann

geduldig im Ofen, um sich zuletzt zart wie Butter von den Gästen über den

grünen Frühlingsklee loben zu lassen

ca. 2 3 ⁄4 Stunden + ca. 12 Stunden Wartezeit nicht so schwer Portion ca. 5 € Portion ca. 880 kcal · E 45 g · F 61 g · KH 32 g

Zutaten für 6 Personen:

1,8–2 kg Lammkeule mit

Knochen

1 l Buttermilch

je 1 Bund Rosmarin und Thymian

6 Zehen asiatischer Knoblauch

(ersatzweise 6 Knoblauchzehen)

Salz, Pfeffer

150 g weiche Butter

abgeriebene Schale von

1 Bio-Zitrone

1 kg grüner Spargel

600 g kleine Bundmöhren

1 kg kleine Kartoffeln

2–4 EL Olivenöl

125 g Schlagsahne

1 Am Vortag Lammkeule waschen,

trocken tupfen und mit

Buttermilch in eine große

Schüssel geben. Keule über

Nacht zugedeckt kalt stellen.

2 Am nächsten Tag Backofen vorheizen

(E-Herd: 175 °C/Umluft:

150 °C/Gas: s. Hersteller). Kräuter

waschen und trocken tupfen.

Knoblauch nach Wunsch schälen.

Mit gut der Hälfte Kräuter

auf der Fettpfanne (tiefes Backblech)

des Backofens verteilen.

Fleisch abtropfen lassen, kräftig

mit Salz und Pfeffer würzen und

auf die Fettpfanne setzen. Im

heißen Backofen ca. 2 1 ⁄2 Stunden

garen. Nach ca. 45 Minuten

ca. 1 ⁄4 l Wasser angießen.

3 Rest Thymianblättchen und Rosmarinnadeln

abzupfen und hacken.

Mit Butter und Zitronenschale

verrühren, mit Salz und

Pfeffer würzen. Mind. 1 Stunde

kalt stellen.

4 Inzwischen Spargel waschen,

holzige Enden abschneiden.

Möhren putzen, dabei etwas

Grün dran lassen. Möhren schälen

und waschen. Kartoffeln

gründlich waschen und halbieren.

Spargel, Möhren und Kartoffeln

mit Öl mischen, mit Salz

Wir

lieben

Ostern

und Pfeffer würzen. Ca. 45 Minuten

vor Ende der Garzeit um das

Fleisch verteilen.

5 Für die Soße Sahne steif schlagen.

3 EL abnehmen, Rest aufkochen.

Vom Herd nehmen und

die kalte Buttermischung in kleinen

Stückchen nach und nach

darunterschlagen. Geschlagene

Sahne unterheben und die Soße

nochmals abschmecken. Lammkeule,

Gemüse und Kartoffeln

anrichten. Soße dazureichen.

Foto: Food & Foto, Hamburg

40 www.lecker.de


WEINTIPP

Hierzu passt ein Rotwein wie die Cuvée

Tomàs Cusiné „Llebre“ von Seite 46.

Lecker 5/2014 41


DessERT

Holunderquarkcreme

mit Erdbeeren

Die Blüte der Fliederbeere ist nicht nur schön

anzusehen, der Geschmack ist frühlingshaft erfrischend.

Mit ihrem Sirup mischen wir uns heute mal

keinen Hugo, sondern verfeinern zum Abschluss des

Menüs den österlichen Nachtisch

ca. 20 Minuten + ca. 1 Stunde Wartezeit

einfach

Portion ca. 50 ct

Portion ca. 330 kcal · E 8 g · F 21 g · KH 24 g

Zutaten für 6 Personen:

500 g Erdbeeren

3 EL Zucker

1 EL Pistazien

250 g Magerquark

5 EL Holunderblütensirup

(Flasche oder selbst gemacht;

s. Tipp)

abgeriebene Schale und Saft

von 1 Bio-Limette

400 g Crème fraîche

1 Erdbeeren waschen, putzen und

klein schneiden. Mit 2 EL Zucker

mischen. Ca. 1 Stunde kalt stellen.

Pistazien fein mahlen.

2 Quark, Sirup, Limettenschale

und -saft glatt rühren. Crème

fraîche und 1 EL Zucker in einem

hohen Rührbecher mit den

Schneebesen des Rührgeräts

2–3 Minuten aufschlagen. Unter

den Quark heben. Creme in

Schälchen verteilen. Erdbeeren

daraufgeben, mit Pistazien bestreuen.

42 www.lecker.de

@

Fleißige Blütensammler machen

den süßen Sirup einfach selber:

lecker.de/holunder

Foto: Food & Foto, Hamburg


Ei, das hast du

fein gemacht

Die Servietten in den Suppenschalen

drapieren und ein kleines Nest (erhältlich

z. B. über idee-shop.de) in die Mitte geben.

Ein rohes Ei färben. Dann vorsichtig

an der oberen Spitze öffnen und Eigelb

und Eiweiß herauslaufen lassen. Ausspülen,

mit etwas Wasser befüllen und

eine Ranunkel hineingeben.

Der hübsche Stempel „Osterei mit Schleife“,

die Geschenkanhänger und das gepunktete

Schleifenband sind ebenfalls über ideeshop.de

erhältlich. Gestempelte und

rückseitig beschriftete Anhänger mit Band

an den Stiel des Suppenlöffels knoten.

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Dörte Haupt

44 www.lecker.de


1.

Weinkenner und Autor

John Pietersen ist

ständig guten, aber

wohlfeilen Tropfen

auf der Spur. Im Auftrag

von LECKER

ermittelte der Weindetektiv

in diesen

fünf neuen Fällen …

Weißweine

1) 2012, GRÜNER VELTLINER, WEINGUT

BRÜNDLMAYER, KAMPTAL

Weine aus der Literflasche wecken bei mir die ebenso romantische

wie bedrohliche Erinnerung an das Bild von Tapeziertischen

in holzgetäfelten Partykellern, die sich unter der Last

riesiger Schüsseln Nudelsalat biegen. Nicht allein deshalb

begegne ich diesem Gebinde stets mit äußerster Vorsicht. Im

Falle des Veltliners von Bründlmayer jedoch vollkommen zu

Unrecht. Im Gegenteil: ein hervorragend gemachter, knackiger,

klarer Weißer mit Aromen exotischer Früchte und der für Veltliner

charakteristischen Pfefferwürze. Warum dann also nicht auch

mal wieder Nudelsalat?

WOZU?

Kalte Vorspeisen, Räucherfisch,

Asia hot & spicy

oder zum Rezept von Seite 22;

Flasche (1 l) für 8,20 € über

2.

vicampo.de

*

3.

Foto: deco & style, Hamburg; Illustration: Till Runkel

4.

46 www.lecker.de


*

2) 2013, RIVANER KLOSTERHOF,

DÜRRENZIMMERN-STOCKHEIM

Und die Auszeichnung in der Kategorie

„Lecker Weißwein für unter 5 €“ geht

diesmal nach Deutschland. Genauer

gesagt ins idyllische Zabergäu, eine

Weinbauregion etwas nördlich von

Stuttgart. Von der dortigen Weingärtnergenossenschaft

Dürrenzimmern-Stockheim

stammt nämlich dieser frische,

spritzige Rivaner (was im Übrigen nichts

anderes ist als ein Müller-Thurgau).

Ausgeprägte Pfirsich-Aprikosen-Aromen,

fruchtig, aber dennoch schön trocken,

leicht, aber nicht beliebig, sondern mit

klarer eigener Handschrift.

WOZU?

Aperitif, Fisch & Vorspeisen,

salzige Snacks

oder zum Rezept von

Seite 10;

Flasche (0,75 l) für

4,50 € bei wgduerrenzimmern.de

5.

Rotweine

3) 2012, TOMÀS CUSINÉ „LLEBRE“

Zugegeben, ein Wein mit diesem Etikett

bettelt geradezu darum, an Ostern auf

dem Tisch stehen zu dürfen. Das namensstiftende

katalanische Wort „Llebre“ steht

dabei sowohl für Hase als auch für die

Rebsorte Tempranillo, die den Löwenanteil

dieser herrlichen Cuvée stellt. Tiefe

rubinrote Farbe, Pflaumen- und Kirscharomen,

eine angenehme, nicht zu

dominante Barriquenote, das Tannin

seidig und samtig-weich. Da legt man

schon nach dem ersten Schluck ganz

entspannt die Ohren an.

WOZU?

Lamm- & Bratengerichte

oder zum Rezept von Seite 40;

Flasche (0,75 l) für 9,50 € über c-und-d.de

4) 2012, OLD COACH ROAD PINOT

NOIR, SEIFRIED ESTATE, NZ

Ein klares, leuchtendes Kirschrot im Glas,

zarter Brombeerduft in der Nase, dann

viel Frucht und Holzfass am Gaumen und

eine angenehm herbe, leicht lakritzige

Note im Abgang. Der Old Coach hebt sich

wohltuend von so manchen marmeladigen

14,5-Vol.-%-Granaten ab, die neuerdings

die Märkte fluten und mangelnden

Aktuell/JOHN PIETERSEN

Ausdruck durch einen hohen Alkoholgehalt

zu übertünchen versuchen. Ein

harmonisch ausbalancierter neuseeländischer

Pinot noir mit Stil und Eleganz.

Eben kein Poser, sondern ein Könner!

WOZU?

Geflügel, Ofengerichte, Käse

oder zum Rezept von Seite 82;

Flasche (0,75 l) für 9,80 € über rindchen.de

5) 2012, MONTEPULCIANO

D’ABRUZZO „42°“

Beim Probieren kommen einem gleich

Pflaume und Schokolade in den Sinn, von

daher passt das lila Etikett natürlich wie

der Korken auf die Flasche. Der Name

„42°“ bezieht sich übrigens auf den

Breitengrad, auf dem sich die Weinberge

befinden, welche die Trauben für diesen

kräftigen Roten geliefert haben. Wer „Per

Anhalter durch die Galaxis“ kennt, wird

sich erinnern, wie dort die überraschende

Antwort auf die Frage nach dem Sinn

allen Seins lautet: „42“. – So weit würde

ich jetzt vielleicht nicht gehen, aber die

Antwort auf die Frage nach einem leckeren

Rotwein unter 5 € darf man guten Gewissens

so beantworten.

WOZU?

Steak, Pasta, mediterrane Aufläufe

oder zum Rezept von Seite 32;

Flasche (0,75 l) für 4,95 € über rindchen.de

*

Den kleinen Wackelhasen von Hoptimist

gibt’s für 18,95 € über conceptroom.de

Lecker 5/2014 47


WAS

GIBT’S

DENN

HEUTE?

Suchen Sie sich aus unseren

Rezeptideen FÜR JEDEN TAG

etwas Leckeres aus

BLITZSCHNELL

KLEINES GELD

ZWERGENKÜCHE

MÄNNERWIRTSCHAFT

FAST FERTIG

48 www.lecker.de


ca. 20 Minuten

einfach

Portion ca. 3,90 €

BLITZSCHNELL

Portion ca. 700 kcal

· E 35 g · F 26 g · KH 77 g

Zutaten für 4 Personen:

Salz, Pfeffer

1 Glas (314 ml) Röstpaprika

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

400 g rohe Garnelen

(ohne Kopf und Schale;

in Bio-Qualität)

30 g Parmesan (Stück)

400 g Nudeln (z. B. Tagliatelle)

2 EL Öl

3–4 EL Zitronensaft

200 g Schlagsahne

8 Stiele Basilikum

Fotos: plainpicture/Etsa; Food & Foto, Hamburg

1 Für die Nudeln 3–4 l Salzwasser

(ca. 1 TL Salz pro Liter) aufkochen.

Inzwischen Paprika abtropfen

lassen und in breite

Streifen schneiden. Zwiebel

und Knoblauch schälen und

sehr fein würfeln. Garnelen abspülen

und trocken tupfen. Parmesan

fein reiben.

2 Nudeln ins kochende Wasser

geben, nach Packungsanweisung

garen. Öl in einer Pfanne

erhitzen. Garnelen von jeder

Seite 1–2 Minuten braten. Zwiebel

und Knoblauch kurz mitbra-

Tagliatelle mit

Knoblauch-Garnelen-Sahne

Der Tag, an dem sich die Garnelen vom Knoblauch nicht in ein Gespräch,

sondern fix in mehrere Nudeln verwickeln ließen, war ein guter Tag …

ten. Paprika zufügen. Alles mit

Salz und Pfeffer würzen. Mit

3 EL Zitronensaft, 150 ml Wasser

und Sahne ablöschen, aufkochen.

Ca. 2 Minuten köcheln.

3 Basilikum waschen und trocken

schütteln. Blätter in feine Streifen

schneiden. Unter die Garnelensoße

rühren und nochmals

mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft

abschmecken.

4 Nudeln abtropfen lassen und

wieder in den Topf geben. Garnelensoße

zugeben und alles

gut mischen. Anrichten und mit

Parmesan bestreuen.

Lecker 5/2014 49


BLITZSCHNELL

ca. 25 Minuten einfach

Portion ca. 1,90 €

Vegetarisch

Portion ca. 650 kcal

· E 29 g · F 41 g · KH 36 g

Zutaten für 4–6 Personen:

1 Packung (250 g) Strudel-,

Filo- oder Yufkateigblätter

(10 Blätter, 30 x 31 cm;

Kühlregal; z. B. von Tante Fanny)

ca. 100 g Butter

400 g Raclettekäse in Scheiben

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3 EL Pinienkerne

2 EL Öl

1 EL Tomatenmark

2 Dosen (à 425 ml) Kirsch tomaten

Salz, Pfeffer, Zucker

1 Dose (425 ml) weiße Bohnen

1

⁄2 Bund glatte Petersilie

Käsepastete

mit Tomaten-Bohnen-Soße

Goldrausch in Ihrer Küche: Vom knusprigen Filoteiggebäck möchte jeder

das größte Stück ergattern, denn es steckt voll geschmolzenem Raclette

1 Teigblätter aus dem Kühlschrank

nehmen. Backofen vor-

ausgelegt ist und der Teig an den

Rändern etwas übersteht. Mit et-

3 Inzwischen für die Soße Zwiebel

und Knoblauch schälen und fein

4 Bohnen abspülen und abtropfen

lassen. Petersilie waschen, tro-

heizen (E-Herd: 200 °C/Umluft:

was Butter bestreichen. Vorgang

würfeln. Pinienkerne in einem

cken schütteln und fein hacken.

175 °C/Gas: s. Hersteller). Butter

mit 2 1 ⁄2 weiteren Teigblättern

Topf ohne Fett rösten, heraus-

Bohnen unter die Tomatensoße

im kleinen Topf schmelzen. Eine

und Butter wiederholen. Käse

nehmen. Öl in den heißen Topf

mischen und erhitzen. Pinien-

Fettpfanne (tiefes Backblech;

ca. 32 x 39 cm) dünn fetten.

2 2 Teigblätter halbieren. 2 1 ⁄2 Teigblätter

überlappend so in die

Fettpfanne legen, dass sie ganz

dicht an dicht darauflegen. Mit

übrigen Teigblättern und Butter

wie vorher bedecken bzw. bestreichen.

Überstehende Teigränder

einklappen. Im heißen

Ofen 15–20 Minuten backen.

geben. Zwiebel und Knoblauch

darin andünsten. Tomatenmark

kurz mit anschwitzen. Tomaten

zufügen, aufkochen. Mit Salz,

Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

Ca. 5 Minuten köcheln.

kerne und Petersilie in die Soße

rühren und nochmals abschmecken.

Pastete in Stücke schneiden,

mit der Soße anrichten.

Foto: Food & Foto, Hamburg;

Schälchen: Tine K Home

50 www.lecker.de


KLEINES GELD

Vergessen Sie Geld, Gold und Juwelen, Jugend kann

man sich nicht kaufen. Junges Gemüse dagegen schon.

Und wer zu Sorten der Saison greift, kommt auch noch

günstig und knackig dabei weg

ca. 1 1 ⁄2 Stunden nicht so schwer Portion ca. 1,90 €

Portion ca. 560 kcal · E 36 g · F 33 g · KH 25 g

Zutaten für 4 Personen:

wasser 2–3 Minuten blanchie-

750 g Blattspinat

ren, ebenfalls abtropfen lassen.

2 Zwiebeln, 1 EL Öl

Salz, Pfeffer, Muskat

3 Kohlrabi (ca. 1 kg)

1 Knoblauchzehe

3 EL + etwas Butter

3 EL Mehl, 1 ⁄2 l Milch

1 TL Gemüsebrühe (instant)

3 Für die Béchamelsoße Knoblauch

schälen und fein hacken.

3 EL Butter in einem Topf erhitzen.

Knoblauch und Rest Zwiebel

darin andünsten. Mit Mehl

bestäuben und unter Rühren

hell anschwitzen. Milch und

4 große Tomaten

1

⁄4 l Wasser einrühren, aufko-

200 g gekochter Schinken in

Scheiben

150 g Gouda (Stück)

chen. Brühe einrühren und ca.

5 Minuten köcheln. Mit Salz und

Muskat abschmecken.

2–3 EL Sonnenblumenkerne

4 Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/

Umluft: 150 °C/Gas: s. Herstel-

1 Spinat verlesen, gut waschen

und abtropfen lassen. Zwiebeln

ler). Tomaten waschen, in Scheiben

schneiden. Spinat kleiner

schälen und fein würfeln. Öl in

schneiden. Eine Auflaufform

Kohlrabilasagne mit

Schinken und Spinat

52 www.lecker.de

einem großen Topf erhitzen.

Hälfte Zwiebeln darin andünsten.

Spinat zufügen und kurz

zusammenfallen lassen. In ein

Sieb geben und gut abtropfen

lassen, evtl. etwas ausdrücken.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat

würzen.

2 Kohlrabi schälen, waschen, halbieren

und in dünne Scheiben

schneiden. In kochendem Salz-

(ca. 20 x 30 cm) fetten und mit

ca. 1 ⁄3 der Kohl rabischeiben auslegen.

Spinat, Schinkenscheiben,

Tomaten, Béchamelsoße

und übrige Kohlrabischeiben

abwechselnd einschichten, dabei

mit Béchamelsoße abschließen.

Käse direkt darüberreiben.

Mit Sonnenblumen kernen bestreuen.

Im heißen Ofen ca.

40 Minuten backen.

Foto: Food & Foto, Hamburg; Topflappen: Ib Laursen


54 www.lecker.de

Zum Angrillen


Fotos: Food & Foto, Hamburg; Platte: Kroemer International GmbH; Schälchen: GreenGate;

Schüssel: Sia; Gläser: Weck; Tischwäsche: GreenGate

Backkartoffelsalat

mit Rucolapesto

Ja, ist denn schon Sommer? Nein, noch nicht, aber wir

sind der Meinung, dass dieser Salat 1. perfekt zum

schmalen Geldbeutel und 2. perfekt zum Angrillen passt!

Zutaten für 6–8 Personen:

1,5 kg kleine neue Kartoffeln

2 TL grobes Meersalz

5 EL + 150 ml gutes Olivenöl

2 EL Pinienkerne

30 g Parmesan (Stück)

2 Knoblauchzehen

1 Bund/Topf Basilikum

100 g Rucola

3–4 EL Weißweinessig

Salz, Pfeffer

500 g Kirschtomaten

1 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Kartoffeln gründlich waschen

und mit Schale halbieren.

In einer Schüssel mit Meersalz

und 5 EL Öl mischen. Auf einem

Blech verteilen und im heißen

Ofen 35–40 Minuten backen.

ca. 50 Minuten + ca. 1 1 ⁄2 Stunden Wartezeit

Portion ca. 1,70 €

einfach

Portion ca. 420 kcal · E 7 g · F 29 g · KH 30 g

2 Für das Pesto Pinienkerne in

einer Pfanne ohne Fett rösten,

herausnehmen und auskühlen

lassen. Parmesan reiben. Knoblauch

schälen und grob hacken.

Basilikum waschen, trocken

schütteln, Blätter abzupfen. Rucola

verlesen, waschen und gut

abtropfen lassen. Basilikum,

Hälfte Rucola, Pinienkerne, Parmesan,

Knoblauch und 150 ml Öl

im Universalzerkleinerer oder

mit einem Stabmixer zu Pesto

verarbeiten. Mit Essig, Salz und

Pfeffer abschmecken.

3 Kartoffeln aus dem Ofen nehmen,

abkühlen lassen. Tomaten

waschen und halbieren. Kartoffeln,

Tomaten und Pesto mischen.

Ca. 1 Stunde durchziehen

lassen. Rest Rucola untermischen,

nochmals abschmecken.

Ohne Ofen geht’s auch

Wer keine Lust hat, für den Salat den Ofen anzuschmeißen,

kocht die geschrubbten, halbierten Kartoffeln in kräftig gesalzenem

Wasser 15–20 Minuten. Dann abgießen und abkühlen lassen.

Dazu: Frikadellen …

… oder Feta-Fries

KLEINES GELD

Für 6–8 Personen:

1 großes Brötchen

vom Vortag einweichen.

2 Zwiebeln schälen,

fein würfeln. 1 Chilischote

längs einschneiden,

entkernen, waschen

und hacken.

2 EL entsteinte grüne

Oliven hacken.

1 kg gemischtes Hack,

2 Eier, ausgedrücktes

Brötchen, Zwiebeln,

Chili, Oliven, 2 gestrichene

TL Salz und

1 TL Pfeffer verkneten.

Daraus 12–16 Frikadellen

formen. In 2 EL heißem

Öl von jeder Seite

8–10 Minuten braten.

Für 6–8 Personen:

60 g Kartoffelchips

fein zerbröseln und mit

40 g Semmelbröseln

mischen. 2 Eier verquirlen.

800 g festen

Feta in 8 lange Stücke

schneiden. Erst in

2 leicht gehäuften

EL Mehl wenden, dann

durch die Eier ziehen

und zum Schluss in den

Cornflakes wenden.

Gut andrücken. In

4 EL heißem Öl

rund herum ca. 5 Minuten

braten, bis der

Käse weich wird.

Lecker 5/2014 55


ca. 1 1 ⁄4 Stunden + ca. 2 Stun den

Wartezeit

nicht so schwer

Stück ca. 40 ct

Stück ca. 320 kcal · E 8 g · F 17 g · KH 31 g

Langeweile kommt bei Jonna (9) aus Kaiserslautern so

schnell nicht auf, denn sie spielt nicht nur total gern Fußball

und Basketball, sondern seit Neuestem auch Geige. Auch

kulinarisch ist sie gut aufgestellt: Jonna liebt Spätzle, aber

auch Pfannkuchen, Pizza und natürlich süße Schnecken

3 Teig gleichmäßig auf dem Blech

verstreichen. Im heißen Ofen

ca. 10 Minuten backen. Ein Geschirrtuch

mit Zucker bestreuen.

Fertigen Biskuit aufs Geschirrtuch

stürzen, Backpapier abziehen.

Biskuit mit einem Geschirrtuch

abdecken. Ein weiteres

Tuch anfeuchten und darauflegen.

Platte auskühlen lassen.

Zutaten für 8 Stück:

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

(zum Kochen)

60 g + 60 g + etwas Zucker

400 ml Milch

4 Eier (Gr. M)

Salz

1 Päckchen Vanillezucker

75 g Mehl

1 Puddingpulver, 60 g Zucker und

6 EL Milch glatt rühren. Rest

Milch aufkochen, vom Herd

nehmen. Puddingpulver einrühren,

wieder aufkochen und unter

Rühren ca. 1 Minute köcheln. In

eine Schüssel umfüllen. Folie

direkt auf die Oberfläche legen,

Pudding auskühlen lassen.

4 Crème fraîche im hohen Rührbecher

mit den Schneebesen

des Rührgeräts steif aufschlagen.

Pudding glatt rühren und

die Crème fraîche unterheben.

Creme, bis auf ca. 2 EL, auf dem

Biskuit verstreichen. Längs in

8 ca. 4 cm breite Streifen schneiden.

Fürs Schneckenhaus jeden

Streifen von einer Seite bis zur

1 TL Backpulver

1 EL Backkakao

300 g Crème fraîche

ca. 50 g bunte Schokolinsen

1 rote Fruchtgummischnur

Frischhaltefolie

Backpapier

1 kleiner Gefrierbeutel

56 www.lecker.de

2 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Ein Blech (ca. 32 x 39 cm)

mit Backpapier auslegen. Eier

trennen. Eiweiß mit 6 EL kaltem

Wasser und 1 Prise Salz mit den

Schneebesen des Rührgeräts

steif schlagen. Dabei 60 g Zucker

und Vanillezucker einrieseln lassen.

Eigelb unterrühren. Mehl,

Backpulver und Kakao daraufsieben

und unterheben.

Mitte einrollen. Von der anderen

Seite einmal einklappen.

5 Rest Creme in einen Gefrierbeutel

füllen. Eine kleine Ecke

abschneiden und auf die eingeklappte

Seite je 2 Tupfen spritzen.

Schokolinsen als Augen

daraufsetzen. Die Fruchtgummischnur

klein schneiden, als

Fühler ankleben. Rest Schokolinsen

darüberstreuen.

Foto: Food & Foto, Hamburg; Platte: Arzberg


Süße

Biskuit-

schnecken

ZWERGENKÜCHE

Der Name täuscht,

denn ihr eingebauter

Vanillecremeturbo

lässt

die Schnecken

ratzfatz im Mund

verschwinden

Ich bin

Apfel-Cranberry.

Ich bin

Mango-Orangenblüte.

voeslauer.com

facebook.com/voeslauer


MÄNNERWIRTSCHAFT

Saltimboccas mit Spargelrisotto

Für alle Herren, die sich schon immer gefragt haben, ob diese italienische

Schnitzelspezialität etwas mit Salto mortale zu tun hat, liefern wir die Antwort:

Irgendwie schon, denn es wird auch „gesprungen“ – und zwar in den Mund. Ha!

ca. 45 Minuten nicht so schwer Portion ca. 3,30 € Portion ca. 640 kcal · E 46 g · F 21 g · KH 54 g

Zutaten für 4 Personen:

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

4 EL Olivenöl

250 g Risottoreis

1

⁄4 l trockener Weißwein

2 TL Gemüsebrühe (instant)

3–4 Stiele Salbei

4 dünne Schweineschnitzel

(à ca. 150 g)

Salz, Pfeffer

4 Scheiben Parmaschinken

500 g grüner Spargel

50 ml Marsala

(italienischer Dessertwein;

ersatzweise Sherry Cream)

50 g Parmesan (Stück)

2 EL Butter

Holzspießchen

58 www.lecker.de

1 Zwiebeln und Knoblauch schälen

und fein würfeln. 1 EL Öl in

einem Topf erhitzen. Knoblauch

und Hälfte Zwiebeln darin bei

schwacher Hitze glasig dünsten.

Reis zufügen, kurz mitdünsten,

bis es knistert. Mit Wein ablöschen,

aufkochen und verdampfen

lassen. 3 ⁄4 l Wasser

aufkochen, Brühe darin auflösen.

Nach und nach Brühe zugießen

(s. Tipp). Risotto insgesamt

20–30 Minuten garen, bis

er cremig, der Reis im Kern aber

noch bissfest ist.

2 Salbei waschen, trocken schütteln,

die Blättchen von den Stielen

zupfen. Fleisch trocken tupfen,

mit Salz und Pfeffer würzen

und quer halbieren. Schinkenscheiben

ebenfalls quer halbieren

und jedes Schnitzel mit je

1

⁄2 Schinkenscheibe belegen. Die

Salbeiblätter darauf verteilen.

Schnitzel zusammenklappen und

mit Holzspießchen feststecken.

3 Spargel waschen, holzige Enden

abschneiden und die Stangen in

2–3 cm lange Stücke schneiden.

4 3 EL Öl in einer großen Pfanne

erhitzen und Saltimboccas darin

von jeder Seite 2–3 Minuten

kräftig braten. Herausnehmen.

Rest Zwiebelwürfel im heißen

Bratfett andünsten. Mit Marsala

und 1 ⁄8 l Wasser ablöschen. Aufkochen

und den Bratsatz lösen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch zurück in die Pfanne

geben und ca. 5 Minuten im

Bratsud ziehen lassen.

5 Spargelstücke 5–7 Minuten vor

Garzeitende unter den Risotto

rühren. Parmesan fein reiben.

Käse und Butter unter den Risotto

heben. Mit Salz und Pfeffer

abschmecken. Saltimboccas,

Marsalasoße und Risotto

anrichten.


Tipp

Unser Nudelgewürz „Pasta bombasta“ basta“ ist

auch die richtige Prise Italien für Risotto!

Zu bestellen über lecker-laden.de. laden.de.

neu:

balance

juicy mit

7% frucht-

saft.

Ich bin

Zitrone.

Fotos: Food & Foto, Hamburg

Richtig Risotto kochen

Brühe kellenweise und immer erst dann

zugeben, wenn der Reis die zuvor hineingegebene

Flüssigkeit ganz aufgesogen

hat. Wichtig: Die Brühe muss sehr heiß

sein, damit der Risotto zwischendurch

nicht abkühlt, darf aber nicht kochen!

Ich bin

Pink Grapefruit.


FAST

FERTIG

Fixe Gyrospfanne mit

Schneidebohnen

Blitzbaguette caprese

mit Schnitzelstreifen



···

···

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten für 4 Personen:







SUPERSIMPLE

UND SCHNELLE

REZEPTE MIT

WENIGEN

ZUTATEN


1




2









1






2






Fotos: Food & Foto, Hamburg

60 www.lecker.de


FAST FERTIG

3 x

Wachsweiche Eier auf

Spinat in Käsesahne

vegetarisch

20-Minuten-Erbsensuppe

mit Bärlauch

Schneller Asiasalat

mit Mango


···

Zutaten für 4 Personen:






···

Zutaten für 4 Personen:






···

Zutaten für 4 Personen:





1 ⁄






2




1








2




1






2





Lecker 5/2014 61


62 www.lecker.de


KOCHSCHULE

OMELETT

Foto: Food & Foto, Hamburg

Selbst etwas unbeholfene Küchen-

ABC-Schützen erleben durch diese

leckere Lektion Eiererfolge am Herd

Lecker 5/2014 63


KOCHSCHULE

OMELETT

Das 1 x 1 der Eierspeise

Ei wie fein, das kann ja jeder! Nämlich an unserem Grundkurs „Omelett“

teilnehmen ... Auch Anfänger mit zwei linken Händen erreichen so ein

erfreuliches und gleichzeitig appetitliches Ergebnis

ca. 15 Minuten nicht so schwer Omelett ca. 70 ct Omelett ca. 90 kcal · E 6 g · F 7 g · KH 0 g

Zutaten für 1 Omelett:


Eier in eine Rührschüssel aufschlagen.

Mit 1 ⁄4 TL Salz und

1 Prise Pfeffer würzen. Ca.

15 Sekunden leicht schaumig

aufschlagen. Am besten mit

einer Gabel, da mit einem

Schneebesen zu große Luftblasen

entstehen.

Butter in einer gusseisernen

Pfanne (Boden 19 cm Ø; s. Tipp

ganz rechts) schmelzen, aber

nicht bräunen. Eimasse hineingießen.

Bei schwacher Hitze mit

dem Rücken einer Gabel einmal

kurz durchrühren, dabei aber

die Unterseite nicht zerstören.

Sobald die Unterseite nach

1–2 Minuten leicht gestockt ist,

die Pfanne schräg halten, sodass

die noch cremige Masse in

den vorderen Pfannenteil gleiten

kann. Mit den Gabelzinken

die verbliebene Bodenschicht

vom Pfannenstiel aus zur Mitte

hin umklappen.

124 leckere Seiten sind nicht genug, finden wir. Noch mehr Ideen,

Rezepte und Geschichten aus der Redaktion auf unserem Blog

LECKER-LESEFUTTER.DE

Nun mit einem Holzpfannenwender

unters Omelett fahren,

damit es nicht ansetzt. Sofort

auf einen Teller gleiten lassen.

Hallo

BLOG

64 www.lecker.de


Sprichst du Omelett?

Andere Länder, andere Namen, gleiche Grundzutat. Ein so einfaches Rezept

setzt sich natürlich international in verschiedenen Variationen durch

-














1

2

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Illustration: Istock

3










-




Lecker 5/2014 65


KOCHSCHULE

OMELETT

Greek-Salad-Omelett

Keine Ahnung von altgriechischer Sprache? Macht nix,

in der Küche ist Griechisches gar nicht kompliziert. Hier

als Beispiel ein Omelett mit folkloristischen Zutaten

Low

Carb

ca. 40 Minuten nicht so schwer Portion ca. 1,40 €

Portion ca. 320 kcal · E 21 g · F 23 g · KH 5 g

Zutaten für 4 Personen: 1 Zwiebel schälen und in Spalten

1 rote Zwiebel schneiden. Paprika putzen, waschen,

in Stücke schneiden. To-

2 grüne Spitzpaprika

maten waschen, grob schneiden.

Petersilie waschen, tro-

4 Tomaten

8 Stiele glatte Petersilie

cken schütteln, Blätter abzupfen

7 frische Eier (Gr. M)

und fein hacken. Eier aufschlagen

(s. Seite 64). Mit 1 ⁄4 TL Salz

Salz, Pfeffer

1 EL Olivenöl und 1 Prise Pfeffer würzen.

75 g Kalamata-Oliven

2 Olivenöl in einer Pfanne mit Deckel

(Boden 19 cm Ø) erhitzen.

(ohne Stein)

150 g Feta

Zwiebel darin glasig dünsten.

Paprika 2–3 Minuten mitbraten.

Tomaten und Oliven zugeben

und kurz mitdünsten. Kräftig

mit Salz und Pfeffer würzen. Mit

der Hälfte Petersilie bestreuen.

66 www.lecker.de

3 Eier darübergießen. Bei schwacher

Hitze ca. 3 Minuten stocken

lassen. Feta darüberbröckeln

und zugedeckt bei schwacher

Hitze weitere 10–12 Minuten

stocken lassen. Mit Rest Petersilie

bestreuen.

Fotos: Food & Foto, Hamburg


Mini-Omelett-Rolls

Streber, aufgepasst! Diese

Kleinigkeiten im Asiastyle

mit Entenbrust erfordern etwas Geschick,

machen aber ordentlich was her

Low

Carb

ca. 1 ¼ Stunden nicht so schwer Stück ca. 20 ct

Stück ca. 130 kcal · E 8 g · F 10 g · KH 2 g

Zutaten für ca. 15 Stück:

1 Entenbrust (ca. 300 g)

4 EL Hoisinsoße (Asialaden)

50 g Butter

3 Lauchzwiebeln

evtl. mind. 15 Schnittlauchhalme

Öl zum Bestreichen

8 frische Eier (Gr. M)

Salz

Backpapier

1 Ofen vorheizen (E-Herd: 100 °C/

Umluft: 75 °C/Gas: s. Hersteller).

Fleisch waschen, trocken tupfen

und die Haut kreuzweise einschneiden.

Mit der Hautseite

nach unten in eine kalte ofenfeste

Pfanne legen. Bei mittlerer

Hitze 6–8 Minuten anbraten. Mit

1 EL Hoisinsoße bestreichen.

Entenbrust wenden und auf der

Fleischseite 2–3 Minuten weiterbraten.

Im heißen Backofen

20–25 Minuten zu Ende braten.

2 Inzwischen Butter schmelzen,

etwas abkühlen lassen. Lauchzwiebeln

putzen, waschen, erst

in Stücke (à ca. 8 cm Länge) und

dann längs in feine Streifen

schneiden. Evtl. Schnittlauch

waschen und trocken tupfen.

3 Entenbrust herausnehmen und

zugedeckt beiseitestellen. Die

Backofentemperatur hochschalten

(E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/

Gas: s. Hersteller). Ein Blech mit

Backpapier auslegen, mit Öl bestreichen

und in den heißen Ofen

schieben. Eier verquirlen (s. Seite

64). Mit 1 ⁄4 TL Salz würzen. Butter

unterschlagen. Eimasse gleichmäßig

aufs heiße Blech gießen,

im Ofen 8–10 Minuten backen.

4 Herausnehmen. Mit einem Ausstecher

(ca. 8 cm Ø) ca. 15 Kreise

ausstechen (Rest anderweitig

verwenden). Entenbrust in ca.

15 Scheiben schneiden. Omeletts

mit 3 EL Hoisinsoße bestreichen.

Fleisch und Lauchzwiebeln

darauf verteilen. Seiten

hochklappen, evtl. mit Schnittlauchhalmen

zusammenbinden.

Lecker 5/2014 67


KOCHSCHULE

OMELETT

mit Räucherlachs

Kräuter-

Schaumomelett

ca. 1 Stunde nicht ganz ohne Portion ca. 3 €

Für etwas Fortgeschrittenere

oder mutige Anfänger: das luftige

grüne Pesto-Omlett

Low

Carb

Portion ca. 670 kcal · E 30 g · F 57 g · KH 5 g

Zutaten für 4 Personen:

30 g Parmesan (Stück)

2 Bund Kerbel

2 Bund glatte Petersilie

1 Bund Bärlauch

4 EL Pinienkerne

6 EL Öl

Salz

6 frische Eier (Gr. M)

150 g Schlagsahne

200 g Kirschtomaten

200 g Doppelrahmfrischkäse

150 g geräucherter Lachs

in Scheiben

2 Für die Schaumomeletts Eier

trennen. Eiweiß mit den Schneebesen

des Rührgeräts steif schlagen.

Eigelb, Sahne, 3 EL Pesto

und gehackte Kräuter verrühren.

Mit 1 ⁄4 TL Salz würzen. Eigelb-

Kräuter-Masse unter den Eischnee

ziehen (s. Abb. 1). Je

1 EL Öl nacheinander in einer

Pfanne erhitzen und darin nacheinander

2 Omeletts backen (s.

Abb. 2). Omelett im Backofen

(E-Herd: 100 °C) mit Backpapier

abgedeckt warm halten.

2

Backpapier

1 Parmesan reiben. Kräuter waschen,

trocken schütteln und

Blättchen abzupfen. Hälfte Kerbel

und je 1 ⁄2 Bund Petersilie und

Bärlauch fein hacken. Beiseitestellen.

Rest Kräuter mit Parmesan,

Pinienkernen und 4 EL Öl

mit einem Stabmixer in einem

hohen Rührbecher zu Pesto pürieren.

Mit Salz abschmecken.

68 www.lecker.de

3 Inzwischen Tomaten waschen

und halbieren. Omeletts aus

der Pfanne stürzen. Je auf einer

Hälfte mit Frischkäse bestreichen.

Mit Tomaten und Lachs

belegen. Kurz ruhen lassen, damit

der Käse etwas schmilzt.

Dann überklappen und servieren.

Rest Pesto dazureichen.

1

Kräuter-Eigelb-Mix auf den

Eischnee geben und mit

einem Teigschaber zügig

unterziehen

Öl in einer Pfanne mit Deckel

(Boden ca. 24 cm Ø) erhitzen.

Hälfte Eimasse hineingießen

und glatt streichen. Omelett

zugedeckt bei schwacher

Hitze 15–20 Minuten stocken

lassen – die Unterseite sollte

nur leicht gebräunt sein. Dann

aus dem Rest Eimasse ebenso

ein zweites Omelett backen

Fotos: Food & Foto, Hamburg


RANK UND SCHLANK

VEGGIE DAY

Zutaten für 4 Personen:

150 g Basmatireis

Salz, Pfeffer

2 Huftsteaks (à ca. 200 g)

1 Bund Lauchzwiebeln

1 rote Chilischote

1 Töpfchen Koriander, 1 TL Öl

1 EL grüne Currypaste

(ersatzweise rote Currypaste,

s. Tipp; beide im Asialaden)

S UL

FOOD

Gesunde Küche FÜR KÖRPER UND SEELE

70 www.lecker.de

1 Dose (400 ml) ungesüßte

Kokosmilch

einige Spritzer Limettensaft

Currypasten

… sind eine Grundzutat der

thailändischen Küche und

unterscheiden sich neben der

Farbe vor allem in der Schärfe.

Der Klassiker, die rote Paste,

ist durch rote Chilis deutlich

scharf. Sie enthält zudem u. a.

Knoblauch, Koriander, Zitronengras

und Garnelenpaste.

Noch schärfer und nichts für

zarte Gaumen ist die grüne

Paste. Die Gewürze ähneln der

roten Sorte. Für ihre extrafeurige

Schärfe aber sorgen grüne

Thaichilis. Die gelbe Paste auf

Basis getrockneter Chilis ist

die mildeste. Die Gewürze

gleichen denen der anderen

Pasten. Kurkuma sorgt für die

gelbe Farbe. Alle Sorten sind

im Asialaden erhältlich,

von der 50-g-Packung für

1–2 Currys bis hin zu Töpfen

à 400 g oder 1000 g (Preise:

ca. 70 ct, 2,80 € bzw. 5 €).


1 Reis in gut 300 ml kochendem

Salzwasser nach Packungsanweisung

garen. Fleisch trocken

tupfen und in dünne Streifen

schneiden. Lauchzwiebeln putzen,

waschen und in Stücke

schneiden. Chilischote putzen,

längs aufschneiden, entkernen,

waschen und fein hacken. Koriander

waschen, trocken schütteln

und grob hacken.

ca. 25 Minuten einfach Portion ca. 2,20 €

Portion ca. 390 kcal · E 27 g · F 14 g · KH 37 g

RANK UND SCHLANK

Fotos: Getty Images/M. Kolchins Pankrath; Food & Foto, Hamburg; Dörte Haupt; Schale: Rice; Tuch: Banaras

2 Öl in einem Wok oder einer Pfanne

erhitzen. Fleischstreifen darin

rundherum ca. 3 Minuten scharf

braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Herausnehmen.

3 Lauchzwiebeln im heißen Bratfett

ca. 1 Minute anbraten. Chili

und Currypaste kurz mitbraten,

bis es duftet. Kokosmilch und

1

⁄4 l Wasser zugießen. Bei mittlerer

Hitze ca. 5 Minuten köcheln.

Soße mit Salz und Limettensaft

abschmecken. Fleisch und Koriander

in die heiße Kokos-Curry-

Soße geben, aber nicht noch

einmal aufkochen. Abschmecken.

Mit Reis anrichten.

Scharf

Sehr Scharf

Mild

Grünes Kokoscurry

mit Rinderstreifen

Wer seinen Kilos schon immer mal so richtig einheizen wollte,

dem sei die grüne Currypaste empfohlen. Als schärfste Vertreterin

ihrer Art kurbelt sie nämlich schön den Stoffwechsel an

Lecker 5/2014 71


RANK UND SCHLANK

ca. 40 Minuten einfach Portion ca. 1,30 €

Portion ca. 280 kcal · E 32 g · F 9 g · KH 17 g

Zutaten für 4 Personen:

1 Bio-Zitrone

1 Knoblauchzehe, 3 EL Öl

600 g Kirschtomaten

80 g Softaprikosen

1 kleine Zwiebel

500 g Putenbrust, Salz, Pfeffer

3 EL Aprikosenkonfitüre

3 Stiele Basilikum

lange Holzspieße

1 Zitrone heiß waschen, abtrocknen

und die Schale dünn abreiben. Knoblauch

schälen, fein hacken. Beides

mit 2 EL Öl mischen. Tomaten waschen

und vierteln. Aprikosen fein hacken.

Zwiebel schälen und würfeln.

Zitronen-Putenspieße

mit Tomaten-

Aprikosen-Soße

Der Traum von einer grazilen Gestalt ist mit diesen

fruchtigen Fleischspießchen durchaus zum Greifen nah

72 www.lecker.de

2 Fleisch waschen, trocken tupfen, in

lange schmale Streifen (ca. 2 x 10 cm)

schneiden. Je 1–2 Fleischstreifen wellenförmig

auf die Holzspieße stecken.

1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen.

Spieße darin portionsweise rundherum

3–4 Minuten braten. Mit Salz

und Pfeffer würzen. Mit Zitronenöl bepinseln,

herausnehmen, warm stellen.

3 Zwiebel im heißen Bratfett andünsten.

Tomaten, Aprikosen und Konfitüre zugeben.

Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten

köcheln. Basilikum waschen, grob

hacken und unterrühren. Mit Salz und

Pfeffer würzen. Anrichten.

Fotos: Food & Foto, Hamburg; kleine Platte: Sia


VEGGIE

DAY

ON

CE

A WEEK

ca. 40 Minuten nicht so schwer

Portion ca. 2 € Portion ca. 870 kcal

· E 33 g · F 40 g · KH 89 g

Bandnudeln

mit Pistazienpesto

und Zucchinitalern

Als Extraschmankerl begleiten gebratene

Zucchinitaler in goldiger Parmesanpanade

diese an sich schon extraleckeren Nudeln

Zutaten für 4 Personen:

125 g Parmesan (Stück)

1 kleines Bund glatte Petersilie

5 Stiele Minze

2 Knoblauchzehen

1 Bio-Zitrone

50 g Pistazienkerne

7 EL gutes Olivenöl

Salz, Pfeffer

1 Zucchini (ca. 250 g)

2 Eier

2–3 EL Mehl

80 g Semmelbrösel

400 g Nudeln (z. B. Tagliatelle)

2 EL Butterschmalz

1 Für das Pesto Parmesan fein

reiben. Petersilie und Minze

waschen, trocken schütteln und

die Blättchen von den Stielen

zupfen. Knoblauch schälen und

grob hacken. Zitrone heiß waschen,

abtrocknen und die

Schale fein abreiben. Zitrone

halbieren, auspressen. 50 g Parmesan,

Petersilie, Minze, Knoblauch,

Pistazien, Zitronenschale

und -saft und Olivenöl in einen

hohen Rührbecher geben. Mit

einem Stabmixer fein pürieren.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

2 3–4 l Salzwasser (ca. 1 TL Salz

pro Liter) aufkochen. Zucchini

putzen, waschen und in sehr

dünne Scheiben schneiden. Eier

in einem tiefen Teller verquirlen.

Mehl und je 1 ⁄2 TL Salz

und Pfeffer in einem tiefen Teller

mischen. Semmelbrösel und

Rest Parmesan in einem weiteren

Teller mischen.

3 Nudeln in dem kochenden Salzwasser

nach Packungsanweisung

garen. Inzwischen Butterschmalz

portionsweise in einer

großen Pfanne erhitzen. Zucchinischeiben

zuerst in Mehl,

dann im Ei und anschließend in

der Brösel-Parmesan-Mischung

wenden. Zucchini mit zwei Gabeln

vorsichtig in das heiße Fett

legen und unter Wenden darin

goldgelb braten. Herausnehmen,

kurz auf Küchenpapier abtropfen

lassen und im heißen

Ofen (50 °C) warm stellen.

4 Nudeln abgießen und wieder in

den Topf geben. Mit Pistazienpesto

mischen. Pestonudeln mit

Zucchinitalern anrichten.

Lecker 5/2014 73


2

1

Spinatbiskuitrolle

mit Tomatenfrischkäse

e

VEGG

GGIEG

DAY

ON

CE A WEEK

Nur keine Angst vor Rolle! „Ich kann das nicht“ gilt nicht,

denn der richtige Dreh des vegetarischen Biskuitkunstwerkes twer

gelingt dank eines Geschirrtuchs

ca. 1 1 ⁄2 Stunden + ca. 1 3 ⁄4 Stunden Wartezeit nicht so schwer Scheibe ca. 45 ct

Scheibe ca. 200 kcal · E 8 g · F 15 g · KH 6 g

4

3

Zutaten für ca. 15 Scheiben:

1 kg Blattspinat

Salz, Pfeffer

3 Eier (Gr. M)

75 g Hüttenkäse

75 g Mehl

2 TL Backpulver

60 g getrocknete Tomaten

(in Öl; Glas)

1 Knoblauchzehe

450 g Doppelrahmfrischkäse

125 g Crème double

grober Pfeffer

Backpapier

1 Backblech mit Backpapier auslegen.

Ofen vorheizen (E-Herd:

100 °C/Umluft: 75 °C/Gas: s. Hersteller).

Für die Biskuitmasse

Spinat putzen, waschen und in

kochendem Salzwasser 1–2 Minuten

blanchieren. Abgießen,

sofort kalt abschrecken, gut aus-

drücken und sehr fein hacken.

Auf dem Backblech verteilen. Im

heißen Ofen unter gelegentlichem

Wenden 15–20 Minuten

trocknen (s. Abb. 1).

2 Spinat auf einen flachen Teller

geben und etwas abkühlen lassen.

Backofentemperatur hochschalten

(E-Herd: 200 °C/Umluft:

175 °C/Gas: s. Hersteller).

Backblech mit neuem Backpapier

auslegen. Eier trennen.

Spinat, Eigelb und Hüttenkäse

verrühren. Eiweiß steif schlagen

und mit einem Schneebesen

vorsichtig unter die Spinatmasse

heben. Mehl und Backpulver

mischen, auf die Masse

sieben und unterheben.

3 Spinatbiskuitmasse auf dem

Backblech zu einem Rechteck

(ca. 25 x 30 cm) verstreichen (s.

Abb. 2) und sofort im heißen

Backofen ca. 10 Minuten backen.

Biskuit auf ein feuchtes Geschirrtuch

stürzen. Backpapier

abziehen. Biskuitplatte sofort

mithilfe des Geschirrtuchs von

der Längsseite her aufrollen (s.

Abb. 3) und ca. 30 Minuten auskühlen

lassen.

4 Inzwischen für die Füllung Tomaten

abtropfen lassen, trocken

tupfen und klein schneiden.

Knoblauch schälen und sehr

fein hacken. Frisch käse, Crème

double und Knoblauch verrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tomaten unterheben.

Biskuit entrollen und die

Creme gleichmäßig darauf verstreichen,

dabei rundherum

einen kleinen Rand frei lassen.

Vorsichtig aufrollen (s. Abb. 4)

und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Anrichten und mit grobem Pfeffer

bestreuen.

Fotos: Food & Foto, Hamburg

74 www.lecker.de


Foto: Food & Foto, Hamburg; Schale, Teller, Tuch: rice

Impressum




Chefredakteurin: Jessika Brendel (V. i. S. d. P.)

Angela von Heiden

Assistentin der Chefredaktion : Dörte Petersen-Freynhagen

Redaktion: Ulrike Abeldt (freie Mitarbeiterin), Melanie Hölting-

Eckert, Eva Maria Möhring, Swantje Ronge (Textchefin), Vera Vaelske

Gestaltung: Yasmin Ertas-Ruzic, Thomas Knobloch, Saskia

Olieslagers, Claudia Schacht (CvD); Johanna Zabojnik-Ihla

Bildredaktion: Dörte Haupt

Schlussredaktion: Silke Schlichting (freie Mitarbeiterin)

Fotoproduktion:

Food: Redaktion Food & Foto, Hamburg

Foodstyling: Uwe Ocko, Raik Perlwitz, Stefanie Kröger-Firek,

Myriam Banderob, Gudrun Theis

Styling: Katja Danowsky, Tanja Nifka

Fotografen: Florian Bonanni, Lilli Keller

Deko: Redaktionsagentur deco&style, Karen Hartwig (Ltg.)

Styling: Claudia Schmidt, Sophia Menzen; Fotograf: Tim Weidner

Geschäftsführer: Sven-Olof Reimers

Objektleitung: Silva Lone Saländer

Verlag: LECKER erscheint in der Heinrich Bauer Verlag KG

Burchardstraße 11, 20077 Hamburg

Anzeigen: Bauer Advertising KG, Brieffach 3905

Gesamtanzeigenleitung: Ilona Kelemen-Rehm

Verantwortlich für den Anzeigeninhalt:

Viola Schwarz, Anzeigenpreisliste: Nr. 10 vom 1. Januar 2014

Verantwortlich für die Struktur: Thekla Hohls

Vertrieb: Bauer Vertriebs KG, Brieffach 4000, 20086 Hamburg

Redaktion Food & Foto, Brieffach 2531

20077 Hamburg, Tel.: 040 3019-4923, Fax: -4948

Einzelheftbestellung: Pressevertrieb Nord KG,

Tel.: 040 85369-140, www.einzelheft.pvn.de

Repro: Titel: Otterbach Medien KG GmbH & Co.

Bildbearbeitung: Inhalt: Trans-Image GmbH, Appel

Druck: VPM Druck KG, Karlsruher Straße 31,

76437 Rastatt, www.vpm-druck.de

Abo- und Bestellservice: Bauer Vertriebs KG, 20078 Hamburg,

Telefon: 01806 313939 (Mo.–Fr. 8–20 Uhr, Sa. 9–14 Uhr;

0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf)

Fax: 040 3019-8182, E-Mail: kundenservice@bauermedia.com,

Adressänderungen, Bankdatenänderung, Reklamationen bequem im

Internet unter: www.bauer-plus.de/service; Aboservice Ausland

(Österreich, Schweiz und restliches Ausland): Bauer Vertriebs KG,

Auslandsservice, Postfach 14254, 20078 Hamburg,

Tel.: 0049 40 3019-8519, Mo.–Fr. 8–20 Uhr, Fax: 0049 40 3019-8829

(abweichende Preise aus dem Ausland möglich),

E-Mail: auslandsservice@bauermedia.com;

Copyright 2014 Heinrich Bauer Verlag KG, Hamburg. Nachdruck, auch

einzelner Teile, verboten. Alle Nebenrechte vom Verlag vorbehalten. Für

unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder, Bücher und Fotos wird

nicht gehaftet. Verkaufspreis: Deutschland € 3,50, Österreich € 4,00,

Schweiz CHF 7,00, Belgien und Luxemburg € 4,20, Italien und Spanien € 5,10,

Kanaren und Griechenland € 5,30.

Importeur für Österreich: BAZAR Zeitungs- und Verlagsges.m.b.H. &

Co. KG, Tel.: 01-501 47 25, Nachbestellungen, Tel.: 06246-8825380

Printed in Germany. Lecker (USPS no Pending) is published 10 times

p.a. by Bauer Media Group. Subscription price for USA is $80.00 p.a.

K.O.P.: German Language Pub., 153 S Dean St, Englewood NJ 07631.

Application to mail at Periodicals Rates is pending at Englewood NJ

07631 and additional mailing offices. Postmaster: Send Address

changes to: Lecker, GLP, PO Box 9868, Englewood NJ 07631.

Lecker 5/2014 75


essen gehen

Die Bar, die auch eine

Brasserie ist, beeindruckt

neben barockem Ambiente

vor allem durch exzellente

Küche mit Fisch direkt aus

Frankreich oder Fleisch aus

der Region. Eis und Sorbets

in Bio-Qualität sind

hausgemacht und ohne

Farbstoffe und Aromen.

salonschmitz.com

Unsere Empfehlung des Monats

Zutaten für 4 Personen:

1 küchenfertiger Wolfsbarsch

(ca. 800 g)

1 kg junge Tintenfische

(Calamaretti)

200 g Schalotten

1 frische Knoblauchknolle

100 ml + 2 EL Olivenöl

100 ml Weißwein

600 ml Rinderbrühe

1 Flasche (500 g) Hummersuppe

(Anmerkung der Red.: z. B. von La

Pointe de Penmarc’h, ca. 7,50 €

zzgl. Versand; bei gourmondo.de)

1 Bund Suppengrün

1 Lorbeerblatt, Salz

2 TL schwarze Pfefferkörner

1 kg neue Kartoffeln

1 Stiel Thymian

1

⁄2 Bund Basilikum

abgeriebene Schale und Saft

von 1 Bio-Zitrone

100 g kalte + 50 g Butter

4 Halme Schnittlauch

76 www.lecker.de

In der Kölner Bar Schmitz, dem jüngsten Mitglied der Familie Schmitz nach Café und

Salon, bekommen Sie französische Küche und das beste Eis der Stadt

1 Wolfsbarsch kurz abspülen und

trocken tupfen. Fisch filetieren,

Kopf abtrennen und beiseitelegen.

Filets quer halbieren und

zugedeckt kalt stellen. Von den

Tintenfischen die Haut abziehen.

Köpfe und Chitinstreifen

(Fischbein) aus dem Inneren

entfernen. Mit kaltem Wasser

auswaschen, sehr gut trocken

tupfen. Tuben und Fangarme

zugedeckt kalt stellen.

2 Für die Hummersoße Schalotten

und Knoblauch, bis auf 2 Zehen,

schälen und klein schneiden.

100 ml Öl erhitzen. Fischkopf,

Schalotten und Knoblauch darin

andünsten. Mit Weißwein und

Brühe ablöschen. Hummersuppe

zugießen und 30–40 Minuten

etwa zur Hälfte einköcheln. Entstehenden

Schaum zwischendurch

abschöpfen.

ca. 2 Stunden nicht ganz ohne Portion ca. 1190 kcal · E 77 g · F 77 g · KH 42 g

3 Suppengrün putzen bzw. schälen,

waschen, klein schneiden.

1 l Wasser mit Suppengrün, Lorbeer,

2 TL Salz und 1 TL Pfefferkörnern

aufkochen. Ca. 10 Minuten

köcheln. Fond durch ein Sieb

in einen Topf gießen.

4 Kartoffeln gründlich waschen,

mit Schale in Scheiben schneiden.

2 Knoblauchzehen zerdrücken.

Thymian waschen. Kartoffeln,

Knoblauch und Thymian in

den aufgefangenen Gemüsefond

geben, aufkochen und die

Kartoffeln darin 15–20 Minuten

bei mittlerer Hitze garen. Tintenfischtuben

und -fangarme darin

ca. 5 Minuten mitgaren.

5 Basilikum waschen und trocken

schütteln, einige Blätter beiseitelegen.

1 TL Pfefferkörner

grob mörsern. Herd ausschal-

ten. Zi tronenschale, -saft, Basilikum

und Pfeffer zur Hummersoße

geben. Ca. 5 Minuten ziehen

lassen. Sud durch ein

feines Sieb in einen Topf gießen.

100 g kalte Butter in Flöckchen

nach und nach zugeben

und mit dem Stabmixer aufmixen.

Kartoffeln und Tintenfisch

abgießen, abtropfen lassen und

zur Hummersoße geben.

6 Inzwischen die Fischfilets in eine

kalte Pfanne mit 50 g Butter und

2 EL Öl legen. Zuerst auf der

Hautseite 2–3 Minuten braten.

Dann wenden und auf der anderen

Seite ca. 2 Minuten braten.

Mit Salz würzen. Übriges Basilikum

in feine Streifen und

Schnittlauch in breite Röllchen

schneiden. Tintenfischsoße mit

Fischfilets anrichten und mit

Kräutern bestreuen.

Fotos: Salon Schmitz; Food & Foto, Hamburg


Potpourri/ LECKER ESSEN GEHEN

Wolfsbarsch und Calamaretti zu

Würzkartoffeln in Hummersoße

Trotz Gegensatz

stimmig: Serviert

wird an schlichten

Bistrotischen,

aber in opulenter

Innenausstattung

mit Blumenornamenten,

pompösen

Leuchtern und jeder

Menge Gold

Vor Ort schmeckt’s am besten

Das Original von Chefkoch Moritz Ochsenbauer ist wesentlich

aufwendiger als das hier stark vereinfachte Rezept. Wer es

mit von A bis Z selbst gekochten Zutaten genießen will, stattet

der Bar Schmitz am besten persönlich einen Besuch ab.

Calamari vorbereiten

Anschaulich und Handgriff

für Handgriff bebildert

unter lecker.de/calamari

@

Lecker 5/2014 77


Leser werben! Prämie wählen! Fertig!

BestChoice Gutschein



Für ein 2-Jahresabo: 55 € Gutschein

Für ein 1-Jahresabo: 30 € Gutschein

Villeroy & Boch Tafelbesteck, 24-tlg.



Für ein 2-Jahresabo: Ohne Zuzahlung!

Für ein 1-Jahresabo: Zuzahlung nur 18 €

KitchenAid Classic



Für ein 2-Jahresabo: Zuzahlung nur 252 € Für ein 1-Jahresabo: Zuzahlung nur 277 €

reisenthel-Set, mocha dots




Für ein 2-Jahresabo: Ohne Zuzahlung! Für ein 1-Jahresabo: Zuzahlung nur 15 €


Aral SuperCard

Für ein 2-Jahresabo: 55 € Gutschein

Für ein 1-Jahresabo: 30 € Gutschein

Shell Gutschein

Für ein 2-Jahresabo: 55 € Gutschein

Für ein 1-Jahresabo: 30 € Gutschein

Galeria Kaufhof Gutschein

Für ein 2-Jahresabo: 55 € Gutschein

Für ein 1-Jahresabo: 30 € Gutschein

Amazon.de Gutschein

Für ein 2-Jahresabo: 55 € Gutschein

Für ein 1-Jahresabo: 30 € Gutschein


JETZT BESTELLEN

Bauer Vertriebs KG

LECKER

Brieffach 14305

20086 Hamburg



0180 6 /00 52 80 *

www.lecker.de/praemie



www.bauer-plus.de/abo/international

















*



Name

Vorname

Straße/Nr.

PLZ

Telefon

E-Mail

PRÄMIEN-GUTSCHEIN

JA! Ich bin der Werber und habe einen neuen Abonnenten geworben.

Bitte schicken Sie mir folgende Prämie zu (bitte nur ein Kreuz setzen):

Prämie für ein 2-Jahresabo (635 02 02152382)

LE #05/14 – 5076

(2) BestChoice Gutschein 55 € (10) V&B Tafelbesteck, chili

(5) KitchenAid Classic, zzgl. 252 €** (15) reisenthel-Set, mocha

(6) Aral SuperCard 55 €

(3) Shell Gutschein 55 €

(14) Galeria Kaufhof Gutschein 55 € (1) Amazon.de Gutschein 55 €

Prämie für ein 1-Jahresabo (635 02 02152399)

LE #05/14 – 5075

(6) BestChoice Gutschein 30 € (9) V&B Tafelbesteck, chili, zzgl. 18 €*

(5) KitchenAid Classic, zzgl. 277 €** (20) reisenthel-Set, mocha, zzgl. 15 €*

(7) Aral SuperCard 30 €

(3) Shell Gutschein 30 €

(19) Galeria Kaufhof Gutschein 30 € (1) Amazon.de Gutschein 30 €

Der Versand erfolgt, sobald der Abonnent seine Bezugsgebühr und ich meine Prämienzuzahlung gezahlt habe.

*Prämie mit Zuzahlung, bitte Rechnung abwarten. **Prämie mit Zuzahlung wird per Nachnahme geliefert.

Ort

Geburtsdatum

Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Bauer Media Group mich per Telefon über interessante

Angebote zu Medienprodukten informiert. Meine Einwilligung ist jederzeit durch Mitteilung an die

Bauer Vertriebs KG (an Adresse Bauer Vertriebs KG, Brieffach 14550, 20078 Hamburg oder per

E-Mail an widerrufwerbung@bauermedia.com) widerrufbar.

Datum

Unterschrift des Abonnenten

NEUER ABONNENT

JA! Ich bin der neue Abonnent von LECKER.

Gläubiger-Identifi kationsnummer: DE92ZZZ00000518718

Ich möchte LECKER für mind. 1 Jahr bzw. 2 Jahre von der Bauer Vertriebs KG, Meßberg 1, 20078 Hamburg, beziehen. Das Abo verlängert

sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn ich es nicht bis drei Monate vor Ablauf schriftlich kündige. Ich erhalte LECKER 10 x im Jahr zum

gleichen Preis wie am Kiosk, für nur 3,30 € pro Heft, direkt ins Haus geliefert. Die Zustellung erfolgt im 1. Jahr kostenlos, denn das Porto

übernimmt der Verlag für mich! Ich spare dadurch 3,– €. Danach wird pro Heft eine Zustellgebühr von nur 0,30 € erhoben. Ich darf mich

in ca. 4 bis 8 Wochen auf mein erstes Heft freuen. Angebotsgültigkeit: bis 30.06.2014 und gilt nur in Deutschland und solange der Vorrat

reicht, Preise inkl. MwSt., Preisstand: 10.03.2014.

Name, Vorname

Straße/Nr.

PLZ

Telefon

Ort

E-Mail

Geburtsdatum

Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Bauer Media Group mich per Telefon über interessante Angebote zu Medienprodukten informiert. Meine

Einwilligung ist jederzeit durch Mitteilung an die Bauer Vertriebs KG (an Adresse Bauer Vertriebs KG, Brieffach 14550, 20078 Hamburg oder per E-Mail

an widerrufwerbung@bauermedia.com) widerrufbar.

Ich bezahle gebührenfrei per Bankeinzug. Als Dank erhalte ich im Anschluss an den von mir

2 Ausgaben GRATIS! gewählten Zahlungsrhythmus zusätzlich 2 Ausgaben gratis!

Zahlungsweise bitte ankreuzen: ¼-jährlich ½-jährlich jährlich

IBAN

Bankinstitut

Ich ermächtige die Bauer Vertriebs KG, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein

Kreditinstitut an, die Lastschriften einzulösen. Es gelten die Bedingungen meines Kreditinstitutes. Ich kann innerhalb von acht Wochen,

beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Die Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt.

Kontoinhaber (Vorname, Name)


GABRIELLE CERQUEIRA,

UNSERE BRASILIANISCHE

LECKER-BOTSCHAFTERIN,

STELLT IHNEN UND UNS DAS

WM-GASTGEBERLAND VON

SEINER KULINARISCHEN

SEITE VOR. „BOM APETITE!“

Gabrielle

WILLKOMMEN IN RIO!

MIT OFFENEN ARMEN SCHEINT DER

30 METER GROSSE CHRISTO

REDENTOR HOCH ÜBER DER STADT

BESUCHER ZU BEGRÜSSEN

GRUND ZUR FREUDE?

AM 16. 6. TRIFFT UNSERE

FUSSBALL-NATIONALELF

IN SALVADOR DA BAHIA

AUF DIE PORTUGIESEN

80 www.lecker.de


GABRIELLE

PRÄSENTIERT

IHNEN

Brasiliens

KÖSTLICHKEITEN

Fotos: plainpicture/Gallery Stock/David Axelbank/Dombrowski;

Getty Images; Istock; Gabrielle Cerqueira

NEBEN SAMBA, SONNE UND EXZELLENTEM

FUSSBALL HAT BRASILIEN NOCH VIEL MEHR

ZU BIETEN, NÄMLICH EINE KÜCHE, DIE VON

UNTERSCHIEDLICHSTEN ETHNISCHEN UND

REGIONALEN EINFLÜSSEN GEPRÄGT IST

Lecker 5/2014 81


Galinha à Gabrielle com

purê de batata-doce

GABRIELLES ROSMARINHUHN

Gabrielles Rezept für „Hühnchen

mit Süßkartoffelpüree“ klingt auf

Portugiesisch wie ein sanfter Bossa nova,

ist aber ein sehr aromatisches Gericht

*

82 www.lecker.de

KNUSPRIGES EXTRA

In Brasilien kauft man Hähnchen

in der Regel ohne Haut. Damit

Sie diese in unserem Fall aber nicht

wegwerfen müssen, die Haut

zum Schluss knusprig ausbraten

und zum Huhn servieren.


Special/ KOCHFREUNDE

ca. 1 1 ⁄2 Stunden + ca. 1 Stunde Wartezeit

nicht so schwer

Portion ca. 1,20 €

Portion ca. 670 kcal · E 32 g · F 28 g · KH 68 g

Zutaten für 4–6 Personen:

Schmortopf erhitzen. Zwiebeln

1 Limette

3 Knoblauchzehen

2 Zweige Rosmarin

6 Hähnchenkeulen (à ca. 200 g)

Pfeffer, Salz

3 mittelgroße Zwiebeln

1 EL Olivenöl

6 EL Butter

darin kräftig anbraten, bis sie

dunkelbraun, fast verbrannt

sind (s. Abb. unten). 2 EL Butter

darin schmelzen. Hähnchenkeulen

sofort zugeben und

rundherum kräftig anbraten.

Mit Salz würzen. Übrige Marinade

oder einige EL Wasser zugeben.

Zugedeckt ca. 40 Minu-

1,5 kg Süßkartoffeln

ten schmoren, dabei nach der

Hälfte der Garzeit die Hähn-

1 Limette halbieren und auspressen.

Knoblauch schälen, fein

hacken. Rosmarin waschen und

trocken tupfen. Nadeln abzupfen

und fein hacken.

chenteile wenden und evtl.

noch etwas Wasser angießen.

4 Inzwischen für das Püree Süßkartoffeln

schälen, waschen und

grob würfeln. Zugedeckt in Salz-

Ob der Tukan etwas

für Fußball übrig hat,

wissen wir nicht.

Dass er Açai-Beeren

(s. Seite 80) mag,

ist sicher

2 Keulen waschen, trocken tupfen.

An der Unterseite die Haut (s.

Abgießen und 4 EL Butter zugeben.

Mit einem Kartoffelstamp-

wasser ca. 30 Minuten kochen.

Tipp links) einschneiden und mit

fer zu Püree stampfen. Mit Salz

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Gabrielle Cerqueira; Istock

den Fingern vom Fleisch ablösen.

Keulen mit einem scharfen

Messer oder einer Geflügelschere

im Gelenk in Ober- und

Unterkeulen teilen. Hähnchenteile

in eine Schüssel geben. Mit

Limettensaft, Knoblauch, Rosmarin

und 1 ⁄4 TL Pfeffer mischen.

Ca. 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank

ziehen lassen.

3 Zwiebeln schälen und fein würfeln.

Öl in einem Bräter oder

und Pfeffer abschmecken. Hähnchen

mit Zwiebelsoße und Süßkartoffelpüree

anrichten.

Lecker 5/2014 83


Special/ KOCHFREUNDE

ca. 1 Stunde + ca. 1 Stunde Wartezeit

nicht so schwer

Portion ca. 6 €

Portion ca. 640 kcal · E 34 g · F 19 g · KH 79 g

„Favela-Painting“ ist ein

großes, wachsendes

gemeinnütziges Kunstprojekt

in Rio

Zutaten für 4–6 Personen:

1 Packung (500 g) TK-Maniok

(auch Kassava genannt; geschält

und in Stücken; Asialaden;

ersatzweise Süßkartoffel)

1 Zwiebel

je 1 rote, gelbe und grüne

Paprikaschote

1 rote Chilischote

1 Tomate

1

⁄2 Töpfchen Koriander

2 Ca. 1,5 l Wasser in einem Topf

aufkochen. Maniok darin je nach

Größe der Knollen 10–15 Minuten

bei mittlerer Hitze garen, bis

er weich ist. Abgießen, kurz abtropfen

lassen und noch heiß

mit dem Stabmixer in Kokosmilch

fein pürieren. Limetten

auspressen. Garnelen abspülen

und trocken tupfen. Mit Limettensaft

mischen. Mit Salz und

Pfeffer würzen.

84 www.lecker.de

1 Dose (400 ml) ungesüßte

Kokosmilch

2 Limetten

1 kg rohe Garnelen

(ohne Kopf und Schale;

möglichst MSC-Qualität)

Salz, Pfeffer

2 EL Sonnenblumenöl

2 EL Olivenöl

1 Maniok etwas antauen lassen.

Inzwischen Zwiebel schälen

und fein würfeln. Paprika putzen,

waschen und fein würfeln. Chili

putzen, längs einschneiden,

entkernen, waschen und fein

hacken. Tomate kreuzweise einritzen,

mit kochendem Wasser

überbrühen, kalt abschrecken

und die Haut abziehen. Tomate

fein hacken. Koriander waschen,

trocken schütteln, Blättchen abzupfen

und fein hacken.

3 Sonnenblumen- und Olivenöl in

einer großen Pfanne erhitzen.

Zwiebel, Paprika und Chili darin

andünsten. Tomate ca. 5 Minuten

mitdünsten. Garnelen zugeben

und 2–3 Minuten mitgaren.

Maniokcreme einrühren und

unter ständigem Rühren ca.

5 Minuten köcheln, damit die

Creme nicht ansetzt. Falls die

Soße zu dick ist, esslöffelweise

etwas Wasser unterrühren.

Koriander unterrühren. Mit Salz

und Pfeffer abschmecken und

alles anrichten. Dazu schmecken

Pommes frites (s. Tipp).

Dazu Gabrielles

Pommes frites

800 g große Kartoffeln

schälen, waschen und in

breite Stifte schneiden. In

einer Schale ca. 2 Stunden

einfrieren. 150 ml Olivenöl

in einer großen Pfanne erhitzen.

Kartoffeln darin in

2 Portionen jeweils 5–7 Minuten

goldbraun frittieren.

Pommes frites auf Küchenpapier

abtropfen lassen

und mit Salz würzen.

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Getty Images; Gabrielle Cerqueira; Dörte Haupt


„In Deutschland kaufe ich Maniok im

Asialaden. Dort wird er vorgekocht und

tiefgefroren angeboten. Als Alternative

zu Maniok empfehle ich Süßkartoffeln.

Nicht dasselbe, aber genauso lecker.“

Was bei uns die Kartoffel, ist in

Brasilien die Maniokwurzel. Hier

ist sie Grundlage für ein klassisches

afrobrasilianisches Gericht

Bobó de

camarão

GARNELEN MIT MANIOK-

CREME

*

Lecker 5/2014 85


Feijoadinha

SCHWARZE BOHNEN MIT

KABANOSSI

Nach der Nationalelf am

zweitbeliebtesten in Brasilien:

das Bohnen-Nationalgericht

*

@

Wenn

der Halbzeithunger

kommt, gibt es hier Rezepte

für die 15-Minuten-Pause:

lecker.de/halbzeit

86 www.lecker.de


Special/ KOCHFREUNDE

ca. 2 1 ⁄2 Stunden + ca. 12 Stunden Wartezeit

einfach

Portion ca. 2 €

Portion ca. 750 kcal · E 39 g · F 29 g · KH 77 g

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Gabrielle Cerqueira; plainpicture/Folio Images

Zutaten für 4–6 Personen:

500 g getrocknete schwarze

Bohnen (z. B. Combrasil;

bei gourmondo.de)

400 g Kabanossi

3 Knoblauchzehen

2 Zwiebeln

1 grüne Paprikaschote

1 Möhre (ca. 125 g)

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

200 g Langkornreis

4 Stiele glatte Petersilie

1 Über Nacht (ca. 12 Stunden)

Bohnen in gut 2 1 ⁄2 l kaltem Wasser

einweichen. Am nächsten Tag

von der Kabanossi die Haut abziehen.

Wurst in ca. 1 1 ⁄2 cm dicke

Scheiben schneiden. Knoblauch

schälen. Bohnen in ein Sieb gießen,

abspülen. Mit Wurst und

Knoblauch in einen Topf geben.

1 1 ⁄2 l Wasser zugießen. Zugedeckt

aufkochen und bei mittlerer

Hitze ca. 2 Stunden köcheln.

2 Inzwischen Zwiebeln schälen

und fein würfeln. Paprika und

Möhre putzen bzw. schälen,

waschen und in ca. 1 cm kleine

Würfel schneiden. Öl in einer

Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Paprika

und Möhre darin bei mittlerer

Hitze ca. 3 Minuten andünsten.

Kräftig mit Salz, Pfeffer und

Kreuzkümmel würzen.

3 Reis in knapp 1 ⁄2 l siedendem

Salzwasser nach Packungsanweisung

garen. Die Gemüsemischung

10–15 Minuten vor

Ende der Garzeit zu den Bohnen

geben und mitgaren. Inzwischen

Petersilie waschen, trocken

schütteln, Blättchen abzupfen

und fein hacken. Bohnen

mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel

abschmecken. Anrichten

und mit Petersilie bestreuen.

Reis dazureichen.

Gabrielle bei der Vorbereitung

WM-tauglicher

brasilianischer Leckereien.

Obwohl sie schon seit

Jahren in Deutschland lebt,

drückt sie (nach dem

Limonenschneiden) ihrer

„Seleção“ die Daumen

Tipp von

Gabrielle

„Schwarze Bohnen sind

schwer zu bekommen in

Deutschland. Ich bringe

sie aus Brasilien mit oder

kaufe sie bei portugiesischen

Lebensmittelhändlern.

Spezialitätenshops im

Internet sind ebenfalls eine

Möglichkeit.“ (S. Rezept.)

Lecker 5/2014 87


1 : 0 für das Gastgeberland. Sein

Pudding aus Kondensmilch ist

die heimliche WM-Sensation

Puddim

de leite

BRASILIANISCHER

FLAN

*

„Bei richtiger Zubereitung entstehen

im Puddinginneren kleine

Löcher, und die Karamellkruste

wird wieder flüssig und zur Soße.“

ca. 1 3 ⁄4 Stunden + ca. 8 Stunden Wartezeit nicht so schwer Portion ca. 70 ct Portion ca. 520 kcal · E 14 g · F 14 g · KH 79 g

Zutaten für 8–10 Personen:

Fett für die Form

250 g weißer Zucker

2 Dosen (à 400 g) gezuckerte

Kondensmilch, 400 ml Milch

7 Eier (Gr. M)

1 Babyananas, 1 reife Papaya

1 reife Mango

1 EL brauner Zucker

2 EL weißer Rum

88 www.lecker.de

1 Eine Savarinform (1,5 l Inhalt)

oder Springform (26 cm Ø; mit

Rohrbodeneinsatz) fetten. Weißen

Zucken und 275 ml Wasser

in einer Pfanne erhitzen. 6–8 Minuten

köcheln, bis die Masse

goldgelb karamellisiert. Gleichmäßig

in die Form gießen und

abkühlen lassen.

2 Kondensmilch, Milch und Eier

verrühren. Backofen vorheizen

(E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/

Gas: s. Hersteller). Savarinform

in eine Fettpfanne (tiefes Backblech)

stellen. Milchmix in die

Form gießen. Fettpfanne in den

heißen Ofen schieben. So viel

heißes Wasser in die Fettpfanne

gießen, dass die Form zu ca. 2 ⁄3

im Wasser steht. Ca. 1 Stunde

stocken lassen. Form herausnehmen,

Flan abkühlen lassen.

Mind. 6 Stunden kalt stellen.

3 Ananas schälen, klein schneiden.

Papaya halbieren und die

Kerne entfernen. Fruchtfleisch

mit einem Esslöffel aus der

Schale lösen und würfeln. Mango

schälen. Fruchtfleisch in

Stücken vom Stein schneiden.

Obst, braunen Zucker und Rum

mischen. Flan auf eine Platte

stürzen. Obstsalat dazureichen.

Foto: Food & Foto, Hamburg


Beim Studieren des Wirtschaftsteils

gleiten Enies Gedanken

ab. Welche köstliche Kuchenidee

sie wohl gerade hat?

90 www.lecker.de


Fotos: Food & Foto, Hamburg; Visagistin: Lydia Castejon; Illustration: Fotolia

TEIL

6

Fräulein

van de Meiklokjes’

süße

Seiten

Enie backt jetzt feine Sachen

… in ihrer eigenen Fernsehsendung

„Sweet & Easy – Enie backt“

und hier bei uns in LECKER

Unsere Fernsehbäckerin

strahlt, denn duftende

Muffins und ein hübsches

Blaubeergesteck im Haar

erhellen das Gemüt

Lecker 5/2014 91


Tiramisu-Torte

mit Erdbeeren

Qualitätskontrolle

muss sein!

92 www.lecker.de

Foto: Food & Foto, Hamburg; Visagistin: Lydia Castejon


Special/ ENIE VAN DE MEIKLOKJES

Enie wandelt das klassische italienische Dessert namens „Zieh mich hoch“ um in eine

„Stapel ruhig hoch“-Torte. Schicht für Schicht türmt sie luftigen Tortenboden, Amarettocreme

mit Espressoschuss und frische Erdbeeren auf zu einem süßen Träumchen

ca. 1 3 ⁄4 Stunden + ca. 3 Stunden Wartezeit nicht so schwer Stück ca. 90 ct Stück ca. 590 kcal · E 9 g · F 44 g · KH 36 g

Zutaten für ca. 12 Stücke:

etwas + 225 g weiche Butter

etwas + 200 g Mehl

50 g Amarettini

5 Eier (Gr. M)

2 EL + 100 g + 50 g Zucker

Salz

3 gestrichene TL Backpulver

100 ml Milch

500 g Erdbeeren

2 Blatt weiße Gelatine

500 g Mascarpone

250 g Schlagsahne

3 EL frisch gebrühter heißer

Espresso

2 EL Amaretto

Backkakao zum Bestäuben

Alufolie

1 Eine Springform (20 cm Ø) fetten

und mit Mehl ausstäuben. Backofen

vorheizen (E-Herd: 175 °C/

Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

Amarettini grob zerbröseln.

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen,

dabei 2 EL Zucker einrieseln

lassen. 225 g Butter, 100 g Zucker

und 1 Prise Salz cremig

rühren. Eigelb einzeln unterrühren.

200 g Mehl und Backpulver

mischen und abwechselnd

mit der Milch kurz unterrühren.

Erst Amarettinibrösel,

dann Eischnee in 2 Portionen

unter den Teig heben.

2 Teig in die Form füllen und glatt

streichen. Im heißen Backofen

ca. 1 Stunde backen. Nach ca.

35 Minuten mit Alufolie abdecken.

Herausnehmen und in

der Form mind. 2 Stunden auskühlen

lassen.

3 Erdbeeren waschen und putzen.

Je nach Größe halbieren oder

vierteln. Gelatine in kaltem

Wasser ca. 5 Minuten einweichen.

Mascarpone und 50 g Zucker

verrühren. Sahne steif

schlagen. Gelatine gut ausdrücken,

im Espresso auflösen.

Likör unterrühren. 2 EL Mascarpone

nach und nach unter die

Espresso-Likör-Mischung rühren,

dann alles unter die restliche

Mascarpone rühren. Sahne

unterheben.

4 Tortenboden aus der Form lösen

und zweimal waagerecht

durchschneiden. Erst 1 ⁄3 Creme,

dann die Hälfte Erdbeeren auf

dem unteren Boden verteilen.

Mit dem mittleren Boden bedecken

und den Vorgang wiederholen.

Mit dem oberen Boden

bedecken, leicht andrücken und

die restliche Creme locker darauf

verstreichen. Die Torte ca.

1 Stunde kalt stellen. Kurz vor

dem Servieren mit Kakao bestäuben

und evtl. mit Schokospänen

verzieren (s. Tipp).

So gehen Schokospäne

Geschmolzene Kuvertüre dünn

auf die Rückseite eines Backblechs

streichen. Kurz trocknen

lassen, dann mit einer Palette

Röllchen abschaben.

Kein Tauziehen für Mädchen,

sondern Enie und LECKER-

Angie teilen den

Tortenboden

mit Garn und

zum Spaß mal

mit vereinten

Kräften

Lecker 5/2014 93


Special/ ENIE VAN DE MEIKLOKJES

ca. 45 Minuten + ca. 5 Stunden Wartezeit nicht ganz ohne Stück ca. 70 ct

Stück ca. 500 kcal · E 7 g · F 30 g · KH 47 g

Zutaten für ca. 8 Stück:

1 Packung (270 g) frischer

1 Blätterteig bei Zimmertemperatur

ca. 10 Minuten ruhen lassen.

3 Die gebackene Blätterteigplatte

quer halbieren. Eine Hälfte auf

Blätterteig (42 x 24 cm; Kühl-

Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

ein Brett setzen. Ein Stück Alu-

regal, z. B. von Tante Fanny)

300 g Rhabarber

1

⁄4 l Rhabarbernektar

2–4 EL Zucker

1 TL + 50 g Speisestärke

400 ml Milch, 6 Eigelb

350 g Schlagsahne

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Teig aus der Packung nehmen,

entrollen und mit dem

Backpapier auf ein Backblech

legen. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten

backen. Herausnehmen

und auf einem Kuchengitter

auskühlen lassen.

folie (mind. 90 cm lang) mehrfach

längs knicken, sodass ein

ca. 6 cm hoher Streifen entsteht.

Alustreifen als stabilen

Rahmen um die Blätterteigplatte

legen. Zweite Blätterteigplatte

in 8 gleich große Stücke (ca.

6 x 10 cm) schneiden.

125 g brauner Zucker

ca. 1 EL flüssiges Vanille -

aroma

Puderzucker zum Bestäuben

Alufolie

2 Inzwischen für die Rhabarbersoße

Rhabarber putzen, waschen

und in kleine Stücke

schneiden. Den Rhabarbernektar

und 2 EL Zucker aufkochen.

4 Für die Vanillecreme 50 g Stärke

und 1 ⁄8 l Milch glatt rühren. Eigelb

verquirlen. Übrige Milch,

Sahne und braunen Zucker in

einem weiten Topf aufkochen.

1 TL Stärke und 1 EL Wasser

Von der Herdplatte nehmen,

glatt rühren. In den kochenden

erst angerührte Stärke, dann Ei-

Nektar rühren und unter Rüh-

gelb einrühren. Wieder auf die

ren ca. 1 Minute köcheln. Rha-

Herdplatte stellen, unter Rühren

barberstücke zufügen, wieder

aufkochen und 1 Minute köcheln.

aufkochen und 2–3 Minuten

Mit Vanillearoma abschmecken.

94 www.lecker.de

weiterköcheln. Evtl. nachsüßen,

dann abkühlen lassen.

Kalorienwiderstand

zwecklos. Enie siegt

immer – mit süßem

Lächeln und süßen Sachen

Von der Herdplatte nehmen.

5 Creme auf den Blätterteig im

Alurahmen geben, glatt streichen.

Blätterteigstücke dicht an

dicht darauflegen. Abkühlen lassen,

ca. 3 Stunden kalt stellen.

6 Aus dem Kühlschrank nehmen,

dick mit Puderzucker bestäuben.

An den Blätterteigstücken entlang

in 8 Schnitten schneiden.

Rhabarbersoße dazureichen.

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Visagistin: Lydia Castejon


Wenn Fräulein van de Meiklokjes

mal wieder der Sinn nach Dessert

und Kuchen auf einmal steht, bastelt

sie den Nachtisch einfach zwischen

2 Lagen Blätterteig

Vanilleschnitten

mit Rhabarbersoße

Lecker 5/2014 95


ca. 50 Minuten + ca. 2 Stunden Wartezeit

nicht so schwer

Stück ca. 80 ct

Stück ca. 410 kcal · E 7 g · F 24 g · KH 38 g

96 www.lecker.de

Zutaten für 12 Stück:

50 g TK-Himbeeren

40 g + 60 g Zartbitterschokolade

175 g weiche Butter

150 g Zucker

Salz

4 Eier (Gr. M)

300 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

3–4 TL Backkakao

1

⁄8 l Milch

1 TL Puderzucker

200 g Schlagsahne

12 Papierbackförmchen

(ca. 5 cm Ø)

1 großer Einmalspritzbeutel

1 Die Mulden eines Muffinblechs

(12 Mulden) mit Backförmchen

auslegen. Backofen vorheizen

(E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/

Gas: s. Hersteller). Himbeeren

auftauen lassen. 40 g Schokolade

in kleine Stücke brechen, im

heißen Wasserbad schmelzen.

So geht’s supereasy:

Mit dem Spritzbeutel

die Förmchen zur

Hälfte mit Teig

füllen. Je 1 Schokostück

hineindrücken

und den Rest vom Teig

darauf verteilen

2 Butter, Zucker und 1 Prise Salz

mit den Schneebesen des Rührgeräts

cremig rühren. Eier einzeln

unterrühren. Mehl, Backpulver

und Kakao mischen und

abwechselnd mit der Milch kurz

unterrühren, flüssige Schokolade

einrühren.

3 60 g Schokolade in 12 Stücke

brechen. Teig in einen Spritzbeutel

füllen und eine Ecke abschneiden.

Teig und Schokoladenstücke

in die Förmchen

verteilen (s. Tipp). Im heißen

Ofen ca. 20 Minuten backen.

Herausnehmen und ca. 10 Minuten

in der Form ruhen lassen.

Muffins aus der Form lösen und

auf einem Kuchen gitter auskühlen

lassen.

4 Himbeeren mit Puderzucker

verrühren und mit einem Esslöffel

durch ein Sieb streichen.

Sahne fast steif schlagen, Himbeerpüree

in Schlieren unterziehen

und locker mit einem

Löffel auf den Muffins anrichten.

Muffins sofort servieren.

Enie im TV

Die vierte Staffel ihrer Backshow

„Sweet & Easy – Enie backt“

läuft immer samstags um 13:30 Uhr

auf Sixx.

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Visagistin: Lydia Castejon


Special/ ENIE VAN DE MEIKLOKJES

Schokomuffins

mit gestrudelter

Himbeercreme

Die kreative Kopfbedeckung haben sich

die superschokoladigen Muffins von

ihrer Bäckerin abgeschaut. Oder war

es doch andersrum?

Lecker 5/2014 97


Home

sweet

Home

Straußenei

Wildentenei

Putenei

Hühnerei

Emuei

Die Eier sind zu bestellen bei

ostereier-zenkel-egly.de

98 www.lecker.de

Wachtelei

Taubenei


Deko/ OSTERN

Ja, Sie haben natürlich recht: Eigentlich fallen Ostereier in die

Zuständigkeit des Osterhasen. Aber glauben Sie uns, der wird sich

ganz schön freuen, wenn Sie ihm ein bisschen Arbeit abnehmen und

die runden Dinger in kleine Kunstwerke verwandeln …

Putenei

Hühnerei

Foto: deco & style, Hamburg

Nanduei Perlhuhnei Perlhuhnei Zwergwachteleier

Lecker 5/2014 99


Foto: Redaktion deco&style, Hamburg; Requisite: Häschen,

Brettchen: lamesa.de

100 www.lecker.de

Talking

Eggs

Das braucht man:



So geht’s:




Das braucht

man:
















So geht’s:


Deko/ OSTERN

Das braucht man:





So geht’s:








Federvieh

Minuteneier

Foto: deco & style, Hamburg; Zuckerdose: House of Rym

Lecker 5/2014 101


Siegel- &

Blattgoldei

Tipp








BLATTGOLDEI

Das braucht man:





So geht’s:













SIEGELEI

Das braucht man:






So geht’s:




BLACKS & WHITES

Das braucht man:






So geht’s:















PINATA-EGGS

Das braucht man:






So geht’s:













102 www.lecker.de


Blacks & Whites

Deko/ OSTERN

Das braucht man:




So geht’s:










Pinata-Eggs

Foto: deco & style, Hamburg; Postkarten: lamesa.de; Vase: Ib Laursen

Marmorei

Den Bunny von Hoptimist gibt es bei

conceptroom.de, Preis: 18,95 €

Lecker 5/2014 103


Deko/ OSTERN

Wildes Nest

Das braucht man:







So geht’s:









Foto: deco & style, Hamburg; Kissenhülle: lamesa.de

104 www.lecker.de


106 www.lecker.de


Süße Happen

für hippe Hasen

In der Backstube stehen die Häschen bereit, denn es naht die

köstliche Osterzeit! Also, hoppeldihopp! Wir haben Ostergebäck

gesucht und gefunden, mit dem Sie bei Ihren Gästen garantiert

ganz weit vorn sind

Illustration: Deidre Weiks

Lecker 5/2014 107


Süßes/ OSTERBACKEN

108 www.lecker.de


Saftiges Schoko-Marzipan-Nest

Ein wunderhübscher Kuchen, zwei tolle Vorteile: 1. Sie können das köstliche Nest schon

am Samstag vorbereiten und müssen es am Ostersonntag dann nur noch mit Schokocreme und

Streuseln verzieren. 2. Als süßes Extra springen auch noch Rumkugeln dabei heraus

Zutaten für ca. 12 Stücke:

ca. 1 3 ⁄4 Stunden + ca. 16 Stunden Wartezeit

nicht so schwer

Fotos: Food & Foto, Hamburg

etwas + 100 g weiche Butter

etwas + 200 g Mehl

400 g kalte Marzipanrohmasse

75 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

Salz

3 Eier (Gr. M)

1 Päckchen Backpulver

150 g Zartbitterschokolade

400 g Doppelrahmfrischkäse

(zimmerwarm)

3 EL Puderzucker

100 g Schlagsahne

(zimmerwarm)

je 5 EL Vollmilch- und Zartbitterschokoladenstreusel

Dragee- und Schokoeier zum

Verzieren

Alufolie

Stück ca. 60 ct

1 Am Vortag Backofen vorheizen

(E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C/

Gas: s. Hersteller). Eine Springform

(20 cm Ø) fetten, mit Mehl

ausstäuben. Marzipan grob raspeln.

Raspel mit 100 g Butter,

Zucker, Vanillezucker und 1 Prise

Salz cremig rühren. Eier einzeln

unterrühren. 200 g Mehl

und Backpulver mischen, kurz

unterrühren.

2 Teig in die Springform füllen

und glatt streichen. Im heißen

Ofen ca. 50 Minuten backen.

Herausnehmen und auskühlen

lassen. Aus der Form lösen, in

Alufolie wickeln und über Nacht

durchziehen lassen (dann wird

der Kuchen saftiger).

Stück ca. 470 kcal · E 8 g · F 30 g · KH 39 g

3 Am nächsten Tag Schokolade in

Stücke brechen und im heißen

Wasserbad schmelzen. Etwas

abkühlen lassen. Frischkäse

und Puderzucker mit den

Schneebesen des Rührgeräts

kurz glatt rühren. Erst Sahne,

dann flüssige Schokolade nach

und nach unterrühren.

4 Den Kuchen von oben in der

Mitte rund (ca. 12 cm Ø) und ca.

3 cm tief aushöhlen. (Kuchenbrösel

z. B. für Rumkugeln verwenden;

s. rechts). Kuchen mit

der Schokoladencreme einstreichen.

Schokostreusel mischen

und den Kuchen damit

bestreuen. Ca. 30 Minuten kalt

stellen. Vor dem Servieren

Dragee- und Schokoeier in das

Kuchennest legen.

MINI-Rumkugeln

350 g Kuchenreste (vom

Aushöhlen des Osternestkuchens)

zerbröseln.

Mit 6 EL Rum und 1 Fläschchen

Rumaroma mischen.

200 g Zartbitterschokolade in

Stücke brechen, im heißen

Wasserbad schmelzen. Etwas

abgekühlt mit 1 EL Backkakao

und 2 EL Puderzucker

zur Bröselmasse geben.

Gut mischen. Mit den Händen

ca. 30 Kugeln formen. Je

3 EL Zartbitter- und Vollmilchschokostreusel

mischen.

Kugeln mit wenig Wasser anfeuchten,

in den Streuseln

wälzen und leicht andrücken.

Lecker 5/2014 109


Bunnys Cherry-Scones

Englische Hasen wissen, was Herzen zum Hüpfen bringt. Zum Osterbrunch servieren sie frisch gebackene

Scones mit selbst gemachter Rhabarber-Konfitüre und der typischen Clotted Cream* – oh, happy day!

ca. 45 Minuten + Wartezeit einfach Stück ca. 20 ct

Stück ca. 170 kcal · E 4 g · F 6 g · KH 25 g

Rhabarber-Bananen-Konfitüre

Zutaten für ca. 10 Stück:

250 g + 2 EL + etwas Mehl

1 EL Zucker, Salz

3 gestrichene TL Backpulver

50 g kalte Butter

175 ml Milch

1 Glas (370 ml) Kirschen

1 Ei (Gr. M)

1 250 g Mehl, Zucker, 1 ⁄2 TL Salz

und Backpulver in einer Schüssel

mischen. Butter in Stückchen

und Milch zufügen. Mit

den Knethaken des Rührgeräts

zu einem glatten Teig verkneten.

Zugedeckt ca. 15 Minuten

kalt stellen.

110 www.lecker.de

Backpapier

2 Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/

Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

Ein Backblech mit Backpapier

auslegen. 125 g Kirschen

gut abtropfen lassen, evtl. trocken

tupfen (Rest Kirschen

samt Saft anderweitig verwenden).

Kirschen und 2 EL Mehl

mischen. Mit bemehlten Händen

rasch unter den Teig kneten

(Teig ist etwas klebrig). Teig auf

einer gut bemehlten Arbeitsfläche

knapp 2 cm dick ausrollen.

Mit einem runden Ausstecher

(ca. 6 cm Ø) Kreise ausstechen.

Teigkreise auf das Backblech legen.

Rest Teig erneut verkneten

und ebenso verarbeiten. Insgesamt

ca. 10 Scones ausstechen.

3 Ei verquirlen und die Teigkreise

damit bestreichen. Im heißen

Ofen ca. 15 Minuten backen.

Scones herausnehmen und auf

einem Kuchengitter abkühlen

lassen. Schmecken lauwarm

am besten. Dazu Clotted Cream

und Konfitüre (z. B. Rhabarber-

Bananen-Konfitüre; s. Rezept

rechts) reichen.

Zutaten für 4 Gläser

(à ca. 250 ml):

ca. 1,1 kg Rhabarber

2 Bananen (ca. 250 g)

500 g Gelierzucker (2 : 1)

1 EL Zitronensaft

1 Rhabarber putzen, waschen

und in kleine Stücke schneiden.

Bananen schälen, klein

schneiden. Ca. 825 g Rhabarber

und 175 g Bananen abwiegen

(insgesamt 1 kg Frucht).

2 In einem großen Topf mit Gelierzucker

und Zitronensaft mischen.

Bei starker Hitze unter

Rühren aufkochen und unter

ständigem Rühren mind. 4 Minuten

sprudelnd kochen.

3 Konfitüre sofort in saubere

Twist-off-Gläser füllen. Gläser

verschließen und ca. 5 Minuten

auf den Deckel stellen. Wieder

umdrehen, auskühlen lassen.

Ca. 6 Monate haltbar.

*clotted cream

… ist eine streichfähige, sehr reichhaltige

Sahne (55 % Fett). Sie ist in

gut sortierten Supermärkten,

englischen Spezialitätenläden oder

im Internet erhältlich, z. B. unter

shop.splendidbritain.com (170 g

ca. 6 €). Ersatzweise Crème double

oder Mascarpone verwenden.


Süßes/ OSTERBACKEN

Fotos: Food & Foto, Hamburg; Dörte Haupt

Lecker 5/2014 111


Süßes/ OSTERBACKEN

Osterklöben und Hasenbrötchen

112 www.lecker.de

Es ist das Osterfest alljährlich für den Hasen recht beschwerlich!

Daher kommt eine Belohnung mit selbst gebackenem Rosinenbrot

und duftenden Brötchen ganz bestimmt gut an

Foto: Food & Foto, Hamburg


Zutaten für 1 Brot

(ca. 20 Scheiben) und 8 Brötchen:

350 ml + 3 EL Milch

1 1 ⁄2 Würfel (63 g) frische Hefe

750 g Mehl

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

Salz

3 Eier (Gr. M)

125 g weiche + etwas Butter

125 g Rosinen

ca. 1 EL Hagelzucker

Backpapier

1 350 ml Milch in einem Topf lauwarm

erwärmen. Vom Herd

nehmen und die Hefe hineinbröckeln.

Rühren, bis sich die

Hefe aufgelöst hat. Mehl, Zucker,

Vanillezucker und 1 Prise

Salz in einer sehr großen Rührschüssel

mischen. Hefemilch,

2 Eier und 125 g Butter in Stückchen

zufügen. Mit den Knethaken

des Rührgeräts zu einem

geschmeidigen Teig verkneten.

Zugedeckt an einem warmen Ort

ca. 45 Minuten gehen lassen.

2 Inzwischen für den Klöben Rosinen

waschen, in einem Sieb

gut abtropfen lassen. Eine Kastenform

(25 cm lang; ca. 1 1 ⁄2 l Inhalt)

fetten. Teig halbieren. Unter

eine Hälfte die Rosinen kneten.

Rosinenteig zu einer ca.

25 cm langen Rolle formen, in

die Kastenform legen. Nochmals

mind. 50 Minuten an einem

warmen Ort gehen lassen.

3 Für die Hasen zwei Backbleche

mit Backpapier auslegen. Rest

Teig in 8 gleich große Stücke

teilen. Jedes Teigstück zu einem

ca. 37 cm langen Strang formen.

Jeweils ein ca. 4 cm langes

Stück abschneiden und beiseitelegen.

Die Enden der Stränge

etwas spitz formen. Dann jeden

Strang von der Mitte aus (1) zu

einer Kordel drehen. Dabei in

der Mitte nicht ganz eng zusammendrehen,

sodass eine kleine

Öffnung für die Hasenschwänzchen

bleibt (2). Die beiden

ca. 2 Stunden + ca. 50 Minuten Wartezeit nicht so schwer Hase/Scheibe ca. 20/5 ct

Hasen-Bastelanleitung

Hase/Scheibe ca. 310/130 kcal · E 8/3 g · F 9/4 g · KH 47/19 g

Kordel enden als Hasenohren

noch einmal verdrehen und etwas

auseinanderziehen. Abgeschnittene

Teigstücke zu kleinen

Kugeln formen, jeweils als

Hasenschwänzchen in die Öffnungen

der Kordeln setzen (3).

4 Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/

Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

1 Ei und 3 EL Milch verquirlen

und die Hasen mit gut

2

⁄3 der Eiermilch bestreichen.

Schwänzchen mit Hagelzucker

bestreuen. Hasen ca. 10 Minuten

zugedeckt gehen lassen.

5 Backbleche nacheinander in den

heißen Ofen schieben. Hasen

jeweils ca. 20 Minuten backen.

Herausnehmen, auskühlen lassen.

Teig in der Kastenform mit

Rest Eiermilch bestreichen. Im

Ofen bei gleicher Temperatur

ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen,

ca. 15 Minuten abkühlen

lassen, dann auf ein Kuchengitter

stürzen. Auskühlen lassen.

Noch mehr Ostern!

Für niedliche Kükenplätzchen

aus Mürbeteig,

aber auch, um z. B. eine

Rüeblitorte mit Marzipanfiguren

zu verzieren,

möchten wir Ihnen diese

Ausstecher ans Hasenherz

legen: 4er-Set, ca.

13 Euro, von Küchenprofi.

Lecker 5/2014 113


Süßes/ OSTERBACKEN

ca. 2 Stunden + ca. 12 Stunden Wartezeit

nicht so schwer

Carrot-Cookies

mit Eierlikörcreme

Dieses Rezept für Karottenhaferkekse mit

einer saisonal gepimpten Creme aus weißer

Schokolade ist der beste Grund, sich mal

wieder aktiv am Osterbacken zu beteiligen

Stück ca. 20 ct

Zutaten für ca. 32 Stück:

200 g weiße Kuvertüre

100 g Schlagsahne

50 g + 225 g weiche Butter

100 ml Eierlikör

3 Möhren (ca. 300 g)

400 g brauner Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier (Gr. M)

275 g Mehl

1 TL Natron

1 TL Backpulver

Zimt

175 g blütenzarte Haferflocken

Backpapier

1 Am Vortag Kuvertüre hacken.

Sahne in einem Topf aufkochen,

von der Herdplatte ziehen. Die

Kuvertüre und 50 g Butter unter

Rühren darin schmelzen. Eierlikör

unterrühren. Schoko-Eierlikörcreme

in eine Schüssel

füllen und abkühlen lassen.

Über Nacht zugedeckt im Kühlschrank

fest werden lassen.

Stück ca. 230 kcal · E 3 g · F 11 g · KH 27 g

2 Möhren schälen, waschen, fein

raspeln. 225 g Butter, Zucker,

Vanillezucker und Eier schaumig

rühren. Mehl, Natron, Backpulver

und 1 ⁄4 TL Zimt mischen.

Nach und nach unter die Butter-

Ei-Masse rühren. Möhrenraspel

und Haferflocken unterheben.

Teig mind. 1 Stunde im Kühlschrank

ruhen lassen.

3 Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/

Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

Zwei Backbleche mit Backpapier

auslegen. Mit einem Teelöffel

ca. 16 Teighäufchen von

ca. 4 cm Ø mit großem Abstand

(die Cookies laufen auseinander!)

auf je ein Backblech setzen.

Im heißen Ofen nacheinander

12–15 Minuten backen. Herausnehmen,

ca. 10 Minuten auf

dem Blech abkühlen lassen.

Dann auf einem Kuchengitter

völlig auskühlen lassen. Übrigen

Teig ebenso verarbeiten. Insgesamt

ca. 64 Cookies backen.

4 Am nächsten Tag die Unterseite

von ca. 32 Cookies mit je 1 TL Eierlikörcreme

bestreichen und je

1 unbestrichenen Cookie darauflegen.

Leicht andrücken.

Foto: Food & Foto, Hamburg

114 www.lecker.de


ca. 35 Minuten

DESSERT

SÜSSE SACHEN,

die glücklich machen

nicht ganz ohne Portion ca. 90 ct

Portion ca. 250 kcal

· E 5 g · F 7 g · KH 32 g

Zutaten für 6 Personen:

800 g gemischte TK-Beeren

1 Bio-Zitrone, 6 frische Eigelb

80 g Zucker, 150 ml trockener

Weißwein, 80 ml Limoncello

(Zitronenlikör; s. Tipp)

2 EL brauner Zucker

1 Beeren ca. 20 Minuten antauen,

dabei abtropfen lassen. In sechs

Auflaufförmchen (à ca. 330 ml

Inhalt) oder eine große Form (ca.

2 l Inhalt) verteilen. Backofen

vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft:

175 °C/Gas: s. Hersteller).

116 www.lecker.de

2 Für die Zabaione Zitrone heiß

waschen, trocken tupfen, Schale

fein abreiben. Mit Eigelb, weißem

Zucker und Weißwein in

einer Metallschüssel mit einem

Schneebesen oder dem Rührgerät

verrühren. Dann im heißen

Wasserbad 7–10 Minuten zu einer

dickschaumigen Creme aufschlagen.

Vom Wasserbad nehmen,

Limoncello unterschlagen.

3 Zabaione über die Früchte geben.

Mit braunem Zucker bestreuen.

Im heißen Backofen ca.

10 Minuten überbacken, bis eine

goldene Kruste entstanden ist.

Sofort servieren.

Fotos: Photocase/Suze; Food & Foto, Hamburg; Illustration: Shutterstock


Gratinierte Beerenzabaione

mit Limoncello

Diese Weinschaumcreme ist nur was für große Hasen,

denn psssst, aber der Beerenmix hat nen kleinen Schwips

Süßes/ DESSERT

statt likör

Wer den süditalienischen

Zitronenlikör Limoncello

nicht in der Hausbar hat,

kann auch 4 EL Zitronensaft

nehmen. Einfach die Bio-

Zitrone auspressen.

Lecker 5/2014 117


Monmouth Pudding

(Waliser Pudding mit Rhabarberkompott

und Baiserhaube)

Wenn Sie im Englischunterricht gut aufgepasst haben,

wissen Sie, dass man den Nachtisch so ausspricht:

m nm . Mmmmh, klingt, als ob man den Mund mit

etwas sehr Leckerem voll hätte, doesn’t it?

a

0e

ca. 1 1 ⁄4 Stunden nicht so schwer Portion ca. 70 ct

Portion ca. 470 kcal · E 14 g · F 12 g · KH 74 g

Zutaten für 4 Personen:

400 g Rhabarber

1

⁄4 l Kirschsaft

1 gehäufter EL Speisestärke

50 g + evtl. etwas + 2 EL

+ 50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

175 g Weißbrot

1 Bio-Zitrone

450 ml Milch

1 EL + etwas Butter

3 Eier (Gr. M)

Puderzucker zum Bestäuben

118 www.lecker.de

1 Für das Kompott Rhabarber

putzen, waschen und in Stücke

schneiden. 5 EL Kirschsaft und

Stärke glatt rühren. Rest Saft,

50 g Zucker und Vanillezucker in

einem Topf aufkochen und zugedeckt

ca. 5 Minuten köcheln,

bis der Rhabarber zerfällt. Die

angerührte Stärke ins kochende

Kompott rühren, aufkochen und

unter Rühren ca. 1 Minute köcheln.

Von der Herdplatte ziehen

und etwas abkühlen lassen.

Evtl. nachsüßen.

2 Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/

Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

Brot sehr fein würfeln. Zitrone

heiß waschen und abtrocknen.

Schale fein abreiben.

Milch, Zitronenschale, 2 EL Zucker

und 1 EL Butter in einem

Topf aufkochen. Brotwürfel unterrühren

und ca. 15 Minuten

ziehen lassen.

3 Vier ofenfeste Förmchen (à ca.

200 ml Inhalt) oder eine große

Form (ca. 800 ml Inhalt) fetten.

2 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen.

Eigelb und 1 Ei unter die

Brot-Milch-Masse rühren. Masse

gleichmäßig in die Förmchen

verteilen. Im heißen Backofen

20–25 Minuten backen.

4 Eiweiß steif schlagen und dabei

50 g Zucker einrieseln lassen.

Förmchen aus dem Ofen nehmen.

Je 1 EL Rhabarberkompott

und Eischnee darauf verteilen.

Im Backofen bei gleicher Temperatur

12–15 Minuten weiterbacken.

Aus dem Ofen nehmen.

Mit Puderzucker bestäubt anrichten,

Rest Kompott dazureichen.


Herstellernachweis

BARBARA WILDS GEWÜRZ-

MISCHUNGEN ÜBER

ZURGAMS KOMMUNIKATI-

ONSAGENTUR GMBH

TEL.: 00 43 55 72/39 45 00

barbarawild.at

BAR SCHMITZ

TEL.: 02 21/13 38 98

salonschmitz.com

C & D WEINHANDELS-

GESELLSCHAFT MBH

TEL.: 0 22 36/89 02 40

c-und-d.de

CONCEPTROOM

TEL.: 0 30/30 88 12 17

conceptroom.de

KÜCHENPROFI GMBH

TEL.: 02 12/65 82 0

kuechenprofi.de

NEWPORT – FEINKOST

TEL.: 0 40/22 62 30 45

newportfeinkost.de

NOAN GMBH

TEL.: 00 43/14 70 30 26

noanoliveoil.com

SACLÀ DEUTSCHLAND

GMBH

TEL.: 0 21 31/40 68 90

sacla.de

SECHZISCH VIERZISCH

TEL.: 0 61 31 88 61/70 8

sechzisch-vierzisch.de

SPLENDID BRITAIN

SONJA UND FRANK

BUCHWALD GBR

TEL.: 0 83 82/71 59 74 1

splendidbritain.com

VERDENER KEKS- UND

WAFFELFABRIK, HANS

FREITAG GMBH & CO. KG

TEL.: 0 42 31/91 49 08

hans-freitag.de

VICAMPO.DE GMBH

TEL.: 0 61 31/30 29 30

vicampo.de

WEINGÄRTNERGENOSSEN-

SCHAFT DÜRRENZIMMERN-

STOCKHEIM EG

TEL.: 0 71 35/95 15-0

wg-duerrenzimmern.de

Foto: Food & Foto, Hamburg; Illustration: Shutterstock

OVOMALTINE, WANDER AG

ÜBER ACHTUNG! GMBH

TEL.: 0 40/45 02 10 75-0

ovomaltine.de

POTT AU CHOCOLAT

TEL.: 02 31/42 78 66 78

pottauchocolat.de

RINDCHEN’S WEINKONTOR

GMBH & CO. KG

TEL.: 0 40/55 62 02-0

rindchen.de

Lecker 5/2014 119


Noch’n Käffchen?

Sehr gern, vor allem wenn so viel Gutes dahintersteckt

120 www.lecker.de

Ein Kaffee für mich,

ein Kaffee für dich

Übersetzt bedeutet Suspended

Coffee „aufgeschobener Kaffee“,

dahintersteckt eine internationale

Bewegung, der sich Cafés freiwillig

anschließen können. Das Prinzip ist

denkbar einfach: Beim Bestellen des

eigenen Kaffees kann der Gast einfach

einen „aufgeschobenen Kaffee“ mitbezahlen.

Wer knapp bei Kasse oder bedürftig

ist, holt sich diesen „Aufgeschobenen“ ab.

Auf suspendedcoffee.de gibt es eine Karte mit

teilnehmenden Cafés in ganz Deutschland.

Faires Kaffeegold aus dem Norden

Die Jungs und Mädels von elbgold aus Hamburg

haben eine Mission: Sie wollen

nicht nur den besten nachhaltig

angebauten Kaffee der

Welt finden, sie setzen sich

auch für fairen Direkthandel

mit Kaffeebauern ein.

Herausgekommen sind

dabei z. B. so köstliche

Kaffees wie der samtige

„Costa Rica Providencia“

oder der kräftige „Espresso

9bar“, die wir so gern

trinken, dass wir ihnen das

Siegel LECKER-Liebling

verliehen haben. Erhältlich

über lecker-laden.de, Preis:

ab 6,30 € zzgl. Versand.

Orang Utan Coffee

Die Regenwälder in Sumatra

bieten ideale Voraussetzungen

für den Anbau von

Arabicakaffee – und

genau darin liegt das

Problem, denn hier

leben die vom Aussterben

bedrohten

Orang Utans, die mit

jeder weiteren Kaffeeplantage

aus ihrem

natürlichen Lebensraum

verdrängt

werden. Das „Orang

Utan Coffee“-Projekt

fördert Bauern, die

ihre Kaffeeplantagen

ökologisch bewirtschaften und

auf Rodungen des Regenwaldes

verzichten.

Auf orang-utan-coffee.com

finden Sie alle Infos rund

um das Projekt und Adressen

der beteiligten Röstereien

in Deutschland.

Außerdem lohnt sich

ein Blick auf unseren

Blog, denn wir haben

beschlossen, das „Orang

Utan Coffee“-Projekt weiter

zu unterstützen: Die Redaktion

adoptiert einen Orang-Utan-

Waisen. Wie das geht und

was das bedeutet, erfahren Sie

auf lecker-lesefutter.de.

Hallo

BLOG

Fotos: PR, Food & Foto, Hamburg


3 Püree zurück in die Form oder

einen großen schweren Kochtopf

geben. Die Brühe und die

Kokosmilch hinzufügen. Alles

gut umrühren, bei mittlerer

Temperatur erwärmen und erneut

mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Suppe mit einem

Schöpflöffel in Suppenschüsseln

geben, mit ein paar Cashewkernen

und Kokosnuss-

Sambal (s. unten) garnieren

und servieren.

LIEBLINGS-

KOCHBUCH

des Monats

DIESMAL VON UNS GETESTET:

„BASICS. 100 REZEPTE FÜR JEDEN TAG“ VON BILL GRANGER

ca. 2 Stunden einfach Portion ca. 1 €

Portion ca. 250 kcal · E 5 g · F 19 g · KH 14 g

Die orientalische

Gewürzkombi der

Suppe kam bei

Grafikerin Yasmin gut an.

Und was gibt’s als Nächstes,

Yasmin? „Auf jeden Fall werde

ich die Spaghetti mit Jakobsmuscheln

und eingelegten

Zitronen probieren. Und die

Karamell-Madeleines!“ Bill

Grangers „Basics. 100 Rezepte

für jeden Tag“ ist erschienen

bei Collection Rolf Heyne zum

Preis von 29,90 €.

122 www.lecker.de

Zutaten für 4–6 Personen:

2 kg Eiertomaten, halbiert

1 rote Paprika, halbiert und entkernt

6 Knoblauchzehen, geschält

1 kleine Karotte, in Würfel geschnitten

60 ml Olivenöl

2 TL gemahlene Koriandersamen

2 TL gemahlener Kreuzkümmel

1 Prise getrocknete Chiliflocken

(wenn gewünscht)

Meersalz, frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

250 ml Geflügel- oder Gemüsebrühe

125 ml ungesüßte Kokosmilch

Für das Cashew-Kokos-Sambal:

50 g + ein paar Cashewkerne

20 g getrocknete Kokosraspel

1 große Handvoll Koriandergrün

1 große Prise Meersalz

1 Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/

Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller).

Tomaten, rote Paprika,

Knoblauch und Karotte in eine

große Auflaufform geben. Olivenöl

darüberträufeln und die

Gewürze darüberstreuen. Mit

Meersalz und frisch gemahlenem

schwarzen Pfeffer würzen.

Die Form mit einem Deckel oder

Alufolie bedecken. Gemüse im

heißen Ofen 1 Stunde garen.

Den Deckel bzw. die Folie abnehmen

und das Gemüse weitere

30 Minuten weich garen.

2 Gegartes Gemüse im Küchenmixer

oder mit einem Stabmixer

zu einem homogenen Püree

verarbeiten.

Für das Cashew-Kokos-

Sambal Cashewkerne,

Kokosraspel und Koriandergrün,

1 Prise Meersalz

und 60 ml Wasser in

einen Mixer oder in die

Küchenmaschine geben

und alles grob hacken

Fotos: Mikkel Vang/Collection Rolf Heyne GmbH; Dörte Haupt


Tomatensuppe mit

Cashewkernen und

Kokosnuss-Sambal

Vorschau

auf Ihre nächste





LECKER

Fixe Feierabendküche

Tagliatelle in Knoblauch-Joghurtsoße

Sommerfest

im Garten

Zucchini-Halloumi-

& Hack-Bacon-Spieße

Pestoküche

Putenröllchen mit Basilikum-Spinat-

& Olivenpesto

Und außerdem …












Erdbeeren

mal anders

Erdbeer-Joghurt-Torte

„Ich bin mit Tomatensuppe der Marke Heinz aufgewachsen,

die mit Milch verdünnt wurde, aber

inzwischen verwende ich für meine eigenen

Rezepte Kokosnussmilch.“ Bill Granger

Kochschule

Carpaccio

Ihre nächste LECKER bekommen

Sie ab dem 13. Mai 2014

Lecker 5/2014 123

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert !

Leider ist etwas schief gelaufen !