Ausseerland - Salzkammergut

all4me

NR. 58 · SOMMER 2013

Ausseerland - Salzkammergut

ALTAUSSEE · BAD AUSSEE · BAD MiTTERNDORF · GRUNDLSEE · piCHL-KAiNiSCH · TAUpLiTZ/-ALM


herzlich

Sichern sie sich ihren Logenplatz über den Dächern in Bad Aussee

&

Obendrüber

Mittendrin

Die neue Sky Terrasse

lädt ein zum Sonnenbaden, im

Freien, Saunieren oder die

Seele baumeln lassen.

Das behagliche Wohnambiente

der Zirben Zimmer

mit den gemütlichen Lärchenloggias

oder Blumen- und

Kräuterbalkonen garantiert

wohltuenden Schlaf.

Die JOHANN Küche –

schmeckt verführerisch gut

Immer frisch, leicht und

ideenreich zubereitet, zaubert

Küchenchef Christian Spreitz

wahre Gaumenfreuden auf´s

Teller.

Rosengarten

Die idyllische Terrasse mit

Rosengarten lädt ein zum

Speisen im Freien und für

schöne Stunden zu Zweit.

Urlaub im JOHANN bewegt,

entspannt und macht den

Kopf frei

Unsere Sommerurlaubsideen

von JOHANN finden Sie auf

www.erzherzogjohann.at

© Hechenberger

JOHANN NEU

Schnuppern schon ab Euro 109,– / Person

im Ausseer Bergsommer!

INFO:

SPA Hotel Erzherzog JOHANN

8990 Bad Aussee • Kurhausplatz 62,

info@erzherzogjohann.at • www.erzherzogjohann.at

Telefon: +43 3622 / 525 07-0 • Fax DW 680

2 Postillion Sommer 2013


Essentielles & Wissenswertes

für unsere Gäste

Die „Ausseerland Sommer-Clou-Card“

Der Sommer-Clou Ausseerland vereint tolle

Angebote der wesentlichen

touristischen Attraktionen

im Steirischen Salzkammergut

inkl. Admont und

Trautenfels in einer einzigen

Karte. Inhaber dieser

Karte sind berechtigt, alle

Leistungen ein- oder

mehrmals zu be nutzen – ganz nach Lust

und Laune. Der günstige Preis macht ihn zum

Spar-Tipp für Schlaue.

Preis: Euro 13,– bis 48,–, Gültigkeit: 3 bis 7 Tage.

Gültig vom 30. Mai bis 29. September 2013.

Die „Salzkammergut Erlebnis-Card“

Auch heuer gibt es sie wieder!

Sparen Sie bis zu 30 % bei 130 touristischen Angeboten

im gesamten Salzkammergut! Erhältlich

in allen Informations-Büros für Euro 4,90

Gültigkeit: 21 Tage in

der Zeit vom 1. Mai bis

31. Oktober 2013.

Achtung: Gratis ab

einer Aufenthaltsdauer

von 3 Nächten bei

Vorweis des Meldescheines.

Sie erhalten alle hier vorgestellten Vorteils-

Pakete in jedem der fünf Info-Büros des

Tourismusverbandes Ausseerland - Salzkammergut

(Altaussee, Bad Aussee, Bad Mitterndorf,

Grundlsee, Tauplitz).

willkommen!

Kulinarischer Mittelpunkt

Österreichs – das Ausseerland

Als gebürtiger Steirer habe ich natürlich einen besonderen Bezug

zum steirischen Salzkammergut. Die Berge und Seen, regionale

Spezialitäten und ein wirklich gelebtes Brauchtum, gepaart mit

der einmaligen Gastfreundschaft und der Mentalität der Einheimischen,

lassen mich immer wieder gerne ins Ausseerland reisen.

Hecht, Saibling, Forelle, Eitel und Barsch werden in dieser

Region gefangen, ebenso die seltenen Reinanken, eine Fischart,

die nur in tiefen Seen vorkommt. Die malerischen alten Fischerboote

aus früheren Zeiten, die Plätten, werden zu besonderen

Gelegenheiten hervorgeholt – etwa wenn es ans südliche Ufer der

Seen zur alljährlichen Lechpartie geht. Am Ende der Saison

treffen sich die Fischer traditionell zu ihrem Herbstfest. Dieses

althergebrachte Fest gibt es nur hier im Ausseerland. Im gezimmerten

Holzblockhaus wo sich im Inneren eine offene Feuerstelle

befindet, werden Saiblinge und Forellen in einer ausgeklügelten

Prozedur gegart – halb geräuchert, halb gegrillt – und

schmecken unvergleichlich gut.

Wir Steirer feiern gerne mit edlen Tröpfchen und kulinarischen

Gaumenfreuden, deshalb wünsche ich Ihnen einen wunderschönen

Aufenthalt und lassen sie sich von den vielen Spezialitätenrestaurants

im Ausseerland verwöhnen!

Ihr

Johann Lafer

Gastro- und Freizeitführer

kostenlos

Wohin heute zum Essen?

Wo lässt es sich gut shoppen?

Welches Aktivitäts-Angebot

ist interessant? Kein Problem

mit dem kostenlosen Gastro-

und Freizeitführer in der

Tasche – erhältlich in jedem

Info-Büro.

Für Leib

& Seele

Gastronomie & shoppinG & freizeit

mit hüttenführer

For Body & Soul

Gastronomy & shoppinG & Leisure time

with hut Guide

Card gratis

ab 3 Nächten

B A D M I T T E R N D O R F

2 013

Free Card for stays

of 3 or more days

Bahnhofstraße 132,

A-8990 Bad Aussee

Tel.: +43/(0)3622 / 540 40-0

E-Mail: info@ausseerland.at

Tipp:

Die Redaktion des

Postillion empfiehlt:

„Meine Heimatküche –

Lieblingsrezepte aus dem

grünen Herzen Österreichs“

Johann Lafer

ISBN 978-3-8338-2214-8

GräfeundUnzer Verlag

Impressum

Medieninhaber, Herausgeber u. Verleger: Ralf Tornow, Digi-Art Wer be agen tur, 8990 Bad Aussee, Altausseer Straße 74, Tel.: 03622/52508, E-Mail:

office@digiart-studios.at; Redaktion, Gestaltung und Produktion: Ralf Tornow, Digi-Art Werbeagentur, Tel.: 03622/52508; Anzeigenverwaltung: Bettina Scheck,

Tel.: 03622/52508-3, office@digiart-studios.at Fotos: TVB/Himsl/Mirja Geh/Salzkammergut-Tourismus/Pirker/Pliem/H.Rastl; Meisterstrasse, Salzwelten, Mittendorfer,

K+S. Digi-ART Grundlegende Richtung: Der „Postillion Ausseer land - Salzkammergut“ dient der Gäste-In for ma ti on und er scheint 2-mal jähr lich.

Postillion Sommer 2013

3


Der Mensch für d

die Natur für d

natur

Mit der Betreuung von 10% der Staatsfläche sind die Österreichischen

Bundesforste der größte Naturraummanager. Dementsprechend groß ist

die Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen. Daher

trägt das Leitbild der Österreichischen Bundesforste dem Schutz der

Natur, den Bedürfnissen der Gesellschaft wie auch dem wirtschaftlichen

Erfolg Rechnung. Unter all den unverwechselbaren Regionen Österreichs

ragt der Natur- und Kulturraum Salzkammergut ganz besonders hervor.

4 Postillion Sommer 2013

© Fotos: ÖBf Archiv, Digi-ART Ralf Tornow


natur

die Natur und

r den Menschen

Die 4 Elemente:

Wasser, Erde, Luft & Fisch

Diese Bausteine machen das

Salzkammergut weltweit so

einzigartig: Klares Bergwasser,

steinige Erde, wiesenfrische

Luft und Fische, die seit Tausenden

von Jahren heimisch

sind. Qualität, Nachhaltigkeit

und natürlich Zufriedenheit

der Kunden stehen im Mittelpunkt.

Um all diese Anforderungen

erfüllen zu können

gibt es in der Fischerei der

Österreichischen Bundesforste

drei Arten der Bewirtschaftung:

Der WILDFANG ist Fisch in

seiner reinsten Form. Er ist

von Menschenhand völlig unberührt

und lebt mindestens

drei Jahre in freier Wildbahn.

Die Fische der WILDKUL-

TUR sind direkte Nachkommen

der frei lebenden Wildfang

Naturfische. Die Aufzucht

erfolgt nach den Grundsätzen

der Natur. Um die hohe

Nachfrage gewährleisten und

das natürliche Gleichgewicht

bewahren zu können, gibt es

die REINKULTUR. Diese

Fische werden auf höchstem

Niveau kultiviert.

Tradition des Fischfangs

Gefangen wird der Fisch wie

zu Zeiten der ersten urkundlichen

Erwähnung (1280) des

gewerblichen Fischfangs im

Salzkammergut. Er kommt im

Altausseer See, im Grundlsee,

Toplitzsee, Vorderen und Hinteren

Lahngangsee, Wildensee

und im Stausee Pass Stein vor.

In den kleineren Seen im

Toten Gebirge und des Dachsteinplateaus

kommen die

sogenannten „Schwarzreiter“

vor, eine Kümmerform des

Seesaiblings.

Die Seenfischerei in der Region

hat eine sehr lange Tradition

und reicht bis in das

13. Jahrhundert zurück. Im

16. Jahrhundert wurden die

Ausseerland Seesaiblinge sogar

an den Wiener Hof geliefert.

Kulinarik des Fisches

In den Salzkammergut-Fischrestaurants

sowie in weiteren

heimischen Betrieben werden

die fangfrischen Fische auf

unterschiedlichste Arten zubereitet.

Eine ebenfalls köstliche

Variante ist die geräucherte,

die in den Verkaufsgeschäften

des ÖBf neben köstlichen

Fischpasteten angeboten werden.

Tipp:

Fischerei Grundlsee

Mosern 19, 8993 Grundlsee

Tel. 03622 / 85 13

Fischverkauf Bad Aussee

Altausseer Straße 356

8990 Bad Aussee

Tel. 03622 / 53 760

ÖBf – Fischwelten

Fischerei Kainisch

8984 Pichl-Kainisch 103

Tel. 03624 / 289

Infos zu den

Fischereilizenzen unter

Tel. 03624 / 289

Restaurant „Zur Fischerin“

bei den ÖBf-Fischwelten

in Kainisch

täglich: 10–22 Uhr

Juli bis Aug.: täglich geöffnet

Mai bis Juni & Sept. bis Okt.:

Montag & Dienstag Ruhetag

Reservierungen unter:

Tel. 03624 / 28 94

Postillion Sommer 2013

5


kulinarik

Fisch, ganz mein

Geschmack

Mitten im Herzen Österreichs, im

malerischen Salzkammergut, wo

die Seen Trinkwasserqualität aufweisen,

landet nur fangfrischer

Fisch direkt aus den glasklaren

Gewässern auf dem Teller.

© Fotos: Salzkammergut Fischrestaurants

Möchten Sie sich wieder einmal

so richtig verwöhnen lassen?

Oder suchen Sie einen besonderen

Platz, um mit Familie

oder Freunden ein unvergessliches

Mittag- oder Abendessen

zu genießen? Dann hat

Ihre Suche jetzt ein Ende.

Denn wir haben sie gefunden

– Orte des Genusses und der

Lebensfreude. In den Salzkammergut

Fischrestaurants erfreut

man sich nicht nur an der

atemberaubenden Kulisse der

heimischen Berg- und Seenlandschaft,

sondern genießt

vor allem die herrlichen Fischgerichte,

die aus den täglich

frisch gefangenen Fischen mit

großer Begeisterung zubereitet

werden.

Reinste Gaumenfreuden

Was allen Küchenchefs der

Salzkammergut Fischrestaurants

gemeinsam ist, ist diese

uneingeschränkte Leidenschaft

für Fische aus den glasklaren

Flüssen und Seen des

Salzkammergutes. Und diese

Leidenschaft schmeckt man

auch auf dem Teller. Die

knusprig gebratene Regenbogenforelle,

die aromatische

Reinanke im Salzmantel oder

die „Salzkammergut-Saiblings-

Sushi“ sind für den Gaumen

ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Ob auf der

sonnigen Seeterrasse oder im

schattigen Kastaniengarten,

die herzliche Gastfreundschaft

ist bei den Salzkammergut

Fischrestaurants immer inklusive.

Egal, ob im eleganten

Haubenlokal oder im gemütlichen

Gasthaus.

Kochkurse & Fliegenfischen

Um Einheimische und Gäste

zum Thema Fisch zu begeistern,

werden auch Fliegenfisch-Guidings

und Fisch-

Kochkurse angeboten. Hier erfährt

man nicht nur Wissenswertes

über Fisch, sondern erhält

auch viele Tipps und

Tricks. Ein beliebtes Geschenk

sind die Genuss-Gutscheine

der Salzkammergut Fischrestaurants.

Nähere Informationen

und viele köstliche

Rezeptideen findet man auf

www.fischrestaurants.at

Tipp:

Alle Salzkammergut

Fischrestaurants

finden Sie unter

www. fischrestaurants.at

6 Postillion Sommer 2013


kulinarik

Ein Fest für

den Saibling

in Altaussee

stellen Altaussee‘s Gasthäuser

und Restaurants den Saibling

und den Altausseer See in den

Mittelpunkt. Gasthof Zum

Loser, Gasthof zum Hirschen,

Gasthof Berndl, kuk Jagdhaus

Seewiese, Hotel Seevilla, Jausenstation

Kahlseneck, Restaurant

Max‘s und das Strandcafé

Restaurant, lassen mit Musik in

den jeweiligen Locations, ausgewählten

Rezepten und Literatur

zum Thema Fisch mit kurzweiligen

Lesungen am 27.7. rund

um den Saibling und dem

Ausstellen historischer und aktueller

Fischfang-Instrumente den

edelsten Fisch der Region hochleben.

Traditionelle Musikgruppen

spielen in den Häusern

auf und begleiten dargebotene

Kulinarik rund um den edlen

Wildfang-Fisch.

Das Bestreben der Gastbetriebe

ist es, den hervorragenden,

naturbelassenen Fisch aus dem

Trinkwasser medial zu platzieren

für die Themen: Intakte Natur,

Sommerfrische, Lebensgenuss,

slow food, sanfter und intelligenter

Tourismus.

Speziell angefertigte Tafeln werden

die Betriebe, die sich mit

dem Thema Saibling in Altaussee

in besonderer Weise auseinandersetzen,

kennzeichnen.

in Grundlsee

Findet das See & Saiblingsfest

rund um den Gemeindepark

und den Pavillion statt. Zur Stärkung

gibt es Fischspezialitäten

und andere heimische Köstlichkeiten,

sowie ein Kinderprogramm,

musikalisch umrahmt

von Musikkapellen und als

Höhepunkt ein großes Feuerwerk.

Ein besonderes Angebot

stellt die Überfahrt mit einer

Plätte zur Lechhütte des ÖBf

dar, wo Kostproben eines

gebratenen Saiblings angeboten

werden.

Tipp:

Saiblingsfest

in Altaussee

Fr, 26.–So, 28. Juli 2013

See- & Saiblingsfest

in Grundlsee

Sa, 27. Juli ab 17 Uhr

Ersatztermin:

So, 28. Juli 2013

DAS KULINARISCHE WANDERZIEL

Mitglied der „Salzkammergut-Fisch restaurants“,

Spezialitätenrestaurant mit großer

Seeterrasse, Fisch- u. Jausengerichte sowie

Kaffee-Eis-Kuchen ganztägig; angeschlossenes

kleines Toplitzsee-Museum; Betriebssperre

vom 10. 11.–20. 12. 2013; Ruhetag:

Mittwoch (außer Saison Juli + Aug.).

Fischerhütte am Toplitzsee

Gößl 172, 8993 Grundlsee

Tel. 03622/8296

info@toplitzsee.at, www.toplitzsee.at

Gelebte Gastlichkeit, Gastfreundschaft

und Tradition in der Villa Salis

Mitgliedsbetrieb der Salzkammergut Fischrestaurants

Prädikat „Gute steirische Gaststätte“

Großer Gastgarten

durchgehend Küchenbetrieb 11–21.30 Uhr

Romantikzimmer/-suiten/Ferienwohnungen

03622 71227 oder Mobil 0664 444 10 69

www.villa-salis.at

Postillion Sommer 2013

7


kulinarik genuss

... und

gibt se

Gut essen und trinken lag

immer schon im interesse von

Rainer Haar. Auf seinen Reisen

als Begleiter einer Fluglinie

durch die Welt hatte er

Gelegenheit, Eindrücke zu

sammeln, zu bündeln und mit

Offenheit zu pflegen. Als er

schließlich in Aussee festen

Boden unter den Füßen hatte,

begann er diese Leidenschaft

einem breiten publikum zu

vermitteln.

8 Postillion Sommer 2013

© Fotos: Digi-ART Ralf Tornow


kulinarik

AnnaMax

einen Senf dazu

Am Anfang stand der Wein

Die schier endlosen Möglichkeiten

der Winzer, die Geschmacksnoten

des Weines zu betonen, zu

verfeinern und dadurch den

Wein zum Klingen zu bringen,

haben ihn begeistert. Dazu kam,

dass sich das Ausseerland immer

mehr zu einer Region für Genießer

entwickelte und heute als

Genussregion „Ausseerland Seesaibling“

einen internationalen

Ruf hat. Dies hat schließlich

dazu geführt, dass Rainer mit

drei namhaften Winzern eine

Eigenmarke abfüllt: den

Ausseerland Fischwein – bestens

zu Fischgerichten passend. Drei

Sorten die er gemeinsam mit

Elisabeth in der „Senferei - Vinothek

und Spezerei“ anbietet: Der

„Fischwein“, der „Wildfisch“

und der „Rotfisch“. Darüber

hinaus ist natürlich eine breite

Palette von Wein, Sekt und

Spirituosen im Geschäft zu

haben. Beim Schnaps wird auch

die Eigenmarke „Gingasz“ gepflegt.

Universum an Geschmack

Was fehlt noch zum Speck-,

Wurst- und Käseangebot im

Spezerei-Laden? Vom Korn bis

zum Glas – von Rainer selbst

gemacht. In seiner „Senferei“

mahlt, mischt und rührt der

„Senfbaron“ alle möglichen

Zutaten zusammen und öffnet

mit diesen Variationen, wie er

sagt, ein „Universum an Geschmack“,

von milden bis zu

scharfen Sorten, z.B. empfiehlt

er Marillensenf zu gebeizter

Lachsforelle, Mohnsenf zu Käse

oder Lebkuchensenf zur

Weißwurst. Derzeit hat er 15

verschiedene Geschmacksvariationen

im Programm, viele

weitere Rezepte sind in Gedanken

gespeichert und folgen.

Dabei ist wichtig, dass das

Wesen des Senfes als Würze erhalten

bleibt und ausgewählte

Zutaten verwendet werden. So

wird einerseits hochwertigster

Gölles-Essig verwendet und

zum anderen als Konservierungsmittel

ausschließlich

Ausseer Nat(Ur)salz.

Eine wahrhaftige Kost-Bar!

Als künstlerischer Höhepunkt

im neuen Geschäft am Meranplatz

36, in Bad Aussee gilt der

Senftisch. Dieser wurde vom

in Aussee ansässigen Künstler

Anton S. Frick entworfen und

vom universal holzwerkenden

Geigenbauer Andreas Mayer

gefertigt. Eine wahrhaftige

Kost-Bar! Mit diesem neuen

„Laden“ wird die Genusswelt

des Ausseerlandes so richtig

abgerundet. Das Sahnehäubchen

ist der kleine Gastgarten

am historischen Meranplatz,

dessen Kulisse mit der Spitalkirche

ein wenig italienisches

Flair vermittelt.

Tipp:

Vinothek, Senferei, Spezerei

AnnaMax,

Rainer Haar

Meranplatz 36

8990 Bad Aussee

Tel. 03622 / 52 554

www. senferei.at

Postillion Sommer 2013

9


kultur

Am 9., 10., und 11. August

treffen im Kur- und

Congresshaus Bad Aussee

zwei faszinierende Welten

aufeinander: Afrika,

„Die Wiege der Menschheit“,

und das Ausseerland,

der geographische Mittelpunkt

Österreichs. im Zentrum

des getanzten Dialoges

stehen die Geschichten

von kleinen und ganz

großen Leuten, von Katastrophen

und Festen, von

Liebe, Freude und Leid,

von Farbenpracht und

purer Lebensfreude.

Welcom

w

© Fotos: Harald Eisenberger

10 Postillion Sommer 2013


kultur

me Africa,

willkommen in

Bad Aussee!

Afrikanische Rhythmen

treffen auf die unverwechselbare

Volksmusik der Ausseer

Bradlmusi, auf swingende Improvisationen

des Ausseer Jazzquartetts,

auf das Trommelfeuer

der afrikanischen Gruppe

Insingizi und auf den harmonischen

Klangteppich des großen

Streichorchesters der Bürgermusikkapelle

Bad Aussee.

Es wäre nicht Afrika, wenn es

dabei nicht auch um den Ursprung

der Musik ginge. Der

elementare Rhythmus, der untrennbar

mit der Bewegung

verbunden ist, findet sein alpines

Gegenüber in den ursprünglichsten

Melodien des

Ausseerlandes und in einer

ganz besonderen Form des Paschens.

Rhythmus und musikalische

Lebensfreude finden

sich dort wie da – und alles

vereint sich im Tanz, der ein

besseres Verstehen der Völker

und Kulturen ermöglicht.

„Let’s come together”

in Freundschaft und Lebensfreude,

wenn es heißt: „Welcome

Africa – willkommen in

Bad Aussee!”

Es tanzen die besten Tänzerinnen

und Tänzer der „Vereinigung

Wiener Staatsopernballett“,

die Choreographie und

künstlerische Gesamtleitung

liegt in den bewährt kreativen

Händen von Christian Tichy.

Das Große Streichorchester

der Bürgermusikkapelle Bad

Aussee hat heuer mit Werken

von Johann Sebastian Bach

und Georg Friedrich Händel

besonders reizvolle Stücke im

Programm, die Ausseer Bradlmusi

spielt selten gehörte Weisen

aus dem großen Fundus

der authentischen Volksmusik,

wird aber auch mit neuen Akzenten

überraschen, und das

Ausseer Jazzquartett entführt

die Besucher in die Welt des

Blues und Swing. Dazu werden

erstmals afrikanische Musiker

der Gruppe Insingizi ihr

rhythmisches Feuer entfachen.

Als besondere Überraschung

musizieren in einem Stück

Kinder der Wilhelm Kienzl-

Musikschule gemeinsam mit

ihren erwachsenen Vorbildern.

Es ist dies ein Symbol für die

lückenlose Weitergabe der

Kultur im Musikland Österreich.

Für den Kultursommer

in Bad Aussee bedeutet dieses

Gastspiel eine große Aufwertung.

Die intensive Begegnung

des international renommierten

Balletts mit heimischen

Musikern fördert das gegenseitige

Verständnis und ist eine

Quelle gegenseitiger Inspiration.

Als Ort der Begegnung

fungiert in bewährter Weise

das Hotel „Die Wasnerin“, das

sich mit vielen Initiativen für

Kultur auf hohem Niveau engagiert

und für die heurige

Veranstaltung ein eigenes Package

anbietet. Gäste der Wasnerin

haben die Möglichkeit,

die Tänzer auch bei einem gemeinsamen

Brunch persönlich

kennenzulernen.

Tipp:

Termine:

9.,10. und 11. August 2013,

19.30 Uhr, Kur- und Congresshaus

Bad Aussee

Karten unter:

Tel. 03622 / 54 040-33 oder

0676 / 83 62 25 46

silvia.froemmel@congressausseerland.at,

www.ballett.at

Postillion Sommer 2013

11


kulinarik

Gaum

al

Geschmackserlebnisse Entdecken. Erleben. Genießen.

in Bad Mitterndorf, mitten im Ortszentrum findet man

einen Gourmettempel der besonderen Art – die

„Schupfer´s Dorfschmiede“ geführt von einem Koch

aus Leidenschaft. Roland Schupfer ein kongenialer

Qualitätsfanatiker, der seinesgleichen sucht. Mit viel

Liebe kreiert der mehrfach ausgezeichnete Haubenkoch

zauberhafte Gaumenfreuden.

12 Postillion Sommer 2013 2011

© Fotos: Digi-ART Ralf Tornow


kulinarik

menfreuden in

lten Gemäuern

Berufung statt Beruf

Für viele ist kochen eine Notwendigkeit,

für manche ein

Beruf und für wenige eine Berufung.

Denn mit viel Liebe

zum Beruf und dem entsprechenden

Ehrgeiz und Fleiß

kann man die Karriereleiter bis

zum Spitzen- und Haubenkoch

hinaufsteigen.

Beginn einer Leidenschaft

Die Liebe zum Kochen hat

Roland von seiner Mutter geerbt.

Schon in der Jugend

durfte er mithelfen, wurde so

vom „Kochfieber“ gepackt und

äußerte den Wunsch „Koch“

zu werden. Nach Absolvierung

seiner Lehrzeit arbeitete Roland

in vielen renommierten

Gast- und Hotelbetrieben wie

Schlosshotel Pichlarn, Zürserhof,

Schloß Halbthurn, im

Landhaus Bacher in Mautern

a.d. Donau bei Lisl Wagner-

Bacher und im Salzburger

Nobelrestaurant „Magazin“

wo er zwei Hauben und einen

Michelin-Stern erkochte. Als

Privatkoch eines Großindustriellen

in der Schweiz durfte

Roland seine Kochkünste Tag

für Tag unter Beweis stellen.

Das eigene Lokal

Der mehrmals ausgezeichnete

Koch betreibt nun seit gut einem

Jahr die „Schupfer´s

Dorfschmiede“ in Bad Mitterndorf

unter dem Motto:

Von der Natur auf den Teller!

Bewahre Traditionelles, kombiniere

es mit neuen Geschmacksrichtungen

und erhalte

dabei stets die Linie der

guten „Österreichischen Küche“.

Vom Wirtshaus-Klassiker

bis zum raffinierten Feinschmeckergericht

wird alles

frisch zubereitet, um selbst anspruchsvollste

Gaumen genussreich

zu verwöhnen.

Dank der regionalen Produktvielfalt

wie dem wertvollen

Fleisch des „Mangalitza-

Schweins“ (Wollschwein) sowie

des „Schottischen Hochlandrindes“

– beides aus biologischer

Freilandhaltung – und

der kulinarischen Besonderheit

des „Ausseer Seesaiblings“

eröffnen sich die besten Voraussetzungen,

um äußerst genussvolle

Kreationen zaubern

zu können.

Tipp:

Schupfer´s Dorfschmiede

Roland Schupfer

Nr. 56

8983 Bad Mitterndorf

Tel. 0676 / 75 02 858

www.schupfersdorfschmiede.at

Postillion Sommer 2013

13


nostalgie

Seit Josef Loitzl denken kann sammelt er

sämtliche Zeitungsausschnitte, Fotos,

Berichte, Filme, über 1200! Modellautos und

alles was es rund um LOTUS, Jochen Rindt

und Colin Chapman sonst noch so gibt. Der

erste gebrauchte Lotus eröffnete den

rasanten Werdegang über ein Lotus Museum

zum präsidenten des Club Lotus Austria.

14

Postillion Sommer 2013 2011

© Fotos: Mag. Florian Schulte


nostalgie

Ein Leben

für Lotus

Die internationalen Erfolge im

Motorsport machten Lotus in

den 60er Jahren auch bei österreichischen

Fahrern populär.

Schon damals als junger Bub

wurde Josef Loitzl vom Lotusfieber

infiziert und seine Sammelleidenschaft

geweckt. Bücher,

Fotos, Berichte sowie Modelle

von Lotus ließen mit den Jahren

eine beachtliche Sammlung entstehen.

Ein Traum wird wahr

Bald erstand er auch den ersten

gebrauchten Lotus Europa,

dem noch weitere folgen sollten.

Teilweise war „da Sepp“

tage- und nächtelang damit

beschäftigt seine Autos zu reparieren

und restaurieren, wie

beispielsweise beim Super 7

der pünktlich zum 40. Geburtstag

seiner Frau Angelika

fahrtüchtig sein sollte. Denn

auch sie teilt die Leidenschaft

ihres Mannes und nicht nur

ihre Unterstützung war ihm sicher,

sondern sie nahm mit

ihm an allen Veranstaltungen

teil und saß bei Rennen selbst

hinterm Steuer.

Das Lotusmuseum

In den Jahren wuchs nicht nur

die Zahl der Lotus-Bekanntschaften

die Josef wegen seiner

Fachkenntnisse aufsuchten

oder seine Fahrzeuge besichtigen

wollten, auch seine ganzen

Sammlerstücke nahmen ein

Ausmaß an, welches bald nicht

mehr unterzubringen war. So

wurde kurzerhand der ehemalige

Stall zu einem Museum

umfunktioniert und bis dato

sogar schon zweimal vergrößert.

Dort können je nach Saison

15–20 Lotus-Modelle –

darunter Formelfahrzeuge,

Oldtimer wie Europa, Esprit,

Super 7, Elite, Exel – aber auch

neue Modelle wie Elise und

Exige besichtigt werden. Eine

große Jochen Rindt-Sammlung

mit Gedenk-Eck und einer

Slotcarbahn aus dem Jahre

1960 vervollständigen das europaweit

einzige Lotus-Museum

in Bad Aussee.

Präsidentschaften

Da mit den Jahren viele Bekanntschaften

mit Gleichgesinnten

geknüpft wurden,

schloss man sich 2001 zum

Verein „Lotusfreunde Ausseerland

zusammen bei dem Sepp

als Präsident fungiert. Gemeinsam

organisierte man Lotustreffen,

Ausfahrten und

2003 die vom ihm und seinem

Freund ins Leben gerufene

„Loser Berg Throphy“. Mit

der 2. Präsidentschaft des

„Club Lotus Austria“ wurde er

2006 betraut, dessen Mitgliederzahl

von 35 bis heute auf

über 110 anstieg.

Tipp:

Lotus Museum

Josef & Angelika Loitzl

Pötschenstrasse 11

8990 Bad Aussee

Tel. 0664/2144824

www.clublotus.at

Postillion Sommer 2013

15


Einheimisch in jedem Ort.

Regional verankert, kundennah und partnerschaftlich

an 5 Standorten in unserer Region.

So stärken wir seit über 115 Jahren Land und Leute.

www.badaussee.volksbank.at

Volksbank. Ihre Regionalbank.

Hechl Hütte

Die Hechl Hütte liegt 9 km vom Ort Tauplitz entfernt in der Gnanitzalm (1.080 m Seehöhe)

und ist durch viele verschiedenste Wanderungen gut zu erreichen. (ca. 2 Stunden zu Fuß

oder mit PKW bis zum Schranken, dann ca. 40 Minuten zu Fuß). Sie haben einen wunderschönen

Blick auf den Dachstein! Es gibt auch eine Transfermöglichkeit - bitte im

Hotel Hechl nachfragen. Geeignet für Ausflüge, Hüttenfeiern und Hüttenabende, Geburtstagsfeiern,

Jahrgangstreffen, Almjausen, Almkaffee. Freitag frische Steirerkrapfen,

täglich frische Mehlspeisen, Grillen auf Anfrage. Kein Ruhetag!

Geöffnet: von Anfang Juni bis Mitte Oktober täglich ab 11 Uhr bei jedem Wetter

Hechl Hütte – Genovefa Hechl – Gnanitzalm – 8982 Tauplitz

Tel: 03688/2268 – Mobil: 0664/5603774 – info@hotel-hechl.at – www.hotel-hechl.at

16 Postillion Sommer 2013


Gerlinde Kalss

Bahnhofstraße 322

8990 Bad Aussee

Tel. 03622/53999

Mobil: 0664/21 41 611

office@wika-immobilien.at

www.wika-immobilien.at

ERMENEGILDO ZEGNA

MEINDL

BOGLIOLI

TRUZZI

JACOB COHËN

BOGNER

BARBOUR

FRATELLI ROSSETTI

Damen- &

Herrenausstatter

8990 Bad Aussee

Tel.: 036 22 / 54 78 5

atelier@greul.at

www.greul.at

GASTHOF

Leuner

Barbara

★★★ GASTHOF Barbara

★★★

Fischerndorf Fischerndorf 144 144

A-8992 Altaussee

A-8992 Altaussee

Tel.: +43/3622/71650 Tel.: +43/3622/71650 • Fax: +43/3622/71070

• Fax: +43/3622/71070

gasthof.leuner@altaussee.at

gasthof.leuner@altaussee.at

www.gasthof.leuner.at

www.gasthof.leuner.at

Frei nach dem Motto „Alles neu macht der Mai“ hat

unser Gasthof im April ein neues Erscheinungsbild

bekommen, so dass wir ab Mai nun mit neuer

gedämmter Fassade in den Sommer starten können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Barbara Leuner samt Familie

Postillion Sommer 2013

17


Traditi

a

handwerk natur

Leopold und Margaretha Steiner

erlernten beide ihr Handwerk in der

Goldschmiede Elßenwenger in Bad

Aussee. Gemeinsam machten sie sich in

der Uhren- und Schmuckstadt

pforzheim selbstständig, bis zu ihrer

Rückkehr ins Ausseerland im Jahre

1968. Die damals gegründete Goldund

Silberschmiede Steiner ist nun

bereits in dritter Generation tätig und

arbeitet gemäß dem Leitsatz: „Tradition

ist wichtig, aber nicht alles!“

18 Postillion Sommer 2013 2011

© Fotos: Digi-ART Ralf Tornow


handwerk

Ein Kunsthandwerk

In der Goldschmiede-Produktion

sind vier Personen tätig

um auch noch jedes kleinste

und feinste Detail anzupassen

und in ein persönliches

Schmuckstück zu verwandeln.

Für diese Arbeit braucht man

ein gutes Vorstellungsvermögen,

ein Gefühl für Proportionen,

ein aufmerksames Auge,

eine ruhige Hand aber vor allem

Respekt vor dem Material.

Der handgefertigte Antikschmuck

wird in der Goldschmiede

Steiner seit Jahrzehnten

verändert und aktuallisiert.

So auch beim traditionellen

Steiner Jagd- und Trachtion

ist wichtig

aber nicht alles

In die Wiege gelegt

wurde sozusagen der Beruf von

Lena Steiner-Reiter: Der Vater

gelernter Goldschmied, die

Mutter gelernte Goldschmiedin.

Im Jahr 1989 wurde die

Gold- und Silberschmiede Lena

Steiner-Reiter übertragen

und in absehbarer Zeit erfolgt

die Übergabe an ihre Kinder.

tenschmuck, der ständig weiterentwickelt

und behutsam

dennoch unübersehbar der

Mode angepasst wird. Hier

werden die „Grandeln“ – Eckzähne

vom Hirsch – mit dem

Schmuckstück so verbunden,

dass die Trophäe voller Stolz

zur Schau getragen werden

kann.

Von Tüachl und Bindl

Das Ausseerland ist naturgemäß

ein hervorragender Platz

für die Herstellung von Jagdund

Trachtenschmuck, da im

Herzen des Salzkammerguts

zu jedem Anlass, bei Jung und

Alt, die Tracht getragen wird.

Ein in Gold und Silber gearbeitetes

und meist mit Edelsteinen,

Perlen oder Grandeln

veredeltes Schmuckstück gehört

zu den unverzichtbaren

Accessoires der Ausseer Tracht.

Beim Kauf einer Broschen-Nadel

wird auch gerne das korrekte

Anbringen des Seidentuches

an der Rückenpartie des

Ausseer Dirndls – genannt

„Tüachl“ – gezeigt. Die Männer

tragen den „Bindlring“ auf

ihren Handdruck-Krawatten,

die Uhrenkette mit Anhänger

am Leibel, die Hutnadel und

ein Messer im Stilettsackl in

der Lederhose. Neben dem

Trachtenschmuck werden im

Fachgeschäft in Bad Aussee

auch Kreationen aus Gold und

Silber sowie aus Schmucksteinen

– in den saisonalen Trendfarben

angeboten.

Tipp:

Goldschmiede Steiner

Magdalena Steiner-Reiter

Bahnhofstraße 103

8990 Bad Aussee

Tel. 03622 / 524 16

www.steiner-schmuck.at

Postillion Sommer 2013

19


feiern

Lange Nächte in Aussee

Auch heuer wieder lädt der

Verein „Einkaufs- und Tourismusstadt

Bad Aussee“ zu den

schon zur Tradition gewordenen

„Langen Einkaufsnächten“

ins Stadtzentrum von Bad

Aussee.

Ein bunt gemischtes Publikum

von Einheimischen und Gästen,

Jung und Alt in Tracht

oder im Freizeitlook, tummeln

sich auf den Flaniermeilen in

den Gassen und Straßen von

Bad Aussee, wo sonst der Verkehr

fließt. Mittendrin laden

Tische und Bänke, bewirtschaftet

von der ansässigen

Gastronomie oder Standeln

mit regionalen Leckerbissen

zum Innehalten und Verweilen

ein. Die bis 22 Uhr geöffneten

Geschäfte mit ihrer bunten

Vielfalt lassen den Einkaufsbummel

zum Erlebnis werden.

Für die Kleinen gibt es ein lustiges

Kinderprogramm, unter

anderem mit einer Hüpfburg

und Ponyreiten.

Auf den Plätzen und Straßen

schaffen verschiedene Musikgruppen,

deren Repertoire von

Volksmusik bis hin zum Jazz

reicht, eine fröhliche Atmosphäre

die den Abend harmonisch

ausklingen lässt.

Tipp:

Lange Einkaufsnächte

jeweils am Dienstag,

16.7., 30.7., 13.8. und

27.8.2013

von 19 bis 23 Uhr nur bei

geeigneter Witterung.

InfoHotline:

0676 / 83 62 2546

20 Postillion Sommer 2011 2013

© Fotos: Digi-ART Ralf Tornow


erleben

Golfen im Mittelpunkt Österreichs

Im Herzen Österreichs gelegen,

passen sich die Bahnen

des Golfclubs Ausseerland ideal

der natürlichen Landschaft

an – einem Hochplateau inmitten

der prachtvollen Bergwelt

des Salz kam mer gutes. Die

Spielbahnen wechseln von geraden

Fairways zu Doglegs,

teils hügelig, teils eben. Mit jedem

neuen Abschlag eröffnet

sich eine neue Bergkulisse:

Dachstein, Sarstein, Loser,

Trisselwand, Totes Gebirge

und Zinken. Es ist unbestritten:

der Golfclub Ausseerland

zählt zu den schönstgelegenen

Plätzen Österreichs. Die Schule

des international renommierten

Golflehrers Brian Diver

bietet ein umfassendes

Kursangebot. Und das reicht

von der soliden Ausbildung

von Golfeinsteigern bis zur

Perfektionierung von fortgeschrittenen

Spielern. Seit der

Saison 2011 sorgt der Haubenkoch

Stefan Haas für das

kulinarische Wohlergehen der

Gäste auf höchstem Niveau.

Dies wissen mittlerweile nicht

nur die Golfspieler zu schätzen.

Deshalb unser Tipp:

Besuchen Sie das Restaurant

am Golfplatz und lassen Sie

sich verwöhnen.

Golfplatz Ausseerland

Herausforderung für Könner

Schnupperstunden zum

Ausprobieren

Bad Aussee, Sommersbergseestraße

Tel. 03622/54185, Fax 03622/55593

Postillion Sommer 2013

E-Mail: mail@golfclub-ausseerland.at Internet: www.golfclub-ausseerland.at

21


entspannung

B A D M I T T E R N D O R F

Mittendrin in traumhafter Bergwelt am Ortsrand von

Bad Mitterndorf liegt die GrimmingTherme mit dem

4**** Clubhotel Aldiana Salzkammergut.

Was die GrimmingTherme von anderen unterscheidet

ist aber nicht nur die fantastische Bergkulisse. Den Gast

erwartet eine perfekte Kombination aus Aktivität in

atemberaubender Natur, Entspannung in der Therme

und Unterhaltung im Clubhotel.

Eintauchen ins Thermenvergnügen

Urlaub dahoam

Radl- und Wander-Freunde

finden ein Eldorado: Ursprüngliche

Natur erkunden, zu Fuß,

mit Fahrrad oder Bike, danach

in einer der zahlreichen urigen

Hütten „jausnen“ - und danach

das Verwöhn-Ambiente der

GrimmingTherme genießen.

Was kann es Schöneres geben?

Der Aldiana Rad- und Bike-

Verleih befindet sich direkt

neben dem Hotel-Eingang.

Hier erwarten Sie hochwertige

MountainBikes und Touren-

Räder der Marke „Steirer

Bike“. Neben Top-Material

bietet Ihnen das Aldiana-Team

an bestimmten Tagen auch geführte

Touren im Ausseerland.

Mehr Infos dazu unter

03623 / 21000.

Freunde der Entspannung

tauchen ein in eine Welt des

Wohlbefindens und genießen

den weitläufigen Thermal-

Relax-Bereich, das herrliche

Saunadorf und das breite

Angebot an Behandlungen im

Wellness- und Beauty-Center.

Dazu kommen 600 Ruheplätze

auf 5 Ebenen - so sieht

Thermenkomfort aus, wie

man sich ihn wünscht.

Der Familien-Bereich

garantiert Thermen-Spaß für

die ganze Familie: Das Grimmaldi-Kinderland

mit Kinderbecken,

Riesenrutsche und ganz

neuer NINTENDO-Lounge

lässt Kinderherzen höher

schlagen. Weitere Überraschungen

folgen…

Kenner genießen

neben dem Thermen-Angebot

die Annehmlichkeiten des

4 Sterne Clubhotels Aldiana

Salzkammergut mit dem

Halbpension „plus“-Konzept:

Eintritt in die Thermenwelt

mit komfortablem Saunadorf,

Getränke zum Abendessen,

Jaus’n Zeit am Nachmittag,

Mitternachts-Snack, Kinderbetreuung

an 6 Tagen die

Woche, Unterhaltungs-Programm

– vom Aktiv-

Programm im Haus und in der

Region bis hin zum Abend-

Programm mit Shows im hauseigenen

Theater oder Livebzw.

Hütten-Abende. Das

alles ist bei Buchung

inkludiert.

Das gut gelaunte Team an

Gästebetreuern und Mitarbeitern

ist von morgens bis nachts

für seine Gäste da und sorgt für

die persönliche und herzliche

Atmosphäre.

Tipp:

Family-Special in der

Sommersaison 2013

(bis zum 31. Oktober):

Kinder bis 14 Jahre schlafen

im Zustellbett

im Doppelzimmer

der

Eltern kostenfrei.

FAMILY-SPECIAL

Die Anlage wurde bereits

mehrfach ausgezeichnet –

unter anderem für das

hervorragende Essen.

WWW.GRIMMING-THERME.COM

WWW.ALDIANA-SALZKAMMERGUT.AT

22 Postillion Sommer 2013

Wal


Kulinarische Veranstaltungen

Veranstaltung Wann? Wo?

kulinarik

Hüttenschmankerl

Pizza-Tag

Hüttenabend m. steir. Volksmusik

Hüttenabend mit Musik

Lebertag

Salatvariationen

Backhendl aus Mutters Küche

Frische Backhendl

Ripperl-Abend

Musik im Kahlseneck

Hüttenabend

Holzofenbraten m. Kraut u. Knödel

Schnitzel aus Mutters Küche

Nockentag

Hausgemachte süße Bauernkrapfen

„Grundlseer Geigenmusi“

Hittnmusi

Max´s geräucherte Saiblinge

Fischspezialitäten mit Volksmusik

Frische Steirerkrapfen

Scheibtruhenessen

Forellen aus Mutters Küche

Fleischkrapfen

Ripperlessen

Spezialitäten vom Almlamm

Knusprige Grillhax’n

Palatschinken in allen Variationen

Ofenfrischer Schweinsbraten

„Steirischer Abend“

Ofenrohr-Bradl-Essen

jeden Montag, ab 12 Uhr

jeden Montag und Freitag ab 12 Uhr

jeden Dienstag, 19 Uhr

jeden Dienstag, 19 Uhr

jeden Dienstag und Mittwoch

jeden Mittwoch

jeden Mittwoch, mittags und abends

jeden Mittwoch, ab 17 Uhr

jeden Mittwoch, ab 18 Uhr

jeden Mittwoch, ab 19 Uhr

jeden Mittwoch, 20 Uhr

jeden Mittwoch, Samstag, Sonntag

ab 11 Uhr

jeden Donnerstag, mittags u. abends

jeden Donnerstag, 11 Uhr

jeden Donnerstag, 12 Uhr

jeden Donnerstag, 19 Uhr

jeden Donnerstag, 20 Uhr

jeden Freitag

jeden Freitag

jeden Freitag

jeden Freitag

jeden Freitag, mittags und abends

jeden Freitag, ab 11 Uhr

jeden Freitag, ab 12 Uhr

jeden Freitag

jeden Samstag

jeden Samstag, ab 11 Uhr

jeden Samstag, ab 12 Uhr

jeden Samstag, ab 19 Uhr

jeden Sonntag

Eselalm, Bad Mitterndorf, 0664/75001013

Gasthof Zlaimwiesn, Grundlsee, 03622/20167

Blaa Alm, Altaussee, 03622/71102

Eselalm, Bad Mitterndorf, 0664/75001013

Gasthof Thomahof, Tauplitz, 03688/2110

Gasthof Moser, Tauplitz

Restaurant Traunwirt, Altaussee, 03622/71043

Gasthof Hofmann, Grundlsee, 03622/8215

Gasthof Stöckl, Grundlsee, 03622/8471

Jausenstation f. Feinschmecker, 0664/4102545

Mostschenke Goaßhitt’n, Bad Mitterndorf,

0664/5058220

Lenzbauerhütte, Tauplitzalm, nur bei Schönwetter

Restaurant Traunwirt, Altaussee, 03622/71043

Kraglhittn, Bad Mitterndorf, 0664/1409201

Eselalm, Bad Mitterndorf, 0664/75001013

Restaurant Max´s im Seewirt, 0676/843425746

Knödl-Alm, Pichl-Kainisch, 03624/21132

Restaurant Max´s im Seewirt,

Vorbestellung bis Donnerstag: 0676/843425746

Fischerhütte-Toplitzsee, Grundlsee, 03622/8296

Hechlhütte, Gnanitz, Tauplitz, 03688/2268

Gasthof Moser, Tauplitz

Restaurant Traunwirt, Altaussee, 03622/71043

Kraglhitt’n, Bad Mitterndorf, 0664/1409201

Eselalm, Bad Mitterndorf, 0664/75001013

Knödl-Alm, Pichl-Kainisch, 03624/21132

Knödl-Alm, Pichl-Kainisch, 03624/21132

Kraglhitt’n, Bad Mitterndorf, 0664/1409201

Gasthof Sarsteinblick, Waldgraben, Altaussee

Gasthof zum Hirschen, Altaussee, 03622/71347

Knödl-Alm, Pichl-Kainisch, 03624/21132

SiGi H.:

„MiT Meiner Druckerei

wirD’S nieMAlS enG!”

Wallig, Ennstaler Druckerei und Verlag GmbH

Mitterbergstraße 36, A-8962 Gröbming, Österreich

Tel. 03685 22424, Fax. 03685 22321

info@walligdruck.at www.walligdruck.at

Postillion Sommer 2013

Wallig Inserate Verkehrszeichen_213x58.indd 1 31.05.13 08:16

23


was ist los?

Geführte Wanderungen

Wohin? Wann? Treffpunkt

3-Sandling-Almen-Wanderung,

Anmeldung bis Do, 18 Uhr

im Info-Büro Altaussee: 03622/71643

Abendspaziergang der anderen Art,

bei Vollmondnächten, Anmeldung bis 12 Uhr

im Info-Büro Altaussee: 03622/71643

Backensteinwanderung,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Info-Büro Grundlsee: 03622/8666

Drei-Seen-Blick-Wanderung,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Info-Büro Grundlsee: 03622/8666

Familienwanderung auf die Zimitzalm,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Info-Büro Grundlsee: 03622/8666

Geführte Wanderung rund um den

Sandling,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Gasthof Staudnwirt: 03622/54565

Geführte Wanderung Lahngangseen,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Gasthof Staudnwirt: 03622/54565

Geführte Wanderung Kampl,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Gasthof Staudnwirt: 03622/54565

Geführte Wanderung Gößler Alm,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Gasthof Staudnwirt: 03622/54565

Geführte Wanderung Backenstein,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Gasthof Staudnwirt: 03622/54565

Geführte Wanderung Zinken,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Gasthof Staudnwirt: 03622/54565

Geführte Wanderung auf die Tauplitzalm,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend:

0664/34 14 942

„Historischer Steig “ auf den Loser,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Info-Büro Altaussee: 03622/71643

„Naturwanderung“ mit Hannerl Reichenvater,

Wanderzeit ca. 2 Stunden

Naturerlebnis gef. Wanderung Ödensee,

Anmeldung: 0664/27 62 794

Spaziergang durch das Literaturdorf

Altaussee

Vollmond/Kraftplatzwanderung

mit einer „Hagiza“ – Energien des Vollmondes

und des Kraftplatzes spüren

Wanderung „Das Glück entdecken und das

Ursprüngliche spüren.“

Wanderung rund um den Loser,

Anmeldung bis 18 Uhr am Vorabend

im Info-Büro Altaussee: 03622/71643

jeden Freitag, jeweils um 8 Uhr

So, 23. 6., Mo, 22. 7., Mi, 21. 8.,

Do, 19. 9., jeweils um 21 Uhr

Mo, 22. 7., Di, 13. 8., Mo, 9. 9.,

jeweils um 9 Uhr

Fr, 14. 6., Mo, 15. 7., Mo, 29. 7.,

Fr, 9. 8., Fr, 23. 8., Fr, 30. 8.,

Di, 3. 9., Fr, 13. 9., jeweils 9 Uhr

Mo, 1. 7., 12. 8.,

jeweils um 10 Uhr

Do, 27. 6., Do, 18. 7., Fr, 9. 8.,

Do, 29. 8.,

jeweils um 8.30 Uhr

Do, 20. 6., 11. 7., 1. 8., 22. 8., 12.9.,

jeweils um 8.30 Uhr

Di, 25. 6., 16. 7., 27. 8., 17. 9.,

jeweils um 8.30 Uhr

Di, 11. 6., 2. 7., 23. 7., 13. 8., 3. 9.,

jeweils um 8.30 Uhr

Di, 18. 6., 9. 7., 30. 7., 20. 8.,

jeweils um 8.30 Uhr

Do, 13. 6., 4. 7.,

jeweils um 8.30 Uhr

jeden Mittwoch um 9 Uhr

Do, 25. 7. um 8 Uhr

Fr, 31. 5., Di, 11. 6., Di, 9. 7.,

jeweils um 10 Uhr

jeden Freitag um 13.30 Uhr

Mo, 1. 7., 15. 7., 29. 7., 12. 8.,

26. 8., 9. 9., jeweils um 10 Uhr

Sa, 25. 5., So, 23. 6., Mo, 22. 7.,

Mi, 21. 8., Do, 19. 9.,

jeweils um 19 Uhr

Mo, 24. 6., 8. 7., 22. 7., 5. 8., 19. 8.,

Mi, 4. 9., jeweils 10 Uhr

Do, 8. 8., um 8 Uhr

Kur- u. Amtshaus Altaussee

Neben dem Hotel Seevilla

Altaussee

Informationsbüro

Grundlsee

Parkplatz beim GH Rostiger Anker in

Gößl, Grundlsee

Informationsbüro

Grundlsee

Gasthof Staudnwirt

Bad Aussee

Gasthof Staudnwirt

Bad Aussee

Gasthof Staudnwirt

Bad Aussee

Gasthof Staudnwirt

Bad Aussee

Gasthof Staudnwirt

Bad Aussee

Gasthof Staudnwirt

Bad Aussee

Mautstelle

Bad Mitterndorf

Kur- und Amtshaus

Altaussee

Kur- und Amtshaus

Altaussee

Altarm Riedlbach

Kainisch

Kur- und Amtshaus

Altaussee

Parkplatz beim Gasthaus Rostiger Anker

Gößl, Grundlsee

Kur- und Amtshaus

Altaussee

Kur- und Amtshaus

Altaussee

24 Postillion Sommer 2013


was ist los?

Wöchentliche Gäste-Veranstaltungen

Jeden Dienstag, 16–18 Uhr

Jeden Dienstag, 18.30 Uhr

Jeden Mittwoch, 10–16 Uhr

Jeden Mittwoch, 17 Uhr

Lustige Pferdekutschenfahrt

mit Grillen, Ponyhof

Schartner, Altaussee,

Anmeldung:

0676/782 79 17

Training mit den

Stocksport-Schützen,

Stockbahnen,

Bad Mitterndorf,

Stockmaterial vorhanden

Ab Hofverkauf beim

Simmerlhof, Bad Mitterndorf,

0664/203 05 47

Kräuterprodukte, Tees,

Essig, Kräutersalze

Schaumahlen in der

Mühlbergmühle,

Sie erleben, wie Getreide zu

Mehl vermahlen wird,

Altaussee

Jeden Mittwoch, 19 Uhr Jeden Donnerstag, ab 7 Uhr Jeden Donnerstag, 9 Uhr Jeden Donnerstag, 18 Uhr

Abendführungen in den

Salzwelten Altaussee,

weitere Führungen stündlich

von 9–16 Uhr im Salzbergwerk

Altaussee,

06132/200 24 00

Wochenmarkt, Artikel des

täglichen Bedarfs in einmaliger

Atmosphäre,

Chlumeckyplatz, Bad Aussee,

von 7–12 Uhr

Schauschmiede,

Meranplatz,

Bad Aussee

Nordic-Walking-Treffs

mit dem Team XundFit,

Altaussee Kur- u. Amtshaus,

Bitte anmelden:

0650/206 19 49

Jeden Freitag, 13–17 Uhr

Jeden Freitag, 10 u. 14 Uhr

Jeden Freitag, 15.30 Uhr

Jeden Samstag, 9 Uhr

Kulturstall Jagl-Tenn,

Bauern- und Holzknechtmuseum,

Obersdorf, Bad

Mitterndorf,

0664/222 10 63

Ab Hofverkauf beim

Marchnerhof, Bad Mitterndorf,

0676/340 97 70

Marmeladen, Chuttneys

und Eingemachtes, von

10–12 Uhr und 14–16 Uhr

s´Gschäft, heimische

Qualitätswaren aus der

Landwirtschaft, Bräuhof,

Grundlsee,

von 15.30–18.30 Uhr

Bauernmarkt, heimische

und frische Qualitätswaren

aus der Landwirtschaft,

Hauptplatz am Dorfbrunnen,

Bad Mitterndorf

Jeden Samstag, 9–12 Uhr

Jeden Dienstag

Jeden Mittwoch

Jeden Donnerstag

Kulturstall Jagl-Tenn,

Bauern- und Holzknechtmuseum,

Obersdorf, Bad

Mitterndorf,

0664/222 10 63

Seniorentag in der

Grimmingtherme,

Bad Mitterndorf,

03623/21010

Männerabend in der

Grimmingtherme,

Bad Mitterndorf,

03623/21010

Mädelsabend in der

Grimmingtherme,

Bad Mitterndorf,

03623/21010

Postillion Sommer 2013

25


natur

Wander- &

Mountainbike-

Glückstage

im Grünen

Die AlpenParks Hagan Lodge

ist der Geheimtipp im Grünen

gelegen und das Ferien-Hüttendorf

der perfekte Ort für einen

sportlich aktiven oder genussvoll

entspannten Bike-Urlaub.

Die AlpenParks Hagan Lodge

ist Mitglied bei den Mountainbike

Profis der Alpen. „Wir führen

3 Ritzel, das bedeutet dass

es 4 geführte Touren pro Woche

in 2 Leistungsklassen pro Tag

gibt“, anspruchsvolle Up-Hills

und rasante Downhills. Mit

Tourentipps und GPS-Daten

versorgt geht’s los. Altaussee–

Tressenstein–

Grundlsee,

die

Dachsteintour

mit

der WM-Runde und vieles

mehr.

Nach einem Power-Tag ist das

Heimkommen noch viel schöner.

Das Feriendorf am Fuße

des Losers mit seinen 46 Ferienhäusern

ist mehr als nur ein

Hüttendorf. ****Komfort im

eigenen Ferienhaus, bestens

ausgestattet, zum Großteil mit

Privatsauna

im Haus

verspricht

Erholung

und Relaxzeit

nach einem aktiven

Tag. Wer will, kocht selbst,

wer’s gesellig mag, trifft sich

mit Gleichgesinnten in der

Alpenstub´n.

Und wer sich noch nicht genug

ausgepowert hat, den erwartet

im Resort ein fantastisches

Erlebnis. Die 6 Parcours

im Outdoor-Kletterpark mit

Hochseilgarten dürfen Sie

nicht versäumen. Bei dem in

Europa einzigartigen Parcours

wurde besonderes Augenmerk

auf Sicherheit und Naturnähe

gelegt.

Genuss-Biker, Wanderer,

Familien finden ein sanftes

Wald- und Wiesengebiet mit

zahlreichen leichten Wanderungen,

direkt von der Lodge

aus.

AlpenParks Hagan Lodge

Altaussee, Salzkammergut

Tel. +43 3622/72323

hagan-lodge@alpenparks.at

www.hagan-lodge.at

26 Postillion Sommer 2013


natur

HEiRATEN, auf den

schönsten Flecken

des Ausseerlandes

Sie bereiten sich gerade auf

den wohl schönsten Tag in ihrem

Leben vor? Dann sollten

sie nichts dem Zufall überlassen

und die Momente des

Glücks vom Professionisten

festhalten lassen. Dieser dokumentiert

ihren Ehrentag in allen

Details. Je nach Wunsch

eine komplette Hochzeitsreportage

bei der das Brautpaar

in allen Situationen vom Fotografen

begleitet und die Einzigartigkeit

ihrer Hochzeit eingefangen

wird. Bei den Hochzeitsportraits

wiederum wird

das Brautpaar auf den schönsten

Flecken des Ausseerlandes

perfekt in Szene gesetzt. Mit

den Lichtverhältinssen zu den

verschiedensten Tageszeiten

bestens vertraut, findet der

Profi die ideale Kulisse für ihre

individuellen Hochzeitsfotos.

Auch das eigene Fotostudio

bietet Platz für eine ganze

Hochzeitsgesellschaft. Von

den Hochzeitseinladungen

über die Slideshow im Internet

bis zu den Danksagungsbillets

wird alles vom Profi übernommen.

Alle Partner rund um das

Thema Hochzeit finden sie auf

www.heiratenimausseerland.at.

Somit steht ihrer Traumhochzeit

im Ausseerland nichts

mehr im Wege.

Tipp:

Fotograf

Ralf Tornow

Altausseer Straße 74

8990 Bad Aussee

Tel. 03622 / 52 508

www.digiart-studios.at

Seit über 40 Jahren

Steinhuber in Bad Aussee

1970 eröffnete Steinhuber sein

Erlebnishaus in Bad Aussee.

Besuchen sie die Steinhuber

Tracht- und Modewelt auf

1.000 m 2 . Echte und sportive

Tracht machen Steinhuber zur

Nummer eins in der Region. Neben

Marken wie Gerry Weber und

Brax finden sie bei uns die größte

Trachtenabteilung des Salzkammergutes.

Übersichtliche Auswahl

und gute Beratung machen Ihren

Einkauf zu einem besonderen

Erlebnis.

Täglich 2 preiswerte Menüs. Wir führen Fleisch- und

Wurstqualität aus heimischer Landwirtschaft.

Grimming-Schinkenspeck und Edelbrände

aus eigener Erzeugung!

Hauptstraße 31 • 8983 Bad Mitterndorf

Tel. 03623/2321 • Fax 2321-4

Öffnungszeiten: Mo–Fr von 7.30–19 Uhr, Sa 7.30–13 Uhr

Das führende Trachtenhaus der Steiermark

Echt gut zum Wohlfühlen.

Ausseer Lebkuchen

In der Pötschenstraße:

• Lebzelterei

• Panorama-Café

• Wirtshaus zum Lebzelter

In der Ischlerstraße:

• Café Strenberger

• „Altes Lebzelterhaus“

(Lebkuchenverkauf)

Hugo Rubenbauer, 8990 Bad Aussee

Tel. 03622/52943, www.lebkuchen.at

ausseer.lebkuchen@aon.at

geöffnet: täglich von 8–18 Uhr

Bei einem Einkauf ab € 20,–

erhalten Sie ein Sackerl

geschenkt!

„Elisen-Lebkuchen“

Postillion Sommer 2013

27


Museum Naturhaus Seewiese Ruine pflindsberg Altaussee Via Artis in Altaussee Kammerhofmuseum Bad Aussee Stadtführungen

Besichtigungs-Tipps

ALTAUSSEE: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ Salzwelten Altaussee – „Berg der Schätze“; Ein spannendes Erlebnis für die

ganze Familie! Das größte Salzbergwerk Österreichs verzaubert den Besucher schon

allein durch die Präsenz des Salzes. Nur hier führen die Stollen durch pures Steinsalz.

Über zwei lange Bergmannsrutschen gelangen die Besucher tief in die zauberhafte

Welt unter Tage. Kinder ab 4 Jahren dürfen die Salz welten besuchen!

Öffnungszei ten 2013: 20. 4.–27. 10. 2013 täglich, weiters ganzjährig jeden Mittwoch

Abendführung um 19 Uhr; Juli + August jeden Montag Kinderführung um

15 Uhr. 8992 Altaussee 06132/200-2400

info@salzwelten.at; www.salzwelten.at

■ Altaussee Schifffahrt GmbH, Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft mbH, Linienschifffahrt,

Themenfahrten, Charter, 8992 Alt aus see 03622/20501

1. Solarschiff auf österreichischen Seen! office@altausseeschifffahrt.at

www.altausseeschifffahrt.at

■ Gradieranlage (Sole-Inhalations-Frei luft an la ge) von Anfang Mai bis Ende

Oktober, Fischerndorf, 8992 Altaussee 03622/71643

■ Helis Loserhütte, Alpenvereinshütte auf 1.540 m Seehöhe mit prächtigem Panoramablick

über das ganze Ausseerland. Bequem mit PKW oder Bus über die Loser-

Panoramastraße erreichbar; gro ße Sonnenterrasse, durchgehend warme Küche,

kulinarische Überraschungen; Fischerndorf 81, 8992 Altaussee 03622/71202

■ Loser-Panoramastraße, von Mai–Okt. be fahr bar, Ziel: Parkplatz Lo ser-Alm auf

1.600 m, ak tu el le Wetterkamera auf www.loser.at, 8992 Altaussee 03622/71315

info@loser.at; www.loser.at

■ Mühlberg-Mühle, Schaumahlen jeden Mittwoch von Juni bis August, Fischerndorf,

8992 Altaussee 03622/71643

■ Museum Naturhaus Seewiese, geöffnet von Mai bis Oktober, „Der Altausseer

See – Leben im Wasser und am Wasser“, Auskünfte: In for ma tionsbüro Altaussee,

Fi schern dorf – Amts haus, 8992 Altaussee 0664/280 90 17

■ Pfarrkirche St. Ägidius, Ursprünge 11. Jhdt., neugotischer Umbau 1856, alte

Glasfenster (14. Jhdt.), gotisches Sa kra ments-Häuschen (15. Jhdt.), Maximilian-

Glocke (1506), Eisenbarth-Orgel (2002; 3-ma nu a lig; romantisch), Aus künf te: Pfarrhof

Bad Aussee 03622/52214

■ Ruine Pflindsberg + Waldgraben, „Glücksplatz“; interessanter Ausflug in die

Geschichte Altaussees; Aussichts plattform mit grandiosem Rundblick über das ganze

Ausseerland; Spazierweg von Altaussee zur Ruine (30 Min.) und weiter in den

Waldgraben zum Ausflugsgasthof „Sarsteinblick“, 8992 Altaussee

■ VIA ARTIS Altaussee, Künst ler we ge im Ausseerland, Frühjahr bis Herbst begehbar,

Prospekte in den Info-Büros, 8992 Altaussee 03622/71643

■ VIA SALIS Altaussee, „Auf den Spu ren der Salz berg leu te“, ganzjährig be geh bar,

8992 Altaussee 03622/71643

■ „Wirtshaus auf der Blaa“, Blaa-Alm, beliebtes Ausflugsziel am Fuße des Losers

und Sandlings, über Straße oder Wanderweg erreichbar per PKW, zu Fuß oder Loipe,

Alm hüt ten, alte Berg ahorne, idyllische Lage, Augstbach-Ursprung; Ausflugsgasthof

mit Kinderspielplatz und Murmeltiergehege, Nähe Hochseilklettergarten „Omunduntn“,

Platz der mystischen Sinne… 8992 Altaussee 03622/71102

BAD AUSSEE: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ Alpengarten Bad Aussee, beim Som mers berg see-Ko gel an der B 145 ge legen,

ge öff net Mitte Mai–Mitte Sept. von 8–18 Uhr, Füh run gen: jeden Mo, 14.30

Uhr oder gegen Voranmeldung; Jausenstation im Garten am Sa, So u. Feiertagen

bewirtschaftet; Leiter: DI Tho mas Stei ner, 8990 Bad Aussee

0676/836 22 543

■ Erholungsparadies „Berta“, erster rollstuhlgerechter Permakulturgarten Europas

unter der Schirmherrschaft Agrarrebell Sepp Holzer; Führungen von Mai–Oktober

nach tel. Vereinbarung; Sigmund-Freud-Straße 222, 8990 Bad Aussee

03622/54245

office@oase-berta.at; www.oase-berta.at

■ Kalvarienbergkirche, St. Leonhard, Anger (Alte Salz stra ße), 8990 Bad Aussee,

Anmeldung erbeten! 03622/53344

■ Kammerhofmuseum Bad Aussee, Chlumeckyplatz 1, 8990 Bad Aussee

0676/836 22 520

■ Stadtpfarrkirche St. Paul, Ursprün ge 11. Jhdt., berühmtes gotisches Sa kraments-Häuschen

(15. Jhdt.), gotische Madonna, Friedrich-III-Glocke „Kunigunde“

(1445), Rie ger-Orgel (1987), Aus künf te: Pfarrhof Bad Aussee, Kir chen gas se, 8990

Bad Aussee 03622/52214

■ Spitalkirche am Meranplatz, Ur sprün ge 15. Jhdt., Flügelaltar (15. Jhdt.),

Auskünfte: Fr. Haas, 8990 Bad Aussee 0676/393 99 60

■ Stadtführungen Bad Aussee, Dauer ca. 1 Stunde, Terminvereinbarung erbeten!

Kontakte: Wolfgang Stadler 0664/513 27 47

oder Sissy Fröhlich 0664/495 28 59

oder Waltraud Zach 0664/730 072 11

■ VIA ARTIS Bad Aussee, Künst ler we ge im Ausseerland, Frühjahr bis Herbst begehbar

03622/54040-0

BAD MITTERNDORF: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ GrimmingTherme – die Wohlfühlwelt für Jung und Alt! Relaxen, Schwimmen

und Saunieren im Thermal-Relaxbereich, Rutschen und Spaß haben im Familienbereich.

Täglich geöffnet von 9–22 Uhr; 8983 Bad Mit tern dorf 03623/21000

www. grimming-therme.com

■ Heimatkundliche Sammlung, Puppenausstellung, Nr. 67, 8983 Bad Mit terndorf;

um tel. Anmeldung wird gebeten! 03623/2217

■ Jagl Tenn, Bauern- u. Holzknechtmuseum in Obersdorf, 8983 Bad Mitterndorf

0664/222 10 63

■ Moorlandschaft Laasen, Na tur schutz ge biet Salza-Stausee, ca. 10 km lang,

wildromantisch, 8983 Bad Mit tern dorf

■Pfarrkirche St. Margaretha, c/o Pfarr hof, 8983 Bad Mittern dorf 1 03623/2228

■ Salza-Stausee + Bootsverleih, eingebettet zwischen den Ausläufern des Grimmings

und dem Kemetgebirge liegt wildromantisch der Salza Stausee mit einer

Länge von 5 km und einem Wasserinhalt von 11 Mil. m³, 8983 Bad Mittern dorf 1

0664/207 66 63

28 Postillion Sommer 2013


tführungen Bad Aussee

Stadtpfarrkirche St. paul Erholungsparadies „Berta“ – rollstuhlgerechte App.-Anlage Salza-Stausee Bad Mitterndorf

■ Tauplitzalm Alpenstraße, Pan ora ma stra ße, 10 km, ganzjährig be fahr bar.

Be ginn der mautpflichtigen Stra ße in Thörl–Mautstelle Zau chen, 8983 Bad Mitterndorf

03623/2264

■ VIA ARTIS Grimmingorte, Künst ler we ge im Ausseerland, Frühjahr bis Herbst

begehbar, Prospekte in den Info-Büros, 8983 Bad Mitterndorf 03622/54040-0

■ Wallfahrtskirche Maria Kumitz, 18. Jhdt., in Obersdorf, 8983 Bad Mit tern dorf

03623/2228

GRUNDLSEE: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ 3-Seen-Schifffahrt Grundlsee-Toplitzsee-Kammersee, Bräuhof 162, 8993

Grundlsee 0676/646 25 10

www.3-seen-tour.at

■ Toplitzsee und Toplitzseemuseum, (in der Fischerhütte Toplitzsee)

03622/8296

■ Tressen-Sattl mit Gasthof Tris sel wand, beliebter Stützpunkt für Tris sel wandund

Tressenstein-Geher, be quem per PKW von Grundlsee aus erreichbar, zu Fuß von

Bad Aussee oder Altaussee; aus sichts reich ge le ge ner Gasthof auf fast 1.000 Meter

See hö he am Sattl, Küche ganz tä gig. Ru he tag: Mittwoch (außer Sai son Juli + Aug.),

Untertressen 37, 8993 Grundl see 03622/53008

■ VIA ARTIS Grundlsee, Künst ler we ge im Ausseerland, Frühjahr bis Herbst be gehbar,

Prospekte in den Info-Büros 8993 Grundlsee 03622/54040-0

■ Zimitzalm mit Seidlhütte: gemütliche Familienwanderung, Aufstieg nach Gasthof

Ladner (beschil dert) vorbei am Wasserfall zur romantischen Zimitzalm. Einkehr

in der urigen Seidlhütte. Juli + August durchgehend geöffnet, Gehzeit: 1 Std.

0664/866 16 16

Klettern – Gipfel – Wanderungen

Nach 9 km Panoramastraße erreichen Sie den optimalen Ausgangspunkt

auf 1.600 Höhenmetern für zahlreiche Klettertouren und Wanderungen

ins Herz des Toten Gebirges. Genießen Sie den einzigartigen Panoramablick

über die Niederen Tauern und den glänzenden Dachsteingletscher

bis hin zur Firnkuppe des Großvenedigers. Der 400 m lange

Loser-Panorama-Klettersteig Sisi trägt die Bezeichnung „Panorama“

absolut zu Recht: Die Aussicht in die landschaftlich äußerst reizvolle Gegend

(Dachstein, Altausseer See usw.) ist einfach umwerfend. Drachenflieger

und Paragleiter kreisen im beliebten Fluggebiet mit atemberaubenden

Einblicken in das tief unten gelegene Tal. Wer Lust hat, nimmt

die Herausforderung der Panoramastraße an und radelt hoch zum

Bergrestaurant.

Weniger sportlich, aber genauso reizvoll lassen sich die 9 km der beliebten

Motorradstrecke vorbei an gewaltigen Bergmassiven auch mit Bus

oder Auto zurücklegen. Die Panoramastraße ist von Mai bis Oktober

befahrbar.

Kontakt & Info: Loser Bergbahnen Altaussee • Tel. 03622/71 315

PICHL-KAINISCH: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ Natura 2000 Ödensee: Am Ödensee und den Erlebnispunkten Fischzucht Kainisch,

Altarm Riedlbach, Öden see-Hochmoor, Torfstich Kainisch moos und Karstquellen

Strumern er fährt der Wanderer auf Info-Tafeln von Fischen und ihrer Lebensweise,

von Schatz su chern, fleischfressenden Pflanzen im Hochmoor und der ge heim nisvol

len Unterwelt des Karstes; geführte Gruppenwanderung 03623/2444

0664/276 27 94

www.naturerlebnis-oedensee.at

■ Karstquelle Strumern: besonders se hens wert zur Schneeschmelze und nach

heftigen Niederschlägen, 8984 Pichl-Kainisch 03623/2444

■ Spezialitäten-Brennerei Knödl-Alm Knop pen berg, Alfred Pohn; Brennzeit:

Oktober–Dezember immer Donnerstag–Sonntag ganztägig; Besichtigung und Verkauf

ganzjährig; Bio-Bauernhof mit Ab-Hof-Verkauf, mautfreie Panoramastraße;

8984 Pichl-Kainisch 03624/21132

TAUPLITZ: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ „Die Tauplitz“, die 4er-Sesselbahn bringt Dich auch im Sommer bequem auf die

Alm, direkt ins idyllische Tauplitzalm-Dorf – idealer Ausgangspunkt für die 6-Berg-

Seen-Wanderung im „schönsten Seen-Hochplateau Europas“ und den Klettersteig

„Gamsblick“ auf die Traweng (Verleih von Kletterausrüstung bei der Bergbahn). Im

Sommer: Dienstag + Mittwoch Ruhetag. 8982 Tau plitz, 71 03688/2252

■ Bergkirche auf der Tauplitzalm, er baut 1963, ganzjährig geöffnet,

8982 Tauplitz 03688/2259

MODEVIELFALT

Mac

Brax

Cecil

Opus

Moser

s.Oliver

Triumph

Allwerk

Wenger

Lodenfrey

Street One

Gerry Weber

Tommy Hilfiger Echt gut zum Wohlfühlen.

E-Mail: zwetti@aon.at

Postillion Sommer 2013

29


Wanderung „6-Berg-Seen“

Enzian- und Almrauschblüte

Wasserfall Tauplitz

Dachstein-Eishöhle

Besichtigungs-Tipps

■ Enzian- und Almrauschblüte, rund um die 6 Bergseen auf der Tau plitzalm

(Mitte Juli bis August), 8982 Tauplitz 03688/2446

■ Historische Nähmaschinen-Sammlung, Seiringer Erich, Kulm hof,

8982 Tauplitz 03688/2363

■ Nikolmuseum, mit 60 Holzmasken, Besdichtigung nachVoranmeldung, Gasthof

Thomahof, Klachau 22, 8982 Tauplitz 03688/2110

■ Pfarrkirche zum Hl. Kreuz, Hoch al tar von Kremser Schmidt, 8982 Tau plitz

03688/2259

■ Tauplitzalm-Alpenstraße, Maut stel le in Bad Mitterndorf, ganzjährig be fahr bar,

Mautgebühr, Bergparkplatz auf der Tauplitzalm, 8982 Tauplitz 03623/2264

■ VIA ARTIS Grimmingorte, Künst ler we ge im Ausseerland, Frühjahr bis Herbst

begehbar, Prospekte in den Info-Büros, 8982 Tauplitz 03622/54040-0

■ Wasserfall, Frühjahr bis Herbst be geh bar 03688/2446

SONSTIGE: SEHENSWERT – ERLEBENSWERT

■ Dachstein-Krippenstein-Seilbahn, geöffnet vom 1. 5.–27. 10. 2013

■ Dachstein-Eishöhle, geöffnet vom 1. 5.–27. 10. 2013

■ Dachstein-Mammuthöhle, geöffnet vom 11. 5.–27. 10. 2013

■ Dachstein-Koppenbrüllerhöhle, geöffnet vom 1. 5.–29. 9. 2013

Auskünfte: OÖ Seilbahnenholding, Winkl 34, 4831 Obertraun 050/140

www.dachstein-salzkammergut.com

■ Schloss Trautenfels Universalmuseum Joanneum, Landschaftsmuseum zur

Kultur- und Naturgeschichte des steirischen Ennstales und Ausseerlandes.

Begehbarer Aussichtsturm. 23. 3.–31. 10. 2013 täglich von 10–17 Uhr. Sonderausstellung

„Schlösser im Schloss – Vom Fallriegel zum Mikrochip“ vom 23. 3. bis 31.

10. 2013 täglich von 10–17 Uhr. 8951 Trautenfels 1 03682/22233

www.museum-joanneum.at

■ Stift Admont, erleben Sie die weltweit größte Klosterbibliothek sowie eines der

kontrastreichsten Privatmuseen Österreichs. Sonderausstellungen: 10 Jahre Museum

des Stiftes Admont – Es lebe die Vielfalt einer mittelalterlichen Büchersammlung

(24. 3. –31. 12. 2013), Bibliotheca Universalis – Von der Vielfalt einer mittelalterlichen

Büchersammlung (24. 3.–3. 11. 2013), tägl. 10–17 Uhr. Juli und August: jeden

Freitag bis 20 Uhr geöffnet. 03613/2312-601

www.stiftadmont.at

Blumen

Maierhofer

Ihr Blumenfachgeschäft

für jeden Anlass!

5 Autofahrminuten von Bad Aussee. Mit eigenem Kunden-Parkplatz!

8983 Bad Mit tern dorf 225

Tel. 03623/2350 u. 3168, Fax 2308

Öffnungszeiten: Mo–Fr: 8.30–12.30 Uhr und 13.30–18.30 Uhr;

Sa: 8.30–12.30 Uhr u. 1. Samstag im Monat: 8.30–12.30 Uhr u. 14–17 Uhr

www.trachten.haselnus.at Tel. 03622/71252 Fax DW 4

30 Postillion Sommer 2013


• Café Neumann

Steirische Frische Mehlspeisen Hausmusik und

jeden Strudeln Samstag – auch zum

Mitnehmen

ab 19 Uhr

Juli/August • Wintergarten

©IDEE AUSSEERLAND Werbeagentur

• Gastgarten

Gemütlicher und ruhiger

mit Blick Loserblick auf den Loser

• Vinothek

Weine zum Mitnehmen

Weine zum Mitnehmen.

• Steirische Hausmusik

jeden Samstag ab 19 Uhr

Juli + August

Tischreservierung: 03622/71 347, Fax - 17, gasthof@hirschen-altaussee.at

Fischerndorf 17, 8992 Altaussee, www.hirschen-altaussee.at

Neu ist nicht nur die Erzherzog Johann

Brücke direkt bei Rastl Gwånd am

MERANPLATZ – Neues gibt es von diesem

renommierten Trachtenhaus ebenso zu berichten!

Durch ein größeres Raumangebot konnte

eine eigene Abteilung für Männergwånd

gemacht werden. Ebenso erhielten die Kinder

einen eigenen Raum mit Spielecke.

Dirndlstoffe, Handdrucke, Dirndln und alles was

dazugehört haben nun auch mehr Platz. In der

Schnäppchen-Galerie kann ganzjährig so manches

preiswerte Stück ergattert werden.

ALLES NEU MACHT DER MAI

Zeichnung: Reinhard Schlüter

Neu -Gwånd hat bei

am KURHAUSPLATZ

seine neue Heimstätte mit

kompetenter Beratung gefunden.

Naturkosmetik, Salzprodukte,

Geschenkartikel, Naturseifen und vieles mehr, runden das

Angebot an diesem Standort ab, von wo sie auch ein Stück

Ausseerland mit nach Hause nehmen können. Sonderausstellungen

sowie kleine Veranstaltungen lassen den Besuch bei Rastl zum

Erlebnis werden.

Ulli Brandauer und ihr Team freuen sich wie immer auf

Ihren Besuch. Also nichts wie hin zum Meranplatz wo die

Tracht und der Genuss zu Hause sind!

Neu sind auch die

ÖFFNUNGSZEITEN

in beiden Geschäften bei

Montag–Freitag

8.30 durchgehend bis 18.00 Uhr

Samstag

8.30–12.30 Uhr

Tel.: 03622/532 78 • glueck@rastl.info

www.rastltracht.at

Postillion Sommer 2013

31


FOTO: NARZISSENFESTVEREIN

Unter dem Dach „Selektion Ausseerland

Salzkammergut“ versammeln

sich ganz besondere regionale

Anbieter. Nur ausgewählte Erzeugnisse

tragen die Marke „Selektion

Ausseerland Salzkammergut“ und

sind „haftig & echt!“ Obwohl sie

strenge Qualitätskriterien erfüllen

müssen, wächst die Anzahl der

Produkte und Dienst leistungen, die

wahrhaftig etwas Besonderes sind,

kontinuierlich. Sie sind in ausgewählten

Geschäften direkt bei den

Erzeugern und Anbietern erhältlich.

Selektion-Mitgliedsbetriebe:

Ausseer G’wand, A. Schmidt, Bad Aussee

Ausseer Lebkuchen, Bad Aussee

„Ausseer-Wassermann“, Bad Aussee

Goldschmiede Steiner, Grundlsee

Hotel Erzherzog Johann, Bad Aussee

Knödl-Alm/Alfred Pohn, Pichl-Kainisch

Licht-Quell-Alm/Dr. Ewald Töth, Pichl-Kainisch

Massage-Praxis Johanna Pichler, Bad Mitterndorf

Maßschneiderei F&A Greul, Bad Aussee

Maßschneiderei KR Georg & René Haselnus,

Altaussee

Matthias Grill, Bad Aussee

Österreichische Bundesforste AG

Fischereizentrum Kainisch, Pichl-Kainisch

Rastl Tracht am Meranplatz, Bad Aussee

Salinen Tourismus GmbH, Hallstatt

Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut,

Bad Aussee

Tracht & Mode Steinhuber KG, Bad Aussee

VitalZentrum Kur&Fit Bad Aussee, Bad Aussee

Zaisenberger-Schuhe, Pichl-Kainisch/Bad Aussee

Verein „Regionalmarke Ausseerland - Salzkammergut

Bahnhofstraße 132, A-8990 Bad Aussee, Tel. +43 3622 54040-0, Fax +43 3622 54040-7

info@selektion-ausseerland.at, www.selektion-ausseerland.at

32 Postillion Sommer 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine