KAISERLICH erleben, Ausgabe 1/2015

promoverlagfreiburg

KAISERLICH erleben, Ausgabe 1/2015

Ausgabe 1 / März 2015

KAISERLICH

erleben

Im Naturgarten Kaiserstuhl blüht Ihnen was

Endlich Frühling!

www.naturgarten-kaiserstuhl.de

ERLEBEN

Kaiserstuhl mit Kindern

GENUSS

Grauburgunder Preis 2015

KULTUR

Andy Warhol – King of Pop Art

Kaiserlich erleben · 01/2015


Erleben Sie das mittelalterliche

Städtchen Burkheim bei Nacht

Badisch geniessen

am Fusse

des kaiserstuhls

Jetzt aktuell:

Frisch vom Feld – Spargel

in allen Variationen

*

Reintreten – mit E-Bike

oder Tourenrad über

den Kaiserstuhl

*

Kulinarische Zeitreise –

Nachwächter-Menü

Wir freuen uns auf Sie!

POSTHOTEL KREUZ-POST

Familie Gehr | Landstraße 1

D-79235 Vogtsburg-Burkheim

Telefon 07662/90910

Internet www.kreuz-post.de

www.burkheimerwinzer.de

Die Nachtwächterrundgänge finden vom

29. März 2015 bis 28. Oktober 2015 immer

mittwochs und sonntags um 22.00 Uhr statt. Start

ist jeweils am Burkheimer Stadttor.

Sonderrundgänge sind auf Anfrage auch an

anderen Tagen möglich. (Tel. 07662 / 9393 – 34)

Kulinarischer Auftakt

in den Burkheimer Gaststätten:

Gasthaus „Zum Adler“

Tel. (0 76 62) 268

adler.burkheim@t-online.de

Gasthaus „Kreuz-Post“

Tel. (0 76 62) 90 91-0

www.kreuz-post.de

Weinstube „Zur Alten Schmiede“

Tel. (0 76 62) 94 99 47

www.schmiede-burkheim.de

Erlebnisgastronomie „Schwendikeller“

Tel. (0 76 62) 85 93

www.schwendi-keller.de

Restaurant „Siebter Himmel“

Tel. (0 76 62) 94 99 20

www.siebterhimmel.org

STAIR

der Klapp-Stehtisch

für JEDES Gelände

WEINHOTEL

RESTAURANT

C ATERING

Vertrieb:

Herzlich willkommen im Gasthaus zur

Sonne in Wasenweiler

Das seit 1727 in der 8. Generation von der Familie Ambs

liebevoll geführte Haus liegt im Zentrum des Winzerorts

inmitten der einmaligen Landschaft des Kaiserstuhls. Die

heimische Gastlichkeit und stilvolle Atmosphäre werden

Sie sofort begeistern. Gönnen Sie sich Ruhe und Erholung

in der idyllischen Gemeinde Ihringen und lassen Sie

Stress und Hektik hinter sich.

Unser Haus verfügt über 13 gemütliche Doppelzimmer,

die teilweise als Mehrbettzimmer genutzt werden können.

Alle Zimmer sind mit Dusche, WC, TV, Radio ausgestattet

und verfügen über eine Sitzecke, in der Sie Pläne für den

nächsten Tag schmieden oder einfach mal ein Buch lesen

können. Ein eigener W-LAN-Anschluss erlaubt unseren

Gästen den kostenlosen Internetzugang im Haus.

www.verde-binz.de

Qualität von

www.hiller-moebel.de

Kaiserlich erleben · 01/2015

Hauptstraße 21 · Ihringen-Wasenweiler · Fon: 07668-229

www.sonne-wasenweiler.de


EDITORIAL 3

titel

04 freie fahrt in den frühling

Mit dem E-Bike unterwegs

erleBen

08 Auf ins Abenteuer

Mit Kindern die Natur erkunden

10 erleben-highlights

VerAnStAltunGen

12 Veranstaltungskalender

16 karte und nahverkehrsinformationen

Alle Kontakte auf einen Blick

22 regelmäßige Veranstaltungen

GenuSS

24 Grauburgunder Preis 2015

Frischer Wind fürs Symposium

26 Genuss-highlights

kultur

27 kultur-highlights

28 Andy Warhol – king of Pop Art

Ausstellung in der kunsthalle messmer

Die letZte Seite

30 Mundart von theo klaus,

ortsporträt & impressum

04 24

Liebe Gäste, liebe Kaiserstühler,

und Tuniberger,

endlich Frühling: Die Natur startet am Kaiserstuhl

und Tuniberg früher durch als anderswo.

Wer kennt sie nicht, Bilder von Löwenzahn-

Teppichen und Kirschblüten, von Färberwaid und

Schwertlilien, von hellem Birkengrün.

Die Winzer haben die Reben zurückgeschnitten,

Obstbäume blühen, Sonnenstrahlen locken. Wenn

Vögel zwitschern und der Bärlauch duftet, werden

Wanderschuhe geschnürt und Fahrräder aus dem

Keller geholt.

Bei den Gastgebern laufen die Vorbereitungen

auf Hochtouren. Die Gastronomie dekoriert ihre

Gartenlokale, Hotels rüsten sich, Straußwirtschaften

öffnen, die Vermieter haben Ferienwohnungen

frühlingshaft geschmückt. Örtliche Vereine bereiten

ihre Feste vor.

Und mit dem Frühling kommen sie alle wieder

– unsere uns lieb gewordenen Gäste: sonnenhungrige

Ausflügler aus dem Schwarzwald, die

Ornithologen, die auf Wiedehopf und Bienenfresser

warten. Fotografen, die Schmetterlinge und

Smaragdeidechsen im Bild einfangen möchten.

Wanderer und Radler beim Viertele im Freien.

Genießer, die den Duft von Kirschen, Erdbeeren

und Spargeln ahnen. Unsere Stammgäste und

unsere neuen Gäste. Und natürlich wir Kaiserstühler

mittendrin. Denn auch wir wissen um die

Einzigartigkeit der Region.

Gemeinsam freuen wir uns auf den Frühling:

Herzlich willkommen!

08

28

Ihre Elvira Kiss

Kaiserstuhl-Touristik Ihringen

Kaiserlich erleben · 01/2015


4 TITEL

Mit dem

E-Bike unterwegs

Freie Fahrt


in den Frühling

Die Sonne lacht, der Fahrtwind bläst uns um die Ohren, der Ausblick

ist gigantisch – und aus der Puste sind wir noch lange nicht.

Auf einem E-Bike den Kaiserstuhl im Frühling erkunden macht richtig Laune.

Das Beste daran: Für so ein Erlebnis muss man nicht gleich tief in die

Tasche greifen und ein eigenes Fahrrad kaufen. Zahlreiche Stationen

in der Region bieten Elektrofahrräder zum Mieten an.

Kaiserlich erleben · 01/2015


TITEL 5

Wo ging es noch mal lang?

Die Karte vom Naturgarten Kaiserstuhl gibt Auskunft.

Oben: Veilchen am Wegesrand

Es ist, als würde eine unsichtbare

Hand von hinten

sanft und gleichmäßig

schieben. Ein Gefühl der

Leichtigkeit und des Triumphs

macht sich breit. Ha, jetzt sind

wir nicht mehr zu bremsen. Soll

der nächste Berg ruhig kommen.

Auf einem E-Bike hat man

immer Rückenwind.

Denken wir zumindest am

Anfang. „Na, ein bisschen was

müssen Sie schon tun“, bremst

uns Fahrrad-Verleiher Peter

Schönstein in unserer Euphorie,

„ein E-Bike ist kein Mofa.

Wenn Sie nicht treten, ruht auch

der Akku – und es bewegt sich

gar nichts.“ Peter Schönstein

ist Reifen- und Zweiradhändler

aus Rheinhausen und organisiert

selbst Touren in der Kaiserstühler

Region bis hinüber

ins Elsass. In Zusammenarbeit

mit

dem Naturgarten

Kaiserstuhl, dem

Stromanbieter EnBW und dem

europaweit agierenden E-Bike-

Verleihunternehmen movelo

bestückt er die Region vom

Europa-Park bis zum Kaiserstuhl

und Tuniberg mit E-Tourenräder

und Mountainbikes. Er

„Ein E-Bike

ist kein Mofa“

ist sozusagen der Fahrrad-Fachmann

vor Ort – und selbst gerne

auf dem E-Bike unterwegs.

Von Peter Schönstein erfahren

wir, dass der Begriff „E-Bike“

– wenn er auch der gängigste

ist – in Bezug auf

die bei den Verleihstationen

im

Kaiserstuhl und

am Tuniberg erhältlichen Räder

eigentlich nicht korrekt ist. Es

sind Pedelecs, deren Elektromotoren

eine Fahrgeschwindigkeit

von maximal 25 Stundenkilometer

unterstützen. Die Motoren

von E-Bikes schaffen höhere

Geschwindigkeiten, sie sind deshalb

aber auch fahrerlaubnisund

versicherungspflichtig. Für

die Fahrt auf einem Pedelec –

der Begriff steht für „Pedal Electric

Cycle“ – bräuchte man nicht

einmal einen Helm. Aber wir

sind vernünftig, schnallen uns

einen auf – man weiß ja nie. Mit

einem Elektrofahrrad kommt

man ganz schön in Schwung.

Die passende Route ist nicht

so schnell gefunden. Immerhin

bietet die Region Kaiserstuhl-

Tuniberg ein insgesamt 190 Kilometer

langes ausgeschildertes

Radwege-Netz. Und alle Rich-

Kaiserlich erleben · 01/2015


6 TITEL

Jetzt geht es aufwärts: Wer den Eichelspitzturm erklimmt,

wird bei klarem Wetter mit einem Panoramablick belohnt.

Strahlen statt strampeln – auf einem E-Bike

kann man den Weg so richtig genießen.

Ganz ohne

Anstrengung

geht es auch

auf dem

Elektrofahrrad

nicht

tungen – sei es zum Rhein oder

die Dreisam entlang, zum Tuniberg

oder rund um den Kaiserstuhl

– haben ihren Reiz. In der

übersichtlich gestalteten Broschüre

„Kaiserlich Radfahren

im Naturgarten Kaiserstuhl“

finden wir fünf Routenvorschläge

– und entscheiden uns für die

Vulkan-Tour, weil sie tief in den

Kaiserstuhl hineinführt. Sie gilt

als anspruchsvoll. Aber wenn

schon, denn schon. Jetzt wollen

wir es wissen. Was soll uns schon

passieren – mit einem Akku unter

uns als Unterstützung.

Verleihstationen von Elektrofahrrädern

findet man an

zahlreichen Orten in der Kaiserstühler

Region – unter anderem

in Ihringen, Bahlingen,

Endingen und Vogtsburg. Für

diese Saison wurden die Stationen

mit komplett neuen

Touren-Rädern von Kalkhoff

und Mountainbikes der Marke

Focus bestückt. Und noch etwas

ist neu: Wurden früher die leeren

Akkus an Wechselstationen

getauscht, gibt es jetzt Ladestationen.

Ganz unproblematisch

kann man an rund zehn Stellen

im Kaiserstuhl über ein Kabel

den Akku des Fahrrads an der

Steckdose laden. Zugegeben: Etwas

zeitaufwändig ist das schon.

Ein komplett leerer Akku ist

erst nach vier bis fünf Stunden

wieder voll. Aber da ein frischer

Akku bis zu 100 Kilometer hält,

ist es eher unwahrscheinlich,

dass man eine Ladestation anfahren

muss. Und zur Not lädt

man nur einen Teil wieder auf –

und picknickt oder vespert währenddessen.

Für unsere Vulkan-Tour brauchen

wir auf jeden Fall keine

Ladestation: Sie ist 32,9 Kilometer

lang, rund zwei Stunden

soll man dabei unterwegs sein.

Mit vollem Akku geht es von Endingen

aus über den Silberberg

bei Bahlingen nach Eichstetten.

Und wir merken gleich zu Beginn

beim Fahren in Richtung

Endinger Erleweiher und in die

Weinberge hinein: Ganz ohne

Anstrengung geht es auch auf

dem Elektrofahrrad nicht. Und

das, obwohl wir ganz schnell

von „Eco“, der Stufe mit der

wenigsten Unterstützung, über

die mittlere Stufe „Sport“ zu

„Power“ schalten, die am meisten

Schub bietet. Aber ist ja

auch recht so: Wir wollen uns

schließlich auch bewegen, den

Kreislauf ankurbeln und ein

paar Glückshormone produzieren.

Die lassen auch nicht lange

Hier kommen auch die

Sportlichsten ins Schwitzen

auf sich warten. Es macht einfach

Spaß, wenn man sich zwar

anstrengt, aber nicht gleich ins

Hecheln und Schwitzen kommt.

Und die Aussicht über den Kaiserstuhl

bis rüber zum Schwarzwald

ist traumhaft.

Nach der flotten Abfahrt in

Richtung Eichstetten geht es

weiter nach Bötzingen. Jetzt

kommt die eigentliche Herausforderung:

der steile Anstieg

zum Vogelsangpass. Hier kommen

wir – trotz Unterstützung

– ins Schwitzen. Und doch fühlt

Kaiserlich erleben · 01/2015


TITEL 7

man sich auf eine angenehme

Art und Weise nach oben geschoben.

Mit einem Elektrofahrrad

schwindet nicht nur der Grauen

vor dem nächsten steilen

Berg, man hat auch einen viel

größeren Bewegungsradius.

Wäre man weniger sportlich,

hätte man es mit einem normalen

Rad vielleicht gerade

mal nach Bötzingen geschafft.

Und das mit viel Gestrampel

und Gestöhne. Auf unseren nigelnagelneuen

Pedelecs bekommen

wir in kürzerer Zeit viel

mehr von der herrlichen Landschaft

zu sehen. Und sind dabei

bester Laune.

Über die Schelinger Höhe

mit ihren sanft geschwungenen

Hügeln machen wir einen Abstecher

zum Eichelspitzturm.

Das muss sein. Auf den Wiesen

blühen im Frühjahr üppig die

andernorts selten gewordenen

gelben Schlüsselblumen, im

Wald die zarten Buschwindröschen

und Veilchen. Und der

Blick vom Turm aus in Richtung

Vogesen auf der einen und

Schwarzwald auf der anderen

Seite ist der steile Anstieg auf

jeden Fall wert. Zurück auf der

Schelinger Höhe picknicken wir

bei der Robert-Meier-Hütte und

genießen die Sonne und den

Blick über die Hügel.

Danach geht es zurück auf

Die Aussicht über

den Kaiserstuhl ist traumhaft

die Route, bergab über die traditionsreichen

Winzerorte

Altvogtsburg und Oberbergen

nach Oberrotweil. Jetzt kann

der Akku unserer Räder ruhig

ruhen. Nach einem erneuten

kurzen Aufstieg erreichen wir

Bischoffingen, einer der ältesten

Orte im Kaiserstuhl. Das kleine

Dorf hat eine große Geschichte,

wie zahlreiche Funde aus der

Ur- und Frühgeschichte belegen.

Die freigelegten historischen

Schätze reichen zurück über die

Alemannen- und Römerzeit bis

hin zur Jungsteinzeit. Interessant

ist ein in rund zehn Metern

Tiefe entdeckter Mammutzahn

von über drei Metern Länge, der

in der Gemeindehalle ausgestellt

ist.

Auf der Fahrt in den Weinbergen

Richtung Kiechlinsbergen

und Königschaffhausen genießen

wir erneut fantastische

Ausblicke. Wir lassen die Reben

hinter uns, die Landschaft zurück

nach Endingen ist relativ

eben. Wieder überrascht uns

der Kaiserstuhl mit einem neuen

Gesicht: Ein Meer von weißen

und rosafarbenen Blüten

strahlt uns von den Obstplantagen

entgegen. Kurz darauf

sind wir zurück an unserem

Ausgangspunkt Endingen. Zugegeben:

Wir sind ganz schön

müde – trotz unserer Pedelecs –

und der Hintern schmerzt auch

ein bisschen. Aber das gibt uns

auch das befriedigende Gefühl,

etwas geschafft zu haben. Die

Extraportion Eis auf dem historischen

Marktplatz von Endingen

will schließlich verdient

sein.

• Freya Pietsch

Auf einen Blick:

Übersicht über alle E-Bikeund

Akkuladestationen in der

Region Kaiserstuhl/Tuniberg

sowie Tourentipps und den

„Kaiserlich Radfahren“-Flyer

zum Download auf

www.naturgarten -kaiserstuhl.de

Geführte E-Bike-Touren und

E-Bikes zum Mieten bei:

• Peter Schönstein, Elzwiesen 2,

79365 Rheinhausen,

Tel. 0 76 43 / 69 06,

www.schoensteinreifen.de

• Fahrradverleih Kaiserstuhl, 79235

Vogtsburg-Niederrotweil

Tel. 07662-6407

www.fahrradverleih-kaiserstuhl.de

Geführte

E-Bike-Touren:

Zum offiziellen Start in die Weinund

Wandersaison am Sonntag,

3. Mai, bietet der Naturgarten

Kaiserstuhl zwei geführte E-Bike-

Touren an: eine „Energie-Tour“

(50 km) von Freiburg aus unter

anderem zum Solarpark March

und eine „sportliche Tour“ (37 km)

von March-Hugstetten zum Gipfeltreffen

Kaiserstühler Jungweine auf

dem Neunlindenturm bei Ihringen.

Preis inklusive Leih-E-Bike und Verköstigung:

25 Euro, Abfahrt: jeweils

10 Uhr. Mehr Infos und Anmeldung:

Naturgarten Kaiserstuhl,

Tel. 0 76 67 / 90 68 50,

www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


8 ERLEBEN

Mit Kindern die Natur erkunden

auf ins

abenteuer

türme erklimmen, lösshöhlen erkunden, im stein bruch

nach Vulkansteinen suchen, smaragdeidechsen

beobachten, Mammutbäume bestaunen – das ist

Frühjahr mit Kindern im Kaiserstuhl. Wer nicht

alleine losziehen möchte: ausgebildete gästeführer

und Naturlotsen zeigen Familien die Besonderheiten

dieser region – und entführen an Orte, die

selbst manch Einheimischer nicht kennt.

Kaiserlich erleben · 01/2015

Wow!“ und „Oh!“ – Blin-

Wzelnd und mit gelbbraunem

Staub gepu-

Wdert klettert eine Gruppe Kinder

aus einer Lösshöhle bei Amoltern.

„So eine Führung kommt immer

gut an“, erzählt Klaus Hesslenberg,

ausgebildeter Gästeführer

im Naturgarten Kaiserstuhl. Er

bietet neben Erwachsenen-Touren

auch Führungen für Kinder und

Jugendliche an. Und die gehen oft

in die umliegenden Lösshöhlen:

„Die kennen nicht einmal alle

Einheimischen hier.“ Für Kinder

denkt sich Hesslenberg immer

extra Anreize aus, die Tour soll

abwechslungsreich und spannend

sein. Er versteckt Schatztruhen

oder stellt Kerzen auf, die

die Höhle in ein geheimnisvolles

Licht tauchen.

Auf der anderen Seite des

Kaiserstuhls, in Bötzingen und

Ihringen, erklärt Gästeführerin

Bärbel Höfflin-Rock Kindern

und Jugendlichen Blumen und

Kräuter der Region. Die Diplom-

Geografin und Kräuterpädagogin,

die auf Anfrage auch Kindergeburtstage

gestaltet oder

Schulklassen betreut, genießt

die Arbeit mit Kindern: „Kinder

sind immer sehr interessiert. Und


ERLEBEN 9

Dschungelpfade (ganz links)

und Lösswände mit Innenleben

(links) – im Kaiserstuhl gibt’s viel

zu entdecken. Unten: Bienenfresser

mit farbenprächtigem Gefi eder

sie wissen oft schon erstaunlich

viel.“ Zum Abschluss ihrer Tour

durch Hohlwege und Weinberge

bereitet sie gerne mit den Teilnehmern

Kräuterbutter oder -quark

zu – die Kinder gewinnen so einen

ganz praktischen Bezug zur

Natur.

Manchmal ist sie auch auf dem

„Wendelin-Wiedehopf-Pfad“ in

Ihringen unterwegs – eine Strecke,

die neben dem „Hummel-

Herta-Pfad“ besonders gut für Familien

mit Kindern

geeignet ist. Durch

die Beschilderung

kann man die Wege

auch ohne Führung

erkunden. Der „Wendelin-

Wiedehopf-Pfad“ beginnt in der

Schlichtengasse in der Nähe der

Ihringer Kirche. Eine Schatzsuche

führt die Familie zu Hohlwegen

und Lösskellern in den Weinbergen.

Zurück geht es durch

einen Dschungelpfad mit Kletterseil.

Endlich mal keine quengelnden

Kinder: Die vergessen auf den

Spuren des typischen Kaiserstühler

Vogels nämlich völlig, dass sie

wandern.

Mit dem Fahrrad oder auch zu

Fuß geht es bei Wasenweiler am

Ortsausgang auf dem Fahrradweg

los: Hier beginnt der „Hummel

Herta Familien- und Kinderpfad“

und eine Rätsel-Tour

mit mehreren Zwischenstopps

in Richtung Ihringen. Eine Geschichte

über Herta, eine dicke

Hummel, macht den Ausflug

für Kinder spannend. Sie sollen

versuchen, Herta zu helfen und

Rätsel zu lösen – und lernen ganz

nebenbei mit allen Sinnen noch

etwas über die Obstblüte.

Eine interessante Idee, Kindern

den Kaiserstuhl näherzubringen,

hat sich in Ihringen entwickelt:

Wen es jetzt mit Kindern

noch drinnen hält, ist selbst schuld

Hier wurden in den vergangenen

Jahren „Naturlotsen“ ausgebildet

– Schulkinder, die Kindern und

auch Erwachsenen die Natur erklären.

Kinder haben eine eigene

Sprache, bringen Sachverhalte

oft besser auf den Punkt. Und sie

haben einen unverstellten, klaren

und ehrlichen Blick auf die Welt.

Warum sich also die Welt nicht

von ihnen erklären lassen? In

Ihringen haben sich bereits 2013

Schüler der damals vierten Klasse

in Kursen ausbilden lassen. Mit

einer Abschlussprüfung haben sie

das Abzeichen „Smaragdeidechse“

erworben und können sich

seither „Kaiserstühler Naturlotsen“

nennen. Vier Schüler haben

im vergangenen Jahr noch das

darauf aufbauende Abzeichen

„Bienenfresser“ erhalten. Wer die

Naturlotsen mit seinen Kindern

einmal erleben möchte: Dieses

Frühjahr sind sie am Sonntag,

den 3. Mai, beim Gipfeltreffen

Kaiserstühler Jungweine dabei,

mit dem die Wein- und Wandersaison

im Kaiserstuhl eingeläutet

wird. Am Samstag, den 16. Mai,

von 14.30 bis 17 Uhr, erkunden

Kaiserstühler

Naturlotsen mit

Kindern den „Wen-

delin-Wiedehopf-

Pfad“. Treffpunkt

ist an der Evangelischen Kirche in

Ihringen.

Kaiserstuhl und Tuniberg lassen

sich auch prima auf eigene

Faust erkunden: Ausflugsziele

für abenteuerlustige Kinder und

ihre Eltern gibt es hier im Überfluss.

Einen guten Überblick

gibt der Flyer „Familienspaß für

Groß und Klein am Kaiserstuhl-

Tuniberg“. Von Tiergehegen und

Steinbrüchen über Badeseen und

Höhlengängen bis hin zu Erlebnispfaden

und Aussichtstürmen

findet man hier alles. Am besten,

man steckt sich noch den Führer

„Naturabenteuer mit dem

kleinen Kaiser Otto“ ein, der die

wichtigsten Fragen rund um den

Kaiserstuhl auf kindgerechte

Weise beantwortet.

Im Kaiserstuhl bricht der Frühling

früher an als an anderen Orten.

Und es wird schnell herrlich

warm. Wen es jetzt mit Kindern

noch drinnen hält, ist selbst

schuld. Also, schnell den Picknickkorb

aufs Fahrrad schnallen

oder in den Bollerwagen stellen

– und das Abenteuer Kaiserstuhl

kann beginnen. • Freya Pietsch

Zur info:

Den Flyer „Familienspaß für

Groß und Klein“ gibt’s gratis bei

den Gemeinden, Tourist-Infos

und als Download auf www.

naturgarten-kaiserstuhl.de,

den Führer „Naturabenteuer

mit dem kleinen Kaiser Otto“

für 3,50 Euro bei den Tourist-

Infos Breisach, Endingen,

Ihringen und Vogtsburg, sowie

im Onlineshop des Naturgarten

Kaiserstuhl.

Kontakt Familienführungen:

Kaiserstühler Gästeführer e.V.,

Ihringen. Tel. 0 76 42 / 921 11 79,

www.kaiserstuehlergaestefuehrer.de

Naturlotsen-Führungen:

Tourist Information Ihringen,

Bachenstraße 38, 79241

Ihringen, Tel. 0 76 68 / 93 43

Kaiserlich erleben · 01/2015


sthaus Lilie

aus

rnen

8 – 12 Jahren.

Kaiserstuhl!

derlich!

s.

4 €

14 – 17.30 Uhr

19.30 Uhr

14 – 16 Uhr

10 – 12 Uhr

heimisch.

Koppit-Krista l

10 ERLEBEN

BER

rung für Kinder und Familien!

und Wasenweiler,

8,50 €, Kinder 3,50 €

ckungen und

r Winzerin die unbekannte Schönheit

ahrt mit dem Traktor.

€ mit Wein und Traktorfahrt

ald und lauschen den Stimmen der

z „Auf der Eck“, Gepäcktransport

, Birgit Sü terlin | 12 € inkl. Frühstück

Niede rotweil –

cher Wein

derheiten und Wein bei einem Rundgang

ch am Kirchberg.

arken am Weingut Salwey, Kirchweg 11

r, Weingut Salwey | 5 €

glich

n Hugste ten

dorf zu einem Englischen Garten, der heute

al ist? Ein Spaziergang durch die Geschichte

eimatmuseum beim Rathaus

ng der Eichgasse in Bickensohl

Hohlweg Deutschlands in die Kinderstube

inzergeno senschaft

bert | 6 € inkl. Wein

Sa., 10.10.

14.30 –16.30 Uhr Wir la sen uns von duftendem Räucherwerk übe raschen, lernen

Räucherarten kennen und erfahren viel Wi senswertes über

Geschichte und Brauchtum.

Tre fpunkt Ihringen, Naturzentrum Kaiserstuhl am Rathaus

Leitung Brigi te Fuhr | 5 €

So., 11.10.

Do., 15.10.

So., 8.11.

So., 15.11.

So., 29.11.

OKTOBER

Räuchern mit Kaiserstühler Kräutern

14.30 –16.30 Uhr Nordische Gäste wie Raubwürger, Kornweihe und Bergpieper

aber auch Silbe reiher, Krickente und Eisvogel lassen sich in den

Feuchtwiesen und entlang der Dreisam entdecken.

Tre fpunkt Dreisambrücke an der L 116 zwischen

Neuershausen und Eichste ten

Leitung Frank Wichmann | 5 €

Für Urlauber

aus Frankreich

Profitez de la

belle nature!

Ein Willkommensgruß an alle

Urlauber aus Frankreich sind

die neuen Broschüren der Naturgarten

Kaiserstuhl GmbH

in französischer Sprache: Ein

Flyer informiert allgemein

über den Kaiserstuhl, ein zweiter

über Wanderungen und ein

dritter über Radtouren.

DErhältlich bei: Naturgarten

Kaiserstuhl GmbH,

Tel. 0 76 67 / 906 85-0 oder

info@kaiserlich-geniessen.de

Naturerlebnispfad Achka rer Schlossberg im Herbst

Rundgang zu Vulkanfelsen, blühender Weinbergsflora, lichten

Eichenwäldern und der Schlo sruine.

Tre fpunkt Achkarren, Winzergeno senschaft

Leitung Siegbert Schätzle | 5 € mit Weinumtrunk

Bildvortrag: Phönix Uhu – die heimliche

Rückkehr eines großen Jägers

Naturzentrum Kaiserstuhl

Nehmen Sie Einblick in das Leben dieses imposanten nächtlichen

Jägers. Diese weltweit größte Eule ist auch am Kaiserstuhl wieder

Treffpunkt Ihringen, Naturzentrum Kaiserstuhl am Rathaus

Leitung Christian Harms | 5 €

NOVEMBER

Blick in den Vulkan – den Phonolith-Steinbruch

Hauri erkunden

Es ist ein besonderes Erlebnis, die erkaltete Magma des Steinbruchs

zu erkunden. Mit Bildvortrag zu Mineralien des Kaiserstuhls.

Treffpunkt Bötzingen, Eingang Steinbruch Hauri

Verwaltungsgebäude

Leitung Reinhold Treiber, Bernd Ga smann | 4 € |

Anmeldung erforderlich!

Geologie am Lützel- und Limberg bei

Sasbach erkunden

Lava, Tu f und alte Seesedimente mit Fo silien sind am Limberg

zu finden und werden von den Wegen aus vorgeste lt.

Treffpunkt Sasbach, Parkplatz am Rhein gegenüber

Gasthaus Limberg

Leitung Reinhold Treiber | 5 €

Wintergäste im NSG Gewann „See“

Programm 2015

Veranstaltungen

rund um den

Kaiserstuhl,

den Tuniberg

und die March

Im März startet das neue Programm

des Naturzentrums

Kaiserstuhl: Bei Exkursionen,

Führungen, Vorträgen und

Ausstellungen informiert das

Team des Naturzentrums über

Flora und Fauna von Kaiserstuhl

und Tuniberg.

DMehr Infos und das

komplette Programm: www.

naturzentrum-kaiserstuhl.de

Eröffnung der

Nachtwächtersaison

Mit einem Nachtwächtermenu

in der KreuzPost Burkheim

startet am Sonntag, 29. März,

um 18 Uhr, die Nachtwächtersaison

in Burkheim. Um 22 Uhr

brechen die Gäste dann zum ersten

gemeinsamen Nachtwächterrundgang

der Saison auf.

DInfos: Tel. 0 76 62 / 939 30

Weinbergfahrt mit Unimog

Ab Anfang April bietet das

Weingut Bastian in Endingen

jeweils samstags, 10.30 Uhr,

Fahrten mit dem Unimog

durch die Weinberge an. Die

Fahrt inkl. Weinprobe dauert

eine Stunde (10 Euro/Person).

Außerdem im Programm: Unimog-Fahrten,

die mit einer Kellerführung

und Verköstigung

von sechs Weinen abschließen.

Bei dieser dreistündigen Veranstaltung

ist eine Gruppenstärke

von zehn Personen erforderlich.

Preis pro Person: 25 Euro.

D Anmeldung erforderlich:

Tel. 0 76 42 / 60 09

osterhock

Die WG Achkarren feiert ihre

neuen Räumlichkeiten mit Kellerführungen,

Weinproben und

Rebenwanderungen am Osterwochenende,

vom 4. bis 6. April.

Von Samstag bis Ostermontag

ist die WG jeweils von 11

bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem

wird am Ostersonntag-Abend

die kulinarische Kellerführung

„Une Promenade du Souterrain“

angeboten.

DMehr Infos: WG Achkarren,

Tel. 0 76 62 / 930 40

Schiff ahoi

Die Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt bietet Rundfahrten

auf dem Rhein oder Tagesausflüge

nach Straßburg, Basel oder

Colmar. Highlight ab Pfingsten:

Bei „Dampf im Elsass“ wechselt

man vom Schiff in einen historischen

Dampfzug.

DInfos und Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 20 10,

www.bfs-info.de

Wildkatzen und Lösskindel

Fotos aus der Kaiserstühler

Vogelwelt und Skulpturen aus

Lösskindel sind in den Räumen

des Naturzentrums ausgestellt.

Am Donnerstag, 9. April, gibt

Wildbiologin Stéphanie Kraft

bei dem Vortrag „Wildkatzen

am Kaiserstuhl“ im Naturzentrum

Einblick in das Leben eines

seltenen Waldbewohners.

Beginn: 19.30 Uhr, Kosten:

5 Euro.

DKontakt: Naturzentrum Kaiserstuhl,

Tel. 0 76 68 / 71 08 80,

www.naturzentrum-kaiserstuhl.de

Führungen in Breisach

Die „Stadtführungen mit

Genuss“ haben Zuwachs bekommen:

Bei „Breisacher Geschichte

kompakt“ gibt Beate

Schätzle im Museum für

Stadtgeschichte einen Einblick

in die 4000-jährige Geschichte.

Die Führungen finden vom

11. April bis Ende Oktober immer

samstags um 15 Uhr statt.

Kosten inkl. Leckerei: 8 Euro,

für Kinder bis 12 Jahre 4 Euro.

DAnmeldung: Breisach-Touristik,

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

Kräuterwanderung

Eine Kräuterwanderung findet

am Samstag, 25. April, um

14 Uhr, beim Weingut Helde

statt. Familie Helde zeigt die

Naturvielfalt am Kaiserstuhl.

Im Anschluss gibt es eine Kellerführung

im Weingut mit

Verkostung.

DMehr Infos und Preise:

Ökologisches Wein- & Sektgut,

Emil-Gött-Straße 1,

79361 Sasbach-Jechtingen,

Tel. 0 76 62 / 61 16

Achkarrer Schlossberg

Eine gesellige Weinbergtour

mit dem Winzer und Gästeführer

Siegbert Schätzle findet am

Sonntag, 26. April, um 14 Uhr,

statt. Bei einem Gläschen Wein

kann man an dem historischen

Ort, wo einst die Burg Höhingen

stand, den einmaligen Ausblick

genießen.

DTreffpunkt: Winzergenossenschaft

Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 67 05

Kaiserlich erleben · 01/2015


ERLEBEN 11

Tanz in den Mai

Das Tanzbein schwingen zu

Live-Musik von „John Amann

and the Legends“ und kleinen

Gerichten von Köpfer’s Gasthaus

zur Sonne kann man am

Donnerstag, 30. April, ab 19 Uhr,

im Weingut Freiherr von Gleichenstein

in Vogtsburg-Oberrotweil.

Der Eintritt ist frei.

DInfos: Weingut Freiherr von

Gleichenstein, Bahnhofstr. 12,

79235 Vogtsburg-Oberrotweil,

www.gleichenstein.de

Gipfeltreffen

Kaiserstühler Jungweine

Mit geführten Wanderungen

und einer Jungwein-Verkostung

wird am Sonntag, 3. Mai, ab 13

Uhr, die Wein- und Wandersaison

NATURGARTEN

Gipfeltreffen Kaiserstühler Jungweine

Eröffnung der Wein- und Wandersaison 2015

Sonntag, den 03.05.2015

WANDERERLEBNIS

KAISERSTUHL-TUNIBERG

eröffnet. Ein echtes Wein- und

Landschaftserlebnis versprechen

die geführten Touren zum Neunlindenturm:

ab Endingen (ca. 5-6

Std.) auf dem „Kaiserstuhlpfad

mit Genuss“, ab Ihringen (3 Std.)

unter dem Motto „Kaiserstuhl

hautnah“ oder ab Achkarren (ca.

2,5 Std.) unter dem Titel „Cut

off – Warum und wie wird die

Rebe geschnitten?“. Für alle, die

nicht wandern möchten, wird ein

Traktorshuttle von Ihringen zum

Neunlindenturm angeboten. Ab

13 Uhr bewirtet der Schwarzwald

Verein Ihringen.

DInfos und Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 93 43 oder

tourist.info@ihringen.de

Schelinger Kleinterrassen

Am Sonntag, 3. Mai, jew.

um 13, 14 und 15 Uhr, führen

die Kaiserstühler Gästeführer

durch Weinbergterrassen, zeigen

Naturschätze und bringen

auf den Weinhöhen das Wechselspiel

von Natur und Wein

näher. Ausgangspunkt: Weingut

Gregor & Thomas Schätzle

(zw. Oberbergen u. Schelingen).

DKosten: 15 Euro (inkl. Weinverkostung);

Anmeldung:

Tel. 07 61 / 556 26 25

Junge Weine –

alte Traditionen

Um alte Traditionen geht es

beim Familientag der Winzergenossenschaft

Leiselheim am

Sonntag, 3. Mai, ab 11 Uhr:

Vorgeführt werden unter anderem

ein Löschangriff der freiwilligen

Feuerwehr von anno

dazumal und Waffelbacken

mit einem alten Waffeleisen,

außerdem werden Fahrten

durch die Weinberge auf historischen

Traktoren und Weinproben

angeboten.

Einblick in den Vulkan

Eine Exkursion zum Thema

„Vulkan, Rebberg und

Geschichte“ zum Limberg bei

Sasbach ermöglicht Einblicke

in den Aufbau und die Beschaffenheit

eines Vulkans.

DTermin: Sonntag , 3. Mai,

14.30 bis 17.30 Uhr, Treffpunkt:

Parkplatz am Rhein

Exkursion zur Lösshöhle

Wer mehr über die Entstehung

und Pflege von Hohlwegen

und Wohngemeinschaften

in den Lösswänden erfahren

möchte: Das Landesnetzwerk

Umweltbildung bietet am

Sonntag, 3. Mai, von 11 bis 13

Uhr, eine kostenlose Exkursion

zur eindrucksvollsten Lösshöhle

in Bickensohl an.

DTreffpunkt: WG Bickensohl;

keine Anmeldung erforderlich

Gottenheimer

Rebhisli-Tour

Eine Wanderung mit schönem

Ausblick auf Kaiserstuhl,

Vogesen und Schwarzwald

kann man am Donnerstag, 14.

Mai, ab 10 Uhr, genießen. Die

Gottenheimer Rebhisli-Tour

führt vom Gottenheimer Bahnhof

aus in die Reben. Auf dem

ausgeschilderten rund fünf Kilometer

langen Rundweg wird

an drei Stationen bewirtet.

DInfos: www.rebhisli-tour.de

Wanderung

mit Edelweinprobe

Unter dem Motto „Höhepunkt

Deutscher Weinkultur“

findet am Sonntag, 17. Mai, von

10 bis 13 Uhr, eine Wanderung

mit anschließender Dreier-

Edelweinprobe im Vulkanfelsgarten

Winklerberg statt.

DTreffpunkt ist der Rathausplatz

in Ihringen. Kosten:

15 Euro, Infos und Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 93 43

Traktorfahrt

durch die Weinberge

Gästeführer Siegbert Schätzle

bringt bei einer dreistündigen

Traktorfahrt Interessierten

den Kaiserstuhl näher – mit

schönem Fernblick bis in die

Rheinebene. Highlight: ein badisches

Vesper mit einem Gläschen

Wein in freier Natur.

DTermine: Donnerstag, 28.

Mai, und Samstag, 11./18./25.

Juni, jeweils um 17 Uhr; Treffpunkt:

Winzerhof Schätzle,

Vorholzhof, 79235 Vogtsburg-

Achkarren; Anmeldung: Tel.

07662/6705

Rosenduft & Weingenuss

Ein Rundgang und Vortrag

rund ums Thema „Rose“ bietet

am Samstag, 6. Juni, um

14.30 Uhr, das Weingut Helde

in Jechtingen. Ursel Bühring,

Gründerin der Freiburger Heilpflanzenschule

gibt Informationen

zu Anbau und Verarbeitung

von Rosen und zeigt, wie

man Rosen in der Küche verwenden

kann. Außerdem dabei:

ein Kellerrundgang inkl.

Verköstigung.

DKontakt: Wein- & Sektgut

Helde, Tel. 0 76 62 / 61 16

Rebenbummler-Fahrt

Wer für historische Züge

schwärmt, kann sich mit dem

Museumszug Rebenbummler auf

Fahrt begeben: zu einer Erlebnistour

von Riegel nach Breisach

und zurück inklusive Rheinschiffahrt

am Samstag, 6. und

20. Juni, oder zum Spargelexpress

am Sonntag, 7. und 21. Juni.

DAnmeldung und Infos:

Kaiserstühler Verkehrsbüro,

Tel. 0 76 42 / 68 99 90

Wildkräuter-Sammeltag

Nach einem Kräuteraperitif

im Weingut Helde in Sasbach-

Jechtingen führt Heilpflanzenexpertin

Bernadette Bächle-Helde

am Samstag, 20. Juni, um 15

Uhr, durch die Weinberge. Sie erklärt

Kräuter der Natur und verarbeitet

sie danach mit ihnen.

DAnmeldung (bis Montag,

15. Juni): Weingut Helde,

Tel. 0 76 62 / 61 16

Kaiserlich erleben · 01/2015


12 Veranstaltungen

16.03. Mo

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgarten-kaiserstuhl.de

17.03. Di

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

18.03. Mi

08.10 Uhr

Offene Wanderung

Bahnhof Breisach, 13 km,

Anmeldung nicht erforderlich

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

Blutspendetermin

Breisach-Gündlingen,

Malteserhalle

19.03. Do

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

15.00 Uhr

Geführte Segwaytour

Vogtsburg-Oberrotweil, Festhalle,

59 i p.P., Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 94 92 94

19.30 Uhr

Bildvortrag: Wilde Natur in

den Auen am Oberrhein

Ihringen, Naturzentrum

20.03. Fr

13.00 Uhr

Vom Glockenturm

zum Gewölbekeller

Endingen, Kaiserliche Genussführung,

20,50 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 42 / 92 10 10

13.00 Uhr

Weinberg-Frühlingstour –

Wie blüht eine Weinrebe?

Endingen, Anmeldung:

Tel. 0 76 42/ 55 25

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

14.30 Uhr

Aussichtsreich - Kaiserliche

Genussführung

Durch die Reben bei Endingen,

28,50 i p. P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 92 10 10

19.00 Uhr

Bouillabaisse Abend

Breisach, Kaiserstühler Hof,

48 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 8 30 60

20.00 Uhr

Lawendi isch m’r nie genüe!

Breisach, Ehem. Spitalkirche

(Marktplatz), elsässische, französische

und deutsche Chansons

mit Sylvie Reff

20.00 Uhr

Rotweinnacht

Vogtsburg, Kaiserstühler Winzerverein

Oberrotweil

Blutspendetermin

Bahlingen am Kaiserstuhl,

Silberberghalle

Raclette-Abend

Endingen, mit Führung durch

Käsereimuseum, 30 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 928 95 20

21.03. Sa

10.30 Uhr

Weinbergsfahrt mit Unimog

Endingen, Weingut L. Bastian,

mit Weinprobe, 10 i p.P.,

www.weingut-bastian.de

13.00 Uhr

Vom Glockenturm

zum Gewölbekeller

Endingen, Kaiserliche Genussführung,

20,50 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 92 10 10

13.27 Uhr

Der Watzmann ruft

Riegel

14.00 Uhr

Führung im Käsereimuseum

Endingen, Käsereimuseum

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

14.30 Uhr

Vulkan-Genusstour

Endingen, 28,50 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 42 / 92 10 10

15.00 Uhr

Geführte Segwaytour

Vogtsburg-Oberrotweil, Festhalle,

59 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 94 92 94

18.30 Uhr

Little Shop of Horrors

Kindermusical,

Festhalle Bötzingen

19.00 Uhr

Warten auf den Nachtwächter

Vogtsburg-Burkheim,

Schwendi-Keller, Mittelalterliches

Spectaculum mit Nachtwächterrundgang,

26 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62/ 85 93

20.00 Uhr

Rotweinnacht

Vogtsburg, Kaiserstühler Winzerverein

Oberrotweil

9.00–18.00 Uhr

Blühendes Endingen

Endingen, historische Altstadt,

Gartenmarkt und Antikmarkt

22.03. So

11.30 – 18.00 Uhr

Blühendes Endingen

Endingen, Garten-/Antik markt

u. verkaufsoffener Sonntag

8.10 Uhr

Breisgauer Weinpfad

Breisach, Bahnhof, Wanderung

von der Hochburg Emmendingen

nach Köndringen, 13,5 km,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 84 85

14.00 Uhr

Führung im Käsereimuseum

Endingen, Käsereimuseum

14.00 – 16.00 Uhr

Frühlingserwachen

am Limberg

Sasbach, Parkplatz am Rhein

gegenüber Gasthaus Limberg

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

17.00 Uhr

Little Shop of Horrors

Kindermusical,

Festhalle Bötzingen

19.00 Uhr

Unsere Erde

Szenario für Sprecher und

Blasorchester,

Eichstetten, Ev. Kirche

Tanztee

Breisach, Restaurant Bären, 8 i,

Karten: Tel. 0 76 67 / 281

23.03. Mo

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

Kaspars Märchenstube

Ihringen, Neunlindenschule,

Kindertheater

24.03. Di

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

16.00 Uhr

Frühlingskräuterwanderung

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 67 05

Kaiserlich erleben · 01/2015


Veranstaltungen 13

25.03. Mi

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

18.00 Uhr

Breisacher Koch-Treff: Die

Klassiker zu Ostern

Breisach, Badischer Winzerkeller,

75 i p.P., Anmeldung

14 Tage vorher unter

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

26.03. Do

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

15.00 Uhr

Geführte Segwaytour

Vogtsburg-Oberrotweil, Festhalle,

59 i p.P., Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 94 92 94

16.00 Uhr

Wandern mit Genuss

Vogtsburg-Achkarren,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 767 05

20.00 Uhr

Donna Tartt: Der Distelfink

Lesetreff, Bötzingen, Gemeindebücherei

Jahrmarkt

Breisach, Marktplatz

27.03. Fr

13.00 Uhr

Vom Glockenturm

zum Gewölbekeller

Endingen, Kaiserliche Genussführung,

20,50 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 92 10 11

13.00 Uhr

Wie blüht eine Weinrebe?

Weinbergtour, Endingen, Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 55 26

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

14.30 Uhr

Vulkan-Genusstour

Endingen, 28,50 i p. P., Anmeldung

unter Tel. 0 76 42 / 92 10 11

15.00 Uhr

Eröffnung des Kaiserstühler

Weinbaumuseums

Vogtsburg-Achkarren

19.00 Uhr

Jungweinprobe

Frühlingserwachen, WG Bötzingen,

16,50 i p.P.

19.00 Uhr

Menü mit Weinbegleitung

Eichstetten, Weingut Arndt

Köbelin, Anmeldung:

Tel. 0 76 63 / 14 14

28.03. Sa

13.00 Uhr

Vom Glockenturm

zum Gewölbekeller

Endingen, Kaiserliche Genussführung,

20,50 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 42 / 92 10 12

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

14.30 Uhr

Aussichtsreich: Genussführung

Durch die Reben bei Endingen,

mit Winzervesper & Wein,

28,50 i p. P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 92 10 10

15.00 Uhr

Geführte Segwaytour

Vogtsburg-Oberrotweil, Festhalle,

59 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 94 92 94

19.00 Uhr

Warten auf den Nachtwächter

Vogtsburg-Burkheim,

Schwendi-Keller, Mittelalterliches

Spectaculum u. Nachtwächterrundgang,

26 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 85 94

20.00 Uhr

Konzert der Winzerkapelle

Vogtsburg-Bischoffingen

Frühlingszauber-Hock

Vogtsburg-Bischoffingen,

Winzergenossenschaft

Kirchenkonzert

Ihringen, Ev. Kirche

29.03. So

11.00 Uhr

Offenes Singen

Ihringen, „Singen wie im Himmel“,

Anmeldung im Weingut

Rebschneckle, 10 i p.P.

14.00 Uhr

Frühlingserwachen Bötzingen

– AWO Osterbasar

Bötzingen, Grundschulaula,

mit Kaffee und Kuchen

14.00 – 16.00 Uhr

Blick in den Vulkan

Bötzingen, Eingang Steinbruch

Hauri, 5 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 71 08-80

14.00 – 17.00 Uhr

Weinfrühling: 3er Weinprobe

Bei verschiedenen Weingütern,

5 i p.P., www.naturgartenkaiserstuhl.de

18.00 Uhr

Eröffnung der

Nachtwächter-Saison

Vogtsburg-Burkheim, Nachtwächtermenü

und -rundgang

(22 Uhr), 48 i, Anmeldung: Tel.

0 76 62 / 909 10

18.00 Uhr

Konzert der Chöre

Frühlingserwachen Bötzingen,

ev. Kirche

Frühlingszauber: Hock

Vogtsburg-Bischoffingen,

Winzergenossenschaft

Saisoneröffnung im Kaiserstühler

Weinbaumuseum

Vogtsburg-Achkarren

01.04. Mi

09.10 Uhr

Seniorenkurzwanderung

Treffpunkt: Bahnhof Breisach,

durch den Mooswald von Freiburg-Haid

nach Schallstadt,

Anmeldung nicht erforderlich

10.00 Uhr

Destillieren mit dem Profi

Ihringen, Familie Breisacher,

Wasenweiler Straße 26, 4 i

02.04. Do

15.00 Uhr

Weinbergsafari + Weinprobe

Vogtsburg-Niederrotweil, Weingut

Landerer, mit Traktorfahrt

und Kellerführung, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 10 70

15.30 – 18.00 Uhr

Grundlagen der Weinsensorik

Ihringen, Winzergenossenschaft,

Anmeldung: Tel. 0 76 68 / 90 36 27

19.00 Uhr

Travestieshow: Mona & Lisa

Breisach, Hotel-Restaurant

Bären, Kupfertorplatz, 24,50 i,

Reservierung: Tel. 0 76 67 / 281

03.04. Fr

19.00 Uhr

Fisch und Krustentierabend

Breisach, Hotel-Restaurant Bären

Kupfertorplatz, 39,50 i, Reservierung

unter Tel. 0 76 67 / 281

04.04. Sa

Osterhock in Achkarren

Vogtsburg-Achkarren

Seglertreffen

Modellflugplatz Ihringen-

Wasenweiler

05.04. So

10.30 Uhr

Festliche Menüfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Reservierung unter

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

Kaiserlich erleben · 01/2015


14 Veranstaltungen

15.15 Uhr

Fröhliche Rheinfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Reservierung unter

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

Osterhock in Achkarren

Vogtsburg-Achkarren

Seglertreffen

Modellflugplatz Ihringen-

Wasenweiler

06.04. Mo

11.00 Uhr

Ostermontagshock

Vogtsburg-Oberbergen

19.00 Uhr

Osterkonzert in Oberbergen

Vogtsburg, Festhalle Oberbergen

10.30 Uhr

Kaiserliche Tour Napoleon

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Reservierung unter

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

15.15 Uhr

Fröhliche Rheinfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Reservierung unter

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

Osterhock in Achkarren

Vogtsburg-Achkarren

Ostermontagsritt

Bahlingen am Kaiserstuhl,

Reitplatz, Reitverein Bahlingen

08.04. Mi

10.00 Uhr

Wie entstehen junge Reben?

Ihringen, Rathausplatz, E.

Hohwieler

09.04. Do

19.30 Uhr

Wildkatzen am Kaiserstuhl

Bildvortrag, Ihringen, Naturzentrum

Kaiserstuhl, 5 i

10.04. Fr

20.00 Uhr

Männer brauchen Grenzen

Tina Teubner, Breisach-Oberrimsingen,

Kleinkunstbühne

Schloss Rimsingen, 19 i, Karten:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

Hamburger Fischmarkt zu Gast

Breisach, Weinfestgelände

11.04. Sa

11.00 Uhr

Frühlingsfest in Oberbergen

Vogtsburg-Oberbergen, Winzergenossenschaft

11.00 Uhr

Nordic Walking/Wandern

auf dem Vulkan

Vogtsburg, Winzergenossenschaft

Oberbergen, mit Kellerführungen

und Weinproben

15.00 Uhr

Stadführung mit Genuss:

Breisachs Tore & Türme

Treffpunkt: Breisach-Touristik,

8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

20.00 Uhr

Frühjahrskonzert

Breisach-Oberrimsingen,

Tuniberghalle

Hamburger Fischmarkt zu

Gast in Breisach

Breisach, Weinfestgelände

12.04. So

07.00 Uhr

Internationale Volkswanderung

Vogtsburg-Oberrotweil, Festhalle

11.00 Uhr

Frühlingsfest in Oberbergen

Vogtsburg-Oberbergen,

Winzergenossenschaft

11.00 Uhr

Kulinarische Blütenwanderung

Endingen-Königschaffhausen,

Anmeldung beim Kaiserstühler

Verkehrsbüro Endingen

19.00 Uhr

Frauenchor Legende

Eichstetten, Ev. Kirche

Hamburger Fischmarkt zu Gast

Breisach, Weinfestgelände

Kirschenblütenwanderung

Breisach, auf dem Grimmelshausener

Wanderweg, Anmeldung

unter Tel. 0 76 68 / 79 62

15.04. Mi

08.10 Uhr

Offene Wanderung

Breisach, Treffpunkt: Bahnhof,

Rund um das Wildtal, 16 km,

Anmeldung nicht erforderlich

10.00 Uhr

Destillate und Frühlingsblüte

Ihringen, S. Breisacher, Wasenweiler

Straße 26, 4 i

19.00 Uhr

Warten auf den Nachtwächter

Vogtsburg-Burkheim, Schwendi-Keller,

Mittelalterliches

Spectaculum u. Nachtwächterrundgang,

26 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 85 95

17.04. Fr

20.00 Uhr

Das halbnackte Grausen – Geschichten

von bösen Wichten

Breisach-Oberrimsingen, Kleinkunstbühne

Schloss Rimsingen,

Klavierkabarett, 17 i,

Karten: Tel. 0 76 67 / 94 01 55

18.04. Sa

14.00 – 16.30 Uhr

Frühlingserwachen

am Tuniberg

Breisach-Oberrimsingen, Kirche,

Exkursion zum Tuniberg

12.00 Uhr

80 Jahre WG Sasbach

Sasbach, Winzergenossenschaft

15.00 Uhr

Stadtführung:

Europa mit Genuss

Breisach-Touristik, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

20.00 Uhr

Frühlingskonzert

Vogtsburg, Festhalle Oberrotweil,

mit der Winzerkapelle

20.00 Uhr

Urstimmen die Fantastischen 4

Breisach, Hotel-Restaurant

Bären, Kupfertorplatz, 24 i,

Vorverkauf: Tel. 0 76 67 / 281

19.04. So

10.30 Uhr

Kaiserliche Tour Napoleon

Breisach, Breisacher Fahrgastschifffahrt,

Reservierung unter

Tel. 07667/942010

14:30 – 17.00 Uhr

Burkheim: Geschichte & Natur

Vogtsburg-Burkheim, Parkplatz

am Friedhof , Rundgang

um die historische Stadt

17.00 Uhr

Zitherkonzert

mit Mundharmonika

Ihringen, Neunlindenschule

20.00 Uhr

Gareth Reaks Combo

Breisach, Jazz-Konzert,

Eintritt frei

Kaiserlich erleben · 01/2015


Veranstaltungen 15

22.04. Mi

10.00 Uhr

Spargel, Erdbeere & Co.

Ihringen, Hofladen Rudmann,

Hauptstraße 76, 4 i, p.P.

23.04. Do

15.30 – 18.00 Uhr

Grundlagen

der Weinsensorik

WG Ihringen, Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 90 36 27

16.00 Uhr

Wandern mit Genuss

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 767 06

24.04. Fr

20.00 Uhr

Osterkreis

Endingen

20.00 Uhr

Frauen verblühen, Männer

verduften – Teil 2

Breisach-Oberrimsingen,

Kleinkunstbühne Schloss

Rimsingen, Kabarett mit Peter

Vollmer, Vorverkauf: Breisach-

Touristik, Tel. 0 76 67 / 94 01 55

Abendflohmarkt

Bötzingen, Festhalle

Amuse-bouche-Menü

14:30 – 17.00 Uhr

Mit dem Skizzenblock

durch die Rebberge

Ihringen, Naturzentrum, Naturmotive

mit Pflanzenfarben

malen

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Ein Leben wie im Paradies

Breisach-Touristik, Rundgang

über den Eckartsberg, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

15:00 – 20:00 Uhr

Frühjahrsweinprobe

auf dem Blankenhornsberg

Ihringen, Blankenhornsberg

20.00 Uhr

Tanztee mit Golden Showband

Breisach, Hotel-Restaurant

Bären, Kupfertorplatz, 8 i,

Karten: Tel. 0 76 67 / 281

9:00 – 22:00 Uhr

Frühjahrskonzert

Ihringen, Kaiserstuhlhalle, mit

dem MGV Ihringen

„niigschmeckt“ – In jedem

Keller ein Glas und ein Teller

Vogtsburg-Bischoffingen,

Feinschmeckerrundgang

www.bischoffingen-geniessen.de

150 Jahre MGV SE

(Konzert der Mainzer Hofsänger),

Bahlingen, Silberberghalle

26.04. So

10.00 Uhr

Georgsfest

Kirchenpatrozinium,

Vogtsburg-Achkarren

11.00 Uhr

Matinéekonzert

Mandolinen- und Gitarrenverein

Jechtingen Sasbach,

WG Jechtingen-Amoltern

14.00 Uhr

Naturerlebnispfad

„Achkarrer Schlossberg“

Vogtsburg-Achkarren, Weinbergtour,

Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 67 05

18.00 – 20.30 Uhr

Wein und Hohlwege – Abendstimmung

im Kaiserstuhl

Endingen, Parkplatz bei der

Stadthalle

Breisacher Autoschau

Breisach, verkaufsoffener

Sonntag

Degustationswochenende

Weingut Gregor & Thomas

Schätzle, Vogtsburg-Schelingen

www.weingutschaetzle.de

Burkheimer Kellermusik

Vogtsburg, Winzerkeller Burkheim,

Sektprobe um 11 Uhr,

Weinprobe um 15 Uhr

28.04. Di

20.00 – 21:30 Uhr

Königin der Nacht –

der Gesang der Nachtigall

March-Neuershausen,

Sportplatz, Abendspaziergang

29.04. Mi

10.00 Uhr

Kann man jetzt schon einen

guten Jahrgang erkennen?

Ihringen, E. Kiss, 4 i

18.00 Uhr

Koch-Treff: Innereien; oft

verschmäht und vergessen

Breisach, Badischer Winzerkeller,

mit Roland Schwenk,

65 i p.P., Anmeldung 14 Tage

vorher unter Tel. 07667/940155

30.04. Do

13.04 Uhr

Walpurgisnacht

und Maibaum stellen

Teningen-Nimburg

16.00 Uhr

Wandern mit Genuss

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 767 07

18.00 Uhr

Maibaum stellen

Degustationswochenende

Vogtsburg-Schelingen, Weingut

Gregor & Thomas Schätzle

www.weingutschaetzle.de

Offenes Weingut

Vogtsburg-Schelingen, Weingut

Gregor & Thomas Schätzle

www.weingutschaetzle.de

„niigschmeckt“ –

Steinbuck kostbar

Vogtsburg-Bischoffingen,

www.bischoffingen-geniessen.de

25.04. Sa

14.00 Uhr

Weinbergs-Kräuterwanderung

Sasbach-Jechtingen, 10 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 61 16

Breisacher Autoschau

Breisach

Degustationswochenende

Weingut Gregor & Thomas

Schätzle, Vogtsburg-Schelingen

Burkheimer Kellermusik

Vogtsburg, Winzerkeller

Burkheim, Weinprobe mit

Kellerführung

Offenes Weingut

Endingen, Weingut L. Bastian,

Unimogfahrten, Kellerführungen,

www.weingut-bastian.de

Endingen, Weingut L. Bastian,

Unimogfahrten, Kellerführungen,

www.weingut-bastian.de

Ihringen, Rathausplatz, und

Ihringen-Wasenweiler, Altes

Rathaus, anschließend Hock

19.00 Uhr

Tanz in den Mai

Vogtsburg-Oberrotweil,

Festhalle und im Weingut

Freiherr von Gleichenstein

Kaiserlich erleben · 01/2015


Nahverkehrsinformationen

NaturgartEN

Konus

kostenlose nutzung des öffentlichen

Personennahverkehrs im Schwarzwald

Die Gemeinden Bahlingen, Bötzingen, Breisach, Eichstetten,

Endingen, Gottenheim, Ihringen, Sasbach und Vogtsburg

beteiligen sich mit Ihren Gastgebern an KONUS.

Jeder Übernachtungsgast erhält vom Gastgeber die KONUS-

Gästekarte. Diese Gästekarte gilt als (Frei-) Fahrschein im ganzen

KONUS-Geltungsbereich (www.KONUS-schwarzwald.info).

Wer beim Einsteigen in Bus oder Bahn die KONUS-Gästekarte

vorzeigt, hat damit freie Fahrt für sich und seine Miturlauber im

gesamten Schwarzwald, d.h. auch am Kaiserstuhl-Tuniberg.

Sie erhalten mit Ihrer KONUS-Gästekarte außerdem

Preisreduk tionen auf verschiedene Einrichtungen wie Museen,

Schwimm bäder und sonstige Sport- und Freizeitanlagen.

Informieren Sie sich bei Ihrem Gastgeber, der Tourist-Info vor Ort

oder auf www.konus-schwarzwald.info.

Regio-Verkehrsbund Freiburg (RVF):

Die 17 am Verbund beteiligten Verkehrsbetriebe bieten ihr Verkehrsangebot

zu einheitlichen Tarifen (Verbundtarif) im Verbundraum

(Stadt Freiburg und Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald

und Emmendingen) an. Über die Grenzen des RVF hinaus

bekannt ist insbesondere die Regio-Karte, gültig als Monatsnetzkarte

im gesamten Verbundgebiet. Die REGIO24, als 24-Stunden-

Karte, ergänzt das Fahrausweisangebot für Urlauber. Egal, ob

für 1 oder 2 bis 5 Personen, es ist das ideale Ausflugs-, Einkaufs-,

Bummel-Ticket für die Region. Gegen einen geringen Aufpreis ist

die Karte für 2-5 Personen auch für Fahrten nach Colmar und in

die Vogesen erhältlich. Über das Tarifangebot informieren Sie gerne

die Verkehrsunternehmen oder der RVF unter 07 61 / 2 07 28 - 0.

RVF-Fahrplanauskunft unter Tel. 0 18 05 / 77 99 66 und unter

www.efa-bw.de oder www.rvf.de

folgende linien (Bus und Bahn)

stehen am kaiserstuhl zur Verfügung:

101 Gottenheim – Riegel – Endingen und umgekehrt

102 Riegel/Malterdingen – Endingen – und umgekehrt

103 Riegel/Malterdingen – Endingen – Forchheim – Wyhl –

Königschaffhausen – Sasbach und umgekehrt

104 Vogtsburg – Schelingen – Oberrotweil – Achkarren –

Breisach und umgekehrt

105 Sasbach – Wyhl – Forchheim – Endingen –Riegel – Bahlingen

– Eichstetten – Teningen – Emmendingen und umgekehrt

729 Breisach – Gottenheim – Freiburg und umgekehrt

1076 Freiburg – Breisach – Colmar und umgekehrt

Tourismusbüro Naturgarten Kaiserstuhl

Marktplatz 16 · 79206 Breisach

Tel. 0 76 67 / 9 4 01 55 · Fax 0 76 67 / 94 01 58

info@naturgarten-kaiserstuhl.de · www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


Kaiserstuhl

Ihre Tourist-Informationen

01 · Bahlingen am Kaiserstuhl

Tourist-Information

Webergässle 2 · 79353 Bahlingen

Tel. 0 76 63 / 93 31 - 33 · www.bahlingen.de

02 · Bötzin1gen am kaiserstuhl

Bürgermeisteramt Bötzingen

Hauptstraße 11 · 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 93 10 - 28 · www.boetzingen.de

03 · Breisach am Rhein

Breisach-Touristik

Marktplatz 16 · 79206 Breisach am Rhein

Tel. 0 76 67 / 94 01 55 · www.breisach.de

04 · Eichstetten am kaiserstuhl

Bürgermeisteramt Eichstetten

Hauptstraße 43 · 79356 Eichstetten

Tel. 0 76 63 / 93 23 13 · www.eichstetten.de

05 · Endingen am Kaiserstuhl

Kaiserstühler Verkehrsbüro

Adelshof 20 · 79346 Endingen

Tel. 0 76 42 / 68 99 90 · www.endingen.de

06 · Gottenheim

Bürgermeisteramt Gottenheim

Hauptstraße 25 · 79288 Gottenheim

Tel. 0 76 65 / 98 11 - 0 · www.gottenheim.de

07 · Ihringen am Kaiserstuhl

Kaiserstuhl-Touristik Ihringen

Bachenstraße 38 · 79241 Ihringen

Tel. 0 76 68 / 93 43 · www.ihringen.de

08 · March

Bürgermeisteramt March

Am Felsenkeller 2 · 79232 March

Tel. 0 76 65 / 4 22 - 91 20 · www.march.de

09 · Merdingen

Bürgerhaus Merdingen

Langgasse 14 (Zehntscheunenhof) · 79291 Merdingen

Tel. 0 76 68 / 9 09 41 - 0 · www.merdingen.de

10 · Riegel am Kaiserstuhl

Gemeindeverwaltung Riegel

Hauptstraße 31 · 79359 Riegel

Tel. 0 76 42 / 90 44 - 0 · www.gemeinde-riegel.de

11 · Sasbach am Kaiserstuhl

Bürgermeisteramt Sasbach

Hauptstraße 15 · 79361 Sasbach

Tel. 0 76 42 / 91 01 11 · www.sasbach.eu

12 · Teningen-Nimburg

Verwaltungsstelle Nimburg

Langstraße 1 · 79331 Teningen

Tel. 0 76 41 / 5 80 60 · www.teningen.de

QR-Code scannen und den

Naturgarten Kaiserstuhl auf

Ihrem Smartphone entdecken.

13 · Vogtsburg im Kaiserstuhl

Touristik-Information Vogtsburg

Bahnhofstraße 20 · 79235 Vogtsburg im Kaiserstuhl

Tel. 0 76 62 / 9 40 11 · www.vogtsburg-im-kaiserstuhl.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


18 Veranstaltungen

19.30 Uhr

Tanz in den Mai

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Anmeldung unter

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

20.00 Uhr

Rosemie: Sonst nix

Breisach-Oberrimsingen, Kleinkunstbühne

Schloss Rimsingen,

17 i, Karten:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

21.00 Uhr

Tanz in den Mai

Endingen, Weinkeller Roßwog,

www.weinkeller-roßwog.de

Hock in den Mai

Breisach-Gündlingen,

Rathaushof / Alte FW

Tanz in den Mai

Bahlingen am Kaiserstuhl,

Löhlinsee, Silberberghexen

01.05. Fr

9.00 – 18.00 Uhr

Maifest – Wandertankstelle

Winzergenossenschaft

Jechtingen-Amoltern

11.00 Uhr

Maifest des Schützenvereins

Bötzingen, Schützenhaus

11.00 Uhr

Maihock

Vogtsburg

11.00 Uhr

Maihock des

Schäferhundevereins

Bötzingen, Vereinsgelände im

Erlenschachen

11.00 – 21.00 Uhr

Maihock der

Schträuhschöähwaddler

Vogtsburg-Amoltern,

Ganters Weinhof

13.00 Uhr

Maifest mit Maiwanderung

und Jugendturnier

Sasbach-Jechtingen, Sportplatz

13.09 Uhr

Maiwanderung

Teningen-Nimburg

14.19 Uhr

Maihock

Merdingen, Zehntscheune

Hock am Löhlinsee

Bahlingen, Löhlinsee

Maihocks

Ihringen: Neunlindenturm,

Auf der Eck Wasenweiler,

Angelweiher Mühletal,

Schützenhaus, Rathausplatz

02.05. Sa

10:00 –18:00 Uhr

Entschleunigen und Natur

mit neuen Augen sehen

Ihringen, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 83 38 09

15.00 Uhr

Weinbergsafari + Weinprobe

Vogtsburg-Niederrotweil, Weingut

Landerer, Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 10 71

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Breisacher Geschichte

Breisach, Museum für Stadtgeschichte,

8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

17.00 – 19.00 Uhr

Wiedehopf u. Schwarzkehlchen

Ihringen, Parkplatz am Jüdischen

Friedhof

Entschleunigen

und kaiserlich genießen

Tagesseminar mit Dipl.-Ing.

Landschaftsökologin und Achtsamkeitstrainerin

Thekla Kolbeck

im Weingut Rebschneckle,

Ihringen, Tel. 0 76 67 / 83 38 09

03.05. So

10.00 Uhr

Geführte E-Bike-Touren

„Energie-Tour“ mit Solarpark-

Führung oder zum Gipfeltreffen

Kaiserstühler Jungweine,

25 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 90 68 50

11.00 Uhr

Junge Weine – alte Traditionen

WG Leiselheim, Familientag mit

Vorführungen alter Traditionen

11.00 – 13.00 Uhr

Exkursion zur Lösshöhle

Vogtsburg-Bickensohl,

Winzergenossenschaft

13.00, 14.00, 15.00 Uhr

Natur & Wein – Genusstouren

Vogtsburg-Schelingen, Weingut

Gregor & Thomas Schätzle, 15 i,

Anmeldung: Tel. 07 61 / 556 26 25

14.30 – 17.30 Uhr

Exkursion Vulkan,

Rebberg, Geschichte

Sasbach, Parkplatz am Rhein

15:10 – 18:30 Uhr

Wildkräuter am Tuniberg

Freiburg-Waltershofen, Apotheke,

Wissenswertes über

Wildkräuter

Gipfeltreffen Kaiserstühler

Jungweine

Ihringen, Neunlindenturm,

Eröffnung der Wein- und Wandersaison

06.05. Mi

09.10 Uhr

Seniorenkurzwanderung

Treffpunkt: Bahnhof Breisach,

Ihringen - Martinshof, 7 km,

Anmeldung nicht erforderlich

10.00 Uhr

Vorstellung: Frühjahrsweine

Ihringen, Wein- und Sektgut

Gerhard Karle, 4 i

18.30 – 19.30 Uhr

Winzer-Kino I – Die Ihringer

Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, Fünfer

Weinprobe, 6,50 i p.P., mit

Gästekarte 5 i

07.05. Do

10.30 Uhr

Auf den Spuren von Miraculix

Vogtsbug-Achkarren, Erlebnistraktorfahrt

im Weinberg,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 67 05

15.30 Uhr

Grundlagen der Weinsensorik

Ihringen, Winzergenossenschaft,

Anmeldung: Tel. 0 76 68 / 90 36 27

17.00 Uhr

Erlebnis-Traktorfahrt

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 67 05

08.05. Fr

19.30 Uhr

„Bure zum Alange“ & Wii

Kabarett, Musik, Wein und

Snacks, 22,50 i p. P.,

Anmeldung in der WG Bötzingen

09.05. Sa

09.49 Uhr

Jubiläumsfest 175 Jahre

Riegel

14.00–16.00 Uhr

Wiedehopf und Bienenfresser

Ihringen, Naturzentrum,

Vogelkundlicher Rundgang

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Breisachs Tore & Türme

Breisach-Touristik, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

17.00 – 19.00 Uhr

Orchideenvielfalt

Ihringen, Liliental, am Brunnen

vor Gasthaus Lilie

19.00 Uhr

Konzert: Violine und Klavier

Breisach, Ehem. Spitalkirche

Bach, Mozart und Grieg. Info:

Tel. 0 76 67 / 18 46

20.00 Uhr

Die Becker und Frau Sierp

Breisach, Restaurant Bären,

Kupfertorplatz, , 18 i, Kartenvorverkauf:

Tel. 0 76 67 / 281

Kaiserlich erleben · 01/2015


Veranstaltungen 19

20 – 22.00 Uhr

Fackelwanderung

zur Eichelspitze

Eichstetten, Parkplatz „Eichelspitzturm“

B² - Disco der Landjugend

Bötzingen, Festhalle

Kulinarische Köstlichkeiten

Bötzingen, Waldfestplatz/Vogelsang

Nah dran! Chorkonzert

Vogtsburg-Oberrotweil

10.05. So

11.00 Uhr

Weinwandertag

Vogtsburg-Achkarren

15.00 Uhr

Hüterin des Liliental

Ihringen, Brunnen Liliental,

Theatrale Naturerlebnistour,

8,50 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 93 43

15.30 Uhr

Alamannin Amela

Vogtsburg-Bischoffingen, Führung

um das Alamannendorf,

18 i, Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 391

Beringung von Junguhus

Breisach, Terminänderung

möglich, Infos beim Naturzentrum

Kaiserstuhl in Ihringen

Ihringen in Aktion

Gewerbeausstellung, Ihringen

Kulinarische Köstlichkeiten

Bötzingen, Waldfestplatz/Vogelsang

Patroziniumsfest St.-Gangolf

Vogtsburg-Schelingen

13.05. Mi

08.10 Uhr

Offene Wanderung

Treffpunkt: Bahnhof Breisach,

von St. Peter nach St. Märgen,

15.30 – 17.00 Uhr

Pflanzen bestimmen

Vogtsburg, zw. Achkarren und

Niederrotweil am Parkplatz

Büchsenberg an der K 4226

18.30 – 19.30 Uhr

Winzer-Kino II - Die Ihringer

Filmweinprobe

Ihringen, Ratskeller, Fünfer

Weinprobe, 6,50 i p.P., mit

Gästekarte: 5 i

Alemannische Weinbergtour

Ihringen, Rathausplatz, 4 i

14.05. Do

9.45-16.00 Uhr

Wein und Hohlwege erleben

Gottenheim, Bahnhof, Tuniberg-Wanderung

10.00 Uhr

Waldfest in Bickensohl

Vogtsburg-Bickensohl,

Ensentalhütte

10.00 Uhr

Rebhisli-Tour

Treffpunkt Bahnhof Gottenheim,

durch die Weinberge mit

Ausschank-Stationen (Rebhisli)

11.00 Uhr

Vatertagshocks in Vogtsburg

in Vogtsburg-Oberbergen,

Oberrotweil, Schelingen und

Bischoffingen

13.11 Uhr

Vatertagshock Nimburg

Teningen-Nimburg

14.21 Uhr

Vatertagshock Merdingen

Merdingen

Gottesdienst im Grünen

Ihringen, Liliental, am Brunnen

vor Gasthaus Lilie

Vatertagshock der

Stockbrunnenhexen

Bötzingen, Hohrainbuchhütte

Vatertagshock Ihringen

Ihringen, Schützenhaus

Vatertagswanderung

Bötzingen, Turnverein

15.05. Fr

Weinrunde im kleinen Kreis

WG Bötzingen, Weine & Sekt,

Anmeldung bei der WG

Wein-Wochenende

Ihringen, Weingut Konstanzer

16.05. Sa

10:00 – 18:00 Uhr

Entschleunigen und Natur

mit neuen Augen sehen

Ihringen, Anmeldung unter

Tel. 0 76 67 / 83 38 09

13.00 Uhr

Golden Harps Gospel Choir

Sasbach, Winzergenossenschaft

14:30 – 17:00 Uhr

Naturlotsen-Entdeckungstour

Ihringen, Ev. Kirche,Wendelin-

Wiedehopf-Pfad, Interessantes

aus Pflanzen- und Tierwelt,

2 i/Erw., 1 i/Kind

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Geschichte und Kunst

Breisach, Münsterplatz, Galerien

und Ausstellungen, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

18.00 Uhr

Mörderischer Wein – der

Winzerkellerkrimi

Breisach, Badischer Winzerkeller,

Theater L.U.S.T., Anmeldung

unter Tel. 0 76 67 / 90 49 52

Frühlingsmarkt

Vogtsburg-Bischoffingen,

Weingut Abril

Oberrotweiler Weinfrühling

Vogtsburg, Kaiserstühler

Winzerverein Oberrotweil

Wein-Wochenende

Ihringen, Weingut Konstanzer

17.05. So

10.00 Uhr

Patroziniumsfest

Vogtsburg-Burkheim,

St. Pankratius Kirche

10:00 und 15:00 Uhr

Permakultur im Weinberg

Endingen, Weinbergbegehung,

Anmeldung: Tel. 0 76 42 / 55 25

10.00 – 13.00 Uhr

Wanderung mit Weinprobe im

Vulkanfelsgarten Winklerberg

Rathausplatz Ihringen, 15 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 68 / 93 43

11.30 – 18.00 Uhr

Großer Büchermarkt

Endingen, antiquarische Bücher,

Schallplatten, CDs , mit

verkaufsoffenen Sonntag

14.00 – 18.00 Uhr

Ihringer Weinkost

Ihringen, Blankenhornsberg

Frühlingsmarkt

Vogtsburg-Bischoffingen, Weingut

Abril

Kirchenkonzert

Ihringen, Ev. Kirche

Oberrotweiler Weinfrühling

Vogtsburg, Kaiserstühler Winzerverein

Oberrotweil

Offene Tür im Kindergarten

Bötzingen, Im Ried 3, Kindergarten

Pusteblume u. Zauberberg

Weinbergsführung

durch die Lösshohlgasse

Vogtsburg-Bickensohl, mit drei

Weinen, 15 i p.P., Anmeldung:

Tel. 07662/391

20.05. Mi

10.00 Uhr

Weingutführung und -probe

Ihringen, Weingut Konstanzer

18.30 – 19.32 Uhr

Winzer-Kino III –

Die Ihringer Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, Fünfer

Weinprobe, 6,50 i p.P., mit

Gästekarte 5 i

21.05. Do

10.00 Uhr

Grundlagen der Weinsensorik

Ihringen, Winzergenossenschaft,

Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 90 36 27

Kaiserlich erleben · 01/2015


20 Veranstaltungen

10.30 Uhr

Auf den Spuren von Miraculix

Vogtsbug-Achkarren, Traktorfahrt

im Weinberg, Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 67 05

19.30 Uhr

Vogelschätze am Kaiserstuhl

Ihringen, Naturzentrum, Vortrag

22.05. Fr

14.00 Uhr

Erlebnisweinprobe

Vogtsburg-Burkheim, Schwendikeller,

20 i p.P, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 85 93

17.00 – 19.00 Uhr

Erstaunliche Natur in Breisach

Breisach, Brunnen am Marktplatz,

Spaziergang

23.05. Sa

10.00 Uhr

Pfingstkonzert

des Männergesangsvereins

Ihringen, Seemannskonzert

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Ein Leben wie im Paradies

Breisach-Touristik, Rundgang

über den Eckartsberg, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

17.00 – 19.00 Uhr

Gefiederte Schätze

Ihringen, Parkplatz Friedhof,

Vogelkundlicher Rundgang

Pfingsthock in Burkheim

Vogtsburg-Burkheim,

Winzerkeller

Sekt- und Gartenparty

Vogtsburg-Bickensohl, Winzergenossenschaft

24.05. So

10:00 und 15:00 Uhr

Permakultur im Weinberg

Endingen, Weinbergbegehung,

Anmeldung: Tel. 0 76 42 / 55 25

15:30 Uhr

Kostümführung mit

Eleonora von Schwendi

Vogtsburg-Burkheim, 15 i p.P.

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 391

Pfingsthock in Burkheim

Vogtsburg-Burkheim,

Winzerkeller

Sekt- und Gartenparty

Vogtsburg-Bickensohl, Winzergenossenschaft

25.05. Mo

11.00 Uhr

Pfingsthock in Oberbergen

Vogtsburg-Oberbergen

11.00 Uhr

Pfingsthock in Schelingen

Vogtsburg-Schelingen, Festhalle

14.22 Uhr

Internationales Radrennen

Merdingen

Pfingsthock in Burkheim

Vogtsburg-Burkheim,

Winzerkeller

Sekt- und Gartenparty

Vogtsburg-Bickensohl, Winzergenossenschaft

26.05. Di

15.00 Uhr

Weinbergsafari + Weinprobe

Vogtsburg-Niederrotweil, Weingut

Landerer, mit Traktorfahrt

und Kellerführung, Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 10 72

27.05. Mi

10.00 Uhr

Was ist Holzfassreife?

Ihringen, Ökologisches Weingut

Hubert Lay, Scherkhofenstraße

52, 4 i

18.00 Uhr

Koch-Treff :

100% Kaiserstuhl

Breisach, Badischer Winzerkeller,

Genüsse direkt von den Erzeugern,

65 i p.P., Anmeldung

14 Tage vorher unter

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

18.30 – 19.30 Uhr

Winzer-Kino I - Die Ihringer

Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, Fünfer

Weinprobe, 6,50 i p.P., mit

Gästekarte 5 i

28.05. Do

10.30 Uhr

Auf den Spuren von Miraculix

Vogtsbug-Achkarren, Erlebnistraktorfahrt

im Weinberg,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 67 05

14.00 Uhr

Ökologische Aspekte im

Weinbau

Ihringen, Ökologisches Weingut

Hubert Lay, Scherkhofenstraße

52, Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 18 70

17.00 Uhr

Erlebnis-Traktorfahrt

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 67 05

29.05. Fr

20.00 Uhr

Spritz Tour Theater

Breisach, Hotel-Restaurant Bären

Kupfertorplatz, Impro Time

Kaiserstühler Kirschenfest

Endingen, Festplatz

Königschaffhausen

30.05. Sa

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genus:

Breisacher Geschichte

Breisach, Museum für Stadtgeschichte,

8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

18.00 – 20.00 Uhr

Abendlicher Rundgang: Orchideen

und Mammutbäume

Ihringen, Liliental, am Brunnen

vor Gasthaus Lilie

Kaiserstühler Kirschenfest

Endingen, Festplatz

Königschaffhausen

31.05. So

11.00 Uhr

Offenes Singen

Ihringen, 10 i p.P., Anmeldung

im Weingut Rebschneckle

13.20 Uhr

Feuerwehrhock Jechtingen

Sasbach-Jechtingen

15.30 Uhr

Kostümführung mit

Eleonora von Schwendi

Vogtsburg-Burkheim, 15 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 391

16.00 Uhr

Vesper an einer langen Tafel

Vogtsburg-Burkheim, Spitalplatz

10 – 12.00 Uhr

Zaunammer und Bienenfresser

Schelingen, Weingut Schätzle,

vogelkundlicher Rundgang

Kaiserstühler Kirschenfest

Endingen, Festplatz

Königschaffhausen

01.06. Mo

Kaiserstühler Kirschenfest

Endingen, Festplatz

Königschaffhausen

03.06. Mi

10.00 Uhr

Offene Gartentür

Ihringen, Familie Breisacher,

Wasenweilerstraße 26, 4 i

18.30 – 19.30 Uhr

Winzer-Kino II - Die Ihringer

Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, Fünfer

Weinprobe, 6,50 i p.P., mit

Gästekarte 5 i

04.06. Do

11.30 Uhr

Fronleichnamshock

Vogtsburg, Bassgeigenhütte

Oberbergen

10 – 12:30 Uhr

Schmetterlingshafte und

Blütenpracht – Rundgang

Alt-Vogtsburg, Kirche zw. Bötzingen

u. Oberbergen,

Kaiserlich erleben · 01/2015


Veranstaltungen 21

Adonia-Konzert

Ihringen, Kaiserstuhlhalle,

Evangelischen Gemeinschaft

Gartenfest im Weinkrügle

Ihringen, Karle’s Weinkrügle

05.06. Fr

Ihringer Weintage & Offener

Winzerkeller

Ihringen

Weinrunde im kleinen Kreis

Bötzingen, WG, Anmeldung bei

WG Bötzingen

06.06. Sa

10.00 – 19.00 Uhr

Internationaler Töpfermarkt

Breisach

11.00 – 18.00 Uhr

Offener Winzerkeller

Winzergenossenschaft Ihringen

14.00 – 16.30 Uhr

Kräuter in Hohlwegen

und Weinbergen

Gottenheim, Bahnhof

14.30 Uhr

Rosenduft & Weingenuss

Sasbach-Jechtingen, Rosen-

Anbau und -verarbeitung,

10 i p.P., Anmeldung: Tel.

0 76 62 / 61 16

15.00 Uhr

Erlebnisfahrt mit dem

Museumszug Rebenbummler

Riegel-Malterdingen-Endingen-

Breisach und zurück, Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 68 99 90

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Breisachs Tore & Türme

Breisach-Touristik, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

50-jähriges Jubiläum der

Landfrauen Oberrotweil

Vogtsburg, Festhalle Oberrotweil,

Atrium

Ihringer Weintage & Offener

Winzerkeller

Ihringen

07.06. So

11.00 – 18.00 Uhr

Internationaler Töpfermarkt

Breisach

Ihringer Weintage & Offener

Winzerkeller

Ihringen

Spargelexpress mit dem

Museumszug Rebenbummler

Riegel-Malterdingen-Breisach +

Rhein-Schifffahrt, Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 68 99 90

Weinbergsführung durch die

Lösshohlgasse in Bickensohl

Vogtsburg-Bickensohl, 15 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 391

08.06. Mo

Ihringer Weintage &

Offener Winzerkeller

Ihringen

09.06. Di

15.00 Uhr

Weinbergsafari + Weinprobe

Vogtsburg-Niederrotweil, Weingut

Landerer, Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 10 73

Ihringer Weintage &

Offener Winzerkeller

Ihringen

10.06. Mi

10.00 Uhr

Besuch des historischen

Gewölbekellers

Ihringen, Weingut Ingrosso,

Bachenstraße 50, 4 i

18.30 – 19.33 Uhr

Winzer-Kino III – Die Ihringer

Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, 6,50 i p.P.,

mit Gästekarte 5 i

11.06. Do

15.30 Uhr

Grundlagen der Weinsensorik

Ihringen, Winzergenossenschaft,

Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 90 36 27

17.00 Uhr

Erlebnis-Traktorfahrt

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 67 05

13.06. Sa

14:30 – 17.00 Uhr

Naturlotsen-Entdeckungstour

Ihringen, Ev. Kirche, Wendelin-

Wiedehopf-Pfad, 2 i/Erw., 1 i/

Kind

15.00 Uhr

Stadtführung mit Genuss:

Ein Leben wie im Paradies

Breisach-Touristik, Rundgang

über Eckartsberg, 8 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

15.00 Uhr

Fisch- und Weinfest

Bötzingen, Winzergenossenschaft

19.00 Uhr

7. Partynight in Burkheim

Vogtsburg-Burkheim, Rheinstadion

20.00 Uhr

Premiere: Festspiele Breisach

„Robin Hood“

Breisach, Festspielgelände

Münsterberg, 12-16 i, Tickets

unter Tel. 0 18 05 / 70 07 33 oder

www.festspiele-breisach.de

14.06. So

11.00 Uhr

Fisch- und Weinfest

Bötzingen, Winzergenossenschaft

15.30 Uhr

Alamannin Amela

Vogtsburg-Bischoffingen, Führung

um Bischoffingen, 18 i,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 391

18.00 Uhr

Open Air Konzert im

Brünnelegarten

Burkheim, Schwendi-Halle

18.00 Uhr

Vogelstimmen-Konzert

Eichstetten, Ev. Kirche

Höhenwanderung: Thurtal

Breisach, Südvogesen, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 71 36

17.06. Mi

10.00 Uhr

Radtour mit Kellermeister

Ihringen, Rathausplatz, H.

Schillinger, 4 i

18.00 Uhr

Koch-Treff: Fisch und Krustentiere

Breisach, Badischer Winzerkeller,

mit Roland Schwenk, 65 i

p.P., Anmeldung 14 Tage vorher

unter Tel. 0 76 67 / 94 01 55

18.30 – 19.30 Uhr

Winzer-Kino I – Die Ihringer

Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, Weinprobe,

6,50 i p.P., mit Gästekarte 5 i

Offene Wanderung

Bahnhof Breisach, Zweitälersteig

ab Rohardsberg

18.06. Do

17.00 Uhr

Erlebnis-Traktorfahrt

Vogtsburg-Achkarren, Anmeldung

unter Tel. 0 76 62 / 67 05

19.06. Fr

18.00 Uhr

Glotterfest Nimburg

Teningen-Nimburg

18.30 Uhr

Sonnwendfeier

Breisach, Eckartsberg

20.00 Uhr

Grauburgunder-Preis 2015:

Kellerparty

Vogtsburg-Oberbergen, Weingut

Franz Keller, 95 i p.P.,

Tickets unter info@kaiserlichgeniessen.de,

keine Abendkasse,

www.internationales-grauburgunder-symposium.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


22 RegelmäSSige Veranstaltungen

Regelmäßige Veranstaltungen

Täglich

14.00 Uhr (ab 01.04.)

Traditionelle Kellereikunst

Breisach, Führung durch Geldermann

Privatsektkellerei, 4 i p.P.

19.00 Uhr (ab 01.04.)

5-gängiges Degustationsmenü

Breisach, Vinothek, 55/60 i

mit/ohne Kellereiführung,

Anmeldung in der Vinothek

Wandern und Genießen in

mitten der Grand Cru-Lage

Vogtsburg-Schelingen,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 946 10,

35 i pro 2 und 60 i pro 4 Personen,

inkl. Vesper und Wein

14.00-17.00 Uhr

Besichtigung des Kaiserstühler

Weinbaumuseums

Vogtsburg-Achkarren, Di–Fr

14.00–17.00 Uhr Sa, So und

Feiertage ab 11.00 Uhr, 2 i p.P.

Montags

10.00 Uhr

Wissenswertes zu Geologie,

Flora + Fauna

Ihringen, Naturzentrum Kaiserstuhl

10.30 Uhr (ab 01.05.)

Führung in der Vituskapelle

Wasenweiler, Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 93 43

13.00 Uhr

E-Bike-Genießertour

Vogtsburg-Oberrotweil, Winzerverein,

mit Vesper und Weinprobe,

40 i p.P. , Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 94 92 94

16.30 Uhr

Burkheimer Städtle-Führung

Vogtsburg-Burkheim, Gasthaus

Adler, inkl. Weinen und Produkte

aus der Region, 15 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 391

16.30 Uhr (ab 01.04.)

Geführte Eselstour

Ihringen, Anmeldung:

Tel. 01 52 / 34 09 82 43

18.00 Uhr (ab 01.05.)

Rebhüttenvesper &

Spaziergang

Ihringen, Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 93 43

Dienstags

10.30 Uhr (ab 01.04.)

Gästebegrüßung und Stadtführung

in Breisach

Breisach; Breisach-Touristik,

Mit Sektempfang, 3 i p.P., für

Übernachtungsgäste aus Breisach

kostenlos

16.30 Uhr

Wein und Terroir

Vogtsburg-Schelingen, Führung

durch die Spitzenweinlage

und das Naturschutzgebiet,mit

Weinverkostung, 15 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 391

17.00 Uhr (ab 01.04.)

Weinbergführung

Breisach, Vinothek, Führung

über den Eckartsberg mit Weinprobe,

10 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 90 49 52

17.30 Uhr

Wilder Majoran und Burgunder

im Weingarten Tuniberg

Freiburg-Waltershofen, 10 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 65 / 97 20 35

19.00 Uhr (ab 01.04.)

Erlebnisweinprobe

Vogtsburg-Burkheim, Schwendikeller,

Geschichte(n) & Wein

bei Kerzenschein, 20 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 85 93

19.00 Uhr (ab 01.04.)

Wein-Schinken-

Käse-Degustation

Breisach, Vinothek, 33 i p.P.,

Anmeldung bei der Vinothek

Mittwochs

10.00 Uhr (ab 01.04.)

Dem Winzer über

die Schulter geschaut

Ihringen, saisonal wechselnde

Programmpunkte, 4,50 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 68 / 93 43

15.00 Uhr (ab 01.04.)

Führung im Burkheimer

Kräuterhof

Vogtsburg-Burkheim, Einführung

in die Welt der Kräuter

& Gewürze, Anmeldung nicht

erforderlich

15.00 oder 16.00 Uhr (ab 01.04.)

Radwanderung ab Endingen

Endingen, 25-35 km, Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 68 99 90

17.00 Uhr (ab 01.04.)

Führung im Käserei-Museum

Endingen, Käsereimuseum,

mit anschließender Käseverkostung,

15 i p.P., Anmeldung:

Tel 0 76 42 / 928 95 20

17.00 Uhr (ab 01.04.)

Traktorfahrt durch die Reben

Bahlingen, mit Weinprobe,

17 i p.P., 7 i Kinder, Anmeldung:

Tel. 01 73 / 313 57 52

17.00 Uhr (ab 01.04.)

Rollende Weinprobe

Breisach, Vinothek, Traktorfahrt,

ca. 2 h., 26 i p.P., Anmeldung

bis 15 h: Vinothek

18.30 Uhr (ab 01.05.)

Winzerkino - Die Ihringer

Filmweinprobe

Ratskeller Ihringen, Fünfer

Weinprobe, 6,50 i p.P., mit

Gästekarte 5 i

18.30 Uhr (ab 01.04.)

Nachtwächter-Kulinarium

Vogtsburg-Burkheim, Posthotel

Kreuz-Post, Kulinarische Reise

zu Burkheims Geschichte,

48 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 909 10

19.00 Uhr (ab 01.04.)

Warten auf den Nachtwächter

Vogtsburg-Burkheim,

Schwendi-Keller, Mittelalterliches

Spectaculum, 26 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 85 93

22.00 Uhr (ab 01.04.)

Nachtwächterrundgang

Vogtsburg-Burkheim, Sondertermine

für Gruppen möglich

11.30 u. 15.15 Uhr (ab 01.05.)

Große Schleusenfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Erwachsene: 11 i,

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

14.00 Uhr (ab 01.05.)

Hafenfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, 9 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

(ab 01.04.)

Kellerführung in Oberbergen

Vogtsburg-Oberbergen,

Winzergenossenschaft

Kaiserlich erleben · 01/2015


RegelmäSSige Veranstaltungen 23

Donnerstags

10.00 Uhr

Wissenswertes zu Geologie,

Flora + Fauna

Ihringen, Naturzentrum Kaiserstuhl

16.00 Uhr (ab 01.04.)

Bienenwachskerzen selbst

herstellen

Ihringen, Anmeldung:

Tel. 0 76 68 / 996 28 25

16.00 Uhr (ab 01.04.)

Geführte Segway-Tour

Vogtsburg-Oberrotweil, mit

Einweisung und Übung,

59 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 94 92 94

16.30 Uhr (ab 01.04.)

Naturkundliche Wanderung

Endingen, Saisonale Themenwanderungen,

z.B. Orchideen,

Bienenfresser, jeden 2. und 4.

Donnerstag, 5 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 68 99 90

17.30 Uhr (ab 01.04.)

Erlebnis-Traktorfahrt

Vogtsburg-Achkarren, mit

Vesper, 16 i p.P., 7 i Kinder,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 67 05

Freitags

8.30 Uhr (ab 01.05.)

Colmar-Linie

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, 42 i p.P., Reservierung:

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

13.00 Uhr

Weinblütentour

Endingen, 8,50 i p.P., 2. Maiund

1. Junihälfte, Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 55 25

16.00 Uhr (ab 01.04.)

Weinprobe im Weingut Abril

Vogtsburg-Bischoffingen, Weingut

Abril, 5 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 949 32 30

16.00 Uhr (ab 01.04.)

Weinbergsafari

Vogtsburg-Oberrotweil,

Traktortour mit Weinprobe

und Kellerführung, 20 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 10 70,

Freitag, 8. 5., 15 Uhr

18.00 Uhr

Kellergeschichte(n)

Endingen, Führung durch

historische Keller der Altstadt

9,50 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 55 25

18.00 Uhr (ab 01.04.)

Vom Wasser zum Wein –

Gässlitour

Endingen, Stadtführung, 3 i

p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 68 99 90

Samstags

8.30 Uhr (ab 01.04.)

Colmar-Linie

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, 42 i p.P., Reservierung:

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

10.30 Uhr

Weinbergfahrt mit Unimog

Endingen, inkl. Weinprobe,

10 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 42 / 60 09

11.30 Uhr (ab 01.05.)

Spaghetti Schmaus

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, 20 i p.P., Reservierung

unter Tel. 0 76 67 / 94 20 10

15.00 Uhr (ab 11.04.)

Stadtführung mit Genuss

Breisach, 8 i p.P., Kinder bis

12 Jahre 4 i, Anmeldung:

Tel. 0 76 67 / 94 01 55

15.00 Uhr

Wissenswertes zu Geologie,

Flora + Fauna

Ihringen, Naturzentrum Kaiserstuhl

16.00 Uhr (ab 04.04.)

Wanderung am Tuniberg

Breisach-Niederrimsingen,

Weinhaus St. Remigius, rund

um den Attilafelsen, mit Weinprobe,

9,50 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 64 / 593 89

16.00 Uhr (ab 01.04.)

Geführte Segway-Tour

Vogtsburg-Oberrotweil, mit

Einweisung und Übung,

59 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 94 92 94

Sonntags

11.30 Uhr (ab 01.05.)

Spaghetti Schmaus

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, 20 i p.P., Reservierung

unter Tel. 0 76 67 / 94 20 10

11.30 u. 15.15 Uhr (ab 01.05.)

Große Schleusenfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, siehe oben

15.15 Uhr (ab 01.05.)

Hafenfahrt

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Erwachsene 9 i,

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

16.30 Uhr (ab 01.05.)

Tour Napoleon

Breisach, Breisacher Fahrgast-

Schiffahrt, Erwachsene 10 i,

Tel. 0 76 67 / 94 20 10

16.00 Uhr

Bogenschießen für Einsteiger

Vogtsburg-Oberrotweil, Festhalle,

ca. 2h, 20 i p.P., Anmeldung

: Tel. 07662/ 94 92 94

17.30 Uhr

Traktorfahrt im Weinberg

Vogtsburg-Achkarren, mit

Vesper, 16 i p.P., 7 i Kinder,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 67 05

18.30 Uhr (ab 01.04.)

Nachtwächter-Kulinarium

Vogtsburg-Burkheim, Posthotel

Kreuz-Post, Kulinarische Reise

zu Burkheims Geschichte,

48 i p.P., Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 909 10

19.00 Uhr (ab 01.04.)

Warten auf den Nachtwächter

Vogtsburg-Burkheim,

Schwendi-Keller, Mittelalterliches

Spectaculum, 26 i p.P.,

Anmeldung: Tel. 0 76 62 / 85 93

22.00 Uhr (ab 01.04.)

Nachtwächterrundgang

Vogtsburg-Burkheim, Sondertermine

für Gruppen möglich

Regelmäßige Kellereiführungen und Weinproben

in den Kaiserstühler Winzergenossenschaften:

Mo, 10.00 Uhr:

Di, 10.00 Uhr:

Di, 14.30 Uhr:

Di, 15.00 Uhr:

Mi, 10.00 Uhr:

Mi, 14.00 Uhr:

Mi, 14.00 Uhr:

Do, 10.00 Uhr:

Do, 14.30 Uhr:

Do, 15.00 Uhr:

Fr, 10.00 Uhr:

Fr, 10.00 Uhr:

Fr, 14.00 Uhr:

WG Bickensohl

WG Sasbach

Badischer Winzerkeller Breisach

WG Bischoffingen-Endingen

WG Achkarren

WG Oberrotweil

WG Königschaffhausen-Kiechlinsbergen,

Betriebsstätte Kiechlinsbergen (Anmeldung!)

WG Jechtingen-Amoltern

Badischer Winzerkeller Breisach

Burkheimer Winzer eG

WG Bötzingen

WG Ihringen

WG Königschaffhausen-Kiechlinsbergen,

Betriebsstätte Königschaffhausen

Kaiserlich erleben · 01/2015


24 GENUSS

Grauburgunder Preis 2015

Wer ist der Beste

im ganzen land?

Er ist frisch und fruchtig, seine aromen erinnern an Birne, Pfirsich, Quitte oder honigmelone,

seine Farbe ist kräftig und goldgelb und er ist ein hervorragender Begleiter

zum Essen, etwa zu Fisch- oder geflügelgerichten: der grauburgunder, bekannt

auch als Pinot gris im Elsass oder Pinot grigio in Norditalien. am Kaiserstuhl ist

er so beliebt, dass ihm bei den Weißweinen nicht nur der größte teil der rebfläche

gewidmet wird – 907 hektar, das entspricht 21 Prozent – sondern auch ein symposium

und ein internationaler Wettbewerb: der „grauburgunderpreis“.

© Helmuth Scham

Für was sind wir einzigartig

am Kaiserstuhl?“,

fragt Martin Bercher,

Winzer im romantischen Örtchen

Burkheim und Mitglied

im Vorstand der Kaiserstühler

Weingüter. Und liefert die Antwort

gleich mit: „Natürlich für

den Grauburgunder! Er ist der

Wein, mit dem wir uns in der

Welt Profil verschaffen.“ Das

wird auch in diesem Frühling

wieder der Fall sein, wenn im

Mai die rund 500 Weine verkostet

werden, die die Interessengemeinschaft

Grauburgunder-

Symposium für den Wettbewerb

2015 erwartet. Darunter Weine

aus Baden ebenso wie aus den

übrigen Weinanbaugebieten

Deutschlands, aber auch aus

dem Elsass, der Schweiz, Österreich,

Ungarn, Rumänien und

aus Südtirol, der diesjährigen

Partnerregion des Symposiums.

Neu ist in diesem Jahr das Finale:

Nach der Vorstellung der

Siegerweine am Freitag, den 19.

Juni, steigt im Weingut Franz

Keller in Oberbergen nämlich

erstmals eine Kellerparty mit

Musik und einem „Flying Dinner“,

die offen ist für alle Weinund

Gourmetfreunde. „Bislang

fand die Preisverleihung nur intern,

mit den Platzierten statt,“

erzählt Hilmar Czwartek, der

seit vergangenem Jahr mit der

Kellerparty und Studentenpreis

bringen frischen Wind ins Symposium

Organisation des Wettbewerbs

betraut ist. „Aber wir dachten

uns: Wenn wir schon einen

Wettbewerb haben, dann sollten

wir ihn auch in der Region

bekannt machen.“ Aus diesem

Grund findet die Präsentation

der Siegerweine am Sonntag

21. Juni, nicht in Endingen,

sondern im Freiburger Konzerthaus

statt. „Wir möchten

dieses Mal auch ein anderes

Publikum ansprechen“, sagt

Czwartek, „schießlich ist Freiburg

ja die Metropole vor unserer

Haustür und Studentenstadt.“

Studenten als Zielgruppe?

Dem trägt auch die Zusammensetzung

der diesjährigen Jury

Rechnung. Denn erstmals gehören

nicht nur Kellermeister,

Kaiserlich erleben · 01/2015


GENUSS 25

Grauburgunder ist ein Weißwein, wird allerdings

aus rötlichen Ruländertrauben gekeltert.

Weinprüfer, Fachjournalisten,

Weinhändler und Gastronomen

dem Gremium an, das über die

besten Grauburgunder entscheidet,

sondern auch Studierende:

Sie bilden in der Finalrunde

Anfang Juni eine eigene

Gruppe, die einen Studentenpreis

auslobt. „Es ist doch interessant,

was junge Leute mögen

– und nicht nur Winzer oder

Gastronomen, die berufsmäßig

mit Wein beschäftigt sind“, begründet

der Cheforganisator

den ungewöhnlichen Schritt.

„Vielleicht bekommen wir da

mal ein ganz anderes Ergebnis.

Aber das sollten wir uns ruhig

trauen.“

Verkostet werden die Grauburgunder

in vier Kategorien:

von trocken ausgebauten,

fruchtigen Weinen mit bis zu

und mit mehr als 12,5 % Alkohol

über Premiumweine und Selektionen

bis hin zu edelsüßen

und Dessertweinen. Aus jeder

der vier Kategorien kommen

rund 30 % in die Finalrunde, in

der dann die jeweils zehn besten

Weine ermittelt werden. Die

Auslobung des Preises hat das

Ziel, die Vermarktung des Grauburgunders

zu fördern. Bereits

seit den 80er-Jahren stagnierten

nämlich die Verkaufszahlen für

den klassischen Ruländer – angebaut

aus den gleichen Trauben,

aber vergleichsweise schwer

und süß. Statt dessen kam nun

ein frischer, spritziger und säurebetonter

Wein auf den Markt:

„ein Wein, von dem man zwei

Viertele trinken kann und nicht

nur eins“, wie Thomas Langenbacher,

Geschäftsführer der

Winzergenossenschaft Sasbach,

sagt. 2007 wurde dann – von

der Interessengemeinschaft Internationales

Grauburgunder-

Symposium, der Naturgarten

Kaiserstuhl GmbH und dem

Badischen Weinbauverband –

das erste Mal ein Preis ausgelobt,

seit 2010 auf internationaler

Ebene. Dem Image und

auch den Verkaufszahlen des

Grauburgunders hätten diese

Aktionen enorm gutgetan, betont

Langenbacher, und auch

die Qualität habe sich gesteigert.

„Und das wiederum ist ein

Vorteil für die Kunden.“

• Stella Schewe-Bohnert

terMine:

KELLERPARTY

in Kellers Kellerwirtschaft

Siegerwein verkostung

mit Flying Dinner in Oberbergen

Freitag, 19.06.2015 | 20.00 Uhr

BEST OF

BURGUNDER

© Petra Littner

Burgunderpräsentation im Konzerthaus

in Freiburg mit der Gastregion Südtirol

Sonntag, 21.06.2015 | ab 15.00 Uhr

Freitag, 19. Juni, 20 Uhr:

Kellerparty mit Flying-Dinner

und Verkostung im Weingut

Franz Keller, Oberbergen,

95 Euro p.P., Tickets unter

Tel. 0 76 67 / 90 68 50 oder

info@kaiserlich-geniessen.de

Sonntag, 21. Juni, 15 – 21 Uhr:

Burgunderpräsentation mit

Verkostung der Siegerweine und

Weinen der Gastregion Südtirol

im Konzerthaus Freiburg,

Tickets: 15 Euro /10 Euro ermäßigt

www.internationalesgrauburgunder-symposium.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


26 Genuss

arzwald

rten Kai-

Tuniberg,

WeinFrühling

im Kaiserstuhl

Im Rahmen des „WeinFrühlings“

im Naturgarten Kaiserstuhl

bieten verschiedene

Restaurants vom 14. bis zum

29. März unter dem Motto

„Kaiserlich genießen“ ein Drei-

Gänge-Weinmenü an. Mit dabei

sind unter anderem

das Posthotel Kreuz-

Post (Vogtsburg-Burkheim),

Landgasthof

Adler (Breisach-Hochstetten)

und der Landgasthof

zum Lamm

(Bahlingen). 35 bis 42

Euro p.P. (inkl. Sekt

und Weine). Außerdem

laden die Kaiserstühler

Winzergenossenschaften

und

einige Weingüter in diesem

Zeitraum zu einer „Dreier-

Probe“ ihrer Frühlingsweine ein

(5 Euro).

WeinFrühling im

Naturgarten Kaiserstuhl

AKTIONSZEITRAUM

14. - 29. MÄRZ 2015

Naturgarten

KAISERSTUHL

DNähere D Infos, auch zu weiteren

Veranstaltungen, unter:

www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Racletteabend

im Käserei Museum

Im Anschluss an eine Führung

durch das Endinger Käsereimuseum

am Freitag, 20.

März, 19 Uhr, gibt es Raclette

mit Kartoffeln, Brot und grünem

Pfeffer.

D30 D Euro p.P., Anmeldungen

unter Tel. 0 76 42 / 928 95 20

oder info@kaeserei-museum.de

Breisacher Koch-Treff

Gemeinsam schnippeln, brut-

‐zeln, backen und genießen unter

Anleitung von Küchenchef

Roland Schwenk – dazu ist alle

vier Wochen beim Breisacher

Koch-Treff Gelegenheit. Die

Themen der nächsten Termine:

Klassiker zu Ostern am 25.

März, Innereien am 29. April,

Produkte aus dem Kaiserstuhl

am 27. Mai und Fisch und Krustentiere

am 17. Juni.

D65-85 D Euro inkl. Menü und

Weine, Anmeldung bis zwei

Wochen vorher unter

Tel. 076 67 / 9401 55 oder

breisach-touristik@breisach.de

„niigschmeckt“

Auftakt der Bischoffinger Genießertage

ist am Freitag, 24.

April, mit einem 6-Gang-Gourmetmenü.

Am Samstag, 25. April,

besteht die Möglichkeit, zu

Fuß von Winzer zu Winzer zu

gehen, wo jeweils ein Menügang

und ein Glas Wein auf die Gäste

wartet. Beginn ist um 18 Uhr im

Weingut Rieflin.

D78 D Euro p.P. für das komplette

Feinschmeckermenü, Anmeldung:

Tel. 0 76 62 / 9493 2315

oder anmeldung@bischoffingen-geniessen.de

www.bischoffingen-geniessen.de

Frühjahrsweinprobe auf

dem Blankenhornsberg

Zu einer Verkostung aktueller

Weine lädt das Staatsweingut

auf dem Blankenhornsberg am

Samstag, 25. April, von 15-20

Uhr ein. Außerdem bieten Führungen

durch den Weinkeller

Einblicke in die Arbeit der Kellermeister.

DVom D Bahnhof Ihringen zum

Weingut und zurück steht ein

Shuttle-Service bereit.

Eintritt: 15 Euro

Degustationswochenende

Zu einem Wochenende voller

Köstlichkeiten lädt das Weingut

Gregor & Thomas Schätzle

in Vogtsburg-Schelingen von

Freitag bis Sonntag, 24. bis 26.

April, ein. Zum Auftakt gibt

es ein Amouse-Bouche-Menü

mit regionalen Köstlichkeiten

am Freitag, 19 Uhr, in Köpfer

Steinbuck, Vogtsburg-Bischoffingen

(98 Euro p.P., Anmeldung!).

Am Samstag und Sonntag

können von 13 bis 18 Uhr

Weine und regionale Produkte

der "Kaiserlich genießen"-Partner

probiert werden.

Dwww.weingutschaetzle.de

D

Offenes Weingut Bastian

Verkostungen, Unimogfahrten

durch die Weinberge und

Kellerführungen stehen beim

Offenen Weingut im Weingut L.

Bastian in Endingen am Samstag

und Sonntag, 25./26. April,

auf dem Programm.

D Dwww.weingut-bastian.de

MaiWein 2015

Im Wonnemonat Mai startet

das Weinjahr an der Badischen

Weinstraße. Auch an Kaiserstuhl

und Tuniberg finden im

Rahmen des „MaiWein 2015

viele Weinproben und Kellerführungen,

Winzerhocks,

Weinfeste und andere Veranstaltungen

statt.

D Dwww.badische-weinstrasse.de,

www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Ihringer Weinkost

Weingüter aus

Ihringen und Wasenweiler

präsentieren

am Sonntag,

17. Mai, von 11 bis

18 Uhr ihre Weine im

Staatsweingut Blankenhornsberg

oberhalb von

Ihringen. Im Mittelpunkt

steht der Weißburgunder,

die Rebsorte des Jahres

2015.

D DEintritt: 15 Euro,

www.ihringer-weinkost.de

Weinerlebnisführung

Bei einer Weinerlebnisführung

die Lösslandschaft am

Kaiserstuhl kennenlernen und

Weine verkosten, dazu besteht

an den Sonntagen, 17. Mai und

7. Juni, jeweils 15.30 Uhr, Gelegenheit.

D15 D Euro p.P., Anmeldung

unter Tel. 076 62 / 391 oder

Oberrhein@live.de

Sekt- & Garten-Party

in Bickensohl

Drei Tage Unterhaltung mit

Livemusik und Festprogramm

bietet die Sekt- & Garten-Party

in Bickensohl am Pfingstwochenende,

von Samstag bis

Montag, 23. bis 25. Mai. Am

Samstagabend wird die „Bickensohler

Sektkönigin 2015

gewählt. Der Winzerkeller ist an

allen drei Tagen geöffnet und es

werden Führungen angeboten.

Ihringer Weintage

Von Freitag bis Montag, 5. bis

8. Juni, findet in Ihringen das

Dorf- und Gassenfest statt: ein

charmantes Weinfest mit Live

musik, Kinderspielmobil und

Seniorennachmittag. Highlight

ist die Ihringer Winzerolympiade,

bei der Gäste wie Einheimische

ihre Winzertauglichkeit

unter Beweis stellen können.

Winzerfest beim

Badischen Winzerkeller

Zum 7. Mal öffnet der Badische

Winzerkeller am Samstag

und Sonntag, 20./21. Juni, seine

Keller und lädt zum Winzerfest

ein: mit Weinproben und Livemusik.

Dwww.badischer-winzerkeller.de

D

Weinerlebnis Burkheim

In der historischen Altstadt

von Burkheim informiert Gästeführerin

Regina Jenne jeweils

montags um 16.30 Uhr darüber,

welche Rolle der Wein in den

vergangenen Jahrhunderten gespielt

hat.

D15 D Euro, inkl. Weinverkostung,

Anmeldung: Tel. 076 62 / 391 oder

Oberrhein@live.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


Kultur 27

Saisoneröffnung im

Kaiserstühler

Weinbaumuseum

Mit einem humorvollen

Vortrag des Mundartdichters

Theo Klaus wird am Freitag,

27. März, um 15 Uhr die Saison

des Kaiserstühler Weinbaumuseums

in Vogtsburg-Achkarren

eröffnet. Das Museum informiert

über die Geologie des

Kaiserstuhls und die Entwicklung

des Weinbaus: Schautafeln

und Geräte der Rebbearbeitung

veranschaulichen den Weg des

Weines von der Traube bis ins

Fass. Außerdem ist in diesem

Jahr eine Sonderausstellung

zum Thema Flurneuordnung

zu sehen. Das Museum ist in der

ehemaligen Achkarrer Zehntscheuer

beheimatet, die sich von

1315 bis 1806 im Besitz des Johanniterordens

befand. Dessen

Wappen ist noch heute an der

Außenfassade zu sehen.

Öffnungszeiten (Palmsonntag

bis Allerheiligen): Di – Fr, 14-

17 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr (Termine

für Gruppen auf Anfrage)

Eintritt: 2 Euro, Gruppen ab 12

Personen und Kinder 1,50 Euro

D DWeitere Informationen: Kaiserstühler

Touristik-Information,

Vogtsburg-Oberrotweil, Tel.

076 62 / 94011, www.vogtsburgim-kaiserstuhl.de

Burkheimer Kellermusik

An Musik- und Weinliebhaber

richtet sich die „Burkheimer

Kellermusik“, die am Wochenende

des 25./26. April im Winzerkeller

der Burkheimer Winzer

stattfindet. Am Samstag um

15 Uhr laden die Winzer zur

Weinprobe mit Kellerführung

– musikalisch umrahmt von

den rund 45 Sängerinnen der

„Singfonie Bad Pyrmont“. Am

Sonntag um 11 Uhr findet in

der Sekt-Lounge auf der Terrasse

der Burkheimer Winzer eine

Sektprobe mit musikalischer

Begleitung statt. Am Nachmittag

um 15 Uhr werden dann

„Burkheimer Solisten“ eine

Weinprobe instrumental und

gesanglich umrahmen.

Alamannin Amela

Im Gewand einer Alamannin

aus dem 8. Jahrhundert nimmt

Gästeführerin Regina Jenne an

zwei Sonntagen, 10. Mai und 14.

Juni, jeweils um 15.30 Uhr, ihre

Besucher mit auf einen Spaziergang

rund um das Alamannendorf

Bischoffingen.

D18 D Euro p.P. inklusive Weinverkostung,

Anmeldung unter

Tel. 076 62 / 391 oder Oberrhein@live.de

Mörderischer Wein

Stellen Sie sich vor, Sie machen

gerade eine Führung durch

einen der größten Winzerkeller

Europas. Da platzt ein Kommissar

der Mordkommission mitten

in den romantischen Einführungsfilm

und schon sind Sie in

einen Mordfall verwickelt... Zu

erleben ist der Kellerei-Krimi mit

dem Theater L.U.S.T. am Samstag,

16. Mai, um 18 Uhr in der

Vinothek des Badischen Winzerkellers

Breisach.

D49 D Euro p.P. inkl. Wein und

Kaiserstühler Tapas, Anmeldung

unter Tel. 076 67 / 9401 55,

breisach-touristik@breisach.de

Kostümführung ins 16. Jh.

Als Eleonora von Schwendi

verkleidet entführt Regina Jenne

ihre Gäste in die spannende

Zeit des 16. Jahrhunderts und

die aufregende Geschichte von

Lazarus von Schwendi und des

Renaissanceschlosses. Die Führungen

starten an drei Sonntagen,

24. und 31. Mai sowie 21.

Juni, jeweils um 15.30 Uhr.

D15 D Euro p.P. inkl. Weinverkostung,

Anmeldung unter

Tel. 076 62 / 391 oder

Oberrhein@live.de

Festspiele Breisach

Die Freilichtbühne auf dem

Breisacher Münsterberg verwandelt

sich ab Samstag, 13.

Juni, an den Samstag- und

Sonntagabenden in den Sherwood

Forest, wo Robin Hood

mit seiner Truppe Geächteter

gegen den Sheriff von Nottingham

und für Freiheit und

Gerechtigkeit kämpft. An den

Sonntagnachmittagen (ab 21.

Juni) werden die jungen Festspielbesucher

nach Italien entführt,

wo Pinocchio, die kleine

sprechende Holzpuppe mit der

langen Nase, allerlei Schabernack

treibt.

D DTickets bei der Breisach-

Touristik oder online:

www.festspiele-breisach.de

Das Restaurant Kapuzinergarten

bietet zum Theaterstück

das Menü „Vogelfrei“ an.

www.kapuzinergarten.de

Vogtsburger Künstlertage

Im romantischen Stadtkern

von Burkheim versammeln

sich am Samstag und Sonntag,

27./28. Juni, jeweils von 11 bis

19 Uhr, mehr als 70 Künstler

und Kunsthandwerker. Vor historischer

Kulisse präsentieren

sie Keramik- und Töpferkunst

sowie Schmuck, Holzarbeiten

und Malerei und zeigen, wie

ihre Arbeiten enstehen. Im

Burkheimer Rathaus sowie im

Weingut Bercher sind außerdem

Kunstausstellungen zu

sehen.

DInfos D unter Tel. 076 62 / 94011

oder www.vogtsburg-im-kaiserstuhl.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


28 Kultur

2. Mai bis 27. September 2015

Andy Warhol – King of Pop Art

Mit Andy Warhol präsentiert die kunsthalle messmer den bedeutendsten Vertreter der amerikanischen Pop Art

und eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Wie kaum ein anderer Künstler revolutionierte

er die moderne Bildsprache und veränderte nachhaltig unsere Kunstvorstellungen. Schon längst gehören seine

Serien von glamourösen Stars aus Film und Politik, von Suppendosen, Dollarnoten und von sensationssüchtigen

Schlagzeilen zu den Ikonen der Kunstgeschichte. Die Serie als künstlerisches Ausdrucksmittel wurde sein Markenzeichen

und die Serigrafie sein populärstes künstlerisches Medium. Als besonderes Highlight erwartet den

Besucher in der kunsthalle messmer die komplette, zehnteilige Marilyn-Serie aus einem süddeutschen Museum.

Kaiserlich erleben · 01/2015

Foto: Armin Buhl


KULTUR 29

Im Zentrum der Ausstellung

stehen die für Warhols

Schaffen so bedeutungsvollen

Serien. Neben den Marilyns

werden u.a. die Campbell’s

Soups, die Flowers, die Mao-

Serie und aus der disaster-Serie

das Kennedy-Attentat gezeigt.

In einer spannenden Gegenüberstellung

seiner Serigrafien

mit einem reichen Dokumentationsmaterial

aus seinem aufsehenerregenden

Leben rückt in

dieser außergewöhnlichen Ausstellung

besonders die Person

Warhol in den Mittelpunkt.

Als Kind slowenischer Einwanderer

im Armenviertel von

Pittsburgh aufgewachsen, verkörpert

Warhols Karriere vom

armen, kranken Kind zum erfolgreichen

Werbegrafiker und

Star der internationalen Kunstszene

den „American Dream“.

Um diesen Traum zu erreichen

zog er alle Register, verkehrte

dabei ebenso in den Kreisen des

Undergrounds wie in denen der

hippen New Yorker Party-Szene.

Immer wieder verstand er es,

sein Publikum mit seinen Bildmotiven

und seinem Lebensstil

zu provozieren und zu schockieren.

Dabei sah er sich immer

als Teil dieser Gesellschaft und

lebte nach ihren Spielregeln,

genauso wie er sie mit seiner

Kunst in Frage stellte.

Am 5. August 1962 erschütterte

die Nachricht vom tragischen

Tod Marilyn Monroes die

Welt. Fasziniert von der Aura

des Ruhms und seiner Schattenseiten

begann Warhol bereits

wenige Tage danach mit seiner

Marilyn-Serie. Zwischen 1962

und 1968 entstanden verschiedene

Siebdruck-Editionen, die

alle auf dem gleichen Pressefoto

basieren. Mit der Serialität der

Vorlage in immer neuen Farbvariationen

und der plakativen

Hervorhebung von Marilyns

Lippen, Augen und Haaren

– den weiblichen Sexsymbolen

– greift Warhol die von der

Filmindustrie kühl kalkulierte

Vermarktung des Stars auf, an

deren Folgen Marilyn letztendlich

zerbrach. Doch gleichzeitig

unterstreicht er ihre erotische

Ausstrahlung und magnetische

Anziehungskraft und verewigte

Die messmer foundation, Trägerin der kunsthalle messmer in Riegel, wird 2015 zehn Jahre alt! Sie feiert das

Jubiläum mit spannenden Ausstellungen wie „Klaus J. Schoen – Harmonie der Stille“ (3. – 25. 4.), „Andy Warhol –

King of Pop Art“ (2. 5. – 27. 9.) und der Präsentation der Sammlung Messmer zum Ende des Jahres.

den Hollywoodstar als Ikone

der modernen Kunst und Popkultur.

Schon als Student des Carnegie

Institute of Technology

in Pittsburgh untergrub er den

Kult um die persönliche Handschrift

des Künstlers, indem

er seine Zeichnungen kopierte

und von Freunden kolorieren

ließ. Ein Prinzip, welches er in

seiner Factory in Manhattan

fortsetzte. Schon der Name war

Programm: So gab es für Warhol

nicht mehr das Künstleratelier,

sondern die Fabrik, die er als

Produktionsstätte seiner Kunst

ansah und in der Werke gemäß

der Arbeitsteilung auf Masse

Foto: Armin Buhl

hergestellt wurden. Die legendäre

Factory an der 231 East 47th

Street war in den 1960er Jahren

nicht nur der gesellschaftliche

Hotspot, wo bildende Künstler,

Musiker, Schauspieler, Homosexuelle

und Drogenfreaks ein

unkonventionelles Leben zelebrierten.

Hier entstanden auch

Warhols berühmte Serigrafien

Warhols Karriere verkörpert

den „American Dream“

von Marilyn und den Campbell’s

Soups; hier war der Ort, an dem

die radikale Feministin Valerie

Solanas 1968 auf Warhol schoss

und ihn lebensgefährlich verletzte.

Immer wieder vermischen

sich in Warhols Werk und in

der Vermarktung seiner Person

Kunst und Kommerz. Was in

den 1960er Jahren in der Factory

begann, fand in den 1970er Jahren

einen weiteren Höhepunkt,

als Warhol jeden für 25.000 Dollar

porträtierte, der bereit war,

das Geld zu zahlen. Das serielle

Prinzip zieht sich durch sein gesamtes

künstlerisches Schaffen

und ist Ausdruck seiner ihn beherrschenden

Denkform.

Dabei bedeutet die Serie für

Warhol industrielle Massenproduktion,

aber gleichzeitig

eine Demokratisierung gesellschaftlicher

Gewohnheiten,

denn jeder kann eine Cola trin-

ken, vom Präsidenten der Vereinigten

Staaten bis hin zum

einfachen Arbeiter. Darüber

hinaus war sie sein effektivstes

Mittel, mit dem er die Strategien

der Massenmedien aufgriff

und gleichzeitig ihre Methoden

und die Sensationslust der

Konsumgesellschaft entlarvte.

Andy Warhol war eine faszinierende

Persönlichkeit. Die

Ausstellung beleuchtet die

wichtigsten Stationen seines

künstlerischen Werdegangs.

Beginnend mit einer Auswahl

früher Zeichnungen aus den

50er Jahren dokumentiert sie

die bahnbrechende Entwicklung

Warhols von den Anfängen

als Werbegrafiker bis hin

zum King of Pop Art.

BeSucher-info:

öffnungszeiten:

Di – So 10 – 17 Uhr

Tarife:

11 Euro, ermäßigt 9 Euro,

Familientarif 22 Euro | Freier

Eintritt mit Oberrheinischem

Museumspass

Führungen:

Kostenfreie öffentliche Führung

bei regulärem Eintrittspreis am

2. Mittwoch im Monat ab 17 Uhr

Privatgruppen nach Voranmeldung

ab 80 Euro zzgl. Eintritt

p.P. Sonderführungen und

Events: siehe Internet

www.kunsthallemessmer.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


30 die Letzte Seite

Mundart von Theo Klaus

Zalwander (Zu zweit)

Als Kind scho ware sie täglich binander,

hän g’schpielt un baschtlet gern mitnander.

Sie hän sich verstande ganz wunderbar,

un sin arg verliebt vor dr Traualtar.

Als Ehepaar gehen die zwei jetz zalwander,

täglich ufs Feld un in d’Rebe mitnander.

Sie schaffe ihr Sach, sin z’friede un froh,

un nach guet einem Johr isch e Buebli do.

D’Eltere sin glücklich un dankbar mitnander,

un sie taufe ihr erstes Kind Alexander.

Wieder einehalb Johr gehen friedlich vorbei,

no sins vieri im Hüs, un nimmi nur drei.

Denn e Töchterli isch drzue noch kumme,

un für des hän sie Frieda als Name gnumme.

Jetz sin au die Junge wieder zalwander,

sie geh’n in d’Kinderschuel mitenander,

hen e glücklichi Jugend, geh’n gern mit ufs Feld,

d’ganz Familie isch z’friede, au mit wenig Geld.

Die zwei Kinder sin brav, spiele gern mitnander,

un scho bal geh’n beidi in d’Schuel zalwander.

Aber nach dr Schuelzit do ändert sich s schnell,

denn s Frieda kriegt in ere Großstadt e Schtell.

Dr Bue blibt drheim, schafft mit dr Eltere zämme,

er soll später dr Hof jo emol übernämme.

Obwohl die drei schaffe vu frueh bis schpot,

merke sie bal, dass es so nimmi goht.

Ei paar Händ, die fehle halt überall,

im Feld un im Hof, im Hüs un im Stall.

D’Eltere meine, s isch Zit un s wär guet,

wenn der Bue jetz endlig emol hierote duet.

So wird’s jetz am Sunntig als immer eweng schpot,

wel dr Sohn uf dr Tanz halt zur Brautschau goht.

Un ame schöne Tag kunnt unser Alexander,

heim mit dr Marie, sie kumme zalwander.

D’Eltere sin do drüber glücklich un froh,

endlig isch jetz e Schwiegertochter do.

Die zwei harmoniere guet mitenander,

sie mache ihri Arbet fascht immer zalwander.

Theo Klaus ist Mundartdichter und lebt in Vogtsburg-Bischoffingen.

5 Fragen an Annette Senn,

Leiterin der Breisach Touristik

Warum sollte ich als Tourist

nach Breisach kommen?

In Breisach ist man noch in

Deutschland und doch schon

halb in Frankreich. Noch heute

findet man viele Spuren der französischen

Geschichte, z.B. im

Rheintor (Museum für Stadtgeschichte),

das als Triumphpforte

für den Sonnenkönig erbaut

wurde. Wenn man am Rhein

steht, hat man wahrhaft das Gefühl,

nicht nur an der deutschfranzösischen

Nahtstelle zu sein,

sondern mitten in Europa.

Und was sollte ich bei

Ihnen unbedingt probieren?

Unbedingt die flüssigen Produkte,

also die Weine und Sekte.

Und ein Stück Kuchen aus

den hiesigen Konditoreien oder

ein hausgemachtes Eis aus den

vier (!) Eisdielen.

Sie haben einen freien Tag:

Was machen Sie in Ihrem Ort?

Bei gutem Wetter eine Radtour,

zunächst hinüber in

Ortsportrait

die Partnerstadt Neuf-Brisach

(UNESCO-Weltkulturerbe)

und dann in die Breisacher

Weinorte am Tuniberg. Bei

nicht so schönem Wetter einen

Spaziergang über den Münsterberg

mit Stopp in einer der

Galerien und im Museum für

Stadtgeschichte.

Haben Sie einen Geheimtipp?

In Breisach werden nicht nur

leckere Weine und Sekte hergestellt,

sondern auch vorzügliche

Öle, Essige, Senf, Pestos

und Chutneys. Es gibt gleich

zwei Hersteller: die Ölmühle

Fessinger und Les Oliveries.

Welches Gebäude

sollte ich mir ansehen?

Natürlich das St. Stephansmünster,

das von außen wie eine

Burg aussieht und im Innern

Kunstschätze birgt. Außerdem

ein Erlebnis: der Rundblick vom

Münsterplatz und der schöne

Blick aufs Münster während einer

Schifffahrt auf dem Rhein.

Impressum

KAISERLICH ERLEBEN

das Veranstaltungsmagazin

für den Naturgarten Kaiserstuhl

erscheint vierteljährlich

Herausgeber:

Naturgarten Kaiserstuhl GmbH

Zum Kaiserstuhl 18

79206 Breisach

Geschäftsführer:

Michael Meier V.i.S.d.P.

Verlag, Satz & Anzeigen:

Promo Verlag GmbH

Unterwerkstr. 9, 79115 Freiburg

Tel. 07 61 / 45 15 - 34 00

Fax 07 61 / 45 15 - 34 01

www.promo-verlag.de

info@promo-verlag.de

Anzeigen: Maria Rich,

Tel.: 07 61 / 45 15 - 34 53

m.rich@promo-verlag.de

Redaktion:

Stella Schewe-Bohnert,

Freya Pietsch, Theo Klaus

Bildnachweise:

Armin Buhl, Petra Littner,

Naturgarten Kaiserstuhl GmbH,

Freya Pietsch, Helmuth Scham,

Tourist Info Ihringen,

Titelbild: movelo

Herstellung/Technik:

Simon Klüber, Sven Weis

Druck:

Freiburger Druck

GmbH & Co. KG

79115 Freiburg

Kaiserlich erleben · 01/2015


Ein faszinierendes Erlebnis und eine ganz besondere Art, die Weinberge und die

Natur am Kaiserstuhl kennenzulernen.

Kompetent und erfahren weisen wir Sie in die Benutzung des modernen Fahrzeugs

ein und führen Sie auf abwechslungsreichen Wegen durch die Landschaft.

Für Gruppen bieten wir genussvolle und kulinarische Ergänzungen im Verlauf

der Touren sowie im Anschluss Weinproben oder Kellereiführungen an.

Für Betriebsausflüge auch als Kombination, z.B. mit kompl. Catering und Team-Spielen.

- Weinberg-Rundtouren

- Geschenk-Gutscheine

- Team-Events

- Genuss-Touren

- Junggesellenabschiede

- Betriebsausflüge

- Parcours, Präsentationen

- Tag der offenen Tür etc.

STRABA – Freiburg auf Gleisen entdecken

von Joachim Scheck und Daniel Charhouli

Erleben Sie Freiburg entlang von Schienen und Gleisen.

Gegliedert nach Linien und Stationen der Freiburger

Straßenbahn wartet eine ganz besondere

Entdeckungstour auf die Leser: Denn zu jedem Halt

gibt es interessante Geschichten zu berichten

und das ein oder andere Detail zu erfahren.

Das Einsteigen in die Straßenbahn lohnt sich also allemal –

und oft sogar der kurzzeitige Ausstieg.

150 Seiten

ISBN 978-3-923288-78-6

9,95 Euro

Im Buchhandel, Tel. 07 61 / 45 15 34 00 oder www.promo-verlag.de

Kaiserlich erleben · 01/2015


Köstlichkeiten

aus dem Naturgarten Kaiserstuhl

Für Zuhause oder

als Mitbringsel

Besuchen Sie unseren Online-Shop:

www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine