66. SAALAUKTION - Öphila Wien

oephila.com

66. SAALAUKTION - Öphila Wien

66.Saalauktion 1

ÖPHILA

WIEN

66. SAALAUKTION

HOTEL BRISTOL, 10. SEPTEMBER 2010 ab 9 Uhr

BESICHTIGUNG DER AUKTIONSLOSE

IN UNSEREN GESCHÄFTSRÄUMEN

WIEN I. FÜHRICHGASSE 12

1. bis 3. September 2010 von 10 bis 17 Uhr

Samstag, 4. September 2010 von 9 bis 12 Uhr

6. bis 9. September 2010 von 10 bis 17 Uhr

HOTEL BRISTOL

WIEN I. KÄRNTNERRING 1

10. September 2010 während der Auktion

ODER GEGEN RECHTZEITIGE TERMINVEREINBARUNG

Telefon 01 512 63 72 2

Fax 01 512 63 72 10

ANNAHMESCHLUSS DER SCHRIFTLICHEN GEBOTE

9. September 2010 16 UHR

ÖPHILA PUSCHMANN & SCHWARZ OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT FÜR BRIEFMARKEN UND POSTGESCHICHTE

A-1015 Wien, Führichgasse 12 / Postfach 161 Tel: 01/5126372 Fax: 01/512637210 mail@oephila.at www.oephila.at


2 66.Saalauktion

Teil 1 Beginn 9h

INHALTSVERZEICHNIS

66. SAALAUKTION

Seite

SAMMLUNGEN, LOTS 15 - 21

ÖSTERREICH

Kaiser- und Schnörkelbriefe, Vorphilatelie 22 - 31

Abstempelungen 1850/64 32 - 77

- (Niederösterreich) 40 - 59

Ausgabe 1850, Zeitungsmarken 1851/56 77 - 90

Ausgabe 1858 90 - 97

Ausgaben 1861 - 1864, Lots 97 - 104

Ausgabe 1867 105 - 112

Ausgaben 1883 bis 1918 112 - 122

Teil 2 Beginn 14.30h

1. Republik 122 - 135

Ostmark 135 - 139

2. Republik

Portomarken, Zeitungssignette/-stempelmarken,

140 - 156

Telegraphenmarken, Rohrpost, etc.

156 - 165

LOMBARDEI - VENETIEN 165 - 174

ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 174 - 176

Schiffspost, Kriegsmarine 176 - 179

Feld- und Militärpost 179 - 194

Bosnien-Herzegowina 194 - 196

Österreichische Flugpost 197 - 215

EUROPA 215 - 226

ÜBERSEE 226 - 228

DEUTSCHLAND 229 - 233

ÖPHILA TELEFON 512 63 72

ÖPHILA FAX 512 63 72-10


66. Saalauktion 3

WANN?

FOTOKOPIEN

LOSBESICHTIGUNG

im ÖPHILA-Büro

während der Auktion im Hotel Bristol

66. SAALAUKTION

Am Dienstag, dem 10. September 2010

Schriftliche Gebote bis 9. September 2010, 16 Uhr

€ 0,30 je Kopierdurchlauf und € 1,20 Einmalgebühr.

Vorauszahlung mit Anforderungsschein erbeten.

1. bis 3. September 2010 von 10 bis 17 Uhr

Samstag, 4. September 2010 von 9 bis 12 Uhr

6. bis 9. September 2010 von 10 bis 17 Uhr

10. September 2010

LOSÜBERNAHME, ERGEBNIS-

LISTE und LOSVERSAND: ab Montag, 13. Sept. 2010 ab 10 Uhr im Geschäft

RETOURLOSVERKAUF: 13. September bis 6. Oktober 2010

EINLIEFERERABRECHNUNG und Rückgabe unverkaufter Lose erfolgt

ab 11. Oktober 2010

GESCHÄFT GESCHLOSSEN: 7. und 8. Oktober

GESCHÄFTSZEITEN: Montag bis Freitag 10.00 - 17.00 Uhr

Einlieferungen für die nächsten Auktionen werden entgegengenommen.

Terminvereinbarung unter 01/512 63 72 erbeten.

Auktionseinlieferungen und Ankäufe können nach Vereinbarung auch außerhalb der

Geschäftszeiten stattfinden.

KOMMISSIONÄR: Dr. Werner Glavanovitz

A-1200 Wien, Vorgartenstr.63/38

Tel: +43 664 2548370 E-mail: werner.glavanovitz@chello.at

KATALOG-SCHUTZGEBÜHR: € 10.-

Johann Fürntratt

A-8010 Graz, Plüddemanngasse 83a

Tel: +43 316 463831 Fax: +43 316 463831

Jochen Heddergott

D-80796 München, Bauerstr. 9

Tel: +49 89 2721683 Fax: +49 89 2721685

Nächste Auktion:

67. Fernauktion im Jänner 2011


4 66.Saalauktion

AUKTIONSBEDINGUNGEN

1) Die Versteigerung erfolgt in Euro (€) im Auftrag und für Rechnung der Eigentümer.

Fremde Währungen werden zum freien Tageskurs der Wiener Börse angenommen gemäß Abrechnung

und Gutschrift einer Großbank. Gültig ist der Tag des Eingangs bzw. der erhaltenen Gutschrift.

2) Die Mindeststeigerung beträgt

bis € 100.- € 5.-

von € 110 bis € 300.- € 10.-

von € 320 bis € 600.- € 20.-

von € 650 bis € 1.200.- € 50.-

von € 1300 bis € 3.000.- € 100.-

von € 3200 bis € 6.000.- € 200.-

.von € 6500 bis € 12.000.- € 500.-

darüber analog weiter

Gebote, die diesen Steigerungssätzen nicht entsprechen werden durch uns auf- oder abgerundet.

Aufträge wie z.B. Unbedingt, Bestens, auf jeden Fall werden bis zum 10-fachen Ausrufpreis durchgeführt.

3) Wir behalten uns vor, einzelne Lose umzugruppieren, zusammenzulegen oder zurückzuziehen.

4) Die Beschreibung der einzelnen Lose erfolgt mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen. Bei

fotografierten Marken und Briefen (fett gedruckte Losnummern) ist für Rand, Stempel, Zähnung,

Zentrierung usw. die Abbildung maßgebend und stellt somit einen integrierenden Bestandteil der

Beschreibung dar. Die Echtheit der durch uns versteigerten Einzelmarken wird garantiert. Bei

Sammlungen und Sammellosen können Reklamationen nicht berücksichtigt werden. Beanstandungen

müssen spätestens 8 Tage nach Empfang der Lose vorgebracht werden. Die Reklamationsfrist gilt als

überschritten, wenn die Lose nicht fristgerecht abgenommen wurden. Bei Reklamationen muß

nachgewiesen werden, daß die Katalogbeschreibung falsch ist. Alle anderen werden als willkürlich nicht

akzeptiert. Berechtigte Reklamationen werden anerkannt. Das Auktionslos muß jedoch in dem durch uns

gelieferten Zustand zurückgegeben werden, das heißt mit allen Beilagen und auf der Los-Karte, die nur

bei Auslandsversand nicht dem Kunden übergeben wird. Prüfungsgebühren erstandener Lose gehen zu

Lasten des Käufers.

5) Den Zuschlag erhält der Meistbietende eine Steigerungsstufe über dem zweithöchsten Gebot. Bei gleich

hohen Geboten hat das zuerst eingetroffene Vorrang.

6) Zuschlagspreis:

6.1) DIFFERENZBESTEUERUNG: (neben dem Rufpreis steht ein "D")

Wenn eine Einlieferung von einem Privaten aus dem EU-Raum erfolgt, beträgt das Aufgeld für Inländer

22% (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer); Käufer aus Drittländern und Übersee, sofern die Lose von

uns exportiert werden, zahlen 19% Aufgeld

6.2) VOLLBESTEUERUNG: (kein "D" neben dem Rufpreis)

Wenn Einlieferungen von Privaten außerhalb der EU oder von Händlern stammen, wird auf den Zuschlag

19% Aufgeld und auf diese Summe 20% Mehrwertsteuer berechnet; Käufer aus Drittländern und Übersee

zahlen 19% Aufgeld (Export durch uns als Voraussetzung).

7) Mit dem Zuschlag kommt zwischen Einlieferer und Bieter ein Kaufvertrag zustande, der den Bieter zur

Abnahme verpflichtet. Die Lose werden in dem Zustand verkauft, in dem sie sich im Augenblick des

Zuschlages befinden. Das Eigentum an der ersteigerten Ware geht erst mit Zahlung des vollen

Kaufpreises, die Gefahr bereits mit dem Zuschlag auf den Käufer über.

8) Der Bieter verpflichtet sich, die ersteigerten Lose innerhalb von 14 Tagen abzuholen und bar zu bezahlen

oder nach Verständigung eines von ihm getätigten Kaufes, eine Zahlungsfrist von 10 Tagen einzuhalten.

Vor Bezahlung des vollen Fakturenbetrages werden die erstandenen Lose an uns unbekannte Bieter

nicht ausgefolgt. Wird eine Vorausrechnung nicht innerhalb von 2 Wochen ab Rechnungsdatum

beglichen, hat der Käufer keinerlei Reklamationmöglichkeiten mehr. Erfolgt die Zahlung nach Fälligkeit

werden dem Käufer 1% Verzugszinsen pro begonnenem Monat verrechnet.

9) Die Zustellung der gekauften Auktionslose erfolgt durch die Post in privat versicherter

Einschreibesendung auf Kosten des Käufers.

10 Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Wien, wir behalten uns jedoch das Recht vor, den

) Schuldner an seinem Wohnsitz zu klagen.

11) Durch die Abgabe eines Gebotes werden die Auktionsbedingungen und unsere Hinweise in vollem

Umfang anerkannt.

ÖPHILA

Fritz Puschmann Gerhard Schwarz

BANKVERBINDUNGEN: Creditanstalt A-1010 Wien, Kärntnerring 1 Konto Nr.0950-48450-00 BLZ 12000

(SWIFT: BKAUATWW IBAN: AT73 1100 0095 0484 5000)

Österr.Postsparkasse Konto Nr.7514.496 BLZ 60000

Postbank München Konto Nr.120733809 BLZ 70010080

UST-ID Nr.: ATU 10244109


66.Saalauktion 5

HINWEISE

BESICHTIGUNG DER AUKTIONSLOSE

Alle zur Auktion gelangenden Lose können in unseren Geschäftsräumen besichtigt werden. Die genauen

Besichtigungszeiten entnehmen Sie dem Terminplan. Wenn Sie zu anderen Zeiten besichtigen wollen, rufen

Sie uns an und vereinbaren einen für Sie günstigen Termin.

ANSICHTSENDUNGEN, FOTOKOPIEN

Ansichtsendungen werden nicht durchgeführt. Es besteht jedoch die Möglichkeit Fotokopien anzufordern, wobei

pro Kopierdurchlauf € 0,30 und € 1,20.- anfällt. Bitte verwenden Sie das mitgeheftete Formular „Anforderung für

Fotokopien“.

GEBOTE

Bei der Saalauktion werden auch schriftliche Gebote angenommen. Senden Sie diese möglichst bald auf

unserem Auftragsformular ab. Bitte schreiben Sie deutlich und kontrollieren Sie Ihre Gebote! Die in der rechten

Spalte des Textes angegebenen Preise sind Limite. Untergebote sind daher zwecklos. Wir vertreten Sie

streng interessewahrend. Bei gleich hohen Geboten hat das zuerst eintreffende Vorrang. Die Gebote müssen

zu dem im Terminplan angegebenen Zeitpunkt bei ÖPHILA eingelangt sein. Für die Durchführung zu spät

eingesandter Gebote können wir nicht garantieren. (Siehe auch Punkt 5 unserer Auktionsbedingungen.)

Alle Bieter, die bei der Saalauktion persönlich anwesend sind, erhalten eine Bieterkarte mit Nummer. Uns

unbekannte Bieter werden ersucht, einen Ausweis vorzulegen bzw. eine Kaution zu entrichten. Die Bieter

werden gebeten, deutlich aufzuzeigen und eventuell vorkommende falsche Zuschläge sofort dem Lizitator zu

melden. Nur gegen Rückgabe der Bieterkarte erhalten die Bieter die ihnen zugeschlagenen Lose und die

Rechnung.

ÜBERNAHME BZW. VERSAND DER LOSE

Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche auf dem Auftragsformular in der dafür vorgesehenen Stelle mit. Auswärtigen

Bietern werden die Lose per Post zugesandt. Bieter, die die ersteigerten Lose abholen, erhalten diese wie im

Terminplan angegeben, in unserem Geschäft Wien 1, Führichgasse 12.

Besonders sperrige oder gewichtsintensive Lose können ausschließlich im Geschäft übernommen werden.

Postlagernde Sendungen sind von uns nicht versichert, der Kunde trägt volles Risiko.

Bitte beachten Sie, dass bei Barzahlung ab € 15.000.- lt. EU-Richtlinien Ausweispflicht besteht.

ERGEBNISLISTE UND RETOURLOSE

Jeder Bieter erhält die Ergebnisliste zugesandt. Die unverkauften Lose können Sie zum Ausrufpreis und

entsprechendem Zuschlag bestellen. Interessenten, die nicht an der Auktion teilgenommen haben, erhalten die

Ergebnisliste nach separater Bestellung um € 3.-.

RECHNUNGSERSTELLUNG

AN PRIVATE KUNDEN IN DER EU

Differenzbesteuerte Lose nach der Differenzbesteuerung und voll besteuerte Lose mit 20% Mehrwertsteuer.

AN PRIVATE KUNDEN UND HÄNDLER AUSSERHALB DER EU

Lose werden ohne Mehrwertsteuer fakturiert, müssen aber transportversichert eingeschrieben versandt werden

AN HÄNDLER IN ÖSTERREICH

Differenzbesteuerte Lose nach der Differenzbesteuerung und voll besteuerte Lose mit 20% Mehrwertsteuer.

Händler können beim Einkauf von differenzbesteuerten Losen die darin enthaltene Mehrwertsteuer beim

Finanzamt nicht absetzen. Unsere Rechnungen (und Katalogbeschreibungen) sind ein Nämlichkeitsnachweis

und die Händler haben die Möglichkeit diese Lose wieder als differenzbesteuerte Ware weiterzuverkaufen,

wenn keine Änderung (z.B. Detaillierung) vorgenommen wurde. Lose mit der vollen Mehrwertsteuer (diese kann

als Vorsteuer geltend gemacht werden) müssen wieder als solche verkauft werden.

AN HÄNDLER INNERHALB DER EU

Alle Händler in den EU-Staaten haben die Möglichkeit eine UID-Nummer (Umsatzsteueridentifika-tionsnummer)

zu beantragen.ÖPHILA muß diese Nummer rechtzeitig erhalten, damit VOR der Auktion das

Bestätigungsverfahren durchgeführt werden kann. Wenn uns diese UID-Nummer mit Bestätigungsvermerk

vorliegt, werden alle normal besteuerten Lose ohne Mehrwertsteuer fakturiert. Bei differenzbesteuerten Losen

liegt keine innergemeinschaftliche Lieferung (Besteuerung bleibt in Österreich) vor, weshalb wir mit einem

Gesamtaufschlag von 22% auf den Zuschlag fakturieren. Wenn das Bestätigungsverfahren negativ ausfällt,

werden die normal zu besteuernden Lose mit 20% Mehrwertsteuer fakturiert.

ALLE ANGEFÜHRTEN VERGÜNSTIGUNGEN STEUERLICHER ART KÖNNEN NUR IM SOGENANNTEN

VERSANDHANDEL (ZUSENDUNG DER LOSE IM RECO-BRIEF) IN ANSPRUCH GENOMMEN WERDEN.

ABKÜRZUNGEN

∗∗ = Postfrisch � = gebraucht AK = Ansichtskarte

∗ = ungebraucht mit Falz

oder Falzresten

∆ = Briefstück L = Literatur

(∗) = ohne Gummi oder mit � = Brief P = Prachtstück

Gummi, jedoch ohne

Gewähr für Originalgummi

(�) = Briefvorderseite K = Kabinettstück

Fettgedruckte Losnummer = fotografiertes Los


6 65.Fernauktion

TERMS OF AUCTION

1) The auction will be conducted in Euro in order and account of the consignor.

Foreign currencies will be accepted at the current rates of the Vienna Stock Exchange in accordance

with the clearing and crediting conditions of a major Austrian bank. The date of receipt or of crediting

shall be valid.

2) The auction bidding steps are as follows:

up to € 100.- € 5.-

from € 110 up to € 300.- € 10.-

from € 320 up to € 600.- € 20.-

from € 650 up to € 1.200.- € 50.-

from € 1300 up to € 3.000.- € 100.-

from € 3200 up to € 6.000.- € 200.-

from € 6500 ..up to € 12.000.- € 500.-

and following

Biddings not corresponding to these rates of increase will be brought to a round figure. Orders, such as

„by all means, at the best possible bid, at any rate" , will be carried out up to the tenfold bid price.

3) We reserve the right to withdraw, regroup or put together certain lots.

4) The lots to be auctioned are described with greatest care. With regard to photographed stamps and covers

(lot numbers printed in bold face) the illustration is important concerning the margin, postmarks,

perforation, centring ect. and thus represents an integral part of the description. We guarantee the

authenticity of all stamps sold at our auction. Collections and large items cannot be subject to any claims.

Any complaints concerning quality have to be made within 8 days after receipt of the lots. The time-limit

for making a complaint is considered as exceeded if the lots in question have not been taken over within

the period prescribed. In case of any complaint the buyer must prove that the description in the catalogue

is wrong. All other claims - being purely arbitrary - will not be recognized. Justified complaints will be

accepted but the lots in question must be unchanged and in their original condition of acceptance, that is

to say with all enclosures.

5) The knock-down will be given to the highest bidder, that is one rate of increase over the second-highest

bid. In case of two or more identical bids the first one received shall have priority.

6) Knock-down price:

6.1) Difference taxation ("D" following the limit price): If the consignment comes from a private person

resident in the EU, the commission for buyers amounts 22% (incl. VAT); buyers outside the EU are

charged with 19%

6.2) Full amount of VAT applicable (no "D"): If consignments comes from private persons not resident in

the EU-countries or from dealers the knock down will be charged with 19% commission and on the total

resulting therefrom 20% VAT is added. Buyers outside the EU are billed without VAT (only 19%

commission).

7) With the knock-down a contract of purchase is reached between the seller and the buyer by which the

bidder is obliged to purchase. The lots are sold in the condition in which they are at the moment of the

knock-down. The ownership of the goods bought at the auction is transferred to the buyer after full

payment of the total purchasing price only, the risk, however, already with the knock-down.

8) The bidder is obliged to collect the lots purchased within 14 days and pay in cash or keep to a term of

payment of 10 days after having received the information of purchase. Pre-Payments have to be cleared

within 2 weeks otherwise there will be no acceptance of any complaints. The purchased lots will not be

handed over to bidders unknown to us until they have paid the full auction invoice. If payment is overdue,

the buyer will be charged 1 % interest per month.

9) The lots purchased are dispatched by mail in a privately insured registered letter at the expense of the

buyer.

10) Place of performance and exclusive place of jurisdiction for both parties is Vienna, we reserve the right,

however, to sue a defaulter at his place of residence.

11) By making any bids the terms of auction and our comments are fully accepted.

ÖPHILA

Fritz Puschmann Gerhard Schwarz

Bank Transfer: Creditanstalt A-1010 Wien, Kärntnerring 1 Konto Nr.0950-48450-00 BLZ 12000

(SWIFT: BKAUATWW IBAN: AT73 1100 0095 0484 5000)

Österr.Postsparkasse Konto Nr.7514.496 BLZ 60000

Postbank München Konto Nr.120733809 BLZ 70010080

UST-ID Nr.: ATU 10244109


65.Fernauktion 7

COMMENTS

INSPECTION OF LOTS

All the lots to be auctioned are on show on our premises at Führichgasse 12, Vienna. You will find the exact

times of viewing in our time schedule. If you want to view at other times, please call us and arrange a date

more convenient to you.

CONSIGNMENTS FOR INSPECTION, PHOTOCOPIES

Consignments for inspection are not carried out. It is possible, however, to ask for photoprints. The clients

are requested to enclose € 0,30 for each run through the copier as well as € 1,20 for the postage of the

request either in banknotes, international reply coupons or Austrian stamps of current use. Please use the

enclosed printed form „Request for Photocopies“.

BIDS

At the public sale in our auction mail bids are accepted, too. Your are requested to mail them as soon as

possible and to use our bid form. Please write legibly and check your bids. The prices quoted in the right

column of the text are limited ones, therefore underbids are useless. Written orders will be executed

personally by the auctioneer and in strict conformity with the interests of the client. In the event of identical

bids the first one received shall have priority. The bids must reach ÖPHILA at the point of time stated in our

time schedule. We cannot guarantee for the execution of bids reaching us too late. (See also item 5 our

terms of auction).

All bidders attending the sale personally will get a card bearing a number. Bidders unknown to us are

requested to present an identity card or to leave a deposit. The bidders are requested to show their hands

clearly and to inform the auctioneer about wrong knock-downs that possibly might occur. The buyer will get

the knocked-down lots and the invoice only by returning the bidding card.

ACCEPTANCE AND DISPATCH OF LOTS

Please inform us about your wishes using the bid form and the spot specified for them. The lots are sent by

mail to nonresident bidders.

Bidders who collect the knocked-down lots will get them as stated in our time schedule on our premises

Führichgasse 12, 1015 Vienna.

Expecially bulky and heavy lots can be collected on our premises only.

Delivery "poste restante" is not insured, buyer takes full risks.

Please note that cash-payments higher than € 15.000.- require documentation.

LIST OF PRICES REALIZED AND RETURN LOTS

The lists of prices realized will be published one week after the auction and will be mailed to each bidder.

You can order the unsold lots at the prices quoted in the auction catalogue plus the usual charges.

Prospective buyers,who did not take part in the auction,will get the list upon request for € 3.-

HOW DOES ÖPHILA MAKE OUT INVOICES?

TO PRIVATE CUSTOMERS RESIDENT IN THE EU

Differentially taxed lots are handled according to the difference taxation and fully taxed lots are subject to

20% VAT

TO PRIVATE CUSTOMERS AND DEALERS NOT RESIDENT IN THE EU

Each lot is billed without VAT.

TO DEALERS RESIDENT IN THE EU

Dealers in the EU-countries have the chance of applying for a VAT number. Öphila must receive this number

in time so that the procedure of confirmation can be carried out PRIOR TO the auction. As soon as the VAT

number with its notice of confirmation is submitted to us, all normally taxed lots are invoiced without VAT.

There is no delivery within the EU in case of differentially taxed lots (taxation remains in Austria), therefore

we make out invoices with a total commission of 22% on the knock down. If the procedure of confirmation

turns out to be negative, normally taxed lots will be invoiced with 20% VAT.

ALL THE ABOVE MENTIONED PRIVILEGES CONCERNING TAXES CAN BE TAKEN ADVANTAGE OF

IN THE SO-CALLED MAIL-ORDER BUSINESS ONLY (POSTING THE LOTS IN A REGISTERED

LETTER).

SYMBOLS USED IN THE CATALOGUE:

∗∗ = mint � = used AK = picture postcard

∗ = unused with hinge or traces ∆ = on piece L = literature

of hinge

(∗) = without gum or with gum gut � =.cover

P = fine copy

without guarantee for

original gum

(�) = front side of cover K = gem, very fine copy


8 65.Fernauktion

Bank Austria Creditanstalt:

A-1010 Wien, Kärntnerring 1

Unsere Bankverbindungen / Bank Transfer:

Konto: 0950-48450-00 BLZ: 12000

SWIFT: BKAUATWW IBAN: AT73 1100 0095 0484 5000

Österreichische Postsparkasse (PSK):

Konto: 7514.496 BLZ: 60000

Postbank München:

Konto: 120733809 BLZ: 70010080


DIE KOPIEN WERDEN NUR BEI GLEICHZEITIGER BEZAHLUNG GELIEFERT

ANFORDERUNG FÜR FOTOKOPIEN

REQUEST FOR PHOTOPRINTS

Wenn Sie uns diesen Schein ausgefüllt senden, erhalten Sie Fotokopien

von den von Ihnen gewünschten Losen. Wir sind bemüht, die Vorder-

und (wenn interessant) die Rückseite "philatelistisch" zu kopieren un

störende Mängel anzuzeichnen. Da es uns aber leider nicht möglich ist

darüber einen ausgedehnten Schriftverkehr zu führen, ersuchen wir Sie,

die Berechnung der Kosten selbst vorzunehmen. Lots werden nicht

kopiert.

• Pro Kopierdurchlauf (Vorder - und Rückseite 2x € 0,30)

• Lose mit mereren Briefen kosten entsprechend mehr.

• Die Versandkosten betragen für In- und Ausland € 1,20

Bitte legen Sie dieser Bestellung gleich den von Ihnen errechneten

Betrag bei:

− in Euro-Banknoten oder

− in österr. postfrischen Briefmarken (KEINE UNO – Marken)

Hiermit bestelle ich nach obigen Vorschlägen für folgende Lose die

Fotokopien und gelte Ihre Kosten gleich ab. Es werden nur dann Kopien

angefertigt, wenn alles im Voraus bezahlt wird. Mit FAX werden aus

Qualitätsgründen keine Kopien verschickt.

If you fill in and mail this form, you will get photoprints of the desired lots.

We make great efforts to copy the front side an - if interesting - the

backside "philatelicly" and indicate disturbing defects. As it is not

possible for us to conduct a detailed correspondence about that, we ask

you to make the calculation of the costs yourself. Large items cannot be

copied.

• Each run throug the copier amounts to € 0,30

• There is an extra charge of € 0,30 for backside or contents.

• Lots with several covers will cost comparably more

• Mailing expenses amount to € 1,20 for all countries

Please enclose this order the sum calculated by you

− in Austrian banknotes or

− in Austrian mint postage stamps (NO UNO - Stamps)

According to the proposals mentioned above I order herewith

photoprints for the following lots and compensate you costs

immediateley. Photoprints will only be made if they are paid in advance.

No copies will be sent with FAX for reasons of quality.

Familienname:

Surname: ............................................................................................

9

NO PHOTOPRINTS WILL BE SENT TO YOU, IF THERE ISN’T ANY PAYMENT MADE

Titel: ................................

Vorname:

First name: ......................................................................................................................................

Land:

Country: ..................................

PLZ:

Postal Code: ...........................

Ort:

Place: ......................................

Anschrift:

Address: ..........................................................................................................................................

Anschrift:

Address: ..........................................................................................................................................

Bearbeiter bezahlt Datum

ÖPHILA intern


Nur wenn Sie gleichzeitig mit dieser Bestellung bezahlen, erhalten Sie die Kopien.

Los Nummer

lot number

Versand

mailing

expenses

Summe

total

Kosten

price

1,20

Los Nummer

lot number

Übertrag

carry over

Kosten

price

10

Los Nummer

lot number

Übertrag

carry over

Pro Kopierdurchlauf € 0,30 / Each run through € 0,30

Summe

total

Summe

total

Kosten

price

No photoprints will be sent to you, if there isn’t any payment made


BESICHTIGUNGSLISTE

FÜR LOSE BEI ÖPHILA

Name:.............................................................Datum:...................

Bitte notieren Sie hier jene Los-Nummern, die Sie in den Geschäftsräumen

der Firma ÖPHILA, A-1015 WIEN, Führichgasse 12, besichtigen wollen. Die

Besichtigungszeiten entnehmen Sie bitte dem Terminplan.

Andere Termine wollen Sie bitte mit uns vereinbaren: Tel: 01/512 63 72

Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.

Los-Nr.

Rufpreis

Bemerkung

Los-Nr.

11

Rufpreis

Bemerkung

ÖPHILA-FREIVERKAUF = IHR SAMMELGEBIET VERLANGEN

Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.


Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.

Los-Nr.

Rufpreis

Bemerkung

Los-Nr.

12

Rufpreis

Bemerkung

ÖPHILA-FREIVERKAUF = IHR SAMMELGEBIET VERLANGEN

Für die Abgabe Ihrer Gebote verwenden Sie bitte den Auktionsauftrag.


Auktions-Auftragskarte umseitig

BITTE GEBEN SIE HIER

IHREN NAMEN UND IHRE ADRESSE AN

PLEASE WRITE YOUR NAME AND

ADDRESS ON THIS SIDE

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

HIER FALTEN UND IM FENSTERKUVERT AN ÖPHILA SENDEN

ÖPHILA PUSCHMANN & SCHWARZ

Offene Handelsgesellschaft für Briefmarken und Postgeschichte

Führichgasse 12

Postfach 161

A – 1015 WIEN / AUSTRIA


Maximal

Gebot €

Bemerkung

LOS

Nr.

Maximal

Gebot €

Bemerkung

LOS

Nr.

Bitte Zahlen deutlich schreiben

ÖPHILA

Zu spät einlangende Gebote werden nur mehr im Retour-Los-Verkauf bearbeitet.

PUSCHMANN & SCHWARZ

OFFENE HANDELSGESELLSCHAFT

FÜR BRIEFMARKEN UND POSTGESCHICHTE

AUKTIONSAUFTRAG

Hiermit bebiete ich bei Ihrer 66. Saalauktion am

10. September 2010 nebenstehende Lose. Die

Zuschläge (exklusive Provision, Porto, Kostenersatz

für Überweisungen und Steuern) sollen

den Betrag von

€ ............................. nicht überschreiten.

Losnummern und Höchstgebote habe ich vor

dem Absenden nocheinmal überprüft. Nur Losnummern

sind verbindlich.

Schriftliche Gebote für die 66. Saalauktion

müssen am 9. September 2010 um 16 Uhr bei

ÖPHILA eingelangt sein. Danach einlangende

schriftliche Gebote werden nur mehr im Retour-

Los-Verkauf bearbeitet. . Auftragsbegrenzungen

unter € 300.- können nicht berücksichtigt werden.

Die ÖPHILA-Auktionsbedingungen und Hinweise

sind mir bekannt und werden akzeptiert.

(Bitte nicht ausfüllen!)

.................................................................

Datum Unterschrift

Bitte beachten Sie folgende Versandorder:

.................................................................

.................................................................

Kundennummer

Versandorder

o Zusendung o Abholung

o Ich habe bei der 66. Saalauktion eingeliefert

Kontrolle


66.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 15

SAMMLUNGEN, LOTS

EUROPA

1 é ë ÄGÄISCHE INSELN 1912 Sammlung mit Dubletten italienische Besetzung

der Ägäischen Inseln (Ausgaben für die verschiedene Inseln) und für

Kastellorizo, dazu einige Ausgaben etc., reichhaltig im Steckbuch

2 æ ç é FINNLAND 1860/1988 Sammlung Finnland auf FACIT - Blättern im braunen

Ringbinder

3 ç é FIUME 1918/24, Reichhaltige Sammlung mit Dubletten, ca. 770 Marken auf

38 Blättern und einem Steckkarton, Prachtlos

4 æ ç é FRANKREICH ca1849/1980 Reichhaltige Partie Klassischer Marken, Sonderund

Flugpostmarken, Vorausentwertungen etc. von Frankreich, u.a.

gestempelter PEXIP-Block, in 2 Steckbüchern, hoher Katalogwert

5 æ ç é 1849/1960 Reichhaltige Partie Sätze und Dubletten Frankreich, meist gute

Erhaltung im Steckbuch, hoher Katalogwert

6 æ 1953/98 Sammlung Gibraltar, postfrisch auf Leuchtturm - Blättern in

Klemmbinder

7 æ é

ë

ex 7

LIECHTENSTEIN 1912/78 Sammlung u.a. mit Regierungsjubiläum 1928,

Freimarken 1933/35 zu 2, 3 und 5 Franken etc., reichhaltig auf

Lindnerblättern im Schuber

8 æ ç NORWEGEN 1910/46 Partie besserer Sätze und Einzelwerte auf 2

Steckkartons, Nr. 89/92(2), 105/08, 137/40, 159/61, 163/66, 168/71,

172/75(4), 236(6), 258(2), 265/66(9), 315/18, ca € 1.400,-

100 D

9 æ ç é POLEN 1918/59 Sätze und Dubletten Polen, meist mehrfach im Lagerbuch

eines ehemaligen Händlers

200 D

10 æ é RUMÄNIEN 1937/90, Partie von 105 ungebrauchten und 73 gestempelten

Blöcken, teils interessante Motive, in 2 Steckbüchern

160 D

11 æ ç é RUSSLAND, SOWJETUNION etc. 1863/1948 Partie Sätze und Dubletten,

auch Abarten im Steckbuch

140 D

12 æ ca1918/27, Sammlungsteil Russland und Sowjetunion, über 190 Werte

postfrisch im Steckbuch

100 D

13 æ é SOWJETUNION 1930/60 Partie Sätze und Einzelwerte im Steckbuch 120 D

14 æ é 1947/90, Partie von 140 ungebrauchten und 128 gestempelten

Gedenkblöcken mit interessanten Motiven, in 2 Steckbüchern

15 æ ç é SCHWEDEN 1855/1990 Reichhaltige Sammlung Schweden mit beiden UPU-

Sätzen, Zusammendrucken etc. auf Leuchtturm-Blättern in 2 grünen

Ringbindern

16 ç é 1855/1960 Sammlungsteile von Schweden auf Vordruckblättern im

Klemmbinder und in einem Vordruckheft, versch. Erh.

150

150

300

280

300

100

300

200

500

D

D

D

D

D

D

D

D

D

240 D


16 SAMMLUNGEN, LOTS 66.Saalauktion

ex 10

ex 14


66.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 17

ex 15

ex 17

17 é SCHWEIZ 1862/1971, Sammlung mit kompletten Sätzen und 11 Blöcken,

sauber im Noltsch-Vordruckalbum u.a. PAX-Serie komplett

18 é 1900/65 Sammlung Schweiz 1900 - 1965 mit Pro Juventute, Pro Patria etc.,

auf Blättern im Klemmbinder

19 æ é 1919/51 Partie Sätze, Blöcke und Pro Aero - Luftpostbriefe im Steckbuch,

ë Prachtlos, hoher Katalogwert

20 é ca 1870/1969 Sammlung mit Dubletten etc. Schweiz, meist gute Erhaltung im

Steckbuch etc.

21 ç é TSCHECHOSLOWAKEI 1918/65 Reichhaltige Sammlung 1918/38 und

1945/65, sauber auf KABE - Vordruckblättern im weinroten

22

Klemmbinder, dazu 1 Kuvert

ç é UKRAINE 1918/20, Reichhaltige Partie der Aufdruckmarken auf Blättern,

Steckkartons, Vordruckblättern etc., dazu etwas Denikin-Armee und

Georgien, Prachtlos

23 æ ç é VATIKAN 1929/95, Reichhaltige Partie Vatikan ungebraucht bzw. postfrisch

und gestempelt, reichhaltig in 3 Steckbüchern

24 æ 1933/56 Partie Sätze auf 4 Steckblättern u.a. Nr. 21/38, 149/60, 161/62,

174/77, 211 etc., € über 900,-

240

120

200

160

150

200

160

D

D

D

D

D

D

D

100 D


18 SAMMLUNGEN, LOTS 66.Saalauktion

ÜBERSEE

25 æ ç é ARABISCHE STAATEN ca. 1920/75, Sammlung der Arabischen Staaten etc.,

ca. 780 Marken und 1 Brief auf Blättern

ex 26

26 ç è VOLKSREPUBLIK CHINA 1949/76, Partie Sätze und 4 Blöcke im Steckbuch,

ca. 230 Marken, etc.

27 æ ç HONG KONG 1903/54 Sammlung ungebrauchter Marken König Eduard VII

(38 Werte), König Georg V (30 Werte), König Georg VI (32 Werte),

Königin Elisabeth II (3 Werte) und 14 Sondermarken, Prachtlos, auf 8

Steckkartons

28 é ê 1862/1900 Sammlung der Freimarken mit dem Brustbild der Königin Victoria

ë mit zahlreichen Dubletten, Abstempelungen, Fa Vorausentwertungen,

Fa-Lochungen (Perfins), SPIRO-Fälschungen, Ganzsachen etc., über

450 Marken und 7 Ganzsachen auf 13 Steckkartons

29 ç é BORNEO ca. 1880/1960, Sammlung Brunei, Labuan und Nordbormeo, ca.

400 Marken auf Blättern

30 æ ç é ca1875/1975, Sammlung der Malaiischen Staaten, über 1500 Marken auf

Blättern

31 ç é FRANZÖS. HINTERINDIEN ca. 1890/1970, Sammlung Französisch

Indochina, Kambodscha, Laos etc., ca. 460 Werte auf Blättern

32 è é

ë

TIBET ca 1912/50 Partie Briefmarken, Telegrafenmarken, Stempelmarken,

Geldscheine ect. in Steckbuck und in 2 Plastikhüllen

120

150

260

200

120

150

160

D

D

D

D

D

D

D

240 D


66.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 19

33 ç é OZEANIEN ca. 1920/80, Sammlung Burma, Neu Guinea und Cook-Inseln, ca.

360 Marken auf Blättern

34 ç é AFRIKA ca. 1880/1970, Sammlung Gambia und Sudan, über 400 Marken auf

Blättern

DEUTSCHLAND

35 ç é 1872/1970 Sammlung mit Dubletten Deutsches Reich, Bizone, BRD etc.,

reichhaltig im Steckbuch etc.

36 ç é 1872/1945, Sammlung mit Dubletten Deutsches Reich in 2 Steckbüchern und

auf Vordruckblättern, versch.Erh.

ex 37

37 æ 1938/45 Komplette Sammlung Deutsches Reich mit Dienstmarken, postfrisch

auf SAFE - Dualblättern im Ringbinder

38 ç é 1933/45 Sammlung Deutsches Reich u. etwas Besetzte Gebiete 2. Weltkrieg

auf Vordruckblättern im Lindner - Klemmbinder

39 é 1938/45 Sammlung Deutsches Reich mit Dienstmarken, Protektorat Böhmen

und Mähren, Generalgouvernement etc., sauber auf Vordruckblättern

40 ç é Partie Dubletten etc. Altdeutsche Staaten, Deutsches Reich, Besetzte

Gebiete, Memel und etwas Deutschland nach dem 2. Weltkrieg, im

Steckbuch

41 æ 1941/43 Sammlung Besatzung Serbien von 125 Marken und 4 Blöcken,

postfrisch auf 11 Vordruckblättern, Michel € über 1.000.-

ex 42

42 æ ç 1920/35 Sammlung mit Dubletten Saargebiet mit guten Aufdruckmarken

Volkshilfe-Sätzen etc., übersichtlich im Steckbuch, über 500 Marken im

Steckbuch

43 æ è Sowjetische Zone und DDR 7 versch. Blöcke u.a. Goethe Block, 4 Karl

Marx - Blöcke etc., Franz. Zone beide Freiburg - Blöcke von Baden und

BRD, Heuss Markenheftchen 4, € über 900,-

100

150

200

150

300

100

260

120

150

420

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


20 SAMMLUNGEN, LOTS 66.Saalauktion

44 æ é

ë

ex 55

ca 1920/80 Reichhaltige Partie Dubletten, Sätze, Blöcke auch einige Belege

Deutsches Reich, Bizone, BRD, Berlin, Saarland, Europa-Motiv etc. im

dicken Steckbuch

45 æ ç 1947/59 Sammlung mit beiden Hochwasser-Blöcken etc., auch Dubletten im

Steckbuch

ÖSTERREICH

ex 46

46 é 1850/1919 Sammlung Österreich u.a. Geburtstagsjubiläum 1910 etc.,

verschiedene Erhaltung auf Vordruckblättern

47 ç é 1850/1938, Sammlung mit Dubletten, reichhaltig im dicken Steckbuch,

ë versch. Erhaltung, hoher Katalogwert

48 æ ç é 1850/1938 Sammlung Kaisertum und 1. Republik mit Dubletten im

Steckbuch, hoher Katalogwert, aus Nr. 1/659

49 ç é 1850/1938, Sammlung Österreich und Gebiete, teils mehrfach auf Blättern im

Klemmbinder

50 æ ç é 1850/1921, Reichhaltige Partie Österreich mit Portomarken in 2

51

Lagerbüchern

æ ç 1922/1938, Sammlung Republik Österreich und Ständestaat mit 10S-Dollfuß

Wohltätigkeits- und Flugpostmarken, sauber im Steckbuch

52 æ ç 1922/53, Partie Sätze und Einzelwerte u.a. Flugpost 1925/30, Rotary

Kongress, Dichter, Maler, FIS I, WIPA glatt, WIPA-Faser, Katholikentag,

Kärnten Abstimmung, Wiederaufbau II etc. im Steckbuch, aus Nr.

425/972

53 é 1923/53, Partie guter Sätze und besserer Einzelwerte u.a. Rotary-Kongress,

Dichter, Maler, FIS I, WIPA glatt, Katholikentag, FIS II, Kärnten

Abstimmung, Flugpost 1-10S etc. im Steckbuch, aus Nr.433/972, € über

4000.-

54 ç é 1850/1965 Sammlungsreste Österreich und Gebiete auf KA-BE

Vordruckblättern im Ringbinder

120

180

360

500

400

260

200

400

500

500

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion SAMMLUNGEN, LOTS 21

55 æ ç 1908/38 Sammlung Österreich mit Ausgaben 1908, 1916/18, Freimarken

1925/27, 1929/30, 1932, 1934/36, Flugpostmarken 1925/30 und 1935,

Wohltätigkeitssätzen 1922 - 1937, WIPA - Marken, beiden FIS -

Ausgaben und den Portomarken 1908 - 1924 über 600 Werte auf

Steckblättern

56 é 1918/38 Sammlung Österreich 1. Republik etc. u.a. Wohltätigkeitsmarken,

Rotarier, beide FIS - Sätze, 10S Dollfuss etc. sauber auf Vordruckblättern

57 æ ç é 1918/38 Sammlung Österreich mit Wohltätigkeitssätzen etc. auf Lindner -

Vordruckblättern im Ringbinder

58 æ 1945/57 Sammlung Österreich 2. Republik mit Wiener und Grazer

Provisorien, Trachten, Flugpost etc., auf SAFE - Blättern im Ringbinder

ex 59

59 æ 1945/65 Sammlung Österreich 2. Republik mit Wiener und Grazer

Provisorien, Renner geschnitten, Trachten, Flugpost, Portomarken etc.,

über 750 postfrische Werte auf Steckblättern im Ringbinder mit Schuber

60 æ ç é 1945/68 Sammlung mit Dubletten 2. Republik, bessere Sätze teils postfrisch

und gebraucht im Steckbuch etc.

61 æ é 1945/80 Reichhaltige Partie Sätze und Einzelwerte Österreich 2. Republik, im

Lagerbuch, hoher Katalogwert

62 æ é 1945/98 Sammlung Österreich 2. Republik, außer einige Provisorien

gestempelt auf Schaubek-Blättern im Schraubendeckel mit Schuber

63 æ ç é 1945/70 Sammlung mit guten Sätzen auf Lindner T-Blättern im weinroten

Ringbinder

ex 64

64 æ 1957/80, Sammlung der Bautenmarken nach Papierarten etc., sauber sortiert

in 3 dicken Lagerbüchern, Nr.1090/1114 etc.

1.000

600

170

300

300

280

200

200

150

D

D

D

D

D

D

D

D

D

300 D


22 SAMMLUNGEN, LOTS 66.Saalauktion

72


66.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 23

ÖSTERREICH

KAISER- UND FÜRSTENBRIEFE

65 ë FERDINAND I., RÖMISCH DEUTSCHER KÖNIG, KÖNIG VON BÖHMEN

UND UNGARN 1543 Schnörkelbrief in deutscher Sprache - Einberufung

der Stände - mit papiergedecktem Siegel und Unterschrift des Königs,

gegeben im Schloss zu Prag

66 ë MAXIMILIAN II. RÖMISCH DEUTSCHER KAISER, KÖNIG ZU UNGARN

UND BÖHMEN 1574 Schnörkelbrief in deutscher Sprache mit

papiergedecktem Siegel und Unterschrift des Kaisers wegen zum Stift

Waldsassen gehöriger baufälliger Häuser, gegeben zu Wien

67 ë EH FERDINAND SOUVERÄNER GRAF VON TIROL 1587 Eigenhändiger

Brief in Lateinischer Sprache an Papst Sixtus V, Verschlußschleife mit

Ringsiegel und Unterschrift des Erzherzogs gegeben zu Innsbruck

3.12.1587, P

68 ë RUDOLF II. RÖMISCH DEUTSCHER KAISER, KÖNIG ZU UNGARN UND

BÖHMEN 1591 Schnörkelbrief in deutscher Sprache mit

papiergedecktem Siegel und Unterschrift des Kaisers in Zollsachen,

gegeben im Schloss zu Prag

69 ë FERDINAND II. RÖMISCH DEUTSCHER KAISER 1630 Schnörkelbrief in

deutscher Sprache und papiergedecktem Siegel und Unterschrift des

Kaisers wegen ungezahlter Schulden eines Proviant-Amts-

Gegenhändlers, gegeben in Wien, P

70 ë FERDINAND III. KÖNIG VON UNGARN UND BÖHMEN 1636 Schnörkelbrief

in deutscher Sprache mit Siegel und Unterschrift des Königs wegen der

ausstehenden Wein- und Biersteuer, gegeben im Hauptquartier zu

Schwäbisch Gmünd, Gegenzeichnung Ulrich Frantz von Kollowrath,P

71 ë JOSEF I 1707, Schnörkelbrief mit komplettem Inhalt und Unterschrift des

Kaisers, Großteils des papiergedeckten Siegels, gegeben zu Wien an

den Landeshauptmann der Markgrafschaft Mähren zu Brünn, P

72 ë MARIA THERESIA 1751, Trauerbrief in lateinischer Sprache an den Prinzen

Carolo beider Sizilien, Wien, den 30.1.1751 "Majestatis vestra bono

soror et consanquinea Maria Theresia", P

73 ë FRANZ I 1834, Kuvert mit Anschrift "A Sua Maesta DI Re del Regno delle

due Sicilie Mio Signor Fratello Zio Carissimo", innen Brief in italienischer

Sprache "... Vienna 22. Aprile 1834.. die vestra Maesta Affezionalissimo

Fratello Nepote Francisco"

74 ë KARL VON LIECHTENSTEIN BISCHOF VON OLMÜTZ 1684, Schnörkelbrief

mit komplettem Inhalt und Unterschrift, papiergedecktem Siegel an den

Hauptmann seiner Herrschaft zu Rohrlitz, P

CITO- UND SCHNÖRKELBRIEFE

75 ë 1624 Kleiner Schnörkelbrief mit Cito Citissime-Vermerk aus Prag

76 ë

(Abgeordnetenbericht aus Wien)

VON WILHELM ALBRECHT VON KOLOWRAT AUS PRAG 1649 Gesiegelter

Schnörkelbrief, P

77 ë 1651 Schnörkelbrief mit vierfachem Cito Citissime-Vermerk mit Inhalt aus

Brünn an den Sekretär des Fürsten Liechtenstein

78 ë 1691 Schnörkelbrief mit Inhalt an Ferdinand des Heiligen Römischen Reichs

Fürst von Dietrichstein nach Wien, wegen der Neubesetzung einer

Pfarre durch den Grafen Paar, Prachtbeleg aus Kanitz

500

400

400

320

300

400

360

300

150

100

150

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


24 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 66.Saalauktion

WIEN

VORPHILATELIE NACH KRONLÄNDERN

79 ë 1771 Aufgabs-Recepisse der Postwagen - Hauptexpedition Wien über eine

Sendung mit dem K.K. Postwagen nach München, P

80 ë 1789 Aufgabs-Recepisse über einen Brief mit 145f 9x von der K.K.

Postwagens-Hauptexpedition Wien an die C Brigade in Lemberg mit

Franko - Vermerk „exoffo“

NIEDERÖSTERREICH

81 ë 1818, „St. Pölten am 4. August“ gotischer Einzeiler auf Faltbrief von der

Herrschaft Hohenberg an das Verwesamt Neuberg mit Röteltaxe „12“,

P, selten

82 ë 1849, Kompletter Faltbrief des Biedermeier-Malers Friedrich Gauermann aus

Miesenbach (20. August 1849) an Mathias Ranftel Mitglied der K.K.

Akademie der Künste in Wien, vorderseitig blauer Antiqua-Zweizeiler

"TRAISKIRCHEN / 23.AUG." neben Portovermerk "3", innen dreiseitiger

Brief mit Unterschrift des Künstlers, der nach dem Aufenthalt des

Grafen Barközy fragt, der bei ihm ein Bild bestellt hat, das nahezu fertig

83 ë

DOK

ist, K, Müller 1561a, 100P

1590/1850, Sammlung von Briefen von und nach Wiener Neustadt und von

Recepissen von in Wiener Neustadt aufgegebenen Postbelegen, 35

Briefe, 6 Recepisse und 1 Stich "Ansicht der Stadt vom Wiener

Neustädter Kanal aus", auf Lindnerblättern im Ringbinder

84 ë 1820 / 37 / 46 „ZWETTEL“ 2 verschiedene Zierovalstempel auf Portobrief

„16“ nach Horn bzw. auf Portobrief „6“ nach Rohrau bei Bruck a.d.

Leitha, Gerichtsbriefhülle mit 2 Schreibschriftstempeln „Zwettl / 17.FEB.“

nach Ottenstein, Müller 1774a (2Typen), 1774b

85 ë ca1820/50, Sammlung von 28 Briefen mit versch. Niederösterreich-Stempeln:

BAADEN, Hainburg, GÜNSELSDORF, HOLLABRUNN, LAXENBURG,

LILIENFELD, LOSDORF, MÖLK, NEULENGBACH, MAISSAU/ RECOM-

MANDIRT, MALLEBERN, NEUNKIRCHEN, PERSCHLING, SCHOTT-

WIEN, SIEGHARTSKIRCHEN, SOLENAU, STOCKERAU, WAIDHOFEN

A.D. IPS, WILFERSDORF, WOLKERSDORF, ZWETTL etc.

70

70

80

300

200

70

D

D

D

D

D

D

200 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 25

86 ë 1819/48, 25 Vorphilabriefe mit verschiedenen Niederösterreich-Stempeln:

Amstetten, EGGENBURG, GERAS, Gr. Siegharts, HAINFELD,

HERZOGENBURG, HORN (2), Neunkirchen, PULKAU, Retz, ST.

PETER IN DER AU, S. PÖLTEN (3), STETTELDORF, STOCKERAU,

Tulln, WAIDHOFEN a.d. IPS, W. NEUSTADT (3), WILFERSDORF,

YBBS und Zwettl

OBERÖSTERREICH, SALZBURG

87 ë 1840 „EBELSBERG / 24. AUG. 1840“ Antiqua-Zweizeiler auf zu einem Brief

gefalteten Steuerausweis des K.K. Kommissariates Spital am Phyrn an

die Herrschaft Burg Wels mit Gerichtsangabe „1/2 Loth“ in Rötel, der

Beleg wurde bis Ebelsberg mit Boten und von dort mit der Post

befördert, K, Müller 314a, 50P

88 ë 1847, "EFERDING / 17. NOV. 1847" Zweizeiler mit kursivem Datum auf

Amtsbrief vom Landgericht Burg Eferding (Schaumburg) nach Schögl,

rückseitig Ankunftstempel "AIGEN / 19. NOV.", P, signiert Peter

Znidaric, Müller 318c, 60P

89 ë 1816/50, 19 Vorphilabriefe mit 18 verschiedenen Oberösterreich-Stempeln:

BRAUNAU, ENGELHARTSZELL, ENNS, FREYSTADT, GMUNDEN,

GRIESKIRCHEN, HALL, LINZ (3 versch.), RIED, SCHWANENSTADT,

SPITAL AM PYHRN, STEYR, UNTERGRÜNBURG, WELS, WEYER,

WINDISCHGARSTEN

90 ë ca1790/1820, 19 Botenbriefe nach Steyr bzw. nach Michldorf u.a. aus Wels,

Linz, Salzburg; Klagenfurt; Möderbrugg; Trieben, Waidhofen a.d. Ybbs,

Molln etc., Prachtlos, (2 mit Botenlohnvermerken)

82

120

50

60

120

D

D

D

D

100 D


26 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 66.Saalauktion

91 ë 1788, Illustrierter Nachruf mit Lebenslauf der verstorbenen Nonne Maria

Dominika Gräfin von Auersperg, dreiseitiger gedruckter Text, gezeichnet

Nonnenberg den 29. Herbstmond 1788, M. Antonia Theresia Äbtissin

und M. Caietana Ottilia Priorina und das gesamte Konvent, Faltbrief an

das Kloster Herzogenburg mit Rötelporto "8", Prachtbeleg aus Salzburg

92 ë 1823, „R 4 HOF“ Einzeiler auf Faltbrief mit Rötel-Frankokreuz aus Hinterberg

nach Aussee rückseitig Rötelfranko „2“, Müller 521a, 170P

STEIERMARK

93 ë 1826/38 "MARBURG IN / UNTERSTEYER" schwarzer Zweizeiler neben

Notabenezeichen und Vermerk "gegen Recepisse" auf Faltbrief an die

Herrschaft Rohr bei Graz und 3 Briefe mit rotem und schwarzem

Ovalstempel "MARBURG / IN STEYER" und mit rotem Zweizeiler

"MARBURG / FRANCO", P, Müller 641a,b,c 205P

94 ë ca1810/50, 15 Vorphilabriefe mit 13 verschiedenen Poststempeln:

EISENERZ, GAISHORN, JUDENBURG (2), KALWANG, KNITTELFELD,

LEOBEN (2), Mar. Zell, NEUMARKT IN STEYERM., Unzmarkt (4)

95 ë 1806/42, "G" im Kreis auf Briefhülle an den Dechant von Landsberg,

olivgrüner Portostempel "4" auf Amtsbrief nach St. Georgen und

"LANDRECHT / ZU GRAZ" neben kleinem Portostempel "4" auf

Amtsbrief nach St. Florian, Müller 1942A, 1943a, 1943c

TIROL

96 ë 1792, „Torbole“ Absender-Vermerk auf Halbfrankobrief „4“ aus Limone nach

Trient, K

97 ë ca1785, "V. Innsbruck" roter gotischer Einzeiler auf Briefhülle nach Isny in

Vorderösterreicher, Rötelporto "4" gestrichen und ersetzt durch "6", P,

Müller 570B, 350P

98 ë 1811 "Riva" Einzeiler auf Faltbrief mit Inhalt aus Bologuardi nach Mantova mit

Tintenporto "4", Prachtbeleg aus der Zeit des Königreichs Italien, Müller

1256b

99 ë 1808/12, "Bolzano" handschriftlicher Vermerk neben Tintenporto "3" und

"BOLZANO" roter Ovalstempel neben Ovalstempel "MILANO / L.T." und

Tintenporto "7", 2 Briefe nach Florenz aus der bayrischen Zeit bzw. aus

der Zeit des Königreichs Italien, Prachtlos, Müller 160b 75P etc.

100 ë 1836/46, "LANDECK" roter Einzeiler mit negativem N auf Portobrief "4" nach

Feldkirch, "LANDEK / 17.DEZ" olivgrüner Kursiv-Zweizeiler auf Exoffo-

Brief, P, Müller 740a/b, 100 bzw. 60P

101 ë ca1825/41, "REUTE" roter Einzeiler auf Amtsbriefhülle nach Freudenstadt in

Württemberg, "REUTE / 5. / NOV." schwarzer Doppelkreisstempel auf

Exoffo-Begleitbrief mit Tintenvermerk "Pto 2f 6Kr", Müller 1249b,1249d,

100 bzw. 70P

102 ë 1829/37, "RIED" Antiqua-Einzeiler auf Portobrief "6" nach Feldkirch,

"SCHWAZ" Antiqua-Einzeiler auf Portobrief nach Dornbirn "12" neben

Röteltaxe "17", P, Müller 1252a, 1362c, 85 bzw. 30P

DALMATIEN

103 ë ca1840, „MACARSCA“ Ovalstempel auf Hülle eines Portobriefes „4“ nach

Sebenico, P, Müller 821b, 70P

104 ë 1839, „TRAU“ Antiqua-Einzeiler auf Faltbrief mit Portovermerk „4“ nach Zara,

P, Müller Nachtrag, 1562c, 70P

BÖHMEN, MÄHREN

105 ë 1818/46, 7 Briefe mit verschiedenen Poststempeln von PRAG u.a. 2 Briefe

über Frankreich nach London, 2 Briefe nach Zürich bzw. Wohlen in der

Schweiz, ein Brief aus 1818 nach Frankreich etc., Müller

1178a,b,d,f,h,l,n ca. 200, etc.

100

70

100

120

100

70

70

70

80

70

70

80

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 27

106 ë ca1820/50, Sammlung von 15 Briefen mit versch. Stempeln Böhmens: BRÜX,

BUCHAU, B. TEINITZ, B. KRUMAU, COMOTAU, EGER, NEUHAUS,

NIMBURG, PRAG, PRESNITZ, SAAZ, STRAKONITZ, TEPLITZ,

WESSELY, WITTINGAU, dabei 3 Briefe nach London

107 ë ca1835, „V. TREBITSCH“ Antiqua-Einzeiler neben Tintendatum „1/3“,

Notabenezeichen und Portovermerk „6“ auf Kuvert nach Landskron,

rückseitig Rekofranko „4“, K, Müller 1566a, 120P+

108 ë ca1848, "RECOMMANDIRT / 11 / 6 / ∗WISCHAU ∗" Doppelovalstempel mit

Datum auf Amtsbriefhülle mit Portovermerk "12" nach Brünn, rückseitig

"/6" als vom Aufgeber bezahlte Rekogebühr, P, Müller 1718Rba 150P

109 ë ca1830/50, 10 Briefe mit verschiedenen Poststempeln Mährens:

DATSCHITZ, G. MESERITSCH, KONITZ, LITTAU, NEUTITSCHEIN,

OLMÜTZ, POHRLITZ (2 versch.), STERNBERG, TREBITSCH u.a. Brief

nach London bzw. Breslau

GALIZIEN

110 ë 1797/1819, 4 Portobriefe mit Poststempeln aus Krakau, 3 mit

handschriftlichen Herkunftsangaben „Cracau“, „V. Podgorze“, „V. Bielitz“

und einer mit Antiqua-Einzeiler „CRACAU“, Prachtlos

111 ë ca1845/47, "MOSCISCA / 16. NOV." bzw. "NISKO / 10. DEC." 2

Bogenstempel auf 2 kleinen Portobriefen, Müller 916d, 1017d, 70 bzw.

100P

112 ë 1819/49, 8 Vorphilabriefe mit Poststempeln "IASLO / 27.MAR.", "KROSNO",

"LISKO / 1.AUG.", "Oswiecim / 20.SEP." neben "FRANCO",

"RZESZOW" (2 versch.), "WADOWITZ" und "WIELISKA / 7.AUG."

neben "FRANCO"

UNGARN

113 ë (1787), „V. Caschau“ gotischer Einzeiler auf Kuvert aus Homonna über

Eperies nach Leutschau mit Rötelhalbtaxe „4“, P, Müller 212A, 160P

114 ë 1846, "M. TELEGD" Zierovalstempel auf Frankobrief mit Inhalt über

Großwardein nach N. Bereny, vorderseitig Frankokreuz und rückseitig

Frankovermerk "6", P, Müller 877a, 170P, HB 359a 160P

115 ë ca1782 „V Presburg“ gotischer Einzeiler auf Schnörkelbriefhülle mit

Leitvermerk „P Tyrnavium / Rosenpergha / Okoliscnam“ nach

Leutschau, Rötelhalbporto „8“, rückseitig makelloses rotes Lacksiegel

„K.K. TALLOSCHER ZUCHT- UND ARBEITSHAUS SIGILLO“, K, Müller

1186E 160P

116 ë 1789, „Raab“ gotischer Einzeiler auf Halbportobrief „4“ nach Pest,

Prachtbeleg mit Inhalt aus der Natorp-Korrespondenz, Müller 1200A,

150P, HB 209b, 150P

117 ë 1842, "RAAB / RECOMANDIRT" Ovalstempel ohne Einfassung vom

Magistrat an das Oberste Hofpostamt in Wien, vorderseitig Frankokreuz

und rückseitig Frankovermerk "12/4", Postdienstbrief in lateinischer

Sprache, P, Müller 1200 Ra, 150P, HB 209h 150P

118 ë 1826 "TH: ZSAMBOKRETH" blaugrüner Viereckstempel auf Amtsbrief nach

Kremnitz, P, Müller 1544b 170P, HB663b

119 ë 1821, "V. Wieselburg" roter Schreibschriftstempel auf komplettem,

grenzfrankeirtem Faltbrief nach Horb in Württemberg (Thurn & Taxis-

Post), rückseitig Rötelfranko "28", vorderseitig Frankokreuz, gestrichene

"16/12" neben "28" und + Zustellgebühr "29" (Transit über Bayern), P,

Müller 1702b, 150P, HB 641b 160P

SIEBENBÜRGEN

120 ë 1847 „FOGARAS“ blauer Negativstempel + Datumstempel „15.NOV.“,

Amtsbriefhülle nach Klausenburg, Müller 363a 850P, HB 174b 500P

121 ë 1848 „SZAMOS UJVAR“ schwarzer Negativstempel neben Tintendatum

„11/5“ auf Briefhülle nach Klausenburg, K, Attest Puschmann, Müller

1473b 480P, HB 541c 200P

100

70

70

70

70

70

100

60

100

100

70

100

100

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


28 ÖSTERREICH - VORPHILATELIE 66.Saalauktion

122 ë 1847, "ZALATNA" Negativstempel neben Tintendatum "2/4" auf Faltbrief mit

Inhalt nach Klausenburg, HB. 655A, 500P

VORPHILATELIE NACH ANDEREN GESICHTSPUNKTEN

ABZUGSBRIEF, TAXKORREKTUREN

123 ë 1849, "Trento / 13.SET. E" Schreibschriftstempel auf Portobrief "6" n. Lienz,

neu adressiert "Linz Ob Österreich", vorderseitiger Vermerk "Abz.Brf"

und neuer Portovermerk "12", auf der linken Klappe "Lienz / 15. SEP.",

Kreisstempel "15 / SEP" und blauer Eingangsstempel "LINZ / 19. SEP.",

Prachtbeleg aus bekannter Korrespondenz

124 ë 1847, „LIEZEN / 3 IUN“ Zweizeiler neben Taxkorrektur von „12“ auf „6“,

Prachtbrief von „GRATZ / 1. JUN.“ nach Michldorf Post Kirchdorf, Müller

782d

125 ë 1836 „WIEN“ Einzeiler auf Portobrief „8“ nach Ingrowitz in Mähren,

Taxkorrektur „10“ bestätigt mit Schreibschriftenzeiler „Politschka“, auf

der linken Klappe Auskunftstempel „19/18 - 36 / 2.“, P, Müller 1697e,

1159a, 1931h

126 ë 1842, „BRODY / 15. März“ Zweizeiler auf Portobrief nach Michldorf,

gestrichener Portovermerk „14“ und ersetzt durch „28“ neben Einzeiler

„BRODY“, rückseitig Ankunftstempel „EBELSBERG / 23. MAR. 1842“,

wo der Brief dem Boten ins Kremstal übergeben wurde, K, Müller

Nachtrag 173ga bzw. nicht gelistet, K

127 ë

FRANZÖSISCHE PROVINZ ILLYRIEN

1810, „SPALATO / IN / DALMATIA“ Dreizeiler mit Teil einer Einfassung auf

Gerichtsbrief mit Inhalt nach Trau, frischer Prachtbeleg, Müller 1415b

128 ë 1812, "SPALATO / ILLYRIE" Antiqua-Zweizeiler auf Faltbrief mit Inhalt von

123

der Kaiserl. Zollverwaltung nach Zara, P, Müller 1415c, 170P + 50%

129 ë 1813 "P.P. / TRIESTE / ILLYRIE" roter Dreizeiler auf teilfrankierter Briefhülle

mit rotem Nebenstempel "MILANO / L.T." nach Lyon mit Portovermerk

"12" Decimes, rückseitig Frankovermerk "3" Decimes in Rötel, Müller

1575b 280P etc.

100

70

70

60

70

500

140

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - TRANSITPOST 29

127

AUSLANDSPOST, TRANSITPOST

VOR DEM WIENER KONGRESS

AUS ÖSTERREICH

130 ë INS GEBIET DER REICHSPOST 1773, Faltbrief mit Inhalt mit

131 ë

Absendervermerk "de Vienne" und Leitvermerk "p. Nuremberg" nach

Jagsthausen Post Oehringen mit Portovermerken "12" an einen

Konsulenten des Baron von Berlichingen, K

NACH DEN ÖSTERR. NIEDERLANDEN 1750 Teilfrankobrief von Wien über

Köln nach Brüssel, auf der linken Klappe Rötelfranko „6“ Kreuzer,

vorderseitig gestrichener Portovermerk „6“ zugunsten der Reichspost

und schließlich „11“ Sols beim Empfänger

132 ë NACH PREUSSEN 1773, Faltbrief mit kompletten Inhalt mit

133 ë

Absendervermerk "Neustadt" per Vienne nach Berlin, rückseitig österr.

Franko "6" und vorderseitig Porto "5" in roter Tinte, P

NACH FRANKREICH 1790, Faltbrief mit Inhalt von Wien nach Marseille,

vorderseitig Absendervermerk "Vienne" neben Herkunftstempel

"d'Austriche" von Augsburg und "D'ALLEMAGNE" von Strassburg,

österr. Franko "8" in Rötel und französ. Porto "34"

134 ë IN DEN KIRCHENSTAAT 1788 "V: TRIEST" Antiqua-Einzeiler auf

gesiegeltem Faltbrief nach Rom, vorderseitig "6" Kreuzer österr.

Frankovermerk in brauner Tinte und Rötelporto "4" Bajocchi beim

Empfänger, P, Müller 1575C, 240P

70

70

70

70

D

D

D

D

70 D


30 ÖSTERREICH - TRANSITPOST 66.Saalauktion

135 ë 1795 "Trieste" Absendervermerk vorderseitig auf grenzfrankiertem Faltbrief

mit Leitvermerk "p. Venezia" nach Senigallia neben rotem Ovalstempel

des Auslandspostamtes "IMP. / REG. UFF. / DI POSTA / IN VENEZ. / P.

TRANSITO", P, Müller 2067XA, 480P

NACH DEM WIENER KONGRESS

136 ë

AUS ÖSTERREICH

NACH WÜRTTEMBERG (THURN & TAXIS) ÜBER BAYERN 1843, Briefhülle

vom K.K. Stadt & Landgericht Linz an das K. Württembergische

Fürstlich Thurn und Taxis'sche Amtsgerichts-Notariat Scheer, blauer

Aufgabestempel "Linz / 10. APR.", Auslage-Segmentstpl von München

"M. AUSLAGE" neben Vermerk "1/2", Taxvermerk "12" gestrichen,

Vermerk "Portofreier Jud. Gegenstand" etc., rückseitig "MÜNCHEN / 12.

APRIL 1843.VII.", innen "das Porto mit 19Kr liegt bei", P

137 ë NACH SACHSEN 1844 "FIUME / 24.JUL." Zweizeiler auf Portobrief nach

Herrenhut in Sachsen, österr. Portovermerk "12 / 4 / 16" ersetzt durch

Rötelporto "42", P, Müller 360g

138 ë NACH SARDINIEN 1826/33/42, 3 grenzfrankierte Briefe von Wien nach

Genua mit verschiedenen Wien-Stempeln, einer mit schwarzem

"VOGHERA", einer mit rotem "VIA DI / VOGHERA" etc., Müller 1697b,

1697i,1697m,1811d,1882a, V.d. Linden 2941, 2954, etc

139 ë IN DIE SCHWEIZ 1822, „V. Trient“ gotischer Einzeiler auf teilfrankierter

Briefhülle „mostra senza valore“ und „fco Milano“ sowie „14“ auf der

linken Klappe nach Basel, P, Müller 1573d, 80P

140 ë NACH FRANKREICH 1856, „Botzen / 6. JUN.“ auf Faltbrief über Feldkirch

(8.6.) und Basel nach Lyon, vorderseitig Leitstempel „über BASEL“,

„LA.“, Verrechnungsvermerk „8“ und Portostempel „20“ Decimes neben

rotem „AUSTRICHE / 9 / JUIN / 56 / B. EAU Fr.1 DE BALE“, etc, P

140

70

50

100

60

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - TRANSITPOST 31

141 ë NACH GROSSBRITANNIEN ÜBER FRANKREICH 1832, Teilfrankierter Brief

von Wittingau nach London, vorderseitig Zierovalstempel neben

Viereckstempel "L.A.", Frankokreuz in Rötel neben "fo", und Britischem

Porto "3 Sh 4d", rückseitig österr. Franko "14" neben Londoner

Ankunftstempel, P, Müller 1722c, etc.

142 ë IN DEN FREISTAAT KRAKAU 1825, "TRIEST 10. MAERZ 1825" blauer

Antiqua-Einzeiler auf Amtsbriefhülle mit Notabene-Zeichen in Rötel,

rotem Lacksiegel "PRESIDENZA DI GOVERNO IN TRIESTE" an das

K.K. österreichische Generalkonsulat in Krakau, K, Müller 1575f

143 ë NACH GRIECHENLAND 1850 "TRIEST / 15 / AUG / 1850 / Franco" roter

Doppelkreisstempel auf kompletten Faltbrief mit Teilfrankostrich nach

Piräus, vorderseitig griechischer Portovermerk "10" Lepta, rückseitig auf

der Oberklappe österr. Frankovermerk "12" Kreuzer neben

Ankunftstempel, P

144 ë

NACH ÖSTERREICH

AUS ENGLAND 1857, "LIVERPOOL / 16 MR / 1857 / X6" linker Teil des

Duplexstempels neben "POSTED SINCE / LIVERPOOL / MR.17 / 1857 /

A1 / 8.30 LAST NIGHT" auf Portobrief "21" Kreuzer nach Wien,

rückseitig u.a. roter Doppelkreisstempel "AUS ENGLAND PER AACHEN

/ 18 / 3B / ∗", K

145 ë 1859 "LONDON / ET / DE 9 / 59 / PAID" roter Ringstempel neben rotem "P"

im Oval und Vermerk "prepaid", Frankobrief nach Wien mit rotem

Doppelkreisstempel "AUS ENGLAND PER AACHEN / 10 / 12B /

FRANCO", Tintenkreuz und "6", P

146 ë LOT 1790/1850, Partie Briefe nach Österreich mit teils interessanten

Poststempeln bzw. Gebührenvermerken

ÜBER ÖSTERREICH

147 ë KOFU-TRIEST-TOSKANA (1852) Kuvert mit geprägter Zierkante mit

Aufgabestempel "CORFU / 16 / Bic / -" und Vermerk "Col Piroscafo

Austriaco", rückseitig Frankovermerk "9" und Transitstempel "TRIESTE

/ 19 / 12" nach Florenz, vorderseitig Doppelkreisstempel "AUSTRIA /

No.1" und Schreibschrift-Dreizeiler "T.A. / Triest via / di mare" (von

Triest) und Tintenporto "6" Crazia, P, v.d. Linden 347, 2754 etc.

60

80

80

100

60

140

D

D

D

D

D

D

120 D


32 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

ABSTEMPELUNGEN AUF DEN AUSGABEN 1850 - 1863

WIEN

148 ë

HAUPTPOSTAMT

1850 "WIEN / 8 / 6" Einkreisstempel auf 9Kr Type I, P7 auf komplettem

Faltbrief nach Udine mit Nebenstempel "C" (Postfach), Prachtbeleg vom

8. Verwendungstag der Briefmarken in Österreich, Attest Puschmann,

Müller 3214g, 50P, Nr.5HI

149 ê "WIEN / 3 / 6" Einkreisstempel + Tintenstrich auf 6Kr Type Ia und "WIEN / 5 /

6" Einkreisstempel + Tintenkreuz auf 9Kr Type I P113, 2

150 é

Prachtbriefstücke, Müller 3214q je 50P, Nr.4HI,5HI

"WIEN / 25.MAR" kompletter Zweizeiler zentrisch auf 9Kr Type I, P58,

K, Müller 3214a, Nr.5HI

151 ë 1851, "WIEN / 12. AUG." Viereckstempel auf 9Kr dkl'blau Type IIb,

kompletter Faltbrief von Wien nach Wagstadt in Mähren, P, Müller

3214d, Nr.5HII

152 ê é "WIEN / 15. APR." Kursivstempel auf 9Kr Type I P297, "Wien / 18. JUL."

Schreibschriftstempel auf 9Kr Type I P254 und "WIEN / 26. DEC."

geteilter Viereckstempel auf 9Kr Type I, P196, Prachtlos, Müller

3214b,c,i, Nr.5HI(3)

148

153 ë 1850 "WIEN / 20 / 9 / 4.E." roter Einkreisstempel auf 2Kr schwarz Type Ia,

kleiner Faltbrief mit Inhalt, seltener Ortsbeleg, K, signiert Alberto Diena,

Attest Puschmann, Müller 3214e, 320P, Nr.2HI, € 7500.-

154 ë (1850), Stummer Vierringstempel mit 6 Punkten in der Mitte auf 2Kr

grauschwarz Type Ia auf Briefkuvert nach Wien Landstrasse, P, Attest

Puschmann, signiert Seitz, Müller 3214g, 240P, Nr.2HI

155 ê Stummer Vierringstempel mit 6 Punkten in der Mitte auf 2Kr

grauschwarz Type Ia, Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller

3214g, 240P, Nr.2HI

150

100

60

60

60

2.000

300

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 33

153

154


34 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

156 ê "WIEN / 17. OCT." 2 in der Mitte geteilte Viereckstempel auf dreifärbiger

Buntfrankatur, 9Kr hellblau Type I + 6Kr rötlichbraun Type Ia + 3Kr

zinnoberrot Type Ia, Kabinettbriefstück, signiert Dr. Ferchenbauer mit

Attest, Müller 3214i, Nr.3HI,4HI,5HI, € 1000.-+

157 ë 1850 "WIEN / 23.SEP." geteilter Viereckstempel auf 3Kr zinnoberrot Type

Ia1, neben Absenderstempel "COMITE DER FÜNF HAUPT /

INVALIDEN / FONDE IN WIEN", Briefhülle nach Herzogenburg, K,

Müller 3214I, Nr.3HI

158 ë 1850, "WIEN / 29. / JUL" Einkreisstempel mit Grotesklettern auf 9Kr Type I

neben Fa.-Stempel "JOSEF LOBMEYR / WIEN", kompletter Faltbrief

nach Kreuzhütte Post Klentsch, K, Müller 3214j, Nr.5HI

159 ë (1854), "WIEN / 3 / MAER. / 4.E." Einkreisstempel auf 9Kr Type IIIb Platte 8,

Kuvert nach Graslitz in Böhmen, P, Müller 3214l, Nr.5H

160 ë 1856 "WIEN / 18 / 12 / 18 56 / 3.EXP." Einkreisstempel auf 2Kr MP,

Faltbriefhülle nach Wien II, P, Müller 3214n, Nr.2M

161 ë 1856, "WIEN / 11 / 11 / 18 56 / 5. EXP." Einkreisstempel auf 3Kr MP, Faltbrief

nach Wien I Fleischmarkt, innen Speditions-Aviso aus Innsbruck mit

interessantem Briefkopf, K, Stempel auf dieser Wertstufe selten, Müller

3214n, Nr.3M

162 ë 1855 "WIEN / 19 / 3 / 18 55 / 5 EXP." 2 Einkreisstempel auf 3Kr rot Type IIIa

MP (2) auf Briefhülle der 2. Gewichtstufe nach Ödenburg (Sopran),

Befund Dr. Ferchenbauer, P, Müller 3214n, Nr.3M(2)

163 ë 1851, "WIEN / 1. / JUL." Strahlenstempel auf 2Kr schwarz Type Ib + 1Kr

ockergelb Type Ia und auf der rechten Seitenklappe eines Briefes nach

Alt Erlaa (ergänzt Liesing) mit Ankunftstempel "LIESING / 1 / 7" auf der

linken Klappe, P, signiert Sorani, Attest Puschmann, Müller 3214o 80P,

Nr.1HI,2HI, € 1000.-+

300

70

80

70

120

100

120

D

D

D

D

D

D

D

320 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 35

164 ë (1851), "WIEN / 25. / AUG." Strahlenstempel auf 3Kr rosa Type Ib, gesiegelte

Briefhülle nach Nikolsburg, P, signiert Albert Matl, Müller 3214o, 80P,

Nr.3HI

165 ë 1851, "WIEN / 31. / JULI" 2 Strahlenstempel auf 9Kr blau Type IIc, kompletter

Faltbrief über Kollin und Bodenbach nach Steinschönau, K, Müller

3214o, 80P, Nr.5HII

166 ê "WIEN / 31 / 7 / 6.A." achteckiger Rahmenstempel zentrisch und

aufrecht auf 9Kr MP, Prachtbriefstück, Müller 3214r, 20P, Nr.5M

167 ë 1858, "WIEN / 15 / 3 / 6.A." 2 Einkreisstempel auf 6Kr braun MP + 3Kr

stumpfrot MP neben blauem Fa.-Stempel "K.K.A.P. MILLY KERZEN

FAB. / ACTIEN GESELLSCHAFT" auf Faltbrief nach Linz, innen

Rechnungskopf mit Medaillon-Prägungen versch. Ausstellungen

zwischen 1834 und 1856, P, Müller 3214t, Nr.3M, 4M

168 ê ë ca1854/58, 2 Briefe und 3 Briefstücke mit Einkreisstempeln von WIEN mit

Stundenangaben "9.F.", "1.M.", "6 1/2A", "6A" und "7.A.", Prachtlos,

Müller 3214t, Nr.3(3),4(2),5

169 ê "1" im Dreiring Nachentwertung von Wien auf zart gestempelter 9Kr

Type I (Farbfleck links oberhalb der Wertziffer), WELS / ..,

Prachtbriefstück, Müller 3214u, 450P, Nr.5HI

170 ë 1857, 1Kr gelb Type III MP mit Kreisstempel "9-11Fr. / WIEN / 23.II." auf

blauer Drucksachenhülle innerhalb Wiens, P, Attest Puschmann, Müller

3214w 24P, signiert Dr. Ferchenbauer und Puschmann, Nr.1M

171 é 1Kr gelb MP mit zentrischem Kreisstempel "9-11Fr / WIEN / 2.X.", P,

signiert Dr. Ferchenbauer, Müller 3214w, 24P, Nr.1M

172 ê "11-1M / WIEN / 6.-VIII" Viereckstempel mit abgeschrägten Ecken auf

2Kr schwarz MP, Kabinettbriefstück, Müller 3214x, 30P, Nr.2M

172

173

100

70

70

70

70

100

140

60

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D


36 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

173 ë 1857, "1-3 NM / WIEN / 7-I" schnallenförmiger Rahmenstempel auf 1Kr gelb

Type III MP, blaue Drucksachenhülle innerhalb Wiens, P, Attest

Puschmann, Müller 3214y 16P, signiert G. Bolaffi, Nr.1M

174 ê "3-6 Ab / WIEN / 2.-XI." Rautenstempel mit abgeschrägten Ecken

zentrisch auf 1Kr MP, waagrechtes Paar auf kurzem Briefstück, K,

Müller 3214z 36P, signiert Dr. Ferchenbauer mit Befund, Nr.1M(2),

€ 400.-+

175 ê 3Kr bläulichgrün (sauberer Druck) mit schwarzem Rautenstempel „3-6

Ab / WIEN / 7..“ auf Prachtbriefstück, Müller 3214z, Nr.12b, € 330.-+

176 ë "6-8 Ab / WIEN / 13-VI." Ovalstempel auf 2Kr MP, kleines

Ortsbriefkuvert, P, Attest Puschmann, Müller 3214az 18P, Nr.2M

177 ê "6-8 Ab / WIEN / 29.-V." Ovalstempel auf 2Kr MP, Kabinettbriefstück,

Müller 3214az, 18P, Nr.2M

178 ë 1862, "6 ½ - 8 ½ Ab / WIEN / 3.-X. / ∗" Ovalstempel auf 3Kr, kompletter

Ortsbrief nach Wien Wieden, P, Müller 3214ez 60P, Nr.19

179 ë 1859, "3-6 Ab / WIEN / 6.-XI." Rautenstempel mit abgeschrägten Ecken

neben Achteckstempel "BFTAX 3Kr / ZUTAX 5Kr / 8Xr", Faltbrief

geschrieben aus Ehrenhausen (Steiermark) am 1.11.1859, interessanter

Portobrief aus bekannter Korrespondenz, P

180 ê "RECOMMANDIRT / 28 / AUG / 1850 / WIEN" Einkreisstempel auf 9Kr

177

Type I, Kabinettbriefstück, Müller 3214Rb, 45P, Nr.5HI

181 ê "RECOMANDIRT / WIEN" Einkreisstempel mit kopfstehendem Datum

"JAN / 14." bzw. mit kopfstehender Tagesangabe in "FEB / 3" je auf 6Kr

Type Ia in versch. Nuancen, 2 Prachtbriefstücke, Müller 3214Rc, je

24P+, Nr.4HI(2)

182 ë 1858, "RECOMMANDIRT / 14 / 6 / 1858 / WIEN" roter Einkreisstempel auf

6Kr MP, Briefhülle mit 2 vorderseitigen Reko-Nummern nach Graz,

rückseitige Rekomarke beim Öffnen des Briefes zertrennt, P, Müller

3214 Rd 36P, Nr.4M

183 ê "RECOMMANDIRT / 22 / 6 / 1857 / WIEN" 2 schwarze Einkreisstempel

auf 6Kr braun MP + 9Kr blau MP, bzw. RECOMMANDIRT / 6 / 11 / 1857

/ WIEN roter Einkreisstempel auf 9Kr blau MP, 2 frische Briefstücke,

Müller 3214Rd, 18 bzw. 60P, Nr.4M,5M(2)

140

100

60

120

60

80

60

70

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 37

FILIALPOSTAMT

184 ê "K.K. FIL. BRF / AUFG. AMT" Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr schwarzbraun Type

Ib HP, Kabinettbriefstück, signiert Dr. Ferchenbauer, Müller 3215a, 75P,

Nr.4HI

185 ë 1850, "K.K. FIL.BRF / AUFG.AMT" Zweizeiler auf 6Kr Type Ia rückseitig auf

der linken Klappe eines Rekobriefes nach Sandec, vorderseitig 9Kr

Type I "RECOMMANDIRT / WIEN", Müller 3215a 75P etc., Nr.4HI,5HI

186 ë 1851, "K.K. FIL. BRF. / AUFG. AMT" Aufgabestempel auf der rechten Klappe

eines kompletten Briefes nach Salzburg, vorderseitig 3Kr Type Ib + 6Kr

Type Ib überfärbter Druck mit 2 Viereckstempeln "WIEN / 26. AUG.", P,

Müller 3214b, Nr.3HI,4HI

187 ë 1858, "6-8 Ab / WIEN / 10-V." Ovalstempel auf 9Kr MP, Faltbriefhülle nach

Brescia, auf der rechten Klappe Aufgabestempel "K.K. FIL. BRF. /

AUFG. AMT", auf der linken Ankunftstempel "BRESCIA / 12 / 5", P,

Attest Puschmann, Müller 3214az, 18P, Nr.5M

188 ë ê 1860, Rote Ovalstempel "K.K. BRIEF-FILIALAMT RECOMANDIRT / WIEN"

auf 10Kr Type II + 5Kr Type II vorderseitig auf Briefhülle nach Udine

bzw. auf senkrechtem Paar der 15Kr Type II auf Briefausschnitt, P,

Müller je 72P, Nr.13II, 14II,15II(2)

POSTÄMTER INNERHALB DES GÜRTELS

189 ë 1850, "No7 / 4. / JUL. / 5.E." Einkreisstempel als Aufgabestempel rückseitig

auf Faltbrief mit vorderseitig 9Kr Type I, P20 mit Schreibschriftstempel

"Wien / 4. JUL" nach Venedig, P, (die Briefsammlung 3. Klasse No7

befand sich in der Brandstatt zwischen Bauernmarkt und

Stephansplatz), Müller 3214b, Nr.5HI

190 ë 1863, "WIEDEN IN WIEN / 1 / 6 / 7.E." Zweiringstempel auf 3Kr, Ortsbrief

innerhalb von Wieden mit einer vergebührten Rechnung (5Kr-

Stempelmarke) als Inhalt, P, Müller 3226b 10P, Nr.19

191 ë 1859, „RECOMMANDIRT / 6 / 6 / 1859 / WIEN“ roter Einkreisstempel auf

15Kr Type II neben „RECOM“ mit achteckiger Doppeleinfassung

vorderseitig auf seitlich aufgeschnittenem Kuvert, rückseitig 10Kr Type

II mit gleichem Rotstempel neben Absenderangabe „... Neue Wieden

483“, Prachtbeleg nach Pesth, der bei einer ehemaligen

Hauptbriefsammlung aufgegeben wurde, K, Nr.14II,15II

192 ë (1865), „WIEDEN IN WIEN / 23 / 8 / RECOMMANDIRT“, Ovalstempel auf

5Kr+10Kr, seitlich aufgeschnittenes Rekokuvert nach Schemnitz

(Slowakei), auf der Oberklappe 5Kr (2, eine Mgl), mit gleichem

Rekostempel, Müller je 24P, Nr.32(3), 33

VORORTE ETC.

193 é "SIMMERING / 3 / AUG / 2. Exp. 2 3/4" fast kompletter Fahnenstempel

aufrecht und zentrisch auf 3Kr-Marke der Ausgabe 1861, Müller 2625a

750P, Nr.19

194 ë 1853, "HIMBERG / 6 / 11" 2 Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP + 6Kr Type

IIIHP, Brief von Veln Post Himberg nach Essegg über Wien, P, sign. Dr.

Ferchenbauer, Müller 991b, je 30P, Nr.3H,4H

100

80

80

140

80

140

70

100

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


38 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

195 ë 1867, Retour-Recepisse über einen Rekobrief von Himberg nach Wien

frankiert mit 10Kr Ausgabe 1863 weit gezähnt, entwertet nur durch den

Einkreisstempel "HIMBERG / 11 / 3", P, Müller 991b 15P, Nr.33, € 450.-

196 ê "INZERSDORF / 1. / AUG / 7.F." Fahnenstempel auf 6Kr MP,

Kabinettbriefstück, signiert Dr. Ferchenbauer, Müller 1084a, 375P,

Nr.4M

197 ê "ALTMANNSDORF / 31 / 5" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr rot Type

IIIa MP, Kabinettbriefstück, Müller 59a, 25P, Nr.3M

198 ë (1857), "LIESING / 1 / 6" 2 Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIb MP + 6Kr

rötlichbraun Type III MP, Brief nach St. Paul in Kärnten, P, Müller 1510

je 15P, signiert Puschmann, Nr.3M,4M

199 ê "LIESING / 9 / 11" Einkreisstempel auf 3Kr lachsrot Type IIIb MP und

"LIESING / 20 / 8" blauer Einkreisstempel auf Ausgabe 1863 weit

gezähnt 10Kr+5Kr, 2 Kabinettbriefstücke, Müller 1510b, 15 bzw. 30P,

Nr.3M,32,33

200 ë 1857, "KALKSBURG / 2 / 7" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIb MP, kompletter

Faltbrief nach Wien, K, Attest Puschmann, Müller 1164a, 100P, Nr.3M

201 ë 1852/55, "MAUER / 2 / 8" Einkreisstempel auf 9Kr MP Platte A, Briefkuvert an

Dr. Theodor von Karajan in Salzburg und "MAUER / 10 / 12"

Einkreisstempel auf kleiner Briefhülle mit Portovermerk "3 / 3 / 6" an den

Direktor der Tonwarenfabrik zu Wagram bei Leobersdorf, 2

Kabinettbelege, Müller 1647b, 30P, Nr.5M

202 ê "SPEISING / 8 / 9" Einkreisstempel auf 3Kr MP, Kabinettbriefstück,

Müller 2673a 150P, Nr.3M

203 é "HIETZING / 24 / 8 / II.E." blauer Einkreisstempel zentrisch und aufrecht

auf 3Kr MP, fast kompletter Stempelabschlag, P, Müller 990b 40P,

Nr.3M

204 ë (1863), "OB. St.VEIT / 1 / 9" Einkreisstempel zentrisch auf 15Kr eng gezähnt,

kleines Briefkuvert an den Pfarrer von Taufkirchen in Oberösterreich, K,

Müller 1976b 85P, signiert Puschmann mit Attest, Nr.28

80

260

70

140

70

200

140

100

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 39

205 ë 1858, "UNTERMEIDLING / 2 / 10 / II.E." Einkreisstempel auf 3Kr stumpfrosa

Type IIIc neben "WIEN / 2 / 10 / 6A" auf Kuvert nach Baden, rückseitig

Ankunftstempel vom 3.10., P, Müller 3039a, 35P, Nr.3M

206 ë 1858 "BRAUNHIRSCHEN / 20 / 3" Einkreisstempel auf 3Kr MP neben "WIEN

/ 20 / 3 / 11.F." und Fa.-Stempel "MAX SPRINGER / IN REINDORF BEI

WIEN", Briefhülle nach Ödenburg, P, Müller 310d, 15P, Nr.3M

207 ë 1859, "BRAUNHIRSCHEN / 11 / 9" Einkreisstempel auf 5Kr Type II,

Briefhülle an die Genie-Akademie in Bruck bei Znaim, K, Müller 310d,

Nr.13II

208 ë (1858) "HÜTTELDORF / 28 / JUL / 3. Exp." Fahnenstempel auf 9Kr MP,

Briefkuvert an Signora Emilia Rettich artista di canto zu Roveredo, P,

Müller 1063a 180P, Attest Puschmann, Nr.5M

209 ê "HÜTTELDORF / 8 / FEB / 1. Exp." Fahnenstempel auf 5Kr rosa Adler

weit gezähnt, Prachtbriefstück, Müller 90P, Nr.32

210 é "FÜNFHAUS / 17 / 8 / 12 F" Einkreisstempel zentrisch und aufrecht auf

9Kr MP, P, Müller 740b, 85P, Nr.5M

211 é "DOEBLING / 27.. / 4.Exp." fast kompletter Fahnenstempel aufrecht und

zentrisch auf 9Kr MP, P, Müller 538a 750P, Nr.5M

212 ë (1859), "GRINZING / .. / Exp." Fahnenstempel auf 3Kr schwarz Type II auf

kleinem Kuvert nach Wien Leopoldstadt, rückseitig roter Ankunftstempel

"1-3N.M. / WIEN / 17.VIII." signiert mit Attest Dr. Ferchenbauer, Müller

860a, 900P, Nr.11II

213 ë 1852, "NUSSDORF / 17. / FEB. / Exp:" Fahnenstempel auf 3Kr hellrot Type

Ib, hochformatiger Faltbrief mit Inhalt und Antwortnotizen an das

Bezirksgericht Klosterneuburg, unbehandelter Prachtbeleg mit Befund

Dr. Ferchenbauer, P, Müller 1947a, 1050P, Nr.3HI

214 é "NUSSDORF / 31. / JAN / Exp." fast kompletter Fahnenstempel aufrecht und

zentrisch auf 9Kr Type IIa, P, Müller 1947a, 1050P, Nr.5HII

215 é "NUSSDORF / 18 / 5" praktisch kompletter Einkreisstempel zentrisch

auf 3Kr grün mit Farbflecken im Kaiserkopf, K, signiert Stolow, Müller

1947b, 30P, Nr.12

216 ë 1860, Zarter Fahnenstempel von HEILIGENSTADT auf 15Kr blau Type II

überstempelt mit kräftigem Einkreisstempel "WIEN / 27 / 9 / 6A",

Briefhülle nach Matrei in Tirol, Müller 972a + (3214Z 1875P), Nr.15II

217 ë 1852, "FLORIDSDORF / 1 / 2" Doppelkreisstempel mit Stern zentrisch und

aufrecht auf 6Kr rostbraun Type Ic, Briefhülle über Wien nach Steyr, P,

Attest Puschmann, Müller 693a, 15P, Nr.4HI

100

100

70

200

50

70

80

360

400

100

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


40 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

218 ê "FLORIDSDORF / 1 / 9" Doppelkreisstempel mit Stern zentrisch auf 9Kr

Type I P206 und "FLORIDSDORF / 23 / 7" Einkreisstempel auf 3Kr MP,

219 ê

é

2 Prachtbriefstücke, Müller 693a,b, Nr.5HI,3M

3 Briefstücke und eine lose Marke mit Fahnenstempeln von DOEBLING

(Nr.11II), GRINZING (Nr.33), HÜTTELDORF (Nr.32) und SIMMERING

(Nr.19), versch.Erh., Müller 2190P, Nr.11II,19, 32,33

WIENER BAHNHOFSPOSTÄMPTER

220 ë 1856, "N:B:H: WIEN / 22 / 4" Einkreisstempel auf 9Kr MP, Briefhülle nach

221 ê

é

Stefanau über Olmütz, P, Müller 3227a, Nr.5M

"N:B:H: WIEN / .." Einkreisstempel auf 2Kr MP (Befund Dr.

Ferchenbauer), 3Kr MP und 9Kr MP, je auf Briefstück und auf loser 6Kr

MP, Prachtlos, Müller 3227a, Nr.2/5M

222 ë 1853 "SÜDBAHNHOF WIEN / 27 / 10" Einkreisstempel auf 9Kr Type IIIa HP

mit 5mm Bogenrand links, Faltbrief über Triest nach Zara (30.10.), P,

Müller 3228b, Nr.5H

NIEDERÖSTERREICH

VIERTEL UNTER DEM WIENERWALD

223 ê "ALLAND / 19 / 6" Einkreisstempel mit Verzierung auf 5Kr,

Prachtbriefstück, Müller 29a, 60P, Nr.20

224 ë 1867, "ALLAND / 5 / 10" Einkreisstempel ohne Verzierung auf 15Kr hellbraun

neben "RECOM / 387", Kuvert über Baden nach Köszeg in Ungarn, K,

Müller 29b, 50P, Nr.34

225 ë "ALTENMARKT / IN N.OE. / 8.JUL." Kursivstempel auf Briefhülle über

Wien nach Krems, P, sign. Puschmann, Müller 48a, 20P, Nr.3M

226 ë 1850 "ASPANG / 7. SEP." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ia1 HP, Faltbrief

nach Ödenburg, Müller 101a, 60P, Nr.3HI

227 ë "Baden / 6. NOV." 2 Schreibschriftstempel auf 3Kr MP und auf 6Kr MP,

Briefhülle nach Brescia, K, Müller 123a(2), Nr.3M,4M

228 ë (1854), "BADEN / 15 / 5 / 1.E." Einkreisstempel auf 9Kr Type IIIb HP neben

"RECOM", vorderseitig auf Kuvert via Pesth nach S.A. Ujhely, rückseitig

6Kr braun Type III mit gleichem Poststempel etc., P, Müller 123b,

Nr.4H,5H

229 ê BADEN / 21 / 6 / 4.E. blauer Einkreisstempel auf 3Kr zinnoberrot Type Ia1,

Prachtbriefstück, Müller 123b 40P, Nr.3HI

230 ë 1859, "BADEN / 29 / 7 / 2. EXP." Einkreisstempel auf 15Kr blau Type III,

Faltbrief über Wien nach Darmstadt, blauer Tintenvermerk "1" Kreuzer

als Zustellgebühr, K, Müller 123b, Nr.15II

231 ë 1850, "BRUCK a.d. LEITHA / 23 / 8" Doppelkreisstempel auf 6Kr rotbraun

Type Ia, kompletter Faltbrief der 2. Gewichtstufe nach Ungarisch

Altenburg, K, Müller 329a, Nr.4HI

232 ê 3Kr MP, 2 Briefstücke mit blauem Doppelkreisstempel "BRUCK a.d.

LEITHA / 25 / 11" bzw. mit schwarzem Doppelkreisstempel "BRUCK

a.d. LEITHA / 19 / 4", P, Müller 329a, Nr.3M(2)

233 ë 1852, "BRUNN am GEB. / 22 / 7" graublauer Einkreisstempel auf 3Kr dkl'rot

Type IIIa HP, Faltbrief nach Ödenburg über Wiener Neustadt,

Registraturvermerk in Markennähe, unbehandelter Prachtbeleg, Müller

338a, 30P, Nr.3H

234 ë 1855, "EBENFURTH / 7 / 3" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa MP, Faltbrief

mit Inhalt an das Bezirksamt Ebreichsdorf, P, Müller 582a, 10P, Nr.3M

235 ë 1857, "EBREICHSDORF / 23 / 7" Doppelkreisstempel mit Sternverzierung auf

9Kr MP, Faltbriefhülle über Wien nach Triest, K, Müller 587a, Nr.5M

236 ê "EDLITZ / 24. JUL." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP, Prachtbriefstück,

Müller 589a, 70P, Nr.4M

237 ë 1857, "FELIXDORF / 17 / 8" Einkreisstempel auf 6Kr MP neben "RECOM",

Faltbrief des K.K. Postexpeditors Paul Hagenbucher an das

Stuhlrichteramt Güssing über Graz, rückseitig 6Kr Rekomarke mit

Doppelentwertung "FELIXDORF / 17 / 8" und "GÜSSING / 19 / 8", P,

Müller 674a, 15P, Nr.4M(2)

70

140

70

70

80

50

70

70

80

70

100

80

70

80

80

100

70

70

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 41

238 ë 1855, "FISCHAMEND / 17. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr MP Platte A (Ei

im linken Adlerflügel auf Faltbrief "Mit Muster" über Wien nach Steyr, P,

Müller 688a, 20P, Nr.5M

239 ê "FISCHAMEND / 2. NOV." Antiqua-Zweizeiler (32:10mm) auf 3Kr

zinnoberrot Type Ia1 (2) und FISCHAMEND / 26. MAI. Antiqua-

Zweizeiler (38:10mm) auf 3Kr MP waagr. Paar (Liliputschnitt), 2

Prachtbriefstücke, Müller 688a, Nr.3HI(2), 3M(2)

240 é "FISCHAU / 7 / 10" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr MP, P, Müller

689a, 100P, Nr.3M

241 ë 1850 „GLOGGNITZ / 20.SEP.“ Antiqua - Zweizeiler auf 6Kr Type Ia neben

„Kranichberg“ auf Faltbrief mit Ankunft - Doppelkreisstempel

231

„KIRCHBACH / 22 / 9“ (Steiermark), P, Müller 798a 15P, Nr. 4HI

242 ê "RECOM: über GLOGGNITZ / 12. AUG." bzw. "GLOGGNITZ / 24. SEP."

Antiqua-Langstempel auf 2 Briefstücken mit 6Kr Type Ia + 3Kr Type Ia1,

von einem Briefstück Marken abgewaschen und wieder zurückgeklebt,

Müller 798a + 3711a(2), ca. 100P, Nr.3HI(2),4HI(2)

243 ê "Günseldorf / 30. APR." Schreibschriftstempel auf 3Kr MP, Günselsdorf

/ 11. OCT. blauer Schreibschriftstempel auf 5Kr Adler weit gezähnt, 2

Briefstücke, Müller 901a, 40 bzw. 80P, Nr.3M, 32

244 ë 1851, "GUMPOLDSKIRCHEN / 4 / 2" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung

auf 9Kr Type I P95 auf Faltbrief mit Inhalt von der Gemeinde

Guntramsdorf nach Neuhaus in Böhmen (Faltbug im Briefpapier über

den die Marke geklebt wurde), unbehandelter Prachtbeleg, Müller 899a,

50P, Nr.5HI

245 é "GUMPOLDSKIRCHEN / 1 / 4" Einkreisstmp. zentrisch auf 1Kr goldgelb

Type Ib MP, K, Befund Dr. Ferchenbauer, Müller 899b, 20P, Nr.1MI

246 ê "GUTTENSTEIN / 17. AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr zinnoberrot

Type Ia1, GUTENSTEIN / 7 / 4 schwarzer Einkreisstempel auf 5Kr

Ausgabe 1861 und GUTENSTEIN / 16 / 9 blauer Einkreisstempel auf

5Kr rosakarmin weit gezähnt, 3 Prachtbriefstücke, Müller 912a, 912b(2),

über 100P, Nr.3HI, 20,32

100

80

70

80

70

80

80

80

D

D

D

D

D

D

D

80 D


42 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

247 ê "Hainburg / 12. FEB." Schreibschriftstempel auf 3Kr MP + 6Kr MP und

Einkreisstempel "HAINBURG A.D. DONAU / 1 / 2 / ∗" auf 5Kr rosa weit

gezähnt, 2 Kabinettbriefstücke, Müller 941a, 941b, 12 bzw. 24P,

Nr.3M,4M,32

248 ë 1866, "HAINBURG / 30 / 11 / ∗" Einkreisstempel auf 5Kr rosakarmin senkr.

Paar, Retour-Recepisse über einen Rekobrief nach Lassee Post

Schlosshof, P, Müller 941b, Nr.32(2)

249 ë 1851, "KIRCHBERG / am WECHSEL / 25. JUN." Antiqua-Dreizeiler auf 3Kr

Type Ia3 links eng sonst vollrandig, kleiner Faltbrief mit Inhalt über

Gloggnitz und Bruck a.d. Mur nach Trofayach, P, Müller 1240a, 20P,

Nr.3HI

250 ë 1858, "KIRCHBERG / 24 / 6 / a. Wechsel" Einkreisstempel auf 6Kr MP,

Faltbrief u.a. mit Faktura der Drahtstiften- und Nietenfabrik Gebr. Qurin

via Gloggnitz nach St. Georgen an der Südbahn, Tintenporto "6" (3

Kreuzer fehlende Gebühr + 3 Kreuzer Zutaxe), P, Attest Puschmann,

Müller 1240b, 20P, Nr.4M

251 ë 1858, "KIRCHSCHLAG / 11 / 4" Einkreisstempel auf 3 Kreuzer MP, Faltbrief

mit Inhalt nach Wiener Neustadt, P, Attest Puschmann, Müller 1247a,

125P, Nr.3M

252 ë 1854, "KLOSTERNEUBURG / 13 / APR / 1 Exp" Fahnenstempel auf 3Kr

dkl'rot Type IIIa HP, Faltbrief mit Teil des Inhalts aus Kritzendorf nach

Wien, K, Attest Puschmann, K, Müller 1289a, 900P, Nr.3H

253 ê é "KLOSTERNEUBURG / 1. EXP. 7. NOV." Viereckstempel auf 3Kr Type I

MP Gravurtype 1-2 auf Briefstück und lose 6Kr-Marke mit zentrischem

Einkreisstempel KLOSTERNEUBURG / 16 / 9, P, Müller 1289b, 1289c,

Nr.3MI,4M

254 ë 1851, "KRUMBACH / 9. AUG." Kursivstempel auf 6Kr dkl'braun Type Ib,

Faltbrief in Passangelegenheiten über Wiener Neustadt nach

Steinamanger, P, Attest Puschmann, Müller 1400a, 60P, Nr.4HI

255 ë 1853, "LAXENBURG / 5. SEP. 1853" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr rot Type IIIa

HP, Briefhülle nach Wiener Neustadt, K, Attest Puschmann, Müller

1460a 60P, Nr.3H

256 ë 1856, "LAXENBURG / 10 / 6" Einkreisstempel auf 9Kr HP, Faltbriefhülle vom

Bürgermeisteramt nach Seggau Post Leibnitz in der Steiermark, P,

Müller 1460b 15P, Nr.5M

60

70

70

100

200

420

70

120

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 43

257 ê

ë

"LEOBERSDORF / ..." Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 3Kr

MP, 6Kr MP und 9Kr HP je auf Briefstück sowie auf 3Kr Type Ib HP

kleiner Faltbrief aus Hirtenberg nach Wien, Prachtlos, Müller 1483a,

Nr.3HI, 5H, 3/4M

258 ë (1860), "LEOBERSDORF / 8 / 10" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung

auf 3Kr bläulichgrün Ortsbrief nach Hirtenberg, selten, Patina, Attest

Puschmann, Müller 1483a, Nr.12b

259 ë 1865, "MARIA LANZENDORF / 21 / 5" blauer Einkreisstempel auf 5Kr

karminrosa eng gezähnt, blauer Prachtbrief nach Pressburg, Attest

Puschmann, Müller 1622a 170P, Nr.26

260 ê "MÖDLING / 11. AUG." schwarzer und "MÖDLING / 10. OCT"

schwarzblauer Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ia1 bzw. auf 3Kr Type

Ib, 2 Prachtbriefstücke, Müller 1734a, 12 bzw. 70P, Nr.3HI(2)

261 ë (1855/57), "MÖDLING / 18 / 8" Einkreisstempel auf 3Kr MP auf kleinem

Kuvert nach Wien II, "MÖDLING / 5 / 4" Einkreisstempel auf Portobrief

"12" nach Adelsberg in Krain, P, Müller 1734b, Nr.3M

262 ë (1851), "Neunkirchen / 27. JUN." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type Ia3

dkl'ziegelrot, kleiner Faltbrief aus Stixenstein nach Wien, K, Müller

1896a, Nr.3HI

263 ê Schreibschriftstempel "Neunkirchen / 14. OCT" auf 6Kr MP und

"Neunkirchen / 26. FEB." auf 9Kr MP(2), Bogenstempel

"NEUNKIRCHEN / 25. MAI" auf 5Kr Type II + 10Kr Type II der Ausgabe

1858, 3 Prachtbriefstücke, Müller 1896a(2),1896b, Nr.4M,5M(2),13/14II

264 ë 1860, "OED / 21 / 1" blauer Einkreisstempel auf 5Kr ziegelrot Type II,

Faltbrief nach Wiener Neustadt, P, Befund und signiert Dr. Ferchenbauer,

Müller 1990a 80P, Nr.13II

265 ë 1858, "PAYERBACH / 14 / 5" Einkreisstempel auf 3Kr MP, Faltbrief mit Inhalt

nach Wiener Neustadt, P, Müller 2090a, 15P, Nr.3M

266 ê "PERCHTOLDSDORF / 10. / JUN. / 2. EXP." Fahnenstempel auf 9Kr

MP, Kabinettbriefstück, signiert Puschmann, Attest Puschmann, Müller

2102a 525P, Nr.5M

267 ê "PERCHTOLDSDORF / 23 / JUL / 2. EXP." 2 Fahnenstempel auf Adler

weit gezähnt 10Kr blau + 5Kr rosakarmin + 3Kr grün senkrechtes Paar,

attraktive Buntfrankatur, P, Attest Puschmann, Müller 2102a je 300P,

Nr.31(2), 32,33

268 ê "PERNITZ / 22 / 11" blauer Einkreisstempel auf 5Kr karminrosa,

Prachtbriefstück, Müller 2111a, 120P, Nr.32

269 ê "PIESTING / 25. AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr dkl'blau Type IIb,

PIESTING / 17 / 12 Einkreisstempel auf 3Kr MP, 2 Prachtbriefstücke,

Müller 2143a, 2143b, 40 bzw. 35P, Nr.5HII, 3M

270 ë ca1857, "PIESTING / 12 / 7" Einkreisstempel auf 3Kr MP, kleines Kuvert

nach Wien Josefstadt, P, Müller 2143b, 35P, Nr.3M

271 ê "PITTEN / 6 / 2" 2 Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIb MP,

Prachtbriefstück, Müller 2162a je 70P, Nr.3M(2)

272 ë 1854, "POTTENDORF / 12. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr leuchtendrot

Type IIIa HP, Schreiben des Gemeindeamtes an das Komitat von

Ungarisch Altenberg wegen Verlängerung des Wanderbuches eines in

Neusiedl am See gebürtigen Seilergesellen, K, Müller 2222a, 30P,Nr.3H

273 ë 1856/61, "POTTENSTEIN / 25. OCT" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP,

Faltbriefhülle nach Piesting, "POTTENSTEIN / 20 / 7" Einkreisstempel

auf 5Kr ziegelrot, Faltbrief nach St. Pölten, rückseitig 3 Ankunftstempel,

K, Müller 2223a, 2223b, 20 bzw. 12P

70

120

160

80

70

80

50

100

80

180

160

70

80

80

80

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


44 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

274 ë "PRESSBAUM / 13 / 6 / Bahnhof" blauer Einkreisstempel auf 5Kr

ziegelrot, Faltbrief mit Inhalt nach Wien, K, Müller 2249a, 80P, Nr.20

275 ë 1851, "Burkersdorf / 23. MAR." blaugrauer Schreibschriftstempel auf 3Kr

dkl'rot Type Ia3, Kabinettbrief mit Inhalt nach Wien, sign. Puschmann,

Müller 373a, Nr.3HI

276 ê 3 Briefstücke mit Schreibschriftstempeln "Burkersdorf / .." auf 3Kr MP,

sign. Karl Huber, 6Kr HP und 5Kr Ausgabe 1861, Prachtlos, Müller

373a, 40P, Nr.3M, 4H,20

277 ê "REGELSBRUNN / 26. FEB." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type IIIa HP,

Prachtbriefstück, Müller 2332a, 70P, Nr.3H

278 é "ROHRAU / 24 / 7" Einkreisstempel zentrisch und praktisch komplett auf

6Kr MP, P, Müller 2376a, 125P, Nr.4M

279 ë 1854, "SCHOTTWIEN / 23. Jänn." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr dkl'rot Type IIIa

HP, kleine Faltbriefhülle an die Tonwarenfabrik zu Wagram bei

Leobersdorf, K, Müller 2564a, 20P, Nr.3H

280 ë 1852, "SCHWECHAT / 13. MAI" Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr schieferblau Type

IIIa Platte 4, Faltbrief mit Inhalt über Wien und Krakau nach Brzesko in

Galizien, P, Müller 2580a 25P, Nr.5H

281 é "SEEBENSTEIN / 4 / 8" fast kompletter Einkreisstempel zentrisch auf

loser 3Kr MP, Müller 2587a, 150P, Nr.3M

282 ê "SOLENAU / 10. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib HP,

Aufkleberunzel, Müller 2656a, 100P, Nr.3HI

283 ë 1858, "THERESIENFELD / 9. OCT." graublauer Kursivstempel auf 6Kr braun

MP auf Faltbrief mit Faktura von J. Pauls Öl und Fettwaren-Fabrik nach

Gran über Wien mit Portovermerk "6" (3Kr fehlende Gebühr + 3Kr

Zutaxe), P, Attest Puschmann, Müller 2910a, 70P, Nr.4M

284 ê "THERESIENFELD / 8 / 4" blauer Einkreisstempel auf 5Kr karmin Adler

weit gezähnt, Kabinettbriefstück, Müller blau nicht gelistet, Nr.32

285 ë 1854, "TRAISKIRCHEN / 14. JAN." Antiqua-Zweizeiler (45:12mm) auf 3Kr

Type IIIa HP, Faltbrief mit Inhalt über Baden nach Wiener Neustadt, P,

Müller 2960a 25P, Nr.3H

286 ë 1857, "TRAISKIRCHEN / 26. MAI" Antiqua-Zweizeiler (43:9mm) auf 3Kr MP,

Faltbrief mit Inhalt aus Trumau nach Baden, P, Müller 2960a, 25P,

Nr.3M

287 ê "TRAUTMANNSDORF / 13 / 8" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung

aufrecht und zentrisch auf waagrechtem Paar der 3Kr Type Ia2, K,

Müller 2963a, 35P, Nr.3HI(2)

120

120

60

100

100

80

120

70

80

150

80

100

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 45

288 ê

é

"TRAUTMANNSDORF / 24 / 3" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung

auf 3Kr MP, Briefstück und "TRAUTMANNSDORF / 6 / 7" blauer

Doppelkreisstempel zentrisch und aufrecht auf ungewaschener 3Kr MP,

Prachtlos, Müller 2968a 35 bzw. 60P, Nr.3M(2)

289 ê 1867, "UNT. EGGENDORF N.Ö. / 21 / 7" Einkreisstempel auf 5Kr

karminrosa, Briefkuvert mit vorderseitigem Inhalt, geschrieben in

Zillingsdorf nach Wien Josefstadt, P, Attest Puschmann, Müller 3033a,

125P, Nr.32

290 ë 1851, Rekobriefhülle, vorderseitig 3Kr Type Ib "VÖSLAU / 17. SEP" +

"RECOM" neben Notabenezeichen in Rötel, auf der Oberklappe 6Kr

dkl'braun Type Ib "VÖSLAU / 17. SEP." vom Bürgermeisteramt Gainfarn

an das Bezirksgericht Langenlois, P, Müller 3134a (2), 3711b,

Nr.3HI,4HI

291 ë 1855, "VÖSLAU / 25 / 4" Einkreisstempel mit Zweigverzierung auf 3Kr Type

IIIa MP, Prachtbrief mit Inhalt aus Berndorf, eigenhändig geschrieben

von "Herm. Krupp", Müller 3134b, Nr.3M

292 ê "VÖSLAU / ..." Kursivstempel auf 3Kr Type Ia3, 6Kr Type Ia und 9Kr

Type I, VÖSLAU / ... Einkreisstempel mit Kreisverzierung auf 3, 6 und

9Kr MP, 6 Prachtbriefstücke, Müller 3134a, 3134b zusammen 60P,

Nr.3/5HI, 3/5M

293 ê "W: Neudorf / 31. OCT." Zweizeiler auf 9Kr hellblau Type I, Briefstück

mit Nebenstempel RECOM, frisches P, Attest Puschmann, Müller

3230a, 175P, Nr.5HI

294 ë 1858, "W. NEUDORF / 27 / 9" blauer Einkreisstempel auf 3Kr Type III cM

(unten links kurz berührt) auf komplettem Faltbrief nach Wien, auf der

linken Klappe Absender Fa.-Stempel "MASCHINEN FABRIK / VON / T.

MARTENSEN / ZU / BIEDERMANNSDORF" und Transit-

Fahnenstempel "PERCHTOLDSDORF / 27 / SEP. / 2. EXP.", P, Attest

Puschmann, Müller 3230b, 40P, Nr.3M

295 ë 1850, "W. Neustadt / 11. JUL." roter Schreibschriftstempel auf 3Kr

zinnoberrot Type Ia1, (rechts angeschnitten, links, Teil der

Nachbarmarke) neben rotem "RECOM", Faltbrief mit Inhalt nach Kittsee,

rückseitig Ankunftstempel "KITTSEE / 13. JUL.", Attest Puschmann,

Müller 3231b, 480P, Nr.3HI

ex 296

296 ê "W. Neustadt / ..." Schreibschriftstempel, 3 Briefstücke mit 1Kr

kadmiumgelb Type III MP, 3Kr rot Type IIIb MP und 6Kr braun MP,

Prachtlos, Müller 3231b, Nr.1M,3M,4M

120

100

100

80

80

200

120

180

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


46 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

297 ê "W. NEUSTADT / 26. JUN." blauer Kursivstempel auf 3Kr zinnoberrot

Type Ia1, Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller 3231a, 70P,

Nr.3HI

298 ë 1851, 3Kr Type Ia3, "unterlegte Mitte" + 6Kr Type Ia auf Faltbrief von Wr.

Neustadt nach Debreczin, P, Nr.3HI,4HI

299 ë 1852, "W. NEUSTADT / 5. MAR." Kursivstempel auf 9Kr Type IIa, Faltbrief

mit Faktura der Zucker-Raffinerie Reyer & Schlik nach Mährisch Trübau,

P, Müller 3231a, Nr.5HII

300 ê

ë

ex 300

4 verschiedene Stempel von Wiener Neustadt auf Briefstücken der 1.

Ausgabe u.a. Nr.5HI P245, Doppelkreisstempel mit Stern auf 5Kr 1861,

Brief nach Baden bei Wien, Prachtlos, Müller 3231a-4, 3232a,

Nr.3,4,5(2),20

301 ë 1856, "WIESMATH / 8 / 8" Einkreisstempel auf 6Kr MP neben "RECOM" auf

Briefhülle vom Landseer Gemeindevorstand nach Arnfels in der

Steiermark über Wr. Neustadt und Leibnitz, Rekomarke beim Öffnen

des Briefes zertrennt, P, Müller 3238a, 150P, Nr.4M

302 ê "WÖLLERSDORF / 20 / 10" Einkreisstempel auf 10Kr dkl'blau Adler weit

gezähnt, Prachtbriefstück, Müller 3274a, 60P, Nr.33

VIERTEL UNTER DEM MANHARTSBERG

303 ë 1859, "ANGERN / 29 / 6" Einkreisstempel auf 5Kr Type II, kompletter

Faltbrief aus Malaczka nach Theben-Neudorf mit Ankunftstempel

"NEUDORF / 30 / 6 / a.d. MARCH", K, Müller 76a, 35P, Nr.13II

ex 304

304 ê "DÜRNKRUT / 14. AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr rotbraun Type Ia +

3Kr zinnoberrot Type Ia1 und DÜRNKRUT / 6 / 8 Einkreisstempel auf

15Kr hellbraun weit gezähnt, K, Müller 573a, 573b, 40 bzw. 30P,

Nr.3HI,4HI, 34

120

80

70

80

150

70

70

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 47

305 ë 1855, "Ernstbrunn / 31. JUL." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type I MP

Gravurtype 2-1, kleine Briefhülle nach Wien, P, Müller 647a, 35P,

Nr.3MI

306 ë 1857, "FELSBERG / 8. JAN." Kursivstempel auf 3Kr MP, Briefhülle vom

Bezirksforstamt nach Nikolsburg, P, Müller 671a, 15P, Nr.3M

307 ë 1856, "Gänserndorf / 20. JAN." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIb MP

(Plattenfehler "Weißer Fleck im linken Schilf), Briefhülle nach

Leobersdorf, nachgesandt nach Piesting über Wr. Neustadt, P, Müller

766a, 25P, Nr.3M

308 ê "Gaunersdorf / 2. SEP" Schreibschriftstempel auf 6Kr dkl'braun Type III

HP und "GAUNERSDORF / 10. AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr

Gravurtype 2-2, 2 Kabinettbriefstücke, Müller 772a, 772b, 40 bzw. 50P,

Nr.4H,3MI

309 ë (1854), "GAUNERSDORF / 28.JUL." Zweizeiler auf 3Kr dkl'rot Type IIIa,

kleine Briefhülle mit Teil des Inhaltes von Pirawarth nach Wien

(10:6cm), K, Müller 772b, 50P, Nr.3H

310 ë (1857), "GAUNERSDORF / 5 / 6" Einkreisstempel auf 3Kr MP, Briefhülle

nach Wien, K, Müller 772c, 20P, Nr.3M

311 ë ca. 1867, "GR: ENZERSDORF / 9 / 2" blauer Einkreisstempel auf 5Kr-

Umschlag nach Rauchenwarth Post Schwechat, K, Müller 869c, U33

312 ë 1858, "GROSS = MUGL / 17 / 3" Einkreisstempel auf 3Kr MP auf

Faltbriefhülle über Stockerau nach Wien, K, Attest Puschmann, Müller

878a, 125P, Nr.3M

313 ë 1851, "Hadersdorf / a. KP / 27. JAN." Schreibschriftstempel auf 3Kr dkl'rot

Type Ia2, Faltbrief aus Strass nach Zwettl, P, Müller 933a, 20P, Nr.3HI

314 ë 1860, "HAITZENDORF / 9 / 3" Einkreisstempel zentrisch auf 5Kr ziegelrot

Type II, Faltbrief mit Inhalt nach Wien Landstrasse, K, Müller 945a, 40P,

Nr.13II

315 ê "Hohenau / 4. NOV." Schreibschriftstempel auf 2Kr schwarz Type III HP,

P, Befund Puschmann, Müller 1010a, 15P, Nr.2H

316 ë 1854, "Hohenau / 17. FEB." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIa HP,

Faltbrief nach Lundenburg, P, Müller 1010a, 15P, Nr.3H

317 ë 1852, "HOLLABRUNN" Zierovalstempel über "20 FEB" 3Kr Type Ib, kleiner

Inhalt nach Korneuburg, P, Müller 1023a, 96P, Nr.3HI

318 ê "HOLLABRUNN" Zierovalstempel über 2. OCT. auf 6Kr rostbraun Type

Ia(2), Prachtbriefstück, Müller 1023a, 96P, Nr.4HI(2)

319 ë "HOLLABRUNN / 30 / 7" Segmentstempel auf 5Kr-Umschlag im

Kleinformat nach Znaim, P, Müller 1023b, 48P, U2

320 ë (1854), "IETZELSDORF / 2. Octbr." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr dkl'braun

Type III und auf 3Kr rot Type IIIa, Briefkuvert über Wien nach Graz, K,

Müller 1139a je 25P, Nr.3H,4H

321 ê "KAUTENDORF / 7 / 5" perfekter Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr

Type IIIa HP, Luxusbriefstück, Müller 1209a 60P, Nr.3H

322 ë 1866, "KAUTENDORF / 20 / 6" Einkreisstempel zentrisch und aufrecht auf

5Kr rosakarmin, kleine Briefhülle mit Registraturangabe "Hagendorf"

nach Wien, K, Müller 1209a 20P, Nr.32

323 ë 1857, "KIRCHBERG / AM / WAGRAM / 26. JUL." Segmentstempel auf 3Kr

MP, Faltbriefhülle nach Wien, K, Attest Puschmann, Müller 1237a,

180P, nr.3M

100

70

70

120

120

80

70

200

100

70

70

70

100

70

50

100

70

50

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

200 D


48 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

324 ë 1860, "KIRCHBERG / AM / WAGRAM / 29. NOV." Segmentstempel auf 10Kr

dkl'violettbraun Type II neben Ovalstempel "KIRCHBERG / AM /

WAGRAM", Retour-Recepisse der Briefpost über einen Rekobrief nach

Saros Patak, P, kleiner Teil eines roten Andreaskreuzes rückseitig,

seltene Alleinentwertung!, Attest Puschmann, Müller 1237a, 144P,

Nr.14II

325 ë 1850, "Korneuburg / 24. SEP." Schreibschriftstempel auf 3Kr zinnoberrot

Type Ia1 HP Faltbrief vom Gemeindevorstand nach Langenlois (in

320

Marktangelegenheiten), P, Müller 1335a, 60P, Nr.3HI

326 ë 1850, "Korneuburg / 1. OCT." Schreibschriftstempel auf 6Kr braun Type Ia,

Retour-Recepisse der Briefpost über einen Rekobrief an das Pfarramt

Wolkersdorf, (Prachtbeleg aus der Periode der Alleinentwertung, die bis

15.5.1851 dauerte), Attest Puschmann, Müller 1335a, 60P, Nr.4HI

327 ë 1860, "KORNEUBURG / 29 / 2" Einkreisstempel auf 15Kr Type II neben

"RECOMMANDIRT" auf kleinem Kuvert nach Tapio Szeles in Ungarn,

rückseitige Rekomarke beim Öffnen des Briefes zertrennt, Prachtbeleg

vom Schalttag des Jahres 1860!, Müller 1335b, Nr.15II

180

120

150

D

D

D

60 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 49

328 ê "LAA / 12. DEC." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib, LAA / 25 / 11

Einkreisstempel mit Verzierung auf 3Kr Type IIIa HP, 2

329 ê

Luxusbriefstücke, Müller 1429a, b, 20 bzw. 25P, Nr.3H(2)

"LAA / 3 / 2" blauer Einkreisstempel mit Verzierung auf 5Kr ziegelrot,

Kabinettbriefstück Müller 1429b 60P, Nr.20

330 ê "LANG / ENZERSDORF / 13. MAR." Antiqua-Dreizeiler auf 3Kr MP,

Kabinettbriefstück, Müller 1451a, 50P, Nr.3M

331 ë (1854), 6Kr Type III HP "MAISSAU / 16. APR." auf Briefkuvert über Wien und

Bahnhof Zwittau nach Mährisch Trübau, Portovermerk "6" (3 Kreuzer

fehlende Gebühr + 3Kr-Zutaxe), P, Müller 1599a, 20", Nr.4H

332 ë 1852, "MARCHEGG / 3 / 12" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr rot Type

IIIa HP, Briefkuvert mit Inhalt nach Wien, K, Müller 1618a, 35P, Nr.3H

333 ê "MATZEN / 12 / 12" Einkreisstempel + Federstrich auf 3Kr hellrot Type

IIIa HP, Prachtbriefstück, Müller 1646a, 35P, Nr.3H

334 ê "MISTELBACH / 24. MAY." Antiqua-Einzeiler auf 3Kr Type Ib HP und

MISTELBACH / 9 / 11 Einkreisstempel auf 3Kr rot Type IIIa HP, 2

Prachtbriefstücke, Müller 1720a, 1720b 85 bzw. 25P, Nr.3H(2)

335 ë 1855 "MISTELBACH / 5 / 11" Einkreisstempel auf 3Kr MP, Faltbrief nach

Nikolsburg, P, Müller 1720b, 25P, Nr.3M

336 ë (1852), "MÜHLBA H / 19 / 12 / N.Ö." Doppelkreisstempel mit Kreisverzierung

auf 3Kr Type IIIa HP, Briefhülle nach Wien, K, signiert Dr.

Ferchenbauer, Müller 1767a, 50P, Nr.3H

337 ê "ORTH / 15 / 8" Einkreisstempel auf 9Kr MP Platte A,

338 ë

Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller 2044a, 60P, Nr.5M

1855, "POYSDORF / 10. DEC." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP, Briefhülle

nach Brünn, P, Müller 2193a, 20P, Nr.3M

339 ë 1852, "PULKAU / 8. MAI" Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr schieferblau Type IIIa

Platte 4, kleiner Faltbrief mit Inhalt über Wien und Graz nach

Fürstenfeld, K, Müller 2275a, Nr.5H

340 ë 1858, "RAVELSBACH / 14 / 11 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern auf 5Kr

ziegelrot Type I neben "RECOM", Faltbriefhülle nach Wien, K,

(Rekomarke entfernt), Müller 2328a, 20P, Nr.13I

341 ë 1851, "Retz / 3. NOV." Schreibschriftstempel auf 6Kr Type Ib schwarzbraun,

Briefhülle nach Hohenmauth in Böhmen, P, Attest Puschmann, Müller

2356a, Nr.4HI

342 é "RETZ" Zierovalstempel auf 6Kr rostbraun Type Ib, zusätzlich mit

Stempelteil von Wien, P, Attest Puschmann, Müller nicht gelistet, Nr.4HI

343 ê "Retz / 28. OCT" Schreibschriftstempel auf 3Kr Type Ib HP und RETZ /

23 / 7 Einkreisstempel mit Verzierung auf 3Kr MP, 2

Kabinettbriefstücke, Müller 2356a, b, je 15P, Nr.3HI,3M

344 ë (1863), "SCHLOSSHOF / 23 / 11" Einkreisstempel auf 15Kr Adler eng

gezähnt, kleines Kuvert nach Hermannstadt, P, Müller 2552b, 35P,

Nr.28

345 ë 1855, "Stamersdorf / 30. APR." Schreibschriftstempel auf 9Kr Type IIIb HP,

Briefhülle ohne Unterklappe nach Johannesthal in Schlesien, Müller

2686a, 100P, Nr.5H

346 ê "STAMERSDORF / 13 / 9" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIc MP, fast

komplett, P, Müller 2686b, 70P, Nr.3M

347 ë 1850, "STETTELDORF / 15. JUN." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr braun Type Ia

HP, kompletter Faltbrief nach Wien, K, (aus dem 1. Verwendungsmonat

der Briefmarken in Österreich), Attest Puschmann, Müller 2718a, 125P,

Nr.4HI

348 ê ë 1852/53, "BAHNHOF / 31 / 1 / STOCKERAU" Doppelkreisstempel auf 3Kr rot

Type Ib HP Feinstdruck, Brief mit Faktura der Stockerauer

Rübsöhlfabrik G. HUBL nach Langenlois, dazu 6Kr rotbraun Type Ib und

9Kr Type IIIa je auf Briefstück mit gleichem Doppelkreisstempel,

Prachtlos, Müller 2723a, Nr.3/5H

349 ê "STRONSDORF / 14 / 9" Einkreisstempel auf 3Kr rot Type IIIa HP bzw.

STRONSDORF / 10 / 3 Einkreisstempel auf 6Kr dkl'braun Type III HP, 2

Kabinettbriefstücke, Müller 2741a, je 20P, Nr.3/4H

350 ë (1857), "WEICKERSDORF / 12 / 3" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr

lachsrot Type IIIb MP, kleiner Faltbrief nach Wien I, K, signiert Anton

Seitz, Müller 31711 25P, Nr.3M

70

50

60

100

100

50

100

70

100

100

80

80

70

120

180

60

80

120

80

200

100

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


50 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

347

351 ë (1853), "WILFERSDORF / 19. AUG." Kursivstempel auf 3Kr Type IIIa HP,

Briefhülle ohne Seitenklappe nach Hohenau, P, Müller 3245a, 35P,

Nr.3H

352 ë (1856), "WOLKERSDORF / 4. MAR." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type IIIb Mp

neben Herkunftsvermerk "Bockfließ", Briefhülle über Wien und Wiener

Neustadt nach Piesting, P, Müller 2372a 30P, Nr.3M

353 ê "ZELLERNDORF / 9 / 1" ultramarinblauer Einkreisstempel zentrisch auf

5Kr ziegelrot Type II, kurzes Briefstück, K, Befund Puschmann, Müller

3334a, 140P, Nr.13II

354 ë 1857, "Zistersdorf / 22. JUL." Schreibschriftstempel auf 3Kr MP, Faltbrief

nach Wien Wieden, P, Attest Puschmann, Müller 3349a, 40P, Nr.3M

VIERTEL OBER DEM MANHARTSBERG

355 ë 1850 "ALLENSTEIG / 25. JUN." Kursivstempel auf 3Kr zinnoberrot Type Ia1

(trockener Druck), Faltbriefhülle nach Stein, K, signiert Albert Matl,

Müller 30a 15P, Nr.34I

356 ë 1851, "ALTENMARKT / 3 / 7 / a.d. Ysper" Doppelkreisstempel auf 6Kr

rotbraun Type I, Faltbriefhülle von Dorfstetten nach Pöggstall und als

Wendebrief exoffo von Pöggstall nach Ottenschlag, entsprechende

Ankunftstempel etc., P, Attest Puschmann, Müller 49a, 30P, Nr.4HI

357 ê "ALTENMARKT / 2 / 1 / a.d. Ysper" 2 Doppelkreisstempel auf 9Kr

dkl'blau Type IIIb HP (2), Kabinettbriefstück, Müller 49a, je 30P,

Nr.5H(2)

358 ë 1851, "ARBESBACH / 19 / 9 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr Type

Ia3 HP, Faltbrief an die Herrschaft Rappottenstein mit Ankunftstempel

auf der Unterklappe, K, Attest Puschmann, Müller 88a 100P, Nr.3HI

359 ê "DOBERSBERG / 15 / 5" Doppelkreisstempel mit Stern auf 6Kr MP

(oben berührt), DOBERSBERG / 6 / 5 grünblauer Doppelkreisstempel

auf 5Kr Adler weit gezähnt, 2 Briefstücke, Müller 529a, 25 bzw. 50P,

Nr.4M,32

80

100

100

120

100

140

70

180

D

D

D

D

D

D

D

D

60 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 51

360 ê "DROSENDORF / 10 / 12" Doppelkreisstempel mit Stern auf 6Kr

violettbraun Type III HP, Briefstück, Plattenfehler Weißes Ei rechtes des

Adlerschwanzes in der Wappeneinfassung, K, Müller 556a, 50P, Nr.4H

361 ê "DÜRNSTEIN / 5 / 3" Doppelkreisstempel auf 3Kr lachsrosa MP,

356

Kabinettbriefstück, Müller 574a, 60P, Nr.3M

362 ë 1851, "EGGENBURG / 17. OCT." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib HP,

Briefhülle mit Inhalt über Maissau an das Bezirksgericht Ravelsbach, P,

Müller 594a, 12P, Nr.3HI

363 ê "EGGENBURG / .." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr bzw. auf 6Kr MP (sign.

Puschmann) und Einkreisstempel EGGENBURG / 2 / 9 auf 2Kr

Ausgabe 1863 weit gezähnt, 3 Kabinettbriefstücke, Nr.3M,4M, 30

364 ë 1857, "GERAS / 14. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP, Faltbrief vom Stift

an das Bürgermeisteramt Eggenburg, P, Müller 781a 15P, Nr.3M

365 ê é "GERAS / .." Antiqua-Zweizeiler auf 3, 6 und 9Kr (2 lose Marken und ein

Briefstück) sowie Einkreisstempel GERAS / 10 / 7 zentrisch und

aufrecht auf Briefstück mit 5Kr Ausgabe 1861, K, Müller 781a, 781b,

Nr.3H,4M,5M,20

366 é "GFÖHL" Zierovalstempel + Teil des Datums 19.A.. auf loser 9Kr Type

IIIa HP, P, Attest Puschmann, Müller 785a, 1000P, Nr.5H

367 é "GFÖHL" Einzeiler über Datum 18. Mai auf loser 3Kr HP, P, Müller 785b

70P, Nr.3H

70

70

80

60

80

70

150

D

D

D

D

D

D

D

60 D


52 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

368 ê "GFÖHL / 8. Mai" Bogenstempel mit Verzierung auf 3Kr MP (links

entwertet verlaufender Bruch), stark geglättetes Briefstück, Patina,

Müller 785d 420P, Nr.3M

369 ë 1854 "GMÜND IN NÖ / 10. JUN." Kursivstempel auf 6Kr violettbraun Platte 5

neben rotem "RECOM" vorderseitig auf Faltbrief über Wien nach

Vöslau, auf der rechten Seitenklappe weitere 6Kr-Marke mit gleichem

Ovalstempel als Rekogebühr, P, Attest Puschmann, Müller 803a,

15P(2), Nr.4H

370 ê é "GMÜND IN NÖ / 22. JUL." Kursivstempel auf 6Kr braun Type Ib,

Briefstück und loses Paar der 6Kr rötlichbraun Type III HP mit

zentrischem Kursivstempel "GOEPFRITZ / 20. JUL.", Prachtlos, Müller

803a, 819b je 15P, Nr.4H(3)

371 ë "GRAFENSCHLAG / 17 / 9 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern auf 5Kr

ziegelrot Type II, Briefkuvert an das Forstamt Schloss Rappottenstein,

K, Attest Puschmann, Müller 835a, 125P, Nr.13II

372 ë 1855, "GROSZ GERUNGS / 27. SEP." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP Platte

A, Faltbriefhülle von Arbesbach nach Wien, Müller 870a, 25P, Nr.4M

373 é "GROSSPERTHOLZ / 29 / 3" Einkreisstempel aufrecht und zentrisch

auf loser 6Kr MP, K, Müller 879a, 70P, Nr.4M

374 ë 1852, "Gr. Siegharts / 19. OCT." Schreibschriftstempel auf 9Kr graublau Type

IIIa seitlich aufgeschnittenes Briefkuvert über Wien etc. nach Aussee in

Mähren, P, Müller 886a, 50P, Nr.5H

375 ë 1858, "GR. SIEGHARTS / 30 / 9" Einkreisstempel als Zweitentwertung auf

6Kr MP mit Aufgabestempel "PLASS / 21. SEP.", Retour-Recepisse der

Briefpost über einen Rekobrief, Müller 886b (2171a), Nr.4M

376 ê "HARMANNSCHLAG / 10. / FEB." Einkreisstempel mit Grotesklettern

und kopfstehendem Datum auf 3Kr zinnoberrot Type Ia1,

Prachtbriefstück, Befund Puschmann, Müller 960a, 175P, Nr.3HI

377 ê "HEIDENREICH- / STEIN" Ovalstempel auf 6Kr braun Type III HP,

unbehandeltes Briefstück mit fast komplettem Stempel, Befund Dr.

Ferchenbauer, Müller 970a, 420P, Nr.4H

60

140

80

120

100

80

120

100

140

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 53

378 ê "HEIDENREICH STEIN / 28 / 8" Einkreisstempel auf 3Kr MP(2),

Restbriefstück, K, Müller 970b, 40P, Nr.3M(2)

379 ë 1851 "Horn / 10. NOV." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type Ib HP, Faltbrief

nach Wien, P, Müller 1038a 40P, Nr.3HI

380 ë 1851, Retour-Recepisse der Briefpost über einen Rekobrief nach Krems

frankiert mit 6Kr Type Ia dkl'braun mit einem Antiqua-Einzeiler "HORN /

7. APR." neben Formulareinzeiler "HORN", Kabinettbeleg mit einfacher

Entwertung der Frankatur, die bis 15.5.1851 Vorschrift war, K, Attest

Puschmann, Müller 1038b, 10P, Nr.4HI

381 ê "HORN / 7. SEP." Antiqua-Zweizeiler oben im Ovalstempel Recomandirt

(kleinere Teile der Einfassung abgeschnitten) auf 9Kr Type IIb, Prachtbriefstück,

Befund Puschmann, Müller 1038b+1038Ra, 680P, Nr.5HII

382 ë 1853, "KIRCHBERG / AM WALDE / 24. AUG." Kursivstempel auf 6Kr

dkl'braun Type III HP, Faltbrief nach Wien, K, Müller 1238a, 20P, Nr.4H

383 ë (1856), "KOTTES / 11 / 3" Einkreisstempel auf 3Kr MP, gesiegeltes Faltkuvert

nach Hermannschlag, K, Attest Puschmann, Müller 1359a, 50P, Nr.3M

384 ë 1851/54, "KREMS / 9. NOV." Antiqua-Zweizeiler und "KREMS / 16 / 9"

Einkreisstempel mit Verzierung auf 3Kr Type Ib bzw. auf 3Kr Type IIIa,

beide HP, 2 Prachtbriefe nach Marbach mit Ankunftstempel, Müller

1386b, 1386c, Nr.3H(2)

385 ë 1854, "LANGENLOIS / 18 / 12" Doppelkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP,

kompletter Faltbrief geschrieben in Schiltern nach Wien, P, signiert Dr.

Ferchenbauer, Müller 1449a, 12P, Nr.3H

386 ê "LEIBEN / 3. JUN." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type IIIa HP,

Prachtbriefstück, Müller 1468a, 70P, Nr.3H

387 ê "Litschau / 21. MAR." graublauer Schreibschriftstempel auf 6Kr

rötlichbraun Type Ia, links Randdruck, mit WZ, Prachtbriefstück, Attest

Puschmann, Müller 1531a, 80P, Nr.4HI

388 ë 1851 "MARBACH / 1 / 6" Doppelkreisstempel mit Sternverzierung auf 6Kr

Type Ib, Prachtbrief über Melk, Waidhofen a.d. Ybbs und Steyr nach

Spital am Pyhrn, K, Müller 1615a, 25P, Nr.4HI

389 é "MARTINSBERG / 4 / 5" Einkreisstempel aufrecht und zentrisch, fast

komplett auf 3Kr MP, Müller 1639a, 125P, Nr.3M

390 ë 1854, "NEU-PÖLLA / 4 / 9" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP vorderseitig

auf gesiegeltem Faltbrief, auf der Oberklappe 6Kr rotbraun Type III H

ebenfalls mit Einkreisstempel "NEU-PÖLLA / 4 / 9" + "RECOM",

Kabinettbrief über Schwarzenau, Gopfritz, Kirchberg am Walde nach

Zwettl, Attest Puschmann, Müller 1900a, 100P(2), etc., Nr.3H,4H

391 ê "NEU-PÖLLA / 1 / 5" hellblauer Einkreisstempel auf 5Kr karminrosa

Adler weit gezähnt, Kabinettbriefstück, sign. Puschmann, Müller 1900a,

blau nicht bewertet, Nr.32

392 ê "OTTENSCHLAG / 29 / 4 / ∗" 2 Doppelkreisstempel mit Kreisverzierung

auf 3Kr MP(2), Prachtbriefstück, Befund Puschmann, Müller 2052a je

85P, Nr.3M(2)

393 ë 1853, "PERSENBEUG / 26. JAN." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr hellrot Type IIIa

HP, Faltbrief über Kemmelbach und Waidhofen a.d. Ybbs nach Weyer,

P, Attest Puschmann, Müller 2113a, 70P, Nr.3H

394 ê "PÖGGSTALL / 30. MAI" Kursivstempel auf 3Kr Type IIIa HP, signiert

Anton Seitz, Müller 2191a, 85P, Nr.3H

395 ë 1859, "PÖGGSTALL / 6 / 8" Einkreisstempel auf 5Kr ziegelrot Type IIb,

kleiner Faltbrief nach Groß Gerungs, P, Müller 2191b, 30P, Nr.13II

396 ê "RAABS / 11 / 3" bzw. "RAABS / 5 / 1" Doppelkreisstempel mit Stern auf

3Kr Type IIIa MP (Unebenheiten) bzw. 6Kr dkl'braun MP, 2 Briefstücke,

Müller 2285a je 20P, Nr.3M4M

397 ê "RAPPOTTENSTEIN / 15 / 6" Doppelkreisstempel mit Sternverzierung

auf 3Kr rot Type IIIa HP, Prachtbriefstück, Befund Puschmann, Müller

2319a, 150P, nr.3H

398 ê "RASTENBERG / 31 / 3" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf

6Kr dkl'braun Type Ia, Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller

2320a, 100P, Nr.4HI

399 ë "SCHÖNBACH / 4 / 9 / ∗" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf

3Kr Type Ia3 unterlegte Mitte Kabinettbriefstück, Attest Puschmann,

Müller 1556a, 150P, Nr.3HI

60

120

140

200

80

160

100

80

80

80

120

80

200

80

100

120

80

70

50

140

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


54 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

400 ê "SCHREMS" Ovalstempel auf 6Kr braun MP, Kabinettbriefstück, Attest

Puschmann, Müller 2565a, 120P, Nr.4M

401 ê "SCHREMS" Ovalstempel und SCHREMS / 16 / 2 Doppelkreisstempel

mit Zweigverzierung auf 3Kr lachsrot Type IIIb MP (2), Prachtbriefstück,

Müller 2565a + 2565c, 120 bzw. 8P, Nr.3M(2)

402 ê "SCHWARZBACH / 9. DEC." bzw. "SCHWARZBACH / 3. MAR."

Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr Type Ia HP bzw. auf 3Kr Type IIIb MP, 2

Kabinettbriefstücke, Müller 2573a, 25P(2), Nr.4HI, 3M

403 ê "Schwarzenau / 1. SEP." Schreibschriftstempel auf 6Kr graubraun MP,

Prachtbriefstück, Müller 2574a, 40P, Nr.4M

404 ë 1853, "STEIN / 8 / 5" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr rot Type IIIa HP,

Faltbrief über Krems und Zwettl nach Großgerungs, K, sign.

405 ê

Puschmann, Müller 2702a, 10P, Nr.3H

"THAYA / 29 / 5" Einkreisstempel auf 6Kr MP, Kabinettbriefstück, Müller

2907a 25P, Nr.4M

406 ë (1850), "Waidhofen a.d. Th. / 21. JUN." graublauer Schreibschriftstempel auf

6Kr rotbraun Type Ia, Faltbriefhülle (ohne Unterklappe) nach Wodnian in

Böhmen, sign. Matl, P, Attest Puschmann, Müller 3147a 100P, Nr.4HI

407 ë 1853, "Waidhofen a.d. Th. / 8. JAN." Schreibschriftstempel auf 3Kr rot Type

IIIa, kompletter Faltbrief aus Windigsteig über Weitra mit

408 ë

Ankunftstempel "HARMANNSCHLAG / 10. / JAN.", P, Müller 3147a,

15P, Nr.3H

"WAIDHOFEN / A.D. THAYA / 13. JAN." Dreizeiler auf 6Kr Type III HP,

gesiegelte Briefhülle nach Wien, P, Müller 3147b, 30P, Nr.4H

409 ê "WEISSENKIRCHEN / 6 / 9 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr

tiefzinnoberrot Type Ia1, Luxusbriefstück, Müller 3181a, 50P, Nr.3HI

396

397

399

100

100

60

70

80

50

180

80

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 55

410 ë 1855, "WEITENEGG / 2 / 6" Einkreisstempel auf 6Kr graubraun MP mit 7mm

Oberrand, Faltbrief mit Inhalt nach Wien Wieden, P, signiert Dr.

406

Ferchenbauer, Attest Puschmann, Müller 3185a, 70P, Nr.4M

411 ë "WEITERSFELD / 19 / 12" Einkreisstempel auf 5Kr ziegelrot neben

Herkunftsvermerk Von Fronsburg, Briefhülle nach Schönberg, P, Müller

3188a, 40P, Nr.20

412 ë 1858, "WEITRA / 9. MAR." Antiqua-Zweizeiler je auf 3Kr MP(2), Faltbrief

geschrieben in Eichberg nach Wien, P, Müller 3190a, 12P(2), Nr.3M(2)

413 ë 1856, "Zwettl / 20. DEC." Schreibschriftstempel auf 3Kr MP, Briefhülle nach

Weitra, P, Müller 3377a, 10P, Nr.3M

VIERTEL OBER DEM WIENERWALD

414 ê "Amstetten / 30. JUL." blauer Schreibschriftstempel auf 6Kr rotbraun

Type Ia, Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller 72a, blau nicht

gelistet, Nr.4HI

415 ë ê "Amstetten / 23. JAN." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIa MP

Faltbrief aus 1855 und 2 Briefstücke mit 6Kr mit Schreibschriftstempel

Amstetten / 6. AUG. bzw. Antiqua-Zweizeiler AMSTETTEN / 6. SEP.,

Prachtlos, Müller 72a(2), 72b, Nr.3M,4H,4M

416 ë 1863, "Annaberg / 18. FEB." Schreibschriftstempel auf 5Kr ziegelrot neben

Herkunftsvermerk "von Josefberg", Faltbrief via St. Pölten nach

Persenbeug, P, Müller 77a, 50P, Nr.20

417 ê "ASCHBACH / 7 / 3" graublauer Einkreisstempel auf 2Kr gelb Adler weit

gezähnt, Prachtbriefstück, Müller 98a, 50P, Nr.30

418 ë 1857, "BÖHMKIRCHEN / 17 / 2" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr MP,

kleiner Faltbrief mit Inhalt nach Wien, P, Müller 273a, 35P, Nr.3M

419 ë (1853), "FURTH / 13 / 12" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr Type IIIa HP,

Briefhülle vom Stift Göttweig an das Benediktinerstift Melk, K, Müller

746a, 30P, Nr.3H

420 ê "GAMING / 3. JAN." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr Type Ia rotbraun,

Prachtbriefstück GAMING / 13 / 4 Einkreisstempel auf 3Kr MP, kurzes

Briefstück, Müller 764a, 764b, 20 bzw. 35P, Nr.4HI, 3M

140

70

80

60

140

80

70

50

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

50 D


56 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

421 é "GLASHÜTTEN / 10 / 9" klobiger Einkreisstempel zentrisch auf 9Kr

Type IIIa HP (Marke Patina) Unikat aus der 2. Öffnungsperiode der

Postexpedition vom 1.9.1852-31.10.1853, Attest Puschmann, Müller

792a, unbekannt, Nr.5HIII

422 ë (1853), "GÖSSLING / 18 / 4" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf

3Kr Type IIIa HP, Briefhülle vom Pfarramt St. Georgen am Reith über

Scheibbs, Südbahnhof Wien und Bruck an der Mur nach Wald Post

Kalwang, K, Müller 826a, 25P, Nr.3H

423 ë (1851), "GRESTEN / 14 / 4" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 3Kr

Type Ia3, Briefhülle (ohne linker Klappe) vom Pfarramt Gresten an das

Bischöfliche Consistorium St. Pölten, P, Müller 855a 15P, Nr.3HI

424 ë 1859, "GRESTEN / 8 / 5" Doppelkreisstempel auf 5Kr ziegelrot Type IIb,

Briefhülle nach Scheibbs, K, Müller 855a, 12P, Nr.13II

425 ë "HAAG / 6 / 9 / in N: Oest:" Doppelkreisstempel auf linkem Randstück

einer 3Kr Type IIIa HP, signiert Seitz, HAAG / 20 / 12 / in N:Oest:

Doppelkreisstempel zentrisch auf überrandiger 6Kr braun Type III HP,

K, Müller 928a, je 40P, Nr.3H,4H

426 ë 1857, "HAINFELD / 29. OCT." 2 Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type IIIb MP (3)

als waagrechter Streifen geklebt, Faltbrief nach Temesvar, K, signiert

Puschmann, Müller 943a, je 10P, Nr.3M(3)

427 ê "HAINFELD / 12. MAI." auf 9Kr graublau Type IIa HP bzw. HAINFELD /

13. AUG. auf 3Kr Type IIIb MP (2), verschiedene Antiqua-Zweizeiler, 2

Kabinettbriefstücke, Müller 943a, je 10P, Nr.5HII, 3M(2)

428 ë 1851, "HERZOGENBURG / 5. JUL." Kursivstempel über Antiqua-Einzeiler

"RECOMMANDIRT" auf 3Kr Type I vorderseitig auf Rekobriefhülle nach

Wien, rückseitig Reste der 6Kr-Rekomarke, Müller 984a + 3718a,

30+120P, Nr.3HI

429 ê "Hohenberg / 2. JUL." blaugrauer Schreibschriftstempel auf 3Kr

zinnoberrot Type Ia1, P262, "Hohenberg / 7. FEB." schwarzer

Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIa MP, 2 Prachtbriefstücke, Müller

1011a, Nr.3HI,3M

150

120

70

50

70

120

70

120

D

D

D

D

D

D

D

D

60 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 57

430 ë 1854, Retour-Recepisse der Briefpost frankiert mit 6Kr violettbraun Platte 5

mit Doppelentwertung "Hohenberg / 19. SEP." und "HAINFELD / 21.

SEP" neben Formular-Einzeiler "HOHENBERG", Prachtbeleg, Attest

Puschmann, Müller 1011a + 943a, Nr.4H

431 ê "HOLLENSTEIN / 26 / 9" Einkreisstempel zentrisch und aufrecht auf

5Kr, tiefziegelrot Type IIb, Kabinettbriefstück, Müller 1025a, 70P, Nr.13II

432 ê "Kemelbach / 4. NOV. "Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIa HP und

"KEMELBACH / 1. OCT." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP, 2

433 ë

Prachtbriefstücke, Müller 1218b, 1218c je 50P, Nr.3H, 4M

1857, "KEMELBACH / 30. NOV." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP, Faltbrief

geschrieben in Säussenstein nach Wien, Müller 1218c, 50P, Nr.4M

434 ë (1858), "KIRCHBERG / 14 / 9 / a.d. PIELACH" Doppelkreisstempel auf 3Kr

stumpfrosa Type IIIc neben "RECOM" etc., Briefkuvert nach Wien,

aufgeklappter Teil der Rückseite mit 6Kr MP als Rekomarke

"KIRCHBERG / 14 / 9 / a.d. PIELACH", K, Attest Puschmann, Müller

1241a, 20P (2x), Nr.3M,4M

435 ë 1854, "LILIENFELD / 17. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr dkl'blau Type IIIb

HP, kompletter Faltbrief mit einer Faktura aus Traisen über St. Pölten

nach Hermannstadt, K, Müller 1513a, 10P, Nr.5H

436 ë 1850, "LOSDORF" sauber gerahmter Viereckstempel auf 3Kr zinnoberrot

Type Ia1, neben Datumstempel, Kabinettbrief von der Schallaburg an

die Herrschaft Plankenstein mit rückseitigen Ankunftstempel "MANK /

24 / 6", K, Attest Puschmann, Müller 1545a, 300P, Nr.3HI

437 ë 1850, "Marktl / 15. SEP." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type IIIa HP,

gesiegeltes Kuvert aus Lilienfeld nach Zwettl, P, Müller 1631a, 20P,

Nr.3H

438 ë 1856, "MAUTERN IN NÖ / 9. NOV." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP,

kompletter Faltbrief über St. Pölten, Waidhofen a.d. Ybbs nach Weyer,

P, Müller 1650a, 20P, Nr.4M

140

100

100

70

150

80

400

100

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


58 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

439 ê "MITTERNDORF / 7 / 9" Einkreisstempel auf 3Kr lachsrot Type IIIb MP,

Luxusbriefstück, Müller 1726a, 25P, Nr.3M

440 ë (1851), "NEULENGBACH / 29. DEC." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib HP,

Faltbriefhülle nach Wien, Müller 1884a, 25P, Nr.3HI

441 ê "NIEDER-WALLSEE / 24 / 12" Doppelkreisstempel mit Stern auf 6Kr

braun Type III, HP, Kabinettbriefstück, Attest Puschmann, Müller 1927a,

100P, Nr.4H

442 ê "OBER / GRAFENDORF / 4. MAR." Antiqua-Dreizeiler auf 3Kr Type I

HP, "OB. GRAFENDORF / 24 / 10" Einkreisstempel auf 3Kr MP, 2

Kabinettbriefstücke, Müller 1962a, 1962b, 30 bzw. 40P, Nr.3HI,3M

443 ë 1858, "PERSCHLING / 8 / 7" Einkreisstempel auf 3Kr MP, kompletter

Faltbrief von der Pfarre Murstetten an die Gutsverwaltung Zwentendorf,

rückseitig Ankunftstempel "MITTERNDORF / N.Oe / 9 / 7", P, Müller

2112b, 35P, Nr.3M

444 ë 1853, "PÖCHLARN / 9. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type IIIa HP,

Faltbrief mit Inhalt nach Steyr, P, Müller 2176a, 50P, Nr.3H

445 ë 1850, "PURGSTALL / 30. JUL." Kursivstempel auf 3Kr zinnoberrot Type Ia1,

(links natürliche Papierrunzel), kompletter Faltbrief nach Herzogenburg,

K, Müller 2278a, 15P, Nr.3HI

446 ê "ROSSATZ / 17 / 2" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP,

Prachtbriefstück, Attest Puschmann, Müller 2390a, 100P, Nr.3H

447 ê "ST. ANDRAE / 28 / 1 / in N: OEST:" Doppelkreisstempel auf 3Kr tiefrot

Type Ia3, Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, Müller 2446a, 85P,

Nr.3HI

448 ë 1856, "St. Leonhard a. For. / 20. SEP." Schreibschriftstempel auf 3Kr MP,

Faltbrief mit Inhalt nach Wieselburg, K, Müller 2468a, 40P, Nr.3M

449 ë ê "St. Leonhard a. For. / 5. OCT." Schreibschriftstempel auf 5Kr

rosakarmin, Faltbrief nach St. Pölten, "ST. LEONHARD / 22 / 6 / AM

FORST" blauer Einkreisstempel auf 5Kr rosakarmin, Briefausschnitt,

Prachtlos, Müller 2468a, 2468b, 30P bzw. 80P, Nr.32(2)

450 ê "ST. PETER / IN DER AU / 27. MAI" bzw. "ST. PETER / IN DER AU /

28. MAR." Kursiv-Dreizeiler auf 3Kr Type IIIa HP bzw. auf 6Kr Type Ia

HP, 2 Prachtbriefstücke, Müller 2490a je 35P, Nr.3H,4HI

451 ë 1852, "S. Pölten / 14. APR." Schreibschriftstempel auf 6Kr rostbraun Type Ic,

Faltbrief über Bruck a.d. Mur nach Rottenmann, P, Müller 2495a 5P,

Nr.4HI

452 ë 1850, "SCHEIBBS / 19. JUL." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr zinnoberrot Type

Ia1, kompletter Faltbrief nach Weyer, K, Müller 2540a, 10P, Nr.3HI

453 é "SEEBENSTEIN / 14 / 5" fast kompletter Einkreisstempel zentrisch auf

3Kr tiefrot Type Ia3, P, Müller 2587a, 150P, Nr.3HI

454 ë 1857, "SEITENSTETTEN / 28 / 9" Doppelkreisstempel auf 9Kr dkl'blau Type

III auf Faltbrief mit Vordruck-Adresse "Decanat des Doctorea-

455 ê

Collegiums der medizinischen Fakultat in Prag, Beitrittserklärung zum

Witwen-Versorgungsfonds, K, Attest Puschmann, Müller 2595a, 85P,

Nr.5M

"Sieghartskirchen / 21. JUL." Schreibschriftstempel auf 3Kr Type Ib HP,

Prachtbriefstück, Befund Puschmann, Müller 2614a 85P, Nr.3HI

456 ê "SIEGHARTSKIRCHEN / 22. APR." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP,

Prachtbriefstück, Müller 2614b, 50P, Nr.4M

457 ë "Tulln / 25. AUG" Schreibschriftstempel auf 3Kr zinnoberrot Type Ia1,

kleiner Faltbrief aus Tulbing nach Wien, Einkreisstempel "TULLN / 19 /

6" auf 3Kr MP Briefstück, Prachtlos, Müller 2988a, 2988b, 15 bzw. 12P,

Nr.3HI, 3M

458 ë (1866) "TULLN / 15 / 7" blauer Einkreisstempel auf 5Kr rosakarmin,

Briefkuvert nach Wien, P, Müller 2988b, 50P, Nr.32

459 ë 1851/56, "WAIDHOFEN A. D. IPS / 20 / 1" Spitzovalstempel auf 9Kr Type I

auf Brief nach Krakau (Patina), "WAIDHOFEN / 16 / 4 / a.d. YBBS"

Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP auf Brief nach Eisenerz, P, Müller

3146a, 3146b, 90 bzw. 8P, Nr.3H,5HI

460 ê "WIESELBURG in NÖ / 26 / 10" Einkreisstempel auf 3Kr rot Type IIIa

HP, Kabinettbriefstück, Müller 3235a, 25P, Nr.3H

50

80

100

80

100

100

90

80

100

100

70

80

100

100

50

140

100

70

80

80

140

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

50 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 59

461 ë 1851, "Wilhelmsburg / 22.12." Schreibschriftstempel auf 9Kr dkl'blau Type IIb

(links unten lupenrandig) auf Faltbriefhülle über St. Pölten, Steyr, Ischl

454

nach Hallstatt (25.12.), Attest Puschmann, Müller 3246a, 30P, Nr.5HII

462 ë 1856, "WILHELMSBURG / 2 / 4" Einkreisstempel auf 3Kr MP neben

"RECOMMANDIRT" und Notabene-Zeichen in Rötel vorderseitig auf

Rekobrief an den Pfarrer zu Schwarzenbach an der Pielach, auf der

rechten Klappe 6Kr mit zentrischen "WILHELMSBURG / 2 / 4" als

Rekogebühr, K, Attest Puschmann, Müller 3246b 6P(2), Nr.3M,4M

463 ë ê 1851, "YBBS / 4. OCT." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr dkl'braun Type Ib, kleine

Faltbriefhülle nach Wien und Einkreisstempel "YBBS / 12 / 3" auf 6Kr

MP Briefstück, Prachtlos, Müller 3290a, 329b, 15 bzw. 40P, Nr.4HI,4M

464 ë 1857, "YBBSITZ / 16 / 6" Einkreisstempel auf 9Kr MP, Faltbrief über Wien

nach Temesvar, P, Müller 3291a, 15P, Nr.5M

OBERÖSTERREICH

465 ë 1853, "FRANKENBURG / 26.FEB." Kursivstempel auf 9Kr dkl'blau Type IIIa,

Kabinettbrief nach Bozen, Müller 702a, 20P, Nr.5H

466 ë (1860), „GRIESKIRCHEN / 20 / 12“ Einkreisstempel auf 5Kr Type II,

Briefkuvert an einen Oberlehrer der Mädchenschule in Steyr, K, Müller

857b, 20P, Nr.13II

467 ë 1851, "HALL / 20. JAN. 1851" Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr Type I P38 "Hohe

9" auf Briefhülle nach Wien, K, Attest BPS BASEL, Attest Puschmann,

Müller 951a, 120P, Nr.5HI, € 850.-+

468 ë 1851/57, "KIRCHDORF / 1. JUL." Kursivstempel auf 9Kr Type I und

"KIRCHDORF / 6 / 10" Einkreisstempel auf 9Kr MP, 2 Briefe mit Inhalt

nach St. Georgen in der Untersteiermark, K, Müller 1243a, 1243b, je

12P, Nr.5HI,5M

469 ë 1851, "LAMBACH / 1. MAI 1851 -" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr dkl'rot Type

Ia2, Faltbrief mit Inhalt nach Steyr, K, Attest Puschmann, Müller 1441a,

60P, Nr.3HI

470 ë ê 1851/58, 3 Briefe und 6 Briefstücke mit 4 verschiedenen Poststempeln von

LINZ, sauber auf 2 Ausstellungsblättern, Nr.3(5),4(2),5(3)

140

140

120

100

100

80

200

150

160

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


60 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

471 ë 1854, "MONDSEE / 17 / 3 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr dkl'rot

Type IIIa HP, kompletter Faltbrief nach Hallein, K, Müller 1743a, 25P,

Nr.3H

472 ë 1851, "RIEDAU / 18 / 9" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 3Kr

blassrot Type Ia3, kompletter Faltbrief nach Salzburg (roter

473 ë

Kontrollstrich über die Briefmarke), K, signiert Karl Huber als unterlegte

Mitte, Müller 2364a, 15P, Nr.3HI

1851 "RIED / 30. MAI" Kursivstempel auf 6Kr rötlichbraun Type Ia, kompletter

469

Faltbrief nach Mauterndorf (Salzburg), K, Müller 2362a, Nr.4HI

474 ë 1851, "SCHEERDING / 14. FEB. 1851" Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr graubraun

Type Ia, Faltbriefhülle über Linz nach Steyr, P, Attest Puschmann,

Müller 2533a, 100P, Nr.4HI

475 ë 1852, "SIERNING / 27. JAN. 1852" Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr Type IIa,

Faltbrief mit Inhalt aus Neuzeug über Wien nach Szomolnok

(Schmöllnitz) in der Slowakei, K, Müller 2616a, 60P, Nr.5HII

476 ë 1857 "SIERNING / 14 / 6" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr MP, Faltbrief mit

Inhalt aus Pichlern über Gmunden (14.6.) nach Ischl, P, Müller 2616b,

25P, Nr.3M

477 ê "SPITAL / AM PYHRN / 1. NOV." kursiver Dreizeiler zentrisch auf 6Kr

rostbraun Type Ic, Prachtbriefstück, Müller 2676a, 40P, Nr.4HI

478 ë 1863, "TIMELKAM / 17 / 9" blauer Einkreisstempel auf 5Kr rosakarmin eng

gezähnt, kleiner Faltbrief mit Inhalt nach Steyr, P, Müller 2918a, 80P,

Nr.26

479 ê "UNTERGRÜNBURG / 31 / 7" Einkreisstempel auf 3Kr rot Type IIIa HP,

Prachtbriefstück, Befund Puschmann, Müller 3034b, 125P, Nr.3H

480 ë 1853, "VÖCKLABRUCK / 14. MÄRZ", Antiqua-Zweizeiler auf Faltbrief aus

Schörfling nach Wien, K, sign. Puschmann, Müller 3122b, 30P, Nr.5H

481 ê "WEYER / 30. JUN. 1851" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr dkl'ziegelrot Type

Ia2, Kabinettbriefstück, Müller 3209a, 80P, Nr.3HI

100

100

70

150

120

100

70

100

100

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 61

482 ë ê

é

1850/58, 4 Briefe, 6 Briefstücke und 8 lose Marken u.a. 9Kr Type I, P110

Enddruck etc., mit Poststempeln von GALLNEUKIRCHEN, HASLACH,

ISCHL, KIRCHDORF, MAUTHAUSEN, VÖCKLABRUCK, WEYER, W.

GARSTEN etc., sauber auf 3 Ausstellungsblättern, Nr.3(10),4(2),5(7)

483 ë 1862/66, „FRANKENBURG / 9 / 7“, „KIRCHDORF / 12 / 9“, „SPITAL / 24 / 11

/ AM PYHRN“ und „W. GARSTEN / 28 / 8“ 4 Einkreisstempel auf 4

Prachtbriefen, Müller zusammen 44P, Nr.20, 22, 32(2)

SALZBURG

484 ë 1851, "HALLEIN / 8. FEB. 1851" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr dkl'rot Type Ia2,

kleiner Kabinettbrief nach Mauterndorf, Müller 953a, 24P, Nr.3HI

485 ë 1851, "RADSTADT / 7. FEB.1851" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ia3,

Faltbrief mit Inhalt nach Mauterndorf, K, Attest Puschmann, Müller 2300

70P, Nr.3HI

486 ê "THALGAU / 12 / 3 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern perfekt auf 3Kr

MP, Kabinettbriefstück, Müller 2906a, 50P, Nr.3M

487 ë 1867, "UNKEN / 17 / 9" Einkreisstempel auf 10Kr dkl'blau (rechts

geschnitten) neben Schreibschrift-Ovalstempel "Unken", Retour-

Recepisse über einen Rekobrief nach Altmünster, P, Müller 3028c, 60P,

Nr.33

ex 488

488 ë ê 1850/57, 5 Briefe und 6 Briefstücke mit sauberen Poststempeln von

BADGASTEIN, HALLEIN, HOFGASTEIN, NEUMARKT, RADSTADT,

SALZBURG, TAXENBACH, THALGAU, auf 3 Ausstellungsblättern,

Nr.3(3),4(3),5(5)

260

80

100

160

70

80

D

D

D

D

D

D

300 D


62 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

STEIERMARK

489 ë 1852 "ADMONT / 19. NOV." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type IIIa HP,

Faltbrief vom Stift Admont über Steinach an den Pfarrer von Öblarn

Post Gröbming, K, Müller 14a, Nr.3H

490 ë "FRIDAU / 12 / JAN." Bogenstempel auf 6Kr MP, Faltbriefhülle ohne

linker Klappe nach Graz, P, Müller 724b 48P, Nr.4M

491 ë 1850 "FROHNLEITEN / 1. OCT." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr dkl'zinnoberrot

492 ë ê

é

Type Ia1, Prachtbrief nach Graz, Müller 734a, 12P, Nr.3HI

1851/57, 5 Briefe, 3 Briefstücke und 3 lose Marken mit sauberen

Abstempelungen von GRAZ auf 3 Ausstellungsblättern, P, Nr.3(4), 4(6),

5(2)

493 ë 1851 "GRÖBMING / 8. JAN." Zweizeiler auf 6Kr Type Ia, Briefhülle nach

Graz, P, Müller 861, 15P, Nr.4HI

494 ë (1854), "IRDNING / 7 / 3" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP, kleine

Briefhülle nach Wald Post Steinach, P, Müller 1086a, Nr.3H

495 ë 1854 "MIXNITZ / 8 / 2" Einkreisstempel auf 6Kr, Faltbrief aus Mauthstadt

nach St. Georgen a.d. Südbahn, P, Müller 1730a, 20P, Nr.4H

496 ë 1855 "Mureck / 16. NOV." Schreibschriftstempel auf 6Kr MP, blauer Faltbrief

über Spielfeld nach Klagenfurt, P, Müller 1777a, 12P, Nr.4M

497 ë 1852 "NEUMARKT / IN STEYERM. / 12. JUNI" Antiqua-Dreizeiler auf 9Kr

Type IIa, kompletter Faltbrief aus Lambrecht nach Brescia mit Faktura

des Briacio Tertschnigg, K, Müller 1888a, 15P, Nr.5HII

498 ë 1852, "PEGGAU / 21. AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr rot Type IIIa HP auf

kleinem Faltbrief an Minister Ferdinand Ritter von Thinnfeld in Wien,

Halbfrankobrief aus der 2. Entfernungszone (Wirtschaftsbericht seines

Sohnes über das Gut in Feistritz), P, Attest Puschmann, Nr.3H

499 ë 1858, "PEGGAU / 16 / 10 / BH" Einkreisstempel auf 9Kr dkl'blau MP neben

Fa.-Stempel "JOHANN PACHERNEGG / UEBELBACH IN

STEIERMARK", Faltbriefhülle nach Temesvar, P, Müller 2094b, 12P,

Nr.5M

70

80

80

120

100

80

100

100

100

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 63

500 ë (1851), „ST. GEORGEN / 3 / 5 / BEI WILDON“ Doppelkreisstempel auf 3Kr

Type Ia 3 geripptes Papier, kleines Briefkuvert über Wildon nach

Leibnitz, Müller 2455a, 60P, Nr.3HIx

501 ë (1852), "STEINACH / 29.MAR." Antiqua-Zweizeiler auf gesiegeltem

Briefkuvert nach Sekkau, P, sign. Dr. Ferchenbauer, Müller 2705a 20P,

Nr.3HI

502 ë 1853/54, "LEOBEN / 27. April" Viereckstempel auf 3Kr+6Kr, Brief nach

Nikolsburg, "ROTTENMAN / 19. JULI" auf 3Kr HP, Brief nach Steyr, P,

Müller je 12P, Nr.3H(2),4H

503 ë ê 1851/57, 2 Briefe und 3 Briefstücke mit sauberen Abstempelungen von CILLI

(2 versch.) MARBURG, PETTAU und W. LANDSBERG, Prachtlos,

504 ë ê

é

505 ë ê

é

Nr.3(3),4,5(2)

1850/58, Sammlung der Abstempelungen Steiermark (heute Österreich): 22

Briefe, 25 Briefstücke und 11 lose Marken u.a. ALTENMARKT,

AUSSEE, BURGAU, EHRENHAUSEN, EIBISWALD, FEHRING,

GAISHORN, HARTBERG, IRDNING, KAPFENBERG, IRDNING

LANGENWANG, LEIBNITZ, MARIAZELL, MAUTERN, MURAU,

RADKERSBURG, ST. GALLEN, ST. MAREIN b. KINDB., STEINACH,

VORDERNBERG, WEITZ etc., sauber auf Ausstellungsblättern,

Nr.3(33), 4(18), 5(8)

1850/58, Sammlung der Abstempelungen Steiermark (heute Slowenien): 11

Briefe, 14 Briefstücke und 4 lose Marken u.a. FRANZ, FRIDAU,

GANNOBITZ, HRASTNIGG, PÖLTSCHACH, ROHITSCH, ST. MAREIN,

ST. PETER, SAUERBRUNN, STORE, W. FEISTRITZ, W.

LANDSBERG, etc., sauber auf Ausstellungsblättern; Nr.3(17),4(8),5(6)

KÄRNTEN

506 ë 1858, "BLEIBERG / 15 / 1 / ∗" blauer Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr

MP, blauer Faltbrief nach Klagenfurt, P, Attest Puschmann, Müller 246a,

20P, Nr.3M, € 950.-

507 ë 1853, "GREIFENBURG / 18 / 2" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIa HP, kleiner

Faltbrief mit Inhalt nach Villach, K, Müller 852b, 15P, Nr.3H

508 ë 1857, "LAVAMÜND / 7 / 12" Einkreisstempel zentrisch und aufrecht auf 3Kr

MP, Faltbrief mit Inhalt nach Wolfsberg, K, Müller 1458a, 15P, Nr.3M

509 ë 1852, "ST. LEONHARD / 18. FEB." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib HP,

Faltbrief mit Inhalt nach Wolfsberg, K, Müller 1469a 20P, Nr.3HI

510 ë 1855, "UNTERDRAUBURG / 8.AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP Type

IIIa, Brief nach Klagenfurt, P, Müller 3032a, 12P, Nr.3M

511 ë 1858, "VOELKERMARKT / 28.AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP, Brief

aus Miklautzhof nach Klagenfurt, P, Müller 3127a 12P, Nr.3M

100

80

80

70

1.800

800

160

100

100

120

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


64 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

512 ê "KÖTSCHACH / 25 / 7" Doppelkreisstempel mit Stern auf 3Kr Type IIIa

MP, "MALBORGHET / 20 / 12" Einkreisstempel auf 6Kr MP und

"UNTERDRAUBURG / 23. DEC." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr MP mit

8mm Bogenrand rechts, 3 Briefstücke, K, Nr.3M,4H, 4M

513 ê 8 Briefstücke mit sauberen Abstempelungen: ARNOLDSTEIN,

FRIESACH, GREIFENSTEIN, KLAGENFURTH, SPITAL, TARVIS,

VILLACH (2), Prachtlos, Nr.3(4),4(4)

514 ë ê

é

ex 514

1850/58, Sammlung der Abstempelungen Kärntners: 5 Briefe, 16 Briefstücke

und 3 Marken u.a. ALTHOFEN, ARNOLDSTEIN, FELDKIRCHEN,

GREIFENBURG, KAPPEL, KÖTSCHACH, LAVAMÜND,

MALBORGHET, PATERNION, PONTAFEL, ST. LEONHARD, STALL,

TARVIS, etc., sauber auf 4 Ausstellungsblättern, Nr.3(18),4(6),5

TIROL, VORARLBERG

515 ê "BRUNECK / 6 / SEP / 1850" Tiroler Doppelkreisstempel auf 3Kr

zinnoberrot Type Ia1, Prachtbriefstück, Müller 335a, 100P, Nr.3HI

516 ë 1857, Handschriftliches Retourrezepisse des Postamtes "KITZBICHL / 28.

MAR." adressiert an den Postmeisterbauern Johann Leitner in Ellmau

mit seltenem Doppelkreisstempel "ELLMAU / 29 / MAR.", P

517 ë 1858, "HOPFGARTEN / 4 / 11" Einkreisstempel auf 9Kr MP, Prachtbrief mit

Inhalt aus Hörbranz nach Bregenz, Müller 1033a, 25P, Nr.5M

518 ë 1868, "LEVICO / 6 / 7" blauer Einkreisstempel auf 15Kr, kleiner Faltbrief über

Padova und Belluno nach Fonzaso (6.7.), Müller 1496b, 40P, Nr.34

519 ë ê 1850/58, Sammlung der Abstempelungen Tirol (heute Österreich): 10 Briefe,

é 8 Briefstücke und 4 Marken u.a. Tiroler Doppelkreisstempel von LIENZ,

RATTENBERG, REUTE, SCHÖNBERG und SIRZ sowie Stempel von

HOPFGARTEN, IMST, KTZBICHL, ST.JOHANN, SCHWAZ, WÖRGL,

ZELL am ZILLER etc., sauber auf 6 Ausstellungsblättern,

Nr.3(11),4(7),5(4)

80

70

360

70

100

100

70

D

D

D

D

D

D

D

600 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 65

520 ë ê

é

1850/58, Sammlung der Abstempelungen Südtirols (heute Italien): 11 Briefe,

10 Briefstücke, 7 Marken und 1 Paar u.a. Antiqua-Einzeiler ATZWANG

bzw. Stempel von BURGO, BRIXEN, CALLJANO, FONDO, INNICHEN,

MEZZO LOMBARDO, NIEDERDORF, TIONE etc., sauber auf 7

Ausstellungsblättern, Nr.3(26),4(4),5(3)

521 ê ë 8 Briefstücke und 1 Brief mit Südtirol-Abstempelungen: ALA TIROLO

ITAGLIANO, CEMBRA, MALS, MERAN, ROVEREDO bzw. CLES,

INNICHEN, STRIGNO und Pergine, Prachtlos, Nr.3(8), 4,5

522 ë 1862 „CAVALESE / 22 / 4“, „CLES / 11. FEB.“, „Mezzo Lomb. / 20. GIU“,

„NEUMARKT / 9 / 7 / IN TIROL“ und „TIONE / 22 / 5“ je auf 5Kr, 5

Prachtbriefe, Nr.20(5)

523 ê ë 1850/58, Sammlung der Abstempelungen Vorarlbergs: 5 Briefe und 6

Briefstücke mit Poststempeln von BREGENZ, DORNBIRN, EGG,

FELDKIRCH und HOHENEMS, sauber auf 3 Ausstellungsblättern,

Nr.3(7),4(2),5(4)

KÜSTENLAND

ex 524

524 ë 1863/64 "BOGLIUNO / 23 / 11" Einkreisstempel auf 5Kr eng gezähnt und 2Kr

weit gezähnt + 3 Kr eng gezähnt je mit Einkreisstempel "BOGLIUNO / 4

/ 8", 2 Briefhüllen aus derselben Korrespondenz nach Gimino, P, Müller

262a je 70P, Nr. 25, 26, 30

525 ë 1859, "CANFANARO / 15 / 10" Einkreisstempel auf 5Kr Type II, kleiner

Prachtbrief nach Parenzo, P, Müller 386a 40P, Nr.13II

526 ë 1857, "CAPO D'ISTRIA / 6.AUG." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP, Faltbrief

nach Triest, P, Müller 388a, Nr.3M

527 ë 1854, "CASTELNUOVO / JILIRIEN / 24. FEB" Antiqua-Dreizeiler auf 3Kr rot

Type IIIa HP, kompletter Faltbrief nach Triest, K, signiert Puschmann,

Attest Puschmann, Müller 396a, 60P, Nr.3H

528 ë (1851), "DUINO / 16 / 3 / ∗" 2 Doppelkreisstempel mit Stern auf 6Kr dkl'braun

Type Ia + 3Kr zinnoberrot Type Ia1, Briefhülle nach Wien, P, signiert

Alberto Diena und Luigi Raybaudi, Müller 563a, 60P, Nr.3HI,4HI

529 ë 1852, "LUSSIN P.o / 2 / 12 / ∗" Doppelkreisstempel mit Stern auf 6Kr

dkl'braun Type III oben in der Mitte eines Faltbriefes mit Inhalt nach

Triest, K, Müller 1570a 10P, Nr.4H

530 ë 1856 "PIRANO / 15 / 8" Einkreisstempel auf 3Kr MP, Kabinettbrief nach

Triest, Müller 2154b 10P, Nr.3M

600

80

70

280

140

70

70

200

180

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

531 ë (1866) "PORTOLE / 3 / 9" Einkreisstempel auf 5Kr weit gezähnt, Briefhülle

nach Gimino, K, Müller 2213a, 125P, Nr. 32

532 ë (1851), "TRIESTE / 23 / 9" ovaler Schraffenstempel auf 9Kr Type I, P117,

Grenzfranko-Briefhülle nach Neapel mit Portovermerk "21" Grana in

brauner Tinte, P, Müller 2979h 60P, Nr.5HI

533 ë ê 1851/58, Sammlung der Abstempelungen von TRIEST: 5 Briefe, 4

é Briefstücke und 2 lose Marken auf 3 Ausstellungsblättern, Nr.1,3(5),

4(6),5(2)

534 é ê ca1850/67, 3 Briefe , 19 Briefstücke und 3 lose Marken mit sauberen

ë Stempeln von TRIEST, dazu 2 Briefstücke und 3 lose Marken mit

Hafenstempeln aus bzw. von Triest, Prachtlos, Nr. 3, 4(5), 5(4), 10II,

13II(4), 14II, 15II(6), 18, 19(2), 20(3), 22, 28, 30(2), 32(2), 33(3), 34(3)

535 ê ë ca1851/58 2 Briefe mit Einkreisstempel "GÖRZ / 3 / 6" auf 9Kr HP rechtes

Randstück und mit Doppelkreisstempel "LUSSIN PO / 16 / 2" auf 6Kr

violettbraun Platte 5, dazu 6 Briefstücke mit Doppelkreisstempel

DUINO, FLITSCH, VOLOSCA bzw. mit Einkreisstempeln NABRESINA

(2) und ROVIGNO, Prachtlos, Müller zusammen 210P, Nr. 3(4), 4, 5(3)

536 é ê ca1851/57 Eine Briefhülle, eine Briefvorderseite, 4 Briefstücke, 3 lose Marken

ë und 1 Paar mit Antiqua - Zweizeiler "CAPO D'JSTRIA / 5.SEP.",

Kursivstempel "DIGNANO / 16.LUG:." und Schreibschriftstempeln:

Albona, Buje, Görz, Gradisca, Montona, Pisino, Pola und Romans,

Müller zusammen ca. 150P, Nr. 3(10), 4

537 é ê ca1851/66 2 Briefe, ein Streifband, 14 Briefstücke und 5 lose Marken mit

ë sauberen Abstempelungen von BUJE, CAPOD'ISTRIA, DIGNANO (2),

GIMINO, GÖRZ (3), GRADISKA, HAIDENSCHAFT, LUSSIN PO,

MONFALCONE, NABRESINA (3), PARENZO, PIRANO (2), Romans,

ROVIGNO, SAGRADO und ZAULE, Prachtlos, Nr. 1, 3(5), 5(2), 13I(2),

13II(3), 14II(2), 15II(2), 18, 20(3), 21, 29, 32(2)

538 ë ê 1850/58, Sammlung der Abstempelungen Küstenland: 6 Briefe, 10

é Briefstücke und 2 Marken mit Poststempeln von BUJE, DUINO, GÖRZ,

LUSSIN PO, MONFALCONE, MONTONA, OSSERO, PARENZO,

PIRANO, PISINO, ROMANS, SESSANA, VOLOSCA etc., sauber auf 4

Ausstellungsblättern, Nr.3(13),4(5)

KRAIN

539 ë 1853 "GURKFELD / 18 / 9" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 6Kr

dkl'braun Type III HP, Briefhülle nach Graz, K, Müller 906a, 12P, Nr.4H

527

100

100

160

120

140

100

200

280

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 67

540 ë 1854, "ILLIR. / FEISTRITZ / 19.DEC." Antiqua-Dreizeiler auf 3Kr rot Type IIIa

HP (2), kleine Faltbriefhülle nach Neumarktl, K, signiert Puschmann,

Müller 1071a, 20P, Nr.3H(2)

541 ë "LOITSCH / 4. FEB." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP, Briefhülle nach

Senozec, P, sign. Dr. Ferchenbauer, Müller 1539a, 70P, Nr.3M

542 ê "OBERLAIBACH / 22.DEC." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib HP,

Kabinettbriefstück, Müller 1964a, 40P, Nr.3HI

543 ë (1855), "PLANINA / 30. DEC." Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr MP, Briefhülle nach

Sessana, P, Müller 2168a, 20P, Nr.3M

544 ë 1857, "PLANINA / 22 / 9" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr Type IIIb MP,

Briefhülle nach Triest, P, Attest Puschmann, Müller 2168b, 85P, Nr.3M

545 ê "ASLING / 13.JUN" auf Typenfrankatur 5Kr Ausgabe 1861 über 10Kr

Type II Ausgabe 1858, "NEUMARKTL / 24.MAI." auf waagrechtem Paar

der 3Kr Type Ib HP (runder bzw. eckiger Farbfleck), 2

Kabinettbriefstücke, Nr. 3HI(2), 14II, 20

546 é ê 11 Briefstücke und 4 lose Marken mit sauberen Abstempelungen:

ASLING, GOTTSCHEE, GROSS LASCHITZ, GURKFELD, ILLIR.

FEISTRITZ, KROPP, LAAS, LAIBACH (2. versch.), NEUMARKTL,

PRENKWALD, RAKEK, SAGOR, SENOZEC, STEIN in KRAIN, Müller

über 300P, Nr. 3(10), 4(7)

547 ë 1851/58 6 Briefe mit Antiqua - Zweizeilern KRAINBURG, NEUMARKTL,

NEUSTADTL, PLANINA, Kursiv -Zweizeiler RADMANNSDORF und

548 é ê

ë

Einkreisstempel LAIBACH, Prachtlos, Müller 65P, Nr. 3(7), 5

20 Briefstücke, 2 Briefe und 4 lose Marken mit Abstempelungen:

ASLING, BISCHOFLAK, EISERN, GROSS LASCHITZ, IDRIA,

KRAINBURG, KRESSNITZ, KROPP, LAIBACH, LITTAI, NASSENFUSS,

NEUMARKTL, NEUSTADTL, PODPETSCH, RADMANNSDORF,

SAGOR, SENOZEC, SEISSENBERG etc., aus Nr. 13/33

DALMATIEN

549 ë (1855), "CASTELNUOVO / 14 / 6" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung

zentrisch und aufrecht auf 9Kr MP Platte A neben "Col Vapore" auf

Briefkuvert nach Graz, K, signiert Dr. Ferchenbauer mit Befund, Müller

395a, 20P, Nr.5M

120

200

70

100

200

70

100

140

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


68 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

550 ë ê

é

1850/58, Sammlung der Abstempelungen von Dalmatien: 5 Briefe, 4

Briefstücke und 2 Marken mit Poststempeln von CASTELNUOVO,

CURZOLA, RAGUSA, St. PIETRO DELLA BRAZZA, SIGN etc., auf 3

Ausstellungsblättern, Nr.3(3),5(8)

BÖHMEN

551 ë "BLATTNA / 28 / 8" Einkreisstempel auf 6Kr MP neben RECOM und

Vermerk "Gegen Aufgabs-Recepisse Franco" auf gesiegeltem Kuvert

nach Prag, rückseitig fehlerlose 6Kr MP mit gleichem Stempel und

Ankunftstempel PRAG / 29 / 8 / 8.U., K, Müller 244b je 10P, Nr.4M(2)

552 ë "BOEH. LEIPA / 18 / 4 / ∗" kleiner Postmeister-Doppelkreisstempel auf

6Kr HP, Briefhülle nach Horosedl, P, Müller 268e, 18P, Nr.4H

553 ë 1854, "EISENB. / B. TRÜBAU / 3. AUG." Dreizeiler auf 9Kr Type IIIa HP,

Faltbrief nach Wien, P, signiert Albert Matl, Müller 271a, 30P, Nr.5H

ex 554

554 ë 1851/58, "DEUTSCHBROD / 3 / 7" Postmeisterstempel mit Doppeleinfassung

und "DEUTSCHBROD / 8 / 1" Doppelkreisstempel auf Brief nach

Steinschönau bzw. auf Briefhülle nach Senftenberg, K, Müller 504b,c,

24 bzw. 30P, Nr.4(2)

555 ë 1862, „HEINRICHSGRÜN / 13.DEC.“ 2 Antiqua-Zweizeiler auf 5Kr ziegelrot

waagrechter Dreierstreifen, kompletter Faltbrief nach Breslau, auf der

linken Klappe preußischer Viereckstempel „POST SP. BÜR IV /

GOERLITZ-KOHLFURT / 14.12. ∗ 10-11“, P, Müller 974a, 25P(2),

Nr.20(3)

556 ë 1851, "Hohenelbe / 20. JUL." Schreibschriftstempel auf 6Kr Type Ia HP und

auf 3Kr tiefziegelrot Type Ia3, Kabinettbrief nach Leobersdorf bei Wien,

Müller 1013a je 25P, Nr.3HI, 4HI

557 ë 1852, "K.K. POSTAMT HORIC / 17 / 9 / ∗" Postmeister-Doppelkreisstempel

auf 9Kr Platte 5, Faltbrief nach Wien, K, Müller 1036c, 60P, Nr.5H

558 ë 1851, "HORZOWITZ / 22.NOV." Antiqua-Zweizeiler auf 6Kr Type Ib, Faltbrief

nach Böhm. Leippa, P, Müller 1043a, 50P, Nr.4HI

559 ë 1854, "HORZOWITZ / 12. DEZ." Bogenstempel auf 3Kr MP, Prachtbrief mit

dekorativer Faktura nach Unterberkowitz, Attest Mag. Babor, P, Müller

1043b, 80P, Nr.3H

560 ë 1856 "JICIN / 3 / 1" Ovalstempel auf 6Kr MP, Prachtbrief nach Polna, Müller

1143c 32P, Nr.4M

180

100

70

100

160

70

120

100

120

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 69

561 ë 1851, "LIBAN / 12 / 8" Einkreisstempel auf 3Kr Type Ia3 rot / tiefrot

"unterlegte Mitte", kleiner Faltbrief mit Inhalt nach Prag, Luxus, Attest

Puschmann, Müller 498a 40P, Nr.3HI

562 ë 1854, "NEUSTADTL / BEI FRIEDLAND / 13. MAI" Kursiv-Dreizeiler auf 9Kr

Type IIIb mit kurzem Druckspieß oben, Faltbriefhülle nach Wien, P,

Müller 1910a, 25P, Nr.5H

563 ë 1857 "RADONITZ / 14. DEZ." Kursivstempel auf 3Kr Type IIIb MP, Faltbrief

nach Komotau, P, Müller 2299a 40P, Nr.3M

564 ë 1856, "SELTSCHAN / 7 / 1" Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIb MP, kompletter

565 ë ê

é

Faltbrief nach Prag, P, Müller 2597b, 30P, Nr.3M

1850/58, Sammlung von 9 Briefen und ca. 50 Marken bzw. Briefstücken mit

Abstempelungen von Böhmen auf 9 Ausstellungsblättern, ca. 1450P,

Nr.3(38),4(16),5(13)

566 ë 1851/58, Sammlung von 18 Briefen mit Abstempelungen von Böhmen: BÖHM

KAMNTIZ, CZASLAU, GRATZEN, HERMANMIESTITZ, KOLLIN,

LANDSKRON, NEUSTADT a. MET., NEUSTRASCHITZ, PILSEN (2),

PISEK, PRAG, PRAG KLEINS., ROKITZAN, SCHLUCKENAU,

STARKENBACH, WAMBER, ZBRASLAWITZ, Müller 330P, Nr.3(10),

4(10)

MÄHREN

567 ë 1853 "AUSSEE / 19 / 7 / MAEHREN" Schraffen-Ovalstempel auf 3Kr hellrot

Type IIIa HP, Faltbriefhülle nach Eisenberg, K, Attest Puschmann,

Müller 114a, 180P, Nr.3H

568 ë (1852), "Ollmütz / 28. JUN." Schreibschriftstempel vorderseitig auf 9Kr Type

IIa neben "RECOM" und auf der Unterklappe auf 6Kr rostbraun Type Ib,

eingeschriebene Briefhülle nach Wien, K, Müller 2023c, Nr.4HI,5HII

569 ë 1852, "POSORITZ" Kastenstempel mit abgerundeten Ecken über

570 ë

Datumstempel "14. MAI.", auf 3Kr Type Ib kurzer Balken unten,

kompletter Faltbrief nach Butschowitz, K, Attest Puschmann, Müller

2217aa 240P, Nr.3HI

(1852), "SAAR / 4. FEB." Zweizeiler auf 3Kr Type Ib, Briefhülle nach Iglau, P,

Müller 2423a, 12P, Nr.3HI

571 ë 1856, "Uhrzitz / 1. Mär." Schreibschriftstempel auf 3Kr dkl'lachsrot Type IIIb

MP, Briefkuvert mit Inhalt nach Brünn, K, Attest Puschmann, Müller

3003a, 70P, Nr.3M

572 ë 1854, "ZWITTAU / 21.11.M" Zweizeiler auf 9Kr HP neben Bogenstempel

"RECOMMANDIRT / No" Faltbrief nach Wien, rückseitige Rekomarke

beim Öffnen des Briefes zertrennt, P, Müller 3380a, 10P++, Nr.5H

140

80

100

100

500

400

150

140

200

70

150

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


70 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

573 ë (1851/53), "BOSKOWITZ / 23. JUL." und "GAYA / 13. OCT." Kursivstempel

auf 3Kr HP, 2 Briefhüllen nach Brünn, P, Müller 298a, 774a, Nr.3HI, 3H

574 ë 1850/58, Sammlung von 18 Briefen mit Abstempelungen von Mähren:

AUSPITZ, BRÜNN, BAHNHOF BRÜNN, BYSTRITZ, FREIBERG in

MAEHREN, FULNEK, G. MESERITSCH, KONITZ, M. OSTRAU STADT,

MAEHR TRÜBAU, OBER BOBRAU, OLMÜTZ (2), RÖMERSTADT,

ROTHWASSER, SAAR, WIESENBER, WISOWITZ, sauber auf 9

Ausstellungsblättern, Müller ca. 190P, Nr.3(9), 4(3),5(6)

SCHLESIEN

575 ë 1853, "Bennisch / 18.APR." Schreibschriftstempel auf 9Kr HP, Brief nach

Wien mit rückseitigem Transitstempel "EISENB. OLMÜTZ / 18 / 4", P,

Müller 187a 20P

576 ë 1853 „JAEGERNDORF / 18.SEP.“ Zweizeiler auf 9Kr HP, kompletter, kleiner

Faltbrief nach Fünfkirchen, P, Müller 1103a, Nr. 5H

577 ê é 5 Briefstücke und eine lose Marke mit perfekten Abstempelungen:

BIELITZ, ENGELSBERG, FREIWALDAU, KÖNIGSBERG,

WÜRBENTHAL und ZUCKMANTEL, Prachtlos, Müller ca. 60P,

578 ë ê

é

Nr.3(3),4,5(2)

1851/58, Sammlung Abstempelungen von Schlesien: 8 Briefe, 10 Briefstücke

und 2 lose Marken u.a. BELITZ, ENGELSBERG, FREIWALDAU,

JÄGERNDORF, JAUERNIGG, JABLUNKAU, KÖNIGSBERG,

OLBERSDORF, STAUDING, WÜRBENTHAL, ZUCKMANTEL etc., auf 6

Ausstellungsblättern, Müller ca. 350P, Nr.3(9), 4(5), 5(9)

GALIZIEN

579 ê "LEZAYSK / 4. OCT" Bogenstempel zentrisch auf 9Kr Type IIIb MP,

Platte A, kurzes Briefstück, P, Befund Puschmann, Müller 1497a, 200P,

Nr.5M

580 ê "MOSCISKA / 11. NOW." Bogenstempel auf 9Kr hellblau Type I

(Farbfleck im rechten Schilf), Prachtbriefstück, Befund Puschmann,

Müller 1760b, 140P, Nr.5HI

581 ê é "MIELEC / 30 / 3 / ∗" Doppelkreisstempel auf 2Kr gelb, Prachtbriefstück,

ZATOR / 11.AUG. Bogenstempel auf loser 15Kr Type II, Prachtlos,

582 ë ê

é

Müller zusammen 240P, Nr.10II,15II

1850/58, Kleine Sammlung Abstempelungen von Galizien: 6 Briefe, 9

Briefstücke und 9 lose Marken u.a. CZORTKOW, KROSNO, MAKOW,

MEYSCE, MOGILANY, OSWECIM, PILZNO, STRY, TURKA etc. auf 5

Ausstellungsblättern, Müller über 600P, Nr.1, 3(10), 4(7),5(9)

80

380

70

60

60

240

100

100

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

260 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 71

BUKOWINA

583 ê é "CZERNOWITZ / 7 / OCT." Strahlenstempel auf 9Kr Type I, P222,

Kabinettbriefstück, Befund Puschmann, dazu 6 und 9Kr je auf Briefstück

mit Schreibschriftstempel und lose 9Kr mit Einkreisstempel

CZERNOWITZ, Müller 475c(2),475d über 250P, Nr.4,5(3)

584 ë 1852, "JAKOBENI / 1 / 9" Postmeister-Doppelkreisstempel auf 6Kr rostbraun

Type Ib auf Briefhülle nach Czernowitz mit Strahlenstempel als

Ankunftstempel auf der Unterklappe, K, signiert Seitz und Puschmann

mit Attest, Müller 1107a, 90P, Nr.4HI

585 ê "SUCZAWA / 5 / 12" Postmeister-Doppelkreisstempel auf 6Kr Type III

HP, Prachtbriefstück, Müller 2757d, 90P, Nr.4H

586 ë ê

é

BURGENLAND

KÖNIGREICH UNGARN

ex 586

ca. 1851/57, Sammlung Abstempelungen Ungarn (heute Österreich -

Burgenland): 2 Briefe, 9 Briefstücke und 3 lose Marken mit

Poststempeln von EISENSTADT, FRAUENKIRCHEN, GROSS

HOFLEIN, GR. PETERSDORF, GÜSSING, MATTERSDORF,

NEUSIEDL AM SEE, OBERWART, PINKAFELD, RECHNITZ, SZT.

KERESZT, WIMPASSING auf 2 Ausstellungsblättern, Müller 480P,

Nr.1,2,3(9),4(3),5(2)

587 ë (1866) "EISENSTADT / 8 / 12" Einkreisstempel auf 5Kr rosa, Kuvert

zehnzeiliger Eingabenheitsadresse an Fürst Nicolaus Esterhazy von

Galantha... Wien Vorstadt Mariahilf, P, Nr.32

588 ë 1861, Retour-Recepisse über einen Rekobrief nach Gödöllö, frankiert mit

10Kr dkl'rotbraun "GROSSHÖFLEIN / 27 / 12" + "GÖDÖLLÖ / 29 / 12"

etc., P, Nr.21, Müller 15 bzw. 30P

589 ë 1863, "KITTSEE / 23.MAI." Antiqua-Zweizeiler auf 15Kr blau neben

"RECOMAND" kompletter Faltbrief nach Wien Leopoldstadt (die 15Kr-

Marke beinhaltet Brief- und Rekogebühr), Müller 1264a, 20P, Nr.22

590 ë 1860, "WIMPASSING / 27 / 10" Einkreisstempel auf 5Kr ziegelrot Type II,

kleiner Faltbrief nach Wien, K, Müller 3248d 35P, Ryan 1814 150P,

Nr.13II

591 é ê Lose 6Kr und 2 Briefstücke mit 3Kr-Marken mit sauberen Poststempeln

"EISENSTADT / 2 / 9", "KITTSEE / 23. DEC." und "PINKAFELD / 19 /

2", Prachtlos, Müller 50P, Ryan 60P, Nr.3H(2), 4H

120

160

70

300

70

140

100

100

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


72 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

UNGARN

592 ë 1856 „ARANYOS-MAROTH / 14 / 5“ Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIb MP(2)

auf Briefhülle nach Pressburg, K, Ryan 70 10P, Nr. 3M(2)

593 ë 1857 „BARTFELD / 4 / 11“ 2 Einkreisstempel auf 3Kr MP(3), Briefkuvert nach

Wien, P, Ryan 112 je 20P, Nr. 3M(3)

594 ê "CSEKLESZ / 25 / 6“ Doppelkreisstempel mit Zweig zentrisch auf 3Kr

MP, Kabinettbriefstück, Ryan 266 150P, Nr. 3M

595 ë 1858 „ER-SEMJEN / 30 / 3“ Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf

3Kr.MP, Briefhülle nach Debreczen, P, Müller 650a 60P, Ryan 399 80P,

Nr. 3M

596 ë "FEKETE ERDÖ / 26 / 4 / SCHWARZWALD" Einkreisstempel perfekt

auf etwas fleckigem 10Kr-Umschlag im Großformat nach Debreczin,

Müller 666a 240P, Ryan 422, 300P, U11

597 ê "GÜNS" Zierovalstempel über gotischem Datumstempel 12. April auf

3Kr Type Ia1, frisches Briefstück, Müller 900a, 160P, Ryan 518 150P,

Nr.3HI

598 ë 1852, "HABSAN / 23 / 7" Doppelkreisstempel mit Zweig auf 3Kr blassrot Type

Ib, kompletter Faltbrief nach K.H. Vasarhely, P, Müller 930b 25P, Ryan

539 100P, Nr.3H

599 ê "HEILIGENKREUTZ / 5 / 9" Einkreisstempel perfekt auf 3Kr MP,

Kabinettbriefstück, Müller 971a, 85P, Ryan 561 300P, Nr.3M

600 ê ë (1852/54) „HOLITSCH / 11.JULY“ kleiner Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr Type Ib,

Faltbrief nach Feldsberg, „HOITSCH / 6. OCTOBER“ großer Antiqua-

Zweizeiler auf 6Kr dkl’braun Type III HP, Briefstück, Ryan 584 150P(2),

Nr. 3HI, 4H

601 ê "HOLITSCH / 21. AUGUST" Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr rosa Type Ib

und HOLITSCH / 2 / 4 Einkreisstempel auf 3Kr stumpfrosa MP, 2

Prachtbriefstücke, Müller 1021a, b 20 bzw. 60P, Ryan 584, 585, 150

bzw. 80P, Nr.3HI,3M

602 ê "HORKA / 11 / 2" Einkreisstempel auf 3Kr MP, Prachtbriefstück, Befund

Mag. Babor, Müller 1037b, 70P, Ryan 591, 150P, Nr.3M

603 ê "HUSZT / 27 / 11" Doppelkreisstempel mit Kreisverzierung auf 6Kr

violettbraun Platte 5, Kabinettbriefstück, Müller 1061a, 30P, Ryan 597

80P, Nr.4H

604 ë 1851/54, "IGLO / 27. APR." Kursivstempel auf 6Kr Type Ia neben "FRANCO"

auf Brief nach Neuschl, "IGLO / 7 / 3" Einkreisstempel auf 9Kr Type IIIa

HP auf Brief mit Frankokreuz in Rötel nach Ofen, Müller 1068a, b 30

bzw. 6P, Ryan 599, 600, 80 bzw. 20P, Nr.4HI, 5H

605 ë 1854, "ILLAVA / 15. JUN." Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr Type IIIb Handpapier

auf Faltbrief mit Inhalt nach Wien, K, Müller 1070a, 70P, Ryan 604,

100P, Nr.5H

606 ë 1858 „ILLAVA / 19 / 10“ Einkreisstempel auf 3Kr Type IIIc MP, Briefhülle nach

Bicse, P, Ryan 605 60P, Nr. 3M

607 ê "KASCHAU / 18 / 9 / RECOMMANDIRT" praktisch kompletter, roter

Ovalstempel auf 5Kr rosakarmin weit gezähnt, Prachtbriefstück, Müller

300, Ryan 900P, Nr.32

608 ê ë "NEUSOHL / ...“ Antiqua-Zweizeiler auf 3Kr HP und auf 9Kr HP je ein

Briefstück, dazu auf 6Kr HP, Faltbrief nach Gran, auf der linken Klappe

seltener Ovalstempel und auf der rechten Doppelkreis-Ankunftstempel,

Prachtlos, Ryan 1068 je 100P

609 ë 1851 „NEUTRA / 24.FEB.51“ Antiqua-Zweizeiler auf 9kr Type I P169,

Briefkuvert über Neusohl und Losoncz nach Rima Szombath, P, Müller

1914a 170, Ryan 1073 500P, Nr. 5HI

610 ë 1851, "ÖREG LAK / 19 / 3" Doppelkreisstempel mit Zweig auf 6Kr rotbraun

Type Ia (oben teils engrandig), besonders attraktiver Faltbrief nach

Buda mit Ankunftstempel "OFEN / 21 / 3 / WASSERSTADT", Befund

Puschmann, Müller 2035b 85P, Ryan 1158, 300P, Nr.4HI

611 ë "OSZLÁNY / 24. JUN." 2 Antiqua-Zweizeiler kopfstehend auf

waagrechtem Paar der 9Kr MP, Prachtbriefstück, Müller 2051a,

60P(2x), Ryan 1144 je 150P, Nr.5M(2)

80

70

70

80

100

100

100

100

100

100

80

70

100

140

80

80

100

200

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 73

612 ê "PESTH / ABENDS / 20 / 5" sogenannter Hammerstempel auf

senkrechtem Paar der 3Kr MP, Kabinettbriefstück, Befund Puschmann,

Müller 2116i, 96P, Ryan 1209 200P, Nr.3M(2)

613 ë 1866, "PEST / 16 / 11 / RECOMMANDIRT" roter Ovalstempel auf 5Kr

karminrosa, Rekobrief nach Wien, rückseitig 2 Rekomarken zu 5Kr (eine

beim Öffnen des Briefes zertrennt), Müller 2116Rb, 96P, Ryan 900P,

Nr.32(2)

614 é "PESTH B.S.6 / 3 / 2 / 2.E." zentrischer Einkreisstempel auf 6Kr MP (auf

Unterlage kaschiert und darauf Stempel ergänzt), Müller 2123a 140P,

Ryan 1229 600P, Nr.4M

615 ë 1858, "RAAB / 25 / 8" Einkreisstempel auf 9Kr MP waagrechtes Paar neben

Bogenstempel "RAAB / RECOMMANDIRT", Faltbrief nach Temesvar, K,

Nr.5M(2)

616 ë 1856, "RIMABREZZO / 12 / 7" 2 Einkreisstempel auf 3Kr MP senkrechtes

Paar, Faltbrief mit Inhalt nach Pesth, P, Müller 2366 je 100P, Ryan 1342

je 200P, Nr.3M(2)

617 é "SIROKA / 17 / 11" Einkreisstempel zentrisch und fast komplett auf

ungewaschener 3Kr MP, K, Müller 2628, 100P, Ryan 1409, 200P Nr.3M

618 ê “SOMMEREIN / 26 / 12“ Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 6kr

Type Ia HP, Prachtbriefstück, signiert Puschmann, Ryan 1425 90P, Nr.

4HI

619 ê ë "SOMMEREIN / 26 / 7" Doppelkreisstempel auf 3Kr HP Type III,

Prachtbriefstück sowie Aufgabe-Recepisse für einen Rekobrief mit

gleichem Stempel ohne Datum-Einsatz, P, Müller 2665a, 40P, Ryan

1425 90P, Nr.3H

620 ê "SZEGHALOM / 13 / 8" Einkreisstempel auf 6Kr MP, Prachtbriefstück,

Müller 2796a 175P, Ryan 1492 400P, Nr.4M

621 ê “SZENICZ / 5 / 6“ Postmeister-Doppelkreisstempel auf 9Kr Type IIIa

Platte 4 (Befund Dr. Ferchenbauer), „SZENITZ / 17 / 4“ Achteckstempel

mit Doppeleinfassung auf 6Kr MP, 2 Prachtbriefstücke, Ryan 1510 und

1511, 150 bzw. 80P, Nr. 4M, 5H

120

120

80

100

140

80

70

60

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


74 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

622 ë 1856, "VESZPRIM / 20 / 9" Einkreisstempel auf 3Kr MP neben "Recom"

vorderseitig auf seitlich aufgeschnittenem Kuvert, rückseitig rotes

Lacksiegel und fehlerlose 6Kr MP mit gleichem Stempel, P, Nr.3M,4M

623 ê 9 Briefstücke mit sauberen Doppelkreisstempeln mit Zweigverzierung:

EPEPJES, GALGOCZ, HOMONNA, IPOLYSAG, LÖCSE, PRIVIGYE,

RIMASZOMBAT, SELMETZBANYA und STAMPFEN, Prachtlos, Ryan

360P, Nr.3(5),4(2),5(2)

624 ê "BERZOVA / 23 / 11, BOROS-SEBES / 19 / 9" und "GROSS ZSAM / 25

/ 12", Einkreisstempel je auf 5Kr eng gezähnt, letzter auf waagrechtem

625 ë ê

é

626 ë ê

é

Paar, P, Müller 195, Ryan 400P, Nr.26(4)

1850/58, Sammlung Abstempelungen von Ungarn (heute Slowakei): 14

Briefe, 8 Briefstücke mit 4 lose Marken u.a. GÖLLNITZ, HOLITSCH,

HOMONNA, LÖCSE, SZENIT, SZOMOLNOK, WALLENDORF, ZELITZ

etc auf 8 Ausstellungsblättern, Müller ca. 370P, Nr.3(13),4(6),5(9)

ex 626

ca. 1852/57, kleine Sammlung von Abstempelungen damals ungarischer

Orte, die heute zu anderen Ländern gehören: 6 Briefe, 7 Briefstücke

und 6 lose Marken u.a. TISZAUJLAK (heute Ukraine), JABLONKA

(heute Polen), etc., Müller über 400P, Nr.1, 3(8), 4(3),5(7)

SIEBENBÜRGEN

627 ê "KLAUSENBURG / 12. JUL" Bogenstempel auf 6Kr Type Ia + 3Kr Type

Ia1, Prachtbriefstück, Müller 1274c 280P, Ryan 736, 800P, Nr .3HI, 4HI

628 ë ê 1850/58, Sammlung der Abstempelungen Siebenbürgens: 12 Briefe, 10

é Briefstücke und 2 lose Marken auf 7 Blättern u.a. ABRUD BANYA,

BROOS, DEESZ, FOGARAS, NAGY HALMAKY, SARKANY, SZASZ

VAROS, TASNAD etc., Müller über 500P, Nr.3(12), 4(12),5(8)

629 ê 7 Briefstücke mit 11 Marken der 3. Ausgabe und Einkreisstempeln:

DOBRA, HERMANNSTADT, KRONSTADT, MAGYAR LAPOS, MAROS

VASARHELY, NAGY ILLONDA und SZASZ REGEN, Prachtlos, Ryan

600P, Nr.20(5),21(3),22(2)

TEMESER BANAT

630 é "KLEIN=ZOMBOR / 11 / 6" Einkreisstempel zentrisch auf 6Kr

violettbraun HP, K, (der einzige Postort des Temeser Banats, der heute

in Ungarn liegt), Müller 1280a 100P, Ryan 743, 100P, Nr.4H

631 ê "MORAVITZA / 4 / 12" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 3Kr

Type IIIa HP, Kabinettbriefstück, Müller 1752a, 70P, Ryan 958 150P,

Nr.3H

632 ê “ZICHYDORF / 27 / 4“ Einkreisstempel auf 15Kr rosakarmin

waagrechtes Paar, Prachtbriefstück Müller 3342 100P, Ryan 1848

200P, Nr. 32(2)

633 ë ê 1850/58, Sammlung Abstempelungen Temeser Banat (heute Serbien bzw.

Rumänien), 5 Briefe und 6 Briefstücke: BEODRA, CSAKOVA, FACSET,

GR. BECSKEREK, LUGOS, N. BECSE etc., Müller über 250P, Nr.3(7),

4(4), 5(4)

70

100

100

300

220

200

300

70

100

80

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

200 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 75

634 ë ê

é

WOWODSCHAFT SERBIEN

ca1851/57, Kleine Sammlung Abstempelungen der Worwodschaft Serbien: 3

Briefe, 3 Briefstücke und 3 lose Marken u.a. BRZDAN, BAJA, ILLOK,

RACZ-BECSE, UJPALANKA b. ILLOK, ZENTA, ZOMBER, etc., Müller

ca. 120P, Nr.3(4),4,5(4)

MILITÄRGRENZE

635 ë 1858, "PERLAS / 16 / 3" Einkreisstempel zentrisch auf 6Kr braun + 3Kr

stumpfrot MP Type III, Prachtbrief mit Inhalt nach Pest, Müller 2108a

85P, Ryan 1197 80P, Nr.3M,4M

636 ê "UZDIN / 23 / 7" Einkreisstempel mit Verzierung zentrisch auf 6Kr

violettbraun Type III HP, Prachtbriefstück, Müller 3053a, 85P, Ryan

637 ë ê

é

200P

ca1850/58, Sammlung von Abstempelungen der Banatisch Serbischen

Militärgrenze: 2 Briefe, 11 Briefstücke und eine lose Marke auf 2

Ausstellungsblättern u.a. ALLIBUNAR, ALT ORSOVA, BESCHKA,

MITROWICZ, PERLAS, ROSZKBERG etc., Müller ca. 280P,

Nr.3(7),4(8),5(6)

638 ê "ZENGG / RECOMMANDIRT" ovaler Schlangen-Zierstempel auf 3Kr

MP, Prachtbriefstück Müller 3338 Ra 750P, Ryan 1837 500P, Nr.3M

639 ë ê ca1851/58, 1 Brief, 4 Briefstücke und 2 lose Marken mit Abstempelungen der

é Kroat. Slaw. Militärgrenze: BELLOWAR, BROOD, GLINA, OGULIN,

PETRINIA und SISSEK auf Blatt, Prachtlos, Nr.3(5),4,5(2)

KROATIEN - SLAVONIEN

640 ë 1854, "AGRAM / RECOMMANDIRT" Ovalstempel neben 9Kr Type IIIb HP

"AGRAM / 7 / 10", kleiner Faltbrief nach Essegg ohne rückseitiger

Rekomarke, P, Nr.5H

641 ë 1850 "FIUME / 31 / 7 / 1850" Einkreisstempel auf 3Kr Type Ia1

tiefzinnoberrot, Prachtbrief mit Inhalt nach Triest, Müller 690b, Ryan 442

80P, Nr. 3HI

100

120

80

160

200

70

100

D

D

D

D

D

D

D

80 D


76 ÖSTERREICH - ABSTEMPELUNGEN AUSGABEN 1850 - 1863 66.Saalauktion

642 ë 1852 "FIUME / 25 / 8 / 1852" Einkreisstempel zentrisch auf 9Kr Type IIa

graublau, Prachtbrief nach Wien, Müller 690b, Ryan 442 60P, Nr. 5HII

643 ë 1853 "FIUME / 28 / 10 / 1853" Einkreisstempel zentrisch auf 3Kr Type IIIa rot,

Prachtbrief nach Triest, Müller 690b, Ryan 442 80P, Nr. 3H

644 ë 1857 "FIUME / 17 / 1 / 1857" 2 Einkreisstempel auf waagrechtem Paar der

3Kr MP, Prachtbriefhülle der 2. Gewichtsstufe nach Triest, Müller 690b,

Ryan 442 80P, Nr. 3M(2)

645 ë 1852/57 "FIUME / 29 / 10 / 1852" auf 6Kr. Type Ib, "FIUME / 7 / 12 / 1856"

auf 3kr. MP und "FIUME / 25 / 8 / 1857" auf 3Kr. + 6kr. MP, 3

Prachtbriefhüllen

646 ë 1851 "KRAPINA / 6 / 5 / ∗" Doppelkreisstempel mit Sternverzierung auf 3Kr

zinnoberrot Type Ia1, Kabinettbrief über Agram nach Warasdin, Müller

1374a, 20P, Ryan 792 40P, Nr.3HI

647 ê “SUHOPOLJE / 20 / 10“ schwarzer Einkreisstempel + roter

„RECOMMANDIRT / 16 / 10 / 1865 / WIEN“ auf 10Kr, Ausschnitt aus

einem Retour-Recepisse, P, Müller 2760 85P, Ryan 1445 500P, Nr. 33

LOTS UNGARN

648 éêë 2 Briefe, 6 Briefstücke und 2 lose Marken mit meist

649 ë

Doppelkreisstempeln von FÖLDVAR, KECSKEMET, MOOR, PAPA,

BAHNHOF/PEST, SELMETZBANYA, SZEGEDIN, WIESELBURG etc.,

Nr.3(6),4(2),5(5)

Sammlung von über 80 Briefstücken mit Ungarnstempel auf 2

Steckblättern, Nr.20(50),21(23),22(22)

650 ê 19 Briefstücke mit Marken der 3. Ausgabe mit sauberen

Einkreisstempel: BOGDANY, ERDÖD, FELEGYHAZA, GYOMA, NAGY

ATAD, NAGY KALLO, NAGY LETA, NEMETE LAD, NEU BECSE,

PESTH / BH, POLGAR, SAAP, SAJTOSKAL, SCHEMNITZ,

STEINBRUCH, SZEGHALOM, TOKAY und URMENY, Prachtlos, Ryan

über 1300P, Nr.20(9),21(7),22(6)

BAHNPOST, SCHIFFSPOST, NEBENSTEMPEL, ETC.

651 ê "K.K. FAHRENDES / POSTAMT No1" Zweizeiler auf 6Kr Type I

rostbraun, Prachtbriefstück, Müller 3401, 48P, Nr.4HI

652 ë 1856 "K.K. FAHRENDES / POSTAMT No8" großer Antiqua-Zweizeiler auf

6Kr MP + 3Kr MP neben Kondukteursvermerk in blauer Tinte "Mödling

13/7", Faltbriefhülle nach Triest, P, Attest Puschmann, Müller 3408a

48P, Nr.3M,4M

653 ë 1855 "K.K. FAHRENDES / POSTAMT No9" kleiner Antiqua-Zweizeiler auf

3Kr Type IIIa MP neben Kondukteursvermerk in blauer Tinte "Baden 25

/ 5", Faltbrief über Wiener Neustadt und Ödenburg nach Güns in

Ungarn, P, Attest Puschmann, Müller 3409a, 60P, Nr.3M

654 ê GARDASEE 1856, "Imp.Reg. / Vapori" Muschelstempel auf 3Kr dkl'rot Type

Ia3 Handpapier, Kabinettbriefstück, Attest Puschmann, Müller 3421a

225P, Nr.3HI

655 ê "RIVA / VAPORE" achteckiger Rahmenstempel auf 3Kr MP,

Prachtbriefstück, signiert Dr. Ferchenbauer mit Befund, Müller 3424a,

120P, Nr.3M

80

70

80

100

100

70

100

200

180

70

140

140

140

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 77

656 ê "Felixdorf / 24.10.1855" blauer bahnamtlicher Zweizeiler auf 3Kr MP,

Kabinettbriefstück, Attest Puschmann, Müller 3551a, 800P, Nr.3M

657 é "RECOM:" Antiqua-Einzeiler in 2 versch. Größen auf 3Kr Type Ia1 P135

(leichte Bugspur) und auf 6Kr MP, P, Müller 3711a, je 72P, Nr.3HI,4M

658 é "RACCOM": fast kompletter Antiqua-Einzeiler auf 6Kr rotbraun Type Ia

+ zarter Stempelteil, P, Müller 3722a, 210P, Nr.4HI

659 é ca. 1865, Kursivstempel „A.1“ auf 5Kr rosa, signiert Seitz, Kursivstempel „A2“

auf 15Kr hellbraun (Mgl) sign. Ing. Müller und 3Kr grün mit zentrischen

Stempel „A/4“, sign. Dr. Ferchenbauer, ex Jerger, Befund Dr.

Ferchenbauer für alle 3 Marken, Nr.31, 32, 34

660 é Datumsammlung auf 9 Kreuzer Ausgabe 1850, 366 Tage komplett

übersichtlich auf 12 Blättern, P, Nr.5(366)

655

AUSGABE 1850

ENTWERTUNGEN

FRÜHVERWENDUNGEN

661 é 1850 „WIEN / 1: JUN.“ Kursivstempel auf 9Kr Type I P91, Attest Puschmann,

dass dieser Kursivstempel zur Entwertung von Briefmarken nur im Juni

und Juli 1850 verwendet wurde, daher Ersttag, Nr. 5HI (€ 2.000.-)

662 ë 1850 „PESTH / 5 / 6“ achteckiger Rahmenstempel auf 3Kr Type Ia1 neben

„NACH ABGANG / DER POST“, Faltbrief nach Gran mit datiertem Inhalt

(dekorative Faktura) vom 5. Verwendungstag der Briefmarken in

Österreich, P, Nr.3HI, € 2000.-

663 é ê “WIEN / 5 / 6“ Einkreisstempel auf loser 9Kr hellblau Type I P115 „Ei in

der Krone“ und Briefstück mit 9Kr Type I „WIEN / 6 / 6“ auf Briefstück,

P, Nr. 5HI(2)

664 ë 1850, "WIEN / 11. JUN." Kursivstempel auf 9Kr Type I P233 auf komplettem

Faltbrief nach Wolfsberg, auf der linken Klappe befindet sich der

Aufgabestempel der Briefsammlung "No40 / 11 / JUN / 5.E." und der

rote Ankunftstempel "WOLFSBERG / 13.JUN.", P, ausführliches Attest

Mag.G. Babor, Nr.5HI, € 800.-

665 é "FIUME / 18 / 6 / 1850" Einkreisstempel perfekt auf 3Kr dkl'zinnoberrot,

Luxus, Nr.3HI

ROT- UND BLAUSTEMPEL

666 é 9Kr Type I, linker Randdruck mit rotem Schreibschrift-Teilstempel "W.

Neusta(dt), 6. J...", P, signiert Dr. Ferchenbauer mit Attest, Nr.5HI,

€ 1300.-

500

70

70

200

300

100

400

70

200

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

300 D


78 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 66.Saalauktion

667 ë 1850 Blauer Antiqua - Zweizeiler "CZASLAU / 10.Juli" auf 9Kr Type I P194

kompletter Faltbrief nach Wien mit rotem Ankunftstempel, K, ex

Provera, Attest Puschmann, Müller 466b 80P, Nr. 5HI, € 1,500,-

TINTENENTWERTUNG

668 ë 1850, 6Kr dkl'braun Type Ia entwertet durch 3 parallele Tintenstriche auf

komplettem Faltbrief aus Scheibbs (18.8.50) nach Wien, K, signiert mit

Attest Puschmann, Nr.4HI, € 1200.-

LOMB. VENETIEN-STEMPEL AUF KREUZERMARKEN ETC.

669 ê 2Kr schwarz Type Ia mit Kursivstempel "VENEZIA / 18. MAR.o",

Kabinettbriefstück, Attest Puschmann, Nr.2HI, € 700.-

670 ë 1851, 3Kr zinnoberrot Type Ia1, entwertet durch langen Viereckstempel

"MILANO 3-5.51." kompletter Faltbrief über Lodi nach S. Angelo, mit

Ankunftstempel rückseitig, K, Nr.3HI, ,€ 500.-

671 ë 1850, 6Kr rotbraun Type Ia entwertet durch langen Viereckstempel "MILANO

2.-10.50" auf Faltbrief n. Verona, P, Attest Puschmann, Nr.4HI, € 575.-

672 ë 1851 "MILANO 22-3, 51" langer Viereckstempel auf 9Kr Type I, Randdruck

mit WZ links, P30 (BSt 161) auf Briefhülle nach Odrau in Schlesien, P,

Attest Puschmann, Nr.5HI, € 1000.-

1.000

300

180

140

160

D

D

D

D

D

240 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 79

673 é 15 Centesimi rot Type III HP mit zentrischem Kastenstempel "TRIESTE

/ 8 / 9" und 3 Soldi schwarz Type I mit Einkreisstempel "TRIEST /

Abends..", signiert Dr. Ferchenbauer, LV.Nr.3H,7I, ca. € 700.-

674 ê 9 Briefstücke je mit 3Kr-Marke mit Einkreisstempeln "FIUME" mit

Jahreszahlen 1850-1858, Prachtlos, Müller 690b, Ryan 442 zusammen

600P, Nr. 3(9)

BRIEFE, FRANKATUREN

BRIEFE INS AUSLAND

675 ë NACH PREUSSEN 1850/51, 9Kr Type I P218 "PRAG / 25 / 11 / 2.E." neben

schwarzem Viereckstempel "Aus Oesterreich" (rückseitig "POST SPED.

BUR. IV / GOERLITZ-KOHLFURT / ...") bzw. 9Kr Type I P183 "WIEN /

18.FEB." neben rotem Viereckstempel "Aus Oesterreich" (rücks. roter

"K.PR. POST SPED. BUREAU / DER WILHELMSBAHN / .."), 2

Faltbriefe nach Cottbus, beide signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.5HI(2)

676 ë IN DEN KIRCHENSTAAT 1858, 9Kr MP + 6Kr MP "TRIEST / 22 / 3 / Abends"

auf kleinem Faltbrief nach Rom (27. 3.), K, 9Kr zugunsten des

österreichisch - italienischen Postvereins und 6Kr für den österr. Lloyd

für die Beförderung bis Ancona, Attest Puschmann, Nr. 4M, 5M

677 ì IN DIE SCHWEIZ (1852) 9Kr graublau Type IIIa Platte 4 + 3Kr hellrot Type

IIIa Platte 3, je mit Doppelkreisstempel "TRAUTMANNSDORF / 18 / 6"

auf Briefvorderseite nach Horgen bei Zürich in der Schweiz, Prachtbeleg

aus dem 3. österreichischen ins 1. schweizerische Rayon, Attest

Puschmann, Müller 2968 zu je 35P, Nr.3H,5H

678 ë 1858, 6Kr hellbraun MP linkes Randstück + 9Kr blau MP je mit

Einkreisstempel "WILHELMSBURG / 18 / 7" auf Faltbriefhülle über

Innsbruck und Feldkirch nach Ebnat im Kanton St. Gallen, P, Attest

Puschmann, Müller 3246b je 6P, Nr.4M,5M

679 ë 1856, Kompletter Faltbrief mit 6Kr braun (2) entwertet durch 2

Einkreisstempel "TRIEST / Früh" neben rotem "FRANCA" nach Lugano

per Vorilglio, P, Nr.4M(2)

680 ë NACH FRANKREICH 1857 9Kr MP (3) mit 3 Einkreisstempeln "TRIESTE / 6 /

2 / Abends" auf Faltbrief mit Inhalt neben "P.D." und blauem "AUTR / 10

/ FEVR. / 57 / VALNES" nach Paris, K, , Attest Puschmann, Nr. 5M(3)

100

140

180

360

180

200

140

D

D

D

D

D

D

D

500 D


80 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 66.Saalauktion

681 ì 1858, 2Kr schwarz + 3Kr stumpfrot + 9Kr blau alle Maschinenpapier mit 2

Schreibschriftstempeln "W. Neustadt / 19. AUG." neben roten Stempeln

"P.D." und "AUTRICHE / 22 / AOUT / 58 / 2 ERQUELINES 2" auf

Briefvorderseite mit anhängender, gesiegelter Unterklappe nach Le

Mans, P, (Vorderseite auf Karton kaschiert), Attest Puschmann,

Nr.2M,3M,5M (€ 9500.-)

682 ë NACH BELGIEN 1850 9 Kreuzer hellblau Type I, P83 (Abstand 0,8 mm

zwischen 9 und K) mit 6 mm Bogenrand und WZ links auf Brief von

Triest nach Anvers (Antwerpen) mit Porto "8" Decimes beim Empfänger,

die Teilfrankatur wurde nicht anerkannt, P, Attest Puschmann, Nr. 5HI

683 ë IN DIE NIEDERLANDE 1851 9 Kreuzer blau Type IIc + 6 Kreuzer dkl'braun

Type Ia mit Doppelkreisstempel "Triest / 18. / SEP. / 1851" auf

komplettem Faltbrief nach Amsterdam neben Einzeiler "FRANCO" und

Weiterfrankovermerk "fW 10" Cent, rückseitig Weiterfrankovermerk "6"

Kreuzer CM, Transit Bahnpoststempel und roter Ankunftstempel

"AMSTERDAM / 22 / 9 / 1851", K, Attest Puschmann, Nr. 4HI, 5HII

684 ë 1854 9 Kreuzer blau Type IIIb + 6 Kreuzer rostbraun Type III, beide

Handpapier je mit Zweiringstempel "TRIESTE / 20 / 10" auf

Faltbriefhülle nach Amsterdam mit Frankokreuz und Einzeiler

"FRANCO", rückseitig Weiterfranko - Vermerke, Grenz- und

Ankunftstempel "AMSTERDAM / 25 / 10 / 1854", P, Attest Puschmann,

Nr. 4H, 5H

685 ë 1853, Briefhülle mit Teil des Inhaltes von Triest über Wien, Oberhausen BH

nach Amsterdam frankiert mit 6Kr braun Type III und 9Kr dkl'blau Type

IIIa mit 2 Kastenstempeln "TRIESTE / 18 / 3" neben "FRANCO", auf der

Oberklappe entsprechende Transitstempel und Weiterfranko-Vermerke

in blauer Tinte "6" Kreuzer bzw. "f2" Silbergroschen, P, Nr.4H,5H,

€ 450.-+

BUNT- UND MEHRFACHFRANKATUREN

686 ë (1850), "THERESIENFELD / 16. JUL." blaugrauer Kursivstempel auf 1Kr

ockergelb Type Ia + 2Kr schwarz Type Ia, kleines schmales

Damenkuvert nach Wien, P, Attest Puschmann, Müller 2910a,

Nr.1HI,2HI, € 1000.-+

1.000

300

200

140

120

D

D

D

D

D

320 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 81

687 ë 1852 6 Kreuzer rötlichbraun Type Ia (WZ rechts) + 2 Kreuzer schwarz Type

Ia + 1 Kreuzer ockergelb Type Ib doppelseitiger Druck alle Handpapier

entwertet durch 3 Zierovalstempel "TRIESTE / 3 / 5" auf Briefhülle nach

Semlin, Attest Dr. Ferchenbauer "besonders frisches Prachtstück", Nr.

1, 2, 4, € 4,500,- +

688 ë 1852, 1Kr orangegelb Type Ib(3) entwertet durch 2 Kursivstempel "W.

NEUSTADT / 21.DEC." auf Faltbrief nach Ödenburg, unbehandelter

686

Prachtbeleg, Attest Puschmann, Nr.1HI(3), € 2300.-

689 ë 1855, 1Kr kadmiumgelb Type III HP waagrechter Dreierstreifen mit 3

Einkreisstempeln "TRIEST / 19 / 7 / Abends" neben graublauem Fa.-

Stempel "Lloyd Austriaco" auf Faltbrief nach Görz, innen Faktura der

Druckerei des österr. Lloyd mit 3Kr Stempelmarke!, P, Nr.1H(3) etc.,

€ 2550.-

REKOBELEGE, BILDBRIEF, ETC.

690 ë 1855, 9Kr Type IIIb HP (waagrechte Papierfalte) vorderseitig und 6Kr Type III

HP rückseitig auf der Unterklappe, beide Marken mit Einkreisstempel

"RECOMMANDIRT / 24 / 6 / 1855 / WIEN", Briefhülle nach Nachod in

Böhmen, P, Nr.4H,5H

691 ë 1854, Retour-Recepisse der Briefpost über einen Rekobrief an die

Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen (rechte untere Ecke des

Formulars abgeschnitten) frankiert mit 2 Stück 3Kr Type IIIa HP mit

Doppelentwertung "LOBOSITZ / 29. März" + "Neunkirchen / 1. JUN."

neben "RECOMANDIRT" und "LOBOSITZ", Nr. 3H(2), € 500.-

692 ë 1853, Komplettes Nachfrageschreiben über ein "Rekommandiertes

Schreiben" aus Pressburg an Kaiser Franz Joseph I. nach Wien,

vorderseitig 3Kr rot Type IIIa HP linkes Randstück mit

Doppelentwertung "PRESSBURG / 6 / 8" und "WIEN / 9. AUG." neben

"RECOMMANDIRT", besonders attraktiver Postschein, Attest

Puschmann Nr.3H, € 2500.-

693 ë (1855) 1Kr ockergelb Type Ib MP "HOHENBRUCK / 14 / 7" neben Fa.-

Stempel "ADOLF JOS. NEUHERSKY / IN OPOCNO", interessante

Drucksache mit komplettem Inhalt nach Vöslau, P, Attest Puschmann,

Müller 1012b, 40P, Nr.1MI, € 500.-

694 ë 1855 „Franco 3x“ Rötelvermerk auf der Oberklappe eines Faltbriefes mit

Inhalt, vorderseitig Einkreisstempel „SZ: UDVARHELY / 12 / 7“ neben

„FRANCO“ und Rötel-Frankokreuz, Prachtbeleg nach Schaessburg, P

(Barfrankatur aus Siebenbürgen)

695 ë 1857, 1Kr gelb Type III MP mit 4mm Bogenrand rechts entwertet durch einen

Einkreisstempel "GLOGGNITZ / 19 / 10" auf Faltdrucksache über Gran

Nana nach Gran innen Angebot eines "Schneeberg-Kräuter-Allops" mit

Steindruckbild "Ansicht des Schneeberges vom Höllenthal aus", durch 2

Apotheker aus Gloggnitz bzw. Neunkirchen, P, Attest Puschmann,

Müller 793b, 10P, Nr.1M

BRIEFMARKEN ALS STEMPELMARKEN VERWENDET

696 DOK 1856, 3Kr-Briefmarke als Gebührenstempelmarke verwendet, überschrieben

auf quittierter Rechnung von 19 Gulden 30 Kreuzer eines

Spenglermeisters in Vöslau, Prachtbeleg auf Lindnerblatt, Attest

Puschmann, Nr.3M, € 1750.-

1.000

420

480

100

70

700

120

100

200

D

D

D

D

D

D

D

D

D

360 D


82 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 66.Saalauktion

697 DOK 1857, 6Kr-Briefmarke als Gebührenstempelmarke verwendet überschrieben

auf Quittung über 25 Gulden, die vom Schottenstift in Wien als Pension

für die Monate Juli - September 1857 ausbezahlt wurden, aktenfrischer

Kabinettbeleg auf Lindnerblatt, Attest Puschmann, Nr.4M, € 1850.-

360 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 83

SPEZIALSTÜCKE DER AUSGABE 1850

EINHEITEN

698 é 1Kr orangegelb Type III weiter waagrechter Abstand 3,25mm

zentrischer Einkreisstempel „WIEN / 24 / 8 / 18 55 / 1.EXP“, P,

Nr.1H(2), € 450.-

699 é 1Kr ockergelb Type III HP, waagrechtes Paar mit zentrischem

Doppelkreisstempel "GRAFENSCHLAG / 25 / 1", rechte Marken großer

WZ-Teil, K, signiert Dr. Ferchenbauer, Attest Puschmann, Müller 835a,

150P, Nr.1HIII(2)

700 ê 1Kr gelb Type III MP, senkrechter Dreierstreifen mit 3 Antiqua -

Dreizeilern "OTTOK / 4.NOV.", Kabinettbriefstück, Befund Puschmann,

Müller 2055a 20P, Nr. 1M(3) ca. € 1.000,-

701 ë 1858 1Kr gelb Type III MP, waagrechter Dreierstreifen mit diagonal

verlaufendem Faltbug durch die Mitte des Streifens, entwertet durch 2

Einkreisstempel „MACSFELD / 30/10“, Faltbrief nach Temescar, Müller

931b je 15 P, Nr. 1M(3), (€ 2.100)

702 é 2Kr schwarz Type Ib waagrechtes Paar mit zentrischem

Doppelkreisstempel "N. ZSAMBOKRETH", P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.2HI(2), € 425.-

703 é 3Kr dkl'zinnoberrot Type Ia1 Erstdruck waagrechtes Paar (beide Marken

schöne Plattenfehler) mit komplettem Kursivstempel "W: NEUSTADT /

2.AUG.", K, Nr.3HI(2)

704 é 3Kr Type Ib Seidenpapier 0,07mm waagrechter Dreierstreifen mit 3

Einkreisstempeln „PESTH / 23 / 11“, breitrandig, P, Nr.3HI (3), € 240.-+

705 é 3Kr rot Type Ib waagrechter Dreierstreifen mit 2 Postmeister-

Doppelkreisstempel "AUSSIG / 20 / 12", K, Befund Puschmann,

Nr.3HI(3)

706 é 3Kr rot Type IIIa HP, waagr. Dreierstreifen "PETERWARDEIN / 16 / 8",

signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.3H(3)

100

300

260

260

140

70

70

80

D

D

D

D

D

D

D

D

50 D


84 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 66.Saalauktion

707 ë 3Kr hellrot Type IIIa HP waagrechter Dreierstreifen mit 2

Einkreisstempeln "STERNBERG / 11 / 7" auf Briefhülle (Teil der

Unterklappe fehlt) nach Wien, P, signiert Dr. Ferchenbauer, Nr.3HIII(3)

708 ë 1853, 9Kr Type IIIa HP waagrechter Dreierstreifen mit 3 Einkreisstempeln

„WIEN / 25 / 1 / 5A“ auf Vordruck - Faltbrief der Österr. Nationalbank an

die „Verwechlungs-Casse“ in Pesth, Nr. 5H(3), € 600,-

709 ë 1858, 9Kr Type IIIc MP waagrechter Viererstreifen mit 3 Einkreisstempeln

"TRIEST / 12 / 2 / Abends" auf etwas verfalteter Briefhülle aus der

Wollheim-Korrespondenz nach Wien, P, signiert mit Befund Dr.

Ferchenbauer, "P", Nr.5M(4), ca. € 1000.-

RANDSTÜCKE

710 é 1Kr ockergelb Type Ib MP mit 5mm Bogenrand rechts, zentrischer

Einkreisstempel "WAIDHOFEN / 14 / 1 / a.d. YBBS", K, signiert G.

Bolaffi, Nr.1MI, € 315.-+

711 é 2Kr schwarz Type III HP mit 7mm Bogenrand rechts, breitrandiges P,

Befund Puschmann, Nr.2H

712 ê 2Kr schwarz Type Ia mit 5,5 mm Oberrand und Kastenstempel

"TRIESTE / 8 / 2" auf Briefstück, K, Befund Puschmann, Nr. 2HI ca.

€ 300,-

713 ë 1851, 3Kr blaßrot Type Ib mit 12mm Bogenrand rechts, klarer Viereckstempel

"WIEN / 12. OCT." auf Vordruckbrief der KK.priv. wechselseitigen

Brandschaden-Versicherungs-Anstalt an das Bürgermeisteramt zu

714 é

Ebersdorf Post Schwechat, auf der Unterklappe Aufgabestempel "K.K.

FIL. BRF. / AUFG.AMT", K, Attest Puschmann, Nr.3HI

6Kr braun MP, linke untere Bogenecke 5,5 : 5,5mm, zentrischer

Doppelkreisstempel „BAHNHOF / 16 / 1 / BRÜNN“, P, Nr. 4M

DRUCK- UND PAPIERABARTEN

715 é 1Kr ockergelb Type Ib HP, doppelseitiger Druck, rückseitiger Druck,

aufrecht mit 2 Markenteilen, aufrecht (Markenteil + Andreaskreuzteil),

kopfstehend mit 4 Markenteilen, Prachtlos, Nr.1Hl(3)

716 ë 1850, 9Kr hellblau Type I, P74 mit deutlichem Druckspieß unten entwertet

durch Einkreisstempel "BADEN / 24 / 8 / 1.E.", kleiner Faltbrief nach

Stuhlweissenburg in Ungarn, K, Attest Puschmann, Nr.5HI

80

120

220

100

100

80

140

100

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 85

717 ë 1851, 3Kr dkl'ziegelrot Type Ia3 kräftig geripptes Papier mit sauberem

Doppelkreisstempel "LEOBERSDORF / 21 / 2", kleiner Faltbrief aus

Hirtenberg nach Wien, K, Attest Puschmann, Müller 1483, Nr.3Hx,

€ 650.-

718 é 6Kr braun Type Ib geripptes Papier mit Großteil des vierzeiligen

Langstempels "BRAUNAU / IN BÖHMEN / 27 / …", vollrandiges

Prachtstück, signiert Anton Seitz, Dr. Ferchenbauer, mit Fotoattesten

Seitz, Ferchenbauer und Puschmann, Nr. 4Ix, € 3.000,-

719 é 6Kr Mp und 9Kr MP je mit senkrechtem Nahtwasserzeichen, beide mit

Befund Uwe Steiner, 9Kr zusätzlich signiert Anton Seitz, Nr.4M,5M, ca.

€ 300.-

720 ç

UNGEBRAUCHTE MARKEN, ANDREASKREUZE

3Kr stumpfrot Type IIIb MP ungebraucht mit Originalgummi, P, Nr.3M,

€ 600.-

721 ç 6Kr braun MP, voller Originalgummi, unbehandeltes Kabinettstück,

Attest Puschmann, Nr.4M, € 1100.-+

722 ç 6Kr graubraun MP, ungebraucht, kraquelierter Originalgummi, signiert

Paul Ferchenbauer, Befund Dr. Ulrich Ferchenbauer: relatives P, Nr.

4M, € 1.350.-

723 ç 9Kr blau MP, ungebraucht, verstrichener, fleckiger Originalgummi,

Nr.5M, € 1250.-

724 ç Rotes Andreaskreuz auf Maschinenpapier, gut gerandetes, farbfrisches

P

725 è Ockergelbes und blaues Andreaskreuz auf Handpapier, ungebraucht mit

Teilgummi bzw. ohne Gummi € 280.-+

1 KREUZER

TYPEN, PLATTEN, PLATTENFEHLER

726 é 1Kr braunorange Type Ia HP mit Teil des Doppelkreisstempels

HERMANNSTADT, P, signiert mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1HI,

€ 750.-

727 é 1Kr Type Ia braunorange (3, vollrandig bis kaum berührt) von einer

Treppenfrankatur stammend und mit Falz wieder zusammengefügt,

„NAGY KALLO / 8 / 10“, frankiert!, Nr. 1H(3), ca. € 2.500.-

728 é 1Kr orangeocker Type Ib HP, K, Nr.1HI 60 D

729 é 1Kr orangegelb Type III geprüft Tilo Rismondo und 1Kr kadmiumgelb

Type III, sign. Seitz, beide Handpapier, P, Nr.1H(2), € 340.-

80 D

180

700

80

150

400

140

150

100

80

150

180

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D


86 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 66.Saalauktion

730 é 1Kr goldgelb Type Ib MP mit zentrischem Einkreiszierstempel "PESTH /

13 / 9", K, Nr.1MI

731 é 1Kr ocker Type Ib (rückseitiger Druck kopfstehend aus 2 Markenteilen)

und 1Kr Type III MP, zitronengelb und gelb, 3 sauber gestempelte P,

Nr.1Hl, 1M(2), € 440.-

732 é 1Kr orangegelb und 1kr kadmiumgelb (WZ-Teil) beide Typen III HP, 2

Prachtstücke mit Befunden Dr. Ferchenbauer, Nr. 1H(2)

733 é 1Kr ockergelb Type Ib MP, signiert Seitz und 1Kr Type III MP (2), 3

Prachtstücke, Nr.1M(3)

2 KREUZER

734 é 2Kr grauschwarz Type Ia signiert Seitz und 2Kr schwarz mit Befund

Uwe Steiner Type Ib ohne Strichelchen unter R von KREUZER,

Prachtlos, Nr.2HI(2), € 260.-+

ex 735

735 é 2Kr schwarz HP Type Ib(2) und Type III, Prachtlos, Nr.2H(3), € 360.- 70 D

736 é 2Kr schwarz MP Platte A, überrandiges Prachtstück mit zentrischem

Einkreisstempel "TRIEST / 10 / 10 / Abends", K, Nr.2M

50 D

737 é 2Kr schwarz HP Type Ia und Ib sowie MP Type IIIb, Prachtlos,

Nr.2HI(2), 2M

70 D

738 é 2 Kreuzer : 6 Werte, Prachtlos, Nr. 2H(2), 2M(4) 100 D

739 é 2Kr schwarz Type I HP(3) und Type III HP, 4 sauber gestempelte P,

Nr.2H(4)

90 D

70

80

70

70

70

D

D

D

D

D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 87

3 KREUZER

740 é 3Kr zinnoberrot Type Ia1 Plattenfehler "Negativfleck" mit Belegstück, 2

frische P, Nr.3HI(2), FB.€ 800.-

741 ë 1851, 3Kr Type Ia1, zinnoberrot mit Doppelkreisstempel „SARVAR / 25 / 5“,

Faltbrief mit Inhalt nach Kis Czell, K, Nr.3HI

742 ê 1851, 3Kr dkl'rot Type Ia2 mit Einkreisstempel "KASCHAU / 17 / 4" und

Nebenstempel "NACH ABGANG / DER POST" auf Kuvert nach Haszina

Post Homonna, K, Nr.3HI

743 ê 3Kr rot Originaltype 0-0 + 3Kr rot Gravurtype 2-2 (2) streifenartig geklebt

auf Briefstück mit 2 Einkreisstempeln "NIEDERDORF / 17 / 9",

Prachtbriefstück, Attest Puschmann, Nr.3MI(3), € 1300.-+

744 é 3Kr rot MP, Gravurtype 0-1, Befund Dr. Ferchenbauer: besonders

breitrandiges erlesenes P!, Nr.3MI, € 950.-

745 ê 3Kr dkl'rot, waagrechtes Paar der Gravurtypen 2-1 + 2-1 auf Briefstück

mit 2 Schreibschriftstempeln "St. Pölten / 13. JUL.", Prachtbriefstück,

signiert Ing. H. Kolbe, Nr.3MI(2)

746 é 3kr rot MP Gravurtype 2-2, 8mm Unterrandstück mit Großteil des

Dreizeilers "BAHNHOF / ZWITTAU / 1. JUL.", K, Befund Karl Huber,

Nr.3MI

200

70

70

420

300

120

D

D

D

D

D

D

80 D


88 ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 66.Saalauktion

747 é 3Kr rot MP, senkrechtes Paar der Gravurtypen 2-1 untere Marke

charakteristische Fleckgravur "Hühnerkramm", gut gerandet und sauber

gestempelt, P, signiert Seitz als Kolbe 2-2, Attest Puschmann, Nr.3MI(2)

748 é 3Kr rot, 3 Gravurtypen mit verschiedenen Niederösterreich-Stempeln,

Prachtlos, Nr.3MI(3)

749 ë 1855, 3Kr rot Gravurtype 2-1 mit Kursiv-Zweizeiler "W. NEUSTADT / 4. JUN."

auf komplettem Faltbrief über Wien und St. Pölten nach Maria Zell, K,

signiert Seitz, Attest Puschmann, Nr.3MI

750 é ê 3Kr rot: 3 Paare, 3 Einzelstücke der Type Ib auf Briefstück, etc.,

Prachtlos, Nr.3(10)

751 é 3Kr HP, 8 versch. Plattenfehler mit Belegstücken, größtenteils

Prachtstücke, Nr.3H816)

752 é 3 Kreuzer Type Ia, 23 Einzelstücke und ein senkrechtes Paar auf Steckblatt,

P, Nr. 3HI(25)

753 é 3 Kreuzer rot, interessante Partie von 66 Prachtstücken, nach Auflagen

sortiert auf 3 Steckkartons, Nr.3(66)

754 é 3Kr (36), u.a. Type I (16), Prachtlos, Nr.3(36) 100 D

755 ë

6 KREUZER

1850, 6Kr dkl'rotbraun Type Ia mit Einkreisstempel "WIEN / 13. / AUG.",

Faltbriefhülle nach Graz, P, Müller 3214j, Nr.4MI

756 ë 1851, 6Kr schwarzbraun Type Ib mit Einkreisstempel "KLAGENFURTH / 30 /

10" auf Faltbrief mit Inhalt nach Spital am Pyhrn, P, sign. Puschmann

mit Attest, Nr.4HI, € 525.-

757 é 6Kr braun Type Ia 8 verschiedene Plattenfehler mit Belegstücken, dazu

2 weitere 6Kr-Marken, sauber auf Steckblatt, Prachtlos, Nr.4(18)

ex 758

758 é 6Kr (51), u.a. Type I (20), Prachtlos, Nr.4(51) 120 D

9 KREUZER

759 é Partie 9Kr Type I, 56 Marken alle nach P-Nummern bestimmt,

übersichtlich auf 3 Steckkartons, Prachtlos, Nr.5HI(56)

260 D

ex 760

760 é 9Kr (43) u.a. Type I(4), Type II(2), etc., Prachtlos, Nr.5(43) 100 D

761 é 9Kr MP Platte B (7) mit verschiedenen "Exfoliationen" der Einfassung

u.a. blauer Rest unter der linken unteren Markenbildecke, Prachtlos,

Nr.5M(7)

762 ë 1850/51, 9Kr Type I(3) u.a. P20, P335 je auf Brief mit Stempeln

MARIENBAD, PRAG und TRIEST, 3 Prachtbelege, alle signiert Dr.

Ferchenbauer, Nr.5HI(3)

763 é 9Kr blau MP Type IIIa ohne Farbfleck links oben, P, Befund Dr.

Ferchenbauer, Nr.5M, € 265.-

764 é Sammlung der Plattenfehler auf 9Kr Type II und Type III HP, viele mit

Belegstück, 120 Marken im Steckbuch, Nr.5H(120)

200

70

100

70

120

100

120

70

120

100

100

200

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1850 89

765 é 9Kr blau Type IIIa MP mit Farbfleck an der inneren Einfassungslinie

oben links, P, Nr.5M, € 265.-

766 é Sammlung 9 Kreuzer Type IIIa - Maschinenpapier nach Typen,

Untertypen, Farbnuancen etc., u.a. Type IIIa MP, 39 Werte sauber auf

Blättern, Nr.5(39)

LOTS AUSGABE 1850

767 é 1Kr orangegelb Type III HP und 2Kr schwarz Type IIIa HP, 2

breitrandige P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1/2H

768 é 1-9KType III HP, komplette Serie von 5 farbfrischen Prachtstücken,

Nr.1/5HIII

769 é ê 1-9Kr HP komplette Serie von 5 Werten je mit achteckigem

Rahmenstempel "TRIESTE", P, Nr.1/5H, ca. € 300.-

770 é ê Sammlung der 1. Ausgabe auf 6 Blättern, Nr.1(13), Nr.2 (5+1 Paar),

Nr.3(12),4(13),5(17), Prachtlos

771 é 1Kr(4), 2Kr, 3Kr(21),6Kr(21), 9Kr(18), versch.Erh. auf 2 Steckkartons,

Nr.1/5

772 é Sammlungsteil Ausgabe 1850, 3,6 und 9 Kreuzer nach Typen und

Platten, sauber auf 12 Blättern, Nr.3(9), 4(8), 5(12)

773 é è 3Kr (43), 6Kr (17), 9Kr (9) und 8 Ausstellungsvignetten 1881 bzw. 1890

im Muster der 1. Ausgabe, versch.Erh. auf 4 Steckkartons

774 é ê 12 lose Marken, 4 Paare, 13 Briefstücke und 4 Briefe (2 ohne Marken)

ë in unterschiedlicher Erhaltung, Nr.1(7),2(4),3(11),4(6), 5(10)

775 ë 1851/58, 29 Briefe u.a. 6Kr schwarzbraun Type Ib auf der Rückseite eines

Rekobriefes, meist gute Erh., Nr.3/5

776 ë 1852/58, 9 Briefe mit vorderseitig 9Kr, 2 als Rekobriefe mit rückseitig 6Kr,

meist gute Erh., Nr.4(2),5(9)

ZEITUNGSMARKEN 1851/56

777 ê Blauer Merkur geripptes Papier ungebraucht, vollrandiges Stück auf

Adresszettel nach Nimburg, P, Nr.6Iy

778 ê Blauer Merkur Type I hellblau vollrandig mit zartem Doppelkreisstempel

"GOISERN / 7 / 2" auf Ausschnitt, P, Nr.6I

779 é Blauer Merkur Type I hellblau sauberer Druck und tiefblau überfärbter

Druck, 2 frische P, Nr.6I(2), € 360.-+

780 ê Blauer Merkur Type IIc, vollrandiger waagrechter Dreierstreifen mit 3

Doppelkreisstempeln "ZEITUNGS-EXPED / 4 / 9 / WIEN" auf

Ausschnitt, P, signiert mit Attest Albert Matl, Nr.6I(3)

70

100

70

70

70

280

80

80

70

120

150

120

70

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

300 D


90 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

781 é Blauer Merkur Type IIIb rechts voll-, sonst überrandig mit Teilen von 3

Nebenmarken, zentrischer Einkreisstempel "ZEITUNGSEXPED. / 29 /

10 / WIEN", K, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 6II

782 ê Blauer Merkur Type IIIb überrandig mit Teilen der linken und rechten

Nachbarmarke, perfekter Einkreisstempel "IRREGH / 15 / 5", K, Nr.6II

783 é Blauer Merkur Type IIIb Viererblock, links teils eng-, sonst vollrandiges

P, Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.6II, € 4250.-

784 ë 1851, Blauer Merkur Type I geripptes Papier mit Teil der Nebenmarke rechts,

an den 3 anderen Seiten vollrandig mit sauberem Doppelkreisstempel

"COMO / 7 / 2" auf unterem Teil eines Adresszettels, der zum

Verschluss einer kompletten Zeitung "GAZZETTA UFFICIALE DI

MILANO" verwendet und beim Öffnen des Journals zertrennt wurde, P,

Attest Puschmann, Nr.6Iy, € 700.-

AUSGABE 1858

BRIEFE, FRANKATUREN

AUSLANDSPOST

785 ë IN DEN KIRCHENSTAAT 1858, 15Kr blau Type I "TRIEST / 19 / 12 / Abends"

auf Faltbriefhülle mit Ankunftstempel "FERRARA / 21 / DIC / 58" auf der

Oberklappe (15Kr-Österr.Ital. Postvereinstarif nur bis zum Krieg mit

Sardinien im Sommer 1859), P, Nr.15I

786 ë IN DIE SCHWEIZ 1859 15Kr blau Type I + 5Kr zinnoberrot Type I (2)

entwertet durch 3 Doppelkreisstempel "GURKFELD / 22 / 1" auf Kuvert

nach Genf mit zentrischem Weiterfrankovermerk "10" Kreuzer Ö W,

ersetzt durch "6" Kreuzer rheinisch, rückseitig befinden sich ein

Transitstempel "STEINBRÜCK / 22 / 1", ein badischer Bahnpoststempel

und 2 Ankunftstempel von Geneve, Nr. 13I(2), 15I

787 ë 1861, Faltbrief mit 10Kr Type II waagrechtes Paar "POLA / 8 / 3" über Triest,

Wien und Basel nach Bienne, P (aus dem 3.österr. ins 1. schweizer.

Rayon), Nr.14II(2)

788 ë NACH FRANKREICH 1859, 5Kr ziegelrot Type Iib(2) + 15Kr blau Type II

"WIEN / 5 / 12 / 6A" neben rotem "P.D." und "AUTRICHE / 8 / DEC / 59

/ 2 ERQUELINES 2" nach Elbeuf. P, Befund Dr. Ferchenbauer,

Nr.13II(2),15II, € 700.-

789 ë NACH SPANIEN 1860 Briefhülle von Triest nach Barcelona (Spanien), bis zur

französischen Ausgangsgrenze freigemacht mit 2Kr Type II(2) + 15Kr

Type II(3) „TRIEST 1 / 2“ neben rotem „AUTRICHE / 6 / FEVR. / 60 / 2

CULOZ 2“ und „P.P.“ und schwarzem „ESPAGNE LE PERTUS 3 / 6.

FEVR. / 69 / AMB.D.“ und Portostempel „8 Rs“, Brief der 2.

Gewichtsstufe in Frankreich und Spanien, bügig und verschiedene Mgl.,

aber interessant, Nr. 10II(2), 15II(3)

BUNT- UND MEHRFACHFRANKATUREN

790 ë (1859) 2Kr gelb Type II + 5Kr ziegelrot Type II + 3Kr schwarz Type Ia je mit

Einkreisstempel "TRIEST / 30 / 10" auf blauer Faltbriefhülle nach

Venedig, leicht stockfleckig, fehlerlose Buntfrankatur, Attest

Puschmann, Nr. 11I, 10II, 13II, ca. € 2.500,-

791 ë (1860), 3Kr grün + 2Kr gelb Type II mit 2 Doppelkreisstempeln "HIDAS-

NEMETHI / 21 / 10" neben "RECOM 136" auf fast kompletter Briefhülle

nach Kaschau, Nr.10II,12, € 925.-

70

80

1.000

160

70

140

100

150

300

440

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

160 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 91

792 ë Rekobriefhülle mit 10Kr braun Type II (3) + 5Kr ziegelrot Type IIb

entwertet durch 2 Schreibschriftstempel "Pinguente / 1. NOV." neben

"RACCOM", adressiert nach Parenzo, leichte senkrechte Bugspuren

durch die erste 5Kr-Marke, attraktive unbehandelte Frankatur,

Nr.13II(3),14II(3)

793 ê 15Kr blaue Type II(2) + 10Kr braun Type II (2) + 15Kr blau Type II(2)

entwertet durch 6 Einkreisstempel "SZASZ REGEN / 5 / 12" auf

Briefstück, rückseitig signiert "Geza von Jakots, Nagy Szeben", P,

Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.14II(2),15II(4)

794 ê 3Kr schwarz Type Ib (beide R verstümmelt), waagrechter Viererstreifen

+ Einzelstück auf Briefstück mit 3 Einkreisstempeln "WIEN / 31 / 10 /

6.A.", P, Atteste Ing. Alberto Diena und Puschmann, Nr.11I(5), € 2500.-

795 ë ca1861, 3Kr gelblichgrün (5) als waagrechter Streifen geklebt, entwertet

durch 3 saubere Einkreisstempel "STADT LAIBACH / 2 / 5" auf

Faltbriefhülle nach Debreczin in Ungarn (rechte Marke min. Eckmgl.

unten links), Fotoattest Dr. Ferchenbauer (ex Jerger), Nr. 12(5)

€ 3.400,-

200

120

400

D

D

D

500 D


92 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

796 ë 1859, 5Kr ziegelrot Type I (4) als waagrechter Streifen geklebt mit 3

Einkreisstempeln "NABRESINA / 12 / 1" auf Briefhülle der 2.

Gewichtsstufe nach Venedig (3 Marken mit Zahnspitzen - Andreaskreuz

unten), Nr. 13I(4)

797 ë 1859, 5Kr ziegelrot Type I (3) mit 2 Einkreisstempeln "KOSTAINICA / 2 / 2"

auf Briefhülle nach Neumarktl in Krain, P, Nr.13I(3), € 275.-

REKOBELEGE

798 ë 1860, Rekobriefhülle von PESTH nach Debreczin, vorderseitig 15Kr blau

Type II neben "RECOM" und Rotstiftvermerken "1 ½ Loth" und "20"

Kreuzer-Porto, rückseitig bügige 10Kr Type II, ungenügend frankierten

Rekobriefen, sollte keine Zutaxe berrechnet werden, Nr.15II, (14II)

799 ë 1859, Nachfrageschreiben über einen Rekobrief von Wien über Nordbahnhof

Wien nach Ungarische Brod, vorderseitig 10Kr Type II mit

Doppelentwertung, frisches mit Briefmarke freigemachtes Postformular,

Attest Andreas Bazant, Nr.14II, € 1750.-

EINZELFRANKATUREN

800 ë 1858 Preisliste mit Rest eines Adresszettels, übergehend geklebte 2Kr

dkl’gelb Type I mit Eckstempel „TRIESTE / 19 / 11 / Abends“ nach

Verona (20.11.), Marke leichte Druckspur, Nr. 10I

801 ë 1859, Faltbrief aus Olmütz in Mähren frankiert mit 3 Kreuzer schwarz Type Ib

entwertet durch schwarzen Rautenstempel „3-6 Ab / WIEN / 2.XI“ nach

Wien Schottenfeld, frischer Prachtbeleg mit Attest Puschmann, Müller

3214z, Nr.11Iaz, € 750.-+

802 ë 1859, 3Kr schwarz Type II mit rotem Kreisstempel "9-11 Fr. / WIEN / 15.VII."

oben in der Mitte einer Ortsbriefhülle von Wien, P, signiert Raybaudi,

Müller 3214W, 96P, Nr.11II, € 50.-

803 ë 1860, 3Kr schwarz Type II "BRÜNN / 3 / 4" auf Faltbriefhülle mit

Registraturvermerk "Olmütz 2. März 1860", Ortsbrief von Brünn, Attest

Dr. Ferchenbauer "relatives Prachtstück", Nr.11II, € 565.-

804 ë 1860, 3Kr grün mit Einkreisstempel "PESTH / 30 / 7" auf Briefhülle

geschrieben in Prag nach Pesth, Vorderseite durch Tintenfraß mit

Rissen, Nr.12

FISKALVERWENDUNG

805 DOK 1858, Kompletter Wechsel der "Fa. G. MÜLLER & CONS. / Nachfolger von

"A. Klose / CARLSRUHE & BADEN-BADEN" über 218 Gulden 42 B.Wa

ausgestellt am 11. November 1858 auf "S.M. Von Rothschild in Wien",

vorderseitig mit Stempel "BEZAHLT", rückseitig mit Briefmarke zu 15

Kreuzer Type I mit Textentwertung "Königgräz, den 26. November 858",

P, Nr.15I, € 3250.-

UNGEBRAUCHTE MARKEN, ANDREASKREUZE

806 ç 5Kr ziegelrot Type II, gut zentriert und sauber gezähnt, ungebraucht,

Originalgummi mit leichen Haftstellen, Befund Puschmann, Nr.13II,

€ 550.-

807 æ Großes gelbes Andreaskreuz mit 2 Plattenpunkten und großem,

weißem Fleck im Kreuz, voller Originalgummi mit leichten

808 ç

Gummisprüngen, ca. € 800.-

Großes grünes Andreaskreuz mit vollem Originalgummi, zarte Falzspur,

P, Befund Dr. Ferchenbauer, € 1100.-

809 è Grünes Andreaskreuz im Großformat mit großer Druckauslassung und 2

Zufallspunkten, ca. € 260.-

810 ç Großes rotes Andreaskreuz waagrechter Dreierstreifen mit zugehörigem

rechts angefügten 4. Kreuz, dessen linke obere Ecke repariert ist, linkes

Kreuz mit 2 Plattenpunkten, Attest Mag. Babor, (€ 750.-)

811 ç Viererstreifen des großen braunen Andreaskreuzes, eine Außenmarke

mit 2 Plattenpunkten und 2 weißen Flecken, ungebraucht mit

Originalgummi, Zähnung mit Falz teils gestützt, € 1000.-+

MARKEN, ABARTEN

812 é 2Kr dkl'gelb Type I nach oben dezentriert, 2Kr dkl'gelb Type II "SISSEK

/ 1 / 3" auf Briefstück, 2Kr dkl'orange Type II "TRIEST / 13 / 2", 3 frische

Marken in meist guter Erhaltung, Nr.10I, 10IIb, 10IId, € ca. 1500.-

100

70

80

260

140

140

120

100

100

500

120

140

280

70

120

300

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 93

805

808

809

813 é 2Kr dkl’gelb Type I kopffrei gestempeltes P und 3Kr schwarz Type Ib

zentriertes P, Nr.10I,11I, € 825.-

150 D

814 é 3Kr schwarz Type Ib, rot gestempeltes P, Nr.11I, € 350.- 60 D

815 é 3Kr schwarz Type Ib „Bulldoggenkopf“, nach links oben dezentriert, rot

gestempelt, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr. 11I € 525.-

70 D


94 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

810

811

816 é 3Kr schwarz Type II mit weißem Punkt vor der oberen "3" mit rotem

Stempel "WIEN", zentriertes P, Attest Andreas Bazant, Nr.11II, € 300.-

60 D

817 ê 3Kr schwarz Type II mit Doppelkreis-Zierstempel "AUSSIG / 28 / 11",

Prachtbriefstück, Nr.11II, € 350.-+

80 D

818 ê 3Kr bläulichgrün "11-1M / WIEN / 26.-IX." frisches Briefstück, P, Nr.12b,

€ 330.-

70 D

819 ë 1858, 15Kr blau Type I (2), beide Marken an allen Seiten geschnitten statt

gerissen "BOTZEN / 11 / 12 / 7", Faltbrief der 2. Gewichtstufe nach

Salzburg, P, Nr.15I(2)

SAMMLUNGEN, LOTS AUSGABE 1858

70 D

820 é 2Kr-15Kr Type I mit 3Kr in Type Ia und Type Ib (nur oberes R

verstümmelt), 6 Werte, Nr.10I, 119x, 11az, 13/15I, € 1450.-

200 D

821 é Rot gestempelte Serie von 6 Werten, nur 3Kr schwarz Type Ib, die

anderen 5 Werte Type II, Nr.11I, 10II, 12/15II, ca. € 900.-

140 D

822 é Komplette Serie 2-15Kr Type I (5 Werte) und 2-15Kr Type II mit beiden

3Kr-Marken (6 Werte), Prachtlos, Nr.10I/15II, 10II/15II, € über 1500.-

180 D

823 ç 2Kr-15Kr mit beiden 3Kr-Marken, 6 Werte, P, Nr.10/15N 300 D

824 é ê Sammlung der 6 Werte nach den Typen und Untertypen wie sie von Dr.

E. Makkai in der ungarischen Monographie publiziert wurden (nach Dr.

Frankl Die Briefmarke, Haida Böhmen 1929), 2Kr(7) je 3 Stücke Type I

bzw. Type II orange, 3Kr schwarz (7), 3Kr grün (3), 5 Kr ziegelrot (6),

10Kr braun (6) und 15Kr blau (6) auf 4 Ausstellungsblättern, Nr.10/15

500 D

825 é ê Sammlung der 2. Ausgabe Type I: 2Kr,3Kr(2),5Kr,10Kr(2),15Kr(3), Type

II: 2Kr gelb (3), 2Kr orange (2), 3Kr schwarz (2), 3Kr grün (2), 5Kr(2),

10Kr(5), 15Kr(7), auf 3 schwarzen Blättern, P, Nr.10/15

240 D

826 é ê Partie Dubletten: 2Kr Type II gelb (12), orange (2), 3Kr schwarz Type I

und Type II (6), 3Kr grün (6), 5Kr rot Type I (10) und Type II (35), 10Kr

braun Type I (7) und Type II (32), 15Kr blau Type I (12) und Type II

(24), versch.Erh. auf 10 Steckkartons, Nr.10/15, hoher Katalogwert

300 D

827 é ê 2Kr Type II gelb, schwefelgelb, hellorange und dkl'orange, 3Kr schwarz

Type Ib rot gestempelt, 3Kr gelblichgrün und 16 Werte,

Nr.10II(4),11I,12,13I(2),13II(3),14I(2),14II(4),15I,15II(4)

140 D

828 ë 1859/61, 5 Belege: 2 mit 2Kr gelb Type II "GRATZ / BH" bzw. "KREMS", 2Kr

gelb + 3Kr grün "Troppau", 5Kr Type II "HOHENSTADT / STADT" und

10Kr Type II "WIEN", Nr.10II(3),12, 13/14II, ca. € 1300.-

140 D

829 ë 1858/61, Über 40 Belege in unterschiedlicher Erhaltung, Nr.10,11,13/15,

hoher Katalogwert

140 D

830 ë 1859/61 9 Briefe der 2. Ausgabe in unterschiedlicher Erhaltung, Nr. 10II(2),

11I, 13I(4), 13II(3), 14I(2), 15II(2)

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 95

824

ZEITUNGSMARKEN 1858/59

831 ç 1,05Kr blau links fast 5mm Bogenrand, ungebraucht mit Originalgummi

und Falzresten, frisches P, Attest Mag. Babor, Nr.16a, € 900.-

832 é 1,05Kr blau breitrandig mit zartem Teilstempel "Citadella", P, Nr.16a,

€ 850.-

833 é Zeitungsmarke 1,05Kr dkl'blau mit Einkreisstempel "PADOVA / 20 / 2",

vollrandiges P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.16b, € 925.-

200

180

D

D

200 D


96 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

834 DOK 1859 Komplettes Zeitungs-Titelblatt "IL CORRIERE DEL LARIO" Como

26.1.1859, mit Zeitungsmarke zu 1,05Kr blau "BRESCIA / 4 / 2" neben

1Kr-Zeitungssignette, Attest Dr. Ferchenbauer: "frisches Prachtstück",

Nr.16, € 1.600.-+

835 ë (1859) Zeitungsmarke zu 1,05 Kreuzer blau Type I gut gerandet mit

Einkreisstempel "BRÜNN / 14 / 6" auf Ausschnitt aus einer

Zeitungshülle mit komplettem Adresszetteln nach Brünn, P, Attest BPB

(Eichele) Nr. 16 € 1.500.-

836 ê Zeitungsmarke zu 1,05Kr Type II dkl'lila, voll- bis überrandig mit Teil der

Nachbarmarke unten entwertet durch kompletten Einkreisstempel

"HERMANNSTADT / 2 / 9 / Abends", grünlichblaues Briefstück, K, Attest

Puschmann, Nr.17c, € 580.-+

837 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr graulila, waagrechtes Paar mit Großteil des

Einkreisstempels mit Verzierung von Verona, P, Attest Puschmann,

Nr.17a(2), € 1300.-

838 é 1,05Kr lila Type II, sauber gestempeltes, farbfrisches P, Nr.17a,€ 400.- 80 D

839 DOK 1860, Komplette "Salzburger Zeitung" vom 10. Juli 1860 an das Bezirksamt

Abtenau mit Zeitungsmarke zu 1,05Kr lila (links angeschnitten)

entwertet durch Ovalstempel "SALZBURG / 10 / 7 / 5-7", Befund Kurt

Kimmel, Nr.17a (€ 950.-)

840 ç Zeitungsmarke 1858 und 1859, ungebraucht mit Falzresten (Nr. 17 mit

Befund Dr. Ferchenbauer), Nr. 16, 17N (€ 820.-)

420

300

120

220

70

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 97

837

838

AUSGABE 1861

BRIEFE, FRANKATUREN

841 ë

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABE 1858

1862, Fast komplette Briefhülle frankiert mit 15Kr blau + 5Kr ziegelrot

Ausgabe 1861 in Mischfrankatur mit 2Kr gelb Type II (3) der Ausgabe

1858, entwertet durch 4 Einkreisstempel "CASTELNUOVO / 6 / 7 / IN

DALMAZIA" neben "FRANCA" und "P.D." nach Livorno, Attest Dr. Enzo

Diena und signiert Dr. Ferchenbauer rechts unterhalb der Frankatur,

selten, Nr.10II(3), 20,22

NACH PERU

842 ë 1861 Seitlich aufgeschnittenes Briefkuvert aus Bodenbach über Aachen,

England New York und Panama nach der Hafenstadt Paita im Norden

von Peru. Der Brief trägt vorderseitig den Aufgabestempel

"BODENBACH / 22 / 7" und rückseitig die komplette Briefmarkenfrankatur

von 103 Kreuzern bestehend aus 3 Kreuzer grün Ausgabe

1859 + Ausgabe 1861 10 Kreuzer rötlichbraun + 15 Kreuzer dkl'blau (6)

mit gleichem Ortstempel. Vorderseitig ein Weiterfrankovermerk "W 93"

Kreuzer Ö W. ab Aachen, die den rückseitigen "fr 18 ½" Silbergroschen

entsprechen

843 ê 3Kr schwarz Type Ib Ausgabe 1858 in Mischfrankatur mit Ausgabe 1861

3Kr grün + 15Kr blau, jede Marke mit achteckigem Rahmenstempel

"TRIEST / 25 / 10" auf Briefstück, leichte Patina, seltene Kombination

(3Kr leichte Aufrauung rechts), Nr. 11I, 19, 22, ca. € 850,-

844 ê Großes Briefstück mit 3Kr bläulichgrün Ausgabe 1859 und 5Kr ziegelrot

Ausgabe 1861 je mit rotem Ovalstempel „K.K. BRIEF-FILIALAMT

RECOMMANDIRT / 13 / 3 / - / WIEN“, K, Müller 3215 Ra, 72 bzw. 48P,

Nr.12b, 20

845 ë

BUNT- UND MEHRFACHFRANKATUREN

1861 15Kr blau + 10Kr rötlichbraun + 5Kr ziegelrot entwertet durch 2

Einkreisstempel „WIEN / 17 / 9 / 7A“ auf Briefhülle (2. Gewichtsstufe)

nach Venedig, P, Nr. 20/22 € 1.000.-

846 ë 1861/63, 2 Briefe mit Buntfrankaturen 5+10+15Kr bzw. 10+15Kr, je eine

Marke Eckmgl, Nr.20,21/22(2), (€ 1290)

847 ê 15Kr dkl’blau + 5Kr ziegelrot + 3Kr grün entwertet mit 2

Zweiringstempeln „WIEN / 15 / 7 / 8.A.“ und auf die 3Kr übergehendem

„P.D.“, Prachtbriefstück, Nr.19,20,22

400

4.000

120

100

240

100

D

D

D

D

D

D

80 D


98 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

848 ë 1862, 2Kr gelb (5) mit 2 Zweiringstempeln "WIEN / 24 / 9 / 9A" auf

komplettem Faltbrief nach Großpertholz, scharfe Knicke durch die linke

und die 4. Marke (Randspalt oben), besonders frischer Brief mit Attest

Dr. Ferchenbauer, Nr.18(5), (€ 2600.-)

849 ê 3Kr blaßgrün (6) je mit achteckigem Rahmenstempel "TRIEST / 15 / 11"

842

auf kurzem Briefstück, unbehandeltes P, Nr.19(6), ca. € 700.-

850 ë 1862, Briefhülle von Teplitz nach Wiener Neustadt frankiert mit 5Kr ziegelrot

(2) „TEPLITZ / 24 / 7“ und erst bei der Ankunft entwerteter 5Kr „W.

Neustadt / 26. JUL.“, K, Nr.20(3)

851 ê

EINZELFRANKATUREN, REKOBELEGE ETC.

1862, 2Kr gelb mit rotem Ovalstempel "K.K. BRIEF - FILIALAMT

852 ë

RECOMMANDIRT / 12 / 4 / - / WIEN" auf Zeitungskopf "Amtsblatt zur

Wiener Zeitung" vom Freitag den 11. April 1862 mit zusätzlicher 15

Kreuzer - Gebührenstempelmarke, entwertet durch einen blauen

Gerichtsstempel (Beilagegebühr zu einem Gerichtsakt), signiert Dr.

Ferchenbauer, Nr. 18 (€ 4.500,-)

1863 2Kr gelb mit Einkreiszierstempel "BAJA / 2 / 3" auf Faltdrucksache

(Getreidepreisliste) nach Pest, K, Nr. 18

853 ë 1861 „NAGY SOMUT / 28 / 4“ Einkreisstempel neben „FRANCO 2x“ und

zartem Frankokreuz auf Drucksache (gefalteter Portozettel) via Bistritz

nach Maros Vasarhely (1.5.), Kabinettbeleg aus Siebenbürgen

150

200

100

1.000

60

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 99

854 ë 1862, Nachfrageschreiben über eine Fahrpostsendung von Rakonitz über

Prag, Schüttenhofen, nach Bergreichenstein, vorderseitig 10Kr mit 4

851

verschiedenen klaren Stempeln, P, Nr.21, € 1500.-

GANZSACHEN

855 ë 1863, 15Kr-Umschlag im Kleinformat mit 10Kr braun als Zusatzfrankatur

"WIEN / 31 / 7 / 3.A." neben rotem "P.D." und "AUTR. / 2 / AOUT / 63 /

3 STRASBOURG 3" nach Le Havre in Frankreich, der Umschlag wurde

oben um ca. einen halben cm eingefaltet, Nr.21, U4 (€ 1400.-)

856 ë 1861, 15Kr-Umschlag im Kleinformat "RECOMMANDIRT / 21 / 4 / 1861 /

WIEN" in rot als Rekobeleg nach Frankfurt am Main, rückseitig

fehlerlose 10Kr rötlichbraun mit gleichem Rotstempel, P, U4, Nr.21

857 ë Kuvertausschnitt zu 15Kr dkl’blau als Briefmarke verwendet mit

Ovalstempel „LINZ / 16 / 6 / XI - 1“ auf Briefhülle über Wien nach

Wolkersdorf aus bekannter Korrespondenz, P, Attest Puschmann, U4A,

€ 1.750.-

UNGEBRAUCHTE MARKEN

858 æ 5Kr ziegelrot, etwas nach unten dezintriert, Befund Dr. Ferchenbauer,

"feinst postfrisches erlesenes P!", Nr.20, € 350.-+

859 ç 15Kr blau, ungebraucht mit Teilgummi, Nr.22 (€ 600.-) 100 D

LOTS AUSGABE 1861

860 é 2Kr gelb (12), 3Kr grün (12), 5Kr rot (30), 10Kr braun (10), 15Kr blau

(10) und 2 Zeitungsmarken auf 8 Steckkartons, aus Nr.18/23

861 ë 1861/63, 9 Briefe mit Marken der 3. Ausgabe u.a. 2Kr-Einzelfrankatur, 2

Belege mit roten Wiener Rekostempeln, dazu eine Zeitung mit 1Kr-

Zeitungsstempelmarke, versch.Erh., Nr.18(3), 19,20,21(2),22(6), etc.

862 ë 14 Briefe und eine Ganzsache mit Wien-Abstempelungen, Prachtlos,

Nr.18(3),19(2),20(7),21(4),22(4), U1

ZEITUNGSMARKEN 1861

863 é 1,05Kr hellgrau, gut gerandetes P, Nr.23a, € 250.- 60 D

864 é Zeitungsmarke zu 1,05Kr hellgrau waagrechtes Paar aus der linken

unteren Bogenecke mit kompletter Randleiste "breiter Balken" unten

(7:8mm) und zentrischem Einkreisstempel "ZEITUNGSEXPEDITION / 2

/ 5 / PRAG", Fotoattest Matl und Signum Paul Ferchenbauer, Nr.23a (2) 300 D

300

200

80

340

180

120

100

100

D

D

D

D

D

D

D

D


100 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

865 é 1,05Kr grau mit zentrischem Einkreiszierstempel "VERONA / 17 / 10",

ungewaschenes breitrandiges P, Nr.23aa, € 300.-

863

ex 866

866 é 1,05Kr hellgrau Oberrandstück mit Randleiste (Balken + 3 Striche)

"MUNKACS" und 1,05Kr violett "FREIBERG / in MAEHREN", 2 gut

gerandete Stücke mit kaum sichtbaren Unebenheiten, Nr.21a, 21cc

867 é 1,05Kr dkl'violett, breitrandiges prägefrisches P, Befund Dr.

Ferchenbauer aus 1986, dunkellila, Nr.23d, € 1100.-

868 ë 1,05Kr violett "ZEITUNGS-EXPED / 16 / 2 / WIEN" auf komplettem

Streifband nach Neu Sandec, (Marke oben links kurz lupenrandig), P,

Nr.23cc, € 1200.-

70

100

300

D

D

D

200 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 101

869 DOK 1861 Titelblatt mit Rückseite des Wochenblattes "Die Worte am Inn",

Braunau am 27. Mai 1861, auf dem Zeitungskopf vollrandige 1Kr-

Zeitungsstempelmarke in Type IIb mit Zeitungsdruck-Vorausentwertung

+ Finanzstempel "K.K. HAUPTZOLLAMT BRAUNAU" und

Zeitungsmarke Ausgabe 1861 zu 1,05 Kreuzer braunlila (Unebenheiten)

mit Teil des Einkreisstempels "BRAUNAU in Ob.Öst. / 28 / 5", Ö.Nr.23e,

Z.St.M. Nr.2II

AUSGABE 1863 ENG GEZÄHNT

870 ë

MISCHFRANKATUREN MIT AUSGABE 1861

1864, 2Kr gelb eng gezähnt in Mischfrankatur mit 3Kr grün Ausgabe 1861 je

mit Einkreisstempel "LISSITZ / 12 / 1" auf Brief nach Leitomischl, P,

Müller 70P, Nr.19,24, € 1500.-

871 ë 1864, 5Kr karminrosa Ausgabe 1863 (3) + 3Kr grün Ausgabe 1861 (2)

alternierend als rot/grüne 21 Kreuzer - Mischfrankatur in den

872 ê

italienischen Nationalfarben, entwertet durch 4 Kastenstempel "TRIEST

/ 8 / 2" neben "P.D." auf Briefhülle (ohne Seitenklappen) via Bologna

und Neapel nach Palermo (14. 2.), etwas gereinigt, signiert Silvano

Sorani, Nr. 19(2), 26(3)

10Kr blau Ausgabe 1863 + 3Kr grün Ausgabe 1861 + 10Kr blau 1863 +

3Kr grün 1861 mit 2 Doppelkreisstempeln „CANALE / 23 / ..“ auf

Prachtbriefstück, Nr.19(2),27(2)

873 ê 10Kr blau Adler eng gezähnt in Mischfrankatur mit 5Kr ziegelrot

Ausgabe 1861 mit Antiqua-Zweizeiler "REUTE / 14. SEP.",

874 ë

Kabinettbriefstück, signiert Dr. Ferchenbauer, Müller 25P, Nr.20,27

BRIEFE, FRANKATUREN

1854, 3Kr grün eng gezähnt senkrechtes Paar + 2Kr gelb (2) entwertet mit 5

Ovalstempeln "TRIEST / 11 / 7 ∗ IV" auf Briefhülle nach Venedig mit

Ankunft- und Distributionsstempel auf der Rückseite , unbehandelter

Prachtbeleg mit Attest Puschmann, selten, Nr. 24(2), 25(2)

875 ê 10Kr dkl'blau + 3Kr grün senkrechtes Paar mit 3 Ovalstempeln "TRIEST

/ 20 / 7 ∗ V" auf Briefstück, K, Nr. 25(2), 27

876 ë 1864, 2Kr gelb mit Einkreisstempel „FÜNFKIRCHEN / 20 / 10“ auf

Faltdrucksache am Ort, feiner Ungarnbeleg!, Nr. 24 € 300,- +

877 ë 1864, 3Kr grün eng gezähnt mit zentrischem Einkreisstempel "MICHELDORF

/ 17 / 9" auf Ortsbrief mit komplettem Inhalt, Luxus, Nr.25

240

240

200

70

60

500

70

80

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


102 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 66.Saalauktion

878 ë 1863, 2 Rekobriefe vorderseitig 15Kr hellbraun eng gezähnt mit rotem

Einkreisstempel „RECOMMANDIRT / 9 / 11 / 1863 / WIEN“ bzw. mit

rotem Achteckstempel „WIEN / RECOMMANDIRT / 3 / 12 / 1863“,

Rekomarke auf der Rückseite beider Briefe zertrennt, P, Müller 3214 Rd

36P, 3214Re 48P, Nr. 28(2) € 700,-

879 é ê Partie von 12 Marken und einem Briefstück, Nr.24,25(2), 26(4), 27(3),

28(3)

ZEITUNGSMARKEN 1863

880 æ Zeitungsmarke zu 1,05Kr lilabraun, postfrischer Viererblock vom oberen

Bogenrand mit Randleiste oben, P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.29a,

€ 450.-++

881 ç 1,05 Kr graubraun waagrechter Sechserstreifen mit Zwischensteg

zwischen 2. und 3. Marke (Druckbogenmitte von 24,5mm), im

Zwischensteg durchtrennt und mit Fälzen wieder zusammengefügt!,

Marken postfrisch, selten, Befund Dr.Ferchenbauer, Nr.29 (€ ca. 2500.-)

882 ë 1,05Kr helles grauviolett, perfekt geprägter Feinstdruck unentwertet auf

frischem Streifband nach Plangroß Post Imst, ein außergewöhnliches

Kabinettstück, sign. Dr. Ferchenbauer, Nr.29

883 DOK 1865 Titelblatt der Zeitung "Allgemeiner Anzeiger für Komotau" vom 28. Juli

1865, auf dem Zeitungskopf unten angeschnittene Zeitungsstempelmarke

zu 1 Kreuzer Type IIb mit klecksiger Signetten-Entwertung,

daneben Teil eines grünblauen Adresszettels mit 4 Zeitungsmarken zu

1,05 Kreuzer lilabraun der Ausgabe 1863 mit 2 Einkreisstempeln

"GÖRKAU / 1 / 8", Ö.Nr.29(4), Z.St.M. Nr.2II

AUSGABE 1863 WEIT GEZÄHNT

MISCHFRANKATUREN

884 ë 1864, 15Kr hellbraun weit gezähnt in Mischfrankatur mit 3Kr grün Ausgabe

1861 (2) mit 2 Ovalstempeln "TRIEST / 4 / 3 ∗V" neben "PD" auf

Briefhülle via Bologna nach Neapel, P, signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr.19(2),34, € 1.600.-

885 ë 1864 Kleiner 10Kr-Umschlag der Ausgabe 1861 + 5Kr karminrosa Ausgabe

1863 weit gezähnt mit 2 Einkreisstempeln „MAEHR. SCHÖNBERG / 10

/ 2“ nach Pressburg (Umschlag mit Binnenriss und dort geklebt), Attest

Dr. Ferchenbauer, Nr. 32, U3, € 2.400.-

886 ë (1864) Rekokuvert nach Nagy Körös, vorderseitig 15Kr hellbraun weit

gezähnt, „SZOMBATHELY / 19 / 3“ neben „RECOM“, rückseitig 10Kr

eng gezähnt mit gleichem Stempel, K, Nr.27,34

100

100

200

600

70

240

300

150

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1858 - 1864 103

AUSLANDSPOST

887 ë NACH ITALIEN 1865, 2Kr gelb senkrechtes Paar + Einzelstück

(Registerbruch) + 10Kr dkl'blau "TRIEST / 1 / 2 / V.E." neben "P.D.",

Viereckstempel "FRANCOBOLLO / INSUFFICIENTE" und Tintenporto

"4" Decime, Briefhülle über Ferrara nach Lugo, Nr. 30(3), 33

888 ë 1864, 10Kr blau + 15Kr braun "WIEDEN IN WIEN / 24 / 12 / 5.E." auf Kuvert

nach Turin mit Nebenstempeln "A.3." + "BOLLO / IN SUFFICIENTE" +

"DEB.AUS SDI 10" und Portostempel "05" Decimi, P, Nr.33,34

889 ë 1866 5Kr - Umschlag „SCHAERDING / 26 / 11“ neben Portovermerk „16“ und

Verrechnungsstempel „BOLLO INSUFF.“ + „CRED. AUST. SDI 10“ nach

St. Daniele bei Udine, rückseitig Poststempel von Wien (27.11.), Udine

(29.11.) und „S.DANIELE“ (29.11.), Prachtbeleg aus jenem Teil

Venetiens, der am 25. 7. 1866 an Italien abgetreten wurde, P, U33

890 ë NACH FRANKREICH 1866, 10Kr dkl'blau waagrechter Fünferstreifen mit 3

Einkreisstempeln "GÖRZ / 11 / 11" auf Kuvert der 2. Gewichtsstufe über

Wien und Straßburg nach Guebweiler im Elsass, Nr. 33(5)

891 ë NACH ÄGYPTEN 1866 2Kr gelb mit Ovalstempel "TRIEST / 15 / 4 ∗ V" auf

blauer Drucksache (innen mit Lithografie luxuriöser

Einrichtungsgegenstände aus Metall) nach Alexandrien (Ägypten) mit

Ankunftstempel "ALEXANDRIEN / 25 / 4" auf der Unterklappe, K, Nr. 30

BUNT- UND MEHRFACHFRANKATUREN ETC.

892 ê 15Kr hellbraun (2) + 10Kr dkl'blau + 2Kr gelb mit 3 Ovalstempeln

"TRIEST / 19 / 5 / V.E." auf Briefstück, P, Nr. 30, 33, 34(2)

893 ê 3Kr grün eng gezähnt waagr. Paar + 10Kr blau weit gezähnt „Pergine /

1. SET.“, 3Kr grün + 10Kr blau je im senkrechtem Paar „TRIEST /

Recommandirt / 15-12“, 3Kr grün (2) + 5Kr rosakarmin + 15Kr braun

„WIEN / 24 / 11 / 7.A.“, 3 frische Prachtbriefstücke,

Nr.25(2),31(4),32,33(3),34

894 ë 1864, 2Kr gelb waagrechtes Paar + waagrechter Dreierstreifen entwertet

durch 5 Einkreisstempel "BAN / 31 / 12", Prachtbrief mit Inhalt nach

Pest, Müller 139a, Ryan 20P, Nr.30(5), € 1300.-+

895 ê 5Kr rosakarmin weit gezähnt Viererblock + Einzelstück mit 2

Einkreisstempeln „NAGY KATA / 30 / 7“ auf Ausschnitt, P, Müller je

25P, Nr. 32(5)

896 ë 15Kr-Umschlag mit 10Kr-Zusatzfrankatur "GMUNDEN / 20 / 9" +

"RECOMMANDIRT", Rekobrief über Linz nach Nepomuk, nachgesandt

nach Strakonitz, Rekomarke vorderseitig, P, Nr.33, U35

70

100

120

70

120

70

120

420

60

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


104 ÖSTERREICH - SAMMLUNGEN, LOTS AUSGABEN 1850 - 1867 66.Saalauktion

LOTS AUSGABEN 1863

897 ë ì 1863/68, 18 Belege mit Frankaturen der Ausgabe 1863 in unterschiedlicher

898 é ê

ë

Erhaltung, Nr. 24, 25(2), 26, 2883), 30(6), 31(3), 33(4), 34(4)

Partie Dubletten u.a. rote und blaue Stempel auf 3 Steckblättern (auch 3

Werte eng gezähnt) sowie 7 Briefe und 3 Ganzsachen, Prachtlos,

Nr.24/34, etc.

100 D

899 é ê Partie Marken und Briefstücke der beiden Ausgaben 1863, versch. Erh.

auf 4 Steckblättern, aus Nr.24/28, 30/34, hoher Katalogwert

100 D

900 ë 1863/68, ca. 80 Briefe der beiden Ausgaben; versch. Erhaltung 100 D

901 ë é 1864/67, 3Kr grün eng gezähnt (2) + 15Kr hellbraun weit gezähnt auf

Briefhülle von Triest nach Turin, Ganzsachenumschläge zu 3Kr, 5Kr

und 10Kr, teils mit Zusatzfrankatur, dazu 2 weitere Briefe (einer

unterfrankiert und taxiert) sowie 2 Marken, meist gute Erhaltung

100 D

902 ê é 1863/66, 4 eng gezähnte Werte u.a. 2 und 3Kr mit versch. Stempeln von

ë WIEN je auf Briefstück, und 2 weit gezähnte Werte auf Brief bzw.

Briefstück, Prachtlos, Nr.24,25,27,28,30,32

70 D

SAMMLUNGEN, LOTS DER AUSGABEN 1850 - 1867

903 é ê 1861/66, Sammlung der 3.-5. Ausgabe, 52 Marken auf 5 schwarzen Blättern,

Prachtlos, Nr.18/22,24/28,30/34

904 é 1858/83, Partie besserer Dubletten u.a. Nr.10I,11I,11II,12,24(2), 25,49a etc.,

versch. Erh.

905 êé 1861/64, 3 Marken mit zentrischen Einkreisstempeln und 5 Briefstücke mit

Mehrfach-, Misch- bzw. Buntfrankaturen, alle sauber gestempelt, 2 mit

Befunden Dr. Ferchenbauer, Prachtlos, Nr.19(7), 20/22, 25(2), 26,

31(2), 34(2)

906 é ê 1851/66, 1 Brief, 9 Briefstücke und 47 lose Marken auf 5 Steckkartons,

ë Nr.6(3),18(3),19(4),20(10),21(5),22(5),23/28,29(4),

30(2),31(3),32(7),33(4),34(5)

907 ë ca 1851/67 Partie - Postbelege in unterschiedlicher Erhaltung (38 Belege der

1. Ausgabe, 21 Belege der 2. Ausgabe, 21 Belege der 3. Ausgabe, 9

Belege der 4. Ausgabe und 22 Belege der 5. Ausgabe)

908 ë ca 1851/64 Partie von 22 Belegen mit Frankaturen der ersten 4 Ausgaben, P,

aus Nr. 1/28

909 ë 1854/1867, Partie von 20 Briefen und 2 Recepisse mit meist sauberen

Abstempelungen

910 ë ca. 1859/63, Partie von über 40 Briefen der 2. und 3. Ausgabe, versch. Erh.

(auch einige in Soldi-Währung), aus Nr.13/22 etc.

911 ë 1852/64 4 Vordruckbriefe der Nationalbank in Wien an ihre Filiale in Pesth

mit 9Kr - Marke der 1. Ausgabe bzw. mit 15Kr - Marken der 3., 4. und 5.

Ausgabe (Rücksendung einer Anweisung wegen einer fehlerhaften

Unterschrift; Lieferungen von Geld durch Postwägen), Nr. 5H, 22, 28, 34

912 è é 1851/80, Reichhaltige Partie Zeitungsmarken der Ausgaben 1851/63 und

ê einige spätere Werte, dazu 9 Neudrucke auf 6 Steckkartons, versch.

Erh., (ca. 130 Marken), hoher Katalogwert

913 ç é 1858/63, Sammlung der Zeitungsmarken 1858 (eine + 2 Neudrucke), 1859

(6), 1861 (9 + 2 Neudrucke), 1863 (17 + 3 Neudrucke), versch. Erh. auf

5 Blättern, hoher Katalogwert, Nr.16,17,23,29

914 é ê Blauer Merkur Type IIIb (2) je auf Ausschnitt, 1,05Kr blau gut gerandet,

1,05Kr lila auf Adresszettel nach Raab und 1,05Kr lilagrau auf Titelblatt

„BULLETTINO / DELL’ ASSOCIAZIONE AGRARIA FRIULANA“ (Attest

Dr. Ferchenbauer), Nr.6II(2),16, 17(2)

915 é Blauer Merkur Type IIIb, blaue Zeitungsmarke Type I „WELS“ Attest Dr.

Ferchenbauer und lila Zeitungsmarke Type II leicht erhöht, signiert Dr.

Ferchenbauer, 3 frische, attraktive Marken, Nr. 6II, 16, 17, € 1.400.-

916 é 1856/63, Blauer Merkur, Zeitungsmarken 1859, dkl'grau (Befund Dr.

Ferchenbauer) und 1863(2), Nr.6II, 17,23b,29(2), ca. € 900.-

150

100

140

150

100

160

120

100

120

70

150

260

300

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 105

917 é ê Blauer Merkur Type IIIb, Zeitungsmarke 1861 in hellgrauer Nuance und

Zeitungsmarke 1863 (3, versch. Nuancen), u.a. Einkreisstempel

„ZENGG / 16 / 7“, Prachtlos, Nr. 6II, 23a, 29(3), € 450.-++

AUSGABE 1867

ABSTEMPELUNGEN

918 ë 1872/83, 2 Postdienstbriefe im Personalangelegenheiten an den Postoffizial

Ferdinand Bachmann mit Ovalstempel „K.K. / POST- / DIRECTION /

FÜR / OESTERREICH / UNTER DER / ENNS“ (Aufrückung in eine

höhere Gehaltsstufe) bzw. mit Ovalstempel „K.K. / POST-DIRECTION /

FÜR / ÖSTERR. U.D. ENNS“ (Enthebung von Posttätigkeit im

Herrenhaus und Zeugnis für diese Tätigkeit, mit 15Kr - Stempelmarke

und entsprechendem Hochovalstempel), Prachtlos

919 ë ca. 1868/70, "WESTBAHNHOF / WIEN / 10 / 3 / RECOMMANDIRT"

Ovalstempel auf 10Kr waagr. Paar und blauer Einkreisstempel

"NEUBAU / 29 / 1 / 11-12M / 70 / WIEN" auf 15Kr, 2 Rekobriefhüllen der

2. bzw. 1. Gewichtstufe nach Pest, P, Klein 60 bzw. 20P, Nr.38I(2),39I

920 ë 1870, "INZERSDORF / 31 / OCT / 7 .." Fahnenstempel auf 5Kr Type Ib neben

"RECOm 235" auf Kuvert nach Ödenburg, rückseitig 10Kr mit gleichem

Stempel etc., P, Klein 180P(2), Nr.37I,38I

70

100

70

D

D

D

180 D


106 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 66.Saalauktion

921 ë 1870/75, 18 gelbe 2Kr-Postkarten mit sauberen Stempeln von BRUNN am

GEB., EBENFURT, HOLLENSTEIN a.d. YBBS, KLOSTERNEUBURG,

KREMS, MARBACH, MAUER, NEULENGBACH, NIEDER WALLSEE,

PERCHTOLDSDORF, PULKAU, ROSSATZ, SPITZ (DDSG AGENZIE),

SEITENSTETTEN, TRAISKIRCHEN, WAIDHOFEN a.d. THAYA,

WAIDHOFEN a.d. YBBS (2)

922 é "DONJA LASTUA / 29 / 3 / 83 / LASTUA INFERIORE" zentrischer, fast

kompletter Einkreisstempel aufrecht auf 25Kr feiner Druck, P,

Seltenheit, Klein 200P, Befund Mag. Barbor, Nr. 40II

923 ë 1869/81, 1 Brief, 2 Rekobriefe mit rückseitig 10Kr und 2 Ganzsachen zu 5Kr

mit Fingerhutstempeln: JAROMER, KAROLINENTHAL, PREDMERITZ,

RINGELSHAIN und RONOW, 5 Kabinettbelege, Klein 180P,

Nr.37(3),38(2),U55(2)

924 ë ca. 1870/74, "Czimelitz / 28.APR." Schreibschriftstempel "Wodnan / 16.OCT."

Antiqua-Zweizeiler und "HORZOWITZ / 2. JUL." Bogenstempel je auf

gelber 2Kr-Postkarte, Klein 570P, P1,P3, P18

925 ë 1872, "RECOMMANDIRT / 768 / ZUCKMANTL" Halbkreisstempel neben

bügiger 5Kr grober Druck mit Doppelkreisstempel "ZUCKMANTEL / 17 /

11", Rekobriefhülle nach Pressburg, auf der linken Klappe waagr. Paar

der 5Kr mit gleichem Stempel als Rekogebühr, Nr.37I(3)

926 ë ca. 1870/76, ca. 70 gelbe 2Kr-Postkarten mit Abstempelungen von Böhmen,

Mähren und Schlesien, meist gute Erhaltung

927 ë 1871/76, 19 gelbe 2Kr-Postkarten mit Abstempelungen von Galizien,

Bukowina u.a. von CZERNOWITZ (blau), JAROSLAU, KOLOMYJA,

NOWY SACZ, PRZEMYSL, SOKAL, STRYJ, WADOWICE,

ZALESZCYKI ZLOCZOW etc.

928 ë 1879, "K.K. FAHRENDES POSTAMT No29" und "K.K. FAHRENDES

POSTAMT No30" 2 Groteskeinzeiler je auf brauner 2Kr-Postkarte nach

Linz, Klein je 120P, P25(2)

929 ë ca. 1870, "K.K. FAHRENDES / POSTAMT No11" Zweizeiler auf gelber 2Kr-

Postkarte, P, Klein 6673b 120P, P1

100

100

70

80

100

100

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 107

930 ë 1878, "LETTERE DI VAPORE" Grotesk-Einzeiler auf 2Kr-Postkarte von

Spalato nach Wien, P (Hafenstempel von Gravosa), Klein 250P,

931 é ê

ë

Sassone 7, P27

Übersichtliche Sammlung der Ausgabe 1867, angeblich über 800

Marken und 45 Briefe bzw. Ganzsachen mit ca. 12.000 Klein-Punkten,

meist Teilstempel im Lagerbuch, Nr. 35/41 etc.

BRIEFE, FRANKATUREN

AUSLANDSPOST

932 ë NACH BAYERN 1880, Braune 2Kr-Postkarte mit 10Kr feiner Druck als

Zusatzfrankatur entwertet mit 2 Fingerhutstempeln "GOSSENSASS / 29

/ 10 / 80" neben "RECOM" und deutschem Rekozettel "Vom Auslande /

über Bahnpost / Kufstein-München / Eingeschrieben", Prachtbeleg nach

Bamberg, Klein je 30P, Nr.38II,P27

933 ë NACH DEM DEUTSCHEN REICH 1872, Gelbe 2Kr-Postkarte mit 3Kr-

Zusatzfrankatur mit 2 Einkreiszierstempeln "DUX / 15 / 3" nach

Schirgisvalda in Sachsen, P9, Nr.36I

934 ë 1878, "Vom Ausland / über / B.P. Liebau-Ruhbank" deutscher Bahnpost-R-

Zettel vorderseitig auf Brief nach Hirschberg Preuß. Schlesien neben

5Kr "SKUC / 14 / 3 / 78" und "RECOM", rückseitig 5Kr (2), als

Rekogebühr, P, Nr.37II(3)

935 ë 1882, Deutscher R-Zettel "Eingeschrieben / No" vorderseitig auf 5Kr-

Umschlag mit 5Kr-Zusatzfrankatur "ASCH / 9 / 9 / 3N / 82" und "Charge

391" nach Lengenfeld im Vogtland über Hof, rückseitige 5Kr-Marke

entfernt, Nr.37II,U60

936 ë IN DIE SCHWEIZ 1871, 5Kr-Umschlag, links etwas beschnitten

"ALSERGRUND / 3 / 6 / 1.E. / 71 / WIEN" n. Bern, um 5Kr unterfrankiert

und mit 8 Rappen taxiert, U55

937 ë 1881, "SCHEIBBS / 11 / 9 / 81" Einkreisstempel auf 10Kr feiner Druck neben

"NACH ABGANG / DER POST" auf Kuvert über Linz Bahnhof nach

Zürich, P, Nr.38II

938 ë 1875, Gelbe 2Kr-Postkarte mit 3Kr grün als Zusatzfrankatur "WIEN / 11 / 10 /

5.A. / 75" nach Brüssel, P, P14, Nr.36II

939 ë NACH RUSSICH POLEN 1873, 5Kr Type II (3) „LEMBERG / 27 / 6 / VII.F. /

73 / LWOW“ (2) auf Briefkuvert nach Warschau, Nr. 37I(3)

940 ë 1883, Braune 2Kr-Postkarte von REICHENBERG nach Granica

Blaustiftvermerk "T.7 1/2" und russischer Portostempel, P, P25

100

500

120

70

70

60

60

70

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


108 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 66.Saalauktion

941 ë NACH DEN USA 1872, 5Kr Type Ib + 10Kr blau "INNSBRUCK / 26 / 8 / .. / 72

/ 3.H." neben rotem "FRANCO", Weiterfrankovermerk "Wf 8" und rotem

"NEW YORK / SEP / 10 / PAID ALL", kleines Kuvert nach Cumberland

Pennsylvania, P, Nr.37I,38I

942 ë NACH BRASILIEN 1876, 10Kr blau + 15Kr braun waagr. Paar

"ALSERGRUND / 26 / 7 / 6.E. / 76 / WIEN" neben rotem "RECOM",

Großteil des deutschen Bahnpost R-Zettels "Bodenbach-Dresden" und

rotem "REGISTRADO / N.", fleckiges Briefkuvert nach Rio de Janeiro

mit Ankunftstempel vom 31.August, Nr.38I, 39I(2)

MISCH- UND BUNTFRANKATUREN

943 ë 10Kr Ausgabe 1867 in Mischfrankatur mit 15Kr Ausgabe 1863 weit

gezähnt je mit Einkreisstempel "LAMBACH / 16 / 4" neben

"RECOMMANDIRT" auf kleinem Kuvert nach Genf in der Schweiz,

Rekomarke auf der Rückseite ausgeschnitten, P, Nr.34, 38I, € 350.-

944 ê 3 Briefstücke mit Mischfrankaturen Ausgabe 1863 weit gezähnt mit

Ausgabe 1867: 3Kr grün mit 2Kr gelb „ALA / Südtirol“, 10Kr blau mit 5Kr

karmin „TRIEST“ und 15Kr hellbraun mit 5Kr karmin „BRODY“ + „P.D.“,

P, Nr.31,33/35, 37(2)

945 ë 1880 Seitlich aufgeschnittenes Kuvert mit großer 5 zackiger Absender -

Krone als Rekobeleg an die Kanzlei des hohen deutschen Ritterordens

in Wien frankiert mit 5Kr + 10Kr „BRAUNAU IN BÖHMEN / 11 / 5 / 80“

neben „RECOMMANDIRT“, P, Nr. 37II, 38II

946 ê 1880, Ausschnitt aus einer Nachnahmekarte mit 10Kr-Eindruck und 2Kr (2) +

5Kr Type IIa als Zusatzfrankatur "PRAG / 31 / 7 / 80 / PRAHA",

dekorative Buntfrankatur, K, Nr.35II(2),37II

MARKEN, ABARTEN

947 ç 3Kr grün, grober Druck, waagrechtes Paar, ungebraucht mit

Originalgummi, min. Haftspuren, frisches P, rechte Marke signiert Dr.

Ferchenbauer, Nr.36I(2), € 450.-

948 ç 5Kr karmin grober Druck Type IIa, ungebraucht mit Originalgummi, fast

postfrisch, leichte Gummisprünge, P, signiert Anton Seitz, Nr.37I

949 ç 10Kr grober Druck, helles blau, ungebrauchtes P, Nr. 38I 80 D

950 ç 3Kr grün, 5Kr karminrosa Type II (Unebenheit), 15Kr hellbraun, alle

grober Druck, P, Nr. 36I, 37I, 39I, € 650,-

120 D

951 æ ç Grober Druck 25Kr lila und lilagrau sowie 50Kr braun, dazu 25 Soldi

violett, meist postfrisch, Nr.40I(2),41I, Ö.L.Nr. 61 ca. € 350.-

50 D

952 æ Komplette Serie feiner Druck 2Kr oben angetrennter Viererblock und 6

Einzelwerte, postfrisch, Nr.35II(4), 36/41II, ca. € 850.-

160 D

953 æ Feiner Druck, 2Kr-25Kr, 6 Werte postfrisch, P, Nr.35II/40II, ca. € 600.- 120 D

954 æ 50Kr braun feiner Druck L12, senkrechter Sechserblock, postfrisch,

Nr.41III(6)

80 D

955 é 2-50Kr feiner Druck, 7 sauber gestempelte Werte, Nr.35/41II, € 500.-+ 80 D

100

500

100

100

50

50

120

50

D

D

D

D

D

D

D

D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 109

956 é 50Kr braun feiner Druck L12, waagrechtes Paar mit zentrischem

Einkreisstempel mit durchbrochener Einfassung "FRANZ JOSEFS QUAI

/ 20 / 11 / 5-6A / 83 / WIEN", K, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.41IID(2),

€ 500.-+

957 ë

LOTS AUSGABE 1867

1869/82, Sammlung ungebrauchter Postkarten mit Wertstempeleindrucken

der Ausgabe 1867, 44 Postkarten, P, Ö.P1/9, P11, P14, P17/23,

P25/42, etc., U.P1/2

958 éçë 1867/83, Partie Dubletten u.a. 25Kr (5), 50Kr (6) etc., auf 3 Steckblättern

sowie 13 Belege, Nr.35/41 etc.

959 ë ca. 1868/81, 12 Postbelege u.a. 3 Auslandsbriefe und eine Postkarte mit

handschriftlicher Postkondukteurs-Entwertung, versch.Erh.

AUSGABE 1867 IN UNGARN

960 ê 5Kr karmin Type Ib in Mischfrankatur mit 5Kr-Steindruck Type II mit

Einkreisstempel "BUDA" mit kopfstehender Tagesangabe, senkrechte

Bugspur durch die 5Kr 1867, Nr.37I, Ung.Nr.3

961 ë 1868, "PEST / 11 / 12 / 68 / LIPOTVAROS" Einkreisstempel auf 5Kr-

Umschlag mit Nebenstempel "AJANLOTT / 52" nach Wien, rückseitig

5Kr waagrechtes Paar mit gleichem Stempel, K, Nr.37I(2),U55

962 ë 1870 "NAGY SZEBEN / 25 / 8 / 70" Einkreisstempel auf 15Kr hellbraun neben

"AJANLOTT / SZ" Prachtbrief nach Reiszmarkt, Nr.39I

ABSTEMPELUNGEN

963 ë

BURGENLAND

1870, "PARNDORF / 14 / 8" Einkreisstempel auf ungarischer 2Kr-Postkarte

nach Pest, P, Ryan 1392, 700P, P1

UNGARN

964 ê "AJNACSKÖ / 1 / 5" blauer Einkreisstempel auf 5Kr, Prachtbriefstück,

Ryan 11 600P, Nr.37I

965 ê "DÈZNA / 9 / 8" Einkreisstempel auf 5Kr karmin, Prachtbriefstück, Ryan

377 400P, Nr.37I

966 ê "ERSEMJÉN / 16 / 10" Einkreisstempel auf 5Kr karminrosa, Prachtbriefstück,

Ryan 447, 500P, Nr.37I

967 ê "GURAHONCZ / 21 / 1" Einkreisstempel auf 5Kr karmin, Prachtbriefstück,

Ryan 574, 400P, Nr.37I

968 ê "GYAPJU / 28 / 1" Einkreisstempel auf 5Kr karmin, Kabinettbriefstück,

Ryan 578 400P, Nr.37I

100

200

100

80

400

70

70

120

100

70

80

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


110 ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 66.Saalauktion

969 é "KASSA / 3 / 3 / AJANLOTT" roter Ovalstempel auf 5Kr Type Ia

waagrechtes Paar (auf Unterlage kaschiert und oben ergänzt), Ryan

743, 400P, Nr.37I(2)

970 ê "KEMÈND / 3 / 11" Doppelkreisstempel auf 5Kr karmin, Pracht-

briefstück, Ryan 771, 500P, Nr.37I

971 ê "MODOS / 10 / 4" blauer Einkreisstempel auf 5Kr Type Ia, MODOS / 29

/ 3 schwarzer Einkreisstempel mit Kreisverzierung auf 5Kr Type Ib, 2

Briefstücke, Ryan 1092 und 1093, 400 bzw. 700P, Nr.37I(2)

972 ê "NAGY-SZALATNA / 13 / 5" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung

auf 15Kr gelbbraun, Prachtbriefstück, Ryan 1194, 500P, Nr.39I

973 ê "NEUZINA / 19 / 8 2" Einkreisstempel auf senkrechtem Paar der 10Kr

blau, Prachtbriefstück, signiert Puschmann, Ryan 1253, 300P(2),

Nr.38I(2)

974 ê "OHEGY / 13 / 3" Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung auf 5Kr

karminrosa, Kabinettbriefstück, Ryan 1313 700P, Nr.37I

975 ê "PALOCSA / 4 / 3" blauer Einkreisstempel auf 5Kr karmin Type Ib (2),

Prachtbriefstück, Ryan 1379, 800P, Nr.37I(2)

976 ê "PEST / 20 / 7 / RECOMMANDIRT" Ovalstempel auf 5Kr, Prachtbriefstück,

Ryan 150P, Befund Mag. Babor, Nr. 37I

ex 977

977 ê “BAROTH / 18 / 7“ und „DOBRA / 25 / 11“ Einkreisstempel mit

Verzierung „KISS JENÖ / 23 / 7“ Einkreisstempel je auf 5Kr grober

Druck, 3 Prachtbriefstücke, Ryan 98, 388 und 797 850P, Nr. 37I(3)

978 ê "SZOBRANCZ / 21 / 6" schwarzer Einkreisstempel auf 5Kr und

"TORNALLYA / 17 / 8" blauer Einkreisstempel auf 5Kr (min.

Zähnungsunebenheit), 2 Briefstücke, Ryan 1844 bzw. 1950, 400 bzw.

500P, Nr.37I(2)

979 ê "SZÖLLÖS GYÖRÖK / 3 / 8" Doppelkreisstempel mit Zweig auf 5Kr

karmin und "ZALA SZT. GRÓT / 15 / 1 / 69" Einkreisstempel auf 5Kr

karminrosa, 2 Prachtbriefstücke, Ryan 1854 bzw. 2153, 700 bzw. 300P,

Nr.37I(2)

980 ê "D. SZERDAHELY / 15 / 2 / 68" Einkreisstempel, "N. ZSAMBOKRETH /

7 / 7" und "RAKOVICZ / 26 / 8" Doppelkreisstempel und Großteil des

Einkreisstempels "POZSONY / PRESSBURG / 22 / 5 / 71" je auf

Briefstück mit 5Kr grober Druck, Ryan zusammen 1000P bzw. R!,

Nr.37I(4)

981 ê "BERZOVA / 19 / 8, BRAD / 2 / 10", "CSERTELEK / 22 / 4" und

"KARLSBURG / 20 / 3 / FESTUNG", Einkreisstempel je auf Briefstück

mit 5Kr grober Druck, Prachtlos, Ryan zusammen 1.800P, Nr.37I(4)

80

80

150

90

100

140

120

40

90

80

100

140

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABE 1867 111

SIEBENBÜRGEN

982 ê "CSIK SZT DOMOKOS / 18 / 11" Einkreisstempel auf 5Kr,

983 ê

Prachtbriefstück, Ryan 321 600P, Nr.37I

"MUZSNA / 10 / 9 / 70" etwas klobiger Einkreisstempel auf 5Kr karmin,

Prachtbriefstück, Ryan 1101, 900P, Nr.37I

984 ê “NAGY SINK / 7 / 11 / 69“ Einkreisstempel auf 5Kr, Briefstück, Ryan

1189 800P, Nr. 37I

TEMESER BANAT

985 ê “HAIDUSCHITZA / 30 / 6“ Einkreisstempel auf 10Kr blau grober Druck,

Prachtbriefstück, Ryan 609 600P, Nr. 38I

986 ê “RAKASDIA / 16 / 9“ Einkreisstempel auf 5Kr, Prachtbriefstück, Ryan

1546 800P, Nr. 37I

MILITÄRGRENZE

987 ê “BOSOVICS / 23 / 7“ Einkreisstempel auf 5Kr, Prachtbriefstück, Ryan

212 600P, Nr. 37I

988 ê "BAZIASCH / 27 / 3" fast kompletter, blauer Einkreisstempel auf 5Kr,

"SAMAC / 26 / 6" 2 Einkreisstempel auf 5Kr(2) Briefstück, Fingerhutstempel

"NEU GRADISKA / 20 / 6 / 69" auf loser 2Kr und

"KARLOWITZ / … / 11" auf 5Kr Briefstück, Ryan zusammen 1000P,

Nr.35I, 37I(4)

KROATIEN-SLAVONIEN

989 ê 1867, "SLATINA u SLAVONII / 29 / 5 / 1871" Einkreisstempel auf 15Kr

990 ê ë

é

hellbraun, Kabinettbriefstück, Ryan 400P, Nr.39I

1867/71, 1 Brief, 17 Briefstücke und eine lose Marke mit Abstempelungen

von Ungarn, Kroatien und der Militärgrenze u.a. 2Kr+3Kr "SZEGZARD /

12 / 1" auf Brief, etc., Nr.35,36,37(18), 39(2)

ZEITUNGSMARKEN 1867 UND 1880

991 ç 1867 1Kr lilabraun Type Ia, WZ-Buchstabe "I", Befund Dr. Ferchenbauer

"praktisch postfrisches erlesenes P", Nr.42I

992 ç 1Kr grauviolett Type Ib und 1Kr rötlichviolett Type Ic, 2 frische gut

gerandete P, Nr.42I(2)

993 ç 1Kr grauviolett Type IIa Weichdruck, Viererblock (unteres Paar unten

angeschnitten) ungebraucht, Originalgummi mit teils dünnen

994 é

Papierresten, WZ-Buchstaben "MA", besonders frische und seltene

Einheit, Befund Puschmann, Nr.42II(4)

1Kr grauviolett Type Id "schüsselförmiger Helm", großes WZ, etwas

gereinigt, breitrandig, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.42I, € 325.-

995 é 1867/1900 Besonders reichhaltige Partie der Zeitungsmarke: Type Ia (6),

Type Ib (57), Type Ic (20), Type Id (20), Type Ie (27), Type IIa grob

(13), Type IIa Übergangsdruck und fein (39), Type IIb fein (6), Type IIIa

(13), Type IIIz (13) etc., auch Einheiten etc. im Steckbuch

100

140

80

60

80

70

100

70

100

60

60

150

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

600 D


112 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 66.Saalauktion

996 é 1880 17 Zeitungsmarken, auch gute Typen, Randstücke etc., u.a. 2 Werte mit

Einzeiler "Pram", Nr.42(17)

997 H 1/2 Kr smaragdgrün, postfrischer Sechserblock mit WZ-Buchstaben

"ZE", K, Nr. 43(6)

998 é Zeitungszustellmarke ½ Kr blaugrün, gut gerandeter Sechserblock mit 2

Einkreisstempeln "SÜDBAHNHOF / WIEN", P, Nr.43(6)

999 ç ë 2 Sechserblöcke, 1 Dreierstreifen ungebraucht und 2 Streifbänder

davon eines mit privat gezähnter Zustellmarke aus 1896, P, Nr.43(17)

1000 ç é 1867/80, Partie der beiden Zeitungsmarken mit Abarten u.a. versch. Typen

und Untertypen, Wasserzeichen, Farben etc., reichhaltig auf 9

Einsteckblättern, versch.Erh., Nr.42,43

MARKEN, ABARTEN

994

AUSGABE 1883

ex 1001

1001 ç Komplette Serie 2Kr - 50Kr, ungebraucht (50Kr rotlila), teils leichte

Gummiunebenheiten, Nr. 44/48, 49a, ca. € 680.-

ex 1002

1002 æ ca. 1886/89, 2Kr-50Kr, komplette Serie in Bogenzähnung 10 (50Kr

bräunlichlila), P, Attest Puschmann, Nr.44/48A,49Ab, € 1600.-

400 D

1003 æ 5Kr B.10 und L11 ½, beide postfrisch, P, Nr.46A, 46F, € 530.- 70 D

1004 æ 5Kr. rot/schwarz B 9 1/2, postfrisches P, Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.

46B € 280.-

60 D

1005 é 5Kr, L11 ½, L12 und L12 ½, 10Kr L 12 ½, 4 Prachtstücke, Nr.46(3),47,

€ 270.-

70 D

60

70

100

80

100

120

D

D

D

D

D

D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 113

BRIEFE, REKO- UND EXPRESSBELEGE

1006 ë 1889, Drucksachenkarte "Schlaraffen-Bildanzeige" frankiert mit 2Kr

"INNSBRUCK / 19 / 5 / 9.V. / 89 / STADT" nach Braunschweig,

textseitig "Schlaraffenhort!", P, Nr.44

1007 ë 1885 Orts-Rekobrief mit 3Kr + 5Kr „MARIA ZELL / 16 / 5 / 85“ neben

„RECOM“ (Mahnung der Sparkassa an Leodolter Peter vulgo

Steinbauer, Wasshuben Post Mariazell), Nr. 45, 46

100

D

80 D


114 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 66.Saalauktion

1008 ë 1886, 3Kr+5Kr "WIEN NEUBAU ZIEGLERGASSE / 6 / 2 / 12 M / 86 /

RECOM", Einkreisstempel neben erstem R-Zettel "Wien / Neubau,

Zieglergasse", Ortsrekobrief, P, Nr.45,46

1009 ë 1885, Rotes Kuvert mit vorderseitig 5Kr "ZOLKIEW / 19 / 12 / 85" neben

"RECOM / 548" nach Saldowo (Kroatien), rückseitig 10Kr mit gleichem

Poststempel neben Fledermausverzierung, Nr.46,47

1010 ë 1890 Nachfrageschreiben über eine Postanweisung (Formular DS 138),

vorderseitig mit 5Kr senkrechtes Paar „SPITZ / 9 / 2 / 90“ nach

Ottenschlag, innen Vermerk „Vom Adressaten behoben“ +

„OTTENSCHLAG / 10 / 2 / 90“, P, Nr. 46(2), € 300.-+

1011 ë 1888, "POLECONY / No 280" Achteck-Stempel neben waagrechtem Paar der

5Kr mit 2 Einkreisstempeln "WOJNICZ / 24 / 3 / 88", Rekobriefhülle

nach Brzesko, rückseitig 5Kr (2, eine durch das Öffnen des Briefes

beschädigt), Nr.46(4)

1012 ë 1890, 5Kr+10Kr "HABSBURGGASSE / 27 / 8 / 1-2N / 90 / WIEN"

Einkreisstempel neben R-Zettel "Wien / Habsburgergasse",

Einschreibebrief nach Kritzendorf und retour, rückseitig Rückschein mit

10Kr und gleichem OT-Stempel neben violettem Schreibschrifteinzeiler,

"Postamt Habsburgergasse", Nr.46, 47(2)

1013 ë 1888, 10Kr waagrechtes Paar "PRAG ALTSTADT / 3 / 4 / 7A / 88 / PRAHA

STARE MESTO" neben R-Zettel "Prag Altstadt", dekoratives Fa.-Kuvert

verwendet für einen Einschreibebrief nach Rom, P, Nr.47(2)

1014 ë 1887, Schwer gesiegeltes Reko-Kuvert nach Venedig, vorderseitig

10Kr+50Kr rotlila (rechte untere Ecke repariert) neben R-Zettel "Wien /

Maximilianstrasse", Nr.47,49a (€ 4500.-)

1015 ë 1888, 3Kr waagrechter Fünferstreifen entwertet durch 3 Einkreisstempel

"BOCHNIA / 31 / 12 / 88", rückseitig auf Rekobrief nach Brzesko,

vorderseitig R-Zettel "Bochnia", P, Nr.45(5), ca. € 500.-

1016 ë 1888, 5Kr (2 waagrechte Paare) "BOZEN / 3 / 1 / 88 / BAHNHOF" neben R-

Zettel "Bozen Bahnhof", Einschreibebrief nach Rom, P, Nr.46(4)

1017 ë 1884, "BÖRSE / 23 / 2 / 1.M. / 84 / WIEN" neben und auf 10Kr,

Retourrecepisse nach Szeged in Ungarn (Absenderstempel "VOM

SCHIEDSGERICHT DER WIENER-BÖRSE (WARENBRANCHE), Klein

5741a 80P, Nr.47

1018 ë 1890, Deutsch-italienischer Rückschein frankiert mit 10kr "BASELGA DI PINE

/ 18 / 8 / 90" neben deutschem R-Zettel mit bayrischem Stempel

"DRACHING / 21 / AUG / Vm 11-12 / 90", interessanter und seltener

Beleg, rückseitig 5 Durchgangstempel, Nr.47

1019 ë 1888, Expressbrief von Morchenstern nach Zittau mit vorderseitig 5Kr und

rückseitig 5Kr(4) und Transit- bzw. Ankunftstempel "Reichenberg" und

"Zittau", Fa.-Kuvert der Glaskopffabrik F.J. HÜBNER, P, Nr.46(5)

GANZSACHEN

1020 ë 1884, 2Kr-Postkarte mit Zusatzfrankatur 5Kr senkr. Paar "OLBERSDORF / 28

/ 4 / 1.M. / 84" daneben "R.310", Rekobeleg nach Heinzendorf, P, P43,

Nr.46(2)

1021 ë 1886, 2Kr-Postkarte mit 10Kr-Zusatzfrankatur "NEULERCHENFELD / 12 / 6 /

3.N. / 86" neben R-Zettel "Wien / Neulerchenfeld" nach Kolin in

Böhmen, P, Nr.47, P43

1022 ë 1887, 5Kr-Umschlag mit Zusatzfrankatur der 2Kr und 3Kr, entwertet durch 3

Einkreisstempeln "HASLAU / 6 / 5 / 87", Brief nach Palermo, P (Klein

622b nicht bewertet auf Ausg. 1863), U62x, Nr.44,45

1023 ë 1887, 5Kr-Kartenbrief mit Zusatzfrankatur 2Kr (2 waagr. Paar + Einzelstück)

entwertet durch 3 Einkreisstempel "KLATTAU / 5 / 7 / XII / 87 /

KLATOVY" neben R-Zettel "Klattau", Prachtbeleg nach Nemelkau,

Nr.44(5), KB9

1024 ë 1885, 2Kr-Postkarte mit 3Kr+5Kr-Zusatzfrankatur "WIEN / 21 / 4 / 2-3N / 85 /

TELEGRAFENGEBÄUDE", Rohrpostbelege mit Leitvermerk "10" und

Ankunftstempel "WIEN / 21 / 4 / 3-4N / 85 / LANDSTR. HAUPTSTR.",

P43, Nr.45,46

140

70

100

100

100

60

200

100

60

50

120

160

70

140

80

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 115

1025 ë 1890, 2Kr-Postkarte mit Dreierblock der 2Kr als Zusatzfrankatur mit 3

Einkreisstempeln "WIPPLINGERSTRASSE / 27 / 1 / 6-7A / 90 / WIEN",

Prachtbeleg nach Iloilo auf den Philippinen (8Kr-Postkartengebühr),

rückseitig Ankunftstempel von Manila, P43,Nr.44(3)

1026 ë 1889, Vorläuferkarte mit braunem Litho von Mattsee (Pfleumer-Salzburg),

Eindruck "Correspondenz-Karte" neben 2Kr-Marke "MATTSEE / 18 / 2 /

99" nach Weimar, P, Nr.44

PAKETPOST, TELEFONSPRECHKARTEN

1027 ë 1890, Komplette deutsch-italien. Paketadresse mit 5Kr-Gebührenstempel-

Eindruck aus 1888 mit Einzelfrankatur der 50Kr rotlila "INNSBRUCK /

14 / 10 / 90 / BAHNHOF" neben Paketzettel "Innsbruck Bhf" nach

Luzern, vorderseitig schwarzer Eingangstempel "BUCHS / 15.XI.90 IV /

BAHNHOF", m. einer Einzelfrankatur d. 50Kr rötlichlila auf Paketadr.

(Freimachung durch Briefmarken war erst ab 1.9.1890 mögl.), P, Nr.49a

120

100

D

D

400 D


116 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 66.Saalauktion

1028 ë 4 Telefonsprechkarten zum telephonischen Sprechen auf der

interurbanen Linie bzw. im interurbanen Verkehr zu 20Kr, 30Kr, 50Kr

und 1Fl. (Lochung des Wertstempels) mit Verwendungsstempeln

"LACKENBODEN / (Schutzhaus)", "BADEN / K.K. Postamt", "K.K.

PNEUMATISCHE STATION / No3" + "WIEN / I. Kärntnerring 3" und

"WIEN / I, Effectenbörse", Prachtlos, TK4/7

BAHNPOST

1029 ë 1886, "FAHRENDES POSTAMT / WIEN-INNSBRUCK No15" Groteskeinzeiler

auf 2Kr-Postkarte mit 3Kr-Zusatzfrankatur aus Wien nach Bern in der

Schweiz, P, Klein 6676i, 120P, Nr.45, P43

1030 ë 1890, „SIGMUNDSHERBERG-HADERSDORF / ZUG No 3847“ Grotesk-

Zweizeiler auf, 2Kr+3Kr, Zierbriefumschlag mit Absendervermerk

„Langenlois“ nach St. Pölten, K, Klein 400P, Nr.44,45

1031 ë 1890 "POSTCONDUCTEUR IM ZUGE / RADKERSBURG - SPIELFELD No

1811" Zweizeiler auf 2Kr-Postkarte aus Radkersburg nach Zagreb, K,

Klein 7477b, 200P, P43

1032 ë 1888, "POSTCONDUCTEUR IM ZUGE / GRASLITZ-FALKENAU No 936"

blauer Zweizeiler auf 5Kr-Postkarte (3. Klammer vor Weltpost), K, Klein

7193b 300P, P59c

1033 ë 1889 "POSTCONDUCTEUR IM ZUGE / HUSIATYN-STRYJ-LEMBERG No

112,912" bei Klein nicht gelisteter Poststempel auf 2Kr-Postkarte von

Tlumacz nach Stanislau, K, Klein unbekannt, P46

1034 ë

LOTS AUSGABE 1883

1885/90, 3 Rekobriefe mit 5Kr(3) "NEUHAUS b. CILLI" rückseitig, 3Kr(2)+5Kr

(Wiener Ortsbeleg der 2. Gewichtstufe), mit 3Kr(5) rückseitig u. R-Zettel

"Kuschwarda" vorderseitig, Brief nach Belgrad mit 2Kr+5Kr und 2

weitere Briefe, versch.Erh., Nr.44,45(6),46(7)

1035 ë 1884/89, Partie von 19 Abstempelungen, 17 Postkarten bzw. Kartenbriefe

etc., Prachtlos

1036 ë 1884/91, Partie von 27 Briefen und Ganzsachen, meist gute Erhaltung 140 D

1037 ë 1884/90, Partie von 11 teils interessanten Postbelegen, versch.Erhaltung 80 D

MARKEN, ABARTEN

AUSGABE 1890/96

ex 1038

1038 æ 1890/96, Komplette Serie 1Kr-2Gulden (13 Werte), 20Kr-50Kr 1891 (4 Werte)

und 1-2 Gulden 1896, postfrisch, P, Attest Puschmann, Nr.50/68,

€ 585.-

1039 æ 1890, Komplette Serie 1Kr-2 Gulden karmin, 13 Werte postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.50/62, € 300.-

1040 æ 1896, 1 Gulden grauviolett und 2 Gulden seegrün, postfrisch, Nr.67/68,

€ 205.-

FRANKATUREN, GANZSACHEN

1041 ë 1891, Paketadresse (deutsch-polnisch) ohne Abschnitt links mit 5Kr

Gebührenstempel-Eindruck aus 1888 neben Paketzettel von Zloczow

frankiert mit Ausgabe 1890 2Kr+5Kr+12Kr sowie 50Kr bräunlichlila

Ausgabe 1883 entwertet durch Einkreisstempel "ZLOCZOW / 30 / 1 /

91", rückseitig Ankunftstempel "TROPPAU / 2 / 2 / 91", P,

Nr.51,53,55,49b, € 700.-+

80

70

160

70

100

100

80

160

160

70

50

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 117

1041

1042 ë 1897, Geldbriefkuvert mit 2.000RM = 1180 Gulden mit vorderseitig 10Kr

ultramarin (4) je mit Doppelkreisstempel "NACHOD / 17 / 12 / 97 /

NACHOD" nach Karlsruhe, Vermerke "18g" und "fco 48xr", daher

rückseitig 3Kr+5Kr, K, Nr.52,53,54(4)

1043 ë 1895, 2Kr-Postkarte mit 5Kr senkrechtes Paar als Zusatzfrankatur "DOLINA /

26 / 1 / 95 / BEI STRY ∗ KOLO STRYA" neben ungezähntem R-Zettel

"Dolina" nach Wien I, seltener Rekobeleg aus Galizien, P, Nr.53(2),P77

1044 ë 1900, Rechte untere Hälfte einer diagonalen Halbierung der 1Kr-Marke als

Zusatzfrankatur mit Schraffenstempel "29.1.00 / EGER 1 / 7" neben

"FRANCO" auf ruthenischer 2Kr-Postkarte, Ortsbeleg, P, P81b, Nr.50H

1045 ë 1894, 2Kr-Postkarte mit 2Kr-Zusatzfrankatur "NATURNS / 27 / 8 / 94" nach

Amsterdam Taxstempel "T" und Blaustiftvermerk "T2 1/2c", abgegolten

mit 2 ½ Cent-Portomarke, P, Nr.51,P74, NL.P.Nr.5

1046 ë 1894, 5Kr-Fehldruckkarte, ungebraucht, P, P74FD 50 D

1047 ë 1894, 2Kr-Postkarte "GIESSHÜBEL / 1 / 7 / 94 / b. NEUSTADT A.D.M." nach

Magdeburg, textseitig Bildeindruck "WEINHAUS SCHNAPPE

GIESSHÜBEL", P, P75

1048 ë 1891, 2Kr-Postkarte "BODENBACH / 22 / 7 / X / 91 / PODMOKLY" mit

blauem Bildeindruck textseitig "Hoher Schneeberg (Böhmen)",

Prachtbeleg nach Elberfeld, P74

1049 ë 1899/1900, 2Kr+3Kr+5Kr "TROPPAU / 2 / 5 / 5N / 99" auf Brief nach

Frankreich und 1Kr + untere Hälfte einer waagrecht halbierten 1Kr

"KLADOVY ∗ KLATTAU / 6 / 1 / XI / 00 / a", Drucksache mit

Konzerteinladung nach Prag, P, Nr.50/53, 50H

1050 ë 1892, "INTN.AUSSTLLG / MUSIK THEATER / WIEN / 30.5.92 / 11-12V"

Sonderstempel auf 5Kr rot + 3Kr grün neben Sonder-Rekozettel "Intern.

Ausstellung f. Musik / und Theaterwesen, Wien", Ortsrekobrief, P,

Nr.52,53

1051 ë 1891/1900, ca. 55 Postbelege mit verschiedenen Niederösterreich-Stempeln,

Prachtlos

70

70

60

100

60

50

70

140

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


118 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 66.Saalauktion

MARKEN, ABARTEN

1050

AUSGABEN 1899-1907

ex 1052

1052 æ 1899/1906, Komplette Serie 1H-4K mit beiden Nuancen des 1K-Wertes, 15+1

Wert postfrisch, Attest Puschmann, Nr.69/83, 81b, € 1380.-

1053 æ 1899/1900 Freimarken in Heller- / Kronen-Währung, 15 Werte postfrisch,

Attest Puschmann, Nr. 69/83 €1.350.-

1054 æ 1899, 30H rotlila/schwarz, ohne Lackstreifen, postfrischer Viererblock,

Nr.77(4), € 380.-

1055 æ 1900, Viererblöcke der 1K rotkarmin, 2K grauviolett und 4K graugrün,

postfrisch, P, Attest Puschmann, Nr.81b, 82/83 (je 4), € über 1200.-

1056 æ 1899, 1H lila, ungezähntes senkrechtes Paar vom rechten Bogenrand,

postfrisch, Attest Puschmann, Nr.69UP, € 350.-+

1057 è 1900, 40H olivgrün ungezähntes senkrechtes Paar vom rechten Bogenrand

auf gelblichem Andruckpapier, Nr.78U(2)

1058 æ 1901/02, Freimarken mit Lackstreifen 1H,2H und 5H-60H je im postfrischem

Viererblock (ohne 3H), Nr.84/85/4),87/96(4), ca. € 500.-

1059 æ 1899/1902, Freimarken mit Lackstreifen 1H-60H, 13 Werte komplett und

Zeitungsmarken 2H-20H ohne und mit Lackstreifen, postfrisch,

Nr.84/104, € 430.-

400

360

70

300

100

50

70

D

D

D

D

D

D

D

90 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 119

ex 1060

1060 æ 1904, Freimarken Kaiserkopf 1H-72H mit Lackstreifen, 14 Werte postfrisch,

Attest Puschmann, Nr.105/18, € 125.-

1061 æ 1904 Freimarken 1- 72 Heller mit Lackstreifen, 14 Werte, postfrischer

Prachtsatz, Attest Puschmann, Nr. 105/18 € 1.250.-

1062 æ 1905 Freimarken ohne Lackstreifen 1H - 72H, 14 Werte komplett postfrisch,

Attest Puschmann, Nr. 119/32 € 900.-

1063 æ 1905/07, Freimarken Kaiserkopf 1H-72H ohne Lackstreifen, 14 Werte

postfrisch, Attest Puschmann und Farbänderungen und Ergänzungswert

6 Werte postfrisch, Nr.119/38, € 975.-

1064 æ 1899/1907, Freimarken 1901/02 komplett und 1906/07 (6 Werte), dazu

Zeitungsmarken ohne und mit Lackstreifen, postfrisch, Nr.84/104,

133/38, € 500.-

POSTBELEGE

1065 ë 1900 Paketadresse mit 10H - Fiskaldruck ohne Abschnitt links von

1066 ë

Eggenburg NÖ nach Wien IV, frankiert mit 20Kr Ausgabe 1891 + 2H

Ausgabe 1899, Währungsmischfrankatur!, P, Nr. 63, 70

1900, 5Kr-Umschlag mit Zusatzfrankatur 5Kr waagrechtes Paar + 5 Heller mit

3 Einkreisstempeln "JENBACH / 20 / 2 / 00" neben ungezähntem R-

Zettel "Jenbach / No1", Rekobrief nach Wien, K, U66, Nr.53(2),72

1067 ë 1905, 5H-Doppelkarte, Frageteil mit 5H-Zusatzfrankatur von BUDWEIS 1

nach Goldingen in Kurland, Antwortteil mit russischer 2 Kop.-

Zusatzfrankatur retour nach Budweis, P, P161, Nr.108, Russl.Nr.46y

1068 ë 1902, "INTERNATIONALE FISCHEREI-AUSSTELLUNG / 11 / 9 / 6-7N / 02 /

a WIEN" auf 5H, Grußkarte aus der Ausstellung nach Tarvis in Kärnten,

P, Wurth 400P, Nr.87

1069 ë 1905, "K.K. Post-Ablage / Weixelbaum" violetter Viereckstempel neben 10H

"UNTER PURKLA / 19 / 3 / 05" auf Kuvert nach Wien, P, Kühnel LP,

Nr.110

1070 ë 1905, Kuvert der Anglo-Oesterreichischen Bank mit 10H von Wien nach

Marienbad, nachgesandt nach Zug und Luzern in der Schweiz, von dort

retour nach Marienbad, Portomarken der Schweiz zu 5 und 10 Rappen,

Schweizer Weiterspeditionszettel und österr. 15 Heller-Portomarke,

Ö.Nr.89, Pnr.30, Schw.P.Nr.17,18

AUSGABEN 1908-1913

1071 æ

REGIERUNGSJUBILÄUM ETC.

1908/13, Regierungsjubiläum 1H-35H auf Kreide- und auf gewöhnlichem

Papier, 50H-10K, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.139/56, 139/49x,

€ 1490.-

460 D

1072 ç 1908, 5K und 10K, ungebraucht, Originalgummi mit Falzrest, Nr.155/56, ca.

€ 400.-

80 D

1073 æ 1908, 1-10 Kronen, 4 Werte meist ungebraucht, Nr.153/56, (€ über 1000.-) 100 D

1074 æ 1908/13, Regierungsjubiläum 1H-1K je in postfrischem Viererblock (1-35H

auf Kreidepapier), P, Nr.139/53(4), € 1400.-

240 D

1075 ç é 1908, 44 Werte auf 3 Steckkartons u.a. 2 und 5K ungebraucht, 10K

gebraucht (3) und eine Fälschung, aus Nr. 139/56

1076 ë 1914, "IX/54" Kreisstempel auf 25H neben R-Zettel (ohne ausgeschnittenem

Ortsnamen) und großem Viereckstempel "ZENSURIERT", Feldpostbrief

mit Inhalt nach Salzburg, Nr.147x

400

360

240

280

80

50

70

70

80

70

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


120 ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 66.Saalauktion

ex 1071

1077 ë 1908, Zierumschlag des Uniform-Hoflieferanten Moritz Tiller mit 10H+25H

Wertstempeleindruck "GRAZ 1 / 3.XII.08-6 / ∗ 2b ∗" als Rekobeleg nach

Klagenfurt, P.U.44

1078 ë 1908, Komplette Serie der Sonderstempel zum 60. Regierungsjubiläum

Kaiser Franz Josefs, 14 versch. rote Stempel auf Jubiläums-Postkarten

1079 æ 1908/10, Zeitungsmarken 2H-20H auf Kreidepapier (6H in 2 versch. Farben),

dünnem und dickem Papier, postfrisch, Nr.157/60x/y,z, 158x, € 480.-

GEBURTSTAGSJUBILÄUM

ex 1080

1080 æ 1910, Geburtstagsjubiläum 1H-10K, komplette Serie von 17 Werten,

postfrisch, Attest Puschmann, Nr.161/77, € 1300.-

320 D

1081 æ 1910, Geburtstagsjubiläum 1H-1K, 14 Werte postfrisch, Nr.161/74, € 330.- 70 D

1082 æ 1910, Geburtstagsjubiläum 2K, 5K und 10K, postfrisch, Attest Uwe Steiner,

Nr.175/77, € 970.-

240 D

1083 æ 1910 Geburtstags - Jubiläum 5 Kronen, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

176, € 230,-

50 D

1084 æ 1910 Geburtstags-Jubiläum 10Kronen, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

177, € 420.-

100 D

1085 ç 1910, Geburtstagsjubiläum 1H-10K, 17 Werte komplett, Nr.161/77, € 700.- 150 D

1086 ç 1910, Geburtstagsjubiläum 50H-1K, ungebraucht mit Originalgummi,

hervorragend entfalzt, Nr.172/77

160 D

1087 é 1910, 2K mit zentrischem Ersttagsstempel "GARS / 18.VIII.10 -6 / ∗ b ∗", K,

Attest Puschmann, Nr.175, € 300.-

80 D

KRIEGSAUSGABEN 1915-1918

1088 æ 1915, Krieg II 5H postfrischer Neunerblock, mittlere Marke Plattenfehler

"salutierender Reiter", postfrisch, Nr.181I, € 200.-+

1089 æ 1916/19, 2-10 Kronen, 3 Sätze in den dunklen Farben, in den hellen Farben

auf gewöhnlichem und auf gefasertem Papier (2 Sätze mit Attest

Puschmann), postfrisch, Nr.200/11, € 840.-

70

70

70

60

D

D

D

D

180 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - AUSGABEN 1883 - 1918 121

ex 1089

1090 æ ç 1916, 3K braunkarmin im Breitformat, postfrisch (dazu Hochformat jedoch

entfalzt), Nr.201B etc. € 400.-

1091 æ 1916, 10K trübviolett, postfrischer Viererblock, Attest Puschmann,

1092 æ

Nr.203b(4), ca. € 300.-

1917, 2K hellblau und 3K hellkarmin, je im postfrischen Viererblock,

Nr.204/05A (4), € 600.-+

1093 æ 1917, Kaiser Karl 20H gelbgrün, ungezähnt, postfrisch (FB und ANK nicht

gelistet), Befund Puschmann, Nr.222bU

1094 ë 1917, Innenkuvert eines Tauchbootbriefes von der Anglo Österreichischen

Bank nach New York adressiert, vorderseitig 15H+40H (Zahnmgl) "1,1

WIEN 8 / 12.I.17. XI- / ∗ f ∗" neben "Tauchbootverkehr eingestellt /

zurück" und "BREMEN 1 / T.B. / ∗ 20.1.17 ∗ / DOR", Vermerk

"Tauchbootgebühr rückerstattet, "1,1 WIEN 8 / 4.IV.17 - / ∗ 1a ∗",

Nr.190, 194

1095 DOK (1916) 5 Ansichtskarten des Frachttauchbootes Deutschland in Bremen (3)

und in Baltimore (2), 2 Belege gelaufen, P

1096 æ 1918, Flugpost hellgraues Papier, 3 postfrische Viererblöcke, Nr.225/27x,

€ 220.-+

1097 è 1918 Nicht verausgabte 10 Kronen rotbraun ohne Aufdruck „FLUGPOST",

ungezähnt vom rechten Bogenrand, ungebraucht ohne Gummi, Attest

Puschmann, Nr. (4)D, € 1.350,- +

1098 æ 1918, Nicht verausgabte Flugpostmarke 7K/10K rotbraun, gezähntes

postfrisches P, Attest Puschmann Nr.(2)A, € 2000.-

70

80

100

80

80

70

40

320

D

D

D

D

D

D

D

D

420 D


122 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

1099 æ 1918 Nicht verausgabte Flugpostmarke 7 / 10K rotbraun, gezähnt, signiert

Dr. Oertel und Attest Puschmann, Nr. (2)A, € 2.000,-

1100 è 1918 Nicht verausgabte Flugpostmarke 7/10K rotbraun, ungezähnt vom

unteren Bogenrand, ungebraucht ohne Gummi, Attest Puschmann,

Nr.(3)B, € 1.400,-

LOTS DER AUSGABEN BIS 1918

1101 éêë Sammlung der Ausgaben 1867 und 1883 sowie der Zeitungsmarken

1867/80 etc., dazu einige Briefe und Ganzsachen 1867-1890, meist

gute Erhaltung auf 14 Lindner-Blankoblättern, aus Nr.35/51

1102 æ ç 1901/18 Partie Sätze und Einzelwerte, meist gute Erhaltung auf 2

Steckkartons, Nr. 100, 101(2), 103(2), 104, 139S/51, 153/56, 157/60, x,

y, z, 175/76, 225/27x etc.

1103 æ ç 1906/16, Partie Dubletten, Nr.133/38,145/53, 161/74,180/84, 203a 80 D

1104 æ 1914/18, Sammlung der Frei-, Zeitungs-, Eil- und Luftpostmarken (ohne 10K

hellviolett) u.a.Ausgabe 1916 3H waagr. Zehnerblock und 15H Kaiser

Karl Viererblock vom unteren Bogenrand mit Summenzählern,

Prachtlos, aus Nr.178/227, ca. € 300.-

120 D

1105 é 1908/17, 7 Kronenwerte in meist guter Erhaltung, Nr.154/56, 175/77, 207,

€ über 1200.-

160 D

1106 ë 1883/1918, Über 20 Postbelege, versch.Erh. 100 D

BEGINN 2. TEIL

REPUBLIK DEUTSCHÖSTERREICH

1107 ç 1919 Ungezähnte Vorzugsstücke der Aufdruckmarken: 3H Unterrandstück

mit Randleiste, 5H und 20H rechte untere Bogenecken mit Randleisten

unten, 25H linke obere Bogenecke mit Randleiste Plattenzeichen „I“

oben, 50H Oberrandstück Randleiste mit Plattenzeichen „II“ oben und

90H breite linke obere Bogenecke, P Nr. 228/29U, 234/38U, 241U

1108 ê Ungezähnte Aufdruckmarken zu 3H,5H,10H,20H, 25H und 30H, je auf

Briefstück mit grauviolettem Poststempel "10,1 WIEN 76 / 30.VI.19-4 / ∗

6j∗", Nr.228/29U, 231U, 234/36U

1109 ç 1919 Ungezähnte Vorzugsstücke der 3 und 10K mit Aufdruck

1110 ë

„Deutschösterreich“, P, Attest Puschmann, (2 und 4 Kronen Zähnung

abgeschnitten) Nr. 244U, 246U, etc.

1919 „7 WIEN 62 / 7.IX.19 XII - / ∗3a∗“ auf 4K L11½ neben R- und

Expresszettel, Rückscheinbrief nach Weimar nachgesandt nach Bad

Berka (15. 9. 19), Nr. 245B

1111 ë 1919 „7 WIEN 62 / ∗3a“ auf 10K mit Aufdruck „Deutschösterreich“ neben Rund

Expresszettel, Rückscheinbrief nach Weimar nachgesandt nach

Bad Berka (16. 9. 19), P, Nr. 246

1112 ë 1919, 2K und 30H ohne Aufdruck auf 2 Paketadressen von GRAZ 8 nach

Zagreb, vorderseitig roter „Geprüft / d.ö. Hauptzollamt Graz“, rückseitig

5 Filler von Kroatien als Bestellgebühr, Nr.204,224, Jo.Nr.90 (je 2)

360

320

140

220

70

70

200

160

150

D

D

D

D

D

D

D

50 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 123

1109

1113 ë 1919 Ansichtskarte des Schlosses ST.GERMAIN en LAYE, vorderseitig

Säerin 10 Centimes „ST. GERMAIN EN LAYE / 10∗ / 10.-9- / 19 /

CONGRES DE LA PAIX“, daneben gleicher OT-Stempel und Zweizeiler

(ohne Datum), rückseitig 2 weitere Kongressstempel und violetter

„DELEGATION DE LA REPUBLIQUE DE L’AUTRICHE ALLEMANDE“,

ungewöhnlicher Prachtbeleg!

1114 ë 1920 Paketadresse zu 10H von Wien 54 nach Biel in der Schweiz mit einer

Wertangabe von 580 Kronen und Hinweisstempel "Mit Ersatzbegl.

Adresse / abgefertigt", frankiert mit Deutschösterreich 4K in

Mischfrankatur mit Rennerausgabe 3H + 10H + 1K rot, P, Nr. 245, 255,

259, 273

1115 ë 1919 "GROUPE MOBILE de REMONTE du 3.e C.A.P. / Le Capitaine

commandant" violetter Doppelkreisstempel einer französischen

1116

Besatzungseinheit neben 20H blaugrün "2,1 WIEN 28 / 19.XI.19 -1 / ∗

7b ∗", Ansichtskarte nach Lyon mit Stempel, "PARIS RP / 14.30 / 26.XI.

/ 1919 / ETRANGER", P, selten Nr.263

ë 1919, 10H karmin mit Bezirksstempel-Entwertung "IV/414", Fotokarte aus

Spital am Pyhrn nach Wald Steiermark, P, Nr.259

1117 ë 1920, 21.10., 1K-Kartenbrief für die Rohrpost mit Zusatzfrankatur der

25H+40H(2) mit Werbestempel v. 8 Wien 65 "Helft Österreichs Kindern

..." als Philateliebeleg nach Springfield USA, P, RKB16, Nr.266, 269(2)

1118 æ ç 1919/21, Parlament, Serie der 8 Werte in L 11 ½, die beiden Spitzenwerte

zu 7 1/2K (Befund Puschmann) und 20K je mit zarter Falzspur,

Nr.284B,286/92B, ca. € 440.-

1119 æ 1919, Parlament 5K, 7 1/2K und 10K, L11 ½ : 12 ½, postfrisch, Nr.288/90C,

€ 860.-

1120 æ 1919, Parlament 7 1/2K, L11 ½ : 12 ½, postfrisch Befund Puschmann,

Nr.289C, € 200.-

1121 ë 1920, 30.3., Wertbriefumschlag mit Briefmarken um 4.500 Kronen von WIEN

nach Thun in der Schweiz frankiert mit 60H+10K Parlament L 11 ½,

rückseitig Stempel des Deutschösterreichischen Hauptzollamtes Wien,

Nr.272, 290B

1122 æ 1920, Breiter Wappenadler 3K hellgrün/schwarzgrün weißes Papier,

schwarzgrüner Druck um 4mm nach oben verschoben, postfrisch,

Befund Puschmann, Nr.316x

70

60

100

70

50

80

150

50

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


124 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

1123 æ 1920/21 Breiter Wappenadler 3K und 4K ohne Wappen und Wertziffer,

weißes Papier je in waagrechtem ungezähnten Paar, postfrisch, sign.

Puschmann, (Nr. 316/17xu)

1124 æ 1918/21, Sammlung der Ausgaben der Republik Deutschösterreich mit

einigen Farbabarten, Plattenfehlern etc., ca. 250 Marken im Steckbuch,

aus Nr.228/359

REPUBLIK ÖSTERREICH

1125 æ

AUSGABEN IN KRONENWÄHRUNG

1922, Frauenkopf 20K-1000K, 6 Werte in L11 ½ postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.398/402B,404B, € 550.-

1126 æ 1922, Frauenkopf 1000K L11 ½, postfrischer Viererblock, Befund Mag.

Babor, Nr.404B(4), ca. € 2000.-

1127 è 1922/24, Frauenkopf 20K-500K und 5000-10000K ungezähnte waagrechte

Paare, 2000K gelbgün und 3000K ungezähnte senkrechte Paare,

Nr.398/403U(2),405/08 U(2)

1128 æ 1922, Österreichische Komponisten 7 Werte in L12 ½ und 5 Werte L11 ½,

Prachtlos, Attest Puschmann, Nr.418/24A,418B,420/22B,424B, € 500.-

1129 æ 1922, Österreichische Komponisten 5 Werte L11 ½, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.418B, 420/22B, 424B, € 380.-

1130 ë 1925, 12.6., Reko-Luftpostbrief nach Prag, rückseitig 30Gr+40Gr-Freimarken

und vorderseitig komplette Serie Kressflug, Währungsmischfrankatur,

Nr.425/32,461,462

ex 1131

1131 æ 1923 Landeshauptstädte 9 ungezähnte Werte aus der linken oberen

Bogenecke, Attest Heimo Turin, P, Nr. 433/41U € 1.100.-++

1132 ë 1923, Landeshauptstädte 180K+400K+600K mit 20K-Zusatzfrankatur

1133 æ

"PIESTING / 11.VI.23 -7 / a NIED. ÖSTERR." neben R-Zettel "Piesting

N.Ö.", Einschreibebrief nach Wöllersdorf, P, Nr.370, 436, 439/40

1924, Notleidende Künstler 5 Viererblöcke aus der breiten linken oberen

Bogenecke, postfrisch, Nr.442/46(4), € 450.-++

100

80

120

440

140

100

100

60

500

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 125

1134 æ 1922/24, Sammlungsteil Freimarken mit einigen Farbabarten und 4 Werten in

L11 ½, Zeitungsmarken, Flugpost- und 3 Wohltätigkeitssätzen, über 100

Werte auf 2 Steckblättern, aus Nr. 360/446, ca. € 750.-

1135 ë 1919/24, 14 Postbelege, die innerhalb des österr.schweizer. Grenzrayons

befördert wurden, alle aus dem westlichen Vorarlberg nach St. Gallen

bzw. nach Au Kanton St. Gallen (3 Briefe, 1 Rekobrief, 2 Expressbriefe

und 7 Postkarten), teils mit Nebenstempel "RL", verschiedene meist

gute Erhaltung

AUSGABEN IN SCHILLINGWÄHRUNG

1136 æ 1925/27, Freimarken 1Gr-2S, 21 Werte komplett, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.447/67, € 300.-

ex 1137

1137 æ 1925/27, Freimarken 1Gr-2S, (2Gr in beiden Farbnuancen), 22 postfrische

Viererblöcke, Attest Puschmann, Nr.447/67(4),448b(4), € ca. 1300.-

1138 æ 1S gelbgrün charakteristischer unscharfer Druck, da auf zu stark

angefeuchteten Papier gedruckt, postfrisch, Attest Puschmann,

1139 æ

Nr.466b, € 1700.-

1925, Minoritenkirche Wien 1S grün auf weißem Papier, postfrisch, Nr.466c,

€ 95.-

1140 æ 1925/30, Flugpost 2Gr-10S, 20 Werte komplett, postfrisch, Attest

1141 æ

Puschmann, Nr.468/87, € 440.-

1925/30 Flugpost 2Gr-10S, 20 Werte komplett, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr. 468/87 € 440.-

1142 æ 1926, Nibelungen 3Gr-40Gr Hochformat und 8Gr-40Gr Breitformat, 11 Werte

postfrisch, Nr.488/93A, 489/93B, ca. € 200.-

1143 æ 1926, Nibelungen, Viererblockserie vom oberen Bogenrand mit

Plattennummern (5,2,5,6,5,3) selten, Nr.488/93(4)

100

70

70

240

400

30

100

100

50

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


126 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

1139

1144 æ 1926, Nibelungen, Sammlung der 6 Werte mit Plattennummern auf dem

Oberrand bzw. dem Unterrand: 3Gr (1-6), 8Gr (1-5), 15Gr (1-5), 20Gr

(1-6), 24Gr (1-3, 5-6), 40Gr (1-4), Nr.488(6),489(5), 490(6),491(6),

492(5),493(4)

1145 æ 1929/30, Freimarken große Landschaft 10Gr-2S, 14 Werte postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.498/511, € 900.-

1146 æ 1929/30, Große Landschaft 10Gr-2S, 14 Werte, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.498/511, € 900.-

1147 æ 1929/30, Freimarken "Große Landschaft", 10Gr-60Gr, 12 postfrische

1148 æ

Viererblöcke, Attest Puschmann, Nr.498/509(4), (ca. € 2900.-)

1929, Große Landschaften 1S und 2S, Hoch- und Breitformat, postfrisch,

Nr.510/11(2), € 350.-+

1149 ë 1930, 24Gr-Bildpostkarte (Wien Karlskirche) von Wien nach Sofia

postlagernd, wo sie mit 1Lew-Freimarke + 1Lew

Zwangszuschlagsmarke versehen wurde (Postlagergebühr am

Sonntag), P, ÖP 280B, Bulg.Nr.2260, Zzm.Nr.4

1150 DOK 1930, Wilhelm Miklas 10Gr braun auf Vorlagekarton mit Unterschrift des

Bundespräsidenten, Nr.512

1151 ë 1931, Bundespräsident Wilhelm Miklas, 6 Werte je mit Poststempel

"WALDEGG / 23.X.30. 18. /" neben R-Zettel "Waldegg",

Einschreibebrief mit Ankunftstempel nach Clarens-Montreux in der

Schweiz, Attest Puschmann, Nr.512/17

160

180

180

400

80

70

70

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 127

ex 1152

1152 æ 1931, Rotary-Kongress, 6 Werte, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.518/23,

€ 750.-

140 D

1153 æ 1931 Intern. Rotary-Kongress, 6 Werte postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

518/23, € 750.-

140 D

1154 é 1931, Rotary-Kongress, 6 Werte je mit Sonderstempelteil, Nr.518/23, € 480.- 70 D

1155 æ 1930/31, Miklas 6 Werte und Österr. Dichter 6 Werte, beide Sätze postfrisch

und mit Befund Puschmann, Nr.512/17, 524/29, € 390.-

70 D

1156 æ 1931, Österreichische Dichter, 6 Werte postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.524/29, € 230.-

50 D

ex 1157

1157 æ 1932, Kleine Landschaft 10Gr-64Gr komplett, 14 Werte postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.530/43, € 1000.-

1158 æ 1932, Freimarken kleine Landschaften, 14 Werte komplett, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.530/43, € 1000.-

1159 æ ç 1932, Kleine Landschaften (11 Werte postfrisch), 12Gr, 40Gr violett und 50Gr

violett mit kleineren Gummimängeln, Nr.530/43

1160 æ 1932, Österreichische Maler, 6 Werte, postfrisch, Befund Puschmann,

Nr.545/50, € 345.-

1161 æ 1932, Österreichische Maler, 6 Werte postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.545/50, € 345.-

ex 1162

1162 æ 1933 FIS I, 4 postfrische Marken vom rechten Bogenrand, Attest Puschmann,

Nr. 551/54, € 675,-

1163 æ 1933, FIS I, 4 Werte, makellos, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.551/54,

€ 675.-

1164 ë 1933, FIS I, 4 Werte je mit Sonderstempel "INNSBRUCK, FIS-WETTKÄMPFE

1933 / 10.II.33-9 / ∗" auf Brief nach Brüssel, P, Attest Puschmann,

Nr.551/54, € 420.-+

260

260

120

70

70

120

120

D

D

D

D

D

D

D

70 D


128 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

1165 ë 1933, FIS I, 4 Werte mit Sonderstempel von INNSBRUCK auf offizieller

Festpostkarte, adressiert nach Wien, P, Attest Puschmann, Nr.551/54,

€ 425.-+

1166 æ 1933, WIPA-glatt, rechte untere Bogenecke, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.555, € 340.-+

1167 æ 1933, WIPA glatt, breite rechte untere Bogenecke, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr.555, € 340.-+

70 D

1168 æ 1933 WIPA-glatt, postfrisch, Befund Puschmann, Nr. 555 € 340.- 60 D

1169 é 1933, WIPA glatt, rechtes Randstück mit Sonderstempel "WIPA 1933 / 6 /

JULI / WIEN / SEZESSION", Attest Puschmann, P, Nr.555, € 325.-

60 D

1170 ê 1933, WIPA-glatt vom oberen Bogenrand auf Briefstück mit Sonderstempel

"WIPA 1933 / SCHIFFSPOST / MELK-WIEN / 30 / 6", P, Attest

Puschmann, Nr.555

60 D

1171 ë 1933, WIPA glatt neben Nibelungen 15Gr und Flugpost 5Gr+15Gr mit 3

Sonderstempeln "WIPA 1933 / 6 / JULI / WIEN / SEZESSION" neben

entsprechendem R-Zettel und Sonderbestätigungsstempel "WIPA WIEN

/ 7.VII.33 / FLUGPOST", Sonderkuvert nach Innsbruck mit Luftpost-

Bestätigungsstempel, Attest Puschmann, Nr.555,469,473,490

100 D

1172 æ 1933 WIPA - Faser, postfrisches Unterrandstück, Attest Puschmann, Nr. 556,

€ 825,- +

150 D

1173 æ 1933 WIPA-Faser, postfrisch, zarter Garantiestempel, Befund Puschmann,

Nr. 556 € 825.-

150 D

1174 æ 1933, WIPA Faserpapier, Oberrandstück mit Plattennummer "2", Marke

postfrisch, Oberrand mit Falzspur, Attest Puschmann, Nr.556, € 1100.-

80

70

D

D

180 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 129

1175 ë 1933 WIPA - Faser Oberrandstück mit Plattennummer „1“ auf Bildkuvert

(„Postkutsche“) mit Sonderstempel „WIPA 1933 / SCHIFFSPOST /

MELK - WIEN / 30 / 6“, blanko (Marke teils leicht fleckig), Nr. 556 lose

€ 1.300,-

1176 ê 1933, WIPA-Faser mit Sonderstempel "WIPA 1933 / 28 / JUNI / a WIEN" auf

Briefstück, Attest Puschmann, P, Nr.556, € 800.-

1177 ê 1933 WIPA-Faser, rechte obere Bogenecke auf Briefstück mit 2

verschiedenen Sonderstempeln "WIPA 1933 / 27 / JUNI /

KÜNSTLERHAUS / WIEN" (Fahnenstempel) und "WIPA 1933 / 27. /

JUNI / SEZESSION" (Strahlenstempel), Attest Puschmann, P, Nr. 556

€ 800.-+

1178 ë 1933 WIPA - Faser neben 2Gr -Ziffern mit Strahlenstempel „WIPA / 1933 / 2 /

JULI / WIEN / SEZESSION“, daneben Sonderstempel „KÜNSTERHAUS

b“ und „KONGRESSHAUS b“ neben Poststempel „13 1 WIEN 93 / ∗a∗“

und R- Zettel, Blanko - Sonderkarte zum 39. deutschen Philatelistentag

am 2. JULI 1933, P, Attest Puschmann, Nr. 556, 448, € 800,- +

1179 æ 1933 „WIPA - Block“ 126 : 104 mm, mit den 3 üblichen, leichten Leimflecken

am oberen Bogenrand, dazu Originalumschlag, Attest Puschmann, Nr.

556A, € 4.400,-

200

150

180

150

D

D

D

D

800 D


130 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

1180 æ 1933, WIPA-Block 125:104mm, Originalgummi mit den 3 üblichen Haftstellen

am Oberrand (von der Befestigung in Originalumschlag), 3. Marke mit

punktheller, blau durchscheinender Stelle, Nr.556A (€ 4400.-)

1181 é 1933, WIPA-Block 125:104mm mit 2 kompletten Sonder-stempeln und einem

Teilabschlag "WIPA 1933 / 6 / JULI / KÜNSTLERHAUS / WIEN", P,

sign. Dr. Ferchenbauer mit Attest, Nr.556A, € 4600.-

1182 é 1933 WIPA-Block 126 : 106 mm mit zentrischem Sonderstempel „WIPA 1933

/ 25 / JUNI / KÜNSTLERHAUS WIEN“ und auf dem linken Bogenrand

übergehend auf die beiden linken Marken „WIPA 1933 /

KONGRESSHAUS / b 25 / 6 / WIEN“, unwesentliche, geglättete

Papierrunzel im Blockrand unten links, Attest Puschmann, Nr. 556A,

€ 4.600,-

1183 æ 1933, WIPA-Faser Bogenzähnung 12, linke untere Ecke des WIPA-Blocks mit

Teilen der unteren Inschrift, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.556B,

€ 900.-

500

1.000

800

D

D

D

200 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 131

1184 æ 1933, WIPA Faserpapier K12, rechte untere Ecke des WIPA-Blocks,

postfrisch, Attest Puschmann, Nr.556B, € 900.-+

200 D

1185 DOK 1933, Umschlag für den WIPA-Block, ANK 110.- 40 D

1186 æ 1933 Katholikentag komplett, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 557/62,

€ 470,-

80 D

1187 æ 1933, Katholikentag, 6 Werte, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.557/62,

€ 470.-

80 D

1188 é 1933, Katholikentag, 6 Werte komplett je mit kleinem Sonderstempelteil, P,

Attest Puschmann, Nr.557/62, € 350.-

ÖSTERREICHISCHER STÄNDESTAAT

1189 æ 1934/36, Freimarken Volkstrachten 1Gr-5S mit beiden 6Gr- und 2S-Marken,

postfrisch, Attest Rüdiger Soecknick, Nr.567/87, 571I, € 300.-

1190 æ 1934 Trachten 64Gr, waagrechtes Paar, senkrechte Zähnung stark nach links

verschoben, postfrisch, Nr. 582(2)

1191 æ 1934, Österreichische Volkstrachten 1Gr-35Gr mit beiden 6Gr-Marken, je in

ungezähntem, postfrischen Viererblock, Nr.567/78U (4), 571IIU(4)

1192 æ 1934/35, Trachten 40Gr-2S graugrün und smaragdgrün, 7 ungezähnte linke

obere Bogenecken mit Randleiste oben, postfrisch, Nr.579/85U, ca.

€ 600.-+

1193 è 1935, Trachten 2S smaragdgrün ungezähnter Oberrand-Viererblock auf

Andruckpapier, Randleiste mit kopfst. Plattennummer "2" und

1194 é

Plattenpunkt, P, Nr.585U(4)

1934 Trachten 2S graugrün, Viererblock mit zentrischem Poststempel "1

WIEN 1 /...", P, Nr. 584(4)

1195 ë 1937, 24Gr-Doppelkarte mit Zusatzfrankatur der 1Gr-Trachten auf dem

Frage- und Antwortteil von PURKERSDORF nach Rymorov

1196 ë

(Römerstadt) und mit Antwort des Pfarramtes retour, P, Nr.567(2),P273

1934, Trachten 2S graugrün in Mischfrankatur mit 2S große Landschaften

"7 WIEN 60 / -8.IX.34. 15 / ∗ 4e ∗" auf großformatigem Fa.-Kuvert

(28:18cm) nach Wigstadtl CSR, P, Nr.511,584

50

60

40

100

150

80

100

70

D

D

D

D

D

D

D

D

200 D


132 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

ex 1192

1197 æ 1936, 10S Dollfuß, linke untere Bogenecke, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.588, € 1500.-+

1198 æ 1936 10S Dollfuss, postfrisch, zentriertes P, Attest Puschmann, Nr. 588,

€ 1.500,-

1199 ê 1936, 10S-Dollfuß mit Ersttag-Sonderstempel "WIEN 1 / 25.VI. 36 /

ÖSTERREICHISCHER / VOLKSTRAUERTAG" auf Briefstück, P, Attest

Puschmann, Nr.588, € 1400.-+

1200 ë 1936 10S - Dollfuss mit Erstag - Trauerstempel „WIEN 1 / 25.VII.36 /

ÖSTERREICHISCHER / VOLKSTRAUERTAG“ auf kleinem Express-

Reko - Luftpostbrief nach Wolframitz mit Bestätigungsstempeln „1,1

WIEN 1 / a 25.VII.36.15 / FLUGPOST“ und „PRAHA 82 LETISTE /

25.VII.36.-16 / ∗ ∗ ∗“, P, Nr. 588, € 1650,-

1201 æ 1934, 24Gr Dollfuß-Trauermarke grünlichschwarz, waagrechtes Paar Mitte

ungezähnt, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.589UMW

1202 æ 1935, 24Gr schwarzblau Dollfuß Trauermarke, Hoch- und Breitformat,

postfrisch, Nr.590(2)

1203 æ 1934 Österreichische Baumeister, 6 Werte postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

591/96 € 170.-

1204 æ è 1935 Flugpost 5Gr - 10S, 15 postfrische Werte komplett und 5Gr - 1S, 11

ungezähnte Unterrandstücke (ohne Gummi), Nr. 598/612, 598/608 U

1205 æ 1935, Winterhilfe II ohne Aufdruck, gezähnte Viererblöcke vom rechten

Bogenrand der Trachtenmarken zu 5Gr grün, 12Gr hellblau und 24Gr

braun, postfrisch, (Nr.613/15) (4)

1206 æ 1935, Winterhilfe II ohne Aufdruck, ungezähnte Viererblöcke vom rechten

Bogenrand mit Randleiste der Trachtenmarken zu 5Gr grün, 12Gr

hellblau und 24Gr braun, postfrisch, (Nr.613/15U) (4)

320

300

260

300

300

50

30

100

150

D

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 133

1200

1201

ex 1206


134 ÖSTERREICH - 1. REPUBLIK 66.Saalauktion

1207 æ 1935, Winterhilfe II mit Aufdruck, ungezähnte Viererblöcke vom rechten

Bogenrand mit Randleiste und Plattenpunkt der 3 kleinen Werte,

postfrisch, Nr.613/15U(4)

1208 è 1935, Winterhilfe II 1S im ungezähnten Viererblock vom rechten Bogenrand

auf Andruckpapier, Nr.616U(4)

160 D

1209 æ 1935 Österreichische Herrführer, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 617/22,

€ 170,-

30 D

1210 ë 1935, Heerführer mit Ersttag-Sonderstempel "TAG DER BRIEFMARKE /

WIEN / 1. DEZEMBER 1935" auf adressiertem Rekobeleg ohne

Ankunftstempel, Prachtbeleg vom ersten Tag der Briefmarke der Welt,

Nr.617/22, € 300.-

50 D

1211 æ 1936, FIS II, 4 postfrische, rechte untere Bogenecken, P, Attest Puschmann,

Nr.623/26, € 180.-+

40 D

1212 æ 1936 FIS II, 4 Werte, postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 623/26 € 180.- 30 D

SAMMLUNGEN, LOTS 1925-1938

1213 æ 1933/37, Sammlung der postfrischen Ausgaben des österreichischen

Ständestaates im Steckbuch, Nr.563/87, 589/659, € 1440.-

1214 ç 1928/33 Hainisch, Miklas, Rotary-Kongress, Seipel, Dichter, Maler und

Katholikentag auf Steckkarton, Nr. 494/97, 512/29, 544/50, 557/62, ca.

€ 900,-

1215 æ ç 1930/33 Rotary-Kongress, Miklas, Österreichische Maler und WIPA glatt, 19

Werte auf Steckkarton, Nr. 512/17, 518/23, 545/50, 555, € 760.-+

1216 ç 1925/36, 1S - Minoritenkirche, Kleine Landschaft 50Gr violett und 60Gr, FIS I,

WIPA - glatt, Katholikentag, Trachten 3S und 5S, ungebraucht, Nr. 466,

540, 542, 551/555, 557/62, 586/87, ca. 900,-

1217 æ 1933/35, Winterhilfe I und II, je 4 postfrische Werte, Nr.563/66, 613/16,

€ 230.-

1218 æ ç 1933/37 WIPA glatt, Katholikentag, 3 und 5S Trachten, Baumeister,

Heerführer, Flugpost 1935, Erfinder und Ärzte, meist postfrisch auf

Steckblatt, Nr. 555, 557/62, 586/87, 591/96, 598/612, 617/22, 632/37,

649/57, € über 1.100,-

1219 æ 1934/36, Trachten 3S und 5S, Baumeister und FIS II, postfrisch, Nr.586/87,

591/96, 623/26, € 450.-

1220 é 1928/32, Hainisch, Miklas, Österreichische Dichter und Österreichische

Maler, 4 Sätze, Nr.494/97, 512/17,524/29, 545/50, (€ 870.-)

1221 ë 1925/34, Reichhaltige Partie Postbelege mit Frankaturen der

1222 ë

Freimarkenausgaben 1925/27, große und kleine Landschaften

1925/34, Partie Postbelege mit Abstempelungen von Niederösterreich,

zahlreiche Rekobriefe etc., P (ca. 70 Belege)

150

200

120

100

120

40

140

80

100

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion OSTMARK 135

1223 ë 1925/34, Partie besserer Postbelege der Ausgaben 1925/27 bzw. beider

Landschaftsausgaben, mit vielen Rekobriefen etc., P, (ca. 85 Belege)

DAS UMBRUCHSJAHR 1938

OSTMARK

1224 ç 1938, Trachten 3,12,20 und 24Gr mit Hakenkreuz-Aufdruck und neuer

Wertangabe zu 3,6,8 und 12Rpf, ungebraucht, Originalgummi mit kaum

sichtbarer Falzspur, ANK Nr. A/D, (€ 480.-)

1225 æ 1938 Volkstrachten mit Aufdruck eines Hakenkreuzes und der deutschen

Währungsangabe, 3 ungezähnte Unterrandstücke zu 3Rpf/3Gr,

1226 é

6Rpf/12G und 12Rpf/24Gr, P, Attest Rüdiger Soecknick, ANK NA/BU,

DU € 450.-

1938 Freimarken zu 3 Mark „Marienburg“ „10 WIEN 76“ und 5 Mark „Speyer“

„SCHWARZACH / b 27.XII.38 / ..“, P, DR. Nr. 366, 367

1227 ë 1938 Trachten 1Gr (2) in Mischfrankatur mit 6Pf Berliner Anschlussmarke +

25Pf Zeppelin + 42Pf - Braunes Band „GRAZ 3 / 27.VII.38.-0 / ∗c∗“

neben R-Zettel und Luftpostetikette, Postkarte adressiert nach

Schweden, Ö. Nr. 567 (2), DR. Nr. 662, 669, 671y

1228 ë 1938 Flugpost 5Gr + 60Gr in Mischfrankatur mit 6Pf - Machtergreifung und

20Pf - Luftpost im senkrechtem Fünferstreifen (teils entwertet mit

Propagandastempel von „Wien 1 - Am 10. April / Dem Führer / Dein

Ja“), Reko - Express - Luftpostbrief Wien - Kopenhagen und weiter nach

Slagelse, P (8./9. 4.), Ö. Nr. 598, 606, DR. Nr. 532x (5), 660

1229 ë 1938 3S - Trachten + 2S - Flugpost „7 WIEN 62 / 15.VII.38. 19.50 / 7b“ auf

Luftpostbrief nach Colaba (Bombay) Britisch Indien, nachgesandt nach

Seconderabad - Deccan, interessanter Geschäftsbeleg!, Ö. Nr. 586, 609

1230 ë 1938, Bildpostkarten zu 12Gr, 25Gr und 35Gr verwendet im März 1938 und

40Gr-Luftpostumschlag mit Zusatzfrankatur von 5 Groschen Marken + 2

Pfenningmarken als Rekobeleg von Kirchberg a.d. Raab nach Prag,

Prachtlos (die Ganzsachen mit dem Wappenadler des Ständestaates

wurden nach dem Anschluss nur ganz kurz weiterverwendet),

Ö.P.306/08, FU1, Nr.568,598,600,601(2),DR.Nr.519,662(2)

1231 ë 1938 Eingeschriebener Luftpost - Expressbrief von ZNAIM (2.11) nach Recife

- Pernambuco (Brasilien 8.11.) und retour Berlin (28.5.39), vorderseitig

Österreich 5S - Trachten + 60Gr - Flugpost in Mischfrankatur mit 10Pf -

Luftpost + 2RM Lilienthal + 12Pf Gautheater Saarpfalz, P, Ö. Nr. 587,

606, DR. Nr. 530, 538, 674

100

80

150

70

100

80

140

80

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


136 OSTMARK 66.Saalauktion

1229

1231


66.Saalauktion OSTMARK 137

1232 ë GEFÄNGNISPOST 1938, "Hans Kunke / 9. Rossauerlände 9,11" und "Kunke

Stephanie / Wien 9 / Hahngasse 10" Absenderangaben auf 2

Postkarten zu 6Pf (17./30.5. bzw. 29.6. / 1.7.) nach Mauer bei Wien,

beide mit Nebenstempel "Antwort nur mit / Postkarte", P, DR.P.26(2)

1233 ë 1938, "Dr. Stefan Fischer / Wien 9 / Rossauerlände 7-9" Absenderangabe auf

2 Postkarten zu 5Pf an seine Gattin in Wien XVIII, Zensurvermerke und

Nebenstempel "Antwort nur mit / Postkarte", P, DR.P25(2)

1234 DOK 1938, Ziertelegramm (Stephansdom hinter Rosengirlanden etc.) der österr.

Post- und Telegraphenverwaltung (DS Nr.774B) in zugehörigen

Zierumschlag (14.5.1938 Wien-Pöls), selten

INTERESSANTE POSTBELEGE 1942-1945

1235 ë 1942, Hitler Tiefdruck 10Pf+12Pf "WIEN 126" neben rotem Zettel "Rohrpost /

und Eilbote" nach GRAZ, Rohrpostableitung nach Wien 76

(Südbahnhof), Nebenstempel "Nachgebühr" neben Blaustiftvermerk

"40" (Expresszustellung vom Empfänger), Nr.787, 788

1236 ë 1944, Antwortteil einer Hitler 15Pf-Auslandspostkarte "GRAZ / at 1 / 29.8.44-

12 / STADT DER VOLKSERHEBUNG" nach Zürich, Zensurziffern etc.,

P303A

1237 ë 1944, Annahmeheft des Landbriefträgers I des Postamtes Waltersdorf

Steiermark "Kröpfl Karl" zwischen 20. Juli und 20. Oktober 1944 unter

Angabe des Gegenstandes (Brief, Fernsprechgebühr, Postanweisung,

Paket, Postgut, Telegramm, Zahlkarte, Postsparbuch), jede Eintragung

durch 10Pf, abgegolten durch Hitler-Freimarken, verrechnet,

interessantes Postdokument

1238 ë 1944/45, "VILLACH / 30.10.44 / .." und "EBENTHAL / 22.3.45 -o / b /

(KÄRNTEN)" auf rotem Rückschein des Königreichs Jugoslawien mit

roter Rollenzensur "ZENSURSTELLE / GEPRÜFT" bzw. mit chemischer

Zensur, beide Belege mit Empfangsbestätigung retour nach Laibach

1239 ë 1944, 23 Paketadressen davon 4 mit Klebezettel „Dringend“ und 7

Nachnahmebelege, P

1240 ë 1945, Ausweis zum Bezug von Sonder- und Dienstmarken mit 1RM-Hitler

"GRAZ / 1 / 05.2.45.-o / STADT DER VOLKSERHEBUNG", neuwertiger

Kabinettbeleg, Nr.799B

1241 ë 1945 Reko-Expressbrief mit Hitler 42Pf + 50Pf „16,1 WIEN 152 / 14.III.45.11

/ d“ neben R- und Expresszettel nach Zagreb, rückseitig Zensurnummer

jedoch kein Ankunftstempel (12Pf - Brief, 30Pf - Reko, 10Pf

Rohrpostableitung, 40Pf Express), DR. Nr. A795, 796

1242 ë 1945 „Gemeinschaftslager / Heuberger / Salzburg / Schillinghofstr. Gnigl“

Vierzeiler auf Hitler 6Pf - Postkarte „SALZBURG 10 / GNIGL) / 3.III.45. -

0 / b“ nach Monfalcone bei Triest, Zensurstempel „A/d“ (München),

Fremdarbeiterpost, DR. P 314II

1243 ë 1945, "WIEN 101 / 4.4.45 / 17-18 / b - NUR / GENAUE ANSCHRIFTEN /

sichern / gute Überkunft" Maschinenstempel auf 6Pf-Hitler,

Feldpostkartenformular aus Hohenberg a.d. Traisen, Spätverwendung,

P, DR.Nr.785

1244 ë 1945 9.4. Rekobrief mit Hitler 42Pf neben R-Zettel „Feldkirchen / (Kärnten)“

und Briefstempel „Ldsch. BH. 910, 6.Komp.“ an die Steierm. Sparkasse

Graz mit Ankunftstempel, P, DR. Nr. A795

1245 ë 1945 Rekobrief mit Hitler 4Pf + 50 Pf neben R-Zettel „Graz 16“ (7 Seiten

Inhalt) mit Absenderangabe „... Graz Ragnitz“ an Vokssturm - Mann

P.P. Deutscher Volkssturm 12a Rohitsch", rückseitig Ankunftsstempel

vom 18.1.1945, DR. Nr. 783, 796

1246 ë 1944/45 Hitler 40Pf auf KGF - Luftpostbrief aus WARTBERG

(Untergaisbach) Oberdonau nach Camp.-Camp Grant Box 20 New York

(USA), Wehrmachts- und US-Zensur, Erhalten-Vermerk ), „9.4.45“, DR.

Nr. 795

ANGESCHLOSSENE GEBIETE

1247 ë

MÄHREN

1944 "FREISTEIN über Schaffa liegt / im Briefleitgebiet 12a" neben 6Pf-Hitler

"SCHAFFA / 5.4.44. -9 / a", Postkarte nach Wien, K, DR.P299

120

100

70

70

70

100

200

70

70

80

70

70

60

100

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


138 OSTMARK 66.Saalauktion

1246

SLOWENIEN

1248 ë 1941/44, "CILLI / 03.12.41. -o / b" auf Hitler 15Pf-Auslandspostkarte nach

Kroatien mit roter Wehrmachts-Rollenzensur, "(12a)CILLI (STEIERM) /

27.11.44 -/+" auf Hitler 42Pf neben R-Zettel "Cilly (Steierm)",

Einschreibebrief nach Graz, P, Nr.A795, P300

1249 ë 1944, "MARBURG (STEIERMARK) 2 / 18.2.44 -4 / g" auf Hitler 10Pf

waagr.Paar + 8Pf+5Pf als Viererblock geklebt auf Ortsnachnahmekarte

über 12,55RM, P, Nr.784,786,826(2)

1250 ë 1942, "MARBURG-BRUNNDORF / 17.12.42.-12 / b" auf Hitler 12Pf+30Pf

neben R-Zettel "Marburg / (Drau, Steierm.)- / Brunndorf",

Einschreibebrief nach Berlin-Wilmersdorf, P, Nr.788,794

1251 ë 1943, "RADELSTEIN / 2 / 30.6.43. - o / über / GURKFELD (STEIERM.)" auf

Hitler 1RM neben Paketzettel "Radelstein (Steierm.)", Paketadresse

ohne Abschnitt links, rückseitig mit Abgabestempel "MARBURG

(DRAU)-BRUNNDORF / 01.9.43. -18 / b", P, Nr.799A

1252 ë 1944/45, "RANN (STEIERM.) / 24.4.44 -o / c" Brückenstempel auf Hitler

12Pf+30Pf neben R-Zettel "Rann (Steierm.)" Einschreibebrief nach

München, "(12a) RANN (STEIERM.) / 29.1.45- / e" auf Hitler 6Pf,

Ansichtskarte nach Graz, P, Nr.785,794,827

1253 ë 1942, "ST. GEORGEN / 04.4.42 -o / b / (SÜDBAHN)" 2 Brückenstempel auf

30Pf-Hindenburg in Mischfrankatur mit Hitler 12Pf senkrechtes Paar

neben R-Zettel "Anderburg / (Steierm)", Rekobrief der 2. Gewichtstufe

von der Landwirtschaftsschule Anderburg an die Kreisbauernschaft

Graz, P, Nr.523,788(2)

1254 ë 1943, "STEIN (OBERKRAIN) / a / 15.4.43 -o / d" auf Hitler 50Pf (2) auf einem

Ausweis für den Dauerbezug von Sonderpostwertzeichen, rückseitig 25

Stempel mit den Schalterbuchstaben "a" und "d" dieses Postamtes

zwischen 17.4.43 und 19.3.45, P, Nr.796(2)

1255 ë 1942, "WINDISCH FEISTRITZ / 14.12.42 - 11 / b / (STEIERM)" auf Hitler

12Pf+30Pf neben R-Zettel "Windischfeistritz / (Steierm),

Einschreibebrief n. Zagreb (Kroatien) mit OKW-Zensur, P, Nr.788, 794

80

70

70

80

80

80

80

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion OSTMARK 139

1256 ë 1945, Rekobrief mit 42Pf-Hitler "LICHTENWALD / 28.3.45. -16 / a /

(STEIERM.)" neben R-Zettel von "Montpreis / (Steierm.) / (12a)"

überstempelt "Lichtenwald", Einschreibebeleg an die

Reichsbahndirektion Wien mit US-Zensur "MILITARY CENSORSHIP /

2245 / CIVIL MAILS" und Verschlussstreifen, rückseitig Ankunftstempel

"10 WIEN 75 / 22.IX.45 -8 / 6d", P, DR.Nr.A795

1257 ë 1941/45, Sammlung von 54 Postbelegen aus der Südsteiermark (heute

Slowenien): ABSTAL, BISCHOFDORF, BAD NEUHAUS (2),

BRESIACH, BRÜCKEL, CILLI (4), EGIDI BÜHEL, ERLACHSTEIN,

FRANZ, FRIEDAU, HASLACH (KOLLOS), HEILIGENGEIST,

HOHLENSTEIN, KUNIGUND, LORENZEN AM BACHERN,

LICHTENWALD, LUTTENBERG, MARBURG 1 (2), MARBURG 2 (2),

MARBURG 4, MARBURG LAGER, MARBURG BRUNNDORF (2),

MAHRENBERG, MARIA SCHNEE, MONTPREIS,

OBERRADKERSBURG (2), PETTAU (5), PODNART, PÖLTSCHACH,

RANN, REICHENBURG, ROTTENBERG, ST. VEIT, SCHLEINITZ,

SCHÖNSTEIN, STAINZTAL, WINDISCHGRAZ, WITTMANNSBERG,

WÖLLAN, WÖLLING etc., dabei 14 Rekobriefe, 10 Nachnahmebriefe

und 12 Paketadressen

1258 ë 1941, 8 Belege mit Stempelprovisorien der Südsteiermark: Brunndorf b.

Marburg (Drau), Postamt 1 Marburg (Drau), Postamt 2 Marburg (Drau),

Pristova, "St. Urban (b. Pettau), "Schleinitz (b. Cilli)" etc.

1259 ë 1942/45, Sammlung der Bahnpoststempel aus der Südsteiermark (heute

Slowenien), 10 Belege mit Zweizeiler "Bp Marburg (Drau)-Polstrau /

Zug", Ovalstempel "CILLY-ROHITSCH", "CILLI-UNTERDRAUBURG",

"GRAZ-SPIELFELD", "MARBURG-WIEN", "MARBURG-KLAGENFURT",

"SPIELFELD-FRIEDRAU", etc.

100

360

140

D

D

D

100 D


140 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

ÖSTERREICH 2. REPUBLIK

SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE

WIENER PROVISORIEN

1260 æ 1945, WIEN I 3Pf helle Nuance, Befund Sturzeis, 5Pf-12Pf und Wien II 4

Werte dazu 6Pf mit nach oben verschobenem Aufdruck, 10 Werte

postfrisch, Nr.(8)a, Nr.660/64,665(2),666

1261 æ 1945, WIEN III komplett, 30Pf und 42Pf mit beiden Aufdrucktypen, dazu eine

steile 5 mit verschobenem Aufdruck und 3 ungebrauchte Viererblöcke

(Markwerte Attest Kovar) Nr.668I(2), 668II, 669/71(5), 672/73I/II,

(9)/(12)A, ca. € 500.-

1262 æ 1915 WIEN III überkomplett mit „steiler 5“ senkrechtem Dreierstreifen mit

13,15 und 14 Gitterlinien, sowie 30 und 42Pf in beiden Aufdrucktypen,

postfrisch Nr. 668I/II / 671, 668Ix + y + z, 672/73I / II, (9)/(12),

ca. € 860,-

1263 æ WIEN III 5Pf senkrechter Dreierstreifen mit 15 + 14 + 13 Gitterlinien

Oberrandstück mit Summenzähler "4,50", postfrisch, Nr. 668I xyz,

€ 390.-

1264 æ 1945 WIEN III, je ein Originalbogen à 25 Marken der 4 Markwerte in K.14,

postfrisch, (2RM langes ch (6.Marke), 5 RM gebrochener Gitterstab (15.

Marke) etc.), Nr.(9)/(12), € über 6000.-

1265 ëé 1945, 35 Briefe und 11 Marken WIEN I und WIEN II u.a. überklebte Hitler-

Postkarten etc., ungebraucht und gebraucht, Bedarfsbrief etc. in einer

Mappe, aus Nr.660/66

GRAZER PROVISORIUM

1266 æ 1945, Grazer Provsorien 1RM-5RM fetter Aufdruck, postfrisch, Attest Werner

Glavanovitz, NR.693/96I, € 775.-

1267 æ 1945, Grazer Provisorien 5RM fetter Aufdruck, Abklatsch des Aufdruckes,

rechtes Randstück, postfrisch, signiert mit Befund Sturzeis, Nr.696I,

€ 1000.-

1268 æ 1945, Grazer Provisorien 1-5RM magerer Aufdruck, postfrisch, Nr.693/96II,

€ 550.-

1269 æ 1945 Grazer Provisorien, 5RM magerer Aufdruck, postfrisches

Unterrandstück, sign. Dr. Wallner, Nr. 696II, € 400,-

1270 æ 1945, Grazer Provisorien 1-5RM magerer Aufdruck mit Plattenfehler "fettes

ch", 4 postfrische Unterrandstücke (Bogenfeld 23), Nr.693/96II(23),

€ 980.-

1271 æ 1945, Grazer Provisorien 1Pf-5RM, postfrisch auf 2 Steckkartons,

Nr.674/92,693/95I,696II, € 670.-

40

70

120

100

460

120

140

320

100

70

240

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 141

WAPPENAUSGABE ETC.

ex 1272

1272 ë 1945, 5 Kuverts mit Gummistempel "First Day Cover / Ersttag-Sendung", "1

WIEN 1 / 3.VIII.45-/3d" auf 15Pf+80Pf (dazu 30Pf), "1 WIEN 1 / 9.VIII.45

- / 3d" auf 3Pf+4Pf+40Pf+60Pf (dazu 5Pf+6Pf+8Pf), "1 WIEN 1 /

10.VIII.45 / 3d" auf 10Pf+25Pf+50Pf (dazu 12Pf) "1 WIEN 1 / 28.VII.45 -

/ 3d" auf 16Pf+24Pf (dazu 20Pf+38Pf+42Pf) und "1 WIEN 1 / 21.XI.45 - /

3d" auf 1RM+2RM+ 3RM+5RM, alle 5 Umschläge an dieselbe Adresse,

Nr.714/36

1273 ë 1945, 4Pf dkl'blaugrau + senkrechtes Paar der ungezähnten 10Pf

dkl'braun "7 WIEN 60 / 12.X.45-9.10 / 7b", Brief der 2. Gewichtstufe

nach Laa a.d. Thaya, P, Nr.715,719Ux(2)

1274 ë 1945 42Pf - Wappen „NEUMARKT im MÜHLKREIS / 10.9.45.- 0 / b“ neben

deutschem R-Zettel, Einschreibebrief nach Urfahr, P, Nr. 729

1275 ë 1945 Ansichtskarte aus Krummau (Böhmen) mit zweisprachigem

1276

Absenderstempel „... Österreichisches Repratiations Kom.te / Sammelstelle

B. Krummau“ überstempelt „Rathaus / Fereberger, Linz a.d.

Donau OÖ“ frankiert mit 12Pf - Wappen „LINZ (DONAU) 1 / 12.10.45 -

10 / i“ nach Wien, US-Zensur „3500“, P, Schmuggelpost, Nr. 720

DOK 1945, Gutschriftabschnitt einer Zahlkarte des Postsparkassenamtes Wien für

die ANKER-Versicherungs AG über 120,57 RM frankiert mit Wappen

25Pf "LANGENLOIS / -4.XII.45. 18 / c", Nr.725

1277 DOK 1945, Gutschriftabschnitt einer Zahlkarte des Postsparkassenamtes Wien für

die Wiener Neustädter Sparkasse über 3.500RM von der

1278

Gemeindekasse Sollenau frankiert mit Wappen 50Pf, "SOLLENAU / -

7.XII.45.-10 / ∗ a∗", Nr.730

DOK 1945, 2 Gutschriftabschnitte von Zahlkarten des Postsparkassenamtes Wien

für die Allgemeine Ortskrankenkasse Wien Zweigstelle Mariahilfer

Straße über 55,50RM bzw. über 64,74RM frankiert mit Wappen 12Pf "4

WIEN 126 / 10.XII.45.15 / a" bzw. mit Wappen 8Pf+12Pf, "18 WIEN 110

/ 10.XII.45.15 / c", Nr.718,720(2)

150

120

80

70

60

70

D

D

D

D

D

D

80 D


142 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

1279 - 1280

1279 DOK 1945, 3 Gutschriftabschnitte von verschiedenen Zahlkarten des Postsparkassenamtes

Wien (2) und ohne Ortsbezeichnung für die Orts- bzw.

Gebietskrankenkasse für N.Ö in St. Pölten über 621,90 RM mit Wappen

40Pf "KREMS-REHBERG / -6.12.45-18 / a", über 600 RM mit Wappen

10Pf+30Pf "LANGENLOIS / 4.XII.45.18 / e", über 302,60RM mit

Wappen 30Pf "YBBS (DONAU) 1 / 04.12.45.10 / b", Prachtlos,

Nr.719,726(2),728

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 143

1280 DOK 1945, Gutschriftabschnitt einer Zahlkarte des Postsparkassenamtes Wien für

die Industrie- und Handelskammer Wien über 9,80RM frankiert mit

12Pf-Hitler "12,1 WIEN 134 / 12.XII.45. 12 / 2", P, DR.Nr.827

1281 ë 1945/46, Über 25 Postkarten mit Wertstempeleindruck zu 5 und 6Pf-Wappen,

auch Rekobelege mit Zusatzfrankatur, Zudrucken etc., P351/54, etc.

1282 ë 1945, Heimkehrer-Marke 1S+10S "WIEN 71 / 10.9.45.-18 / c" neben provisor.

R-Zettel "WIEN 71" auf Zierumschlag vom Ersttag der 1.

Wohltätigkeitsmarke der 2. Republik nach Ternitz (vorderseitig mit

Stempelprovisorium) und retour an Adolf Kosel Reko-Expressbeleg mit

Befund Anton Lessig, Nr.737

POSTHORNAUSGABE DER WESTLICHEN BESATZUNGSZONEN

1283 æ 1945, Posthorn 6Gr senkrechter Fünferstreifen vom Unterrand senkrechte

Zähnung um ca. 5mm nach rechts verschoben und 10Gr Viererblock

senkrechte Zähnung um ca. 2mm nach rechts verschoben, postfrisch,

1284 æçé

ë

Nr.701(5),703(4)

1945/46, Sammlung der in den Westzonen verwendeten Posthornmarken mit

Druckzufälligkeiten, dezentrierten Marken, Bogenrändern mit

Inschriften, Randleisten, Verzähnungen (durch Umschlägen der Bogen-

ecke) etc. und über 80 Briefe, sauber auf Blättern

1285 ë 1945 Feldpost - Überrollerbrief mit Inhalt (Italien) FP.Nr. 34829 nach Wien

US. Zensur 2223 und Brief aus derselben Korrespondenz von ILZ

(Steiermark) mit 12Gr - Posthorn ILZ / 19.XI.45 / .." (vom KGF - Ernte -

Einsatz mit britischer Zensur „0831“, beide signiert Sturzeis, P, Nr.704

1286 ë 1945 Posthorn 25Gr senkrechtes Paar „SALZBURG 2 / 29.XII.45.18 / ..“ auf

Brief mit US-Zensur (14.I.46) aus dem russischem Lager Salzburg -

Parsch nach Zürich, Nr. 707(2)

1287 ë 1945/46, 2 Philatelie-Rekobriefe von Klagenfurt nach Graz bzw. von Ried im

Innkreis nach Wien, und 2 richtig frankierte Rekobriefe von

Straßwalchen nach Wien, 3 mit Posthornmarken und einer mit Mischfrankatur

Posthorn + Landschaft, Nr.697, 698/99(2), 700/06, 707(2),

708, 709/11(2), 712/13, 738(3)

1288 ë 1945, "KLAGENFURT 1 / 19.10.45.13 / 2d" auf Posthorn 1S+2S+5S neben

provisor. R-Zettel "Klagenfurt 1" und britischer Zensur, Prachtbrief nach

Graz, Nr.711/13

70

70

80

70

300

80

50

60

D

D

D

D

D

D

D

D

60 D


144 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

ex 1284


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 145

1289 ë 1946, "Antonin Schauta, Mimon Nadrazni 7 (CSR) Absenderangabe auf der

Rückseite eines Kuverts nach Linz a.d. Donau (Inhalt geschrieben am

10.2.1946), vorderseitig 12Gr-Landschaft "2,1 WIEN 27 / 22.II.46.12 / .."

neben Zensurstempel "MILITARY CENSORSHIP / 2833 / CIVIL MAILS"

(Brief über die Botschaft, obwohl der Postverkehr bereits seit 2.1.1946

bestand), Nr.747

1290 ë 1945, "Antonin Schauta, Mimon Kadrazni ul. 7 (CSR) Absenderangabe auf

der Rückseite eines Kuverts mit Inhalt, geschrieben am 18.6.45 in

deutscher Sprache mit Vermerk "Im Wege des Konsulats", am Ende

Adressangabe "Herr Direktor Marischka, Liberec-Reichenberg,

Mozartova 18 (CSR)" nach Linz, rückseitig Vermerk "Erh. 2.8.45",

vorderseitig Zensurstempel "MILITARY CENSORSHIP / 2861 / CIVIL

MAILS" neben Verschlußstreifen und Posthornmarken zu 6Gr+12Gr

entwertet durch roten Viereckstempel "Nachgebühr", (12Gr-Briefgebühr

+ 50%), P, besonders früher Beleg aus dem Ausland, K, Nr.701, 704

1291 ë 1945, "Antonin Schauta, Mimon Nadrazni 7 (CSR) Absenderangabe auf der

Rückseite eines Kuverts nach Linz, vorderseitig Wappen 6Pf

senkrechtes Paar mit Kopienstiftkreuz (bereits ungültig) und Wiener

Poststempel vom 22.12.1945 neben Portovermerk "T" und "24",

abgegolten durch 12Gr-Posthorn senkrechtes Paar und rotem

Viereckstempel "Nachgebühr" (12Gr+100%), roter Eingangsvermerk

"bereits überholt, erh. erst 28.12.45", Nr.717(2),704(2)

1292 ë 1945/46 Kuvert mit Absenderangabe „Korpsgruppe v. Stockhausen Eutin

(Holstein), vorderseitig 12Gr - Posthorn „SALZBURG 2 / 21.I.45 / 11 -

12“, Zensurbeleg nach Spital an der Drau, Schmuggelpost, Nr.704

AUSGABEN FÜR DAS GESAMTE ÖSTERREICH

FREIMARKEN BUNTE LANDSCHAFT

ABARTEN, ERSTTAGSBRIEFE

1293 æ Bunte Landschaft 30Gr rot, 1 1/2 Marken senkrecht zusammenhängend,

waagrecht durch die Markenmitte gezähnt und senkrecht normal

gezähnt (Zähnung um ca. 1,5cm nach oben verschoben), Attest

Puschmann, Nr. 753

1294 ë 1945, Ersttagsbrief der 3Gr+30Gr rot + 40Gr "WIEN 71 / 24.11.45. -15 / d"

auf Privatumschlag der 5Pf-Wappen, Einschreibebrief mit R-Zettel

"Wien 71" nach Klingenbach postlagernd und retour Adolf Kosel, P,

Nr.738,753,757,PU241,P.Nr.179

1295 ë 1946, Ersttagsbrief der 4Gr+16Gr mit Sonderstempel "ERÖFFNUNG DER

USA AUSSTELLUNG / 12. Jän. 1946 / WIEN" auf Kuvert mit rotem

Nebenstempel "FIRST DAY COVER / 1. TAG UMSCHLAG", Vordruck

"Ernst Binder St. Pölten", P, Nr.739,749

1296 ë 1945, Ersttagsbrief der 3Gr+30Gr rot + 40Gr "WIEN 71 / 24.11.45. -15 / d"

auf Privatumschlag der 5Pf-Wappen, Einschreibebrief mit R-Zettel

"Wien 71" nach Klingenbach postlagernd und retour Adolf Kosel, P,

Nr.738,753,757,PU241,P.Nr.179

1297 ë 1945, Ersttagsbrief der 50Gr+60Gr "WIEN 71 / 24.11.45-15 / c" auf

Privatumschlag der 5Pf-Wappen, Einschreibebrief mit R-Zettel "Wien

71" nach Klingenbach postlagernd, retour Adolf Kosel, P, Nr.760, 762,

PU241, P.Nr.179

1298 ë 1945, Ersttagsbrief der 10Gr dkl'lila + 30Gr graublau + 50 dkl'lila + 60Gr

dkl'violettblau "1 WIEN 1 / 30.I.47.16 / 4c" dazu 10Gr grün neben R-

Zettel von "Wien 1" und Zensurstempel "1006 SZ" nach Zürich mit

Ankunftstempel (3.II.47), P, Nr.746,754,761,763 (Nr.745)

1299 ë 1946, Ersttagsbrief der 8Gr grünoliv + 15Gr stahlblau + 20Gr dkl'ultramarin +

45Gr dkl'blau + 80Gr braun + 90Gr blaugrün "9,1 WIEN 68 / 27.VIII.46.

17 / 4b" neben R-Zettel von "Wien 68" und Zensurstempel "396W" nach

Long Island USA mit Ankunftstempeln (18.9.46), P, Nr.744, 748, 750,

759, 765/66

60

140

70

50

100

70

50

70

80

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


146 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

1299

INLANDSPOST

1300 ë 1946, 8 Rekobriefe und 2 Briefe mit Mischfrankaturen Posthorn + bunte

Landschaft mit insgesamt 42 Marken u.a. mit Poststempeln "(12a)

MÜRZZUSCHLAG-HÖNIGSBERG / a" und entspr. R-Zettel, "(12b)

LAMBACH / i" etc.

1301 ë 1946, 5Pf-Wappen-Postkarte mit Zusatzfrankatur 40Gr bunte Landschaft "1

WIEN 1 / 29.VIII.46.18 / 3b", Rohrpostbeleg über die

Telegrafenzentralstation nach Wien IX / 66, Einladung zur

konstituierenden Sitzung des Verbandes Österreichischer Juden, P,

Nr.757, P351

1302 ë 1946, Wertbrief mit 900 Schilling frankiert mit Landschaften 6Gr+

16Gr+2S "5 WIEN 34 / 5.XI.46 -12 /2a" neben Wertbriefzettel nach

Horn, P, Nr.741,749,772

1303 ë 1946, Wertbrief mit 500 Schilling frankiert mit Landschaften 40Gr+

90Gr+österr. Sowj. Freundschaft 12Gr "6 WIEN 56 / -4.X.46.12 / 3a"

neben Wertbriefzettel und Zensurstempel nach Horn, P, Nr.757,766,792

1304 ë 1947 11.4. Wertbrief „Wert 400 Schilling“ mit V-Zettel „LINZ (Donau) 1“,

Poststempel „LINZ (DONAU) 1 / 11.4.47 - 14 / j“ und rotem

Viereckstempel „bar 30 / 75g“ neben Gewichtsangabe „22g“ nach

Feldkirch Vorarlberg

1305 ë 1946, Deutsche Postanweisung auf rosa Karton frankiert mit 50Gr und

österreichische Postanweisung auf hellgelbem Karton frankiert mit

50Gr(2), beide mit Poststempel "1 WIEN 1 / 4.XII.46 / ANWSG-

ANNAHME III, innerhalb Wiens bzw. über 600 Schilling nach Klagenfurt,

Nr.760(3)

1306 ë 1946 Aufgabeschein für ein Telegramm nach Traun bei Linz mit 10Gr grün

TELEGRAPHENZENTRALSTATION WIEN (11.9.46), P, Nr.745

1307 ë 1947 „Displaced Persons / Information Center / Wels / Displaced Persons /

Auskunftbüro“ neben „WELS 2 / 07.2.47 - 9 / h“ auf portofreier Postkarte

nach Krenglbach, Vorladung eines ehemaligen rumänischen KZ-

Insassen in die Alpenjägerkaserne

70

50

70

70

60

100

50

D

D

D

D

D

D

D

50 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 147

1308 ë

BRIEFE INS AUSLAND

1946 Klebezettel der Österreichischen Zensurstelle W „Im Postverkehr mit

Deutschland sind nur persönliche oder Mitteilungen in

Familienangelegenheiten zulässig - Zurück an den Absender“,

1309 ë

Zensurbeleg mit Freistempel der ersten Österreichischen Sparkasse

von Wien (24.8.46) nach Schweinfurt

1946, "1 WIEN 1 / 11.IV.46 -9 / 4b" neben "Taxe percue / 5.7-.." auf

Luftpostzensurbrief nach Chicago, K

1310 ë 1947 14.1. Luftpostbrief von Klagenfurt nach New York frankiert mit bunter

Landschaft 2S (2) + 5S und rückseitig 45Gr , britischer Zensur etc.,

„Retour (return to writer), Frankatur teils kleinere Mgl, Nr. 759, 768(2),

770

1311 ë 1947 "4 WIEN 51 / 20.VIII.47. 18 / I." auf Landschaften 5S, zensurierter

Luftpost-Expressbrief von der Kreditanstalt-Bankverein nach Buenos

Aires, P, Nr.770

1312 ë 1947, "15 WIEN 101 / 29.III.47.10 / 3c" auf Landschaften 5S

Rakeltiefdruck (2), zensurierter Reko-Luftpostbrief nach Shanghai

postlagernd mit vorderseitigem Ankunftstempel vom 17.4., P, Nr.774(2)

BRIEFLOTS

1313 ë 1946/47, 5 Luftpostbriefe in die CSR, die USA (2) und nach Kanada (2),

dabei 2 Rekobelege, einer mit Zettel von Paternion überstempelt

Feistritz a.d. Drau, versch. Erh.

1314 ë 1946/47, Eine Postkarte, 2 Briefe, 2 Rekobriefe und 1 Reko-

Expressbrief in die CSR u.a. Einzelfrankatur der 75/38 Groschen,

versch. Erhaltung

1315 ë 1946/47, 2 Rekobriefe, ein Reko-Expressbrief von Wien nach Horn NÖ,

einer gegen Rückschein und 3 Briefe von Wien nach Berlin, u.a. mit

Frankaturen gleicher Wertstufen in verschiedenen Farben,

Nr.742/44,750,754,759,760/61(2),762/63(2)

1316 ë 1945/46, 8 Postkarten mit Wertstempeln der 5 bzw. 6 Pf, alle

bedarfverwendet, dabei 2 Inlands-Rekobelege (eine mit 30Pf-Wappen)

und 2 Auslandsbelege in die CSR, dabei 4 Antwortkartenteile, 4 Belege

mit Zensurstempel, die beiden Rekobelege mit provisor. R-Zettel von

Krems, Prachtlos, P351, P352(3), P353F, P353A, P354F, P354A,

Nr.726, 747(2), 752, 753

50

80

70

100

200

70

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


148 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

1317 ë 1946/47, 5 Inlandsbriefe (4 mit Zensuren), 1 Inlands-Postkarte, 1 Express-, 2

Reko- und 1 Reko-Expressbrief und 3 zensurierte Auslandsbriefe mit

insgesamt 32 Marken, ein Brief von Graz nach Wien mit 12Gr "WIEN 1 /

22.7.46- / nachträglich / entwertet", Prachtlos

1318 ë 1945/47, 21 Rekobriefe niederösterreichischer Postorte mit provisor. R-

Zetteln von EGGENBURG, EURATSFELD, POYSDORF, deutschem R-

Zettel von MARBACH und österr. R-Zettel ASPANG, BADEN b. Wien I,

GROSS GERUNGS, GROSS SIEGHARTS, WIEN-GUNTRAMSDORF,

HOF am LEITHAGEBIRGE, HORN (2), KOTTINGBRUNN, KREMS a.d.

DONAU, LUNZ a. SEE, MAISSAU, OBERGRAFENDORF, PRESS-

BAUM, RABENSTEIN, REICHENAU, ST. ÄGYD AM NEU WALDE,

EISENWERK, Prachtlos

1319 ë 1945/47, Reichhaltige Partie Postbelege bunte Landschaft, ca. 250 Stück in

meist guter Erhaltung

SONDER- UND FLUGPOSTMARKEN 1946-1947

1320 æ 1946, Karl Renner 3S dkl'violett ungezähnt, senkrechter Dreierstreifen vom

breiten, unteren Druckbogenrand mit Andreaskreuz etc., P, Nr.778U(3)

1321 ë 1946, Eingeschriebener Luftpost-Zensurbrief mit als Viererblock geklebten

Rennermarken zu 1S - 5S "6 WIEN 56 / 8.VIII.46. 18 / 3d" nach New

York (21.8.), P, Nr.776/79

1322 æ 1946 Renner-Kleinbögen, sogenannter „Rennerblock“, postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 780/83A, € 2.650,-

1323 æ 1946 Renner-Kleinbögen, sogenannter "Rennerblock", postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 780/83A € 2.650.-

1324 æ 1946 Renner-Kleinbögen „sogenannte Rennerblöcke“, postfrisch (2S - Bogen

mit braunem Fleck im Blockrand und 5S - Bogen mit Papiereinschluss),

Nr. 780/83A, € 2.650,-

1325 æ 1946, Renner geschnitten aus den Kleinbögen, 4 postfrische rechte obere

Bogenecken, Attest Puschmann, Nr.780/83B, € 320.-+

1326 æ 1946, Renner geschnitten, 4 Oberrandstücke aus den Kleinbögen,

1327 æ

postfrische P, Attest Puschmann, Nr.780/83B, € 320.-

1946, Renner geschnitten aus den Kleinbögen, 4 Zwischenstegpaare mit

Zierfeld und Bogenrändern links und rechts, postfrisch, Attest

1328 é

Puschmann, Nr.780/833, € 780.-

1946, Renner geschnitten, 4 rechte obere Bogenecken aus den Kleinbögen,

je mit zentrischem Poststempel "18,1 WIEN 110 / 16.IX.46 -8 / R1",

Befund Sturzeis, Nr.780/83B

1329 æ 1946, Antifa-Ausstellung 30Gr+30Gr violett vom Unterrand, ursprünglich

obere Marke normal gezähnt und untere Marke nur oben gezähnt, ein

neuer nach oben gerichteter Kammschlag durch die Mitte der unteren

Marke verursachte an beiden Seiten im unteren Teil der oberen Marke

eine Doppelzähnung, die sogenannte Mauszähnung, P, Attest

1330 æ

Puschmann, Nr.788(2)

1946, "Blitz-Totenkopf", die beiden von den Alliierten verbotenen und nicht

verausgabten Werte, 2 postfrische untere Bogenecken in makelloser

Erhaltung, P, Attest Puschmann, Nr.(13)/(14), € 2400.-+

1331 æ 1946 Antifa - Ausstellung, die beiden von den Alliierten nicht genehmigten

Werte „Blitz - Hitlertotenmaske“, 2 postfrische Unterrandstücke, Attest

Puschmann, Nr. (13)/(14), € 2.400,- +

70

100

140

180

60

600

600

420

60

60

120

100

400

700

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

600 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 149

ex 1326

1329

1330


150 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

1332 æ 1946, Antifa-Ausstellung, die beiden von den Allierten nicht genehmigten

Werte "Blitz-Hitlertotenmaske", postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.(13)/(14), € 2400.-

1333 ë 1946, Austria-Preis, 5 Werte mit Ersttag-Sonderstempel "AUSTRIA PREIS

1946 WIEN-FREUDENAU / 20. OKTOBER / 1946", Reko-Express Zier-

FDC als Zensurbeleg via UDINE nach CAMPIONE D'ITALIA, P,

Nr.793/97

1334 ë 1946 22.11. Reko - Luftpostbrief von WIEN 1 nach Tarija (Bolivien),

vorderseitig Austria - Preis 60Gr + 1S + 2S und rückseitig 16Gr + 24Gr

neben bunter Landschaft 50Gr + 1S neben Reko - Ankunftstempel La

Paz (Bolivien), P, Nr. 793/97, 760, 771

1335 ë 1946/47, 2 zensurierte Rekobriefe von Kindberg bzw. Mariazell nach

Groningen in den Niederlanden u.a. 2S-Stefansdom + bunte Landschaft

4Gr+16Gr+20Gr etc., P, Nr.739(3),749,750,798,799, 802/806,808

1336 æ 1947 Grillparzer 18Gr Rakeltiefdruck ungezähntes waagrechtes Paar vom

linken Bogenrand, Attest Puschmann, Nr. 819aU(2) € 500.-

1337 ë 1947, 5.5. bzw. 12.11., 4 gelaufene Luftpost-Ersttagsbelege nach den USA,

Kanada, Mexico bzw. Tasmanien als Rekobelege von Wien-Parlament

(3,4 u. 5S) bzw. Wien 1, 3 Belege mit Ganzsachen (2 als Adresszettel),

meist mit Zusatzfrankaturen, alle retour Wien, Nr.820/26, 739, 761(2),

771(2), 809(3), 819, PU 242, P361F(2), € 700.-

1338 ë 1947, Flugpost 3S+4S+5S "WIEN 1 / 08.5.47.-17 / e" und 50Gr+1S+2S+10S

"1,1 WIEN 1 / a 18.XI.47.10 / FLUGPOST", 2 Luftpost-Zensurbriefe

nach Buenos Aires mit Ankunftstempeln vom 17.5. bzw. vom

26.11.1947, Nr.820/26

1339 ë

AUSGABEN NACH DER WÄHRUNGSREFORM

AM 10.12.1947

BARFRANKATUREN, ORANGE/VIOLETTE LANDSCHAFTSAUSGABE

1947 10.12., Expressbrief „KLAGENFURT 1/ 10.12.47 16 / 2d“ nach Bern mit

Taxe percue zu 3S etc, Auslandsbeleg vom ersten Tag der

Währungsreform, rücks. Ankunftstempel „BERN 1 / 13.XII.47 21 / EIL-

ZUSTELLUNG“

1340 ë 1947 2.1. Reko-Luftpostbrief „WIEN 9 / 02.1.48 - 16 / f“ neben R-Zettel und

Vermerk „Taxe percue 8.10.“, Zensurbeleg nach Sydney (Australien), P

1341 ë 1948 „SEMRIACH / 02.2.48 -- / c“ neben „Bar 140 Bez.“ + „Spätlingssendung

- 50“ und R-Zettel „Semriach“, Versicherungsbrief

1342 ë 1947 29.12., Luftpostbrief von Perchtoldsdorf nach Sao Paulo (Brasilien)

frankiert mit violetter Landschaft 1S (3) und rückseitig 1S (2) „WIEN -

PERCHTOLDSDORF / 29.12.47 - 18 / b“, Zensur- und Retourstempel,

Nr. 859(5)

FREIMARKEN, VOLKSTRACHTEN MT GANZSACHEN

1343 æ 1948 / 52 Freimarken Österreichische Volkstrachten 3Gr - 10S (10S mit

weißem und mit gelbem Gummi), 38 Werte, Nr. 887/923a, b, € 450,-

1344 æ 1950, Trachten 1S rot Viererblock aus der linken oberen Bogenecke,

postfrisch, Nr.905(4), € 540.-+

600

50

70

60

180

150

120

60

80

70

70

50

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 151

1345 æ 1950 Trachten 1S rot (überfärbter Druck), postfrischer Viererblock, Nr.

905(4), über € 500,-

1346 æ Trachten 10S dkl'grau ungezähntes waagrechtes Paar vom linken

Bogenrand mit Summenzähler "30.000", postfrisch, Nr. 923U(2)

1347 æ 1950, Trachten 10S bräunlichgrau, senkrechtes ungezähntes Paar mit

Summenzähler "200.00" oben, postfrisch, Nr.923UI(2)

ex 1348

1348 æ ç 1948/49, Volkstrachten 30Gr rot Viererblock sowie 10Gr, 40Gr violett 1,20S,

1,60S aus der linken unteren Bogenecke mit Plattenzeichen

"Andreaskreuz" sowie 20Gr und 1S blau aus der rechten unteren

Bogenecke mit Plattenzeichen "Andreaskreuz", Prachtlos, Nr.889,

891(2), 893(4), 895, 904, 907, 911

1349 ë 1948/52, Komplette Serie Ersttage der Freimarken Volkstrachten auf 12 gelaufenen

Auslandsbriefen: 1.6.1948 (20Gr + 45Gr + 75Gr + 1S blau +

1,40S), 6.9.1948 (10Gr + 15Gr + 30Gr rot + 40Gr violett + 60Gr +

2S+5S), 5.3.1949 (40Gr grün + 80Gr + 90Gr etc.), 13.3.1950 (3Gr +

30Gr violett + 1S rot + 1,70S) bzw. (10S) auf 2 Luftpost-Umschlägen,

24.9.1951 (1S grün + 1,50S), 26.11.1951 (1,45S + 3,50S) bzw. (2,40S +

4,50S) und (2,70S + 3,50S), 15.11.1952 (2,20S + 2,50S + 7S), ein

seltenes Angebot, Nr.887/923, ca. € 1800.-

1350 ë 1951 29.9. Luftpostzensurbrief von Wien 117 nach Caracas (Venezuela)

frankiert mit 5S violette Landschaft+60Gr-und 3S-Trachten, P, Nr. 862,

899, 918

1351 ë 1951/53, 2 schwere Reko-Luftpostbriefe von Wels 2 nach den USA mit 10S -

Trachten + 10Gr - Blumen bzw. mit 10S + Trachten + 20S - Flugpost

neben 10 Cents - Portomarke der USA, interessante Zollstempel etc.,

einer mit Retour-Klebevignette, Nr. 877, 923(2), 973

1352 ë 1949 20Gr-Postkarte „INNSBRUCK 1 / 18.1.49-17 / -b-„ vom „Amt der Tiroler

Landesregierung / Abteilung Vg / Kriegsgefangenen-Fürsorge“ neben

Zweizeiler „Kriegsgefangenen-Sache / Gebührenfrei“ etc. nach Steyr, P,

P 369x

1353 ë 1952/62 3 verschiedene Postkarten aus dem Zollausschussgebiet Kleines

Walsertal: 45 Gr Antwortkarte + 15 Gr, 60Gr - und 70Gr Postkarte mit

Sondertarifstempeln Hirschegg b und Mittelberg a,e nach Deutschland.

P374A, P375, P411, Nr. 890

1354 ë 1961/62, "S.-25 verrechnet Barnachweis Nr.6" auf Trachen 1,45S-Postkarte

mit 10Gr-Zusatzfrankatur Luftpost-Drucksache von Krieglach in die

USA, Brief von Krieglach nach Mariazell mit Trachten 1,45S und

Vermerk "S.-05 verrechnet Barnachweisung Nr.6", P, Nr.1053,1063,

P407a

1355 ë 1951, Antwortteil einer 1,45S-Trachten-Doppelkarte als Reko-Luftpostbeleg

von Rovinj nach Wien mit Zusatzfrankatur einer 60Gr-Flugpost und

einer 50 Dinar-Flugpostmarke von Jugoslawien, attraktives P, Ö.Nr.967,

P383A, Ju.Nr.651

1356 ë 1949/51, 17 verschiedene ungebrauchte Kinderdorf-Ballonpostumschläge mit

Wertstempeleindrucken Volkstrachten bzw. Volkstrachten + Orange

Landschaft, P.FU 74/87 etc.

70

50

50

180

460

50

100

50

80

70

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


152 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

ex 1349

1357 ë 1951, 7 versch. Kuverts "Pro Juventute Austriae" mit Wertstempel-

Eindrucken Volkstrachten (6), einer mit Volkstrachten + orangerote

Landschaft, mit verschiedenen, bunten Blumenmotiv-Zudrucken, Prachtlos,

PU 246a, 246b, PU247/50, PU252

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 153

1358 ë 1956, 4 Privatflugpostkarten mit Wertstempeleindruck Trachten 30Gr rot +

40Gr grün + 75Gr blau adaptiert für den Sonderflug Wien-New York zur

Briefmarkenausstellung FIPEX, mit Zudruck des Ausstellungsgebäudes

in versch. Farben, alle 4 Belege mit rückseitiger Zusatzfrankatur,

Ankunftstempel etc., P.FP86(4), Nr.888/89(4)

1359 ë 1948/62, Sammlung der amtlichen Postkarten mit Wertstempeln der Ausgabe

Volkstrachten, teils mit Unternummern, Bildpostkarten Serien

1360 ë

unkomplett, 52 ungebrauchte Ganzsachen, aus 369/411

1948/73, über 40 Postbelege mit Frankaturen der Freimarkenausgabe

Volkstrachten

SONDERMARKEN, FLUGPOST ETC.

1361 ë 1948, Wiederaufbau I, 2 eingeschriebene Ersttagsbriefe mit je 5 Werten

"WIEN 71 / 18.2.48. 16 / b" als Zensurbelege nach Andorra, retour Adolf

Kosel Wien, beide Kuverts mit 9 verschiedenen Poststempeln auf der

Rückseite, Nr.867/76, € 300.-

1362 ë 1948, Wiener Künstlerhaus 7 Werte komplett mit Ersttag-Sonderstempel "80

JAHRE KÜNSTLERHAUS / 1 WIEN 1 / 15.VI.1948", zensurierte Reko-

Luftpostdrucksache nach London, Nr.924/30, ,€ 300.-

1363 è 1948 30 Jahre Republik, Schwarzdruckphase des Renner - Porträts (3.

Phase) auf weißem Karton, signiert Ferdinand Lorbeer neben

Datumstempel "30. Juli 1948", P, Attest Puschmann, (Nr.639)

1364 æ 1949 Glückliche Kindheit, 4 postfrische Viererblöcke, Nr. 941/44(4), € 400,- 50 D

1365 ë 1949, Glückliche Kindheit, 4 Werte mit Ersttagstempel "1 WIEN 1 / 13.IV.49.

10 / 4K", zensurierte Reko-Luftpostdrucksache n. England, Nr.941/44,

€ 280.-

1366 ë 1949, Wiederaufbau II, 4 Werte mit Ersttagstempel "1 WIEN 1 / 17.VIII.49. 18

/ 4r", zensurierte Reko-Luftpostdrucksache nach Madrid, Nr.949/52,

€ 230.-

80

140

70

80

70

160

60

D

D

D

D

D

D

D

50 D


154 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

1367 æ 1950/53, Flugpost 60Gr-20S, 20S alle 3 Papiere bzw. Gummierungen, Attest

R. Soecknick, 9 postfrische linke Randstücke, Nr.967/72, 973a,b,c,

€ 530.-

1368 ë 1950/53, Flugpost, Serie auf 4 Ersttagsbriefen eingeschrieben per Luftpost

ins Ausland: 21.10.1950 (60Gr+2S etc.), 7.1.1952 (20S), 29.9.1953

(1S+10S) und (3S+5S), Nr.967/73, (Nr.962), € 1260.-

1369 ë 1953, Flugpost 1S+3S+5S+10S mit Ersttag-Sonderstempel "Nützet den

Fortschritt-verwendet / FLUGPOST / Wien I / 29.IX. / 1953 / 4 Jahre /

Flugpostsammelring des IPD" auf Zier FDC, blanko, Nr.968,970/72,

€ 920.-

1370 ë 1955 Luftpost - Expressbrief von Innsbruck nach Kornthal bei Stuttgart mit 5

versch. Flugpostmarken, P, Nr. 967/69, 971/73

1371 ë 1950, Kärntner Volksabstimmung, 2 eingeschriebene Ersttagsbelege mit

60Gr+1S bzw. mit 1,70S mit Sonderstempel "KLAGENFURT 1 / 1920-

1950 / 10.10.1950 / 30. WIEDERKEHR DES KÄRNTNER VOLKS-

ABSTIMMUNGSTAGES", Nr.964/66, € 270.-

ex 1372

1372 æ 1955, Freie Gewerkschaften, 6 ungezähnte Werte in den Farben blau, rot,

violett, grün, karmin und schwarz, postfrisch Attest Puschmann,

Nr.1027UF I-VI, ca. € 1800.-

AUSGABEN NACH ABSCHLUSS DES STAATSVERTRAGES

1373 æ 1955 Freie Gewerkschaften 1S, ungezähnte Werte in den Farben

1374 æ

schwarzblau, rot, violett, grün, karmin und schwarz, postfrisch,

Fotoattest Rüdiger Soecknick, Nr. 1027UE I/VI, ca. € 1.800.-

1958 40 Jahre Republik Österreich 1,50S Renner ungezähnt, postfrisch, Nr.

1074U, € 250,-

1375 ë 1968 Bauten 1S - Maria - Zell ungezähntes, senkrechtes Zwischenstegpaar

neben 3,40S und 10S „BREGENZ / -8.3.68.-20 / 6900“, Reko -

Expressbrief nach Bad Wurzbach in der BRD, P, Nr. 1097 UZW., 1106,

1113

1376 æ 1960, Automatenmarke 1S-Maria Zell, senkrechter Fünferstreifen mit

deutlichem Maschinenabklatsch auf allen 5 Werten, P, Nr.1115B(5)

1377 æ 1960 70. Geburtstag Dr. Adolf Schärf, ungezähnter Viererblock aus der

rechten oberen Bogenecke, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.

1117U(4), € 800,- +

1378 æ 1963 Pariser Postkonferenz 3S ungezähntes Oberrandstück mit

Summenzähler "135.00", P, Attest Rüdiger Soecknick, Nr. 1159U

€ 250.-+

1379 ç 1966, Landeskunstausstellung in Wiener Neustadt 1,50S ohne Gold- und

Schwarzdruck (bügig und kleiner Gummimgl), dazu Vergleichsstück,

selten, Nr.1236

1380 æ 1966, Österreichische Nationalbibliothek 2,20S ohne Golddruck, mit

1381 æ

Vergleichsstück, postfrisch, Attest Puschmann, Nr.1250F, € 4000.-

1973, Alfons Petzold 2S, waagrechter Dreierstreifen, mittlere Marke

Druckfarbe verwischt, selten, Nr.1440(3)

1382 æ 1974, Nicht verausgabte Gemeindetagsmarke zu 2,50S, postfrisch, Befund

Mag. Babor, ANK Nr.(15), € 650.-

60

140

100

60

40

440

400

50

160

50

160

60

200

2.000

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

150 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 155

1380

1383 é 1989, Moderne Kunst in Österreich 5S ohne schwarzgrüner Farbe, sauber

gestempeltes P, Nr.2004F

1384 æ 2001, Feldpost im Ausland 7S waagrechtes Paar vom linken Bogenrand und

Unterrandstück mit rotem Emblem "UNSER HEER", beide stark nach

rechts dezentriert, P, Nr.2384(3)

FELD- UND DIENSTPOST DER BESATZUNGSMÄCHTE

BRITISCHE BESATZUNGSPOST

1385 ë 1945, Geschwärzte 20Pf-Hitler überstempelt u.a. "Gebühr bar / Bezahlt" etc.,

neben Brückenstempel "ARMY / WIEN 1.VII.45. / SIGNALS" auf Kuvert

adressiert nach Algier, (DR.Nr.791)

1386 ë 1948, Telegramm-Zustellformular mit einer Depesche von London nach Graz

mit Klebezettel "ARMY / POST OFFICE" via Radio Austria Mil 57

London", P

1387 ë 1946/47, 2 britische Reko-Umschläge mit 3 Pence-Wertstempel auf der nach

vorne geklebten linken Seitenklappe "FIELDPOST OFFICE / 546"

(Aug.1946) neben R-Zettel "F.P.O. DS No546" (VILLACH) bzw.

"FELDPOST OFFICE / 482" (Dez. 1947) neben R-Zettel "F.P.O. DS. No

482" (GRAZ), beide Belege nach East London (Südafrika) mit

Ankunftstempel, GB. FEU 3Ia (2)

FRANZÖSISCHE BESATZUNGSPOST

1388 ë 1946 „Sports d’hiver / Zürs am Arlberg / Österreich / Saison 1945 / 1946“

gotischer Vierzeiler auf Dienstkuvert „GOUVERNEMENT MILITAIRE

DE LA ZONE FRANCAISE D’OCCUPATION“ frankiert mit 50Gr -

Landschaften „ZÜRS / 26.IV.46 - 0 / b“ nach Paris, P, Nr.760

100

70

70

70

140

D

D

D

D

D

100 D


156 ÖSTERREICH - 2. REPUBLIK 66.Saalauktion

1389 ë 1953 „Commissariat de la R. F. en Autriche / Bureau de / Matériel / Cabinet

Civil“ neben „WIEN 56 / 16.3.53-19 / a“ auf Dienstbrief an die

Allgemeine Invalidenversicherungsanstalt Wien V, P

AMERIKANISCHE BESATZUNGSPOST

1390 ë 1945 „US ARMY / 4.II. / MAY 14 / 1945 / POSTAL SERVICE“

Maschinenstempel auf 6 Cents - Flugpost, Luftpostbeleg aus Tirol nach

Denver (USA) „PASSED BY / U 43297 S / ARMY EXAMINER“,

Absenderangabe „APO 230“, USA Nr. 500A

1391 ë 1950/54 „ARMY AIR FORCE / NOV 16 / 1954 / 541 / POSTAL SERVICE“

Maschinenstempel auf 6 Cents - Flugpost auf Luftpostbrief vom US

Mountain Training Center nach den USA und Brief von Saalfelden nach

Wien mit 60Gr - Trachten und Absenderangabe APO 541 Saalfelden,

USA, Nr. 553D, Ö.Nr. 899

DOKUMENTE ETC.

1392 DOK 1949, Bescheinigung des Bürgermeisters der Stadt St. Veit an der Glan, daß

2 Personen nicht Mitglied der NSDAP waren, vergebührt mit Ge-

meindeverwaltungs-Abgabemarken d. Landes Kärnten zu 50Gr u. 1S, P

1393 DOK 1954, "Rückfahrschein für den Postauto-Glockner-Verkehr" Lienz-

Heiligenblut-Franz Josefshöhe" und zugehörige Mautkarte, beide mit

Poststempel "POSTAUTO VERKEHRSBÜRO LIENZ, OSTTIROL /

30.7.54 -0 / b", P

1394 DOK 1965/70, Sammlung von Glückwunschtelegrammen der österr. Post- und

Telegraphenverwaltung (13, 12 verschiedene) u.a. signiert Carlos Riefel

(9 mit Herstellungsvermerk: österr. Staatsdruckerei, 4 mit Herstellungsvermerk:

Brüder Rosenbaum), Prachtlos

SAMMLUNGEN, LOTS 2. REPUBLIK

1395 æ 1945/61, Sammlung 2. Republik u.a. Gitter- und Grazer Provisorien,

Trachten, Flugpost etc., postfrisch auf SAFE-Dualblättern im braunen

Ringbinder

1396 æ 1948/53 Künstlerhaus, Trachten, Glückliche Kindheit, komplette Sätze

Flugpost 1950/53, Viererblöcke der 60Gr, 1S, 3S und 20S, 2 Werte der

2S und 5S, Bogenecke der 10S, alle postfrisch, Nr. 887/923, 924/30,

941/44, 967/68(4), 969(2), 970(4), 971(2), 972, 973(4), € über 1.900,-

1397 æ 1948/53, 5 Sätze u.a. Flugpost 1950/53 und 6 Einzelwerte, postfrisch auf

2 Steckkartons, P, Nr.924/38, 940/44, 967/74, 977/80, 982,

991,993, ca. € 840.-

1398 ë 1947/60, 48 Postbelege 2. Republik meist mit Sondermarken u.a. über 20

Rekobelege, 2 Privatganzsachen, Sonderstempel etc., sauber auf

Blättern im Ringbinder im Schuber

1399 ë 1945/52, Partie Postbelege mit Zensurstempeln nach Österreich u.a. Vatikan,

Italien etc., ca. 60 Belege

1400 ë 1945/2000, Partie Postbelege u.a. UNO-Wien mit Freistempeln, Kurierbelege

über das Außenministerium (aus Belgrad, Warschau, Kairo) und einige

Belege aus 1945

PORTOMARKEN

1401 ë 1894 Ganzsachenumschlag zu 25 Rappen der Schweiz mit klarem

Aufgabestempel "CHAUX DE FONDS / 16.II.94.X- / SUCC.LETTR."

neben "T" + "25" nach Wien, als Beleg 2. Gewichtsstufe mit "20"

Kreuzer taxiert, abgegolten mit 20 Kreuzer Portomarke "WIEN 6,1 / 56 /

BESTELLT / 18.2.94 / 8 - 10½ V", Kabinettbeleg aus dem 1. Monat der

Verwendung von Portomarken in Österreich, signiert Dr. Ferchenbauer,

Nr. 8, Schweiz U22, € 370.-+

140 D

1402 æ 1911, 10K violett, postfrisch (Zähnung rechts min kürzer), Nr.46, € 950.- 140 D

1403 æ ç 1911 Portomarken zu 5 und 10 Kronen violett, 2 frische Marken (10K

entfalzt), Nr. 45/46, € 620,-

1404 æ ç 1916 Portomarken 5H - 10K, 11 ungezähnte Werte meist Randstücke mit

Randleisten, ohne Falz aber teils leichte Gummi-Unebenheiten, Nr.

47/57U (€ 475.-+)

50

70

70

70

70

200

320

150

80

200

50

70

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - PORTOMARKEN 157

1401

1405 ë 1922, 7 ½ K / 15H-Nachmarke mit kopfstehendem Aufdruck "VILLACH 2 /

18.II.22.-1 / ∗ 4a ∗" auf Brief mit breiter Wappenadler 1K + 1 1/2K + 5K

"ARNOLDSTEIN / 17.II.22 / ∗ c ∗" rückseitig 3 Villacher Ankunftstempel,

Attest Puschmann, Nr.102K, FrM.Nr.313y, 314x,318x

1406 æ 1922/24, Portomarken zu 100-6000K ungezähnt, 14 waagrechte Paare vom

linken Bogenrand mit Randleiste, Nr.118/31U, € 900.-++

1407 ê 1924 Abriss eines RSa - Briefes mit 800K - Portomarke neben rechter unterer

Hälfte einer diagonal halbierten 400K „MARIA ZELL / 13.V.24 / ∗g∗“,

Portomarkenprovisorium, Nr. 121H, 123

1408 æ 1925/35 Beide Portomarkensätze in Schilling - Währung, 27 Werte Attest

Puschmann bzw. 16 Werte, postfrisch, Nr. 132/74, € 880,-

500

440

60

D

D

D

120 D


158 ÖSTERREICH - PORTOMARKEN 66.Saalauktion

1409 ë 1925, Drucksache von Wien 1 mit 1Gr-Freistempel des Postamtes nach

Pettau Jugoslawien mit Portomarken zu 10 Para (2) + 30/5 Para (2) + 1

Dinar belastet, daher retourniert und mit österr. Portomarken zu 4Gr +

20Gr zu Lasten des Absenders taxiert, attr. Prachtbeleg, Ö.P.Nr.135,

145, Ju.P.Nr.52(2),53(2),56

1410 ë 1946, 8Gr-Posthorn mit kopfstehendem Aufdruck "PORTO", waagrechter

Zehnerblock vom linken Bogenrand, postfrisch, Attest Puschmann,

Nr.192K(10)

1411 æ 1946, 10Gr-Posthorn mit kopfstehendem Aufdruck "PORTO", waagrechtes

Paar vom linken Bogenrand, postfrisch, Befund Puschmann, Nr.

193K(2)

1412 ë 1946, Marschall Tito in Uniform 1,50Din-Postkarte "SAMOBOR / -7.XII.46.16 /

" nach Rodaun bei Wien, Zensurstempel und viereckiger Portostempel

"T 39 Groschen / einheben", abgegolten durch Posthorn Portomarken

zu 8Gr mit kopfstehendem Aufdruck + 6Gr+25Gr je mit Stempel "T",

Attest Puschmann, dazu 2 weitere Belege an die gleiche Adresse,

Nr.191, 192K, 197, Ju.P.Nr.108

1413 æë 1946/47, Sammlung Posthorn-Marken mit Aufdruck "PORTO", 5 Werte bzw.

Paare mit verschobenem Aufdruck, 4 Werte und 1 Paar mit

Aufdruckmängeln und 33 Briefe bzw. Formulare auf sauber

beschrifteten Blättern

1414 æ ca1960 Portomarke zu 2S violett, senkrechter Zehnerblock aus der linken

unteren Bogenecke mit Summenzählern rechts und Plattennummer "9"

unten, waagrechte Zähnung um 2mm nach unten (teils in Markenbild

verschoben), P, Nr.254(10)

VERRECHNUNGSMARKEN

1415 é 1948, Verrechnungsmarken zu 100, 200 und 500S, 3 fehlerlose, sauber

gestempelte P, Nr.1/3, € 280.-

1416 DOK 1948 3 Zustellkarten für Zahlungsanweisungen mit Verrechnungsmarke zu

100S etc. „18, 1 WIEN 110“ mit Verrechnungsmarke zu 200S etc.

„INNSBRUCK 2 / 6032“ und mit Unterrandstück der 500S etc. „WIEN

40“, Nr. 1/3 etc.

1417 ë 1948/96 Verrechnungskartons für Freistempelmaschinen in 2 verschiedenen

Schnitten: 500, 1.000, 5.000, 10.000 und 50.000 Schilling bzw. 500S (2

versch. Farben), 1.000 und 5.000 Schilling, P

ZEITUNGSSTEMPEL

ZEITUNGSSIGNETTEN

1418 DOK WIEN 1817/36, "Der Wanderer" mit 1Kr-Signett von 1817, und 4 Wiener

Zeitungen mit 1Kr-Signett von 1822, 1823, 1833 und 1836

1419 DOK GRAZ 1811/22, Zeitungssignetten von GRAZ zu ½ Kreuzer aus 1811 und zu

einem Kreuzer aus 1812-1814, 1816-1818 und 1821-1822, 9 komplette

GRATZER ZEITUNGEN, Prachtlos

70

400

80

120

140

70

60

70

70

60

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ZEITUNGSSTEMPELMARKEN 159

1420 DOK PRAG 1929/35, "Allgemeine Zeitung" (Augsburg) vom 11. November 1829

und vom 9. Juli 1835, je mit 2Kr-Zeitungssignett, P

ZEITUNGSSTEMPELMARKEN

1421 é 1853, 2Kr grün (10), beide Untertypen, versch. Farbnuancen,

unterschiedliche Erhaltung, auf Steckkarton, Nr.1(10)

1422 é 2Kr bläulichgrün Type Ia und 2Kr bläulichgrün-grün Type Ib(4) mit 5

versch. Poststempeln von Wien, 5 vollrandige Prachtstücke, Nr.1(5)

1423 ê 2Kr grün Type Ib, links entlang der Einfassungslinie geschnitten auf

Ausschnitt mit komplettem rotem Kastenstempel "10-11Fr / WIEN /

26.III.", frisch und unbehandelt, Nr.1, € ca. 2250.-

1424 éê 1853, 2Kr bläulichgrün Type Ia, überrandig mit zentrischem

Doppelkreisstempel "ZEITUNGS-EXPED. / 18 / 6 / WIEN" und

Zeitungsausschnitt mit 2Kr grün Type Ib neben französischem

Zeitungsstempel zu 6 Centimes, Prachtlos, Nr.1(2)

1425 é 2Kr grün Type Ib, 2 voll- bis überrandige Kabinettstücke mit

Einkreisstempeln "I.R. SPEDIZ GAZZ. / 15 / 10 / MILANO" bzw.

"MILANO / 8 / 10", Nr.1(2)

1426 ç 1859 Zeitungsstempelmarke zu 1Kr blau Type I ungebraucht mit

Originalgummi, darauf stärkere Falzreste, gut gerandet und besonders

frisches P, signiert Ing. Müller, Albert Matl (mit Attest), Fotoattest

Puschmann, Nr. 2I € 1.700,-

1427 é 1Kr Type I blau, vollrandiges senkrechtes Paar des Provisoriums mit

blauem Ovalstempel "K.K. HAUPTZOLLAMT / IN PRZEMYSL", untere

Marke im rechten Rand punkthelle Stelle, min. Patina, Nr.2I(2), € 1350.-

1428 é 1Kr blau Type I(3), je eine mit Poststempel, Finanzstempel und

Zeitungsdruckvorausentwertung, Prachtlos, Nr.2I(3), ca. € 700.-

1429 DOK 1863, 1Kr blau Type I mit 9,5mm Unterrand (rechts engrandig) mit zartem

Finanzstempel von LEMBERG auf Titelblatt der hebräischen Zeitung

"HAMAGID", Lyck den 21. Oktober 1863, P, Nr.2I, ca. € 800.-

60

120

80

300

70

70

400

160

90

D

D

D

D

D

D

D

D

D

160 D


160 ÖSTERREICH - ZEITUNGSSTEMPELMARKEN 66.Saalauktion

1430 DOK 1861, 1 Kreuzer-Zeitungsstempelmarke Type I hellblau vollrandig mit zartem

Finanzstempel auf dem Kopf der kompletten Zeitung in italienischer

Sprache "L'ISTRIANO" Rovigo 8 Mai 1861, P, selten, signiert Alberto

Diena, Nr.2Ib, € 2.500.-

1431 æ 1Kr blau Type IIa, senkrechter Sechserblock, postfrisch, Seltenheit,

Nr.2II(6), € 1100.-

1432 ê 1876, Rovereto-Fälschung zum Schaden des Fiskus der 1Kr-

Zeitungsstempelmarke mit Zeitungsdruck-Vorausentwertung und

gefälschtem Finanzstempel von Rovereto, vollrandig bis berührt, kurzer

Ausschnitt, P, Nr.2F.Fä, € 1750.-

1433 ç 2Kr rötlichbraun senkrechtes Kehrdruckpaar mit 3,2cm-Zwischensteg,

ungebraucht mit Originalgummi, Faltbruch im Zwischensteg teils mit

Falz gestützt, P, signiert Ing. Müller, Nr.3ZSt., € 3000.-

320 D

1434 æ 1858, 4Kr braun, postfrisch, K, signiert Anton Seitz, Nr.4, € 600.-+ 160 D

1435 é 4Kr dkl'braun (rechts kurz angeschnitten mit Teil der Nebenmarke links),

Finanzstempel, besonders frisch, Nr.4b (€ 1850.-)

80 D

1436 DOK 1859 Titelblatt der britischen Wochenzeitung "THE LONDON JOURNAL", auf

dem Zeitungskopf 4 Kreuzer Zeitungsstempelmarke mit Finanzstempel

"K.K. STEMPELAMT TRIEST", P, Attest Dr. Ferchenbauer, Nr.4

€ 4.000.-

400

150

300

D

D

D

700 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - ZEITUNGSSTEMPELMARKEN 161

1437 DOK 1863, 1 Kreuzer-Ankündigungsstempelmarke eng gezähnt mit Zeitungsdruck-

Vorausentwertung + zartem Finanzstempel als Zeitungsstempelmarke

auf "Nordböhmischer Gebirgsbote" Rumburg, den 28. März 1863, P,

FB € 450.-

1438 ë 1872, 1Kr schwarz / rosa Ankündigungsstempelmarke 1870 als

Zeitungsstempelmarke verwendet mit Zeitungsdruck-Vorausentwertung

auf Nikolsburger Wochenschrift vom 22. Juni 1872

ex 1439

1439 é 1Kr blau Type I, 2 waagrechte Paare vom Ober- bzw. Unterrand, ein

senkrechtes Paar und rechte obere Bogenecke mit großem Teil der

Nachbarmarke unten, K, Nr.5II(7)

1440 é 1Kr ultramarin Type I, besonders farbfrisches, vollrandiges Prachtstück

mit Einkreisstempel "NIMBURG / 7 / 5 / 81 / NYMBURK", unwesentliche

Unebenheit oben rechts, sign. Dr. Ferchenbauer mit Attest, Nr.5d,

€ 3150.-

1441 è é 2Kr fahlbraun Type II "große 2", ungebraucht und mit schwarzem und

rotem Poststempel, P, Nr.6II(3)

1442 é 1877, 1Kr blau mit senkrechtem Bogenteilungsstück und Zeitungsdruck-

Vorausentwertung, dazu 2Kr rötlichbraun mit senkrechtem Naht-WZ

(Ladurner), Prachtlos, Nr.5I, 6

1443 ê (1883), 2Kr braun linke untere Hälfte einer diagonalen Halbierung mit

übergehendem Viereckstempel "LWOW KONTR. / - / 9 / 8F / 83" auf

Zeitungskopf "Der Israelit", Nr.6H

1444 DOK 1887, "Deutsche Wacht", Cilli, den 27. Februar 1887, Titelblatt mit 1 Kreuzer-

Stempelmarke von 1885 mit Zeitungsdruck-Vorausentwertung als

Zeitungsstempelmarke verwendet, P

1445 é 1Kr braun, 3 Viererblöcke mit zentrischen Finanzstempeln "K.K.

HAUPTZOLLAMT IN PILSEN", "ZOLL-LEGSTELLE PILSEN" und "K.K:

HAUPTZOLLA. REICHENBERG", P, Nr.7(12), € 270.-

60 D

1446 æ 1890, 25 Kreuzer rosakarmin L12 ½, kleiner WZ-Teil, postfrisches P, Befund

Puschmann, Nr.9B, € 220.-+

60 D

1447 ç 25Kr rosakarmin L13 und L12 ½, 2 frische P, Nr.9A, 9B, € 335.- 70 D

1448 é 1Kr braun, 2Kr grün und 25Kr L13, 3 frische P, Nr.7,8,9A, € 455.- 80 D

1449 éê

DOK

1853/99, Partie Zeitungsstempelmarken, auch auf Zeitungsausschnitten etc.

und Zeitungstitelblätter "SEMAINE DES ENFANTS" mit

Zeitungssignetten, reichhaltig, versch.Erh.

ZEITUNGEN, DOKUMENTE

1450 DOK ca1690/1880 Partie Dokumente mit Stempelsignetten, Zeitungen mit

Zeitungssignetten und Zeitungsstempelmarken, Verordnungen etc.

100

120

70

460

80

70

60

100

100

D

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


162 ÖSTERREICH - TELEGRAPHENMARKEN bis LOKALAUSGABEN 66.Saalauktion

1451 ë 1912, "Wiener Salonblatt" Österr.Ungar.Adelsorgan, 43. Jahrgang des

Wochenblattes, Hefte 1,3,4,5,6,7,28,33,34,35,36 und 44 (mit

Verlobungsbild des Dr. Alfons Freiherr von Rothschild, eines der

größten Briefmarkensammler Österreich am Titel der Nr.35), "Die

Seitenblicke vor 100 Jahren), P

70 D

1452 DOK AUSGABE 1858, ca. 1858/67, Partie von über 50 Dokumenten mit

Stempelmarken in österreichischer Währung, meist gute Erh.

100 D

1453 DOK AUSGABE 1893, ca. 100 Dokumente mit Stempelmarken der Ausgabe 1893 120 D

TELEGRAPHENMARKEN, ROHRPOST

1454 DOK ca1820/1938, Reichhaltige Partie Dokumente, Verordnungen und andere

Publikationen ohne Gebührenstempel bzw. ohne Stempelmarke

1455 é 1873 Buchdruckmarke zu 20Kr blau L10½, K, sign. Dr. Ferchenbauer, Nr. 3,

€ 250,-

1456 ç 1873 Buchdruckmarke zu 25 Kreuzer schwarz L 10 ½ ungebraucht mit

Originalgummi (Falz- und leichte Papierreste), frisches Prachtstück der

Seltenheit, Attest Puschmann, Nr. 4, € 3.400,-

1457 é 1873 Buchdruckmarke zu 40 Kreuzer grün L10 1/2:9, zentrischer

Ovalstempel "SERETH", P, Nr. 5 € 300.-

1458 é 1873 Buchdruckmarke zu 40 Kreuzer grün L10 1/2:9, zentrischer

Ovalstempel "CZERNOWITZ", signiert Dr. Ferchenbauer, K, Nr. 5

€ 400.-

1459 é 1873 Buchdruckmarke zu 50 Kreuzer grau L10 1/2 : 9, P, signiert Dr.

Ferchenbauer, Nr. 6 € 1.650.-

1460 é 1873 Buchdruckmarke zu 60Kr karminrosa L10½ : 9, K, sign. Dr.

Ferchenbauer, Nr. 7, € 800,-

1461 é 1873 Buchdruckmarke zu 60 Kreuzer karmin L10 1/2 : 9, zentrischer

Ovalstempel von RAGUSA, K, Nr. 7 € 800.-

1462 é 1873 Buchdruckmarke zu 1 Gulden dkl'orange L10 1/2, zentrischer

Ovalstempel von CZERNOWITZ, nach oben rechts dezentriert, P, Nr. 8

€ 950.-

1463 é 1873 Buchdruckmarken zu 1 Gulden orange L10½ (Eckzahnbug unten

rechts), P, Nr. 8, € 950,-

1464 é 1873 Buckdruckmarke zu 2 Gulden violett L10½, K, Attest Puschmann, Nr. 9,

€ 1.000,-

100

60

800

80

100

400

150

200

200

150

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

240 D


66.Saalauktion ÖSTERREICH - TELEGRAPHENMARKEN bis LOKALAUSGABEN 163

1461

1463

1464

1465 ë 1874 5 Kreuzer Telegrafenmarke im Buchdruck (Wertschild auf glattem

Grund) L10 ½ mit Ovalstempel "K.K. TELEGRAPHEN-STATION /

ST.JOHANN IN PONGAU" auf grüner Quittung über einen Gulden für

ein Telegramm nach Salzburg. Attest Dr. Ferchenbauer (kompletter

Text der Telegrafenverwaltung auf der Rückseite!), Nr. 2 ca. € 3.000.-

1466 é 1874/75 Komplette Serie der Teilgrafenmarken im Kupferddruck, 8 Werte in

L10 1/2, Prachtsatz, Nr. 10/17 € 550.-

1467 é 1874/75 Komplette Serie der Telegrafenmarken in Kupferdruck, 8 Werte in

L12, Prachtsatz, Nr. 10/17, € 550.-

1468 é 1874/75 Telegrafenmarken Kupferdruck, Mischzähnungen 10 1/2 : 13, 5Kr,

25Kr, 40kr, 50Kr (fleckig) und Mischzähnung 13 : 10 1/2, 5Kr und 25Kr,

Nr. 10(2), 12(2), 13, 14

1469 ç é 1874/75, 18 gebrauchte Telegrafenmarken im Kupferdruck und 8 Werte mit

Handstempel "SPECIMEN" etc., versch. Erh., Nr. 10(2), 12(2), 13(2),

14(6), 15(2), 16(3), 17(3)

1470 ë 1881, Rohrpost-Briefbogen (ca. 238:300mm) mit 20Kr-Eindruck (Telegrafen

Wertstempel) entwertet mit blauem Ovalstempel "K.K. PNEUMATISCHE

STATION / No1" nach Wien I Hegelgasse (PN.ST.3), Briefbogen im

linken und unteren Rand gestützt, senkrechter Faltbug durch die

Adressseite, RU1, € 1250.-

800

120

120

100

100

D

D

D

D

D

200 D


164 ÖSTERREICH - TELEGRAPHENMARKEN bis LOKALAUSGABEN 66.Saalauktion

1465

1471 ë 1907, 20H-Rohrpost-Doppelkarte von Wien IV 50 nach Wien II,23 und

Antwort am selben Tag zurück, selten, RP 24

1472 ë 1900, 15Kr-Umschlag "PRAHA 10 ∗ PRAG 10 / 12 / 1 / .. / 00 / P" nach Prag1

und 10Kr-Postkarte "PRAHA 2 ∗ PRAG 2 / 2 / 2 / X.30 / 00 / P" über

Prag 1 nach Karolinenthal, 2 Prachtbelege, RU.10, RP16, € 290.-

1473 ë 1875/1908, Sammlung der Rohrpost-Umschläge, 18 ungebrauchte Originale

und 3 Neudrucke, aus RU 1/19 etc.

NEUDRUCKE

1474 æç 1850/1900, 29 verschiedene Neudrucke von Österreich und 13 (12 versch.)

Neudrucke Bosnien-Herzegowina auf 2 Steckkartons, Prachtlos,

1475 ç

Nr.1/23N,29/34N, BH Nr. 1N(2),2/9N, 16N,18/19N, € über 850.-

1850/63, 23 verschiedene Neudrucke auf 2 Steckkartons, Nr.1/15N, 18N,

20/22N, 30N, 32/34N

1476 æçë 1850/63, Reichhaltige Partie Neudrucke Österreich und Lombardei Venetien:

Freimarken, Zeitungsmarken und Umschläge (über 80 Marken und 8

kleine Kuverts), versch.Erh.

LOKALAUSGABEN, ESSAYS ETC.

1477 æ TIROLER STREIKNOTPOST 1923, 4 Werte in senkrechten Kehrdruckpaaren

(Wertziffer 10 mit schmaler 0), € ca. 600.-

1478 è Ludwig Hesshaimer 1920, Kriegsgefangenen-Vignetten, 6 versch.

Zeichnungen "Wir hungern", "Wir frieren", "Wir dulden", "Wir hoffen",

"Wir warten", 11 verschiedene Vignetten

1479 è Essay für eine Schubertmarke nach dem Stich von G. Wimmer, 6

Kartonblättchen mit einem Einzelabzug in verschiedenen Farben je mit

Bleistiftsignum des Entwerfers und Stechers

1480 è Essay für eine Mozart-Marke nach dem Stich von G. Wimmer, 6

Kartonblättchen mit einem Einzelabzug in verschiedenen Farben, je mit

Bleistiftsignum des Entwerfers und Stechers

60

70

180

160

140

150

100

100

140

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


66.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 165

ex 1479

1481 è Essay für eine Beethoven-Marke nach dem Stich von G. Wimmer, 2

Kartonblättchen mit einem Einzelabzug in grau und rotbraun, je mit

Bleistiftsignum des Entwerfers und Stechers

1482 è Essay für eine Haydn-Marke nach dem Stich von G. Wimmer, 2

Kartonblättchen mit einem Einzelabzug in lilarot und rotbraun, je mit

Bleistiftsignum des Entwerfers und Stechers

LOMBARDEI - VENETIEN

ABSTEMPELUNGEN AUF DEN AUSGABEN 1850-1864

1483 ë 1850/58, Sammlung Abstempelungen der Lombardei auf Marken der 1.

Ausgabe, 8 Briefe, 32 Briefstücke, 3 lose Marken und 2 Paare, sauber

auf 7 Ausstellungsblättern, Nr.3(34),4(9),5(6)

ex 1484

1484 ëêé 1850/58, Sammlung Abstempelungen von Venetien auf Marken der 1.

Ausgabe, 20 Briefe, 34 Briefstücke und 2 lose Marken, sauber auf 13

Ausstellungsblättern, Nr.3(44),4(10),5(5)

1485 ë 1850/55, "BRESCIA 21.10.50." langer Viereckstempel (Sassone 5) auf 30

Centesimi Type I, "BRESCIA / 15. LUG." Antiqua-Zweizeiler auf 15

Centesimi Type I, "BRESCIA / 20 / 6" Einkreisstempel auf 45 Centesimi

Type II, 3 Prachtbriefe, Nr.3HI,4HI,5HII

70

70

400

500

D

D

D

D

120 D


166 LOMBARDEI - VENETIEN 66.Saalauktion

1486 ë 1851, "CASALPUS- / TERLENGO / 28. FEB.o" Antiqua-Dreizeiler auf 30

Centesimi Type I, Erstdruck auf Faltbrief über MILANO, BERGAMO und

CORNA nach Artogne, K, signiert Znidaric, Sassone 4, Nr.4HI

1487 ë "CASTELGOFFREDO / 5. LUG". Antiqua-Zweizeiler auf 15 Centesimi

Type III HP, Briefhülle nach Mantua, K, Sassone 5, Nr.3H

1488 ë 1853/57, "LODI 13.-9.53" langer Viereckstempel auf 15 Centesimi MP,

Faltbriefhülle nach Soncino, "LODI / 28 / 8" Doppelkreisstempel mit

Zweigverzierung auf 15 Centesimi MP, Faltbrief nach Milano, P,

Nr.3H,3M

1489 ë "Lovere / MAR.15" Schreibschriftstempel auf 15 Centesimi Type III HP

(natürliche Papierfalte) auf Briefhülle mit Amtsstempel PREFETURA

BEI GINNASIO / COMMUNE / DI / LOVERE, P, Sassone 4, Nr.3H

1490 ë 1855, Rekobrief von Mestre nach Venedig, vorderseitig 15 Centesimi MP

"MESTRE / 28 GIUG." neben "RACCOMANDATA", auf der linken

Klappe 15 Centesimi waagrechtes Paar mit 2 Kursivstempeln "MESTRE

/ 28. GIUGI", K, Nr.3M(3)

1491 ê Stummer Stempel von MILANO zentrisch auf 15 Centesimi Type I Platte

2, Prachtbriefstück, Befund Puschmann, Sassone 11, Nr.3HI

1492 ë 1850/53, 8 Briefe mit Abstempelungen von MILANO, Prachtlos auf 4

Ausstellungblättern, Nr.3(4),4(2),5I(2)

1493 ë 1854, "MOGLIA / DI GONZAGA / 3. DIZ." dreizeiliger Kursivstempel auf 15

Centesimi HP, kompletter Faltbrief nach Mantua, K, Sassone 5, Nr.3H

1494 ë 1863, "PALUZZA / 20. GEN." Kursivstempel auf 15 Soldi Type I, Faltbrief mit

Inhalt aus Monajo nach Freising in Bayern, Spätverwendung, Sassone

7, Nr.11I

1495 ë 1857, "PIAZZA / 17 / 4" Einkreisstempel mit Verzierung auf 15 Centesimi MP,

kleine Briefhülle nach Brescia, K, Sassone 7, Nr.3M

1496 ë 1851/54, "ROVIGO 3-3.51" langer Viereckstempel (Sassone 7) auf 15

Centesimi Type I, kleiner Faltbrief nach Padova, Kursivstempel

"ROVIGO / 15. AGO." auf 15 Centesimi Type III, Faltbrief nach Vicenza,

K, Nr.3H(2)

1497 ê "SALE MARAZZINO / 23 / 9" Einkreisstempel auf 15 Centesimi MP,

Kabinettbriefstück, Sassone 7, Nr.3M

1498 ë 1850 „VENEZIA 11.9. 50“ Langkastenstempel auf 15 Centesimi Type I,

Erstdruck, kleine Briefhülle nach Ponte di Brenta, P, Sassone 5, Nr. 3HI

100

100

80

70

120

100

260

100

120

140

140

70

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

80 D


66.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 167

1499 ë 1856, "Imp. Reg- / Vapori" Muschelstempel der Gardasee-Schiffspost auf 15

Centesimi MP, Faltbrief von Limone nach Brescia, P, Attest Dr. Enzo

Diena, Sassone 8, Nr.3M

1500 ê RACCOMANDATA Antiqua-Einzeiler auf 30 Centesimi Type III, HP,

Kabinettbriefstück, Sassone 9, Nr.4H

1501 ë 1866, "REVERE / 15 / 11" Einkreisstempel mit Verzierung auf Italien 20/25

Centesimi, Briefhülle nach Milano, P, Sassone 8, It.Nr.25III

ABSTEMPELUNGEN NACH STEMPELFORMEN

1502 êëé 7 verschiedene Antiqua-Zweizeiler "CHIAVENNA / 22.FEB.",

"CREMONA / 12.DIC.", "FELTRE / 2.APR.", "LODI / 5.AGO",

"TOSCOLANO / 7.MAG.", "VARESE / 3.FEB" und "TREVISO / 27.

SET.E", eine Briefhülle, 4 Briefstücke, ein Paar und eine Marke,

Prachtlos, Nr.3(8),5(2)

1503 ê 5 Briefstücke mit Antiqua-Langstempeln "ASIAGO / 4. NOV.",

"CASALPUS- / TERLENGO / 28. MAGo", "5. VITO / 25. LUG.",

"TREVISO / 21. LUG." und "VARESE / 5. AGO", Prachtlos, Nr.3(4),4

1504 ë NACH MODENA 1852 "BASSANO / 16. OTTO." und "BATTAGLIA / 9. AGO"

Zweizeiler je auf 30 Centesimi Type I, Faltbriefe nach Modena bzw.

Reggio di Modena, K, Sassone 2 bzw. 5, Nr.4HI(2)

1505 ë 1851/54, 3 Briefe mit Antiqua-Zweizeilern "LEGNAGO / 17. GEN." auf 15

Centesimi Type I, "ODERZO / 8. LUG." auf 15 Centesimi Type III und

"MANIAGO / 22. DIC." auf 30 Centesimi Type I, K, Nr.3(2),4

1506 ê 7 verschiedene Kursivstempel "BELLUNO / 25.NOV.E",

"MONTEBELLUNO / 2.DEC.", "MORBEGNO / 29.OTT", "PONTE / DI

BRENTA / 20.OTTO", "ROVIGO / 15. LUG.o", "TREVISO / 5.FEB." und

"VENEZIA / 21. LUGo", 7 Prachtbriefstücke, Nr.3(5),4(2)

1507 êé 5 verschiedene Schreibschriftstempel "Cittadella / 2.SET.", "Este /

7.APR.", "Lecco / 17.FEB.", "Motta / 29.LUG." und "Piadena / 13.GIU.",

Prachtlos, Nr.3H(5)

1508 ë 1851/54, "Asolo / 14. AGO." und "Motta / 1. AGO" 2 Schreibschriftstempel auf

30 Centesimi Type I Erstdruck bzw. auf 15 Centesimi rot Type III HP, 2

Kabinettbriefe, Sassone 4 bzw. 2, Nr.3H,4HI

1509 ë "Breno / FEB. 23" und "Lecco / 17. NOV." 2 Schreibschriftstempel je auf

15 Centesimi, 2 Prachtbriefe, Nr.3H,3M

1510 ê 3 große Doppelkreisstempel "CREMONA / 5 / FEB", "CASTIGLIONE

DELLE STIVIERE / 25. / MAG." und "MANTOVA / 30. / NOV.", Sassone

9, 5 bzw. 2, Prachtlos, Nr.3(2),5I

180

100

120

80

100

120

120

100

80

80

80

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


168 LOMBARDEI - VENETIEN 66.Saalauktion

1511 ë 1852, "MANTOVA / 29. / FEB." großer Doppelkreisstempel auf 30 Centesimi

Type I, Kabinettbrief n Bergamo vom Schalttag des Jahres 1852, Nr.4HI

1512 ê 4 verschiedene Doppelkreisstempel mit Zweigverzierung "COMO / 11 /

5", "MASSA / 1 / 9", "PAVIA / 3 / 7" und auf Erstdruck der 15 Centesimi

Type I "VERONA / 10 / 6" (1. Verwendungsmonat), Prachtlos, Nr.3 (4)

1513 ê 3 Dreiringstempel "LENDINARA / 27 / 7", "MONTAGNANA / 4 / 10",

"PESCHIERA / 2 / 10" und 2 Vierringstempel "MILANO / 8 / 12 / 12-1P"

und "MIRANO / 30 / 3", 5 Prachtbriefstücke mit 15 Centesimi (7) eine

mit Andreaskreuzansatz rechts, Prachtlos, Nr.3(7)

1514 ë ca1854, Dreiringstempel "LONIGO / 12 / 10" auf 15 Centesimi, "ADRIA / 14 /

11" auf 30 Centesimi, und "MONTAGNANA / 4 / 9" auf 45 Centesimi, 3

Prachtbriefhüllen, Nr.3/5H

1515 ê 4 Schraffenstempel "BELLAGGIO / 20 / 8" bzw. "AVIANO / 27 / 12",

"CODROIPO / 10 / 6" und "SACILE / 21 / 3" je auf 15 Centesimi, 4

Prachtbriefstücke, Nr.3(4)

1516 êë 2 Briefe und 2 Briefstücke mit Schraffenstempeln "LONGARONE / 26 /

9", "SACILE / 21 / 1", "SERMIDE / 23 / 2" und "SUZZARA / 14 / 3",

Prachtlos, Nr.3(3),5

1517 ê 6 Einkreisstempel mit Zweigverzierung "COMO / 30 / 6", "MILANO / 22 /

12", "OSTIGLIA / 4 / 10", "REVERE / 4 / 9", "ST.DONA / 5 / 4" und

"VENEZIA / 25 / 10" je auf 15 Centesimi, 6 Prachtbriefstücke Nr.3(6)

1518 ë 1857/58, "REVERE / 5 / 7" und "SONDRIO / 27 / 4" Einkreisstempel mit

Verzierung auf 15 bzw. 30 Centesimi MP, 2 Kabinettbriefe, Nr.3M,4M

1519 êë 1 Brief, 16 Briefstücke und 4 lose Marken mit sauberen Einkreisstempeln

von: BASSANO, CASALMAGGIORE, CASARSA, CASTEL-

FRANCO, CAVARZERE, COLOGNA, ESTE, LATISANA, LEGNAGO,

MANERBIO, MANTOVA, MILANO (3 versch.), MOGLIANO, SALO, SAN

BONIFACIO, SARONNO, SPILIMBERGO, VALDAGNO, VENEZIA und

VICENZA, Prachtlos, Nr.3(17),4(5)

1520 ê BERGAMO / 27 / 10 / 8.P. Mühlradstempel auf 30 Centesimi + 15 Centesimi

bzw. PIEVE D. SOLIGO / 27.5.5B Ovalstempel auf 15 Centesimi linkes

Randstück, 2 Kabinettbriefstücke, Sassone 3 bzw. 8, NR.3(2),4

LOTS

1521 ê 1858/66, 24 Briefstücke mit sauberen Abstempelungen auf Soldimarken,

Prachtlos, Nr. 9II(5), 10II(2), 11II, 12(9), 16(2), 21(8), 23

1522 ëê 15 Centesimi-Stempelmarken als Briefmarken verwendet: 3 Briefe mit

é Poststempeln von SERMIDE, SONDRIO und VICENZA, 4 Briefstücke

mit Stempeln von LENDINARA, MANTOVA, SORESINA und VICENZA,

eine lose Marke mit Einkreisstempel SALO, dazu 1 Wert, versch.Erh.

SPEZIALSTÜCKE DER AUSGABE 1850

1523 ë NACH SARDINIEN 1857, 30 Centesimi MP "MILANO / 27 / 12" neben roten

"DOPO LA / PARTENZA" und "P.D." auf Briefhülle nach Intra,

Prachtbeleg aus der 1. österreichischen in die 1. sardische Zone, K,

Attest Puschmann,

1524 ë 1856, "ADRO / 25 / 8" 2 Einkreisstempeln mit Verzierung auf 30 Centesimi

MP + 15 Centesimi MP auf Faltbrief nach Nizza (damals Sardinien) mit

rotem Nebenstempel "P.D." Sassone 6 (1. österr. in 2. sardinische

Sektion), Nr.3M,4M

1525 ë 1852, 10 Centesimi schwarz Type Ia entwertet mit Kursivstempel "VENEZIA /

28. AGO.o" auf Ortsbrief mit komplettem Inhalt, K, Attest Puschmann,

Nr.2H, € 450.-

1526 ë 1857 10 Centesimi schwarz Type Ia HP "PONTE VALTELLINA / 2 / 4" neben

"RACCOMANDATA" auf Orts-Rekobrief mit 15 Centesimi rosa MP mit

gleichem Ortsstempel rückseitig auf der Unterklappe, signiert mit

Fotoattest Dr. Ferchenbauer : "frisches erlesenes Prachtstück", Nr. 2HI,

3M, € 2.750,- + 50 %

1527 é Viererblock der 30 Centesimi Type I vom linken 7 ½ mm Bogenrand aus

dem Imprimaturbogen des Postarchives, die Tintenkreuzentwertungen

des unteren Paares wurden gemildert, P, Attest Puschmann, Nr.4HI(4),

FB (€ 15.000.-)

1528 é 5 Centesimi "dkl'orange" waagrechtes Paar "VERONA / 24 / 12", Befund

Dr. Ferchenbauer, Nr. 1H(2), ca. € 400.-

100

80

100

120

80

120

70

80

200

80

120

150

150

120

120

1.400

1.500

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 169

1523

1527

1529 éê 45 Centesimi Type III HP mit 8 mm Bogenrand und großem WZ-Teil

rechts, 45 Centesimi MP mit 6mm Bogenrand links auf Briefstück,

Prachtlos, Nr.5H,5M

1530 é 3 linke Randstücke der 10 Cent MP und 30 Cent HP (2) und rechtes

Randstück der 15 Cent HP, 4 breitrandige P, Nr.2M, 3H,4H(2)

TYPEN, PLATTEN, PLATTENFEHLER ETC.

1531 é 5 Centesimi orange breitrandiges Prachtstück und 5 Centesimi ocker

doppelseitiger besonders farbintensiver Druck (kopfstehend und aus 4

Markenteilen bestehend), P, Nr.1H,1Hl, € 330.-

1532 ê 5 Centesimi orangegelb (satte Farbe, sauberer Druck) auf Briefstück mit

Einkreisstempel mit Verzierung "VERONA / 21 / 10", K, Befund Enzo

Diena, Nr.1

1533 é 10 Centesimi schwarz HP (3): Type Ia mit Abklatsch, Type Ib(2), eine

mit Druckspieß (Balken) oben, 3 Kabinettstücke, Nr.2H(3)

1534 é 10 Centesimi schwarz Handpapier Type Ia und Type Ib sowie

Maschinenpapier Type III, Prachtlos, Nr. 2H(2), 2M € 460

1535 é 10 Centesimi schwarz Type Ia und Type Ib HP, sowie Type III MP,

Prachtlos, Nr.2H(2),2M

70

70

80

60

100

90

D

D

D

D

D

D

80 D


170 LOMBARDEI - VENETIEN 66.Saalauktion

1536 ë 1852, 15 Centesimi Type IIa WZ links Platte 2 "CADORE / 11. MAR." auf

komplettem Faltbrief nach Belluno, K, Attest Puschmann, Nr.3HII,

€ 600.-

140 D

1537 é 15 Centesimi 10 Paare und 3 Randstücke auf Steckkarton, Nr.3(23) 100 D

1538 é Sammlung der 15 Centesimi sortiert nach Typen etc.: Type I(17), Type

II(20), Type III (61), Nr.3(98)

1539 éê 30 Centesimi Type I (3) mit Dreizeiler "MILANO / 6 / GIU." bzw. mit

Plattenfehlern "Weißer Fleck zwischen den Adlernköpfen" und "Weißes

Ei statt Reichsapfel", und 30 Centesimi Type III mit Andreaskreuzansatz

rechts, Prachtlos, Nr.4H(4)

1540 é 30 Centesimi Type I, Sammlung von 24 verschiedenen Plattenfehlern,

größtenteils mit Belegstück, insgesamt 48 Marken, Prachtlos, Nr.4HI

(48)

1541 é Partie 30 Centesimi, versch. Typen, Plattenfehler etc., 33 Werte auf 2

Steckkartons, Nr.4(33)

1542 ê 45 Centesimi Type I mit weitem Abstand 0,6 mm zwischen 5 und C,

Plattenfehler in der linken oberen Ecke und am linken Kronenband,

Prachtbriefstück, Attest Puschmann, Nr.5HI, € 950.-

1543 é 45 Centesimi Type I, 13 Werte, meist P, Nr.5HI(13), ca. € 900.- 120 D

1544 é 45 Centesimi Type I(3) mit Beschädigung "Rahmeneinbuchtung unten

links", mit Maschinenabklatsch und mit "unterlegter Mitte", Prachtlos,

Nr.5HI(3)

70 D

1545 é 45 Centesimi Type II (22), interessante Plattenfehler etc., Prachtlos,

Nr.5HII(12), ca. € 1500.-

100 D

1546 éê 45 Centesimi Type II(2), Type III HP (5) und Type III MP (8), u.a.

Papierfalten, Randstücke, 2 Paare etc., Nr.5(15)

LOTS AUSGABE 1850

1547 é 5-45 Centesimi HP, komplette Serie in perfekter Erhaltung (15 Centes.

Type IIa Platte 2), Nr.1/5H

60 D

1548 éê 5 Centesimi-45 Centesimi, komplette Serie, P, Nr.1/5H 60 D

120

100

200

70

120

80

D

D

D

D

D

D


66.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 171

1544

1549 éê 5 Centes. Orangegelb (2), 10 Centes. Type Ib leichter Abklatsch, 30

Centes. Type I(2), eine mit Dreiringstempel "V" (Venedig), die andere

geripptes Papier, 45 Centes. Type II, 6 Prachtstücke, Nr.1(2),2,4(2),5

1550 êì 1850/53, 3 Briefstücke und eine Briefvorderseite mit langen Viereckstempeln

von MANTOVA (1853) und MILANO 1850 (2) und 1852, Prachtlos,

Nr.3(4),4,5

AUSGABEN 1858-1864/65

1551 ë 1863 15 Soldi blau Type II "VENEZIA / 29 / 10" + Tintenstrich auf Briefhülle

über Krakau nach Warschau mit vorderseitigem Gebührenvermerk

"15/15" und russischem Portovermerk "20" Kopeken (die Briefmarke

wurde als Teilfrankatur nicht anerkannt), Attest Puschmann, Nr. 11II

1552 ë 1861, Vordruck für eine Kapital-Rückzahlung + Zinsen gefaltet als Orts-

Rekobrief mit vorderseitig 3 Soldi schwarz Type I "ASOLO / 18 / 1"

neben "RACCOM", rückseitige 5 Soldi mit gleichem Stempel als

Verschlussmarke geklebt und beim Öffnen des Briefes zertrennt, P,

Nr.7I (9II)

1553 ê 3 Soldi schwarz Type II neben 5 Soldi rot Type I "LATISANA / 31 / 3"

auf Briefstück, ungewöhnliche Kombination!, Nr.7II,9I

1554 ç 5 Soldi ziegelrot Type II, ungebraucht mit Originalgummi, Falzrest und

in den Zahnspitzen etwas fleckig, sign. Dr. Ferchenbauer und Befund

Mag. Babor, Nr.9II, € 325.-

1555 é 2 Soldi gelb Type I "DOLO / 31...", P, Nr.6I, € 650.- 130 D

1556 è 5 Soldi ziegelrot ungebraucht nachgummiert, Befund Dr. Ferchenbauer,

10 Soldi rotbraun, ungebraucht ohne Gummi, min. transparente Stellen,

Nr. 12, 13 (€4.100)

100 D

80

70

400

120

100

70

D

D

D

D

D

D


172 LOMBARDEI - VENETIEN 66.Saalauktion

1557 ë 1862 5 Soldi - Umschlag im Kleinformat „VERONA / 28 / 12“ nach Paris mit

schwarzem Nebenstempel „BOLLO / INSUFFICIENTE“, rotem

französischem Grenzstempel und Tintenporto „7“ Decimes, P, U2

1558 ê 10 Soldi rötlichbraun + 3 Soldi grün (2) auf Briefstück mit 2

Einkreisstempeln "VERONA / 20 / 3", Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.

8(2), 13

1559 ç 15 Soldi braun, ungebraucht mit Originalgummi, Falzrest, zentriertes P,

Attest Puschmann, Nr. 18 € 2600

1560 ë 1865, 2 Soldi gelb eng gezähnt senkrechtes Paar "VICENZA / 11 / 4" neben

"P.D." auf Drucksache via Milano (11.4.) nach Genf (12.4.), P, Nr.14(2),

€ 2300.-

1561 ë 1866, 2 Soldi gelb eng gezähnt "MANTOVA / 25 / 3" auf Drucksache

(Preisliste) nach Trient, P, Nr.14, € 550.-

1562 ë 1865, 5 Soldi-Umschlag mit WZ und 5 Soldi rosakarmin (2) als

Zusatzfrankatur entwertet durch 2 Antiqua-Zweizeiler "ASIAGO / 24.

APR" nach Triest, rückseitig mit Ankunftstempel "TRIEST / 25 / 4 /

V.E.", P, € 2600.-

1563 ë (1866) 10 Soldi-Umschlag mit 5 Soldi-Zusatzfrankatur „CADORE / 18 / 2“

daneben „“RACCOMANDATA“ nach Luint di Carnia Post Tolmezzo,

rückseitig Vierring-Ankunftstempel „TOLMEZZO / 20 / 2“, K, FB. U24C,

Nr. 21

1564 ê Wappen eng gezähnt, 3 Soldi grün + 5 Soldi rosa weit gezähnt (2),

Wappen eng gezähnt 3 Soldi grün (2) auf Ausschnitt aus einem 10

Soldi-Umschlag, dazu 2 weitere Briefstücke, Prachtlos, Nr.12, 15(3), 17,

21(2), etc.

ZEITUNGSSTEMPELMARKEN

1565 ç 1859, 1Kr schwarz, ungebraucht, Originalgummi, P, Attest Puschmann, Nr.1,

€ 2750.-

140

60

700

500

120

500

500

70

D

D

D

D

D

D

D

420 D


66.Saalauktion LOMBARDEI - VENETIEN 173

1566 æ ç 2Kr ziegelrot waagrechter 12er-Block vom linken Bogenrand,

ungebraucht mit Originalgummi (leichte Bugspur in der 1. und 2. Marke),

attraktive und seltene Einheit, Nr.2(12), ca. € 4.200.-

600 D

1567 æ 1859, 2Kr ziegelrot, postfrisches P, Nr.2, € 275.-+ 60 D

1568 ê 1862, Sardinien 5 Centesimi dkl'grün vollrandig und sauber gestempelt, teils

überklebt durch eine 2 Kreuzer Zeitungsstempelmarke mit fast

komplettem Einkreisstempel "VERONA / 3 / 12", kurzes Briefstück, P,

Nr.2, Sard.Nr.10

1569 DOK 1865, 2 Kreuzer ziegelrot linke untere Bogenecke (9 : 5 mm) mit

Einkreisstempel "VERONA / 11 / 5" und blauem Bestätigungsstempel

"SOCIETA LETTERARIA / 11 / MAG / 1865 / VERONA" auf Titelblatt

der französischen Zeitung "LA PRESSE" aus Paris mit französischem "6

Cen"-Zeitungsstempel, P, Attest Dr. Ferchenbauer und signiert Dr. Enzo

Diena, Nr.2

1570 é 1858, 4 Kreuzer zinnoberrot gut gerandet (links unten engrandig, rechts oben

Spur der Nebenmarke), zentrischer Einkreisstempel mit Verzierung

„VERONA / 6 / 4“, P, signiert Anton Seitz, Attest Puschmann, Nr. 3,

€ 4.200,-

100

500

D

D

700 D


174 ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 66.Saalauktion

1570

1571 ç 1873, Neudrucke der Zeitungsstempelmarken zu 1Kr schwarz, 2 und 4

Kreuzer rot, Prachtlos, je mit Befund Dr. Ferchenbauer, Nr.1/3N,

€ 2000.-

SAMMLUNG LOMBARDEI-VENETIEN

1572 è é 1850/66 38 Freimarken und 2 Zeitungsstempelmarken u.a. Nr. 2M(2), 6/7I

etc., versch. Erh. auf 2 Schaubek-Blättern, hoher Katalogwert

ÖSTERREICHISCHE POST IN DER LEVANTE

ABSTEMPELUNGEN

1573 ë 1874, "ALEXANDRIEN / 9 / 6 / 74" Fingerhutstempel auf 15 Soldi rötlichbraun

grober Druck, kompletter Faltbrief nach Fiume, P, Nr.5I

1574 ê BELGRAD / 3. JUN Antiqua-Zweizeiler auf 9Kr MP, Prachtbriefstück, Nr.5H 140 D

1575 ë 1842 "Canea" handschriftlicher Herkunftsvermerk neben Stempel für in Triest

einlangende Schiffspost "Let a arr.ta per mare" auf Faltbrief mit

Räucherschlitzen und Räuchergebühr "1 / 7 / 8" (1Kr für Räucherung,

7Kr halbes Briefporto ab Grenze), Prachtbeleg aus der Ralli-

Korrespondenz, Müller 1924 120P

140 D

1576 ê GALATZ / 7 / 11 2 Einkreisstempel auf 2 Soldi gelb eng gezähnt + weit

gezähnt 10 Soldi blau + 15 Soldi braun (2), Prachtbriefstück,

V.Nr.14,22,23 (2)

1577 ë 1860, "IBRAILA / 5. OTT." Zweizeiler neben Fa.-Stempel "SQUARZY &

SCHWAB / IBRAILA-GALATZ" auf Portobrief nach Steyr (innen

Absendervermerk "AGENCE / de la / Societe autrichienne / I.R.P. des

chemins de fer de l' Etat...", P

1578 ë 1846, „JASSY / 10. AUG.“ Kursiv-Zweizeiler neben rotem „T.A.4“ und

Tintenporto „22“ Decimi, gerastelter Faltbrief nach Genua, rückseitig

Räuchernummer „RN.65“ und roter Ankunftstempel „23. AGOSTO“, K,

Müller 2013c 50P

1579 ê "JASSY / 21 / 12" Einkreisstempel mit Zweigverzierung auf 5 Soldi

waagrechtes Paar, Prachtbriefstück, Y.Nr.21(2)

300

240

80

280

70

70

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE LEVANTE 175

1580 ë 1902, "JERUSALEM / 21 / 2 / 02 / OESTERREICHISCHE POST" auf 5

Piaster / 1 Krone neben Zettel "Jerusalem öst. Postamt"

1581 ê

Paketbegleitadresse mit Zettel "Aus Ägypten über Triest 1 / Zollgut zu

stellen / in Budapest", Prachtbeleg nach Devavanya, Nr.36

"LLOYD AGENZIE / 17 / 12 / KUSTENDJE" Einkreisstempel auf 15

Soldi weit gezähnt, waagrechtes Paar, Prachtbriefstück, V.Nr.23(2)

1582 ë 1907, "RHODUS / b 17.XI.07 / ÖSTERR. POST" Brückenstempel auf 10

Centimes mit Lackstreifen, Ansichtskarte nach Athen, P, Ö.P.Kr.Nr.9

1583 ë 1857, "ROMAN" Einkreisstempel ohne Datum auf Briefpost-Retourrecepisse

über einen Rekobrief nach München, rückseitig Stempel "BODENBACH

/ 27 / 7", bei der Rücksendung des Postscheines Fehlleitung nach

"Romans / 4.AGO" in Istrien, P

1584 ê "SERRES / 28 / 4" blauer Einkreisstempel auf 10 Soldi + 5 Soldi beide

grober Druck, Prachtbriefstück, Nr.3I,4I

1585 ë 1914 20 Para - Postkarte mit 2 Piaster durchgefärbtes Papier als

Zusatzfrankatur „SCUTARI in ALBANIEN / 3.VIII.14 / ÖSTERR.POST“

neben R-Zettel „Scutari, Albania“ nach Kegel in Estland mit 3

russischen Poststempeln (Doppelkarte ohne Text, Frageteil noch

anhängend), P, Nr. 63, P27

1586 ë 1902 „TRAPEZUNT / 28 / 6 / 02 / OESTERREICHISCHE POST“ auf 1 Piaster

/ 25 Heller (2) neben R-Zettel „Trapezunt / österr. Post“,

Einschreibebrief nach München, K, Nr. 41(2)

1587 ê 1 im Dreiring, 3 Nachentwertungsstempel auf 10 Soldi dkl'blau waagr.

Paar + 15 Soldi hellbraun, zarte Tintenentwertung des Postkondukteurs

auf einem Donauschiff, P, Nr.22(2),23

1588 é

MARKEN, BRIEFE ETC.

1864/67 Adler 3 und 15 Soldi eng- und 2-15 Soldi weit gezähnt, meist gute

Erh., V.Nr. 15, 18, 19/23 ca. € 800.-

1589 æ 5 Soldi lilarot, grober Druck, postfrisch, P, Attest Puschmann, Nr.3Ib,

€ 550.-

1590 æ 2 Soldi, 3 Soldi, 10 Soldi, 25 Soldi feiner Druck, postfrisch, 5 Soldi feiner

Druck, 15 Soldi und 50 Soldi grober Druck ungebraucht (10 Soldi Attest

Puschmann), Nr.1/4II, 5I,6II,7I

1591 ë 1871, „LLYOD AGENZIE / 18 / 3 / SMIRNE“ Einkreisstempel auf 3 Soldi grün

+ 25 Soldi braunviolett neben „P.D.“, Briefhülle nach Ancona, P, Nr.2I,

6I, € 1250.-

1592 ê 1886 Konstantinopler Aufdruck 10 Para / 3 Soldi „SMIRNE“, Briefstück,

signiert Richter, Dr. Wallner, Nr. 14II, € 600,- +

1593 ë 1890, Streifband nach Mecklenburg in Deutschland, neben orangen

Adresszettel 10 Para / 3 Kreuzer grün mit Einkreisstempel

1594 é

"JERUSALEM / 2 / 7 / 90 / GERUSALEMME", P, Nr.15

1903 20 Para / 10 heller mit Lackstreifen, Stempelteil von CON-

STANTINOPEL III, P, Attest Puschmann, Nr. 40 € 470.-

1595 ë 1905/07, 3 internationale Nachnahme-Paketadressen von Constantinopel

über Constanza nach Luzern in der Schweiz mit Paketzetteln

"Costantinopoli", "Constantinopel öst.Post" und "Cospoli II", daneben

Nachnahmezettel u. Gebührenzettel des Schweizer Zolls, P, Nr. 36a(2),

37(3), 45, 46, 49, 50

1596 ë 1910, "SALONICH I / 22.VII.10 / b ÖSTERR. POST" auf 20 Para (2) + 1

Piaster neben R-Zettel "Salonich I / Österr. Post", blaues Kuvert nach

Bergen (Norwegen), Nr.54(2),57

1597 é 1914 20 Para karmin/rosa gewöhnliches, sogenanntes durchgefärbtes Papier

mit Teilstempel „SMYRNE / c“, waagrechter Buch oben, erhöht signiert

Seitz, Befund Puschmann, Nr. 62, € 725.-

1598 æ PORTOMARKEN 1908, Komplette Portomarkenserie ¼ - 30 Piaster hellgrün

auf Kreidepapier, 9 Werte postfrisch, Befund Puschmann, P, Nr.6/14xa,

€ 250.-

1599 æ 1908, Portomarken ¼ - 30 Piaster dkl’grün auf Kreidepapier, 8 Werte

postfrisch, Attest Puschmann, Nr. 6/10xb, 12/14xb, € 800,-

1600 æ 1909 ¼ Piaster - 30 Piaster dünnes Papier, 9 Werte postfrisch, Attest

Puschmann, Nr. 6/14ya, € 510,-

70

80

70

200

70

70

60

80

100

150

80

300

100

120

120

150

100

80

70

160

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


176 ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 66.Saalauktion

ex 1599

1601 æ 1910, Komplette Portomarkenserie 1/4-30 Piaster auf dickem glanzlosem

Papier, 9 Werte postfrisch, Befund Puschmann, P, Nr.6/14yb, € 550.-

MARKEN IN FRANZÖSISCHER WÄHRUNG

1602 é 50 Centimes / 50 Heller K 13:13 ½ Viererblock mit 2 Teilstempeln

"CANEA / 12.XII.08 / a / ÖSTERR. POST", eine obere Marke raue

Zähnung, Befund Puschmann, Nr.4A(4), € 840.-+

1603 é 1903/14 Sammlung von 17 verschiedenen Werten, alle echt gestempelt (Nr.

4, 10, 11, 12 mit Befunden Puschmann), Nr. ¼, 8, 10/12, 16/19, 202,

20b, 21, 22

SAMMLUNGEN, LOTS

1604 ç é 1867/1915 Sammlung Österr. Post in der Levante, Ausgaben in Soldi -

Piaster - und Franc - Währung, über 120 Werte auf 6 Schaubekblättern

und auf einem Steckkarton

1605 é 1863/1914 Sammlung Österr. Post in der Levante, über 180 gestempelte

Marken im Steckbuch, hoher Katalogwert

1606 æ Sammlung Österr. Levante und Österr. Post Kreta, 69 Werte auf

Blättern

ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST

ÖSTERREICHISCHER LLOYD

1607 ë 1894, "LLOYD AUSTRIACO / 17 / 5 / 94 / XLIV" blauer Einkreisstempel (SMS

NAJADE) auf 2Kr-Postkarte über Zara nach München, P, P76

SCHIFFSPOST AUF DER DONAU ETC.

1608 ë 1914, "SÜDDEUTSCHE / Donau-Dampfschiffahrts Gesellschaft / DAMPFER

SLAVONIA" violetter Absenderstempel rückseitig auf Kuvert an die

Betriebsleitung der Gesellschaft in Budapest frankiert mit Ungarn Turul

10 Filler (2) entwertet mit Tarnstempel "8562", P, U.Nr.114(2)

1609 AK 1915, 4 verschiedene Ansichtskarten von Ada-Kaleh geschrieben in

Csernahevicz als Feldpostbelege nach Esslingen in Württemberg, 3 mit

zweizeiligen Formationsstempeln mit Wappen "K. und K.

Luftschifferabteilung / Fliegerkompagnie 4" und eine mit

Wappenkreisstempel mit gleichem Text

K.U.K. KRIEGSMARINE

1610 ë 1884, Ungarische 5Kr-Postkarte "FIUME / 84 / NOV. / 24 / A" an einen

Linienschiffsfähnrich auf "SMS Corvette Donau" in Triest, P, Ung.P.18

1611 ë REISE IM ESKADREVERBAND INS ÖSTLICHE MITTELMEER 1906, "K.u.K.

KRIEGSMARINE / 5 / 5 / 06 / SMS / BABENBERG" zentrisch auf 5H,

Fotokarte (Corfu), von Sudabai (Kreta) nach Graz, P, Nr.108

K.U.K. KRIEGSMARINE IN FERNOST

1612 ë STATIONSSCHIFFE OSTASIEN 1904, "K.u.K. KRIEGSMARINE / 8 / 1 / 04 /

SMS / KAISERIN ELISABETH" violetter Einkreisstempel auf 10H, Brief

aus Port Said nach Pola mit Ankunftstempel vom 14.1.1904, auf der

Reise nach Ostasien lag der Kreuzer zwischen 7. und 9.1. im Hafen von

Port Said, Nr.89

140

150

180

160

200

70

120

70

100

50

120

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

100 D


66.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 177

ex 1609

1613 ë 1907, Ansichtskarte aus Colombo (Ceylon) frankiert mit 3 Cent (2) an SMS

Kaiser Franz Josef I. über die österr. ungar. Konsulate Hongkong bzw.

Shanghai mit entsprechenden Poststempeln, P, Ceylon Nr.144(2)

1614 ë KGF-LAGER IN JAPAN 1915/18, Weihnachtskarte aus dem japanischem

Kriegsgefangenenlager AONOGAHARA mit grünem Lagerstempel über

das Wiener Rote Kreuz nach Graz und Brief mit violettem Lagerstempel

und rückseitig britischer Zensur nach Zagreb

1615 ë 1917 Ansichtskarte mit schwarzem Aufdruck "SERVICE DES PRISONNIERS

DE GUERRE" und Texteindruck "Shidzuoka den (2.4.) 1917 / Herzliche

Ostergruesse" mit Unterschrift "J. Weber" (Wachebeamter der österr.

Botschaft in Peking und Freiwilliger bei der Schlacht um Tsingtau) nach

Langenlois in NÖ, Han-Handstempel von Takahashi etc. und japan.

Poststempel (in diesem Lager befanden sich nur 7 öster. ungar. Kriegsgefangene:

Gedsch, Hübner, Kowacz, Nemes, Radvizy, Toth und We-

ber), P

1616 ë KGF-POST IN OSTASIEN 1919, 20 Kop. "WLADIWOSTOK / 2.5.19 / ∗∗b"

auf zensurierter Postkarte an den Sekretär des Roten Kreuzes New York

mit rotem Adressänderungsstempel "Deutschösterreichischer Gefangenendienst

/ Bern", mit der Bitte die Karte nach Völkendorf bei Vil-

lach (Kärnten) weiterzuleiten, P, R1, Nr.72

1617 ë 1920, ".. Kriegsgefangener Tschechischer Stab, Wladiwostok Ostasien" Absenderangabe

auf Kuvert nach Graz mit Vermerk "Kriegsgefangenensendung

portofrei!", frankiert mit Italien 50 Centesimi "TRIESTE

CENTRO / 13.4.20. -8 / 2D", It.Nr.92

K.U.K. KRIEGSMARINE 1. WELTKRIEG

1618 ë 1914/15, 7 gebrauchte Feldpostkarten mit Bildeindruck "Kaiser Franz Josef"

und Absendereindruck: SMS ERZHERZOG FRIEDRICH, SMS GÄA,

SMS KAISER KARL VI, SMS MARS, SMS SZIGETVAR, SMS

USKOKE, SMS WIEN, dazu entsprechender Post- bzw. Dienststempel

der Schiffe, Prachtlos

80

140

500

70

70

D

D

D

D

D

100 D


178 ÖSTERREICHISCHE SCHIFFSPOST 66.Saalauktion

1619 ë SCHLACHTSCHIFFE 1914/17, 16 Feldpostbelege mit Post- bzw. Zensurstempeln

der Schlachtschiffe: BABENBERG, BUDAPEST,

ERZHERZOG FERDINAND MAX, ERZHERZOG FRANZ FERDINAND,

ERZHERZOG FRIEDRICH (2 versch.), ERZHERZOG KARL, PRINZ

EUGEN (2 versch.), RADETZKY, TEGETHOFF, VIRIBUS UNITIS,

WIEN und ZRINYI

1620 ë KREUZER 1914/16, 12 Feldpostkarten mit Poststempeln der Kreuzer:

ADMIRAL SPAUN, ASPERN, HELGOLAND, KAISER FRANZ JOSEF I,

KAISER KARL VI (2 versch.), KAISERIN u. KÖNIGIN MARIA

THERESIA, LEOPARD, PANTHER, SAIDA, SANKT GEORG und

SZIGETVAR

1621 ë TORPEDOBOOTE 1916/18, "K.u.K. KRIEGSMARINE / SM. BOOT 22" roter

und violetter Doppelkreisstempel mit Wappen, "K.u.K. KRIEGSMARINE

/ S.M. B22" roter Doppelovalstempel mit dreiteiligem Wappen, "S.M.

TORPEDOBOOT 22" roter Einzeiler, 4 Feldpostansichtskarten mit Poststempeln

"SIBENIK / SEBENICO" und 2 versch. Zensurstempeln von

Zara nach Stuttgart (KK 70,80, 45P und LP)

1622 ë TORPEDOFAHRZEUGE 1914/17, 15 Feldpostbelege mit Post- bzw. Zensurstempeln

der Torpedofahrzeuge: BALATON, CSEPEL, CSIKOS,

HUSZAR, LIKA, METEOR, ORJEN, PANDUR, REKA, STREITER,

TATRA, ULAN, VELEBIT, WARASDINER und WILDFANG

1623 ë HILFSSCHIFFE 1914/17, 5 Feldpostkarten mit Zensur- bzw. Poststempeln

der Hilfsschiffe SMS ADRIA, SMS GÄA, SMS HERKULES, SMS

PELIKAN, SMS POLA, Prachtlos

1624 ë 1918, "K.u.K. Kommando / S.M. Dampfers VII" roter Zweizeiler neben rotem

"Zensuriert" und "K.u.K. ETAPPENPOSTAMT / -8.VII.18 / 267", Feld-

postkarte an das Seearsenal Pola, P, (Lloyddampfer Amphitriter)

1625 ë 1915, 4 verschiedene provisorische Poststempel des MARINEFELD-

POSTAMTES POLA auf Feldpostkarten mit versch. Dienst-Nebenstempeln

u.a. roter Wappenkreisstempel "K.u.K. MARINEFELD-

POSTAMT / POLA", Prachtlos, Rainer 59I, 60I, 60II, 62II, 620P etc.

1626 ë 1914/18, 25 Belege mit Stempeln "K.u.K. MARINEFELDPOSTAMT POLA"

dabei 5 Reko-Dienstbelege (2 mit R-Zetteln), dabei interessante Formationsstempel,

P

UNTERSEEBOOTE

1627 ë 1918, "S.M. UNTERSEEBOOT 2" blauer Einzeiler neben "M.F.P.A. / m

POLA", Feldpostansichtskarte nach Waidhofen a.d. Ybbs, P

150

150

200

200

100

80

70

100

D

D

D

D

D

D

D

D

120 D


66.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 179

1628 ë 1918, "S.M. UNTERSEEBOOT 5" Grotesk-Einzeiler neben "M.F.P.A. / c

POLA", Feldpostbrief an SMS Dukla, P

1629 ë 1918, "S.M. Unterseeboot 17" blauer Einzeiler neben zartem "M.F.P.A. / g

POLA", bunte Feldpostkarte "U-Boots Heimkehr" nach Wien XIV, P

1630 ë 1918, "S.M. Unterseeboot 28" violetter Einzeiler neben "M.F.P.A. / m POLA",

Feldpost-Ansichtskarte nach Wien XVII, P

1631 ë 1917, "S.M.U. 32", schwarzvioletter Einzeiler neben "M.F.P.A. / POLA" auf

Weihnachtskarte nach Pazmànd in Ungarn, P

1632 ë 1916, "K.u.K. UBOOT GRUPPENKOMMANDO" violetter Doppelkreisstempel

mit großem Wappen auf Feldpost-Ansichtskarte Orahovac (Bocche di

Cattaro) nach Böhmen

ÖSTERREICHISCHE FELDPOST

1633 DOK ÖSTERR. ERBFOLGEKRIEG 1742 Vorspann-Laufzettel, die Regiments Bagage

des Graf Königsegg’schen Infanterie Regiments zur Armee nach

Mähren zu befördern, gegeben im Quartier zu Hadersdorf (am Kamp)

am 12. May 1742 und bestätigt zu Ernstbrunn, Minihofen, Stadt Retz

etc.

1634 ë UNGARISCHER AUFSTAND 1848 "FELDPOST" Antiqua-Einzeiler auf komplettem

Faltbrief mit Inhalt vom "Oguliner Landes Grenz Regiment No3"

an das K.K. Oguliner Landes Grenz Interims Regiments Comando zu

Ogulin in Militär Croatien, Prachtbeleg in Personalangelegenheiten

"Wien am 13. November 1848", P, Müller

1635 ë 1852, „FELDPOST No.1“ Einkreisstempel mit handschriftlichem Datum

„27/10“ auf Aufgabsrecepisse über einen Geldbrief in italienischer.

Sprache, Stempel perfekt, Postschein rechts Mangel

1636 ë 1855, „K.K. FELDPOSTAMT / No1“ zarter Einkreisstempel zentrisch auf 9Kr

mattblau MP Platte A neben Aufgabevermerk „Bukarest in der Walachai“,

Feldpostkuvert (links und rechts aufgeschnitten) nach Ofen in

Ungarn (4.12.) via Hermannstadt (30.11.), P, Nr.5M

120

120

120

140

70

70

600

100

D

D

D

D

D

D

D

D

400 D


180 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 66.Saalauktion

1637 ë 1856, „K.K. FELDPOSTAMT / 28 / 4 / NoI“ Einkreis-Ankunftstempel von Bukarest

neben 6Kr MP auf der Rückseite eines Rekokuverts, vorderseitig

9Kr MP „RECOMMANDIRT / 22 / 1 / 1856 / WIEN“, Prachtbeleg an den

Hauptmann des Generalstabes Alfons von Wimpfen, Nr.4M, 5M

MANÖVERPOST

ex 1638

1638 ë 1893/1913, Sammlung Manöverpost, über 115 Belege und 10 Manövererinnerungskarten

auf 70 Ausstellungsblättern

1639 AK 1897/1914, 22 Ansichtskarten der Kaisermanöver, sauber auf 12 Ausstellungsblättern

1640 êë GALIZIEN 1896 „K.UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 10 / 9 / 96 / No11“

zentrischer Einkreisstempel auf 5Kr, Briefstück und „K.UND K.

FELDPOST-EXPOSITUR / 9 / 9 / 96 / No58“ Einkreisstempel auf 2Kr-

Postkarte nach Prossnitz in Mähren, P, Nr.53, P77

1641 ë UNGARN 1897 „K.u.K. FELDPOSTEXPOSITUR / 15 / 9 / 97 / No35“ kleiner

Einkreisstempel auf 2Kr-Postkarte aus Czazma nach Graz, textseitig illustriert,

U.P11

1642 ë UNGARN 1898 „K.u.K. FELDPOSTEXPOSITUR / 8 / 9 / 98 / No32“ kleiner

Einkreisstempel auf 2Kr-Jubiläumspostkarte (Nograd), P, Ung.P19

1643 ë GALIZIEN 1900 „K. UND K. FELDPOST-LEITUNG / 10 / 9 / 00 / No11“ zentrischer

Einkreisstempel auf 5 Heller, Ansichtskarte von Sanok nach

Wien, dazu gelaufene Postkarte mit Landkarte des Manövergebietes,

P, Ö.Nr.72(2)

1644 ë KÄRNTEN 1907 „K. UND K. FELDPOST-EXPOSITUR / 3.IX.07 / No8“ Brückenstempel

auf 5H-Postkarte, Ortsbeleg von Villach mit Ankunftstempel,

P, P.170

100

4.800

200

100

100

100

100

D

D

D

D

D

D

D

70 D


66.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 181

K.U.K. FELDPOST 1. WELTKRIEG

FELDPOSTMARKEN, FRANKIERTE BELEGE

1645 ë

VORLÄUFER

1914, „TABORI POSTAHIVATAL / 914 SEP. 7 / 41 auf Österreich Ausgabe

1913, 5H+20H+35H, ungarischer Geldbriefumschlag mit 200 Kronen

nach Graz, P, Ö.Nr. 142x,146x,149x

1646 ë 1914, „K.u.K. FELDPOSTAMT / 5.IX.14 / 96“ auf Ungarn Turul 2 Filler (2) +

50 Filler, ungarisches Geldbriefkuvert nach Wien, rückseitig „K. und K.

29. Infanterie Truppen-Divisions-Commando, P, Ung.Nr.110(2), 121

ALLGEMEINE AUSGABEN

1647 ë 1915, „TABORI POSTAHIVATAL / 915 FEB.27 / 351“ auf Feldpost I 1 Heller

(2) + 2 Heller + 6 Heller neben Österreich 10 Heller und Ungarn 16 Filler

auf ungarischem Geldbriefumschlag mit 2.400 Kronen nach Delatyn

in Galizien, rückseitig mit 60 Heller Feldpost I und Portomarken zu

4+6+10 Heller von Österreich, F.P.Nr.1(2),2,5,15, Ö.Nr.144,

P.Nr.36/38z, Ung.Nr.116

1648 ë 1915, „TABORI POSTAHIVATAL / 915 FEB 16 / 351“ auf 5H-Postkarte +

Feldpost I 1 Helle+2 Heller+3 Heller n. Delatyn in Galizien, Nr.1/3, P1

80 D

1649 ç 1915, FELDPOST II Komplette Serie der 1915 verausgabten Werte in ungezähnten

Paaren (ohne den erst 1916 wegen Tariferhöhungen erschienen

Wertstufen), 21 Paare, Nr.22/27U(2), 29U(2), 31U(2), 33/40U(2),

43/45U(2), 47/48U(2)

80 D

1650 è 1915, Komplette Serie der Farbproben der 1915 verausgabten Wertstufen

ungezähnt ohne Gummi: Violett (18 Werte), Weinrot (18 Werte + 2 Dubletten),

Grün (19 Werte), Schwarzoliv (12 Werte), Schwarz (19 Werte)

und Braun (19 Werte), Prachtlos (105 Werte + 2 Dubletten), FB € 950.- 220 D

1651 é 1915 Feldpost II 5H L12½ : 11½, P, Attest Puschmann, Nr. 25D € 420,- 100 D

1652 é 1915 Feldpost II 5 H L11½ : 12½, P, Attest Puschmann, Nr. 25C, € 320,- 100 D

1653 ë 1917, Wertbrief mit Inhaltsangabe 51.000K n. Graz, vorderseitig Feldpost II

80H+10K „K.u.K. FELDPOSTAMT / 18.IX.17 / 239“ neben „K.u.K. Kommando

der S.W. Front“ und einer Gewichtsangabe von 182gr., P, Ferchenbauer

ohne Preis, Nr.41,48

300 D

100

100

140

D

D

D


182 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 66.Saalauktion

1653

1654 ì 1917, Zeitungsadresszettel mit 10H-Zeitungsmarke + 5H Drucksacheneilmarke

von Bosnien-Herzegowina, je mit Doppelkreisstempel „K.u.K.

ETAPPENPOSTAMT / 10.V.17 / ZAMOSO“, Prachtbeleg nach Polnisch

Ostrau, Nr.51, BH.Nr.118

1655 æ 1917 Feldpost III 3H L11½ : 12½, postfrisch, Nr. 55C, € 110,- 40 D

1656 ë 1918, Österr. Paketadresse mit 10H-Fiskalwertstempel, Kaiser Karl

20H(2)+4K, „K.u.K. FELDPOSTAMT / 30.X.18 / a286“ neben Paketzettel

nach Wien XX über 2 Pakete à 10Kg (ohne Abgabestempel), P,

Nr.61(2),71

AUSGABEN FÜR ITALIEN

1657 ç 1918, Freimarken Kaiser Karl komplette Serie gezähnt mit vertauschten

Wertaufdrucken in schwarzer Farbe, (Nr.1/19), € 200.-

ex 1658

1658 ç 1918, Freimarken Kaiser Karl (19 Werte), Zeitungsmarken (4 Werte) und

Eilmarken (2 Werte), gezähnt mit kopfstehendem, vertauschten Wertaufdrucken

in schwarzer Farbe, (Nr.1/25), € 660.-

70

120

70

D

D

D

150 D


66.Saalauktion ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 183

1659 ç 1918, Freimarken Kaiser Karl (19 Werte), Zeitungsmarken (4 Werte) und

Eilmarken (2 Werte), gezähnt mit kopfstehenden, vertauschten Wert-

aufdrucken in roter Farbe, (Nr.1/25), € 660.-

1660 é 1918 22 Centesimi / 20 Heller Zeitungsmarke, sauber gestempeltes P, Attest

Puschmann, Nr. 23B, € 375,-

ex 1661

1661 ç 1919, Feldpost IV, 14 Werte ungezähnt mit Wertaufdrucken in roter Farbe,

(Nr.I/XIV U), € 400.-

1662 ç 1919, Feldpost IV, 13 Werte ungezähnt mit kopfstehenden Wertaufdrucken

in schwarzer Farbe (11 Cent / 10H enger gerandet), (Nr.I/XIII U ),

(€ 400.-)

1663 ç 1919, Feldpost IV, 14 Werte ungezähnt mit kopfstehenden Wertaufdrucken

in roter Farbe, (Nr.I/XIV U), € 400.-

1664 ç 1919, Feldpost IV 13 Werte gezähnt mit vertauschten Wertaufdrucken in roter

Farbe, (Nr.I/XIII), € 400.-

ex 1665

1665 ç 1919, Feldpost IV, 13 Werte ungezähnt mit kopfstehenden vertauschten

Wertaufdrucken in schwarzer Farbe, (Nr.I/XIII U), € 400.-

ex 1666

1666 è 1918 Nicht verausgabte Ortspostmarken, 18 Serien zu 4 Werten mit versch.

Ortsaufdrucken, 72 Marken, Nr.(I)/(IV), € 1.100.-

AUSGABEN FÜR RUMÄNIEN UND SERBIEN

1667 æ RUMÄNIEN 1919, Nicht verausgabte Marke zu 80 Bani, postfrisch, Befund

Gisbert Zenker, Nr.XII, € 2450.-

1668 é SERBIEN 1916 waagrechter Aufdruck 1H - 10K, 21 Werte, echt gestempelter

Prachtsatz, Attest Puschmann, Nr. 1/21, € 700,-

150

100

100

70

100

100

100

300

300

D

D

D

D

D

D

D

D

D

140 D


184 ÖSTERREICHISCHE FELDPOST 66.Saalauktion

1667

SAMMLUNG

1669 ç é 1915/18 Sammlung Feldpost 1. Weltkrieg u.a. Feldpost I, einige bessere

Zähnungen etc. auf Vordruckblättern

FELDPOSTSTEMPEL 1. WELTKRIEG

NUMMERNSTEMPEL DER FELD- UND ETAPPENPOSTÄMTER

1670 ëê 1914/18, Besonders reichhaltige Sammlung Abstempelungen der Feld- und

Etappenpostämter mit Exposituren, sauber sortiert nach Nummern (2-

1087) mit zahlreichen Seltenheiten auf Feldpostkarten, Dienstbriefen,

Postformularen und Formularabschnitten, über 2150 Belege in Plastik-

blättern, 14 Briefalben, K

1671 ë 1915/18, „K.u.K. Armeeoberkommando / Proviantoffizier des / Kriegspressquartiers“

neben „K.u.K. FELDPOSTAMT / 16.XII.15 / 39“ bzw. „K.u.K.

Kriegspressequartier / Proviantoffizier“ neben „K.u.K: FELDPOSTAMT /

17.III.18 / 39“, 2 Reko-Dienstbriefe

1672 ë 1915, „K.u.K. Grottenfeldpostamt 81 / Kriegsweihnachten 1915“ roter

Kreisstempel mit dreiteiligem Wappen auf Feldpostkarte an Generalfeldpostdirektor

Josef von Posch vom Postkontrollor Eduard Miksch, K

(39mm Durchmesser), Rainer 4000P

1673 ë 1914, „K.u.K. FELDPOSTAMT / 18.IX.14 / 152“ neben „K.K. Landsturm-

Infanterie-Bataillon Imst Nr. II, II“ auf Feldpostkarte nach Dornbirn, K,

vor der