Sonntag

weltwaerts.de

Sonntag

FAX 07164 79-5211

Evangelische Akademie Bad Boll

Sekretariat Erika Beckert

Akademieweg 11

73087 Bad Boll

Anfragen

richten Sie bitte an die

Evangelische Akademie Bad Boll

Christa Engelhardt

Sekretariat: Erika Beckert

Telefon +49 7164 79-211

Telefax +49 7164 79-5211

erika.beckert@ev-akademieboll.de

Seminarnummer

40 04 12

Anmeldung

erbitten wir bis spätestens

13. April 2012. Sie erhalten

eine Anmeldebestätigung.

Kosten des Seminars

Seminargebühr inkl.

Unterkunft und Verpflegung

im Zweibettzimmer 50,00 €

Einzelzimmerzuschlag

pro Person und Nacht 16,00 €

Studierende, Personen mit

geringem Einkommen sowie

Assistenzbegleitung 25,00 €

Die Seminargebühr ist bei

Anreise an der Rezeption

bar oder mit ec-Karte zu

entrichten.

In allen Preisen ist die gesetzliche

Mehrwertsteuer enthalten.

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Kosten für nicht eingenommene

Mahlzeiten können wir leider

nicht erstatten.

Geschäftsbedingungen siehe:

www.ev-akademie-boll.de/agb

Seminarort

Evangelische Akademie Bad Boll

Akademieweg 11

73087 Bad Boll

Telefon +49 7164 79-0

Telefax +49 7164 79-440

Anreise

mit dem Pkw

über die Autobahn A8 Stuttgart-

München, Ausfahrt Aichelberg,

Weiterfahrt Richtung Göppingen,

nach ca. 5 km rechts Abzweigung

Bad Boll, nach ca.

300 m zweite Einfahrt rechts

zur Akademie.

mit der Bahn

bis Göppingen. Ab ZOB (100 m

links vom Bahnhofsgebäude),

Bussteig K, Linie 20 nach

Bad Boll, Haltestelle Ev. Akademie/Reha-Klinik,

Dauer ca .

20 Minuten.

Als Haus der Evangelischen Landeskirche

in Württemberg lädt

die Akademie ein zum Gespräch

über Fragen des Gemeinwohls

und des beruflichen Lebens. Sie

ermutigt zu Klärungen im Geiste

christlicher Humanität und Toleranz.

In ihrem Wirtschaften

richtet sich die Akademie nach

Kriterien der Nachhaltigkeit.

Sie ist nach dem europäischen

EMASplus-Standard zertifiziert.

Politik, Recht, Gemeinwohl

Zielgruppe

Entwicklungspolitisch Interessierte,

Menschen mit und ohne

Behinderung, Personen, die

beruflich oder privat mit Behinderung

zu tun haben, Organisationen,

Institutionen, weltwärts-Rückkehrer/innen

Seminarleitung

Christa Engelhardt

Dipl.Päd. und

Dipl.Psychol.Beraterin

Studienleiterin,

Evangelische Akademie Bad Boll

Benedikt Nerger

Kampagnen- und

Öffentlichkeitsarbeit

Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit

e.V., Essen

Referentinnen, Referenten

und Mitwirkende

Lena Beckmann

Rehabilitationspädagogin

www.ev-akademie-boll.de

In Kooperation mit:

Das Seminar wird finanziell

unterstützt von:

BMZ

Behinderung und

Entwicklungszusammenarbeit

e.V.

Bundesministerium für

wirtschaftliche Zusammenarbeit

und Entwicklung

STIFTUNG UMWELT

UND ENTWICKLUNG

NORDRHEIN-WESTFALEN

Bildnachweis:

Ein angolanisches Minenopfer

beim Fußballspielen.

© T. Strickaert/Handicap

Programm

Behinderung und

Entwicklung -

Was geht mich das an?

27. bis 29. April 2012

Evangelische Akademie Bad Boll

Seminar in Kooperation mit

Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit

e.V. (bezev)


Behinderung und Entwicklung -

Was geht mich das an?

Menschen mit Behinderung leben überall. Doch während

in den meisten Industrienationen die grundlegenden Bedürfnisse

wie Nahrung, Wohnen, gesundheitliche Versorgung

und Zugang zu Bildung gewährleistet sind, ist dies

in Entwicklungsländern oft nicht der Fall.

Viele Menschen sind dort von Armut betroffen, Menschen

mit Behinderung jedoch in besonderer Weise. Jeder

fünfte Mensch, der in absoluter Armut lebt, hat eine

oder mehrere Behinderungen. Über 90 Prozent der Kinder

mit Behinderung in diesen Ländern besuchen keine Schule.

Trotz einiger Fortschritte in der weltweiten Armutsbekämpfung

gehören Menschen mit Behinderung in Entwicklungsländern

immer noch zu den am meisten benachteiligten

Gruppen.

Das Seminar sucht Antworten auf Fragen wie:

Warum leben so viele Menschen mit Behinderung in

Entwicklungsländern?

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Armut

und Behinderung?

Wie gelingt es, Menschen mit Behinderung an entwicklungspolitischen

Maßnahmen zu beteiligen?

Was kann ich persönlich tun, um Ungerechtigkeit

und Armut zu bekämpfen?

Das Seminar in Bad Boll ist eines von fünf Seminaren, die

in Deutschland durchgeführt werden und richtet sich an

Menschen mit und ohne Behinderung, die sich für das

Thema Behinderung und Entwicklung interessieren und

engagieren möchten.

Der Seminarort ist barrierefrei. Eine Gebärdendolmetscherin

steht bei Bedarf zur Verfügung

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und laden

Sie herzlich in die Evangelische Akademie Bad Boll ein!

Christa Engelhardt Benedikt Nerger

Freitag 27. April 2012

17:30 Kennenlernen und inhaltliche Einführung

18:30 Abendessen

19:30 Grundfragen von Behinderung und Entwicklung:

Wo liegen die Unterschiede zwischen Nord und Süd?

Samstag 28. April 2012

8:00 Morgensegen in der Kapelle der Akademie

8:20 Frühstück

´9:00 Entwicklungsfragen:

Wie ist die Situation von Menschen mit Behinderung

in Entwicklungsländern?

Wie gelingt es, sie an Entwicklungsprozessen zu

beteiligen und welche Rolle spielt die UN-Menschenrechtskonvention

dabei?

10:30 Kaffeepause

11:00 Welche Rolle spielen kulturelle Einflüsse in der

Wahrnehmung von Behinderung?

12:30 Mittagessen

14:00 Entwicklungspolitische Informations- und

Bildungsarbeit: Was ist das?

15:30 Praxisbeispiel: Besuch eines Weltladens

18:00 Zusammenfassung der ersten beiden Tage

18:30 Abendessen

Sonntag 29. April 2012

8:00 Morgensegen in der Kapelle der Akademie

8:20 Frühstück, Räumen der Zimmer

9:15 Workshop zur Ideenfindung und Planung

eigenen Engagements

10:30 Kaffeepause

11:00 Vorstellung der Ergebnisse

12:30 Mittagessen

Ende des Seminars

Bildnachweis: bezev

Behinderung und Entwicklung - Was geht mich das an?

Anmeldung: 27. bis 29. April 2012 - Tagungsnummer 40 04 12

Rechnungsstellung an

Name

Einzelzimmer mit Du/WC, Vollpension gegen Aufpreis

Zweibettzimmer mit Du/WC, Vollpension

Zweibettzimmer mit

Ich benötige ein behindertengerechtes Zimmer

Institution Schule privat (siehe oben)

Ich benötige Hörverstärker

Ich benötige Material in alternativer Form (z.B. Großdruck und Braille)

Ich benötige einen Gebärdendolmetscher

Ich bezahle den normalen Betrag

ich bezahle den ermäßigten Betrag gegen Nachweis bei der Anmeldung

Geburtsdatum*

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine