Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Legionellen-Büchle

Seit über 20 Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Legionellen. Viel wurde erzählt über dieses Thema, das mehr ein Thema der Trinkwasserhygiene mit allen seinen Verunreinigungen war. In diesem Buch wollen wir mit geläufigen Irrtümern aufräumen und das Thema Legionellen leicht verständlich erklären.

Copyright by

Copyright by LEGIO-GROUP

Wir schreiben das Jahr 1994 Die Erhitzung des Wassers ist ein großes Thema. Immer ausgeklügeltere Systeme zur thermischen Desinfektion werden angeboten. Duscharmaturen in Schwimmbädern und Turnhallen werden zentral desinfiziert, in dem die Warmwasser-Systeme nachts vollautomatisch aufgeheizt und danach die Armaturen warmwasserseitig geöffnet wurden. Auffällig war, dass die erforderlichen Intervalle immer kürzer wurden. Schließlich hat das dazu geführt, dass Systeme bei hohen Energie- und Personalkosten täglich aufgeheizt werden mussten. Was ist passiert? Gleichgültig, wie gründlich diese Maßnahme durchgeführt wurde, sowohl die Kaltwasserseite als auch die Nischen in den Armaturen und an den Rohrleitungsverbindungen wurden nie erreicht. Was aber passiert, wenn wir Trinkwasser und die darin enthaltenen Bakterien so erhitzen, dass die Bakterien inaktiviert werden bzw. absterben? Wir erzeugen TOC (Total Organic Carbon), das ist der gesamte organische Kohlenstoff, d.h. Bakterien verschwinden nicht, nur weil sie erhitzt werden, sondern diese werden Nahrungsmittel für andere Bakterien. Nichts anderes geschieht in unseren Warmwasser-Systemen. Lebende Bakterien leben unter anderem von den abgekochten Bakterien. Andere limitierende Stoffe wie Metalle sind über erhöhte Temperaturen überhaupt nicht erreichbar. LEGIO