Denis Lynch gewinnt Veolia Championat

KerstanMedien

Sonntag, 22. März 2015

Intern. Weltranglistenturnier

Top of the World

Deutsche Meisterschaft

der Landesverbände

19.-22. März 2015

Kein Dach’l

ohne Bachl

Dachdeckung

Abdichtung

Neue Bauklempnerei

Adresse!

Fassadenbekleidung

01 70/2816320

Frankfurter Straße 115H

38239 SZ-Thiede

Hochklassiges Springen am Samstag:

Denis Lynch gewinnt

Veolia Championat

Veolia-Geschäftsführer Michel Cunnac gratulierte Denis

Lynch zum Sieg im prestigeträchtigen Veolia Championat.

Foto: Nickel

Nach dem ersten folgte auch

der zweite Streich: Denis

Lynch, irischer Springreiter mit

Wohnsitz in Eschweiler, gewann

in Braunschweig bei den

Löwen Classics das Veolia

Championat mit Abberuail van

het Dingeshof.

Die Energie des niederländischen

Wallachs scheint unerschöpflich,

bereits am Vorabend

gewann Lynch mit dem

16-jährigen den Preis der

Volkswagen AG und damit die

erste Qualifikation zum Großen

Preis. „Abberuail ist auch für

den Großen Preis geplant“, so

Lynch. „Man sieht es nicht,

aber er hat einen hohen Vollblutanteil

und das macht auch

seine Qualität aus.“

Für eine tolle Überraschung

sorgte Gerrit Schepers aus

Iserlohn, der mit Czerny N auf

den zweiten Platz jumpte. Der

junge Westfale konnte bereits

in Dortmunds Championat mit

Platz drei auftrumpfen und will

nun auch im Großen Preis von

Volkswagen am Sonntag angreifen.

Den dritten Platz holte

sich Mario Stevens aus Molbergen:

„Brooklyn geht erst

seit einem guten halben Jahr

in solchen Prüfungen und ich

bin schon sehr zufrieden hier.

Gestern Abend Vierter in der

ersten Qualifikation, davor

Dritter im Eröffnungsspringen,

es läuft gut.“

Ein richtig schweres Springen

sei das Veolia Championat gewesen,

meinte Stevens: „Ich

habe nicht damit gerechnet,

dass wir 14 Teilnehmer im Stechen

haben.“ Michel Cunnac,

Deutschland-Chef von Veolia,

freut sich in jedem Jahr auf die

Löwen Classics. „Es ist das

einzige internationale Event in

Braunschweig und es ist gut

und wichtig für die Region“, so

Cunnac.

„Wenn man die Platzierung anschaut,

sieht man, dass sechs

Nationen unter den besten

zehn sind. Das zeigt doch die

Internationalität am besten,

die die Publikum hier auch so

begeistert.“

• Heizungsbau

• Elektrotechnik

• Sanitär

• Klimaanlagen

• Erneuerbare Energien

• Kundendienst

Gerhard König Heizungsbau GmbH

Schlickerberg 10 · 38302 Wolfenbüttel-Atzum

Telefon 05331 / 73217

www.koenig-wf.de


Das Örtliche

Ohne Ö fehlt Dir was

Jetzt inserieren

und dreifach Kunden erreichen.

dasoertliche.de

Ein Angebot Ihres Verlages Das Örtliche:

Oeding Info · Erzberg 45 · 38126 Braunschweig


14. Braunschweiger Löwen Classics 3

Douglas Lindelöw gewinnt den Preis der DKB:

Mittlere Tour als Vegas-Vorbereitung

Der 24-jährige Schwede Douglas Lindelöw

sicherte sich mit dem Sieg im

Preis der Deutschen Kreditbank AG

den Gewinn in einer Weltranglistenprüfung.

Mit Casello blieb der schwedische

Springreiter in 36,23 Sekunden

fehlerfrei und freute sich richtig

über den Coup. Denn eigentlich sollte

für ihn alles anders laufen in Braunschweig

...

Mit seiner Stute Talina verpasste er

die Qualifikation zum Großen Preis

von Volkswagen, dem Hauptereignis

heute im Parcours. „Casello war ja eigentlich

für den Großen Preis vorgesehen

und weil das nun nicht geklappt

hat, habe ich ihn jetzt in dieser

Prüfung geritten“, so Lindelöw.

„Ich bin für das Weltcup-Finale in Las

Vegas qualifiziert und wollte unbedingt

ein gutes Turnier für Casello

vorher haben“, grinste der Schwede

verschmitzt. Nun gehen beide mit gutem

Gefühl ins erste Weltcup-Finale.

Ziemlich aufregend für den 24-jährigen,

der 2010 bereits Europameister

der Jungen Reiter war.

Hinter Lindelöw folgte der beste

deutsche Teilnehmer, der 25-jährige

Denis Nielsen (Löningen-Benstrup)

mit Quintana de Capitol. Nielsen darf

die große Tour bei den Löwen Classics

reiten, nachdem er 2014 Gesamtsieger

des U25-Springpokal

wurde und der nahm seinen Anfang

ja bei den Löwen Classics in Braunschweig.

So soll der Schritt in den

Reiter-Seniorenbereich erleichtert

werden.

GETRÄNKE

BOSSE

• Alle Arten von Fass- und

Flaschenbieren, Wein, Sekt

und alkoholfreien Getränken

• Liefer- & Abholservice

(auch auf Kommission)

• Verleih von Partybedarf

und Eventausstattung

• Vermittlung von Zelten und

Pagoden, Personal, Catering

und Locations bis 300 Pers.

Douglas Lindelöw gewann mit Casello den Preis der Deutschen Kreditbank und

nutzte die Mittlere Tour der Löwen Classics als Vorbereitung für das Weltcup-

Finale in Las Vegas.

Foto: Stroscher

Wolfenbüttel · Hauptstraße 7

Service-Hotline: 05331/27896

Braunschweig-Broitzem · Harzblick 44

Service-Hotline: 05 31/3105007

e-mail: bigdurst.bosse@t-online.de

Bei uns auf Lager: Pilsener Premium, Radler,

Alkoholfrei, Bockbier, Märzen und Malz.

… natürlich auch „frisch“ vom Faß

in verschiedenen Gebinden-Größen.


14. Braunschweiger Löwen Classics 5

Entscheidungen der Löwen Classics:

Prüfungen des dritten Tages

24 Preis des Handwerks, Ehrenpreis

gegeben von Christian

Rose-Hotopp, Fa. Kontor –

Nat. Dressurprüfung, Grand

Prix de Dressage: 1. Nadine

Husenbeth (Sottrum), Florida,

1086 Punkte; 2. Martin Christensen

(Wedel), FBW De Vito,

1061; 3. Annabel Frenzen (Krefeld),

Cristobal, 1040; 4.Kathleen

Keller (Luhmühlen), Vinheste,

1036; 5. Stefanie Weihermüller

(Bayreuth), Wunderkind,

1030; 6. Hubertus Schmidt

(Borchen), Florenciano, 1023.

10 Preis der Wirtschaft LC-

Special Guests & Friends –

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1,40 m): 1. Alena Babushkina

(Russland), Carlson, 4

SP/30.69 sec; 2. Pauline von

Hardenberg (Hamburg), Cassada,

4/31.85; 3. Selcuk Koksalan

(Türkei), Angelottie, 4/33.46; 4.

Silke Kröckel (Sportförderung

Löwen Classics), Contessa D,

4/35.85; 5. Selim Can Guney

(Türkei), Calantus, 4/36.01; 6.

Selcuk Koksalan (Türkei), Quincy,

4/36.26.

08 Preis der Cederbaum Container

GmbH – Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1,40 m): 1.

Leopold van Asten (Niederlande),

VDL Groep C Tara Z, 0

SP/27.34 sec; 2. Daniel Deußer

(Kirberg/ Belgien), Iorio,

0/27.99; 3. Jos Verlooy (Belgien),

Inathina van't Ruytershof,

0/28.35; 4. Felix Haßmann (Lienen),

Horse Gym's Balance,

0/28.49; 5. Sören Pedersen

(Dänemark), Tailormade L'Aveu,

0/29.77; 6. Holger Wulschner

(Groß Viegeln), Caipirinha,

0/30.04.

05 VEOLIA Championat

Prüfung zählt für LONGINES

Rankings, Int. Springprüfung

mit 2 Umläufen (1.50 m), 2.

Qualifikation Große Tour

1. Denis Lynch (Irland), Abberuail

van Het Dingeshof, 0

SP/34.55 sec; 2. Gerrit Schepers

(Iserlohn), Czerny N,

0/36.58; 3. Mario Stevens

(Cloppenburg), Brooklyn,

0/36.74; 4. Daniel Deußer (Kirberg/

Belgien), Erco van T Roosakker,

0/37.26; 5. Abdel Said

(Ägypten), Vingino, 0/40.58; 6.

Kevin Staut (Frankreich), Elky

van het Indihof, 4/33.91.

20 HGW-Bundesnachwuchschampionat

der Springreiter,

gefördert von der Horst-

Gebers-Stiftung - In Memoriam

Debby Winkler, Ehrenpreis

gegeben von Goldschmiede

Feldsieper – Stilspringprüfung

Kl. M* mit 2 Umläufen

und Pferdewechsel: 1.

Celine Schradick (Ostbevern),

Contento, Wertnote 18.7; 2. Riana

Eisenmenger (Niederzeuzheim),

Charity, 17.6; 3. Beeke

Carstensen (Sollwitt), Venetzia,

16.5; 4. Laura Hetzel (Goch),

Quanita, Aufgegeben; 5. Marie

Ligges (Herbern), Cassandra L,

9.0; 6. Linn Hamann (Ahrensburg-Ahrensfelde),

Cesano,

8.8.

03 Preis der Deutschen Kreditbank

AG – Prüfung zählt für

LONGINES Rankings Int.

Springprüfung mit Stechen

(1.50 m), Finale Mittlere Tour: 1.

Douglas Lindelöw (Schweden),

Casello, 0 SP/36.23 sec; 2. Denis

Nielsen (Löningen-Benstrup),

Quintana de Capitol,

0/38.20; 3. Jos Verlooy (Belgien),

Hello Sunshine, 0/40.21;

4. Reed Kessler (USA), Charity,

8/38.30; 5. Jaroslaw Skrzyczynski

(Polen), Inferno, 1 Strafpunkt

66.39; 6. Marco Kutscher

(Bad Essen), Balermo, 4/61.24

23 Deutschlands U25 Springpokal

der Stiftung Deutscher

Spitzenpferdesport, Preis der

Familie Müter – Springprüfung

Kl. S*** mit Stechen: 1. Angelique

Rüsen (Bad Homburg),

Chikkimikki, 0 SP/35.59 sec; 2.

Henry Vaske (Lastrup), Quinaro,

0/35.66; 3. Wolfgang Puschak

(Bonstetten), For N, 0/36.28; 4.

Jana Wargers (Emsdetten),

Luis, 0/38.49; 5. Friso Bormann

(Harsum), Crazy Cato, 4/57.21;

6. Laura Jane Hackbarth (Brikkeln)

Carisma, 4/58.88


PSD SparBrief mit Herz – wahre Werte

Wir garantieren Ihnen einen attraktiven Zinssatz mit unserem

PSD SparBrief mit Herz: eine profitable Anlage für Sie und die

gezielte Hilfe für bedürftige Menschen.

6 14. Braunschweiger Löwen Classics

präsentiert…

Altstadtmarkt 11

38100 Braunschweig

Telefon: 0531 / 47 12 - 0

www.psd-braunschweig.de

Die große Bra

faszinierte das

Die Braunschweiger Nacht –

Show-Höhepunkt der Löwen

Classics, präsentiert von der

PSD Bank Braunschweig –

war in diesem Jahr eine besonders

feurige Nacht. Vor

prall gefüllten Rängen zeigten

die Akteure in der Arena, das

Pferde nicht nur sehr athletische,

sondern auch ausgesprochen

ruhige Tiere sind.

Feuerspucker, Feuerschlu -

cker und Fackeln an allen

Ecken der Halle machten den

genügsamen Showpferden

nichts aus. Als wäre es

nichts, trabten die speziell

trainierten Showpferde durch

die Arena. Ein Schauspiel,

das nicht nur Pferdekenner

beeindrucken musste.

Eingebettet in eine Rahmen-


14. Braunschweiger Löwen Classics 7

unschweiger Nacht

Publikum in der Halle

Altstad

38100 B

Telefon

www.p

geschichte verwandelte sich

der Parcoursplatz für die

Braunschweiger Nacht in verschiedene

Fantasiewelten.

Darunter auch die Unterwelt

unter dem Ruhrgebiet – natürlich

voller Flammen. Dressurund

Tanzelemente rundeten

das Programm ab und machte

bereits Lust auf das kommende

Jahr.


8 14. Braunschweiger Löwen Classics

Otto Becker

Daniel Deußer

Lars Nieberg

Marco Kutscher

Die Gesichter der Löwen

Classics: Alle bisherigen Gewinner

des Großen Preises

von Volkswagen stehen als

Ölgemälde im VIP-Bereich

der Volkswagenhalle. Die

Sieger der vergangenen sieben

Jahre sind teils noch aktiv

– teils geben sie ihre Erfahrungen

an andere weiter.

Philipp Weishaupt

Carsten-Otto Nagel

Hans-Dieter Dreher


14. Braunschweiger Löwen Classics 9

Abra Querum präsentiert Volkswagens Allradler:

Durchzugsstark im Reiter-Alltag und abseits

Wenn es um zugstarke Fahrzeuge

geht, ist das Autohaus

Braunschweig in Querum der

richtige Ansprechpartner.

Abra-Prokurist und Verkaufsleiter

Jürgen Buttschaft hat die

Top-Modelle Tiguan und Touareg

mit zur Volkswagenhalle

gebracht. Viele der Reiter und

Pferdewirte, aber auch interessierte

Besucher informierten

sich vor Ort über die leistungsstarken

Wagen, die natürlich

besonders geeignet sind, um

sicher und durchzugsstark

Pferdeanhänger zu ziehen.

Traditionell bekommt auch der

Gewinner des Großen Preises

von Volkswagen eines der alltagstauglichen

Fahrzeuge aus

Wolfsburg. Im vergangenen

Jahr konnte sich Toursieger

Philipp Weishaupt über einen

nagelneuen VW Tiguan freuen

und stellte noch in der Arena

bei einer Probefahrt gleich mal

dessen Geländetauglichkeit

auf die Probe – Test mit Bravour

bestanden. Jürgen Buttschaft stellt die zugstarken Volkswagenmodelle vor. Foto: Kutzner


10 14. Braunschweiger Löwen Classics

Löwen Classics Award verliehen:

Ehrung für Manfred Prenzel

Der Braunschweiger Manfred Prenzel bekam als Ausbilder der Sportförderung den

Löwen Classics Award für seine Verdienste um den Reitsport.

Foto: Nickel

Seit sechs Jahren ist der

Braunschweiger Manfred

Prenzel in der Sportförderung

Löwen Classics als Ausbilder

für die jungen Reiter und

Pferde tätig. Axel Milkau ist

seit Beginn an begeistert von

seiner Arbeit und es macht

ihn glücklich zu sehen, wie

Manfred Prenzel mit den Reitern

und den Pferden arbeitet.

Es ist eine Faszination. Er

schafft es sowohl von den

Reitern als auch von den

Pferden Vertrauen zu gewinnen.

Und kann so auf Jeden

individuell eingehen. Ihn

zeichnet besonders seine

Geduld und „Teamplayer“-

Fähigkeit aus.

Für seine Arbeit bekam er

den Löwen Classics Award,

gestiftet von Christian Rose-

Hotopp, Fa. Kontor, und

überreicht von Carsten Graf,

Vorstand der PSD Bank

Braunschweig.


14. Braunschweiger Löwen Classics 11

Gesichter der Löwen Classics

Uwe Lagosky, Paul und Anja Anfang sowie Simone und

Kai-Uwe Rothe.

Holger Bormann mit Wolfgang und Caroline Ulrich, Michael

Henke sowie Michael und Tom Bötel. Foto: Kutzner

Joachim Roth, Franke Sloothaak und Hans Günter Winkler.

Olaf Funke, Carsten Müller und Henrik Grotjahn.

Roswitha Meinert und Jürgen Scharna mit Heike und

Frank Graffstedt.

Christel Rose-Hotopp, Dr. Jörg und Elke Thomas sowie

Karin Milkau und Bastian Konzay.

Olaf Jaeschke und Rene Budries trafen sich in der Piano-

Lounge der Volkswagenhalle. Fotos: Nickel

Das Ehepaar Baller mit Thea Linde in der Arena.


14. Braunschweiger Löwen Classics 15

Dressur bei den Löwen Classics:

Ein eingespieltes Team

Die Siegerinnen sind ein eingespieltes

Team: Die 16 Jahre

alte rheinische Stute Florida

und die Studentin der Betriebswirtschaftslehre

Nadine

Husenbeth aus Sottrum. Die

22-jährige und Florida gewannen

bei den Löwen Classics

den Grand Prix de Dressage

im Preis des Handwerks mit

72,40 Prozent.

Husenbeth zählt zur deutschen

Perspektivgruppe Dressur

und ist die Tochter des

mehrmaligen Mannschafts-

Europameisters Klaus Husenbeth.

Platz zwei holte sich der

seit etlichen Jahren in Wedel

lebende Däne Martin Christensen

mit FBW De Vito und hinter

dem Profi folgten gleich

eine weitere junge Dressurreiterin:

Annabel Frenzen aus

Krefeld ist wie Husenbeth Mitglied

der deutschen Perspektivgruppe

und saß in Braunschweig

im Sattel ihres 16

Jahre alten Holsteiners Cristobal.

Am heutigen Sonntag beginnt

um 8 Uhr die Grand Prix Kür

im Preis von Frau Madeleine

Winter-Schulze.

Siegerin Nadine Husenbeth gewann mit Florida den Grand Prix de Dressage im Preis des

Handwerks. Den Ehrenpreis gab Christian Rose-Hotopp.

Foto: Nickel


16 14. Braunschweiger Löwen Classics

Celine Schradick gewinnt HGW-Bundesnachwuchschampionat:

Reihenweise Top-Noten

Celine Schradick aus dem

westfälischen Ostbevern ist

die neue HGW-Bundesnachwuchschampioness.

Die 17-

jährige, die derzeit am Berufskolleg

büffelt und dann zur

Bundeswehrsportschule

möchte, beeindruckte in der

Stilspringprüfung Kl. M* mit

Standardanforderungen und

in der Finalrunde mit Pferdewechsel

mit einem bemerkenswerten

Maß an Feinfühligkeit

und Übersicht. Celine

sammelte reihenweise Top-

Noten und hatte am Ende

18,7 Punkte auf dem Konto –

genug für den Sieg. Dazu gratulierte

Springreiterlegende

Hans Günther Winkler persönlich,

der den Wettbewerb vor

etlichen Jahren erfand und zu

dem „Schaufenster“ des

deutschen Springreiternachwuchses

machte, das es jetzt

ist. Feine Geste von Celine

Schradick: Für den weltberühmten

HGW stieg sie vom

Pferd, um sich artig für die

Glückwünsche zu bedanken.

Platz zwei sicherte sich die

15-jährige Riana Eisenmenger

aus Niederzeuzheim in Hessen

mit insgesamt 17,6 Punkten.

Auch Riana kassierte Noten

über 9,0. Und eine der

Celine Schradick aus Westfalen gewann das HGW-

Bundesnachwuchschampionat. Fotos: Große-Feldhaus

Kein Dach’l ohne Bachl

Dachdeckung

Abdichtung

Bauklempnerei

Fassadenbekleidung

Frankfurter Straße 115 H

38239 Salzgitter-Thiede 01 70 / 2 81 63 20


14. Braunschweiger Löwen Classics 17

HGW-Bundesnachwuchschampionat:

Bühne für junge Athleten

jüngsten Teilnehmerinnen ritt

beherzt auf Platz drei: Die erst

13 Jahre alte Beeke Carstensen

aus Sollwitt, die im vergangenen

Jahr bereits bei der

Children-Europameisterschaft

dabei war.

Drei bis vier Pferde reitet Beeke

im Schnitt pro Tag neben

der Schule. Sie und Celine

Schradick tauschten im Finale

die Pferde. „Echt toll“, fand

Celine die Stute Ventezia. Beeke

fühlte sich auf Contento

sehr wohl, allerdings sei er

„zwischendurch stark“ geworden.

Das HGW-Bundesnachwuchschampionat

der Springreiter

wird von der Horst-Gebers-

Stiftung gefördert und in Erinnerung

an Debby Winkler ausgetragen.

Insgesamt 25 Jungtalente

aus ganz Deutschland

waren für das HGW-Bundesnachwuchschampionat

nominiert

worden.

Franz-Peter Bockholt, Rudolf Rischmann und natürlich Reitsportlegende Hans Günter

Winkler gratulierten Celine Schradick zum Sieg im HGW-Championat.

Wir wünschen den Besuchern und Freunden des

Pferdesports anlässlich der Löwen Classics 2015

spannende Turniere und viel Spaß.


18 14. Braunschweiger Löwen Classics

Vorläufige Zeiteinteilung

Sonntag, 22. März 2015

8:00 Preis von Frau Madeleine Winter-Schulze

Ehrenpreis gegeben von Familie Dr. Christian Liebau

Grand Prix Kür

ca.10:00 Jazz Frühschoppen (in allen Pausen)

10:30 Regio-Championat der Bezirksverbände -

Preis der WOLFSBURG AG

Springprüfung Kl. M*

12:00 Preis der BRW Beteiligungs AG

Löwen Classics Special Guests & Friends

Internationale Springprüfung mit Stechen

13:40 Großer Preis von Volkswagen

Große Tour – Internationale Springprüfung mit Stechen

16:15 Regio-Championat der Bezirksverbände -

Preis der WOLFSBURG AG

Mannschaftsspringprüfung Kl. M**

Veranstaltungsende ca. 17:30 Uhr

Hinweis: Diese Zeiteinteilung ist nicht endgültig.

Änderungen der Startzeiten etc. sind jederzeit möglich

Auch heute gibt es noch viel zu sehen – unter anderem den

Großen Preis von Volkswagen. Foto: Agentur Hübner

Die kraftvollen Fahrzeuge des Sponsors Volkswagen kommen

bei den Löwen Classics gut zur Geltung.

Nicht nur für die Pferde, auch die Reiter und Helfer bedienen

sich nach den Prüfungen beim frischen Obst.


www.passat.de

ABRA

Autohaus Braunschweig GmbH

Bevenroder Straße 10

38108 Braunschweig

Telefon: 0531/237240

abra-querum.de


Fliesen für alle Wohnbereiche

XXL-Fliesen Holzfliesen

Stilfliesen Glasfliesen

Outdoorfliesen

Caraston (Alabasterputz)

dekorative Wandgestaltung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine