Mit der Codierung von Weihnachts - Bluhm Systeme GmbH

bluhmsysteme.com

Mit der Codierung von Weihnachts - Bluhm Systeme GmbH

I N F O R M A T I O N E N R U N D U M S K E N N Z E I C H N E N A U S G A B E 2 8

PUNKT

NEU: LINX 4900 DC

Kleingedrucktes brillant und

sauber codieren

Aus der Praxis:

KOCH

Folienrollen etikettieren –

innen und außen

BOSCH

Typenschilder dauerhaft

lasern

DANONE

Inkjet-Codierer im

FruchtZwerg-Format

BAD DRIBURGER

Logistik setzt auf modernste

Etikettiersysteme

Und viele Themen mehr

Ein Traum wird

wahr

Einmal Pilot sein

Mitmachen & Gewinnen

Mit der Codierung

von Weihnachtsmännern

kennen wir

uns bestens aus...

Seite 8

Einfach. Vielseitig. Kennzeichnen.


2 E D I T O R I A L

Auf den

Punkt

gebracht...

Ein Jahresende heißt Bilanz ziehen und Ausblick halten.

Mit dem Ergebnis des zu Ende gehenden Jahres sind wir rundherum zufrieden.

Das gilt nicht nur für unsere Umsatzentwicklung, sondern ganz besonders auch

für die vielen Maßnahmen, die den Dialog mit unseren Kunden noch vertiefen

sollen.

So waren wir dieses Jahr auf 23 Messen in Deutschland und Österreich vertreten.

Wir haben unsere Internet-Präsenz erneuert und noch erfolgreicher gestaltet

– unter den für uns wichtigen Schlüsselworten sind wir stets an vorderster Stelle

vertreten.

Unsere vielfältigen Engagements in Österreich, Dänemark, Belgien, Holland,

Frankreich, Türkei und der Schweiz haben unsere Aufgaben im Export noch anspruchsvoller

gestaltet. Das gilt auch für unsere Aktivitäten in Osteuropa.

Dem Qualitätsmanagement galt und gilt auch in Zukunft unser ganzes Augenmerk.

Und auch hier setzen wir auf den regen Austausch mit unseren Kunden.

Kleine Ursache, große Wirkung: Bei jeder Warensendung wird eine Karte beigelegt,

auf der unser Kunde Zufriedenheit oder Unzufriedenheit artikulieren kann.

Dadurch konnten wir bereits eine Reihe von Verbesserungen umsetzen, die direkt

auf Kundenanregungen zurückzuführen sind.

Wir wirken auch in Zukunft an der Erarbeitung von Normen und Standards mit, so

u.a. bei GS1 Germany und EPC Global.

Produktentwicklungen haben bei uns in verschiedenen Bereichen stattgefunden.

Die RFID-Technologie im UHF-Frequenzbereich hat sicherlich die stärkste innovative

Ausstrahlung im Bereich Etikettierung.

Im Solaris-Bereich gab es schon 2006 interessante Neueinführung – dazu zählen

der PET-Laser und Faser-Laser.

Und auch im nächsten Jahr sorgen wir für viele Innovationen: ein Epsilon-Controller

steht vor der Markteinführung, Produkterweiterungen von Mark-O-Print vervollständigen

die beliebte Compactline-Serie, der Legi-Air 5300 wird neue Maßstäbe

für Etikettenspender setzen, um nur einige Neuigkeiten zu nennen.

Doch nun ist genug bilanziert und Ausschau gehalten. Lassen Sie sich vom

vorliegenden Punkt informieren und motivieren, auch Ihre speziellen Kennzeichnungsaufgaben

optimal zu lösen.

Darüber hinaus wünsche ich Ihnen, dass Sie zum Ende des Jahres die Muße und

Zeit finden, abseits des täglichen Geschäfts neue Kraft zu tanken. Wir alle werden

sie brauchen – für eine sicherlich höchst spannende Zukunft.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine besinnliche Weihnacht und ein gesundes,

neues Jahr

Ihr

Eckhard Bluhm


A N W E N D U N G 3

KOCH

Folienrollen etikettieren –

innen und außen

Die enge Zusammenarbeit von Bluhm

Systeme mit dem Roboterspezialisten

Koch in Dernbach/Westerwald brachte

als jüngstes Ergebnis eine interessante

Anlage hervor. Dabei geht es um hochwertige,

bedruckte Folien. Ausgangsprodukt

für Snackfood-Tüten oder ähnliche

Verpackungen.

Die produzierten Folien werden auf großen

„Mutterrollen“ aufgerollt. Auf einer 3

Meter breiten „Mutterrolle“ können bis zu

12 unterschiedliche Druckmotive vorhanden

sein.

Die Folien werden an so genannten Slittern

von den „Mutterrollen“ abgerollt, auf

die nötigen Maße zur weiteren Verarbeitung

geschnitten und zu kleineren Rollen

mit je einem Motiv aufgerollt. Zwischen

100 und 760 mm hoch und 230 bis 610

mm breit sind die Rollen.

Im ersten Schritt der Verarbeitung kommen

3 Etikettendruckspender von Bluhm

Systeme zum Einsatz. Jede Rolle erhält

sowohl im Innenkern als auch auf der Außenseite

vollautomatisch ein Etikett. Da

die unterschiedlichen Folienrollen mit den

vielen verschiedenen Druckmotiven und

Abmessungen in keiner festen Reihenfolge

an den 3 Etikettierern ankommen,

muss jeder einzelne Druckspender jedes

Etikett ganz individuell erzeugen und

aufspenden.

Die 3 in die Gesamtanlage integrierten

Innenhülsen-Etikettierer vom Typ Legi-Air

5200 TB mit einem Zebra-Pax Druckmodul

spenden ein 50 x 100 mm großes Etikett

direkt in den Rollenkern. Der besondere

Applikator übergibt das gedruckte Etikett

an einen leicht konvex gewölbten Saug-

/Blasstempel. Dieser Stempel wird um 90°

gedreht, fährt mit einer Linearbewegung

von unten in den Rollenkern hinein und

bläst das Etikett an. Unmittelbar im

Anschluss drückt ein Schaumgummiball

noch einmal zusätzlich an die konkave

Innenseite des Hülsenkerns.

Zeitgleich wird ein Etikett auf die Außenseite

der Folienrolle aufgebracht. Der

Außen-Etikettierer vom Typ Legi-Air 5200

verfügt über einen so genannten Mehrkammerstempel.

Die Stempelplatte ist in

mehrere Zonen aufgeteilt. Mittels Stellventilen

kann mit wenigen Handgriffen

von einer Etikettengröße auf eine andere

umgeschaltet werden. Stillstandzeiten

während der Produktion können so drastisch

minimiert werden.

Anschließend werden die etikettierten

Rollen nach einem ausgeklügelten System

von den Koch-Robotern kommissioniert.

Die Etikettierung der Vollpalette erfolgt

von einem Bluhm Etikettendruckspender

auf allen vier Seiten.

Mit dieser Anlage können mindestens 220

Rollen pro Stunde etikettiert und kommissioniert

werden. Da die Folienrollen von

3 Produktionslinien zugeführt werden,

kennzeichnet jede Etikettierstation in der

Stunde mindestens 74 Folienrollen innen

und außen.


4 A K T I O N

GROSSE LINX-UMTAUSCHAKTION

Schneller, präziser,

leichter ans Ziel

Zur Zeit läuft unsere Linx-Umtauschaktion

Alt gegen Neu.

Wir tauschen Ihr altes Linx-

Modell gegen einen neuen

Inkjet-Codierer 6800 oder

4900. Dabei profi tieren Sie von

günstigen Konditionen und

von modernster Technologie.

Die Caesar & Loretz GmbH,

bekannt unter dem Namen

Caelo, produziert an ihren

beiden Standorten Hilden und

Bonn mit über 200 Mitarbeitern

ein umfangreiches Produktsortiment

zur Herstellung

und Abfüllung von Individual-

Rezepturen.

Mehr Bedienerfreundlichkeit

● Pfl egeleichtes Edelstahlgehäuse,

ohne Türen oder

Schmutzfallen.

● Problemloses Nachfüllen,

ohne Öffnen des Druckers,

dabei werden keine wichtigen

Komponenten gefährdet.

● Farbige Bildschirm-Highlights,

einfachere Textgestaltung

und -bearbeitung.

CAESAR & LORETZ

Etikettieren auf

Bestellung

Die Bestellungen erfolgen von

Apotheken, Krankenhäusern,

Laboratorien und der Industrie.

Dabei kommt den Kennzeichnungs-,

Deklarations- und

Kon trollaufgaben ein ganz

besonderer Stellenwert zu.

Mehr Wirtschaftlichkeit

● Längere Reinigungs-Intervalle,

geringerer Solventverbrauch.

● Weniger Filterwechsel,

niedrige Wartungskosten.

So werden beispielsweise für

den Versand Klotzboden-Beutel

verwendet. Ihre Etikettierung

erfolgt mit einem SRS 3500 aus

dem Hause Bluhm Systeme.

Die Etiketten werden mittels

eines Spenders, Reibanlegers

und über ein Saugband auf die

Beutel aufgebracht.

Mehr Zuverlässigkeit

● IP55- oder IP 65-Einstufung,

ohne Druckluft, zuverlässig

in nasser oder staubiger

Umgebung.

● Saubere Starts, geringes

Ausfallrisiko durch blockierte

Düsen.

Rufen Sie noch heute an.

Sichern Sie sich bis zum

29.12.06 Ihren Vorteil.

Pro Minute können mehr als

30 Klotzboden-Beutel etikettiert

werden.

„Früher haben wir unsere

Produkte mit Bogenetiketten

aus einem Laser drucker gekennzeichnet.

Alle Etiketten

wurden zentral gedruckt.

Das Verfahren wird heutigen

Standards nicht mehr gerecht.

Ende 2002 haben wir

gemeinsam mit der Firma

Bluhm Systeme ein neues,

GMP-gerechtes (GMP=Good

Manufacturing Practice)

Thermotransfer-Etikettiersystem

eingeführt. Durch

diesen Schritt haben wir die

Erstellung bzw. Bedruckung

sämtlicher für unsere Produkte

benötigten Etiketten

wesentlich ökonomischer

gestaltet und verbessert.“

Dr. Ulrich Beckmann,

Prokurist, Caelo GmbH


A N W E N D U N G 5

RIGIPS

Etikettierung

nach EU-Richtlinie

EN 520

In Gelsenkirchen fertigt die

Rigips GmbH ein umfassendes

Sortiment an Gipskartonplatten

unterschiedlichster

Maße, Kantenformen und

Palettierungen.

Meist werden die Platten

direkt Just-In-Time an die

Baustellen geliefert.

Gemeinsam mit der Y-COM

Gesellschaft für Industrieautomation

hat Bluhm Sys-

In dem süd-thüringischen Ort

Viernau liegt die 1912 gegründete

Firma Weyh GmbH.

Über 160 Mitarbeitern fertigen

hier Kunststoff- und Metallprofi

le für die Bereiche der

Fensterdekoration, Haushaltswaren

(Leitern) und Gartengeräte.

Für die unterschiedlichen

Profi le werden über 300 verschiedene

Etikettentypen in

insgesamt sechs Sprachen

eingesetzt. Bei nahezu einer

Millionen Stück müssen alle

Arbeitsschritte weitgehend

automatisiert sein.

Die Thematik des Etikettierens

hat man Anfang 2004

Bluhm Systeme übertragen.

Die Anforderungen: Zum

einen das Etiketten format.

teme das Kennzeichnungs-

Konzept entwickelt und

realisiert. Zur Etikettierung der

Paletten gemäß der EU-Richtlinie

EN 520 wird ein Legi-Air

52xx eingesetzt. Er hat einen

überlangen Linearhub. Ein

individuelles Schutzgehäuse

schützt ihn vor Staub und

Schmutz.

Der Spender hat einen pneumatischen

Schieber, der sich

Bei einer Etikettengröße von

nur 150 x 15 mm müssen

„normale“ Druckmodule

schon aufgeben. Zum anderen

steht die Profi lierungsanlage

mitten in den Produktionsräumlichkeiten,

so dass

ein Netzwerkanschluss für

das Übertragen der Etikettendaten

nicht machbar ist.

Bluhm Systeme hat diese

Probleme mit dem Etikettiersystem

vom Typ Legi-Air

5200 und einem Novex DPM

Druckmodul gelöst. Wie bei

Bluhm Systeme üblich, ist

auch dieser Etikettenspender

kein System von der Stange.

In der Arbeitsvorbereitung

werden die einzelnen Etiketten

mit der Gestaltungssoftware

Legitronic 3.4 gestaltet. Für

kurz vor dem Ausfahren des

Stempelarmes öffnet und

nach der Etikettierung sofort

wieder schließt.

Da die Etiketten in unterschiedlichen

Höhenpositionen

angebracht werden, ist der

Legi-Air 52xx mit einer pneumatischen

Höhenverstellung

ausgerüstet.

Ein weiterer Vorteil des Legi-

Air 52xx: Die Etiketten können

über eine Distanz von

1.120 mm auf die Paletten

aufgebracht werden. Alle

anfallenden Palettenmaße

werden so mit einem Gerät

etikettiert.

Das Etikettiersystem bewährt

sich im 3-Schicht-Betrieb

mit einer Verfügbarkeit von

nahezu 100%.

WEYH

Über 300 Etikettentypen in 6 Sprachen problemlos

aufbringen

eine schnellere Datenübertragung

werden die unterschiedlichen

Etikettenlayouts mittels

einer Compact Flash Card auf

dem Novex-Druckmodul des

Legi-Air 5200 Druckspenders

abgelegt. Über 300 verschiedene

Etikettenlayouts fi nden

Platz auf einer einzigen Karte.

„Wir müssen unsere Paletten

gemäß der EU-Richtlinie

EN 520 kennzeichnen. D.h.

auf jeder Gipskartonplatten-

Palette müssen Informationen

über Produktname, Herstellungsort

und Maße sowie

Angaben über Brand schutzklassen,Schalldämmungswerte,

Schallabsorption

und Wasserdampf diffusionswiderstand

notiert sein.

Diese Vielzahl an Informationen

erfordert ein übergroßes

Etikett mit den Maßen 160 x

260 mm. Alle Anforderungen

haben wir mit der neuen

Anlage realisiert.“

Thomas Schneider,

Produktionsleiter,

Rigips GmbH

Damit der Endkunde sich nicht

über ein lästiges Etikett an

seiner neuen Gardinenstange

ärgern muss, liefert Bluhm

Systeme ein Etikettenmaterial

mit einem ablösbaren Kleber.


6 A N W E N D U N G

DANONE

Danone setzt auf

Inkjet-Codierer

im FruchtZwerg-

Format

BOSCH

Typenschilder

dauerhaft lasern

PA-ATMO heißt der Bosch-

Produktbereich für Montageanlagen

und Sondermaschinen.

PA-ATMO ist

verantwortlich für die Entwicklung

und Herstellung von

Sondermaschinen und Anlagen

zur Produktion hochwertiger

Bosch-Erzeugnisse, vor

Bei Danone in Hagenow

werden täglich bis zu 200.000

Liter Milch in Frischkäse

für „FruchtZwerge“ verwandelt.

Auf jedem Becher

muss natürlich ein Aufdruck

mit dem Haltbarkeitsdatum

aufgebracht werden. Für den

Aufdruck auf die Kartonmanschette

hat man sich hier für

den Compactline 2.0-Codierer

von Bluhm Systeme entschieden.

Der winzige Compactline

arbeitet mit lizenzierter HP-

Technologie und wurde mit

der Sonderauszeichnung

„Innovationspreis 2005 der

Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet.

Die Patrone von Compactline

hält lange. Hierzu die ersten

Erfahrungen von Danone

Hagenow: „Unser Compactline

arbeitet immer noch mit

der ersten Patrone. Bisher ist

über 190.000 mal das Haltbarkeitsdatum

aufgedruckt

worden und der Drucker

läuft immer noch!“ Irgendwann

wird sich natürlich die

eingebaute Tintenverbrauchsanzeige

melden, dann ist die

Tintenpatrone mit wenigen

allem für den Automobilbau.

Zur Identifikation der einzelnen

Bauteile innerhalb einer

Montageanlage erhalten sie

ein kleines Typenschild, das

mit einer Codierung versehen

ist. Auf jedem Bauteil wird damit

eine genaue Zeichnungs-

und Kommissionier-Nummer

angegeben. Mit dieser

Nummer kann der Fachmann

anhand des Aufbauplanes

und des Schaltplanes genau

Aufgabe und Einbauposition

des jeweiligen Bauteiles

erkennen.

Ein so wichtiges Kennzeichnungsteil

muss natürlich

„An dem Rechner rufe ich nur die entsprechende Auftragsnummer

auf. Daraus ergibt sich das benötigte Schild, dessen Größe

und die nötigen Einstellungen für den e-SolarMark Laser. Ich

brauche nur noch die veränderlichen Daten wie die Zeichnungsnummer

und den Kommissionierauftrag einzugeben. Das System

errechnet selber, wieviele einzelne Schilder bzw. Schilderstreifen

benötigt werden.“

Georg Martin, Elektriker bei PA-ATMO

Handgriffen sekundenschnell

gewechselt.

Der kleine Compactline hat alles

an Bord, was ein richtiger

Codierer braucht. Sogar eine

Lichtschranke zur Druckauslösung

und Geschwindigkeitsmessung.

Wem die einzeilige Arbeitsweise

des Compactline 2.0

nicht ausreicht: Der Compactline

2.5 kann eine maximale

Druckhöhe von 25 mm erzielen.

Noch größer geht es

mit dem Compactline 3.0. Er

verfügt über einen Hochleistungscontroller

mit integrierter

grafischer Bedieneroberfläche.

„Der Compactline ist klein

und praktisch. Seine Patronentechnik

ist genial – und

daher für uns der ideale

Drucker.“

Veit Heberling, Betriebsstellenleiter

Mechanik, Danone,

Standort Hagenow

entsprechend robust sein. Bei

PA-ATMO ist die Spezifikation

dafür sehr anspruchsvoll. Egal

ob Benzin, Lösungsmittel,

Feuchtigkeit, Hitze oder Kälte

– die Typenschilder müssen

allen widrigen Umständen

Stand halten.

Diese Aufgabe wird von

einem 30W e-SolarMark

Laser von Bluhm Systeme

gelöst. Typisch für diese

Kennzeichnungstechnik: Das

„Druckbild“ lässt sich nicht

mehr ändern oder irgendwie

beeinflussen. Es ist in das

Schild eingebrannt.

Mit solchen Typenschildern

versehen, beginnt dann die

Reise der fertigen Baugruppen

in die Montageanlagen

zu den vielen Kunden: den

Boschwerken weltweit.


ARUSO-PLAST

Flexibel mit Laser

kennzeichnen

Die Aruso-Plast Ruoff GmbH,

Schwäbisch Hall, beschäftigt

sich mit Kunststofferzeugnissen

und dem Werkzeugbau.

Für ihre Produktkennzeichnung

setzt sie einen e-SolarMark

Laser von Bluhm Systeme ein.

„Die Flaschen werden so

in dem neuen Kasten ausgerichtet,

dass aus jedem

Blickwinkel das Etikett zum

Kunden weist“, erläutert Martin

Lehmann, Prokurist und

Leiter der Produktion der Bad

Driburger Naturparkquellen.

„Der neue Marktauftritt des

Bad Driburger Mineralwassers

stellt eine echte Weltpremiere

dar!“

Genau wie die neuen Wasserflaschen

und Kästen stellt die

Art der hausinternen Warenlogistik

eine Weltneuheit dar.

Was die Hardware anbetrifft,

Dazu Stephan Munz, Ingenieur

bei Aruso-Plast: „Einer

unserer Kunden aus der

Automobilindustrie stellte

die Anforderung, dass jedes

Bauteil mit einer eindeutigen,

nicht mehr entfernbaren

Kennzeichnung versehen

BAD DRIBURGER

Logistik setzt

auf modernste

Etikettier-

systeme

haben die Ingenieure von

Bluhm Systeme auf bewährte

Technik zurückgreifen

können. Der Tamp-Blow

Etikettendruckspender vom

Typ Legi-Air 5200 ist direkt in

den Eurapack-Banderollierer

eingebaut worden. Das Etikett

wird direkt auf die Banderole

aufgeblasen, noch bevor sich

diese um die Palette windet.

Durch diesen „Trick“ kann der

Legi-Air 5200 sowohl ein-

oder zweiseitig aber auch an

drei oder sogar allen vier Seiten

der Palette das benötigte

NVE-Etikett aufbringen.

werden soll. Erfüllt ein Bauteil

in der Automobilproduktion

nicht seine gestellten Anforderungen,

soll über diese

Kennzeichnung eine Rückverfolgung

gewährleistet werden.

In diesem Fall schreibt der

Laser eine Information über

das Jahr, Monat, Tag sowie

Uhrzeit mit Stunde, Minute

und Sekunde in den Kunststoff.“

Das Lasersystem e-SolarMark

bietet flexible Lösungen.

Bei Aruso-Plast können die

Kunststoffbauteile z.B. alle

möglichen Farben haben.

Eine Kennzeichnung per

Tinte trifft meistens nicht

den richtigen Farbton. Der

Laser kommt mit jeder

Farbe klar.

Die Bediener haben beim

e-SolarMark Laser keinerlei

Gesteuert wird der Legi-Air

5200 von einem Industrie-PC,

der in einem IP-Schutzgehäuse

integriert ist.

Diese Anwendung bei den

Bad Driburger Naturpark-

Hier grüßen (von links) Andreas

Bluhm, Mitgesellschafter

der Bluhm Systeme GmbH

und Prokurist von Mark-

O-Print, und Doug Weber,

Vice-President der Weber

Marking Systems Inc., von

der PackExpo in Chicago.

Die Präsentation auf dieser

Reinigungs- oder Wartungsaufwand.Verbrauchsmaterialien

fallen keine an und

mit einem Staubtuch wird

das ganze System sauber

gehalten.

Bei Aruso-Plast wird z.Zt.

noch alle 3-5 Sekunden ein

Bauteil gelasert. Im Extremfall

könnte der e-SolarMark bis zu

1.000 Zeichen pro Sekunde

oder bis zu 33.000 Produkte

pro Stunde beschreiben.

quellen ist ein gutes Beispiel

dafür, wie durch das Zusammenspiel

von Spezialisten

innovative Ideen zu Weltneuheiten

werden können.

Erfolgreich in

den USA

vielbeachteten Messe war ein

voller Erfolg. Auf dem Messestand

standen vor allem die

neuen Inkjet-Codierer mit

Hewlett Packard Technik im

Mittelpunkt des Interesses.

Zahlreiche neue Distributionsverbindungen

haben sich

ergeben.

7


8 A N W E N D U N G

NÖLKEN

Codier-Winzling

zeigt Größe

Die Nölken Hygiene Products

GmbH im rheinischen Windhagen

liefert neben einer ganzen

Produktpalette rund um

die Babypflege auch feuchte

Reinigungstücher.

Auf der Suche nach einer

flexiblen, kostengünstigen

Lösung für den Karton-Auf-

Im „Schokoladenstandort“

der Brandt Zwieback-Schokoladen

GmbH & Co. KG im

bayrischen Landshut sind

Tagesproduktionen von über

1.5 Millionen Schokoartikeln

wie z.B. gefüllte Eier, Schokodragees,

Osterhasen und

natürlich Weihnachtsmänner

druck wurde man mit dem

Compactline 2.0 fündig.

Nicht viel größer als ein

Handy bietet der Winzling ein

riesiges Leistungsspektrum.

Auf kleinstem Raum sind in

diesem Gerät Drucktechnik,

Steuergerät, Lichtschranken

und Tastatur untergebracht.

BRANDT

Was Weihnachts-

männer

auszeichnet

Maximal 4,5 mm hoch können

Informationen wie Herstellungs-

und Haltbarkeitsdaten,

fortlaufende Nummern,

Datum, Uhrzeit und vieles

mehr aufgedruckt werden.

Die Text- und Dateneingabe

erfolgt kinderleicht über das

4-zeilige Display und die integrierte

Folientastatur.

in allen erdenklichen Größen,

Formen und Sorten angesagt.

Dass bei all den süßen Sachen

der Qualitätskontrolle

ein besonders großer Stellenwert

beigemessen wird, ist

schon eine Selbstverständlichkeit.

Nicht erst durch die

EU Norm 178/2002, die eine

Rückverfolgung der Endprodukte

bis hin zu den Rohlieferanten

vorschreibt, ist der

Aufgabenbereich der Kennzeichnung

und Codierung von

besonderer Wichtigkeit.

Im Bereich der Fertigprodukte

kommen mehr als ein Dutzend

Linx-Inkjet Codiersys-

„Im Rahmen einer lückenlosen Produktrückverfolgung werden

alle Produkte mit den Linx-Inkjet Systemen codiert. Neben dem

Mindesthaltbarkeitsdatum wird eine Codierung aufgebracht, die

den Produktionsstandort und die abfüllende Maschine genauso

identifiziert wie das Herstelljahr, die Kalenderwoche, den Tag und

die betreffende Schicht.“

Georg Obermeier, verantwortlicher Mitarbeiter für die

Codiersysteme bei Brandt

Das einfache Handling gab

auch den Ausschlag, sich

für den Compactline 2.0 zu

entscheiden. Die Druckpatrone

wird mit einem einzigen

Handgriff in den Drucker eingesetzt,

schon ist das System

einsatzbereit.

„Unser Compactline 2.0 ist

ein kleines, kompaktes Gerät.

Wir können es absolut universell

einsetzen. An unseren

Produktionslinien haben wir

kleine Haltevorrichtungen

angebracht, in die der Drucker

nur eingeklickt werden

muss. Somit dauert das

Umwechseln an eine andere

Linie nur wenige Sekunden.

Der Compactline 2.0 bietet

uns ein außergewöhnliches

Preis-/Leistungsverhältnis.

Es fallen keine Wartungskosten

an. Durch die HP-

Tintenpatronentechnik haben

wir immer einen »neuen

Druckkopf!«“

Manfred Muss, Betriebsleiter,

Nölken

teme aus dem Hause Bluhm

Systeme zum Einsatz. An

allen Abpackstationen sind

verschiedene Linx-Drucker im

Einsatz.

Zum jeweiligen Schichtwechsel,

also zweimal

täglich, springt die Codierung

automatisch auf die nächste

Schichtnummer um. Nach

dem Start am Sonntagabend

braucht man sich aber um die

Linx-Drucker nicht mehr zu

kümmern.

Codiert wird auf Kartons und

Kunststofffolien.


N E W S 9

BESONDERS INTERESSANT FÜR MOLKEREIPRODUKTE

Der neue Linx 4900 DC

codiert Kleingedrucktes

brillant lesbar

Von Linx gibt es für die Serie

4900 mit der Zusatzbezeichnung

DC eine neue Softwarekonfi

guration.

Die neue Ausführung ist

besonders interessant für

Molkereien und Unternehmen

der Milchverwertung.

Der 4900 DC (DC = Dairy

Coder) ist bestens geeignet

zur Kennzeichnung von Molkereiprodukten

wie gekühlten

Desserts, Yoghurts und Portionspackungen.

Herzlichen

Glückwunsch

Ideal für alle Codierungen,

wo kleine, präzise Kennzeichnungen

erforderlich

sind.

Die neue Konfi guration vereint

den erfolgreichen Linx 4900

mit dem MK7 Mini-Druckkopf.

Das bedeutet: akkurate Hochgeschwindigkeitsschrift

und

Schrift höhen bis zu 1,4 mm.

Profi tieren Sie vom neuen

Linx 4900 DC

● Mk7 Mini-Druckkopf mit

kleinen Tropfen für akkurate,

präzise Schriften,

● Druckkopf kann quer über

die Produktionslinie fahren,

um mehrere Produkte zu

codieren,

Das sind die glücklichen Gewinner,

die das offi zielle Buch

zur Fifa-WM Deutschland

2006 gewonnen haben:

Herr Manfred Klein

Fa. Dynilec

53840 Troisdorf

Herr Michael Sukop

Fa. Jowat AG

32758 Detmold

Frau Sabine Wolters

Fa. Hötten

Maschinenbau GmbH

46286 Dorsten

● 17 zusätzliche Schriftarten,

inklusive stitched Schriftarten,

für schnelle 2-Zeilenanwendungen,

● dynamische Schreibrich-

tungsumkehr.

Sie möchten mehr über den

neuen Linx 4900 DC wissen?

Dann sprechen Sie mit uns.

Frau Anneliese Bork

Fa. Poppe GmbH & Co.KG

35392 Giessen

Herr Siegfried Schmid

Fa. Wanzl GmbH

89340 Leipheim

Herr Klaus-Peter Walter

Fa. Conti Teves

38518 Gifhorn

Herr Joachim Henke

Fa. For Life

12459 Berlin


1 0 V E R A N S T A L T U N G

Gerade die Vorweihnachtszeit

ist eine gute Gelegenheit,

Lichter der Hoffnung zu

setzen und aktiv etwas zur

Unterstützung von Notleidenden

und Bedürftigen zu tun.

Wir im Hause Bluhm Systeme

haben uns entschlossen, in

diesem Jahr das Geld, das

wir für Geschenke an unsere

Kunden und Freunde des

Hauses ausgegeben hätten,

auf das Konto des „Bluhm

Fonds – Verein zur Unterstützung

Notleidender und Bedürftiger

e.V“ zu überweisen.

Die BluhmWeber Gruppe hat

10.000 EUR überwiesen.

Seit dem Jahr 1998 ist diese

besondere Initiative im sozialen

Bereich tätig. Sie wurde

gegründet von Mitarbeitern,

Freunden und der Geschäftsleitung

des Unternehmensverbundes

BluhmWeber.

Der Name des eingetragenen

Vereins ist Programm.

Mittlerweile wirken über 50

Vereinsmitglieder daran mit,

immer wieder aufs Neue

nicht nur Einnahmequellen zu

finden, sondern auch Fälle,

in denen man Notleidenden

und Bedürftigen unkompliziert

und schnell helfen kann. Es

wurden schon viele Menschen

und Familien unterstützt, die

NOMINIERUNG.BLUHMSYSTEME.COM

Fühlen Sie

sich Oskar-reif?

50 cm hoch, 6-8 Kilogramm

schwer, von dem Erfurter

Künstler Karsten I. W. Kunert

mit aufwärts weisendem Arm

als Skulptur gestaltet – das

ist der große Preis des Mittelstandes!

Seit März 1995 wird der deutsche

Mittelstand mit diesem

Preis der Oskar-Patzel-Stiftung

ausgezeichnet. Er hat

sich schrittweise zu einem

der wichtigsten deutschen

Wirtschaftspreise entwickelt.

Bluhm Systeme wurde

voriges Jahr mit dem „Oskar“

geehrt.

Diese besondere Auszeichnung,

auf die wir sehr stolz

sind, gibt uns das Privileg,

Unternehmen zu nominieren,

die aus unserer Sichtweise

sich in einer Notlage befanden.

Der Verein hilft umgehend

und unbürokratisch.

Wir zählen auf das Verständnis

all unserer Kunden

und Geschäftspartner. Und

würden uns freuen, wenn

auch Sie diesem Beispiel

folgen würden und den eingetragenen

Verein durch eine

als besonders dynamisch und

herausragend bekannt sind.

Bereits zum 13. Mal sucht

die Oskar-Patzelt-Stiftung

bundesweit mittelständische

Unternehmen, die in folgenden

fünf Kriterien Hervorragendes

leisten:

● Gesamtentwicklung des

Unternehmens,

● Schaffung / Sicherung von

Arbeits- und Ausbildungsplätzen,

● Innovation und Moderni-

sierung,

● Service und Kundennähe,

● Engagement in der Region.

Dürfen wir Sie nominieren?

Dann gehen Sie auf

nominierung.bluhmsysteme.com

10.000 EURO GESPENDET

Zeit für gute Taten

Mitgliedschaft oder Spende

unterstützen.

Die Bankverbindung lautet

VolksbankRhein-Sieg eG,

BLZ 380 601 86,Kto.-Nr.

5614726018.


M E S S E N 1 1

Messetermine

Auf folgenden Messen stellt die

BluhmWeber Gruppe aus:

i + e ◆ Freiburg ◆ 25. bis 27.01.2007

ProSweets ◆ Köln ◆ 29.01. bis 01.02.2007

LogiMAT ◆ Stuttgart ◆ 27.02. bis 01.03.2007

POWTECH ◆ Nürnberg ◆ 27. bis 29.03.2007

HANNOVER MESSE ◆ Hannover ◆ 16. bis 20.4.2007

INTERVITIS INTERFRUCTA ◆ Stuttgart ◆ 22. bis

26.04.2007

IGRUMA ◆ Leipzig ◆ 02. bis 04.05.2007

Euro ID 2006 ◆ Köln ◆ 08. bis 10.05.2007

Cosmetic Business ◆ München ◆ 09. bis 10.05.2007

Ligna ◆ Hannover ◆ 14. bis 18.05.2007

Motek ◆ Stuttgart ◆ 24. bis 27.09.2007

FachPack ◆ Nürnberg ◆ 25. bis 27.09.2007

PRODUCTRONICA ◆ München ◆ 13. bis 16.11.2007

BRAU Beviale ◆ Nürnberg ◆ 14.11. bis 16.11.2007

SPS/IPC/DRIVES ◆ Nürnberg ◆ 27. bis 29.11.2007

Gerne senden wir Ihnen einen kostenlosen Eintrittskarten-

Gutschein zu, solange der Vorrat reicht.

Impressum PUNKT

Herausgeber: Bluhm Systeme GmbH

Honnefer Straße 41 · D-53572 Unkel/Rhein · Telefon: +49(0)2224/7708-0

www.bluhmsysteme.com · info@bluhmsysteme.com

Redaktion: Thomas Serr (verantw.), Pedro Pursche

Bildnachweis: Bluhm, photocase

EIN TRAUM WIRD WAHR

EINMAL PILOT

SEIN

BLUHM VERLOST

4 GUTSCHEINE

FÜR FLUG-

SIMULATOREN-

TRAINING

Sie heben ab zum Erlebnisflug im Pilotensitz eines

professionellen Boeing- oder Airbus-Flugsimulators. Hier

absolvieren sonst die Airline-Piloten aus aller Welt ihre

Checks und Trainings.

Jetzt dürfen Sie: Take Off unter fachlicher Anleitung!

Sie brauchen nur auf der beiliegenden Fax-Antwort

unter Gewinnspiel ein entsprechendes Kreuz zu setzen.

Dann nehmen Sie automatisch an der Verlosung teil.

Einsendeschluss ist der 15.01.2007.

Oder besuchen Sie im Internet unsere Seite

punkt.bluhmsysteme.com Hier finden Sie alle Details.


© by Bluhm Systeme p28d/25/12/06

Frohe Weihnacht und

ein friedvolles Neues Jahr

wünscht Ihnen Bluhm Systeme

Allen unseren Geschäftspartnern

danken wir für die angenehme

Zusammenarbeit.

Wir hoffen, dass wir auch in

Zukunft gemeinsam

erfolgreich sein können.

Bluhm Systeme GmbH und Bluhm Leasing GmbH & Co.KG · Stammhaus: Honnefer Straße 41 · D-53572 Unkel/Rhein

Telefon: +49(0)2224/7708-0 · Telefax: +49(0)2224/7708-20 · info@bluhmsysteme.com · www.bluhmsysteme.com · www.bluhmwebergroup.com

Bluhm Systeme GmbH Österreich: Rüstorf 82 · A-4690 Schwanenstadt

Telefon: +43(0)7673/4972 · Telefax: +43(0)7673/4974 · info-austria@bluhmsysteme.com

Bluhm Systeme GmbH Schweiz: Im Grund 15 · CH-5014 Gretzenbach

Telefon: +41(0)62858/5080 · Telefax: +41(0)62858/5089 · info@bluhmsysteme.ch

Einfach. Vielseitig. Kennzeichnen.

Weitere Gesellschaften der BluhmWeber Gruppe in Deutschland: Weber Marking Systems GmbH, Unkel

Geset Etikettiersysteme GmbH, Esslingen · Mark-O-Print GmbH, Lübeck


Info-Faxline:

+49(0)2224/7708-620

Bluhm Systeme GmbH

Honnefer Straße 41

D-53572 Unkel/Rhein

info@bluhmsysteme.com

www.bluhmsysteme.com

www.bluhmwebergroup.com

Einfach ankreuzen... und Sie sind dabei.

Ja, ich bin dabei.

Infos per Fax

ONLINE unter punkt.bluhmsysteme.com

Senden Sie uns Informationen zu folgenden Kennziffern im „Punkt“:

Continuous

Inkjet-Codierer

Piezo High-

Resolution Codierer

Thermische

Inkjet-Codierer

Laser Codierer

Wir wünschen Kontaktaufnahme mit einem Systemberater für:

Inkjet Laser Etikettendruck

Wie möchten Sie unsere Zeitschrift Punkt in Zukunft erhalten?

per e-Mail per Post per Post und e-Mail streichen Sie mich aus dem Verteiler

Ich nehme nur am Fax-Gewinnspiel teil

Ein Traum wird wahr

Einmal Pilot sein

Thermotransfer-

Direkt-Codierer

Absender :

Etikettendrucker

und Spender

Etikettendrucker

und Spender für

Paletten

Desktop-Drucker

Rundum- und

Seitenetikettierautomaten

Etikettenspender

Name: ...............................................................................

Firma: ...............................................................................

Abteilung: .........................................................................

Straße/Pf.: ........................................................................

PLZ/Ort: ............................................................................

Telefon: .............................................................................

Telefax: .............................................................................

e-Mail: ..............................................................................

www: ................................................................................

Mitarbeiter der BluhmWeber Gruppe sowie deren Angehörige sind von der Verlosung ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2007


Etikettierung

Das passende System für Codierung

und Etikettierung

4.

Wie schnell

muss etikettiert

werden?

3.

Wie soll

etikettiert

werden?

2.

Welche Anforderungen

sollen abgedeckt

werden?

1.

Sollen Etiketten

gedruckt und

gespendet oder

nur gespendet

werden?

Gerne schicken wir Ihnen die ausführliche

Broschüre „Bluhm-Guide“ zu.

Wir freuen uns auf Ihre Kennzeichnungs-

und Etikettierungswünsche.

Hier und heute können Sie sich einen Überblick

verschaffen, welches System Ihren

Anforderungen entspricht.

Für detaillierte Nachfragen stehen wir Ihnen

natürlich jederzeit persönlich zur Verfügung.

Codierung

Etiketten -

spender

Rundum- und

Seiten etikettierautomaten

Desktop-

Drucker

Etikettendrucker

und Spender für

Paletten

Etikettendrucker

und

Spender

3.

Wie schnell muss

beschriftet werden?

2.

Welche Codierhöhe wird

benötigt?

1.

Welche Materialien

sollen bedruckt werden?

1. Leistungen

Etiketten spenden,

RFID-Varianten

verfügbar

Etiketten in

großen Serien

spenden

Etiketten drucken,

RFID-Varianten

verfügbar

Etiketten drucken

und spenden auf

Paletten ladungen

Etiketten drucken

und spenden,

RFID nachrüstbar

2. Anforderungen

Gebinde

etikettieren,

7 x 8 mm bis

300 x 1.000 mm

Verkaufs- und

Schmuck etiketten,

Primary Labels,

7 x 8 mm bis

300 x 1.000 mm

manuelle

Etikettenentnahme,

vereinzelt oder auf

Rolle,

19 x 6 mm bis

228 x 2.540 mm

Palettenladungen

etikettieren,

typisch DIN A5

oder DIN A6

PräzisionsundGebindeetikettierung,

20 x 5 mm bis

180 x 350 mm

Laser-Codierer Thermotransfer-

Direkt-Codierer

Thermische

Inkjet-Codierer

Piezo

High-Resolution

Codierer

Continuous

Inkjet-Codierer

1. Materialien

3. Positionierungen

für Folien

und Etiketten

für nicht

saugfähige

Materialien

für saugfähige

und semisaugfähige

Materialien

für saugfähige

Materialien

für nicht

saugfähige

Materialien

alle Etikettierpositionen

möglich

alle Etikettierpositionen

möglich

alle Etikettierpositionen

möglich

typisch 2-seitige,

optional 3-seitige

Etikettierung nach

GS1-Standard

alle Etikettierpositionen

möglich

2. Codierhöhen

Druckbereich

200 x 107 mm

Codierfeld

200 x 200 mm

bis zu

100 mm

bis zu

100 mm

bis zu

13,8 mm

4. Geschwindigkeiten (je nach Anwendung)

bis zu

600 Etiketten

pro Minute

Seiten: 350

Produkte/Min.,

Rundum: 100

Produkte/Min.

bis zu

400 mm

pro Sekunde

bis zu

7 Paletten

pro Minute

bis zu

240 Etiketten

pro Minute

3. Codiergeschwindigkeiten (je nach Anwendung)

bis zu 0,80 m

pro Sekunde

bis zu 300 m

pro Minute

bis zu 300 m

pro Minute

bis zu 200 m

pro Minute

bis zu 7,28 m

pro Sekunde

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine