2. Zirkular - GeoHannover-2012

geohannover.2012.de

2. Zirkular - GeoHannover-2012

Fachexkursionen | Field trips

Organisationskomitee | OC

2. Zirkular | 2 nd Announcement

Vor- und Nachexkursionen

• Geologische Exkursion in den Harz | 2 Tage

• Von der „klassischen Quadratmeile der Geologie“ zum Geopark –

Exkursion in den Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen | 2 Tage

• Steine und Erden im Großraum Hannover | 1 Tag

• „Steine an der Leine“ – Naturwerksteine im Stadtbild von Hannover* | 2 h

• Befahrung des Kaliwerks Sigmundshall – das weltweit einzige

produzierende Kaliwerk auf einem Salzstock | 0,5 Tage

• Hydrogeologie Großraum Hannover | 1 Tag

• Das Oberharzer Wasserwirtschaftssystem – das bedeutendste vorindustrielle

Energieversorgungssystem der Welt | 1 Tag

Pre- and post-conference field trips

• Geological field trip to the Harz mountains | 2 days

• From the “classical square mile of geology” to a geopark –

The Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen | 2 days

• Industrial minerals in the Hannover area | 1 day

• “Stones on the river Leine“ – natural stones in the Hannover townscape* | 2 h

• Underground tour to Sigmundshall potash plant – the only potash plant

in the world on a salt dome | 0.5 days

• Hydrogeology in the Hannover area | 1 day

• The historic Oberharz water management system – the most important preindustrial

power supply system in the world | 1 day

*während der Konferenz | during conference

Organisationskomitee | Organization Committee

• Dr. Christian Brandes | Inst. f. Geowissenschaften, Universität Hannover

• Prof. Dr. Hans-Joachim Kümpel | BGR Hannover

• Susanne Lange | F&U confirm, Leipzig

• Dr. Ernst-Rüdiger Look | AGG Hannover

• Dr. Heinz-Gerd Röhling | LBEG Hannover / DGG

• Dr. Volker Steinbach | BGR Hannover

• Ogarit Uhlmann MSc | F&U confirm, Leipzig

Call for Papers – Deadline: 30. April 2012

Bitte reichen Sie Ihr Abstract bis spätestens 30.4.2012 beim Tagungssekretariat

in deutscher oder englischer Sprache ein (geohannover@fu-confirm.

de). Bitte laden Sie sich dazu das Abstract-Template auf der Tagungswebseite

www.geohannover-2012.de herunter und füllen es entsprechend aus.

Bitte geben Sie dabei an: Thema, zu dem Ihr Abstract gehört (Nr. genügt |

ob es ein Vortrag oder ein Poster ist | Name und Institution aller Autoren |

vollständige Adresse | Tel. und E-Mail des Kontaktautors | Abstracttitel | Abstracttext:

ca. 450 Worte, d. h. mit Abb. max. 1 A4-Seite (Abb. bitte auch extra

abspeichern als jpg oder tif, min. 300 dpi, oder Vektorgrafiken).

Please submit your abstract until April 30, 2012, (ca. 450 words) to geohannover@

fu-confirm.de using the abstract template provided at www.geohannover-2012.de,

stating: theme your abstracts belongs to | whether it is lecture or poster | name &

inst. of all authors | phone and e-mail of contact author | pix (if any) in print quality

GeoHannover

2012

Georohstoffe für das 21. Jahrhundert

Georesources for the 21 st Century

1.–3. Oktober 2012 | Leibniz Universität Hannover

Tagungsgebühren nach/Conference fee after early bird 30.06.2012

Mitglied: Vollzahler / Members: Regular fee: 220 €

Nicht-Mitgl.: Vollzahler / Non-members: Regular fee 300 €

Mitglied: Student, Rentner, Arbeitssuchende/Members: students, unempl., pensioners 100 €

Nicht-Mitgl.: Student, Rentner, Arbeitss./ Non-members: students, unempl., pensioners 130 €

Tagungsgebühren vor/Conference fee before early bird 30.06.2012

Mitglied: Vollzahler / Members: Regular fee: 170 €

Nicht-Mitgl.: Vollzahler / Non-members: Regular fee 220 €

Mitglied: Student, Rentner, Arbeitssuchende/Members: student, unempl., pensioners 70 €

Nicht-Mitgl.: Student, Rentner, Arbeitss./ Non-members: students, unempl., pensioners 100 €

Tagungssekretariat | Conference secretary

Ms Ogarit Uhlmann | Ms Susanne Lange

F&U confirm

Permoserstr. 15

04318 Leipzig

Germany

Tel. +49 341 235-2264

Fax +49 341 235-2782

geohannover@fu-confirm.de

www.geohannover-2012.de

Konferenzsprachen | Conference languages

Konferenzsprachen sind Englisch und Deutsch. Bei den Wissenschaftlichen

Sitzungen entscheiden die Einladenden, welche Sprache gewählt wird.

Languages during the Meeting are English and German. Concerning the Scientific

Sessions, the inviting persons will decide on the language of their meeting.

http://www.geohannover-2012.de

Jetzt online anmelden! Register online now!

Deadline for Submission of Abstracts: 30.04.2012

Frühzahlerpreis/Deadline Early Bird Fee: 30.06.2012


Grußwort | Greeting

Sessions

Sessions

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

„GeoRohstoffe im 21. Jahrhundert“ lautet das Motto der Jahrestagung 2012 der

Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften. Seit etwa 10 Jahren erleben wir

die wiedergewonnene Bedeutung der Rohstoffe an starken Preiszuwächsen,

an vermehrten Diskussionen über Reichweiten, Abhängigkeiten von Lieferländern

und –firmen, an Berichten über Chancen der Rohstoffgewinnung für

den Arbeitsmarkt, manchmal auch an der Thematisierung von Akzeptanzfragen

der Rohstoffförderung. Fest steht, ein Leben ohne Rohstoffnutzung ist für uns

nicht vorstellbar. Geowissenschaftliche Arbeiten in Forschung und Praxis leisten

zahlreiche Beiträge, um unsere Erkenntnisse zu erweitern und offene Fragen zu

klären. Das Team der Organisatoren der GeoHannover 2012 lädt Sie ein, Antworten

zu suchen, Lösungen vorzustellen und nicht zuletzt den aktuellen Stand

der Wissenschaft kennen zu lernen. Das Spektrum der auf der Jahrestagung

behandelten Themen geht dabei wie üblich (und nachfolgend dargestellt) weit

über den genannten Rahmen hinaus. Wir heißen Sie herzlich willkommen und

freuen uns, Sie in Hannover begrüßen zu dürfen.

Hans-Joachim Kümpel

Dear Sir or Madam, Dear colleagues,

“GeoResources in the 21 st Century” is the slogan of the 2012 annual meeting of the

German Society for Geosciences (DGG). For about 10 years we have witnessed the

resuming importance of natural resources in the strong rise of commodity prices, by

more discussions on the reserves-to-production ratio, on dependencies from supplier

countries or companies, through reports on benefits of commodity exploitation for

the job market, sometimes also in concerns raised over side effects of mining. Clearly,

we cannot imagine living without making use of commodities. Geoscientific work,

in research and practice, results in numerous contributions widening our knowledge

and coping with open questions. The team organizing the GeoHannover 2012 invites

you to look for answers, to present solutions, and not last to get to know the most

recent scientific findings on these issues. The spectrum of subjects covered by the

annual meeting extends, as usual, the outlined (see below). We are most happy to

welcome you to join us at Hannover.

Hans-Joachim Kümpel

Vorläufige Liste unterstützender Institutionen*

Preliminary list of supporting institutions*

• Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien

• Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe | BGR

Deutsche Rohstoffagentur | DERA

• Deutsche Geophysikalische Gesellschaft | DGG

• Deutsche Gesellschaft für Geowissenschaften | DGG

• Deutsche Gesellschaft für Moor- und Torfkunde | DGMT

• Deutsche Stratigraphische Kommission | DSK

• Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas & Kohle | DGMK

• GEOTECHNOLOGIEN

• Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie | LBEG

• Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik | LIAG

• Leibniz Universität Hannover

• Senckenberg Forschungsinstitute und Naturmuseen

*wird laufend ergänzt | constantly supplemented

Natürliche Ressourcen für die Technologien der Zukunft /

Natural resources for technologies of the future

Mineralische Rohstoffe / Mineral resources

M1 Mineral resources for high tech and green technologies

M2 Marine mineral resources

M3 World mineral deposits – New developments

M4 Geomicrobiology and biohydrometallurgy

M5 Certification of geological materials – Schemes and methods

M6 Industrieminerale, Natursteine, Steine und Erden

M7 Strategien der Rohstoffsicherung durch Rohstoffeffizienzmaßnahmen |

Strategies for securing mineral raw materials supply by raw material

efficiency gains?

M8 Historische Bergbauzeugen und Potentiale für eine postmontane

Nutzung

M9 From mining to geosites

M10 Raw materials: material flow analysis and life cycle assessment

Geo-Energie / Geo-Energy

G1 Oil & Gas: New Frontiers – the high latitudes and Europe

G2 Beyond tradition – unconventional gas and oil from shale

G3 Coal & coalbed methane

G4 Moore und die Bedeutung des Rohstoffs Torf in Deutschland

G5 Geological CO 2

storage – capacities, integrity of the storage complex,

uncertainties

G6 Tiefe Geothermie – geologische Strukturen für die Energiegewinnung

G7 Oberflächennahe Geothermie – Umweltschonende Gebäudeklimatisierung

mit Erdwärme

G8 Reservoir rocks: New approaches for evaluation of processes in the pore

space

Wasser & Boden / Water & Soil

W1 Rohstoff Wasser

W2 Soil Resources and Functions in the Geosphere

Angewandte Geowissenschaften / Applied geosciences

A1 Applied geological remote sensing

A2 Hydrogeophysik – neue Methoden

A3 From tools to interpretation – modern methods in downhole

logging and log interpretation for all kinds of georesources such

as conventional or unconventional hydrocarbons, geothermal

reservoirs, or groundwater

A4 Quaternary geochronology

A5 Management and application of geoscience information

A6 GIS und 3/4D-Modellierung in den Geowissenschaften

A7 GEOTECHNOLOGIEN

A8 Sinkhole and subrosion processes

A9 From outcrop to experiment: new tools in structural geology

Litho- & Biostratigraphie, Beckenentwicklung /

Litho- & biostratigraphy, basin development

L1 Das Quartär: Klima, Sedimente, Mensch

L2 Paleogene continental and marine environments in western

Europe

L3 Stratigraphy and sedimentology of Jurassic to Cretaceous basins

in Germany and adjacent regions

L4 Perm und Trias in Mitteleuropa: Paläogeographie, Stratigraphie,

Fazies, Rohstoffe, Ressourcen / Permo-Triassic in Central Europe:

paleogeography, stratigraphy, facies, natural recources

L5 Neotectonic

L6 Geology and resource potential of the Northern High Latitudes

L7 Salzformationen – Zusammensetzung, Internbau, Deformationsmechanismen

und Barriereeigenschaften / Salt formations –

composition, structure, deformation mechanisms and barrier

properties

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine